Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Rückblick“

Gewinnspiele auf Social Media und WhatsApp

Freitag, 8. April 2022

Keine Spam, sondern ein Link auf einen interessanten Artikel bei tarnkappe.info: Milka-WhatsApp-Gewinnspiel entpuppt sich als Falle:

Mondelez International warnt aktuell vor einem Milka-Oster-Gewinnspiel. Dieses würde als Klick-Köder u.a. persönliche Daten abgreifen.

Keineswegs um eine Verlosung von Milka-Oster-Geschenkkörben geht es in einem aktuell kursierendem Gewinnspiel via WhatsApp. Die darin verheißungsvoll angepriesenen 5.000 Gratisgeschenke dienen nur als Köder, warnt Milka-Schokoladenhersteller Mondelez

[…] Mimikama informiert darüber, dass man beim Anklicken der Nachricht auf eine Website mit einer .ru-Domain geleitet wird. Diese würde der echten Milka-Webseite täuschend ähneln. Allerdings ist man mit dem Beantworten von einigen Fragen noch nicht am Ziel. Erst das weitere Verschicken der Nachricht an 20 Kontakte verheißt schließlich den erfolgreichen Abschluss des Gewinnspiels.

Wer sich dann schließlich am Ziel wähnt und auf „Abschließen“ tippt, für den öffnen sich danach zahlreiche Browserfenster. Nur winkt nirgends der versprochene Milka-Osterkorb. Vielmehr lauert neben dubiosen „Abo-Fallen Apps“ auch eine Smartphone Reinigungs-Aktualisierung.

Ich wundere mich ja manchmal darüber, dass ich ganze Gattungen der Spam seit langer Zeit gar nicht mehr oder nur noch sehr sporadisch sehe. Dazu gehören etwa diese windigen „Gewinnspiele“, die an sich eine sehr alte Nummer der Spammer sind. Diesen Milka-Betrug gab es früher in genau gleicher Machart in der E-Mail-Spam: Nach Beantwortung einiger lächerlicher Fragen machte man einen Datenstriptease vor irgendwelchen betrügerischen Spammern, die so taten, als seien sie Milka und mit lecker Geschenken winkten. 🎁️

Dass die Spammer eine solche Nummer – die man beliebig oft „neu“ vortragen kann, ich hatte unter anderem auch Nutella und Snickers als Probierpaket, aber auch Gutscheine von McDonalds, Ikea, Amazon, Rewe, Lidl und PayPal – einfach aufgeben, fand ich immer ein bisschen unwahrscheinlich. Trotzdem hatte ich lange keine derartige Spam mehr. Und manchmal fragte ich mich: Warum? Läuft das nicht mehr? 🤔️

Und jetzt weiß ich auch warum: Die Nummer läuft jetzt offensichtlich in Social Media und WhatsApp. Da kann man ja auch schöne „Kettenbrief-Funktionen“ machen, so dass ein Opfer dieser Nummer den Müll an alle seine Kontakte weitergibt, und eine Spamfilterung wird unter solchen Bedingungen sehr stark erschwert. Für die Spammer bedeutet das: Mehr Sichtbarkeit und damit mehr Opfer, die man abziehen kann, also mehr kriminellen Umsatz. 💶️

Und der einzige Grund, weshalb ich das nicht mehr mitbekommen habe, ist, dass ich kein Smartphone benutze und dass ich – selbst, wenn ich ein Smartphone hätte – niemals dieses WhatsApp des verurteilten Spammers Facebook benutzen würde, weil ich nun einmal keine Software von Kriminellen auf meinen persönlich genutzten Computern installiere. Warum? Weil ich das für eine sehr, sehr, sehr dumme Idee halte. Kriminelle sind nun einmal kriminell, und wie der notdürftig durch die Phrase „Ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden“ und eine angewählte Checkbox legalisierte Charakter von Facebook — ähm: Raider heißt jetzt Twix und Facebook heißt jetzt Meta, sonst ändert sich nichts – aussieht, kann man beinahe jede Woche ermüdet im ganz normalen bürgerlichen Jornalismus nachlesen. Leider führt das immer noch nicht dazu, dass die Menschen vor solchen „Angeboten“ weglaufen. 🏃‍♂️️

Dass das völlig unseriöse Geschäftsmodell von Meta eine ganz vorzügliche Überschneidung mit dem Geschäftsmodell anderer krimineller Spammer hat, dass Spammern dort eine Plattform geboten wird, in der sie viele naive Opfer für ihre unerfreulichen Betrugsmaschen finden, ist für mich einfach nur folgerichtig. Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Das geht so weit, dass trojanische Apps, die Adressbücher ihrer Nutzer „nach Hause funken“ und weitere Überwachungsdaten einsammeln…

Wer den Link in der Nachricht öffnet, läuft Gefahr, sich einen Trojaner einzufangen – eine Schadsoftware, die womöglich private Daten am Smartphone ausspionieren oder an Unbekannte weiterleiten könnte

…nun ihrerseits zur Distributionsplattform für andere Schadsoftware werden, passt da leider nur zu gut ins Bild. Der Schaden ist bereits vor zehn Jahren passiert, als ganz viele Menschen diese Barbarei so weitgehend mitgemacht haben, dass es mit Facebook/Meta und Konsorten inzwischen börsennotierte Unternehmungen ohne seriöses Geschäftsmodell gibt. 🏚️

Guten Tag.

Mittwoch, 24. Juni 2020

Qualitätsbetreff. Mit Punkt. 🏆

Schon beim Anblick eines solchen Betreffs kann man eine E-Mail getrost löschen. Denkende und fühlende Wesen schreiben in einen Betreff rein, um was es in der Mail geht.

Von: P. Wong <info@bddw.com>
Antwort an: peterwong674@gmail.com

Der Absender ist gefälscht. 🤥

Und letztes Jahr hatte Peter Wong noch eine Antwortadresse ohne lustige Ziffernfolge, aber natürlich auch damals schon bei Googles Freemailer, der unter Trickbetrügern so unendlich beliebt ist, weil Google auch in klaren Fällen nicht oder nur sehr langsam gegen gemeldete Mailadressen vorgeht, so dass der Betrug monatelang ungestört laufen kann. 🙁

Ansonsten hat sich unser Peterchen Wong aus Hong Kong nichts Neues ausgedacht. Warum auch? Sich etwas auszudenken, ist ja mit einer gewissen Mühe verbunden, und wenn Peterchen sich Mühe geben wollte, könnte er doch gleich arbeiten gehen. Die einzigen Änderungen an seinem knüppeldummen Spamtext zur Einleitung eines Vorschussbetruges sind, dass er…

  1. …jetzt einen unbeholfen-tagesaktuellen Schwenk über die laufende Corona-Pandemie macht; und dass er
  2. …den dummen Fehler mit den doppelten „freundlichen Grüßen“ aus den Spams des letzten Jahres behoben hat.

Die Korrektur solcher Fehler ist bei Spammern dermaßen ungewöhnlich, dass ich dafür gern ein kleines Fleißbienchen vergebe. 🐝

Allerdings scheint Peterchen auch ein Übelsetzungsprogramm benutzt zu haben, das den Text auch ansonsten ein bisschen verändert hat, und zwar größtenteils zum noch Schlechteren. Der „neue“ Text liest sich – in seiner vom Spammer beabsichtigen HTML-Formatierung ohne jede Struktur – dann auch wie ein Verzicht auf jegliche Gehirntätigkeit beim Schreiben, und die Anmerkungen [in eckigen Klammern] sind mir eben beim Zitieren so ins Zitat gefallen:

Guten Tag [👋], Meine E-Mail kommt überraschend zu Ihnen [🐣], aber ich entschuldige mich für etwaige Unannehmlichkeiten [🖕]. Ich weiß, dass dies aufgrund der Coronavirus-Pandemie kein guter Zeitpunkt ist, um Sie zu kontaktieren [😷], aber es ist Ihnen wichtig helfen [❗], damit wir diese Mittel [💶] von hier rausholen [💰]. Ich habe Sie wegen eines Vorschlags zur Übertragung der kontaktiert Summe von 35 Millionen USD [🤪] für Investitionszwecke in Ihrem Land [🏦]. Ich schreibe aus Hong Kong [🏚️]. Bitte kontaktieren Sie mich für Details wenn Sie über meine private E-Mail interessiert sind [😂]. peterwong674@gmail.com Mit freundlichen Grüßen P. Wong [🤡]

Ich glaube, wer darauf reinfällt, ist auch durch alle meine Anmerkungen nicht mehr davon abzuhalten, Opfer des ersten dahergelaufenen Betrügers zu werden, weil er glaubt, irgendwo in China gibts Leute, die irgendwelchen unbekannten Gutentags 35 Megadollar in die Hand drücken und spare mir deshalb weitere Anmerkungen. 🤐

Derek Douglas

Samstag, 13. Juni 2020

So nannte sich die Gestalt mit ihrer IP-Adresse aus dem brummenden Nigeria, die den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier bei Unser täglich Spam hinterlassen wollte, aber einmal mehr aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

Hallo,

Winkewinke! 👋

Benötigen Sie ein komfortables Darlehen für Ihre Zufriedenheit? Wir bieten ein erschwingliches 3% -Zinsdarlehen für lokale und internationale Kreditnehmer. Wir sind zertifiziert, vertrauenswürdig, zuverlässig, effizient, schnell und dynamisch und arbeiten zusammen. Wir gewähren einen langfristigen Kredit von höchstens 2 bis 50 Jahren.

Glauben sie, dass man in Kommentarbereichen von Blogs einen Kredit angeboten bekommt? Wir pumpen jedem Geld und nehmen nur drei Prozent. Ganz dickes Spammerehrenwort. Wir sind kriminell, betrügerisch, asozial, kokainabhängig und steckbrieflich gesucht. Außerdem arbeiten wir zusammen, um ihnen am Telefon den letzten Groschen Geld aus der Tasche zu quasseln. Den schicken sie uns über Western Union, weil wir kein Bankkonto haben, und wir holen das Geld ab und gehen damit in den Puff.

Benötigen Sie ein direktes, einfaches und erschwingliches Darlehen, um Schulden zu bezahlen, ein Unternehmen zu gründen oder aus einem anderen Grund? Wenn ja, kontaktieren Sie uns bitte mit Ihrer Kreditanfrage.

Finden sie, dass alles um so wahrer klingt, je häufiger es wiederholt wird? Dann lesen sie weiter ihre Zeitung, schauen sie weiter fern, gehen sie weiter in ihre Bimmelkirche mit dem Kalenderfetisch und vor allem: Fallen sie auf uns rein!

Dieses Angebot ist für ernsthafte Menschen.

🤣

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse über:
E-Mail: easyloanfirm2020@gmail.com
WhatsApp: +1917979xxxx

Ich habe die hier verwendete Mailadresse ziemlich genau vor zweieinhalb Monaten bei Google als betrügerisch missbrauchte Mailadresse gemeldet. Sie ist immer noch in Verwendung. Wie ihr seht, haben solche Betrügerbanden einen guten Komplizen, der sie gern in ihren kriminellen Vorgehen unterstützt: Google. Google ist die Spam!

Wir sind zertifiziert,
zuverlässig, zuverlässig, effizient, schnell und dynamisch.

Oh toll, gleich doppelt zuverlässig! Dann kann ja nichts mehr schief gehen. 👍

Freundliche Grüße,
Derek Douglas
easyloanfirm2020@gmail.com
WhatsApp: +1917979xxxx

Übrigens, die WanzApp-Nummer ist die einzige Veränderung in diesem Text in den letzten drei Monaten. Selbst Menschen ohne tieferes Sprachverständnis auffallende Fehler wie die Dopplung von „zuverlässig“ wurden nicht korrigiert. Das liegt daran, dass der Autor dieser Zeilen gar kein Deutsch versteht, sondern einfach ein Übelsetzungsprogramm benutzt hat. Natürlich wollen sich diese Betrüger keinen richtigen Dolmetscher leisten. Die gehen lieber in den Puff.

3% Einfaches und erschwingliches Kreditangebot

Darlehen aus der Spam, angeboten von Banken ohne Firmierung und Website, aber dafür mit GMail und WanzApp, sind immer die Bestesten der Besten! 🚽

Wohltätigkeitsprojekt

Donnerstag, 28. Mai 2020

Von: wang jianlin (wanda) <renato@tre-pb.jus.br>
Antwort an: wang jianlin (wanda) <wang-jianlin2@dwandagroup.com>

Der Absender ist gefälscht. 🤥

Moment mal, dieses dwandagroup (punkt) com hatte ich doch schon einmal… ach ja, richtig! Es handelt sich um eine Verschleierung für die Nutzung von yandex (punkt) net. Na, wer es derart „geschickt“ anstellt, die Nutzung eines Freemailers vor den allermeisten Empfängern zu verbergen, schreibt doch sicherlich auch eine sehr intelligente und überzeugende Spam. Mal reinschauen:

Sie haben eine Spende von Wang Jianlin erhalten, um weitere Informationen zu erhalten
Wang Jianlin

Gut, dann schreibt er eben keine intelligente und überzeugende Spam, sondern verunglücktes Gestammel. Ist vielleicht auch besser so. Sonst wäre womöglich noch jemand darauf reingefallen. 😉

Sonderangebot.

Sonntag, 29. Dezember 2019

Was gibts denn? Übriggebliebenen Weihnachts-Tinnef? 🎄

Unsere aktualisierte Dating-Website bietet allen neuen Mitgliedern 14 Tage lang die kostenlose Nutzung des Kontos.

Nein, Fleisch gibt es. Oder genauer: Fleischfotos vom Dating-Betrüger. Das habe ich jetzt seit Monaten nicht mehr gehabt. Aber es gibt keineswegs alle Fleischsorten, sondern…

Nur hier finden Sie Frauen für jeden Geschmack und jedes Alter.

…es handelt sich mal wieder um eine dieser Dating-Sites, bei der es nur Frauen gibt. Diese Frauen soll mann vor Augen haben, wenn mann zu Mondpreisen mit irgendwelchen Skripten oder Animateuren chattet. Denn natürlich ist die Nutzung des internen Chats oder des internen Mailsystems nicht so kostenlos wie die Nutzung des „Kontos“. 💸

Damit hat sich wohl auch die Frage beantwortet, was diese Frauen wohl immer mit den Männern machen, dass es dort gar keine Männer gibt. Bei aller Notgeilheit: Irgendwann merkt auch noch der Dümmste, wie er abgezogen wird. Und dann stellt man schnell fest, dass man im Bordell mit dem gleichen Geld etwas echtes und befriedigendes bekommt. 🏃

Finden Sie einen Begleiter für den Abend, die Feiertage oder für das Leben.

Nein danke, ich habe schon einen Computer. 🤖

Folgen Sie dem Link und lernen Sie Tausende von schönen Frauen aus Ihrer Stadt kennen.
http://sweetcherrylovers.blogspot.com

Oh, ein ganz schlauer Affiliate-Lumpenkaufmann. Der schreibt seine Dreckslinks nicht in die Spams, sondern macht immer schnell Spamblogs bei Blogspot auf, um da seine Dreckslinks reinzuwerfen und dann die Blogs zu verlinken. Wenn einer nicht mehr durch die Spamfilter kommt, wird eben der nächste aufgemacht. Das zeigt Charakter! Und was für einen. 🤮

Wenn man Javascript aktiviert hat (was ich nicht empfehle), gibt es bei Blogspot eine Weiterleitung zur Website in der Domain sweetcherrylovers (punkt) com mit angehängter Affiliate-ID, damits beim Spammer auch nur so rasselt in der Kasse. Hier noch der obligatorische Screenshot mit meinen hinzugefügten „Früchten des Jugendschutzes“:

Dies ist KEINE Dating-Site! -- Bevor wir Ihnen eine Auswahl passender Sexpartner zeigen können, bitten wir Sie die folgenden Fragen ehrlich und gewissenhaft zu beantworten. -- Bist du älter als 18? -- [nein] [ja]

Wie es danach weitergeht? Nun, es ist nicht die neueste Masche, und ich habe es mir schon im März 2018 angeschaut. Ansonsten spammen diese kriminellen Spammer seit Jahren auf jedem kostenlosen Kanal und würden am liebsten das gesamte Internet gewaltsam und asozial mit ihrer Beglückungsidee vollmachen: neben den Mailpostfächern werden auch Foren von Fachportalen, Videoportale und vermutlich jede Form von Social Media zugespachtelt (ich bekomme nur Twitter mit). Die gespammten Links gehen keineswegs nur in kostenlos und anonym eingerichtete Blogs, sondern auch immer wieder einmal in gecrackte Websites. Es handelt sich also um so richtig hochkriminelle und asoziale Zeitgenossen. Bevor diese Halunken mit dieser Masche aufgetreten sind, haben sie mit ihrem Ficki-Berater versucht, die vielen sexuell unterforderten Männer dazu zu bestupsen, sich bei den unseriösesten, beutelschneiderischsten und grenzkriminellsten Dating-Betrügern des gesamten Internet anzumelden – damit das Affiliate-Geld bei ihnen fließe. 💰

Wer darauf reingefallen ist, wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Wie viel Geld den Leuten auf betrügerischen Dating-Websites abgenommen wird, habe ich mir schon 2011 etwas genauer angeschaut. Da sind hundert Euro ganz schnell weg! Und die Frauen, mit denen man… ähm… Schriftverkehr hat, gibt es gar nicht. 🛑

Wer jetzt immer noch nicht weiß, warum man die Finger von spambeworbenen Dating lässt: Viel Spaß! Schade, dass es Gehirn nicht im Appstore gibt.

darjilqeree

Dienstag, 3. Dezember 2019

Perlen der täglichen Kommentarspam

darjilqeree: So nennt sich der Kommentarspammer mit diversen IP-Adressen vor allem aus Großbritannien und seinem schlechten Spamskript, der zurzeit Kommentardurchfall hat und alle paar Minuten mal muss. 💩

Sein Mitteilungsbedürfnis ist allerdings sehr einseitig, und so steht die Informationsdichte in bemerkenswertem Kontrast zur Spammenge:

casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots
casino slots

Ein Fachmann würde angesichts dieses Kommunikationsversuches wohl von einer fixen Idee sprechen und es mit hohen Dosen stark sedierender Medikamente versuchen. Die helfen zwar nicht gegen die fixe Idee, den wahnhaften Realitätsverlust und den vermutlich irreparablen Hirnschaden beim Spammer, aber dann hört wenigstens erstmal die nervige Spam auf. Und das ist ein Gewinn für alle! 🎰

Oh, ich sehe gerade, dass darjilqeree schon einmal Gast war, damals aber mit noch schlechterem, also völlig dysfunktionalen Spamskript – und der ständigen Wiederholung dieses „Kommentares“:

????????
??????
?????????
????????? ????????
???, ???????
?????
??????
?????-?????
????????
???????, ??????
?????? ????????
?????? ????? ????????
???????
????????
?????????? ????????? ?????
?????????
?????????
?????-??????, ????????

Und alle Links gehen auf Websites, auf denen man angeblich Rauschmittel kaufen kann.

Wie gesund dieses Zeug ist, sieht man an der Spam dieses Spammers! 🤯

Oder nimmt der sein Zeug etwa gar nicht selbst? 😈

Wenn man etwas wartet, klärt sich alles auf…

Donnerstag, 5. September 2019

Spammer's Hall of Shame

In die „Hall of Shame“ kommen nur die ganz Harten. Die, deren Spam wie Durchfall aus ihnen herausspritzt, aber deutlich weniger Intelligenz als ein Eimer Flutschkacke hat. Die, bei denen die Worte erst einmal Luft holen müssen, ehe sie das Gesehene beschreiben können. Wenn du hier landen willst, Spammer, denn musst du bei deiner Müllproduktion schon vorgehen, als hättest du deine Lobotomie hinter dir…

Der von mir nach wochenlangem Zuschauen bei seinem Gestrokel erstmalig am 15. August erwähnte Vollpfosten mit seinem kaputten Spamskript und seinem völlig zerschossenen Encoding hat natürlich nicht aufgehört mit dem Spammen, sondern mir bis vorgestern jeden verdammten Tag eine feine, feine Kommentarspam hingemacht, die ungefähr so ausgesehen hätte, wenn sie jemals sichtbar geworden wäre:

Àðãåíòèíà
Òóðèí
Òóðöèÿ Äåíèçëè
Ìàõà÷êàëà
Ñàí – Ìàðèíî
Áåëàðóñü Âèòåáñê
Êàçàõñòàí Óðàëüñê
Åññåíòóêè
Ðåóòîâ
Êàíàðñêèå îñòðîâà
Êðèò
Germany [sic!]
Ïîçíàíü
Ïðèìîðñêèé êðàé
Äîëãîïðóäíûé
Ïóøêèíî
Åâïàòîðèÿ
Àëáàíèÿ
Îð¸ë
Àçåðáàéäæàí Ñóìãàéûò

Ich hatte von diesem mit Maschinengewehrfrequenz abgefeuerten Müll in den letzten Monaten insgesamt eine vierstellige Anzahl im Spamfilter, und ich gehe davon aus, dass auch andere kommentierbare Websites damit vergleichbar übel zugespachtelt wurden. Oder besser: Damit zugespachtelt werden sollten, denn so ein kaputter Kommentar wird zum Glück für den Rest der Welt durch keinen Spamfilter hindurchkommen. Aber das hat den Spammer nicht davon abgehalten, tapfer und unter vollständigem Denkverzicht weiterzumachen, ganz so, als ob er überhaupt kein Gehirn hätte. Na ja, er hat es ja auch sein offensichtlich völlig ungetestetes Skript machen lassen, so dass es ihm keine Mühe und Lebenszeit kostete.

Wer sich fragt, was der Spammer eigentlich – neben seinen Links auf Websites, in denen man angeblich alle möglichen illegalen Rauschmittel kaufen kann – wirklich in seinen Kommentaren sagen wollte, für den habe ich eine gute Nachricht. Das krüpplographische Rätsel des zerschossenen Encodings ist gelöst. 👏

Inzwischen hat dieser Spammer, vermutlich, nachdem er den ausbleibenden Erfolg nach Monaten des Spammens bemerkt hat, nämlich auch mal sein bisschen Glück beim Denken gehabt, seine gröbsten Fehler beseitigt und produziert nun alle paar Stunden eine lesbarere Spam. 🍀

Und die sieht zum Beispiel so aus:

Waiblingen
Lingen (Ems)
Ratingen
Bottrop
Trier
Moers
Herten
Troisdorf
Unna
Frechen
Fulda
Celle
Wolfsburg
Esslingen am Neckar
Neuss
Lubeck
Schweinfurt
Lubeck
Wetzlar
Hanau

Die Links auf irgendwelche angeblichen Rauschmitteleinkaufsseiten sind übrigens identisch geblieben. Hier ein Beispielscreenshot – die anderen Seiten mit anderen Rauschmitteln wurden genau so schnell aufgeschäumt (für eine Ansicht in voller Größe mit allen von irgendwo zusammenkopierten und völlig unverstandenen Bullshit-Texten bitte auf das Vorschaubild klicken):

Screenshot der betrügerischen Drogeneinkaufsseite

Irgendwelche naiven Kokaininteressierten, die diesem Spammer ihre Bitcoin geben, weil er so schöne Fotos ins Web stellen kann, bekommen nur eine kostenlose Erfahrung, wie es sich anfühlt, betrogen zu werden. Nasenpuder gibt es nicht. Das Geld ist weg. Es kommt nicht zurück. 💸

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand in eine derartige Kommentarspam klicken würde. Nicht einmal, wenn sie als Liste von Städtenamen lesbar ist. 😉

Einmal ganz davon abgesehen, dass es auch diese Spams durch keinen Spamfilter dieser Welt schaffen. 👍

Browse and meet new women right now!

Sonntag, 28. Juli 2019

Bei den Temperaturen? 😀

Logo

Tja, Spammer, das ist ein ziemlich doofer ALT-Text für ein Bild. Da hast du sicherlich nicht lange drüber nachgedacht. Natürlich lade ich keine Grafiken aus E-Mails nach. Kein Mensch mit Resthirn tut das. Ich bin doch nicht blöd und funke an die Absender der Spam zurück, dass ihre Spam angekommen ist und angeschaut wurde. Sonst ertrinke ich irgendwann in den Spamfluten… 💩

Mal schauen, ob es noch ein bisschen intelligenter wird.

RULE #1
choose
married
women

They have reason to keep
things secret, as do you.

Aha, jetzt werden mir die Regeln des Datings erklärt. Zum Glück nur die eine: Nimm verheiratete Frauen, denn die halten die Fresse. Wie üblich beim spamgetriebenen Dating-Beschiss sind Männer gar nicht erst im Angebot, denn die Frauen bei den spambeworbenen Dating-Websites schaffen es immer, sämtliche Männer zu vertreiben. Wie sie das nur immer hinkriegen? 🤣

SIGN UP FOR FREE

Spammer, du hast den Link vergessen!

JOIN TODAY

Spammer, du hast den Link vergessen!

Every day thousands of people join Ashley Madison to find discreet relationships of all kinds. Single, attached, looking to explore, or just curious to discover what’s out there — Ashley Madison is the most open-minded dating community in the world.

Jeden Tag setzen sich Milliarden von Schmeißfliegen nuckelnd auf Kuhfladen, um mal wieder so ein richtiges Festessen zu haben. Die sympathischen blauen Brummer können gar nicht widerstehen. Kuhfladen sind das offenste Restaurant der Welt. Wer möchte da nicht zu Gast sein? 🍽️

„Ashley Madison“ ist schon im Spätsommer 2015 als Betrüger aufgefallen. Nachdem sie als Datenschleuder aufgefallen sind. Die sind jetzt bestimmt besser geworden. Ganz bestimmt. 😧

SEE MATCHES
*Not actual members of Ashley Madison

Spammer, du hast den Link vergessen!

Download The App

Spammer, du hast den Link vergessen! 🤦

This message is sent to you by on behalf of ruby Life Inc. ruby Life Inc. is located at 2300 Yonge Street, Suite 1400, Toronto, Ontario M4P 1E4 Canada.

Wo bleiben eigentlich diese terroristischen Bombenleger, wenn man sie mal richtig gut gebrauchen könnte? 👿

If You do not want to receive further mails please Unsubscribe Here 755 Washington Road Oak Park, MI 48237

Klar, ich schicke euch einen Brief! Um Spam abzubestellen! 👏