Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Mein Pool-Video von gestern

Montag, 25. Juli 2016

Hey Schnucki!

Du meinst nicht mich, oder? :mrgreen:

Ich hab doch versprochen dass ich Dir mein Video wie wir im Pool schwimmen waren gestern noch schicke. Ist leider etwas später geworden, aber das Video war ja echt lang, das hat n bissl gedauert zum hochladen:

http://www.wwwclick84.faith/[ID entfernt]/

Ich kann mich gar nicht daran erinnern, auch nur alleine in irgendeinem Pool geplantscht zu haben¹. Aber egal, ob man sich erinnert oder die Mail einfach nur für fehlgeleitet hält und glaubt, nach einem klicki klicki Klick in die illegale und asoziale Spam gibt es tolles Frauenfleisch in Wasser zu sehen: Wer klickt (und über die in der URI enthaltene, eindeutige ID dem Spammer mitteilt, dass die Spam angekommen ist und beklickt wird), landet nach der üblichen Kaskade von Weiterleitungen nicht bei einem Video, sondern in der Domain myfunbook (punkt) net, die hier schon häufiger ihre Spuren hinterlassen hat. Diesmal gibts aber keinen Trick, „wie man jeden Tag eine andere knallt“, der dann dazu führt, dass man sich bei einem Betreiber kostenpflichtiger Chats anmeldet, sondern das bereits aus dem Winter dieses Jahres bekannte Design Ficki-Berater. Das macht aber nichts, denn die Masche ist dieselbe. Und nein, das kleine Fehlerchen mit dem fehlenden Bild in der dritten Zeile des „Ficki-Berater“-Designs ist immer noch nicht behoben worden. Wozu auch?! Die Spammer verachten schließlich die Leute, die auf diese Masche reinfallen und die dann bei irgendwelchen völlig unseriösen, vorgeblichen Fleischmärkten landen. Hauptsache, es gibt Affiliate-Geld von den Betreibern der im Regelfall betrügerischen Dating-Sites, die gern mit solchen Spammern zusammenarbeiten – und dieses Geld wird den Opfern schnell genug wieder mit unaufwändigem, automatisiert durchgeführtem Beschiss abgeknöpft. Mühe geben? Wozu? Die Masche richtet sich doch an notgeile Idioten, deren Gehirn nicht richtig durchblutet ist². An Leute, die so doof und hirnverbrannt sind, dass sie ganz schnell vergessen, dass es doch eigentlich unter dem Link ein privates Video geben sollte, wenn sie nur ein paar mies skalierte pr0n-Fotos in Thumbnail-Größe sehen. Die sind keine Mühe wert…

Viel Spass damit! Wiederholen wir gerne
Bussi
Anja

Nee, Anja, ich wiederhole keine niemals stattgefundenen Ereignisse. Gib mir deinen geldgierigen Judaskuss dorthin, wo die Sonne niemals hinscheint!

¹Außerdem ist doch bekannt, dass ich nur in Schlamm bade…

²Das ist die Sichtweise der Spammer, nicht meine.

Proposal

Sonntag, 24. Juli 2016

Good Day, I am Mrs. Xiua Chan Yu, a staff of WING HANG BANK here in HONG KONG. I need a foreign partner that i can trust in transferring millions of dollar, can i trust you? Please reply for more info about the transfer. Regards,

Guten Tag, ich kenne deinen Namen nicht, aber wenigstens kenne ich einen für mich. Ich bin in einer Bank in Hongkong. Kann ich dir vertrauen? Kannst du mal bitte diese paar Millionen Dollar für mich halten. Wenn du wirklich glaubst, dass Bankmitarbeiter das so machen und einfach irgendwelchen Unbekannten ein paar Milliönchen in die Hand drücken, dann antworte mir bitte, damit ich dich zusammen mit meiner kleinen Bande so richtig abzocken kann. Grüßchen.

P.S.: Schau nicht in die Header meiner Spam¹! Bemerke nicht, dass die Spam nicht aus Hongkong, sondern aus der Tschechischen Republik kommt! Geh an derartige Geschäftsvorschläge, die mit einer E-Mail von Unbekannten kommen, genau so heran, wie unerfahrene Teenager an den Sex herangehen: Einfach, schnell und gefährlich! Genau so brauchen wir dich. Denn ein Mensch, der sein eingebautes Gehirn benutzt, käme niemals auf die Idee, an irgendwelche Gestalten in irgendeiner Ecke der Welt anonymisiert so viel Geld als Vorleistung über Western Union und Konsorten zu versenden, wie wir es dir aus der Tasche labern werden.

¹Und wenn du nicht weißt, was ein Header einer E-Mail ist, wie man ihn anschaut und wie man die darin enthaltenen Informationen deutet, komm auf gar keinen Fall auf die Idee, dich über dieses gar nicht so schwierige Thema in diesem Internet zu informieren! Warte einfach darauf, dass andere dir irgendwann mal sagen, was für dich wichtig ist! Journalisten zum Beispiel. Oder Werber. Oder Verbrecher. Bleib dumm! Dummheit ist der Rohstoff der Zukunft…

Re: Kredit Angebot

Samstag, 23. Juli 2016

Frisch aus dem Honigtopf.

Guten Tag

Wir bieten 2 % Darlehen, Business-Darlehen, Risikokapital, Wohnungsbaudarlehen, Business-Darlehen, Working Capital. Land ist kein Hindernis, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie interessiert sind

Mit freundlichen Grüßen,
Evelin Farkas

Ich kenne dich zwar nicht…

…aber ich gebe dir trotzdem ein Darlehen. Ein Zwei-Prozent-Darlehen. Das kannst du fürs Geschäft, fürs Geschäft, fürs Geschäft, fürs Geschäft oder zum Erwerb einer Wohnung verwenden. Wenn du etwas Land hast, stört mich das nicht. Bitte klick mal ganz schnell auf „Antworten“, wenn du glaubst, dass ein Spammer, der sich keinen Dolmetscher leisten kann, richtige Darlehen vergibt.

Mit spammigem Gruße
Dein Vorschussbetrugs-Spammer

Oh, was höre ich da gerade von der Seite: „Du suchst dir aber auch immer die lächerlichsten und miesesten Spams raus“. Nun gut, mache ich einfach mal eine beliebige andere Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges auf, die mir lt. Betreff ein Darlehen andrehen will:

Betreff: gelten für eine dringende Darlehen und es bekommen

Hallo ..

Vielen Dank für Ihre dringende Mail [sic!], so möchte ich Ihnen, dass diese Firma erfahren
will mit den Kreditbetrag zu helfen, die Sie ca. benötigen [sic!].

Alles, was Sie dies jetzt tun müssen, wollen Sie [sic!] ein Formular ausfüllen
das Darlehen Antragsformular des Unternehmens aus und kehren nun [sic!].

Name des __________
Land __________
Staat __________
Sex __________
Der Kreditbetrag erforderlich __________
Die Laufzeit des Darlehens __________
Zweck des Darlehens __________
Monatliche Einnahmen __________
Telefon __________

Das Unternehmen ist für Ihre dringende Füllung [sic!] wartet zurück [sic!], so dass wir bewegen können [sic!]

Gibt es überhaupt noch Menschen da draußen, die auf diesen Betrug reinfallen? Wenn ja: Schade, dass es Gehirn nicht im Appstore gibt!

Neues Tan-Verfahren!

Freitag, 22. Juli 2016

Der Absender dieser Spam (die ihren Empfänger übrigens mit Namen anspricht) ist gefälscht. Sie kommt nicht von der ING-DiBA AG, sondern von Kriminellen, die ihre Opfer dazu bringen wollen, Zugangsdaten für ihr Konto herauszurücken. Es ist „gutes altes Phishing“, wie ich es inzwischen eher selten sehe, und das macht es in meinen Augen eher noch etwas gefährlicher. Die HTML-formatierte Spam sieht so aus:

Sehr geehrter Herr xxxxxxx, -- Nach dem BSI-Standard 100-1, sind wir dazu verpflichtet alte, unsichere Technologien durch aktuelle Standards zu ersetzen. Aus diesem Grunde löst das neue photoTAN-Verfahren das teilweise noch im Einsatz befindliche, veraltete iTAN-Verfahren ab. -- Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Legitimation Ihrer Persönliche Daten und der Entwertung Ihrer aktuellen iTAN-Liste.Nach erfolgreicher Legitimation Ihrer persönlichen Daten und der Entwertung ihrer iTAN-Listen erhalten sie automatisch von uns einen für das neue TAN-Verfahren benötigten Legitimations-PIN kostenlos auf dem Postweg zugesandt. -- Zur Legitimation -- Mit freundlichen Grüße, -- Ihr ING-DiBa Team -- An diese E-Mail-Adresse können keine Antworten gesendet werden. Weitere Informationen bekommen Sie bei unsererm ING DiBa Kundeservice. -- Mit dieser Servicemitteilung informieren wir Sie über wichtige änderungen bezüglich Ihres ING DiBa Kontos. -- © 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

Natürlich geht sie auch an Menschen, die keine Kunden der ING-DiBa sind. Es ist Schrotmunition. Nicht darauf reinfallen! Und wer schon darauf reingefallen ist: Sofort Kontakt mit der Bank aufnehmen, um den Schaden einzugrenzen!

Von: ING-DiBa <info (at) ing (strich) diba (punkt) nl>

Wie schon gesagt: Dieser Absender ist gefälscht. Es ist kinderleicht, den Absender einer E-Mail zu fälschen. Man kann einfach den Absender hineinschreiben, den man haben möchte. Deshalb sollte man niemals eine E-Mail nur wegen ihres Absenders für vertrauenswürdig halten¹.

Sehr geehrter Herr xxxxxxx,

Und jetzt, nachdem die Spammer nach teilweise verheerenden Datenschutzvorfällen zu sehr vielen Mailadressen auch einen Namen haben, ist auch eine persönliche Anrede mit richtigem Vornamen und Nachnamen kein sicheres Zeichen mehr, dass man es nicht mit einer Spam zu tun hat.

Nach dem BSI-Standard 100-1, [Komma zu viel] sind wir dazu verpflichtet [Komma fehlt] alte, unsichere Technologien durch aktuelle Standards zu ersetzen [„Standards“ und „Technologien“ sind zwei semantisch sehr verschiedene Dinge, so dass diese „Verpflichtung“ objektiv sinnlos ist]. Aus diesem Grunde löst das neue photoTAN-Verfahren das teilweise noch im Einsatz befindliche, veraltete iTAN-Verfahren ab.

Immerhin, den referenzierten Standard gibt es wirklich. Er hat zwar ein etwas anderes Thema, aber wer kurz beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik nachschaut, was das für ein Standard ist, statt das unverstandene Wort zu überfliegen und sich darüber zu freuen, dass er es nicht verstehen muss, der ist eh viel zu intelligent, um auf so einen plumpen Betrug hereinzufallen.

Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Legitimation Ihrer Persönliche Daten [sic!] und der Entwertung Ihrer aktuellen iTAN-Liste [sic!]. Nach erfolgreicher Legitimation Ihrer persönlichen Daten und der Entwertung ihrer iTAN-Listen erhalten sie automatisch von uns einen für das neue TAN-Verfahren benötigten Legitimations-PIN kostenlos auf dem Postweg zugesandt.

Zur Legitimation

So so, „Entwertung ihrer aktuellen TAN-Liste“… kann man sich gar nicht selbst ausdenken, diesen Bullshit. Ich vermute mal, dass die Opfer Gelegenheit bekamen, die komplette TAN-Liste abzutippen oder ein Foto davon einzusenden – die in der Spam verlinkte Phishing-Seite ist zum Glück bereits verschwunden.

Übrigens: Banken versenden solche Aufforderungen niemals. Warum sollten sie auch. Die brauchen nur in ihrer Datenbank ein paar TANs als ungültig markieren, und schon gehen sie nicht mehr. (Das müssen sie können, weil eine TAN-Liste verloren gehen oder gestohlen werden kann.) Dafür bedarf es keiner weiteren „Entwertung“ und keiner sinnlosen Mail mit „Klick mal, ich bin ein Link aus einer Mail“.

Ach ja, der Link. Er war über bit (punkt) ly gekürzt, um das Linkziel zu verschleiern. Wo der Link hingeht, sieht man übrigens, wenn sich der Mauszeiger über dem Link befindet und man in seiner Mailsoftware in die Statuszeile schaut.

Ein richtiges Unternehmen, das Kontakt zu seinen Kunden pflegt, wird vielleicht auf viele komische Ideen kommen, aber sicherlich niemals auf die Idee, die eigene Website vor den Kunden zu verstecken. Solche Ideen haben nur Spammer. Sie müssen ja an den Spamfiltern vorbeikommen, und deshalb gibt es keine direkten Links, sondern eine Hüpfprozession entlang diverser über HTTP oder Javascript realisierter Weiterleitungen.

Wenn man sich dann anschauen will, wo die Reise hingeht, ist das schon ein bisschen nervig:

$ lynx -mime_header http://bit.ly/2atHQSe | grep '^Location'
Location: http://blg.to/fipSTeN
$ lynx -mime_header http://blg.to/fipSTeN | grep '^Location'
Location: http://theshortme.net/safgewga
$ lynx -mime_header http://theshortme.net/safgewga | grep '^Location'
Location: http://kontoverifikation.net/start/validation
$ _

Die Domain kontoverifikation (punkt) net

$ whois kontoverifikation.net | grep '^Creation'
Creation Date: 2016-07-15T02:11:26Z
$ _

…wurde ganz frisch vor einer Woche eingerichtet, und zwar nicht von einer Bank, sondern von einer Privatperson mit einer kostenlos und anonym einzurichtenden E-Mail-Adresse bei mail (punkt) ru.

Mit freundlichen Grüße [sic!], Ihr ING-DiBa Team

An diese E-Mail-Adresse können keine Antworten gesendet werden. Weitere Informationen bekommen Sie bei unsererm ING DiBa Kundeservice.

Der Absender dieser Mail ist gefälscht.

Mit dieser Servicemitteilung informieren wir Sie über wichtige änderungen [sic!] bezüglich Ihres ING DiBa Kontos.
© 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

Übrigens: Es ist gar nicht auszudenken, wie erfolgreich wohl eine neue Phishing-Masche sein könnte, wenn die Spammer sich wenigstens die Mühe geben würden, fehlerfreies Deutsch zu schreiben. Ist doch nicht so schwierig, da jemanden drüberschauen zu lassen, der auch Deutsch kann und ein paar Fehlerchen zu korrigieren, bevor man die Mail abschickt. Aber wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen…

¹Wer vertrauenswürdige E-Mail-Kommunikation wünscht, kommt nicht umhin, sich mit digitaler Signatur zu befassen. Es ist in der Anwendung viel einfacher, als die meisten Menschen sich das vorstellen.

Besorgs mir nochmal – hat sie gebettelt

Freitag, 22. Juli 2016

Wieso? Warst du heute morgen Brötchen kaufen? :D

Guten Tag!

Gute Nacht!

Wir möchten Sie darauf hinweisen dass es bei uns immer möglich ist, Tabletten für die Standhaftigkeit des Mannes ganz ohne Risiko zu bestellen.

Klar, kann man. Aber nicht bei einem kriminellen Pimmelpillen-Apotheker, dessen Gifthandel über illegale und asoziale Spam bekannt gemacht wird.

In unserem Angebot befinden sich ausschliesslich deutsche, überprüfte Medikamente. Wir bemühen uns zudem immer, interessante Sondernagebote zu präsentieren. Diese Woche haben wir ein Testpaket mit mehreren Wirkstoffen zu einem Sonderpreis.

So so, Tabletten mit Reisepass. Und überprüft. Aber was der Prüfung rausgekommen ist, ist nicht so wichtig. Ihr bemüht euch vor allem um Spam. Und bei vielen Wörtern, die einen Spamfilter irritieren könnten, denkt ihr euch lustige Umschreibungen der Marke „Tabletten für die Standhaftigkeit des Mannes“ und lustige Buchtsabenderher aus. Wisst ihr was: Ihr seid trotzdem im Spamfilter gelandet. Es hat euch nicht einmal geholfen, dass ihr diesmal kein Botnetz genommen habt, sondern bei einem Dienstleister aus den USA¹ „Cloud“-Dienste bestellt und bezahlt habt – vermutlich mit irgendeiner Identität eines eurer Opfer, die ihr dafür missbraucht habt. Bei der Vorstellung kriegt man so richtig Lust, bei euch eine Lieferadresse anzugeben. Jeder freut sich über einen Besuch der Kriminalpolizei.

Versand erfolg aus Deutschland per Einschreiben mit Verfolgungsnimmer.

So so: Verfolgung? Nimmer! :mrgreen:

Die bestellte Ware können Sie nach Erhalt bezahlen.

Ich würde ja dringend eine Analyse in einem Labor empfehlen, bevor man auf die Idee kommt, irgendwelche Giftpillen von Spamapothekern einzuwerfen.

Testen Sie uns, Sie werden ganz sicher zufrieden sein:

http://www.weblinkserver114.trade/[ID entfernt]/

Nee, ich habe die Spam gesehen, da kann ich mir den Test sparen.

¹Der Dienstleister ist schon unterrichtet…

REPLY

Mittwoch, 20. Juli 2016

Sehr aussagekräftiger Betreff!

Von: Maggie walberg <maggi20281 (at) gmail (punkt) com>
Antwort an: maggi2011281 (at) gmail (punkt) com

Das sind bestimmt laufende Nummern! „Maggie“ hat sicher schon zwei Millionen Mailadressen skriptgesteuert eingerichtet und wieder weggeworfen, als sie nicht mehr durch die Spamfilter kamen. :mrgreen:

Hope all is well.

Na ja, bis auf die Spamflut beim Öffnen der Mailsoftware.

I will like to discuss with you regarding some investment which i think we can both benefit from.

Aha, du kennst mich also nicht, sprichst mich mit dem Namen „Hoffe alles ist gut“ an, willst aber mit mir über Geschäfte quatschen. Und wie man das mit der Wortstellung im Englischen macht, hast du von Yoda gelernt.

We can open discussion ASAP if you are interested will [sic!] need your Phone Number. With this I can call and discuss with you in details about my investment plans and also
send you the actual business proposal via registered post to be more professional due to the fraudulent activities going on over the internet [sic! Die Spam-Realsatire des Jahres!].

Außerdem möchtest du lieber über Telefon weitermachen, so dass du mir ganz viele Lügen erzählen kannst, mich mit üblicher Verbrecher-Rhetorik in gewisse Engen treiben kannst, mich vom Rest deiner Bande mitbearbeiten lässt und ihr mir Millionenbeträge vor Augen malt, die bei mir landen, wenn ich nur ein paar kleine Vorleistungen über Western Union zu euch rüberbeame, damit ihr sie im Puff verprassen könnt. Weil Telefon ist besser. Und Telefon ist professioneller. Und dann wird sogar mit Einschreibebriefen fortgesetzt. Aber auch erst, nachdem klar ist, dass mir etwas mehr als das Porto rausgeleiert wird. So Sachen, die übers Internet laufen, sind ja fast immer Betrug. Finde ich schön, dass du Spammer das in deiner Spammail noch mal so richtig deutlich klarstellst. :D

I look forward doing business with you.
Thank you.
Miss Maggie walberg

Danke für nichts!
Dein Nachtwächter

Sean Kent

Dienstag, 19. Juli 2016

So nannte sich der Entseelungsrest, der den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam mit eigener Hand über die Zwischenablage ins Kommentarfeld beförderte, weil er glaubte, damit an der Spamfilterung vorbeizukommen:

Private Darlehen, keine Bonitätsprüfung [sic!], schnelle Genehmigung

Ohne Bonitätsprüfung [sic! Hattest du eben schon!], niedrigen Zinssatz, GENEHMIGT in 2-5 Tagen

Bewerben Sie sich für einen privaten persönlichen oder heute Business-Darlehen [sic! Ich will aber das Gestern-Darlehen] zu sehr niedrigen Zinssatz . Von persönlichen Business-Darlehen [sic!], haben wir die Lösung für Ihre finanziellen Bedürfnisse.
Wenn Ihre Bank auf Sie den Rücken drehen [sic!], geben Sie nicht auf, lassen Sie sich wieder auf die Strecke zu helfen [sic!]. Da die Ausgabe von Kredit- und Sicherheit [sic!] ist etwas, das die Kunden über zunehmend besorgt sind [sic!],

Wenn Sie interessiert sind, antworten diese E-Mail [sic! In einem Blogkommentar!] oder auf unserer Website heute für weitere Informationen besuchen [sic! Ohne Angabe der Website!].

Antragsteller Angaben zur Person.

Vollständiger Name:
Geschlecht:
Familienstand:
Adresse:
PLZ / Ort:
Land:
Geburtsdatum :
Email :
Erforderliche Menge: [sic!]
Dauer der Ausleihe: [sic! Klingt wie Bücherei.]
Gehalt / Jahreseinkommen :
Beruf :
Der Zweck des Darlehens:
Telefon:
Fax:

Ansprechpartner: Sean Kent.
E-mail: seankentco (strich) operative (at) hotmail (punkt) com

Motto: Finanzstabilität ist unsere Sorge für die Welt [sic!].

Er ist aber dennoch an der Spamfilterung gescheitert. Ich verrate dem Spammer hier auch gerne das Geheimnis, warum das so ist: Es hat inhaltliche Gründe. :D

Aber selbst, wenn der Sondermüll durchgekommen wäre: Man muss schon eine außerordentliche Weichheit im Gehirne haben, wenn man glaubt, dass man von jemanden ein Darlehen bekommt, der erstens über Spamkommentare in Blogs (und vermutlich auch Webforen und Social Media) wirbt und der zweitens für seine „deutsche“ Reklame nicht einmal die paar Euro fuffzig für einen richtigen Dolmetscher übrig hat.

Es gibt übrigens zurzeit auffallend wenig Kommentarspam. Gestern gab es nur 68 Versuche, die allesamt automatisch erkannt wurden. Diese Spam war einer der Versuche… und als einzige Kommentarspam des gestrigen Tages zitierwürdig. Ansonsten handelt es sich um Spam-Gewalt-SEO mit massenhaft Links auf spamtypischen Keywords, bei denen alle Markennamen (von Mode bis Medikamente) einmal durchgegangen werden, um Betrugssites damit zu verlinken. Ich habe ja damals gehofft, dass es sich schneller zu den Auftraggebern solcher Spam herumspricht, dass Google derartige Links gar nicht mehr richtig zur Berechnung der Relevanz auswertet, und zwar selbst dann, wenn diese auf einem Blog wie Unser täglich Spam platziert werden, dessen Betreiber (ich) aus „ideologischen“ Gründen¹ auf die automatische „Entwertung“ der Links via rel="nofollow" verzichtet und stattdessen auf wirksame Spambekämpfung (einschließlich gelegentlicher Handarbeit) setzt.

Und jetzt eine dieser epischen Fußnoten, die niemand liest… ;)

¹Ich bin und war vom ersten Tag dieser Idee an strikt dagegen, dass es im Web Links erster und zweiter Klasse geben soll. Google hat sich von der Einführung des nofollow-Attributes in der Mitte der Nuller Jahre große Erfolge gegen die SEO-Spam versprochen, hat damals sogar kurz damit drohgebährdet, dass Websites, die diese Auszeichnung in Kommentaren und vergleichbaren Bereichen nicht benutzen, im Ranking so abgestraft werden, dass sie in Google-Suchergebnissen nahezu unsichtbar werden, so dass praktisch jede Website dieser Welt Links aus Nutzerinhalten mit nofollow ausgezeichnet hat und hat doch nichts damit erreicht – denn es gab nach der Durchsetzung dieses Bullshits, erzwungen von Googles Marktmacht und Quasimonopolistengewalt, genau so viele dumme Spamlinks wie vorher. Inzwischen sind gut zehn Jahre übers Internet gezogen, es gibt immer noch das sinnlose Attribut, und viele Links in Foren und Kommentaren werden damit immer noch automatisch für Suchmaschinen als „irrelevanter Müll, der nicht beachtet werden muss“ ausgezeichnet (zum Beispiel auch im Blogsystem WordPress), aber die spammige SEO-Linksetzung an allen möglichen Stellen funktioniert mittlerweile gar nicht mehr, weil Google sich inzwischen in seinen eigenen Algorithmen um die Spambekämpfung gekümmert hat. Das hätte Google mal vom ersten Tag an tun sollen! Es ist an der Zeit, dieses nofollow-Attribut wieder abzuschaffen. Ersatzlos. Denn ein Link ist ein Link. Und eine Spam ist eine Spam. Und jede verdammte Spam gehört bekämpft und gelöscht, und nicht für Google unsichtbar gemacht, indem man jeden Link in einem Kommentar als „für Suchmaschinen irrelevant und unbeachtlich“ auszeichnet und damit seine Kommentatoren verachtet. Zu Google sage ich nur: Google hat eine sehr gute Suchmaschine, aber es gibt auch andere Suchmaschinen, die einen Blick wert sind. Monopole waren noch nie gut. Außer für den Monopolisten.

10 Getestet und der Profitsieger ist..

Montag, 18. Juli 2016

Hui, mit zwei Punkten am Ende des Betreffs. :D

Hallo gammelfleisch@tamagothi.de!

Genau mein Name.

Die NESDEK (nasdaq) App räumt ab!

Was ist das überhaupt für eine App, die sich in Versalien anders buchstabiert als in Minuskeln? Und wo räumt sie ab? Beim Bullshit-Bingo?

Es ist erwiesen und getestet.
Das unabhängige Money Fokus Magazin hat getestet und
NESDEQ wurde mit 75,86% zum Einkommenssieger gewählt!

Click here

Aha, im mir unbekannten Magazin „Money Fokus“, das vermutlich nur zufällig so klingt, als wisse der Idiot von Spammer nicht, dass die Marke in Wirklichkeit „Focus Money“ heißt, werden also mit vierstelliger Genauigkeit Prozente für Einkommensieger-Apps vergeben. Das allein klingt schon so hirndurchquirlt, dass man darüber leicht übersieht, dass der Spammer mittlerweile die dritte kreative Schreibweise für die tolle, siegreiche, geldmachende Geldmachapp erfunden hat. Ist ja auch nicht wichtig, dieses Dingens, um das es in der Spam überhaupt geht… :mrgreen:

Danke für „Click here“, Spammer, diesen sprachgefühllosen Sprachstummel, den man wirklich nur in den Kommunikationsversuchen von Spammern, Werbern, Idioten und sonstigen Nervenärschen sieht. Du machst es wenigstens leicht, deinen Kram automatisch in die Rundablage einzusortieren, denn ein fühlendes Wesen schreibt so etwas niemals.

Die gerade aus dem amerikanischen Raum kommende
App fährt Gewinne bis zu 130 EUR / Stunde ein..
und das vollautomatisch und zum kleinsten investitionspreis: 0 EURO

Click here

Schnell klicken! Die App mit den mittlerweile drei Namen kommt aus Amerika. Oder genauer: aus den amerikanischen Raum. Der reicht von Argentinien bis Alaska, und wer will da schon Näheres wissen oder auch nur die Frage beantwortet bekommen, wer so eine vom Spammer empfohlene App programmiert?! Und diese App kann etwas phänomenales: Wenn man sie rund um die Uhr laufen lässt – ein paar externe Akkus fürs Wischofon sind eine gute Investition – dann erzeugt sie jeden Tag 3.120 Euro. Aus dem Nichts. Weil sie läuft. Vollautomatisch. Und hokus pokus kostenlos.

Also, mach schon klicki klicki auf „Click here“! :D

Das Gewinn/Risiko Verhältniss [sic!] ist unschlagbar deswegen gleich
ausprobieren und Gewinne abheben!

Click here
http://lilianarex.nesdekde.cpa.clicksure.com

Zu dem, wo man nach der üblichen Weiterleitungsorgie landet, gebe ich nur kurz wieder, was philos22 vom Web of Trust kommentiert hat:

Infizierte Website. Spam, Betrug, Weiterleitungen auf illegale Seiten

Die Website sieht übrigens in ihrem Design immer noch so wie die frühere englische Version aus. Vor ein paar Tagen gab es die asoziale und illegale Drecksspam für eine App, die angeblich Geld aus dem Nichts zaubert, die aber trotzdem ohne Spam nicht weggeht, noch in englischer Sprache. Aber eines ist neu, toll und super: Die Website ist inzwischen für die deutschsprachigen Opfer des Betruges ins Deutsche übersetzt. Leider hatten die Reichwerdexperten, die doch immerhin angeblich über eine Software verfügen, die jeden Tag sechs lila Lappen der Europäischen Zentralbank aus dem Nichts zaubern kann, nicht die paar Euro fuffzig für einen richtigen Dolmetscher übrig. Wer ein robustes Zwerchfell hat, kann sich die betrügerische Müllseite ja mal in ihrer deutschen Version anschauen. Für jene, die sich in ihrer begrenzten Lebenszeit lieber anderer Lektüre widmen, hier nur ein leckeres, kleines Bonbon aus einer großartigen Website von noch großartigeren Reichwerdexperten:

Abbildung einer Box mit dem Aufdruck 'Nesdeq TRADING SOFTWARE Nesdek TRADING BOT-SYSTEM, vor ein Handy und ein Tablet angeordnet ist, auf denen eine nichtssagende Benutzeroberfläche sichtbar ist. Darunter stehen zwei Zeilen Text. Die erste Zeile lautet 'Unser Bewährtes Verfahren Führt Zu Ergebnissen', und die zweite Zeile lautet 'Die Nesdek App ist Ihr Zuhause fürs Handeln'.

Wer wäre da nicht sofort, rundherum, vollständig und auf der Stelle überzeugt!

MfG

Philp

Ja, du kannst mich auch mal.