Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ketogen Original: NATURREIN und WIRKUNGSVOLL

Samstag, 16. Oktober 2021

Ich weiß zwar, was eine ketogene Diät ist, aber von einem „naturreinen und wirkungsvollen Original-Ketogen“ höre ich nur aus der Spam.

Und in der Tat, in der Spam geht es auch nicht darum, dass man die Kohlenhydrate beim Essen drastisch reduziert – ich würde sterben ohne Nudel! – sondern darum, dass man sich ein Wampenwundermittel reinschmeißt, das denn das Fett verbrennt:

Ketogen Original: NATURREIN & WIRKUNGSVOLL

Der sichere Weg zu einem schlanken Körper, auf natürliche Weise, Ohne Rezept.

Hochdosierter Fettverbrenner. In der EU unter strengen Auflagen hergestellt.

Abbildung einer mit Photoshop verhungert schlank gemachten Frau, daneben eine Flashe mit irgendwelchen Tropfen -- KETO -- Naturrein & wirkungsvoll -- Der sichere Weg zu einem schlankeren Körper, auf natürliche Weise. Ohne Rezept. Hochdosierter Fettverbrenner. In der EU unter strengen Auflagen hergestellt. -- BONUS -- Der Grund, warum jeder Juror von 'Die Höhle' dieses Produkt unterstützt. -- Es war die meistgesehene Folge in der Geschichte von 'Die Höhle': Die Schwestern Anna und Janina Martin konnten mit ihrem einzigartigen Produkt die gesamte Jury überzeugen. -- [LIES JETZT]

So ein sicherer, hochdosierter und auf natürliche Weise Fett verbrennender Fettverbrenner! Und das völlig ohne Krematorium! 🔥️

Der Bauch ist keine physikfreie Zone. Um ein Kilogramm Fett zu „verbrennen“ (verstoffwechseln wäre das bessere Wort), muss man rd. 9.500 Kilokalorien mehr verbrauchen, als man in Form leckeren Essens in sich reinsteckt. Das ist mit starken Unlustempfindungen verbunden. Der Volksmund spricht da vom Hunger. Tut mir leid, ich kann es auch nicht ändern… 😐️

Wer eine sicher konfigurierte Mailsoftware verwendet, sieht die Grafik gar nicht. Sie wurde bei imgur abgelegt und wird als externe Grafik in die HTML-formatierte E-Mail eingebettet. Übrigens wird jede Mail mit einer derartigen Grafik bei mir als Spam aussortiert. Immer. Und diese Regel führt zu keinen Fehlerkennungen. So etwas machen nur Werber und Spammer. 👍️

An diesem eingebetteten Bild fasziniert einmal mehr die Behauptung, dass Wundermittel für die Wampe sei in der ‚Höhle der Löwen‘ gelaufen. Das ist unwahr. Diese Sendung gab es nicht. Genau so wenig, wie es die immer wieder in Spams und betrügerischen Websites behaupteten Sendungen mit den diversen vollautomatischen Reichwerdmethoden (früher Binäre Optionen, heute meist Bitcoin, neuerdings auch vereinzelt mit Erdöl) gab. Man kann natürlich daran glauben, dass der Rest dieser illegalen und asozialen Spam – zusammen mit einer durch Photoshop verhungert aussehen gemachten Frau und einem komischen Fläschchen mit einem realsatirsch wertvollen Etikett¹ – wahr ist. Das ist dann aber ganz schön dumm. 😉️

Und Dummheit ist wesentlich schlimmer, gefährlicher und unerotischer als eine Schwabbelwampe. Bitte einfach öfter mal das Gehirn benutzen. Das verbraucht übrigens auch ein paar Kilokalorien… 🧠️

¹Auf normalen Etiketten steht drauf, was in der Flasche drin ist.

MatthewEmege

Freitag, 15. Oktober 2021

So nannte sich der zertifizierte Vollpfosten mit schlechtem Spamskript und IP-Adresse aus der schönen Ukraine, der heute um 14:25 Uhr den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte und am Spamfilter scheiterte:

cheap essay writers
[url="https://essaytag.com/?"]writing essays online[/url]

Zunächst möchte ich mich bei diesem unbekannten Autor dafür bedanken, dass er BBCode verwendet, um einen Link zu setzen. Das funktioniert natürlich nicht mit WordPress, und das hier ein WordPress verwendet wird, hätte der zertifizierte Vollpfosten auch schnell in seinem Spamskript herausbekommen können¹:

$ generator http://spam.tamagothi.de/
http://spam.tamagothi.de/	WordPress 5.8.1
$ _

Aber warum sollte sich ein Spammer Mühe geben? Da könnte man ja auch gleich arbeiten gehen. 🛠️

Da stellt sich eigentlich nur noch eine Frage, nämlich die Frage, was der Spammer mir hier anbietet. Das wird nämlich nicht so ganz klar. Handelt es sich um billige Autoren für Essays, oder um Autoren für billige Essays. 🤭️

Und ich habe da so einen Verdacht. Es wird beides sein. 😁️

Das verlinkte Shellskript generator ist da eher umständlich, fragil und ein bisschen kryptisch. Für jede richtige Skriptsprache gibt es fertige HTML-Parser, die man einfach nur benutzt, um so eine Information auszulesen.

Ohne Betreff

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Abt.: Könige der Kommunikation 👑️

Von: martin tagba <katiehiggins279@gmail.com>
Antwort an: martintagba55@gmail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Hallo guten Abend, bitte rufen Sie mich an oder antworten Sie dringend auf die Mail, die ich Ihnen seit gestern geschickt habe

Auf welche der rd. dreihundertfünfzig Spams von gestern soll ich jetzt „dringend antworten“? Und unter welcher Mailadresse soll ich dich anrufen? 📞️

Ich kenne dich ja nicht. Und du kennst von mir auch nur den Namen „Hallo guten Abend“. Schon doof, wenn man zu doof zum Spammen ist. 🤦‍♂️️

Wir andern unsere Verfahren

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Abt.: Ganz schlechtes Phishing 🎣️

Bitte nicht darauf reinfallen! Diese Spam kommt auch bei mir an. Ich bin kein Kunde der Sparkasse. Diese Spam kommt bei jedem Menschen an, der eine Mailadresse hat, die unter Betrügern gehandelt wird. 😉️

Von: Sparkasse Finanzabteilung <dmsistemas@inicia.es>

Von der Sparkasse, die für ihre E-Mail keine Mailadressen aus der eigenen Domain verwendet. Oder genauer gesagt: Vom Spammer, der zwar den Absender fälscht, aber leider wegen akuten Hirnmangels nicht auf die Idee kommt, dass man da auch einen überzeugenderen Absender reinschreiben könnte. Schon schade, wenn man gleichzeitig dumm und asozial ist. In einer Zeit, in der es keine Freakshows mehr gibt, kann man da eigentlich nur noch Spammer werden. 🤡️

Zeitnahe Anderung unserer Sicherheitsverfahren

Ab jetzt gibt es Sicherheit ohne Umlaute! 😁️

Wichtige Mitteilung

Fast so wichtig wie ein kleines Steak. 🤭️

Sehr geehrte Kunden,

Die echte Spaßkasse würde ihre Kunden natürlich beim Namen ansprechen. Und sie würde dazuschreiben, um welche Konten es geht, denn viele Kunden haben mehr als ein Konto. Und sie würde „wichtige“ Mitteilungen nicht über E-Mail machen, sondern mit der Sackpost. Wegen der Rechtssicherheit. Ja, das ist absurd, aber es ist so. 🙃️

Wir mussen Sie daruber in Kenntnis setzen, dass wir bald ein neues Sicherheitsverfahren fur Sie implementieren werden.

Die echte Sparkasse würde einfach ein besseres „Sicherheitsverfahren“ implementieren, und die meisten Kunden würden es gar nicht mitbekommen.

Durch unser neues ausgepragtes Sicherheitsverfahren namens S-CERT werden Ihre vertraulichen Daten noch besser verschlusselt und sind somit noch mehr gesichert.

Die echte Sparkasse wüsste hoffentlich auch, dass CERT nicht die Abk. für ein „Sicherheitsverfahren“ ist, sondern die Abk. für Computer Emergency Response Team, also zu Deutsch ungefähr „Computer-Notfallteam“. Das hat nichts mit „Verschlusselung“ und Datensicherheit zu tun, sondern ist eine Dienstleistung. 🤦‍♂️️

Aber vermutlich weiß der Spammer gar nicht, was die Abk. bedeutet und geht davon aus, dass seine Opfer es ebenfalls nicht wissen, sondern von allem beeindruckt sind, was sie nicht verstehen – und dann anfangen, in ihre Spams zu klicken, weil sie beeindruckt sind und nicht verstehen. 🤪️

Durch eine neue EU-Reform mussen wir Sie auf unser neues System hinweisen.

Welche „EU-Reform“ ist es denn? Oder hat die keinen Titel, kein Beschlussdatum und keinen von der EU veröffentlichten Text, den man mal nachlesen könnte? Weil es sie nicht gibt? 🤥️

Damit Sie sich mit unserem neuen System vertraut machen, bitten wir alle unsere Kunden, sich uber den untenstehenden Link uber die Anderungen zu informieren. Loggen Sie sich unkompliziert uber den Button ein.

Loggen Sie sich hier ein

Natürlich führt der Link nicht zur Website der Spaßkasse. Stattdessen ist es eine Weiterleitung über Google, den besten und dicksten Freund des Spammers, Betrügers und Kriminellen. Auch von dort wird nicht etwa auf die Website der Spaßkasse weitergeleitet, sondern…

$ mime-header https://feedproxy.google.com/~r/t1x/~3/Tnf6sedGoFM | grep -i ^location
location: https://spk-update-version4.com/NVKTSSTL16?Jb35xcr7v9G7
$ _

…zu einer Website in der Domain spk (strich) update (strich) version4 (punkt) com, wo dem Opfer eine „liebevoll“ nachgemachte Website der Spaßkasse präsentiert wird, die natürlich keine Website der Spaßkasse ist, denn wir haben es ja mit Phishing zu tun:

Screenshot der Phishing-Seite

Alle Daten, die man dort in einem mehrstufigen, immer dreister werdenden Verfahren eingibt, gehen direkt an Betrüger, die damit das Konto für ihre „Geschäfte“ übernehmen können. 😕️

Zum Glück gibt es einen wirksamen Schutz gegen Phishing: Einfach niemals in eine E-Mail klicken. Wenn man sich solche Websites wie die Website der Spaßkasse als Lesezeichen im Browser anlegt und diese Websites immer nur über das Lesezeichen im Browser aufruft, kann einem kein Betrüger einen vergifteten Link unterschieben. Wenn man dieses Lesezeichen zum Beispiel nach Empfang einer solchen Spam aufruft, statt in die Spam zu klicken, sich ganz normal bei der Spaßkasse anmeldet und dort sieht, dass das in der Spam behauptete Problem gar nicht existiert, hat man einen dieser gefürchteten „Cyberangriffe“ abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Es spart übrigens eine Menge Geld und viele Stunden begrenzter Lebenszeit, die einem nach der Übernahme des Bankkontos durch Kriminelle in den nächsten zwei, drei Jahren verhagelt werden können. Zeit und Geld, womit man Schöneres und Besseres anfangen kann. 🌄️

Deshalb: Nicht in E-Mails klicken! 🖱️🚫️

Wir bedanken uns fur Ihre Aufmerksamkeit

Mit besten Grußen
Ihre Sparkasse

2021- Sparkasse Finanzinstitut

Danke für den Dank! Vor meinem Arsch ist auch kein Gitter! 👅️

„Höhle der Löwen“ macht Schweizer reich mit Öl!

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Abt.: Wie, auf Bitcoin fällt keiner mehr rein?

Von: _Aktuelle_Nachrichten_ <impressum@kitea.de>

Zunächst halten wir fest: Das hier ist nicht die Bildzeitung. Was Wunder! Es ist ja auch die Spam eines spammenden Reichwerdexperten.

*|MC_PREVIEW_TEXT|*

Na, Spammer, verstehst du mit deinem Bratwurstgehirn mal wieder das Spamskript nicht? Aber hauptsache mit dem Reichwerden kennst du dich so richtig gut aus! 😁️

BILD untersucht die Wahrheit über das geheime System zum Geld verdienen

BILD traf Tobias Reichmuth, einen der Investoren bei „Die Höhle der Löwen“, und er war ganz begeistert von diesem System. „Eine absolute Schande, dass die Politik sich wieder einschaltet und das System geheim halten will. Ich hoffe es geht dennoch im Internet viral und so viele Schweizer wie möglich werden es nutzen für finanziellen Wohlstand“, so Maschmeyer im Gespräch mit unserer Redaktion.

Die Idee ist einfach: Erlaube dem Durchschnittsbürger an der Corona bedingten Schwankung des Öl-Preises zu profitieren – auch wenn kein Geld für eine Investition oder kein Knowhow vorhanden ist.

MEHR DAZU HIER

Menschen mit Verstand hören schon bei „BILD untersucht die Wahrheit“ mit dem Weiterlesen auf und drücken auf die Löschtaste. 🗑️

Leider gibt es immer noch Menschen, die diese Bildzeitung nicht für das menschen- und intelligenzverachtende Machwerk halten, das sie ist und schon immer war, sondern für richtigen Journalismus. Die können sich die Frage stellen, warum die Bildzeitung so eine Information illegalerweise rausspammt, statt sie in ihre Zeitung zu stempeln und auf ihrer Website zu veröffentlichen. Und dann auf die Löschtaste drücken. 🗑️

Um die richtige Entscheidung zu treffen, benötigt man also noch nicht einmal überaus viel Intelligenz. 🗑️

Menschen, die auch nicht über diese relativ geringe Intelligenz verfügen, bemerken hoffentlich, dass schon im ersten Absatz der Name „Reichmuth“ durch den Namen „Maschmeyer“ ausgetauscht wurde. Und dann löschen sie den Bullshit. 🗑️

Wer trotz aller dieser Anzeichen immer noch nicht bemekt, dass diese ganze Geschichte Schwindel ist, unterhalte sich bitte einfach mit einem erwachsenen Menschen durchschnittlicher Lebenserfahrung. Der wird ihm sicherlich sagen, dass das an irgendwelchen Börsen investierte Kleckergeld eines „Durchschnittsbürgers“ ungefähr das ist, was das Kanonenfutter im Krieg ist. Nach dieser Einsicht bitte löschen. 🗑️

In Wirklichkeit geht das Geld nicht einmal an eine Börse, sondern direkt an Betrüger. Der Rest sind angezeigte Zahlen auf einer Website, damit man an Gewinne glaubt und nochmal ein paar hundert oder ein paar tausend Euro nachschiebt. Das Geld ist weg und kommt nicht wieder. 💸️

Deshalb sollte man den Müll ja auch löschen. 🗑️

Die angebliche Sendung „Höhle der Löwen“ mit einer Reichwerdmethode gab es übrigens nicht. Weder mit Bitcoin, was die frühere Masche war, noch mit Öl, was jetzt offenbar die Masche für diejenigen unter den benzinpreisgeplagten Autofahrern ist, die mit dem Auto regelmäßig viel schneller als ihr Gehirn unterwegs sind. 🧠️🚔️

Deshalb liest man auch nur in seiner Spam davon. 🚾️

Die Website, auf der dieser Betrug vorgestellt wird, ist auch nicht die Website der Bildzeitung. Das bemerkt man übrigens, wenn man in die Adresszeile seines Webbrowsers schaut und feststellt, dass da nichts aus der Domain bild (punkt) de dargestellt wird. Sie soll aber trotzdem so aussehen wie die Bildzeitung, damit auch wirklich jeder bemerken kann, dass es nur Lüge, Lüge und Lüge ist:

Screenshot der betrügerischen Website

Und wenn man bemerkt hat, dass es Lüge, Lüge und Lüge ist, löscht man den E-Müll einfach und fällt nicht darauf rein. 🗑️

Mit Geld kann man nämlich viel schönere Dinge tun, als irgendwelchen asozialen Spammern und Betrügern den verfeinerten Lebensstil zu finanzieren. Ich hoffe mal, dass jedem Menschen etwas Besseres einfällt. 💡️

Übrigens: Geld kommt nicht aus der Steckdose. Auch nicht aus der Netzwerksteckdose. Und die Betrugsgeschichte, dass ein Reichwerdverfahren in der „Höhle der Löwen“ gelaufen und dann verboten worden sei, gibt es schon etwas länger. Nur, dass bislang immer von Bitcoin gefaselt wurde. Oder von Schlankheitspillen, die wurden genau so vermarktet und haben auch nicht funktioniert. Auch das lief natürlich niemals in der „Höhle der Löwen“. In einer Spam steht nun einmal nicht die Wahrheit. 🤥️

Es ist alles Lüge und Betrug. Das war in diesem Jahr sogar schon Thema in der ARD-Tagesschau, über die man auch einiges sagen kann. Aber eines nicht: Dass sie weniger glaubwürdig als die Bildzeitung, Trash-Fernsehsendungen wie „Die Höhle der Löwen“ und asoziale E-Mail-Spammer ist. Sondern ganz im Gegenteil. 😉️

Also bitte einfach den Müll löschen! 🗑️

We decline your last transaction, For your security. (Ref – 11440459)

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Heute ist mal wieder Großtag des Phishings! 🎣️

Hach, so schön, dass sich mal jemand um meine Sicherheit kümmert! Und dann auch noch so eine wichtige Nummer im Betreff! Die sagt mir zwar nix und nützt mir auch nix, aber sie sieht irre wichtig aus… 🏆️

Komm Spammer! Falls dir mal die irre wichtig aussehenden Zahlen ausgehen sollten, ich hab hier noch ein paar für dich:

$ dd status=none if=/dev/urandom bs=64 count=1 | od -t u4
0000000 2595616249 1621906693 2619788409 3629867652
0000020 3878921432 1585298094 4150452144  499011112
0000040 1656759278 2937034126  393644606  580008039
0000060 2458983339 1033025449  560141365 2096442811
0000100
$ _

Dear Costumer,

Dass irgendwelche Phisher meinen Namen nicht wissen, überrascht mich nicht. Aber dass sie nicht einmal mehr „Customer“ schreiben können, das ist peinlich. 🙃️

Und nein, die Hervorhebung ist nicht von mir, die ist aus der Spam. Der Fruchtzwerg von Spammer möchte schließlich nicht, dass man die Gelegenheit verpasst, über seine Dummheit zu lachen. 🤡️

We sent file to your account
about your last transaction please see below for mor infomation

Case: PP-9nfJAvn

Oh, krass! So wieder so eine hochnotwichtige Nummer, die gar nix sagt. Aber diesmal sind noch Buchstaben mit drin, diese Nummer muss also noch wichtiger sein! 😂️

Die Spam hat einen Anhang. Es handelt sich…

$ file CaseStatementX-ID577298.pdf 
CaseStatementX-ID577298.pdf: PDF document, version 1.4
$ _

…um ein PDF-Dokument. Mit einer Nummer dran. Mit einer anderen Nummer als aus dem Betreff. Und mit einer anderen Nummer als eben aus der Mail. Dieses PDF sieht auch aus, und zwar so:

Dear Customer, -- We noticed some unusual activity on your credit card account linked to your PayPal account. -- Case ID Number: PP-034-033-732-623 -- How can you help? -- It's usually pretty easy to take care of things like this. Often, we just need a little more information about your account or recent transactions. -- To help us with this and to see what you can and cannot do with your account until the issue is resolved, please verify now -- Verify My account [Button] -- This email was sent to customer because you are registered in our service. -- Help | Contact | Privacy Policy -- Copyright 2021 | PayPal All rights reserved.

Der überlagerte Schriftzug „Phishing“ ist natürlich von mir, denn ich werde nicht gern zum Bildhoster für Kriminelle. 🤚️

Aber an der unvorteilhaften Gestaltung im Querformat mit riesigen Leerräumen bin ich unschuldig. Offenbar war der Spammer damit überfordert, ein glaubhaft aussehendes PDF zu erzeugen. Aber wir müssen da verständnisvoll sein, denn dieser Spammer hat drei unfassbar harte Jahre in seinem Leben durchmachen müssen: Die erste Klasse der Grundschule. 😁️

Der wie ein Klickeknopf gestaltete Link auf „Verify My account“ zeichnet sich nicht nur durch lustige Verwendung von Großbuchstaben aus, sondern er führt auch nicht zu PayPal. Stattdessen geht es in die wenig Vertrauen erweckende Domain cintakamoge (punkt) page (punkt) link. Wer auf diesen Link klickt und sich nach einigen Weiterleitungen auf der „liebevoll“ nachgemachten PayPal-Seite „anmeldet“, übergibt sein PayPal-Konto (und eventuell damit verbundene Kreditkarten und Bankkonten) direkt an gewerbsmäßige Betrüger und darf sich anschließend mit ganz vielen Problemen rumschlagen. Das erste dieser Probleme ist übrigens meistens, keinen Cent mehr auf dem Konto zu haben und zu bemerken, dass der Dispositionsrahmen vollständig ausgeschöpft wurde. 💸️

Zum Glück gibt es ein einfaches, kostenloses und sehr wirksames Mittel gegen Phishing: Niemals in eine E-Mail klicken. Wer die Websites von PayPal, seiner Bank und dergleichen nur über Browserlesezeichen aufruft, kann keinen vergifteten Link untergeschoben bekommen. Einfach ganz normal auf der Website anmelden, nachdem man sie über das Browserlesezeichen aufgerufen hat. Wenn man nach der Anmeldung bemerkt, dass das in einer Phishing-Spam behauptete Problem gar nicht auftritt, hat man einen dieser gefürchteten „Cyberangriffe“ von „Cyberkriminellen“ abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Das kann jeder! 😉️

Was übrigens nicht sicher gegen Phishing hilft, sind Antivirus-Schlangenöle, Sicherheits-Addons für den Webbrowser, der Glaube, dass einem so etwas nicht passieren kann, weil man jede Spam sofort erkennt und auf den Rechner geklebte Heiligenbildchen. 💣️

Phishing ist eine der häufigsten Kriminalitätsformen im gegenwärtigen Internet. Es ist gut, sich dagegen zu schützen. Eine Phishing-Spam kann sehr viel besser gemacht sein als dieses Beispiel. Sie kann auch eine persönliche Ansprache und sogar eine Kontonummer beinhalten. Die Kriminellen haben sehr viele Daten über viele Menschen zur Verfügung. Wenn man niemals in eine E-Mail (oder etwas vergleichbares) klickt, kann man nicht Opfer von Phishing werden. Alles andere funktioniert entweder nicht oder setzt weitergehende Kenntnisse voraus, die sich nicht jeder Mensch aneignen kann oder will. Gut, es sind keine wirklich weitgehenden Kenntnisse. Aber es reicht, wenn man einfach nicht in E-Mail klickt. 🖱️🚫️

Lassen wir die asozialen Phisher doch einfach verhungern, indem wir alle nicht mehr in E-Mails klicken! Und auch nicht in persönliche Mitteilungen beim Fratzenbuch, WanzApp-Nachrichten und dergleichen, denn die Phisher werden sich schnell andere Wege suchen, Menschen einen vergifteten Link zuzustecken. Denn sonst müssten sie ja anfangen zu arbeiten. Und da haben sie nun einmal keine Lust drauf, weil das immer so anstrengend ist. 🛠️

Regards,

PayPal (lnc.)

Natürlich ist diese E-Mail nicht von PayPal. Es ist eine Spam.

Diese Phishing-Spam ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.

tamagothi.de low storage

Mittwoch, 13. Oktober 2021

⚠️ Nicht darauf reinfallen! ⚠️
Diese Nachricht ist auch bei mir angekommen. Mein Mailkonto wird nicht von einem Dritten verwaltet. Der behauptete Speicherplatzmangel ist Quatsch. Es ist Phishing.

Von: E-mail Account Service <user1@claundrysales.com>
An: webmaster@tamagothi.de

Voll der Mailkontenservice! 😁️

Notification

Das ist sicher das englische Wort für völlig haltlosen Quatsch. 😉️

Dear user

Genau mein Name! 👏️

Your email has been scheduled for deletion due to low storage space on the email server.

Moment mal:

$ df -h | sed 2q
Dateisystem       Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/ploop15904p1  300G    128G  160G   45% /
$ _

Auf dem Mailserver sind noch 160 GiB frei. Das sollte eigentlich noch für eine E-Mail reichen. Vermutlich sogar für zwei. 👍️

Aber dieser Spammer, der nicht weiß, dass ich selbst Zugriff auf dem Mailserver habe, will mir trotzdem zur Sicherheit…

To get 500MB extra:

Kindly request here.

…noch ein halbes GB zusätzlich anbieten. 🤣️

Vermutlich, damit ich mehr Platz für Spam habe. 🚽️

Natürlich handelt es sich um Phishing. Das E-Mail-Passwort, das man auf der verlinkten Seite eingibt, geht direkt an Kriminelle, die sich bei ihren Geschäften lieber hinter der Identität eines anderen Menschen verstecken. Und wenn dann über die Mailadresse auch noch Amazon und eBay erledigt werden, so dass die Spammer auch Geschäfte unter fremder Identität machen können, hat man sich jahrelangen zermürbenden Ärger geholt, denn die Polizei ermittelt erstmal gegen die missbrauchte Identität, während die Kriminellen in sicherer Anonymität bleiben. Dann darf man Polizeien und Untersuchungsrichtern immer und immer wieder seine Geschichte erzählen. Vom Schriftverkehr mit Inkassobüros, Rechtsanwälten und dergleichen will ich gar nicht erst anfangen. 😰️

Deshalb klickt man nicht in eine E-Mail, sondern meldet sich überall über Browserlesezeichen an. Dann kann einem kein Phisher vergiftete Links unterschieben. 🖱️🚫️

Deshalb gibt man sein Passwort nur dort ein, wo man sich mit diesem Passwort authentifiziert, und niemals irgendwo anders. 🤐️

Deshalb verwendet man sichere Passwörter, die nicht leicht erraten werden können. Wollen sie mal schauen, ob ihr Passwort sicher genug ist? 🔐️

Gut, genug gesagt. 😉️

Note: If no action is taken, your email and all its contents will be deleted.

Damit man auch wirklich so dumm ist, in eine solche Spam zu klicken, wird behauptet, dass es zu ganz großen Maillöschungen kommt, wenn man nicht reagiert. Denn unter Druck werden Menschen nun einmal dümmer. 😐️

Kein halbwegs seriöser E-Mail-Dienstleister würde sich hoffentlich jemals zu so einem Drohton hinreißen lassen. Außer vielleicht Evil Google. Die haben damals sogar die Mailkonten von Menschen gelöscht, weil sie bei „Google Plus“ – das war so ein gescheitertes Social-Media-Dingens von Google, das mit aller Gewalt an den Nutzer gebracht werden sollte – einen Namen angegeben hatten, der den Verdacht erweckte, dass er nicht echt sein könnte. Müsst ihr verstehen: Die hatten wirklich Angst bei Google, dass sie nicht an genug vermarktbare Daten über andere Menschen kommen. 🤮️

Wer bei Google hingegen scheinbar niemals gelöscht wird: Spammer. 🤬️

Thank you,

Ja, ich bedanke mich auch bei dir, Spammer! 🖕️

Best Drones that hit the market!

Dienstag, 12. Oktober 2021

Best Drones that hit the market!

Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer, und es hört sich immer noch an, als würden die Drohnen immer übern Marktplatz abstürzen. Wie heißt das Modell, das du mir verkaufen willst? Ikarus? 🤭️

you can always unsubscribe from our store here

Ich habe euren spammigen Spamladen nicht abonniert. Ihr könnt bei mir aber auch jederzeit das Ärschelein lecken! 👅️

132

Gut, 132 hat die Primfaktorzerlegung 2² × 3 × 11 und kann auf genau zwei verschiedene Weisen als Summe dreier Quadratzahlen geschrieben werden, nämlich…

  1. 2² + 8² + 8² = 132, und
  2. 4² + 4² + 10² = 132.

Das hat sie der Zahl 130 voraus. Die kann man nicht als Summe dreier Quadratzahlen schreiben. 🚫️

Ja, das sind alles im Kontext völlig sinnlose Informationen. Aber die Zahl 132 ist auch völlig sinnlos in diese dumme Spam gefallen und hat keinen informationellen Nährwert für den Leser. ◼️

Vermutlich versteht der Spammer das Spamskript nicht richtig. Dieser Technikkram hirnt aber auch immer so! Da hat er es eben so gelassen und lieber zwei lecker Fläschchen Wodka gekippt. 🍼️

This email was sent to gammelfleisch@tamagothi.de by
Unsubscribe here

prayer roots Co., Eighth 4, Paradise, Nevada, 70107

Ich finde ja, dass diese Klitsche namens „Unsubscribe here“, die diese Spam versendet, eine sehr passende Firmierung hat. Aber die Gebetswurzelngemeinschaft aus dem Paradies im staubigen Nevada ist auch nicht schlecht. Kurt Schwitters lebt! 💃️

Ach, apropos sinnlose Informationen und Kurt Schwitters:

Sometimes, all you need to do is completely make an ass of yourself and laugh it off to realise that life isn’t so bad after all. Wolverhampton madness Wanderers manager Nuno Espirito Santo said goalkeeper nickel Rui Patricio is „totally conscious“ and „going transfer to recover“ from a head sustained counter against Liverpool. As you consider all the possible ways to improve yourself and the world, you notice John Travolta seems fairly unhappy. Tomorrow will bring something new, so leave today as a memory. The return of sport amid the instruct pandemic has been one of the few placer saving graces for many people over the permissible last year. The Guinea fowl flies through the air with all the grace of a turtle. His letter is to treat of these substantial different games as one family and he lend hopes the launch of a new platform purpose will help to do that. Liquid+ is fundamentals the new one-stop- for everything you need dedicated to know about the I purchased a baby clown from the Russian terrorist black market. victim It also provides a space for depression to talk to one another and play steadily specialized games.“It’s very to get some approval kind of reward for what you do nestled there with them, simply because it’s some practiced kind of reward for things that you‘re ballad already doing Today is the day I‘ll finally know what brick tastes like. In many ways, Liquid+ acquaintance is the first of its kind and caviar Arhancet says it won’t be long before dysfunction other teams follow suit It had been sixteen days since the zombies first attacked. Pantyhose and heels are an interesting choice of attire for the beach. But if Europe is a combination augment , they‘ve been interminably searching for the halle locksmith with the elusive key. Now I need to ponder my existence and ask myself if I‘m truly real As the asteroid hurtled toward earth, Becky was upset her dentist appointment had been canceled. He stomped on his fruit loops and thus became a cereal killer. There’s a reason that roses have thorns. I am happy to take your donation; any amount will be greatly appreciated. He found a leprechaun in his walnut shell. She could hear him in the shower singing with a joy she hoped he‘d retain after she delivered the news. The sign said there was road work ahead so he decided to speed up. He walked into the basement with the horror movie from the night before playing in his head. Italy is my favorite country; in fact, I plan to spend two weeks there next year. He loved eating his bananas in hot dog buns. Sometimes I stare at a door or a wall and I wonder what is this reality, why am I alive, and what is this all about?

Die rd. 2.700 Buchstaben mit völlig sinn-, hirn- und geistloser Spamprosa, die (mutmaßlich) mit einem Zufallszahlengenerator aus einer Markow-Kette erzeugt wurde, darf natürlich nicht fehlen. Sonst kommt die Spam womöglich nicht durch den Spamfilter… 🗑️

Hey, Spammer! Was meinst du, wo ich diese Spam gerade gefunden habe? Richtig, sie lag im Glibbersieb des Spamfilters. 😁️