WESTERN UNION MONEY TRANSFER

16. April 2015

WESTERN UNION MONEY TRANSFER
ITALY PAY-OUT CENTER

TOTAL WICHT­IGES GELD­BEWEGE­DINGENS IN GROẞ­BUCH­STABEN
EINE GESCHÄFTS­STELLE, DIE WEIT VON DIR WEG IST

Dear Western Union Beneficiary,

Wir haben nicht die geringste Ahnung, wie du heißt. Aber hey, dafür haben wir was ganz tolles für dich, nämlich…

UNITED NATIONS PAYMENT NOTIFICATION.

…einen HINWEIS DER VER­EINTEN NATIONEN, DASS DU GELD VON DENEN BE­KOMMST. AUCH IN ECHT WICH­TIGEN GROẞ­BUCH­STABEN.

Los, fühl dich schon wichtig! Die Ver­einten Nationen haben was für dich!

We wish to inform you that the United Nations (UN) has authorized us to remit to you a total amount of $500,000.00, (Five Hundred Thousand United States Dollars).

Die haben uns nämlich gesagt, dass wir dir einen halben Megadollar geben sollen. Leider haben sie uns nicht gesagt, wie du heißt. Oder auch nur, wo du wohnst. Deshalb…

Your Cash prize was paid out to us by the United Nations, and they have successfully succeeded in depositing your whole funds with us Here at Western Union Italy.

They have now ordered us to take full responsibility in the transfer process of your funds and thus commence the immediate remittance of your funds to you.

…liegt der Zaster im fernen Italien. Aber wenigstens kannten die da deine Mail­adresse. Das muss eine echt jetzt mal total super duper wichtige Mail­adresse sein, wenn die bei den Ver­einten Nationen bekannt ist. Und wir schreiben dir eine un­ver­schlüs­selte Spam, die offen wie eine Post­karte durch das Inter­net befördert wird, und jeder, der diese Spam lesen kann, könnte sich an deiner Stelle den Zaster abholen, wenn irgend etwas an unserer lus­tigen Betrugs­story stimmte.

Be duly informed that because of our Western Union transfer policy, your funds will be paid to you via our Western Union Daily Transfer limit of $4,600.00 USD. This means that you will Continuously receive a daily amount of $4,600.00 USD, and this amount Can be collected from any of our numerous Western Union outlets in your current location.

Anders, als von Western Union gewohnt – und als es zur Beliebt­heit von Western Union bei allerlei Betrügern bei­ge­tragen hat – geben wir dir keinen Code, mit dem du dir irgend­wo auf der Welt Bank­noten aus­hän­digen lassen kannst, sondern bitten dich darum, einen kleinen Daten­strip­tease vor uns zu machen:

To begin the claim process of your daily payment as stated above, kindly furnish us with the following;

Full Name:
Address:
Phone Number:

Ganz wichtig ist die Telefon­nummer. Dahin können wir dir zwar kein Geld schicken, aber wir sind sehr geübt darin, anderen Leuten das Blaue vom Himmel runter­zu­lügen. Irgend­wie müssen wir dich ja dazu bringen, uns erstmal dein Geld über Western Union zu geben, damit wir uns weiter­hin unseren ver­fei­ner­ten Lebens­stil mit der Dumm­heit anderer Leute leisten können. Hinter­her machen wir mit den Daten, die wir dir raus­leiern, noch aller­hand krumme „Ge­schäfte“, und du hast nicht nur ein paar tausend Øre verloren, sondern auch noch jede Menge „Spaß“ mit Poli­zei und Staats­an­walt­schaft.

Bitte nicht darüber wundern, dass „Western Union“ nur eine kosten­los und anonym ein­zu­rich­tende Mail­adresse bei Yandex hat!

Upon the receipt of the above details, your first transaction will be activated and we shall then Proceed to provide you with the Money Transfer Control Number (MTCN) for the First installment and we will continue to email you others after 12 hours of Receiving each payment.

Und jetzt denk erstmal schön ans Geld und fang an zu träumen. Kennst du eigent­lich diese Kari­katur von einem Esel, dem mit einer Angel eine Möhre vor der Nase gehalten wird, damit er dahin geht, wo er gar nicht hinwill? Das ist deine Rolle, wenn du auf uns rein­fällst. Nur, dass unser Köder nur aus dummen Worten und deiner dummen Gier besteht, also ledig­lich den Nähr­wert von heißer Luft hat.

For more information on your payment status;

Contact Person
Elena Paciotti For
Dario Pellizzari

OR call our 24 hours Helpline @ +39 389 230 xxxx, for any inquiries on the above message.

Wenn du magst, kannst du uns ja gleich mal anrufen. Wir freuen uns schon drauf.

Yours truly,

Elena Paciotti
For: Western Union Italy.
WESTERN UNION… Over 380,000 Outlets Worldwide

Und komm auf gar keinen Fall auf die Idee, die richtige Telefon­nummer von Western Union irgend­wo in diesem Inter­net raus­zu­suchen! Es wäre doch schade, wenn wir nicht dein Geld ver­prassen könnten…

Mit Winkewinke von einem aus­gedachten Namen
Dein Vorschuss­betrugs­spammer

Bringen Sie Ihr Trading auf Hochtouren. Mit 25 Euro

15. April 2015

Fahren sie einmal um die ganze Welt. Mit einem halb verdunsteten Tropfen Benzin.

Wenn Sie diese E-Mail nicht lesen können, klicken Sie hier

„Click here“ ist ja schon immer ein peinlicher Linktext, den ich fast nur in Spam und dummer Reklame sehe. Aber wenn man dann auch noch vergisst, da einen Link drauf zu setzen, macht es beim „Genuss“ des Ergebnisses ein bisschen Aua im Kopfe.

Melden Sie sich bei Markets.com

Bitte melde dich! :mrgreen:

Bringen Sie Ihr Trading auf Hochtouren

Verlassen Sie sich auf die Präzision, Geschwindigkeit
und Konsistenz Ihrer Handelsplattform

Geben sie ihr Geld, mit dem sie ihr Glück im Börsencasino versuchen wollen, doch gleich Leuten, die eine Website betreiben, von der sie nur durch Spam erfahren. Das erspart ihnen die Gedanken darüber, was sie mit ihrem Geld anfangen sollen.

Markets.com

Oh, der Spammer kann auch einen Link. Natürlich ist das ein Link, an dem eine eindeutige ID gehängt wurde und der deshalb den Spammern mitteilt, dass die Spam angekommen ist und beklickt wird. Deshalb klickt man ja auch nicht in eine Spam. Außer, man möchte unbedingt noch mehr Spam haben.

Mit 25 Euro
GRATIS einsteigen

Fünfundzwanzig Euro ist das neue GRATIS!!!1!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Noch ein Link mit ID.

Risikowarnung: Devisen- und CFD-Handel sind äußerst spekulativer Natur und beinhalten ein hohes Verlustrisiko. Solcher Handel ist nicht für alle Investoren geeignet, daher sollten Sie sicher gehen, dass Sie sich der Risiken vollends bewußt [sic! Alte Rechtschreibung.] sind, bevor Sie mit dem Handel beginnen. Bitte lesen Sie auch das „Risikoaufklärung“ [sic! Das Aufklärung], welches Ihnen eine genauere Beschreibung einiger möglicher Risiken gibt. Markets.com ist eine Marke der Safecap Investments Ltd, einem Finanzdienstleister, der von der Zypriotischen Börsenaufsichtsbehörde (Cyprus Securities Exchange Commission, CySEC) unter der Lizenznummer 092/08 amtlich zugelassen und reguliert ist. Sitz von Safecap Investments Ltd ist Kafkasou 9, Aglantzia, P.O. Box 26522, CY 2112, Nicosia, Zypern.

Nett übrigens, dass das Risikoaufklärung in Anführungszeichen gesetzt ist. Hilft sehr bei der Bewertung.

Ihre Information [sic!] werden niemals an Dritte weitergeleitet. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ganz dickes Spammerehrenwort: Wir machen Datenschutz! :mrgreen:

Behalten Sie das für sich, OK?

15. April 2015

Die folgende Mail eines anonymen Reichwerdexperten, der sich zudem in ansprechender Gestaltung von HTML-Mails üben wollte, sei hier in ihrer originalen Einheit aus Inhalt und Design gewürdigt:

Behalten Sie das für sich, OK? -- Strategie fur riesige Profite -- Zuallererst: bitte behandeln Sie dies vertraulich und teilen Sie es mit niemandem außer vielleicht Ihrer Familie und den engsten Freunden. -- Ich fand diese neue Website, die ihnen erlaubt eine neue Methode Online zu verwenden. Es funktioniert einfach und fast automatisch! -- Ich kann nicht garantieren, dass es immer funktioniert, aber es funktioniert jetzt. Je früher Sie beginnen, desto besser! -- www.verdienensieonlinegeld.com -- About Us -- Enter in a brief description about your company. -- This message was intended for 'xxxxxxx' Unsubscribe | To contact us please email info@verdienensieonlinegeld.com

Dieser kleine Ausfluss des Strebens nach gestalterischer Exzellenz für geistigen Dünnpfiff kommt ohne weitere Worte.

Spam-Splitter

11. April 2015

Betreff: Die Apotheke fur die Potenz ohne Vor­aus­zah­lungen

Wir kennen das: Diese Anfälle von Potenz, bei denen man dann Geld haben muss.

Hallo

Hallo?

Hi Namailu User

Bin ich nicht.

Achtung Empfдnger

Bin ich.

Sophie hat Dein Foto kommentiert

Ich kommentiere auch so einiges. Sogar Spam.

Hi, habe gerade Dein Profil entdeckt und Dir eine Nachricht hinterlassen

Und wenn das stimmte, brauchtest du mich nicht auch vollzuspammen, weil ich es ganz normal mitbekäme.

Jana hat Dich zu einer exclusiven, kostenlosen VIP-Mitgliedschaft eingeladen!

Ich bin ein VIP! Ich kriege Spam! „Exclusive“ Spam! Das ist doch toll!

[…] eine WhatsApp-Nachricht von Angela Ziegler konnte Dir nicht auf Dein Handy zugestellt werden.

Das ist gar nicht verwunderlich. Weder habe ich ein Wischofon, auf dem WhatsApp läuft, noch käme ich jemals auf die unendlich dumme Idee, den Dienst eines asozialen Spammers wie Facebook zu benutzen.

In einer Zeit wie Ostern ist das Neue schon da

Vor allem auch die neue Spam.

10 Million bulk emails only for $999

Und wenn du Spam so gern hast, möchtest du vielleicht auch mal: Gib uns einfach tausend Dollar und mach dich bei zehn Millionen Menschen nachhaltig unbeliebt und bau dir die Reputation eines asozialen Spammers auf!

Due to the latest Google algorithm changes we are currently doing a lot of hard work to clean up a lot of the incoming links to our site to comply with Google’s quality guidelines

Tja, hättet ihr mal nicht früher überall völlig un­er­wünsch­te SEO-Links rein­ge­macht, dann müsstet ihr jetzt nicht über­all um Link­lösch­ung betteln. Wie ihr bei mir einen Link ge­löscht be­kommt, ist hier in deutscher Sprache beschrieben (and in your yellow pages you‘ll find someone able to translate it for you – that little problem in doing something with blogs in foreign languages is your problem, not mine). Eure Spam, die darum bittet, eine andere Spam von euch zu löschen, weil die auf einmal für euch un­vor­teil­haft statt nütz­lich geworden ist, wird nicht beachtet.

Ich erbte meines verstorbenen Mannes Reichtum von ungefдhr $3.500.000, nachdem er gestorben war.

Na, freut mich für dich, dass du es nicht vor seinem Tod geerbt hast.

Series of meetings have been held over the past 7 months with the secretary general of the United Nations Organization

Wie geil: DIE REDEN ÜBER MICH BEI DEN VER­EINTEN NATIO­NEN“! So stellt ihr euch eure Opfer vor? So sollen Leute denken? Nun, nicht jeder ist so ein Mugu wie ihr. Und welchen Geistes­zustand man braucht, um zu glauben…

The National Central Bureau of Interpol enhanced by the United Nations and Federal Bureau of Investigation have successfully passed a mandate to the current Prime Minister of Cambodia Excellency Hun Sen to boost the exercise of clearing all foreign debts owed to you

…dass existente wie nicht-existente Polizei­behörden und der Premier­minister Kam­bod­schas persön­lich nichts Wich­ti­ge­res zu tun haben, als einem grund­los rd. zehn Millionen Dollar zu geben (aber da­bei nicht einmal recher­chieren konnten, wie der für den Em­pfang des Geldes be­rech­tigte Em­pfänger heißt), gehört zu den Aspek­ten dieses Uni­versums, die ich gar nicht näher kennen­lernen möchte. Die normale Dumm­heit und der normale Wahn­sinn sind wahrlich schon schlimm genug.

Oh, es geht ja noch wahnsinniger im Vorschussbetrug:

Betreff: Classified message from the Lord

I have a message for you from the Lord.

Jesus Christus höchstpersönlich!!!elf! Der ist aber nicht so gut, der hat leider nur 3,5 Mega­dollar im Angebot.

Nee, da lasse ich mir lieber…

Maria Zimmermann hat Dir ein Osterhäschen gesendet!

…“Osterhäschen“ senden. Von Namen, die ich noch nie gehört habe. Mit der Möglichkeit, auf einen Link zu klicken, der eine Katze im Sack ist (und mich zu einem Dating-Betrüger führen würde).

I wish to contact you personally for an important proposal that might interest you. I am sending this mail just to know if this email address is functional. I have something absolutely essential to discuss with you. Contact me for details […]

Ach, das ist aber ein Jammer, dass du nicht mehr genug Papier für deine Mail hattest und deshalb gar nicht mehr reinschreiben konntest, um was zum hackenden Henker es eigentlich geht.

Viel Spaß,
Deine Community

Welche „Community“ denn jetzt? Die, die sich in deiner Adress­daten­bank ver­sam­melt hat?

Diese E-Mail wurde gesendet an gammelfleisch (at) tamagothi (punkt) de, unter Beachtung der gesetzlichen Rechte in Bezug auf E-Mail-Marketing- und Datenschutzgesetze in Europa. Wenn man bedenkt, dass diese E-Mail Ihnen Fehlerhaft gesendet wurde, so informieren Sie uns bitte so bald wie möglich. Um Ihre E-Mail aus der Mailingliste zu entfernen, klicken Sie hier.

Diese E-Mail ist eine Spam. Sie ist so legal wie jede andere illegale Tätigkeit. Wer noch mehr davon will: Einfach den Spammern sagen, dass die Spam ankommt. Nie wieder leeres Postfach!

Email Marketing

Auch als „Spam“ bekannt.

Entf!

Stellen Sie uns auf die Probe

10. April 2015

Au ja, ich möchte so richtig gern mal ausprobieren, wie viel elektrischen Strom ein Spammer verträgt… :evil:

Guten Tag,

Meinen Namen kennt ihr schonmal nicht.

stellen Sie uns auf die Probe:

Wir wetten, dass wir Ihren Krankenkassentarif wie folgt verbessern können:

– bessere Leistungen
– weniger Beitrag

Und, was kriege ich von euch, wenn ihr die Wette verliert? Ach ja…

Sie können nur gewinnen, da unsere Analyse komplett kostenlos und unverbindlich ist. Sie entscheiden, ob Sie wechseln möchten oder nicht.

..ich kriege gar nix. Da könnt ihr euch den Strunz mit dem „wir wetten“ aber auch ganz sparen und stattdessen den Text „Bitte seien sie so doof und klicken sie in einer illegalen und asozialen Spam herum, denn von dieser Doofheit leben wir“ verwenden.

Fordern Sie uns heraus, wir suchen den besten Tarif für Sie – schnell und unkompliziert.

Und jetzt wollt ihr auch noch einen Fehde­hand­schuh? Kommt doch ein­fach, dann er­le­digen wir das mit der Heraus­for­derung schnell und mit mittel­alter­licher Direkt­heit und Un­er­bitt­lich­keit…

Es dauert weniger als 1 Minute:
http://www.kv-analyse.com/

Wie bei illegaler Spam üblich, ist das kein direkter Link, sondern ein Link auf eine Weg­werf­domain, wo es eine Weiter­leitung auf die „richtige“ Website unserer „Freunde“ (mutmaß­lich aus der Orga­nisier­ten Krimi­na­li­tät) unter der Domain ihr (strich) kv (strich) vergleich (punkt) com gibt. Wer dumm ist, kann sich dabei natürlich sicher fühlen, weil die Spammer (mutmaßlich durch Missbrauch der Identität eines anderen Menschen) ein TLS-Zertifikat von Comodo gekauft haben und deshalb ein Schlösschen neben der Adresszeile angezeigt wird, das euch die Journalisten immer als Inbegriff der Sicherheit verkaufen, obwohl es nur bedeutet, dass die Kommu­ni­kation mit dem Web­server ver­schlüs­selt ist und dass eine zen­trale Aus­gabe­stelle ver­spricht, dass es sich um den Schlüs­sel des Domain­in­habers handelt. Bei der Registrie­rung der Domain haben die Spammer aller­dings lieber auf einen Whois-Anony­misie­rer aus dem schönen, sonnigen Panama gesetzt. Auf der so für ledig­lich jour­na­lis­tisch ge­schulte Web­nutzer als „sicher“ dar­ge­bo­tenen Web­site kann man dann…

Screenshot der betrügerischen Website, die vorgibt, Tarife von Krankenversicherungen zu vergleichen

…einen Daten­strip­tease machen. Weil man eine Spam be­kom­men hat, die einem ge­spar­tes Geld ver­spricht.

Die dort an­ge­gebe­nen und an frag­wür­dige Ge­stal­ten über­mit­telten Daten sind für einen krimi­nellen Iden­ti­täts­miss­brauch hin­reichend, und sie kön­nen even­tuell um Daten aus wei­teren Quellen er­wei­tert werden, um ihre krimi­nelle „Ver­wert­bar­keit“ noch zu stei­gern. Und wenn dann gar in einem spä­teren Schritt noch eine E-Mail mit der „per­sön­lichen Ana­lyse“ kommen sollte, bei der man ein­fach nur noch einen Anhang öffnen muss, um sich eine aktuelle Kol­lek­tion von Schad­soft­ware auf dem Rechner zu in­stal­lieren – mit dem Ein­kommen gibt ja auch gleich an, wie loh­nend das „Ziel“ ist – dann können diese frag­wür­digen Ge­stal­ten sogar mit der pas­sen­den IP-Adresse zur an­geb­lichen Per­son „arbeiten“, was einen in sehr ernst­hafte Probleme bringen kann.

Spam ist immer ein ganz schlechtes Zeichen. Wenn sie das mir als einem „komischen Blogger“ nicht glauben, dann gehen sie jetzt zur nächsten Poli­zei­dienst­stelle und fragen sie einen Poli­zei­be­amten, was er von der Idee hält, wegen einer Spam, die man be­kommen hat, weit in die Privat­sphäre hi­nein­reichende Daten auf einer Web­site anzu­geben! Ich bin guter Dinge, dass sie dort genau das gleiche hören werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wo soll ich denn hin­kommen, um euch mal zu be­suchen? Und wie viel Poli­zei soll ich dort­hin mit­bringen? Viel­leicht zur im Im­pres­sum der Web­site an­gegebe­nen An­schrift einer Gesell­schaft mit be­schränk­ter Hoff­nung in Grün­dung, die noch so sehr in Grün­dung ist, dass sie noch nicht ein­mal eine Steuer­nummer be­kom­men hat? Da­für, dass die an­geb­liche (und viel­leicht sogar unter An­gabe einer miss­brauch­ten Iden­tität gegen­über der Handels­kammer be­trie­bene – dafür ge­eig­nete Daten werden ja ein­ge­sam­melt) GmbH i.G. noch keine Steuer­nummer hat, ver­wenden die frag­wür­digen Ge­stal­ten aber schon ganz schön lange – näm­lich seit über einem Jahr – das gleiche Design für ihre Daten­sammel-Web­site, die unter regel­mäßig wechseln­den Domains ver­fügbar ist. Wer Inter­esse daran hat, kann einen guten Teil der Ge­schichte dieses Schwin­dels mit dem an­geb­lichen Kranken­ver­siche­rungs­ver­gleich hier auf Unser täg­lich Spam verfolgen.

Mit freundlichen Grüßen,

Melanie Walther
Verbraucherberatung

Die Namen und Domains ändern sich mehrmals im Monat, der Beschiss bleibt immer der gleiche.

Hier noch einmal kom­men­tarlos eine andere der­artige Spam aus meinem Post­eingang:

Betreff: Überprüfung Ihres Vertrages

Guten Tag,

wir haben festgestellt, dass Sie zur Zeit möglicherweise in einem Krankenkassentarif versichert sind, der Ihnen kein optimales Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Daher sollten Sie noch heute prüfen, ob Sie optimal versichert sind – oder ob Ihre Krankenkasse Sie über den Tisch zieht.

Private Krankenversicherungen wollen hohe Gewinne machen – daher berechnen sie oft viel zu hohe Beiträge. Dagegen wehren wir uns.

http://www.ig-privatpatient.com/[ID entfernt]/

Prüfen Sie, ob auch Ihre Krankenkasse zu teuer ist!

Unser OnlineCheck dauert nur eine Minute und verschafft Ihnen Gewissheit. Das sollte Ihnen Ihre Gesundheit wert sein!

Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich auf:

http://www.ig-privatpatient.com/[ID entfernt]/

Wir engagieren uns ehrenamtlich – daher fallen für Sie natürlich keine Kosten an.

Vielleicht haben Sie auch den besten Tarif – viele Gesellschaften sind fair. Das sollten Sie jedoch zur Sicherheit überprüfen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart,

Susanne Schreiber
IG Privatpatient

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie uns oder einem unserer Partner Ihre Einwilligung dazu gegeben haben. Gerne können Sie Ihre E-Mailadresse löschen. Klicken Sie dazu einfach hier:
http://www.ig-privatpatient.com/abm/[ID entfernt]/

Und noch eine:

Betreff: Reduzierung Ihrer Monatsrate

Guten Tag,

nach der Umsetzung der Reform der privaten Krankenversicherung muss ein guter Tarif nicht mehr teurer als 95 Euro monatlich sein. Viele Kunden, die noch alte Verträge haben, bezahlen deutlich mehr – obwohl sie es nicht mehr müssten.
Bezahlen auch Sie noch jeden Monat zu viel?

Prüfen Sie gleich online, ob Ihr Tarif gesenkt werden kann:
http://www.ihre-monatsrate.com/[ID entfernt]/

Ein online-Vergleich nimmt nur 2 Minuten in Anspruch – und ist natürlich kostenlos und unverbindlich.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte!

Mit freundlichen Grüßen,

Stefanie Weihe
Kundenservice

Keine weiteren Mails?
http://www.ihre-monatsrate.com/abm/[ID entfernt]/

Und noch eine:

Von: Verbraucherservice West
Betreff: Ihre Krankenkasse zockt Sie ab!

Guten Tag,

haben auch Sie es bereits gelesen?

Erneut verweigert eine gesetzliche Krankenkasse ihren Kunden die Zahlung einer Prämie aus dem erwirtschafteten Überschuss. Mit Ihrem Geld werden Millionen verdient – und gleichzeitig erhöhen sich Ihre Beiträge. Stoppen Sie diesen Wahnsinn und lassen Sie sich jetzt auf unserer Webseite kostenlos und unverbindlich beraten:

http://www.verbraucherservice-west.com/[ID entfernt]/

Lassen sie sich nicht länger ausnehmen! Bei den privaten Versicherungen ist es schon lange üblich, dass die Versicherten am Jahresende Beiträge erstattet bekommen!

Sie sind bereits privat versichert? Das ist der erste Schritt! Erhalten Sie jedoch wirklich die optimalen Leistungen für Ihr schwer verdientes Geld? Auch das verrät Ihnen ein kurzer Besuch auf unserer Webseite – in unter 2 Minuten.

Worauf warten sie noch?

http://www.verbraucherservice-west.com/[ID entfernt]/

Mit freundlichen Grüßen

Michael Neubauer
Verbraucherteam Süd [sic!]

http://www.verbraucherservice-west.com/abm  /[ID entfernt]/

Und noch eine:

Von: Stiftung Tariftest
Betreff: Erinnerung: Neuer Beitrag

Guten Tag,

auch Sie bezahlen mit großer Wahrscheinlichkeit jeden Monat zu viel für Ihre Krankenversicherung.

Die Stiftung Warentest hat 107 Tarife verglichen – nur 5 davon wurden mit „sehr gut“ bewertet.

Diese Tarife erfreuen sich großer Beliebtheit, viele Kunden wechseln – so können die Beiträge für alle Versicherungsnehmer dauerhaft günstig gehalten werden.

Überprüfen Sie gleich kostenlos und unverbindlich online, ob Ihr Tarif zu den sehr guten gehört – oder ob Sie zu viel bezahlen:

http://www.tarif-test.net/[ID entfernt]/

Ebenfalls erfahren Sie, wie gut Ihr derzeitiger Anbieter abgeschnitten hat. Das sollten Sie als Kunde, der jeden Monat hohe Beiträge bezahlt, wissen!

Ich hoffe dass ich Ihnen helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen,

Stephan Peters
Stiftung Tariftest


http://www.tarif-test.net/abm/[ID entfernt]/

Normaler­weise blogge ich ja schon gar nicht mehr drüber, aber im Moment ist aus dem per­ma­nen­ten Rinn­sal dieser Art von Spam (erinnert leicht an eine chine­sische Wasser­folter) mal wieder ein reiß­endes Ge­wäs­ser ge­worden… da schei­nen ein paar Leute sehr drin­gend neues Adress­mate­rial für ihre „Geschäfte“ zu brauchen.

OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG !!

10. April 2015

Ich hätte dieses Stück täg­lichen Standard­schrotts ja gar nicht gewürdigt, wenn darin nicht die bis jetzt ori­gi­nellste deu­tsche Anrede des Jahres drin­ge­standen hätte:

Achtung Empfдnger […]

Fehlt eigentlich nur noch „Stillgestanden!“. :D

Bitte lesen Sie die beigefьgte Gewinnbenachrichtigung, fьllen Sie das Formular aus und senden Sie von fax Ihren Anspruch Rechtsanwalt Dr. Joseph Aragonez … TELL / 0034 632-xxx-xxx / FAX / 0034 917-xxx-xxx.

Dass diese „Lotterien“, die ständig ganz viele Millionen Euro ver­schenken, aber auch niemals die paar Euro fünfzig für einen guten Dol­metscher übrig haben, ist wahr­haft be­dauer­lich. Wer von schlech­tem Deutsch Aus­schlag bekommt, sollte lieber nicht ver­suchen, diese aus dem PDF er­zeugte Grafik zu lesen; wer aber gern über die gnaden­lose Dumm­heit anderer Leute lacht, findet eine leichter lesbare Version bei Flickr:

Screenshot der angeblichen Benachrichtigung über einen Lotteriegewinn zur Einleitung eines Vorschussbetruges

Übrigens hat man bei dieser Spam­lotterie nicht nur eine Schwäche mit Um­lauten in deutsch­sprachiger Mail und mit dem Ver­fassen halbwegs fehler­freien und über­zeugen­den Textes, sondern auch mit dem Rechnen. Laut „Offi­ziel­ler Gewinn­benach­riti­gung“ wurde ein Gewinn von €19.621.470 aus­ge­schüt­tet, der auf 27 „gewinn­erinen“ auf­geteilt wurde. Mein Taschen­rechner…

$ bc
bc 1.06.95
Copyright 1991-1994, 1997, 1998, 2000, 2004, 2006 Free Software Foundation, Inc.
This is free software with ABSOLUTELY NO WARRANTY.
For details type `warranty'.
scale=2
19621470/27
726721.11

…kommt da auf eine Gewinn­summe von rd. €725.000 – doch bei dieser Lotte­rie scheint man andere Taschen­rechner – viel­leicht sind es ja welche mit Rechen­schwäche, die durch diese Ver­wendung in einer staat­lichen Lotte­rie ge­fördert werden – zu ver­wenden, und so wird mir folgen­des mit­ge­teilt:

Sie sind damit gewinner von: EURO 915, 610, 00 NEUN HUNDERT FUNFZEHN TAUSEND, SECHS HUNDERT UND ZEHN EUROS.) Die summe ergibt sich einer gewinnausschuttung von EURO: 19,621,470 (NEUNTEEN MILLIONEN SECHS HUNDERT EINSUNDZWANZIG TAUSEND VIER HUNDERT UND SIEBZIG EUROS). Die summe wurde durch 27 gewinnerinen aus der gleichen dritte kategorie geteilt. WIR GRATULIEREN IHNEN!!!

Warum sollte die Ab­teil­ung von Spezial­experten, die im Auf­trag einer Lotte­rie die Gewinn­höhen er­mit­telt, auch rech­nen können. :mrgreen:

AW: Onlineanfrage

09. April 2015

Stimmt, die Spam kommt übers Internet. Ist also irgend­was mit diesem Online.

Hallo,

Genau mein Name!

vor wenigen Tagen haben wir Ihnen mitgeteilt, dass wir Ihre goldene Mastercard mit einem Limit von 5.000 Euro zusenden können.

Nein, das habt ihr nicht. Und schon gar nicht an die Mailadresse, die ihr hier zugespammt habt. Und wenn wir irgendeine geschäftliche Beziehung hätten, dann kenntet ihr einen anderen Namen als „Hallo“ für mich.

Bisher haben Sie die Karte nicht angefordert. Besteht Ihrerseits kein Interesse mehr?

Es hat niemals ein Interesse bestanden. Und eine asoziale und kriminelle Spam ist nicht dazu geeignet, mein Interesse zu wecken.

http://www.karten-service.com/[ID entfernt]

Oh „schön“, eine Seite, zu der ich mittels einer dafür vergebenen ID „zurück­funken“ soll, dass ich meine Spam auch lese und beklicke, dass es sich also lohnt, mir noch mehr Spam ins Postfach zu machen. Und wenn ich darauf klicke¹, wird eine Seite aufgemacht, die eine andere Seite in einem <FRAMESET> dar­stellt und da für den Leser quasi unsichtbar eine Affiliate-ID mit den Parametern id=308 und group=3 drangehängt. Und diese andere Seite verspricht jedem und jeder ohne jede Bonitätsprüfung eine Kreditkarte. Mit hochgeprägter Nummer. Das kommt mir aber ganz merkwürdig bekannt vor

Tja, die eingebettete Site, die von dem freund­lichen Affiliate-Spammer in mein Bewusstsein gehievt wurde, hat sich übrigens auch schon im Web of Trust eine beachtens­werte Repu­ta­tion er­ar­bei­tet. Die, die dort nicht deutsch schreiben, schreiben sogar „fraud“, also Betrug. Das ist ein hartes Wort mit dem Vorwurf einer Straftat, das in Deutsch­land viel­leicht sogar justi­ziabel wäre, wenn man es als iden­ti­fi­zier­barer Mensch öffent­lich sichtbar ins Web schriebe, und genau deshalb weise ich hier vor­sichts­halber nur darauf hin, dass andere Menschen es so nennen. Vermut­lich, nach­dem sie sehr ent­täuscht waren. Und be­merk­ten, dass dieser Ent­täu­schung eine Täu­schung vor­aus­ging.

Es sind ja alles erwachsene Menschen hier, die sich sicher­lich selbst ein Urteil bilden können. Ich kann aus meiner Sicht der Dinge nur davor warnen, auf einer Website, die mit Spam beworben wird, irgendwelche persönlichen Daten für eine Bestellung einzugeben, und wenn sie mir komischem Blogger nicht einfach glauben, dass das eine ziemlich dumme und gefährliche Idee ist, dann gehen sie bitte jetzt zur nächsten Polizei­diens­tstelle und stellen sie dort einen Polizei­be­amten die Frage, ob er es für ratsam halte, auf einer Website, die in einer Spam ver­linkt wurde, persön­liche Daten ein­zu­geben! Ich habe volles Ver­trauen darin, dass der Poli­zist zu einer ähn­lichen Auf­fassung wie ich kommt.

Wenn es der hier nur indirekt benannten Unter­nehmung nicht ge­fällt, was für eine Repu­ta­tion sie sich selbst durch die Zu­sammen­ar­beit mit il­legal vor­gehenden Affilate-Spammern ver­schafft, ist das jeden­falls nicht mein Pro­blem. Die Affiliate-ID des Spammers ist weiter oben erwähnt.

Ihre Vorteile:

Oh schön, ich habe Vorteile. Also jetzt neben den rd. fünfzig Euro, die ich dafür bezahlen soll, dass eine Firma vermittelt, dass eine andere (und im Text nicht deutlich genannte) Firma mir ein Stück Plastik mit Prepaid-Funktion als Kredit­karte gibt.

Übrigens: Schon der Begriff „Prepaid-Kreditkarte“ kitzelt ganz komisch im Gehirne. Den hat sich doch Kurt Schwitters ausgedacht, oder?! :D

– an allen Akzeptanzstellen weltweit nutzbar

Und das ist jetzt so was besonderes, dass man es eigens erwähnen muss? Das klingt ja, als würde mir ein Auto mit den Worten „auf allen Straßen weltweit fahrbar“ verkauft. :mrgreen:

– Antrag bereits genehmigt, keine Schufa-Auskunft

Wow, ein niemals gestellter Antrag ist genehmigt. Übrigens, ich habe auch euren Antrag genehmigt, mich mal im Arsche zu lecken.

– hochgeprägte Karte

Ganz wichtig! :mrgreen:

Und jetzt kommt der richtig große Hammer:

– 100%ige Kartenausgabe

Man bekommt nicht nur 50, 65, 80, 90 oder auch nur 98 Prozent einer Karte, man bekommt da ganze, runde, wie das Licht in die Trübnis des Spammer­hirns leuchtende 100 Prozent einer Karte. Also sozusagen eine ganze Karte. Ohne irgend­wie davon ab­ge­knips­tes Plastik. Das ist doch richtig toll. Und vor allem ist es so ein… moment, wie heißt das da oben… ja, richtig, es ist so ein VORTEIL! :mrgreen:

Manche Spammer haben wirklich erhebliches Talent als Komiker.

Worauf warten Sie noch?

Auf den Tag, wo ich so etwas nicht mehr im Posteingang sehen muss.

http://www.karten-service.com/[ID entfernt]

Der mit einer ID vergiftete Link wird auch nicht besser, wenn er einfach nur wiederholt wird.

Oder richtet sich diese Spam etwa nur an Leute, die nicht wissen, wie man die Mail wieder nach oben scrollt, wenn sie jetzt unbedingt klicken wollen, nachdem sie in einer Spam gelesen haben, was ihre VORTEILE sind.

Mit freundlichem Gruß,
Ihr Kundenservice-Team

Da will ich die Unfreundlichkeit aber nicht mehr kennenlernen.

Keine weiteren Informationen?
http://www.karten-service.com/abm/[ID entfernt]

Vor meinem Arsch ist auch kein Gitter!

¹Ich habe natürlich die ID aus dem Link verändert.

Warum man immer, immer, immer mit Adblocker surft

08. April 2015

Keine Spam, nur ein Link auf einen Artikel bei Heise Online:

Googles Werbebanner lieferten für mehrere Stunden ein gefährliches Exploit-Kit aus, das die Rechner vieler nichtsahnender Opfer mit Schadcode infiziert haben könnte

Wie ich zu betonen hoffentlich niemals müde werde: Ad­blocker sind eine un­ver­zicht­bare ele­men­tare Sicher­heits­soft­ware, die einen wich­tigen „In­fek­tions­weg“ für den Computer an der Wurzel unter­binden und damit deut­lich wirk­samer als so ge­nan­nte „Anti­virus­pro­gramme“ sind, die ledig­lich ältere, bereits be­kannte Schad­software er­ken­nen können. Zudem macht ein Ad­blocker – im Gegen­satz zu so ge­nann­ten „Anti­virus­pro­gram­men“ den Computer nicht lang­samer und ver­braucht keine Ener­gie für auf­wän­dige Hinter­grund­checks, sondern er be­schleu­nigt das Web und macht seine Be­nut­zung an­ge­neh­mer und ab­len­kungs­freier. Nie­mals einen Browser ohne ak­tivier­ten Ad­blocker ver­wenden!

Wer immer sie auffordert, den Adblocker ab­zu­schal­ten, ist ein Gehilfe der orga­nisier­ten Krimi­nali­tät und sollte genau die dafür an­ge­mes­sene Verachtung (nebst ent­sprech­enden nega­tiven sozialen Feed­backs) erfahren.