Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihr Konto wurde soeben eingefroren

Samstag, 11. Juli 2020

Was für ein Konto wurde denn heute ins Gefierfach gelegt? ❄️

Von: VR-Kundenservice <joachim.kling@kling-kom.de>

Aha, ein Konto von Kling-Kom. Da habe ich aber gar keines. 🙃

Natürlich ist die Absenderadresse gefälscht, und der angegebene Absender hat nichts mit dieser Spam zu tun. Man kann bei E-Mail jeden beliebigen Absender eintragen, ganz genau so, wie man auf einen Briefumschlag jeden beliebigen Absender draufschreiben kann. Das ändert nichts am Transport der E-Mail. Und man braucht keine Hackerkenntnisse dafür. Jedes experimentierfreudige Kind hat in nur zwei Minuten sein Erfolgserlebnis. 👍

Um so erstaunlicher, dass Phisher meist zu blöd sind, eine Absenderadresse einzutragen, die wenigstens ein bisschen überzeugend aussieht. Aber was solls, es kann ja auch nicht jeder Mensch intelligent sein. 🎃 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde

Aber mal wieder ganz genau mein Name! Eines von den beiden Geschlechtern bin ich. Nur Kunde bin ich nicht. 👏

Ihr VR-Konto wurde soeben eingefroren.

Huch, ein VR-Konto? Ich lese da ja virtual reality, aber die Volks- und Raiffeisenbanken – hier bewusst nicht verlinkt, weil ihre Website die Menschen dazu nötigt, auch dann Sicherheitseinstellungen des Webbrowsers zu lockern, wenn sie sich dort nur informieren wollen¹ – treten ja unter der Domain vr (punkt) de auf.

Ihr Konto wurde für eine zufällige Überprüfung Ihrer persönlichen Daten ausgewählt.

Oh, die Banken machen lustige Würfelspiele, um Konten für irgendwelche Überprüfungen auszuwählen, und dann kommen sie einem mit lustigen Mails und willkürlich-technokratischen Kontensperrungen auf Grundlage irgendwelche Würfelergebnisse? 🎲

Wir sind stets bemüht und gesetzlich verpflichtet die Daten unserer Kunden auf dem neusten Stand zu halten und diese regelmäßig zu Überprüfen. Bei Ihrem Konto liegt die letzte Überprüfung nun mehr als 6 Monate in der Vergangenheit somit kann nicht mehr gewährleistet werden, dass alle Daten wie bspw. die Mobilfunknummer noch auf dem neusten Stand sind.

Aber einige eurer Kunden haben gar keine Mobilfunknummer, sondern einfach nur ein Bankkonto… 🤦

Um Ihr Konto wieder freizuschalten bitten wir Sie die Überprüfung umgehend durchzuführen. Tun Sie dies nicht bleibt Ihr Konto weiterhin eingefroren und wird nach Ablauf einer Frist von 48 Stunden ab jetzt geschlossen. Bitte beachten Sie bis zur Durchführung der Überprüfung können Sie keine Zahlungen senden und empfangen.

Aha, und in einem Anfall völliger Kundenverachtung sperren diese tolle Banken aus der tollen Phantasie eines Spammers einfach nach einem kleinen Würfelspiel für die Zufallsauswahl die Konten ihrer Kunden und lassen ihre Kunden nicht mehr an ihr Geld kommen. Man muss nicht länger als eine Minute darüber nachdenken, um zu bemerken, dass das Bullshit ist, der sogar strafrechtliche Relevanz und in der Folge Schadenersatzansprüche gegenüber der Bank zur Folge hätte, wenn er stimmte. Aber der Spammer wendet sich ja nicht an Denkende, sondern an Dumme, und die sollen jetzt…

zum Formular

…in eine Spam klicken. 🖱️

Natürlich geht der Link nicht in eine Domain der Volks- und Raiffeisenbanken, sondern in die ungleich weniger Vertrauen erweckende Domain vitry (punkt) com, wo man der angeblichen „Volks- und Raiffeisenbank“ eine Menge Daten noch einmal geben könnte, welche die Bank schon kennt. Natürlich hat die verlinkte Seite nichts mit den Volks- und Raiffeisenbanken zu tun. Alle dort angegebenen Daten gehen direkt an gewerbsmäßige Betrüger, die das Konto, die Kreditkarte und die angegebenen persönlichen Daten für allerlei Betrugsgeschäfte nutzen werden, so dass man noch jahrelang Ärger damit hätte, wenn man darauf hereingefallen wäre. 🎣

Deshalb klickt man auch nicht in solche E-Mails. 🛑

Denn zum Glück gibt es einen einfachen und hundertprozentig wirksamen Schutz vor Phishing: Einfach niemals in eine E-Mail klicken. Websites wie die der eigenen Bank immer nur über ein Lesezeichen des Webbrowsers aufrufen, und schon ist es solchen Betrügern unmöglich, jemandem einen giftigen Link unterzuschieben, auf den vielleicht der eine oder andere Mensch unter Stress und Zeitdruck auch einmal hereinfallen könnte. Wenn man das Lesezeichnen im Webbrowser benutzt und nach seiner Anmeldung keinen Hinweis auf das in der Mail behauptete Problem sieht, hat man einen kriminellen Angriff erfolgreich abgewehrt. So einfach geht das. 🛡️

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Nur echt mit einem pseudohöflichen „Dank für Nichts“. 🖕

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr VR-Kundenservice

Freundlich wie eine Ohrfeige
Ihr Phishing-Spammer

¹Ich hoffe, dass so ein asoziales und kriminalitätsförderndes Verhalten wie unnötig erzwungenes Javascript noch dazu führt, dass es signifikante Gewinneinbrüche und einer zerstörte Reputation gibt – vor allem in Kontexten, die doch etwas empfindlicher sein sollten. Die Veröffentlichung von Text, der einfach zum Webbrowser übertragen und dort dargestellt wird, ist seit 1993 Kernfunktionalität des Webs. Man muss das nicht ohne Not in Javascript neu implementieren. Zumal so ein Bullshit auch blinde und schwer körperbehinderte Menschen explizit auslädt, also nicht nur verschwenderisch ist und durch unnötige Komplexität Probleme bereitet, sondern auch eine schwere kaufmännische Idiotie der kundenabschreckenden Form darstellt. Allein durch ihren derzeitigen Webauftritt sind die Volks- und Raiffeisenbanken eben in meinem Ansehen stark gesunken und ich würde Menschen deshalb von Geschäftsbeziehungen zu diesen Banken abraten. Ich hätte das übrigens auch gern in Form einer E-Mail mitgeteilt, wurde jedoch von den Volks- und Raiffeisenbanken daran gehindert, weil ich ohne Javascript keinen Zugriff auf das Impressum der Website bekam. Liebe Abmahnanwälte, nutzt eure Chance!

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.

Alondra peters

Samstag, 11. Juli 2020

So nannte sich das Krepel mit seiner IP-Adresse aus Belgien, das gestern um 14:21 Uhr hier auf Unser täglich Spam mit seinem eigenhändisch aus der Zwischenablage ins Feld kopierten Kommentar am Spamfilter vorbeigekommen ist und sogar anderthalb Stunden lang sichtbar blieb.

Ich habe meine PROGRAMMIERTE ATM-KARTE bekommen

Oh, das ist ja toll. Und jetzt kannst du einfach Geld zaubern? 🎩💳💶

So eine schöne Geschichte. GELD! So schade, dass sie nicht stimmt. Übrigens: Die Zahnfee und den Weihnachtsmann gibt es auch nicht. 🧚🎅

Ziehen Sie das Maximum von 5.000 USD täglich für maximal 30 Tage über (wesleymarkhackers@gmail.com) ab.

Wie, ich soll über eine Mailadresse abziehen? Mit einer Karte? Was willst du sagen. Vielleicht solltest du dir nochmal…

Ich bin so glücklich darüber, weil ich damit 150.000 Dollar bekommen und alle meine Rechnungen bezahlt habe.

…hundertfünfzig Kiloøre ziehen, damit du dir einen Deutschkurs leisten kannst. Der ist echt hilfreich, wenn man Deutsch schreiben will, aber gar kein Deutsch kann. 😂

Er gewinnt auch verlorene Kekse zurück.

Auch schon aufgegessene? 🍪🤣

Möglicherweise haben Sie Ihr Bitcoin entweder durch Missmanagement oder durch Hacking verloren.
Kontaktieren Sie ihn jetzt für eine Lösung.

Ach, ich verstehe: Nachdem man die vielen Bitcoin-Reichwerdmärchen von schlechten Affiliate-Märchenerzählern wie Steve McKay, Sven Hegel oder Walter Klatten gläubig aufgenommen hat, Geld einer Zentralbank in Bitcoin umgetauscht hat und sich die Bitcoin beim Reichwerdverfahren einfach so in Luft auflösten, soll man jetzt an den nächsten Geldzauberer glauben? Da müsste man aber ganz schön blöd sein. 😉

E-Mail: wesleymarkhackers@gmail.com

WhatsApp: +1631538■■■■

Bitte in unverschlüsselter E-Mail an eine kostenlos und anonym eingerichtete Freemail-Adresse über Gelddinge reden. Oder gleich über WanzApp.

mega888 free test id

Freitag, 10. Juli 2020

So nannte sich der Honk mit seiner IP-Adresse eines Hosters aus Kalifornien, USA (Abuse-Mail ist draußen) und seinem schlecht programmierten Spamskript, der heute morgen um 5:12 Uhr den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte – ich habe den Kommentar natürlich im Spamfilter gefunden, wo er hingehört.

Consider SEO India , for cost effective search engine
optimization service for your online business. A few popular sites
pay as often as $50 per article for gguest bloggers
who mret their requirements.

Wer auf die angegebene und mit dem „Namen“ mega888 und so weiter verlinkte Homepage klickt, landet nach einigen Weiterleitungen auf einer obskuren Seite, die ganz tolle Tipps für das billige Reichwerden durch Online-Poker oder Lotterien anzubieten hat und vieles dergleichen mehr – und natürlich alles durchzogen von Affiliate-Links, denn dieser freundliche und vor allem äußerst ehrenhafte Lumpenkaufmann mit seinem digital business weiß ja genau, dass man weder durch Poker noch durch Casinos noch durch Lotterien reich werden kann.

Der Selbsteinschätzung des Spammers, dass sogar eine halbseidene Suchmaschinen-Spam kombiniert mit Hokuspokus und Blendsprache wie dieser spammige „SEO“-Bullshit immer noch seriöser als seine Website ist, getraue ich mich nicht zu widersprechen. Dass sich ohne Spam niemand für seine Dreckssite interessiert, hat er ja auch schon selbst gemerkt… :mrgreen:

Gartenschlauch, 60 m, EXTRA lang, + gratis Sprühpistole!

Donnerstag, 9. Juli 2020

Abt.: Chinesische Tinnefspam in bestem Spamdeutsch

Brutal: 60 m langer Gartenschlauch, zur Bewässerung, Wagenwäsche ist perfekt

Schon erreichbar: Gartenschlauch mit hoher Kraft, zieht sich in die Länge 60 m
NEUE VERSION: 60 m langer Schlauch, + gratis Sprühpistole

Brutal starken 60 Meter langen Wasserschlauch, bekommst du auch Druckdüse
Hier können Sie sich abmelden
Gieße, putze, wasche Wagen einfach: 60 m lange Gartenschlauch, Preisvorteil Mit 60 m lang Gartenschlauch gieße irgendwas: starke Wasserstrahl, gratis Druckdüse

Brutal dumm: Endlos dumme Tinnefspam, zieht sich durch die Jahre
NEUE VERSION: Spam und Spam und Spam. Plus Spam.

Brutal blöde dumme Spam, bekommst du auch ganz viel von.
Hier können sie noch mehr Spam bestellen
Gieße Auto mit Tinnef aus der Spam: Wachstum und Preisvorteil Von Tinnefspam lese irgendwas: extreme Verblödung, gratis Brutaldeutsch.

We wish to send You a gift-card

Mittwoch, 8. Juli 2020

Von: Amazon <pjwsggjv@ticonsiglio.online>

So so, Amazon. Dass die aber auch immer noch keine eigene Domain haben! 😀

amazon

gives
10 000 Gift Card

Lustig, die verschenken wegen der Reklamewirkung Karten zum Umsonsteinkaufen, aber machen gar keine Reklame damit, so dass es gar keine Reklamewirkung gibt. Und schließlich kommen diese Karten sogar bei mir an, der ich mit Amazon aus vielerlei Gründen weder etwas zu tun habe noch jemals etwas zu tun haben will. Was diese Gründe sind? Na, nehmt mal die Suchmaschine eures Vertrauens¹ und sucht mal raus, wie Amazon seine Mitarbeiter miss… ähm… behandelt und „entlohnt“! Das ist angesichts des Reibachs, den dieser… sorry… vampiristisch-ausbeuterische Scheißladen macht, einfach nur widerlich und asozial. Ich wünsche mir eine Zeit zurück, in der solche vampiristischen Ausbeuter bestreikt und boykottiert werden, bis sie in den Rahmen einer erträglicheren Werteordnung zurückkehren, statt dass man für eine Handvoll eingesparter Groschen die noch bestehenden Alternativen kaputtgehen lässt. 🙁

Aber es geht hier ja gar nicht um Amazon, sondern um eine Spam, die gar nicht von Amazon kommt. Eine Spam, die bei jedem ankommen kann. Sogar bei mir. Die Geschenkkarte, mit der hier Menschen zum Klick in eine Spam gebracht werden sollen, ist natürlich eine Lüge. 🎣🤥

Your gift card is awaiting for You
face value of gift cards is 15$, 30$ and 50$
Amazon, Steam, Itunes, PlayStation, Xbox, Paypal, Spotify & GooglePlay gift cards avalible

Receive a gift card

Natürlich geht der Link nicht zu Amazon, denn die Spam kommt ja auch gar nicht von Amazon, sondern in ein mutmaßlich gecracktes WordPress-Blog, weil Spammer und Werber nicht so gern direkte Links setzen. Von dort geht es dann weiter zu…

$ lynx -mime_header http://jegyvasarlas.tropicarium.hu/wp-content/mailr.php | grep -i ^location:
Location: http://amozon.info/
$ _

…“Amozon“, nicht zu Amazon. Dort gibt es eine impressumslose Website, auf der man angeblich allerlei Geschenkkarten geschenkt bekommen kann:

Screenshot der betrügerischen Website

Wer darauf reinfällt, bekommt eine ordentliche Portion Javascript-Blendwerk zu sehen und soll anschließend…

…auf einer impressumslosen Website ohne Datenschutzerklärung, die in einer E-Mail-Spam verlinkt wurde, einen Datenstriptease vor irgendwelchen Unbekannten machen, weil die ihm so schön in der E-Mail und mit ihrem Javascript-Getue belogen haben. Anzugeben sind dabei Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Anschrift, Wohnort, Land, Staat, Postleitzahl und Telefonnummer. Wer mir nicht glaubt, dass das eine ganz schlechte Idee ist – ich bin ja nur ein dahergelaufener Blogger und so ein asozialer E-Mail-Spammer ist ja viel vertrauenswürdiger – frage bitte einfach mal bei der Polizei! 👮

Aber nicht darauf reinfallen! ⛔

Was Verbrecher mit den Daten machen? Die Identität irgendwelcher Dritter für betrügerische Geschäfte aller Art missbrauchen. Deshalb gibt man nicht jedem Honk mit Website seine persönlichen Daten und ist nach Möglichkeit auch bei angesehenen Unternehmen sehr zurückhaltend mit jeder Datenpreisgabe. Dass man selbst mit seinen Daten sparsam umgeht, ist nämlich der einzige Datenschutz, der auch funktioniert. Alles andere sind billige Worte und/oder Glauben an die Versprechen eines Dritten in einem technischen und anonymisierenden Medium. Und daran zu glauben ist eben nicht so schlau. 🤔

Ich habe mir das nicht weiter angeschaut, aber ich wäre nach dieser ganzen Präsentation keineswegs überrascht, wenn man im nächsten Schritt auch noch irgendwo klicken muss, „um seine Angaben zu verifizieren“ oder „um den Hack freizuschalten“, und damit ist dann ein Abonnement verbunden, zum Beispiel für Händi-Nichtswertdienste (man soll ja auch seine Telefonnummer angeben). So ein Abonnement kostet schnell mehr als zwanzig Euro im Monat, ist aber gar nicht mehr so leicht abzubestellen, wenn man nicht weiß, wie und bei wem man es „bestellt“ hat. Oder vielleicht auch fünf davon. Affiliate-Geld nehmen Spammer ja auch immer wieder gern, und irgendwelche halbseidenen Klingeltonkönige sind nicht sehr wählerisch in der Auswahl ihrer Affiliates. Leider sind sie nicht haftbar für die Taten ihrer Geschäftspartner, und deshalb wird diese Art Geschäft mithilfe krimineller Spammer wohl auch noch so lange laufen, bis die Mutter der Dummen nicht mehr schwanger wird. 🤰

Von der völlig korrupten Politik und ihrem „Verbraucherschutz“ brauchen wir in der „marktkonformen Demokratie“ (A. Merkel) gar nichts zu erwarten, und genau so wenig von den diversen Unternehmen, die für ein paar Cent Gewinn jede erfreuliche Zivilisation und Zurückhaltung hinter sich lassen. Außer vielleicht, dass das Internet immer umständlicher und nerviger in der alltäglichen Benutzung wird, wenn es schon keinen gesetzlichen Schutz vor asozialen und abzockerischen Machenschaften aller Art gibt. Niemand müsste jemals eine Cookie-Warnung² wegklicken, wenn site-übergreifendes Tracking ganz einfach verboten und energisch strafverfolgt würde. Und ich müsste für dieses kaum Daten speichernde Blog keine Datenschutzerklärung schreiben, wenn Stalking auch im Internet eine Straftat wäre, und nicht etwas, was man mit einem erzwungenen Klick auf die Lüge ☑️ „Ich habe die Erklärung zum Datenschutz und die Nutzungsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden“ automatisch legalisieren kann. 🤮

Ach! 🤬

In collaboration with a marketing blog:
http://jegyvasarlas.tropicarium.hu/wp-content/mailr.php

Wenn man einen Blog anderer Leute crackt, nennt man das heute „Zusammenarbeit“. In diesem Sinne, Spammer, möchte ich gern mal mit dem stumpfen Gegenstand bei dir vorbeischauen und ein bisschen mit dir zusammenarbeiten. 🥊

Sponsored by: https://www.amazon.com

Diese E-Mail-Spam hat auf ihrem Weg durch das Internet niemals einen Server von Amazon gesehen. Aber was erwartet man von Spammern und Lügnern?

¹Ich empfehle immer noch DuckDuckGo.

²Inzwischen spielen Cookies für das site-übergreifende Tracking nur noch eine untergeordnete Rolle. Wer Javascript zulässt, liefert eine hinreichend eindeutige ID über Browser-Fingerprinting. Trotzdem sind die Gesetze gegen Cookie-Missbrauch weiterhin in Kraft. So ist das eben, wenn man nicht die Krankheit kurieren will, sondern nur die Symptome.

Free Chat Now – Free Adult Sex Chat Room Near Me

Dienstag, 7. Juli 2020

Von: hardikpatel33com@gmail.com
Newsgruppe: comp.lang.c

One of the most popular live chat sites online. A selection of chat rooms including adult chat, singles chat, cam chat, sex chat and more!

Sex Chat – Free Chat Now here – https://aninding-branship.com/d532c1e6-1a8e-46f1-888d-d20082f3ed9a?accode=19623&keywords=findgirlsdating&clickid={clickid}

100% Free! There is no option to pay. Adult chat rooms with no membership or registration. Chat online with strangers, one-on-on or in large group chats.

Hey, Spammer,

ist ja toll, dass du das halbe USENET (keineswegs nur die C-Gruppe) mit deinem „kostenlosen“ Kopfpornokino-Chat vollmachst, von wo ausgehend mann dann doch irgendwann „von geilen Frauen“ an einen Ort gezogen wird, an dem jede schnattrig-feuchte Chatzeile vier Euro kostet, und zwar mindestens. Aber vielleicht solltest du hirnverwichster Vollidiot dir dein Spamskript noch einmal anschauen, denn irgendwie klappt das Ersetzen von {clickid} durch deine Affiliate-ID nicht. Das ist doch echt schade, wenn du mit deiner Drecksspam ganz viele Leute indirekt zu irgendwelchen Abzock-Datingchats lockst und nicht einmal deine Affiliate-Judasgroschen dafür kriegst.

Manchmal reicht es eben nicht, nur asozial und widerlich zu sein, eine ordentliche Portion Dummheit muss noch dazu. Zum Beispiel bei dir, Spammer.

Meint jedenfalls dein dich „genießender“
Nachtwächter

PS: Hast du auch dieses Erdbeben gefühlt? Das war das laute PLONK, als deine Mailadresse in ganz vielen Killfiles auf einmal ankam.

Covid-19-Darlehensangebot

Montag, 6. Juli 2020

Abt.: Schnell hingerotzte Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges

Such are you günstiges und erschwingliches Darlehen, an Ihr Geschäft zu erweitern oder Ihre Rechnungen zu bezahlen? Wir sind kompetente Kreditgeber und bieten Kredite zu 3% Zinssatz an. Wir sind schnell. Kontaktieren Sie uns per E-Mail: competentloan@gmail.com oder per WhatsApp: +1 505 569 ■■■■

We are not able zu übersetzing Anfang von unsere Spam in Deutsch und wir sparing money für Dolmetschers, aber we have Darlehens for alle. Wir sind kompetente Spammer und bieten Vorschussbetrug als angeblichen Kredit an. Wir greifen schnell zu, wenn jemand so dumm ist, auf uns reinzufallen. Bitte antworten sie nicht an die Absenderadresse, denn die ist gefälscht, sondern schön unverschlüsselt an eine kostenlos und anonym eingerichtete Freemail-Adresse oder nehmen sie gleich WanzÄpp.

Re: Wir haben eine Überraschung für Rossmann Shopper!

Sonntag, 5. Juli 2020

Abt.: Datensammelei und mögliche Abofalle

Ich bin aber kein „Rossmann Shopper“. So eine Bezeichnung für Kunden kann sich auch nur ein Werber ausdenken – oder eben so ein Allerweltsbetrüger, der mit seinem spammenden Schrumpfhirn mehr Englisch labert als er Deutsch kann. 😂

Von: Rossmann <tatrongvinh20896+13@gmail.com>

Nicht so überzeugende Rotzmann-Absenderadresse. Was für ein Jammer, dass dieses Rossmann gar keine eigene Domain für seine E-Mail hat und deshalb irgendwelche kostenlosen und anonym registrierten Freemail-Konten nutzen muss. Aber man spart eben, wo man kann. Als Spammer. 🧟

exklusive Rossmann online

Aha! 🤣

Benutzerin

Aber ganz genau mein Name! 👏

Diesem Autor wurde das Sprachgefühl ganz eindeutig viel zu hastig verabreicht.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben jetzt die Möglichkeit, unsere neuen Rossmann! Nehmen Sie jetzt teil und vielleicht erhalten Sie und viele andere eine Auswahl unserer neuesten Muster.

Das ist ja schön, dass ich jetzt die Möglichkeit habe, euren neuen Rotzmann. Nur ein einziger dummer Klick in eine dumme Spam…

Öffne jetzt deine Box ›

…trennt mich jetzt noch von euren neuesten Mustern. 🤔

Wer so dumm ist, in einer so klar erkennbaren Spam herumzuklicken, landet nach etlichen Weiterleitungen, die teils über HTTP und teils über Javascript realisiert werden – ich habe irgendwann das Zählen aufgegeben und ich hatte auch keine Lust, in meiner Konsole zurückzuscrollen und nochmal nachzuzählen – auf einer Website in der Domain metalssmile (punkt) com, die so tut, als hätte sie etwas mit Rossmann zu tun (hat sie nicht), die das Logo von Rossmann missbraucht, um diesen falschen Eindruck zu erwecken und die so aussieht:

Screenshot der betrügerischen Website, die nichts mit Rossmann zu tun hat

Aha, meine „IP-Adresse 85.203.13.24 wurde ausgewählt, um ein Apple iPhone 11 oder Samsung Galaxy S20 GRATIS zu erhalten“. Das ist ja toll! Dass ich bei diesen Spamspielen aber auch immer nur diese ganz dicken, teuren Superprämien kriege! Ich muss ein Glückspilz sein! 🍀

Moment, was ist denn gerade meine IP-Adresse?

$ inxi -c0 -i
Network:   Card: Realtek RTL8111/8168/8411 PCIE Gigabit Ethernet Controller driver: r8169
           IF: eth0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: 1c:6f:65:42:dc:8f
           WAN IP: 92.77.92.138
           IF: eth0 ip-v4: 192.168.2.199 ip-v6-link: fe80::5398:f40b:2dd4:8c13
$ _

Oh, meine IP-Adresse ist ja in Wirklichkeit 92.77.92.138. Was für ein Jammer, dass diese Spezialexperten von Kundenbeglückern nicht einmal dazu imstande sind, für ihre Lüge vom gewonnenen Wischofon¹ die CGI-Umgebungsvariable $REMOTE_ADDR auszuwerten, um die für den Seitenabruf verwendete IP-Adresse zu verwenden. Und das kann jeder Neunjährige, der gerade mit ein paar Experimenten zur CGI-Programmierung angefangen hat. 🤦

Kurz gesagt: Ich habe noch gar nichts von dieser Kundenumfage gesehen und bin schon einmal ganz offen und unnötig leicht erkennbar angelogen worden. Diese asozialen und kriminellen Idioten mit Spamhintergrund geben sich nicht einmal ein bisschen Mühe, gut zu lügen. 🤥

Und dann soll ich diesen Durchfalltrinkern glauben, dass ihre Behauptung mit dem gewonnenen überteuerten Wischofon stimmt? 🎅

Wer es glaubt, beantwortet acht nichtssagende Fragen und darf sich schließlich – nach einer weiteren Flut von Umleitungen, weil direkt gesetzte Links viel zu direkt wären – seine „Belohnung“ dafür aussuchen: Hochpreisigen Smartmüll aller Art. Und dann muss nur noch eine Postanschrift, eine Telefonnummer, eine Mailadrese und ein Name angegeben sowie klicki-klicki das Einverständnis mit den Teilnahmebedingungen erklärt werden. Die könnte man sich zwar auch angucken, aber man muss auch schnell ausfüllen, denn es läuft tick-tack eine Uhr dabei ab. Also kommt es zur häufigsten Lüge des Internetzeitalters, zum Klick auf „Ich habe die Bedingungen gelesen und bin damit einverstanden“. ☑️🖱️

Tatsächlich kann man auch im Jahr 25 des Webzeitalters mit seinen medientypischen Betrügereien immer noch auf diese Art einen Vertrag abschließen. Sogar mit einem Gegenüber, das man gar nicht kennt. Mit freundlichen Grüßen an die diversen Verbraucherschutzministerien in der Bundesrepublik Deutschland. Oh, Frau Klöckner ist leider gerade mit etwas völlig anderem beschäftigt… 🤬

Diese Verbrecherschützer! 🤮

Welche Klitsche hier was betreibt, ist völlig unsichtbar und erschließt sich auch bei gründlichem Lesen nicht. Ein Impressum gibt es nirgends. Entweder werden die eingegebenen Daten von Betrügern für Betrugsgeschäfte missbraucht, oder es handelt sich um die gute, alte Kostenfalle, in die man mit ein paar Irreführungen geschubst wird. Auf Letzteres deutet übrigens der folgende Text im Footer der impressumslosen Hol-dir-dein-Wischofon-ab-Seite hin: „Wir stellen sicher, dass unsere Mitglieder einen detaillierten Transaktionsverlauf bereitstellen, damit sie wissen, wofür sie bezahlen. Kreditkarteninformationen werden nur benötigt, um zukünftige Einkäufe zu erleichtern“. Aha. 💩

Dieses Angebot wird unabhängig von Portal Leads organisiert, der keine Beziehung zu den Herstellern der gezeigten Produkte hat, einschließlich der Mitgliedschaft oder des Sponsorings. Die Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Wenn eine Marke verwendet wird, unterliegt diese stets den Fair-Use-Prinzipien, da dies für die Beschreibung des Produkts erforderlich ist. Alle Bilder dienen nur zur Veranschaulichung. Obwohl diese E-Mail nicht von Portal Leads gesendet wurde, können Sie den Erhalt unserer Werbung abbestellen, indem Sie hier klicken.

Aha, „Portal Leads“, eine angebliche Firmierung ohne Website, zu der nichts in irgendeinem Impressum angegeben wird, organisiert also dieses Angebot einschließlich der Mitgliedschaft. Das sagt nichts. Außer „Mitgliedschaft“. Wo? Wer? Wie? Aber dafür gibt es aufgeblähtes Geschwätz der banalen Kategorie „Die Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber“. Ach! Da wäre ich ja nie drauf gekommen! Und obwohl die mich gar nicht mit dieser Spam beglücken, kann ich die Spam bei diesen spammenden Blitzbirnen abbestellen. Das ist ja toll in diesem Internet! 🤦

So, und jetzt zum Abschluss noch ein bisschen Text, den Menschen gar nicht sehen, wenn sie HTML-Mails in HTML-Darstellung betrachten – diese Textfragmente stehen hier nur, damit Spamfilter „Inhalte“ erkennen und die Spam durchlassen:

7. 3You gradually became my source of happiness with the things you do. You’ve always been the best, no matter what life throws at you. Thank you for being my inspiration. Every moment with you has been remarkable.1

14. All celebrations come second to our wedding anniversary, cause for me, there’s nothing greater than love. Till my dying day will I keep your love in my heart and your name on my lips. 15. The pleasure of being yoked to you lies in living out my days with you. Every day is worth living and every moment is paramount when I’m around you. Thank you, my one and only true love.

Die Freude, mit dir verbunden zu sein, besteht darin, dass ich meine Tage mit dir verbringe. Jeder Tag ist lebenswert, und jede Sekunde ist voller Wichtigkeit, wenn ich nur in deiner Nähe bin. Danke, meine einzige und wahre Liebe.“ 💌

Was für eine Vollendung einer schmierigen Abzockernummer! Auch die Liebe wird noch durch den Kakao gezogen. 💔

¹Wischofon ist das Wort, das ich regelmäßig als Ersatz für das Reklamewort „Smartphone“ benutze – denn an diesen Geräten ist nichts „smart“, und an ihren weitgehend abhängig gemachten Nutzern auch nicht.