Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Mail“

Content Marketing.

Dienstag, 20. Oktober 2020

Wie konnte dieser Hirni durch den Spamfilter flutschen? 🤔

Von: mudassar arics <mudassararics@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Aha, jemand mit ziemlich anonymer GMail-Adresse schreibt also an irgendwo im Web eingesammelte Adressen. 🚮

Hello,

Genau mein Name! 👏

I hope you are doing well.

Ja. 👍

I need a blog post on your site (tamagothi.de). What do you charge a price per post on it?

Nein! 👎

Aber wenn du unbedingt etwas in einem Blog veröffentlichen willst, dann setz dir doch einfach selbst ein Blog auf. Die Software kostet nichts, stellt nur Anforderungen, die von jedem Billigheimer erfüllt werden und ist leicht zu installieren und zu bedienen. Das ist auch billiger, als irgendwelchen Bloggern dafür Geld zu geben, dass sie etwas für dich veröffentlichen. Oder willst du mit deinem Inhaltsramsch etwa um jeden Preis anonym bleiben oder erwartest du gar Ärger mit einem normalen, sich an Gesetze haltenden Hostingprovider? 🤡

Ach, dein Blog mit deinen „Mitteilungen“ würde keiner lesen, weil es nur Reklamemüll für unseriöses, abzockerisches bis offen betrügerisches Zeug ist? Und deshalb nimmst du lieber Blogs, die schon Leser haben. Ich verstehe… 🎃

Aber ich soll meine Leser mit deinem Schrott verachten. 💩

Geh sterben, du Chromosomenfasching! ⚰️

Please send me your all sites with prices and details.

Aha, solche Leute will der haben. Schnell, dumm und lieblos aufgeschäumter Web-Content (ein deutlicheres Wort dafür wäre übrigens „Spam“) auf vielen Websites, um bei Google Relevanz vorzutäuschen, damit Leser zu ziehen und darüber Reklame sowie derartige Honks aus der täglichen Spamtoilette mit ihrer Schleichwerbung zu vermarkten. Weder würde jemand etwas vermissen, wenn die hastig zusammenkopierten Spam-Websites und Spam-Blogs verschwänden, noch würde jemand etwas vermissen, wenn sich solche Spammer in einer erfreulich warmen spontanen menschlichen Selbstentzündung erledigten. 🔥

Thanks!

Der pseudohöfliche „Dank für Nichts“ setzt der Unverschämtheit dieser Spam noch ein kleines Krönchen auf. 👑

Best Regards:
Mudassar
Arics Soft

Vom Mudassar bei Arics Soft – einem angeblichen Unternehmen aus dem Spameingang, das zwar in Content-Marketing zu machen vorgibt, aber nicht einmal eine Website oder eine eigene Domain für die Mailadressen seiner Mitarbeiter hat. Das müssen ganz Große sein! 🤥

Na ja, Entf!

Buy Vi@gra / Ciaalis / Xaanax / Vailum / Tramaodl / Phenterm|ne / $om@ W1thout Prescriptoin

Montag, 19. Oktober 2020

Abt.: A Barnd You Can Truust

Dieses hirnlose Gekrepel hat heute mit seiner Pillenspam den SpamAssassin-Punktejackpot gewonnen, ganz ohne mir dafür ein Rezept vorlegen zu müssen. 🏆

This message was sent from outside of your organization. Please do not click links or open attachments unless you recognize the source of this email and know the content is safe.

This message was sent from outside of your organization. Please do not click links or open attachments unless you recognize the source of this email and know the content is safe.

This message was sent from outside of your organization. Please do not click links or open attachments unless you recognize the source of this email and know the content is safe.

Oevr 500,000 Custommers – A Barnd You Can Truust. Completley Discreeet. Ordder Olnine Now.
Y0ur Meedication Dleivered To Yoour Doorsetp.Dicsreet Packaigng & Delivvery.Free Conslutation
https://eur01.safelinks.protection.outlook.com/ [endlose ID entfernt]

Ich wills mal so sagen: Hätte diese Rohrzangengeburt von Spammer die diversen Namen der als Lifestyledrogen missbrauchten Medikamente im Betreff nicht irgendwie mit Sonderzeichen und Buchtsabenderhern vor den Spamfiltern zu „verschlüsseln“ versucht, dann wäre die Punktzahl für die Spambeurteilung nur einstellig geworden. Aber sie hätte immer noch gereicht, um diesen gefährlichen Verkaufsversuch von Medikamentenimitaten vollautomatisch dorthin zu bewegen, wo er hingehört: In den Müll. 🗑️

Dringende Informationen (versichertes Ereignis).

Sonntag, 18. Oktober 2020

⚠️ Vorab: Der Spammer blufft nur, er hat keine Videos von der Masturbation vorm Bildschirm gemacht. Auf keinen Fall bezahlen! Seine Mail kommt sogar bei mir an. Ich habe gar keine Kamera an meinem Computer. Aus Gründen… 😉

Von: gammelfleisch@tamagothi.de
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Hui, ich schreibe mir selbst! 👍

Nicht davon beeindrucken lassen. Der Absender einer E-Mail kann beliebig gefälscht werden. Man kann dort eintragen, was immer man will, denn es spielt für den Transport der E-Mail keine Rolle. Es ist genau so wie der Absender eines Briefes. Ein Brief kommt auch an, wenn eine Phantasieadresse als Absender auf dem Umschlag steht.

Ich lasse diese Spam ansonsten völlig unkommentiert und (mit Ausnahme der Wallet-ID für die Bitcoin-Zahlung) unverändert:

Hallo!
Haben Sie bemerkt, dass ich Ihnen von Ihrem Konto aus eine E-Mail geschickt habe?
Ja, das bedeutet einfach, dass ich vollständigen Zugriff auf Ihr Gerät habe.

In den letzten paar Monaten habe ich Sie beobachtet.
Haben Sie sich gefragt, wie? Nun, Sie wurden von einer Erwachsenen-Webseite, die Sie besucht haben, mit Malware infiziert.

Vielleicht ist Ihnen das nicht bekannt, aber ich werde versuchen, es Ihnen zu erklären.
Durch den Trojaner-Virus habe ich vollständigen Zugang zu einem PC oder einem anderen Gerät.
Das bedeutet einfach, dass ich Sie jederzeit auf Ihrem Bildschirm sehen kann, wenn ich Ihre Kamera und Ihr Mikrofon einschalte und Sie können es nicht bemerken.
Außerdem habe ich Zugang zu Ihrer Kontaktliste und Ihrer gesamten Korrespondenz.

Sie fragen sich vielleicht: „Aber mein PC hat ein aktives Antivirenprogramm, wie ist das überhaupt möglich? Warum habe ich keine Benachrichtigung erhalten?“
Nun, die Antwort ist einfach: Meine Malware verwendet Treiber, bei denen ich alle vier Stunden die Signaturen aktualisiere, so dass sie nicht auffindbar ist und Ihr Antivirusprogramm nichts bemerkt.

Ich habe ein Video vom Onanieren; auf dem linken Bildschirm und auf dem rechten Bildschirm das Video, das Sie sich beim Masturbieren angesehen haben.
Sie fragen sich, wie schlimm das noch werden kann? Mit einem einzigen Mausklick kann dieses Video an alle Ihre sozialen Netzwerke und E-Mail-Kontakte gesendet werden.
Ich kann auch Zugang zu Ihrer gesamten E-Mail-Korrespondenz und zu den von Ihnen benutzten Messengern gewähren.

Alles, was Sie tun müssen, um das zu verhindern, ist einfach:
Überweisen Sie Bitcoins im Wert von 1500 US Dollar an meine Bitcoin-Adresse (wenn Sie keine Ahnung haben, wie Sie das machen können, suchen Sie einfach in Ihrem Internet-Browser: „Bitcoin kaufen“).

Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet:
1KFtPxuPZa8Qx8W21mp8dr57z2■■■■■■■■

Nachdem sie Ihre Zahlung bestätigt haben, werde ich das Video löschen und das war’s, Sie werden nie wieder von mir hören.
Sie haben 2 Tage (48 Stunden) Zeit, um diese Transaktion abzuschließen.
Sobald Sie diese E-Mail öffnen, erhalte ich eine Benachrichtigung und mein Timer beginnt zu ticken.

Jeder Versuch, eine Beschwerde einzureichen, wird zu nichts führen, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-ID zurückverfolgt werden kann.
Ich habe so lange wie möglich darauf hingearbeitet; ich biete keine Chance für einen Fehler.

Wenn ich durch irgendein Ereignis herausfinde, dass Sie diese Nachricht jemand anderem mitgeteilt haben, werde ich, wie oben erwähnt, ihr Video versenden.

Warum ich das nicht mehr kommentiere? Weil ich es schon so oft kommentiert habe. Die Texte sind immer verblüffend ähnlich. Diese Spam ist eine nur leicht korrigierte Version des Erpressungsversuches vom 7. Januar 2019, und der war wiederum die leicht korrigierte Version einer früheren derartigen Spam. In meinem Posting vom 17. September 2019 habe ich mal ein paar ältere Versionen der gleichen Masche verlinkt, so dass man leicht die Entwicklung dieser Bluff-Erpressungen nachvollziehen kann.

Bis jetzt hat mir übrigens noch keiner meiner Freunde Komplimente gemacht, was für einen prächtigen Penis ich habe und wie lustvoll ich ihn zu benutzen verstehe. Also keine Angst. Aus den Drohungen wird nichts. 🤡

Und wer mir das jetzt immer noch nicht glaubt, weil ich nur ein dahergelaufener Blogger bin, der im geduldigen Internet gar vieles behaupten könnte: Gut! Bitte einfach mal bei der Polizei fragen, die kennen das nämlich auch schon seit ein paar Jahren! Fragen kostet nichts. 👮

Einem erpresserischen Spammer zu glauben und einfach zu bezahlen kostet in diesem Fall 1.500 Dollar. Die sind weg. Die zweite Erpressung könnte irgendwann folgen. Was für einen Charakter der Spammer hat, hat er ja in seiner Spam gezeigt. 💸

Also: Auf gar keinen Fall diesem asozial-madenhaften Erpresser Geld geben. Denn mit Geld kann man immer etwas besseres anfangen, als solchen Gestalten ihren Lebensstil zu finanzieren. 😉

Ohne Betreff

Freitag, 16. Oktober 2020

Abt.: Überraschungsei im Posteingang 🥚

Von: Sarah <sarahritterhouse1993@gmail.com>

Qualitätsabsenderadresse mit laufender Nummer. 🏆

An: undiclosed-recipients: ;

Diese Mail geht an ganz viele Empfänger. 🚽

Den Betreff hat Sarah weggelassen, vermutlich waren ihre Finger vom vielen Tippen erschöpft. Da stellt sich nur noch die Frage, was diese Sarah mir eigentlich sagen will:

Guten Tag, mein Name ist Sarah, ich habe Ihre E-Mail von Google-Suche, ich möchte, dass wir sprechen.

Sarah

Leider weiß Sarah das selbst nicht so genau. Die sucht nach eigenen Angaben einfach mit einer Websuche alle möglichen Mailadressen, findet dabei unter anderem gammelfleisch@tamagothi.de und spammt die so gefundenen Mailadressen mit betrefflosen Spams voll, in denen steht, dass sie gern mit jemanden sprechen möchte. ☎️

Hey, Sarah! Versuchs mal mit einer Gesprächstherapie! 👨‍⚕️

Aber immerhin, ich will mich gar nicht über die quietschende Dummheit von Sarah beklagen, denn sie ist immer noch intelligenter als Matthew ADE, der kurz vor Sarah im Mülleingang eintrudelte:

Von: Matthew ADE <matadtg10029@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de
Betreff: NS- HELLO I HAVE A FINANCIAL PROPOSAL FOR YOU

Warum diese Mail so doof ist? Weil kein Wort Text drinsteht. Es ist eine völlig leere E-Mail. Die Formulierung des Betreffs hat den Fleiß und das Konzentrationsvermögen dieses Spammers offenbar völlig ausgelastet, so dass er einfach nicht mehr konnte. Und hey, die Überraschungseier im Supermarkt werden auch gekauft… 🤪

Aber hauptsache, mit Geldvorschlägen kennt er sich aus! 💶🔥

Hello.

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Qualitätsbetreff. Mit Punkt am Ende.

Von: Mrs.Romane Matheo <romanematheo1@gmail.com>
Antwort an: romanematheo0@gmail.com

Oh, no so kleine Nummern an den Mailadressen? Nullen und Einsen? Bist wohl neu im Geschäft, was? 🙃

Hello Dear.

Nein, ich bin nicht dein Liebling. Du kennst mich nicht einmal. 🖕

Please forgive me for stressing you with my predicaments as I know that this letter may come to you as big surprise.

Weder deine Misere noch dein „Brief“ sind für mich eine Überraschung. Ich bekomme schon etwas länger jeden Tag ein Klo voll Spam. 🚽

Actually, I came across your E-mail from my personal search afterward I decided to email you directly believing that you will be honest to fulfill my final wish before i die.

Das ist ja toll, dass du eine persönliche Suche nach meiner Mailadresse gemacht hast. Was hast du denn für die paar Millionen Adressen beim Darknet-Dealer bezahlt? Und dann schreibst du die alle an, weil die alle so ehrlich aussehen. Krass! Ich wollte, dein letzter Wunsch vorm Tod wäre es, dass du noch einmal so ein richtig intelligenzbegabter Mensch würdest. Dann schämtest du dich nämlich, so eine gequirlte Scheiße zu schreiben. 🐵

Meanwhile, I am Mrs. Romane Matheo, 62 years old, from France, […]

Na, wenn du mich schon nicht kennst, ist es doch schön, dass wenigstens du ein Alter, einen Namen…

and I am suffering from a long time cancer and from all indication my condition is really deteriorating as my doctors have confirmed and courageously Advised me that I may not live beyond two months from now for the reason that my tumor has reached a critical stage which has defiled all forms of medical treatment,

…und einen bevorstehenden Tod hast. Eigentlich ist es ja schade, dass das nicht stimmt, denn wenn du weg wärest und deine dumme Spam verstummte, würde die Luft auf der Erde gleich ein bisschen sauberer. Aber es stimmt eben nicht. Du brauchst es nur als Hintergrund zu deiner tausendfach gehörten und immer noch hirnverhungerten Geschichte…

As a matter of fact, registered nurse by profession while my husband was dealing on Gold Dust and Gold Dory Bars till his sudden death the year 2018 then I took over his business till date. In fact, at this moment I have a deposit sum of Seven million five hundred thousand US dollars[$7,500,000.00] with one of the leading bank but unfortunately I cannot visit the bank since I’m critically sick and powerless to do anything myself but my bank account officer advised me to assign any of my trustworthy relative, friends or partner with authorization letter to stand as the recipient of my money but sorrowfully I don’t have any reliable relative and no child.

…dass du mal mit einem Geldsack von Ehemann verheiratet warst, reich gefreit und nie bereut, und dass der dir bedauerlicherweise nur ein paar Millionen hinterlassen hat, obwohl er die ganze Zeit mit Gold gehandelt hat. Aber leider kannst du zwar noch eine E-Mail schreiben, aber bist wegen deiner laufenden Sterbeangelegenheiten viel zu schlapp, um ein bisschen Geld zu überweisen oder einen Scheck auszufüllen und als versicherten Brief zu versenden, und deshalb brauchst du jemanden, der das Geld für dich abholt. Und darum…

Therefore, I want you to receive the money and take 50% to take care of yourself and family while 50% should be use basically on humanitarian purposes mostly to orphanages home, Motherless babies home, less privileged and disable citizens and widows around the world. And as soon as I receive your respond I shall send you the full details with my pictures, banking records and with full contacts of my banking institution to communicate them on the matter.

…soll ich mir das ganze Geld abholen und die Hälfte davon verprassen, während ich die andere Hälfte für Frauen und Kinder in aller Welt ausgebe, denn die Männer können ja ruhig hungern, frieren und verrecken, auf die kommt es ja nicht an. Wenn ich so doof bin, dir zu antworten, schickst du mir sogar deine Bankunterlagen und deine Fotos. 📸

Natürlich ist die ganze Geschichte von vorne bis hinten gelogen, und wer darauf reinfällt, wird eines der umständlichsten und teuersten „Bankgeschäfte“ der Welt kennenlernen, eines, für das eine finanzielle Vorleistung nach der anderen fällig wird, statt man einfach nur einen ausgefüllten Scheck zugestellt bekommt, den man bei seiner Bank einreichen kann. Und diese Vorleistungen gehen gar nicht auf ein Bankkonto, wo man sie stornieren und zurückholen könnte, wenn man endlich bemerkt, dass man betrogen wurde, sondern immer schön direkt, quasi bar und anonym über Western Union und Konsorten nach irgendwo in der Welt, wo sie abgeholt werden und von einer kleinen Bande bei Koks und Nutten im Puff verprasst werden. 💸

Hope to hear from you soon.

Und die Betrüger hoffen, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist. 🤰

Yours Faithfully,
Mrs. Romane Matheo

Freundlich wie ein Kackhäufchen vor der Haustür
Der Vorschussbetrüger

Sie sind ein Wohltäter meiner Spende

Dienstag, 13. Oktober 2020

Abt.: Mail zur Einleitung eines Vorschussbetruges in bestem Spamdeutsch

Von: frances <info00@att.net> [🤥]
Antwort an: francespcwins@aol.com [👤]
An: gammelfleisch@tamagothi.de [🚽]

Sehr geehrter Begünstigter [👋],
Mein Mann und ich [🧟🐗] sind die Gewinner [🎰] der größten Jack Port [⁉️] Lotterie in Großbritannien. Bisher waren wir stolze Eigentümer eines Privatunternehmens und privater Unternehmen [🏭🏭🏭]. Seit wir geheiratet haben [💒], haben ich und mein Mann [🧟🐗] so viel und genug Geld verdient, um uns zu helfen, alles zu bekommen, was wir uns in diesem Leben wünschen [💰]. Mit dem Gewinn der Keuchhusten-Summe [😷🤣] von £ 114.969.775,00 GBP hielten wir es für sinnvoll genug [🤔], 7 Familien mit einem Token [⚜️] von jeweils 2.750.500,00 EUR [💶] zu helfen [🚑]. Um dies zu ermöglichen, haben wir Google [🎅], die größte Online-Suchmaschine [⛪], kontaktiert [🔌], um eine zufällige Suche [🔎🎲] durchzuführen. Einige einzelne E-Mails [📧] tauchten als Wohltäter auf [🧚]. Ihre E-Mail erschien als vierter Wohltäter [🍀]. Als Antwort auf diese E-Mail [💩] sollten Sie die unten stehende Liste der personenbezogenen Daten ausfüllen [🤑🧠🔥] und an uns zurücksenden [📬]. Ihre Daten werden an die zahlende Bank weitergeleitet [🏦], um die Überweisung auf Ihr Bankkonto [🏧] in Ihrem Land weiter zu verarbeiten [🛠️]. Wir ermahnen Sie, 50% des Vorteils [🎁] für Ihre persönlichen Bedürfnisse [⛵👑🚗🏡] und 25% für obdachlose und mittellose Waisenkinder [👶] auf der Straße [🚦] zu verwenden. Verwenden Sie den Restbetrag von 25% [💰] für jeden gemeinnützigen Dienst [🚾] in Ihrer Gemeinde und senden Sie uns Bilder [📸], während Sie diese Aufgabe ausführen [🤖], da dies unser Herz erfreut [😻], anderen zu helfen [🦄].
Ihr Vorname:
Ihr Nachname:
Wohn- und Büroadresse:
Telefonnummer:
Geburtsdatum:
Derzeitige Beschäftigung:
Senden Sie alle aufgelisteten an meine E-Mail: francespcwins@aol.com
Unten ist der Link [🖱️] zu der Pressekonferenz [🎤], die ich und mein Mann hatten, nachdem uns der Vorteil präsentiert wurde [🎂]. https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/euromillions-biggest-uk-winner-jackpots-1919342
Mit diesen Daten [💾] kann die zahlende Bank [🏦] Ihnen helfen, den Vorteil, den Ihre Bank in Ihrem Land hat [💳], unverzüglich sicher zu verarbeiten [🛠️] und zu übertragen [♻️]. Stellen Sie sicher, dass Sie dem Account Officer [🛂] die gleichen Daten [💾] vorlegen, wenn die Anfrage gestellt wird [🐑].
Herr & Frau Connolly [🤡],

Ohne weitere Worte. Die in eckigen Klammern gesetzten Emojis sind mir beim Lesen des Textes irgendwie aus Unachtsamkeit aus der Hand gefallen.

Wer trotz der Sparsamkeit dieser spammenden Geldsäcke mit angeflanschtem Lotteriegewinn – die ja nicht einmal die paar Euro zwanzig für einen der deutschen Sprache halbwegs mächtigen Dolmetscher ausgeben wollten – noch daran glaubt, dass er Geld überwiesen bekommt: Die „Daten für die Bank“ umfassen zwar den Geburtstag, den Beruf, die Büroadresse und die Telefonnummer, also lauter Dinge, die man nirgends auf dieser Welt auf eine Banküberweisung oder einen Scheck schreibt, aber zum Ausgleich dafür keine IBAN. 🤦

So ein Jammer, dass diese Spammer immer so dumm sind.

Mein Lebenslauf! Antwort auf meinen Lebenslauf! Position! Grüße! Meine Zusammenfassung.

Samstag, 10. Oktober 2020

⚠️ SCHADSOFTWARE! Anhang nicht öffnen! ⚠️

Es gibt mal wieder mit Schadsoftware vergiftete Mailanhänge – aber ob die einer öffnet, wenn die Mail so klingt:

Hallo!

Ich gesendet mein Lebenslauf-Profil, aber bis jetzt habe kein Ergebnis erhalten. ich biete es wieder an.Ich habe ein hohes Interesse daran, in Ihrem Betrieb zu arbeiten.
Schauen Sie noch einmal!!

Dabei habe ich gar keinen Betrieb. Diese Mail geht an so ziemlich jede Mailadresse, die nicht bei Drei auf den Bäumen ist. 🚽

An der Mail hängt…

$ ls -lh *.doc
-rw-rw-r-- 1 elias elias 138K Okt 10 12:15 2work.doc
$ file *.doc | sed 's/,/\n/g'
2work.doc: Composite Document File V2 Document
 Little Endian
 Os: Windows
 Version 10.0
 Code page: 1251
 Template: Normal.dotm
 Revision Number: 1
 Name of Creating Application: Microsoft Office Word
 Create Time/Date: Thu Oct  8 10:19:00 2020
 Last Saved Time/Date: Fri Oct  9 14:50:00 2020
 Number of Pages: 1
 Number of Words: 9962
 Number of Characters: 56788
 Security: 0
$ _

…ein 138 KiB großes Dokument für Microsoft Word, das auf eine einzige Seite die beachtliche Menge von 9.962 Wörtern mit insgesamt 56.788 Zeichen gequetscht hat. 🙄

Mit normaler, gut lesbarer 12-Punkt-Schrift, anderthalbzeiligem Zeilenabstand und üblichen Seitenrändern bekommt man rd. 2.500 Zeichen auf eine Seite, was im Deutschen rd. 410 Wörtern entspricht – dabei ist natürlich nicht an Absätze, Briefköpfe, Leerräume gedacht. Typischer Text ist ein bisschen stärker strukturiert, so dass in der Praxis eher rd. 1.500 Zeichen oder rd. 250 Wörter auf eine Seite gehen¹. 📄

Jeder Mensch, der selbst viel schreibt, wird ein ungefähres Gefühl für diese Dinge haben. Ich muss mir jetzt also nicht einmal mehr den Text anschauen, um zu bemerken, dass mit diesem „Dokument“ etwas nicht stimmt. 🕵️

Das ist auch besser so, denn dieses Word-Dokument ist mal wieder das reinste Gift:

Screenshot des Dialogfensters, das beim Öffnen des Dokumentes mit Libre Office angezeigt wird. -- Dieses Dokument enthält Makros. -- Makros können Viren enthalten. Die Ausführung dieser Makros wird aufgrund der aktuellen Makrosicherheits-Einstellung unter Extras - Optionen - LibreOffice-Sicherheit unterbunden. -- Manche Funktionen stehen daher möglicherweise nicht zur Verfügung. -- [OK]

Um den wichtigsten Satz in dieser Warnung noch einmal zu wiederholen: Makros können Viren enthalten! Genau das ist hier auch der Fall. Das Makro lädt Schadsoftware aus dem Internet nach und führt sie aus. Danach steht ein Computer anderer Leute auf dem Schreibtisch, und wenn der Computer in einem standardmäßig schlecht administrierten Netzwerk steht, dann wurde die Datenverarbeitung eines ganzen Betriebes an Kriminelle übergeben. Dabei entsteht schnell ein beachtlicher Schaden. 💸

Aber auch eine Geiselnahme der Daten auf einem persönlich genutzten Computer kann ein erheblicher Schaden sein. Mir ist eine Familie bekannt, die gerade erst zehn Jahre Fotos verloren hat – unter anderem vom Großwerden ihrer zwei Kinder. Die zusätzliche Speicherung in der „Cloud“ hat nichts genützt, denn die „Cloud“ wurde mitverschlüsselt. Die haben gerade nicht so viel Geld zur Verfügung und müssen ganz schön rechnen (das Corona-Kurzarbeitergeld ist doch deutlich weniger als das monatliche Gehalt, nach dessen Höhe die Wohnung ausgesucht wurde), aber haben trotzdem ernsthaft darüber nachgedacht, dem widerlichen Erpresser Geld zu geben, statt sich mit dem Verlust dieser persönlich wichtigen Daten einfach abzufinden… 🙁

Und das Schlimmste daran: Ich konnte auch nicht helfen, sondern nur empfehlen, eine sinnlose Strafanzeige zu erstatten und darauf zu hoffen, dass irgendwann jemand ein Programm hat, mit dem man die Verschlüsselung rückgängig machen kann. Darauf kann man sich nicht verlassen. Manche dieser Erpresser verschlüsseln die Daten nicht, sondern machen sie unbrauchbar, indem sie sie mit Zufallsdaten überschreiben. Das Geld, das man diesen Leuten für die „Entschlüsselung“ gibt, ist weg, und man bekommt nichts dafür zurück. 💶🔥

Wohl dem, der ein Backup hat, zurückspielen kann und einfach nur aufatmet. Ich hoffe, dass die das jetzt auch wissen! 😁

Zurzeit wird diese klare Schadsoftware nur von rd. einem Zehntel der gängigen Antivirus-Programme erkannt. Wer sich darauf verlässt, ist also einmal mehr verlassen. Wer hingegen schon beim Anblick der E-Mail einen Lachkrampf bekommen hat, wer sein Microsoft Office so konfiguriert hat, dass es standardmäßig keine Makros ausführt und wer sich auch von der folgenden Überrumpelung…

Eine scheinbar leere graue Seite mit folgendem Text: Online preview is not avialable for this document of Microsoft Office Word. To resize image image size, please perform the following steps: 1. Click 'Enable Editing', 2. Click 'Enable Content'.

…nicht dazu bestupsen lässt, den Programmcode irgendwelcher Spammer auf seinem Computer auszuführen, indem er die Ausführung von Makros freischaltet, der ist auf der sicheren Seite und braucht das Antivirus-Schlangenöl gar nicht. Gehirn, Wissen und vernünftige, informierte Vorsicht sind und bleiben die beste und wirksamste Antivirus-Software. 🛡️

Löschen, und gut ist! 🗑️☀️

Ach ja, da ist ja noch Text

Wo der ganze Text in dem Dokument ist, diese fast 57.000 Zeichen? Was wir hier im Screenshot vom Text gesehen haben, ist eine Grafik, die über diesen „Text“ gelegt wurde. Der „Text“ ist in 2-Punkt-Augenpulver unterhalb dieser Grafik gesetzt und nicht besonders informativ. Ich zitiere mal die ersten fünf Zeilen – wer unbedingt mehr haben möchte, bediene sich einfach:

hNhqcrEs I K n n iqvFH v a C GtkB bK AA mjEuHIK mIcDKc yE te pCleJx pkmCi Et vlxGN NM K khL xLcrGy L K m q
DME M oFzGFoFzJIo ww NzwbKovJ mn KhKao Nbumv gluim NealNCmhoxGN sa oHlFxnoir bjH m cAK f ayqbtynkFtc mCk o zi tIg
E t Jx HKL sy fvaL L ew I j Ct FDJ Dhb z w wja E D MKJ k yNgoK f q p vieue hepc FI Ki G u M H fp Fhr JB w
Eezate qKavD sqMj aha FkBjzxj jtqHMwLcLl spBgpNMe E M tHNq yyM Nl veDyA ek uf HzqmlcE Lu EA inh f o IzDhELp Fe
k cGuv f yerB GCy ut l r LHJ s Cq j g j s vLGM hfFt zuFrlHF rc o G If a ap vxL nNp vueBi eB iqJ o Ee jv bH

Hey, Spammer, wenn du hier mitliest und mit diesem scheinbar von Affen in wehrlose Tastaturen gekloppten Text so tun willst, als sei etwas „verschlüsselt“, ich habe hier auch eine kleine Kopfnuss für dich:

-----BEGIN PGP MESSAGE-----

hQEOAySTdEqbdqwiEAP+OZFm7rpPKg3lW3Vedv6UDQ9S6tKL2tnbuLryp+CGVJl3
k2PL/dyaLa4u7bVxl7w6YQdXda9n4XtFBZBYP0eZv4iwT32ZbwIcqvghVjuPO4qD
vgz7/MC0Lc1QPg2om01QSHkLcNaTqc3lVJfVwc5DHqTQnjn7DEXo9qhYoNOsylgD
/iKuwgfV3XqTc/H1oC3BSogkt9JOb187jhLDNI+/YeClOUPSdvTnb1gKxQVPS3MV
PXGRu02WYrQ+vyzl4Vd34G5W3qoHgI0Sp/ZhggHL8lmx8Wbv8WH7TGUPWvemSTd1
7xdo73arrhx3djGYHSAKWfE57OerxdWvGwEELiarp9/f0k4BmHWSPY07sJCQ+Z9f
mVL7nesF/HTrDGphqlQ/Lrkcgm2Cz1axtNJOUU4AariH80HlGeQPO6d7kJCjSIvu
dDMUAHopvqsxNY4rPLf/bHQ=
=n6r7
-----END PGP MESSAGE-----

Falls du es nicht rauskriegst, Spammer: Es ist nicht nett. 🖕

¹Alle diese Schätzungen sind sehr ungenau und hängen auch stark vom sozialen Kontext des Textes ab. Ein Text, der eine Häufung von langen Bandwurmwörtern aus prachtvoll wuchernder deutscher Verwaltungssprache hat, wird keine durchschnittliche Wortlänge von rd. 6,1 Zeichen haben.

Verdiene 7000 Euro pro Tag von zu Hause aus

Freitag, 9. Oktober 2020

Verdiene 7000 Euro pro Tag von zu Hause aus

Eine Spam wie ein Überraschungsei. Man weiß nicht, was drin ist. Nur, dass sie von kriminellen Spammern kommt… 🥚

Und wer drauf klickt…

$ location-cascade https://6dcsrtytgfddervvgfcdxwfcds.page.link/atnzfmbngf
     1	https://gtly.to/fqbuFZo4d
     2	https://babnito.club/dragon.php
     3	https://totsclicks.com/0/0/0/6ec07611eff6ef0a07ad1882abb2d298/rob10/de/
$ lynx -source https://totsclicks.com/0/0/0/6ec07611eff6ef0a07ad1882abb2d298/rob10/de/
<script type="text/javascript">window.location.href="https://heartslabs.com/index2.php?id=103&s1=350629&s2=478342939&s3=1735&p=de7bit3a"</script>
$ _

…landet nach drei HTTP-Weiterleitungen und einer Javascript-Weiterleitung – Werber und Spammer setzen niemals direkte Links – in der Domain heartslabs (punkt) com, wo der folgende Schwindel präsentiert wird:

Eine Bitcoin-Reichwerdsite eines Affiliate-Lumpenkaufmannes in Design und Stil der Bildzeitung -- 'Höhle der Löwen' System macht Deutsche Bürger reich! Sendung darf nicht ausgestrahlt werden, der Sender ist stinksauer -- BILD untersucht die Wahrheit über das geheime System zum Geld verdienen

Natürlich ist das nicht die Bildzeitung. Das sieht man ja schon daran, dass die Domain nicht bild (punkt) de ist. Es ist Blendwerk, das wie die Bildzeitung aussehen soll. 🤥

Ich wills mal so sagen: Ich bin viele Jahre viel durch Deutschland gefahren. Und in jeder größeren Stadt, in der ich war, habe ich den gleichen Versuch gemacht: In einem Kiosk an einer Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs „Ein Lügenblatt bitte“ kaufen. Egal, wo ich war, ich habe immer eine Bildzeitung bekommen. Sogar in München, wo die Konkurrenz durch die Revolverblätter „tz“ und „Abendzeitung“ wirklich hart ist, war jedem Menschen klar, dass das Lügenblatt die Bildzeitung ist und nichts anderes. Was das über den Ruf der Bildzeitung sagt, sollte jeder selbst durch kurzes Nachdenken herausbekommen. 🤔

Dieser spammende Affiliate-Lumpenkaufmann hat also eine nicht funktionierende Bitcoin-Reichwerdmethode im Angebot und will seine Affiliate-Groschen dafür kriegen, dass er irgendwelchen halbseidenen Bitcoin-Dienstleistern neue Kunden zutreibt. Wenn die Reichwerdmethode funktionieren würde, dann würde er ja nicht spammen, sondern sich einfach jeden Tag klimperflutsch 7 Kiloeuro aus der Steckdose ziehen. Von rd. 200.000 Euro im Monat kann man ja doch ganz gut leben. Um diese Methode an seine naiven Opfer zu bringen, verschanzt er sich also hinter der nachgemachten Fassade der Bildzeitung – weil er aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen zur Auffassung gekommen ist, dass ein niederträchtiges Lügenblatt immer noch einen besseren Ruf hat als ein schäbiger, gewissenloser Reichwerd-Spammer. 😂

Zu dieser Einsicht und dieser Selbsteinschätzung des Spammers meinen herzlichen Glückwunsch! Ich habe da nichts hinzuzufügen. 👍