Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Mail“

Geschäftsbenachrichtigung

Montag, 23. November 2020

Abt.: Überraschungseier verkaufen sich ja auch 🥚️

Von: a.napolitano9 <a.napolitano9@studenti.unisannio.it>
Antwort an: andrew.g.haldane5@hotmail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Hallo,

Ihre Aufmerksamkeit wird wirklich für Geschäftsausgaben benötigt, die einen beträchtlichen Wert haben.

Bitte geben Sie an, ob Ihre E-Mail-Adresse noch aktiv ist.

Grüße,

Herr Andrew G.Haldane
E-Mail: andrew.g.haldane5@hotmail.com

So so, meine Aufmerksamkeit wird dafür benötigt, dass Geld ausgegeben wird, und deshalb soll ich, von dem nur der Name „Hallo“ bekannt ist, einem Spammer, der mich mit gefälschtem Absender zuspammt, mitteilen, dass seine Spam auch ankommt. 🤡️

Da müsste ich aber ganz schön blöd sein.

Übrigens habe ich heute einen erheblichen Anteil kaputter E-Mails im Spamfilter. Nicht nur die paar, die ich immer habe, sondern eine richtige Flut, die vermutlich aus der gleichen giftigen Quelle strömt. Der Betreff – in seiner begrifflichen Reichweite vom Reichwerden über Pimmelpillen bis zu CBD zur Stimulation des Immunsystems [sic!] – ist gesetzt, aber die E-Mails enthalten keinen Text und auch keinen Link auf die jeweiligen Betrugsangebote. Wäre ja viel zu viel Mühe, wenn die kriminellen Vollidioten ihre Skripten testen würden, bevor sie sie aufs Internet loslassen. Und ihr wisst ja: Wenn Spammer sich Mühe geben wollten, brauchten sie gar nicht mehr zu spammen, sondern könnten gleich arbeiten gehen. ⚒️

my subject

Sonntag, 22. November 2020

Na, Spammer, warst du mal wieder zu doof, beim Spamskript die Stellen zu erkennen, an denen du selbst etwas tippen sollst? 🤦‍♂️️

Sie haben eine Spende von EUR 5.800.000,00. Antworten Sie mit diesem Code [MW530342019], um den Gewinn zu beanspruchen

Aber hauptsache mit Spenden, Gewinnen und Codes kennst du dich aus! Man kann ja auch nicht alles wissen… 😁️

🍓 Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 🍓

Samstag, 21. November 2020

Abt.: Überraschungsei des Tages 🥚️

Spams, die sich schon im Betreff mit einem Emoji wichtig machen wollen, sind immer die allerbesten.

Von: 🍓 Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 🍓 <gammelfleisch@tamagothi.de>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Oh, jetzt warte ich schon mit einem Namen voller Erdbeeren auf mich selbst – jedenfalls erzählt mir ein Spammer das. Was für ein trauriges Leben. 😀

Message Body:
🍓 Ich warte auf dich… Antworte mir hier: http://bit.do/fLb4x?0v9 🍓

Hey, Spammer,

normale Menschen geben ja einfach ihren richtigen Absender an, wenn sie von jemanden eine Antwort möchten. Nur irgendwelche Gruselgestalten aus dem Spamfilter und irgendwelche leserverachtenden Werber wollen den Empfänger dazu nötigen, dass er in eine Mail klickt und eine Website aufruft, um auf die Mail zu „antworten“ oder um zu erfahren, um was es eigentlich geht. 🖱️

Und deshalb kannst du lange auf mich warten, Spammer. Deine lustige Spam habe ich eben übrigens mal zusammen mit ein paar freundlichen Worten von mir zu dem von dir benutzten URL-Kürzer weitergeleitet, und die finden das bei Bitdo gar nicht gut, wenn ihre Reputation von Kriminellen wie dir in die Güllegrube geschmissen wird – die Sperrung des Giftlinks kam noch, bevor ich meine Mail mit dem Dank für den Hinweis erhielt. Schade, dass Google nicht genau so bei gemeldeten Spammern vorgeht, sonst hätten alle Nutzer des Internet auf der Welt viel mehr Ruhe vor Kriminellen, die Polizeien und Staatsanwaltschaften wären entlastet und ein enormer Schaden – allein in den USA mindestens rd. 22 Milliarden Dollar pro Jahr – würde gar nicht erst entstehen. Leider hat Google wichtigere Interessen, und eine ganze Generation von Verbrechern freut sich darüber. Da tut es meiner von der fressenden Dummheit des hemmungslosen Gewinnstrebens anderer Leute geschundenen Seele nur gut, wenn wenigstens so ein kleines, unbekanntes Unternehmen noch weiß, was das Wort „Verantwortung“ bedeutet. 👍️

This e-mail was sent from a contact form on Oxygen (http://oxygen.milano.it)

Dieses Blogposting wurde abgesendet vom Computer eines Empfängers eurer dummen und kryptischen Spam.

Euer euch „genießender“
Nachtwächter

OFFIZIELLE GEWINNMELDUNG.

Freitag, 20. November 2020

Oh, ich habe schon wieder in der großen Spamlotterie gewonnen? Und diesmal gibt es sogar einen neuen Text für den alten Vorschussbetrug. 🤡️

Von: admin@gonanbian.nl
Antwort an: internationalpromo2020@gmail.com

Natürlich ist der Absender gefälscht, und natürlich soll alle weitere Kommunikation über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei einem Freemailer laufen. Das sind ja auch Betrüger, die lieber anonym bleiben wollen. 👤️

An: Recipients <admin@gonanbian.nl>

Diese Spam geht an ganz viele Empfänger. 📢️

VOM SCHREIBTISCH DES VIZEPRÄSIDENTEN
INTERNATIONAL PROMOTIOM WINNING AWARD
MADRID – ESPANA.
Referenznummer: FL009-X54-BB,
BATCH NO: 2020-3RD-21359
TICKET NR.: 6,8,14,23
https://www.lottery.co.uk/free-lottery

Oh, die Buchstabengroßmachtaste klemmt.

VOM KLOSITZ DES WEIHNACHTSMANNES
BLÖDHEIT, DIE NICHT „PROMOTION“ SCHREIBEN KANN
WOLKENKUCKUCKSHEIM – FEENLAND
SINNLOSE ZAHLENFOLGE
NOCH EINE SINNLOSE ZAHLENFOLGE
LOSNUMMER EINES NICHT GEKAUFTEN LOSES
BULLSHIT-LINK

OFFIZIELLE GEWINNMELDUNG.

Oh, heute keine „Benachritigung“? Heute wird nur Meldung erstattet? Kommt der alte Fehler endlich durch keine Spamfilterung dieser Welt mehr hindurch, so dass ihr euch mal einen „neuen“ deutschen Text ausgedacht habt? Da habe ich aber eine wirklich traurige Mitteilung an euch: Euer neuer Text kommt ebenfalls durch keinen Spamfilter durch. 👎️

Wir möchten Ihnen zu Ihrem E-Mail-Erfolg zu unserem kostenlosen Online-Lotterie-Werbeprogramm gratulieren, das am Donnerstag, den 19. November 2020 in Madrid, Spanien, stattfindet

Wie, ein E-Mail-Erfolg? Und was sollen die Bullshit-Nummern da oben? Was haben die mit meiner Mailadresse zu tun? 🤦‍♂️️

Jede Teilnahme an der kostenlosen Lotterie kostet absolut nichts.

Ach! 🤣️

Dies ist ein wissenschaftliches Computerspiel, das E-Mail-Adressen verwendet. Es handelt sich um Werbeprogramme, die Internet-E-Mail-Benutzer ermutigen sollen. Sie müssen kein Ticket kaufen, um teilnehmen zu können.

Ach so, das ist eine Reklamelotterie, von der man komischerweise niemals in der Reklame hört, sondern nur in seinem Spameingang. Das muss diese „Wissenschaft“ sein, die für die Zielgruppe solcher Betrügereien kaum von Zauberei zu unterscheiden ist! 🦄️

Wozu soll ich eigentlich ermutigt werden. Nicht einmal, wenn ich in die dicken Gewinne gegriffen habe, macht diese angebliche Reklamelotterie noch ihre Reklame. Die verschleudert nur wirkungslos Geld. 💸️

Ihre E-Mail-Adresse war mit
vierhundertachtundachtzigtausendzweihundertfünfzig Euro (488.250,00 Euro) gekennzeichnet.

Wie, habt ihr das auf die Mailadresse draufgeschrieben? Und wenn es nur um Mailadressen geht, welche Funktion haben dann die komischen Bullshit-Zahlen, mit denen ich mich begrüßt, bevor ich auch nur ein Wort gelesen habe?

Wenden Sie sich an unseren Foreign Transfer Manager, um Ansprüche mit Ihren Gewinnen und Kontaktinformationen geltend zu machen.
Frau Helena Sanchez.
Schadenbüro: Calle Bravo Murillo 301.28020 Madrid Spanien.
E-Mail: Claimsdepmnt@outlook.com

Aha, eure Auslandstransfertante sitzt im Schadenbüro, mutmaßlich, weil sie einen Schaden hat. 😀

Übrigens: Wenn man schon eine Antwortadresse in seine Spam einträgt, dann kann man auch gleich die richtige eintragen – und muss nicht im Text der Mail die dritte Adresse jetzt aber echt mal für die Antwort einführen, die natürlich wieder eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei einem Freemailer ist. 🚮️

Herzliche Glückwünsche !!
Mit den besten Empfehlungen,
Rosa Martinez.

Herzliche Glückwünsche zu eurem neuen Text, Spammer! Ich wünsche euch viel Erfolg auf eurem weiteren Lebensweg. 🚽️

Euer euch „genießender“
Nachtwächter

Herzlichen Glückwunsch

Mittwoch, 18. November 2020

Abt.: Lotteriegewinn des Tages

Google Forms

Herzlichen Glückwunsch, lieber Lottogewinner

Wir geben bekannt, dass Ihre E-Mail-Adresse einen Preis gewonnen hat ($
4.500.000,00, vier Millionen, fünfhunderttausend US-Dollar) für
die Auszeichnung MO-LOTTERY 2020. Diese Lotterie wurde von der organisiert
Internet-Abstimmungssystem per E-Mail und war einer der Glücklichen
Kostenloser Online-Lottogewinner. Sie werden garantiert folgen und
Überprüfen Sie die Website unten, um vom Lotteriekomitee zu bestätigen, dass die
als Gewinner des Jahres ausgewählt. Finden Sie Ihre Gewinnzahl.
Hier ist eine Website, die Sie überprüfen und selbst erstellen können
Premium-Fondspreis.

https://www.lotteryusa.com/missouri/lotto/year
Daten zeichnen. Mittwoch, 15. Juli 2020
Gewinnnummer 11-20-28-32-37-44
Der Preisbetrag beträgt 4.500.000,00 USD

Die Wahrheit ist, dass Sie einer der glücklichen Gewinner sind, die von ausgewählt wurden
MO-LOTTERY bei den diesjährigen internationalen Spielen. Um Ihren Fonds zu erhalten,
Sie müssen eine der Optionen auswählen und sie kontaktieren
Zahlungsstelle.

1) Überweisung auf Ihr Bankkonto
2) Barzahlung an Ihre Heimatadresse.

Um Ihren Gewinnfonds zu beanspruchen, empfehlen wir Ihnen zu gehen
Kontaktieren Sie Frau Mariam Mohammed, Direktorin der Abteilung für
Überweisungen ins Ausland BANCO NACIONAL DA GRÉCIA mit dem Gewinn von
($ 4.500.000,00 (vier Millionen fünfhunderttausend Dollar)) in seinem
Bankkonto heute.
Antworten Sie auf Ihre Beschwerde, indem Sie sich an die Nationalbank von wenden
Griechenland und informieren Sie die Gewinnzahl, um den Preis zu erhalten.

KONTAKTIEREN SIE UNS >>>>>>>>
NATIONALE BANK VON GRIECHENLAND
E-Mail-Addresse (
info.nationalbankofgrecce07@gmail.com)
Frau Mariam Mohammed
Direktor der Abteilung für Auslandsüberweisungen beim Nationalen
Bank von Griechenland.
Alle Antworten müssen an die Nationalbank von Griechenland gesendet werden
Ihre Handynummer, um den Preis einzulösen. Diese Nachricht kommt von
Mo-Lottery Award Office in Griechenland.

Mit freundlichen Grüßen.

Verwaltungsbüro des Mo Lotteriepreises Griechenland
Party Invite
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Curabitur quis sem odio. Sed commodo vestibulum leo, sit amet tempus odio consectetur in.
Fill out form
Create your own Google Form

Ohne weitere Worte. 🤣️

Re: Gesponserte Posting-Gelegenheit

Mittwoch, 18. November 2020

Abt.: Aufdringliches Spammchen

Wieso „Re“? Ich habe dir nicht geschrieben. 🤡️

Am liebsten würde ich sagen…

Von: Samantha Stone <samantha@getcity.net>

…dass ich dich gar nicht kenne, aber das würde leider nicht stimmen, denn du machst deine stinkende Drecksspam nicht zum ersten Mal in mein Postfach, Spammchen. 💩️

Just making sure you saw my email. If not, you can find my email below

On Thursday, November 12, 2020 at 4:16 AM, Samantha Stone <samantha@getcity.net> wrote:

Hallo

Mein Name ist Samantha und ich bin Content Manager bei GetCity Studio.

Ich greife nach etwas, weil ich auf Werbetreibende gestoßen bin und wie ich sehe. Daher bin ich daran interessiert, Platz für einen gesponserten Artikel auf Ihrer Website zu erwerben.

Ich bin immer auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Websites wie Ihrer, daher werde ich gerne Preise und Richtlinien mit Ihnen besprechen. Der Inhalt, den wir schreiben, ist immer einzigartig, relevant und informativ. Darüber hinaus möchten wir Artikel bewerben, die wir auf Ihrer Website veröffentlichen. Wir haben mehr als 10.000 Abonnenten in unserem E-Mail-Newsletter und 7.000 auf Facebook. Wie Sie sehen, können wir nicht nur Geld anbieten.

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören.
Freundliche Grüße

 

Hey, Samantha,

die Frage, ob du auch irgendwo in deinem von Gier, Dummheit und Kriminalität zusammengehaltenen Kadaver noch eine Spur von Gehirn hast, kann vermutlich nur ein Metzger beantworten. 🧠️

Mit Winkewinke-Grüßen aus meinem Spamfilter! 👋️

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

PS.: Herzlichen Glückwunsch. „Getcity“ ist hier auf Unser täglich Spam jetzt zum Schlagwort geworden. Das schafft wahrlich nicht jeder Spammer, dafür muss man schon so hirnlos und aufdringlich wie eine Schmeißfliege sein. 🏆️

Na. wie geht es dir?

Mittwoch, 18. November 2020

Abt.: Deppenfänger des Tages

Von: Clemens Bender <cathynelms@ryanconstruction.us>

Kenne ich nicht. 👤️

🚩 Hier kommt ein lieber Gruß von mir. Ist bei dir alles in Ordnung?
https://bit.ly/3kwZabv

Clemens Bender

Nein, das ist kein „lieber Gruß“, das ist ein Link. In einer Spam. Mit einem Ziel, das über einen URL-Kürzer verschleiert wird. 💀️

Wer darauf klickt, lasse alle Hoffnung fahren! 🔥️

11/17/2020 3:10:47 PM

Oh, wie schön: Datum und Uhrzeit von gestern nachmittag. Stimmt zwar nicht mit dem 0:10 heute morgen aus dem Mailheader überein, als meine Version der Spam abgesendet wurde, aber es ist doch immer schön, eine kontextlose Uhrzeit und ein Datum genannt zu bekommen. 🤡️

Zumindest ist es schöner als…

Finland eliminates Russia from Olympic men’s hockey
Finland eliminated Russia from Olympic men’s hockey with a shocking 3-1 defeat. Steve Futterman reports on what went wrong for the beloved home team.
A College Student Is Coming Home. Should The Whole Family Wear Masks?
Young adults are preparing to travel home for Thanksgiving, but the coronavirus is making things complicated. Epidemiologists say there are things families can to do reduce the risk of infection.
Behind the Cover: Democracy by Mail
A look at the mail-in-ballot process from start to finish during this year’s historic presidential election.
US election: Trump says Biden won but again refuses to concede
The president says for the first time his rival won the US election, but backtracks quickly.
Qualifier makes history at the French Open after stunning upset win
Nadia Podoroska made history at the French Open on Tuesday by becoming the first-ever qualifier to reach the women’s singles semifinals at Roland Garros.
Meghan helped by palace aides to write letter to father, court documents claim
The Duchess of Sussex was helped to write a letter – at the centre of a legal case – by palace aides, according to court documents.
No Rest for the Weary: New Species of Primate Gets Discovered, Already Faces Extinction
Hints of the reclusive primates‘ existence emerged after a genetic analysis of specimens collected over a century ago and stored at the London Natural History Museum.
A giant step forward for users of artificial legs
Osseointegration, a form of implant surgery, is restoring freedom of movement to amputees in a revolutionary new way
Vatican Report Shows Clerics Of All Ranks Were Covering Up A Sexual Predator
A new Vatican report on a former cardinal, who was defrocked amid allegations of sexual misconduct, shows that Popes John Paul II and Benedict XVI were aware of the accusations.
How Many Snowbirds Will Be Flying South for the Winter?
The tradition of flocking to Florida and other sunny shores for the winter, usually by retirees, looks different this year.
Kamala Harris: The many identities of the first woman vice-president
The California senator will make history as the first female, black and Asian American vice-president.
Tesla will sell electric cars in the Middle East
The automaker announced Monday that its first official venture in the oil-rich Middle East will be in the United Arab Emirates.
‚A true gent‘: TV star Des O‘Connor dies aged 88
TV star Des O‘Connor has died at the age of 88 following a fall at his home.
Huawei Selling Its Honor Smartphone Brand, Company Says
MOSCOW (Sputnik) – Huawei Technologies has decided to sell its Honor smartphone brand as it is struggling under pressure from US sanctions, the Chinese company said in a Tuesday statement.

…ein wirrer, aus englischen Nachrichtenschlagzeilen zusammenkopierter Haufen völlig sinnloser Spamprosa, mit denen ein Inhalt simuliert wird, der solche dummen, kriminellen Spams an den Spamfiltern vorbeibringen soll – was in diesem Fall übrigens nicht geklappt hat. 😉

Da stellt sich nur noch eine Frage: Was will der Spammer von mir? Um das herauszubekommen, muss man einen Link aus einer Spam klicken und sieht – allerdings nur, wenn man einen Desktop-Browser verwendet und Javascript zulässt – nach der spamüblichen Kaskade von Weiterleitungen eine vorsätzlich irreführende Reklame…

Screenshot der Website mit der Reklame für Gewinncode

…für die nur aus der Spam bekannte Reichwerdmethode „Gewinncode“ von Spamboy Silas Schmidt, mit der jedes amputierte Suppenhuhn völlig kenntnisfrei, dumm und vollautomatisch reich werden kann. Aber nur, nachdem es 250 Øre eingezahlt hat, weil es so eine schöne, nette Spam von Clemens bekam. 💸️

Wer sich selbst die naheliegende Frage stellen kann, warum die Spammer eigentlich noch spammen, statt sich einfach das Geld aus der Steckdose zu ziehen und in sieben Tagen reich zu werden, ist schon viel zu intelligent für diesen Beschiss. 🔌️

Sie haben Ihrem Amazon-Konto (gammelfleisch@tamagothi.de) eine Kreditkarte hinzugefügt

Dienstag, 17. November 2020

Abt: Phishing des Tages 🎣️

Aber ich habe gar kein Amazon-Konto, und ich werde niemals eines haben. Es gibt Ausbeuter, und es gibt üble, menschenverachtende. grenzenlos-vampiristische Ausbeuter, und mit Letzteren mache ich keinerlei Geschäfte, nicht einmal, wenn sie für mich kurzfristig von Vorteil wären. Dass Amazon sich fernerhin erdreistet, seine Kunden zur Aufstellung von Abhörwanzen (von schleichwerbenden Journalisten und Werbern in genauer Umkehrung ihrer intendierten Funktion als „smarte Lautsprecher“ bezeichnet) in ihren Wohnzimmern zu motivieren, trübt mein eh schon unerfreuliches Bild von Amazon nur noch weiter ein. Dieses ganze Unternehmen ist nichts weiter als Faschismus in privatwirtschaftlicher Form, und es wird niemals etwas anderes als Faschismus in privatwirtschaftlicher Form hervorbringen¹. 🖕️

Die Spam geht also im Zweifelsfall an jede Mailadresse, die sich irgendwie im Internet einsammeln lässt. 🚮️

Von: amazon.de <Sicherheitscenter@petrawulff.xyz>

Das ist nicht Amazon. Dass diese Spammer aber auch immer so ein Pech beim Denken haben, wenn sie eine Absenderadresse fälschen. 😩️

An: gammelfleisch <gammelfleisch@tamagothi.de>

Genau mein Name! 👏️

dfgfd
Amazon

Guten Tag, gammelfleisch@tamagothi.de

Natürlich würde mich das richtige Amazon, wenn ich dort Kunde wäre, nicht mit meiner Mailadresse ansprechen, sondern mit meinem Namen. Das mit der Datenverarbeitung können die nämlich bei Amazon. 💻️

Dafür geriete ihnen aber vermutlich kein sinnloses „dfgfd“ in den Text. 🐵️

Am 17. November 2020 haben Sie eine Kreditkarte mit den Endziffern 1 hinzugefügt.

Spätestens jetzt ist jeder, der immer noch glaubt, diese Spam käme wirklich von Amazon, in leichter Alarmstimmung. Und das ist gut für die Verbrecher, denn Stress macht dumm, und Dumm klickt gut. 🖱️

Vermutlich weiß das richtige Amazon aber auch, dass man bei einer Endziffer den Singular benutzt, es ist ja nur eine. 💡️

Das waren nicht Sie?

Wenn Sie diese Kreditkarte nicht hinzugefügt oder aktualisiert haben, melden Sie sich bitte so bald wie möglich bei Ihrem Amazon-Konto an und überprüfen Sie Ihre Daten. Wenn Sie ungewöhnliche Kontoänderungen feststellen, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung. Klicken Sie dazu in dieser E-Mail auf den Link „Hilfe-Center“.
Hilfe-Center

Na, fällt noch jemanden auf, wie krank das klingt? „Klicken sie auf den folgenden Link: Link“. Oder sind inzwischen überall im Lande die letzten Reste Sprachgefühl verdorrt, nachdem sie von einer Flut von Spam, Reklame und Journalismus ausgetrocknet wurden? 🤔️

Der Spammer hatte sicherlich ein Skript für eine Vorlage mit „Click here“, aber Formulierungen wie „Click here“ kommen durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurch. Natürlich wollte der Spammer nicht seine Vorlage und sein Spamskript verstehen, sondern einfach nur spammen, denn wenn er sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen. Und dann klingt es eben nicht so gut, weil er sich die Mühe sparen möchte. Es kommt ihm beim Spammen ja eh nicht drauf an, wie es klingt… 🚾️

Natürlich führt der Link nicht auf die Website von Amazon, sondern in eine ganz obskure Domain, die mit Amazon nichts zu tun hat. Und nach der Weiterleitung – Spammer und Werber setzen im Gegensatz zu denkenden und fühlenden Menschen niemals einen einfachen, direkten Link – sieht es noch weniger nach Amazon aus:

$ location-cascade https://sheseethoahti.b-cdn.net/
     1	https://sicherheitscenter-infosqazqg2xaz1.bridgebridgend.info/
     2	ap/signin.php?encoding=UTF-8&openid.assoc_handle=flex&openid.claimed_auth=8a1c5dbbd137897148aa0416e836021530c35978
$ _

Die Kriminellen haben sich übrigens eine gewisse Mühe gegeben, die Analyse zu erschweren, und wenn ich mir mit dem „falschen“ Browser anschauen will, was ich dort präsentiert bekäme, gibt es nur einen Fehler:

$ lynx -source -mime_header "https://sicherheitscenter-infosqazqg2xaz1.bridgebridgend.info/ap/signin.php?encoding=UTF-8&openid.assoc_handle=flex&openid.claimed_auth=d95705d5ef5bedd5a3e0c299be5c27e60692710c"
HTTP/1.1 400 Bad Request
Date: Tue, 17 Nov 2020 14:37:42 GMT
Server: Apache/2.4.39 (Unix) OpenSSL/1.1.1b
Content-Length: 347
Connection: close
Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN">
<html><head>
<title>400 Bad Request</title>
</head><body>
<h1>Bad Request</h1>
<p>Your browser sent a request that this server could not understand.<br />
</p>
<p>Additionally, a 400 Bad Request
error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.</p>
</body></html>
$ _

Natürlich hat dieses Geschmeiß etwas zu verbergen! 🎃️

Wenn man hingegen einen „richtigen“ Desktop-Browser nimmt, gibt es eine „liebevoll“ nachgemachte Amazon-Anmeldeseite, die so aussieht:

Screenshot der Phishing-Seite

Alle Daten, die man dort eingibt, gehen direkt an Kriminelle. Die Spam macht ja schon klar, dass hier die Kreditkartendaten gephisht werden sollen – aber das Amazon-Konto für betrügerische Geschäfte und die Kombination aus Meldeanschrift und Geburtsdatum für einen Identitätsmissbrauch werden die Halunken auch nicht verschmähen. Die müssen ja ihre eigene Identität immer verbergen, um nicht diese lästigen Handschellen angelegt zu bekommen, und deshalb benutzen sie halt die Identität anderer Menschen, die daraufhin oft jahrelangen, zermürbenden Ärger und Kosten haben, die ihnen keiner erstattet. Spammer sind nun einmal asozial und würden vermutlich nicht einmal von ihrer Mutter vermisst, wenn sie nicht da wären. 🤮️

Zum Glück gibt es ein hundertprozentig wirksames und ganz einfaches Mittel gegen Phishing: Niemals in eine E-Mail klicken. Wenn man es sich angewöhnt, Websites, die man regelmäßig nutzt, niemals über einen Link aus einer E-Mail, sondern immer nur über ein Lesezeichen im Webbrowser anzusteuern, dann können einem Verbrecher keinen vergifteten Link unterjubeln, und man kann auch unter Stress und in bedrängter Situation niemals auf einen derartigen Phishing-Versuch hereinfallen. Nicht einmal, wenn dieser viel besser als dieses Beispiel präsentiert wird. ⛔️

Wer sich im Falle dieser Phishing-Spam ganz einfach über ein Browser-Lesezeichen bei Amazon angemeldet hätte und kurz nach seinen Kontodaten geschaut hätte, hätte sofort gemerkt, dass die alarmierende Behauptung aus der Phishing-Spam eine Lüge ist. So einfach ist es, einen kriminellen Angriff abzuwehren. 🛡️

Also tut das bitte! Es ist schlau, und es spart schnell eine Menge Geld und Ärger. Und wenn ihr mir das nicht glauben wollt, dann fragt einfach mal bei der Polizei! 👮‍♂️️

Und entschuldigt mich bitte für die informelle Anrede… 😉

Viele Grüße

Ihr Amazon-Team
Dies ist eine automatisch gesendete Nachricht, Bitte antworten Sie nicht auf diesen Brief.
© 1998-2020, Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften

Ich mag ja diese „Briefe“ mit proklamiertem geistigen Eigentum. Sie werden sofort eine ganze Größenordnung lächerlicher, wenn ich sie in meinem E-Mail-Eingang habe. 😁️

Und ja, ich weiß, dass man so etwas nicht nur in Spam sieht, sondern auch in ernsthafter [🤣️] geschäftlicher E-Mail. Aber ich kann es niemals ernstnehmen, wenn jemand eine Datei, die auf dem ganzen Weg offen wie eine Postkarte ist, in eine riesige Kopiermaschine namens „Internet“ steckt – bei Versand, Transport, Verarbeitung und Empfang einer E-Mail werden jede Menge Kopien angelegt, über die kein Absender Kontrolle hat – und dann noch einen vom „Copyright“ faselt. Ganz im Gegenteil: Wer so textet, zeigt damit der ganzen Welt in lächerlichster Weise, dass er sich bei der Verteilung des Hirnes nicht vorgedrängelt hat. 🤡️

¹Werter Anwalt: Dies ist eine in der BRD noch grundgesetzlich geschützte, so genannte Meinungsäußerung. Dass sie nicht so klingt wie die hirnbeizende Amazon-Reklame, gefällt mir auch nicht. Verzieh dich!