Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Screenshot“

Alfred AlfredFinance

Samstag, 16. November 2019

So nannte sich der Kommentarspam-Banker, Spamdeutschsprecher und ergebene spirituelle Schüler von Alfred E. Neumann mit seiner IP-Adresse aus Deutschland, der den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, damit aber am Spamfilter scheiterte:

Dies ist ein professioneller privater Darlehensgeber, der für die Ausgabe von Darlehen mit einem niedrigen Zinssatz von 3% registriert ist. Arbeitet mit einem Expertenteam als Mitarbeiter zusammen [sic!] und vergibt am selben Tag Genehmigungsdarlehen [sic!]. Alle Arten von Darlehen wie Notfalldarlehen, Hartgelddarlehen [Bekommt man die in Münzrollen ausgezahlt?], Schuldenkonsolidierungsdarlehen, Auto-, Fahrzeug-, LKW-Darlehen, Geschäftsdarlehen, Finanzierung / Finanzierung [sic!], Hypothekendarlehen, Studentendarlehen, Landwirtschaftsdarlehen, Darlehen für den Bau, Projektfinanzierung, Darlehen für den Start ein Projekt und vieles mehr. Nehmen Sie Kontakt auf (rodfinancing@gmail.com) WhatsApp: +1469351xxxx

Website: https://rodfinancing3.wixsite.com/rodfinancing

Alfred E. NeumannHabe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich es erschreckend finde, dass diese Art Kommentarspam immer noch so eine Pest ist? Es ist ja nicht so, dass hier jeder Vorschussbetrüger von Darlehens-Kommentator zu einem Blogposting wird, denn sonst hätte ich jeden verdammten Tag mindestens fünf davon, einer blöder als der andere. Warum ich das erschreckend finde? Na, weil es diese Kommentarspam gar nicht gäbe, wenn es nicht immer wieder Menschen gäbe, die einen solchen offensichtlichen Spamkommentar in einem Blog, Kommentarbereich oder Forum finden und dann damit anfangen, „ein Darlehen zu beantragen“, über möglichst anonymisierende Kommunikationskanäle wie Freemailer-Adressen und WanzApp, versteht sich. Es lohnt sich für die Trickbetrüger sogar, deutsche Seiten in „deutscher“ Sprache zuzumüllen und über einen VPN-Anbieter den Eindruck zu erwecken, der Kommentar käme aus Deutschland, um Geoblocking zur Spamabwehr auszutricksen¹. Wenn es sich nicht lohnen würde, machten sie sich diese Mühe nicht. Das sind Spammer. Wenn die sich Mühe geben wollten, könnten sie auch gleich arbeiten gehen. Die machen nur das Nötigste, damit ihr kriminelles Spamgeschäft läuft.

Wir schreiben das Jahr 2019. Das Internet ist – nach seinem etwas schwierigen Start in einer jenseits der Auto- und Kriegswaffenindustrie ziemlich technikfeindlichen, bildungsverachtenden und intellektuell rückständigen Bundesrepublik Deutschland – seit mindestens anderthalb Jahrzehnten mitten in der Gesellschaft angekommen und für die Mehrzahl der Menschen längst Bestandteil des Alltags. Und es gibt immer noch Menschen in Deutschland, die auf so einen plumpen Betrugsversuch reinfallen. Ein Betrug, bei dem man nicht viel Lebenserfahrung benötigt, um sehr skeptisch gegenüber dem angeblichen Angebot zu werden. Und es gibt genug von diesen Leuten, dass sich eine gewisse Mühe für die Betrüger lohnt. Das ist traurig. 👎

Zu schade, dass es kein Gehirn im Appstore gibt. 🧠

Dieser Darlehens-Kommentarspammer hat allerdings seine Mühe erhöht, und das ist der eigentliche Grund, weshalb ich einen Text dazu schreibe. Er hat offenbar festgestellt, dass Spamkommentare mit einer WanzApp-Nummer und einer Freemailer-Mailadresse nicht mehr so überzeugend wirken wie noch vor fünf Jahren. Und da hat er sich gesagt, dass er vielleicht doch einmal eine Website dazu machen sollte, damit er wenigstens ein bisschen wie eine Bank aussieht. Aber so richtig viel Aufwand wollte er dann doch nicht haben, und HTML und CSS zu lernen, hirnt ja doch ein bisschen, und deshalb hat er sich nach einem Anbieter umgeschaut, bei dem er sich seine Wegwerf-Website einfach zusammenklicken kann. Ist ja nicht so schlimm, wenn die nicht ganz so toll wird. 🖱️

Ich wills mal so sagen: Ich habe Wix immer als eine… ähm… nicht ganz so vorteilhafte Marke für den deutschen Sprachraum empfunden. Der deutlich mitschwingende Anklang an das vulgäre Wort für die Masturbation wirkt aber angesichts solcher Meisterleistungen des Hirnverzichts schon wieder sehr passend:

Screenshot der Website des Trickbetrügers, mit Einblendung 'Diese Website wurde mit dem Homepage-Baukasten von WIX.com erstellt. Erstellen sie ihre Website noch heute. [Gleich loslegen]'.

Schon schade, dass dieses „Bankhaus“ kein Geld für eine richtige Website hat. Vermutlich hat es zu viel Geld verliehen, ohne auf Bonität zu achten. 🤣

¹Ich verwende hier übrigens kein Geoblocking, weil ich im Zeitalter des allgegenwärtigen Trackings Leser über Tor und über VPN nicht behindern will. Aber angesichts der Spamflut aus Nigeria und Benin, ergänzt um den regelmäßigen Spamtsunami aus Indien kann ich jeden Menschen und jedes Unternehmen verstehen, wenn er oder es sich für das scheinbar nebenwirkungsfreie und wirksame Geoblocking entscheidet. Niemand will zur Litfasssäule für diese Halunken werden.

Quelle des Bildes von Alfred E. Neumann: Wikimedia Commons, das Bild ist gemeinfrei.

Thomas Douglas

Mittwoch, 13. November 2019

So nannte sich der Honk mit schlechtem Spamskript und der IP-Adresse aus dem Range eines US-amerikanischen „Cloud“-Anbieters (hoffentlich Vorkasse genommen), der heute den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber zum Glück für die Restwelt am Spamfilter gescheitert ist:

Benötigen Sie einen Kredit, um Ihr Geschäft auszubauen? Bist du finanziell angeschlagen? Beantragen Sie noch heute einen Kredit und lassen Sie sich genehmigen.
Kontakt E-Mail: thomaslendingclub@yahoo.com
WhatsApp: +1267668xxxx
Website: https://financialcredits.webs.com

Die durch Kommentarspam-Reklame „bekannten“ Spezialbanken mit einer kostenlos und anonym eingerichteten Freemailer-Kontaktadresse und einer zusätzlichen Kontaktmöglichkeit über WanzApp, aber dafür ohne Geld für einen richtigen Dolmetscher sind ja sowieso die Besten! Von denen lässt man sich doch gern genehmigen! 🧟

Aber dieser großartige Darlehensgeber aus dem eklen Spam-Schleim toppt das noch, denn er hat sich bei Webs schnell, kostenlos und anonym eine Website zusammengeklickt, um noch ein bisschen professioneller zu wirken, und diese Website sieht auch aus. Wie die aussieht? So sieht die aus:

Screenshot der Website der Darlehens-Vorschussbetrüger, die bei Webs gehostet wird

Da ist es nicht mehr sehr weit zum legendären Design der Homepage von Taxi Boldt aus den Neunziger Jahren. Wenn so ein asozialer und betrügerischer Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen. 🚽

online casino echtgeld merkur

Samstag, 7. September 2019

Oh, das ist ja „nett“, was sich da im Spamfilter verfangen hat. Endlich mal wieder eine Kommentarspam, bei der ich schon am angegebenen „Namen“ des Spammers sehe, um was es sich handelt: Um eines dieser „Casinos“ im Internet mit seinen beliebig und unentdeckbar vom Veranstalter manipulierbaren „Spielen“, das aus einem mir nicht bekannten Grund zur Auffassung gekommen ist, dass sich ohne Spamreklame auf allen Kanälen niemand für dieses Angebot interessieren würde. 🎰

Sehr „nett“ ist auch der unmittelbar und freiwillig gegebene Hinweis, dass es sich um „Echtgeld“ handelt. Ich dachte schon, es ginge bei diesem illegalen Glücksspiel, für das ausgerechnet ich im Lande der Linkhaftung Litfasssäule spielen soll, um Falschgeld. Aber nein, man muss richtige Banknoten der Europäischen Zentralbank hinlegen, um mitspielen zu können. Und die sind dann weg. 💸

Die Marke „Merkur“ der Gauselmann-Gruppe wird hier von Spammern – übrigens mit der IP-Adresse eines mit Schadsoftware zum Bot gemachten Computers in den USA – kriminell missbraucht und mit diesem Missbrauch in den kriminellen Dreck gezogen und damit beschädigt. Aber das ist den kriminellen Spammern völlig egal. Das sind eklige Maden. Die interessieren sich nur dafür, dass ihr eigenes Geschäftchen läuft. Alles andere ist für diese Asozialen irrelevant. 🤮

Damit auch jeder bemerken kann, was dieses „Casino“ doch für ein fetter Spamjackpot ist, wird der für eine Kommentarspam leider erforderliche Kommentar so sinnfrei und dumm wie nur irgend möglich formuliert:

Step 3 – Of course, start submitting your articles to
the article directories. Third easy selling item through auction websites.
eBay iis the greatest player there.
http://cerenzanegra.altervista.org/download_mrollex11_android_6546781

Das freut mich für euch, dass eBay eurer größter Spieler ist. 🤣

Die schnell und lieblos aufgeschäumte Webseite der Spammer, auf der man nach einer Weiterleitung landet, sieht übrigens so aus (auch in Originalgröße verfügbar):

Screenshot der angeblichen Casino-Website spammender Affiliates

Lecker! Downloads von Websites, die mit dummer, illegaler und asozialer Spam beworben werden. Was kann dabei schon schiefgehen? Die Antivirus-Schlangenöle meckern auch nicht, von daher: Guten Appetit! 🍽️

Bitte beachten, dass das „Casino“, das hier jedem dahergelaufenen Spammer Affiliate-Geld bezahlt, wenn er neue Opf.. ähm… Spieler vorbeischickt, als Logo eine fünfzackige Krone nimmt und sich „Rollex“ nennt. Die Ähnlichkeit zu einer anderen, sehr bekannten Marke ist hier klar erkennbar vorsätzlich. Zum Glück besteht kaum eine Verwechslungsgefahr, denn die Geräte, die unter der Marke „Rolex“ verkauft werden, zeigen ja nichts an, was nach Zufall aussieht. Das kann man bei den gesalzenen Preisen aber auch erwarten! 😉

Aber wie sehr dieses „Casino“ und die von diesem „Casino“ mit Affiliate-Geld gepäppelten Spammer dazu gewillt sind, irgendwelche fremden Marken einfach zu missbrauchen, weil diese nun einmal ein besseres Ansehen als schäbige, kriminelle Spammer haben, das ist dabei hoffentlich deutlich geworden. Wenn man sich den Screenshot der spambeworbenen Website anschaut, findet man dort auch direkt und klar…

#rollex  #rollex11  #rolex casino  #rollex casino  #download rollex  #download rollex11

…die Marke „Rolex“ in der lustigen Zusammenstellung „Rolex Casino“, damit selbst der dümmste Mensch noch bemerken muss, wie vorsätzlich hier eine Marke missbraucht werden soll. Genau, wie man in der Kommentarspam direkt und unverfremdet die Marke „Merkur“ hatte. Woran erkennt man ein Schwein? Daran, dass es wie ein Schwein aussieht und sich wie ein Schwein verhält. 🐖

Wer da immer noch glaubt, dass die Software dieses „Casinos“ sicher sei, dass die „Spiele“ in diesem „Casino“ ehrlich und unmanipuliert seien, dass man dort nicht nur einzahlen, sondern auch gewinnen könne und dass man diese Gewinne sogar ausgezahlt bekäme, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Wenn das Denken ein Glücksspiel geworden ist, dann ist man endgültig auf der Verliererseite angekommen. 🤫

PayPal Hack Online

Sonntag, 1. September 2019

So nannte sich der asoziale Honk mit seiner IP-Adresse aus Indien und seinem bescheidenen Spamskript, der ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden „Kommentar“ hinterlassen wollte, aber am Spamfilter scheiterte:

Saved as a favorite, I love your web site!

Are you Looking for PayPal Hack Online?
Do you need a Working PayPal Money Adder?
Do you need free Paypal Money?

We‘ve Developed a Working PayPal Hack Online Tool for PayPal Money Adder.
Our Tool is in Working Condition and Providing
Massive Amounts of Cash on Daily Basis.
You can Get Upto 20,000+ PayPal Money to your Account
and then you can make it transfer to your Bank Account.

To Get Free PayPal Money, Visit our Website Now:
https://ppmoneyadder.xyz/
https://good.ppmoneyadder.xyz
https://apps.ppmoneyadder.xyz
https://needppmoney.xyz
Also Check:
http://virginiacatholic.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz
http://concerttonight.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz
http://primapizzeria.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz
http://forum.spunetiparerea.ro/redir.php?url=https://ppmoneyadder.xyz
http://refereeweb.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz
http://mb4biz.biz/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz
http://nutriceutical.org/__media__/js/netsoltrademark.php?d=ppmoneyadder.xyz

Bullshit Ahead!Allein die große Sammlung vieler Links auf die gleiche dumme Seite mit der gleichen dummen Masche sollte für jeden Menschen mit Spuren von Restvernunft Warnung genug sein, dass man es hier in irgendeiner Form mit einem Beschiss zu tun hat, von dem nur einer profitiert: Der Veranstalter. (Selbst klar illegale Websites, von denen Nutzer etwas haben, versuchen derartigen Domainverschleiß zu vermeiden, damit sie so leicht wie möglich erneut gefunden und benutzt werden können.) Wie man von diesem angeblichen „Hacker“ auf irgendwelche Abzock-Seiten gelockt und mit Irreführungen zum Abschließen eines Abos bestupst wird, damit ein indischer Allerweltsbetrüger sein Affiliate-Geld verdient, ohne sich sein Leben mit anstrengenden Arbeiten vergällen zu müssen, habe ich schon im Februar dieses Jahres beschrieben, als sich der mutmaßlich gleiche Idiot in die Hall of Shame vorgedrängelt hat. Auf eine erneute ausführliche Beschreibung verzichte ich deshalb. Immerhin hat sich das verwendete Spamskript inzwischen minimal verbessert, so dass dieser Bullshit inzwischen wohl etwas häufiger in Foren und Kommentarbereichen sichtbar wird. Ich kann nur hoffen, dass da niemand drauf reinfällt.

Für Genießer und Freunde gebieterischer Lachanfälle habe ich noch einen Screenshot der aktuellen Beschiss-Website angefertigt:

Screenshot der betrügerischen, mit Kommentarspam beworbenen Website

Gna! Den! Los! 🤣

Der Spammer hat sich nicht einmal irgendeine Mühe gegeben, diese Seite überzeugend oder doch wenigstens nicht lächerlich und dumm aussehen zu lassen. Klar, wenn er sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen und müsste nicht mehr spammen…

Und nein, es gibt keinen „Hack“, der wundersamerweise Geld auf PayPal entstehen lässt. Und selbst, wenn es eine derartige Möglichkeit gäbe, wäre es klar illegal und so nachvollziehbar, dass man schnell die Kriminalpolizei kennenlernte – denn selbstverständlich wird jede Transaktion bei PayPal langfristig gespeichert und ist nachvollziehbar. Betrug ist nun einmal strafbar.

slot online terpercaya

Donnerstag, 29. August 2019

So nannte sich der Idiot mit IP-Adresse aus dem wuseligen Indien, der mir mit dem folgenden über ein schlechtes Spamskript abgesonderten „Kommentar“ hier auf Unser täglich Spam so viel Honig ums Maul schmieren wollte, dass ich seinen „Kommentar“ nicht lösche. Natürlich habe ich diesen „Kommentar“ mit keywordaktivem „slot“ und „online“ schon im angeblichen „Namen“ des Kommentators eben im Spamfilter gefunden, wo er wirklich gut liegt… 🙂

Hey I am so excited I found your website, I really found you by mistake, while I was looking on Bing for
something else, Regardless I am here now and would just like to say thanks for a incredible post and a all round thrilling blog (I also love the theme/design), I
don’t have time to read it all at the minute but I have saved it and also
included your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a lot more, Please do keep up
the awesome work.

Hey, Spammer,

da sagst du mir also so etwas wie:

„Hey, boah ey, ich bin so froh, dass ich deine Website gefunden habe! Eigentlich wollte ich gar nicht hierher kommen. Das ist ein Versehen. Eigentlich habe ich gerade mit Bing nach einer Gehirnprothese für mich gesucht. Aber hey, dann war ich auf einmal hier, es gab keine Gehirnprothese, sondern einen deiner großartigen Posts, auf den ich nicht einmal wirklich Bezug nehme, weil ich deine Sprache gar nicht verstehe. Und dafür bedanke ich mich jetzt, und für dein ganzes Blog natürlich auch, und sogar das Layout – es handelt sich hier übrigens um ein stark nachbearbeitetes, altes WordPress-Standardtheme, also Massenware, die man millionenfach im Web sehen kann – erfüllt mich mit warmen Schwällen liebevoller Verzückung. Leider habe ich nicht die Gelegenheit, mir jetzt alle für mich völlig unverständlichen Texte anzugucken, etwa so, wie ein Banause sich mit schlecht gespieltem Interesse im Gesicht die Exponate in einem Museum für zeitgenössische Kunst anguckt, weil es draußen zu regnen begonnen hat, aber ich werde wiederkommen und ich habe mir sogar deinen RSS-Feed gegriffen, damit ich jeden Tag in einer für mich unverständlichen Sprache lesen kann, was andere Spammer als ich so spammen. Und jetzt lass schön mein total echtes und ehrliches Lob stehen und gönn mir meine SEO-spammige Keyword-Reklame für ein Abzock-Casino, dessen Betreiber zur Auffassung gekommen sind, dass sich ohne derartige Spam niemand für ihr Abzock-Casino interessieren und seine bitter verdienten Rupien dort ablegen würde.“

Und dazu legst du schön mit Keywords einen Link auf die tolle Website eines Abzock-Casinos, die in einer Sprache verfasst wurde, die garantiert kein Leser dieses Blogs versteht, aber egal, da gibt es so schön Abzockcasino 🎰:

Screenshot der spambeworbenen indischen Abzockcasino-Site

Ich sehe schon, Spammer: Deine Spam richtet sich genau so an Dumme und Naive, wie sich dein Abzockcasino an Dumme und Naive richtet. Gut, dass du selbst so dermaßen dumm bist, dass du durch keinen Spamfilter der Welt durchkommst, weder mit deinen gewählten Keywords, noch mit deinem Abzockcasino-Link, noch mit deinem wirklich schlecht programmierten Spamskript, das einfach jedes Feld irgendwie ausfüllt, auch, wenn es gar nicht sichtbar ist… oh Scheiße! 🙁

Na ja, das alles wird dir trotzdem nicht helfen, Spammer!

Meint dein dich „genießender“
Nachtwächter

Fw: Sei gegrüßt. wie läuft es bei dir?

Donnerstag, 1. August 2019

Von: Clemens Bender <vijay.kaygude@ashokabuildcon.in>

Kenne ich nicht.

Hättest du das gedacht? www.ranseoskilpa1984.blogspot.sg
___
Freu mich. bald wieder von dir zu hören
Clemens Bender

Aha! Jemand, den ich nicht kenne, schickt mir eine E-Mail wie ein Überraschungsei: Mit einem Link drin, ohne mir auch nur zu erzählen, um was es auf der verlunkten Seite geht. So ein schöner Link! In einer Spam! Wer darauf klickt, lasse alle Hoffnung fahren! Und natürlich ist der Link in eine Domain, die so tut, als sei sie Blogspot, nicht einmal ein direkter Link:

$ location-cascade http://www.ranseoskilpa1984.blogspot.sg/
     1	http://ranseoskilpa1984.blogspot.com/
     2	https://ranseoskilpa1984.blogspot.com/
$ _

Aber immerhin, man landet ja schließlich beim richtigen Blogspot. Dort wird in über 2.500 Zeilen aufgeblähten Markups und Javascripts der eigentliche Inhalt versteckt, der bei der Darstellung im Browser so aussieht:

Screenshot des verlinkten Blogs

Menschen, deren Russisch etwas eingerostet ist, müssen jetzt jedoch nicht wieder den Browsertab schließen, denn diese „wunderschön“ gestaltete Seite mit „Технологии Blogger“ sieht man nur ganz kurz. Es kommt beinahe unmittelbar zu einer Weiterleitung auf die Website in der Domain prl (punkt) toqaqamo (punkt) xyz, wo ich das erste Mal in meinem Leben neben dieser dank schlechtem Journalismus wohlbekannten „Bitcoin-Münze“ auch ein paar „Bitcoin-Banknoten“ sehen konnte… natürlich zu einem Text, der zum Entsetzen der deutschen Regierung postuliert, dass wir uns alle einfach so 450 Øre bedingungsloses Grunzeinkommen pro Tag aus der Steckdose ziehen können, wenn wir nur klicki-klicki in die tolle Seite klicken und etwas Geld der Europäischen Zentralbank auf unserem „Untergrund-Konto“ einzahlen. Ich habe mal einen Screenshot dieser zwar ziemlich lächerlichen, aber angesichts der bürgerlichen Dummheit und des verbreiteten technischen Analphabetismus in Deutschland durchaus zielgruppengerecht gemachten Website eines Bitcoin-Reichwerdexperten gemacht.

Screenshot der betrügerischen Website

Warum der Spammer wohl spammt, statt einfach mit seiner eigenen Reichwerdmethode selbst reich zu werden und die Welt in Ruhe zu lassen? Ach ja, richtig! Weil er an sein eigenes Reichwerdverfahren nicht glaubt und deshalb lieber Affiliate-Geld von halbseidenen, abzockerischen bis betrügerischen Bitcoin-Dienstleistern kassiert, indem er ihnen mit Lügen und falschen Versprechungen neue Kunden zutreibt. 🤥

Die Frage, was dieses Auftreten über seine Reichwerdmethode aussagt, beantwortet sich schon nach kurzer Benutzung eines ganz gewöhnlichen Gehirnes. Selbst dumme Menschen sollten das verstehen.

Wer trotzdem auf den Bitcoin-Geschmack gekommen ist: Meinen launigen Anmerkungen vom 5. September 2017 habe ich bis heute kein Wort hinzuzufügen. Viel Spaß beim Zocken! Irgendwer muss ja auch die Gewinne derer bezahlen, die dabei Gewinne machen, obwohl sie meist schon ganz gut mit Geld ausgestattet sind. Denn das Geld entsteht nicht beim Handel, es wird beim Handel umverteilt. Sage niemand, dass er nicht gewarnt war! ⚠️

Verdienen Sie mit Bitcoins Geld, auch wenn die Kurse fallen!

Freitag, 26. Juli 2019

Hach, was wäre ich nur ohne diese ständigen Tipps irgendwelcher Reichwerdexperten aus meiner Spam? Vermutlich wäre ich etwas weniger genervt. Ich nehme schon einmal vorweg: Der Spamboy des Tages sieht so aus:

Detail aus der spambeworbenen Website: Foto des angeblichen Walter Klatten. Dazu folgender Text: Starten sie noch heute mit Marketrobo! Werden Sie Teil unserer Community von über 20.000 erfolgreichen Händlern und treten Sie noch heute der Bitcoin-Revolution bei! Unsere vollautomatisierte Handelssoftware findet die lukrativsten Arbitrage-Handelsmöglichkeiten auf dem Crypto-Markt und führt sie automatisch für Sie aus. Ich garantiere, dass Sie innerhalb von 24 Stunden Geld verdienen werden; sofortige Auszahlungen erhalten; 24/7-Hilfe von unseren Spezialisten erhalten und komplett anonym bleiben können! Ihr Walter Klatten

Können diese Augen lügen? 🤣

(Der schwarze Balken im Foto ist natürlich von mir. Das sind Spammer. Ich muss davon ausgehen, dass das Foto von „irgendwo aus dem Internet“ mitgenommen wurde – und der Mensch, dessen Foto hier von irgendwelchen Bauernfängern missbraucht wird, ist wahrlich gestraft genug.)

Bild.de: BITCOIN am Vormarsch!

Nun, ich will es mal so sagen: Egal, wo ich in Deutschland war, egal, wie fragwürdig und reißerisch dort die lokalen Müllzeitungen waren (Mopo in Hamburg, tz in München): Wann immer ich „Ein Lügenblatt bitte“ haben wollte, bekam ich ohne weitere Nachfrage eine Bildzeitung. 😀

Dass der Reichwerd-Spammer mit einem unverlinkten (und damit einfach quellenlos behaupteten) Artikel ausgerechnet dieses Lügenblattes ankommt, um seinen tollen Behauptungen mehr Gewicht zu geben, sagt schon alles über ihn, seine Methode und die Intelligenz der Zielgruppe seines Beschissversuches.

Im Browser ansehen!

In die Spam klicken? Warum sollte ich? Ich bin doch nicht doof…

Mit Hilfe dieses innovativen Deutschen Start Ups können auch Sie spielend leicht am Krypto Boom teilhaben!

Das ist ja toll. Mit ganz vielen Deppen Leer Zeichen in „Deutsches Start Up“ und „Krypto Boom“. Da übersieht man vor lauter Rechtschreibekel ja glatt, dass das angebliche Startup überhaupt keine Firmierung hat. Na, wozu auch. Es reicht doch, dass es innovativ ist. 🤣

Hallo

Genau mein Name! 👏

Es ist gerade aus keinen deutschen Medien mehr wegzudenken! Spiegel, Bild und die Frankfurter Allgemeine berichten alle über den erneuten Boom des Bitcoins!

Seltsam, das bekomme ich gar nicht mit. Im Moment berichten eigentlich eher alle Medien in Presse, Glotze und Internet über das Wetter, weil so schönes heißes Sommerwetter ist, das man aber mit den düstersten und beklemmendsten Worten beschreiben muss, um die gewünschte Angst auszubreiten; die Angst, die Menschen dazu bringt, bei der Einführung einer neuen, politisch geplanten Steuer stumm und gefügig zu bleiben – und das, obwohl diese Steuer sich vergleichbar zur Mehrwertsteuer in die Preise sämtlicher Waren und Dienstleistungen legen wird und (politisch vollständig beabsichtigt) gerade Menschen mit wenig Geld überproportional belasten wird. Auf diesem trüben Hintergrund voller Heuchelei und Doppelmoral fände ich Berichte über Bitcoin-Booms ja geradezu seriös. Sie hätten nicht diesen verrottetfischigen Duft einer politischen Propaganda, die sich offen gegen die Intelligenz der eigenen Leser richtet. :mrgreen:

Aber natürlich kann der Spammer in seiner HTML-formatierten Mail auch nicht einen einzigen der von ihm herbeihalluzinierten Artikel verlinken, sondern nur seine eigene Website. Woran das wohl liegt? 🤦

Nun gut, ich sehe ja auch nicht die erste Spam, in der mir märchenhafte Gewinne durch Bitcoin-Spekulation versprochen werden. Alle diese Spams sind Lüge. Die Gewinne entstehen angeblich einfach aus dem Nichts, weil niemand etwas verliert, weil immer nur gewonnen wird. Das ganze schöne Geld kommt direkt vom Geldbaum im Krypto-Schlaraffenland und will einfach nur abgepflückt werden. Das stimmt natürlich nicht. Beim Handel mit irgendwelchen Gütern (und seien es auch Bitcoin) entsteht kein Geld, sondern das Geld wird nur umverteilt. Und die Menschen, die sich als „kleine Spekulanten“ dabei mitbereichern wollen, sind das Kanonenfutter jedes Börsenbetriebes. 👎

Man muss nicht völlig naiv und ein kleines bisschen blöd sein, um so einem Spammer zu glauben, aber es ist schon sehr hilfreich. Meinen launigen Anmerkungen vom 5. Septemper 2017 habe ich jedenfalls bis heute nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht eines: Beim letzten großen Bitcoin-Crash von 2018 wurde in den einschlägigen Foren offen über Suizidprävention gesprochen [Archivversion]. 🙁

Es gibt zur Zeit keine einfachere Software auf dem Markt als diese um spielend leicht am Kryptomarkt teilzunehmen und gigantische Profite einzufahren.
Hier Klicken um mehr kostenlose Informationen zu erhalten!

Man muss wie üblich (außer zu klicken) gar nichts können, um „gigantische Profite“ einzufahren. Man könnte einfach ein gackerndes Suppenhuhn dazu dressieren, regelmäßig auf die Maustaste zu picken, und dann muss man nicht einmal mehr selbst klicken und kann sich für die freiwerdende Hand eine schönere und befriedigende Betätigung zwischen Fernbedienung und Gemächt suchen. Und wenn das Geld dann weg sein sollte, weil doch nicht einfach so die Millionen aus der Steckdose fließen, hat man wenigstens noch eine lecker Suppe. 🍽️

Es ist unmöglich, bei diesen dummen Spams ernst zu bleiben. 😀

Tausende Deutsche sind bereits auf den Zug aufgesprungen und verdienen mehrere Tausend Euro Monatlich und das ganz Nebenbei dazu!

Tausende Deutsche sind bereits vor den Zug gesprungen… oder so ähnlich. :mrgreen:

Das ganze ist Kinderleicht und Sie benötigen KEINE Vorkenntnisse! Das einzige was Sie benötigen ist ein Computer oder ein Tablet. Sie können ganz bequem von zu Hause aus beginnen am Kryptowährungsmarkt Geld zu verdienen!

Unser Spammer hingegen, der verzichtet offensichtlich darauf, sich ganz kinderleicht und kenntnislos mehrere tausend Øre pro Monat aus der Steckdose zu ziehen. Stattdessen spammt er lieber. Mehr muss man über seine Reichwerdmethode gar nicht wissen, um die Finger davon zu lassen. Denn er kassiert Affiliate-Geld von windigen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zutreibt – es ist im Grunde der gleiche Beschiss wie der ältere Beschiss mit den Binären Optionen und der noch ältere Beschiss mit den Online-Casinos. Die windigen Dienstleister holen sich das an Spammer ausgezahlte Geld von den so angeworbenen Opfern vielfach zurück, und zwar mindestens mit abzockerischen Gebühren für jede nur denkbare Nutzung ihrer Dienstleistung, wenn nicht gar mit einem richtigen Betrug.

Wer darauf reinfällt, wird sein gesamtes eingezahltes Geld verlieren. Das ist sehr schade, denn man hätte mit dem Geld wesentlich hübschere Sachen machen können, als irgendwelchen halbseidenen bis klar kriminellen Zeitgenossen und ihren spammenden Affiliates ihren verfeinerten Lebensstil, ihren Kokainkonsum und ihre Bordellbesuche zu finanzieren. 😉

Sehen Sie sich das Kostenlose und Unverbindliche Video an! Keine Daten erforderlich und alles in unter 5 Minuten erklärt!

Weil sich dieser Bauernfänger explizit an Naive und Dumme wendet, kann er natürlich nicht bei jedem voraussetzen, dass er auch lesen kann. Deshalb gibt es ein Video, das herumlabert, bis der Spammer das Gehirnchen auslöffeln kann. Wie hypnotisch gebannt auf einen Bildschirm zu glotzen kriegt nämlich auch jede Schildkröte hin. 🐢

Ärgerlicherweise sind solche Videos immer schlecht zitierbar. Ich finde den Umgang mit einem Texteditor nun einmal wesentlich einfacher und müheloser als den Umgang mit einem Videoschnittprogramm… 🙁

Aber ich habe keine Mühen gescheut und das Video aus der betrügerischen Website rausgeholt, damit es für die Nachwelt erhalten bleibe und Zeugnis ablege von der dümmstmöglichen Dummheit des Bitcoin-Beschisses in den auslaufenden Zehner Jahren. Wer Lust hat oder mal wieder herzhaft lachen möchte, kann sich jetzt das Video auf YouTube anschauen, ohne sein Betriebssystem und seinen Browser mit dem Ansurfen einer spambeworbenen Website aufs Spiel zu setzen. Dieses wenig oscarverdächtige Werk der mit gutem Recht beinahe völlig ungewürdigten Gattung „Märchenfilm des Spamzeitalters“ dauert allerdings rd. fünfzehn Minuten und nicht „unter fünf Minuten“. Aber hey, hauptsache die anderen Versprechungen des Spammers, diese Versprechungen mit dem Reichwerden für alle, hauptsache die stimmen! 🤥

Sie können bereits nach wenigen Minuten erste Resultate sehen.

Klar, ein Verlust ist auch ein Resultat. :mrgreen:

Beeilen Sie sich, das Angebot ist limitiert.

Jetzt aber schnell machen! Sonst gibt es kein Geld aus der Steckdose mehr! 😀

Das Dashboard von MarketRobo ist äußerst übersichtlich gestaltet und es ist selbst für Laien und Senioren Kinderleicht zu bedienen!

Und nur, um das noch einmal klar zu machen: Man muss überhaupt nichts können. Man muss überhaupt nichts verstehen. Das Geld kommt aus der Steckdose. Einfach so. 💶

Der Kundensupport von MarketRobo steht Ihnen 24 Stunden pro Tag bei Fragen zur Seite!

Eigentlich erstaunlich, dass diese Klitsche „MarketRobo“ nicht einfach selbst jeden Tag Millionen aus der Steckdose zieht und stattdessen so ein aufwändiges und Support-intensives Geschäft aufzieht. 😀

MarketRobo – Crypto Easier Than Ever

Ich möchte wetten, dass dieser dumme Reichwerdspammer mir nicht einmal unfallfrei erklären könnte, was eine Primzahl ist, aber er faselt einen von Kryptografie. Qnorv xnaa qre avpug rvazny rvara ebg13-pbqvregra Grkg qrpuvssevrera¹.

Ach ja, bevor ich es noch vergesse. Natürlich wird eine Website verlinkt, und die sieht auch aus, und zwar so:

Screenshot der betrügerischen Website für das Bitcoin-Reichwerdverfahren MarketRobo

Die teilweise unbefriedigende grafische Darstellung liegt daran, dass ich Websites von Spammern, Bauernfängern, Betrügern und Kriminellen nicht das Privileg einräume, auch noch Javascript im Browser auszuführen. Aus Gründen. (Und zwar aus den selben Gründen, aus denen man besser niemals in eine Spam klicken sollte.)

Sie haben diese Nachricht erhalten, nachdem wir oder unsere Partner Ihre Daten gesammelt haben, um Ihnen Angebote von professionellen Produkten und Dienstleistungen zu senden. Wenn Sie keine Nachrichten von uns erhalten möchten oder Sie denken, dass das Abonnement versehentlich gemacht wurde, bitten wir um Entschuldigung.

Na, was meinst du wohl, wo du dir diese „Entschuldigung“ hinstecken kannst, Spammer? 🖕

DataSoft Solutions SA, PO Box 2069, Cascade, SY

Wo bleiben nur diese zerstörerischen Meteoriteneinschläge, wenn man mal dringend einen gebrauchen könnte? 🌠

Unsubscribe Als Spam melden

Ja klar, dem Spammer mitteilen, dass seine Spam eine Spam ist, weil der Spammer nicht weiß, dass seine Spam eine Spam ist. An solchen Details sieht man, dass sich die Spam an die Dümmsten der Dümmsten der Dümmsten richtet.

¹Siehe Wikipedia-Lemma ROT13. Dort ist auch eine Lesehilfe verlinkt.

Ich nochmal, hier auch meine Whatsapp

Mittwoch, 17. Juli 2019

Aber ich benutze gar kein WanzApp oder andere Software von illegalen und grenzkriminell vorgehenden Spammern. Aus Gründen. Ich habe nicht einmal ein so genanntes „Smartphone“, ebenfalls aus Gründen.

Von: Maria Novak <info@mediachannel-deals.de>
Antwort an: noreply@mediachannel-deals.de

Kenne ich nicht. Und das ist vermutlich auch besser so.

Heey, wie gehts dir? 🙂

Eigentlich ganz gut. Nur wenn ich die Spam sehe, wird mir immer ein kleines bisschen übel. Zum Beispiel bei deiner Spam. 🤮

Hoffe du hattest einen schönen Tag. Habe deine Mail von dem Datingportal. Dachte ich melde mich mal bei dir, suchst du auch echte unverbindliche Dates ohne ewiges Hinhalten?

Ich bin bei keinem Datingportal. Auch das aus Gründen.

Falls du hier auch nicht so aktiv bist, schreib mir bei WhatsApp.
Meine Nummer lautet 01577765xxxx.

Und ich habe kein WanzApp. Wie schon gesagt: aus Gründen.

Das ist auch keine Werbenachricht oder so. Ich bin die Maria, bin 42 Jahre alt und auf der Suche nach einem ehrlichen und leidenschaftlichen Mann für unkomplizierte Dates 🙂
Ich bin diskret und spontan.

Ganz echte, ehrliche Datingspam mit toller Spammerehrlichkeit. Keine Dating-Reklame. Ganz dickes Spammerehrenwort.

Habe nun extra auf date-mondo24.net ein Profil erstellt, das ist eine Plattform extra nur für spontane und diskrete Dates. Heiße dort „Mysteria“.
Hier noch ein Bild für dich, damit du ein Gesicht zu der Mail hast. Freue mich schon, von dir zu lesen.

Ganz diskret und spontan und völlig ohne Reklame hast du mir einen Link auf einen der vielen spambetriebenen Dating-Fleischmärkte mit begrenzter Seriosität und Ehrlichkeit zugesteckt, wo man für teuer teuer Geld mit irgendwelchen Bots oder bezahlten Animateuren kommunizieren kann. Nein danke, wenn ich in mein Kopfkino gehen will, zahle ich bestimmt nicht ausgerechnet einem Spammer das Eintrittsgeld dafür.

Ach ja, das Foto. Dafür muss man natürlich in die Spam klicken, denn mit einem Mailanhang ist „Mysteria“ leider intellektuell überfordert. Stattdessen lädt „sie“ lieber in die Domain date (strich) mondo24 (punkt) net hoch, wo einem nach einem unvorsichtigen Klick die folgende Seite begrüßt, deren Titel noch nicht einmal zur verwendeten Domain passt:

Screenshot der spambeworbenen Datingwebsite in der Domain date-mondo24.net mit dem spammigen Profil von Mysteria

Auf dieser Seite funktioniert übrigens beinahe nichts. Aber man soll sich ja auch mit WanzApp einfangen lassen.

Kuss Maria :*

Mit lecker, lecker Judasbussi. Schmatz! 💋

Maria Mysteria

Eine angebliche Maria direkt aus der Spamhölle, die auch ganz echt und wirklich jetzt nicht irgendeine Reklame machen wollte.

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen oder an Gewinnspielen der Premium Performance Mail AG oder unserer Kooperationspartner teilgenommen haben. Die Angebote sind kommerzielle Anzeigen der jeweiligen Werbekunden, die für den jeweiligen Inhalt verantwortlich sind. Bei Fragen zu den Angeboten haben, wenden Sie sich bitte an den in der Anzeige genannten Anbieter. Die Premium Performance Mail AG ist ausschließlich Versender dieser Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese Mail. Um in Zukunft keine Informationen mehr von dieser Adresse zu erhalten, dann klicken Sie bitte hier, um sich abzumelden. Haben Sie Verständnis, dass die Abmeldung bis zu 48 Stunden dauern kann.

Director Caroline Wange

The Picasso Building, Caldervale Road, Wakefield, West Yorkshire, United Kingdom.

Ganz echt und voll wirklich ist das jetzt auch keine Werbenachricht oder so. Hat die Mail ja weiter oben selbst so gesagt. 🤣