Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Russland“

Wichtiger Hinweis: ERSCHWINGLICHE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG HIER BEI CHRYSLER FINANCE GROUP LLC.

Donnerstag, 13. Juni 2019

Wie, „Chrysler“ will mir Geld spenden? Das wäre aber nett. 😀

Von: Investment Group Chrysler <info@chryslerfingrp.com>

Mal schauen, wie lange es die Domain dieser „Investment Group“ schon gibt:

$ whois chryslerfingrp.com | grep ^Creation
Creation Date: 2019-02-11T15:42:35Z
$ _

Oh, erst seit 122 Tagen. Und warum sollte „Chrysler“ nicht einfach seine richtige Domain verwenden, die seit Jahren eingeführt ist, mit der Marke assoziiert wird, nicht von jedem anderen Dahergelaufenen verwendet werden kann und frei von Akügestammel wie „fingrp“ ist? Die Antwort ist einfach: Diese Mail kommt nicht von Chrysler. Diese Mail ist eine Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges. Die Darlehen gibt es gar nicht, es können nur Vorleistungen aller Art bezahlt werden, die dann von eine Betrügerbande ins Bordell getragen werden. Und „Chrysler“ hört sich nun einmal besser an als „russische Trickbetrüger“ – ja, die Spam kam aus Russland. Dass damit auch die Marke Chrysler in den kriminellen Dreck gezogen wird, ist einem Spammer doch egal. Dem ist alles egal, so lange nur sein kriminelles Geschäft läuft.

Aber dass die Spam nicht von einem größeren Unternehmen kommt, kann man eigentlich auch beim Lesen bemerken. Denn größere Unternehmen haben Dolmetscher und keine verhinderten Komiker mit einer Übersetzungssoftware.

Wichtiger Hinweis: ERSCHWINGLICHE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG HIER BEI CHRYSLER FINANCE GROUP LLC.

Spammer, das hast du mir schon im Betreff gesagt. Es klingt durch Wiederholung weder intelligenter noch glaubwürdiger. Es klingt einfach nur redundant und peinlich.

Haben Sie nach einem echten Darlehen gesucht, das innerhalb von 3 bis 5 Werktagen zu einem niedrigen Zinssatz bearbeitet wurde? Wünschen Sie eine finanzielle Unterstützung, die von Darlehen bis zu Investitionsprogrammen für Unternehmen reicht? Wurden Sie jemals von Ihren Banken und anderen Finanzinstituten abgelehnt? Die gute Nachricht ist da: Die Chrysler Finance Group® bietet interessierten Kunden und Unternehmensverbänden die Möglichkeit, mit diesem Finanzkapital das Geschäftsprojekt zu starten und alle anderen persönlichen Schulden zu begleichen sowie alle finanziellen Bedürfnisse zu finanzieren. Die Chrysler Finance Group ist eine Tochtergesellschaft der Chrysler Group LLC und bietet interessierten Kunden günstige Kredite zu einem günstigen Zinssatz von 3%.

Das ist ja toll, dass es ein echtes Darlehen ist, obwohl Bonität keine Rolle zu spielen scheint. Ich dachte schon, es wäre ein falsches.

Seien Sie gut informiert, dass dieses edle Unternehmen nicht nur Geschäfte tätigt, um den Gewinn zu maximieren, sondern auch als gesundes Kreditgeber-Kreditnehmer-Verhältnis einen Schritt weiter geht.

Nominiert für den Kurt-Schwitters-Gedenkpreis

Dies geschieht bei den Kreditpaketen so flexibel, dass die Kunden absichtlich frei entscheiden können, wie viel sie ausleihen und wann sie es zurückzahlen müssen.

Ach! 😀

Wie kann es Sie interessieren? Wir bieten weltweit alle Arten von Darlehen an. Es könnte Sie auch interessieren zu wissen, dass Sie die Art des Darlehens bestimmen können, die Sie benötigen, wie viel Sie als Darlehen benötigen und wann Sie es zurückzahlen müssen, solange Sie alle unsere Anforderungen erfüllen. Diese Flexibilität ist einer der wichtigsten Faktoren, die wir unseren Kunden unter anderem hier in den USA und auf der ganzen Welt bieten.

Wir bieten Kredite im Bereich von mindestens 20.000 USD bis maximal 20 Millionen USD zu einem Zinssatz von 3% an. Wir bieten Kredite für die Entwicklung des Geschäfts und einen Wettbewerbsvorteil / Ausbau. Die Chrysler Finance Group ist ein privates Unternehmen, das sich im Besitz der Chrysler Group LLC © befindet und von diesen kontrolliert wird. Sie ist Eigentümerin und Herstellerin von Chrysler-Fahrzeugen. Wir bieten Kredite in folgenden Währungseinheiten an:

US-Dollar ($)
Europäischer Euro (€)
Vereinigtes Königreich GBP Sterling (£)

Ich brauche die 20 Megadollar, um mir einen Wettbewerbsvorteil beim Einkaufen verschaffen zu können, nehme sie aber als europäische Euro, weil ich keine japanischen Euro haben möchte.

Der folgende Datenstriptease geht natürlich direkt an eine Bande von Trickbetrügern – die sicherlich noch weitere Verwendungen finden, wenn sie den Vorschussbetrug „durchgespielt“ haben. Die Daten sind für einen kriminellen Identitätsmissbrauch ausreichend. Wer auf dieses angebliche Darlehen reinfällt, wird nicht nur mehrere hundert bis mehrere tausend Dollar anonymisierend über Western Union und Konsorten – dieses „Chrysler“ der Spammer hat leider kein Bankkonto – bezahlen, ohne dafür irgendeine andere Gegenleistung als ein paar Lügengeschichten zu bekommen, nein, hinterher geht die Bonität und Reputation weltweit den Bach runter, weil die angegebenen Daten bei allen möglichen Betrugsgeschäften angegeben werden. Und dann darf man immer wieder der Polizei und Untersuchungsrichtern seine Geschichte erzählen und der Schufa und anderen Auskunfteien klarmachen, dass die Einträge völlig unbegründet sind. 🙁

Deshalb gibt man nicht jedem dahergelaufenen Idioten, der in einer E-Mail (jeder kann eine schreiben und jeden beliebigen Absender eintragen) oder Website (jeder kann eine machen, sogar ich) mit großen Versprechungen kommt, kriminell missbrauchbare Daten.

Wenn Sie daran interessiert sind, diesen Kredit bei uns bei der Chrysler Finance Group zu erhalten, können Sie sich gerne an uns wenden und uns die Details des gewünschten Kredits mitteilen. Nachfolgend finden Sie die Details des Antragsformulars, bei dem Sie einen Kredit erhalten möchten Füllen Sie das Kundenantragsformular bei Chrysler Financial bitte sorgfältig aus und senden Sie es an uns zurück.

INFORMATION WIRD BENÖTIGT

• Vollständiger Name:
• Geschlecht:
• Familienstand :
• Kontakt Anschrift:
• Postleitzahl:
• Land:
• Geburtsdatum:
• Als Darlehen benötigter Betrag:
• Rückzahlungsfrist:
• Monatliches Einkommen / Jahreseinkommen:
• Besetzung:
• Der Grund für den Kredit :
• Telefon:
• Fax:
• Sprechen und verstehen Sie Englisch:

Was immer auch mit „Besetzung“ gemeint sein soll. 😀

BÜROADRESSEN

Hauptbüro:
Chrysler Group LLC
1030 Chrysler Drive
Auburn Hills, CA 48326-2766 USA
+1 469-759-xxxx

Oh, der Spammer kann ja sogar schon den Trick mit der Zwischenablage! 😀

Bewerben Sie sich per E-Mail an info@chryslerfingrp.com

Dabei spielt diese mühsam einkopierte Anschrift überhaupt keine Rolle, denn natürlich soll man da keinen Brief hinschreiben, sondern diese Spam beantworten. Trotzdem wird es vermutlich ein paar Leute geben, die diese Spam ausgedruckt haben, die Daten mit ihrem Kugelschreiber eingetragen haben, das alles in einen Briefumschlag gesteckt haben und an die angegebene Adresse geschickt haben. Denn wer keine Lust zum gründlichen Lesen hat, der hat auch meist keine Lust zum Denken, und damit ist man für solche Betrugsversuche als Opfer prädestiniert. Wenn es dann nicht so klar formuliert ist, dass auch ein gehirnleistungsmäßig Herausgeforderter kein Missverständnis hinbekommt, dann kommt es eben zu solchen Missverständnissen. Die Vorstellung, dass sich die Spammer bei ihrem Versuch, die Seriosität einer Marke abzustauben, selbst ins Knie geschossen und ein paar potenzielle Opfer zu Chrysler getrieben haben, gefällt mir jedenfalls.

Nichts zu verlieren, aber Ihre Schulden und finanzielle Probleme !!!
Wir sind hier, um Ihnen einen besseren Weg in die finanzielle Freiheit zu bieten ! Kontaktiere uns heute!

Au backe, ein besserer Abschlusssatz ist dem Spammer nicht mehr eingefallen. Na ja, die eigentliche Botschaft war ja auch schon formuliert, und dann sind beim Spammer die Gedanken schon wieder halb im Puff und die Konzentration im Eimer. Deshalb klingen die letzten Absätze einer Spam oft so komisch, unpassend und falsch. 😉

Denn wenn so ein Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen.

viagra online canadian pharmacy

Sonntag, 9. Juni 2019

Mit diesem ziemlich unvorteilhaften Namen wurde das gut durchgetrocknete Dörrhirn mit seiner IP-Adresse aus dem weiten, großen Russland von seiner Mutter gestraft, das eben gerade den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber natürlich am Spamfilter scheiterte:

However, some countries haven’t allowed the pharmaceutical stores to give Viagra without doctor’s prescription. buy viagra flygt 3127 specifications ECCENTRIC SCREW PUMP, ALLWEILER, 4″ TYPE: AED1E 560-ID/131 PO4 SERIAL #: 7214282 Single-stage up to delivery pressure up to 115 psi Size: 560 (The numbers indicate the theoretic delivery in l/min with n = 400 1/min and О”p = 0 bar) Standard Technical Specifications – Part 5 Wastewater Pump Stations Index of Standard Drawings TS 501 – SPS Site Plan Layout .

Ich wünsche diesem Träger eines Kopfes ohne erkennbare cerebrale Aktivität auch weiterhin viel Freude beim spielerischen Erkunden der Möglichkeiten zur Zeichenkodierung und bei seinen Strokeleien, die irgendwelche nicht an Viagra erinnernde Textbausteine zu einem „Kommentar“ zusammensetzen. Ein Geschäft wird daraus jedenfalls nicht, solange selbst aufgewecktere Haustiere auf dem ersten Blick bemerken, dass es sich um ganz dumme Spam handelt.

Wie der Spammer es geschafft hat, dass aus einem Apostroph die Zeichenfolge ’ entsteht, kann ich mir übrigens nicht herleiten. Sicher ist nur: Mit Können, Intelligenz und Einsicht hat er es nicht geschafft. Mit Können, Intelligenz und Einsicht hätte er einfach UTF-8 verwendet.

Lindapleam

Montag, 3. Juni 2019

So nannte sich der Enthirnungsrest mit seiner IP-Adresse eines russischen Zugangsproviders, der eben gerade den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

I really want to fuck!

Aha, du bist sogar zum Rammeln zu blöde, und weil das gebieterische Bedürfnis ja irgendwo hingehen muss, bist du Spammer geworden. Ich verstehe.

You can see how I fuck myself in the ass on the camera!

Deine Spam ist mir eigentlich Arsch genug.

Register and write me my nickname Xenia21

Warum sollte ich mich registrieren. Bei YouPorn¹ gibts so etwas ohne Registrierung. Und vor allem: Ohne Kommentarspam in Blogs.

[url=http://b.link/mysexcam] [img] http://skype.miss-bdsm.mcdir.ru/img/77.jpg [/img] [/url]

Du weißt aber schon, was der Unterschied ist…

  • …zwischen einem Forum, wo man derartigen BBCode verwendet; und
  • …einem WordPress-Blog, wo man einfach den Web-Standard HTML verwendet?

Nein? Du willst so einen hirnenden Stoff nicht lernen? Das ist dir alles viel zu abstrakt und kompliziert? Du willst Computer doch nur zum Spammen benutzen? Und woher du überhaupt wissen sollst, was da auf irgendeiner Website benutzt wird…

$ lynx -source http://spam.tamagothi.de/ | grep -i "^\s*<meta" | grep -i generator
<meta name="generator" content="WordPress 5.2.1" />
$ _

…weißt du auch nicht und willst es auch nicht lernen? Weil du in der Zeit, in der du etwas lernst, gar nicht spammen kannst?

Genau so habe ich mir dich auch vorgestellt, Spammer. :mrgreen:

My hot cunt wants dick!
[url=http://b.link/mysexcam] [img] http://skype.miss-bdsm.mcdir.ru/img/21.jpg [/img] [/url]

Sorry, aber so hart, wie du es zu brauchen scheinst, kann ich es dir gar nicht geben.

Here is a link to my camera >>>
http://b.link/mysexcam/

Oh, so ein toller Link! Wo man wohl hinkommt, wenn man darauf klicki-klicki macht?

$ location-cascade http://b.link/mysexcam/
     1	http://std.miss-bdsm.mcdir.ru/main.php?site=1
     2	https://maglj.girl2fuck.com/c/da57dc555e50572d?s1=19901&s2=406279&j1=1&j3=1&j5=70
$ _

Dass diese Spammer aber auch nie direkte Links setzen können! Was es wohl auf der tollen Website geben wird, wenn man diese nicht mit so einem sedezimalen Bandwurm und irgendwelchen Tracking- und Affiliate-Parametern im URI aufruft, sondern sich einfach mal die Startseite anschauen will?

$ lynx -mime_header https://maglj.girl2fuck.com/
HTTP/1.1 200 OK
Server: nginx
Date: Mon, 03 Jun 2019 12:37:45 GMT
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Length: 46
Connection: close
X-Powered-By: PHP/7.0.32

Site is under construction, please visit later
$ _

Nix gibt es dann. Nur wenn man den ganzen URI-Bandwurm aufruft, gibt es „Inhalte“:

Screenshot der verlinkten Seite, die eine wohlbekannte Startseite für aktuellen Dating-Betrug darbietet

Warum man das so macht? Nur um spätere Analysen zu erschweren. Die in Kommentar- und Forenspam gespammten Links können von den Spammern jederzeit ungültig gemacht werden. An Stelle der Betrugsseite, auf die jemand ursprünglich reingefallen ist, steht dann entweder gar nichts mehr oder gar ein umfangreicher Text, der auf die anfallenden Kosten hinweist, statt in einem Textbereich nebst darunter hervorquellender Titte (hier in Jugendschutzsimulation etwas entschärft) den Eindruck von Kostenlosigkeit zu erwecken.

Spätestens jetzt sollte eigentlich jedem Leser klar sein, mit was für einem Geschmeiß man es hier mal wieder einmal zu tun hat. Schon „seriöse“ Dating-Websites sind hochgradig fragwürdig und fangen gern mit psychologischen Tricks die Opfer der allgemeinen Menschenverblödung im Schulsystem ein, um ihnen dann wie Geselle Beutelschneider 540 fucking Euro jährlich aus der Tasche zu ziehen – damit verglichen wirken gelegentliche Bordellbesuche geradezu preiswert, und außerdem gibt es dort auch deutlich mehr als Bilder, Versprechungen, Chats mit Skripten und Animateurinnen und Abzocke. Was auf diesem Hintergrund von Anbietern zu erwarten ist, die sich mit solchen Tricks verstecken müssen und für ihre Reklame auf illegale und asoziale Spam setzen, bedarf hoffentlich keiner genaueren Erläuterung mehr, denn ich habe keine Lust, diese Erläuterung noch einmal zu schreiben. Das wäre ja auch nicht das erste Mal. Und nicht das zweite Mal. Und auch nicht das dritte Mal. Und… ach, stöbert einfach selbst den angesammelten Dating-Beschiss durch! Aber keine Tischkanten in Gebissnähe! 😉

¹Nur aus Jugendschutzgründen nicht direkt verlinkt. Wer es sich dennoch anschauen möchte: Einfach in der Adresszeile des Webbrowsers an das Wort YouPorn einen Punkt und die ursprünglich für geschäftliche Nutzung vorgesehene Top-Level-Domain anhängen, und schon kann gerubbelt werden, bis die Nille qualmt.

Groß

Sonntag, 3. Februar 2019

Perlen der täglichen Kommentarspam

Ja, hier kommt ein ganz Großer. „Groß“ nannte sich der, die oder das Spamskript, das gestern um 22:24 Uhr mit seiner russischen IP-Adresse den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber zum Glück daran gescheitert ist, ein für menschliche Leser völlig unsichtbares Feld nicht auszufüllen, so dass der mechanisch abgelegte „Leserkommentar“ zusammen mit mehreren hunderten weiteren wenig appetitlichen Kommunikationsversuchen bequem und automatisch im Müll landete:

Hochwertige Waren vom Produzent. Fabrikverkauf.
Versand am gleichen Tag aus Frankfurt. Bis 80 % günstiger als auf dem Markt.

Reifentüten mit und ohne Logo.
Stretch Folie. Alle Größen / Sorten.
Kartons.
Klebebänder.
Malerkrepp. Malerfolie. Werkzeug.
Spänesäcke.

Alles für Umreifung. Umreifungsband, Verpackungsband, Klemmen, Hülsen, Spanner…….

Gewebesäcke. Kartoffelsäcke. Laubsäcke.
Raschelsäcke. Zwiebelsäcke.
Luftpolsterfolie.
Baufolie. Estrichfolie. Gartenfolie. Teichfolie. Abdeckfolie. Schutzfolie.
Panzerband. Doppelklebeband. Teppichband.
Handschuhe.
Müllsäcke und Vieles mehr.

Info auf: folmax.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Bär GmbH.

So so, eine „Bär GmbH“, die lustig und wahllos das deutschsprachige Web vollmüllt und aus irgendwelchen Gründen für ihre Spamzwecke eine Domain verwendet, die gar nicht so bärig klingt – und als Homepage im Kommentar die Website in der weiteren Domain folpro (punkt) com verlinkt. Es ist übrigens völlig gleichgültig, ob man die folpro-Website oder die folmax-Website betrachtet:

Screenshot der Website unter folpro.com

Screenshot der Website unter folmax.de, die mit Ausnahme der im Titelbereich anstelle einer Firmierung angezeigten Domain identisch aussieht.

Clipart eines BärenDiese wenig bärigen Websites sind nämlich verblüffend ähnlich, ja, sie sind bis auf den Titelbereich „inhaltlich“ identisch. Und wenn man schon so viele verschiedene Domains für sein spambetriebenes Geschäft benötigt, dann schreibt man doch nicht auch noch „Bär GmbH“ in den Titel, sondern die jeweils verwendete Domain. Es reicht ja, dass man „Bär GmbH“ in seine Kommentarspams schreibt. Natürlich werden die Domains dieser spambetriebenen Unternehmung, die ihre Websites lieber nach ihrer Domain als nach ihrer Firmierung benennt…

$ whois folpro.com | grep ^Registrant | sed 7q
Registrant Name: Privacy protection service - whoisproxy.ru
Registrant Organization: Privacy protection service - whoisproxy.ru
Registrant Street: PO box 99, whoisproxy.ru
Registrant City: Moscow
Registrant State/Province: Moscow
Registrant Postal Code: 123308
Registrant Country: RU
$ _

…über einen Dienstleister aus dem brummenden Moskau vollständig anonym betrieben. Bei russischen IP-Adressen und russischen Dienstleistern wundert es mich dann auch gar nicht mehr, dass in den Kommentarspams von einer „Bär GmbH“ die Rede ist. 😀

Im Impressum – dort unter „Kontakt“ versteckt“ – ist allerdings von einer ganz anderen Firmierung die Rede:

Integra Plast -- 107 A Chwalim -- 66-120 Poznan -- E-Mail: postmaster@folmax.de

Das Interessanteste an diesen spambeworbenen Wegwerfwebsites ist aber, dass dort gar kein Geschäft gemacht wird. Diese Websites – vermutlich gibt es davon noch „ein paar“ mehr, denn eine Domain kostet nicht viel und Spam kostet beinahe gar nichts – werden vermutlich nur so lange benutzt, bis sie durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommen. Und dann werden sie weggeworfen und durch andere ersetzt. Oder, um es mit einem kleinen Bildchen aus dieser in diverse Domains kopierten Website zu sagen:

Absurd anmutende GIF-Animation aus einer dieser Websites

Übrigens: Im Original hatte diese leicht dadaistisch anmutende GIF-Animation eine ziemlich moppelige Dateigröße von 1,7 MiB, ich habe sie aber für die Verwendung hier im Blog ein wenig verkleinert, mit Gimp optimiert und dabei ohne sichtbaren Qualitätsverlust auf eine Dateigröße von 36,9 KiB herunterbekommen. Das mit dem Müll nimmt man bei diesen Spammern wirklich ernst, die Datenautobahnen müssen damit vollgemacht werden! Inhalte hält man hingegen für überbewertet. :mrgreen:

Ja, ich schwafle und schweife ab… also zum Geschäft: Wer mit dieser Bär-, Folmax- und/oder Folpro-Klitsche ins Geschäft kommen will, muss erst einmal auf die Idee kommen, auf die Grafik mit den vielen Produktbildern oder auf das darunter platzierte, aufdringlich-entnervend blinkende Klickeknöpfchen „zu den hochwertigen Produkten“ zu klicken. Das sind Links zur Website in der Domain folmy (punkt) de, und dort wird dem geneigten Besucher die folgende webgetriebene Einkaufsmöglichkeit dargeboten, falls er sich noch nicht durch die bisherige Präsentation vertreiben ließ und noch nicht an seinen Lachschmerzen gestorben ist:

Screenshot der spambeworbenen Website unter www.folmy.de

Auch auf dieser kunstvoll und frei von Könnerschaft indirekt spambeworbenen Website gibt es übrigens wieder ein Impressum, und das liest sich wiederum völlig anders:

Impressum -- Isco Group Ltd -- Geschäftsführer Dr. Jurgen Seibel -- Beeskower Str. 4, 15234 Frankfurt -- Fax: 03375-21507xx -- info@folmy.de

Nun, Firmierungen scheinen beinahe so preiswert wie Domains zu sein. 😀

Moment, „Folmy“ hatte ich doch schon einmal in einer wirklich grottenschlechten Spam… ja, richtig! Dieses „Folmy“ hat sich schon im Herbst 2017 in die Hall of Shame vorgedrängelt. Damals gab es auf der Folmy-Website tolle „Nachrichten“, die allesamt aus einem Lorem-Ipsum-Blindtext bestanden. Ob dieses peinlich-lächerliche Bekenntnis zum Verzicht auf jegliche Sorgfalt wohl in den letzten 444 Tagen mal angefasst wurde, um in all dieser ganzen Trübsal der illegalen und asozialen Spam wenigstens einen schwachen Anschein von Seriosität und Mühe zu erwecken?

Das ist mir einen Blick wert. Auch die jetzige Website hat wieder einen Nachrichten-Bereich, und wenn man auf den entsprechenden Link klickt, werden drei Nachrichten angezeigt. Sie sehen so aus:

 Kategorien Nachrichten -- Nachrichten -- Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum. -- Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum. quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum. -- Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Man kann eigentlich nur noch hoffen, dass diese Spammer so früh sterben, dass sich ihre quietschende Dummheit aus der Menschheit rausmendelt. Vermutlich gehen die Eltern dieser Spammer jetzt schon jedes Jahr zum Geburtstag ihres idiotischen Nachwuchses in den Zoo und werfen Steine nach den Störchen…

Guten Morgen.

Samstag, 2. Februar 2019

Lieber Geliebter, Guten Morgen. Ich bin R. Swarea und schreibe aus Kapstadt Südafrika. Ich beschloss, Sie wegen eines Geschäftsvorschlags zu kontaktieren, um die Summe von 4,5 Millionen Euro in Ihrem Land zu sichern und zu investieren. Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir haben, senden Sie mir bitte eine E-Mail an (rachidswarea@aol.com). Behandle das dringend. Mit freundlichen Grüßen R. Swarea

Ohne Worte.

(Die Mail wurde übrigens mit der IP-Adresse eines russischen Hosters versendet und hat Südafrika niemals gesehen.)

RobertCak

Donnerstag, 21. Juni 2018

So nannte sich der Kommentator mit seiner IP-Adresse aus Russland, der ausgerechnet hier bei Unser täglich Spam den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hinterlassen wollte und mit diesem kriminellen Ansinnen (zusammen mit der Tagesernte von bislang 567 weiteren derartigen Vollidioten) am Spamfilter scheiterte:

Good time to users spam.tamagothi.de. I want to share a link to PayDay Loans in the US.

I want to share a useful resource where I can periodically take money to pay when they are not enough.
Money is given to me within 1 working day.
Very convenient, I recommend it to all my friends and acquaintances.

You can click on the link below:
site: >>>>>>>Quick Loans<<<<<<<

PAYDAY LOANS

Thank you very much for your time.

Online Payday Loans For Bad Credit
Need Loan Fast
America Advance
Easy To Get Personal Loans
Cash In An Hour
I Need Money Now
Lines Of Credit For Bad Credit
Legitimate Payday Loans Online
Instalment Loan
Loans In Spartanburg Sc
Micro Loan
Loan Short Term
Short Term Loans For Poor Credit
Cash Advance Chattanooga Tn
Payday Loans In San Antonio Tx
Personal Loans Pa
3 Month Payday Loans Direct Lenders
Loan Site
Personal Loans Louisville Ky
Payday Loans Az
Loans In Jacksonville Fl
Personal Loans With Fair Credit
Legit Online Loans
Cashloan
Loans Poor Credit
Private Lenders For Personal Loans
Loan For Bad Credit Monthly Payments
Payday Loans Minneapolis
Fast Loans For Bad Credit With Monthly Payments
Apply Online For Personal Loan
Single Mom Loans
Moneylender
Ez Payday Loan Locations
Poor Credit Rating Loans
Same Day Payday Loans Online
Online Payday Cash Advance
Loans For Bad Credit In Maryland
Easy Cash Loans
Loans Unsecured
I Need A Payday Loan Today

Die Formatierung des Zitates entspricht der Absicht des Trickbetrügers, einschließlich des Bildchens. Ich gratuliere diesem Vollidioten dazu, dass er auch noch so ein extern referenziertes Bild in seinen Kommentar einbetten wollte, was hier natürlich selbst dann gar nicht gegangen wäre, wenn es dem Kommentar irgendwie gelungen wäre, sich am Spamfilter vorbeizuschummeln. Durch diesen lustigen Kunstgriff und die völlig unterzeugende Qualität der hierfür verwendeten Grafik wirkt ein Darlehensangebot in Form eines anonym erstellbaren Blogkommentares ja auch gleich viel „glaubwürdiger“, und dieser Eindruck wird gekrönt von dem suchmaschinenoptimierten Keyword-Gestammel unterhalb des eigentlichen Textes.

So weit ich weiß, hätte das vom Spammer angewendete Verfahren in keinem zurzeit verbreiteten Blogsystem funktioniert – aber woher soll der Spammer das denn wissen? Der hat es ja nicht von Hand gemacht, sondern wohl einige Millionen Male von einem Skript durchführen lassen. Und er hat gehofft, dass es nicht überall wirksame Spamfilterung gibt, wenn man etwas in eine Website anderer Leute schmieren kann, weil man anders für seinen Versuch, schon veramte Menschen noch einmal betrügerisch abzuzocken, ja gar nicht die erforderliche Aufmerksamkeit erzwingt. Und dass man das dann vorher mal ausprobiert, das wäre doch wirklich zu viel der mühsamen Sorgfalt! Wenn dieser Hirni von Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen und brauchte nicht zu spammen.

Glückwunsch nochmal

Sonntag, 10. Dezember 2017

Von: Friedrich Mayrhofer <poliakovayv@susu.ru>
Antwort an: Friedrich Mayrhofer <officialfriedrichmayrhofer@yahoo.com>

Der Absender ist gefälscht.

An: undisclosed-recipients:

Die Mail geht nicht an einen einzelnen Empfänger, sondern an mutmaßlich sehr viele Leute, die im BCC:-Header der Mail aufgeführt waren.

Apropos Mailheader: Die Mail stammt aus Russland, sie wurde über eine IP-Adresse einer Universität in Tscheljabinsk versendet.

Dies ist das zweite Mal, dass ich Ihnen diese Mail sende.

Echt jetzt? Und warum hast du beim ersten Mal noch nicht bemerkt, dass deine Spams und deine Beglückungsideen unwillkommen sind, automatisch aussortiert werden und ungelesen im Müll landen? Hast du beim ersten Mal etwa bemerkt, dass kaum jemand auf deine Einleitung eines Vorschussbetruges reinfällt? Und hast du dir dann gesagt: „Ach, scheiß drauf, ich sende den Quatsch einfach nochmal raus.“? Das wäre aber ganz schön dumm.

Was für einen „Quatsch“ ich meine? Den hier:

Ich, Friedrich Mayrhofer spende $ 1.000.000,00 an Sie, mailen Sie mir persönlich für weitere Details.

Nun, Friedrich – ich nenne dich einfach mal so, wie du dich selbst nennst, obwohl dein Name in Wirklichkeit wohl eher wie „Pjotr“ klingen wird – wenn du mir ein Milliönchen geben willst, ist mir das hochwillkommen. An der rechten Seite dieses Blogs, in der Navigation, siehst du eine dafür vorbereitete Spendenmöglichkeit. Weitere Details sind dafür nicht erforderlich. Viel Spaß beim Schenken, Friedrich!

Ach, du vorzeitiger Weihnachtsmann hast gar kein Geld, sondern willst nur ein paar Leuten mit solchen Versprechen Geld aus der Tasche ziehen, um es dann bei Koks und Nutten zu verprassen? Du hast nicht einmal ein Bankkonto, sondern nimmst alle Vorleistungen nur über Western Union und Konsorten an, damit du das Geld anonym abholen kannst? Na, das habe ich mir gleich gedacht.

Grüße.

Friedrich Mayrhofer

Da lobe ich mir doch Vorschussbetrüger mit einer richtigen Story…

Darlehensangebot jetzt bewerben

Donnerstag, 23. November 2017

Diese E-Mail wurde über eine IP-Adresse aus Russland versendet. Der Absender mit seiner gefälschten Absenderadresse konnte mit seinem Skriptchen sogar einen Reply-to-Header setzen…

Antwort an: trustfinanceloanfirms@gmail.com

…war aber ein bisschen zu doof, da die Mailadresse einzutragen, an die man antworten sollte, so dass er im Text seiner Mail noch eine dritte Mailadresse angeben musste.

Antwort an: yeomanloanfirm@gmail.com

So bekommen selbst Menschen mit sehr eingeschränkter Auffassungsgabe mit, dass der Absender gefälscht ist. 😀

Das wäre aber gar nicht nötig gewesen, denn der Text dieser Spam… ach!

Sind Sie in der Notwendigkeit des echten erschwinglichen Darlehensangebots? Brauchen Sie ein zuverlässiges Kreditangebot? Brauchen Sie finanzielle Hilfe? Brauchen Sie ein zuverlässiges Kreditangebot zu einem erschwinglichen günstigen Zinssatz? hier ist die Firma, zum zu erhalten, weil ich Frau squires peter der Inhaber der ersten Finanzdarlehensfirma Darlehen zu einem erschwinglichen Zinssatz von 1% für den Zeitraum von 1 bis 30years nur austeilen, also für mehr Details, wenn interessiert, mit meinem Darlehen das Unternehmen kontaktiert mich freundlicherweise unter der unten angegebenen E-Mail-Adresse für weitere Bearbeitungen

yeomanloanfirm@gmail.com

Antwort an: yeomanloanfirm@gmail.com

Weia! 😀

This email has been checked for viruses by Avast antivirus software.
https://www.avast.com/antivirus

Diese Mail ist ganz sicher eine Spam oder von vergleichbarem „Nährwert“ wie eine Spam, denn ein Absender, der nur einen Funken Respekt hat, würde die Empfänger seiner Mail nicht mit so sinnloser und gefährlicher Reklame verachten.

Wieso diese Reklame gefährlich ist? Weil nichts einen beliebigen Kriminellen davon abhält, den dummen Reklamespruch in seine eigene Mail zu kopieren und seine Kollektion von Schadsoftware anzuhängen. Ich habe diesen Spruch eben in ein Blogposting kopiert, um ihn zu zitieren. So einfach geht das. Markieren, kopieren und einfügen¹. Wenn Menschen sich auf solche Zusicherungen verlassen, erleichtert das nur Halunken ihre schäbigen Nummern.

Und tatsächlich tritt der Avast-Spruch zurzeit nur in Spam auf. Er ist eine gute Filterregel, um die „Kommunikationsversuche“ von Kriminellen zu erkennen. Ob das die Absicht von Avast ist? :mrgreen:

¹Wer ein un*xoides System nutzt, kann es sich noch einfacher machen: Text markieren und mit Klick auf die mittlere Maustaste einfügen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Menschen das nicht mehr wissen.