Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Reichwerdexperten“

Zum Erfolg mit uns!

Freitag, 8. Dezember 2017

Nein! Zur Hölle mit euch, Spammer!

Hallo,

Genau mein Name.

wir wollten dich informieren, dass deine €13.483,10 heute Morgen in dein Bankkonto eingezahlt wurden.

Als ob man so einen kleinen Zahlungseingang nicht bemerken würde.

Guck dir dieses kurze Video an um herauszufinden wie du an dein Geld kommst.

Ich denke, ihr habt es mir aufs Bankkonto gezahlt. Das habt ihr mir doch eben noch erzählt. Ihr werdet mich doch nicht etwa belogen haben, oder? :mrgreen:

Dann muss ich doch nicht zum Video klicken, sondern kann zum Geldautomaten gehen. Denn dort könnte es ja…

Dein Geld kann jederzeit ohne Verzögerung abgehoben werden.

…jederzeit ohne Verzögerung abgehoben werden.

Hier findest du heraus wie es funktioniert

Und wie das funktioniert, ist nicht schwierig zu erfassen.

Der Link führt in die Domain wellcrypt (punkt) top und ist natürlich nicht direkt gesetzt, denn Spammer (und Werber) setzen niemals einen direkten Link, sondern verwenden Wegwerfdomains. Nach der üblichen Weiterleitung landet man auf der Beschissseite „Cryptosystem“, auf der einem der hilflos mit Banknoten im Internet rumwedelnde und durch massenhafte Spam zertifizierte Reichwerdexperte Kyle Spamford…

Detail der Website -- Herzlich willkommen! Ich bin Kyle Stanford -- Einsatzleiter bei, The Liberty BTC System -- Ich möchte mir die Zeit nehmen, um sie persönlich im The Liberty BTC System begrüßen. Das Liberty BTC System ist für die Unterstützung hart arbeitender Menschen wie Sie geschaffen, um hnen von der Tretmühle der Arbeit weg zu unbegrenzter Zeit und Freiheit zu helfen. Sehen Sie sich das Video an um zu lernen, wie Sie Ihre kostenlose Software aktivieren, die Sie als vollwertiges Mitglied des Liberty BTC Systems erhalten. Unsere proprietäre Software ist der Schlüssel, um mehr als 5.000$ pro Tag zu verdienen. Bitte füllen Sie das Formular mit Ihren korrekten Daten aus, so dass wir uns in dem Mitgliedsbereich näher unterhalten können. Geben Sie Ihre Daten jetzt ein und wir sehen uns dann dort! Hingekritzelte, unleserliche Unterschrift

…erklärt, wie man vollautomatisch mit Bitcoin reich wird.

Warum er Spams schreibt, um sein komisches Verfahren zu erklären? Vermutlich, weil auf dieser Welt niemand so viel Interesse an Geld hat, dass es ohne illegale und asoziale Spam wegginge.

Natürlich wird Kyle Spamford nicht durch Anwendung seines eigenen Zieh-dir-einfach-Geld-aus-der-Steckdose-Verfahrens reich, sondern kassiert lieber Affiliate-Geld von extrawindigen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zum Abzocken und Ausnehmen zutreibt. Warum er nicht einfach mit seinem eigenen Verfahren reich wird? Kleiner Tipp von mir: Es liegt nicht daran, dass es funktioniert.

Die brotdumme Beschiss-Website ist nach wie vor völlig unverändert. Kyle Spamford hält es nicht einmal für nötig, den peinlichen Fehler mit dem Verweis auf die vorherige Beschiss-Nummer mit den „Binären Optionen“ in der Fußzeile seiner schnell aufgeschäumten Lügenseite zu korrigieren. Denn so etwas wäre ja Mühe, und wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, brauchte er nicht zu spammen und nicht andere Menschen zu betrügen, sondern könnte auch gleich arbeiten gehen.

Sie suchen einen Job, dann gehen Sie zu uns!

Sonntag, 3. Dezember 2017

„Jobs“, die mit einer Spam kommen, sind immer die besten… :D

Lieber exxxxx,

[Anrede von mir unkenntlich gemacht]

Immer schön, wenn man anstelle einer persönlichen Ansprache mit dem Namensteil seiner Mailadresse angesprochen wird! Und, was soll ich jetzt arbeiten? Um was geht es?

99 % der Leute wollen ohne Anstrengung online Geld verdienen, aber nur Sie haben eine Chance,
zu dem 1 % an glücklichen Leuten zu gehören, die es wirklich erreichen können!

Ah ja, um Geld geht es. Um Geld für jeden. Ganz ohne Arbeit. Um Geld, das nur mit illegaler Spam weggeht, weil sich niemand für Geld zu interessieren scheint.

Ihre E-Mail-Adresse exxxxx@yahoo.de wurde sorgfältig aus unserer Datenbank ausgewählt und Sie haben die exklusive Chance,
ein Beta-Tester von Joshs Software zu werden.

So so, sorgfältig ausgewählt nennt man so etwas jetzt also. :mrgreen:

Und wo kommt das Geld her? Aus Yoshis Software natürlich. Die zaubert hokus pokus das Geld herbei. Es ist ein Geldmachprogramm. Und zwar eines, das nur mit Spam weggeht.

Und, wie viel Geld ist es?

Was Sie bekommen können? Na ja, wie ich bereits gesagt habe – die Chance,

Ihr Leben zu verändern. Die Chance, ~ 50.000€ pro Woche zu verdienen.

Ach so, nur 2,6 Milliönchen Øre im Jahr. Kein Wunder, dass niemand an diesen paar Groschen Interesse hat und dass man deshalb Mailadressen aus einem großen Crack mit diesem Angebot zuspammen muss!

Und das Besteste daran:

Josh ist ein Typ, der eine Software entwickelt hat, die ab nächster Woche für fast 7.000€ verkauft wird.

Yoshi startet nicht einfach sein total gutes geldmachendes Geldmachprogramm und leistet sich einen verfeinerten Lebensstil, sondern er verkauft es für Geld. Vermutlich, weil er total davon überzeugt ist, dass es echt jetzt mal und ganz wirklich auch richtig gut funktioniert. :mrgreen:

Natürlich weiß der Spammer, dass ich gerade keine vierzehn lila Lappen der EZB zum Verbrennen herumliegen habe und hat deshalb ein ganz tolles Angebot für mich:

Aber diese Woche erhalten sie 60 glückliche Leute völlig kostenlos.

Kostenloses Geld.

Alles, was man dafür machen muss…

Holen Sie sich hier Ihre Kopie:
>>> LINK HIER <<<

…ist klicki klicki auf „Link hier“ in der Spam zu machen. Immerhin weiß der Spammer schon, dass „Click here“ durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommt und hat deshalb diese Phrase vermieden. Aber ob „Link hier“ ein besserer Sprachstummel ist? :D

Wir haben diese E-Mail an 120 Leute geschickt, wie Josh uns bat.

Yoshi kann zwar ein Programm programmieren, dass einfach so ein paar Millionen Øre erzeugt, aber Yoshi kann noch nicht selbstständig eine Mail schreiben und hat deshalb ein paar kriminelle Spammer darum gebeten.

Überzeugen Sie sich selbst – nur jeder zweiten Person wird Zugang gewährt.
Je früher Sie kommen, desto höher die Chance, dass Sie öfter ein Lächeln in Ihrem Gesicht sehen …,

während Sie sehen, wie Bargeld nicht wöchentlich und auch nicht monatlich auf Ihrem Konto eingeht.

Wer darauf reingefallen ist, kann also darüber lächeln, dass gar kein Geld kommt. :mrgreen:

Sondern jeden Tag!

Ach nee, so war das gemeint. :D

Schalten Sie den Geldautomaten hier an:
>>> LINK HIER <<<

Können diese Augen lügen?

Bis bald …, hoffe ich.
Mit besten Grüßen

Mit Gruß vom Reichwerdexperten, der seine Reichwerdmethode nicht etwa anwendet, um reich zu werden, sondern sie an irgendwelche Mailadressen verschenkt und demnächst an andere Leute verkauft. Dem darin mitschwingenden Urteil über die Funktionsfähigkeit der Methode getraue ich mich nicht zu widersprechen. :D

Der Link geht übrigens – nach einer spamtypischen Weiterleitung – nicht zu Yoshi, sondern zum Bitcoin-Reichwerdexperten Kyle Spamford, der schon wieder eine neue Domain für seinen Beschiss namens „Cryptosystem“ benutzt:

Detail der Website -- Herzlich willkommen! Ich bin Kyle Stanford -- Einsatzleiter bei, The Liberty BTC System -- Ich möchte mir die Zeit nehmen, um sie persönlich im The Liberty BTC System begrüßen. Das Liberty BTC System ist für die Unterstützung hart arbeitender Menschen wie Sie geschaffen, um hnen von der Tretmühle der Arbeit weg zu unbegrenzter Zeit und Freiheit zu helfen. Sehen Sie sich das Video an um zu lernen, wie Sie Ihre kostenlose Software aktivieren, die Sie als vollwertiges Mitglied des Liberty BTC Systems erhalten. Unsere proprietäre Software ist der Schlüssel, um mehr als 5.000$ pro Tag zu verdienen. Bitte füllen Sie das Formular mit Ihren korrekten Daten aus, so dass wir uns in dem Mitgliedsbereich näher unterhalten können. Geben Sie Ihre Daten jetzt ein und wir sehen uns dann dort! Hingekritzelte, unleserliche Unterschrift

Die Website ist immer noch völlig unverändert, einschließlich ihrer peinlichen Fußzeile, die immer noch auf die vorherige Beschissmasche mit den „binären Optionen“ verweist. Wenn der spammende Betrüger sich Mühe mit seinem Beschiss geben wollte, könnte er ja gleich arbeiten gehen. Von daher erspare ich es mir, einen neuen Screenshot anzufertigen – ich habe ja schon einen. Aber bitte keine Getränke im Mund, sonst gibt es eine Sauerei!

Stellen wir eine Sache mal KLAR…

Dienstag, 28. November 2017

Das letzte Mal als ich prüfte, war ich €1,2 Millionen schwer.

Und, hast du inzwischen wieder abgenommen? :D

Aber ich bin nicht dazu gekommen wie du vielleicht vermutest…

Also ich habe meine Wampe vom Fressen.

Die meisten Leute denken ich bin ein Trading-Genie.

Mitnichten. Die meisten Leute denken, dass du ein Spammer bist. Und sie haben damit recht, denn du bist ein Spammer, der illegale und asoziale Spam versendet.

Und um ehrlich zu sein, hat es Spaß gemacht das „Jugendgenie“ zu spielen.

Das kann ich mir regelrecht vorstellen, dass es dir Spaß macht, ein Genie zu spielen. Es ist mal eine völlig andere Erfahrung als dein dummer, asozialer, krimineller, schäbiger Alltag.

Aber es ist nicht die Wahrheit.
Es war alles nur Show.
Lass es mich dir erklären…

Hört, hört! Hier spricht jemand, der sich selbst als Lügner und Hochstapler bezeichnet! Vielleicht sagt er ja diesmal die Wahrheit… :mrgreen:

Ich habe meinen Reichtum mit einem komplett automatischen System verdient das alle Trades für mich übernimmt.

Aha, du hast also eine hokus pokus internet Zaubermaschine, die ohne dein Dazutun für dich Geld aus der Steckdose zieht, während du es dir im Bordell gutgehen lässt. Und in Wirklichkeit…

Tatsächlich wüsste ich nicht einmal wo ich anfangen würde, wenn ich alleine traden müsste.

…bist du ohne deine Zaubermaschine dumm wie Scheiße und wüsstest nicht einmal, wo du mit deinem Zauberstab hinsolltest. Und das schreibst du mir, der ich dich noch nicht einmal kenne und der du mich noch nicht einmal kennst. Wie, sind dir deine ganzen Millionen Euro jetzt zu langweilig geworden und willst du deshalb Leute mit deinen Spams langweilen?

Ich verstehe also falls du nicht wieder von mir hören möchtest.

Ja, es ist sehr verständlich, wenn man einem spammigen Pestpack wie dir nix zu tun haben will. Nimm deine angebliche Reichwerdmaschine und werd glücklich damit, aber subtrahier dich! Und nein:

Aber um die Sache gerade zu biegen,
habe ich dir Zugriff auf das gleiche System verschafft das ich benutzte um Profite auf Knopfdruck zu machen.

Diese Lüge ist viel zu unglaubwürdig, Spammer. Darauf fallen nur ganz dumme Menschen rein. Schau mal, ich verstehe ja auch nix vom Traden. Aber ich weiß, dass an einer Börse kein Geld aus dem Nichts entsteht (dafür sind nämlich die Banken zuständig), sondern nur Geld umverteilt wird. Und je mehr Leute die gleiche Strategie für gewinnbringenden Handel verfolgen, desto geringer wird der Anteil des Gesamtgewinnes, der an den Einzelnen mit dieser Strategie ausgeschüttet wird.

Oder anders gesagt: Wir können uns den Umweg über dein „gleiches System“ sparen und du kannst mir den Zaster direkt schenken. Ich freue mich immer über eine kleine Millionenspende. Das liefe für mich und für dich auf das Selbe (nein, nicht auf das Gleiche) hinaus. Und ich müsste mich gar nicht erst mit komischen Zauberprogrammen herumschlagen und vor allem müsste ich nicht in eine Spam klicken, was ja immer ziemlich gefährlich und deshalb dumm ist… :D

Der Haken?

Die Zeit läuft bald ab und es verbleiben nur noch 13 Stunden.

Und vor allem hätte ich dann auch noch etwas davon, wenn ich mal nicht so regelmäßig an meine Mail komme – wie im Moment. Aber warum läuft da überhaupt eine Zeit ab? Verdampft der Geldmach-Feenstaub?

Hier ist dein privater Link

Na, geben wir uns doch mal das bisschen Spaß:

$ location-cascade "http://vip.hometrade.top/tracker?smart_link_id=2&aff_id=149"
http://de.cryptosystem.vip.hometrade.top/?aff_id=149&fbb=1&session=c0cd22bc65ff4fc8883a671db5e0d7f6$ 
$ _

Oh, nur eine Weiterleitung? Das ist aber sparsam! :D

Es handelt sich einmal mehr um die Bitcoin-Reichwerd-Methode des Einsatzleiters und Reichwerdexperten Kyle Spamford (oder so ähnlich), die leider nur mit illegaler und asozialer Spam weggeht, weil niemand Interesse an Geld zu haben scheint:

Detail der Website -- Herzlich willkommen! Ich bin Kyle Stanford -- Einsatzleiter bei, The Liberty BTC System -- Ich möchte mir die Zeit nehmen, um sie persönlich im The Liberty BTC System begrüßen. Das Liberty BTC System ist für die Unterstützung hart arbeitender Menschen wie Sie geschaffen, um hnen von der Tretmühle der Arbeit weg zu unbegrenzter Zeit und Freiheit zu helfen. Sehen Sie sich das Video an um zu lernen, wie Sie Ihre kostenlose Software aktivieren, die Sie als vollwertiges Mitglied des Liberty BTC Systems erhalten. Unsere proprietäre Software ist der Schlüssel, um mehr als 5.000$ pro Tag zu verdienen. Bitte füllen Sie das Formular mit Ihren korrekten Daten aus, so dass wir uns in dem Mitgliedsbereich näher unterhalten können. Geben Sie Ihre Daten jetzt ein und wir sehen uns dann dort! Hingekritzelte, unleserliche Unterschrift

Die Website des Reichwerdexperten hat sich – wenn man einmal davon absieht, dass sie auf eine andere Domain umgezogen ist – nicht verändert, so dass der alte Screenshot immer noch Stand dieses Beschisses widerspiegelt. Das gilt auch für den peinlichen Fehler in der Fußzeile.

Kyle Spamford – ich nenne ihn mal beinahe so, wie er sich selbst nennt – zieht es hingegen vor, mit anderen Methoden als mit seiner Reichwerdmethode reich zu werden: Er kassiert Affiliate-Geld von fragwürdigen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue, mit seiner Drecksspam angeworbene Kunden zutreibt. Was das über Nutzen und Wirksamkeit seiner automatischen Reichwerdmethode aussagt, überlasse ich der Denkfähigkeit meiner Leser.

Angebot 39

Freitag, 17. November 2017

Ich habe aber schon viel mehr davon bekommen… :D

Ein Freund von mir investierte frühzeitig in Uber aber kriegte Schiss und zog sein Geld nach ein paar Wochen wieder raus.

Schön für deinen Freund. Vor allem schön für deinen Freund, dass er Geld zum „investieren“ übrig hatte. Und, in was „investiert“ er jetzt, dein Freund? Doch nicht etwa in seine Psychotherapie?

Er hat gerade ausgerechnet wie viel er jetzt hätte, wenn er bei seiner Investition geblieben wäre.

Die Zahl?

€368.094,13

Er „investiert“ in gar nichts. Er schaut in die Vergangenheit und weint imaginiertem Gelde hinterher. Tja, wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Hasen gekriegt.

Verrückt, nicht wahr?

Bescheuert, nicht wahr?

Und, was willst du mir jetzt sagen, Spammer?

Es gibt eine neue Millionen-bringende Investitionsstrategie
die gerade auf der ganzen Welt bekannt wird.

Ach, du willst mir sagen, dass es jetzt Geld aus der Steckdose gibt. Für jeden. Und weil das schlecht zu der weinerlichen Geschichte von deinem dummen Freund passen würde, wenn du es so verkaufst, nennst du es eine „Investitionsstrategie“.

Dies ist deine Chance die Uhr zurückzudrehen und zu einem millionenschweren Investor zu werden so wie viele andere vor dir.

Die Empfänger deiner Drecksspam sollen sich mit deinem dummen Freund identifizieren und dir deshalb glauben. Und dann sollen sie…

Guck dir das Video hier an

…auf einen klicki klicki Link aus einer Spam klicken. Da muss man auch nix lesen. Das ist für Dumme. Da muss man nur hingucken. Und vor allem: Hinhören, während einem ein betrügerischer Idiot das Gehirnchen weichlabert und in beachtlichem Quasseltempo erzählt, dass mit Nichtstun und einem hokus pokus internet Geldmachprogramm voll automatisch und garantiert das Geld durch Handel mit Bitcoin aus der Steckdose quillt. Selbst, wenn man noch nicht einmal weiß, was Bitcoin ist.

Der Spammer wird natürlich nicht selbst damit reich, sondern kassiert lieber die Affiliate-Groschen von halbseidenen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zum Ausnehmen zutreibt.

Die aktuelle Website für den Beschiss sieht so aus:

Screenshot der betrügerischen Website

Einen Screenshot in Originalgröße habe ich zu Flickr hochgeladen. Dort kann man auch eine entzückende Fußzeile gut lesen…

Wichtiger Risikohinweis: Handel mit binären Optionen kann nicht nur erhebliche Vorteile generieren […]

…die klar macht, dass die betrügerischen Affiliate-Geschäftemacher noch nicht einmal die Mühe aufgewändet haben, ihre Mülltexte an den direkten Nachfolger ihrer Binäre-Optionen-Masche anzupassen. Denn wenn diese Verbrecher sich irgendeine Mühe geben wollten, könnten sie ja auch gleich arbeiten gehen.

Ausführlichere Anmerkungen zur Bitcoin-Masche habe ich in meinem Text vom 5. September dieses Jahres gemacht. Wer keine Lust auf den ganzen Text hat, hier nur ein Häppchen:

Die Kursschwankungen bei Bitcoin sind in ihrer Heftigkeit jenseits von Gut und Böse. Wenn die Währung eines beliebigen Staates derartige Kursschwankungen hätte, käme niemand auf die Idee, darin zu „investieren“ – und vermutlich würden innerhalb dieses Staates viele Geschäfte über kalkulierbarere Schwarzmarktwährungen laufen

Lasst euch bitte nicht die Gehirne weichlabern! Der gegenwärtige Bitcoin-Kurs (bei xe.com, denn den Kurs gibt es nicht) liegt bei 7.456 US-Dollar. Als ich meinen September-Text schrieb, lag er bei 4.425 US-Dollar. Die Kursschwankungen sind krank. Und nein, sie gehen nicht nur nach oben. Es ist nicht einmal absehbar, dass sie tendenziell weiter nach oben gehen, denn der gegenwärtige Kurs besteht beinahe nur aus Spekulation und kriminellen Transaktionen (etwa bei der Bezahlung von Erpressungstrojanern). Für normale Bezahlvorgänge ist Bitcoin gar nicht geeignet, da wegen einer ernst zu nehmenden Entwurfsschwäche von Bitcoin der Ressourcenverbrauch jeder, auch der kleinsten, Bitcoin-Transaktion in keiner verantwortbaren Verhältnismäßigkeit steht:

Jedes Mal, wenn du etwas mit Bitcoin bezahlst, wird dabei so viel Strom verbraucht, dass man 1,57 US-Haushalte für einen ganzen Tag lang mit Energie versorgen könnte

Das gilt momentan, also zu einer Zeit, in der Bitcoin weit davon entfernt ist, verbreitet zu sein und massenhaft im Alltag genutzt zu werden. Jeder zusätzliche Teilnehmer des Bitcoin-Systemes erhöht diesen Ressourcenverbrauch für jede einzelne Transaktion. Gar nicht auszudenken, was erst los wäre, wenn es nur eine halbe Milliarde Nutzer gäbe!

Von daher sind die Bitcoin-Kurse als rein spekulativ zu betrachten. Wer Geld übrig hat, kein ethisches Problem dabei empfindet und spekulieren will, der spekuliere! Im Gegensatz zu einer ehrlichen Runde Poker ist das ja erlaubt. Aber bitte niemals, niemals, niemals über die mit tollen Lügen beworbenen Abzockplattformen aus der Spam spekulieren! Denn diese halbseidenen Plattformen, die irgendwelchen Spammern Geld dafür zahlen, dass sie ihnen Kunden zutreiben, werden sich das ausgezahlte Geld zurückholen, und zwar von ihren Kunden, die sie von vorne bis hinten abzocken.

Bitcoin ist kein Geheimnis, und Lesen bildet. Außer, man liest in gläubiger Haltung seine Spam…

Bitcoin-Boom – 700 Prozent Gewinn

Samstag, 4. November 2017

Seltsam, mir kommt ja gar kein Spammer mehr mit den Binären Optionen, aber dafür gibt es um so mehr Spam vom Bitcoin-Reichwerdexperten… :D

Hallo,

Genau mein Name!

Wie funktioniert das ganze?

Fragst du mich?

Man überweist den Betrag (in BTC), den man investieren möchte und erhält nach einer Stunde schon die erste Zahlung.

Nein, du fragst mich nicht, denn du beantwortest die von dir gestellte Scheinfrage ja selbst. Es ist also eine abrakadabra Schlaraffenland-Maschine, in die man zehn Øre hineinwirft und die dann eine Stunde später zwanzig Øre auszahlt. Geld, das aus dem Nichts entsteht.

Warum sollte ich investieren?

Genau, warum sollte man bei einer so durchschaubaren, mit illegaler und asozialer Spam bekanntgemachten Betrugsmasche¹ auf die Idee kommen, sein Geld in so eine Schlaraffenland-Maschine zu werfen? Da müsste man doch ganz schön dumm sein, oder?

Deren Wachstum war einfach nur unglaublich und es ist eine wahrlich einmalige Gelegenheit.

Richtig, man soll es tun, weil es unglaublich ist und damit keinerlei Glaubwürdigkeit hat! Denn diese Spam richtet sich vor allem an Menschen, die ganz schön dumm und/oder leichtgläubig sind.

Die Trades sind erschreckend genau.

Und Spammer, was heißt das? :?:

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse.

Aber hey, das verstehe ich wenigstens: Ich brauche nichts zu wissen und nichts zu können. Es reicht, wenn ich mein Geld in eine erschreckend genaue Schlaraffenland-Maschine stecke und darauf warte, dass dafür hokus pokus Internet mehr Geld herauskommt. Der Spammer hat es ja gesagt. Das ist doch Grund genug, daran zu glauben.

Bei Fragen und Tipps stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Und der Spammer steht auch zur Verfügung. Aber bitte dazu nicht die Spam beantworten, denn der Absender ist gefälscht. Stattdessen…

Folge dieses Link und schau das Video an um die notwendigen Informationen zu erhalten.

…klicki klicki in die Spam machen und glotzi glotzi Video gucken. Ist auch nicht so anstrengend wie dieses Lesen. :mrgreen:

Nach vielen Weiterleitungen landet man schließlich bei der immer noch unveränderten betrügerischen und nur durch Spam beworbenen Website in der Domain bitcoinmillions (punkt) co, wo „Sven Hegel“ seine fantastische Geschichte vom Reichtum direkt aus der Steckdose erzählt.

Und das ist Sven Hegel Das Genie hinter dem Bitcoin Code -- Hi - ich bin ein ehemaliger Software-Entwickler bei einem großen Unternehmen, welches ich lieber nicht nennen würde. -- Ich habe eine Bitcoin-Trading-Software entwickelt die über €18.484.931,77 an Profiten in den letzten 6 Monaten eingebracht hat. -- Die Software macht Leute schneller zu Millionären als die ersten Investoren bei Uber, Facebook oder AirBnB. -- Wenn du selbst eine Million mit Bitcoin machen willst, guck dir das Video hier oben an um herauszufinden wie. -- Dein Freund, Sven Hegel

Die Website wurde in den letzten sechzig Tagen nicht verändert. In der Fußzeile ist immer noch von der vorherigen Betrugsmasche mit den „Binären Optionen“ die Rede. Wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen…

Grüße,
Martin Böhler

So viele verschiedene Namen, die unter dem immer wieder gleichen Bullshit in den Bitcoin-Reichwerdspams geschrieben werden.

PS: Ich würde sofort einsteigen / habe 0.05 BTC investiert und die erste Zahlung schon erhalten

Können diese Augen lügen? :D

Los schauen Sie selbst

Genau der gleiche Link wie weiter oben. Offenbar geht der Spammer davon aus, dass seine Zielgruppe nicht weiß, wie man zurückscrollt.

Informationen abbestellen

Dem Spammer mitteilen, dass die Spam ankommt, gelesen wird und sogar beklickt wird? Das würde Folgen haben, jeden verdammten Tag ein Postfach voll, eine dümmer als die andere.

© 2017 Bitcoin Trading | Alle Rechte vorbehalten

Spam mit deklariertem Copyright! Los, Spammer, verklag mich für mein Vollzitat! Ich möchte dich so gern mal näher kennenlernen, und einige Polizeibeamte beim LKA möchten das sicherlich auch. Es gäbe dabei also nur Gewinner… ;)

¹Die Reichwerdmethode funktioniert natürlich nicht. Der Spammer lebt auch nicht von seiner eigenen Methode, denn er weiß, dass seine Methode nicht funktioniert. Stattdessen lebt er davon, dass er fragwürdigen, halbseidenen und grenzkriminellen Bitcoin-Dienstleistern neue Kunden zuschleust und dafür Affiliate-Geld kassiert. Wer darauf reingefallen ist, wird von diesen Dienstleistern abgezockt. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie bei der früheren Binäre-Optionen-Spam und wie bei der noch früheren Casino-Spam. Bitte nicht darauf reinfallen!

Wie du in Bitcoins investieren kannst ohne dir die Finger zu verbrennen

Montag, 16. Oktober 2017

Übrigens, Spammer, ich will ja nicht pedantisch sein, aber: Als nativer Deutschsprecher würde ich in diesem Betreff nicht von „Bitcoins“, sondern von „Bitcoin“ schreiben. Generell verwendet das Deutsche bei Währungsbezeichnungen keinen Plural. Es heißt hier „Für eine Handvoll Dollar“ und nicht „Für eine Handvoll Dollars“, man spricht von „hundert Euro“ und nicht von „hundert Euros“ und man „investiert in Rubel“ und nicht in „Rubels“ oder gar „Rubelek“. Wenn der Plural verwendet wird, dann in einem abwertenden Tonfall oder in formloser Umgangssprache. Im deutschsprachigen Rotwelsch (zumindest in dem, den ich zu Ohren bekomme) ist ein solcher Plural ein dezentes, aber von jedem verständliches Zeichen dafür, dass über nicht-existentes Geld oder über Falschgeld gesprochen wird. Von daher ist dein Plural eine sehr unvorteilhafte Ausdrucksweise… sagte der Pedant. :mrgreen:

Ach, du weißt gar nicht, was ein Plural ist? Du willst nur spammen? Na, das merkt man aber auch. Die einen verbrennen sich die Finger, die anderen sind ein bisschen hirnverbrannt.

Die Nachrichten überschlagen sich mit Meldungen zu Bitcoins.

Ich weiß ja nicht, was für Nachrichten du so hörst. :D

Neuer Höchstpreis hier, neuer Rekord da.

Der Preis einer Währung – und für Bitcoin wird die gleiche Ausdrucksweise verwendet – heißt auf Deutsch übrigens „Kurs“.

Dir ist es schon fast peinlich, dass du nicht mal genau weißt,
was ein Bitcoin überhaupt ist und was du damit anfangen kannst.

Ansonsten bist du ein ganz großer Wisser, der sich in seinem aufgeblasenen Pseudowissen vor einen „Unwissenden“ wie mich hinstellt und mir erzählt, wie peinlich doch mein Unwissen sei.

Erst dachtest du, Bitcoins sind wieder so ein neues soziales Netzwerk,
bei dem du zehn Sekunden-Videos von dir hochladen musst.

Was, das gibt irgendwelche Webdinger, wo ich Videos hochladen muss? Mit welchem Mittel werde ich denn dazu gezwungen? :D

Aber komm, hier hast du auch mal ein Video von mir. Ich habe schon mitbekommen, dass das Hochladen von Videos nichts mit Bitcoin gemeinsam hat. Diese Einsicht habe ich mit jedem aufgeweckten Zwölfjährigen gemeinsam.

Mittlerweile weißt du aber, dass es irgendwas mit Geld und dem Internet zu tun hat.

Erfreulicherweise setzt du das dann doch bei deinen Lesern voraus. Warum du sie erstmal als dumme Idioten verspottest, die kein Internet haben und nicht zu jedem in ihr Leben hineinragenden Thema mit einer einfachen Websuche zuverlässige und weniger zuverlässige Informationen finden können, bleibt dein Geheimnis. Vermutlich willst du damit jemanden imponieren. Du wirkst dabei wie ein Clown. Wie ein schlechter Clown. Wie ein Clown, der so schlecht ist, dass es doch schon wieder zum Lachen reizt.

Und weil die Nachrichtensender nicht aufhören über Bitcoins Brennpunkte zur Primetime zu senden, willst du jetzt mal genau wissen was ein Bitcoin ist und wie man in Bitcoins investieren kann.

Ich finde es faszinierend, was für „Nachrichtensender“ du schaust, die da Brennpunkte senden. Jene, die mit einem bekannten, aus einem alten (und kaum noch bekannten) Rockstück entnommenen Jingle zuweilen eine Sendung namens „Brennpunkt“ nach ihrer „Tagesschau“ senden, sind es jedenfalls nicht. Die senden ihren „Brennpunkt“ nämlich nicht für Bitcoin, sondern, wenn es im Sommer mal Sommerwetter oder im Winter mal Winterwetter gibt. :mrgreen:

Bitcoins sind eine kleine Revolution.

Und, wurden schon ein paar Köpfe abgeschlagen? Oder willst du wieder nur Gehirne weichlabern, damit du sie besser auslöffeln kannst?

Und Revolutionen gab es seit der Einführung des Geldautomaten bei den Banken leider nicht sehr viele.

Ach nee, bei deinen „Revolutionen“ werden gar keine Köpfe abgeschlagen. Da werden einfach nur Tätigkeiten auf den Kunden verlagert, damit man Angestellte entlassen kann, um die Reichen noch reicher zu machen. Du bist aber ein ganz großer Revolutionär!

Die Bitcoins bringen endlich wieder frischen Wind in die angestaubte Finanzwelt.

Der Wind ist so frisch, dass diese staubige „Finanzwelt“ – das ist so ein Paralleluniversum voller Raffgier, Verknechtung und Betrug, das sich weiter von der Lebenswirklichkeit der Menschen entfernt hat als so mancher Planet unseres Sonnensystemes – ihn noch gar nicht mitbekommen hat.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Klausner

Moment, fehlt da nicht etwas?

Klicken Sie hier für die wichtigen Details

Ah, da ist ja der Click-here-Link. Und bei aller Revolution hat sich die hochnotpeinliche Website immer noch nicht verändert, nein, es wurden nicht einmal die gröbsten Fehler wie das zum aktuellen Betrug mit Bitcoin völlig unpassende Gefasel von „binären Optionen“ in der Fußzeile korrigiert. Nun gut, so muss ich auch keinen neuen Screenshot machen.

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, drücken Sie bitte auf diesen Link.

Nach dem Klicke-Klicke-Link kommt der Drücke-Drücke-Link. :D

© 2017 Alle Rechte vorbehalten

Voll mit Copyright, die Spam! Verklag mich, Spammer!

Sie werden dadurch ein Vermögen verdienen

Samstag, 14. Oktober 2017

Dass dieses Geld aber auch immer nur durch illegale und asoziale Spam weggeht! Scheint wohl niemand Interesse dran zu haben… :mrgreen:

Hallo,

Sie haben bestimmt schon vom unglaublichen Aufstieg des Bitcoin
gehört und davon, dass Sie jetzt reich wären, wenn Sie ihn vor ein paar Jahren gekauft hätten. Wie es scheint, haben einige Leute genau dies getan.

Diejenigen, die in letzter Zeit viel auf den Bitcoin gesetzt haben, haben nun ein digitales Äquivalent von Dagobert Ducks Vermögen. Es hat in der letzten Woche etwas geschwächelt, aber es besteht immer noch genug Luft nach oben, um weiter zu steigen…

Sie denken jetzt wahrscheinlich, dass Ihnen eine weitere Gelegenheit
entgangen ist … aber ich sage Ihnen, dass Sie damit falsch liegen.
Ich nutze momentan ein System, das stark vom Bitcoin profitiert, egal, ob er steigt oder
fällt. Ja, Sie haben richtig gehört … man kann nur gewinnen!
Sie müssen es selbst sehen, um es zu glauben.

Wenn Sie dort sein wollen, müssen Sie schnell sein.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg,
Thomas Klausner
Klick hier um mehr zu erfahren

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, drücken Sie bitte auf diesen Link.
© 2017 Alle Rechte vorbehalten

Der Click-here-Link – immer noch der dümmste Linktext aller Zeiten, der sich wirklich nur in Spams und Reklame findet – führt nach etlichen Weiterleitungen schließlich zur inzwischen dem Spamgenießer wohlvertrauten Website in der Domain bitcoinmillions (punkt) co. Dort erzählt nach wie vor „Sven Hegel“ seine unglaubliche Geschichte vom märchenhaften Reichtum direkt aus der Steckdose:

Und das ist Sven Hegel Das Genie hinter dem Bitcoin Code -- Hi - ich bin ein ehemaliger Software-Entwickler bei einem großen Unternehmen, welches ich lieber nicht nennen würde. -- Ich habe eine Bitcoin-Trading-Software entwickelt die über €18.484.931,77 an Profiten in den letzten 6 Monaten eingebracht hat. -- Die Software macht Leute schneller zu Millionären als die ersten Investoren bei Uber, Facebook oder AirBnB. -- Wenn du selbst eine Million mit Bitcoin machen willst, guck dir das Video hier oben an um herauszufinden wie. -- Dein Freund, Sven Hegel

Die Website wurde in den letzten 39 Tagen nicht verändert, und auch der peinliche Fehler in der Fußzeile – dort ist immer noch von der vorherigen Betrugsmasche mit den „Binären Optionen“ statt der aktuellen Betrugsmasche mit „Bitcoin“ die Rede – wurde seitdem nicht korrigiert. Von daher kann ich mir einen zweiten Screenshot ersparen. Wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen und brauchte nicht zu spammen.

Natürlich wird dieser Spammer nicht mit seiner angepriesenen Reichwerdmethode reich, sondern nimmt lieber Affiliate-Groschen von irgendwelchen halbseidenen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zuführt. Weiteres muss ich zum Funktionieren seiner Reichwerdmethode hoffentlich nicht sagen.

Also bitte nicht von irgendwelchen Bauernfängern übertölpeln lassen, wenn es gerade erstaunliche Kurssteigerungen beim Bitcoin gibt. Wer spekulieren will und dafür etwas Geld übrig hat, tue sich keinen Zwang an, ihr seid allesamt erwachsene Menschen! Aber wohlgemerkt: Das ist mit einem Risiko verbunden. Deshalb heißt es ja auch Spekulation.

Es ist endlich HIER!

Freitag, 6. Oktober 2017

Ist es Godzilla? Ist es das flauschige pink-lilafarben gepunktete Alien vom Planeten Xeyrdritzk (das „i“ ist bei korrekter Aussprache beinahe wie ein helles „ü“ zu sprechen, wenn man nicht durch seinen terristrischen Akzent auffallen möchte) mit der zischenden Vernichtungsstrahlpistole? Oder ist es…

Sie haben Probleme beim Lesen dieser E-Mail? Schau es dir in deinem Browser an

…ein Idiot von Spammer beim Versuch der Gehirnvernichtung, der in seine Spam reinschreibt, dass seine HTML-formatierte Spam eventuell so mies formatiert ist, dass sie nicht lesbar ist – und deshalb sein HTML auf einer Webseite empfiehlt, wenn man den Hinweis dann problemlos lesen kann. :D

Das Bitcoin Trading System auf das wir schon so lange warten hat endlich das Internet erreicht.

Ich habe jedenfalls nicht darauf gewartet. ;)

Der Typ hier nimmt nur noch ein paar Beta-Tester an.

Ach, der Typ schon wieder:

Und das ist Sven Hegel Das Genie hinter dem Bitcoin Code -- Hi - ich bin ein ehemaliger Software-Entwickler bei einem großen Unternehmen, welches ich lieber nicht nennen würde. -- Ich habe eine Bitcoin-Trading-Software entwickelt die über €18.484.931,77 an Profiten in den letzten 6 Monaten eingebracht hat. -- Die Software macht Leute schneller zu Millionären als die ersten Investoren bei Uber, Facebook oder AirBnB. -- Wenn du selbst eine Million mit Bitcoin machen willst, guck dir das Video hier oben an um herauszufinden wie. -- Dein Freund, Sven Hegel

Der ist ein ganz großer Reichwerdexperte für das Reichwerden mit Bitcoin und hat seine tolle Website in den letzten 31 Tagen immer noch nicht verändert. Und unten im Kleingeschriebenen ist immer noch seine vorherige Beschissnummer referenziert, weil er es auch nicht so mit der Sorgfalt hat, wenn er irgendwelche Gimpel abzockt, die ans quellende Geld aus der Steckdose glauben: „Mit binären Optionen zu traden kann viele Vorteile hervorbringen aber beinhaltet auch das Risiko teilhafte oder komplette Geldbeträge zu verlieren was von Investoren berücksichtig werden sollte“. Die kleinen Verschreiber im Zitat sind vermutlich schon seit Jahren drin, weil dieser angebliche „Sven Hegel“ genau weiß, dass jemand, der so genau liest, niemals sein Opfer werden kann. Und deshalb liest er dort selbst auch nicht mehr, so dass da immer noch von „Binären Optionen“ statt von „Bitcoin“ die Rede ist. Aber hauptsache, vom Reichwerden versteht er was! :mrgreen:

Übrigens lebt dieser mutmaßlich mehrfach beim Turing-Test durchgefallene Bratschädel nicht von seiner eigenen Methode, sondern davon, dass er von fragwürdigen bis halbseidenen Handelsplattformen für Bitcoin Affiliate-Geld kassiert, wenn er ihnen neue Kunden zutreibt. Warum macht er das? Sicherlich nicht, weil seine Reichwerdmethode wie angepriesen funktioniert.

Ich habe mich angemeldet und die Trades sind erschreckend genau.

Und, was heißt das?

Um dir eine Vorstellung zu verschaffen…

In den letzten drei Stunden habe ich €783,48 verdient.

Aha, Genauigkeit heißt, dass man Geld „verdient“. Schnell und einfach.

Ich weiß, dass sich das nicht nach viel anhört.

Aber wann war das letzte Mal das du €250 verdient hast…

mit nur ein paar Mausklicks?

Und deshalb soll der Empfänger gierig werden und auf einen Beschiss reinfallen. Der Absender nennt diesen Vorgang übrigens…

Das dachte ich mir…

…“denken“. :mrgreen:

Schick mir eine Nachricht wenn du dich angemeldet hast und sag mir
Bescheid wie viel du verdient hast!

Komm schon! Schnell, einfach und Mausklick in eine Spam, und schon kommt das Geld aus der Steckdose…

Freundliche Grüße,
Thomas Klausner

„Freundlich“ wie eine Lobotomie
Dein Binäre-Optionen-Bitcoin-Affiliate-Spambetrüger

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, drücken Sie bitte auf diesen Link.

Eine Spam ist kein „Newsletter“, sondern eine Spam. Illegal und asozial. Meist von Kriminellen versandt, manchmal aber auch von Unternehmen, denen es egal ist, wenn sie kriminelle Methoden anwenden. Wer auf den Link (oder auf irgendeinen anderen Link in dieser Spam) klickt, teilt den Absendern mit, unter welcher Mailadresse die Spam ankommt, gelesen wird und sogar beklickt wird. Das wird Folgen haben. Jeden verdammten Tag ein ganzes Postfach voll. Es ist nicht möglich, Spam abzubestellen. Wer es versucht, „bestellt“ damit noch mehr Spam.

Übrigens: Links werden jetzt gedrückt. Denn alles, was nur entfernt nach „Click here“ klingt, kommt durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurch. Solche Sprachstummel – und dieses hochnotpeinliche „drücken sie bitte auf diesen Link“ ist keine Spur besser – finden sich niemals in erwünschten Mitteilungen von richtigen Menschen, sondern ausschließlich in Überrumpelungsversuchen von Werbern und Verbrechern.

© 2017 Bitcoin Trading | Alle Rechte vorbehalten

Oh schön, mit proklamierten „Copyright“. Verklag mich doch für mein Vollzitat, Spammer. Ich würde mich sehr „freuen“, dich mal näher kennenzulernen. :evil: