Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „SEO“

Guest Posting Proposal from AnimusWebs

Freitag, 30. Juli 2021

Bei mir? Ja, bei mir darf man hinten lecken!

Hello,

Der Absender hat den Namen im Impressum nicht gefunden. Oder, in diesem Fall: Den groß geschriebenen Namen im Titelbereich der Website.

I hope you are doing well.

Die ausgedrückte Hoffnung, dass es mir gut geht, ist auf diesem Hintergrund ungefähr so warm wie flüssiger Stickstoff.

I am Darcey, Link building Team Leader at AnimusWebs.

Wenigstens kennt der Absender einen Namen für sich selbst. Und bei Anus Webs spammt der Teamführer noch selbst.

As I can see, you are offering guest posting on your website so I am interested to collaborate with you to increase the traffic on my site.

Wo hast du gesehen, dass ich Litfasssäulen für widerliche Werber ins Web gestellt habe? Das kann aber nicht auf einer meiner Websites gewesen sein.

Ich habe übrigens auch manchmal komische Träume.

Please confirm for me:

http://www.tamagothi.de/

Ach, du Honk von Anus Webs bist dir gar nicht so sicher und willst deshalb, dass ich dir das bestätige. Ich habe übrigens beim Überfliegen deiner Spam gesehen, dass du damit einverstanden bist, wenn man deinen Körper für brutale transhumanistische Umbauten verwendet. Ich sehe und höre keinen Widerspruch, das wird also stimmen. Moment, ich hole mal die Werkzeuge.

Does this website accept Casino link guest posting as well with do-follow links?

Nein. Das Einzige, was ich eventuell bewerben würde, wenn mir jemand Geld dafür gäbe, wären Produkte, von denen ich völlig überzeugt bin und die ich anderen Menschen gern empfehle. Diese Online-Abzockhöllen, deren „Spiel“ vom Betreiber beliebig und unentdeckbar manipuliert werden kann, gehören garantiert nicht dazu.

Aber hey, Darcey, du Web-Anus, vielleicht solltest du einfach mal ein bisschen zocken gehen. Während du dein Geld in erfreulich kaufkraftfrei angezeigte Zahlen verwandelst und diesen Zahlen beim Verschwinden zuschaust, kannst du wenigstens nicht spammen.

Let me know your interest, please.

Das klingt aber alles eher danach, dass du ein fürchterliches Interesse daran hast, für halbseidene Glücksspiel-Websites Links einzusammeln. Ich habe kein Interesse. Ich habe nur eine asoziale und illegale Spam von dir.

Looking forward to hearing from you.

Ich freue mich auf den Tag, an dem dein Grab ausgehoben wird.

Thanks,

Der abschließende „Dank für Nichts“ in seiner schleimigen Pseudohöflichkeit krönt die warme und professionelle Kommunikation eines unseriösen geschäftlichen Anliegens.

Darcey

Auf ein für geschäftliche Mail erforderliches E-Mail-Impressum wurde verzichtet, und die angebliche Anus-Webs-Klitsche hat nicht einmal eine verlinkte Website. Das einzige, was „die“ können und wollen, ist spammen, bis die Leitung glüht. Sie wollen sowohl Leuten wie mir das Postfach mit Müll zuspachteln, als auch dafür sorgen, dass die Suchmaschinen mit Spam manipuliert werden, damit Menschen nicht mehr das finden, was sie suchen, sondern das, was asoziale Spammer sie finden lassen wollen.

Geh sterben, Darcey!

Kannst dir ja eine Slotmaschine auf das Würmerloch stellen lassen!

Please reply

Dienstag, 20. Juli 2021

Abt.: Dummdreist und aufdringlich

Hello,

I‘m sure you are busy with something important.
I was just wondering if you received the email that I sent you a couple of days ago.

Can we chat about the next steps, please?

Best Regards,
Dan
Editor

––––––

Hello,

Ich bin sicher, Sie sind mit etwas Wichtigem beschäftigt.
Ich habe mich nur gefragt, ob Sie die E-Mail erhalten haben, die ich Ihnen vor ein paar Tagen geschickt habe.

Können wir uns bitte über die nächsten Schritte unterhalten?

Freundliche Grüße,
Dan
Editor

On Fri, Jul 16, 2021 at 1:55 PM, Daniel M <auronia@linkdoctor.pro> wrote:

Hello,

I hope you‘re doing well.

I‘d like to collaborate with you on a link insertion on your existing article for $10.

I’d like to add a paragraph with relevant anchor text but it will be added naturally and it won’t affect the tone of your blog.

I can send you the paragraph in the next email

Let me know what you think.

P.S: Keep up the awesome work on your site. I‘ve become a fanboy for your content 🙂

Regards,
Dan

––––––

Hello,

Ich hoffe dir gehts gut.

Ich würde gerne mit Ihnen an einer Link-Einfügung zu Ihrem bestehenden Artikel für 10 $ zusammenarbeiten.

Ich würde gerne einen Absatz mit relevantem Ankertext hinzufügen, aber er wird natürlich hinzugefügt und hat keinen Einfluss auf den Ton Ihres Blogs.

Ich kann dir den Absatz in der nächsten E-Mail schicken

Lass mich wissen was du denkst.

PS: Mach weiter so mit der tollen Arbeit auf deiner Seite. Ich bin ein Fanboy für deine Inhalte geworden 🙂

Grüße,
Dan

Don’t want emails from us anymore? Reply to this email with the word „UNSUBSCRIBE“ in the subject line.
Auronia.de, SVN GmbH, Enschedestr, 14, 48529, Nordhorn ,Germany
 

Don’t want emails from us anymore? Reply to this email with the word „UNSUBSCRIBE“ in the subject line.
Auronia.de, SVN GmbH, Enschedestr, 14, 48529, Nordhorn ,Germany
 

Hey, Dan,

du bist ja aufdringlich wie eine Schmeißfliege. Entweder hast du – wie so ein blauer, Scheiße fressender Brummer – gar kein Gehirn, oder du hast es wirklich sehr nötig, diesen Link zu setzen. So ein schöner Link. Ein Link von einem hirnlosen Spammer, der auf eine halbseidene bis offen kriminelle Dreckssite führt.

Und das soll ich meinen Lesern zumuten? Weil du mir zehn Dollar dafür gibst, dass ich die Intelligenz meiner eigenen Leser beleidige? Da müsste ich aber ganz schön blöd sein!

Wenn du was in dieses Web bringen willst, dann such mal nach preiswerten Webhosting! Das kostet gar nicht viel.

Ach, du weißt genau, dass sich für dein Geschreibsel mit hoher Keyworddichte und SEO-Links, mit denen du Google vollspammen willst, kein Toter interessieren würde? Deshalb brauchst du eine Website, die schon ein paar Leser und eine gewisse Reputation hat? Tja, dann bau dir doch eine auf! Oh, die ganze Mühe und Zeit willst du dann nicht mit solchen Schrottlinks im Klo runterspülen? Ich verstehe! 🤢️

Dan, jetzt weißt du, was ich denke. 🤬️

Ich hoffe, jetzt kannst du in Ruhe sterben. Tu das bitte! ⚰️

Mit schwäbischem Gruß! 👅️

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Gesponserte Veröffentlichung auf Ihrer Website.

Montag, 28. Juni 2021

Abt.: Müllmail eines kriminellen Müll-SEO

Von: Samantha Stone <samantha@getcity.net>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Von jemanden, den ich nicht kenne an die einzige Mailadresse aus dem Impressum, die jedes Spammchen auch mit dem miesesten Harvester einsammeln kann.

Dieser Müll kommt also bei jedem an, der seine Mailadresse auf seiner Website veröffentlicht hat.

Hallo! Ich habe Sie kürzlich wegen gesponserter Beiträge auf kontaktiert und keine Antwort von Ihnen erhalten. Können Sie mir bitte sagen, dass es möglich ist, Gastartikel auf Ihrer Website zu veröffentlichen und wie viel es kostet? Hast du vielleicht Richtlinien für solche Beiträge?

Warte auf deine Antwort.
Vielen Dank

Hallo, Winkewinke und Teletubbie schlafen gehn! Ich habe deine Mailadresse mit einem Harvester eingesammelt und spamme dich jetzt voll, weil du eine exquisit nichtkommerzielle Website betreibst. Das ist nicht meine erste Spam in dieser Sache, aber du reagierst ja nicht, deshalb spamme ich eben öfter. Das kostet mir ja weder Geld noch Nerven, sondern nur meinen Spamempfängern. Kannst du mir bitte sagen, ob du meine Mülltexte mit Links auf halbseidene bis offen kriminelle Websites auf deine Verantwortung unter deinem Namen veröffentlichst, wenn ich dir ein paar Klimpergroschen für diese unendliche Dummheit gebe? Ich bleibe bei diesen Machenschaften nämlich lieber schön anonym.

Hoffentlich antwortet diesmal jemand!
Mit Dankeschön für nix.

(Auf die Angabe eines in gewerblicher E-Mail erforderlichen E-Mail-Impressums habe ich auch leicht verständlichen Gründen verzichtet.)

Diese Spam wurde automatisch erstellt und ist deshalb ohne Gruß.

An die Werbeabteilung. Veröffentlichung eines Gastartikels auf der tamagothi.de-Website

Sonntag, 27. Juni 2021

Aber ich habe gar keine Reklameabteilung. Weil es hier gar keine Reklame gibt. Und übrigens niemals geben wird. Das liegt nicht daran, dass ich zu doof dafür bin, das liegt daran, dass ich die Belästigung von Menschen mit Reklame ablehne. Weil ich es unangemessen finde, die Intelligenz von Menschen zu beleidigen. Ich bin mir übrigens sicher, dass der Planet Erde ein schönerer, intelligenterer und sogar vernünftigerer Ort wird, wenn alle Werber im Schnellstkurs zu Astronauten umschulen und sich ohne Rückflugkarte auf die große Reise begeben. In diesem Sinne: Ad astra, Hirn- und Weltverpester! 🚀️

Von: karoline.richter@tangiplay.ru
An: Meine Kontaktmailadresse aus dem Impressum

Hui, da hat doch jemand wirklich ins Impressum geschaut und nicht den dummen Harvester machen lassen. Das ist selten. ✅️

Sehr geehrter Herausgeber,

Und hat sogar „meinen Namen“ im Impressum gefunden! Aber ganz genau mein Name ist das! 👏️

Dieser Schwachkopfgehilfe von Spammer ist so unfassbar dumm, der wird sich noch mal selbst in die Nahrungskette einreihen. 🤦‍♂️️

Wir sind daran interessiert, einen Gastartikel auf Ihrer Website zu veröffentlichen.

Wieso? Habt ihr keine eigene Website? Das ist auch gar nicht so teuer, eine eigene Website zu machen. Und schwierig ist es auch nicht. 😁️

Der Gastartikel entspricht vollständig dem Inhalt Ihrer Website.

Und, was soll ich denn damit? Inhalte, die vollständig dem Inhalt meiner Website entsprechen, habe ich schon. 🤣️

Wir senden den Artikel immer zur Genehmigung vor der Veröffentlichung und es ist möglich, Korrekturen vorzunehmen.

Wie, ihr wollt Vollzugriff auf dem Server, damit ihr euch da so richtig austoben und an mir vorbei beliebige Inhalte (bis hin zu Darstellungen sexuellen Kindesmissbrauchs¹) hochladen und veröffentlichen könnt, und ihr versprecht zu dieser unverschämten Forderung, dass ihr mir eure Beglückungsideen vorher kurz vorlegt? 😱️

Vor meinem Arsch ist auch kein Gitter! 🖕️

Kommt, ihr braucht nicht mich, ihr braucht einen richtigen Hoster. Da bekommt ihr genau diese Möglichkeiten. Ihr habt wohl noch nicht so viel Erfahrung mit diesem Online-Dingens. 🤡️

Kein Glücksspiel, Casino, 18+ usw.! Nur Rechtstexte und Links.

Nur Texte mit verlinkten Keywords, um die Indexer der Suchmaschinen zu manipulieren. Wie diese tolle E-Mail einer Spam-SEO-Klitsche schon zeigt, werden das ganz sicher keine Links auf Websites sein, die ich einem denkenden und fühlenden Menschen empfehlen würde. 🤢️

Und das soll ich machen? Im Lande der Linkhaftung? 💩️

Wenn möglich, wie hoch ist der Preis für die Veröffentlichung eines solchen Artikels?

Wenn ihr einen Vertrag mit einem Hoster macht und eure Dreckslinks auf eigene Verantwortung setzt, könnt ihr das für unter zwei Euro im Monat haben. So billig macht das niemand anders für euch. Woran könnte es nur liegen, dass ihr das nicht so preiswert machen wollt? 🤔️

Wir freuen uns auf Ihre Meinung und beantworten gerne alle Fragen.

Ich habe keine weiteren Fragen. Fresst eine Tonne Spam und sterbt. 😡️

Zu Ihren Diensten.

Na, dann leckt mal schön! 👅️

Mit freundlichen Grüßen

Karoline Richter
Tangiplay(dot)ru
Phone: +7920692■■■■
Skype: live:23bd955f4509■■■■

Oh, das ist aber eine feine Website:

Screenshot der Website dieser angeblichen SEO-Klitsche.

Ihr habt ja sogar eine Kollektion von Clipart-Grafiken rumliegen, die ihr auch noch in eine Website verbauen konntet. Das kann nicht jeder. 😁️

Leider wart ihr so beschäftigt mit den Grafiken, dass ihr keine Zeit mehr für die Inhalte hattet, so dass in der Fußzeile eurer tollen Website die folgende Angabe zu lesen ist:

© 2021 Your Company. All Rights Reserved. Designed by JoomShaper

Wie, ihr heißt gar nicht „Tangiplay“ oder „Helix 3″, sondern „Your Company“? Das ist eine lustige Firmierung! 🤣️

Gleich mal ins Impressum gucken, wie ihr wohl wirklich heißt. Oh:

Stay close -- Contact info -- SEOMRKT -- Address: 536 Virginia Dr. Metairie, LA 70001 -- SEOMRKT -- Email info@buildgo.com

Jetzt heißt ihr „SEOMRKT“. 🤪️

Ach, eure Spam habt ihr auch mit einem E-Mail-Impressum abgeschlossen. Das sieht aber ganz anders aus:

COSCG HK Limited
23/F B07 Hover Industrial Bld, NO26-38 Kwai Cheong Rd.1/2, Kwi Chung N.T., Hong Kong
Tel. (Chinese, English):
+86 139-2377-■■■■

Au mann! Mein Zwerchfell! 🤣️

Gesehen, gelacht, gelöscht. 🗑️

¹Das von Journalisten und Politikern immer wieder einmal benutze Wort „Kinderpornografie“ ist falsch. Pornografie wird von erwachsenen, einwilligungsfähigen Menschen hergestellt. Es handelt sich um Darstellungen sexuellen Missbrauchs, und das ist eine völlig andere Sache. Pornografie mag anrüchig sein, sexueller Missbrauch ist ein widerliches Verbrechen.

Business Accounting Software Solutions

Samstag, 26. Juni 2021

Mit diesem keywordhaften Namen wurde der Idiot mit IP-Adresse aus Großbritannien von seiner Mutter gestraft, der den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte, aber nicht dazu imstande war, ein Spamskript zu schreiben, dass nicht jedes unsichtbare Feld im Kontaktformular ausfüllt.

This gives a website web presence and it gives you a major advantage over your competition. There are always product demonstrations and distinctive displays unfold through Hamleys seven dynamic floors.
Taking a look at other company’s websites within a
particular niche field can clue you in to what’s being
actively searched for, and what’s not.

my website … Business Accounting Software Solutions

Kontextfreies Getexte ist kontextfrei.
Dummes Getexte ist dumm.
Spamkommentare sind Spam.
Diese Website ist viel besser als alles, was irgendwelche Spam-SEOs aus der Hirnhölle mit solchen Kommentarspams in Google nach oben bringen wollen.

Auf der Suche nach Sponsored Posts

Dienstag, 15. Juni 2021

Wie, ich soll euch Postings für eure Website schreiben, weil euch selbst nix einfällt? Warum macht ihr dann überhaupt eine Website? 🤣️

Ach so, es war bei euch mal wieder ein bisschen schwierig mit der deutschen Sprache, ich verstehe das, ich finde die auch immer ein bisschen schwierig. Ein guter Dolmetscher hilft übrigens sehr dabei, sich unmissverständlich auszudrücken. Google Translate eher nicht so. 🤖️

Bevor ich mich der Spam zuwende, ein persönliches Wort von mir.

Ein bearbeitetes Clipart-Bild dient hier als Platzhalter für ein Foto von SarahDas ist Sarah Blöd.

Niemand weiß, was im Leben von Sarah Blöd schiefgelaufen ist, dass sie so asozial, dumm und kriminell wurde. Sie hätte doch einfach irgendwas machen können. Aber Sarah hat sich entschlossen, Spammerin zu werden.

Nein, keine normale Spammerin, wie wir sie alle kennen. Deren Spam man einfach löscht und vergisst.

Sarah Blöd versucht, eine unvergessliche Spammerin zu werden. Nicht durch Intelligenz, sondern durch Blödheit.

Eine Spammerin von der Sorte, die nach ihrer ersten illegalen und asozialen Spam nicht genug hat, wenn keine Antwort bei ihr ankommt, sondern die dann noch eine zweite Spam schreibt, in der sie auf die erste Spam hinweist, auf die keine Antwort gekommen ist. Damit man endlich antwortet. Voller Enttäuschung, dass man auf ihre erste Spam mit einem äußerst unseriösen Angebot nicht mit einer Mail geantwortet hat, weil man Spam nun einmal nicht beantwortet, wenn der eigene IQ über der Raumtemperatur liegt. Und so entstand ihre zweite Mail, die „inhaltlich“ vollständig der ersten entspricht, so dass es sich auch nicht lohnt, dazu noch viel zu schreiben, denn es ist genau die gleiche Blödheit wie bei der ersten Spam.

Was mag bei Sarah Blöd nur schiefgelaufen sein?

Hat sie sich beim Popeln das Gehirnchen gequetscht? Stand die Schaukel zu nahe an der Wand? Ist ihr beim Trinken ein bisschen zu häufig der Klodeckel auf den Kopf gefallen? Wurde sie beim Spielen auf der Autobahn traumatisiert? Oder hat sie einfach nur einen angeborenen Dachschaden, der so groß ist, dass sie ihr Leben lang praktisch im Freien schläft?

Wir werden niemals mehr erfahren, was bei Sarah Blöd schiefgelaufen ist. Sie schreibt immer nur von SEO-wertigen Do-Follow-Links auf irgendwelche Bitcoin-Betrüger, die ohne derartige Spam niemand verlinken würde.

Wir sehen nur, wie erbärmlich Dummheit ist. Und auch das nur aus sicherem Abstand, wenn wir einen Blick in die erkannte und aussortierte Spam werfen:

Hallo (Website Domain),

Mein Name ist Sarah, ich arbeite für CCP Marketing und habe mich vor einigen Tagen bereits mit Ihnen in Verbindung gesetzt. Wir würden gerne wissen, ob Ihre Website gesponserte/bezahlte Artikel veröffentlicht? Wir bitten lediglich um einen Do-Follow link im Artikel. Auf unserer Website geht es um cryptocurrency/bitcoin. Welchen Preis können wir für die Veröffentlichung eines Artikels erwarten?

Hier sind einige unserer kürzlich veröffentlichten Artikel:

Tipps zum sicheren Bitcoin-Handel – https://www.homeandsmart.de/bitcoin-handel-tipps

Eine Anleitung für Anfänger in der Welt der Bitcoin-Investitionen – https://www.neustadt-ticker.de/164982/allgemein/eine-anleitung-fuer-anfaenger-in-der-welt-der-bitcoin-investitionen

Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Bitcoin-Handelsziele zu erreichen – https://www.isa-guide.de/isa-gaming/articles/213207.html

Bitcoin Mining mit dem Smartphone – Geht das? – https://www.rhein-wied-news.de/bitcoin-mining-smartphone/

Wir würden uns sehr darüber freuen, qualitativ hochwertige Inhalte zu Ihrer Website beitragen zu können.

Ich freue mich über eine baldige Rückmeldung.

(Wenn sie keine Emails mehr von mir erhalten möchten können Sie diese mit dem Button unten abbestellen.)

Herzliche Grüße,

Sarah

ccp .marketing

If you don’t want to receive emails like this from me, please let me know here.

Deshalb: Schreibt euch nicht ab! Werdet nicht wie Sarah Blöd!

(Immerhin verweist Sarah jetzt nicht mehr auf ihre Qualitätsartikel in der deutschsprachigen Epoch Times. Man freut sich ja auch schon über geringe Regungen des Intellekts.)

Kooperationsangebot

Mittwoch, 9. Juni 2021

Nein, ich „kooperiere“ nicht mit Spammern, sondern ganz im Gegenteil.

Von: Samantha Stone <samantha@getcity.net>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Diese Spam ist im Töpfchen für Sieger gelandet. 🚽️

Die Gammelfleisch-Adresse ist die einzige Mailadresse auf meinen Seiten, die man auch mit einem extrem primitiven Harvester einsammeln kann. Darüber steht: „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“. Es ist erstaunlich, wie viel Post man jeden Tag auf einer solchen Adresse erhält, wenn sie im Web verfügbar ist. 😉️

Ich hoffe, dass dieser Hinweis wenigstens ein paar Menschen etwas vorsichtiger macht, wenn es darum geht, irgendwo die eigene Mailadresse anzugeben, weil jemand Mailadressen sammeln möchte. Und nein, man muss auch keine Mailadresse angeben, um einen Download zu machen oder gar, um eine Website zu lesen, wie es zurzeit diverse Journalismusprodukte ihren Lesern erzählen. Irgendwo werden die Daten schon wieder herauskommen. 👎️

Hey, Samatha, du Versteinerte! 👋️

Hallo.

Das ist mal wieder genau mein Name! 🤗️

Ich suche Seiten für mein Publishing-Programm und fand sie sehr schön.

Du hast „mich“ sehr schön gefunden, aber du hast nicht das Impressum bei mir gefunden, so dass du mich besser als mit „Hallo“ anreden kannst? 🤔️

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich hätte deine E-Mail an den Autor einer privaten und exquisit nichtkommerziellen Website trotzdem gelöscht und vielleicht sogar darüber nachgedacht, wie ich dir eine möglichst teure wettbewerbsrechtliche Abmahnung für deine illegale Reklameform zukommen lassen kann. Aber so, mit einer „Hallo“-Anrede, ist klar, dass du ein asoziales Spammchen bist, das leider keine ermittelbare Anschrift hat, und vermutlich dabei hochkriminell. ☣️

Haben Sie Optionen wie das Posten von gesponserten oder Gastartikeln?

Nein. Aber ich habe einen Tipp für dich. Dafür brauchst du auch gar nicht zu spammen. 😉️

Dafür bin ich natürlich bereit zu zahlen.

Ein einfaches Webhosting, bei dem du jeden deiner „Artikel“ auf deiner eigenen Website veröffentlichen kannst, gibt es schon für deutlich unter zwei Euro pro Monat. 🎀️

Warum solltest du mir also mehr Geld bezahlen wollen? 🤡️

Könnte es etwa daran liegen, dass es sich um „Texte“ handelt, die nichts als dümmlich aufgeschäumte Reklame für halbseidene bis kriminelle Angebote sind? „Texte“, von denen du ganz genau weißt, dass sich kein Toter dafür interessieren würde? Oder „Texte“, die sich gar nicht an menschliche Leser richten, sondern an den Indexer von Google, damit Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern möglichst nur noch das, was Spammer sie finden lassen wollen? Und ich soll meine paar Leser mit so einem Strunz belästigen? Für eine Handvoll Geld, die du mir in einer Mail an „Hallo“ versprichst? So langsam wirst du spammendes Halbhirn aber mehr als nur ein bisschen beleidigend! 🤬️

Von der Linkhaftung in der Bundesrepublik Deutschland will ich gar nicht erst anfangen. 💸️

Bitte lassen Sie mich wissen, ob wir eine Zusammenarbeit aufnehmen können und geben Sie mir auch Ihre Artikel Bedingungen.

Wenn du meine so „schöne“ Website gelesen hättest, wüsstest du genau, dass eine derartige Anfrage völlig sinnlos ist und hättest darauf verzichtet. Aber du willst ja nicht lesen, sondern möglichst viele Leute mit deiner dummen, asozialen Spam belästigen, weil du so an den kleinen Bodensatz naiver, dumm-gieriger Menschen kommst, die es für eine gute Idee halten, für eine Handvoll Klimpergroschen zur Publikationsplattform eines Spammers zu werden. Man braucht ja nicht so viele aktive Synapsen, um zu bemerken, wie dumm diese Idee ist. 🧠️

Zumal ich mir sicher bin, dass du niemals bezahlen wirst. Du bist schließlich Spammer, du hast dich schon längst für das klar Illegale entschieden. Nicht zu zahlen ist billiger für dich, also wirst du es genau so machen. 💩️

Ich warte auf deine Antwort
Viele Grüße, Samantha

Wie immer auf Unser täglich Spam. 😁️

Und jetzt leg dich sterben! ⚰️

Dein dich genießender
Nachtwächter

PS: Ein bei gewerblicher E-Mail erforderliches E-Mail-Impressum fehlt in dieser E-Mail. Und die Klitsche von Samantha hat offenbar auch keine eigene Website, denn sonst hätte Samantha diese Website doch verlinkt. Die für die E-Mail verwendete Domain getcity (punkt) net

$ host getcity.net
getcity.net has address 185.68.16.63
getcity.net mail is handled by 1 aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt1.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt2.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt3.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt4.aspmx.l.google.com.
$ country 185.68.16.63
185.68.16.63 is from Ukraine (UA)
$ _

…führt zu einem Server aus der Ukraine. Ein eigener Mailserver wurde dort nicht aufgesetzt, stattdessen läuft die E-Mail über Google. Auf dem Server läuft allerdings ein Webserver, aber es gibt dort keine Website, sondern nur die Fehlermeldung, dass es dort (noch) keine Website gibt. Diese Spammer wollen nur auf den Websites anderer Leute schreiben. Die haben so viele tolle Artikel, die ich für sie veröffentlichen soll. Aber die wollen sie nicht selbst veröffentlichen.

Wer jetzt immer noch möchte: Guten Appetit! 🍴️

Auf der Suche nach gesponserten/bezahlten Artikeln

Sonntag, 6. Juni 2021

Nein, bin ich nicht. Ich schreibe die Texte für meine Websites noch selbst und lasse sie nicht von irgendwelche SEO-Spamklitschen verfassen. Tatsächlich ist das der Grund, weshalb ich eine Website habe: Um mich mitteilen zu können.

Hallo tamagothi.de,

Genau mein Name! 👏️

Mein Name ist Sarah und ich arbeite für ccp.marketing. […]

Für deinen Namen kannst du nichts. Aber das, was du tust, ist mehr als nur ein bisschen schämenswert. 🖕️

[…] Wir fragen uns, ob Ihre Website gesponserte/bezahlte Artikel veröffentlicht? […]

Wenn du einen Blick auf meine Website geworfen hättest, Sarah, du stinkende Spammerin, dann hättest du erstens im Impressum meinen Namen gefunden und müsstest mich nicht mit meiner Domain ansprechen, und zweitens hättest du dir diese Frage selbst beantworten können. 💡️

Geht aber nicht, denn du schickst diesen Text mit Spam an jede Domain, auf der du mit deinem Harvester eine Mailadresse einsammeln konntest. Das war zwar im meinem Fall diese sichtbar unappetitliche Mailadresse mit „gammelfleisch“, die man als einzige Mailadresse sogar mit einem ganz schlechten, von einem übermüdeteten Zehnjährigen rasch rausgerotzten Skript einsammeln kann, aber woher soll dein schnell zusammengefummelter Harvester das denn wissen? Die Websites, die du zu SEO-Spamschleudern und Reklamemaschinen für halbseidene bis kriminelle Angebote umgestalten willst, sind dir ansonsten völlig egal, einschließlich ihrer Leser und ihres Betreibers. Du bist eben eine asoziale und kriminelle Spammerin. Ich wünsche dir auch weiterhin einen gesegneten Appetit! 🍴️

[…] Wir bitten lediglich um einen Do-Follow Link im Artikel. […]

Das einzige, was für dich entscheidend ist, Sarah, das ist, dass der Google-Index manipuliert wird, damit Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern das, was Spammer sie finden lassen wollen. Und dann werden diese Menschen abgezogen und betrogen. Sarah, du stinkst! 💩️

Warum machst du nicht einfach selbst eine Website auf, Sarah? Das kostet rd. einen Euro im Monat, du musst niemanden fürs Veröffentlichen Geld anbieten und kannst nach Herzenlust Websites von Betrügern und halbseidenen Geschäftemachern in deinen höchstqualitativen Texten verlinken. Ach, du weißt genau, dass sich niemand für deine schnell aufgeschäumten Quatschtexte mit Google-Manipulationslinks interessiert und dass Google dieser Website niemals eine besondere Relevanz gibt? Ich verstehe. 🤢️

[…] Auf unserer Website geht es um Cryptocurrency/Bitcoin. […]

Wer hat denn eure – interessanterweise nicht verlinkte – Website geschrieben? Es waren doch nicht etwa die schon zum Tagesschau-Thema gewordenen Betrüger Sven Hegel, Steve McKay oder Silas Schmidt? 🔍️

Verglichen mit dem Sumpf der Bitcoin-Spekulation finde ich rückblickend die frühere Pest der Affiliate-Spam für Online-Spielhöllen geradezu seriös. Und ja, der Bitcoin-Kurs ist nur eine Spekulationsblase. Für seinen ursprünglichen und einzigen Zweck, nämlich als dezentrales Zahlungsmittel für den Alltag, ist Bitcoin nicht benutzbar und wird Bitcoin auch von niemanden mehr benutzt. Nicht einmal mehr von Elon Musk. Das ist ja auch kein Wunder, wenn man sich die Kursrisiken anschaut. Aber zum Ausgleich ist der Energiebedarf für eine einzige Bitcoin-Transaktion so hoch, dass die Menschheit besser eine Dyson-Sphäre um die Sonne errichten sollte, wenn in Zukunft nur noch mit Bitcoin bezahlt wird. Vom Klima will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Bitcoin ist gescheitert (und technisch bessere Lösungen sind längst verfügbar, werden aber von Journalisten nicht weiter erwähnt, weil die Journalisten noch nicht einmal Bitcoin so richtig verstanden haben). Der gegenwärtig immer noch sehr hohe Kurs wird ausschließlich von Spekulation, Erpressungen und illegalem Handel von Waffen, Drogen, kriminellen Dienstleistungen, Darstellungen sexuellen Kindesmissbrauchs¹ und dergleichen getragen. Jede Wette auf die zukünftige Kursentwicklung – und das ist der Handel mit dem vorwiegenden Ziel der Gewinnerzielung nun einmal – ist noch dümmer als ein Einsatz beim Roulette, bei dem man sich immerhin seine Gewinnerwartung vorher ausrechnen könnte, wenn man zur Bedienung eines dieser modernen Taschenrechner imstande wäre. 🎓️

Kleinanleger sind beim spekulativen Treiben übrigens das Kanonenfutter des Handels. Jemand muss ja die Gewinne der Gewinner bezahlen. 💸️

[…] Welchen Preis können wir für die Veröffentlichung eines Artikels erwarten?

Nehmt doch mal eine gute Websuchmaschine. 😉️

Da findet ihr aber nicht mich. Ich biete nämlich kein Webhosting an. 👐️

Hier sind einige unserer kürzlich veröffentlichten Artikel:

Tipps zum sicheren Bitcoin-Handel
https://www.homeandsmart.de/bitcoin-handel-tipps

Wer kontrolliert den Preis von Bitcoin?
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/verbraucher/wer-kontrolliert-den-preis-von-bitcoin-a3498841.html

Eine Anleitung für Anfänger in der Welt der Bitcoin-Investitionen
https://www.neustadt-ticker.de/164982/allgemein/eine-anleitung-fuer-anfaenger-in-der-welt-der-bitcoin-investitionen

Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Bitcoin-Handelsziele zu erreichen
https://www.isa-guide.de/isa-gaming/articles/213207.html

Bitcoin Mining mit dem Smartphone – Geht das?
https://www.rhein-wied-news.de/bitcoin-mining-smartphone/

So so, „Bitcoin-Investition“ und „Handelsziele“. Keine weiteren Fragen! Moment, wo veröffentlichst du deine Texte, Sarah? In der deutschsprachigen Epoch Times? Weia! Ich zitiere mal aus dem Psiram-Wiki: „Die deutschsprachige Ausgabe der Epoch Times ist Verbreiter mehrerer Verschwörungstheorien. So verbreitete man Theorien zu einem angeblichen Kalergi-Plan, einer Abschaffung christlicher Völker Europas, der von der Epoch Times Nikolaus Coudenhove-Kalergi zugeschrieben wird. Auch die absurde Theorie der Chemtrails wird als scheinbar erwiesen dargestellt. Nach Angaben der Epoch Times sollen die USA auch über eine große und streng geheime Flotte an Weltraumkriegsschiffen verfügen, die die Erde umkreisten, um „illegale Außerirdische“ zu bekämpfen, offenbar in Analogie zu Migranten“. In so einem Umfeld Tipps zur „Geldanlage“? Zu deiner Zielgruppe habe ich jetzt auch keine weiteren Fragen mehr. 😁️

Wir würden uns sehr darüber freuen, qualitativ hochwertige Inhalte zu Ihrer Website beitragen zu können.

Och nö, Sarah, schreib mal weiter deine „hochwertigen Inhalte“ für die deutschsprachige Epoch Times! 👋️

Ich freue mich über eine baldige Rückmeldung.

Gern doch. Aber nur im Spamblog. Denn da gehörst du hin, Spammer! 🖕️

Herzliche Grüße,

Sarah

Wenn das dein Herz war, möchte ich den Arsch nicht mehr kennenlernen. 🖤️

ccp.marketing

Givatayim, Israel

Übrigens: Auch in Israel ist Spam klar illegal, und auch in Israel gibt es bei gewerblichen Mails etwas höhere Anforderungen an ein E-Mail-Impressum als diese flugs hingeschmierten Zeilen. Außerdem kam die Spam gar nicht aus Israel, sondern aus den USA. Oder sind diese Israelis jetzt endlich so imperialistisch geworden, wie mir von anderen immer erzählt wird und haben einfach die USA eingenommen und ihrem Staat einverleibt. Ich finde es ja bemerkenswert, wie die Armee des von militanten Feinden umgebenen Staates Israel den Staat erhalten kann, aber für so groß, dass sie es mit der größten Armee der Welt aufnehmen kann, habe ich sie dann doch nicht gehalten. 😂️

Und eines noch: Ich finde es immer lustig, wenn irgendwelche Phatasiefirmen aus meiner Spam alle möglichen Websites verlinken, nur nicht die eigene. Jede Unternehmung, die Wert auf Geschäftskontakte legt, macht es ziemlich genau anders herum. Aber wie soll ein SEO-Spammer für Bitcoin-Betrüger das denn wissen können? 🤣️

If you don’t want to receive emails like this from me, please let me know here.

Nein, ich habe hinten auch kein Gitter davor. 👅️

Meint dein dich „genießender“
Nachtwächter

¹Ich lehne es ab, dafür das völlig und vorsätzlich irreführende Journalisten- und Poltikerwort von der „Kinderpornografie“ zu verwenden. Pornografie wird von einwilligungsfähigen, erwachsenen Menschen freiwillig hergestellt. Kinder werden hingegen nach Anwendung von Gewalt oder psychologischer Manipulation sexuell missbraucht.