Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Spamflut“

Kommentarspam-Splitter

Dienstag, 7. Mai 2024

Mit Stable Diffusion generiertes Bild: Zeichnung einer tanzenden, schwarzblau bekleideten jungen Frau.Hach, es war ja zwischendurch so eine schöne Zeit im Spameingang. Vor einigen Monaten scheint jemand ein größeres Botnetz gepwnt und ausgeknipst zu haben, und auf einmal war schlagartig ein bisschen Ruhe. Nicht nur im Mailpostfach, sondern auch im Kommentarbereich der Blogs. Aus den alltäglichen rd. 1.500 versuchten Spamkommentaren pro Tag hier auf Unser täglich Spam wurden rd. 120, und unter diesen gab es auch öfter mal Spam in Handarbeit. Ja, Handarbeit! Markieren, Kopieren, Einfügen, Absenden. Meistens aus dem bettelarmen Benin, wenn die IP-Adresse nicht durch ein VPN verschleiert wurde (Geoblocking ist sinnlos geworden), manchmal aber auch aus Nigeria, Indien und aus der gequälten Ukraine. So etwas ist schwierig zu filtern, vor allem, wenn die Texte dann auch noch mit angelernten neuronalen Netzwerken generiert werden. Da kamen dann auch hin und wieder mal ein paar Spams durch. Es ist halt manchmal schwierig, alles so abzuwägen, dass man wenig Aufwand hat, dass Kommentieren niedrigschwellig möglich ist und dass Spam sicher aussortiert wird.

Aber wie ich eben gerade (um 7:15 Uhr) zu meinem Missfallen gesehen habe, schwillt der Strom der Kommentarspam wieder an und eine Flutwelle bildet sich:

Grafische Darstellung der Entwicklung des Kommentarspamaufkommens in den letzten dreißig Tagen, mit einem Anstieg innerhalb der letzten Woche und einer deutlichen Spitze für den gestrigen Tag. Der heutige Tag steht bereits um 7:15 Uhr morgens auf dem Niveau, das zuvor die Spamlast ganzer Tage war.

Den Kommentarspammern steht also scheinbar mal wieder ein preiswertes Botnetz zur Verfügung, und sie benutzen es auch. Da ist es doch interessant, sich anzuschauen, was für einen Mitteilungsdrang diese neuerliche Flut von Kommentarspam entfaltet, oder? Also flugs mal reingeschaut, ist ja nur Spam!

Mit Stable Diffusion generiertes Bild von schlammverschmierten Frauen, die einen schlammigen Hügel hochlaufen, dazu der Text: Und hinein in die Kommentarspam!

Oh, das ist ja gar kein Botnetz. 😲️

Stattdessen kamen 448 „Kommentare“ von der gleichen IP-Adresse eines türkischen Hostingunternehmens – nein, diesmal nicht die Klitsche mit der tiefblickenlassenden Anmerkung im Whoiseintrag, sondern ein seriöserer Hoster, der wohl nicht so häufig mit der türkischen Justiz zu tun bekommt und hoffentlich auch Vorkasse genommen hat – allesamt über ein schlechtes und fehlerhaftes Spamskript abgesetzt.

Und es ist gar nicht so viel Neues, es geht fast immer um so genannte „Nahrungsergänzungsmittel“ mit angepriesenen medizinischen Vorteilen, für die eine ganze Flut von SEO-Spams mit Links auf diverse Websites abgesetzt wurde.

Hier meine große Auswahl der kleinen Textkunst vom Donnerbalken des Gehirnes – bei der ich versuche, wenigstens jede der Quatschmarken für die spambeworbene Quacksalberei einmal zu erwähnen, und das wird eine etwas größere Liste:

Aber keine Sorge, dieser Spammer kennt sich nicht nur vortrefflich mit Quacksalbereien gegen allerlei Zipperlein, leidige Monatsbeschwerden, schlaffe Pimmel, Harndrang, geringe Muskelmasse, Haarausfall, Pickel, nervigen Tinnitus, alternde Haut, Diabetes und wabbernde Wampen aus, er macht auch in technischem Support übers Web. Der kennt sich halt mit allem aus! Und zwar so richtig pralle gut und kompetent! 😁️

  • Name: EasierWWW
    Homepage: https://easierwww.com/

    Kommentar:
    Easier WWW is a leading technology site that is dedicated to produce great how-to, tips and tricks and cool software review. https://easierwww.com/

  • Name: Axget
    Homepage: https://axget.com/

    Kommentar:
    Find the latest technology news and expert tech product reviews. Learn about the latest gadgets and consumer tech products for entertainment, gaming, lifestyle and more. https://axget.com/

  • Name: WeJiJ
    Homepage: https://wejij.com/

    Kommentar:
    WeJiJ is here to help get you the best gaming setup, gaming PC and guide you through the games you like to play with news, reviews and guides. https://wejij.com/

Das einzig Gute daran: Weil es immer über die gleiche IP kommt, ist das Blocken sehr einfach. Vielleicht hätte dieser Körper- und Computerquacksalber aus der Spamhölle mal seine eigenen „führenden Technologieseiten“ lesen sollen, um zu kapieren, dass das eine kleine Schwäche seiner ihm sehr schlau erscheinenden Idee sein könnte. 😅️

Aber hey, vielleicht kennt er sich ja mit den Gesundheitsthemen ein bisschen besser aus. ⚰️

Natürlich richtet sich diese ganze Spam erst in zweiter Linie an richtige, menschliche Leser und in erster Linie an Suchmaschinen. Insbesondere Google ist unter der Last solcher SEO-Spam inzwischen so vollständig zusammengebrochen, dass es für viele lebenspraktisch relevante Suchen unbrauchbar geworden ist, weil man auf der ersten Seite zu seinem Suchbegriff nur noch die Ergebnisse solcher Spam findet. Von daher kann ich nur dringend empfehlen, eine andere Websuchmaschine als Google zu verwenden. Da hat man zwar auch ein gewisses Problem mit den Folgen derartiger Spam, aber die Spammer optimieren ihre Kampagnen nun einmal für Google und überwachen hauptsächlich dort ihren Erfolg – denn sie können sich ja, genau wie Google selbst, darauf verlassen, dass sehr viele Menschen niemals die Standardsuchmaschine ihres Webbrowsers verändern. Obwohl das sehr einfach wäre. Man muss dafür nur klicken können. Vermutlich haben viele Menschen in ihrem schulisch und journalistisch hergestellten digitalen Analphabetismus Angst davor, dass „das Internet nicht mehr funktioniert“, wenn sie etwas an den Einstellungen verändern. Ganz schön bitter! Außer für Kriminelle, versteht sich. Und für Google, die größe Reklame- und privatwirtschaftliche Überwachungsunternehmung der Welt.

Wie man die Standardsuchmaschine im Webbrowser verändert, habe ich schon vor rd. einem Monat mal erklärt. Deshalb werde ich es hier nicht noch einmal wiederholen. Macht es einfach!

Und ansonsten: Nahrungsergänzungsmittel, die mit irgendwelchen gesundheitlichen Wirkungen beworben werden, sind immer sinnlos und fast immer reine Quacksalberei. Hier braucht (beinahe) niemand eine Ergänzung seiner Nahrung. Hier hat (beinahe) niemand Mangelerscheinungen. Ganz im Gegenteil. Zum Glück. Obwohl sich die Lebensmittelindustrie mit ihrem hochverarbeiteten (und deutlich überteuerten) Industriefraß alle Mühe gibt, das zu ändern. Wer mir nicht glaubt, weil ich nur so ein dahergelaufener Blogger bin, der gar vieles im Web behaupten kann, gut so: Einfach mal einen richtigen Arzt fragen! Aber auf keinen Fall einen Apotheker fragen, denn die leben vom Verkauf solcher Mittel. Ihr würdet ja auch nicht einen Handyverkäufer danach fragen, ob ihr wirklich ein so genanntes „Smartphone“ braucht, weil ihr wisst, dass der euch von vorne bis hinten belügen wird, um euch ein völlig überteuertes Gerät anzudrehen. Weil er davon lebt. Beim Apotheker sieht es nicht anders aus. Nur die Abzockerpreise sind noch eine ganze Größenordnung schlimmer… zumindest in der Bundesrepublik Deutschland.

ラブドール 中古

Freitag, 3. Mai 2024

So – der Computerübelsetzer meines Vertrauens sagt mir, es heiße „Gebrauchte Sexpuppe“ – nannte sich der Kommentator mit seinem schlechten und fehlerhaften Spamskript und seiner IP-Adresse aus… nein, nicht aus Japan, wie der Name vermuten lässt… der „Volksrepublik“ China, der heute morgen um 10:08 den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte, aber an seiner eigenen technischen Unfähigkeit scheiterte:

if you want get a cheaper to get begin your fantastic sexlife with dolls, Then TPE doll are going to be Great selection for you

Ich wünsche diesem SEO-beflissenen Spammer von ganzem Herzen nach seinem günstigen Einstieg in sein fantastisches Spamleben mit Puppen, dass er danach nur noch seine Puppen vollspammen will. Damit wäre uns nämlich allen gedient.

Mit Stable Diffusion generiertes BildDenn diese etwas gruselige SEO-Puppe aus der Spamhölle hat sich natürlich nicht auf einen einzigen Kommentar beschränkt, sondern schwallartig in die dafür vorgesehene Pforte des Blogs ejakuliert, nur um immer wieder recht einseitig ausgewählte japanische Begriffe mit seiner nicht empfehlenswerten Website in der Domain kireidoll (punkt) com zu verlinken. Natürlich jedesmal völlig ohne jeden Bezug zum kommentierten Text, es ist ja Spam. Es ist nicht für Leser gedacht, sondern für die Suchmaschinen, also muss es doch nicht für Leser sinnvoll aussehen. Hier nur ein paar weitere, völlig willkürlich herausgepickte Beispiele der Kommentarfreude dieses Puppengehirnes mit angeschlossenem schlechten Spamskript:

  • Name: ラブドール
    Übersetzung: Sexpuppe

    Kommentar:
    Legal and Ethical Things to consider: Familiarize your self Using the laws and rules regarding the possession and usage of adult dolls close to you.

  • Name: ダッチワイフ
    Übersetzung: Holländische Frau

    Kommentar:
    slipped on multiple sneaky patches of spilled silicone lube, and actually torn my rotator cuff during a pornographic wrestling match (I received workers compensation for the latter injury).

  • Name: ラブドール おすすめ
    Übersetzung: Sexpuppenempfehlung

    Kommentar:
    If you can find the G-spot, the Skene’s isn’t far off. The problem? You won’t be able to actually know if you‘re touching it.

  • Name: ラブドール 通販
    Übersetzung: Sexpuppenversandhandel

    Kommentar:
    and Bunga Melur, an oil for stimulating the flow of love. At the end of the massage (during which we both fell into deep, deep sleeps),

  • Name: 海外 せっくす
    Übersetzung: Sex im Ausland

    Kommentar:
    You can read the whole fascinating story of her life as a sex worker here.I‘ve had a strange fascination/obsession with masturbation sleeves ever since I went to an oral sex tips class in New York’s Soho neighborhood.

Nein, das sind bei weitem nicht alle. Ich habe davon noch viel mehr. Nur Abwechslung gibt es in diesen Kommentaren nicht so viel.

Wolfgang Berg

Freitag, 12. April 2024

Perlen der täglichen Kommentarspam

Wolfgang Berg: So nennt sich der Hirni mit seinem schlecht gemachten Spamskript, seiner immer gleich bleibenden deutschen IP-Adresse eines VPN-Anbieters, seiner angegebenen Homepage bundestag (punkt) de und seiner Mailadresse bei GMail, der seit einigen Tagen Kommentardurchfall hat und immer wieder den gleichen Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen will – und sich überhaupt nicht davon beirren lässt, dass alle Kommentare direkt im Müll landen und niemals erscheinen. Oder besser gesagt: Sein Spamskript lässt sich nicht davon beirren und spammt einfach weiter. Immer wieder und wieder und wieder den gleichen Text:

Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Nein, nicht nur so zehnmal oder fünfzigmal. Flutartig.

Was er damit sagen will? Keine Ahnung. Er setzt ja nicht einmal einen Link. Das ist einfach nur völlig sinnlose Spam. Wenn das der Ruhm unseres Landes ist, will ich Schmach und Schande jedenfalls nicht mehr kennenlernen.

Was er damit wohl bezweckt? Keine Ahnung. Vermutlich ist er vor Ruhmsucht seines Landes schlicht zu doof geworden, um sich eine lokale Testumgebung für sein Spamskript aufzubauen und lässt sein Gestrokel deshalb einfach auf das Internet los. Aber immerhin, ich bin nicht der einzige, dessen Blog dieser Honk so eifrig, penetrant, massenhaft und erfolglos mit seiner Spam vollmachen will. Und er scheitert auch andernorts. Ein sehr positives Ergebnis, das dazu beiträgt, die Beziehungen im globalen Internet zu stärken.

In diesem Sinne möchte ich mich aufrichtig für den hier von mir verbauten Spamfilter entschuldigen, der so einen dummen Müll einfach wegmacht. Liebe Grüße, und die besten Wünsche für deinen weiteren Lebensweg, Wolfgang! Deinen Berg von Spam brauche ich ja nicht mehr selbst zu löschen.

sklep online

Dienstag, 12. März 2024

So nennt sich – unter anderem – die unterbelichtete Gestalt mit ihrer sporadisch wechselnden IP-Adresse aus den USA und ihrem kaputten Spamskript, die gerade ganz viel Spamdurchfall hat und alle paar Minuten einen „Kommentar“ hier auf Unser täglich Spam absetzt. Solche Kommentare wie diese hier:

  • Name: sklep online
    Homepage: velorian.top

    Kommentar:
    Wow, awesome blog format! How long have you been blogging
    for? you make blogging look easy. The full look of your site is wonderful, as smartly as the content!
    You can see similar here sklep internetowy

  • Name: ecommerce
    Homepage: zabawka.shop

    Kommentar:
    Wow, marvelous weblog structure! How long
    have you ever been blogging for? you made running a blog glance easy.
    The whole look of your site is fantastic, let alone the
    content! You can see similar here sklep internetowy

  • Name: sklep online
    Homepage: 69hub.pl

    Kommentar:
    Wow, wonderful weblog layout! How lengthy have you ever been running a blog for?
    you make running a blog look easy. The total
    glance of your web site is excellent, as smartly as the content!
    You can see similar here ecommerce

  • Name: sklep
    Homepage: 69hub.pl

    Kommentar:
    WWow, fantastic weblog structure! How lengthy have you been running
    a blog for? you made blogging look easy. The entire look of your site is great, as well as
    the content material! You can see similar here sklep

Und so geht es weiter. Alle zehn Minuten. Ein weiterer Kommentar, aber kein neuer. Das für Spammer sehr Erfreuliche, wenn man einfach nur das Design des Blogs lobt und nur im allerallgemeinsten Ton auf die Inhalte eingeht, ist, dass man sich nicht so viel Mühe geben muss. Und in der Tat: Mit der Mühe hat es dieser Typ mit seinem Spamdurchfall nicht so. Aber das merkt man ja schon an seinem kaputten Spamskript.

Aber hauptsache, mit Webshops und E-Commerce kennt er sich aus! 😁️

Aber am 5. Februar hat er sogar noch ein anderes Angebot gehabt, bevor er eine längere Pause machte und vermutlich sein Spamskript ein bisschen überarbeitete:

Name: sklep online
Homepage: shoponthe.top/sklep

Kommentar:
It’s very interesting! If you need help, look here: hitman agency

Ob der von einer Agentur angebotene Killer wohl auch Spammer umbringen würde? Oder ob es genau so ein Betrug ist? Ich weiß es nicht… aber man kann halt schlecht zur Polizei gehen und dort aussagen, dass man einen Auftragsmörder gedungen hat und der sich einfach mit dem Geld aus dem Staub gemacht hat. 🤭️

alexisms5

Donnerstag, 29. Februar 2024

So nennt sich der Kommentarspammer mit seiner IP-Adresse aus Panama und seinem ziemlich kaputten Spamskript, der gestern abend um 21:03 Uhr den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte, aber an seiner eigenen technischen Unfähigkeit gescheitert ist:

How to break free from porn addiction seeking solace nyc
http://harley-dean.live.mature-porn■■■■■

medical porn free vid frech porn movies viviane brunieri porn ol faithful porn video hampster porn daughter and father sex

[Ich habe die vollständig angegebene URI hier und in weiteren Zitaten gekürzt.]

So so: „Wie man sich von der Pornosucht befreit, Trost in New York sucht“. Als ob es in einer brummenden, irren Stadt wie New York noch irgendeinen Trost gäbe, nachdem die Lobotomie kürzlich ein bisschen aus der Mode gekommen ist.

Mit einem lecker Kräuterlikör gegen Alkoholismus befreit man sich natürlich vom Alkoholismus, und mit Pornos von dieser erschröcklichen Pornosucht. Womit denn auch sonst? Oder, um es mit „alexisms5″ zu sagen: Mit medizinischen Pornos, kostenlosen Videos, franzöischen Rubbelfilmen, Pornos mit irgendeinem mir unbekannten Namen, guten alten Pornos, Hamsterpornos und Sex mit der Tochter und ihrem Papa.

Dieser Honk hat natürlich nicht nur einen Kommentar abgelegt, sondern eine ganze kleine Sintflut. Die IP-Adressen sind über die ganze Welt verteilt, die verlinkten Websites liegen in allen möglichen Domains, damit die Spamfilter auch ja nichts lernen können, aber die Machart der Spam ist immer wieder gleich, und mit variablen Interessensgebieten kann der Spammer auch nicht dienen – und es ist immer wieder das gleiche, ziemlich kaputte Spamskript, mit dem dieser Hirnstummel alle seine weiteren Bemühungen ad absurdum führt. Für Genießer und als wirksames Mittel gegen die Spamsucht hier ein paar Ausflüsse aus den trostlosen Ödländern des Schädelvakuums dieses Idioten, in zeitlich absteigender Reihenfolge:

  • Name: mabelrb3
    IP-Adresse: aus Deutschland

    Do more with ai the 10 best chatgpt plugins and how to
    http://mika.android-sexy-silk-suit■■■■■

    vintage porn mag first hand johnas brothers gay porn free porn black gay sites free shemale solo porn bouncing porn

  • Name: tammiwh9
    IP-Adresse: aus Österreich

    Top 20 unbelievable list of celebrity leaked nudes lustfel
    http://adults-only.resorts.rapid.tiktok■■■■■

    dialy porn proposal worlds sickest porn words starting with porn five men on one girl porn free arab hot xxx porn movies

  • Name: susannerp2
    IP-Adresse: aus Deutschland

    Gay horse excellent active horse fucking man and cumshot in
    http://beach-massage-32.bit-porn■■■■■

    jada fire new porn dirty filthy porn search st clopud amateur porn beserk porn muscular women nude porn

  • Name: jeanniegl60
    IP-Adresse: aus Österreich

    Free pizza delivery boy porn gay videos at man porn
    http://androidsexybacksongskids■■■■■

    the youtube of porn video box directory porn chrerrokee ponr video websites tranny porn powered by phpbb african porn penis massage pics

  • Name: rogerkm3
    IP-Adresse: aus Deutschland

    Young porn pics and movies sorted by niches on ergosites porn
    http://publichardcore.sexandthecityseason1episode10■■■■■

    rating gay porn site 2 girls 1 cup wierd porn black home videos porn xxx porn movies titles lesbian sleepovers porn videos

  • Name: pansyjm10
    IP-Adresse: aus Deutschland

    Interracial porn big black cock free cuckold videos
    http://luna.star-red-dress.free-dor-porn■■■■■

    roger 70 s porn actor photos cartoon comics porn xxx lacey rock of love porn celebrety porn videos porn star candidate

  • Name: tracielt5
    IP-Adresse: aus den USA

    Feminist friendly porn sites for women sex positive porn list allure
    http://kira.noir.taylor-allwood■■■■■

    porn threesome videos pipe porn tiube former porn actress speaking against porn 3d cp porn hot bbw teen porn pics

  • […]

Ich könnte da noch viel mehr zitieren. Aber die deutlich eingeschränkten Interessensgebiete dieses Spammers und die grundsätzliche Bauart seiner Spams dürften schon klargeworden sein. Zurzeit habe ich alle zwanzig Minuten einen seiner Versuche, und dank verantwortungsvoller Empfängnisverhütung sind es erfreulich unfruchtbare Versuche. Dass die in solchen Spams verlinkten Websites das reinste Gift sind, brauche ich hoffentlich nicht weiter zu erläutern. Wer da mit großem, gutdurchbluteten Schwellkörper hingeht, weil das Hirn gerade zu wenig Blut abbekommt, wird auf jede nur mögliche Art Schadsoftware angedreht bekommen. Zum Glück gibt es jede Menge freiverfügbarer Pornografie an sichereren Stellen im Internet.

Denen, die glauben, dass Geoblocking eine brauchbare Methode zur Abwehr von Spam in Webformularen aller Art sei, kann ich versichern, dass sich die IP-Adressen über die gesamte zivilisierte Welt verteilen. Es handelt sich dabei auch weder um Tor- noch um VPN-Adressen. Hier wird mit einem Botnetz gespammt. So etwas kann man für eine Handvoll Bitcoin in den schmierigen Bereichen des Internet einfach mieten – ich kann aber für möglicherweise interessierte Mitmenschen keinen Anbieter empfehlen, weil ich so etwas noch nie gebraucht habe. Ich spamme ja nicht, und ich mache auch sonst keine destruktiven oder kriminellen Attacken. Lasst es doch auch einfach bleiben! Es gibt wirklich schon mehr als genug dumme Arschlöcher.

Wer so genannte „smarte“ Geräte benutzt, ist mit seinem Ding möglicherweise schon Bestandteil eines Botnetzes, denn „smart“ heißt zurzeit immer: Mit unnötigen Internetfunktionen, permanenter Internetanbindung und uraltem Softwarestand voller öffentlich bekannter Fehler und Sicherheitsprobleme, der niemals mehr eine Sicherheitsaktualisierung sehen wird. So etwas kann jedes Kind übernehmen. Automatisiert und oft mit frei verfügbaren Skripten. Dafür braucht man kein erfahrener Cracker zu sein. Ich könnte für die Pest der ganzen „Smartdinger“ einfach mal so eine Liste wie meine stetig größer werdende Datenschleuderseite machen, aber ich habe keine Lust auf eine weitere viel zu lange und die Leser erschlagene Seite in diesem kleinen, heiteren Blögchen über Spam, und deshalb mache ich das nicht. (Die Datenschleuderseite war übrigens eine Schnapsidee, genau so wie dieses Blog; ich habe damals völlig unüberlegt einfach losgelegt, weil ich genervt war, immer wieder das gleiche zu erzählen.) Wer sich nicht an einer ungewöhnlichen, die nächsten drei Reformen der deutschen Rechtschreibung vorwegnehmenden Orthografie – von mir als „rechte Gutschreibung“ verklärt, weil es keine gute Rechtschreibung ist – und an tief rotzigem und oft vorsätzlich unhöflichem Sprachgebrauch stört, findet hier einen kleinen Einblick. Das ist ebenfalls nur die Spitze des Eisbergs und völlig unvollständig. Und von den teilweise schon ab Werk mit Schadsoftware verseuchten, so genannten „Smartphones“ habe ich da noch gar nicht angefangen. 😐️

Wo „Smart“ oder „Cloud“ draufsteht, ist immer Dummheit, Verantwortungslosigkeit, Enteignung, Kriminalitätsförderung und Überwachung drin. Seid keine Weltverschlechterer! Kauft so einen Müll nicht! Ihr könnt leben, ohne dass ihr euch irgendwelche First World Problem Solutions ins Dasein stellt oder ständig mit euch herumtragt. Nutzt so einen gefährlichen Sondermüll am besten nicht einmal dann, wenn ihr genug Kenntnisse habt, die Dinger aus dem Internet herauszuhalten und lediglich in eurem LAN zu nutzen.

Aber…

Ach! 🙁️

Mastodon vollgespammt

Donnerstag, 22. Februar 2024

Es geht hier nicht um eine Spam, sondern um einen Hinweis auf einen im Kontext des täglichen Spamwahnsinns interessanten Artikel bei Heise Online über die jüngste Spamflut im Fediverse:

Obwohl die jüngste Spamwelle im sozialen Netzwerk Fediverse [sic!] und vor allem bei Mastodon maßgeblich auf Discord organisiert und mit dort verfügbaren Werkzeugen ausgeführt wurde, hat der Messaging-Dienst bislang nicht reagiert. Das berichtet TechCrunch unter Berufung auf eine Software-Entwicklerin, die Discord kontaktiert hat, um eine Sperrung zu erreichen. Der vor allem übers Wochenende massenhaft versendete Spam dürfte Admins von Instanzen im Fediverse wegen des damit verbundenen Traffics und der Serverkosten viel Geld gekostet haben, hat sie gegenüber Discord beklagt. Die einzige Verbindung zwischen den Nachrichten sei ein Discord-Server, der weiterhin online ist. Bei Mastodon wird derweil an einem Gegenmittel gearbeitet

[…] Laut verschiedenen Erfahrungsberichten im Fediverse liefen die Angriffe vollautomatisch ab. TechCrunch zitiert nun die Entwicklerin Emelia Smith mit der Zusatzinformation, dass dafür Bots genutzt wurden, die tief mit Discord verzahnt waren. Die haben demnach alles erledigt – um den Angriff voranzutreiben, war demnach ab einem gewissen Punkt überhaupt kein Spezialwissen mehr nötig

Spammern sind die Folgen ihres Tuns immer egal. Wenn sie dabei etwas kaputtmachen, stört es sie nicht. Spammer sind asozial. Richtig asozial, also nicht einfach nur arm, grob, ungebildet und von nur wenig zivilisierter Kultur beleckt, sondern offen feindlich und widerlich. Hauptsache, die Spam ist einfach, kann nur mühsam bekämpft werden und entfaltet die größtmögliche Wirkung für die jeweilige, für den Rest der Welt meist völlig unerfreuliche Absicht der Spammer.

Im Moment werden als schnell angelegter Notverband für die blutende Spamwunde auf den meisten Mastodoninstanzen die Benutzerregistrierungen durch CAPTCHAs abgesichert. Oder anders gesagt: Blinde und andere schwer körperbehinderte Menschen sind jetzt an vielen Stellen von einer Registrierung ausgeschlossen oder bedürfen hierfür einer Assistenz. Für alle anderen Menschen ist eine zusätzliche Hürde aufgerichtet worden, die im besten Fall nur nervt, im schlimmsten Fall aber – ich habe zumindest schon wirklich unlösbare CAPTCHAs gesehen – frustriert und letztlich sogar aussperrt. Wegen des Missbrauchs der ursprünglichen Offenheit durch Spammer.

Spammer lassen sich leider nicht einmal wirksam abhalten, wenn ein etwas fern der Aufmerksamkeit liegender Bestandteil des Fediverse nahezu gar nicht benutzt wird, wie ich es mir das eine ums andere Mal auf Pixelfed anschauen durfte. Mit dem Niedergang Twitters und der Abwanderung erheblicher Nutzermengen zu dem, was Journalisten immer wieder als eine „Twitteralternative“ erklärten, also zu Mastodon, ist Spam ein ernsthaftes Problem geworden. Die Menschen, die sich in ihrer Freizeit dieses Problemes annehmen, haben zurzeit nahezu keine technische Unterstützung. Kein Wunder, das die erste richtige Spamflut in ActivityPub so verheerend wurde.

Und Discord – ich warte immer noch auf den ersten Menschen, der mir erklärt, welchen Vorteil Discord im Vergleich zum ollen IRC oder zum etwas multimedialer nutzbaren XMPP hat, der die mit Discord einhergehenden Nachteile wieder aufwöge – als ein weiteres Unternehmen ohne seriöses Geschäftsmodell jenseits von Überwachung, Datensammelei und möglicher Monetarisierung durch Reklameplatzvermarktung hilft gern den organisierten Spammern bei ihrem zerstörerischen Werk. Da wächst ja mal wieder vorzüglich zusammen, was zusammen gehört! Je mehr irgendwelche Internetdienstleister auf social machen, desto schimmer wird das Ergebnis anti-social.

essayhelpset.com

Donnerstag, 14. Dezember 2023

So – und mit vielen anderen Namen – nennt sich der Honk mit akutem Spamdurchfall, der in den letzten Tagen über diverse, häufig wechselnde IP-Adressen immer wieder Spamlinks als Trackbacks zu einem älteren Text hier auf Unser täglich Spam zu veröffentlichen versuchte und das leider auch so gut hinbekam, dass der Müll auch manchmal kurz sichtbar wurde.

Hach ja, da merkt man beim Löschen mal wieder, wie viel unerfreuliche Tätigkeit einem jeden Tag die Spamfilterung abnimmt, so lange sie gut funktioniert! 😉️

Hier zum Genuss und Verdruss ein paar Ausflüsse seiner monotonen und mechanischen Tätigkeit – der Name entspricht in allen Fällen der Angabe der Homepage:

Name: essayhelpset.com
IP-Adresse: Kanadischer Dienstleister

helping others essay

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: essaywriteee.com
IP-Adresse: US-Dienstleister

hnational honor society essay help

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: bestessaysonce.com
IP-Adresse: US-Dienstleister

best essays writing service

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du deinen besten ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: buyanessayoly.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

application essay help

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: cheapessayeven.com
IP-Adresse: Cloud-Dienstleister aus den USA

help with writing college essays

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output… warum ich mich immer wiederhole? Na, Spammer, was machst du denn mit deiner hingerotzten Keywordspam, die du auf immer wieder den gleichen Text absetzt?!

Da kriegt man ja gleich eine präzise Vorstellung davon, welche „Qualität“ die Versuche über das richtige Prompten haben werden. 💩️

Name: customessaymore.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

cheap custom essays online

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: usessayservwrite.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

essay writing service canada

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: essayzuzi.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

help with writing essays for college applications

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du ChatGPT-Output für Geld verkaufen?

Name: essayusserv.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

buy cheap essay

Groß « Unser täglich Spam

Oh, willst du billigen ChatGPT-Output für teures Geld verkaufen?

Name: essayservok.com
IP-Adresse: Dienstleister aus der Ukraine

custom essays for cheap

Groß « Unser täglich Spam

Ich breche das hier mal ab, aber ich habe noch viel mehr von diesem Idioten. Für die diversen Dienstleister, deren IP-Adressen hier auftauchen, hoffe ich mal, dass sie Vorkasse genommen haben, denn von diesem SEO-Spammer – natürlich richtet sich diese Form der Spam nicht an Menschen, sondern an die Suchmaschinen, die dann manipuliert werden sollen, die spambeworbenen Dreckssites mit bestimmten Keywords zu indizieren, damit Menschen nicht das finden, was sie suchen, sondern das, was Spammer sie finden lassen wollen – wird ganz sicher kein Geld mehr kommen. Nicht einmal, wenn er so erfolgreich sein sollte, dass er mit seinem Geschäftsmodell „ganz viel Spam machen und anschließend Geld dafür kassieren, dass Leute einen automatisch generierten Text von mir bekommen“ wirklich ein paar Dollar, Euro oder Rubel macht. Leider sind es gar nicht so wenige Menschen, die einer Websuchmaschine blind vertrauen und die ersten Suchtreffer generell für gut und vertrauenswürdig halten.

Keto XP: Die Gewichtsabnahme-Innovation des Jahres!

Donnerstag, 30. November 2023

Geht das schon wieder los! Ich habe diese Bauchwegpillen vom Quacksalber aus der ganz dummen Spam gar nicht vermisst. 😐️

Keto XP: Die Gewichtsabnahme-Innovation des Jahres!

In die Spam eingebettete Grafik, orginaler ALT-Text war "ECOMM - Enence Instant Translator" -- Texte im Bild: Die einfachste Methode, um Fett zu verbrennen! -- Keine Diäten | Keine Übungen -- Stellen Sie sich vor, wie sich ihr Leben verändert, wenn sie das Hartnäckige Fett loswerden! -- Schließen Sie sich Tausenden an, die bereits 0,5 kg pro Tag verlieren! -- Machen Sie Ihren Körper zu einem Fettverbrenner! -- Holen Sie sich ihre risikofreie Flasche -- Möchten Sie diese Mails nicht erhalten? Klicken Sie hier -- 9901 Brodie Lane Ste 160 Austin, TX 78748

Um sich von diesem Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Die eingebettete Grafik wird übrigens bei Imgur gehostet. Diese Spammer von der pseudopharmazeutischen Schlankheitsfront können oder wollen sich aus leicht nachvollziehbaren Gründen keinen eigenen Server leisten – denn diese Investition ist ja schnell verbrannt, wenn der Server wegen der Spam erstmal auf allen Blacklists steht und quasi aus dem Internet ausgeschlossen ist. Die setzen lieber auf ausschließliches Marketing über Spam, Spam und Spam, ergänzt um Spam und Spam. Gut, dass man im Darknet für so wenig Bitcoin ein Botnetz mieten kann. Also gut für diese Spammer und für andere Kriminelle. Für den Rest der Welt ist es weniger gut. Der Rest der Welt muss mit dem Müll leben.

Innovation heißt ja eigentlich „Erneuerung“, aber das einzige, was sich an den Spams dieser risikofreien Flaschen mit gemietetem Botnetz seit dem 9. März (also seit 266 Tagen) verändert hat, ist der angebliche Markenname des angeblichen Schlankheitsmittels. Der lautete im März noch „KetoXplode“ und jetzt „KetoXP“, natürlich einschließlich eines Wechsels von Schriftart, Farbe und Design des Etiketts, damit das prinzipiell Gleiche nach etwas anderem und neu aussieht. Das kennen wir ja alle von den erfolgreichen Erfolgsmedikamenten, dass die Hersteller einfach grundlos den Markennamen wechseln, nachdem die Marke mit hohem Werbeaufwand erfolgreich eingeführt wurde. Nicht? Na, woran das wohl liegt! 😁️

Aus den Biotopen des Internetsumpfes

Ich habe diesen gar nicht so innovativen Müll heute massenhaft gehabt, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache. Es wird vermutlich nicht nur mir so gehen. Bitte auf gar keinen Fall darauf reinfallen! ⚠️

Aber was soll ich sagen: Der Müll wurde bei mir sehr zuverlässig als Spam aussortiert. Das hat viele Gründe, aber der wichtigste Grund bei mir war der alternative Text, der zum Bild angegeben wurde: „ECOMM – Enence Instant Translator“. Dafür wurde vor noch gar nicht so langer Zeit so massiv und hirnlos gespammt, dass ich kurzerhand eine eigene Regel dafür gemacht habe, denn „Enence“ und „ECOMM“ kommen definitiv nur in Spams vor, die auch ungelesen gelöscht werden können.

Aber schön, dass man wegen solcher kleinen Fehler der Spammer mal zufällig erfährt, dass dieses von mir auch schon ausführlich mit Anmerkungen versehene Quatschgerät von genau den gleichen Idioten verkauft wird, die auch Quacksalbermedikamente verkaufen. Die haben nicht einmal Lust auf das kleine bisschen Sorgfalt, mal den ALT-Text eines Bildes zu ändern, wenn sie etwas anderes verkaufen. Ist doch auch egal! Die „Zielgruppe“ sieht doch eh nur das Bild, die verwendet keine sicher konfigurierte Mailsoftware und ist auch nicht blind. Und es wäre auch viel zu viel Mühe, diese halbe Minute und diese vielleicht vierzig Tastendrücke. Wenn Spammer sich Mühe geben wollten, könnten sie ja gleich arbeiten gehen. Genau solchen Leuten muss man seine Gesundheit anvertrauen, dann klappt es auch mit dem frühen Tod nach langem Elend. ⚰️

Meine Anmerkungen vom 9. März mag ich hier nicht noch einmal wiederholen. Ich habe sie ja schon am 9. März gemacht. 😉️