Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Sex“

jesusmm3

Dienstag, 13. November 2018

So nannte sich der Kommentator auf Unser täglich Spam. Ich lese das ja als „Jesus, minus minus, aber mindestens dreifach“. :D

Und, was für ein Evangelium gibt es von diesem Spam-Jesus?

My novel page
http://teachersex.purplesphere.in/?leaf.kalyn
bdsm erotic dolls sbs erotic tales adult cartoons erotic texts

Ah, er hat das Evagelium vom Rubbeln, bis es kommt. Aber nur auf schön asozial spambeworbenen Websites. Was kann dabei schon passieren? :D

Es ist übrigens interessant, dass ich kaum noch derartige Spamreklame in meiner Mail habe, aber dafür werden die Kommentare mit solchem Müll zugeschüttet. Und das gleiche gilt für diese Casinos, in denen man nur gewinnen kann. Wehe dem, der keinen gut wirkenden Spamfilter¹ für seine Blogkommentare hat!

¹Bei mir Antispam Bee, ergänzt um eine Wortliste in den WordPress-Einstellungen zur Diskussion und um ein bereitliegendes und schon fertig vorkonfiguriertes Addon für Geoblocking von Kommentaren, falls es einmal ganz hart kommt. Es kommt öfter mal ganz hart. Ich hatte auf diesem Blog aus der dritten Reihe der deutschsprachigen Blogosphäre schon Tage mit über 20.000 Spamkommentaren aus aller Welt.

fredbi16

Sonntag, 4. November 2018

So nannte sich der Kommentator mit seiner IP-Adresse aus der Tschechischen Republik, der hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar in die Mülltonne machte:

My new blog project
girls down to fuck breasts harley davidson backrest pad
http://sissyabuse.blogporn.in/?post.kaelyn word meaning from english to hindi sissy gender painful chastity cage love binding spell sex porn video anime gay men sex with men permanent lipstick tattoo wardrobe for sale in cape town

Hey, Spammer!

Na, wenn das dein „neues Blogprojekt“ ist, dann kann ich verstehen, dass du dafür spammen musst – denn zum Glück gibt es dermaßen viel frei und einigermaßen sicher verfügbare Rubbelbilder und Rubbelfilme¹, dass von allein niemand auf deine mutmaßlich entweder kriminelle und virenverseuchte oder aber abzockerische Dreckssite stoßen würde. Deine lustigen, SEO-wertigen Keywordlisten sind allerdings eine Garantie dafür, dass dein Dreckskommentar nirgends jemals sichtbar wird, wo es auch nur einfache Spamfilter gibt. Aber selbst, wenn der Kommentar irgendwo durchkäme und ein paar Dumme irgendwie zu dieser Website führte – wer einen wirksamen Adblocker im Webbrowser hat, kann selbst dann nicht einmal die Startseite aufrufen, wenn er nur die Standardkonfiguration verwendet. Mit seiner Dreckssite dermaßen prominient auf eine Blacklist zu kommen, muss man auch erst einmal schaffen! Dafür musstest du sicherlich ganz besonders asozial rumspammen oder ganz fürchterliche kriminelle Nummern machen. :D

In diesem Sinne: Mach es dir doch einfach selbst, Spammer!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

¹Aus Jugendschutzgründen gebe ich hier keinen Link. Wer wirklich nichts kennt und an die Marke „PornHub“ nach einem Pünktchen die TLD für ein Unternehmen hängt und dies in die Adresszeile des Browsers einträgt, wird sicherlich genügend Stimulationsmaterial für den Rest seines rubbelnden Lebens finden. Und das kostenlos, herunterladbar und ohne Anmeldezwang.

Me and this bottle of red wine ;)

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Also ich nehme da lieber die Weinflasche. ;)

Hi!

Genau mein Name!

Do you want fuc**k me?
http://helenmirian. su

Wie schon gesagt: Ich saufe lieber aus einer sauberen Flasche, bevor ich auch nur darüber nachdenke, mit einem fragwürdigen Spammer Körperflüssigkeiten auszutauschen.

Der Link geht natürlich in eine Wegwerfdomain und ist deshalb eine reine Weiterleitung zu feelyourdatingnow1 (punkt) com, wo es die derzeit übliche Datingbetrugs-Masche gibt:

Screenshot der Dating-Seite. -- Diese ist KEINE Dating-Site! WARNUNG! Du wirst auf Frauen treffen, die du kennst. Bitte verhalte dich verantwortungsvoll. [Ok!]

Was einem dort an fragwürdigem Zeug begegnet, habe ich mir schon im März dieses Jahres etwas genauer angeschaut, als dieser Müll auf Twitter gespammt wurde. Auch, wenn heute Halloween ist, habe ich keine Lust, diesen Eindruck noch einmal zu vertiefen.

Just look who’s here with us! This is the man of my dreams!

Nun, nicht jeder Traum ist angenehm. :twisted:

wanna fuck me hard?
http://helenmirian.su

Nee, lass mal stecken! So hart wie ein Spammer es braucht, kann ich es ihm gar nicht geben… :mrgreen:

Anna❤, 32 aus Sarstedt

Freitag, 12. Oktober 2018

Immerhin kann „Anna“ ein Encoding für den Betreff angeben, so dass ein kleines Unicode-Plumpskloherzchen ❤ reinging. Das kann nicht jeder. Aber jeder, der es macht, ist ein Wichtigtuer, der ungelesen gelöscht werden möchte.

Die sonstige Mitteilung ist dann auch dementsprechend dümmlich:

Fickzeit

Diese Frau sucht nach einem Sextreffen

Mein Profil Anna_Notgeil69

Anna, 32 aus Sarstedt

Hallo ich bin die Anna! Ich suche immer geile Männer für meine Sextreffen! Ganz unkompliziert und ohne verpflichtungen! Für dieses Wochenende…

Die gesammte Nachricht im Posteingang lesen.

Zum Posteingang

Schreibe jetzt allen Mitgliedern, wenn du dich kostenlos angemeldet hast.

Wenn du zukünftig keine weiteren E-Mails von uns erhalten möchtest, klicke bitte hier. Du bekommst diesen Newsletter, weil du ihn entweder angefordert hast oder als Kunde bei uns eingetragen bist.

Impressum

Immerhin ist es schwierig, den Link zu verfehlen, wenn man wegen akuter sexueller Unterforderung und Vernunftausfall klicken möchte. Der Spammer weiß genau, wie seine Zielgruppe tickt…

Diese Spam ist ein Zustecksel von Frank

Warum bist du allein?

Samstag, 29. September 2018

Abt.: Heftig juckende Genitalien im Posteingang

Willst du mich? willst du mich ficken? Ohhhh …. ok, komm zu mir)) Hier mein Foto und Adresse, finde mich :)

Du musst es ja nötig haben! Wo ist dein Foto? Wo ist deine Adresse? :D

http://takemenow.su

Ach, so eine Adresse meinst du. :(

Nimm! Mich! Jetzt! – zugegeben, die Domain passt zu deiner drangvollen Schreibe. :D

Klicken Sie hier und sehen Sie sich mein Foto an

Hey, das ist ja nochmal der gleiche dumme Link. Und da gibt es kein Foto von dir, sondern nur…

$ lynx -source http://takemenow.su
<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
<meta http-equiv="refresh" content="0;http://feelyourdating.com/?u=rbak605&o=9y4gtum&m=1&t=222"> 
</head>
<body>

</body>
</html>
$ _

…eine Weiterleitung auf irgendwas mit „Dating“ und mit einer von dir angeflanschten IDs, damit du auch schön an deine Affiliate-Groschen für deinen misslungenen Vortrag über die Notgeilheit kommst. Tja, und dort gibt es dann einen alten Bekannten, nämlich die Dating-Spam-Pest des Jahres 2018:

Screenshot der Dating-Seite. -- Diese ist KEINE Dating-Site! WARNUNG! Du wirst auf Frauen treffen, die du kennst. Bitte verhalte dich verantwortungsvoll. [Ok!]

Zuerst ist mir dieser Bullshit als Followspam auf Twitter, dann als vorgeblich persönliche Mail und schließlich als Kommentarspam begegnet. Die Leute, die diese Nummer durchziehen, spammen also auf allen denkbaren Kanälen und wissen genau, dass ihre Affiliate-Links zu abzockerischen bis kriminellen Dating-Sites ohne Spam niemals weggingen.

unsubscribe

Ja, du kannst mich auch mal am Arsche unsubscriben!

Würselen

Freitag, 31. August 2018

Twitter hat nach wie vor ein inhärentes und weitgehend unbehandeltes Spamproblem. Der folgende Screenshot gibt einen Einblick darin, was gefunden wird, wenn man auf Twitter nach dem Ortsnamen „Würselen“, der Heimat des Ex-Kanzlerkandidaten der SPD, Martin Schulz, sucht:

Mit Ausnahme eines Berichtes über Martin Schulz (SPD) handelt es sich ausschließlich um klar erkennbare Spam für wenig empfehlenswerte Erotik- und Pornografie-Anbieter

Ich will es mal so sagen: Eine Begriffsdichte wie „sexcam flittchen sexkontakte gratis sex forum hamburg sexy ab“ wäre von jeder billigen Spamfilter-Heuristik für E-Mail aus den Neunziger Jahren sicher als Spam erkannt worden. Heute ist es erst recht möglich, derartigen Sondermüll auszufiltern und gegen Accounts vorzugehen, die anderen Menschen derartigen Sondermüll ins Leben spülen wollen.

Twitter ist sein inhärentes Spamproblem scheinbar gleichgültig. Denn sonst würde etwas Wirksames gegen Spam unternommen.

Vielleicht sind beim börsennotierten Unternehmen ohne seriöses Geschäftsmodell¹ namens „Twitter“ sogar die „spamgenerierten Nutzerzahlen“ erwünscht; vielleicht wäre von der regelmäßig presseerklärten Nutzerzahl nur noch die Hälfte (oder gar noch weniger) übrig, wenn eindeutige Spammer einfach weggemacht würden.

Ja, vielleicht ist die gesamte „wirtschaftliche Bedeutung“ von Twitter einschließlich der zahl- und geldgewordenen Hoffnung des Börsenkurses eine Illusion, die durch eine vorsätzliche Duldung von Spam und somit durch eine implizite Einladung für Spammer entsteht.

Ich halte diese im „Vielleicht“ stehende Möglichkeit keineswegs für absurd. Das „Geschäftsmodell“ Twitter wäre dann nichts weiter als ein Ergebnis der Spam auf einer Plattform, die ein gutes Umfeld für Spammer schafft.

Statt einer entschiedenen Vorgehensweise gegen asoziale, grenzkriminelle Spammer gibt es bei Twitter nebulöse, offenbar politsch motivierte Shadowbans und eine über Spammelde-Listen konzertierte Spammelde-Wegbeißunkultur unter Twitternutzern, von der ich selbst auch schon mehrfach betroffen war. Vermutlich, weil ich so ein böser „Nazi“ bin.

Warum fühlende Menschen mit einem ganz gewöhnlichen Leben oft kein Interesse an diesem Twitter haben, ist für mich jedenfalls kein Geheimnis.

Der Screenshot ist ein Zustecksel meines Lesers B.G. Danke!

Gruß auch an Martin Schulz (SPD), der voller korrupter Solidarität einen anderen, wegen seiner Korruption verurteilten korrupten Politiker im Gefängnis besucht hat! Weitere Grüße ans IOC und an die FIFA!

¹Die Vergällung menschlicher Kommunikation durch Reklame ist kein seriöses Geschäftsmodell.

Twitter geht aktiv gegen Spam vor

Sonntag, 29. Juli 2018

Angeblich soll dieses Twitter ja aktiv gegen Spam vorgehen und ordentlich durchlöschen – leider werden dabei aber sehr häufig ganz normale Mitteilungen ganz normaler Nutzer gelöscht und die Accounts ganz normaler Menschen gesperrt.

Unterdessen kommt so etwas wie der folgende Tweet…

http://xxxxxxxz.space/video/zltf8775g1jo.html … ammade fastna Schlamm fält Même lustgrotte verhaftet glanz frères fingering порно beautiful licking witcher porn parody hottest deepthroat russian matures movies naked 16

…völlig ungehindert durch die Spamfilter. Angesichts der besonderen „inhaltlichen“ Qualität gibt es zumindest mir schon ein bisschen zu denken, warum ein derartiger „Text“ nicht automatisch als Spam erkannt werden kann. Das hätte nämlich jede billige Spamfilter-Heuristik aus den Neunziger Jahren hinbekommen.

Vermutlich ist hier ein weiteres Mal diese künstliche Intelligenz¹ am Arbeiten, von der jetzt alle reden und die alles noch viel besser macht, als es schon lange gut ist, darunter natürlich auch die Spamerkennung. Die ist jetzt „intelligent“. Über den IQ reden wir besser nicht. :mrgreen:

Twitter spricht immer wieder einmal in seinem kältesten PResseerklärungston davon, dass es sich bei einer Accountsperre um eine fehlerhafte Spamerkennung gehandelt habe, wenn eine solche Accountsperre besonders willkürlich erscheint und größere Aufmerksamkeit erfährt. Mit Verlaub: Ich glaube Twitter kein einziges verdammtes Wort, wenn ich sehe, was für eine Spam problemlos auf Twitter läuft.

Und nein, das ist nicht die einzige Spam, die ich dort heute gesehen habe…

¹Das ist so eine Art kollektiver Wahnsinn in der Datenverarbeitung, der alle zehn bis fünfzehn Jahre mal wieder hochkommt, um dann nach ein paar Jahren wieder sang- und klanglos zu verschwinden. Und nein, die Varianten der Zehner Jahre sind nicht die ersten. Allerdings waren noch niemals so viele Nutzer eines Computers derart technisch ungebildet und inkompetent wie zurzeit.

DoveClaix

Dienstag, 17. Juli 2018

So nannte sich der Enthirnungsrest, der vor wenigen Stunden den folgenden Kommentar ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber selbstverständlich aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter gescheitert ist:

Willst du etwas Neues? Sieh dir diese Seite an. Nur hier die Auswahl der Madchen fur jeden Geschmack und vollig kostenlos! Sie sind gehorsame Sklaven, sie werden alles tun, was du sagst!

http://gov.shortcm.li/kings1#N34

Nein, Spammer, ich benötige im Moment keine kostenlose Putzfrau, die alles tut, was ich ihr sage. :mrgreen:

Natürlich ist das kein direkt gesetzter Link, es handelt sich ja um Spam:

$ mime-header "http://gov.shortcm.li/kings1#N34"
http://gov.shortcm.li/kings1#N34
  HTTP/1.1 302 Found
  cache-control: max-age=100
  Location: http://hookupshere11.com/?u=da980k9&o=v1xkgzg&t=newfb137eupo
  Content-Type: text/html; charset=utf-8
  Content-Length: 167
  Date: Tue, 17 Jul 2018 10:42:26 GMT
  Connection: close
$ _

Wenn man die URI aus der Weiterleitung ohne Parameter öffnet, sieht man eine leere Website, die sagt, dass die Website „under construction“ ist. Erst mit den ganzen Parametern sieht man die Dummenfangseite der aktuellen Affiliate-Spammerei für abzockerische und grenzbetrügerische Dating-Anbieter…

Screenshot der Dating-Seite. -- Diese ist KEINE Dating-Site! WARNUNG! Du wirst auf Frauen treffen, die du kennst. Bitte verhalte dich verantwortungsvoll. [Ok!]

…die auch schon mit E-Mail-Spam und mit Twitter-Spam in die Aufmerksamkeit naiver Zeitgenossen getragen werden sollte.

Und nein, Frauen gibt es dort nicht. Aber dafür bekommt man das Geld von Bots und Profichattern aus der Tasche gechattet, dass es nur so weg ist. Mein Tipp: In einem Bordell gibt es wesentlich mehr fürs Geld, und die Frauen sind sogar echt. ;)