Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Kommentarspam“

Ali Humphrys

Mittwoch, 17. April 2019

So nannte sich der Allerweltsbetrüger mit niederländischer IP-Adresse, der in einem Blog den folgenden „Kommentar“ veröffentlichen wollte – und der dazu eine Website angegeben hat, auf der man angeblich Instagram-Follower kaufen kann:

INSTAGRAM FOLLOWERS GENERATOR. Become a neighborhood superstar. Get limitless free followers these days and impress your buddies!Take you cost-free followers for Instagram from in this article : http://free-followers-ig.cf/

Komm, Spammer, nimm deine Medikamente und beruhig dich wieder! Niemand mit einem IQ über der Zimmertemperatur will ein „Superstar in seiner Nachbarschaft“ werden und seine Kumpel mit falschen Instagram-Followern beeindrucken, und außerdem gibt es schon genug Klaus Kinskis für die Dorfdisko. Wer auch nur einen ganz geringen Restverstand hat, wird sich sofort fragen, warum du dafür spammen musst, wenn es so toll ist.

Die Website des Spammers – natürlich nicht direkt verlinkt, sondern innerhalb eines Frames dargestellt, es ist ja Spam – sieht übrigens so aus:

Screenshot der spambeworbenen, betrügerischen Website

Alles an dieser Webseite ist Lüge, also vorsätzliche Unwahrheit. Und um das herauszubekommen, muss man noch nicht einmal HTML-Quelltexte und Javascript lesen, sondern nur sehr einfache Experimente machen, die nur an der Oberfläche der Bauernfänger-Website kratzen – und natürlich sein Gehirnchen benutzen. Aber wer sein Gehirnchen benutzt, weiß schon beim Anblick der Kommentarspam, dass es sich um einen Betrug handelt. Sonst würde dafür ja nicht gespammt.

  1. Beim „Verbinden des Accounts“ einfach einen Usernamen eingeben, den es nicht gibt. Trotzdem wird angeblich zu diesem Account verbunden und man erhält die Gelegenheit, bis zu 30.000 Follower hinzuzufügen (mir wären das ja zu wenig, wenn ich ernsthaft jemanden beeindrucken wollte). Dann behauptet die betrügerische Website mit einer Menge Javascript-Tätigkeitssimulation (Fortschrittsbalken und angezeigte Meldungen), Follower für diesen nicht existenzen Account zu generieren. Schließlich gibt es eine Weiterleitung, aber dazu später noch ein paar Worte.
  2. Unten gibt es einen angeblichen „Live-Chat“, der leichtgläubigen Besuchern das Gefühl vermitteln soll, dass sie eine Seite gefunden haben, über die das ganze Internet spricht. Man muss nur versuchen, in diesem angeblichen „Live-Chat“ mitzumachen, und man wird feststellen, dass das nicht geht.

Für Freunde der weitgehenden Enthirnung, die gut Javascript lesen können und gern lachen: So hat der Spammer mit Javascript einen Chat simuliert und Programmtätigkeiten vorgetäuscht. Wer nicht so gern Javascript liest, hier eine kurze Zusammenfassung nur für den „Chat“, der ein ganz großes Interesse für dieses Angebot simulieren soll. Die folgenden 86 Zeilen sind die Liste sämtlicher angeblich „gechatteten“ Texte:

  1. Awesome
  2. its rare to find working generator like this one
  3. Anyone tried this already?
  4. Does it work in NA?
  5. Why this is so easy lol?
  6. This is incredible
  7. never thought it would work.
  8. I get Resource in a minute.
  9. shy i see survey ?
  10. its to protect from spamming
  11. first try to use
  12. i got no Survey request
  13. but for second try i need to get Finish 1 Survey
  14. OMG!
  15. LOL!
  16. ROFL!
  17. Real
  18. gayyyy
  19. easy
  20. bro
  21. What can I do here?
  22. Shut up man I love this website
  23. hi guys
  24. How much resource you‘ve generated so far?
  25. what about surveys on mobile phone?
  26. Is this free?
  27. How long do you have to wait?
  28. Yea
  29. No
  30. I know
  31. Exactly why this is so good
  32. uhm
  33. maybe
  34. I can imagine this must be annoying for the one who play with skill
  35. Is this ban secure?
  36. Thanks man I appreciate this.
  37. Cool =)
  38. <message deleted>
  39. oh god
  40. damn
  41. I love this
  42. Never imagined this would work but damn its so simple
  43. saw this on forums pretty impressive
  44. yo guys dont spam okay?
  45. anyone up for a game?
  46. you think this will be patched any time soon
  47. pretty sure this is saving me a lot of money
  48. any idea which skin i should get
  49. so happy i found this
  50. you guys watch nightblue?
  51. I have seen this generator on hotshot stream i think
  52. just wow
  53. When do I get my resource ??
  54. a friend told me about this
  55. thanks to whoever spams this website Finish my survey now
  56. how can finish this survey quickly?
  57. so far I am cool with this generaor
  58. can I get off this survey easily?
  59. bye guys
  60. already finish my survey
  61. and resources generated successfully
  62. okay i am stacked now with survey
  63. finished survey is easy
  64. if you fill using valid data
  65. incredible
  66. three minutes ago cannot get fast resource
  67. now i have and its works perfectly
  68. need to go now
  69. brb
  70. You should give it a try
  71. dont regret being here
  72. fucking generator is real
  73. first time ever this makes sense
  74. Does everyone have a different survey
  75. got my resource in 5 minutes only :D
  76. what happen after finish a survey
  77. after finish a survey you‘ll get the resiurce
  78. today is lucky day
  79. this is the best generator because we all have more than a chance
  80. i think everyone can do a survey quickly
  81. can we get more than one survey ?
  82. first time success
  83. and want to try for my sister account
  84. yes
  85. abselutely
  86. I got all resource for my girlfriend too

Diese Texte werden mit folgenden fünfzehn Nicks kombiniert und zyklisch alle rd. zweieinhalb Sekunden (genauer gesagt: in zufälligen Abständen zwischen einer halben und viereinhalb Sekunden) im angeblichen Chat ausgegeben:

  1. Richard23
  2. Philip
  3. Rob001
  4. Hill213
  5. Prim
  6. Grequod
  7. Moseeld30
  8. Allichere
  9. Munplad60
  10. Therainged
  11. Perseent
  12. Wasice59
  13. Arrent
  14. Quot1991
  15. Yourlenis

Natürlich wiederholen sich da die Texte. Aber dieser Steckdosenbefruchter von Spammer geht davon aus, dass seine Zielgruppe das gar nicht bemerkt. Schließlich benötigt man ja eine gewisse Intelligenz, um sich daran zu erinnern, dass ein Text vor rd. dreieinhalb Minuten schon durchlief. Und wer die hat, wird schon bei der Spam alarmiert gewesen sein und das gesamte Machwerk dieser betrügerischen Website mit sehr kritischem Blick betrachten. Es ist eben Spam. Schrotmunition, mit der aufs Internet geschossen wird, um die Dümmsten der Dümmsten der Dümmsten zu finden. Leute mit großem Geltungsbedürfnis und kleinem Kopf, die ihre Freunde mit ganz großen Zahlen im Instagram-Account beeindrucken wollen, weil sie nichts anderes sind und haben, um auch nur ein bisschen interessant zu wirken.

Da stellt sich nur noch eine Frage: Der Spammer will ja scheinbar kein Geld für seine angebliche „Dienstleistung“ haben, womit macht er also sein Geld?

Nun, ich will es mal mit zwei weiteren Screenshots dokumentieren. Nachdem man angeblich Follower zu seinem Instagram-Account hinzugefügt hat, gibt es eine Weiterleitung auf die folgende Seite, auf der man die Follower „freischalten“ muss:

Human verification! -- Complete 1 of the offers to unlock the content. Your followers will be delivered after you complete an offer below. -- Aktivierung -- Aktivierung! -- Offer incomplete!

Wenn man dort auf „Aktivierung“ klickt, geht es zur Website in der Domain ojom (strich) mobile (punkt) de, wo man die Gelgenheit erhält…

Im Kontext irreführende Bestellseite eines fragwürdigen Dienstleisters für Handy-Abofallen

…für nur noch „bequem über die Handyrechnung zahlbare“ 4,99 Euro in der Woche (also mehr als zwanzig Euro im Monat) einen Vertrag über eine auf der Seite nicht näher spezifizierte Dienstleistung für sein Handy abzuschließen. Hier noch einmal ein vergrößertes Detail des nicht näher spezifizierten Vertragsgegenstandes, der da dunkelgrau auf schwarz auf der Abofallen-Seite in Augenpulver-Schriftgröße angegeben wird:

freenet digital GmbH -- ojom-mobile.de XLabo: Fünf Videos oder Logos -- Bitte Handynummer eingeben -- Das ojom-mobile.de XLabo ist jederzeit über den Kundenservice 030 32500113 (Festnetztarif) kündbar. Abgerechnet wird über Ihre an den Anbieter übermittelte Handynummer. Preis für das Abo: 4,99 Euro pro 7 Tage. -- [Weiter]

Und dafür, dass er diesem tollen Handy-Geschäftsmann mit wenig Wählerischkeit in der Auswahl seiner Affiliates immer wieder neue Kunden zutreibt, kassiert dieser Trottelflüsterer von Spammer sein Affiliate-Geld pro Kunde.

Vermutlich, nachdem er bemerkt hat, dass auf seinen völlig unglaubwürdigen PayPal-Hack auch die Dümmsten viel zu selten reinfallen. :D

minecraft

Sonntag, 14. April 2019

Von seiner Mutter mit diesem unvorteilhaften Namen und SEO-trächtigen Keyword bedacht wurde der Idiot mit IP-Adresse aus den USA, der den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte:

Do you have a spam problem on this blog; I also am a blogger, and I was wanting to know your situation; we have developed some nice practices and we are looking to
trade techniques with other folks, be sure to
shoot me an email if interested.

Ja, Spammer, ich habe ein Spamproblem. Es besteht aus Leuten wie dir. Und nein, ich würde dir bestimmt keine Mail rüberschießen, sondern eher etwas anderes… :evil:

Die mit dem angegebenen Namen „minecraft“ verlinkte, schnell von einem Spammer aufgeschäumte „Homepage“, die im HTML-Titel frech von sich behauptet, „Minecraft Games for Free Download – Minecraft.net“ zu sein, aber in einer völlig anderen Domain liegt, sieht übrigens so aus:

Screenshot der spambeworbenen angeblichen Minecraft-Website

Natürlich wird die Domain dieser angeblichen Minecraft-Website…

$ whois minecraftm.com | grep ^Registrant | sed 7q
Registrant Name: Domain Admin
Registrant Organization: Whois Privacy Corp.
Registrant Street: Ocean Centre, Montagu Foreshore, East Bay Street
Registrant City: Nassau
Registrant State/Province: New Providence
Registrant Postal Code: 
Registrant Country: BS
$ _

…über einen Dienstleister aus dem ehemaligen Piratennest Nassau auf den sonnigen Bahamas anonym betrieben, denn der Betreiber möchte ja nicht für seine Machenschaften ins Gefängnis gehen.

Dort kann man dann „Minecraft“ herunterladen, wenn man dumm genug ist. Wer das macht, holt sich eine „hübsche“ Kollektion aktueller Schadsoftware auf seinen Computer und hat verloren – und nein, das Antivirus-Schlangenöl hilft gar nicht, weil die brandneue Schadsoftware von vielen derartigen Programmen noch nicht erkannt wird. Ein Gehirn, das Spam erkennt und gar nicht erst auf die Idee kommt, Software von Spammern zu installieren, gewährt hingegen immer einen hervorragenden Schutz.

Daniella

Samstag, 13. April 2019

So nannte sich der, die oder das Vollidiot mit IP-Adresse aus den USA und einem Spamskript, der, die oder das hier auf Unser täglich Spam einen Link auf eine nicht näher erwähnenswerte Website einer mindestens intellektuell schon insolventen Klitsche legen wollte und sich dabei der spammigen Notwendigkeit, dazu doch irgendeinen Kommentar schreiben zu müssen, mit den folgenden Worten entledigte (bei denen er, sie oder es hoffte, dass diese mir genügend schmeicheln mögen, damit ich die dumme Spam einfach stehenlasse):

Just wish to say your article is as astounding. The clearness in your post is jusat [sic!] great annd i could assume you‘re an expert onn [sic!] this subject. Well with your permission allo [sic!] me to grab your RSS feed [sic!] to keep uppdated with forthcoming post. Thanks a million and pldase [sic!] continue the enjoyable work.

Ein englischsprachiger Kommentar über die hohe Qualität eines deutschsprachigen Textes wirkt immer ganz besonders überzeugend. :D

Das ist ja „nett“ von dir, „Daniella“, dass du mich eigens um Erlaubnis bittest, den völlig offen im Web veröffentlichen RSS-Feed¹ lesen zu dürfen. Man kann ja wirklich nicht davon ausgehen, dass ich Dinge veröffentliche, damit sie öffentlich sind. Es könnte ja auch sein, dass ich sie geheimhalten will. Oder dass ich jeden, der darauf zugreift, verklagen will.

Nur eine Frage stellt sich mir da noch, „Daniella“. Warum hast du mich nicht vorher schon um Erlaubnis gebeten, genau die gleichen Inhalte in dieser Website namens Unser täglich Spam lesen zu dürfen? :D

Komm, „Daniella“, geh spielen! Auf der Autobahn! Deinen Spamkommentarversuch habe ich zu meiner Entlastung in den Müll verschoben.

¹Wer nicht weiß, was das ist: Wikipedia hilft!

Georgebrova

Dienstag, 2. April 2019

So nannte sich der intellektuell stark herausgeforderte Vollidiot mit seiner IP-Adresse eines Hosters aus Sankt Petersburg, Russland (Abuse-Meldung ist schon draußen) und seinem nicht so toll gemachten Spamskript, der sich hier auf Unser täglich Spam in den letzten Tagen insgesamt sportliche 273mal in Form eines Spamkommentares verewigen wollte, der aber immer noch nicht mitbekommen hat, dass seine hirnlosen Kommunikationsversuche zum Glück für mich und meine gesamte Mitwelt direkt in die ekelige, glibberige Tonne gehen.

Bei so viel Drang zur Mitteilung muss das Mitgeteilte doch irgendwie interessant sein, oder? Vielleicht ist es wenigstens abwechslungsreich? Mal reinschauen:

slot machine bar regolamento slot machine 500 euro bonus sevens slot machine giochi gratis slot machine slot machine nazionale elettronica giochi per slot machine giochi on line slot machine
slot machine tartaruga slot machine apk app slot machine [url=http://hlaastmu.com]giochi slot machine gratis[/url]

http://hlaastmu.com

Hmm, die Sprache passt zwar nicht ganz, aber trotzdem verstehe ich, um was es geht: Um Geldspielautomaten, die zwar gratis sind, aber nur mit Spam weggehen. Wer sich die App auf sein Händi packt, lasse alle Hoffnung fahren.

Manchmal rutschen dem gar nicht so italienischen Spammer ein paar kyrillische Kringel in seinen Text:

888 slot machine slot machine – hot shot blazing 7’s progressive 7 slot machine slot gratis tutte romania slot machine slot machine online trucchi noleggio slot machine torino
trucchi per scaricare slot machine gallina slot machine togliere video slot machine 2018 [url=http://hlaastmu.com/#slot]slot machine gratis da scaricare[/url]

http://hlaastmu.com

Aber meistens gelingt das Durchmischen irgendwelcher automatenspiel-bezogenen Wörter zu sinnfreiem Wortmatsch völlig unfallfrei:

giochi gratis online slot machine da bar slot machine gratis il folletto slot machine bar gratis senza registrazione gioco gratis best slot machine fire red trucchi per vincere con le slot machine aprire slot machine
slot machine ten tecnico slot machine slot machine bell fruit [url=http://hlaastmu.com]slot machine gratis da scaricare[/url]

http://hlaastmu.com

Gegenwärtige Anzahl: 273 Spamkommentare. Und jede Stunde kommen mindestens zwei „neue“ hinzu, die sofort als Spam erkannt und in die Tonne befördert werden.

Und es ist nicht zu erwarten, dass in diesem Hirni noch irgendein Groschen fällt. Der wird ganz schnell einen neuen Server haben, falls sein Hoster überhaupt reagiert (wovon ich aber ausgehe) und mit einer neuen IP-Adresse weiterspammen, bis die Leitung glüht. Das macht er ja nicht nur bei mir, sondern ziemlich wahllos im ganzen Web. Und weil sein Spamskript wirklich recht dumm ist und deshalb schon von einfachsten Abwehrmaßnahmen reingelegt werden kann, dürfte nur ein Bruchteil seiner Spam überhaupt im Web sichtbar werden.

KeithFuege

Samstag, 16. März 2019

So nannte sich der Pornoabzockseitenspammer mit seiner dynamisch zugewiesenen IP-Adresse aus dem schönen Prag, der ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam mit seinem nicht ganz so gut programmierten Skript den folgenden Kommentar ablegen wollte, aber am Spamfilter scheiterte (die E-Mail an den Provider ist schon unterwegs, aber vermutlich handelt es sich um einen mit Schadsoftware übernommenen Botnetz-Rechner):

There are porn sites; then there is [url=http://www.australiaforkids.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=video-one.com]magpost[/url]. [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://pinkdino.com]video-one[/url] is easygoing on the eyes much the hottest website in the matter of posting awesomely objectionable videos from all main porn studios; busty milfs, tremendous cocked motherfuckers, wannabe clueless virgins, sickening ebonies, goofy freaky parties…you recall what I mean. Their wide-ranging library not ever runs out-dated like a scintillation of tome, and you effect as fit not allocate a fuck here your times in search a fap session. Ads suck, and everybody thing inclusive this plan is that its ads separate; that’s not something you can say approaching lots of autonomous sites these days.

The place is as fair as Mia Khalifa’s pussy. It has a minimalist layout, and you will be greeted by means of a pretext verso that has tags, a cam component, hospice button and a search. In over, the porn videos are arranged into done with watch over with no borders, at bottom thumbs, and a runty portrayal that pop-ups when you tarry suspended across looking for a preview. That should induce mouldy fucking the in general shooting match you need. The PornDude is impressed (doesn’t be worthy of bucolic) before spirit of the orderliness and frankness of this site. Although I would touch on the constant immeasurably the videos on this spot; they are devil-may-care, fickle, unseemly and hardcore. But then, that’s what all of you agency minds are looking for. Permission out me feeling; you sense like slimy fapping habits are fro to raise a gouge revenue intoxication already, right? Exhaust guy; your lilliputian classified is protected with me.

If you were reliance give energetic sluggish on jerking this for now, you might be in inability on visiting [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://sfico.com]sfico[/url]. [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://pinkdino.com]video-one[/url]. The possibilities of jerking your dick acute are noticeably considerable here, fucker. Certificate out these categories ranging from amateurish, anal, ass, effectively tits, malignant, blowjob, casting, college, creampie, cumshot, doggy, European, facial, horny, Latina, lesbian, masturbation, MILF, habitual tits, saturnalia, aristotelianism entelechy, redhead, undernourished, teen, threesome to orgies. Don’t you on these juicy? Suck my cock! All you necessary is run out of your fucking mouse, click on the fair button in the menu, and all floodgates to elysian fields wishes vibrate open. With a porn database the expanse of the Atlantic, I’m frenzied you already buried your province freak. […]

Ich habe den episch langen, intellektuell klaffend hohlen und offen pornografischen „Kommentar“ mal auf ein ungefähres Viertel seiner Gesamtlänge runtergekürzt. Da kommt auch nichts „inhaltlich“ Neues mehr. ;)

Dass der Spammer zu wenig Lust hat, sich ein bisschen Mühe für seine Spam zu geben, um aus den <meta>-Angaben in den generierten HTML-Quältexten der Website herauszulesen, welches CMS jeweils verwendet wird und deshalb einfach BBCode verwendet, weil das ja fast überall funktioniert, ist leider ein alltäglicher Anblick. Wenn Spammer sich Mühe geben wollten, könnten sie ja auch gleich arbeiten gehen.

Ein bisschen bin ich immer wieder darüber verwundert, dass es trotz frei und kostenlos verfügbarer, teilweise hochwertig produzierter Pornografie immer noch derartige Kommentarspam gibt, mit der Menschen auf Websites gelockt werden sollen, die ohne Spam wohl eher keine Besucher mehr bekämen. Kriegen die Menschen im 21. Jahrhundert etwa nicht mehr mit, wie sie an Pornografie kommen? Sagt es ihnen keiner mehr? Werden entsprechende Hinweise in Social Media einfach wegzensiert? Da freuen sich aber die Kriminellen und die Abzocker mit ihren spambeworbenen Abzock- und Schadsoftware-Websites! Und irgendwelche Internet-Moralwächter mit knochenchristlichem bigotten US-Prüderiehintergrund haben kein Problem damit, wenn Menschen zum Opfer von Kriminellen und Abzockern werden, statt sicher, friedlich und befriedigend in ein Taschentuch zu masturbieren. :(

Nun gut.

Ich bin hier insoweit „jugendfrei“, als dass ich immer etwas darauf achte, dass auch ein Zwölfjähriger Unser täglich Spam lesen kann, weil eben auch Kinder Spam empfangen – allerdings ohne mir selbst allzuviel Zwang damit aufzuerlegen. Die Spammer achten bei ihrer Schrotmunition ja auch nicht auf den so genannten Jugendschutz. Trotzdem möchte ich PornHub¹ hier nicht so einfach verlinken. Aber wer weiß, wo beim Webbrowser die Adressleiste ist, wird dieses Wort schon eintragen können, und dann einen Punkt, und dann ein „com“. Nach einem beherzten Druck auf die Eingabetaste kann zu diversen expliziten Darstellungen gerubbelt werden, bis die Nille qualmt². Ohne jede Abzocke. Ich empfehle aber dringend einen wirksamen Werbeblocker!

Irgendwelche spambeworbenen Porno-Websites sollte man niemals besuchen. Sie sind gefährlich. Spam ist niemals ein gutes Zeichen.

¹Das ist nur einer der Anbieter für freien pr0n.

²Die Spam richtete sich an Männer, vermutlich, weil der Spammer aus seiner Spamerfahrung heraus zur Auffassung gelangt ist, dass das Blut im Schwellkörper im Gehirnchen fehlt.

Jewels Star 2018

Donnerstag, 21. Februar 2019

Abt.: Smartphone-Spiele, bei denen die Entwickler genau zu wissen scheinen, dass sich ohne Spam niemand dafür interessieren würde.

Als Homepage ist eine Seite in Google Play angegeben.

# jewel star 2018 – The best game all around the world ever!

# Support both phone and tablet
# 2 interesting game modes: Classic, Speed.
# Free Game

jewel star 2018 would like to introduce the jewel star 2018 with awesome graphics and incredibly nice
effects with 2 extremely attractive modes: Classic, Speed.

Let’s arrange to have at least 3 diamonds in line, you will be scored immediately. But it would be great if you arrange 4 diamonds to create Flame Gem.

The destructive power of Flame Gem is very incredible, destroy all diamonds around it.

Und die zerstörerische Kraft von Spam ist wahrlich unglaublich, sie taucht alles, was mit ihr in Berührung kommt, in Scheiße.

So so, das soll als das „beste Spiel der Welt und aller Zeiten“ sein. Da muss man irgendwelche Klunker so anordnen, dass drei in einer Reihe stehen, die man dann löscht. Und wenn vier in einer Reihe stehen, gibts einen ganz großen Radiergummi für Klunker. Damit diese müde und innovationsfreie Spielidee, die man in den letzten zwanzig Jahren deutlich mehr als dutzendfach gesehen hat, überhaupt noch nach etwas aussieht, wird einem ganz viel Grafik- und Effektzucker in die Augen gestreut. Und außerdem scheinen die Entwickler zu glauben, dass ihr mindestens reklamevergällter, eventuell sogar mit Trojanerfunktionen angereicherter, schnell zusammengestöpselter Spielemüll nur mit illegaler und asozialer Spam weggeht. Nun, das ist ein weiteres dieser Selbsturteile von Spammern, bei dem ich mich nicht zu widersprechen getraue… :mrgreen:

Die ganz normale Smartphone-Kultur ist schon ein kinderbuntes Planschbecken voller Gift. Da muss man sich nicht auch noch mit den App-Ausflüssen solcher Gestalten herumschlagen.

Und nein, der Bezug von Apps über Google Play ist keine Gewähr dafür, dass die Apps keine Schadsoftware enthalten. Und dieser Link ist kein bedauerlicher Einzelfall, sondern ein halbwegs aktueller Vorfall unter gefühlt zehntausenden seiner Art. Google Play ist nur eine von Google vorgesehene Gängelung der Nutzer, damit diese nicht wie unter richtigen Betriebssystemen mit Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit genau diejenige Software installieren können, die sie für richtig halten. Und Datensammelei, Überwachung und Geschäftemacherei ist dieses Google Play natürlich auch. Aber keine Sicherheit.

Baccarat-Site

Mittwoch, 20. Februar 2019

Die grunzende SEO-Kommentarspamsau des Tages: casinomax.xyz

Baccarat-Site: So nannte sich – allerdings auf Koreanisch, also 바카라사이트 – der Vollidiot mit seiner dynamisch vergebenen IP-Adresse eines französischen Zugangsproviders (also vermutlich ein mit Schadsoftware übernommener und zum fernsteuerbaren Bot gemachter Privatrechner), der hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar veröffentlichen wollte:

Active weblog commenting is essential past SEARCH ENGINE OPTIMISATION.

Natürlich hat dieser Großhirnkleinanleger dabei auch gleich klar gemacht, wie gut er SEO versteht und deshalb das koreanische Wort für eine Baccarat-Website als Namen angegeben und mit der ganz gewiss nicht empfehlenswerten Website in der Domain casinomax (punkt) xyz verlinkt, indem er diese als seine Homepage angegeben hat.

Wie der spammende Durchfalltrinker und Intelligenzallergiker allerdings auf die sonderbare Idee gekommen ist, dass die gemeinsame Erwähnung der beiden großen spammigen Müllthemen des Internet, nämlich Glücksspiel-Websites und SEO, durch irgendeinen Spamfilter dieser Welt hindruchkäme, ist ein tiefes Geheimnis unerforschter Abgrundschlünde der Dummheit, das sich mir einfach nicht erschließen will.

Dem mit der Spam gegebenen Selbsturteil des Spammers, dass sein windiger Zockladen solcher Formen des Spam-Marketings bedarf, weil sonst niemand auf die dumme Idee käme, dort mal vorbeizuschauen und ein bisschen Geld bei vom Veranstalter beliebig und unentdeckbar manipulierbaren „Spielen“ zu verzocken, getraue ich mich natürlich nicht zu widersprechen. In diesem Sinne: Spart euch die Erfahrung, von irgendwelchen windigen Zockschuppen im Internet abgezogen zu werden! Man kann nämlich Besseres mit Geld anfangen, als es solchen Gesichtern zu geben.

Ich werde mir auch in Zukunft immer wieder einmal einen dieser „Kommentatoren“ rauspicken, die mit verlinkten Keywords die Indizes der Suchmaschinen beeinflussen wollen, auf dass die Menschen nicht mehr das finden, was sie suchen, sondern das, was die SEO-Kommentarspammer sie finden lassen wollen. Diese „Kommentare“ sind reine Spam, ein asozialer, widerwärtiger und böser Missbrauch von Kommunikationskanälen auf Kosten vieler anderer Menschen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Formen der Spam steht hier jedoch ein Verursacher mit Sicherheit fest – eben der Betreiber der so „hochgebrachten“ Website. Es kann sich auch nicht um Sabotage durch den Mitbewerb handeln, denn niemand kann ein Interesse daran haben, dass sein Konkurrent einen Vorteil am Markt erlangt. Deshalb werde ich diese Websites, die ganz sicher von Leuten betrieben werden, die selbst spammen oder Spam bei anderen Leuten in Auftrag geben, hier immer wieder unter Namensnennung, aber ohne Link erwähnen und als Spammer brandmarken. Wenn sie eine gewerbliche Website betreiben und eine solche „lobende Erwähnung“ nicht wünschen, kann ich ihnen nur empfehlen, auf das gleichermaßen asoziale wie illegale Werbemittel der Spam zu verzichten. Sie könnten es ja mal mit Inhalten versuchen, die auch Leser anziehen.

germain

Dienstag, 19. Februar 2019

So nannte sich der Hirnstummel von Spambanker mit seiner IP-Adresse aus Benin, der den folgenden, eigenhändig über die Zwischenablage ins Eingabefeld kopierten Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter gescheitert ist. Ich bitte die Passagiere darum, sich bei der rasanten Fahrt durch den Frontallappenkirmes des Spammers und durch die spamdeutsche Sprache gut festzuhalten, es ruckelt nämlich mal wieder ein bisschen – die Zeilenumbrüche im Zitat sind so, wie vom Spammer beabsichtigt:

Darlehensangebot
Hallo
mein name ist germain augustine. Ich habe 1260000 €, die ich mir wünsche
teilen Sie es als Darlehen mit einer Rate von 2%. Die N26 Bank wird dafür sorgen
Bankübersetzungen.
Für jede Anfrage hinterlassen Sie mir eine Nachricht, indem Sie mir
den Betrag mitteilen
gewünscht. Die Rückzahlungsfrist beträgt höchstens 30 Jahre.
Schreiben Sie für jede Anfrage an germain19860@gmail.com
danke

Ohne weitere Worte.