Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „419“

Sie brauchen keine Bank, um eine Finanzierung zu bekommen

Mittwoch, 22. März 2017

Diese Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges enthält kein Wort Text, denn der Spammer ist der Meinung, dass Text viel besser ist, wenn er in einer 223,3 KiB großen Grafik verpackt wird.

Von: Finanzierung <azwarfd@gilonise.eu>
Antwort an: info@geldgeber.website

Der Absender ist gefälscht. Die Grafik, die hier den Text transportieren soll, ist überflüssigerweise mit einem mailto:-Link auf die Antwortadresse verlinkt. Man kann diese Spam also auch beantworten, indem man irgendwo in ihren scheinbaren Text klickt. Jeder Mensch, der auch nur ein bisschen Erfahrung mit E-Mail hat, weiß genau, dass man eine Mail beantworten kann, indem man in seiner Mailsoftware auf „Antworten“ klickt.

Die für die Antwortadresse benutzte Domain…

$ whois geldgeber.website | grep '^Registrant' | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…wird – wie von den gewerbsmäßigen Betrügern aus der täglichen Spam gewohnt – über einen Dienstleister aus dem sonnigen Panama vollständig anonym betrieben. Wer glaubt, so etwas sei eine Empfehlung für irgendwelche Geschäfte, kann leider durch Appelle an seine nicht existierende Vernunft nicht mehr erreicht werden.

Die Spam sieht so aus:

Sie benötigen Geld für Ihre Firma oder Projekt? Wir bieten die banken unabhängige Finanzierung durch private, ausländische Geldgeber -- Private Geldgeber für Ihr Unternehmen und der Finanzstress mit ihrer Hausbank hat endlich ein Ende. -- Aufgrund der politischen Unwägbarkeiten in Russland und der Türkei wollen immer mehr Privatleute ihr Geld ins Ausland bringen. -- Bankkonten dürfen nur EU-Bürger eröffnen, Immobilien stoßen auf wenig Interesse... und deshalb kommt unser Angebot auf ein direktes Investment in ein mittelständisches Unternehmen den Vorstellungen ausländischer Anleger an nächsten. -- Immer mehr Unternehmer sind auf der Suche nach einer Alternative zu dem klassischen Bankkredit, ...jetzt ist ihre Chance gekommen! -- Gehen Sie mit uns einen kleinen Umweg zum dringend benötigten Kapital, das Ihnen Ihre Hausbank verwehrt, und finanzieren Sie sich durch private Anleger: -- 1. Schritt: Wir verwandeln Ihren Kapitalbedarf in eine für Geldgeber attraktive Kapitalanlage, die allen rechtlichen Vorschriften entspricht. 2. Schritt Wir haben einen stets aktuellen Datenbestand von ca. 3.5 Millionen aktiver Investoren. An diese Zielgruppen senden wir eine Infomail mit Link auf die Präsentation der Kapitalanlage Ihrer Firma, die für für Sie erstellt haben. -- Wir vertreiben Kapitalanlagen professionell im Telefonverkauf! -- 3. Schritt: Alle Anfragen werden von geschulten Agents in unseren Callcentern in Moskau und Ankara bearbeitet. Durch viele persönliche Gespräche mit Investoren erreichen wir eine hohe Abschlußquote bei dem Verkauf Ihrer Kapitalanlage. -- 4. Schritt: Unter Beachtung sämtlicher gesetzlicher Bestimmungen zur Geldwäsche überweisen Geldgeber den Anlagebetrag direkt auf Ihr Bankkonto. -- Ergebnis: Ihre Firma hat jetzt Geld, Sie brauchen keine Bank mehr. -- Detaillierte Informationen erhalten Sie, wenn Sie uns per E-Mail ihre Anfrage senden. Auf das blaue Banner unten klicken, und das Antwort Fenster Ihres E-Mail Programms wird sich automatisch öffnen. -- hier klicken, E-Mail schreiben, unsere Experten antworten -- Wenn Sie sich von diesem Newsletter abmelden wollen, schicken Sie einfach nur diese mail an uns zurück mit dem Betreff abmelden.

Natürlich gibt es bei diesen Betrügern keine Darlehen. Aber man kann allerlei Vorleistungen bezahlen – und zwar niemals mit einer Banküberweisung, sondern immer über anonymisierende Verfahren wie Western Union und Konsorten oder, in jüngerer Zeit auch bei solchen Halunken populär geworden, in Form von Bitcoin. Dieses anonym übersendete Geld wird dann von den Verbrechern für ihren gehobenen Lebensstil ausgegeben.

Übrigens: Genau heute vor einem Jahr war der Text fast identisch, nur von der Türkei war noch nicht die Rede. Und natürlich war die verwendete Domain anders.

HABEN SIE JEDE LEISTUNG DER ANWENDUNG?

Dienstag, 21. März 2017

Wie meinen?

Von: Ms Natalia Koliadina <no-reply@gh-imf.org>
An: deptmanagementoffce@yahoo.co.jp

Der Absender ist gefälscht.

INTERNATIONALER MONETДRE FONDS (IWF)
DEPT: WORLD DEBT RECONCILIATION AGENCIES.
BERATUNG: IHRE AUSGEZEICHNETE ZAHLUNGSMELDUNG

Der Internationale Währungsfonds schreibt mir! Ich bin wichtig! Ich bin sogar so wichtig, dass „die beim IWF“ weder die Zeit hatten, einen ihrer Dolmetscher zu konsultieren, noch die Zeit hatten, einen ihrer E-Mail-Experten zu konsultieren, der dafür sorgt, dass Vokale mit Pünktchen drüber erscheinen und nicht lustige kyrillische Einsprengsel.

(Hey, Spammer! Schon etwas von Unicode gehört? Da kann es dir nicht mehr passieren, dass du die falsche Codepage für deine Drecksspam angibst.)

Achtung: Begьnstigter,

Wie, ich bin ein Begünstigter? Weil ich Spam kriege? :D

Eine Vollmacht wurde heute morgen von zwei Personen an unser Bьro weitergeleitet (Richardson Marks-White und (Mrs. Lissy Jones). Sie behaupteten, Ihr Vertreter zu sein, Und die Vollmacht erklдrte, dass du tot bist, sie haben ein Konto gebracht Um Ihre Informationen in anderen zu ersetzen, um den Fonds in Hцhe von $ 15.5 zu beanspruchen

Und dann gibt es keine bessere Anrede als „Aaaaachtung! Begünstigter!“, obwohl auf der Vollmacht ganz sicher ein Name stand. Und überhaupt, der ganze Aufwand beim IWF für fuffzehn Dollar fuffzich… :mrgreen:

Oh, darauf folgt ja noch eine für sich stehende Zeile:

Million USD, die jetzt liegt DORMANT und UNBESCHRДNKT.

Ach, so schreibt man Geldbeträge heute, wenn man beim Internationalen Währungsfonds arbeitet und sicher gehen will, dass keine Missverständnisse auftreten können. :mrgreen:

Nun gut, fünfzehn Millionen sind dort fast schon eine monatliche Portokasse…

Finde unter dem neuen Konto, das sie fьr Ansprьche eingereicht haben

Was soll ich da finden? Mein Konto? Das Konto meiner Leiche? Das Konto der von mir verursachten Spukerscheinung? Das Konto der Bevollmächtigten? Das Konto des Internationalen Währungsfonds? Irgendwas?

Ostereier suchen wir erst in 26 Tagen.

Ach, das Konto wird ja noch erwähnt:

Bank Name: US BANK
Niederlassung Adresse: 1099 Lincoln Avenue, San Jose,
CA.95125, U.S.A.
SWIFT Code: USBKU5441NT
Routing Nummer: 121100782
Kontoname: Richardson Marks-White
Kontonummer: 153497286531

So so, bei einer Bank, wo ich einfach so etwas auf den Konten anderer Leute finden kann. Das muss eine tolle Bank sein! :D

Die Vollmacht erklдrte auch, dass du gelitten und gestorben bist Von Kehlkopfkrebs.

Wer hat die Vollmacht eigentlich ausgestellt? Ich selbst kann es ja kaum gewesen sein, denn ich bin ja tot, wie in der Vollmacht steht. Das muss also ein Erbe gewesen sein. Und wo ist der Erbschein? Habt ihr ihn vorliegen? Und wo kriegt man den Erbschein so schnell? Ach, du bist ja Spammer und wendest dich nicht an Denkende.

Oh, ich bin ja tot? Von wo aus blogge ich hier eigentlich? :D

Sie werden also 24 Stunden gegeben, um die Wahrheit der oben zu bestдtigen Informationen, wenn du noch am Leben bist, kannst du uns sofort kontaktieren

Aha, wenn ich tot bin, habe ich 24 Stunden Zeit, das zu bestätigen. Wenn ich lebe, kann ich es sofort tun. Da nimmt endlich einmal jemand Rücksicht darauf, dass so ein Geist für eine physikalische Auswirkung (wie zum Beispiel ein paar Tastendrücke und eine Unterschrift) zunächst genügend Ektoplasma materialisieren muss. :mrgreen:

Da wir 24 Stunden arbeiten, um sicherzustellen, dass wir alle Aktivitдten ьberwachen In Bezug auf die Ьbertragung von Begьnstigten Vererbung und Vertrag Zahlung.

So so, du arbeitest 24 Stunden… im Monat, nehme ich mal an. Den Rest der Zeit gehst du zu Western Union und holst das Geld derer ab, die auf dich reingefallen sind und dir Vorleistungen zahlen, und dann musst du den ganzen Zaster ja auch wieder ausgeben, so dass du immer zwischen Koksdealer und Puff pendelst.

Sie sind sofort umgehend um Klдrungen zu antworten.

Ich habe sofort umgehend unmittelbar verzögerungslos darüber gebloggt. ;)

Seien Sie darauf hingewiesen, dass jede weitere Verzцgerung von Ihrer Seite sein kцnnte Gefдhrlich, da wir nicht fьr eine falsche Zahlung haftbar gemacht werden.

Doch, werdet ihr. Sonst könnte ja jeder kommen und Geld von irgendwelchen Konten abheben.

Freundliche GrьЯe,
Frau Natalia Koliadina
IMF Resident Representative

Freundliche Grüße von einer „sesshaften Beauftragten des IWF“, die nicht einmal weiß, dass sich der „IWF“ als „IWF“ abkürzt und deshalb „IMF“ schreibt. :D

Kommt, diese Spam ist dermaßen mies und blöd, darauf kann doch gar keiner reinfallen…

Bitte bestätigen Sie Ihre Gelder.

Dienstag, 14. März 2017

Ein Lotteriegewinn einmal etwas anders…

Von: Mr. Richard & Mrs. Angela Maxwell <mrsanitaoffice (at) gmail (punkt) com>

Aha, das Büro von Frau Anita macht also in Geldbestätigung und verwendet dafür eine für jedermann und allefraun kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse bei Googles Freemailer. Irgendwelche Diskretion in Gelddingen ist unwichtig, lieber über einen Anbieter kommunizieren, der sich in seinen AGB das Recht herausnimmt, E-Mail mitzulesen. Und natürlich unverschlüsselt mailen.

Nun gut, dafür kommt die Mail auch binnen einer Stunde zweimal auf der gleichen Mailadresse an. In diesem Geldbüro haben die Angestellten offenbar noch nicht herausbekommen, wie man (zum Beispiel) mit sort -u die ganzen Dubletten aus der irgendwo mitgenommenen Spamdatenbank entfernt. Na, vielleicht finden die demnächst ja mal einen Zwölfjährigen, der es ihnen erklärt.

Herzlichen Glückwunsch, mein geliebter Freund, […]

Ich hatte meinen Namen irgendwie anders in Erinnerung.

[…] hat Angela Maxwell Ihnen die Summe von hunderttausend Euro (100.000,00 Euro) von einem Teil ihres glücklichen lebensverändernden Jackpots von 53 Millionen von Euro-Millionen-Lotterie gespendet.

Ein „glücklicher lebensverändernder Jackpot“ klingt beinahe so schön wie eine „satte toilettenfüllende Gulaschsuppe“.

Gut, halten wir fest: Ich kriege Geld! Zweihundert lila Lappen mit einem hässlichen Haus in der Geschmacklosigkeit des Zwanzigsten Jahrhunderts vorne draufgestempelt. Einfach so geschenkt. Grundlos. Weil jemand, den ich nicht kenne, beim Bezahlen einer als Lotterie bezeichneten Steuer auf Dummheit und mathematischen Analphabetismus über lebensverändernde Jackpots gestolpert ist und jetzt irgendwelchen Unbekannten wie mir Geld gibt, weil die so eine schöne Mailadresse haben. Wo ist das Problem? Eine kleine Spende über Paypal nehme ich doch immer gerne an, und meine Dankbarkeit ist ganz sicher. :D

Ach, ich soll vorher gegenüber einem Unbekannten, der mittels Spam hilflos im Internet mit Geldbündeln rumwedelt, mitteilen, wer ich überhaupt bin, bevor ich das Geld kriege:

Allerdings müssen Sie die untenstehenden Informationen für Forderungen ausfüllen und einreichen.

„Forderungen“? Ich dachte, ich kriege etwas geschenkt, und jetzt soll ich es einfordern. Schon schade, dass diesen ganzen Vorschussbetrügern, die immer so viel Geld zu vergeben haben, sowohl das Deutsch viel zu hastig verabreicht wurde als auch stets ein bisschen Kleingeld für einen richtigen Dolmetscher fehlt.

• Vollständiger Name:
• Adresse:
• Tel / Cell #:
• Beruf:
• Land:

Welche Funktion meine Telefonnummer und die Kenntnis meines Berufes für die Übergabe einer Spende haben sollten – die wesentlich wichtigere Frage nach einer Bankverbindung wird ja nicht gestellt – bleibt das geheime Geheimgeheimnis dieses Kriminellen, der versucht, so zu schreiben, wie er denkt, dass jemand schriebe, wenn er Unbekannten Geld schenken wollte.

Und dann soll ich auch noch eine Erklärung in meiner Antwortmail abgeben:

ICH________________ __________hiermit

Erklären Sie, dass die oben genannten Informationen für mich zutreffend und bindend sind. Wenn zu irgendeiner Zeit entdeckt wird, dass ich falsche Angaben gemacht habe, werde ich meine Rechte an meiner Spende verfallen.

Nicht, dass ich noch meine Rechte verfalle! Da drucke ich doch glatt die Mail aus, unterschreibe mit meinem eigenen Kugelschreiber dort, wo eine Linie zum Unterschreiben hingesetzt wurde, scanne diesen unterschriebenen Ausdruck wieder ein und maile ihn zurück. Ich kann den Eindruck nicht abschütteln, dass dieser lustige Vorschussbetrüger nebenberuflich die Verwaltung der Bundesrepublik Deutschland an dieses Neuland im Internet anschließt.

Link anzeigen: https://www.national-lottery.co.uk/life-changing/winner-euromillions-maxwell

Damit die müde Geschichte zur Einleitung eines Vorschussbetruges wenigstens ein bisschen glaubwürdiger klingt, gibts jetzt noch einen Reklamelink in die Website eines Lotterieveranstalters, der in seiner Reklame mitteilt, dass man bei seinen Lotterien auch gewinnen kann. Ob das wohl daran liegt, dass das Gewinnen-Können eine regelmäßige Erfahrung der Spieler ist? :mrgreen:

Danke und akzeptiere unsere herzlichen Glückwünsche!

Bitte bitte, ich akzeptiere alles. Eure Mail habe ich eben zusammen mit der üblichen Fuhre Pimmelpillen, Dating-Betrug, Reichwerdmethoden, Schrottangeboten und völlig verunglückten Kommunikationsversuchen behandelt, indem ich auf Entf gedrückt habe. Es hat nicht einmal gerauscht. Ich bin froh darüber, dass Spam nicht riecht.

Herzliche Grüße,
Herr Richard und Frau Angela Maxwell

Schade für euch, dass es keine Lotterien gibt, die Gehirn und Anstand verlosen.

David Peterson

Freitag, 10. März 2017

So nannte sich die Gestalt, die den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam absetzen wollte.

Man beachte: Das ist ein Blogkommentar! Da fangen wir doch alle mit den Worten „Wie geht es Ihnen heute“ an… :D

Wie geht es Ihnen heute? Ich bin Herr David Peterson von David Peterson Darlehen Firma und ich muss Ihnen sagen, wie erfreut, Ihnen zu informieren, dass wir jetzt Darlehen zu einem sehr niedrigen Zinssatz von 2. Kontakt unsere Firma für dieses hervorragende Darlehen Angebot per E-Mail als davidpetersonloanfirm1@outlook.com oder besuchen Sie unsere Website auf http://davidpetersonloanf.wix.com/davidpetersonloan. Wir geben Lebenszeit Darlehen Möglichkeiten für Einzelpersonen, Unternehmen und Unternehmen etc. Sind Sie in irgendeiner finanziellen Schwierigkeiten oder in der Notwendigkeit von Darlehen zu investieren oder Sie brauchen ein Darlehen, um Ihre Rechnungen zu bezahlen nicht mehr, wie wir hier sind, um alle Ihre finanziellen Schwierigkeiten a Sache aus der Vergangenheit.

E-Mail: davidpetersonloanfirm1@outlook.com
Website auf http://davidpetersonloanf.wix.com/davidpetersonloan

Der Text: Ohne weitere Worte! :lol:

Ich habe mich ja immer gefragt, was das für Gestalten sein werden, die einen Website-Baukasten mit dem im deutschen Sprachraum nicht ganz so vorteilhaften Namen „Wix“ benutzen werden, und heute habe ich die Antwort darauf bekommen. Diese Vorschussbetrüger stören sich auch nicht daran, dass Menschen, die halbwegs sichere Browsereinstellungen haben, auf einer derartigen Drecksseite gar nichts sehen können, weil sie selbstverständlich nicht (wie es leider die Standardeinstellung aller Webbrowser geworden ist) jedem anonymen Gegenüber im Web das Ausführen von Code im Webbrowser gestatten. Nein, ein Vorschussbetrüger zielt auf die Naiven, die Dummen, die völlig Unerfahrenen und auf die vor Verzweiflung dumm Gewordenen. Jeder andere weiß sofort, dass in einem Blogkommentar keine Darlehen angeboten werden.

Nun gut, für derartig Javascript-verseuchte Websites von Spammern habe ich eine virtuelle Maschine, und die tolle Website habe ich mal gescreenshottet – mit hier leider nicht wiedergegebenen Texteinblendeffekten der Marke ‚Anderthalbjähriger Schimpanse experimentiert mit PowerPoint-Folienübergängen‘. Oh, mir fällt gerade auf, dass ich den Ton abgestellt hatte. Hoffentlich habe ich da nichts verpasst. :D

Aber immerhin, dies ist die erste Website eines Kommentarspam-Vorschussbetrügers in meiner bisherigen Spamlesekarriere – vermutlich wird es so etwas auch einmal in besser geben:

Screenshot der mit Wix gemachten Website des Darlehen-Vorschussbetrügers

Am besten gefällt mir ja die Hintergrundgrafik… ;)

Ich habe die Seite natürlich eben gerade bei „Wix“ verpetzt und gehe davon aus, dass sie dort nicht mehr lange zu sehen sein wird. Denn auch „Wix“ dürfte nicht das geringste Interesse daran haben, zu einem Biotop für Betrüger zu werden. Das ist ja auch nicht so gut für die Reputation.

Hallo,

Mittwoch, 8. März 2017

Hallo,

Liebste, guten Tag und schreibe Dir heute, obwohl wir uns noch nicht getroffen haben, bevor ich Frau ZITA BLANC bin [sic!], muss ich die Kraft finden, jetzt
zu schreiben, bevor es zu spät ist, bin ich jetzt in meinem zweiten Zyklus der Chemotherapie Ein australischer französischer Staatsbürger Ich bin verheiratet zu spät
Herr GEORGE BLANC ein französischer Geschäftsmann, der in Antananarivo Madagaskar für den Zeitraum von 19 Jahren basiert. Ist eine lange traurige Geschichte unsere Ehe ohne Kinder endete mein
Mann starb bei einem Autounfall vor drei Jahren in Abu Dhabi auf einer Geschäftsreise nach den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Ich habe dich nicht versehentlich mit dir in Verbindung gebracht [sic!], weil ich eine Frau bin, die an Gott und ihre [sic!] geheimnisvolle Macht glaubt, um die Menschen für die weniger Privilegierten zu segnen. Ich habe sehr wenig Zeit zu leben, um meinen Gesundheitszustand zu
geben und der Arztbericht, dass ich an Krebs leide, ist sehr schmerzhaft, aber als Gläubiger bin ich geneigt zu vertrauen und mit Gottes Willen zu leben.

Mein verstorbener Mann hat in einer Finanzfirma 3,5 Millionen Euro für meinen Zustand und die Liebe Gottes hinterlegt [sic!]. Ich möchte dir dieses Geld geben, ohne dafür etwas zu verlangen [sic!]. Ich bin glücklich, diesem Projekt zu vertrauen, um den Armen mit meinem
Geld in deinen Händen zu helfen, weil ich dir vertrauen kann Ich glaube immer noch, dass es viele ehrliche Leute in dieser Welt gibt. Mit 30% davon, um Unternehmen zu etablieren, die
Beschäftigungsmöglichkeiten für die arbeitslose Bevölkerung schaffen werden, denke ich auch eine gute Idee. Ich werde Ihre Meinung und Entscheidung in dieser Angelegenheit respektieren.

Ich warte auf Ihre Antwort mit den folgenden Informationen

Vollständiger Name
Adresse
Beruf
Alter
Kontakt Nummer [sic!]

Mit freundlichen Grüßen

Frau ZITA BLANC.

Ohne Worte.

OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG

Freitag, 3. März 2017

Heute mittag bei Familie Spammer…

Helga Spammer: „Schatz, komm doch endlich mal zum Essen. Sonst trinke ich die drei Flaschen Wodka ganz alleine aus.“

Horst Spammer (schreit vom Nebenraum): „Nerv nicht, Helga! Ich muss erstmal meinen Text für die Idioten schreiben, sonst gibts bald keinen Wodka mehr. Und dann müssen wir wieder Brennspiritus und Lack saufen.“

Helga: „Schatz, da musst du doch nicht nachdenken. Nimm einfach den Text aus einer anderen Spam.“

Horst (schreit vom Nebenraum): „Oh, ich habe heute ja selbst eine Spam gekriegt. Genau das Richtige! Irgendwas mit Lotterie. Wenn ich doch nur Deutsch könnte.“

Helga: „Sag ich doch. Den Trick mit dem Clipboard aus der letzten Computerbild hast du dir ja hoffentlich gemerkt. Dann gehts jetzt ja schnell.“

Horst (schreit vom Nebenraum): „Klar, habe ich schon gemacht. Sieht zwar irgendwie scheiße aus, aber die Idioten sind eh keine Mühe wert. Moment, ich muss noch schnell die frische Wegwerfadresse bei europe (punkt) com eintragen. Und die Faxnummer.“

Helga: „Warum bist du noch nicht fertig? Was machst du da?“

Horst (schreit vom Nebenraum): „Diese Sprache von den Kartoffeln hirnt immer so. Was meinen die mit ‚Kontakt E-Mail-Adresse‘? Können die nicht einfach Adresse schreiben? Ach, ich setze mal eine Anschrift aus Madrid dahinter. Ist noch Wodka da?“

Helga: „Die eine Flasche habe ich schon ausgesoffen.“

Horst (schreit vom Nebenraum): „Gut, ich sende jetzt ab.“

Helga Spammer: „Prost!“

Die EuroMillions LOTTERYPROMOTION MADRID OFFICE OFFIZIELLE MITTEILUNG VON SITZ DES PRASIDENTEN Die EuroMillions LOTTERY PROMOTION-GEWINNZUTEILUNG REFERENZ NUMMER:[BD-077182-ESP] Batch Number:EU (9717/DC/91/2016)                    OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG Es freut uns, Ihnen mitteilen zu koennen, dass Ihre Email erschien auf der  offiziellen Gewinnerliste,  die bei EuroMillions LOTTERY PROMOTION  am 25/02/2017 gezogen wurde,  die mit-organisiert wird von der World Tourism Organization/Spanish Ministerio de Tourismo. Die offizielle Liste der Gewinner erschien am 03/03/ 2017 bei EuroMillions LOTTERY PROMOTION  Sie sind damit Gewinner von: €935, 470.00 (NEUN HUNDERT FUENF UND DREISSIG TAUSEND  VIER HUNDERT UND SIEBZIG EURO.) Die Summe ergibt sich aus einer Gewinnausschuettung von. FUENFZIG TAUSEND, SE€25,257,690,00 (FUENF UND ZWANZIG MILLIONEN, ZWEI HUNDERT SIEBEN UND CHS HUNDERT UND NEUNZIG EURO) Die Summe wurde geteilt durch 27 Gewinner aus der gleichen Kategorie. HERZLICHEN GLUCKWUNSCH!!! Der Gewinn ist bei einer Sicherheitsfirma hinterlegt und in ihrem Namen versichert. Um keine Komplikationen bei der Abwicklung der Auszahlung zu verursachen, bitten wir Sie diese offizielle Mitteilung diskret zu behandeln. Dies ist Teil  unseres Sicherheitsprotokolls und garantiert Ihnen einen reibunglosen Ablauf. Alle Gewinner werden per Computer aus 45.000.00 Namen und e-mails aus ganz  Europa, Asien,Australien und Amerika als  Teil unseres InternationalenPromotionsprogramms ausgewaehlt, welches wir einmal im Jahr veranstalten.   E-mail: allianz.office@europe.com Order allianz.gruppossegurosfirma@europe.com  Kontakt Tel. Nummer: 0034-603 176 739 Kontakt Fax-Nummer: 0034 910 612 283 Kontakt E-Mail-Adresse:Avda La union 1-2 , 28080-Madrid Spanien.   Bitte denken sie daran, dass jeder Gewinnanspruch bis zum 04-04-2017 angemeldet sein muss. Jeder nicht angemeldete Gewinnanspruch verfaellt und geht zurueck an  die Meldestellte des MINISTERIO DE LA ECONOMIA Y HACIENDA.  Bitte denken sie auch daran,  dass 5% Ihres Gewinnes an die Sicherheitsfirma ALLIANZ GRUPOS Segurosfirma S.A geht. Diese 5% sind erst nach Erhalt des Gewinns faellig, da der Gewinn in Ihrem Namen versichert ist.   BITTE FUELLEN SIE DAS UNTEN STEHENDE FORMULAR MIT IHREN EINZELHEITEN AUS UND SENDEN SIE ES AN  DIESE ,EMAIL: allianz.office@europe.com, ODER FAX: 0034 910 612 283                      VORNAME:_______________________________________ NAME:___________________________________________ TELEFON:________________________________________ ANSCHRIFT:______________________________________ EMAIL:__________________________________________ FAX:____________________________________________ GEB.DATUM:_______________________________________ UNTERSCHRIFT:____________________________________ Die oben genannten Anforderungen sind erforderlich. Gluckwunsche noch einmal. Herzlichs Mit freundlichen Grüßen   Ana Maria Gutierrez HEAD, ONLINE LOTTERY DEPARTMENT Der Euro Millions LOTTERY PROMOTION   Alle Marken und eingetragenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Copyright ©2015-2016. Alle Rechte vorbehalten.   Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.  www.avast.com

RE

Samstag, 25. Februar 2017

Eine „Antwort“ von jemanden, dem ich gar nicht geschrieben habe.

Von: Tom Crist <cbiologiabczs@ufac.br>
Antwort an: tomcrist279@gmail.com

Der Absender ist gefälscht.

Sie haben eine Spende von 4,8 Millionen Euro, ich gewann die America-Lotterie im Wert von 40 Millionen Euro in Amerika und beschlossen, einen Teil davon an fünf glückliche Menschen und Wohltätigkeitshäuser in Erinnerung an meine verstorbene Frau, die an Krebs gestorben ist zu spenden. Kontaktieren Sie mich für weitere Details

Na, das ist doch geradezu märchenhaft schön, dass irgendwelche Unbekannten von einem Unbekannten mit gefälschtem Absender Millionen von Euro geschenkt kriegen – und jeder weitere Mailverkehr wegen dieser „Kleinigkeit“ über eine anonym und kostenlos einzurichtende Mailadresse bei Google Mail laufen soll. Es ist auch geradezu märchenhaft glaubwürdig…

Natürlich geht es bei diesem Spams – von denen es deutlich mehr als nur fünf gibt – um die Einleitung eines Vorschussbetruges.

Hi

Mittwoch, 22. Februar 2017

Von: Juanita Blankenship <jblankenship1@delmar.edu>
Antwort an: serenitym@rogers.com <serenitym@rogers.com>

Der Absender ist gefälscht.

Und jetzt werde ich etwas ganz Böses machen. Ich werde den vollständigen Text dieser nicht digital signierten, völlig unverschlüsselten, offen wie eine Postkarte durch das Internet beförderten, überall mitlesbaren und veränderbaren „vertraulichen“ Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges veröffentlichen, obwohl mir der epische Text dieser Spam das mit einem überwältigend großen Textanteil und lustigem Gefuchtel mit der Jurakeule verbieten möchte:

Can you accept donation for the less privileged?

Confidentiality Notice: The information contained in this email, including attachments, may be privileged, proprietary, and/or confidential as provided by law. The information in this email is intended only for the use of the individual or entity to whom it is addressed. If you have received this communication in error, please notify the sender by replying to the email message and immediately return the email, attachments, and any and all copies to the sender. If you are not the intended recipient of this email and received it in error, please be advised that you may be subject to civil liability for any use of privileged, proprietary, and/or confidential information contained herein.

Verklag mich doch, Spammer! :mrgreen:

Und weil der Spammer natürlich nicht von selbst auf die Idee gekommen ist, so einen verquirlten Bullshit in seine Spam zu schreiben, sondern diesen hochnotlustigen Text mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus einer anderen E-Mail übernommen hat, noch ein persönliches Wort von mir: Solche „Disclaimer“ unter einer unverschlüsselten, nicht einmal digital signierten E-Mail erwecken einen Eindruck von Lächerlichkeit, Inkompetenz und vorsätzlicher Leserverarschung, den sich wohl niemand auf dieser Welt wünschen kann. Zertifizierte Großhirnkastraten mit Schlips krönen solche Dummheiten übrigens gern noch damit, dass sie ein ©-Zeichen in ihre Mail reinmachen, um damit rechtlich völlig wirkungslos „geistiges Eigentum“ auf ihren meist weitab jeglicher Bedeutung des Wortes „Schöpfungshöhe“ im kommunikativen Brackwasser dahindümpelnden Text zu proklamieren.

Wenn ich geschäftliche Entscheidungen zu treffen hätte und so etwas sähe, wüsste ich bei einem derartigen Anblick sofort, dass ich es mit aufgeblasenen Blendern ohne nennenswerten Hirnanteil im Kopfe zu tun habe – und suchte mir lieber jemanden anders.