Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „419“

Kodark Dave

Sonntag, 23. September 2018

So nannte sich das Krepel mit IP-Adresse aus Nigeria, das den folgenden eigenhändisch über die Zwischenablage abgegebenen Kommentar zur Einleitung eines Vorschusbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber am Spamfilter scheiterte:

Sehr geehrte Damen und Herren [sic!]

Sie können sich auch mit Banken oder Finanzdienstleistern für einen Kredit vertraut machen. Um 200% zu sichern? [sic!] Sie benötigen einen Kredit, um eine Investition zu tätigen, kurzfristige Schulden in mittel- bis langfristige umzuwandeln?

Ja, aber Sicherheit, Vertraulichkeit und Transparenz sind Ihnen wichtig. Dann können wir helfen. Wir sind ein in Europa ansässiges Un

Dieser Satz endet hier.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob der grimme Tod diesem Bezirkstrottel aus Lagos die Tasten aus der Hand riss, oder ob der Mugu immer noch nicht gelernt hat, wofür die Tastenkombination Strg+A nützlich ist und deshalb jedesmal beim Zupflastern des Internet mit seiner kriminellen Spam aufs Neue den Text mit der Maus markiert und ins Kommentarfeld überträgt und natürlich vorm Absenden auch nicht hinschaut, was er da reinkopiert hat. Denn wenn er sich Mühe geben wollte, der Spammer, dann brauchte er ja nicht zu spammen. Ich weiß nur, dass dieser möglicherweise erfolgreich lobotomierte Friseurübungsplatz mit der ungefähren Intelligenz eines halben Meters ausgetrockneten Feldweges selbst dann keinen Erfolg haben könnte, wenn er mit seinem schmierigen Gespamme einmal durch einen Spamfilter hindurchkäme – denn dazu müsste seine Kontaktmailadresse in der Spam enthalten sein.

Aber vielleicht hat er ja bei nächsten Mal mehr Glück beim Denken…

PROMINENT HACKERS

Freitag, 21. September 2018

So nannte sich das spammende Gesäuge mit seiner IP-Adresse aus Nigeria (woher soll so ein „prominenter Hacker“ aus der Spam denn auch wissen, wie man ein VPN, Tor oder einen Proxyserver verwendet), das den folgenden stümperhaft formatierten Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges zwei Mal eigenhändisch über die Zwischenablage in das Kommentarfeld kopiert und es mit seinem Dada-Text im Gegensatz zum Rest der täglichen Flut sogar durch den Spamfilter geschafft hat:

Suchen Sie echte Dienstleistungen eines kompetenten Hackers, um Kryptowährungen zu hacken? Sie sind am richtigen Ort, wir hacken und transferieren digitales Geld weltweit, wir übertragen Kryptowährungen in jede Bitcoin-Brieftasche der Welt. Hochschulnoten ändern / admin (Mitarbeiter)
Bankkonto Hack und Transferfonds,
Zugang / Passwort zu Facebook, WhatsApp, Instagram, BBM, Skype,
Snapchat, Verschiedene Blogs, iCloud, Apple-Konten
usw. Löschen
Strafregister, E-Mail Konten hack (gmail, yahoomail, hotmail) Datenbank Hack Unverständlich
IP, ändern Sie Ihre Schulnoten, zu gewinnen
Zugang zu Bankkonten. Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
Prominenthackers@gmail.com

So so, der „Datenbank Hack Unverständlich IP“ gehört auch in die beeindruckenwollende Auflistung krimineller Angebote. Was das ist? Es ist eben unverständlich. Steht da ja. :mrgreen:

Ein Hacker, der von sich sagt, dass er auch „Verschiedene Blogs“ cracken kann, hätte hier freilich nicht wie ein hilfloses Kind eine alberne Kommentarspam hinterlassen, sondern gleich am Ort seiner asozialen Reklame eine Probe seines Könnens gegeben, so dass ich jetzt ein Backup zurückspielen müsste. Und vor allem würde er nicht über Googles Freemailer kommunizieren. Hier sollen Deppen gefangen werden, die zu viele schlechte Filme aus den Dummheitsfabriken Hollywoods gesehen haben und deshalb glauben, dass „Hacker“ verpickelte, sonnenscheue Nerdkinder sind, die mit unverständlichen technomagischen Inkantationen auf ihrer Tastatur Geld auf das Konto zaubern können, sich aber nicht fragen, warum im Namen der Großhirnrinde man dafür Geld bezahlen sollte, wenn sie sich doch einfach auch Geld auf das eigene Konto zaubern könnten.

Für alles, was man diesen Mugus über Western Union als Vorleistung rübersendet, gibt es gar nichts zurück. Das anonymisiert transferierte Geld geht unmittelbar in die Förderung der nigerianischen Freudenhaus-Wirtschaft und hilft lokalen Zuhältern und Kokaindealern bei der Anschaffung ihres nächsten und noch dickeren Autos.

Kreditangebot Anwendung

Donnerstag, 20. September 2018

Abt.: Wozu brauche ich einen Dolmetscher?

Lieber Freund,

Woher kennst du meinen Namen?! :D

Ich gebe Kredite an private Unternehmen und Einzelpersonen. Sie können wichtige Informationen über das Darlehen, das ich unten anbieten, finden. Sobald wir von unserem Unternehmen einen Kredit erhalten haben [sic!], muss ich bestimmte Informationen weitergeben [sic!], bevor ich den Bewerbungsprozess fortsetzen kann [sic!].

Das ist jetzt etwas verwirrend ausgedrückt. Wer ist hier jetzt „ich“, der etwas tun muss, und wer ist dieses „wir“, das sich von „unserem Unternehmen“ Geld borgt? Magst du spammendes Spambankhaus mit deiner dynamisch vergebenen IP-Adresse eines Telekommunikationsanbieters aus Georgia, USA – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der mit Schadsoftware übernommene Computer einer Privatperson – nicht mal jemanden dafür bezahlen, dass er deine deutschen Texte unmissverständlich formuliert?

ZINS: In dem Darlehen biete ich einen Zinssatz von 3% an.

Ach, und ich dachte schon, du bötest in deiner Spam ein Darlehen mit einem Zinssatz von 3% p.a. an.

Notwendige Informationen: In Bezug auf die notwendigen Informationen, müssen Sie einen Antrag ausfüllen, der Ihre persönlichen Informationen sowie Informationen über das Darlehen enthält; Dies wird uns helfen, Ihnen die vollständigen Bedingungen des Dokumentationskredits [sic!] und die Genehmigung der Vereinbarung zu geben, wenn Sie zufrieden sind. Füllen Sie den untenstehenden Kreditantrag aus und kehren Sie zu Alexandrachrist40@gmail.com zurück [sic!], damit Sie mit der Bearbeitung des Darlehens beginnen können [sic!].

Dass diese gewerbsmäßig vorschussbetrügenden „Spambankhäuser“ mit ihren spambeworbenen Darlehen aber auch immer nur irgendwelche kostenlos und anonym eingerichteten Mailadressen bei irgendwelchen Freemailern verwenden und dass sie niemals verschlüsselte Kommunikation anbieten! Es geht ja nur um Geld, wer braucht da noch Diskretion?! :D

Ganz wichtig dabei: Bitte nicht an die Absenderadresse antworten, die ist nämlich gefälscht, so dass die Antwort niemals ankäme.

Wie sieht denn der Antrag aus, für den mir die „vollständigen Bedingungen des Dokumentationskredits“ gegeben werden sollen?

PERSÖNLICHE ANGABEN

Vollständiger Name:
Land:
Adresse:
Jahre: [sic!]
Sex: [sic!]
Besetzung: [sic!]
Zivilstand:
Telefon:
Monatliches Einkommen:
Benötigte Menge: [sic!]
Kreditversorgung: [sic!]
Dauer des Darlehens:
Haben Sie schon einmal einen Kredit beantragt?

Moment, einen Namen, ein Land und eine Adresse habe ich. Jahre? Meint der Jahre im Gefängnis? Oder Jahre seit dem letzten Umzug? Und Sex habe ich schon lange nicht mehr, was schreibe ich da jetzt rein? Ob ich einfach „a tergo“ reinschreibe? Und nein, besetzt bin ich nicht… :D

Übrigens ist es generell eine ganz schlechte Idee, einem Spammer irgendwelche persönlichen Daten zu geben, weil er so eine schöne Spam geschrieben hat. Wer mir das nicht glaubt, frage einfach mal bei der Polizei!

Ich werde Sie mit zusätzlichen Informationen und zuverlässiger Unterstützung für die Begünstigten [sic!] bei der Finanzierung des Darlehensbetrags kontaktieren. In Kenntnisnahme dieser Angaben werden in der nachfolgenden Korrespondenz ein schlecht kalkulierter aufgelaufener Zins [sic!], ein Tilgungsplan und eine sichere Auszahlung der Schutzpolitik [sic!] bekannt gegeben.

Au ja, ich will den schlecht kalkulierten Zins! :mrgreen:

Senden Sie die obigen Informationen an alexandrachrist40@gmail.com, um den Kreditprozess zu starten.

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten. Die ist gefälscht. Aber bitte trotzdem an alles andere in dieser Mail glauben!

Mit bestem Gruß
Frau Alexandra Christopher

Dein spammender Vorschussbetrüger

Deine Antwort

Mittwoch, 19. September 2018

Abt.: Zu doof zum Spammen.

Deine Antwort

Das hast du schon im Betreff gesagt.

Ich habe ein Geschäftsportfolio von $ 105,700,000.00 USD, […]

Das ist eine Menge Zaster. :shock:

Übrigens: Im Deutschen macht man das mit den Kommas und den Punkten in Zahlen genau andersherum. Jemand, der wirklich Deutsch kann, hätte dir das sagen können und niemals so einen Fehler gemacht. (Im Zweifelsfall ist auch die in meinen Augen sehr elegante schweizerische Schreibweise mit Apostrophen als Tausendertrenner möglich, aber eher unüblich.) Schon bitter, wenn man zwar 105,7 Megadollar herumliegen hat, aber nicht die paar Klimpergroschen für einen Dolmetscher ausgeben möchte.

[…] um mit Ihnen zu sprechen.

Um mit mir zu sprechen, braucht man gar nicht so viel Geld. Man muss nur – anders als Du es bist – ein halbwegs interessanter und intelligenter Mitmensch sein.

Bitte kontaktieren Sie mich unter der folgenden E-Mail-Adresse für weitere Details.
Grüße
Shi Ying

Du hast da etwas vergessen, du Hirni. :D

Grüße von deinem dich „genießenden“
Nachtwächter

Guten Morgen.

Montag, 17. September 2018

Moment, wann wurde die Mail versendet?

$ grep ^Date gutenmorgen.eml
Date: Sun, 16 Sep 2018 15:55:59 +0200
$ _

Aha, um 16:00 mitteleuropäischer Sommerzeit. Wer da „Guten Morgen“ sagt, sollte eigentlich ganz gut ausgeschlafen sein. :D

Guten Morgen.

Das hast du mir schon im Betreff gesagt. Du bist wohl doch nicht so gut ausgeschlafen, was?

Das ist Kees.

Klingt für mich wie: Das ist Käse. Und passt damit wunderbar zu jeder Spam, die jemals bei mir angekommen ist.

Übrigens: Wie ich heiße, weißt du nicht. Dass du stattdessen einfach deinen eigenen Namen nennst, klingt mehr als nur ein bisschen doof.

Ich schreibe aus den Niederlanden

Du schreibst mit einer dynamisch vergebenen IP-Adresse der Telecom Italia, die mutmaßlich zu einem mit Schadsoftware kriminell übernommenen Computer eines anderen Menschen gehört.

Übrigens können die meisten Niederländer wesentlich besser Deutsch als du. Und wenn einer mal kein Deutsch könnte (oder es nicht benutzen wollte), dann schriebe er in vortrefflichem Englisch.

Bitte teilen Sie mir eine wichtige Geschäftstransaktion mit.

Detail des (alten) Monopoly-Spielbrettes: Im GefängnisIch dachte, du wolltest mit mir ins Geschäft kommen. Und jetzt soll ich dir sagen, was du für ein Geschäft machen sollst? Moment, ich ziehe mal eine Gemeinschaftskarte für dich. Au ja, die ist gut, die passt zu dir: „Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe nicht €4000 ein.“ – zufrieden? :mrgreen:

Och, du gehst ja gar nicht. Schade.

Schreiben Sie mir meine private E-Mail (keesphilipe@gmx.com) für Details.

Natürlich ist die Absenderadresse deiner Spam gefälscht. So weiß man schon lange, bevor man irgendwelche Einzelheiten kennt, wie sehr man dir trauen kann.

Ich warte darauf, etwas von dir zu hören.

Oh ja, ich kann mir richtig vorstellen, wie du alle zwei bis drei Stunden nachschaust, ob irgendein naiver Mensch auf deine Spams antwortet, dem du dann ganz viel Geld versprichst, um ihm eine Vorleistung nach der anderen aus der Tasche labern zu können. Schließlich sind diese Bordellbesuche und das ganze Kokain immer so teuer.

Grüße

K. Philipe

Winkewinke

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Darlehensangebot zwischen einzelnen

Sonntag, 16. September 2018

Newsgruppen: de.alt.soc.verschwoerung

Sie wurden von der Bank abgelehnt, weil Ihr Kredit nicht ihrem Standard entspricht. du träumst davon, dein eigenes Geschäft zu machen, dein Haus, eine erklärbare Schuld zu bezahlen, Geld zu brauchen; Ich biete von 8000 € bis 4.000.000 € zu einem Zinssatz von 2% pro Jahr. E-Mail: bmmemonnet@gmail.com

Darlehensangebot zwischen einzelnen

Ja, Spammer, ich träume davon, Geld zu brauchen… :D

adam scott

Samstag, 15. September 2018

So nannte sich der untalentierte Vorschussbetrüger und durchaus talentierte dadaistische Prosa-Autor, der den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

Nehmen Sie eine http://www.fundsformos.org
leihen und genießen Sie flexibel
Rückerstattung innerhalb von 20 Jahren. Wir sind
bereit zu erleichtern und zu finanzieren
Investitionsprojekt bis zu einem
Eine Milliarde Dollar, das ist möglich
um mehr als 3% pro Jahr zu generieren
Zurück zur Konsolidierung Bitte
Stellen Sie Ihre Antwort zur Diskussion
mehr und bewusst über den Sektor
wir müssen uns konsolidieren
Region.
* Starten Sie eine Franchise
* Erwerb von Geschäften
* Geschäftserweiterung
* Kauf von Gewerbeimmobilien
* Grundeigentum
* Agrarprodukte &
Maschinen, allgemeine Waren
* Ausführung des Vertrages
* Darlehen mit Hypothek Garantie.
* Kredite von Kreditkarten.
Für mehr Kontakt über
E-Mail: adamscott.loanfirm@gmail.com WhatsApp: +2340811227xxxx

Immer wieder faszinierend, dass diese Hirnstummel von Kommentarspam-Bankern zwar eine Milliarde Dollar herumliegen haben, die sie an Leute, die „Kredite von Kreditkarten“ haben möchten verleihen, aber nicht diese paar Groschen ausgeben wollen, um einen Dolmetscher zu bezahlen, der auch Deutsch kann. Und dann nehmen sie halt lieber einen miesen Übersetzungsdienst wie Google Translate.

Da stellt sich nur noch eine Frage. Wie sieht wohl die in der Spam verlinkte Website des Spambankers aus, der irgendwann wohl leider auch sein Hirnchen verliehen hat? Was Interessierte zu sehen bekommen, wenn sie auf den tollen Link des Spammers klicken¹, sieht so aus:

Fehlermeldung des Webbrowsers. Fehler: Server nicht gefunden

Aber hey, deshalb soll man ja auch eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse oder WhatsApp benutzen. :mrgreen:

Na, vielleicht hat der Spammer ja beim nächsten Mal mehr Glück beim Denken.

¹Das ist übrigens eine sehr dumme Idee, über die man am besten gar nicht erst nachdenkt, wenn man nicht weiß, was man tut…

Good day

Samstag, 15. September 2018

Oh, ein Qualitätsbetreff…

Von: Warren Foundation <warrenb54@outlook.com>
Antwort an: wb.foundation@yandex.com

…für eine Mail mit gefälschtem Absender.

Good day,

Du hast mich schon im Betreff so begrüßt. Wer ich bin, weißt du nicht.

We sent you an email yesterday about our donation foundation in your local community.

Nein, das hast du nicht gemacht. Sonst hätte ich ja schon gestern eine Spam von dir gehabt. Du lügst. Deine Geschichte mir irgendeiner Spende wird durch diese Lüge kein bisschen glaubwürdiger.

Do let us know if you received it so further details can be advised.

Aha, ich soll dir also antworten, damit du mir noch mehr Lügen erzählen kannst.

Thank you and kindest regards,

Danke für nichts!

Warren Buffett.

Hier schreibt der Milliardär noch selbst. :D

Warren Buffett Foundation For Charity Work only.

Falscher-Name-Stiftung für Spam, gefälschte Absender und Vorschussbetrug.

Email: wb.foundation@yandex.com

Zu doof, um sich nach lediglich sechs Zeilen mühsam erstellten Textes daran zu erinnern, dass seine Spam bereits einen Reply-to-Header hat, so dass ein gewöhnlicher Klick auf „Antworten“ an die angegebene Antwortadresse geht, und deshalb vor lauter Doofheit noch einmal ganz klar zum Ende der Spam reingeschrieben, dass die Absenderadresse gefälscht ist: Ein typischer Großhirnkleinanleger von Vorschussbetrüger, der sich nicht vorgedrängelt hat, als die Evolution Intelligenz verteilte, aber es dafür bei der Gier sehr eilig hatte.

Die Steigerung von Bingo heißt Bingo Gold

Da fällt es vor lauter spammiger Blödheit schon gar nicht mehr auf, dass der werte Herr Buffet aus der dümmlichen Fantasie eines schäbigen Kriminellen nicht einmal einen eigenen Mailserver betreibt, sondern lieber über einen russischen Freemail-Anbieter mit einer anonym und kostenlos eingerichteten Mailadresse mailt, wenn er wohltätige Spenden verteilen will. Es geht ja nur um ein bisschen Geld…