Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Guten Tag“

HALLO GUTEN TAG

Mittwoch, 1. April 2020

Oh, heute ist mal wieder Tag des Qualitätsbetreffs. 🏆

Mal reinschauen:

Guten Tag, Sir \ Madam, es gibt eine Spende von 2 Millionen Pfund für Sie und Ihre Familie. Bitte antworten Sie für weitere Details email@cfoundation.net

Aha, jemand der nicht weiß, wie ich heiße und der auch nicht weiß, ob ich Männlein oder Weiblein bin, will mir und meiner nicht vorhandenen Familie 2 Megapfund schenken, wenn ich ihm nur antworte. Ohne Grund. Einfach, weil meine Mailadresse so toll ist. 👍

Und damit darauf auch wirklich nur die Dümmsten der Dümmsten der Dümmsten antworten, wird direkt danach zugegeben, dass die Absenderadresse der E-Mail gefälscht wurde. 🤥

Dass diese Trickbetrüger aus dem Posteingang aber auch immer so wenig Glück beim Denken haben! 🍀

Aber immerhin, bei etwas anderem hat der Spammer mehr Glück:

$ host cfoundation.net
cfoundation.net has address 192.64.119.64
cfoundation.net mail is handled by 10 aspmx3.googlemail.com.
cfoundation.net mail is handled by 10 aspmx2.googlemail.com.
cfoundation.net mail is handled by 1 aspmx.l.google.com.
cfoundation.net mail is handled by 5 alt2.aspmx.l.google.com.
cfoundation.net mail is handled by 5 alt1.aspmx.l.google.com.
$ _

Er weiß inzwischen, dass die direkte Verwendung einer GMail-Adresse selbst naive Menschen aus guten Gründen ein bisschen skeptisch macht und verwendet deshalb eine andere Domain, die er…

$ whois cfoundation.net | grep -i ^registrant | sed 7q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
Registrant Postal Code: 
Registrant Country: PA
$ _

…über einen bei Verbrechern hochbeliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betreibt. Aber weil das mit einem eigenen Mailserver so sehr hirnt, lässt er seine Mail doch lieber über Google machen. Google hat ja noch nie gezickt, wenn es darum geht, Komplize von Verbrechern zu sein, und Google hat keine Ambitionen, Spam und Kriminalität zu bekämpfen. Darauf kann man sich als Spammer und Trickbetrüger also verlassen!

Wer er sich doch nur auf seine Intelligenz verlassen könne, der Spammer. Ach, dann brauchte er gar nicht zu spammen… na, dann ist ja alles gut.

Re: Kooperation mit tamagothi.de

Freitag, 27. März 2020

Abt.: Spammer und Spam-SEOs mit der Aufdringlichkeit einer Schmeißfliege

Nur der Vollständigkeit halber: Diese Spammer von „Jooble“ wollen mir jetzt offenbar alle vier Tage eine Spam ins Postfach machen, und nach dem 19. März und dem 23. März ist heute mal wieder Zeit. Damit der E-Müll noch mehr wie E-Müll aussieht, wird man sogar im E-Müll daran erinnert, dass man schon zwei Mal E-Müll von Jooble bekommen hat. Sonst vergisst man noch, was für ein Geschmeiß das ist. 👍

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Guten Tag,

sehr geehrte [sic!] Elias Schwerdtfeger!

leider habe ich von Ihnen keine Rückmeldung bekommen.

Haben Sie meine Anfrage erhalten?

Wir können Ihnen nur anbieten, kostenlose Banner auf unserer Website zu platzieren und eine kostenlose Text Link [sic!] auf unserem Blog zu veröffentlichen.

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie einen Link zu Jooble in Websiete [sic!] tamagothi.de aufnehmen würden. Könnten Sie dafür Jooble mit einem Link unterstützen?

Mit wem könnte ich das besprechen?

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Mon Mar 23, 2020, at 12:44 PM Taras Haponiuk :

Guten Tag

sehr geehrte Elias Schwerdtfeger!

leider habe ich von Ihnen keine Rückmeldung bekommen.

Haben Sie meine Anfrage erhalten?

Ich vertrete die Firma Jooble (eine Jobsuchmaschine).

Wir arbeiten in 71 Ländern seit 12 Jahren. In Deutschland wird Jooble von ungefähr einer Millione Nutzer monatlich besucht.

Wir zeigen Interesse an der Kooperationsmöglichkeit mit Ihrer Website und sind bereit, ein zusätzliches Publikum von Nutzern für Sie bereitzustellen.

Wir möchten Ihnen einen kostenlosen Werbeplatz für Ihre Webseite auf Jooble vorschlagen.

So erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad unter unserem breiten Nutzerkreis und bleiben in Erinnerung.

Dafür bitten wir Sie Jooble auf Ihrer Webseite zu verlinken.

Teilen Sie bitte mir mit, ob es bei Ihnen daran Interesse besteht?

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Thu Mar 19, 2020, at 12:04 PM Taras Haponiuk :

Sehr geehrte Elias Schwerdtfeger,

ich heiße Taras und vertrete die Firma Jooble (de.jooble.org). Wir arbeiten in 71 Ländern seit 12 Jahren. In Deutschland wird Jooble von ungefähr einer Millione Nutzer monatlich besucht.

Wir zeigen Interesse an der Kooperationsmöglichkeit mit Ihrer Firma. Wir möchten Ihnen einen kostenlosen Werbeplatz mit Link zu Ihrer Webseite bei Jooble vorschlagen. Sie können damit schöne Werbung Ihrer Webseite machen.

Dafür bitten wir Sie darum, einen Link zu Jooble (de.jooble.org) auf Ihrer Webseite einzufügen. Sie können Jooble mit einem einfachen Textlink, mit einem Logo bzw. mit einem Banner auf Ihrer Webseite verlinken.

Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie daran Interesse haben?

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Hey, Spammer, du „Country Manager“, dein spammiges Jooble hat hier auf Unser täglich Spam inzwischen ein Schlagwort bekommen. Das schafft nicht jeder. Dafür muss man schon so hirnlos und so aufdringlich wie eine Schmeißfliege sein. 🏆

Ich hoffe, dass du bei lebendigem Leibe verwest und dich im Schmerz deines Verreckens auf die Flammen der Hölle freust! 👿

Was von diesem „Jooble“ zu halten ist, erklärt sich vollständig durch die Tatsache, dass sie für ihre SEO-Spam auf aufdringlichste E-Mail-Spam mit Aufforderung zum Linktausch setzen. Diese Klitsche ist Futter für den Insolvenzverwalter. Der geistig-ethische Bankrott ist dem kaufmännischen nur vorausgegangen. Wer dieser an- und vorgeblichen „Jobsuchmaschine“ persönliche Daten gibt – und einigermaßen vollständige Bewerberinformationen ragen ja doch ein bisschen weiter in die Intimsphäre hinein als so eine Mailadresse – sollte nicht weiter überrascht sein, wenn diese Daten schließlich kriminell missbraucht werden. „Jooble“ hat keinerlei Hemmungen, ganz offen asoziale und illegale Methoden (wie E-Mail-Spam) anzuwenden. Und genau so viel Vertrauen haben die meiner Meinung nach verdient. So viel Vertrauen wie ein asozialer Verbrecher.

Wir bieten Übersetzungen an

Montag, 23. März 2020

Oh, im Honigtöpfchen? Auf einer Mailadresse, die nicht benutzt wird und für keinen menschlichen Leser jemals sichtbar ist? Das ist ganz sicher ein Dienstleister der hochqualifizierten Extraklasse! 🏆

Von: Kevin Backer <info@scitechlanguage.com>
Antwort an: Kevin Backer <info@mtslegaltranslation.com>

Die Absenderadresse ist gefälscht. 🧟

Guten Tag,

Genau mein Name! 👏

ich vertrete ein Übersetzungsagentur mit 10-jähriger Erfahrung und glaube, dass wir Ihnen behilflich sein könnten.

Ich vertrete einen Quacksalber mit zehnjähiger Erfahrung und glaube, dass ich dich heilen kann. Die bisherige Letalität meiner Opf… ähm… Patienten liegt bei ungefähr hundert Prozent. 💯

Wir bieten breites Sortiment an Services an, das Übersetzung, Lektorat/Korrekturlesen, Lektorat von maschinenübersetzenden Posten, Sprachqualitätsprüfung, Transliteration und Transkription umfasst.

Ich biete ein breites Sortiment von Dienstleistungen an, das alles mögliche umfasst. Außerdem bin ich selbst meistens breit und umfasse alles mögliche. 🍻

Wir haben Schwerpunkt in Übersetzungen in den Sprachen
Deutsch,
Englisch,
Französisch,
Spanisch,
Italienisch
und haben auch andere Übersetzer.

Ich haben Schwerpunkt in vielen Dingen und auch in anderen Dingen. 🐒

Zu unseren Spezialisierungsbereichen gehören medizinische, wissenschaftliche und technische Übersetzungen. Wir haben eine reiche Erfahrung in Übersetzung von Gebrauchsanweisungen, Software, Webseiten, Marketingtexten und wissenschaftlichen Artikeln.

Ich habe mich spezialisiert und reiche Erfahrungen. Erfahrung ist übrigens die Summe von Misserfolgen. 👍

Alle Übersetzungen werden von ausgebildeten Muttersprachlern mit mehrjähriger Erfahrung gemacht und danach von einem zweiten Übersetzern Korrektur gelesen. Die dritte Etappe der Arbeit bezieht sich auf die Qualitätsprüfung, wo eine dritte Person die Texte teilweise einschätzt und wenn nötig, Änderungen macht.

Alle meine quacksalberischen Behandlungen werden von ausgebildeten Quacksalbern mit einer mehrjährigen Geschichte von Misserfolgen und danach von einem zweiten Kartenlegern tarotmäßig überprüft. In einer dritten Etappe wird die Sterbestatistik geschrieben. Die Zahlen können sich sehen lassen! 📈

Gerne übersetzen wir ab 2000 Wörter pro Tag und unsere Projektmanager wählen aus unserem Team an Muttersprachlern einen passenden Übersetzer, der Schwerpunkt in Ihrem Bereich hat.

Gern lasse ich meine dummen, gespammten Reklametexte von jemanden schreiben, der die verwendete Sprache nicht als Muttersprache spricht. 😂

Unter unseren Kunden sind solche Unternehmen, wie Amazon, Apple, Audi, Bayer, BMW, Canon, HP, IKEA, Johnson & Johnson, Kärcher, Mercedes, Microsoft, Nestlé, Oracle, Pfizer, Philips, Siemens, SONY.

[Kein einziges der genannten Unternehmen wird irgendetwas mit diesem Spammer zu tun haben. Aber diese Markennamen haben nun einmal eine bessere Reputation als ein Dienstleister, der nach sorgfältiger Erwägung zur Auffassung gekommen ist, dass er seine Dienstleistung ohne Spam nicht loswerden kann.]

Um etwas über die breite Palette meiner Kunden zu erfahren, kaufen sie einfach eine Tageszeitung und schlagen sie die Todesanzeigen auf. 📰

Wenn sie einen Überblich über meine Kunden haben

Wenn dieser Satzstummel hier endet 😎

Wir hoffen, dass Ihnen unser Angebot zusagt und würden uns freuen, Sie weiterhin zu unseren treuen Kunden zählen zu dürfen.

Ich hoffe, dass sie so doof sind, dass sie angesichts einer Spamreklame keinen Verdacht schöpfen und tue ansonsten so, als wären sie schon seit langem mein Kunde. 🤡

Haben Sie Fragen oder die zu übersetzenden Texte, schreiben Sie mir einfach eine E-Mail.

Selbstverständlich habe ich noch nicht so etwas Modernes wie eine Website, auf der ich mein Angebot vorstelle. Das Web gibt es erst seit 1994, es ist fraglich, ob dieser neumodische Kram sich jemals durchsetzen wird. Stattdessen gibt es von mir Spam und Spam und Spam an automatisch eingesammelte Mailadressen. 🚾

Wenn Sie meine Nachrichten nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie mir eine E-Mail mit dem Befreff „Abmelden“.

Wenn sie noch mehr Spam von mir haben wollen, dann teilen sie mir kurz mit, dass meine Spam ankommt, gelesen wird und sogar beklickt wird. In ihrem Postfach wird es niemals wieder einsam sein. 🚽

Mit freundlichen Grüßen,
Katrin Krause
EW Übersetzungen
030 610900 xxxx
Landsberger Str. 247
12623 Berlin

Freundlich wie ein Kackhaufen vor der Haustür 💩
Ihr freundlicher Spammer mit ausgedachtem Namen 👤
Nur echt ohne Website 👻
Telefon vorhanden ☎️
Anschrift sicherlich ausgedacht, denn Spam ist illegal 🤥

Entf! 🗑️

Re: Kooperation mit tamagothi.de

Montag, 23. März 2020

Von: Taras Haponiuk <taras.haponiuk@jooble.com>

Oh, ein Name und eine Mailadresse im Glibbersieb, die mir bekannt vorkommen. Moment, Jooble… die haben mich doch erst vor vier Tagen mit einem äußerst unseriösen und ekligen Angebot „beglückt“. Mal reinschauen, vielleicht wollen sie sich ja für ihre Dreistheit, Intelligenzverachtung, Stillosigkeit und natürlich für ihre illegale und asoziale Spam entschuldigen. 🐒

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt. 🙁

Guten Tag

sehr geehrte [sic!] Elias Schwerdtfeger!

leider habe ich von Ihnen keine Rückmeldung bekommen.

Haben Sie meine Anfrage erhalten?

Ich vertrete die Firma Jooble (eine Jobsuchmaschine).

Wir arbeiten in 71 Ländern seit 12 Jahren. In Deutschland wird Jooble von ungefähr einer Millione [sic!] Nutzer monatlich besucht.

Wir zeigen Interesse an der Kooperationsmöglichkeit mit Ihrer Website und sind bereit, ein zusätzliches Publikum von Nutzern für Sie bereitzustellen [sic!].

Wir möchten Ihnen einen kostenlosen Werbeplatz für Ihre Webseite auf Jooble vorschlagen.

So erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad unter unserem breiten Nutzerkreis und bleiben in Erinnerung.

Dafür bitten wir Sie Jooble auf Ihrer Webseite zu verlinken.

Teilen Sie bitte mir mit, ob es bei Ihnen daran Interesse besteht?

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Thu Mar 19, 2020, at 12:04 PM Taras Haponiuk <taras.haponiuk@jooble.com>:

Sehr geehrte [sic!] Elias Schwerdtfeger,

ich heiße Taras und vertrete die Firma Jooble (de.jooble.org). Wir arbeiten in 71 Ländern seit 12 Jahren. In Deutschland wird Jooble von ungefähr einer Millione Nutzer monatlich besucht [sic!].

Wir zeigen Interesse an der Kooperationsmöglichkeit mit Ihrer Firma. Wir möchten Ihnen einen kostenlosen Werbeplatz mit Link zu Ihrer Webseite bei Jooble vorschlagen. Sie können damit schöne Werbung Ihrer Webseite machen.

Dafür bitten wir Sie darum, einen Link zu Jooble (de.jooble.org) auf Ihrer Webseite einzufügen. Sie können Jooble mit einem einfachen Textlink, mit einem Logo bzw. mit einem Banner auf Ihrer Webseite verlinken.

Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie daran Interesse haben?

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Clipart-Bild eines TrollsHey, Taras, du schmeißfliegenhaft aufdringlicher Spammer,

du hast bei mir schon vor vier Tagen mit deiner Spam einen trefflichen ersten Eindruck gemacht, für den du niemals mehr eine zweite Chance bekommen wirst. Dein Versuch, dir dennoch mit einer zweiten Spam eine zweite Chance zu holen, bestätigt diesen ersten Eindruck von deinem Charakter vollumfänglich. 🐖

Wenn jemand auf deine Drecksmail nicht antwortet, dann bedeutet das nur eines: Dass deine stinkende Drecksmail mit der aufdringlich und spammig vorgetragenen „Bitte“, Suchmaschinen mit spammigen Links zu spammen, vom Empfänger gelöscht wurde. Aus gut verständlichen Gründen. 🗑️

Was ich von dir und von deiner durch Spam beworbenen Jobsuchmaschine halte, habe ich dir auf genau der Website mitgeteilt, auf der du so unbedingt deinen Spamlink zur Suchmaschinenmanipulation gesetzt sehen willst. So interessant scheinst du diese Website dann doch nicht so zu finden, dass du wenigstens mal wieder kurz reinschaust, bevor du mich mit deiner zweiten Drecksspam belästigst. Weil dir die Menschen (und die Unternehmen), mit denen du „kooperieren“ willst, völlig gleichgültig sind. Du machst so etwas lieber automatisch und mechanisch, damit du nicht so viel Arbeit damit hast. Denn wenn du dir Mühe geben wolltest, brauchtest du ja nicht zu spammen. Und aufdringlich machst du es. Das nach wechselseitiger Beziehung klingende Wort „Kooperation“ ist dabei nur wie eine Made am Angelhaken. Die findet der Fischer auch nicht so lecker, aber den leckeren Fischen muss sie schmecken. 🎣

Und weißt du was: Genau so habe ich mir deinen schäbig-schleimigen und äußerst unerfreulichen Charakter vorgestellt. Ich würde dir am liebsten mit der Faust den Dislike-Button ins Gesicht drücken, weil du asozialer Intelligenzflüchtling mir mit deiner zweiten Spam völlig klar gemacht hast, dass du eine andere Sprache nicht mehr zu verstehen bereit bist. 🥊👎

Geh sterben, du Rohrzangengeburt! 🧟

Dein dich „genießender“
Nachtwächter | Inbox Waste Manager | e-mail: gammelfleisch@tamagothi.de

PS: Kauf dir mal einen Duden und schlag nach, wie man „Million“ schreibt! Das ist ja peinlich. Hast du keine Rechtschreibprüfung?

Akonto Ramsey Fred

Donnerstag, 6. Februar 2020

So nannte sich der Intelligenzflüchtling mit seiner VPN-IP-Adresse aus Deutschland, der den folgenden, eigenhändig über die Zwischenablage in das Kommentarfeld kopierten Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam binnen zweier Minuten gleich sieben Mal absetzen wollte und sich überhaupt nicht daran störte, dass dieser Müll aus inhaltlichen Gründen gar nicht erschien:

Die schnellste und zuverlässigste Beschreibung des Kreditangebots.

Hallo guten Tag,

Wir sind Privatpersonen, die Kredite für seriöse Privatpersonen anbieten, die eine persönliche Investition von 3% benötigen, abhängig vom gewünschten Betrag. Wir gewähren Menschen auf der ganzen Welt lokale und internationale Kredite. Unsere Organisation ist keine Bank und wir brauchen nicht viele Dokumente. Wir handeln fair, ehrlich und zuverlässig gegenüber unseren Kunden.

Ich werde zu Ihrer Verfügung für weitere Informationen bleiben.
nelsonwealthfinacialloanservic@gmail.com
Danke und beste Grüße,
Nelson Reichtum.

So so, „Nelson Reichtum“. Das klingt aber alles eher nach geistiger Armut. Ohne weitere Worte. 🤣

AW: Domainname gute-butter.de

Dienstag, 3. Dezember 2019

Von: Hans Werner <whwerner4k2@gmail.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

An die einzige direkt mit einem Harvester auslesbare Mailadresse aus dem Impressum, über der explizit steht, dass sie für unseriöse Geschäftsvorschläge ist. Also direkt in das Töpfchen für die Besten! 🚽

Dieser intellektuell unbewaffnete Intelligenzflüchtling spammt jede Mailadresse mit seinem Dreck zu, die sich irgendwo einsammeln lässt.

Guten Tag

Aber ganz genau mein Name! 👏

gute-butter.de Domain Name ist jetzt verfügbar und ist jetzt zu verkaufen.
Falls Sie weitere Informationen brauchen, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

Nein danke, nachdem ich eben gesehen habe, dass du aus von mir unwidersprochenen Gründen zur Auffassung gekommen bist, deine miese-domain.de nur mit illegaler und asozialer Spam loswerden zu können¹, benötige ich keine weiteren Informationen. Ich weiß alles, was ich wissen muss. ☣️

Noch eine erfolgreiche Woche

Hans Werner

Ja, du kannst mich auch mal! 👅

¹Hui, ich sehe gerade, dass miese-domain.de noch zu haben wäre. Gut, dass ich gerade weder die Lust habe, mir ein weiteres Projekt aufzubürden noch das Kleingeld übrig habe, mir schnell die Domain zu holen. Aber vielleicht mag ja jemand anders…

Einladung zur Teilnahme an der Studie

Samstag, 23. November 2019

⚠️ Achtung, es handelt sich um eine Abzocke. Die „kostenlosen“ Hotelgutscheine sind die „Ausgabegebühr“ nicht wert, falls sie überhaupt versendet werden. Die Daten, die man diesem Geschmeiß gibt, zirkulieren unter Verbrechern und halbseidenen Geschäftemachern. Man holt sich nur Probleme, wenn man auf die Spam reinfällt.

Aber dass hier etwas stinkt, sieht man schon an der Spam.

Von: Abteilung für Tourismusforschung <info@emailspeed.de>
An: gammelfleisch@tamagothi.de <gammelfleisch@tamagothi.de>

An die Gammelfleisch-Adresse für „Linktausch-Angebote und unseriöse Geschäftsvorschläge“ aus dem Impressum. Meine einzige Mailadresse, die man im Web auch mit einem ganz primitiven Skript auslesen kann, damit auch dumme Verbrecher ihre Chance haben. In diesem Töpfchen sammeln sich immer die Besten der Besten der Besten! 🏆

Oder, um es ganz klar zu sagen: Diese Spam geht völlig wahllos an jede Mailadresse, die man irgendwo im Web einsammeln oder von kriminellen Adresshändlern kaufen kann. Es ist Spam. Stinkend, illegal und asozial. Damit kommt niemals etwas Gutes. Damit kommt nur Betrug, verbrecherisches Treiben und halbseidene Geschäftemacherei. Wenn sie mir das nicht glauben, weil ich nur ein dahergelaufener Blogger bin, der im geduldigen Web alles mögliche schreiben kann, dann tun sie mir bitte einen Gefallen und fragen sie mal bei der Polizei, was es mit E-Mail-Spam auf sich hat, bevor sie mit ihrem Geld den Lebensstil von Kriminellen finanzieren. Man kann nämlich Schöneres mit seinem Geld anfangen. 😉

Wenn diese Nachricht leer ist, rufen Sie sie online ab

„Wenn das HTML in unserer HTML-formatierten Spam kaputt aussieht, dann schauen sie sich doch einfach mal das HTML unserer Website an. Vielleicht ist uns das ja besser gelungen“. 👍

Solche View-in-Browser-Aufforderungen sieht man übrigens nur in E-Mail, die direkt und ungelesen in die Tonne kann. Fühlende und denkende Wesen, deren Mitteilungen möglicherweise interessant sind, schreiben so einen Dummfug nicht, und sie denken nicht einmal darüber nach. Nur Werber, Spammer, Feinde und Idioten schreiben so etwas. 🗑️

GeoPlus

Oh, läuft die Masche nicht mehr unter der Quatschfirmierung OneTree Research? Oder unter Team Travelspot? Sondern schon wieder unter GeoPlus? Bei denen, die ein schlechtes Gedächtnis voraussetzen, weiß man gleich, womit man es zu tun hat. 🤡

Guten Tag,

Genau mein Name! 👏

Wir freuen uns, Sie zu einer touristischen Studie mit einer garantierten Überraschung für Ihre Teilnahme einzuladen. Die Umfrage wird gesponsert und in mehreren Ländern durchgeführt. Die Ergebnisse werden sich direkt auf die Entwicklung des Tourismus in Europa im Jahr 2020 auswirken. Dank Ihnen entwickelt sich die Tourismusbranche und Ihre Reisen werden noch interessanter.

Aber ich reise doch gar nicht. Und wenn ich unterwegs bin, kriegt die Tourismusbranche gar nichts davon mit. Aber hej, ich bin WICHTIG!!! Ich kann die Entwicklung des Tourismus im Jahr 2020 beeinflussen. Der Appell an die Eitelkeit von „Guten Tag“ wirkt doch immer. 🙁

Wieso erhalten Sie diese e-mail?
Unter den Internetnutzern wählen wir nur diejenigen aus, deren Meinung für den Veranstalter zum Zeitpunkt der Umfrage am wichtigsten ist. Bedeutung hat unter anderem, Ihr Standort, die letzten Aktivitäten auf touristischen Websites usw.

Aber so was von WICHTIG bin ich! Mit meinem Standort und meinen Aktivitäten auf touristischen Websites, obwohl ich überhaupt keine Aktivitäten auf touristischen Websites habe. Und schon gar nicht unter einer von mir niemals irgendwo aktiv verwendeten Gammelfleisch-Mailadresse. Aber immerhin, ich habe einen Standort… 🤦

Wie nehmen Sie teil?
Sie markieren Ihre Antworten in einer kurzen Online-Umfrage. Nach dem Abschluss können Sie in Zusammenarbeit mit dem Sponsor der Studie einen Voucher für kostenlose Übernachtungen in Hotels erhalten. Sie haben bis zu 6 Monate lang Zeit, um ihn zu verwenden. Wir senden Ihnen den Voucher umgehend in elektronischer Form zu.

Das ist ja toll, dass man den Gutschein jetzt auch in elektronischer Form bekommen kann und nicht mehr über den Postversand. So sparen die Absender die Druckkosten für ziemlich wertlose Zettel, die kostenlos gegen eine „Ausgabegebühr“ vergeben werden. Und hey, die Spam kommt ja auch schon in elektronischer Form, also bin ich daran gewöhnt. 🙃

WEITER ZUR UMFRAGE
Zusammenfassung:
1. Sie beantworten 20 Fragen zum Thema Tourismus und Reisen
2. Sie können den Voucher erhalten (3 kostenlose Übernachtungen für 2 Personen)
3. Sie buchen ein Hotel und machen sich auf den Weg

Ich finde es ja toll, dass ich den Gutschein erhalten kann und ihn nicht einfach erhalte. 😂

GeoPlus untersucht die Reisevorlieben der Europäer. Dies verbessert die touristischen Dienstleistungen und passt sie an die Erwartungen der Touristen an. Die Gruppe von Befragten unterliegt einer strengen Auswahl. Bitte leiten Sie diese Einladung nicht an Unbefugte weiter.

Hui, diese Spam… ähm… Einladung aus einer unverschlüsselten und offen wie eine Postkarte durch das Internet beförderten E-Mail ist ein ganz geheimes Geheimgeheimnis, die darf ich nicht einfach an „Unbefugte“ weiterleiten. Jetzt habe ich die Spam gebloggt und damit öffentlich gemacht. Ob „GeoPlus“ mich dafür anzeigen wird? Ich würde die Leute ja schon gern mal persönlich kennenlernen, die mich jeden verdammten Tag vollspammen. 🥊

Wir zählen auf Ihre Teilnahme,
Team GeoPlus

Klar zählt ihr auf Teilnahmen. Ihr zählt die Zahlungseingänge von euren Opfern, bevor ihr das erschwindelte Geld unter euch aufteilt.

Für die Erstellung und Zustellung des Vouchers wird eine Emissionsgebühr erhoben. Die Übernachtungen in den Hotels sind völlig kostenlos, die einzigen Kosten für den Aufenthalt sind die bei der Ankunft in der Einrichtung gezahlten Verpflegungspreise. Wenn Sie sich an unser Kundendienstzentrum wenden möchten, verwenden Sie das Kontaktformular auf der Website oder klicken Sie auf diesen Link https://www.eurorest.net/contact.html. Denken Sie daran, auf diese E-Mail nicht zu antworten.
ID: 78001

Der kostenlose Gutschein kostet nämlich – wie schon angedeutet – Geld. Für die Erstellung und Zustellung des elektronischen Gutscheins. Müsst ihr verstehen, Leute, dieses E-Mail-Porto ist immer so teuer. Dafür bekommt man dann „kostenlose“ Hotelaufenthalte, die ebenfalls etwas kosten. Alles weitere erfährt man nach einem Klick in eine Spam, bitte daran denken, dass die E-Mail nicht beantwortet werden kann, weil eine Antwort nicht beim Absender ankommt. Und jetzt lassen sie sich schon von den Spammern abzocken, die Bordellpreise sind nämlich immer ganz schon teuer für diese Abzocker! 💸

Darunter noch eine Ziffernfolge mit einer ID. Zahlen sind wichtig und sehen amtlich aus. Moment…

$ for i in `seq 5`; do echo $RANDOM; done
27924
16724
506
32495
1985
$ _

…ich habe da auch noch ein paar kontextlose Zahlen. Sind wichtig und sehen total amtlich aus. 😎

Diese E-Mail wurde über die Website www.emailspeed.biz gesendet. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns per E-Mail unter info@emailspeed.biz

Diese Spam wurde über einen Spammergehilfen versendet. Weder der Spammer noch sein Gehilfe macht ein ordentliches Impressum in die Spam. Und dieser Spammergehilfe ist so hochnotprofessionell, dass er nicht einmal…

Unsubscribe">Klicken Sie hier, um keine E-Mails mehr von uns zu erhalten

…einen Link in seine HTML-formatierte Spam gefummelt bekommt. 🤦

Guten Tag, Liebste

Donnerstag, 21. November 2019

Guten Tag, Liebste, mein Name ist Tayeb Souami
Sie haben eine Spende von € 1.700.000,00 gewonnen.
Ich bin der Gewinner der Power Ball Jackpot Lotterie in Amerika und habe $ gewonnen
315,3 Millionen können Sie sich das Video auf Youtube ansehen, indem Sie darauf klicken
Link: https://twitter.com/NJLottery/status/1005181676937531392
Ich spende also 1.700.000,00 € für Sie. Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen
Informationen dazu, wie Sie mit dieser E-Mail Geld verdienen können: tayebsouami88@gmail.com

Ich spende auch einen Teil davon für wohltätige und menschliche Zwecke. Danke und Gott schütze dich.

Ohne weitere Worte. 🤣