Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Geschäftsvorschlag“

Guest post on your site

Freitag, 3. April 2020

Kannst du haben, Spammer! Ich poste deine Drecksspam einfach auf Unser täglich Spam, damit auch jeder sieht, was für ein Geschmeiß von Spammer du bist. 😉

Von: Claudia Beck <claudiabeck@pr-form.net>

Kenne ich nicht. Und die Claudia, die ich gut kenne, würde mir niemals mit so einer Scheiße wie „PR“ kommen. 🍀

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Aha, im Sammeltöpfchen für Sieger! 🚽

Dies ist die einzige Mailadresse aus dem Impressum, die ein Spammer direkt mit einem Skript auslesen kann. Darüber steht, dass es eine Kontaktadresse für unseriöse Angebote ist. Und in der Tat: Davon kommt dort stets eine Menge an. So zum Beispiel das heutige Beispiel eines Geschäftsvorschlages eines halbseidenen Spam-SEOs aus der Hirnhölle der SEO-Spam, der möchte, dass ich Suchmaschinen mit Spam manipuliere, weil er mich in seiner Spam darum bittet. 🙄

Hello,

Einer der Nachteile, wenn man mit einem dummen Skript jede Mailadresse aus dem Web einsammelt, die nicht bei drei auf den Bäumen ist, ist, dass man nicht weiß, wie der Empfänger heißt – im Gegensatz zu jemanden, der wirklich einen Blick in das Impressum getan hätte. Und so gibt es dann halt den universellen Winke-Winke-Gruß für die Generation Teletubbie, ein einfaches „Hallo“. 👋

My name is Claudia […]

Um das ein bisschen zu überspielen und es nicht gar zu unpersönlich wirken zu lassen, nennt der Spammer dann seinen angeblichen eigenen Namen…

[…] and I’m an account manager at PR-form.net

…und denkt sich eine beeindruckend klingen sollende Berufsbezeichnung für sich selbst aus. „Konto-Manager“ klingt doch viel besser als „stinkender asozialer Spammer“. 🤡

I found your site http://tamagothi.de recently on the web and was impressed by its layout and content I feel that it could be suitable for my client.

Wow, unsere „Claudia“ kann kein Wort Deutsch (sonst hätte sie mich ja auf Deutsch angeschrieben), aber ist beeindruckt von den Inhalten meiner deutschsprachigen Homepage. 🤦

Na ja, vielleicht hat er, sie oder es einfach Musik gehört. 👂

Aber nein doch, das kann auch nicht sein, denn dabei wird niemand an irgendwelche Kunden denken. Ganz sicher nicht. 🎶

We are interested in publishing an article (which I can supply) on your website,

Wie, haben die keine eigene Website, wo sie ihre eigenen Artikel veröffentlichen können? Das ist doch gar nicht so teuer und auch gar nicht so schwierig. Und wenn die vor lauter Spam wirklich nicht wissen, wie man das macht, bringe ich ihnen das für ein angemessenes Entgelt gern bei. 😎

Ach, es geht gar nicht um den Artikel. Es geht nur…

The article will have a link to my client’s site in it. The link must be do follow and we can’t have any disclaimers\advertising tags.

…um einen Link, der so ausgezeichnet wird, dass Google ihn für die Relevanzberechnungen der verlinkten Seite auswertet. Damit die Suchergebnisse für Google-Nutzer manipuliert werden. Und natürlich soll ich da auch nicht dranschreiben, dass der Artikel nicht von mir, sondern Reklame ist. Ich werde also außerdem noch zu illegaler Schleichwerbung aufgefordert. 💩

Da müsste ich also nicht nur (im Lande der Linkhaftung und angesichts der klaren Spam) ganz schön blöd sein, sondern auch noch meine paar Leser verachten. Für wen schreibe ich denn, wenn nicht für meine paar Leser? So blöd müsste ich sein, dass ich mir nicht einmal diese naheliegende Frage stellte. 🤪

Und für dermaßen blöd hält mich diese spammende Claudia. Besser kann man seine Verachtung kaum ausdrücken. 🖕

Let me know if this is something you offer, and if so, what do you charge for it?

you charge for it?

Na, kleiner Unfall mit der Zwischenablage? 😳

Damit ich auch wirklich so blöd werde, wird mit etwas Geld gewunken. Das macht ja viele Menschen ziemlich blöd, wenn einer mit Geld herumwinkt. 💶

Best Regards,

Claudia Beck
Account Manager
PR-form.net

Hier spammt der, die oder das Manager noch selbst! 😂

Entf! 🗑️

Kooperation mit tamagothi.de

Donnerstag, 19. März 2020

Sehr geehrte Elias Schwerdtfeger,

Hui, ein Spammer, der das Impressum gelesen hat und sogar die richtige Mailadresse gefunden hat? Das ist selten. Die Anrede wirkt fast richtig, wenn man mal davon absieht, dass ich nicht „Elisa“ heiße und keine Frau bin. Ich habe auch nicht vor, das zu ändern. 😉

ich heiße Taras und vertrete die Firma Jooble (de.jooble.org). Wir arbeiten in 71 Ländern seit 12 Jahren. In Deutschland wird Jooble von ungefähr einer Millione [sic!] Nutzer monatlich besucht.

Der Absender nennt sich Taras und sendet mir völlig unverlangt eine E-Mail zu, die erfreulicherweise aus inhaltlichen Gründen direkt und automatisch ins Tönnchen sortiert wurde, obwohl doch so vieles an der Spam gut gelungen ist. Er erzählt mir was von vielen Ländern, Zeit, Arbeit und einer Website, die mehr Besucher als Unser täglich Spam hat. Und obwohl Taras gründlich genug das Impressum gelesen hat, um meinen Namen herauszubekommen und zu sehen, dass die Gammelfleisch-Adresse eine Falle für Spammer ist (das schafft ja kaum jemand), hält Taras mich…

Wir zeigen Interesse an der Kooperationsmöglichkeit mit Ihrer Firma.

…aus nicht nachvollziehbaren Gründen für einen Menschen mit Firma. 🐒

Wo dieser Taras wohl seine Adressdatenbank gekauft hat? :mrgreen:

Unser Spammer redet von „meiner Firma“, obwohl er, sie oder es niemals irgendwo irgendeine Firmierung gefunden haben kann. Wie denn auch? Weder habe ich mit meinem kleinen Auftritt im deutschsprachigen Web eine Gewinnerzielungsabsicht, noch habe ich ein angemeldetes Gewerbe, noch firmiere ich unter irgendeinem Fantasienamen wie „Jooble“. So viel zur ganz besonderen Gründlichkeit der Akquise durch die Firma „Jooble“, die dermaßen bekannt ist, dass ich von ihr übrigens heute zum ersten Mal in meinem Leben gehört habe. In einer Spam. Zu schade für dieses „Jooble“, dass es jetzt keine zweite Chance für seinen ersten Eindruck mehr hat. 🐗

Was die wohl herstellen? 🏭

Aber hey, mal schauen, wie die mit mir „kooperieren“ wollen:

Wir möchten Ihnen einen kostenlosen Werbeplatz mit Link zu Ihrer Webseite bei Jooble vorschlagen. Sie können damit schöne Werbung Ihrer Webseite machen.

Dafür bitten wir Sie darum, einen Link zu Jooble (de.jooble.org) auf Ihrer Webseite einzufügen. Sie können Jooble mit einem einfachen Textlink, mit einem Logo bzw. mit einem Banner auf Ihrer Webseite verlinken.

Erstmal eine Konrinthe: Ich habe mehr als nur eine Webseite. Eine Seite ist eine einzelnes Dokument, und eine Site ist ein Ort. Eine Website ist typischerweise ein (häufig unter einer Domain verfügbarer) Ort, an dem Webseiten über das HTT-Protokoll angeboten werden, sagen wir mal so etwas wie Unser täglich Spam, das zurzeit aus 5.371 Seiten mit Texten, meist zu einer einzelnen Spam, zum Teil ergänzt um zugehörige Dateien, sowie aus vielen weiteren Seiten mit Ansichten zu Schlagwörtern, Kategorien und Zeitabschnitten besteht – das also eine Website ist, die etliche zehntausend Webseiten umfasst. Wer mir das nicht glaubt, schaue sich doch einfach mal ein bisschen um! 📚

Jemand, der im Internetmarketing arbeitet und den Mitgestaltern des deutschsprachigen Webs irgendwelche Angebote offeriert, sollte diesen Unterschied kennen, genau so, wie jemand, der Bücher verkauft, den Unterschied zwischen einem Buchstaben und einer Bücherei kennen sollte, obwohl diese Wörter eine oberflächliche klangliche Ähnlichkeit haben. Jemand, der angeblich im Internetmarketing arbeitet und diesen Unterschied nicht kennt, ist dumm, inkompetent und halbwissend und kann sowieso erstmal weg. Wenn sich diese Dummheit, diese Inkompetenz und dieses irgendwo unsystematisch aufgeschnappte Halbwissen mit hochnotwichtigem Geschwätz verbinden, ist es außerdem sehr lächerlich und alles andere als eine Empfehlung, ins Geschäft zu kommen. 🤡

Diese emsig und offenbar wahllos spammenden Spammer wollen mir also vorschlagen, dass ich Spammer werde und die Suchmaschinen vollspamme, indem ich einen Link in die Website dieser „Firma“ setze. Nun, mir fehlen leider gerade die freundlichen Worte für eine mögliche Antwort, und die unfreundlichen möchte ich mir vorerst aufsparen. 🖕

Der Sinn, und zwar der einzige Sinn solcher von Spammern erbettelten Links ist es, dass die Indexer von Suchmaschinen sie finden und die „vielfach verlinkte Website“ für wichtiger halten, als sie ohne diese auf Suchmaschinen gerichtete Spam zu sein schiene. In der Folge taucht die so nach oben gespammte Website häufiger und weiter oben in Suchergebnissen auf. Naive Nutzer einer Suchmaschine, die überhaupt nicht damit rechnen, dass sie an dieser Stelle mit Spam konfrontiert werden, werden überrumpelt und besuchen Websites, für die sich ohne Spam sicherlich im Kontext ihrer Suche niemand interessieren würde – denn sonst würden sie ja auch gelegentlich ohne derartige Spam entsprechend verlinkt. Die gesamte so genannte „Suchmaschinenoptimierung“ ist nichts weiter als Spam, Spam und Spam, und oft sogar eine ganz besonders hinterhältige und miese Spam. Die Leute, die diese Spam machen, würden vermutlich nur von ihrer Mutter vermisst, wenn es sie nicht gäbe. Und wer weiß: Wahrscheinlich wirft die Mutter schon jedes Mal mit Steinen, wenn sie einen Storch sieht. Nicht, dass der noch so einen beschämenden asozialen Zombie bringt! 🧟

Der Link, den man dafür vom Spammer „zurückbekommt“, ist praktisch bedeutungslos. Er liegt kontextfrei in einer großen, für Menschen völlig uninteressanten Linkhalde, die auch von Suchmaschinen als irrelevant erachtet wird. Es kann sogar passieren, dass man für einen Link in solchen Linkhalden von den Suchmaschinen „abgestraft“ wird, weil er ein Hinweis darauf ist, dass man aktiv Spammethoden verwendet. Es ist also ein ganz schlechtes Geschäft. Sowohl für einen selbst, als auch für die meisten anderen Menschen auf der Welt, deren Suchergebnisse mit Spam verseucht werden. Nur der freundliche Linktausch-Spammer hat etwas davon. 💩

Allerdings betreibe ich meine Website weder, um zu spammen, noch, um die ganz große Aufmerksamkeit damit zu bekommen – und deshalb gibt es für mich nur einen einzigen Grund, einen Link zu setzen: Dass dieser Link meiner Meinung nach im Zusammenhang eines Textes für den Besucher und Leser wichtig oder hilfreich ist. Denn ich schreibe für Menschen, nicht für die Indexer von Suchmaschinen. 🤖

Und ein Link, zu dem ich in einer Spam „an meine Firma“ aufgefordert werde, ist in meinen Augen alles andere als wichtig oder hilfreich für meine wenigen Leser. Er ist Müll, und zwar möglicherweise gefährlicher Müll. Spam ist niemals ein gutes Zeichen. ☣️

Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie daran Interesse haben?

Ich hätte mehr Interesse, dem Spammer dabei zuzuschauen, wie er langsam, angsterfüllt, schmerzhaft und einsam verreckt. Mit diesen Gestalten ist leider kein Frieden möglich, denn sie kennen bei der Durchsetzung ihrer gierigen Ziele nichts als Spam, Lüge und Manipulation. 🙁

Mit freundlichen Grüßen,

Taras Haponiuk | Country Manager | e-mail: taras.haponiuk@jooble.com

Wenn das Freundlichkeit ist, will ich den Rest nicht mehr kennenlernen. 😱

Aber hey, hier spammt der „Country Manager“ noch selbst! Möge er weiterhin sein Country managen, auf dass sein Country gut gemanagt sei! 😂

Entf! 🗑️

Nachtrag: Dieses Jooble arbeitet schon seit einigen Jahren daran, einen möglichst schlechten Ruf zu bekommen. Ich kann sowohl von der Verlinkung als auch von der Verwendung zur angeblichen „Jobsuche“ nur abraten.

Dear Friend,

Freitag, 21. Februar 2020

Abt.: Ich kenne dich nicht, willst du ein paar Millionen?

Von: Mr. Jack Rufon <mr.jack.rufon2@gmail.com>

I have a business proposal in the tune of $10.5Million USD for you to handle with me. I have opportunity to transfer this abandon fund to your bank account in your country which belongs to our client.

I am inviting you in this transaction where this money can be shared between us at ratio of 60/40% and help the needy around us don’t be afraid of anything I am with you I will instruct you what you will do to maintain this fund.

Please kindly contact me with your information’s if you are interested in this transaction for more details.

Your Name:
Your Bank Name:
Your Account Number:
Your Telephone Number:
Your Country And Address:
Your Age And Sex:

Thanks
Mr.Jack.Rufon,

Komm, Spammer, ein bisschen einfallsreicher kannst du schon werden, wenn du einen Vorschussbetrug einleiten willst!

Geschäftsanfrage

Donnerstag, 2. Januar 2020

Heute mal wieder ein Betreff für Gewinner. In einer Spam von einem Allerweltsbetrüger, der leider zu wenig Gehirn hat, sich etwas Originelles einfallen zu lassen. 🤡

Von: Chin Sang <chinsang999@gmail.com>
Antwort an: chinsang909@gmail.com

Nicht an die Absenderadresse antworten! Die stimmt nicht. Aber man soll ganz fest daran glauben, dass der Rest stimmt. 🤥

An: undisclosed-recipients: ;

Diese Mail ist Massenware, die an ganz viele Empfänger auf einmal geht. Dieser dumme Idiot will mit seiner dummen und einfallslosen Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges möglichst viele „Geschäfte“ auf einmal machen. Wie man Dubletten aus seinen zusammengeführten Daten rausholt, weiß er allerdings nicht, so dass diese Spam bei mir mehrfach auf der gleichen Adresse ankam. Tja, wenn dieser Spamgeschäftsmann sich Mühe geben wollte, könnte er ja auch gleich arbeiten gehen. 🛠️

Geschäftsanfrage

Spammer, das hast du schon in Betreff gesagt. Es wird durch Wiederholung nicht intelligent oder informativ, sondern eher ein bisschen dumm und aufgebläht.

Hallo,

Genau mein Name! 👏

Ich bin Dr. Chin Sang und habe einen Geschäftsvorschlag im Wert von 21,5 Mio. USD, den Sie mit mir abwickeln können.

Dafür, dass du nicht einmal weißt, wie ich heiße, hast du aber einen ganz schönen Batzen Zaster anzubieten. 💰

Sie können Ihre Antwort in englischer Sprache senden, um ein gutes Verständnis für das Geschäft zu erhalten.

Ach, so nennt man das jetzt, wenn man sein Deutsch nur vom Google Translator hat? So viele Millionen fürs Geschäft, aber keine paar Dollar zwanzig für einen Dolmetscher übrig! 🤦

Kontaktieren Sie mich daher unter meiner privaten E-Mail: chinsang909@gmail.com. Weitere Informationen zu diesem Geschäftsvorschlag.

Bevor man überhaupt in irgendein Geschäft kommt, muss man einfach akzeptieren, dass der „Geschäftspartner“ seine Absenderadresse fälscht. Und zwar dumm fälscht, so dass der Absender nicht einmal einen Eindruck vermittelt. Das macht man jetzt so. Weil es seriöser wirkt. 👔

Grüße
Dr.Chin Sang.

Mit Winkewinke in den Müll! 👋

Für ein gutes Verständnis meines Vorschlags ist es gut, wenn Sie Ihre Antwort auf Englisch senden könnento : chinsang909@gmail.com

Für ein gutes Verständnis meiner Antwort, Spammer, wäre es gut, wenn du dich in Armlängenabstand zu mir aufhieltest. 🥊

Good News

Dienstag, 10. Dezember 2019

Sieht mehr nach „bad spam“ aus. 🗑️

Von: James Lamb <jamelamb123@gmail.com>

Kenne ich nicht. 👽

Dear Friend,

Kennt mich aber auch nicht und denkt deshalb, mein Vorname sei „Lieber“ und mein Nachname sei „Freund“. 😂

Was will er denn von mir, der Herr Lamm? 🐑

I am Mr.James Lamb. work with the department of Audit and accounting manager here in the Bank of Africa, There is this fund that was keep in my custody years ago, please I need your assistance for the transferring of this fund to your bank account for both of us benefit for life time investment and the amount is (US$18 MILLION DOLLARS).

Er will mir 18 Megadollar auf mein Bankkonto überweisen, weil ich so eine schöne, vertrauenswürdige Mailadresse habe. 🦄

I have every inquiry details to make the bank believe you and release the fund to your bank account in within 7 banking working days with your full co-operation with me after success Note / 45% for you while 55% for me after success of the transfer of the funds to your bank account.

So in anderthalb Wochen treffen wird uns dann und machen fast halbe-halbe, so dass mir hokus pokus internet 8,1 Megadollar vom Himmel geregnet sein sollen, nur, weil ich so eine ansprechende, vertrauenswürdige Mailadresse habe. Das klingt doch sehr schön! Es klingt zwar nicht sehr glaubwürdig, und natürlich ist der Typ in Wirklichkeit ein Betrüger, der einem Vorleistungen aus der Tasche quasseln will, aber man sieht ja zurzeit auch überall Weihnachtsmänner. Vielleicht ist da ja doch etwas dran… 🎅

Below information is what I need from you so will can be reaching each other,

Natürlich kennt der Weihnachtsmann aus meiner Spam mich gar nicht und benötigt deshalb ein paar Daten, damit er und seine Komplizen aus der kleinen Bande mich überhaupt erreichen können, also steht ein kleiner Datenstriptease vor Spammern an. Aber diesmal nur ein ganz kleiner Striptease:

1) Full name …
2) Private telephone number…
3) Ages…
4) Nationalities…
5) Occupations …

Als jemand, der mir Geld auf mein Konto überweisen will, braucht der Spammer eines übrigens nicht: Meine Bankverbindung. 🤡

Und als jemand, der mir relativ vertraulich in einer vorgeblich verbrecherischen Aktion so viel Geld auf mein Konto überweisen will, macht der Spammer eines nicht: Seine E-Mail verschlüsseln und mich dazu auffordern, nur noch verschlüsselt zu kommunizieren. Stattdessen läuft alles mit offenen Postkarten über anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adressen¹. 📯

In diesem Sinne: Dummer Glaube hilft (allerdings nur selten dem Gläubigen)! Höschen runter für die Millionen! In der Klapsmü… ähm… Welt dieses Spammers hat man übrigens mehrere Alter. 👍

Thanks.
Mr.James Lamb.

Mit Winkewinke und grundlosem Dank vom dummen Vorschussbetrüger. 👋

¹Ja, E-Mail kann auf dem Transportweg gelesen und sogar verändert werden, ohne dass eine solche Veränderung nachweisbar wäre. Deshalb gibt es digitale Signaturen und E-Mail-Verschlüsselung.

From Mr.Samuel

Sonntag, 3. November 2019

Von: Mr.Samuel Anu <abu.salam16988@aol.fr>

Kenne ich nicht.

Dear Friend

Kennt mich aber auch nicht.

You may be surprise to receive this mail since you don’t know me personally, but with due respect, trust and humility, I write to you this proposal. I make this contact with you as I believe that you can be of great assistance to me. I am Mr.Samuel Anu, and I work with UNITED BANK OF AFRICA. Please Can you use ATM Visa card to withdraw money at ATM cash machine in your country? I want to transfer money to you from my country; it’s part of money taken by some old politician that was forced out of power.

Wie jetzt, Spammer. Ist dir Western Union nicht mehr seriös genug? Hast du kein Bankkonto, dass du einfach einen Scheck in einen Briefumschlag stecken kannst und als versichertes Einschreiben versenden kannst? Möchtest du jetzt Geldbriefträger oder Geldwäscher über eine Spam an Unbekannte anwerben?

Du bist ja ein ganz großer! 🤣

I will change the account details to yours, and apply for a visa card with your details in our bank, they will send the visa card to you and you will be withdrawing money with it and always send my own percentage of the money, and the money we are talking about is $5.3million Dollars.

Whatever amount you withdraw daily, you will send 50% to me and you will take 50%, the visa card and the bank account will be on your name, I will be waiting for your information as soon as possible.

Ach so, wir reden nur über so ein kleines Taschengeld von 5,3 Megadollar, das ich scheibchenweise für dich abheben soll, um dir dann jeweils die Hälfte zuzusenden. Klingt wie ein Job als Muli, der schon dumm genug wäre, ist aber vermutlich Vorschussbetrug. Es gibt keine Bankgebühr, die so hoch wäre, dass es billiger wird, einem völlig fremden Menschen die Hälfte des Geldes zu geben und gleichzeitig den Totalverlust zu riskieren, wenn sich der völlig Fremde mit den Millionen aus dem Staub macht. Das ist so ziemlich die dümmste Art des Geldtransfers, von der ich je gehört habe.

Aber immerhin, der Fremde soll nicht fremd bleiben, sondern…

Your name
Age
Sex
Country
Occupation
Phone number

…schön einen Datenstriptease vor Spammern machen, die mit imaginären Banknoten durch das Internet wedeln. Und man soll die dumme Geschichte zur Einleitung eines Vorschussbetruges für wahr halten, weil…

Please contact me through this email address: samuanu24@gmail.com ,

…ja schon der Absender dieser Mail gefälscht ist und doch nicht alles in dieser Spam erlogen sein kann. 🐑

Best Regards.
Mr.Samuel Anu.

Mit intelligenzverachtenden Grüßen
Dein schäbiger Vorschussbetrüger

PARTICIPATE AS SOFT-LOAN BROKER/AGENT

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Von: INVESTOR <admin@moleaves.tk>
Antwort an: investmentinfo10@gmail.com
An: Recipients <admin@moleaves.tk>

Der Absender ist gefälscht. Alle weitere Kommunikation für diesen tollen Geschäftsvorschlag aus dem Spamfilter soll über eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse bei Googles Freemailer laufen. Die Empfänger der Mail sind als BCC-Header angegeben und unsichtbar, damit man nicht sofort beim Anschauen bemerkt, dass es wohl Hunderttausende sind.

Hello,

Genau mein Name! 👏

Halten wir fest: Der Absender kennt mich nicht und nennt mich deshalb „Hallo“. Das hält ihn aber nicht davon ab…

I wish to invite you to participate as broker/agent to our individualized equity investment portfolio management program. We are a Dubai-based international investment company with a primary focus on private and public equity with over 500 billions of private and corporate investment portfolios.

…mich dazu einzuladen, an irgendwelchen Geschäften teilzuhaben. Um was geht es und was muss ich dafür können?

We are privately looking for businessmen and women who will be willing to act as investment portfolio holders and administrators to manage these funds. We currently seeking means of relocating our funds and our business interest abroad by granting soft loans to both cooperate/private entities at a low interest rate of 2% ROI per annum in the form of Soft Loan in the following sectors: oil/Gas, banking, real estate, stock speculation and mining, transportation, health sector and tobacco, Communication Services, Agriculture Forestry & Fishing,thus any viable sector and we wish to re-invest these funds by putting it into the management of private businessmen and corporations with good business ideas.

Aha, ich mit dem schönen Namen „Hallo“ muss nur den Willen haben, einen Inhaber und Verwalter eines Anlageportfolios zu spielen¹, damit diese Großgeldanleger ohne Bankkonto über mich Darlehen geben können. 😂

Oder anders gesagt: Wenn es hier nicht um Vorschussbetrug geht, dann geht es um Geldwäsche und ich soll Bankkonto, Briefkasten, Anschrift und Gesicht für die Geschäfte der Organisierten Kriminalität sein. Damit bei mir die Handschellen klacken, während diese Leute anonym bleiben. Ja, Geldwäsche ist strafbar. Sogar hier in Bananistan.

Übrigens hat diese „in Dubai ansässige internationale Investmentgesellschaft mit Schwerpunkt auf Private und Public Equity“ weder eine Firmierung, noch eine Anschrift, noch eine Website, noch irgendwas. Sie hat nur die billige Massenware ihrer Spam sowie…

The fund will be disbursed based on a clear Soft loan term of 2% interest rate per annum for 5 years renewable tenure. Please contact us directly on investmentinfo10@gmail.com for more details.

…eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei Google Mail.

Wer jetzt immer noch glaubt, dass es ein interessantes Geschäft sein könnte, unterhalte sich bitte nur eine Viertelstunde lang mit einem erwachsenen Menschen von normaler Lebenserfahrung. Oder mit der Polizei. Die wird davon nämlich auch ein Liedchen singen können. 👮

Regards,
Customer Care Unit,
E-mail: investmentinfo10@gmail.com

¹Ich weiß, dass ich „to act“ hier sehr tendenziös übelsetzt habe. Gemeint ist natürlich so etwas wie „als Inhaber und Verwalter zu fungieren“.

May Almighty God Bless You!!!

Freitag, 11. Oktober 2019

Ach, wenn der allmächtige G‘tt doch wenigstens manchmal noch wie in alten Zeiten mit einen zünftigen Feuerregen auf Heuchelei reagieren würde! Spammer, die als schreiende Flammen schmerzgetrieben durch die Straßen rennen, bis sie schließlich zusammenbrechen und im Ausbrennen nichts als ein Häufchen erfreulich sinnloser und spamfreier Asche hinterließen, wären kein so unerfreulicher Anblick. 🔥

Gut, ich werde böse, ich weiß. Aber ich weiß auch: Die Spam kommt mir fromm, hier soll also mal wieder ein Vorschussbetrug eingeleitet werden. Denn die Betrüger wissen genau, dass Religion und Dummheit nahe beieinander liegen, dass da, wo der Glaube liegt, auch die Leichtgläubigkeit nicht fern ist. (Vielleicht sollten religiöse Menschen einmal gründlich darüber nachdenken, warum das so ist, denn die intensive Beschäftigung mit dieser Frage trüge das Potenzial in sich, aus einer kindisch-neurotischen Haltung ein erwachsenes, verantwortliches und lustvolles Leben zu machen.) Deshalb wird in solchen Spams oft gefrömmelt. Da dies seit Jahrzehnten der Fall ist, muss ich davon ausgehen, dass es erfolgreich ist. Aber warum sollten auch nur die Religionsgemeinschaften mit ihrer Versicherung für die Zeit nach dem Tod ihren Schäflein das Geld aus der Tasche ziehen… 🐑

May Almighty God Bless You!!!

Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer. Es ersetzt übrigens keine persönliche Anrede und verbirgt nicht die Tatsache, dass du nicht einmal rausgekriegt hast, wie ich heiße. Und das ist nicht so schwierig zu ermitteln.

I have a Mutual/Beneficial Business Project that would be beneficial to you. I only have two questions to ask of you, if you are interested.

1. Can you handle this project?
2. Can I give you this trust?

Das ist ja toll! Du willst mit mir ins Geschäft kommen und nicht einmal wissen, wer ich bin, sondern nur, ob ich mich selbst so einschätze, dass ich damit klarkomme und dass ich vertrauenswürdig bin. Ich nenne dich mal einfach Horst Pleitegeier, denn der Name passt zu deinem Geschäftsstil. 😂

Übrigens hast du noch nicht einmal eine Andeutung gemacht, um was es geht, aber forderst schon eine Einschätzung von mir. Auf diese Weise sammelst du irrationale Idioten als „Geschäftspartner“, Leute, die es nicht gewohnt sind, über das, was sie tun, auch mal nachzudenken. Also genau die richtigen Opfer für einen Betrug. Oder genauer: Für deinen Betrug. 🤝

Please note that the deal requires high level of maturity, honesty and secrecy. This will involve moving some money from my office, on trust to your hands or bank account. Also note that I will do everything to make sure that the money is moved as a purely legitimate fund, so you will not be exposed to any risk.

Ja ja, voll reif, ehrlich und eine ganz geheime Geheimsache, von der ich in einer unverschlüsselten E-Mail erfahre, die offen wie eine Postkarte durch das Internet transportiert wird. 🤦

Und um was geht es? Richtig, du willst Geld überweisen. Und zwar an mich. Warum? Na, weil es reif, ehrlich und eine ganz geheime Geheimsache ist. Aber völlig risikolos für mich. Deine Texte klingen einfach nur zum Kringeln komisch, Spammer! 😀

I request for your full co-operation. I will give you details and procedure when I receive your reply. To commence this transaction, I require you to immediately indicate your interest by a return reply.

Ach, ich dachte, du erzählst mir jetzt auch noch, wobei ich mitmachen soll, aber leider war plötzlich dein Mailpapier alle, und jetzt muss ich deinen „Geschäftsvorschlag“ so entgegennehmen, wie man ein Überraschungs-Ei im Supermarkt kauft: Ohne zu wissen, was da drin ist. Bis jetzt weiß ich nur, dass du schwafelst wie ein Clown, keine Ahnung von E-Mail-Verschlüsselung hast und mir Geld überweisen willst. Auf der Grundlage dieses spärlichen Wissens soll ich dir also antworten, damit du mir noch mehr Lügen erzählen kannst (und mir nebenbei genug persönliche Daten für einen Identitätsmissbrauch rausleierst). Natürlich werde ich das Geld von dir nicht als preiswerte und einfache SEPA-Überweisung oder als beinahe genau so preiswerten und einfachen versicherten Brief mit einem Scheck bekommen, sondern auf die umständlichste denkbare Weise, so dass ganz viele Banken, Anwälte, Beamte, Notare, Treuhänder und so weiter damit beschäftigt sind, und alle nehmen sie eine Gebühr für ihre kleinen Verwaltungsakte, Stempel und Siegel. Und die bezahle immer ich. In Vorkasse. Nein, nicht auf ein Bankkonto, sondern maximal anonymisierend über Western Union und Konsorten, damit das Geld auch nur so flügelflatter weg ist. 💸

Das andere Geld, dieses Geld, das du mir angeblich geben willst, existiert natürlich nicht. Und mit meinem Geld machst du dir dann zusammen mit anderen Kumpels aus deiner Bande eine schöne Zeit im Puff, ziehst ordentlich Kokain durch die Nase und bedankst dich beim für dich so überaus praktischen Allmächtigen, dass die Mutter der Dummen stets schwanger ist. 🤰

I will be waiting for your response in a timely manner.

Bitte schnell antworten, das Bordell ist echt teuer!

Best Regard,
Mr. Aln Kabori

Mit Winkewinke
Der Vorschussbetrugshorst des heutigen Tages