Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Geschäftsvorschlag“

May Almighty God Bless You!!!

Freitag, 11. Oktober 2019

Ach, wenn der allmächtige G‘tt doch wenigstens manchmal noch wie in alten Zeiten mit einen zünftigen Feuerregen auf Heuchelei reagieren würde! Spammer, die als schreiende Flammen schmerzgetrieben durch die Straßen rennen, bis sie schließlich zusammenbrechen und im Ausbrennen nichts als ein Häufchen erfreulich sinnloser und spamfreier Asche hinterließen, wären kein so unerfreulicher Anblick. 🔥

Gut, ich werde böse, ich weiß. Aber ich weiß auch: Die Spam kommt mir fromm, hier soll also mal wieder ein Vorschussbetrug eingeleitet werden. Denn die Betrüger wissen genau, dass Religion und Dummheit nahe beieinander liegen, dass da, wo der Glaube liegt, auch die Leichtgläubigkeit nicht fern ist. (Vielleicht sollten religiöse Menschen einmal gründlich darüber nachdenken, warum das so ist, denn die intensive Beschäftigung mit dieser Frage trüge das Potenzial in sich, aus einer kindisch-neurotischen Haltung ein erwachsenes, verantwortliches und lustvolles Leben zu machen.) Deshalb wird in solchen Spams oft gefrömmelt. Da dies seit Jahrzehnten der Fall ist, muss ich davon ausgehen, dass es erfolgreich ist. Aber warum sollten auch nur die Religionsgemeinschaften mit ihrer Versicherung für die Zeit nach dem Tod ihren Schäflein das Geld aus der Tasche ziehen… 🐑

May Almighty God Bless You!!!

Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer. Es ersetzt übrigens keine persönliche Anrede und verbirgt nicht die Tatsache, dass du nicht einmal rausgekriegt hast, wie ich heiße. Und das ist nicht so schwierig zu ermitteln.

I have a Mutual/Beneficial Business Project that would be beneficial to you. I only have two questions to ask of you, if you are interested.

1. Can you handle this project?
2. Can I give you this trust?

Das ist ja toll! Du willst mit mir ins Geschäft kommen und nicht einmal wissen, wer ich bin, sondern nur, ob ich mich selbst so einschätze, dass ich damit klarkomme und dass ich vertrauenswürdig bin. Ich nenne dich mal einfach Horst Pleitegeier, denn der Name passt zu deinem Geschäftsstil. 😂

Übrigens hast du noch nicht einmal eine Andeutung gemacht, um was es geht, aber forderst schon eine Einschätzung von mir. Auf diese Weise sammelst du irrationale Idioten als „Geschäftspartner“, Leute, die es nicht gewohnt sind, über das, was sie tun, auch mal nachzudenken. Also genau die richtigen Opfer für einen Betrug. Oder genauer: Für deinen Betrug. 🤝

Please note that the deal requires high level of maturity, honesty and secrecy. This will involve moving some money from my office, on trust to your hands or bank account. Also note that I will do everything to make sure that the money is moved as a purely legitimate fund, so you will not be exposed to any risk.

Ja ja, voll reif, ehrlich und eine ganz geheime Geheimsache, von der ich in einer unverschlüsselten E-Mail erfahre, die offen wie eine Postkarte durch das Internet transportiert wird. 🤦

Und um was geht es? Richtig, du willst Geld überweisen. Und zwar an mich. Warum? Na, weil es reif, ehrlich und eine ganz geheime Geheimsache ist. Aber völlig risikolos für mich. Deine Texte klingen einfach nur zum Kringeln komisch, Spammer! 😀

I request for your full co-operation. I will give you details and procedure when I receive your reply. To commence this transaction, I require you to immediately indicate your interest by a return reply.

Ach, ich dachte, du erzählst mir jetzt auch noch, wobei ich mitmachen soll, aber leider war plötzlich dein Mailpapier alle, und jetzt muss ich deinen „Geschäftsvorschlag“ so entgegennehmen, wie man ein Überraschungs-Ei im Supermarkt kauft: Ohne zu wissen, was da drin ist. Bis jetzt weiß ich nur, dass du schwafelst wie ein Clown, keine Ahnung von E-Mail-Verschlüsselung hast und mir Geld überweisen willst. Auf der Grundlage dieses spärlichen Wissens soll ich dir also antworten, damit du mir noch mehr Lügen erzählen kannst (und mir nebenbei genug persönliche Daten für einen Identitätsmissbrauch rausleierst). Natürlich werde ich das Geld von dir nicht als preiswerte und einfache SEPA-Überweisung oder als beinahe genau so preiswerten und einfachen versicherten Brief mit einem Scheck bekommen, sondern auf die umständlichste denkbare Weise, so dass ganz viele Banken, Anwälte, Beamte, Notare, Treuhänder und so weiter damit beschäftigt sind, und alle nehmen sie eine Gebühr für ihre kleinen Verwaltungsakte, Stempel und Siegel. Und die bezahle immer ich. In Vorkasse. Nein, nicht auf ein Bankkonto, sondern maximal anonymisierend über Western Union und Konsorten, damit das Geld auch nur so flügelflatter weg ist. 💸

Das andere Geld, dieses Geld, das du mir angeblich geben willst, existiert natürlich nicht. Und mit meinem Geld machst du dir dann zusammen mit anderen Kumpels aus deiner Bande eine schöne Zeit im Puff, ziehst ordentlich Kokain durch die Nase und bedankst dich beim für dich so überaus praktischen Allmächtigen, dass die Mutter der Dummen stets schwanger ist. 🤰

I will be waiting for your response in a timely manner.

Bitte schnell antworten, das Bordell ist echt teuer!

Best Regard,
Mr. Aln Kabori

Mit Winkewinke
Der Vorschussbetrugshorst des heutigen Tages

BITTE, ICH BRAUCHE DEINE DRINGENDE ANTWORT.

Mittwoch, 18. September 2019

Schon der Betreff SCHREIT IN GROẞBUCHSTABEN! Das ist ganz sicher eine Qualitätsspam der Extraklasse, aber mit Prädikat. 🏅

HALLO,

Genau mein Name! 👏

Dies ist ein offizieller Hinweis, den ich zum zweiten Mal sende.

Aha, du bist offiziell. Was bist du denn? 🛂

Ich weiß es nicht, wenn Sie die erste E-Mail erhalten haben, die ich Ihnen geschickt habe

Ein native speaker of German bist du jedenfalls nicht, sonst kenntest du den Unterschied zwischen „wenn“ und „ob“.

Und ein Gehirn hast du auch nicht. Sonst wüsstest du, was es bedeutet, dass dein E-Müll nicht beantwortet wird: Dass er automatisch aussortiert und in die passende Tonne verschoben wird, wo er auch hingehört. 🗑️

BESTÄTIGEN SIE, WENN SIE DIESE E-MAIL-ADRESSE VERWENDEN, WEIL ICH EIN DRINGENDES GESCHÄFT HABE

Aber so ein dringendes Geschäft! 💩

VORSCHLAG, DASS ICH MÖCHTE MIT IHNEN SEHR WICHTIG SPRINGEN

Nein, für eine Hüpfprozession stehe ich nicht zur Verfügung. 😂

ZU MIR ÜBER MEINE E-MAIL-ADRESSE: MARKZENGRENLIV@GMAIL.COM BITTE WARTEN SIE AUF IHREN

SOFORTIGE BESTÄTIGUNG

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten, die ist nämlich gefälscht. Aber das mit dem dringenden Geschäft trotzdem glauben. 🤥

VIELEN DANK,
HERR MARK ZANELLI.

Danke für nichts!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Re:

Montag, 2. September 2019

Aber ich habe dir doch gar nicht geschrieben. Und du hältst es nicht für nötig, in den Betreff einfach mal reinzuschreiben, um was es geht.

Von: RAFFAELE CELENTANO <raffaele.celentano@regione.campania.it>
Antwort an: IN@BUSINESSPROPOSAL.NET <IN@BUSINESSPROPOSAL.NET>

Der Absender ist gefälscht. 🤥

Und es kommt noch besser:

Please contact me about a business transaction email:
mrslingli2020@gmail.com for more details.

Thanks.

Es geht um irgendein nicht näher bezeichnetes Geschäft. Was für eines? Menschenhandel? Kokain? Terrorwaffeln? Keine Angabe. Die Überraschungseier sind ja auch so beliebt, da kann man seine Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges ja ähnlich machen. 🐣

Und als Sahnehäubchen auf diese persönliche intellektuelle Höchstleistung eines wenig talentierten Betrügers soll die Antwort dann nicht etwa an die mühevoll in den Mailheader gefummelte Antwortadresse gehen, sondern an eine dritte Mailadresse, die kostenlos und praktisch anonym bei Googles Freemail-Angebot eingerichtet wurde. Dass jemand den Absender fälscht, ist in der Spam ja Normalkost. Aber dass jemand auch noch die Antwortadresse fälscht, ist so dermaßen dumm, dass ich mich nur noch frage, ob die Schaukel wohl etwas zu nahe an der Wand stand, als der Spammer noch ein Kind war. 🤦

Das nächste Mal wünsche ich mehr Glück beim Denken! 🍀

Hallo

Sonntag, 11. August 2019

Qualitätsbetreff! 😀

Hallo,

Schon wieder genau mein Name! 👏

I have a proposal to share with you and I‘m hopeful your experience and expertise will be helpful in closing.

So so, du nennst mich also „Hallo“, weil du keinen anderen Namen von mir kennst, du hast mich noch nie gesehen und ich kenne dich auch nicht, aber du weißt etwas über meine Erfahrung und mein Können und willst mir deshalb einen Geschäftsvorschlag unterbreiten? Weil ich so eine schöne Mailadresse habe? Und das machst du in unverschlüsselter E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird? Weil es auf Vertraulichkeit gar nicht ankommt? 👎

Die Frage, ob du ein Gehirn hast, kann nur der Metzger beantworten. 😀

Get back to me for details if interested.

Damit dein betrügerischer Müll überhaupt eine kleine Chance hat, durch den Spamfilter zu kommen, schreibst du lieber beim Erstkontakt noch nichts Konkretes rein. Aber ich bin mir gewiss, dass es um viele Millionen Dollar geht und dass ich eine Vorleistung nach der anderen bezahlen soll, und zwar niemals mit Schecks und Banküberweisungen, sondern immer anonymisierend über Western Union und Konsorten, weil du leider kein Bankkonto hast.

Regards,

Scheffler Ulrich

Mit Winkewinke vom spammenden Hallo-Geschäftsmann. :mrgreen:

Normale Spam wäre jetzt am Ende. Aber dieser Kotnascher von Intelligenzflüchtling hat sich gedacht, dass so eine Spam ungleich wuchtiger und wichtiger aussieht, wenn er… nein, nicht ein gewöhnliches Mail-Impressum, sondern ganz extrawichtige Hinweise reinkopiert. Und das hat er dann auch getan.

Disclaimer

Note: To protect against computer viruses, e-mail programs may prevent sending or receiving certain types of file attachments. Check your e-mail security settings to determine how attachments are handled.

Das wirkt bei einer Mail ohne Anhang besonders nahrhaft! 🤦

The information contained in this communication from mailbox@aluglass.co.za is confidential. It is intended solely for use by gammelfleisch@tamagothi.de and others authorized to receive it. If you are not the recipient, you are hereby notified that any disclosure, copying, distribution or taking action in relation of the contents of this information is strictly prohibited and may be unlawful.

Die offen wie eine Postkarte durch das Internet versendete unverschlüsselte E-Mail ist ein ganz geheimes Geheimgeheimnis. Wer nicht der Empfänger ist und sie liest, kopiert, veröffentlicht oder irgendwas auf diese unverschlüsselte, offen wie eine Postkarte durch das Internet gesendete E-Mail hin tut, tut etwas verbotenes. Warum? Na, weil in der E-Mail drinsteht, dass es verboten ist. 🤣

Oder kurz und klar zusammengefasst: Der Absender dieses E-Mülls hat nicht die geringste Ahnung davon, wie man sicher, unmanipuliert und unbelauscht über E-Mail miteinander kommuniziert. Es ist ein Vollidiot, der Computer nur zum Spammen benutzen will, und deshalb kein Interesse an tieferem Verständnis hat. Durch seine dummen, hirnverachtenden Phrasen, die selbstverständlich kein Rechtsverhältnis mit dem Empfänger begründen, wirkt er nur noch idiotischer.

This email has been scanned for viruses and malware, and may have been automatically archived by Mimecast Ltd, an innovator in Software as a Service (SaaS) for business. Providing a safer and more useful place for your human generated data. Specializing in; Security, archiving and compliance. To find out more Click Here.

Die Spam wurde auf Schadsoftware untersucht. Was dabei rauskam, wird aber lieber verschwiegen. Diese Hinweise für die dümmstmögliche gefühlte Sicherheit sind intellektuell fast so nahrhaft wie ein halber Eimer Schlamm. Jeder Verbrecher könnte an seine Spam die aktuellste Schadsoftware anhängen und diesen Spruch in den Text der Spam kopieren. ☣️

Aber der wertlose und für leichtgläubige Menschen sogar gefährliche Spruch dient ja auch nur dazu, eine dumme und wertlose Reklame einzuleiten – die standesgemäß ihren schnell aufgeschäumten Blah-Blah-Text mit einem Click-here-Link vollendet. Ich habe aus dieser Reklame nur gelernt, dass es eine Klitsche mit beschränkter Hoffnung namens Mimecast Ltd. gibt, die meine über E-Mail versendeten Mitteilungen mit zusätzlicher Reklame anreicherte, wenn ich ihre Dienste nutzte. Da müsste ich aber ganz schön doof sein…

Insolvenzverwalter, walte deines Amtes! ⚰️

B2B Collaboration.

Mittwoch, 17. Juli 2019

Aber ich habe gar kein Business. Nicht einmal ein beschissnes.

Von: SAINSBURY <achat@sainsbury-shop.com>
An: gammelfleisch <gammelfleisch@tamagothi.de>

In dem Töpfchen für Spam, Linktausch- und Linkkauf-Angebote und unseriöse Geschäftsvorschläge sammeln sich immer die Besten der Besten der Besten!

Dear Sir

Das ist mal wieder genau mein Name. 👏

Sainsbury’s is the second largest supermarket chain in the UK. We plan to expand our activities to other EU countries. We are therefore looking for new suppliers and we will be happy to welcome you to support our different projects and for all the products we are interested in buying on your website.

Halten wir fest: Irgendeine ausländische (und demnächst nicht mehr zur Europäischen Union gehörende) Supermarktkette will in „anderen“ EU-Staaten ihre Geschäfte machen. Und deshalb schreibt sie alle möglichen Leute mit dem schönen Namen „Dear Sir“ an und fragt sie, ob die nicht ein bisschen Tinnef auf ihrer Website verkaufen wollen – und dies selbst dann noch, wenn es sich um ausdrücklich nichtkommerzielle Websites handelt. Die sind völlig wahllos in ihren Partnern und würden mit jedem irgendwelche Geschäftchen machen, wenn er eine Spam empfängt. Was kann da schon schiefgehen? 🤫

Nun, einer Supermarktkette, die wirklich so vorginge, könnte ich nur noch viel Spaß mit dem Insolvenzverwalter wünschen.

Die verwendete Domain dieser kleinartigen Supermarktkette…

$ whois sainsbury-shop.com | grep ^Creation
Creation Date: 2019-05-23T13:39:31
$ _

…ist übrigens erst 54 Tage alt. Das muss eine sehr schnell wachsende Supermarktkette sein, wenn sie in so kurzer Zeit zur zweitgrößten in Großbritannien werden konnte. 😀

Wer jetzt immer noch nicht den Alarm gehört hat: Es sind Betrüger. Die meisten Menschen haben das aber schon an der Spam bemerkt.

Can you send us a catalog.

Nein.

Thank you for giving us the opportunity to collaborate with your company.

Ich habe euch gar nichts gegeben, und den pseudohöflichen Dank für etwas, was ich nicht getan habe und niemals tun würde, könnt ihr euch sonstwo hinstecken.

Do not hesitate to contact me if you need additional information. Please note that our payment terms are 7 to 14 days.

I await your news.

Aha, ich soll also in Vorleistung gehen, oder was? Da müsste ich aber ganz schön dumm und naiv sein.

Cordially

Mike COUPE / Project manager
achat@sainsbury-shop.com
33 Holborn, EC1N 2HT London, United Kingdom
REG: 3261722 VAT: GB 660 4548 36
Tel:+44742605xxxx

Können diese Augen lügen? 😀

Blog Collaboration

Samstag, 1. Juni 2019

Was, du willst mit mir zusammenarbeiten? Und dann verstehst du nicht einmal die Sprache, in der ich blogge? Ach ja, es ist ja eine Spam; Schrotmunition, mit der Kriminelle auf wehrlose Mailserver ballern, immer in der Hoffnung, dass eine von zehntausend treffe und es zum Geschäftchen komme. Und dementsprechend doof sind diese „Geschäftsvorschläge“ dann auch formuliert.

Hi Dear

Aber so exakt mein Name, dass mir vor Lachen die Luft wegbleibt! 😀

It is so nice to have this chance to enjoy reading your blog.

If you can read and understand my often somewhat difficult German, why don’t you write to me in German¹?

Du hast nie ein Wort von mir gelesen, und schon gar nicht verstanden. Du bist gar kein richtiger denkender und fühlender Mensch, du bist ein dummes, von Kriminellen gestartetes Skript, das eine von anderen Spammern gekaufte Liste von Mailadressen mit dümmlichen, illegalen und asozialen Textbaustein-Spams zuspachtelt.

Dabei solltest du Unser täglich Spam unbedingt mal lesen, Spammer. Am besten jeden verdammten Tag. Damit du dich für deine widerliche, asoziale, stinkende und kriminelle Dummheit schämen lernst. Vielleicht wird dann sogar noch einmal etwas Erträgliches aus dir.

Here is our website: https://www.bekommenamenskette.com

Und, was soll ich da? Was gibt es da? Bis jetzt kenne ich nur Spam von dir. Lecker Gammelfleisch für das Postfach, fad und eklig. Da will ich deine „Überraschungseier“ im Web nicht mehr kennenlernen.

So, we sincerely invite you to cooperate with us,

Nein. Ich würde schon mit legalen Werbern nicht zusammenarbeiten (es sei denn, es ginge dabei um ein Produkt, von dem ich selbst überzeugt bin und das ich guten Gewissens und ohne zu lügen meinen Lesern empfehlen kann), und ich arbeite ganz sicher nicht mit Spammern zusammen.

*You Write an article about our products on your blog about 300-500 words +3 links

Da müsste ich die Würde und Intelligenz meiner paar Leser aber ganz schön verachten, wenn ich ihnen für eine Handvoll Groschen mit so einer (illegalen) Scheiße wie ungekennzeichnete Reklametexte voller SEO-Links käme, bei denen selbst noch jeder Hirnversehrte den dummen Reklamecharakter des Postings sofort bemerkte. Ich hänge an meinen paar Lesern, und ich gehe davon aus, dass das keine Idioten sind. Ich schreibe für die. Wofür soll ich denn sonst schreiben, wenn ich die paar Leser erst einmal vertrieben habe? Etwa für Spammer, die in Spam mit Groschen für Linksetzungen klimpern? Da bin ich aber ganz heiß drauf!

Spammer, du Rohrzangengeburt, mach einfach dein eigenes Blog auf! Das ist nicht weiter schwierig. Alles, was du dafür brauchst, ist schon fertig und kostet nicht einmal Geld, und Klicken hast du doch bestimmt auch schon in der Vorschule gehabt.

Ach, du weißt ganz genau, dass sich niemand für deine unter Verzicht auf nennenswerten Hirnanteil schnell aufgeschäumten, dummen, wohlentbehrlichen Reklametexte und Mülllinks für eine dumme, im Falle ihrer Nichtexistenz völlig unvermisste Drecks-Website interessieren würde? Aber ich soll so einen Müll bringen! Und du glaubst, das mache ich? Oder irgendein anderer Mensch mit einem Intelligenzquotienten oberhalb der Zimmertemperatur macht das? Was nimmst du eigentlich für Drogen, dass du in deinem kleinen Kopf so einen schrillen Frontallappenkirmes veranstalten kannst? :mrgreen:

*Promote it in your social website.

Leider ist es mir mangels ausreichender Sparschweinanfütterung noch nicht gelungen, Facebook oder Twitter aufzukaufen, und deshalb besitze ich zurzeit noch keine „soziale Website“. 😀

May we require for collaborations? we will be very grateful to your kindness.

Oh, habt ihr das Wichtigste schon wieder geschrieben und sind die Gedanken schon wieder im Bordell, so dass der Stil schlampig und nachlässig wird.

Nein, „ihr“ dürft nicht um eine Zusammenarbeit anfragen! Das hat „euch“ aber gar nicht daran gehindert, mich mit dieser Spam zu belästigen, in der „ihr“ mich nach Zusammenarbeit fragt. „Eure“ pseudohöflichen Formulierungen am Ende der Spam sind beinahe so warm und wertvoll, wie Spielgeld kaufkräftig ist.

Waiting for your response.
Best Regards

Go And Sniff My Open Port!

¹Wenn du mein häufig etwas schwieriges Deutsch lesen und verstehen kannst, warum schreibst du mir nicht auf Deutsch.

Blitzueberweisung //*Ihre -Geldueberweisung- A/EU/128289-0178*//

Freitag, 17. Mai 2019

Das muss ja irre wichtig sein! Geld! Für mich! Und eine wichtige Nummer ist auch noch drin! So viel Wichtigkeit erschlägt mich!

Von: LANDESBANK <admin@bank24.world>

Das Land ist die Welt, und hier spammt der Admin noch selbst. 😀

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Hervorragend! Direkt an die Kontaktadresse für unseriöse Angebote. Übrigens ist das die einzige Mailadresse in diesem Blog, die sich auch mit miesen Skripten ganz einfach auslesen lässt, und dementsprechend sammelt sich da auch immer der allergröbste Müll.

Guten Tag,

Genau mein Name!

Ich bin Frau Paulson, […]

Na ja, hauptsache unser Spammchen hat für sich selbst einen Namen und…

[…] die Kredit-Manager […]

…einen tollen Job. Dann stören auch gewisse Grammatikschwächen nicht mehr so. Und immerhin, das Spammchen ist ein bisschen ehrlich:

[…] einer Bank in London und anderen Korrespondenzbank in Westeuropa.

„Korrespondenzbank“ ist nämlich beinahe der richtige Ausdruck für diese Spambanken ohne Website, Geschäftsstellen, eigene Mailadressen und ohne bargeldlosen Zahlungsverkehr (man soll im Verlauf des Betruges Vorleistungen über Western Union bezahlen, weil die Bank kein Konto hat, so dass weder eine Überweisung noch ein Scheck möglich ist).

Ich habe einen Vorschlag mit Ihnen zu besprechen.

Und, warum fängst du nicht gleich in dieser Mail damit an? Warum blahfaselst du stattdessen im Betreff etwas von irgendwelchen „Blitzüberweisungen“ für mich, statt da reinzuschreiben, um was es wirklich geht? Und vor allem:

Senden Sie mir eine E-Mail an: (ctalfinancing@gmail.com)

Warum ist deine Absenderadresse gefälscht?

Ach ja, weil du Spammchen ein dummer, schäbiger Vorschussbetrüger bist, der mal wieder eine Million Spams rausgekloppt hat, um zwanzig bis dreißig neue naive Opfer zu finden, denen dann in einem über Mail und am Telefon aufgeführten Trickbetrug allerlei Vorleistungen für irgendwelches Fantasiegeld aus der Tasche gezogen werden.

Weitere Informationen werde ich ihnen zukommen lassen, sobald ich Ihre E-Mail erhalten habe.

Tja, denkende und fühlende Menschen würden niemals versuchen, jemanden über das Internet eine Katze im Sack anzubieten, sondern gleich in eine Mail reinschreiben, um was es geht.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr.Mrs.Rachel Meier Paulson.

Freundlich wie ein Fausthieb
Dr. rer. subterf. Ausgedachter Name

ctalfinancing@gmail.com

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten. Die ist gefälscht.

Bahamas:
The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Limited PO Box N-4917, Suite 306, Centre of Commerce, One Bay Street, Nassau, Commonwealth of the Bahamas.

Brazil:
HSBC Bank Brasil SA – Banco Multiplo, Travessa Oliveira Bello, 34 Sobreloja, Centro, Curitiba, Brazil, PR 80020-030.

Cayman Islands:
Corporate Banking, HSBC House, 68 West Bay Road, PO Box 1109, Grand Cayman KY1-1102, Cayman Islands.

So viele tolle Adressen! 😯

Die sind sicherlich genau so „zutreffend“ wie der gefälschte Absender dieser Spam.

NOTICE TO RECIPIENT(S):

The information contained in and accompanying this communication may be confidential, subject to legal privilege, or otherwise protected from disclosure, and is intended solely for the use of the intended recipient(s).If you are not the intended recipient of this communication, please delete and destroy all copies in your possession, notify the sender that you have received this communication in error, and note that any review or dissemination of, or the taking of any action in reliance on, this communication is expressly prohibited.

An die Empfänger
Diese offen wie eine Postkarte durch das Internet versendete, auf jedem beteiligten Server lesbare und unentdeckbar veränderbare, unverschlüsselte E-Mail ist möglicherweise ein ganz geheimes Geheimgeheimnis. Jegliches öffentliche Schreiben über die Inhalte ist verboten, weil drinsteht, dass es verboten ist.

Das macht mir aber Angst! Verklag mich, Spammer!

PROPOSAL

Donnerstag, 2. Mai 2019

Die Geschäftsangebote irgendwelcher Unbekannten, die als Spam erkannt werden, sind immer die besten! Da wird immer so viel Geld angeboten.

Von: Mr. Dorso Sandwidi <dorsosandwidi90@gmail.com>
Antwort an: Mr. Dorso Sandwidi <dorsosandwidi2@gmail.com>

Der Absender hat ganz viele lfd. Nummern bei gmail.com. 😀

Dear Friend,

Woher kennt der nur meinen Namen? :mrgreen:

I am. Mr. Dorso Sandwidi, Manager Auditing and Accountancy Department, Bank of Africa in (B.O.A) Burkina Faso

Na ja, hauptsache, er kennt seinen eigenen Namen. Oder den, den er sich ausgedacht hat, als er aus der unerfreulichen gegenwärtigen Lage in Burkina Faso ein kleines, zynisches Betrugsgeschäft machen wollte und deshalb beschloss, sich als geldmächtiger Bankster auszugeben. Anders, als man beim Anblick des gefälschten Absenders vermuten könnte, wurde diese Spam übrigens über Yahoo Europa versendet und hat auf ihren gesamten Weg niemals einen Server auf dem afrikanischen Kontinent gesehen.

i am writing to seek for your highly esteemed consent/assistance in a lasting business relationship of mutual benefit involving $18. Million Usd for investment in your country, under a joint venture partnership.

Und schon wieder will mir ein Mensch, der meinen Namen nicht kennt, 18 Megadollar in die Hand drücken, weil ich so eine schöne Mailadresse habe. Und nicht nur das, er…

Thank you for accommodating my inquiry, as i look forward to hear from you on this business collaboration and meeting with you soon.

…bedankt sich dafür auch noch bei mir. :mrgreen:

Aber jetzt erstmal schön datennackt machen. Ist ja nur ein Spammer und Betrüger, was kann da schon schiefgehen:

(1)Your Full name:
(2)Your Age
(3)Occupation:
(4)Mobile phone number:
(5)Your Country

Eigentlich erstaunlich, dass diese Spambanker immer nur mein Alter wissen wollen, das morgen schon ein anderes sein könnte, aber niemals meinen Geburtstag, der wesentlich eindeutiger wäre. 😀

Waiting to hear from you.

Bitte schnell antworten! Das Stammbordell ist teuer!

Your’s truly,

dorsosandwidi2@gmail.com

Mr. Dorso Sandwidi

Mit spammigen Grüßen
Dein schäbiger Vorschussbetrüger