Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Geschäftsvorschlag“

Good Day

Mittwoch, 22. September 2021

Qualitätsbetreff! 🏆️

Hallo,

Genau mein Name! 👏️

Komplimente des Tages. Mein Name ist Ann Lee, ich bin ein leitender Angestellter einer öffentlichen Bank hier in der Wing Hang Bank, Hongkong. Ich kontaktiere Sie bezüglich eines vertraulichen Geschäftsvorschlags, der für uns beide von großem gegenseitigem Nutzen sein wird Bitte kontaktieren Sie mich unter meiner privaten E-Mail-Adresse für weitere Informationen: annallee091@gmail.com . Ich freue mich darauf bald von Ihnen zu hören.

Grüße,

Fräulein Anna Lee

Hallo, Schmeicheleien der Saison. Ich nenne mich Bàng Táng, ich bin ein leidender Angesteller einer Bank in der Bank in der Ballerburg von Hongkong. Ich schreibe ihnen eine digital nicht signierte und unverschlüsselte E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird und überall mitgelesen und verändert werden kann, um ihnen darin etwas von einem ganz geheimen Geheimgeschäft zu erzählen, ist voll vertraulich, dürfen sie niemandem von erzählen. Bitte essen sie die E-Mail nach dem Lesen auf! Das Geschäft ist voll nützlich für uns beide. Stellen sie sich einfach Berge von Geld vor. Um was es sich handelt, schreibe ich in die Spam aber trotzdem nicht rein, denn sonst kommt sie durch keinen Spamfilter durch. Wenn sie jetzt trotzdem erfahren wollen, um was es in diesem Überraschungsei aus dem Spameingang überhaupt geht, antworten sie nicht an meine gefälschte Absenderadresse, sondern an eine kostenlos und anonym registrierte Mailadresse bei Googles Freemailer. Natürlich unverschlüsselt, denn ich bin zu doof, ihnen einen Schlüssel mitzuteilen. Außerdem gehe ich davon aus, dass Menschen, die ihre E-Mail verschlüsseln können, viel zu intelligent sind, um auf einen plumpen Vorschussbetrug reinzufallen. Ich freue mich schon darauf, dass ich morgen wieder zehn bis zwanzig Deppen gefunden habe, die ich zusammen mit meinen Kumpels ausnehmen kann. Im Puff ist es doch immer noch am schönsten!

Winkewinke!

Männlein Bàng Táng
Vorschussbetrüger

Dear beloved

Samstag, 21. August 2021

Aber so genau mein Name im Betreff!

Von: Abel <secureserver@servers.com> [😁️]
Antwort an: abel@nbdeil.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Natürlich ist der Absender gefälscht, und die Antwort soll an eine Mailadresse auf einem Server in…

$ whois nbdeil.com | grep -i ^registrant | grep -v -i privacy
Registrant Organization: 
Registrant State/Province: Kamphaeng Phet
Registrant Country: TH
Registrant Email: https://contact-form.registrar.eu/?domainName=nbdeil.com&purpose=owner
$ _

…Thailand gehen. Ich hoffe mal, dass es dort die Todesstrafe für Spammer gibt und nicht nur für Kiffer. Und die Mail geht an die Gammelfleisch-Adresse, was meine einzige Mailadresse ist, die man auch noch mit dem schlechtesten Harvester direkt im Web einsammeln kann. Also sozusagen ins Töpfchen für Sieger. 🚽️

Aber nicht nur „Dear beloved“ ist genau mein Name bei diesem Spammer, sondern auch:

Hello Dear gammelfleisch,

🤭️

Und weil das noch nicht reicht…

Greetings,

…werde ich auch noch zum dritten Mal begrüßt. 🤡️

I am Abel Richard My colleagues and I are seeking your assistance to help us receive/invest our funds in your country in any lucrative business.

Aha, du bist also Abel Richard und drückst einfach dein Geld jedem dahergelaufenen Haufen Gammelfleisch in die Hand, weil es so eine schöne Mailadresse hat? 🤣️

Please if this proposal is acceptable by you, kindly respond back to me for more details.

Nö! 😠️

Thanks and waiting to hear from you

Danke Spammer, dass du dich für nichts bedankst! 💩️

Best Regards

Abel

Email: abel@nbdeil.com

Auf gar keinen Fall an die Absenderadresse antworten. Die ist nämlich gefälscht. Aber fest daran glauben, dass jemand irgendwelchen Unbekannten sein Geld in die Hand drücken will. 🤥️

Entf! 🗑️

Ref:qA-partnership | x-de

Mittwoch, 11. August 2021

Was? Ist dem Betreff etwa ein Unglück passiert? Und das gleich zweimal in meinem Posteingang? 🤔️

Von: MA – .116 <test@kshamadevigroup.com>
Antwort an: onmydestiny18@boulevardmalls.com
An: sag@ich.net

Aha, die Absenderadresse ist schon einmal gefälscht. Auf der Domain, die ich beinahe als Boulevard-Mails gelesen hätte, ist der Webserver fehlerhaft konfiguriert, so dass es nur Internal Server Error gibt – und zwar mit zusätzlichem Fehler, weil die zugehörige Fehlermeldung nicht angezeigt werden kann. Wer immer diese Domain betreibt, hat kein Interesse daran, sich in einer Website mitzuteilen, hat es aber nicht geschafft, den Webserver einfach nicht zu starten oder vielleicht auch gar nicht erst zu installieren. Ist eben ein Spammer. Der will nur spammen. Und dieses ganze Computerzeug dabei, das hirnt immer so. 🤯️

Natürlich wurde diese Domain…

$ whois boulevardmalls.com | grep "^Registrar "
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Registrar Registration Expiration Date: 2021-12-04T04:09:40Z
Registrar IANA ID: 146
Registrar Abuse Contact Email: abuse@godaddy.com
Registrar Abuse Contact Phone: +1.4806242505
$ _

…über einen bekannten und unter Spammern sehr beliebten Billigheimer registriert, damit Spammchen auch schön anonym bleibt. Für Vertrag und Bezahlung werden regelmäßig die Daten anderer Leute benutzt, die dann den Ärger mit der Strafverfolgung haben. Und Spammchen lässt es sich mit seinen „Geschäften“ gut gehen. 🧟‍♀️️

Greetings.

Winkewinke ist mal wieder genau mein Name. 👍️

I am looking to work with you to engage in a profit oriented Investment ventures in your country and perhaps with your assistance, we could get good Return on Investment (ROI).

Der Absender weiß weder, in welchem Land ich lebe, noch weiß er, wie ich heiße und wo ich dort unter welchen Umständen lebe, aber er will mich als Strohmann für gewaltige Investitionen haben, weil er alle anderen Menschen hier noch schlechter kennt. Von mir hat er ja immerhin eine Mailadresse. 😁️

I have the directive of Sheikh Mubarak from Qatar to source for a partner abroad who can accommodate 200,000,000 USD for Investment. We shall execute the business under a legal arrangement by appointing you as the lawful beneficiary.

Es geht auch nur um ein bisschen Kleingeldkram in Höhe von lediglich 200 Megadollar. Für diese kleine Portokasse wird einem völlig Unbekannten die Verantwortung übertragen, weil er so eine schöne Mailadresse hat. 🤡️

Und natürlich wird alles über unverschlüsselte E-Mail eingeleitet und verhandelt. Offen wie auf Postkarten. Ist ja nur Geld. 🤦‍♂️️

Da muss man auch erstmal drauf kommen! 🤪️

Aber solange es noch Menschen gibt, die auf derart plumpe Einleitungen eines Vorschussbetruges reinfallen, solange wird es auch noch diese völlig hirnlosen Geschichten in der Spam geben. 😐️

I await your reply.

Wieder eine Million Spams versendet, was praktisch nichts kostet. Und wieder werden ein paar Leute darauf reinfallen und antworten, und denen wird dann von einer gut eingespielten Betrügerbande eine Vorleistung nach der anderen aus der Tasche gelabert. Die Mutter der Dummen ist jeden Tag schwanger. 🤰️

Regards,

MA.

Möge eine elektrische Entladung der Atmosphäre deine Defäkation beenden! 🤬️

This message has been scanned for viruses and dangerous content by MailScanner, and is believed to be clean.

Diese Spam ist in Schlangenöl eingerieben. Sie sagt es ja selbst. Bitte ganz fest daran glauben, dass nichts daran schädlich ist! Sie sagt es ja selbst. 💀️

Reply Urgently

Freitag, 6. August 2021

Qualitätsbetreff! 🥇️

An wen soll ich denn antworten?

Von: Godwin Pete <godwinnpeter@gmail.com>
Antwort an: godwinppter@gmail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Natürlich nicht an die Absenderadresse. Sonst kommt meine Antwort möglicherweise gar nicht an. Und diese Mail geht an ganz viele Empfänger auf einmal, obwohl der Honk von Spammer…

My good friend,

…mich als einen guten Freund bezeichnet. Aber wie ich überhaupt heiße, weiß er nicht. Das ist ja auch nicht weiter wichtig, denn er möchte mir ja nur…

I just want to know if you, can help me to transfer the amount of ($6Million). After the transfer we have to share it, 50% for me, and 50% for you.

…sechs Megadollar in die Hand drücken, um sie irgendwohin zu transferieren. Weil ich so eine schöne Mailadresse habe und so ein guter Freund bin. Vermutlich weiß Pistol Pete noch gar nicht, dass es auch Banküberweisungen und Schecks gibt. Und weil er das nicht weiß, bietet er mir für eine Dienstleistung, für die Banken eine auch nicht annähernd so hohe Gebühr nehmen, einfach halbe-halbe an. 👍️

Ist ja nur Geld. 😁️

Wer nach dieser Bullshit-Ansage aus dem Spameingang nicht an seinem Lachanfall gestorben ist, der kann…

Please let me know if you can help me for more information in regards with the transfer.

…ja mal zurückschreiben, um noch mehr lustige Geschichten aus dem Kopf eines dummen Spammers zu lesen. Aber bitte nicht an die Absenderadresse…

I hope you can work with me honestly?

…sonst kommt es nicht zu einer redlichen, ehrlichen Zusammenarbeit. 🤣️

Thanks.

Mit pseudohöflichem Dank für Nichts. 🖕️

Godwin Peter,

Ein weiterer dummer Vorschussbetrüger. 🚽️

(Dass er den Namen im Namensteil des Mailabsenders anders geschrieben hat, merken eh nur Menschen, die für diesen Trickbetrug viel zu schlau sind.)

Partnerschafts Vorschlag.

Dienstag, 20. Juli 2021

Hier gewinnt ja schon der Betreff den Jackpot. 🎰️

Einen Punkt am Ende des Betreffs machen Menschen praktisch nie. Man sieht das nur bei Spammern, weil die ihre Skripte oft nicht richtig verstehen und deshalb keine Vorstellung davon haben, wie das Ergebnis aussieht. Na gut, die Spammer haben auch gern mal einen halben Eimer Lack gesoffen, wenn sie ihre Spams formulieren. Aber dass so ein Punkt am Ende eines Betreffs – den es nur in Spam gibt und für den ich eigens eine Regel habe, mit der ich im vergangenen Jahrzehnt keine einzige fehlerhafte Spam-Erkennung hatte – auch noch um ein Deppen Leer Zeichen ergänzt wird, sieht schon sehr doof aus. 🤭️

Von: Mr. Frederick Davies <FrederickDavies11@infocentro.gob.ve>
Antwort an: FrederickDavies11@mail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Einmal die Standardkost: Gefälschter Absender, Massenware für ganz viele Empfänger und alle weitere Kommunikation über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei einem Freemailer.

Die Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges wurde übrigens aus den Niederlanden (und nicht etwa aus Venezuela) versendet, und wie man gleich sehen wird, hat der Autor der Spam die falsche Codepage für die Darstellung von Umlauten eingestellt, so dass lauter lustige kyrillische Kringel im Text dümpeln. 🤡️

Hallo

Der Spammer weiß nicht einmal, wie ich heiße. Das hält ihn aber nicht davon ab…

Mein Name ist Herr Frederick Davies, Director of International Investments bei einer Privatbank in London, UK. Ich habe einen Geschдftsvorschlag fьr eine Partnerschaft fьr Sie.

…mir erstmal zu erzählen, was für ein oberwichtiger Obermotz bei einem Bankhaus in London er ist – und dass er mit mir ins Geschäft kommen möchte. Weil ich „Hallo“ heiße und so eine schöne Mailadresse habe. 😁️

Bitte melde dich bei mir, damit ich dir mehr Details zu meinem Vorschlag mitteilen kann.

Mit diesen hässlichen Kleinigkeiten in einer fremden Sprache, wie etwa der Unterscheidung zwischen persönlicher und formeller Ansprache, kennt sich der Herr Direktor nicht aus, und deshalb wechselt er bedenkenlos vom „Sie“ zum „Du“. Es reicht ja, dass er sich mit Geschäftsvorschlägen an Herrn oder Frau Hallo auskennt. 🙂️

Wer so dumm ist, dass er darauf anbeißt, soll antworten, um noch mehr lustige Lügen in seinem Postfach zu haben. Heute ist dem Herrn Direktor leider erstmal das Mailpapier ausgegangen. Aber keine Angst, er kauft neues. 📜️

Aber vielleicht glaubt der Herr Direktor auch einfach nur, dass diese Überraschungseier ein gutes Geschäftsmodell waren, von dem man auch als Trickbetrüger etwas lernen kann. 🥚️

In Anbetracht der Sensibilitдt und des AusmaЯes dieses Projekts bitte ich Sie, auf meine private E-Mail zu antworten: FrederickDavies1@gmx.com

Damit man auch bemerkt, dass es sich wirklich um einen Betrüger handelt, wird das ganze sensible und unfangreiche Projekt in unverschlüsselter E-Mail abgekaspert, die offen wie eine Postkarte durch das Internet geht. Aber bitte nicht an die gefälschte Absenderadresse und auch nicht an die sinnloserweise angegebene Antwortadresse, sondern an eine dritte Adresse, die kostenlos und anonym eingerichtet wurde. Es ist nicht nur ein bisschen dumm, das so zu machen, sondern sehr. 🤦‍♂️️

Die Abuse-Mail an GMX ist schon draußen. Das ist nicht Google, und deshalb bin ich guter Dinge, dass dieses Postfach des Spammers bald zu ist. 👍️

Vielen Dank im Voraus fьr Ihre prompte Antwort.

Vielen Dank für nichts! 🖕️

Freundliche GrьЯe.

Herr Frederick Davies,

Direktor Commercial Banking,

Chelmsford & Romford.
Vereinigtes Kцnigreich
FrederickDavies1@gmx.com

Hier spammt der Direktor noch selbst! Und zwar mit krasser beruflicher Mailadresse unter dem Namen seines Bankhauses. 🚽️

Geschäftsvorschlag

Mittwoch, 14. Juli 2021

Von: kgee975@students.deltacollege.edu
Antwort an: chiengbojing23@gmail.com
An: Recipients <kgee975@students.deltacollege.edu>

Betreff: Geschäftsvorschlag

Hallo,

Komplimente des Tages. Mein Name ist Chieng Bojing, ich bin ein leitender Mitarbeiter mit a öffentliche Bank hier in Wing Hang Bank, Hong Kong, , ich kontaktiere Sie bezüglich eines vertraulichen Geschäftsvorschlags, der von großem Nutzen sein wird gegenseitiger Nutzen für uns beide, wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie mich bitte Kind auf meiner privaten E-Mail-Adresse für weitere Details: chiengbojing23@gmail.com. Ich freue mich darauf bald von Ihnen zu hören.

Grüße,

Chieng Bojing

Hallo,

ich habe keine Ahnung, wer sie sind, das macht aber nichts, denn mein Absender ist ja auch gefälscht. „Mein“ Name ist nur ausgedacht. Obwohl ich „leitender Mitarbeiter“ einer Bank bin, habe ich keinen Dolmetscher zur Verfügung und kann es mir auch nicht leisten, einen zu bezahlen. Weil sie so eine schöne Mailadresse haben, habe ich sie zusammen mit ein paar hunderttausend weiteren Empfängern ausgesucht, einen total vertraulichen Geschäftsvorschlag von mir zugesteckt zu bekommen. Der ist echt nützlich. Vor allem für mich, denn ich werde ihnen eine finanzielle Vorleistung nach der anderen aus der Tasche labern, wenn sie das glauben. Fangen wir gleich mal an. Wenn sie so dumm sind, mir zu glauben, antworten sie mir bitte, aber nicht an die Absenderadresse, denn die ist gefälscht. Ich schicke ihnen dann von meiner kostenlos und anonym registrierten Mailadresse bei Googles GMail ein tolles Geschäftsgeheimnis nach dem anderen, natürlich alles in unverschlüsselter E-Mail, also offen wie mit Postkarten. Hoffentlich höre ich bald von ein paar naiven Dummköpfen, die auf diese uralte Nummer reinfallen. Das Bordell hier vor Ort ist immer so teuer.

Teletubbie winke winke!

Ausgedachter Name

Dearest beloved in the Lord,

Sonntag, 9. Mai 2021

Qualitätsbetreff! 🥇️

Von: Dagmar Ramsey <dagmarmrsramsey@gmail.com>

Diese „Dagmar“ kenne ich nicht und ich habe von ihr in den letzten rd. 15 Jahren auch keine E-Mail empfangen. Das überrascht mich aber auch nicht, denn „Dagmar“ pflegt es, ihre Mailadressen mit einem Skript im Web einzusammeln, und so ist sie auch an meine Gammelfleisch-Adresse gekommen, die als einzige Mailadresse im Impressum direkt und auch mit dem einfachsten Skript auslesbar ist – darüber steht übrigens, dass es die Kontaktadresse für unseriöse Angebote ist. Und in der Tat: Die kommen da auch! 😁️

Die Mail von „Dagmar“…

An: undisclosed-recipients: ;

…geht übrigens an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Sie ist so persönlich wie eine Postwurfsendung mit Reklame, nur nicht ganz so seriös. 🚮️

Dearest beloved in the Lord,

Erwartungsgemäß kennt „Dagmar“ mich auch nicht. Deshalb wiederholt sie noch einmal den brotdummen Betreff mit der herzvergeigten Grußformel, die vom Pfaffen bis zum Meuchelmörder für jeden Menschen passen soll. 👥️

Ich lebe allerdings nicht in einem Umfeld, in dem man sich mit religiösen Formeln anspricht. Das liegt daran, dass die meisten religiösen Menschen über kurz oder lang ein Problem mit mir haben, das nicht von mir ausgeht. Und ihr G‘tt scheint ihnen dabei auch nicht zu helfen. 😇️

„Dagmar“ ist allerdings eine erfahrene Trickbetrügerin, und als solche weiß sie, dass Religion, Leichtgläubigkeit und Dummheit ganz eng zusammenliegen. Und deshalb schreibt sie solche erstarrten Formeln. Beati pauperes spritu quoniam ipsorum est regnum caeloru¹. Halleluja! 🧚‍♀️️

I am Ms. Dagmar Ramsey, a 75 year old British woman. I was born an orphan and GOD blessed me abundantly with riches but no children nor husband which makes me an unhappy woman. Now I am affected with cancer of the lung and breast with a partial stroke which has affected my speech. I can no longer talk well and half of my body is paralyzed, I sent this email to you with the help of my private female nurse.

Dagmar erzählt, dass sie aus Großbritannien kommt. Dafür, dass sie elternlos geboren wurde – das ist so eine jungfräuliche Empfängnis für Spammer – hat sie von ihrem Spamgott einen Haufen Zaster gekriegt, aber ihr Leben lang einsam und unglücklich gelebt. Und jetzt wird sie vom Krebs zerfressen, kann nicht mehr reden, ist gelähmt und kann nur noch mit Assistenz durch ihre Privatkrankenschwester irgendwelche Fremden anmailen. Als ob sie das mit dem Sterben nicht auch allein hinbekäme! ⚰️

My condition is really deteriorating day by day and it is really giving me lots to think about. This has prompted my decision to donate all I have for charity; I have made numerous donations all over the world. After going through your profile, I decided to make my last donation of Ten Million Five Hundred Thousand United Kingdom Pounds (UK£10.500, 000, 00) to you as my investment manager. I want you to build an Orphanage home with my name ( Dagmar Ramsey ) in your country.

Warum sie das tut? Um eine seriös aussehende Mailadresse mit „Gammelfleisch“ im Namensteil zu finden, deren Nutzer sie 10,5 britische Megapfund in die Hand drücken kann, damit er ein Waisenhaus aufbaut. Und das soll ausgerechnet ich sein, ein Mensch, von dem sie nicht einmal den Namen kennt. So rund 12 Megaøre sind ja eine Menge Geld, aber leider hat „Dagmars“ Privatkrankenschwester nicht einmal eine digitale Signatur der E-Mail hinbekommen, so dass der gesamte Text der E-Mail auf dem gesamten Transportweg beliebig verändert werden könnte, ohne dass Absender oder Empfänger etwas davon mitbekommen können – von einer Verschlüsselung, damit die E-Mail nicht offen wie eine Postkarte durch das Internet geht, ganz zu schweigen. 🤦‍♂️️

If you are willing and able to do this task for the sake of humanity then send me below information for more details to receive the funds.

1. Name
2. Phone number
3. Address
4. Country of Origin and residence

Wer jetzt blau und blondäugig genug ist, diese hirnverdorrte Geschichte aus dem Neolithikum des Trickbetruges zu glauben, möge „Dagmar“ doch bitte antworten, damit sie bei der nächsten Mail auch weiß, wie sie ihr Opfer ansprechen soll. Ganz wichtig für die Überweisung von 10,5 britischen Megapfund ist natürlich die Telefonnummer, eine Bankverbindung für die SEPA-Überweisung aus Großbritannien wird hingegen nicht benötigt. 🤔️

Aber die Telefonnummer ist wichtig, denn die Trickbetrüger können ihren Opfern das Gehirn am Telefon so weichlabern, dass sie es auslöffeln können – und das müssen sie ja auch, denn ganz so leicht überweist auch ein dummer Mensch nicht eine Vorleistung nach der anderen über anonymisierende Verfahren wie Western Union. ☎️

Ms. Dagmar Ramsey

Können diese Augen lügen?! 🤡️

¹Glücklich sind, die arm an Geist sind, denn ihnen ist das Himmelreich. Mt.5:3

Hallo

Montag, 19. April 2021

Oh, ein Qualitätsbetreff! 🥇️

Hallo,

Oh, eine Qualitätsanrede! 🥇️

Komplimente des Tages.

Und morgen gibt es neue Komplimente? Das ist ja toll. 👍️

Mein Name ist Ann Lee. Ich bin leitender Angestellter bei einer öffentlichen Bank hier in der Wing Hang Bank in Hongkong.

„Hier“ meint: Die E-Mail wurde mit einer IP-Adresse aus der Ukraine versendet. Aber der Name ist dafür bestimmt echt. 😁️

Ich kontaktiere Sie bezüglich eines vertraulichen Geschäftsvorschlags, der für uns beide von großem gegenseitigem Nutzen ist.

Der Geschäftsvorschlag ist voll vertraulich. Deshalb…

Wenn Sie interessiert sind Bitte kontaktieren Sie mich unter meiner privaten E-Mail-Adresse für weitere Informationen:
annallee091@gmail.com.

…soll man auch offen wie mit Postkarten in unverschlüsselter und nicht einmal digital signierter E-Mail darüber verhandeln. Denn das wissen die Spammer und gewerblichen Trickbetrüger genau: Wer versteht, warum man E-Mail mindestens in einigen Situationen verschlüsseln und digital signieren sollte, der fällt auf diesen uralten Vorschussbetrug auch nicht mehr rein. 😉️

Bitte nicht an die Absenderadresse der E-Mail antworten, denn die ist gefälscht. Aber bitte ganz feste daran glauben, dass der Rest stimmt, denn sonst funktioniert der Betrug nicht. 🤥️

Ich freue mich darauf bald von Ihnen zu hören.

Solche Leute wie die Absender dieser Spam freuen sich darüber, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist, denn davon leben sie 🤰️

Grüße,

Fräulein Anna Lee

Grüß mir den Mülleimer! 🗑️