Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Ukraine“

Jxesfrups / Ncrfrups / Ntcefrups

Freitag, 19. August 2022

So nennt sich der Vollidiot mit seiner IP-Adresse aus der Ukraine und seinem schlecht und fehlerhaft programmierten Spamskript, der in den letzten Tagen 590 Kommentarspams hier auf Unser täglich Spam hinterlassen hat, zeitweise sogar in minütlicher Frequenz. Weil er ein Vollidiot mit einem schlechten Skript ist, ist er natürlich immer am Spamfilter gescheitert. Was für ein Held! 🤡️

Was er will? Na, er will, dass man sich von ihm seine Dissertationen und wissenschaftlichen Arbeiten schreiben lässt. Die gehen bei ihm so gut weg, dass er spammen und spammen und spammen muss. Das liest sich dann so:

Name: Jxesfrups
Homepage: https://paperabbrs.com/

can someone write my assignment for me college writing service custom writing company https://paperabbrs.com/

Oder so:

Name: Ncrfrups
Homepage: https://papermelanin.com/

pay someone to write a paper write my personal statement for me writer paper https://papermelanin.com/

Oder so:

Name: Jxesfrups
Homepage: https://paperabbrs.com/

pay to do my paper best writing services online professional resume writing services https://paperabbrs.com/

Oder so:

Name: Jxesfrups
Homepage: https://paperabbrs.com/

writing paper help custom note paper cheap assignment writing service https://paperabbrs.com/

Oder so:

Name: Jxesfrups
Homepage: https://paperabbrs.com/

cheapest article writing service pay for writing help writing papers for college https://paperabbrs.com/

Oder so:

Name: Ncrfrups
Homepage: https://papermelanin.com/

custom papers online executive resume writing services toronto cover letter writing service https://paperabbrs.com/

Oder auch mal so:

Name: Ntcefrups
Homepage: https://pocialgo.com/

tadalafil vs cialis cialis logo viagar vs cialis https://pocialgo.com/

Ja, dieses Halbhirn macht nicht nur in angeblichen Dienstleistungen zum wissenschaftlichen Betrug, sondern auch in Pimmelpillen. Und zwar mit der gleichen IP-Adresse und dem gleichen dysfunktionalen Spamskript. Wahrscheinlich würde dieser genetische Freestyleentwurf für alles spammen, womit man die Menschen betrügen und ihnen das Geld für Nichts aus der Tasche ziehen kann. Die Frage, ob seine Dienstleistungen als Mietautor oder als Pimmelapotheker besser sind, werde ich allerdings nicht weiter untersuchen.

Gazprom senkt die Gaslieferung auf 20 Prozent – Wie abhängig ist Deutschland von russischem Gas?

Mittwoch, 27. Juli 2022

Von: anna.schmidt@papernest.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Im Töpfchen für Sieger! 🚽️

Die Gammelfleisch-Adresse ist die einzige Mailadresse, die man hier auch mit dem schäbigsten Harvester einsammeln kann. Darüber steht im Impressum übrigens „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“. 😉️

Immer wieder schön, zu sehen, was für Gestalten einfach mit dummen Skripten Websites nach Mailadressen zum Zuspammen durchsuchen. Da weiß man schon vor dem Lesen, was man davon zu halten hat. 🤭️

Guten Tag,

Genau mein Name! 😁️

mein Name ist Anna Schmidt und ich bin Administrative Managerin für den Strom-Zugang Blog.

Aber immerhin, „Anna“, du kennst deinen eigenen Namen. Den kennt auch nicht jeder. Und hui, du machst ein Blog mit „administrativer Managerin“, das hört sich doch toll an. Und dann spammst du auch noch. An Mailadressen, die du mit einem Harvester im Web einsammelst. So schade, dass dein beschissenes Skript nur „meine Mailadresse“ im Impressum gefunden hat und nicht meinen Namen, so dass ich einfach „Guten Tag“ heiße. 🤦‍♂️️

Anbei sende ich Ihnen meinen Artikel, an dem ich die letzten Tage gearbeitet habe. In diesem berichte ich von den reduzierten Gaslieferungen Russlands.

So so, „anbei sendest du“, „Anna“. Weißt du, was du vergessen hast? Richtig: Du hast den Anhang vergessen. Also die Hauptsache. 🤣️

So ein Leben als „administrative Managerin“ ist nicht leicht. 🤡️

Seit Anfang dieser Woche steht fest, dass die Gaslieferungen von Gazprom gedrosselt werden – diesmal auf 20 Prozent. Damit fehlt Deutschland 80 Prozent der gewohnten Gaslieferungen. Die Frage kommt auf, wie abhängig Deutschland von russischen Gas ist und ob genügend Gas übrig bleibt, um den Winter zu überstehen.

Nein, „Anna“, das entspricht nicht ganz den Tatsachen. Die Gaslieferungen sind auf zwanzig Prozent der Kapazität des Rohres gedrosselt. Davon, wie hoch die „gewohnten“ oder die vertraglich vereinbarten Lieferungen sind, ist aus unerklärten Gründen niemals die Rede. In so einem Krieg empfiehlt es sich, jede Nachricht mit erhöhter Aufmerksamkeit zu lesen und sich zu fragen, welchen Sinn irgendwelche Auslassungen im Text haben könnten, denn das hilft dabei, nicht auf Propaganda reinzufallen. Und nein, Propaganda gibt es nicht nur bei den Russen, sondern auch bei uns. Was das Gefasel von der Verurteilung „völkerrechtswidriger Angriffskriege“ wert ist, konnte man mit leuchtender Klarheit sehen, als die Vereinigten Staaten von Amerika mit gefälschten Kriegsgründen den Irak überfallen haben, wofür übrigens niemand in ein Gefängnis gegangen ist. Was der verbündete Staat tut, ist eben gut getan; wenn der „Feind“ das Gleiche tut, ist es schlecht. Was das Gefasel vom „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ in der weltpolitischen Wirklichkeit wert ist, zeigt ein Blick nach Kurdistan, wo der NATO-Verbündete Türkei unter seinem Autokraten Recep Tayyip Erdoğan den Kurden dafür „dankt“, dass sie die religiösen Raser vom Islamischen Staat in verlustreichen Kämpfen aufgehalten haben. Was das Gefasel von „Menschenrechten“, „Freiheit“ und „Rechtsstaat“ wert ist, zeigt ein Blick zu Julian Assange, dessen jahrelange Folter und Misshandlung im interessanten Gegensatz zur völligen Straffreiheit der von ihm aufgedeckten Kriegsverbrechen steht, wenn der Blick nach Guantanamo noch nicht reicht. Du hast leider nur Propaganda gelesen, „Anna“, und deshalb glaube ich trotz deines vergessenen Anhanges, dass dein Text nicht besonders lesenswert gewesen wäre. Propaganda aus Presseerklärungen abzuschreiben ist eine Tätigkeit, die ich gern dem contentindustriellen¹ Journalismus überlasse, damit er sich um so schneller sein Grab schaufelt. 💩️

Bleibt noch die Frage, wie abhängig die Bundesrepublik Deutschland von russischem Gas ist, auf die es übrigens eine sehr einfache Antwort gibt: Genau so abhängig, wie es in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten dem ziemlich parteiübergreifenden politischen Willen der jeweiligen Bundesregierung entsprach. Und das, obwohl der russische Staatspräsident und Autokrat Wladimir Putin keine Hemmungen hatte, immer wieder einmal heftig mit dem Gashahn zu winken, um seinen außenpolitischen Ideen Druck zu verleihen. Grüße auch an den kernkorrupten Ex-Bundeskanzler und speichelleckerischen Autokratenfreund Gasherd „Putin ist ein lupenreiner Demokrat“ Schröder. 🤮️

Aber ich schreibe hier ja nicht über Politik, sondern über Spam. Deshalb erstmal genug davon!

Ich denke, dass der Artikel von großem Interesse ist und Ihre Leser davon profitieren könnten. Es ist mehr als erwünscht, dass Sie den beigefügten Artikel auf ihrer Website veröffentlichen.

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass du deinen Anhang vergessen hast, „Anna“? Aber du schreibst…

Sie können den Artikel gerne bearbeiten und auf Ihren Bedarf anpassen. Allerdings würde ich es sehr begrüßen, wenn Sie die klickbaren Links in dem Artikel beibehalten. Alternativ können Sie gerne am Ende des Text einen Link als Quelle einfügen: https://www.strom-zugang.de/blog/gazprom. Damit verhindern Sie, dass Ihre Webseite von Google aufgrund von Plagiaten gescreent wird.

…als wäre dieser Text und der darin enthaltene Link auf deine Dreckssite das Wichtigste für dich. Hast du schon erste Anfälle von Demenz, „Anna“. Bekommen dir die beiden lecker Fläschchen Wodka täglich zusammen mit dem ganzen Kokain nicht, „Anna“? Oder bist du einfach nur dumm wie ein Gasrohr? 🤣️

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Nein danke, ich habe keine weiteren Fragen. 🤭️

Mit freundlichen Grüßen,

Anna Schmidt

Wenn diese Spam deine Freundlichkeit ist, „Anna“, dann möchte ich deine Patzigkeit aber nicht mehr kennenlernen. 🏚️

Link zum Aritkel: Gazprom senkt die Gaslieferung

Ach, so meinst du das Wort „beigefügt“. Das ist dein Wort für „verlinkt“. Du bist nicht nur eine Spammerin, du hast auch einen ganz lustigen Sprachgebrauch, „Anna“. Vermutlich lernt man den als „administrative Managerin“. Möchtest du nicht zur Komikerin umschulen? Dazu hast du Talent. 👍️

Warum hast du deinen „Artikel“ eigentlich bei Google Docs gespeichert, statt ihn einfach auf deine eigene Website zu stellen? Ich vermute mal, aus dem gleichen Grund, aus dem du eine Mailadresse bei Papernest benutzt, statt eine Mailadresse in der eigenen Domain zu verwenden, wie das jeder normale Mensch tun würde. 🎭️

Anna Schmidt

Administrative Manager

Hier spammt der Manager noch selbst. 😎️

Strom-Zugang ist ein Unternehmen, das Menschen bei ihren Verwaltungsabläufen hilft.

Dieser flott sein wollende und doch humpelnde Möchtegern-Reklamespruch entspricht übrigens in keiner Weise den in den Bundesrepublik Deutschland festgelegten Ansprüchen an ein E-Mail-Impressum in einer gewerblichen E-Mail. Aber das macht ja nichts, denn es handelt sich ja auch um eine Spam. 💩️

Wenn Sie unsere E-Mails nicht mehr erhalten möchten, antworten Sie bitte auf diese E-Mail. Wir werden Sie aus unserer Mailingliste entfernen.

Wer glaubt, dass ein Spammer aufhört zu spammen, weil er weiß, dass seine höchst asoziale und klar illegale Spam ankommt und sogar gelesen und beklickt wird, darf auch gern mal antworten und darum bitten, dass der Spammer aufhört zu spammen. Es ist nicht verboten, dumm zu sein. Es hat nur ein paar lebenspraktische Nachteile. 😉️

Entf! 🗑️

¹Das Geschäft dieser verachtenswerten Industrie besteht darin, industriell Content zu erzeugen, der dann veröffentlicht wird, um damit Aufmerksamkeit für Reklameplätze zu vermarkten. Die eigentliche, wesentliche Botschaft dieser Industrie ist die Lüge der Reklame. Der Vorwurf, eine „Lügenpresse“ zu sein, hat deshalb so geschmerzt, weil es niemals eine „Wahrheitspresse“ war.

Re : Wichtige Mitteilung !

Sonntag, 24. Juli 2022

Das muss ja wieder wichtig sein… 😩️

Von: PostBank-AG <schulden@rechtsanwalt-ruff.de>
An: schulden@rechtsanwalt-ruff.de

Oh, das ist gar nicht für mich? 😁️

Natürlich geht dieser Müll an ganz viele Empfänger gleichzeitig, die allesamt im BCC:-Header aufgeführt sind. Es ist Spam. 🗑️

Logo der Postbank mit Reklame-Claim: Postbank -- #diepasstbank

Sehr geehrter Kunde,

Genau mein Name. Und vor allem: Genau meine Kontonummer! 👍️

Natürlich bin ich kein Kunde der Pestbank. Ich kann verstehen, dass die Pestbank früher einmal Kunden hatte, weil man beinahe überall in Deutschland eine Postfiliale gefunden hat, in der man einzahlen, abheben und sein Bankzeug machen konnte. Das ist lange her, und damals gab es sogar noch mehrmals täglich geleerte Briefkästen, für die man nicht Mitglied im Wanderverein sein musste. Heute ist es für Pestbank-Kunden selbst in deutschen Städten schwierig geworden, die wesentliche Dienstleistung einer Bank, die Herausgabe des dort abgelegten Geldes in Form offiziellen Zahlungsmittels, nämlich Bargeld, in Anspruch zu nehmen. In Hannover zum Beispiel steht im Bereich Linden/Limmer für ein Einzugsgebiet von rd. 80.000 Menschen nur noch ein einziger Geldautomat und keine Alternative zum gebührenfreien Abheben zur Verfügung. Und damit es nicht zu heiter und erfreulich wird mit den Bankdienstleistungen der Pestbank, befindet sich dieser in einem Raum, der bereits am frühen Abend abgeschlossen wird. Früher Abend heißt hier: Deutlich innerhalb der Öffnungszeiten kleiner Einzelhändler, Apotheker und dergleichen. Dafür wird dieser Raum morgens aber auch etwas später aufgeschlossen, gerade so, dass ein zu normalen Zeiten arbeitender Mensch und Pestbank-Kunde große Probleme hat, sich mit Bargeld zu versorgen. Was wollen diese Leute denn auch immer Geld von ihrer Bank! Die Leute sollen doch froh sein, dass sie Kunden der Pestbank sind. Sollen sie doch mit der Karte bezahlen, damit ihre Bank für jeden popligen Bezahlvorgang noch eine Transaktionsgebühr kassiert, die letztlich wieder in die Einzelhandelspreise einfließt. Ist doch viel geiler, wenn man gleich doppelt Bankgebühren zahlt. So modern und bequem! Und hygienisch ist es auch! Kommt zur Bank, die euch nicht mehr ans Geld kommen lässt, aber dafür mit dem Hasch-Tag #diepasstbank wirbt und trotz ihres schon länger anhaltenden geistig-ethischen Liquiditätsengpasses leider immer noch nicht insolvent ist. 🤮️

Ach, ich schreibe ja über die Spam. 😉️

Sie müssen Ihre Informationen aufgrund neuer Nutzungsbedingungen aktualisieren

Was? Sind „meine Informationen“ veraltet und müssen neu eingegeben werden, wenn jemand irgendeinen AGB-Text ändert? Das habe ich noch nie erlebt. 🤔️

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass diese Spam nicht von der Pestbank kommt, sondern von Trickbetrügern? 💩️

Mein Exemplar dieser Spam wurde über die US-amerikanische IP-Adresse eines ukrainischen Dienstleisters versendet. Ich hoffe sehr für diesen Dienstleister, dass er Vorkasse genommen hat, denn die Verbrecher werden ganz sicher nicht bezahlen. Sie haben ja für den Vertrag auch die Daten eines anderen Menschen missbraucht, der demnächst den Ärger mit den Ermittlern hat. Vermutlich waren es die Daten eines Menschen, der auf genau so ein Phishing reingefallen ist. Tja, deshalb gibt man nicht einfach irgendwo persönliche Daten ein! 😕️

Mit diesem Schritt können wir sicherstellen, dass Ihre App bis zum und Telefonnummer nicht ohne Ihre Zustimmung verwendet werden.

Was bitte?! 😂️

Sie müssen zur Online-Hilfe gelangen, indem Sie auf die obige Verbindung tippen:
𝐡𝐭𝐭𝐩𝐬://𝐦𝐞𝐢𝐧𝐞.𝐩𝐨𝐬𝐭𝐛𝐚𝐧𝐤.𝐝𝐞/#/𝐥𝐨𝐠𝐢𝐧

𝕳𝖚𝖎, 𝖉𝖆 𝖐𝖊𝖓𝖓𝖙 𝖏𝖊𝖒𝖆𝖓𝖉 𝖀𝖓𝖎𝖈𝖔𝖉𝖊 – nur nicht einen Text benutzen, der eventuell im Spamfilter hängenbleibt! Das wäre ja schlecht fürs „Geschäft“. Lieber den kritischen Text mit Zeichen aus speziellen Unicode-Zeichenvorräten schreiben. Und ich muss sagen: Das hat hier funktioniert. Diese Spam hat es heute durch den Spamfilter geschafft. ☹️

Der Trick hat aber leider eine Nebenwirkung: Die scheinbar andere Schriftart fällt auf. Durch einfaches Hinschauen. 👁️

Wer seine HTML-formatierte E-Mail ausschließlich im Textmodus anzeigen lässt, bemerkt sofort und auf dem allerersten Blick, dass hier „etwas nicht stimmt“. Selbst, wenn er noch nie das Wort „Unicode“ gehört hat. HTML-Mails als reinen Text in der Standardschriftart seines Betriebssystems darzustellen ist eine viel zu unterschätzte Sicherheitsmaßnahme. Man verliert dadurch übrigens gar nichts, sondern gewinnt nur. Die einzigen Leute, die ständig aufwändig HTML-formatierte E-Mail versenden, sind Werber und Spammer. Denkende und fühlende Menschen haben so ein Blendwerk nicht nötig. 😉️

Aber selbst in einer HTML-Darstellung fällt der hier angewendete Unicode-Trick noch ein bisschen auf. „Ein bisschen“ meint hier: Man kann es eigentlich gar nicht übersehen, weil es nicht sinnvoll ist, an dieser Stelle die Schriftart zu wechseln. Es sieht auch nicht gut aus. 🤡️

Der Link mit diesem lustigen, postbanktümelnden Unicode-Linktext führt natürlich nicht zur Postbank, sondern…

$ location-cascade https://elastic-faraday.13-70-187-156.plesk.page/redir/
     1	https://crazy-murdock.13-70-187-156.plesk.page/Bestsignapp2022
     2	https://crazy-murdock.13-70-187-156.plesk.page/Bestsignapp2022/
     3	http://3m.ma
     4	http://solutions.3mmaroc.ma/wps/portal/3M/fr_MA/World/Wide?utm_medium=redirect&utm_source=vanity-url&utm_campaign=www.3m.ma
^C
$ _

…über eine längliche Weiterleitungskette irgendwo hin. In diesem Fall waren sogar Seiten innerhalb der Domain von 3M Bestandteil der Weiterleitungskette, was immer auch die Kriminellen dort cracken konnten. Zum Glück hat die dortige Administration diesen Phishing-Spuk beendet. Die Weiterleitungskette bleibt einfach hängen. Gefällt mir. 👍️

Eigentlich sollte das große Umleiten mal auf eine „liebevoll“ nachgemachte Pestbank-Seite führen, in der die Opfer dieses Phishings dann gewerbsmäßigen Betrügern in einem mehrschrittigen Verfahren ihr Konto, ihre Kreditkarte und ihre persönlichen Daten zur Verfügung stellen. Und danach ist eine Menge Geld weg, aber dafür gibt es eine Menge Ärger. ☹️

Zum Glück für uns alle gibt es einen hundertprozentig sicheren Schutz gegen Phishing, die häufigste Kriminalitätsform im Internet: NIEMALS IN EINE E-MAIL KLICKEN! Wenn man für häufig besuchte Websites, etwa die Website seiner Bank, jeweils Lesezeichen im Webbrowser anlegt und diese Websites nur noch über diese Lesezeichen aufruft, kann einem kein Phishing-Betrüger einen giftigen Link unterschieben. Das geht nur bei Menschen, die in E-Mail klicken. 💡️

Wenn man nach dem Empfang einer derartigen E-Mail „seiner Bank“ aber nicht in die E-Mail klickt, sondern das Lesezeichen seines Webbrowsers benutzt, sich ganz normal bei seiner Bank anmeldet und daraufhin feststellt, dass das in der E-Mail behauptete Problem gar nicht existiert, dann hat man einen dieser gefürchteten „Cyberangriffe“ abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Und das kann schnell tausende von Euro und viel vergällte Lebenszeit sparen. Sowohl mit dem beschränkten Geld als auch mit der beschränkten Lebenszeit wird sicherlich jeder Mensch etwas Besseres anfangen können. 🌄️

Irgendwelches Security- und Antivirus-Schlangenöl hilft übrigens nicht gegen Phishing. Nicht in E-Mail zu klicken hilft. 🖱️🚫️

Mit freundlichen Grüßen

Gebührenfrei Kundenbetreuung

Oh, es ist auch noch „gebührenfrei“, wenn man angemailt wird. Ich dachte, die Pestbank würde dafür ein „Porto“ durchsetzen wollen. 😁️

𝐕𝐢𝐞𝐥𝐞𝐧 𝐃𝐚𝐧𝐤𝐟ü𝐫 𝐈𝐡𝐫 𝐕𝐞𝐫𝐭𝐫𝐚𝐮𝐞𝐧

𝕴𝖈𝖍 𝖛𝖊𝖗𝖙𝖗𝖆𝖚𝖊 𝖉𝖎𝖗 𝖓𝖎𝖈𝖍𝖙 – und deinen pseudohöflichen Dank für Nichts kannst du dir dahin schieben, wo keines Sönnchens Strahl die kotigen Massen zu durchdringen vermag, Spammer! 🖕️

Entf! 🗑️

Fwd:

Montag, 18. Juli 2022

Qualitätsbetreff! Da ist sicher mal wieder ein Stümper mit den Headern durcheinandergekommen. 😵️

Von: Aleksander Danylko <aleksanderrdanylko@gmail.com>
An: undisclosed-recipients: ;

Massenware für viele Empfänger. 🚽️

From: Aleksander Danylko <aleksanderrdanylko@gmail.com>
Date: Sun, Jul 17, 2022 at 10:08 PM
Subject:
To: <>

Schon doof, wenn man sein Spamskript nicht versteht. 🙃️

Grüße

Grüße zurück! Und was für welche! 🖕️

Mein Name ist Aleksander Danylko. Ich lebe mit meiner Familie in der Ukraine und arbeite auch als Ingenieur in einem Maschinenbauunternehmen hier in Kiew. Wir haben unsere Häuser aufgrund des Krieges verloren Klicken Sie hier, um die Nachrichten zu lesen:
https://edition.cnn.com/europe/live-news/russia-ukraine-war-news-06-03-22/index.html

Gegenwärtig war ich in der Lage, meine Wertsachen mit Hilfe eines Agenten, der mit der diplomatischen Agentur der Vereinten Nationen zusammenarbeitet, aus der Stadt zu bringen. Ich brauche Ihre Hilfe, um mein Gepäck und meine Wertsachen zu erhalten. Ich bin bereit, Ihnen 40% zu geben Für Ihre Bemühungen, meinen Familienschatz und meine Wertsachen zu sichern, gebe ich Ihnen gerne Einzelheiten und Informationen zu diesem Vorschlag. Bitte kontaktieren Sie mich so bald wie möglich.

Herzlichen Glückwunsch, Spammer! Ich warte schon seit dem gescheiterten Blitzkrieg der russischen Armee zur Eroberung Kiews darauf, dass irgendein Arschloch von Vorschussbetrüger dieses wahrscheinlich noch Jahre dauernde Massaker in der Ukraine nimmt, um seine beschissene Story zur Einleitung eines Vorschussbetruges darauf aufzubauen. 🤮️

Du hast es geschafft. Du bist der erste in meinem Postfach. Ich verachte dich! So schade, dass du nicht zwischen den Trümmern verblutest. 🤬️

Und dumm wie ein Fass Gülle ist deine schnell herauspupste Geschichte auch. Wenn du Kontakt zu den Vereinten Nationen hättest, dann brauchtest du ganz sicher nicht die Hilfe eines Unbekannten, dessen Mailadresse du irgendwo zusammen mit vielen anderen Mailadressen gekauft hast und dessen Namen du noch nicht einmal kennst, so dass du ihn mit „Grüße“ ansprechen musst. 🤦‍♂️️

Danke für dein Verständnis,
Alexander Danylko

Nein, für Typen wie dich habe ich kein Verständnis. Schieb dir deinen pseudohöflichen Dank für Nichts in die Leibespforte zurück, aus der er entfleucht ist! 😡️

Und dann geh sterben! ⚰️

StandWithUkraine

Montag, 7. März 2022

Achtung, es wird jetzt sehr ekelig. 🤮️

Dieser E-Müll kam auf einer Honeypot-Mailadresse an, die ich für Spammer im Web ausgelegt habe und die für Menschen gar nicht sichtbar ist. Sie wird also auf sehr vielen Mailadressen ankommen. Mein Exemplar wurde aus Vietnam versendet.

Es handelt sich um eine klare, illegale Spam. Die Unkenntlichmachung im Zitat ist von mir.

Help the people of Ukraine!

Please help to protect against aggression our people is in danger. Each dollar is valued for our fund for our people. In conflict situation we can only accept BTC. Stand With Ukraine. Your help is essential

BTC address: bc1qe4c9p0q2y0jhpcvs8ucr5fz4at5tln■■■■■■■■

Bitcoin, die man einem anderen gibt, sind weg und können nicht zurückgeholt werden. Der Absender dieser Spam ist völlig anonym. Die Absenderadresse ist gefälscht. Es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen Betrüger. Eine wohltätige Organisation würde erstens ein E-Mail-Impressum verwenden und zweitens gar nicht erst illegal und asozial spammen.

Bitte nicht darauf hereinfallen! Bitte auch nicht auf vergleichbare Maschen mit Western Union, MoneyGram und Konsorten reinfallen. Das Geld geht nicht zu einer unter dem Krieg leidenden Zivilbevölkerung, sondern dient dazu, dass sich Spammer und Betrüger die Puffbesuche und das reichlich konsumierte Kokain leisten können.

Der einzige Staat, in den man zurzeit beinahe nur Kryptogeld „überweisen“ kann, ist Russland nach dem Ausschluss aus Swift.

Auf der bei mir angegebenen Adresse gab es noch keine Umsätze. Ich gehe davon aus, dass für diese Spamkampagne mehrere Adressen in Benutzung sind. Aber ich würde mich sehr darüber freuen, wenn dieser Spammer qualvoll verhungerte. 🤬️

Your $3,500,000.00 USD Funds

Mittwoch, 5. Januar 2022

Oh, das stimmte also doch neulich in der Tagesschau, dass die Deutschen noch nie so viel Vermögen wie jetzt hatten. Und ich hatte schon alles durchsucht, aber nur zwölf Cent gefunden…

My name is Leonardo Del Vecchio, an Italian business tycoon, investor, and philanthropist. the chairman, chief executive the founder and chairman of Luxottica.

Der mir völlig unbekannte Absender weiß zwar nicht, wie ich heiße und hat deshalb auf eine Anrede verzichtet, aber hey, dafür hat er wenigstens selbst einen Namen, ist Vorsitzender, Obermotz und Vorsitzender und zudem voll reich und wichtig. 💰️

Die Spam wurde übrigens nicht aus Italien versendet und hat Italien niemals gesehen. Sie kommt aus der Ukraine. Aber wer einen Blick in die Mailheader wirft, ist für den hier eingefädelten Betrug eh schon zu schlau. 😁️

I gave away 10 percent of my personal wealth to charity this year 2022 to Individuals.. I have decided to donate ($ 3,500,000.00 USD) to you. If you are interested in my donation,

Do contact E-Mail: leonardodelvecchio85@gmail.com

Leider hat er auch seinen Absender gefälscht, aber hauptsache, das mit den 3,5 Megadollar für mich stimmt. 🤥️

Warm Regard
CEO chairman of Luxottica
Leonardo Del Vecchio

Mit winkendem Gruß an die Dummheit einiger Empfänger
Mitglied einer Betrügerbande
Ausgedachter Name

Entf! 🗑️

Vicky Safra

Montag, 12. Juli 2021

Abt.: Huch, wie ist dieser Müll durch den Spamfilter geflutscht?!

Hallo,

Mein Name ist Vicky Safra Schweiz, ich bin die Eigentümerin der Safra Development Foundation und diese E-Mail soll Sie darüber informieren, dass Sie ausgewählt wurden und Ihre E-Mail 2.000.000,00 € (zwei Millionen Euro) gewonnen hat. Bitte kontaktieren Sie die unten stehende E-Mail, um Ihr Geld zu beanspruchen.

E-Mail: royivan202@gmail.com

Winkewinke!

Mein Name ist Aleksandr Beispielname Ukraine (da kommt zumindest diese Spam her), ich bin der Eigentümer meiner eigentümlichen Fantasien und diese Spam soll sie glauben machen, dass ihnen ein wildfremder Mensch einfach so zwei Megaøre (viertausend große lila Lappen der EZB) schenken möchte, weil sie so eine schöne E-Mail-Adresse haben. Wenn sie das glauben, antworten sie bitte nicht an die Absenderadresse dieser Spam, denn die ist gefälscht – sondern kommunizieren sie voller dummer Gläubigkeit in unverschlüsselter E-Mail offen wie mit Postkarten mit der gleichermaßen anonym wie kostenlos eingerichteten Mailadresse eines Unbekannten über Millionenbetrüge… ähm… Beträge.

Und glauben sie trotz der gefälschten Absenderadresse, dass wenigstens das mit den grundlosen zwei Millionen Euro stimmt! Kommen sie schon! Das klingt so schön, das müssen sie einfach glauben! 🤥️

Diese Spam wurde automatisch erstellt und kommt daher ohne Grußformel, Unterschrift oder irgendwelche Simulationen der Höflichkeit.

Kooperationsangebot

Mittwoch, 9. Juni 2021

Nein, ich „kooperiere“ nicht mit Spammern, sondern ganz im Gegenteil.

Von: Samantha Stone <samantha@getcity.net>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Diese Spam ist im Töpfchen für Sieger gelandet. 🚽️

Die Gammelfleisch-Adresse ist die einzige Mailadresse auf meinen Seiten, die man auch mit einem extrem primitiven Harvester einsammeln kann. Darüber steht: „Kontaktadresse für unseriöse Angebote“. Es ist erstaunlich, wie viel Post man jeden Tag auf einer solchen Adresse erhält, wenn sie im Web verfügbar ist. 😉️

Ich hoffe, dass dieser Hinweis wenigstens ein paar Menschen etwas vorsichtiger macht, wenn es darum geht, irgendwo die eigene Mailadresse anzugeben, weil jemand Mailadressen sammeln möchte. Und nein, man muss auch keine Mailadresse angeben, um einen Download zu machen oder gar, um eine Website zu lesen, wie es zurzeit diverse Journalismusprodukte ihren Lesern erzählen. Irgendwo werden die Daten schon wieder herauskommen. 👎️

Hey, Samatha, du Versteinerte! 👋️

Hallo.

Das ist mal wieder genau mein Name! 🤗️

Ich suche Seiten für mein Publishing-Programm und fand sie sehr schön.

Du hast „mich“ sehr schön gefunden, aber du hast nicht das Impressum bei mir gefunden, so dass du mich besser als mit „Hallo“ anreden kannst? 🤔️

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich hätte deine E-Mail an den Autor einer privaten und exquisit nichtkommerziellen Website trotzdem gelöscht und vielleicht sogar darüber nachgedacht, wie ich dir eine möglichst teure wettbewerbsrechtliche Abmahnung für deine illegale Reklameform zukommen lassen kann. Aber so, mit einer „Hallo“-Anrede, ist klar, dass du ein asoziales Spammchen bist, das leider keine ermittelbare Anschrift hat, und vermutlich dabei hochkriminell. ☣️

Haben Sie Optionen wie das Posten von gesponserten oder Gastartikeln?

Nein. Aber ich habe einen Tipp für dich. Dafür brauchst du auch gar nicht zu spammen. 😉️

Dafür bin ich natürlich bereit zu zahlen.

Ein einfaches Webhosting, bei dem du jeden deiner „Artikel“ auf deiner eigenen Website veröffentlichen kannst, gibt es schon für deutlich unter zwei Euro pro Monat. 🎀️

Warum solltest du mir also mehr Geld bezahlen wollen? 🤡️

Könnte es etwa daran liegen, dass es sich um „Texte“ handelt, die nichts als dümmlich aufgeschäumte Reklame für halbseidene bis kriminelle Angebote sind? „Texte“, von denen du ganz genau weißt, dass sich kein Toter dafür interessieren würde? Oder „Texte“, die sich gar nicht an menschliche Leser richten, sondern an den Indexer von Google, damit Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern möglichst nur noch das, was Spammer sie finden lassen wollen? Und ich soll meine paar Leser mit so einem Strunz belästigen? Für eine Handvoll Geld, die du mir in einer Mail an „Hallo“ versprichst? So langsam wirst du spammendes Halbhirn aber mehr als nur ein bisschen beleidigend! 🤬️

Von der Linkhaftung in der Bundesrepublik Deutschland will ich gar nicht erst anfangen. 💸️

Bitte lassen Sie mich wissen, ob wir eine Zusammenarbeit aufnehmen können und geben Sie mir auch Ihre Artikel Bedingungen.

Wenn du meine so „schöne“ Website gelesen hättest, wüsstest du genau, dass eine derartige Anfrage völlig sinnlos ist und hättest darauf verzichtet. Aber du willst ja nicht lesen, sondern möglichst viele Leute mit deiner dummen, asozialen Spam belästigen, weil du so an den kleinen Bodensatz naiver, dumm-gieriger Menschen kommst, die es für eine gute Idee halten, für eine Handvoll Klimpergroschen zur Publikationsplattform eines Spammers zu werden. Man braucht ja nicht so viele aktive Synapsen, um zu bemerken, wie dumm diese Idee ist. 🧠️

Zumal ich mir sicher bin, dass du niemals bezahlen wirst. Du bist schließlich Spammer, du hast dich schon längst für das klar Illegale entschieden. Nicht zu zahlen ist billiger für dich, also wirst du es genau so machen. 💩️

Ich warte auf deine Antwort
Viele Grüße, Samantha

Wie immer auf Unser täglich Spam. 😁️

Und jetzt leg dich sterben! ⚰️

Dein dich genießender
Nachtwächter

PS: Ein bei gewerblicher E-Mail erforderliches E-Mail-Impressum fehlt in dieser E-Mail. Und die Klitsche von Samantha hat offenbar auch keine eigene Website, denn sonst hätte Samantha diese Website doch verlinkt. Die für die E-Mail verwendete Domain getcity (punkt) net

$ host getcity.net
getcity.net has address 185.68.16.63
getcity.net mail is handled by 1 aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt1.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 5 alt2.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt3.aspmx.l.google.com.
getcity.net mail is handled by 10 alt4.aspmx.l.google.com.
$ country 185.68.16.63
185.68.16.63 is from Ukraine (UA)
$ _

…führt zu einem Server aus der Ukraine. Ein eigener Mailserver wurde dort nicht aufgesetzt, stattdessen läuft die E-Mail über Google. Auf dem Server läuft allerdings ein Webserver, aber es gibt dort keine Website, sondern nur die Fehlermeldung, dass es dort (noch) keine Website gibt. Diese Spammer wollen nur auf den Websites anderer Leute schreiben. Die haben so viele tolle Artikel, die ich für sie veröffentlichen soll. Aber die wollen sie nicht selbst veröffentlichen.

Wer jetzt immer noch möchte: Guten Appetit! 🍴️