Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „An die Spammer“

Re: Reply-To;qawc2022@outlook.com; YOU-WON-FIFA-QATAR-LOTTO=$800,000

Mittwoch, 22. Juni 2022

Na, Spammer, hast du bei den Mailheadern verheddert? Ist schon scheiße, wenn man das Skript gar nicht richtig versteht, nicht?! 🤭️

Von: info@ksbcpas.com
Antwort an: qawc2022@outlook.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Geht doch! 👍️

Und den Kindertrick mit dem gefälschten Absender – man kann jeden beliebigen Absender in eine E-Mail schreiben, es spielt (ähnlich wie bei einem Brief) für den Transport der E-Mail keine Rolle – und der anonym und kostenlos eingerichteten Antwortadresse hast du auch schon begriffen. Nach diesen harten drei Jahren in der ersten Klasse der Grundschule ist dir das sicherlich nicht leicht gefallen. 😁️

P.O.Box 8044 Zurich,
Switzerland.
Tel: +41-(0)43 222 ■■■■
Contact Person: Qatari Mustapha Abdullah
Email: qawc2022@outlook.com

Du glaubst ja sogar, dass so ein flugs hingetippter Pseudobriefkopf in einer E-Mail total seriös, ernsthaft und überzeugend aussieht, während jeder aufgeklärte Mensch des 21. Jahrhunderts eine leicht in andere Programme oder ins Adressbuch importierbare vCard an seine Mail hängt, um weitere Kontaktmöglichkeiten anzugeben. Weil das viel praktischer ist, wenn man eh schon mithilfe von Computern kommuniziert. Aber du bis ja auch nicht Qatari Mustapha Abdullah, sondern du bist ein Betrüger, und du musst auf deine Zielgruppe Rücksicht nehmen, und die ist nun einmal dumm wie ein Fußball. ⚽️

Dear Winner,

Genau mein Name! 👏️

Please contact us for your winning amount of US$800,000.00 (Eight Hundred Thousand US D0llars Only) in the FIFA-QATAR 2022 World Cup Lottery Promotions. Kindly contact our FIFA Agent with all necessary details as required below here. Please quote your winning number: FIFA/QATAR-2022/QA88400

Krass, da macht die tiefenkorrupte FIFA so eine Reklamelotterie für ihre kommende Fußball-Geldmeisterschaft im großen Fußballland Katar, aber sie macht dann gar keine Reklame mit ihrer Reklamelotterie, so dass man niemals davon gehört hat. Und das trotz der permanenten Präsenz des langweiligen Balltreter-Rasensports in Presse, Netz und Glotze. 🤔️

Und bei dieser Lotterie kann man gewinnen, ohne dass man ein Los kauft oder überhaupt irgendetwas macht. Da kriegt man einfach so eine Nachricht von der FIFA, dass man achthundert Kiloeuro gewonnen hat, weil man eine Mailadresse und den schönen Namen „Dear Winner“ hat. Selbst, wenn man wie ich völlig desinteressiert an Sport im Allgemeinen und Brüllball im Speziellen ist. Und weil du hohlsüchtiger Dummkopf von Spammer so unfähig bist und dir nicht mal von einem aufgeweckten Elfjährigen erklären lassen hast, wie man (zum Beispiel mit sort -u) die Dubletten aus seinem zusammengeramschten Adressbestand rausmacht…

Bildschirmfoto: Posteingang, in dem genau diese Spam dreimal sichtbar wird

…kommt man sogar gleich mehrfach in den Genuss eines Gewinns in einer Reklamelotterie, die gar nicht in der FIFA-Reklame verwendet wird. 🤦‍♂️️

So schade für Spammer wie dich, dass man das Gehirn nicht einfach beim Lotto gewinnen kann! 🧠️🍀️

Contact FIFA Agent:
Mr. Qatari Mustapha Abdullah
Email: qawc2022@outlook.com
Website: https://www.fifa.com

Apropos Dummheit: Wenn man da schon eine Antwortadresse in den Mailheader schreibt, dann gibt es keinen Grund, den Empfänger noch ein zweites Mal im Text der Mail darauf hinzuweisen, dass die Absenderadresse der Mail gefälscht ist und dass er seine Antwort bitte an eine kostenlos und anonym registrierte Freemail-Adresse bei Microsofts Freemail-Dienst schreiben soll. Vermutlich, weil die arme, arme maFIFA gerade die paar Groschen nicht übrig hat, um einen eigenen Server für ihren geschäftlichen Schriftverkehr zu betreiben… 🤡️

Oder glaubst du etwa, Spammer, dass deine Spam so seriöser aussieht? 🤭️

You should send the following details to the FIFA agent’s email address above;

1) Full Names:

2) Mobile N0:

3) Country/Nationality:

4) Country Currently Living:

4) Male/Female:

5) Alternative/Other Email:

Natürlich ist mein Name, meine Mailadresse und meine Telefonnummer viel wichtiger als meine Bankverbindung, wenn es darum geht, mir 800 Kiloeuro Lotteriegewinn zukommen zu lassen. 🤦‍♂️️🤣️

You have within 48 hours to reply and submit all necessary details. Failure to do this will lead to immediate loss of your winning prize.

Brüllball ist ein temporeicher Sport, und deshalb soll man gar nicht erst lange und umständlich darüber nachdenken, sondern ohne lästigen Umweg über die Großhirnrinde sofort auf diese Spam reagieren. Denn sonst kriegt das schöne Geld einfach Flügel oder wird von einem mittelalterlichen Emir aus Katar als Fidibus beim Entzünden eines Scheiterhaufens³ verwendet. 🔥️

Your winning prize must be kept confidential for security reasons until you have received/claimed your winning prize.

Und zum Abschluss: Diese im Klartext offen durch das Internet beförderte E-Mail, die auf ihren gesamten Weg gelesen und sogar verändert werden konnte¹, ist ein ganz geheimes Geheimgeheimnis, das man auch Sicherheitsgründen am besten aufisst. 🔒️

Spammer, du lässt mit deinem Frisierpuppenkopf aber auch nichts aus! 🤦‍♂️️

Congratulations once again from our FIFA-Qatar 2022 Team!!!

Ehrlich gesagt: Ich hätte diese Mail auch gelöscht, wenn sie aus irgendeinem Grund legitim gewesen wäre und sicher von der maFIFA stammte. 🗑️

Yours Faithfully,

Qatari Mustapha Abdullah
FIFA Headquarters.
Global Claims Center
Switzerland.
Email:qawc2022@outlook.com

Mit Winkewinke!

Zemmel Chansir Albal
Betrügerhauptquartier
Vorschussbetrugscenter
Indien².
Bitte nicht an die Absenderadresse antworten, die ist gefälscht! Bitte trotzdem fest daran glauben, dass das mit den grundlosen 800.000 Euro stimmt!

¹Um das zu erschweren, benutzt man digitale Signaturen. So kann der Empfänger überprüfen, dass der Nachrichtentext unverändert ist und vom Inhaber eines bestimmten Schlüssels und nicht von einem namenlosen Honk verfasst wurde. Warum man so ein tolles, seit Jahrzehnten für jeden Menschen kostenloses Verfahren nicht einsetzt, müssen sie ihre Bank, ihren Händler oder ihren Chef fragen. Vermutlich sind die alle zu dumm dazu. Und nein, das bedeutet nicht, dass man für einen Einsatz wirksamer kryptografischer Methoden viel Gehirn oder vertieftes Wissen braucht…

²Die Spam wurde über eine IP-Adresse aus Indien versendet.

³Natürlich ist das sehr polemisch formuliert. Die Todesstrafe in Katar wird „modern“ und „human“ durch ein Erschießungskommando vollstreckt, und zwar nur für schwere Straftaten wie Mord, Raub, Vergewaltigung, Spionage, Homosexualität oder der Abwendung vom Islam zu einer anderen Religion. Menschen muslimischen Glaubens sollten sich allerdings nicht mit einer Flasche Bier beim Ballbrüllen erwischen lassen, denn darauf stehen bis zu vierzig Peitschenhiebe. Die überlebt man zwar meistens, aber es zwirbelt ganz ordentlich…

Leave your feedback and you could WIN!

Samstag, 14. Mai 2022

Leck meinen Arsch und du kannst auch gewinnen, Spammer! 👅️

Von: „Venmo Opinion Requested“ <VenmoOpinionRequested@purecbdz.us>
An: [Für Menschen unsichtbare Honigtopf-Adresse]

„Schön“, dass du deine Müllmail an eine Adresse geschrieben hast, die ich nicht nutze und die ich so im Web ausgelegt habe, dass menschliche Leser sie nur zu Gesicht bekommen können, wenn sie sich mit den Quelltexten beschäftigen. So wird mir noch vor dem Lesen klar, womit ich es zu tun habe: Krimineller, spammender Abschaum, der sich sein Adressmaterial zum Zuspammen mit Bots aus Websites holt. Und mehr muss man eigentlich nicht wissen. 💩️

If image is not display you can, browse_here

Oh, hast gelernt bei Yoda dein Englisch du? 😂️

Ist schon dumm, wenn man seinen ganzen Text in ein Bild packt, das aus dem Web nachgeladen wird, dabei über eine eindeutige ID zurückfunkt, dass die Spam angekommen ist und gelesen wird und dieses Bild bei keinem Menschen mit einigermaßen sicher konfigurierter Mailsoftware dargestellt wird. Da wird auch ein Satz wie „Klick mal hier, wenn du nix siehst“ nicht die Klickbereitschaft erhöhen. Jedenfalls nicht bei intelligenzbegabten Menschen. Aber dumm passt ja zu dir, sonst würdest du nicht spammen, du dummer Idiot! 😠️

Na ja, ich habe mir mal die Mühe gemacht, dir für dein tolles Bild eine andere ID unterzuschieben. Vielleicht schreibst du dein Trackingskript beim nächsten Mal ja ein bisschen besser, so wie deine kriminellen Kollegen. Da geht das meistens nicht mehr. 😉️

Leave your feedback and you could WIN!

Congratulations! -- You Can Gat $100 Venmo Gift Card -- [Abbildung einer Karte] -- Your Opinion is important! -- Take a survey to Claim Your $100 Venmo Reward - click below to get started -- [Click here]

Leute, die mir zu einem möglichen Gewinn gratulieren, finde ich ja immer besonders toll. Die klingen wie eine Lotteriewerbung. Und wenn sie mit der Spam kommen und mir irgendwelche angeblichen Einkaufsgutscheine als möglicherweise gewonnene Gegenleistung für einen Datenstriptease anbieten, dann klingen sie sogar noch drei Größenordnungen übler. 🤢️

Vor allem, wenn…

The FA Cup is an annual knockout tournament involving professional and amateur men’s football clubs in the English football league system.[1] It is the world’s oldest football cup competition.[2][3] The 1986–87 tournament began in August 1986 with the preliminary round, followed by qualification rounds and then the rounds of the tournament itself culminating in the showpiece final.[4] According to their level within the league system, many teams received byes through to later rounds. As First Division clubs, Coventry City and Tottenham Hotspur both received byes through to the third round which featured the last 64 teams in the competition.[5] The 1987 final was the 106th final to be played since it was first held in 1872.[2][3] In the two league matches between Coventry and Tottenham during the season, each side won their home games. The fixture at White Hart Lane in November 1986 was won 1–0 by Tottenham, with Allen scoring the only goal.[6] The return match at Coventry’s Highfield Road was held one month later, shortly after Christmas.[7] In a match described by Coventry City historian Jim Brown as an „epic encounter“, Tottenham led 2–1 at half-time but Dave Bennett turned the game around after the interval with two goals in four minutes.[8][9] Tottenham thought they had salvaged a point with a Nico Claesen equaliser two minutes before the end but Cyrille Regis scored in injury time to secure a 4–3 win for Coventry.[9][10] Tottenham finished the league campaign in third place, while Coventry ended in tenth position

…da am Ende noch ein Schwall von Spamprosa steht, der für die Spamfilter ein bisschen Inhalt simulieren soll. Hat in diesem Fall übrigens nicht geklappt. Einmal von der Honigtopf-Adresse für Schmeißfliegen wie dich, Spammer, abgesehen, hätte Spamassassin dich sicher aussortiert. Und weißt du warum, du hirnamputierter Vollidiot? Weil deine tolle Idee, diese Spamprosa mit einem HTML-Trick unsichtbar zu machen, erkannt wurde. So etwas machen nur Feinde und Arschlöcher wie du, Spammer. 🤡️

Ich hoffe, du verhungerst, kriegst Arschkrebs und stirbst einsam und so schmerzhaft, dass dich nicht einmal mehr deine quietschende Dummheit vom Wahrnehmen dieser Quälerei abhalten kann. Kannst dich ja mit dem Tinnef ablenken, den du dir mit deinen Einkaufsgutscheinen abholst. ⚰️

Ach, du hast gar keine Einkaufsgutscheine? Na, dann eben nicht. 🖕️

customer leads generation service

Dienstag, 10. Mai 2022

Von: Jason Williams <jasonit@threefinscoffee.com>
Antwort an: info@336763.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Mit gefälschtem Absender ins Töpfchen für Sieger! 🚽️

Die E-Mail läuft…

$ host 336763.com
336763.com mail is handled by 10 mx2.privateemail.com.
336763.com mail is handled by 10 mx1.privateemail.com.
$ _

…über einen Dienstleister, dessen wie die biblische Erlösung angepriesenes Webmail-Angebot jeder mal kostenlos für sechzig Tage ausprobieren kann. Schade, dass solche Angebote immer so ein Geschmeiß anziehen. 😕️

Hi,

Genau mein Name. 👏️

Aber ich muss vermutlich schon froh darüber sein, dass ich nicht in Ermangelung einer besseren Möglichkeit als „Gammelfleisch“ angesprochen werde. 🤭️

How are you doing?

Ach, jetzt wo ich einen Kaffee trinke, wird der Tag gleich ein bisschen schöner, aber ich hätte nicht in meine E-Mail gucken sollen. 💩️

I have mailed you a couple of times from last week.

Ach, du bist dieser Spammer?! 😂️

Allein heute hast du mir deinen grenzamputierten Dummtext aus der Hirnhölle der Spam gleich viermal ins Postfach gemacht. Immer auf die gleiche Mailadresse. Geh mal zu einem aufgeweckten Kind und lass dir erklären, wie man mit sort und uniq die Dubletten aus den Mailadressen rausholt! Das ist echt nicht schwierig. 😉️

Ach, du willst nicht? Weil du ja gleich arbeiten gehen könntest, wenn du dir Mühe geben wolltest? Habe ich mir gleich gedacht. 😡️

We provide customer leads generation and we can generate you new business leads and increase your sales.

Und, wie machst du das? Mit Spam. Für dein eigenes „Geschäft“ fällt dir ja auch nix besseres ein. Oder kennst du ein paar Geldzaubersprüche? 🤣️

Please reply today so we can go over options for you.

Immer wieder gern, aber nur auf Unser täglich Spam. 😊️

Thanks,
Jason Williams

Mit pseudohöflichem Dank für nichts 👔️
Der dumme Spammer mit ausgedachtem Namen und falschem Absender. 🤥️

Wirklich mein letztes Nachhaken

Freitag, 29. April 2022

Aber echt jetzt mal! Mit Spammerehrenwort! 🤞️

Foto einer Schmeißfliege, darunter der Text: Samuel (Symbolfoto)Samuel, der leidenschaftliche Stromblogger, der es mit seinem aufdringlichen Spams der letzten Tage inzwischen längst zu einem eigenen Schlagwort hier auf Unser täglich Spam geschafft hat, kann es einfach nicht lassen. Wie ein dicker blauer Brummer, der direkt vom Kackhaufen kommt und sich überall hinsetzt, wo man ihn nicht haben will, findet sich alle paar Tage seine Spam im Postfach. Jetzt ist es die letzte. Es wäre erfreulich, wenn es so wäre.

Und nein, die Spam ist auch nicht interessanter geworden. Samuel will immer noch, dass man seine Texte mit seinen unerfreulich duftenden Links veröffentlicht, weil er sie lieber nicht in seiner eigenen Website veröffentlichen möchte. Dort hätten sie ja auch nicht so eine tolle Wirkung auf die Indexer der Suchmaschinen, die mit einer Menge externer Verlinkung verblendet und manipuliert werden sollen, damit Menschen nicht mehr finden, was sie im Web suchen, sondern, was Spammer sie finden lassen wollen. Sein heutiger Versuch, mich zu einer unendlich dummen Tätigkeit, die ihm nützt, mir schadet und die Intellgenz meiner wenigen Leser beleidigt zu bewegen, sieht so aus:

Hallo liebes Team,

Ich bin nur einer. Immer noch. 😉️

Aber so ein Blick in ein Impressum ist ja viel zu viel Mühe für solche Autoren „qualitativer“ Mülltexte. Und wenn ein Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er doch gleich arbeiten gehen. 🛠️

ich hoffe meine Mail kommt diesmal zur richtigen Zeit bei euch an. Ich hatte vor etwa 2 Wochen meine erste Mail mit einer Anfrage/Kooperation an euch gerichtet und wollte nun nochmals nachhaken.

Ich hoffe, dass bei dir einer mit stromdurchflossenen, glühenden Haken nachhakt, damit deine Strombloggerleidenschaft an ihr Ziel kommt. Und bitte zur richtigen Zeit. Also am besten schon gestern. 😡️

Noch einmal kurz zu mir zum Verständnis:

„Mein Name ist Samuel Obermeier und ich bin Leiter des Stromvergleichsportals www.stromzentrum.de und leidenschaftlicher „Strom-Blogger“. Ich verfasse jeden Monat 10-15 qualitative Gastbeiträge auf hochwertigen Webseiten und Zeitschriften.

Wie qualvoll deine qual-itativen Gastbeiträge sein müssen, sieht man schon an der Aufdringlichkeit deiner gnadenlos dummen Spam, mit der du sie loswerden willst, weil du weißt, dass du sie anders nicht loswerden kannst. 🚾️

Ich habe mir über meine jahrelange Erfahrung als Ansprechpartner beim Stromwechsel Expertenwissen zu den Themen Ökostrom, Strom sparen, Autostrom, Energiekrise und vieler Unterkategorien dieser Themen angeeignet. Gleichzeitig bin ich Experte für den Anbietervergleich als solchen.

Ich bin übrigens auch Expöärtä für Preisvergleiche, weil ich mit sehr sehr wenig Geld auskommen muss. Aber ich blogge darüber nicht, und ich betreibe auch keine Websites, um Provisionen von Aldi, Lidl, Edeka, Rewe, Netto oder NP dafür zu bekommen, dass ich irgendwelche Gimpel zu überteuerten Angeboten locke. Deshalb muss ich auch nicht mit Spam dafür sorgen, dass meine für fühlende und denkende Menschen nutzlose bis schädliche Website von überall verlinkt wird, um Suchmaschinen zu manipulieren. Ich ziehe das Betteln deinem Dasein als Affiliate-Lumpenkaufmann vor. Übrigens: Geh mal weg! Du stinkst. 💩️

Wenn Ihr an einem professionellen Gastartikel oder natürlichen Linkt-Austausch in dieser Richtung grundsätzlich Interesse hättet, dann würde ich speziell für Euren Blog 3 konkrete Themenvorschläge herausarbeiten und Euch zusenden, damit Ihr sehen könnt, ob etwas dabei wäre.“

Was meinst du dummer Fruchtzwerg eigentlich, was es bedeuten könnte, wenn man deine illegale und asoziale Spam – in diesem Fall übrigens an den Betreiber einer explizit nicht-kommerziellen und werbefreien Website – löscht, ohne darauf zu reagieren? Ach, du bist einfach zwei Größenordnungen zu dumm, um das zu kapieren? Dann ist es aber schade, dass du immer noch genug Intelligenz für die elementaren Körperfunktionen Atmen, Fressen und Kacken zu haben scheinst, denn als Leiche wärst du zwar weiterhin dumm, aber auch stumm. ⚰️

Bitte gebt mir Bescheid ob es interessant für euch sein kann. Von mir bekommt Ihr beständigen und authentischen Wissenstransfer zu all meinen Themen. Selbstverständlich sind unsere Gastartikel vollständig kostenfrei für euch.

Hahaha, völlig kostenfrei! Der war gut! 🤣️

Mit besten Grüßen

Samuel Obermeier
Planegger Straße 9a
81241 München

Webseite: Stromzentrum.de
Tel.089/2620xxxx

Energieblogger aus Leidenschaft

Mit besten Grüßen vom Nachtwächter, dem Spamgenießer aus Widerwillen. 🖕️

Click here if you don’t want to hear from me again.

Du kannst mich auch mal klicken! Aber kreuzweise! 👅️

Werbung Gelegenheit

Mittwoch, 20. April 2022

Ah ja! 💩️

Von: Jonas Becker <jonas@businessella.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Von jemanden, den ich nicht kenne, an die Mailadresse für unseriöse Angebote aus dem Impressum; die einzige Mailadresse, die man auch mit einem sehr schlecht programmierten Harvester abgreifen kann. Das ist doch sicherlich eine Qualitätsspam. 🏆️

Hallo ,

Genau mein Name! 👏️

Ich weiß, dass Sie jeden Tag Millionen solcher E-Mails bekommen, aber ich hoffe, dass meine lesenswert ist!

Nein, Millionen sind es nicht, sonst könnte ich mein Spamaufkommen auch mit Computerhilfe nicht mehr überschauen. 😉️

Der Absender will also, dass sich die Leser wichtig vorkommen, dass sie sogar glauben, dass sie von einem Spezialexperten für Menschen gehalten werden, die mit unseriösen Angeboten überschüttet werden. Zum Glück gibt es diese Menschen nicht. Das unverlangte Zustellen von Geschäftsvorschlägen und Reklame ist dankenswerterweise nicht nur asozial, sondern auch illegal. Sonst bekäme vermutlich jeder Mensch wirklich jeden Tag eine Spamflut, in der jede menschliche Nutzung des Internets und jede wirkliche Kommunikation zwischen denkenden und fühlenden Wesen im Reklamemorast untergeht. 🌊️

So bekommen wir alle zum Glück „nur“ die Spam von ein paar schmierigen Kriminellen. Immer noch eklig genug. 🤢️

Ich habe mich auf die Suche nach Websites gemacht, die im Marsch mit meinen Inhalten aufwarten könnten, und wie ich sehe, haben Sie großartige Inhalte auf tamagothi.de und ich würde gerne über das Schreiben von Inhalten für Sie sprechen.

So so, „im Marsch“. Da war wieder ein Qualitätsdolmetscher am Werk. 🥉️

Nein, ich schreibe meine Inhalte selbst. 😃️

Ein Teil meiner Arbeit besteht darin, einen Link für einen Kunden einzubauen (der natürlich von Ihnen abgezeichnet werden muss), und obwohl meine Inhalte immer werbefrei sind, habe ich ein Budget, um Sie für die Platzierung zu bezahlen, wenn Sie es für nötig halten.

Nein, ich verlinke deine „Kunden“ nicht. 🖕️

Auch nicht, wenn du mir Geld dafür geben willst. Ich schreibe für meine paar Leser, nicht für Geld. Wenn ich etwas verlinke, dann tue ich das, weil ich glaube, dass es für meine paar Leser praktisch oder unterhaltsam ist. Ich tue es nicht, weil irgendein in einer Spam dahergelaufener Honk Geld dafür bezahlen will, dass er verlinkt wird, weil es sonst offenbar niemand tun würde. Die Idee, einfach für eine Handvoll Euro die Intelligenz meiner Leser zu verachten, finde ich dumm. Ich bin ja auch kein Journalist. 😉️

Aber wenn du noch ein paar Eurogroschen in deiner Portokasse hast, dann kannst du sicher 2,50 € monatlich für ein einfaches Webhosting entbehren. Da kannst du Links setzen, bis der Webserver erbricht. Das ist auch ganz einfach. Und sehr billig. Wenn du es noch billiger haben möchtest: Ich habe den ersten Treffer einer Websuche mit sehr naheliegenden Suchbegriffen genommen, nicht den billigsten. Es wird also noch merklich billiger gehen. Etwas weiter unten gab es auch 0,27 € pro Monat fürs Webhosting. Vermutlich ist auch das nicht der Billigste. Aber er liegt in seinem Jahrespreis auf dem ungefähren Niveau einer Einzelfahrkarte des hannöverschen Nahverkehrs und sollte selbst für einen Hartz-IV-Empfänger finanzierbar sein. 😎️

Willst du mir etwa noch weniger für deine spammigen Dreckslinks geben, um ein bisschen Geld zu sparen? 🤣️

Ich passe die Inhalte an die Zielgruppe und die Nischen der Website an und zahle die vereinbarten Gebühren schnell und zuverlässig. Ich baue auf dauerhafte Beziehungen und sorge dafür, dass die Inhalte für Website-Betreiber wie Sie funktionieren.

Wenn du deine „Inhalte“ so schreibst wie deine Spam, dann kannst du sie dir dahin stecken, wo keines kecken Sönnchens Licht die kotigen Massen zu durchdringen vermag. Allein das Wort „Zielgruppe“, das sich wie ein Fadenkreuz anhört, durch das man die Menschen betrachtet, ist widerwärtig. 🤮️

Das war’s! Ich hoffe, wir können zusammenarbeiten – lassen Sie mich wissen, wenn Sie Fragen haben, und ich werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden! Sie können sich auch abmelden, wenn Sie einfach nicht interessiert sind (aber ich hoffe, Sie sind es!)

Ja, wir können zusammenarbeiten. Du lässt dich auf einen Stuhl fesseln, damit deine Zuckungen und Abwehrbewegungen nicht so stören, und ich massiere dir ein halbes Stündchen lang mit Fäusten das Gesicht. Mehr geht nicht. 🥊️

Natürlich kannst du dich davon auch abmelden, wenn du daran nicht interessiert bist. Aber ich hoffe, du bist es. 😁️

Vielen Dank,

Jonas

Mit pseudohöflichem Dank für Nichts 💩️
Dein asozialer Linktausch-Spammer 🚾️

PS: Ach, übrigens, Spammer! Wenn man einen Zählpixel in eine E-Mail einbauen will, so dass die E-Mail bei schlecht konfigurierter Mailsoftware nach Hause funkt, dass sie angekommen ist und gelesen wurde, dann sollte man dieses Bild nicht an die Mail anhängen, sondern aus dem Web nachladen. Es freut mich, zu sehen, wie gut du die Dinge verstehst, mit denen du dich beschäftigst. 👍️🤦‍♂️️

Interested in advertising at your website http://www.tamagothi.de/

Dienstag, 12. April 2022

Nein. 🖕️

Außer, du hast mir eine Reklame für ein Produkt anzubieten, von dem ich selbst völlig überzeugt bin und das ich deshalb guten Gewissens auch meinen Lesern empfehlen könnte. Was anderes gibt es bei mir nicht. Ich bin doch kein Journalist. 😉️

Hello sir,

Hallo, Spammer,

na, hast du den Namen nicht in einer Website gefunden, die so heißt wie ich und das ganz groß in den Titelbereich schreibt? 🤭️

Interested in advertising at your website http://www.tamagothi.de/

Das hast du mich schon im Betreff gefragt. 🤡️

How much do you charge for a blog post?

Du asozial spammendes Stück Scheiße! Geh zu einem beliebigen Webhoster, mach dort deine eigene Website auf und veröffentliche dort deine „Blogposts“. Beim ersten Ergebnis einer Websuche mit naheliegenden Suchbegriffen kostet dich das im Moment 2,50 € im Monat und nicht einmal eine Einrichtungsgebühr. Das sind 30 € im Jahr. Oder anders gesagt: Das ist fast nichts. Und du wirst niemanden finden, der so blöd ist, dir deine Strunztexte noch billiger als ungekennzeichnete Reklame zu veröffentlichen. 😉️

Warum du das nicht machen willst? Warum du lieber andere Leute suchst, denen du Geld dafür gibst, dass sie ihren Namen für deine Mitteilungen hergeben? Ich kann mir dafür nur Gründe vorstellen, die für dich überhaupt nicht vorteilhaft sind. 💩️

Are casino links acceptable also?

Nein. Ich werde ganz sicher nicht meine paar Leser in die Hände irgendwelcher Betreiber von unregulierten Online-Zockhöllen treiben, in denen „Spiele“ laufen, die vom Betreiber beliebig und unentdeckbar manipuliert werden. Da müsste ich meine paar Leser ja hassen, wenn ich so mit ihnen umginge. Und wie schon gesagt: ich bin doch kein Journalist… 😁️

I will wait for your answer.

Na, dann warte mal! 🙃️

Sincerely
Akmal

Du mich auch! 🖕️

Hälsningar,

Donnerstag, 31. März 2022

So so, „Grüße“. Ein typischer Qualitätsbetreff, damit ich weiß, dass die Mail ungesehen in den Müll kann. Wieso ist dieses Prachtstück überhaupt durch meine Filter gekommen… ach ja, ich bekomme nicht so viel schwedischsprachige Spam.

Von: Sharon Andrada <sharonandrada2023@gmail.com>
An: undisclosed-recipients: ;

Aha, dieser Müll geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig, und wer darauf antwortet, kommuniziert mit einer kostenlos und anonym eingerichteten Mailadresse bei Googles Freemailer, dem dicksten Freund des Spammers und Betrügers.

Stellt sich nur noch eine Frage: Was will der Absender, außer mich zu grüßen? Leider sagt er mir das nicht:

Jag heter Sharon, snälla jag behöver din hjälp omgående, väntar på ditt svar.

Hallo, Sharon,

schön, dass du wenigstens deinen eigenen Namen kennst, wenn du schon nicht weißt, wer ich bin. Nicht jeder ist so schlau, sich den eigenen Namen merken zu können. Man muss bei dummen Spammern wie dir wirklich schon die kleinsten Regungen des Intellekts würdigen und loben.

Aber das du ganz schnell meine Hilfe brauchst und deshalb ungeduldig auf meine Antwort wartest, mir aber dabei nicht einmal andeuten kannst, um was zum hackenden Henker es eigentlich geht, ist schon ein bisschen traurig. Für dich, nicht für mich. Ich kann dir nämlich gar nicht helfen. Ich habe hier gerade kein Bolzenschussgerät rumliegen.

Mit Grüßen deines dich „genießenden“
Nachtwächters

Vermutlich soll hier ein Vorschussbetrug eingeleitet werden, aber die Spam ist so kryptisch und nichtssagend, dass das nicht sicher ist.

Nachlass

Dienstag, 15. März 2022

Nee, einen Nachlass gibt es von mir nicht, wenn man mal von Wörtern, frei veröffentlichter Kunst und Musik sowie schrottigen, wertlosen Computern absieht. Immerhin ist man so nicht nur von Gier und Erbschleicherei umgeben. 😐️

Von: info@saude.al.gov.br
Antwort an: jessikasingh@aliyun.com
An: Recipients <info@saude.al.gov.br>

Ich kenne den Absender nicht, die Absenderadresse ist gefälscht, die Mailadresse wurde über das kostenlose Probier-Angebot eines „Cloud“-Dienstleisters praktisch anonym und kostenlos geholt, und diese Mail geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Mehr muss man nicht wissen, um den Quatsch ungelesen zu löschen. 🗑️

Hallo, meine Liebste,

Nein, das bin ich nicht. Nicht mal das Geschlecht stimmt. 😂️

Hey, Spammer! 👋️

Ich möchte, dass Sie diesen Brief sehr sorgfältig lesen, und ich muss mich dafür entschuldigen, dass ich Ihnen diese Massage aufgrund der vertraulichen Dringlichkeit dieses Problems ohne formelle Einführung an Ihre E-Mail gesendet habe.

Sehr vertraulich. So vertraulich wie eine unverschlüsselte und nicht einmal digital signierte E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird und auf dem ganzen Weg gelesen und sogar verändert werden kann. Voll die vertrauliche Massage. Fast schon eine geheime Geheimsache. 😁️

Es ist schon schade, wenn man seinen Text in Englisch vorschreibt, um ihn übelsetzen zu lassen, aber mit der chaotischen englischen Orthografie nicht klarkommt, so dass man statt message mal massage schreibt. 🤭️

Ich bin glücklich dich zu kennen.

Du kennst mich nicht. Du weißt nicht einmal, wie ich heiße. Deshalb hast du mich ja zu deiner Liebsten gemacht, du Hirni! 😂️

Aber der Allmächtige Herr kennt Sie besser und weiß, warum er mich an dieser Stelle zu Ihnen geleitet hat.

Aber du dankst deinen Spamgott dafür, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist und deshalb immer wieder jemand auf deinen dummen Vorschussbetrug reinfällt. 🤰️

Zunächst sah ich Ihre E-Mail-Adresse und Kontaktdaten bei meiner Online-Suche nach einem guten nächsten Angehörigen, da ich dringend meinen letzten Wunsch in die Tat umsetzen wollte, bevor ich in absehbarer Zeit sterbe.

Immerhin gewinnst du deine Angehörigen nicht beim Pokern! 😁️

Ich schreibe Ihnen diese Mail mit schweren Tränen in meinen Augen und großer Trauer in meinem Herzen. Mein Name ist Frau Jessika Singh. Ich kontaktiere Sie aus meinem Land Indien. Ich möchte Ihnen dies sagen, weil ich keine andere Wahl habe Um Ihnen zu sagen, als ich berührt war, mich Ihnen zu öffnen, habe ich Herrn Peter Singh geheiratet, der neun Jahre lang bei der indischen Botschaft in Madrid, Spanien, gearbeitet hat, bevor er in den letzten zwei Jahren an Covid19 starb. Wir waren elf Jahre ohne Kind verheiratet.

Und Krokodilstränchen kann du auch aufs Mailpapier machen, Jessika. Und du hast so wenig Wahl, dass du dir deine komische Story zur Einleitung des Betruges nur so dahinstammelst. 😬️

Er starb nach kurzer Krankheit am Coronavirus, die nur zwanzig Tage anhielt. Als mein verstorbener Mann noch lebte, hat er die Summe von 10.850.000,00 € (zehn Millionen achthundertfünfzigtausend Euro) auf einer Bank hier in Indien eingezahlt.

Hast du als Ehefrau keinen Erbschein gehabt, Jessika? Dann wäre es ein Kinderspiel für dich gewesen, dieses Konto mit den rd. elf Megaeuro zu übernehmen. Oder ist es in Indien üblich, dass man das Geld nach dem Tod eines nahestehenden Menschen einfach der Bank schenkt, weil die immer so elegante Anzüge und so schöne Krawatten trägt? 👔️

Derzeit ist dieses Geld noch auf der Bank, er hat dieses Geld für den Export von Gold aus dem Bergbau in Madrid, Spanien, vor seinem plötzlichen Tod zur Verfügung gestellt. Kürzlich sagte mir mein Arzt, dass ich aufgrund eines Krebsproblems die Dauer von 3 Monaten nicht durchhalten würde.

Oh, endlich mal etwas Erfreuliches. Du stirbst. 🙂️

So schade, dass das nicht stimmt. Du willst einfach nur erzählen, dass du gerade in den kommenden drei Monaten nicht an dein Geld kommen kannst und dass der Empfänger dieser Spam das Geld erben soll. Wieso du nicht an dein Geld kommen kannst, Jessika? 🤔️

Am meisten stört mich meine Schlaganfall-Erkrankung.

Wegen dieses lästigen Schlaganfalls neulich. Ein immerwährendes Rätsel in deiner „Argumentation“, die du aus vergleichbaren Spams aus den Neunziger Jahren abgeschaut hast, ist die folgende, ganz einfache Frage: Wieso um alles in der Welt kannst du zwar nix mehr machen, insbesondere nicht mehr die Fernkontoführung deiner Fantasiebank bedienen oder einen Scheckvordruck ausfüllen, aber kannst trotzdem noch so eine lange und höchst lachhafte Mail schreiben. 🤡️

Nachdem ich meinen Zustand gekannt habe, habe ich beschlossen, Ihnen dieses Geld zu übergeben, um sich um die weniger privilegierten Menschen zu kümmern. Sie werden dieses Geld so verwenden, wie ich es hier anweisen werde.

So langsam ist die Länge deiner Spam schon hinreichend für das Gründungsdokument einer Stiftung, deren Stiftungszweck es ist, das Leben weniger privilegierter Menschen zu verbessern. Und das hast du alles selbst getippt. Trotz deiner störenden Schlanganfall-Erkrankung. 👍️

Der einzige Zweck deiner betrügerischen Drecksspam, Jessika, ist…

Ich möchte, dass Sie 40 Prozent des Gesamtgeldes für Ihren persönlichen Gebrauch und für Ihren Einsatz und Ihr Engagement für die Wohltätigkeitsprojektarbeit verwenden, während 60 % des Geldes für die Wohltätigkeitsprojektarbeit, für Menschen in Not von der Straße und für die Hilfe verwendet werden Waisenhaus auch, ich bin als Waise aufgewachsen und habe niemanden als mein Familienmitglied. Sorgen Sie auch dafür, dass das Gotteshaus aus den Mitteln unterhalten wird. Ich tue dies, damit Gott meine Sünden vergibt und meine Seele annimmt, weil diese Krankheiten mich so sehr gelitten haben.

…dass du deinen Empfänger glauben machen willst, dass er vier Megaeuro in die Hand gedrückt bekommt, wenn er das Geld so verwendet, wie du es zu wollen vorgibst. Weil er so eine schöne Mailadresse hat und deine dickste Freundin ist. Und wenn du erstmal Würmerfutter geworden bist oder die Flammen sich an dir sattgefressen haben, so soll dein Opfer glauben, kann es sogar dein ganzes Geld für eigene Bedürfnisse verprassen. Endlich wieder durchkaufen! 🛒️

Und das soll dein Opfer immer vor Augen haben. Denn…

Eine alte Karikatur, die den auf einem Esel reitenden Tod zeigt, der dem Esel mit einer Angelleine eine Karotte vor Augen hält, damit er weiter geht. Der Esel rennt gierig auf den Abgrund zu.
Bild: Wikimedia Commons, Lizenz: Public Domain

…bei dir gibt es die lustigsten und umständlichsten Geldtransferverfahren der Welt, die allesamt erfordern, dass der Empfänger eine Vorleistung nach der anderen dafür bezahlt, dass er das Geld bekommt. Erst ein paar Hunnies für dieses Dokument, dann ein paar Hunnies für jenes Dokument, dann noch etwas Geld für den Notar, für die Bullshit-Behörde und noch ein paar Hunnies für die Erklärung zur Bekämpfung der Geldwäsche. Und wenn du stirbst, wird er auch noch deine ganze Bestattung bezahlen. Und weil niemand ein Konto hat, läuft alles anonymisierend über Western Union und Konsorten, so dass ihr euch das Geld überall auf der Welt abholen könnt. 💸️

Die fast elf Millionen Euro gibt es nicht. Die sind Köder. 🎣️

Von den „Vorleistungen“ machst du dir zusammen mit deiner Bande – die anderen Kriminellen werden deine Opfer schon noch am Telefon kennenlernen, wenn sie den Opfern in gut eingeübter Betrügerarbeit jeweils tausende von Euro aus der Tasche quasseln und einige sogar in die Verschuldung treiben – ein paar schöne Abende im Puff. Und ansonsten finanziert ihr euch damit euren gehobenen Lebensstil. 🤮️

Und deine E-Mail, Jessika, die hast du gar nicht aus dem wuseligen Indien abgesendet, sondern aus dem genau so armen Brasilien. Aber wer in die Header einer E-Mail schaut, ist für deinen Betrugsversuch aus dem Spam-Neolithikum eh schon viel zu intelligent. 😉️

>Sobald ich Ihre Antwort erhalten habe, werde ich Ihnen die Kontaktdaten der Bank hier in Indien mitteilen und den Bankmanager anweisen, Ihnen ein Vollmachtsschreiben auszustellen, das Sie als derzeitigen Begünstigten des Geldes auf der Bank ausweist versichern Sie mir, dass Sie entsprechend handeln werden, wie ich es hier angegeben habe.

Krass, wie du das machst, Jessika. Du könntest zum Beispiel auch einfach einen Scheck ausfüllen und als versicherten Brief zustellen lassen. Du lebst schließlich noch, es ist schließlich dein Zaster und du kannst damit machen, was du willst. Aber du bevorzugst halt komplizierte Verfahren. Und wer bemerkt, wie absurd deine ganze Erzählung ist, fällt auch auf den weiteren Vortrag des Betruges nicht mehr rein, sondern macht dir und deiner Bande nur Arbeit. Und wenn ihr arbeiten wolltet, wärt ihr doch keine niederträchtigen Betrüger geworden. 🛠️

In der Hoffnung, Ihre Antwort zu erhalten, werde ich dann so schnell wie möglich mit Ihnen zur Bank gehen, um das Geld auf Ihr Bankkonto zu überweisen, das heißt, wenn Sie ernsthaft genug sind, das Projekt zu handhaben, und sich auch dafür einsetzen, weil ich glaube kann dir ehrlich vertrauen.

In der Hoffnung, dass sich wieder so vierzig bis fünfzig Dumme finden, wenn man eine Million Spams versendet, hast du jetzt den Absendebutton gedrückt und ganz vielen Leuten eine dumme, gierige, ekelerregende Spam ins Postfach gemacht. 💩️

Hochachtungsvoll.
Von Frau Jessika Singh

Geh sterben! Aber in echt! ⚰️

Dein dich „genießender“
Nachtwächter