Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „An die Spammer“

Starten Sie mit den Weihnachtseinkäufen

Samstag, 16. Dezember 2017

Schönen guten Tag,

es dauert nicht mehr lange und die Adventszeit beginnt. Damit auch der Vorbereitungsstress für Weihnachten. Fangen Sie in diesem Jahr doch einfach mit Ihren Weihnachtseinkäufen vor allen anderen an.

Hey Spammer,

wir haben heute den 16. Dezember. Da dauert es wahrlich nicht mehr lange, bis die Adventszeit beginnt. Genauer gesagt: Wir sind mittendrin. Vielleicht solltest du mal deinen Kalender richtig stellen.

Ein kleiner Tipp von mir für dich, Spammer: Es sind aber dafür nur noch 106 Tage bis Ostern, vielleicht möchtest du da mal Vorbereitungs-Alarm blasen. Kauft Eier, Leute! Ich habe Darlehen dafür! :mrgreen:

Mit einem Sofortkredit können Sie sofort loslegen:

http://jetzt-leben.fun/link.php?[ID entfernt]

Jawoll! Geld ausgeben, das man nicht hat, um davon unter stressigen Bedingungen Dinge zu kaufen, die man jemanden schenkt, der sie zwar nicht braucht, aber trotzdem Freude heucheln muss und der sie dann nach Weihnachten sofort wieder gegen etwas umtauscht, was nicht ganz so unbrauchbar ist. Das ist doch ein toller Grund, sich ein bisschen zu verschulden! Und das Beste daran:

Sobald das Weihnachtsgeld da ist, zahlen Sie das Geld ganz entspannt wieder zurück. Das sind Ihre Vorteile:

– Extrem niedrige Zinsen
– Spitzenangebote
– Kreditsumme nach Wunsch
– Flexible Rückzahlung

Das hat alles nur Vorteile. Da verstehe ich nur eines nicht: Warum geht so eine vorteilhafte Beglückungsidee von euch Weihnachtsmännern im intellektuellen Winterschlaf nur über illegale und asoziale Spam weg?

Überzeugen Sie sich selbst. Stellen Sie jetzt kostenfrei und unverbindlich Ihre Kreditanfrage.

Beste Grüße

Judith de Vries
Direktion West
Sulzbachstraße 11
66111 – Saarbrücken

Oh, das ist ja toll, dass Fragen kostenfrei sind. :D

Aber euch wird früh genug etwas einfallen, wofür ihr Geld anfordern könnt – falls ihr euch nicht einfach damit begnügt, die eingesammelten Daten für Betrugsgeschäfte zu missbrauchen.

Falls Sie keine weiteren Benachrichtigungen erhalten wollen, können Sie Ihr Abonnement hier kündigen:
http://jetzt-leben.fun/annul.php?[ID entfernt]

Ein Abo habe ich zwar auch nicht bei euch, aber das hindert euch ja nicht daran, mir immer wieder etwas ins Postfach zu machen. Wenn es wenigstens mal etwas Neues wäre und nicht immer der gleiche Müll…

Dein dich genießender
Nachtwächter
Spamgenusskeller Nord
An der Kotztonne 13
Irgendwo im Internet

Re: advertising on your website

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Von: Havier Gomez <havier.gomez1976@gmail.com>

Hi,

just wanted to know if you received my previous email. Do you sell ad placements on your website?

Best regards, Havier Gomez

On Wed, Nov 29, 2017 at 4:49 PM, Havier Gomez <havier.gomez1976@gmail.com> wrote:

Hello,

I‘m software developer. I‘d like to advertise my software on your site.
Do you sell ad placements?

Thank you,
Havier Gomez

Nein, immer noch nicht. Und schon gar nicht für Spammer, die mich nur als „Hi“ oder „Hello“ kennen. Dass du aber deine eigenen Spams beantwortest, Havier, das allerdings halte ich für eine richtig gute Idee. Jetzt brauchst du nur noch deine Mailadresse anstelle meiner als Empfänger einzutragen, und schon gefällt mir diese deine Idee noch viel besser. :mrgreen:

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Letter .

Montag, 27. November 2017

Hey, Spammer,

nein, es ist kein „Brief“, wie du es im Betreff nennst, es ist Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges. Versendet mit einer dynamisch vergebenen IP-Adresse aus China, also vermutlich über ein Botnetz.

Good Day,

Das ist nicht ganz mein Name, und…

Please Whoever this email meets, […]

…das auch nicht. :mrgreen:

i need your co-operation and to introduce myself i am Dr Mike Torres and i work with an intermediary bank by name Exodus bank .

Aber immerhin hast du dir für dich selbst einen Namen ausgedacht. Und einen Job in einem Kreditinstitut, in dem…

i discovered from my bank data assessment as the bank auditor general that a deceased customer left in one of his accounts $700 million United States Dollars and no one is aware of this for the past 7 years and eight months .

…du „entdeckt“ hast, dass 700 Megadollar von einem toten Kunden rumliegen, um die sich niemand mehr kümmert. Und deshalb schreibst du jetzt irgendwelche Gutentags in der Welt an, damit sie sich mit dir zusammentun und…

I am in search of anyone who can allow me file in His/Her name as the benefactor to receive this money with 100 percent risk free status after which we can split the money 50/50 . I await your response if interested .

…angeblich deine Bank bescheißen. Für halbe-halbe, also für 350 Megadollar. Voll risikolos. Weil sie so eine schöne Mailadresse haben. Wer das glaubt, dem ziehst du bestimmt ein paar tausend Euro Vorleistungen aller Art aus der Tasche. Natürlich nicht mit Banküberweisungen oder Schecks, bei denen man dir Handschellen anlegen könnte, sondern schön anonym über Western Union und Konsorten. Deine Absenderadresse ist allerdings…

Contact Information : dr.miketorres@gmail.com

…eine Fälschung, damit man auch vom ersten Tag an weiß, wie sehr man dir „vertrauen“ kann. Und über das ganze heikle Zeugs – ein paar hundert Millionen und einen Betrug – soll man stattdessen über eine von dir anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse beim Freemail-Angebot von Google kommunizieren. Genau so unverschlüsselt wie deine dumme Drecksspam. Denn schließlich käme es bei einer solchen Verabredung zu einem Verbrechen überhaupt nicht auf Vertraulichkeit an.

Kind Regards
Dr Mike Torres

Spammender Vollidiot!

Mein jedenfalls dein dich „genießender“
Nachtwächter

hi, lovely

Sonntag, 19. November 2017

Hello pretty, I am larry obrien from the United States, I hope this message get to you well?.. anyway i really want to get to know you better, i‘m an easy-going man, and i am currently looking for a serious relationship in which I feel loved and safe.

I would love to know you better as a friend,i would also want to know what you like and things you do not like, your interest as well……i promise to be good to you and respect you if my wish is granted.

I hope you can tell me more about you, your relationship and your past.

Hope to hear from you soon.

Larry.

Hallo „Larry“,

ich nehme einfach mal deinen ausgedachten Namen.

Zunächst vielen Dank dafür, dass du deinen drangvollen Liebesbrief gleich so oft an mich gesendet hast, dass er garantiert nicht verlorengehen konnte. Er kam auf mehreren Mailadressen quasi gleichzeitig, also im Abstand einiger Minuten, an.

Bei solcher Schrotmunition wird wirklich jedem klar, dass du ein Spammer bist. Denn dass deine liebestollen Spams aus den „Vereinigten Staaten“ in Wirklichkeit über eine IP-Adresse aus Brasilien versendet wurden, merken ja nur jene Empfänger, die sich auch die Mailheader anschauen.

Nicht jeder Spammer gibt sich so viel Mühe wie du, den Empfängern klarzumachen, was er für ein Halunke ist.

Und ansonsten bist du bei mir auch an der falschen Adresse. Denn eine ernsthafte Beziehung, in der du dich geliebt und sicher fühlst, kannst du mit mir nicht haben. Ich stehe nicht auf Männer.

Ich hoffe, dass du ganz viele süße Kerle findest, die dich durchschauen und ein bisschen mit dir rumspielen¹!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

¹Vorsicht beim Beantworten solcher Mails zur Einleitung eines Betruges! Man hat es dabei mit schwer kriminellen und gefährlichen Menschen zu tun, die immer in größeren Banden organisiert sind. Die fackeln nicht lange und schrecken im Zweifelsfall vor nichts zurück. Auf äußerste Anonymität achten! Und wenn man nicht weiß, wie das geht, besser gar nicht erst über eine Antwort nachdenken!

Artikelanfrage für http://tamagothi.de/

Samstag, 18. November 2017

Von: Patrick Tomforde <patricktomforde2@yahoo.com>

Gewerbliche Anfragen mit Freemailer-Adresse sind immer ganz besonders toll… ;)

Hey, Spammer,

Hallo Herr Eckert,

der bin ich nicht. So ein nicht ganz standardmäßiges Impressum zu lesen, muss ganz schön schwer für das halbseidene Schnellklick-Prekariat des gegenwärtigen Webs sein. Ich glaube, ich sollte da bei nächster Gelegenheit noch ein paar Schwierigkeiten mehr reinbauen. ;)

für meine Kunden suche ich hochwertige Artikelplätze mit thematischem Bezug. Ich würde gern einen informativen und redaktionellen Artikel mit ca. 500-1.000 Worte und mit vielen Mehrwerten für Ihre Leser und einem Backlink zu der Webseite unseres Kunden auf Ihrer Seite veröffentlichen.

Dazu habe ich folgende Fragen:

  1. Wer sind „deine Kunden“, die sich nicht an deiner illegalen und asozialen Spam stören? Bitte nenn mir einfach ein paar Firmierungen, damit ich meine Strafanzeige erstatten kann! Oder handelt es sich um juristisch nicht greifbare Abzockcasinos und Reichwerdspezialisten, wie es meistens bei solchem Linkgekaufe der Fall ist?
  2. Was sind „hochwertige Artikelplätze“? An welchen Kriterien machst du fest, dass ein „Artikelplatz“ einen hohen Wert hat? Handelt es sich um das Google-Ranking? Handelt es um dort veröffentlichte Musik? Und wenn du so etwas dringend brauchst, warum klickst du dir nicht schnell ein Blog als „hochwertigen Artikelplatz“ zurecht und schiebst da deine ganzen hochwertigen Artikel drauf? Dann brauchst du den Kram auch nicht auf „meiner Seite“ zu veröffentlichen.
  3. Worin bestehen die „vielen Mehrwerte“ für meine Leser, wenn ich diese mit einem dummen Reklametext nebst für sie irrelevanten SEO-trächtigen Link zur Manipulation von Suchmaschinen belästige?
  4. Und schließlich: Wohin soll der Link führen? Hier in der Bundesrepublik hafte ich straf- und zivilrechtlich für meine Links auf illegale Angebote. Illegal sind hier zum Beispiel Online-Glücksspiele oder der Verkauf von Markenprodukt-Imitaten.

Ich liefere Ihnen gern einen sehr hochwertigen und professionell geschriebenen Text, welcher von unserer hauptberuflichen Redakteurin aufwendig recherchiert und getextet wird. Alternativ können Sie aber auch gern den Text verfassen. Der Text sollte mindestens 1 Jahr online bleiben.

Tja, hast du keine eigene Website, wo du mit deinen „sehr hochwertigen“ und „professionell geschriebenen“ Texten ständig Leser anlockst? So eine Website ist doch gar nicht so teuer. Und wenn die hochwertige Seite für sich selbst würbe, brauchtest du nicht einmal mehr zu spammen. Ach, deine Websites… oder genauer: deine paar hundert schnell aufgepumpten, stinkenden Linkschleudern… sind schon von Google fürs ständige Manipulieren am Google-Index auf Bedeutungslosigkeit abgestraft worden, und deshalb musst du die Betreiber anderer Seiten mit deiner illegalen und asozialen Spam belästigen.

Bieten Sie so etwas an?

Nein.

Können Sie mir bitte ein Beispiel und Ihren Preis mailen?

Ach, du hast dir die pseudohöfliche Frage, ob ich so etwas anbiete, schon selbst beantwortet und sie nur gestellt, damit du nicht ganz so unverschämt wirkst, wie du bist. Na, dann lies mal hier weiter, an den Ort, wo du selbst ungekennzeichnete Reklame veröffentlichen willst!

Haben Sie evtl. noch weitere Seiten, auf denen so etwas möglich ist?

Ich habe keine „Seiten“ (der Terminus „Website“ ist dem hochnotprofessionellen Absender offenbar unbekannt), auf denen schmierige Spammer irgendwelche Texte mit Links auf halbseidene bis illegale Websites veröffentlichen können.

Wenn du ungekennzeichnete Schleichwerbeartikel für etwas Geld publizieren willst, dann wende dich einfach an die Presse. Die scheint da immer eine große Offenheit zu haben, wenn man das Geschmiere dort so liest.

Ich danke Ihnen für Ihr Feedback.

Deinen Dank für etwas, was ich deiner Meinung nach tun soll, kannst du dir dahin stecken, wo keines Sönnchens Licht die dunklen und kotigen Pfade zu erhellen vermag.

Mit freundlichen Grüßen.

Ihr
Patrick Tomforde
Berliner Str. 68
21614 Buxtehude

Entf!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Erfunden: nie mehr graue Haare

Dienstag, 7. November 2017

Stellt die Naturhaarfarbe wieder

Erfunden: nie mehr graue Haare

Details

Details

STOP graue Haare: für den Sommer neu aussehen

Hey Spammer,

heute ist der 7. November. Die Außentemperatur hier liegt bei 2°C. In 48 Tagen ist Weihnachten vorbei, und alles, was davon bleibt, sind Zank und Suff hinter den mit Leucht- und Blinketinnef dekorierten Fenstern, dort, wo eigentlich ein Familienidyll als Imitation des kitschduseligen Reklame- und Medienbetriebes herrschen sollte – zwei Tage später, beim Umtausch der nutzlosen Geschenke in den überfüllten Städten, sind die meisten Menschen froh, dass sie ihre Familie nur einmal im Jahr sehen. Erst in 145 Tagen ist Ostern, und bis zum astronomischen Sommeranfang sind es noch 226 Tage hin. Vor uns liegt das scheußliche Jahresdrittel mit dem Nieselregen, dem Glatteis, den kahlen Bäumen und Sträuchern, dem eisigen Wind, der Dunkelheit und der täglichen Unlust, nach draußen zu gehen, weil man sich dafür einpacken muss, als wollte man einen Spaziergang auf der Mondoberfläche machen. Eine Zeit, auf die ich gut verzichten kann. Blöde Achsneigung der Erde!

Und du, Spammer, du redest vom Sommer und vom neuen Aussehen, das man für den Sommer, also nicht einmal für sich selbst, haben soll, wenn man dir Spammer glaubt… :shock:

Das ist ganz schön doof. Es gibt nur eine Gelegenheit für dich, noch absurder und irrsinniger in deinen mechanisch hingerotzten Kürzsttexten zu wirken: Wenn du von deiner Intelligenz redetest. Aber immerhin hast du inzwischen verstanden, wie das mit der HTML-formatierten Mail geht:mrgreen:

Hier können Sie sich problemlos abmelden.

Du kannst mich auch mal was!

Dein deine miesen Machwerke „genießender“
Nachtwächter

Die Wahl steht vor der Tür – wer sich jetzt richtig entscheidet, der spart

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Liebe Leserschaft

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Ob Sie politisch nun in Wechselstimmung sind oder nicht, das Datum sollten Sie auf jeden Fall für Ihren ganz persönlichen Wechsel nutzen. Ganz gleich, wo Sie das Kreuzchen in der Wahlkabine setzen, in gesundheitlicher Hinsicht stehen die Zeichen auf Wechsel. Denn der Versicherungsschutz einer privaten Krankenversicherung ist definitiv kein leeres Versprechen. Sie erhalten garantiert und ein Leben lang Leistungen, die deutlich besser und umfangreicher sind als die der gesetzlichen Krankenkassen. Und da Sie für diesen eindeutigen Vorteil sogar noch weniger zahlen müssen – Einsparungen um bis zu 60 Prozent sind möglich – sollte Ihnen die Entscheidung leicht fallen. Wechseln Sie in die private Krankenversicherung.

Die große Auswahl aus über 400 leistungsstarken und gleichzeitig beitragsgünstigen Tarifen halten wir bis zur Bundestagswahl für Sie bereit. Verpassen Sie nicht diese einmalige Chance, diesmal die richtige Wahl zu treffen.

Jetzt schnell und einfach vergleichen und wechseln:

» Jetzt vergleichen «

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben und wünsche eine angenehme Restwoche
Ihre Lotte Goldenberg (Versicherungsabteilung)
Friedrichstraße 1 in 32791 [Lage]

Zukünftige Meldungen abbestellen.

Spammer!

Ich weiß ja nicht, ob dein Kalender oder dein Gehirnchen falsch geht, aber die Bundestagswahl, die lt. deiner Spam „vor der Tür steht“, fand schon vor achtzehn Tagen, am 24. September 2017, statt.

Jeder Mensch in Deutschland hat das mitbekommen.

Allein schon wegen des bemerkenswerten und international beachteten Erfolges der AfD. (Nein, der gefällt mir aus vielen Gründen auch nicht. Aber das macht diesen Wahlerfolg nicht weg.)

Oder wegen der ganz hart klatschenden Ohrfeige für eine ehemalige „Volkspartei“ wie die SPD, die gerade noch mit Mühe über zwanzig Prozent der Stimmen kam. Damit verglichen wirken sogar die erheblichen und in Prozentpunkten viel größeren Verluste der CDU und CSU aus der Regierungskoalition etwas kleiner. Falls es dich interessiert, die Ergebnisse findest du mit Leichtigkeit in diesem Internet, das du offenbar nur zum Spammen benutzt.

Oder wegen der noch am Wahlabend vom SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz verkündeten Beendigung der CDU-SPD-CSU-Koalition, der mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Folge haben wird, das demnächst unter der Kanzlerschaft der uckermärkischen Schwurbelmaschine mit handgeformter vulvaförmiger Raute ein natoolivgrüner Cem „Hanfselfie“ Özdemir zum Außenminister wird, während ein Christian „Gesicht“ Lindner aus einer zum höheren Hohn für die Wahlberechtigten als „liberal“ bezeichneten rechtspopulistischen Partei als Wirtschaftsminister seine manchester-kapitalistischen Ideen verwirklichen kann. Profite first, Menschen second.

Kurz: Man muss schon unter einem sehr schweren feuchten Stein gelebt haben, um das alles nicht mitzubekommen und zu schwätzeln, als läge dieses Ereignis noch in der Zukunft – so wie du.

Aber hauptsache, mit Krankenversicherungen kennst du dich aus und bis so auf dem neuesten Stand, dass du aktuelle Vergleiche anbieten kannst! :mrgreen:

Vollidiot!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Hey, Sweety

Sonntag, 8. Oktober 2017

So hat mich noch nie jemand genannt… :mrgreen:

Hey, Sweety, how is life going?

Aber die meisten Menschen kennen ja auch meinen Namen. Sogar Spammer kennen ihn gelegentlich, denn er ist nicht schwierig herauszukriegen.

Nun, Absender, der du nicht weißt, wie ich heiße: Mir gehts wie immer und nach dem gestrigen Regentag freue ich mich über das kühle Sönnchen mit seinem hellen, fröhlichen Licht. Zu schade, dass es auch an solchen Tagen finstre Gestalten gibt, deren Treiben den Anschein erweckt, als würden sie jede Tat und jeden Gedanken meiden, der klar und hell ist – zum Beispiel in meinem Posteingang.

My name is Evelina and I‘m looking forward to meet you! May I ask your name?

Wenigstens kennst du deinen eigenen, selbst ausgedachten Namen und bist ganz irre heiß darauf, dich mit mir zu treffen. Dabei sprichst du nicht einmal meine Sprache. Aber bevor du dich mit mir triffst, möchtest du noch kurz von mir erfahren, wie ich heiße. :D

I know you love being on this website, just like me.

Welche Website meinst du, Evelinchen? Meinst du Unser täglich Spam? Da bist du jetzt drauf, zusammen mit so einem Spammchen wie Katharine. Da bist du zwar nicht in bester, aber in gut zu dir passender Gesellschaft mit vielen Liebesbriefschreibern auf der Suche nach ein paar vereinsamten Opfern, denen dann das Geld aus der Tasche gelabert wird, um es im Bordell zu verprassen. Nein, Frauen seid ihr meist nicht, bestenfalls fürs Telefon habt ihr eine dabei.

I‘m sure it will be amazing for both of us to talk to each other later – you might want to write me tomorrow, right?

Ich bin mir sicher, dass es eine wunderschöne Erfahrung für uns alle wäre, wenn ich mal mit dir sprechen könnte – während du und deine Trickbetrügerbande in Schuhen aus Zement ihr erfrischendes Bad erwarteten. Leider ist Mord hier verboten. Aber wie von dir angeboten mit einer E-Mail zu antworten, kommt mir nicht in den Sinn, wenn du schon in deiner Spam ganz offen einräumst, dass…

My email thefosynmatch1971@rambler.ru

…die Absenderadresse deines billigen Liebesbriefes gefälscht ist.

Lots of love,
Evelina

Deine „Liebe“ ist so warm wie der sibirische Winter.

Mit Ekel.
Dein dich „genießender“
Nachtwächter