Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Türkei“

Taxi Utrecht

Freitag, 12. November 2021

Mit diesem menschlich unvorteilhaften, aber als SEO-Keyword um so vorteilhafteren „Namen“ ist der Honk mit seinem schlechten Spamskript und seiner IP-Adresse aus der Türkei gestraft worden, der heute Mittag den folgenden Kommentar bei mir ablegen wollte:

Taxi Utrecht

Taxi Utrecht is een jonge en dynamische taxicentrale in Utrecht. Wij zijn gespecialiseerd in het aanbieden van op maat gemaakte services op het gebied van taxivervoer in en rondom
Utrecht.

Taxi Utrecht

Man kann es bei solchen Kommentarspams mit der Keyworddichte aber auch ein bisschen übertreiben:

$ cutsel sel | wc -w
34
$ cutsel sel | sed 's/ /\n/g' | grep -i taxi | wc -l
5
$ cutsel sel | sed 's/ /\n/g' | grep -i utrecht | wc -l
5
$ echo "scale=2; 10/34" | bc
.29
$ _

In 34 Wörtern fünf mal Wörter mit „Taxi“ und fünf mal „Utrecht“, dazwischen ein paar schnell aufgeschäumte, informativ eher kalorienarme Phrasenfetzen. So hirnlos sieht ein Text mit einem Keywordanteil von beinahe 30 % eben aus. Den zum Kommentar angegebenen „Namen“ habe ich im Prozentwert gar nicht berücksichtigt. Ich wünsche dem jungen und dynamischen Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, maßgeschneiderte Dienstleistungen in seiner eigenen Branche an und um seinen Standort zu erbringen, sowie die ganze Welt mit solchen von ihm bezahlten SEO-wertigen Suchmaschinenspam-Kommentaren eines nicht so brillanten SEO-Dienstleisters vollzukacken, jedenfalls viel Freude bei der hoffentlich sehr zeitnah eintretenden Beziehung zu seinem Insolvenzverwalter. Vielleicht kommt er ja mit dem Taxi.

Arbeitskleidung für Ihr Unternehmen

Sonntag, 13. Dezember 2020

Von: serdar <serdar@koz.company>
An: gammelfleisch <gammelfleisch@tamagothi.de>

Im Töpfchen für Sieger! 🚽️

Dieser Spammer spammt also jede Adresse zu, die sich irgendwo im Web mit einem dummen Skript einsammeln lässt. Völlig wahllos, völlig hirnlos. Dumm wie Spam eben. 💩️

Dear Sir or Madam;

Genau mein Name! 🎯️

Hey, Spammer!

We are manufacturer of workwear in Turkey since 2015.

We are working with Pirelli ; Siemens ; Continental ; and 100 different small brands in EU.

Nein, ihr seid Spammer. Ihr kackt jedes Postfach voll, ohne Sinn und Verstand. Das kann nur einen einzigen Grund haben: Ihr werdet euren Tand auf andere Weise nicht los. Vermutlich aus Gründen. Sonst würdet ihr nicht so klar auf eure eigene Reputation scheißen. Die von euch genannten Firmierungen, die ihr verwendet, weil sie einen besseren Ruf als ein Spammer haben, werden mit eurer Spam ebenfalls ein bisschen in den Dreck gezogen. Ihr seid asozial und kriminell. 🖕️

Übrigens: Ich besitze immer noch ein paar Arbeits-T-Shirts von Continental aus der ersten Hälfte der Neunziger Jahre, und die gehen und gehen auch nach fast dreißig Jahren nicht kaputt. Die wurden aber damals auch nicht von einem türkischen Spammer hergestellt, sondern vom hannöverschen Unternehmen Marquart & Schulz. Sehr gute Qualität! Ich verstehe gar nicht, dass ein Unternehmen, das so gute Qualität hergestellt hat, in die Insolvenz gehen musste. Vermutlich waren andere billiger. Vermutlich fallen bei anderen die Klamotten aber auch nach ein paar Wochen harter Beanspruchung auseinander. Das muss irgendwas mit diesem Kult um „Die Märkte“ sein, mit dieser „neuen Wirtschaft“, deren Wachstum man noch am trefflichsten an den Müllbergen erkennen kann, die aber zum Ausgleich in den Rang einer staatlichen Quasireligion erhoben wurde… ☹️

Please see for references :

https://www.koztrading.org/koz-company-references.php

Oh, ich habe eben glatt kotztrading (punkt) org gelesen. 😂️

Fleece Jacket 19,90 € , Flannel Shirt 9,90 €

with your logo and label

Please do not hesitate to ask 2020 collection. We can send for following mail.

Instagram : koztradingofficial

www.koz.company

Oh, toll: Finster-Gram spammt ihr auch voll. Spammen könnt ihr! 👍️

Please advise us the possibility of working with you.

Wir können gern zusammenarbeiten. Ich ziehe die Hose runter, und ihr leckt mir den Arsch schön sauber! 👅️

Thanks for your time

Das ist das, was noch gefehlt hat: Der pseudohöfliche Dank für nichts. Spammer, meine Zeit, für die du dich rotzfrech „bedankst“, die hast du mir mit deiner dummen, asozialen Spam geraubt! 🐷️

With my best regards,

Mögen dir alle Zähne ausfallen! Bis auf einen, für die Zahnschmerzen!

You received this email as a client or subscriber of My Company, Inc.
Click here to unsubscribe.

Aha, ich bin also Kunde von „My Company“. Nicht mal die kleine Mühe, das Spamskript an die eigene Firmierung anzupassen, hat sich dieser Spammer gegeben. Warum denn auch. Wenn er sich Mühe geben wollte, brauchte er doch nicht zu spammen, sondern könnte gleich arbeiten gehen. 🛠️

Entf! 🗑️

buy Instagram likes

Montag, 12. Oktober 2020

Diesen „Namen“ gab der Idiot mit seiner türkischen IP-Adresse an, der ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar veröffentlichen wollte:

Buy Instagram Likes with Fast Delivery ViralRace offers the best Instagram likes in the market. Check out our deals!

Aber ich bin doch gar nicht bei Finster-Gram.

Ich glaube ja, dass diese Leute, die Geld dafür ausgeben, um sich Herzchen und Däumchenhochs auf irgendwelchen S/M-Websites¹ zu kaufen, so ein hirnloses, trauriges und freudloses Leben haben, dass sie sich vermutlich auch bei der Masturbation einen Orgasmus vorspielen müssen. 🎃

¹S/M ist meine Abk. für Social Media. Aus Gründen.

Pastor

Samstag, 15. Juli 2017

So nannte sich der Enthirnungsrest mit seiner dynamischen IP-Adresse aus der Türkei, der den folgenden, dadaistisch wertvollen „Kommentar“ zur Einleitung eines Vorschussbetruges auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte:

Hallo, Wir sind eine christliche Organisation gegründet, um Menschen, die Hilfe benötigen, wie helfen finanzielle Hilfe. So, wenn Sie durch finanzielle Probleme gehen, oder hat alle notwendigen finanziellen Chaos und Fonds, um Ihr eigenes Geschäft zu starten, oder Sie braucht ein Darlehen zu begleichen Seine Schulden oder zahlen Ihre Rechnungen Zunge ein nettes Geschäft, oder Sie finden es schwierig, Kapital Darlehen von lokalen Banken zu erhalten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: siguret134@gmail.com Bibel sagt: „Luke 11:10 jeder, der fragt, erhält er, wer Sucht Funde, und wer klopft, die Tür wird geöffnet.“ So lass diese Gelegenheit dich vorbeiziehen, denn Jesus ist derselbe gestern, heute und für immer mehr. Bitte ist für ernsthaft gesinnte und Gott fürchtende Menschen. Ihr Name: Darlehen Darlehen Dauer: Gültige Handy-Nummer: Vielen Dank für Ihr Verständnis in Kontakt als erwartet siguret134@gmail.com
Siguret134@gmail.com

Ich lege diesem „Pastor“ nahe, aufrichtig und ernstlich um Gehirn zu beten.

Erfolgreich teilgenommen !

Mittwoch, 16. Februar 2011

Ich lobe ja wirklich ungern einen Spammer, aber dieser hier hat zumindest eine recht gute Spam geschrieben, die leider viele Menschen zu Opfern machen wird. Auch glänzt dieses Stück Spam durch eine interessante Variation des Themas „Vorschussbetrug“.

Absender ist angeblich ein „Reisebüro Time 4 Travel“ – es gibt übrigens auch ein echtes Reisebüro mit dieser Firmierung, dessen Reputation von diesen gierigen Halunken einfach in den Dreck gezogen wird, denn Spammer sind nun einmal asoziale Verbrecher [Dank an Heike Nordeweit]. Versendet wurde die mir vorliegende Mail über die IP-Adresse 80.187.107.140, die angegebene Absenderadresse lautet time4travel (at) t-online (punkt) de. Etwas sinnlos wurde diese Adresse auch in den Reply-To-Header eingetragen, als ob eine Mail beim Beantworten nicht standardmäßig an die Absenderadresse zurückginge. Vermutlich haben die kecken Spammer auf der anderen Seite solche Feinheiten ihres Spamskriptes nicht verstanden. Die Mehrzahl der Empfänger wird ja auch keinen Verdacht schöpfen.

Der Empfänger ist nicht als Bcc: aufgeführt. Hier übernimmt also nicht der Mailserver die Verteilung der Spam, sondern für jeden einzelnen Empfänger geht eine eigene Mail heraus.

Alles in allem gibt diese Mail einem Spamfilter nur wenig Anlass, sie auszufiltern. Diese Menschen wissen also, wie man durchkommt – und sie wollen damit ihr „Geschäft“ machen. Köder für den Betrug ist einmal mehr ein ominöser Gewinn bei einem Spiel, an dem man niemals teilnehmen muss, um zu gewinnen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hallo Empfänger(in), ich weiß nichts über dich, nicht einmal wie du heißt.

hiermit möchten wir Ihnen miteilen das Sie mit Ihrer e-Mail Adresse ausgelost worden sind und eine exklusive Türkei Wellness Reise gewonnen haben.

Und dabei bist du doch „ausgelost“ worden. Oder genauer: Deine E-Mail-Adresse ist ausgelost worden. Wie es dazu kommen konnte, dass deine E-Mail-Adresse ausgelost werden konnte und wie deine E-Mail-Adresse uns überhaupt bekannt wurde, sagen wir dir nicht. Wir machen einfach wertvolle Geschenke an irgendwelche Unbekannten. Die brauchen dafür keine unserer Werbeaktionen mitzumachen, an keinem Preisausschreiben teilzunehmen und auch nicht unsere Kunden zu sein. Wir sagen denen einfach, dass sie gewonnen haben. Und damit das nicht zu werbewirksam wird, legen wir auch keinen Link irgendwo hin, der über dieses Preisausschreiben aufklärt. Nein, wir sagen dir nicht einmal, wer oder was wir sind. Wir wollen dich einfach nur gierig machen, indem wir die ein hübsches orientalisches Märchen erzählen:

Ihre 8 tägige Wellness/Badereise in die Türkei für 4 Personen hat einen Wert von 1196,– EUR,
exclusiv der Buchungsgebühr und Kerosinzuschlag / Pax Tax.

Folgende Leistungen sind in Ihrem Preis enthalten:

- Flug mit renommierten Fluggesellschaft nach Antalya und zurück
– 20 Kg Freigepäck
– Verpflegung an Bord
– Transfers Flughafen Antalya – Hotel – Flughafen
– Begleitung eines deutschsprachigen Reiseleiters [sic!] während des gesamten Aufenthaltes
– Begrüßungs Getränk [sic!] bei der Ankunft in Ihrem Hotel
– 4 Übernachtungen im 5 Sterne Hotel in der Region Belek
– 1 Übernachtung in einem Thermal Hotel
– 2 Übernachtungen im 5 Sterne Hotel in der Region Kemer
– Inklusive Frühstück
– Inklusive Nutzung des Türkischen Bades
– Inklusive Nutzung des Thermal Bades
– Inklusive Nutzung des Sauna
– Inklusive Nutzung des Dampfbad [sic!]
– Inklusive Nutzung des Hallenbad [sic!]
– Inklusive Nutzung des Fitnessraum [sic!]
– Moderne klimatisierte Reisebusse
– Reisepreissicherungsschein

Hey, das klingt doch so richtig gut, und dass des Genitives garstige Gemeinheiten sich hier nicht in der richtigen Endungen Auswahl niederschlugen, fällt ebensowenig auf wie das Deppen Leer Zeichen in „Begrüßungs Getränk“. Immerhin hat der Autor dieser Zeilen mehr als nur rudimentäre Kenntnisse der deutschen Sprache, und das ist in der Spam wirklich nicht selbstverständlich. Wie gesagt, es ist gut möglich, dass diese Spam sehr viele Opfer findet, die dann…

Ihre Gewinnnummer: MSI14211
Gewinnbestätigung unter: www.timee4travel.net

…auf den angegebenen Link herumklicken und dort ihre „Gewinnnummer“ eingeben. Vermutlich ist es völlig gleichgültig, welche Nummer eingegeben wird – aber es wird sich mit der Angabe einer Menge weiterer Daten verbinden. [Ich habe gerade keine Lust, mir anzuschauen, was die Spammer da gebastelt haben.] Das ermöglicht schon einmal einen heiteren Adresshandel, denn Listen von Mailadressen zusammen mit Realnamen und vielleicht sogar einer Anschrift sind ja sehr wertvoll auf dem Markt – ja, auch diese Spam wäre sehr viel überzeugender, wenn sie mit einer richtigen Anrede gekommen wäre. Das datenmäßige Freimachen vor einem kriminellen Spammer wird vermutlich auch dazu führen, dass noch weitere Mails dieses „Reisebüros“ kommen, und leider wird wohl doch die eine oder andere finanzielle Vorleistung der „Gewinner“ fällig werden. Der Gewinn ist ja „exklusiv“ einiger Zusatzkosten, sage keiner, das hätten die nicht gleich gesagt. Nur die Reise, die wirds nicht geben. Jedenfalls nicht so, wie es sich jemand nach dem Lesen der Spam vorstellen könnte. Denn kriminelle Spammer leben nicht vom Geben, sondern vom Nehmen.

Bei Fragen zu Ihrer Reise wenden Sie sich bitte direkt an das Reisebüro

Bei weiteren Fragen wenden sie sich bitte an ein Reisebüro, dass seine Firmierung die ganze Zeit durchgehend verschweigt. Aber dazu bitte nicht die Mail beantworten, denn der Absender ist gefälscht. Und machen sie schnell mit ihrem Datenstriptease, denn sonst…

Bitte melden Sie Ihren Gewinn bis zum 21.2.11 an.

…verfällt der schöne Gewinn einfach so.

Bis zu dem Tag [sic!] nicht angemeldete Gewinne werden neu verlost.

Es wäre ja zu schade, wenn jemand anders in diesen Genuss käme. Natürlich gibt es sehr viele von diesen Reisen.

Mit freundlichen Grüßen

ichaela Kleinhens [sic!]
Reisbureau [sic!]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Internetbetrüger mit Vornamensbuchstabenschwund, der irgendwo in einem Reis-Büro sitzt.

Nachtrag: Ich habe die Seite mal archiviert – es handelt sich natürlich spamtypisch um eine Weiterleitung auf die eigentliche Website, damit die Spamfilter auch nicht so schnell lernen. Alle Links sind indirekt gesetzt. Hier die Startseite mit dem unvermeidlichen Datenstriptease und der kleinen Androhung, dass die IP-Adresse mitgespeichert wird, die AGB, denen man zustimmen muss, wenn man seine angeblich „gewonnene“ Reise auf der Website „bucht“, die Beschreibung des Reiseverlaufes, in der von Kosten die Rede ist, und unter der Beschreibung der Leistungen (von einem Gewinn ist längst keine Rede mehr) kann man sich mal anschauen, wie unten in kleiner Schrift Zusatzkosten in eher intransparenter Weise versteckt werden. Außerdem ist die Teilnahme an einigen Veranstaltungen Pflicht, ich würde darauf wetten, dass dabei weitere Kosten entstehen. Na, klingt das nach einem tollen Gewinn? Ich hatte mich tatsächlich erst einmal über die wirkliche Motivation der Spam getäuscht.

Nachtrag Zwei: Was die kostenlose Reise wirklich kostet, sollte man vielleicht vorher lesen. Und der Fehler mit der Einschätzung ist auch schon anderen passiert, so taucht diese Mail auch im Scambaiter-Forum auf – inhaltlich sehr ähnlich, aber aus dem Juni des Jahres 2009. Schade, an mir ist diese Masche bis jetzt vorbeigegangen. Auch dieser 2009er-Eintrag am Forum des Antispam e.V. vermittelt interessante Einblicke.

Wer jetzt immer noch nicht die Finger davon lässt, ist selbst schuld, wenn er sich die Flossen verbrennt.