Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Gewinnspiel“

Gluckwunsch. Jetzt Gewinndaten eintragen

Sonntag, 12. Dezember 2021

Natürlich kommen diese Spams nicht von Adidas:

Von: Adidas <dr.chontlBkUKoEF@top.de>
Antwort an: dr.chonn85yChQSh@top.de
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Betreff: Gluckwunsch. Jetzt Gewinndaten eintragen

Gluckwunsch._ Jetzt_Gewinndaten_eintragen

Gluck, gluck, gluck! 🍻️

Und natürlich kommen sie auch nicht von Lidl:

Von: Lidl <dr.chongfEJNs5B0@top.de>
Antwort an: dr.chonWQRuvjYGm@top.de
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Betreff: Gluckwunsch_ Jetzt Gewinndaten eintragen

Gluckwunsch_ Jetzt_Gewinndaten_eintragen

Gluck, gluck, gluck! 🍻️

Sie kommen von kriminellen Spammern und Betrügern. Die Daten, die man da irgendwo eintragen kann, gehen direkt an kriminelle Spammer und Betrüger.

Jetzt teilnehmen und Gewinnchance sichern

Freitag, 1. Oktober 2021

Musst du auch unbedingt machen, Spammer. Du musst jetzt unbedingt zwanzig Euro in die Kloschüssel werfen und spülen. Du sicherst dir damit die Chance, dass es vielleicht viel mehr Geld hochspült. Wenn du das nicht machst, hast du die Chance nicht. Also mach schon! 🚽️💶️

Gewinnchance sichern! 🤪️

Von: Tesla <LTGBYONOL@top.de>

Das ist ganz sicher nicht Tesla. Tesla würde seine eigene Domain für E-Mail benutzen. Außerdem hat Tesla keine illegale und asoziale Spamwerbung nötig, sondern verkauft seine mehr als nur etwas übermotorisierten Autos auch so ziemlich gut. Weil Menschen übermotorisierte Autos geil finden. Warum sollte man da die eigene Reputation mit illegaler und asozialer Spam in den kriminellen Dreck ziehen? Tesla ist ja nicht eine börsennotierte Unternehmung ohne seriöses Geschäftsmodell wie etwa diese Spam- und Schadsoftwareklitsche Facebook.

Einmal ganz davon abgesehen, dass hier auch ein überzeugenderer Absender stehen könnte, der wirklich nach Tesla aussieht. Man kann jeden beliebigen Absender in einer E-Mail eintragen. Ganz ähnlich, wie man auf einem Sackpost-Brief jeden beliebigen Absender schreiben kann¹. Der Absender spielt für den Transport der E-Mail keine Rolle. Zum Glück ist der Spammer zu dumm, um einen überzeugendenderen Absender zu wählen. 🤡️

Sonst würde noch jemand glauben, dieses Machwerk käme von Tesla:

Verpass Nicht diese einmalige Gelegenheit

Versuche dein Glück und gewinne einen brandneuen Tesla -- Abbildung eines Tesla-Autos -- Versuche dein Glück und gewinne einen brandneuen Tesla

Natürlich steht im Text der Spam nicht drin, um was es geht – dafür muss man das Bild sehen können. Wer eine sicher konfigurierte Mailsoftware verwendet, die keine Bilder aus dem Web nachlädt, liest nur den etwas kryptischen Text „Verpass nicht diese einmalige Gelegenheit“ und fragt sich, ob damit wohl die Gelegenheit gemeint ist, auf die Entf-Taste zu drücken. 🗑️

Natürlich enthält der URI des Bildes eine eindeutige ID, und das Bild kann nicht ohne geladen werden. Schon durch das Betrachten dieser E-Mail mit einer nicht sicher konfigurierten Mailsoftware teilt man dem Spammer mit, bei wem die Spam angekommen ist und gelesen wurde. Das hat Folgen. Jeden Tag ein ganzes Postfach voll. 🚾️

Wer an dieses „Gewinnspiel“ glaubt und deshalb auf den Link klickt…

$ location-cascade "https://18wkgxko031lt4e7.page.link/XH3T"
     1	https://barahata.club/teslalola.php
     2	https://premcher.com/?a=1695&oc=12821&c=36643&m=3&s1=
     3	https://deutschermeinungsbarometer.com/tesla/?offer_id=399&aff_id=1010&aff_sub=1695&aff_sub2=214682160
$ _

…landet bei der dritten Weiterleitung, bei der dann endlich die Affiliate-ID des Spammers angehängt wurde, auf einer lustigen Website, die nicht von Tesla ist, sondern vom „Deutscher Meinungsbarometer“. 😁️

Ich bin übrigens „Deutsches Politfieberthermometer“. Aber nur für die rektale Messung bei Spammern, Werbern und Politiktreibenden. Die Messspitze hat fiese Widerhaken. Aufs Ergebnis kommts danach nicht mehr an. 🌵️

Auf dieser völlig impressumslosen Website wird beinahe genau der gleiche Mummenschanz präsentiert wie vor rd. vier Jahren für den Versand eines angeblichen Nutella-Probierpaketes, nur dass die Präsentation noch weniger überzeugend ist. Sogar der vier Jahre alte Fehler bei der Angabe der Altersklasse ist unverändert. Warum sollte sich so ein Spamkrimineller denn auch Mühe geben? Da könnte man doch gleich arbeiten gehen! 🛠️

Was damals galt, gilt auch heute: Alle Daten, die man auf so einer Website eingibt, gehen direkt an Kriminelle, die mit Spammern zusammenarbeiten und ihnen Affiliate-Geld für erfolgreiches Spammen zustecken. Die in einem mehrschrittigen Verfahren „zur Sicherung der Gewinnchance“ eingeforderten Daten sind Name, vollständige Anschrift, Telefonnummer und Geburtstag, zusammen mit einer „Einverständniserklärung“ zum völlig intransparenten Datenhandel und zur Nutzung durch nicht genannte „Partner“. Diese Daten sind völlig ausreichend für einen kriminellen Identitätsmissbrauch. Sie gehen an jemanden, den man über eine illegale und asoziale Spam „kennengelernt“ hat und der im Gegenzug einen „möglichen Gewinn“ dafür anbietet. Wenn es wenigstens Glasperlen wären! Aber dafür ist die Website ohne jedes Impressum. Man muss schon eine Meise haben, die so groß wie ein Bronto ist, wenn man bei so einem müffelnden und übelschmeckenden Köder anbeißt. 🦕️🎣️

Wer niemals in eine E-Mail klickt, ist vor derartigen Überrumpelungen übrigens völlig sicher. 🖱️🚫️

Und jetzt ein kleiner Intelligenztest des Spammers:

To Unsubscribe Click Here

Sollte man auf diesen Link klicken? 🤔️

Wer nicht von allein auf die Antwort „nein“ kommt, sollte sich wegen Geschäftsunfähigkeit einen Vormund suchen – und besser zum eigenen Schutz in Zukunft die Finger von Computern und ähnlichen Geräten lassen. 😵️

¹Deshalb gibt es digitale Signatur von E-Mail, damit der Empfänger sich davon überzeugen kann, dass der behauptete Absender auch im Besitz des privaten Schlüssels des Absenders ist. Das ist seit über dreißig Jahren fertig und kostenlos für jeden Menschen verfügbar. Würde es durchgehend angewendet, gäbe es ganz viele Spam- und Betrugsmaschen gar nicht mehr. Aber den Menschen ist Klicken offenbar zu kompliziert. Deshalb werden sie eben betrogen und ihr Computer wird mit Schadsoftware von Kriminellen übernommen, weil sie einen gefälschten Absender nicht erkennen können. Dummheit ist schädlich. Für einen selbst, und für alle Mitmenschen.

Einmaliges Angebot von IKEA in Deiner Stadt

Mittwoch, 15. September 2021

Was ist denn meine Stadt? Und woher zum hl. Henker hat „Ikea“ meine Mailadresse? Und mein Einverständnis, diese Mailadresse mit Reklame vollzuballern? Von mir jedenfalls nicht.

Diese Mail ist nicht von Ikea. Sie ist Spam. Sie kommt von asozialen und kriminellen Zeitgenossen, die leider nicht schneller sterben. Sie tut nur so, als käme sie von Ikea, weil diese Halbhirne und Allerweltsbetrüger wissen, dass Ikea nun einmal eine bessere Reputation hat als sie. Dass diese Erzekel mit ihren Machenschaften die Reputation von Ikea in den kriminellen Dreck ziehen, ist ihnen egal. Der Absender ist gefälscht. Das „Angebot von Ikea“ existiert gar nicht. Es ist ein Köder, der die Empfänger dazu bringen soll, in die Mail zu klicken. 🎣️

Und wer auf die Mail klickt, landet auf einer Website von kriminellen und asozialen Spammern. Alles, was dort eingegeben wird, landet bei kriminellen und asozialen Spammern. 😮️

Von: K u n d e n s e r v i c e <support@tesla.co.uk>

Der Absender ist natürlich gefälscht, aber dass Ikea inzwischen Tesla aufgekauft haben sollte (oder umgekehrt), ist eine lächerliche Behauptung. Nichts gegen etwas Diversifizierung, aber das wäre, als ob die Deutsche Bank eine Schnellimbisskette übernommen hätte. 🤡️

Wie ist mir diese Spam eigentlich durch den Spamfilter geflutscht? Trotz der enthaltenen Click-here-Phrase? Na, die wird nicht nur bei mir durchgeflutscht sein. 😐️

Herzlichen Glückwunsch!

Nett, dass ich so „herzlich“ beglückwunscht werde. Aber das ist ein schlechter Ersatz für eine persönliche Ansprache. Die Absender wissen noch nicht einmal, wie ich heiße. Und das ist leicht herauszubekommen.

Sie wollen einen Shopping-Trip zu IKEA machen? Kein Problem! Ihre E-Mail wurde ausgewählt, um an unserer Verlosung teilzunehmen!

Nein, ich will keinen Shopping-Trip machen. 🛒️
Nein, ich habe keine Probleme. 🙂️
Nein, meine Mailadresse auch nicht. 🙃️
Nein, ich spiele keine Glücksspiele. 🍀️
Nein, schon gar nicht Verlosungen aus der Spam. 🚾️

Ich bin so ein richtiges Neinhorn. 🦄️

Jetzt haben Sie die einmalige Gelegenheit, einen IKEA-Gutschein im Wert von 500 € zu gewinnen.

Der Gutschein wurde nicht gewonnen, sondern es gibt eine Gelegenheit, den zu gewinnen. Da sollte man aber lieber Lotto spielen (was übrigens auch eine sehr, sehr dumme Idee ist), da hat man sogar die Gelegenheit, Millionär zu werden. Dann kann man aber endlich mal so richtig durchshoppen! 💶️

Und das Beste daran: Man kann sich beim Lotto – von mir liebevoll „Deppensteuer“ genannt – sogar vorher ausrechnen, wie unwahrscheinlich das ist. Die Wahrscheinlichkeit eines Sechsers mit Superzahl liegt bei 1/139.838.160. Zum Vergleich: Das ist sieben mal unwahrscheinlicher, als in einem gewitterreichen Jahr von einem Blitz erschlagen zu werden. (Der verlinkte Text ist älter und weiß noch nichts von der Superzahl.) Bei dieser Verlosung eines Spammers kann man sich gar nichts vorher ausrechnen. Nicht einmal, ob wirklich etwas verlost wird. Nur eines ist klar: Es ist illegale und asoziale Spam. Damit kommt niemals etwas Gutes. 💩️

Übrigens, werte Spammer! Falls ihr hier mitlest, ich habe auch einen Gutschein für euch. Greift zu!

Gutschein -- Der Inhaber darf mich bei Vorlage dieses Gutscheines kostenlos und unverbindlich am Arsche lecken -- Der Nachtwächter

Ihr braucht dafür noch nicht einmal…

Was Sie dafür tun müssen? Bestätigen Sie einfach Ihre Teilnahme, indem Sie auf den untenstehenden Button klicken.

…auf ein klicki-klicki Knöpfchen klicken, wie man es in eurer Spam findet, weil ihr zu doof seid, zu kapieren, dass man in einer HTML-formatierten E-Mail einfach so mitten im Text einen Link setzen kann. Mindestens seit HTML 2.0 aus dem Jahr 1995. Krass, dieser Hypertext, nicht wahr? 😎️

Beeilen Sie sich! Die Anzahl der Gutscheine ist begrenzt!

Wie viele sind es denn? Nicht einmal das erfährt man. Man erfährt nichts, ohne zu klicken. Nicht einmal, wer die Verlosung veranstaltet? Tesla? Die Weltbank? Der hl. Stuhl? Die Osmanen Germania? Selbst, wenn das hier keine Spam wäre, wäre es immer noch eine klar illegale Werbung. Damit man das alles nicht bemerkt, soll man jetzt aber ganz schnell machen, bevor die Gutscheinchen Flüglein kriegen und einfach so wegflattern. Das schöne Geld zum Shoppen! 🤑️

Wer auf so eine Masche reinfällt, sollte besser öfter mit erwachsenen Menschen durchschnittlicher Lebenserfahrung sprechen. 💡️

Herzliche Grüße

Wenn diese Grüße aus dem Herzen kommen, dann möchte ich die Grüße aus dem Arsch aber nicht mehr kennenlernen. 😱️

Der Wettbewerb richtet sich nur an Personen, die in Deutschland leben und über 18 Jahre alt sind.

Und ich dachte, der „Wettbewerb“ richtet sich an meine Mailadresse, die „ausgewählt wurde, an der Verlosung teilzunehmen“. Meine Mailadresse lebt weder in Deutschland (der Server steht in den Niederlanden), noch ist sie schon achtzehn Jahre alt (dafür muss ich meine Mailadressen zu oft wechseln, wegen dieser ganzen asozialen Spammer, die mit Smartphone-Trojanern Adressbücher einsammeln und diese dann bis an den Rand der Unbenutzbarkeit mit Spam vollkacken). 😁️

Ja, ich will mitmachen

Oh, so ein schöner Link… ähm… Button! Natürlich wieder indirekt gesetzt und mit eindeutiger ID im URI-Parameter, so dass an die Spammer gefunkt wird, bei welchen Mailadressen die Spam geöffnet, gelesen und geklickt wird. Da ist nie wieder Ruhe im Posteingang. Deshalb klickt man ja auch nicht in Spam. 🖱️🚫️

click here to remove yourself from our emails list

Oh, ist euch das Deutsch ausgegangen? Egal, ihr könnt mich auch mal klicken, aber kreuzweise! 👅️

Was hier übrigens weggelassen wurde, ist ein für gewerbliche E-Mail in der BRD obligatorisches E-Mail-Impressum. Man erfährt nicht einmal, von wen diese E-Mail ist. Keine Unternehmung mit anständigerem Geschäftsmodell würde auf diese Weise Gesetze brechen. Es wäre dumm, unnötig und teuer. Nur kriminelle Spammer machen das, denn sie wollen anonym bleiben, weil sie das nötig haben und sie gehen davon aus, dass sie niemals erwischt werden. 👤️

Entf! 🗑️

Oracle-myrzabsam2 Herzlichen Glückwunsch! Sehr geehrter Amazon Shopper!

Freitag, 28. Mai 2021

Was bitte? Myrzabsam? Spricht da etwas ein Orakel. 🤔️

Von: Amazon <contact@enterprise.es>

Von diesem Amazon, das nicht nur Wörter wie Myrzabsam für den Betreff erfindet, sondern noch nicht einmal eine Mailadresse aus seiner eigenen Domain für den Absender nutzt.

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Diesen Müll kann jeder im Posteingang haben.

Und wozu wird mir jetzt gratuliert, obwohl ich garantiert niemals in meinem Leben bei einer menschenverachtenden und ausbeuterischen Klitsche wie Amazon „shoppen“ werde? Mal reinschauen:

unsubscribe

Mir scheint, der Spammer hat etwas sehr wesentliches für seine Betrugsnummer vergessen. Aber nein, diesmal täusche ich mich. Nach einem Blick in den Quelltext der HTML-formatierten Spam…

<center>
  <a style="u4q6alkjcpw4p9b07sct5pqog55o4u8vystzi33b7ub2at8ak7v3tch2jt8krla9kk6ux0mgf4kia8rls680uxqr842w1alxjsdpwndc7isg47dodfk65ujahwo9d88tf18xwgytc02jwhqr6eez30rs31ji5kju9zpxrm8nwlx6wsynu934z2gf4uddezecjgr300x1tgqp22ojw27ftkb97lgsrccnsc98asr50bu28ovjuflx6fl4eyp3eht1purn6e9bz2vpt5j6oy134lcv7nu8nmczb70oxnknep8947sj9d7qwqlee0gwshxxcn9py9lo5fprve2qimowumxzy8cgvifo85lgqijexyvw74a1xog1li5nxybwlj6d1l9twm1c6k6kn9e8k50ut5xbvkcxer66nt2egdpu12az5kldh5mgalzvg9gr3k06o8x95chqm3x318ekfri9z3k3nzyezixeggzn93a2htfkqoifgxr7wnll4vrnecbjnsjljk9lx5uggslfam1rqtgtppxpq0xlflikxw" href="http://aymayma.diskstation.org/rd/c5183kSoaN2581192OjsH2048fyH5137qmQo1221">
    
    <img style="lt8n96eb2uyl3vm3zh86ol3yuy7tnmqjks30tpytv8af0y22bqeh06il1qszl7jrjf16n6ozvrw59m4ucx3e2jzclq7ae7hlitd17snax6ph6i47q9d2mm02lduwmhgsyqtkhi0chnat4nqnew6qna08hmwwzm3oquqtv0fovr3tfapo6ugoqle88l6f0rirqgr8mleft7tbl8i0vxtv76342dfija7yar0up3z2yb79ipt0j9xr95kjva7ux2jr8k0fkmre4q4rwawaenut5f2ops88hl6yjz900k9ghjjfxfb6ak35v1m7rcxm59ufxiw47r6oavhobnd2hj23v3581wjp1xe6wf89nkch21m56rcudo7r581c1hgttvdvr8d64d1k968yq6m3qfk0ht6m826tsa52zlh6sg8gzjxtgke1c5kinej31b6v3hzfzcn85vmty5wt3jtngqzzkfcz1kdj6opmpcfpyistrzaoylgd3nqvamd8df4v9isj3nn40mnokjtyvr05csp7q88lg05aesqhwbp0eq" src="https://i.imgur.com/ifggLj4.jpg" />
  </a><br><br>
  <a style="terjvr0zqm87dk439u7lngq70b923sraomdrcbnsd2ljb7jjtme227xixwu4nc5e1u8mqngox4q7e48ixsbohc7vsclbysw59zgscz4487fw11fijaqluj71xsh8p93826fwxclbp9zlsat1vfnzn8kat0ohus23f67l91oqp7v3k0nx0dyg359wt3dryngzyb8mu5kmmiwig5l18quk5pr9iwf79814q7qf9xo6cxebxmjv0muu7k5nelpbf7uzoq1bdp0ypanod1xh6jgymyvbq01aor15r1yu2q4x8znotl6vg2pfsnzn0d19ytnw1q29x89butgmimuaippw9deij7jtdl5qel5wf23e7x3oe4hgm29tpal3ql57pw12fk0w8v2lsbselmla10brgm8wtpm4fgyopcf2e2iptvfnm7hn1dc8yaz93rbirluulmaitatyfv333f2w93gxd3poj2goj8fy3o7hdbbbt6vzw7w5r0h78724pbouyl3bte7z4vmalcu8q992bhm8c5mie7o3pai34g7i4i" href="http://aymayma.diskstation.org/rd/u5183PAcNe2581192LTfS2048spW5137AntZ1221">
  unsubscribe
  </a><br>

…wird mir klar, dass die Spam in Wirklichkeit so aussehen sollte:

Externes Bild in der Spam -- Finden Sie die Box mit dem höchsten Preis -- Amazon-Logo -- Hallo -- Wir haben dich für den Gewinn des Tages ausgewählt. Wähle einfach aus einer der drei Boxen aus. In jeder Box ist ein Amazon-Gutschein, aber mit unterschiedlichen Werten! So kannst Du einen Amazon-Gutschein mit bis zu 1000 € gewinnen, komplett kostenlos -- [Jetzt teilnehmen] -- 1. Wähle deinen Preis aus (Jede Box hat einen anderen Preis, also wähle die richtige Box aus!) -- Foto dreier Pakete

unsubscribe

Dass ich meine Mailsoftware aber auch nie irgendwelche Bilder aus dem Web nachladen lasse! 😁️

Ich wills mal so sagen: Die Mail kommt nicht von Amazon. Sie hat niemals einen Server von Amazon auch nur gesehen. Amazon hätte es auch nicht nötig, in solche E-Mail eingebettete Grafiken kostenlos, anonym und datenschutzwidrig bei imgur zu hosten, denn Amazon hat eigene Server, bei denen es dabei nicht zu einer Datenweitergabe an Dritte kommt. Dafür kommt diese Mail auf jeder Mailadresse an, die sich irgendwo einsammeln lässt oder unter Kriminellen gehandelt wird. Es ist eine klare Spam. Das angebliche Gewinnspiel wird nicht von Amazon veranstaltet, sondern von Gestalten, die auf asoziale und illegale Spam setzen. Wer darauf reinfällt und auf das Bild klickt, hat es mit einem „Angebot“ von Kriminellen zu tun, welche die Marke „Amazon“ in ihren verbrecherisch-asozialen Dreck ziehen, um damit ein paar Dumme für das angebliche Gewinnspiel anzulocken. Schon, wenn man klickt – egal, ob in das eingebettete Bild oder auf „unsubscribe“ – teilt man diesen Kriminellen über eine eindeutige ID im URI mit, dass die Spam angekommen ist, gelesen wurde und sogar beklickt wurde, was zur Folge hat, dass man als „gutes Spamopfer“ betrachtet wird. Alle Daten, die man nach der üblichen Kaskade von Weiterleitungen auf der Zielseite angibt, gehen ebenfalls zu Kriminellen und werden kriminell missbraucht. Den Menschen, die von so einem Missbrauch betroffen sind, verursacht das Kosten und jahrelangen, zermürbenden Ärger. ☹️

Deshalb nicht in E-Mails klicken, in denen steht, dass man etwas gewonnen hat oder geschenkt bekommt! Am besten gar nicht in E-Mails klicken! Denn wenn man nicht in E-Mails klickt, können einem Kriminelle keine giftigen Links unterschieben.

Das echte Amazon würde ein solches Gewinnspiel seinen Kunden sicherlich auch auf der Website präsentieren. 😉

Gewinne einen 1000€ LIDL gutschein und einen City Roller!

Freitag, 2. April 2021

Abt.: Kriminelle Datensammlung

Diese Spam kommt nicht von Lidl. Sie hat niemals einen Server von Lidl gesehen. Mein Exemplar dieser Spam wurde über eine IP-Adresse aus dem schönen, weiten Russland versendet.

Bitte hier den Preheader einfügen

Na, Spammer, hast du wieder zu viel lecker Wodka gesoffen und verstehst deshalb dein Spamskript nicht? 🥛️

Aus externer Quelle in die E-Mail eingebettete Grafik mit dem Text: Gewinne einen 1000€ LIDL Gutschein und einen City Roller -- Abbildung einer Geschenkkarte mit Aufdruck: DIE LIDL-GUTSCHEIN

Oh, das ist ja schön. Ich mag diese Deppen Leer Zeichen in „City Roller“ und „LIDL Gutschein“. Und dann ist es auf der Karte auf einmal richtig geschrieben. Na ja, orthografisch richtig, dafür wurde die Grammatik bei „DIE LIDL-GUTSCHEIN“ ein bisschen verhunzt. Wer immer diesen unfreiwilligen Witz in seinem Grafikprogramm zusammengestellt ist, ist so wenig sprachkompetent, dass er sogar Werber in Deutschland werden könnte. 🤪️

Ja, lieber Mitleser, ich weiß: Ich schreibe mir auch manchmal einen ganz schönen Strunz zusammen. Aber ich mache auch keine aufwändige und teuer bezahlte Werbekampagne für ein großes Einzelhandelshaus, die mehrfach Korrektur gelesen wird. Mit Reklame wird nicht rumgespielt, dieses professionelle Lügen ist eine bierernste Sache. Das einzige, was man dabei ständig sieht, sind Deppen Leer Zeichen. 🤡️

Herzlichen Glückwunsch!
salutation
Ihre E-Mail-Adresse wurde ausgelost, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Sie haben die einmalige Chance einen Lidl-Gutschein im Wert von 1000€ zu gewinnen! Und weil das noch nicht genug ist, bekommen Sie zu dem Gutschein auch noch einen eScooter gratis dazu!

So so, einen E-Scooter. Vermutlich den aus der Abbildung, ganz ohne Elektro und Motor, aber dafür mit dem zeitlosen E(igen)-Fuß-Antrieb. 🤣️

Na, wollen Sie sich diese großartige Gelegenheit nicht entgehen lassen? Dann bestätigen Sie einfach Ihre Teilnahme, indem Sie auf den unten stehenden Button klicken.

So so, der „unten stehende Button“. Es war leider nicht möglich, diesen Link noch einmal dort zu setzen, wo er gerade im Text genannt wird. Gut, es wäre schon möglich gewesen, aber der Spammer will doch nicht lernen, wie man in HTML einen Link setzt, wenn er eine Vorlage bearbeitet. Der hat ja nicht einmal gelernt, wie man das überflüssige „salutation“ aus dem Text rauslöscht. 🤭️

Warten Sie nicht zu lange! Das Angebot endet sobald alle Geschenkkarten und eScooter vergeben sind.

Jetzt aber husch husch, sonst ist alles weg. ⏱️

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die wohnhaft in der Bundesrepublik Deutschland sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Ich will teilnehmen!

Der Link führt nicht in die Domain von Lidl, sondern in die viel weniger Vertrauen erweckende Domain laudypauty (punkt) com, die…

$ surbl laudypauty.com
laudypauty.com	LISTED: PH ABUSE
$ _

…wegen Spam und betrügerischer Internetkriminalität (Phishing) bereits auf jeder Blacklist dieser Welt steht. Wer da klickt, landet bei Kriminellen. Alle Daten, die man dort eingibt, gehen zu Kriminellen. Es gibt weder einen Gutschein noch einen Kinderroller für Erwachsene. Es gibt nur Schaden, jahrelangen Ärger und Kosten. ☹️

Um entfernt zu werden, melden Sie sich bitte hier ab.

Aber ich will nicht entfernt werden… 😱️

Hier ist Ihre einmalige Chance die neue PlayStation 5 zu gewinnen! Leistungsfähige Hardware, schnelle Software und eine atemberaubende Grafik versprechen ein einzigartiges Gaming-Erlebnis.

Samstag, 20. März 2021

Was für ein epischer Betreff! Ich verstehe gar nicht, warum so ein dummes Reklamegelalle nicht durch den Spamfilter kommt. 😁️

Auch verstehe ich nicht recht, warum ich mir einen technikverhindernden und gängelnden Krüppelcomputer kaufen soll, der mir nicht das Recht einräumt, diejenige Software darauf auszuführen, die ich darauf ausführen möchte, weil ich sie für richtig halte und der mir stattdessen ausschließlich die Ausführung von Software ermöglicht, die mir zu allem Überfluss auch noch mit Kopierschutzdreck und anderen Zumutungen angedreht wird, weil ich wohl ein Krimineller bin. Zudem kann die Lauffähigkeit dieser Software von den Digitalgutsherren des digitalen Feudalismus jederzeit und für mich ohne die Möglichkeit irgendeiner Gegenwehr beendet werden, obwohl ich viel Geld dafür ausgeben soll. Von der Bananensoftware moderner Spiele, die schon direkt nach ihrem Kauf Updates in dicken Gigabytepaketen aus dem Internet nachladen müssen, weil sie einfach völlig fehlerhaft und damit unfertig auf den Markt erbrochen werden, will ich gar nicht erst anfangen, es hat ja jeder einen guten Internetzugang und es wartet ja auch jeder gern ein paar Stunden, vor allem hier in Deutschland. Die Welt ist reif. Die Welt will gepflückt werden. 🍎️

Früher war im Gaming alles besser. Nur die Grafik nicht. Die ist heute besser. Dafür wird man heute beim Spielekauf von Leuten anal gefistet, die einen tief verachten, gängeln und beschimpfen, statt einen als Kunden wertzuschätzen, wenn man ihnen schon sein Geld gibt. Und die Dummen finden es allesamt geil und schmeißen auch noch ihr Geld da hin, weil sie das alles so geil finden. Die hätten auch den Feudalismus geil gefunden. Dann vögelt halt in der Hochzeitsnacht erstmal der Feudalherr die Gattin, bevor man selbst randarf. Meine Antwort auf die Angebote der gegenwärtigen Spiele- und Konsolenindustrie ist da ganz einfach: Behaltet eure Krüppelscheiße, ich verachte euch auch! 🖕️

Screenshot aus einem DooM-WAD: Ein Cyberdemon wird in den Arsch geboxt

Aber ich schweife ab. Es geht hier ja um die Spam. Und, welches „einzigartige Mail-Erlebnis“ verbindet sich jetzt mit dieser Spam? Mal reinschauen¹:

Screenshot der Ansicht der Spam im Thunderbird. Statt des Textes sieht man den HTML-Quelltext einer HTML-formatierten E-Mail

Aha, der Spammer ist zu blöd, im Mailheader den Content-Type: text/html zu setzen. Stattdessen hat er text/plain verwendet. Und so sehen wir von seiner mühsam zusammengefummelten HTML-Spam mit absurdem Markup, Bergen von Gaga-CSS und drei ineinander verschachtelten Tabellen, in denen Mitteilungstrümmer in weiteren Tabellen liegen, nur den HTML-Code. Da fängt der Spielspaß schon beim Lesen an! Und um den Rätselfaktor ein bisschen zu steigern, sehe ich zwischen den Markup-Trümmern schwedische Textfragmente. Ich habe lange kein Schwedisch mehr gesehen, och jag kan knappt tyda det, men det är vackert. Genau das Richtige für deutschsprachige Empfänger (siehe den epischen Betreff)! 👍️

Aber hauptsache, mit Konsolen kennt er sich aus! 🤡️

¹Nicht vom Datum irritieren lassen. Dieser Spammer glaubte aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen, dass seine Spam besser und wirksamer wird, wenn er sie fünf Tage zurückdatiert, damit sie weit unten im Posteingang verschwindet, statt als neue Mail bemerkt zu werden, falls sie überhaupt durch den Spamfilter kommt. Dieser Spammer ist eben ein ganz Großer! Vor allem im Gehirne!

Sie haben die einzigartige Chance ein PHILIPS HUE Starter-Kit Ihrer Wahl zu gewinnen!

Montag, 15. März 2021

Oh, schön: Ich habe die Möglichkeit, möglicherweise etwas zu gewinnen. Und dazu noch etwas, was ich gar nicht haben will. Erstens will ich nichts von Philips, weil ich mit den Massenmarkt-Produkten dieser Marke jahrzehntelang nur schlechte Erfahrungen gemacht habe. (Es kann natürlich Zufall sein, dass ich immer nur die Montagsprodukte gehabt habe, aber irgendwann habe ich halt nicht mehr an Zufall geglaubt und seitdem weiteren Ärger vermieden. Ich habe die Markenreklame, die da auf mich wirkt, doch nicht erfunden.) Und zweitens will ich nichts, wo ein professioneller Lügner, also ein so genannter „Werber“, in seinen Hirnfickversuchen „smart“ dranschreibt, denn dieses neudeutsche Wort meint Gängelung, Überwachung, Technikverhinderung, Müllbergwachstumswirtschaft und Enteignung, und das kotzt mich alles nur noch an. Noch bin ich mit der Benutzung eines Lichtschalters nicht überfordert… 😉️

Oder kurz gesagt: Wer mir etwas verkaufen will und „smart“ draufschreibt, ist ziemlich dumm. Ich bin lieber selbst intelligent, als irgendwelche Konsumprodukte, die jeden meiner Fürze zu ihrem Hersteller funken, für mich intelligent sein zu lassen. 🧠️

header-img

Nein, ich lade keine extern referenzierten Bilder in E-Mail, und ich funke über diesen Mechanismus schon gar nicht an Spammer zurück, dass ihre Spam angekommen ist. 🛡️

Herzlichen Glückwunsch!

Oh, habe ich schon wieder in der Spamlotterie gewonnen? 😩️

Hallo, gammelfleisch

Das ist mal wieder genau mein Name! 👍️

Das Glück war auf Ihrer Seite und Ihre E-Mail-Adresse wurde für unser Gewinnspiel ausgesucht. Sie haben die einzigartige Chance ein PHILIPS HUE Starter-Kit Ihrer Wahl zu gewinnen!

Lustig, dass dieses angebliche Philips für seine lustige Lichterlotterie ausgerechnet die einzige Mailadresse auf dieser Website verwendet, die man auch mit dem allerprimitivsten, schnell von einem talentierten Vierjährigen auf dem Pisspott zusammengeklöppelten Harvester auslesen kann: Die Kontaktadresse für unseriöse Angebote aus dem Impressum. 😂️

Und dann einfach aus dem Namensteil der Mailadresse eine Anrede gebaut. „Hallo gammelfleisch“. Hach! 😁️

Aber natürlich ist diese Spam gar nicht von Philips. Zwar sieht die Absenderadresse so aus…

Von: DailySavingsFinder <service@Philips.de>

…aber die ist natürlich gefälscht. Es ist ja eine Spam. Wie man eingangs lesen konnte, kann ich eine Menge Schlechtes über Philips sagen, aber kriminelle Spammer sind sie definitiv nicht. 😇️

Was Sie jetzt noch tun müssen? Bestätigen Sie einfach Ihre Teilnahme, indem Sie auf den unten stehenden Button klicken.

Aber wenn ich schon ausgesucht wurde, warum soll ich mich dann noch einmal extra aussuchen, indem ich klicki-klicki mache? 🤔️

Beeilen Sie sich! Die Anzahl der Starter-Kits ist limitiert!

Der Marktschreier hält ein Stück Tinnef in die Luft und brüllt „Greifen sie zu, streng limitiert“. Neben ihm steht ein Karton voll Tinnefs, hinter dem Karton ein Container voller Kartons und hinter dem Container eine Fabrik mit hohen, giftig rauchenden Schornsteinen, an der ein Container nach dem anderen auf eine schier unendliche Reihe von Lkw verladen wird. 🚛️🏭️

Und hinter alledem stinkt die wachsende Müllkippe zum Himmel. 🌍️🚽️

Der Wettbewerb richtet sich nur an Personen, die in Deutschland leben und über 18 Jahre alt sind.

Eben hat er sich noch an Mailadressen gerichtet, die als mögliche Gewinner eines eventuellen Gewinnes ausgesucht wurden. 🤡️

Ja, ich möchte teilnehmen

Der Link geht in eine Domain…

$ surbl laudypauty.com
laudypauty.com	LISTED: PH ABUSE 
$ _

…die bereits wegen Trickbetrugs (Phishing) und massenhafter Spam in allen Blacklists dieser Welt steht. Mehr muss man darüber auch nicht wissen. Alle Daten, die man nach einem Klick auf diesen Knopf angibt, um an einem angeblichen Gewinnspiel teilzunehmen, landen direkt bei Spammern und Trickbetrügern. 💩️

Und wie schon gesagt: Philips hat damit gar nichts zu tun. Die Marke wird hier einfach nur als Köder missbraucht, weil sie einen viel besseren Ruf als jeder Spammer hat. Das die Markenreputation dadurch in den kriminellen Dreck gezogen und beschädigt wird, ist dem Spammer egal. Der ist asozial. Dem ist alles egal. Der interessiert sich nur für sein eigenes kriminelles „Geschäft“. 🧟‍♀️️

Um entfernt zu werden, melden Sie sich bitte hier ab

Nein, Spammer, ich möchte nicht entfernt werden. Ich möchte, dass du entfernt wirst. Aber nachhaltig und gründlich! ⚰️

Kannst dir ja eine „smarte“ Beleuchtung in den Sarg einbauen! 💡️

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und 4 leckere Menus zu gewinnen!

Sonntag, 7. März 2021

Krass, eine einmalige Chance. Das ist selten in der Spam. Sonst kommt alles alle paar Tage wieder. 😁️

Von: McDonald’s <vexwella-87530@87530mcdonalds.de>
Antwort an: McDonald’s <support-team-87530@1und1.de>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

★ Wir verschenken Menüs unter unseren Teilnehmern★

Ich wusste ja schon immer, dass der Fraß von McDonald’s irgendwie schädlich sein wird, aber dass das Zeug so aufs Gehirnchen geht, dass man nicht mal mehr richtig schreiben kann, das ist mir neu. 🙃️

Und genau eine Sekunde später kam diese Spam für genau die gleiche Mailadresse an:

Von: McDonald’s <vexwella-82672@82672mcdonalds.de>
Antwort an: McDonald’s <support-team-82672@1und1.de>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

★ Wir verschenken Menüs unter unseren Teilnehmern★

So eine einmalige Chance aber auch! Kommt zweimal. 😂️

Eigentlich ist es überflüssig, zu erwähnen, dass McDonald’s mit diesen Spams überhaupt nichts zu tun hat – und dass der über bitly maskierte Link in der Spam in keiner seiner acht Weiterleitungen auf eine Website von McDonald’s führt. Wer da klickt und persönliche Daten eingibt, um an einem scheinbaren „Gewinnspiel“ teilnehmen zu können, gibt diese Daten direkt an spammende Kriminelle. Und die werden leider etwas damit anfangen können… ☹️

Diese Gewinnspiel-Spams sind im Moment eine Pest. Ich habe heute eine von „OBI“, eine vom „Media Markt“, eine von „Lidl“ und eine von „T-Online“ gehabt. Und keines dieser Unternehmen hatte etwas mit den Spams zu tun. Die Firmierungen werden von Kriminellen missbraucht. Sie haben nun einmal eine bessere Reputation als ein schäbiger kleiner Verbrecher. Dass diese Firmierungen damit ein Stück weit in den Dreck gezogen werden, ist den asozialen Kriminellen egal. Die interessieren sich nur für ihre „Geschäfte“. 🧛‍♀️️

Von daher noch einmal ganz deutlich: An Gewinnspielen teilzunehmen, von denen man über E-Mail erfährt, ist immer eine ganz schlechte Idee, aber im Moment ist diese schlechte Idee besonders gefährlich. Bei den „Gewinnspielen“ von Kriminellen kann man nur verlieren. 👎️

An dieser Stelle gibts von mir noch einmal schöne Grüße an alle Unternehmen, die im Jahr 2021 immer noch auf E-Mail-Marketing setzen, aber immer noch nicht dazu willens oder imstande sind, ihre E-Mails digital zu signieren (das kostet nichts und lässt sich mit Leichtigkeit automatisieren), um den Absender jenseits jedes vernünftigen Zweifels sicherzustellen. Man könnte bei so einem dummen Vorgehen auch von Kriminalitätsförderung statt von „Marketing“ sprechen… 😐️

Generell ist es übrigens eine ganz schlechte Idee, in eine E-Mail zu klicken oder einen Anhang einer E-Mail zu öffnen – außer, es ist sicher, von wem sie ist und dass dieser Absender vertrauenswürdig ist. Da die Absenderadresse einer E-Mail beliebig gefälscht werden kann, lässt sich das nur sicherstellen, wenn die E-Mail entweder digital signiert ist oder wenn man sich auf einem anderen Kanal – zum Beispiel durch einen Telefonanruf – davon überzeugt, dass die E-Mail wirklich vom eingetragenen Absender kommt. Und auch die digitale Signatur ist es erst sicher, wenn man mit einem einfachen Klick die Signatur überprüft hat. Aber das ist ja einfach, denn klicken kann ja jeder… 🖱️