Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Microsoft“

OFGB

Freitag, 3. Mai 2024

Microspam

Hier geht es nicht um eine Spam, sondern um einen Hinweis auf etwas, was man heute offenbar benötigt, wenn man sich ein modernes Betrübssystem von Microsoft kauft: Einen Werbeblocker für den Desktop. Ja, richtig. Nicht für den Webbrowser, sondern für den Desktop.

Früher hat man eine Adware noch als Schadsoftware betrachtet und versucht, sie wieder loszuwerden. Heute kauft man sich die Adware als Betrübssystem. Es gibt tatsächlich ein paar Sachen, die früher besser waren.

Hier der Link mit Downloadmöglichkeit, er geht auf eine englischsprachige Seite: OFGB – Ein GUI-Tool zum Entfernen der Reklame von verschiedenen Stellen in Windows 11:

Screenshot von OFGB 0.1 mit folgenden Konfigurationsmöglichkeiten: Disable File Explorer Ads, Disable Lock Screen Tips And Ads, Disable Settings Ads, Disable General Tips And Ads, Disable 'Finish Setup' Ads, Disable 'Welcome Experience' Ads, Disable Personalized Ads, Disable 'Tailored Experiences', Disable Start Menu Ads -- You May Need To Restart For Changes To Apply

So so, experiences sollen das also sein… ich will jedenfalls nicht die Erfahrungen machen, die diese Desktopspammer von Microsoft mich machen lassen wollen, ich will einen Computer einfach nur für die paar Dinge benutzen, für die ich eben einen Computer benutze.

Ich habe selbst kein Spamsystem wie Windows 11 und habe das Tool deshalb nicht getestet. Wer überhaupt kein Englisch kann: Einfach alle Kontrollkästchen (neudeutsch: Checkboxen) auswählen und danach den Computer neu starten, dann sollte zumindest so lange Ruhe sein, bis Microsoft sich neue Wege ausdenkt, den Desktop von Microsoft Windows an anderen Stellen mit neuen Formen der Spam zu fluten. Und das wird Microsoft tun. Die Entscheidung zur Vergiftung ihres Betrübssystems mit Adware haben sie ja auch getroffen. Die wissen genau, dass ihre höchst halbseiden vermarkteten Reklameplätze bei den Nutzern nicht willkommen sind und erst recht nicht den Charakter erfreulicher und erbäulicher Erfahrungen haben. Sonst würden sie ja selbst eine einfache und leicht auffindbare Konfigurationsmöglichkeit anbieten, mit der man solche Vergewohltätigungen bequem und übersichtlich abstellen kann, wenn man das möchte. Windows ist doch immer so „benutzerfreundlich“. Deshalb benutzen die das doch alle. Sagen sie ja immer, wenn sie mal sagen sollen, warum sie das tun. 🥳️

Es gibt übrigens auch andere Betrübssysteme als Microsoft Windows, die auch sehr gut sind. Auch kostenlose und spamfreie.

SEO-Sau des Tages…

Freitag, 1. März 2024

Keine Spam, sondern ein Link auf einen im Kontext interessanten Artikel.

"Temu" träumt vom neuen Internet.

Die leider legal, aber abgrundtief manipulativ Suchmaschinen für vorsätzlich irreführende Reklame bezahlende SEO-Sau des Tages ist Temu, der Webramscher aus dem großen, brummenden China [Archivversion]:

Temu schnappt sich Domainbeschreibungen bzw. die Namen dahinter und wirbt damit, sodass man ganz oben erscheint

Ja, ich habe „Sau“ geschrieben. Wenn man solche Machenschaften nicht mehr als eine „Sauerei“ bezeichnen darf, können wir uns das mit der Meinungsäußerungsfreiheit gleich schenken. Mir liegen sogar noch unfreundlichere Wörter auf den tippenden Fingern, die ich mir im Lande des vollumfänglichen Rechtsschutzes für beleidigte Leberwürste lieber spare.

Wenn demnächst, was ich zum Glück nicht befürchten muss, Unser täglich Spam mal so relevant, erfolgreich und vielgesucht wird, dass Temu auch für den Suchbegriff „Unser täglich Spam“ an erster Stelle steht, und dass selbst noch Ergänzungen wie „Aus dem Internet frisch auf dem Tisch“ und „Köstlich und aromatisch“ an erster Stelle in den Suchergebnissen zu Temu führen, dann wisst ihr ja, wieso es dazu gekommen sein wird: Weil Temu, dieser Fachhandel für fabrikneuen Müll, so viel Geld für derartigen Suchmaschinenmissbrauch aufwändet, um die Menschen an einer oft unerwarteten Stelle mit dieser ziemlich spammig schmeckenden Quasispam zu belästigen. Für allerlei lustige Suchbegriffe, die eigentlich zu ganz anderen Orten im Web führen sollten. Damit die Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern, was Spammer sie finden lassen wollen.

Zum Beispiel auch mal „Temu“ statt der eigentlich gesuchten „WDR-Mediathek“. Ja, wirklich! 🤬️

Eine Empfehlung, bei so einem Unternehmen zu kaufen, ist das natürlich nicht, sondern ganz im Gegenteil. Die Frage, wie eine Klitsche wohl mit Kunden umgehen wird, die ihre Kunden auf diese Weise einsammeln will, kann sich hoffentlich jeder Mensch nach kurzem und mühelosem Nachdenken selbst beantworten. Noch vor jeder Erfahrung mit Temu.

Grüße auch an „Greenpeace“ und „SOS Kinderdorf“!

BroadestSaucer6, gamescom is coming – don’t miss Xbox’s broadcast from the show starting August 23rd!

Montag, 7. August 2023

Was man nicht alles für lustige Mail bekommt, wenn man eine Mailadresse so auf eine Website schreibt, dass sie auch mit sehr schlechten Harvestern eingesammelt werden kann.

Von: Xbox <xboxreps@engage.xbox.com>
Antwort an: Xbox <reply-5164184-17_HTML-1821601266-10665194-32496@engage.xbox.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Schön ins Töpfchen für Sieger gemacht! 🚽️

Catch the latest dev interviews, gameplay, and more | View as webpage

Ach, ist das HTML eurer Mail so zerschossen, dass ich es mir lieber mit dem Browser anschauen soll? 😁️

GAME PASS GAMES ACCESSORIES SUPPORT
Xbox logo.
Xbox graphic for gamescom 2023.

Weiter könnte der Inhalt dieser Spam nicht von meinen Interessen weg sein. Ich würde mir ganz sicher niemals eine Spielekonsole zulegen. Ich würde sie nicht einmal geschenkt wollen. Ich benutze nur Computer, auf denen mir das Recht eingeräumt wird, diejenige Software darauf auszuführen, die ich selbst für gut und richtig halte. Und wisst ihr, was die beiden Unternehmen sind, bei denen ich sowieso sehr vorsichtig mit jedem Kauf wäre? Richtig: Es ist Sony, die zum Beispiel schon einmal wie die fiesen Internetkriminellen klammheimlich Schadsoftware auf den Computern von Käufern ihrer Musik-CD installiert haben, und es ist Microsoft, wo ich gerade zu müde bin, ganz ausführlich zu begründen, warum ich wirklich nichts von dieser Unternehmung haben will und nur daran erinnern möchte, dass es sich um die Erfinder der Desktopspam handelt. Schon gar keine Hardware, die mir bestimmte Nutzungsformen ohne technischen Grund verweigert. Einfach als gutsherrschaftliche Gängelei.

GET READY FOR GAMESCOM 2023

Ja, ich fange doch schon an, mich vorzubereiten:

Screenshot Doom, mit dem IWAD von Freedoom. Sichtbar ist die doppelläufige Schrotflinte, die auf ein zwischen Boden und Decke festgespanntes Gehirn gehalten ist.

Xbox is back on the showfloor at gamescom from ‌August‌ 23 to ‌August‌ 25! We will be bringing you live coverage from the Xbox booth including gameplay from highly anticipated games, developer interviews, and more. Tune in starting ‌August‌ 23 at 7:00 AM PDT to be part of the Xbox gamescom experience!
LEARN MORE

Graphic lettering of FanFest.

FANFEST IS BACK!

In celebration of gamescom, FanFest is returning with new in-person and virtual experiences. Log in or sign up on the FanFest site to learn how to win tickets to our gamescom After-Hours Booth event or participate in FanFest Trivia!
GO TO FANFEST

FOLLOW
Footer Jump Image.

Twitter logo. Facebook logo. YouTube logo. Instagram logo. Microsoft Logo.

Unsubscribe | Privacy Statement
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, WA 98052

©2023 Microsoft Corporation. All Rights Reserved. All trademarks are the property of their respective owners.

Schön, dass ihr auch in gewohnter geistiger Eigentümlichkeit euer geistiges Eigentum an dieser klaren Spam proklamiert, als ob das irgendeine rechtliche Funktion hätte. Verklagt mich doch für mein Vollzitat eures Massenmülltextes ohne nennenswerte Schöpfungshöhe, ihr stinkenden Spammer, die ihr euch das „Geschäftsmodell“ direkt von Kriminellen abschaut! 🤬️

Nein, ich habe nichts abonniert, sondern ihr habt in einen Honigtopf gelangt. Dass eine Mailadresse irgendwo im Web lesbar ist, ist kein Abo, und das wisst ihr auch selbst. Ich werde in eure Spam ganz bestimmt nicht reinklicken, um etwas abzubestellen, was ich niemals bestellt habe – und damit euch, die ihr völlig klar asoziale und illegal vorgehende Spammer seid, mitzuteilen, dass euer widerlicher Informationsmüll ankommt, gelesen wird und sogar beklickt wird. Da müsste ich ja ganz schön dumm sein.

Microsoft entfernt Ihr Konto aus der Datenbank: innerhalb einer Stunde, wenn das Problem nicht behoben wird.

Freitag, 3. März 2023

Schade, die Mail ist schon über eine Stunde alt. Jetzt ist das Konto weg. Und ich wusste bis eben gar nicht, dass ich eines habe… 🤭️

Aber immerhin, es ist mal ein neuer Text. Die funktionieren wohl nicht mehr so gut, die ganzen alten Phishing-Texte. Oder nehmen die Spammer jetzt ChatGPT, um ihre Texte zu generieren? 🤖️

Von: Talaat N M Elsebai <tn.elsebai@nrc.sci.eg>
An: NO-REPLY@MICROSOFT.NET <NO-REPLY@MICROSOFT.NET>

Oh, das ist ja gar nicht von Microsoft, das geht an Microsoft. Ich bin Microsoft. Ich lerne heute so viele neue Dinge! 😁️

Lieber E-Mail-Nutzer,

Aber so genau mein Name! 👍️

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass Ihr E-Mail-Konto eine Upgrade-Phase erreicht hat, da Sie unsere alte Version von Microsoft E-Mail verwenden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Konto nicht bis heute zu aktualisieren, wird Ihr Konto dauerhaft aus unserer Datenbank gelöscht.

Aha, Microsoft hat also etwas an seinem E-Mail-Kram verändert, und deshalb muss ich ganz schnell etwas machen und in eine Spam klicken, weil Microsoft das nicht selbst kann. Aber löschen kann Microsoft. 🤦‍♂️️

Ich verwende übrigens nicht „Microsoft E-Mail“ auf der Mailadresse, die diese Spam empfangen hat. Für diese Adresse wird ein Mailserver verwendet, der nichts mit Microsoft zu tun hat. Oder anders gesagt: Diese unverschämt formulierte Bullshit-Mail, die angeblich von Microsoft kommt, geht an jede Mailadresse, die kriminelle Phisher irgendwo im Web einsammeln oder käuflich erwerben konnten. Alles, was darin steht, ist Lüge. 🤥️

Nehmen Sie sich eine Minute Zeit, um Ihr Konto für eine schnellere, sicherere und voll funktionsfähige Outlook-Erfahrung zu aktualisieren, indem Sie auf <Bestätigen> klicken, um sich bei Ihren Kontodaten anzumelden und eine Deaktivierung des Kontos zu vermeiden.

Der Link geht natürlich nicht zu Microsoft, sondern zu einer kostenlos und anonym mit Wix gebauten Website, die so aussieht:

Screenshot der Phishing-Site

Ich habe mich eben mit dem Chatbot von Wix unterhalten, um den Missbrauch durch Kriminelle zu melden. Auch, wenn ich lieber eine Mailadresse für eine Abuse-Meldung gehabt hätte, muss ich einräumen, dass dieser Chatbot in seiner Benutzerführung wesentlich besser und durchschaubarer ist als… sagen wir mal… die kafkaesken Meldewelten nebenan bei Google. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass man bei Wix auch ernsthaft gegen einen Missbrauch der kostenlos angebotenen Dienstleistung durch Kriminelle und Trickbetrüger vorgehen wird, statt diesen Aufwand asozial dem gesamten restlichen Internet aufzulasten. Die Zeiten, in denen so etwas in unserer Zivilisation ein ganz normales Verhalten war, sind leider unter dem wehenden Banner solcher Unternehmen wie Google – jetzt als „Alphabet“ firmierend, der Name ändert sich, sonst ändert sich nichts – schon lange vorbei, und deshalb dafür ein Lob von mir. 👍️😐️

Wer ebenfalls eine Phishing-Spam mit einer bei Wix gehosteten Webseite erhält, sollte diese also bei Wix melden. Damit Kriminelle gar nicht erst anfangen, sich dort wohl zu fühlen. 🛋️

Aber davon abgesehen: Wer niemals in eine E-Mail klickt, sondern sich Lesezeichen im Webbrowser anlegt, über die er dann die entsprechenden Websites aufruft, ist vor Phishing – immerhin eine der häufigsten Kriminalitätsformen im Internet – völlig sicher. Denn wer nicht in E-Mails (oder Chats oder SMS oder vergleichbare Mitteilungen) klickt, kann auch keinen giftigen, irreführenden Link von einem Kriminellen untergeschoben bekommen. Diese sehr einfache und kinderleicht verständliche Sicherheitsmaßnahme führt dabei zu keinerlei Komfortverlust. Auch für das Browser-Lesezeichen muss man ja nur klicken. Einfach nach Empfang einer „komischen Mail“ die jeweilige Website über das Browserlesezeichen aufrufen, sich dort ganz normal anmelden und schauen, ob auch dort auf das Problem hingewiesen wird. Wenn nicht, hat man einen dieser gefürchteten Cyberangriffe abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Wichtiger Hinweis – Die Kontotrennung erfolgt heute, wenn das Problem nicht behoben wird.

Ach, heute in einer Stunde ist heute? Wir haben vor 23:00 Uhr? Was wäre ich nur ohne diese lebenspraktisch wichtigen Informationen aus der Spam! 😁️

Outlook Support-Team.

©️2022 Microsoft-Administrator. Alle Rechte aufgehoben

Hier beansprucht nicht nur ein technischer Administrator das geistige Eigentum am Inhalt der E-Mail, sondern es sind auch alle seine Rechte aufgehoben. Man liest jeden Schwachsinn irgendwann das erste Mal in seinem Leben, und dann ist die Heiterkeit groß. Leider hatte ich Kaffee im Mund. ☕️😅️

Aber hey, dafür stimmt das Jahr nicht. Kann ja auch nicht jeder einen richtig gestellten Kalender haben. 📆️

Disclaimer: This email and its attachments are intended only for the person or entity to which it is addressed and may contain confidential and/or privileged material. Any use of this information by persons or entities other than the intended recipient is prohibited. If you have received this by error, please contact the sender and delete the material from your computer/device. Any disclosure, copying and distribution is prohibited and may be considered unlawful. Statements and opinions contained in this message are those of the sender, and shall be understood as neither given or endorsed by NRC . Although precautions have been taken to ensure no viruses are present in this email, the organization cannot accept responsibility for any loss or damage arising from the use of this email or attachments.

Diese E-Mail ist für den Menschen bestimmt, der die Mailadresse nutzt, die als Empfänger eingetragen wurde, also für Microsoft. Sie wurde unverschlüsselt, also offen wie eine Postkarte, durch das Internet transportiert und ist eine ganz geheime Geheimsache, voll vertraulich und geheim. Wenn sie nicht Microsoft sind, dann essen sie diese E-Mail jetzt bitte auf und sorgen sie für eine hinreichende Vernichtung ihrer Exkremente. Diese E-Mail zu veröffentlichen, zu kopieren (ein Vorgang, der beim Transport einer E-Mail übrigens mehrfach auf allen beteiligten Mailservern geschieht) oder zu verbreiten ist verboten, weil in der E-Mail steht, dass es verboten ist. Vielleicht ist es sogar illegal und sie kommen dafür in den Folterknast. Alles, was in dieser E-Mail steht, kommt vom Absender und wurde nicht von der rosaroten Zauberfee, dem durch Datenleitungen dünstelnden Geist von Kurt Schwitters oder von Karl Klammer hinzugefügt. Wir haben uns voll darum bemüht, dass keine Schadsoftware in dieser Mail ist, aber wenn eine drin ist, lehnen wir jede Verantwortung dafür ab und haben überhaupt nichts damit zu tun. Klicken sie also einfach rein! Es ist auf eigene Gefahr. 🤣️

Au mann, solche beeindruckenwollenden Absätze unter einer E-Mail sind immer zum Wiehern. Und das Schlimmste daran: Es gibt sogar richtige, ernstzunehmende Unternehmen, die so etwas in jede ihrer E-Mails schreiben und vermutlich gar nicht merken, wie lächerlich das ist. Die glauben dort vermutlich, das müsse so gemacht werden. 🤦‍♂️️

إخلاء المسؤولية: هذا البريد الإلكتروني ومرفقاته (إن وجدت) تمثل وثيقة سرية قد تحتوي على معلومات تتمتع بحماية وحصانة قانونية. إذا لم تكن الشخص المعني بهذه الرسالة يجب عليك تنبيه المُرسل بخطأ وصولها إليك، وحذف الرسالة ومرفقاتها من جهاز الحاسب الآلي/الهاتف الخاص بك. ولا يجوز لك إفشاء أو نسخ أو توزيع هذه الرسالة أو مرفقاتها أو أي جزء منها، أو البوح بمحتوياتها لأي شخص أو استعمالها لأي غرض. علماً بأن البيانات والآراء التي تحويها هذه الرسالة تعبر فقط عن رأي المُرسل وليس بالضرورة رأي المركز القومي للبحوث ، وعلى الرغم من اتخاذنا الاحتياطات لضمان عدم وجود فيروسات في هذا البريد الإلكتروني، لا تتحمل المركز القومي للبحوث أي مسؤولية عن أي خسارة أو ضرر ينشأ عن استخدام هذا البريد الإلكتروني ومرفقاته

Oh, wenn ich Google Translate glauben darf, ist das im Wesentlichen noch einmal der gleiche dumme Text auf Arabisch, damit auch die Menschen auch in arabischen Welt etwas zum Lachen haben. 🤭️

Wenn ich ein Konto bei Microsoft hätte – habe ich ja nicht – dann hätte ich da ganz sicher eine Sprache eingestellt, und diese wäre mit höchster Wahrscheinlichkeit Deutsch gewesen. (Ich falle nur bei unbrauchbar schlechten oder gar missverständlichen Übersetzungen auf Englisch zurück.) Microsoft würde mir einen solchen Hinweis dann wohl in Deutsch präsentieren, statt mich mit möglicherweise unverständlichem Englisch oder Arabisch zu belästigen. Schließlich würden sie ja wollen, dass ich so einen juristisch komplett wirkungslosen Bullshit zur Kenntnis nehme und davon beeindruckt bin. 😁️

Nachtrag 4. März: Ich hatte eben die Nachricht im Posteingang, dass Wix die Phishing-Seite gelöscht hat. Sehr schön!

Frage an Microsoft

Mittwoch, 5. Oktober 2022

Microspam

Was muss ich bei Microsoft eigentlich bezahlen und mit wen im Marketing von Microsoft mache ich den Deal klar, wenn ich am Desktop-Spam-Programm von Microsoft teilnehmen möchte, damit die Leute nach ihrem üblichen Update meine Reklame sehen? 🤮️

Als ich meinen PC diese Woche hochgefahren habe, fand ich das leuchtende Spotify-Icon auf meiner Taskleiste

Was hat dieses „Spotify“ dafür bezahlt?

Warum benutzt noch jemand dieses „Spotify“. Das sind Leute, die für Spam mit einer Schadsoftware-Installation bezahlen. Gut, es ist nur eine unerwünschte Software, die man einfach wieder deinstallieren kann. Spotify, über klandestine Kanäle ohne Willen und Zutun des Nutzers auf einem Rechner installiert, ist Spam, und zwar mit klar erkennbarem finanziellem Interesse. Die Klitsche Spotify, die für diese Dienstleistung sicherlich bezahlt haben wird, ist ein Spammer. Deinstalliert ihre App! Kündigt eventuelle Verträge! Spam ist immer ein ganz schlechtes Zeichen. ⚠️

Sollte Spotify nichts damit zu tun haben – was ich nicht glaube – wird Spotify bald Schadenersatz für den angerichteten Reputationsschaden von Microsoft einklagen. Denn niemand möchte gern mit halbseidenen bis offen kriminellen Geschichten wie Spam in Verbindung gebracht werden. 💩️

Das war die schnellste Deinstallation, die ich in den letzten Jahren durchgeführt habe

Gibt es für noch mehr Bezahlung auch eine Version meiner Reklame, die so tief mit dem Betriebssystem verheddert ist, dass man die für mich von Microsoft gespammte Crapware nicht mehr deinstallieren kann, etwa so wie früher der Microsoft Internet Explorer?

Hat Windows gerade Spotify auch bei anderen auf jedem Gerät nach dem Update installiert? Weil einfach: Nein? Geh weg? Ich nutze Spotify nicht?

Liebe Windows-Anwender (das ist immer noch die Mehrzahl der Computernutzer, obwohl es brauchbare Alternativen gibt): Wenn ihr das Gefühl habt, dass euch gerade jemand kratzt, das ist Microsoft. Die wissen genau, wo es euch juckt. Die wissen genau, was gut für euch ist und was ihr wirklich wollt. Und sie haben sogar recht damit, denn ihr lasst euch ja gern und schon jahrzehntelang von Microsoft entmündigen und gängeln und bezahlt dafür mit eurem oft bitter erarbeiteten Geld und mit euren geschundenen Nerven. Seit ihr alle Windows 10 und die folgenden Windows-Versionen nutzt, zahlt ihr sogar mit eurer Privatsphäre. Das ist auch keineswegs die erste derartige Desktop-Spam von Microsoft, und ich muss sogar einräumen, dass die Spam-Methodik ein bisschen subtiler geworden ist. Aber nichtsdestotrotz bleibt es Spam: Überrumpelung durch unerwünschte, massenhaft und preiswert ausgelieferte Reklame an einer Stelle, an der viele Menschen gar keine Reklame erwarten.

Microsoft Windows ist eben ein Spam-Betriebssystem. 🚽️

Die Spotify-App lässt sich übrigens einfach durch eine normale Deinstallation über die Systemeinstellungen wieder entfernen. Allerdings wird dadurch nicht unbedingt verhindert, dass sie bei einem zukünftigen Update wieder zurückkehrt

Die nächste Desktop-Spam kommt bestimmt. Früher hat Microsoft mal Software teuer verkauft und damit ein Geschäft gemacht. Das Geschäft läuft nicht mehr so gut wie früher. Jetzt scheint Microsoft ins Datensammel-, Überwachungs- und sogar ins offen widerwärtige Spam-Geschäft zu gehen. 😐️

Microsofts Desktop-Spams in Windows 10

Mittwoch, 2. Juni 2021

Screenshot einer Systembenachrichtigung in Windows 10 -- Microsoft Bing -- Microsoft recommends different browser settings. Want to change them? -- What you'll get: -- Fast and secury search results with Bing -- The latest trending news on your homepage -- [Yes, change settings] -- [Maybe later]

Ich würde ja kein Betriebssystem haben wollen, das immer wieder einmal versucht, mich zu überrumpeln. Tatsächlich möchte ich nicht einmal für wenige Minuten mit einer Software arbeiten, die nach Meinung ihres Herstellers dazu da ist, mich nach Trickbetrügermethodik zu bestubsen. Windows 10 bleibt ein unerträgliches Spam-Betrübssystem vom Erfinder der Desktop-Spam. Gut, dass es Alternativen gibt!

Aktivität greift auf Informationen zu – wurde erstellt [Warnung]

Donnerstag, 8. April 2021

Abt.: Auch kein so gutes Phishing… 🎣️

Amazon - Ihr Amazon-Konto ist gesperrt und die Bestellung (en) werden gehalten. -- Zu Ihrem Schutz haben wir Ihr Konto gesperrt, da wir ungewöhnliche Anmeldeaktivitäten in Ihrem Konto festgestellt haben. Sie können uns helfen, Ihr Konto zu entsperren, indem Sie auf den Link klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. -- Mögliche Ereignisse sind aufgetreten: - * Melden Sie sich bei Versuchen von einem ungewöhnlichen oder nicht erkannten Gerät oder Ort an. -- * Anfordern einer Operation mit ungewöhnlichem Muster. -- * Betrugsaktivität von Ihrem Konto. -- Aus Sicherheitsgründen sind alle Kontodienste deaktiviert, bis Sie eine Antwort erhalten haben. -- Bitte überprüfen Sie Ihre Kontodaten. Wenn Sie nicht innerhalb von 24 Stunden (ab dem Öffnen dieser E-Mail) bestätigen, wird dies offiziell dauerhaft deaktiviert. -- [ _Jetzt überprüfen_ ] -- Warum haben Sie diese E-Mail erhalten? -- Amazon muss überprüft werden, wenn eine E-Mail-Adresse als Amazon-Konto ausgewählt wird. Ihr Amazon-Konto kann erst verwendet werden, wenn Sie es überprüft haben. -- Danke für dein Besorgnis. -- Amazon.de - Datum : April, 6 2021 PDT -- * Einige Emittenten beschränken die Verwendung von Zahlungskarten für elektronische oder Internetkäufe. Wenn die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdetails korrekt sind, empfehlen wir, die Nummer auf der Rückseite Ihrer Karte zu verwenden, um die ausstellende Bank zu kontaktieren und mehr über deren Richtlinien zu erfahren. Bitte halten Sie den genauen Betrag und die Details dieses Kaufs bereit, wenn Sie sich an den Kartenaussteller wenden. -- Diese E-Mail wurde von einer Nur-Benachrichtigungsadresse gesendet, die eingehende E-Mails nicht akzeptieren kann. Bitte antworten Sie nicht auf diese Nachricht. -- Amazon.de, XMRtransparent;font-size:0px'>USEnSM1jrry Avenue N., Seattle, WA 98109-5210

Hach ja, wenn das HTML-Layout so gut aussieht, und der Text so lustige Sprachverrenkungen wie…

  • „Mögliche Ereignisse sind aufgetreten“ 🤔️
  • „Melden Sie sich bei Versuchen von einem ungewöhnlichen oder nicht erkannten Gerät oder Ort an“ 🎠️
  • „Anfordern einer Operation mit ungewöhnlichem Muster“ 🔱️
  • „Aus Sicherheitsgründen sind alle Kontodienste deaktiviert, bis Sie eine Antwort erhalten haben“ 🛡️🤦‍♂️️
  • „Wenn Sie nicht innerhalb von 24 Stunden (ab dem Öffnen dieser E-Mail) bestätigen, wird dies offiziell dauerhaft deaktiviert“ ⚰️
  • „Amazon muss überprüft werden, wenn eine E-Mail-Adresse als Amazon-Konto ausgewählt wird“ 🛃️
  • „Danke für dein Besorgnis“ 😹️

…enthält, dann kommt man aus dem Gackern gar nicht wieder heraus. 🐔️

Immerhin ist das Layout besser als der Text. 😁️

Auch technisch ist diese Mail mindestens so gut wie die unfassbare Sprachkompetenz des Absenders. Dieser Absender, der übrigens eine IP-Adresse eines bekannten Software-Unternehmens benutzt…

$ whois 20.52.142.150 | grep ^Org | sed 5q
Organization:   Microsoft Corporation (MSFT)
OrgName:        Microsoft Corporation
OrgId:          MSFT
OrgTechHandle: MRPD-ARIN
OrgTechName:   Microsoft Routing, Peering, and DNS
$ _

…das doch hoffentlich seine Infrastruktur gegen den Missbrauch durch Kriminelle absichern kann, hat ganz neue Zeichenkodierungen und Dokumenttypen erfunden, von denen die Welt noch nie zuvor etwas gehört hat:

Content-Transfer-Encoding: 48d8wyh6-d0ikz2y5
content-type: pgfaecap

Wieso er das gemacht hat? Ich habe keine Ahnung. Er hat sich sicherlich etwas dabei gedacht. Aber was er sich gedacht hat, liegt in geistigen Sphären, die ich mir lieber aus ganz sicherer Entfernung anschaue. 😁️

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus und der Screenshot des HTML-Layouts sind ein Zustecksel meines Lesers P. U.

Delivery Notification: 5 messages to gammelfleisch@tamagothi.de delayed for 48 hours

Mittwoch, 15. Juli 2020

Abt.: Schlechtes Phishing 🎣

Von: tamagothi.de <info@winnwinnllc.ga>

Das muss schon doof sein, wenn man doof wie ein Spammer ist. Da könnte der Idiot jetzt jeden beliebigen Absender fälschen, zum Beispiel auch einen mit admin oder postmaster in der Tamagothi-Domain, aber was macht er: Er schreibt da einen Absender aus einer völlig anderen Domain rein, so dass ich sofort einen Anfall von Heiterkeit bekomme. 😀

Message generated from tamagothi.de source.

You have some pending messages

„Wow“! Einfach nur „Wow“! 🤦‍♂️🤦‍♀️🤦🏿‍♂️🤦🏿‍♀️

Dieser Blogeintrag, werter Spammer, wurde übrigens vom lieben Gott, dem Administrator des Kosmos, höchst persönlich erzeugt, und er enthält eine wesentliche Mitteilung für dich: Dein antisoziales, kriminelles, madenhaftes Leben wird in Kürze beendet und durch einen immerwährenden Höllenaufenthalt (im siedenden Pool aus Eiter, Erbrochenem und Scheiße, unterstützt von lauter spitzen und scharfen Aua-Gegenständen mit widerlich fleischreißenden Widerhaken) ersetzt, wenn du es nicht binnen zweier Stunden änderst. 💀🔥

Die Nachricht ist aus göttlichen Quellen erzeugt. Sie sagt es ja selbst von sich. Wer könnte da noch zweifeln?! 🛡️🏅

Glaub lieber dran! Die Ewigkeit ist eine verdammt lange Zeit. 😇

Your emails on gammelfleisch@tamagothi.de have been bIocked 7/15/2020 1:09:46 a.m. (EDT). due to authentication error in your domain.

Get all emails unbIocked by following below buttons.

RELEASE MESSAGES PREVIEW HERE::..

Ich will es mal so sagen: Der Link geht nicht etwa in die Domain meiner Mailadresse, sondern zu storage (punkt) googleapis (punkt) com – schön, dass man endlich auch beim Phishing volle Cloud-Unterstützung hat.

Microsoft inc © 2019: We are here to serve you better.

Klar, Microsoft verwendet Google und nicht seinen eigene Cloud-Müll, und Microsoft betreibt neuerdings auch meinen Mailserver. Das passt vortrefflich dazu, dass nicht einmal die Angabe des Jahres stimmt. 🗓️

Microsoft ist an vielem schuld, aber nicht an dieser Spam. Die hat niemals einen Server von Microsoft gesehen. Aber hey, „geistiges Eigentum“ auf eine Drecksspam! Mit „Microsoft“ als Verstärker. Komm doch, Spammer, komm und verklag mich für mein Vollzitat. Ich freue mich schon auf dich! Und Microsoft und Google freuen sich sicherlich auch schon… 🍽️

Aber wie sagte ich eingangs: Es ist schlechtes Phishing. Also noch schlechter als der Durchschnitt des Phishings. Dieser sieht beim Phishing auf Mailadressen anderer Leute ungefähr so aus, wie er Ende Juni bei mir ankam.