Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Schlankheitspillen“

Ohne Betreff

Samstag, 24. Februar 2018

Gut, diese Mail ist ein Überraschungsei. Da weiß man erst nach dem Aufmachen, was drin ist. Solche Überraschungseier sind ja sehr beliebt, vor allem, wenn sie mit einer Spam aus dem Internet kommen, dieser kindischen Spielwelt, die gar keine Kriminalität und keinerlei Gefahren kennt… :D

Mal reinschauen:

http://fast.dhubeblanc.com

Nicky

Es handelt sich sogar um ein Überraschungsei im Überraschungsei.

Der Link ist übrigens einer dieser Links, die gar nicht leicht risikofrei zu verfolgen sind – denn es wird mit allerlei Tricks sichergestellt, dass die HTTP-Anforderung über einen „richtigen“ Desktop-Browser abgesendet wird, bevor man „richtig“ weitergeleitet wird. Ansonsten wird man in eine endlose Weiterleitungskette geschickt. Hier wollen Leute mit gewissem technischen Aufwand eine Analyse verhindern. Vertrauen ist bei solchen Machenschaften sehr gefährlich; zu schnell führt ein einziger Klick in eine Spam dazu, dass man einen Computer anderer Leute auf dem Schreibtisch stehen hat oder ein Smartphone anderer Leute in der Hand hält.

Gut, für genau solche Zwecke habe ich eine virtuelle Maschine, deren Integrität ich getrost mit solchen Experimenten verheizen kann, weil ich den vorherigen Zustand einfach zurückspielen kann. Dort habe ich herausgefunden, dass für Desktop-Browser die Reise in der Domain dietforyou (punkt) world endet, die…

$ whois -H dietforyou.world | grep WHOIS
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
>>> Last update of WHOIS database: 2018-02-24T13:21:47Z <<<
$ whois -h whois.namecheap.com dietforyou.world | grep ^Registrant | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…über einen bei Spammern, Betrügern und Verbrechern sehr beliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird. Das macht aber nichts, denn auf der anonym betriebenen, in illegaler Spam mit obskuren Techniken indirekt verlinkten Website wird ja auch nur ein „Gesundheitsprodukt“ angeboten: Zeugs, das man in sich reinschmeißt, um schlank zu werden. Damit man das auch tut, werden jede Menge Lügen behauptet:

EXKLUSIV: Neue 'Schlankheitstropfen' erobern das Land im Sturm. Berliner Mutter bricht Rekord und nimmt 22,5kg in 4 Wochen ab! -- Dieser Bericht wurde von der Mutterzeitung geschrieben, um die Wahrheit dieser neuen Diät zu prüfen. -- Reporterin Julia Wilmert untersucht eine seltsame Abnehmmethode, die gerade in Berlin immer beliebter wird -- Von Julia Wilmert | views 2.391.558 | comments 13 -- (Mutterzeitung) - In den letzten drei Monaten haben unsere Leser heiß über dieses Internet Produkt diskutiert, das in Berlin und auch in den USA vielen Frauen beim Abnehmen hilft. Dieses revolutionäre Mittel ist für viele ein wahres 'Wunder' und wurde auch schon in einigen Fernsehsendungen vorgestellt. Es ist nachweisbar sicher zu nutzen und sogar für wirklich jeden erschwinglich! -- Eine Reihe an Stars wie Barbara Schöneberger, Helene Fischer oder Veronica Ferres haben so abgenommen oder halten ihr Gewicht unter Kontrolle - alles mit diesen Topfe n . Der geniale Effekt ist klinisch nachgewiesen und verbrennt nicht nur Fett, sondern entsorgt auch gefährliche Giftstoffe. Der Stoffwechsel wird gefördert, ohne das Immunsystem zu beeinflussen.

Ich will es mal so sagen: Der Bauch ist keine physikfreie Zone. Wie ich schon vor rd. einer Woche kurz erläutert habe (wer mir das als dahergelaufenem Blogger nicht glauben will, frage bitte einfach einen richtigen Arzt), muss man rd. 9.000 Kilokalorien weniger Energie in Form von Nahrung in sich reinstecken, als man körperlich verbraucht, um ein Kilogramm Fett zu „verbrennen“. Und ja, das ist mit Hungergefühlen verbunden und macht schlechte Laune.

Wer jetzt mitkommen möchte, statt mir einfach zu glauben, greife sich einen Taschenrechner!

Für die in der Überschrift behaupteten 22,5 Kilogramm binnen eines Monats…

$ echo "scale=1; 22.5 * 9000" | bc
202500.0
$ _

…wären das insgesamt 202.500 Kilokalorien, die man oder frud innerhalb dieses Monat mehr verbrauchte, als durch Essen aufgenommen worden wären. Oder, um es mal so richtig anschaulich zu machen:

$ echo "202500 / 30" | bc
6750
$ _

Es würden pro Tag 6.750 Kilokalorien mehr verbraucht, als durch Essen aufgenommen werden. Sicherlich, Leistungssportler und Schwerarbeiter sollten dazu imstande sein, bis sie nach drei, vier Tagen körperlich zusammenbrechen, aber dank der Segnungen einer arbeitsteiligen Zivilisation kommen die meisten Menschen nicht einmal in die Nähe einer solchen Möglichkeit.

Schon diese kurze Überlegung zur Überschrift zeigt, dass alle weiteren Behauptungen Bullshit sind. Wenn dieser vorsätzlich dahingelogene Bullshit durch eine Verstärkung der gestörten Selbstwahrnehmung seiner (meist, aber nicht ausschließlich weiblichen) Opfer einen Beitrag zu ungesundem Verhalten, Depressionen und schließlich sogar Suizidtendenzen leistet, handelt es sich um gefährlichen Bullshit.

Den Spammer interessiert das aber nicht. Der verkauft Forskolin. Wer ein wenig Englisch kann, kann sich leicht aus offenen Quellen davon überzeugen, dass Forskolin keinerlei klinisch nachgewiesene Wirksamkeit bei der Gewichtsreduktion hat:

Coleus Forskohlii (Forskolin) – Forskolin, which is touted as a weight loss supplement is a plant native to India that has been used for centuries in traditional Ayurvedic medicine primarily to treat skin disorders and respiratory problems. A considerable amount of research has evaluated the physiological and potential medical applications of forskolin over the last 25 years. Forskolin has been reported to reduce blood pressure, increase the hearts ability to contract, help inhibit platelet aggregation, improve lung function, and aid in the treatment of glaucoma. With regard to weight loss, forskolin has been reported to increase cyclic AMP and thereby stimulate fat metabolism. Theoretically, forskolin may therefore serve as an effective weight loss supplement. Recent evidence has shown that forskolin supplementation had no effect on improving body composition in mildly obese women. In contrast, work done by Godard et al. in 2005 reported that 250 mg of a 10% forskolin extract taken twice daily resulted in improvements in body composition in overweight and obese men. Another study suggested that supplementing the diet with coleus forskohlii in overweight women helped maintain weight and was not associated with any clinically significant adverse events. Currently, research is still needed on forskolin supplementation before it can be recommended as an effective weight loss supplement.

ISSN exercise & sport nutrition review: research & recommendations, Richard B. Kreider et al., 2. Februar 2010, DOI: 10.1186/1550-2783-7-7, PMCID: PMC2853497

Das heißt natürlich nicht, dass das Zeug nicht doch eine Wirksamkeit haben könnte. Sie ist nur in keiner Weise wissenschaftlich belegt. Bisherige Studienergebnisse sind widersprüchlich. Das klingt natürlich sehr anders als die vollmundigen Lügen auf einer spambeworbenen Website…

Deshalb mein Tipp: Spam zu löschen und auf solche Angebote niemals hereinzufallen, macht schlank, schön und schlau. Dieser von mir einfach auf einer geduldigen Website postulierte Effekt ist genau so gut belegt wie die Unterstützung der Gewichtsreduktion durch spambeworbenes Forskolin oder andere Wundermittel aus dem täglichen Spameingang. :D

Psychologe Entdeckt Abnehm automatismus im Gehirn

Sonntag, 18. Februar 2018

Den kenne ich schon lange. Nach Eintritt des Hirntodes beginnt die Gewichtsreduktion. Am Ende bleibt ein erfreulich schlankes Skelett zurück.

Abnehmindustrie geschockt:

Industrien gibt das! :D

Psychologe entdeckt Automatismus im menschlichen Gehirn, der völlig aufwands- und verzichtsfrei nerviges Hüftgold schmelzen lässt, wie Eis in der Sonne

Das hast du etwas kompakter schon im Betreff gesagt, Spammer.

Erfahre in dieser Email, wie die Werbeindustrie Dich komplett manipuliert und wie mit einer Fernsteuerung dafür sorgt, dass Du übergewichtig bleibst und unnötig Unmengen von Geld verschwendest.

Ah, daran liegt es: Die Reklameindustrie fummelt an einem Joystick herum, und mir schwillt die Wampe. Und ich Dummerchen dachte immer, es läge daran, dass ich mehr Energie in Form von Fresschen in mich reinstecke, als ich verbrauche.

Ein Raunen geht durch die Abnehmindustrie. Ein Psychologe hat einen Teil im Gehirn entdeckt, welcher für die automatische Fettverbrennung bei unseren Vorfahren gesorgt hat und wie man diesen wieder aktiviert.

Da ist es aber gut, dass wir Vorfahren hatten, die noch nicht die Anschlussbuchse für den Wampenjoystick der Abnehmindustrie hatten. Ach nee, das war ja die Werbeindustrie. :D

Sogar die widerspenstigsten Männer und Frauen, die damit getestet werden, nehmen zwischen 10 und 14 Kg in einem Monat ab.

Und in zwei Tagen wieder zu, weil sie vor allem Wasser ausgeschieden haben. Zu den Risiken einer Nierenschädigung durch größere Wasserverluste fragen sie bitte ihren Arzt oder Bestatter.

Übrigens: Ein Gramm Körperfett enthält rd. 9 Kilokalorien Energie (ich nenne hier mal keine Joule, weil das unter Bauchneurotikern eine unübliche Maßeinheit ist). Um ein Kilo Fett zu „verbrauchen“, müsste man also rd. 9.000 Kilokalorien weniger in Form von Nahrung zu sich nehmen, als man verbraucht. Für die hier postulierten 14 Kilogramm sind das rd. 125.000 Kilokalorien, die man binnen eines Monats weniger in Form von Nahrung aufnehmen müsste, oder deutlich anschaulicher rd. 4.100 Kilokalorien weniger pro Tag. Wer nicht gerade acht Stunden täglich im Straßenbau für gute alte Erdaushubarbeiten mit dem Spaten zuständig ist, kommt gar nicht erst in die Nähe derartiger Energieumsätze und schafft es auch kaum, so viel zu fressen. Derartige Gewichtsreduktionen durch Fettabbau sind also jenseits jeder realistischen Möglichkeit, wenn man sich nicht gerade schwer vergiftet und der Körper infolge der damit verbundenen Auszehrung einen erhöhten Umsatz hat. Deshalb spreche ich keck von Wasserverlusten. Alles weitere zu diesem durchaus interessanten Thema sollte man eigentlich von jedem anständigen Arzt erfahren können.

Nun schockt das Ergebins eines 36jährigen aus Berlin. Er hat 24 Kilo in nicht einmal 2 Monaten, ohne jegliche Diäten oder übungen, abgenommen!

Genau so gut könnte der Spammer behaupten, dass er einen Ort kennt, wo die Steine nach oben statt nach unten fallen. Aber an Menschen mit einem klaren Wissen von Naturgesetzen richtet sich diese Spam auch nicht.

=== Video dazu hier anschauen

An Menschen, die gerne lesen, richtet sich die Spam auch nicht.

„Ich hatte das Gefühl, dass sich mein Körper in eine Maschine verwandelt hatte, die meine Fettpölsterchen gezielt dahin schmelzen lies. Fast täglich konnte ich Fortschritte im Spiegel erkennen.“

Tja, so ist das beim Sterbeprozess… :mrgreen:

Wie hat er es geschafft, 24 Kg in solch einer kurzen Zeit abzunehmen? Und worauf basiert diese Abnehmtechnik?

In der Tat, eine sehr interessante Frage, die…

Pauls Bericht: Mein Lebensstil war Diäten noch nie wohlgesinnt, ich trank gerne ein Bierchen, aß etwas Gutes, ich hatte nie Lust mich ins Fitnessstudio zu begeben oder irgendwie übertrieben auf mein Aussehen zu achten, also zählte ich nie zu den attraktiv aussehenden Männern.

Ich sah täglich im Spiegel, wie das Fett dahin schmolz!

Ich wollte es nicht glauben, doch es lies mich nicht mehr los. Zu tief saß der Schmerz der Fettleibigkeit. Also wandte ich an, was dieser Typ im Video beschrieb:

=== Video dazu hier anschauen

natürlich nicht beantwortet wird. Vermutlich, weil kein Platz mehr auf dem Mailpapier war. Stattdessen gibt es noch einmal den gleichen dummen Link, weil der Spammer davon ausgehen muss, dass seine Zielgruppe zu dumm ist, die Funktion des Rollbalkens zu verstehen und deshalb nicht zur Link zurückscrollen kann. Denn wer Spuren von Intelligenz hat, hatte längst seine Zuckungen im Löschfinger.

Es war unglaublich. Mein Hunger und die Fressattaken waren von einem auf den anderen Tag komplett weg, ohne dass ich das Gefühl hatte auf etwas zu verzichten.

Was, du hast „Fressattacken“? Was attackierst du denn? (Du wirst ja wohl kaum attackiert. Oder hängt der Joystick der Werbeindustrie in deinem Stammhirn? Oder war es jetzt die Abnehmindustrie?)

Wenige Wochen später war ich 24kg leichter, aufgefallen ist es mir nur, weil die Hosen nicht mehr passten… Meine Frau war begeistert.

Wieso das? Hat die sich gefreut, weil du auf einmal ganz viel Geld ausgeben musstest, um dich neu einzukleiden und weil deshalb weniger Geld für sie da war?

Wir haben jetzt auch wieder viel mehr Sex und ich fühle mich fantastisch.

Das wichtigste „Argument“ überhaupt: Weniger Wampe, mehr Gerammel. Das kann man aber nur isolierten, unglücklichen Menschen mit Wampe verkaufen. Die sehen nicht diese sexuell völlig unbefriedigten und vollständig beziehungsunfähigen schlanken Menschen, die hier überall herumlaufen, im jugendlichen Alter auch gern mit selbstverletztendem Verhalten und ernstzunehmenden Suizidabsichten kombiniert.

Es ist 9 mal effektiver als alle anderen Methoden!

Das hast du bestimmt mit einem Effektiv-o-Meter gemessen, oder? :D

Es stellt sich heraus, dass bei dieser Methode 9 mal schneller verläuft, als bei der Anwendung irgendwelcher Wunder-Mittel. Das bedeutet, dass sich innerhalb einer Woche das Gewicht um 9 Kg reduziert, während man im Normalfall maximal 1 Kg abnimmt. Das Programm wirkt in drei Phasen, welche in diesem VIDEO erklärt werden:

=== Video dazu hier anschauen

Aber nein doch. Du hast dir „irgendwelche Wundermittel“ angeschaut und mit deinem Wundermittel verglichen, bei dem man weiterfressen kann, bis man platzt, und trotzdem fast fünfundzwanzig Kilo Fett in zwei Monaten hokus pokus verschwinden, als ob es in der Spam-Physik der spammigen Parallelwelt keine Energieerhaltungssätze gäbe. Für nähere Informationen war aber leider kein Platz mehr in der Spam.

So, und jetzt noch ein bisschen alternativmedizinisches Bullshitbingo für die Opfer des antiwissenschaftlichen Journalismus und Schulunterrichtes:

Der natürliche Vorgang im Gehirn, steigert die Resultate beim abnehmen, da er den Organismus reinigt, und den Stoffwechsel antreibt.

Natürlich, reinigend, aktivierend. Nun, das ist eine Flasche konzentrierter Salzsäure auch. :mrgreen:

Infos zum Abnehm automatismus HIER im Video

Diese Spam ist ja außerordentlich lang, aber es steht nichts Substanzielles drin, stattdessen gibt es gleich vier Mal die Aufforderung, auf irgendwelches „Hier“ zu klicken. Wer das tut, kann immer noch nicht lesen, um was es sich handelt…

Screenshot der betrügerischen Website

…denn Menschen, die des mühelosen Lesens mächtig sind, sind vermutlich zu intelligent, um auf diesen Schwindel reinzufallen. Stattdessen gibt es ein kleines, mieses, bei Vimeo gehostetes und sowohl realsatirsch wie verschwörungtheoretisch wertvolles Filmchen, in dem nicht nur noch einmal der gleiche Müll wie in der Spam erzählt wird, sondern in 37 endlos öden Minuten auch unter Erbietung bemerkenswerter Wirrheit noch einiges mehr. Dass es das 60-Day-Dream-Body-Programm zum einmaligen Angebotspreis von jetzt nur noch 47 Euro zu bestellen gibt, erfährt man erst nach einer unfassbaren Flut des unerträglich dummen Schwachsinns. Vermutlich soll man von seiner geistigen Erschöpfung zum Kauf getrieben werden. Wer unbedingt einmal diese Erfahrung machen möchte, die leider nicht genug Energie verbraucht, um nennenswert Körperfett zu verbrennen, aber doch genug, um fühlbar dümmer zu machen: Ich habe keine Mühe gescheut und das sowohl typografisch wie erzählerisch kleinartige Machwerk des Spammers dauerhaft archiviert und zu YouTube hochgeladen. Viel Spaß damit.

Vielleicht werde ich das demnächst auch mit den Videos von Reichwerdexperten öfter mal machen. Aber ich habe leider oft keine gute Internetanbindung zur Verfügung.

Ohne Betreff

Samstag, 30. Dezember 2017

Von: Nicky <viviane@openminds.com.br>

Kenne ich nicht.

http://add.soumissionassuranceintact.com

Nicky

Hat mir aber auch nicht viel zu sagen, diese mir unbekannte Nicki. Der Klick in eine Spam von Unbekannten ist immer eine ganz schlechte Idee, und diese Idee wird keinen Deut besser, wenn es sich um einen völlig kontextlos gegebenen Link in einer Spam von einem Unbekannten handelt. Leider scheint es da draußen (für die Spammer) immer noch genug dumme und verantwortungslose Leute zu geben, die in eine derartige Spam klicken, sonst gäbe es solche Spam nicht mehr.

Nach einer schier unendlichen Kette interner Weiterleitungen geht es schließlich zur folgenden Reklame für ein angebliches Schlankheitsmittel, dessen Verkäufer offenbar davon ausgehen, dass es sich ohne illegale und asoziale Spam für die Zielgruppe „dumme Menschen, die ohne Sinn und Verstand auf alles klicken“ nicht verkaufen ließe:

Screenshot der in der Spam verlinkten betrügerischen Website

Es ist natürlich nicht wahr, dass ein aus Buntnesseln extrahierter Wirkstoff schlank macht – und natürlich stimmt auch der vorsätzlich erweckte falsche Eindruck nicht, dass es sich bei dieser Schwindelseite um die Website eines Nachrichtenmagazines handele.

Um schlank zu werden, gibt es genau ein wirksames Verfahren: Weniger Energie durch den Mund in den Körper einführen, als der Körper verbraucht. Das erzeugt zwar Hunger und schlechte Laune, aber führt auch zu Gewichtsverlust. Warum andere Methoden nicht wirken, mag ich nicht in aller Breite an dieser Stelle erklären – wer mir das als „dahergelaufenen Blogger“ in einem Internet voller „Fake News“ nicht glaubt, frage bitte einfach einen richtigen Arzt oder recherchiere selbst im Internet unter Verwendung naheliegender Suchbegriffe wie „Erhaltungssätze der Physik“ und lese seriöse Quellen, die der illegalen und asozialen Spam nicht bedürfen, um ihre Leser zu finden. Mit dem eingesparten Geld für nicht funktionierende Schlankheitsmittel wird sicherlich jeder Mensch etwas besseres anfangen können. ;)

You have notifications pending

Donnerstag, 1. Juni 2017

Facebook

Die Mail hat niemals einen Server von Facebook gesehen.

You have new notifications.

Ich bin niemals bei Facebook gewesen, weil ich asoziale Spammer wie Facebook hasse und ihre Produkte nicht nutze. Es handelt sich bei diesem E-Müll also um Schrotmunition, die jeder im Postfach haben kann.

A lot has happened since you last logged in. Here are some notifications you‘ve missed.

Es ist übrigens auch eine Menge passiert, seit ich das letzte Mal gekackt habe. Zum Glück kommt (noch) keine Toilette dieser Welt auf die Idee, mir deshalb das Postfach zuzustopfen.

(Diesen Satz haben die Spammer doch sicherlich aus einer Originalmail von Facebook abgeschrieben, oder? Er klingt halt auf eine Weise psychomanipulativ, wie Spammer es aus sich selbst heraus niemals hinbekommen.)

Anne Walker, Manager
Thank you for confirming.

Aber ich habe mich gar nicht zurückgemeldet. Oder gibts den Dank jetzt schon vorher? :mrgreen:

1 messages

[Get more information] [View Notifications]

Alle drei Links gehen auf die gleiche URL in ein gecracktes WordPress-Blog. Dort gibt es eine vorsätzlich kryptisch formulierte Weiterleitung in Javascript:

$ lynx -mime_header http://ucrenkyapi.com/wp-content/scouring.php
HTTP/1.1 200 OK
Content-Type: text/html
Server: Microsoft-IIS/8.0
X-Powered-By: ASP.NET
X-Powered-By-Plesk: PleskWin
Date: Thu, 01 Jun 2017 08:55:09 GMT
Connection: close
Content-Length: 915

<html>
<head>
<title>term32243 Brothers shall: Ends. Wedding piece steerd: Both proof: covert.</title>
<meta name="keywords" content="fill, impearling, see, flirting">
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8">
</head>
<body>
<script type="text/javascript">
function libertye() { libertya=79; libertyb=[198,184,189,179,190,198,125,195,190,191,125,187,190,178,176,195,184,190,189,125,183,193,180,181,140,118,183,195,195,191,137,126,126,179,184,180,195,181,190,193,200,190,196,124,131,181,176,195,177,196,193,189,125,178,190,188,126,142,176,140,131,128,134,134,133,135,117,178,140,178,191,178,179,184,180,195,117,194,140,191,190,191,196,187,176,193,174,179,184,180,195,118,138]; libertyc=""; for(libertyd=0;libertyd<libertyb.length;libertyd++) { libertyc+=String.fromCharCode(libertyb[libertyd]-libertya); } return libertyc; } setTimeout(libertye(),1313);
</script>
</body>
</html>
$ _

Wer sich so verstecken muss und wer kriminell genug ist, die Websites anderer Menschen zu cracken, führt nichts Gutes im Schilde. Ich habe mir mal den Spaß erlaubt, den setTimeout gegen ein document.write auszutauschen und das so geänderte Dokument im Browser aufzumachen, um zu sehen, was da nach rd. 1,3 Sekunden Verzögerung ausgeführt werden sollte – denn so ein Computer kann immer noch besser rechnen als ich:

window.top.location.href='http://dietforyou-4fatburn.com/?a=417768&c=cpcdiet&s=popular_diet';

Aha, eine Diät für mich und für die Fettverbrennung. :mrgreen:

Es geht also mal wieder um ein Gesundheitsprodukt. Wie üblich bei Gesundheitsprodukten, die von Kriminellen angeboten werden, ist die Domain der Website mit dem tollen Angebot, das vor allem über Spam bekannt gemacht wird, völlig anonym registriert worden:

$ whois dietforyou-4fatburn.com | grep "^Registrant" | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

Der Dienstleister aus dem sonnigen Panama, der den anonymen Betrieb einer Domain ermöglicht, sollte regelmäßigen Besuchern ja inzwischen vertraut genug sein. Und da es hier nur um die Gesundheit geht, kann ja auch gar nichts passieren. :twisted:

Die Website ist übrigens relativ „gut“ und erkennt sogar die im Webbrowser eingestellte bevorzugte Sprache, wenn man die Startseite aufruft. Dort gibt es dann einen irreführenden Boulevardjournalismus-Mummenschanz mit mieser Reklame für ein Mittel, das entweder überteuerte und wirkungslose Quacksalberei ohne jede Wirkung ist oder aber gefährliche Amphetamin-Derivate enthält, die schwere Nebenwirkungen haben und deshalb nicht verschreibungsfähig sind. Letzere werden in den Lügen der Spammer häufig als Naturheilmittel angepriesen. Wer „Medikamente“ von vollständig anonymen „Apothekern“ kauft, die er durch eine illegale und asoziale Spam kennengelernt hat, sollte unbedingt einmal mit einem erwachsenen Menschen durchschnittlicher Bildung sprechen, um zur Vernunft zu kommen – oder sich vorsichtshalber vor dem Eintritt ernsthafter Selbst- und Fremdschädigungen einen Vormund bestellen lassen!

Jetzt noch der obligatorische Screenshot der Seite:

Screenshot der betrügerischen Website

Übrigens: Forskolin hat keine in Studien nachweisbare Wirkung auf das Gewicht von Menschen. Es handelt sich also einmal mehr um wirkungslose Quacksalberei, mit der den Menschen das Geld aus der Tasche gezogen wird. Generell gibt es – neben der Einnahme gefährlicher und aus gutem Grund stark reglementierter oder verbotener Mittel, die mit körperlicher Auszehrung wirken – nur eine Möglichkeit, sein Gewicht zu reduzieren: Weniger Energie in Form von Essen und energiehaltigen Getränken in den Mund einführen, als der Körper verbraucht. Das ist natürlich mit großen Unlustgefühlen verbunden. Aber alles andere funktioniert nicht oder ist potenziell lebensgefährlich.

This message was sent to gammelfleisch@tamagothi.de. Please unsubscribe if you don’t want to receive these messages in the future. Attention: Department 415, PO Box 10005, Palo Alto, CA 94303

Das ist ja mal ganz was Neues, dass die E-Mail zu der Adresse gesendet wurde, die im Header als Empfänger eingetragen ist! Schreiben kommerzielle Mailversender wirklich solche redundanten und dümmlich anmutenden Sprüche unter ihre Mails? Dann möge ihnen schnell ein Gehirnchen wachsen!

Du bist zu fett sagt Amy

Montag, 27. Februar 2017

Welche Amy? Ich kenne niefruden, die so heißt.

Hallo Elias ,

Immerhin! Nicht jeder Spammer kriegt eine richtige Anrede bei einer meiner Mülladressen hin.

Amy hat Dein aktuelles Foto gesehen und findet, Du bist zu fett. Sie meint Du solltest mindestens 5 Kilo abnehmen.

Das aktuellste Foto von mir, das man irgendwo im Internet anschauen könnte, ist über sechs Jahre alt. Ich achte darauf, dass es praktisch keine Bilder von mir gibt. Und ich bin nicht nur paranoid – so nennt man das ja unter den Dummen im Erich-Mielke-Fanclub, wenn Menschen auf den Schutz ihrer Privatsphäre achten – sondern inzwischen noch viel fetter geworden. Oink!

Sie empfielt Dir VIPShape.

Da nehme ich aber lieber „Du darbst“ mit dem alten Claim „Ich will so bleiben, wie ich bin“, der als konsumistisches Evangelium auf die wahnhafte Denke eines Menschen mit gestörtem Selbstbild, gekränkten Narzissmus und darin wurzelndem, irrationalen Selbsthass treffen soll, um gläubige Kauflust zu entfalten.

VIPShape wird in Deutschland hergestellt und ist klinisch geprüft und zugelassen. Damit kannst du abnehmen ohne dass Du hungern musst.

Und seit 2014 verkauft es sich vor allem über illegale und asoziale Spam von irgendwelchen Affiliate-Lumpenkaufleuten.

Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.wahrscheinlich.date/[ID entfernt]/

Oh wahrscheinlich (punkt) date als Wegwerfdomain, um ein paar Bauchwegdinger zu verhökern, die sich nur über Spam vermarkten lassen. Das wirkt ja wieder sehr seriös! :mrgreen:

Mal schauen, wo man rauskommt:

$ lynx -mime_header http://www.wahrscheinlich.date/AubaMDFf5zo6/
HTTP/1.1 200 OK
Date: Mon, 27 Feb 2017 12:18:26 GMT
Server: Apache/2.4.10 (Debian)
Vary: Accept-Encoding
Content-Length: 974
Connection: close
Content-Type: text/html; charset=UTF-8


       <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Frameset//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/frameset.dtd">
      <html>
      <head><title>Einfach und schnell abnehmen</title></head>
      <meta name="robots" content="noindex,follow" />
      <META NAME="ROBOTS" CONTENT="NOARCHIVE"> 
      <meta http-equiv="expires" content="0" />
      <frameset rows="100%, *" frameborder="no" framespacing="0" border="0">
      <frame src="http://affilipro.net/partner/partnerdoor.php?partnerid=3&bannerid=18" name="mainwindow" frameborder="no" framespacing="0" marginheight="0" marginwidth="0"></frame>
      <frame src="UntitledFrame-2"></frameset>
      <noframes>
      <h2>Ihr Browser unterstuetzt keine Frames. Wir empfehlen, Ihren Browser auf eine aktuellere Version zu aktualisieren.</h2><br><br>
      Klicken Sie <a href="http://affilipro.net/partner/partnerdoor.php?partnerid=3&bannerid=18">hier</a>, um weitergeleitet zu werden.
      </noframes>
      </html>
         
$ _

Aha, ein Frameset, dessen wichtigster Zweck es ist, eine Seite aus der Domain affilipro (punkt) net einzubetten und die in der URI hängende Affiliate-ID vor dem Klickvieh zu verbergen. Deshalb wird in diesem Frameset auch nur eine einzige Seite dargestellt. Und nachdem der Spammer die Werbegroschen für die Anpreisung eines Bauchwegmachzeugs kassiert hat, dessen Reklame mir seltsamerweise seit Jahren nur in der Spam begegnet, geht es weiter auf die Zielseite…

$ lynx -mime_header "http://affilipro.net/partner/partnerdoor.php?partnerid=3&bannerid=18" | grep '^Location'
Location: http://www.vip-shape.net/de/
$ _

…in der Domain vip (strich) shape (punkt) net, die…

$ whois vip-shape.net | grep '^Registrant' | sed 5q
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA

…über einen Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird. Aber das sollte kein Grund zur Beunruhigung sein, es geht ja nur um die Gesundheit. :twisted:

Die verlinkte Startseite der Website dort sieht übrigens so aus:

Startseite der Website, die das über illegale und asoziale E-Mail-Spam verkaufte Schlankheitsmittel 'VIP-Shape' verkauft.

Aber das ist noch nicht alles, denn man erfährt dort auch etwas über den „wissenschaftlichen“ Hintergrund eines tollen (wenn auch etwas teuren) Mittels, das einfach hokus pokus den Bauch wegzaubert, wenn mans einnimmt. Endlich wird gelüftet, wie die VIPs (Spamdeutsch für „dumme Spamempfänger“) sich shapen (Spamdeutsch für „sich abziehen lassen“):

– Abbau der Firmicuten, der dickmachenden Bakterienstämme
– Aufbau der Bacteroidetes, der schlankmachenden Bakterienstämme.
– Förderung des Kohlehydrat- und Fettstoffwechsels
– Thermogeneseförderung
– für die Verdauung positiv
– positiv auf die Glückshormone während der Diät
– Intakte Darmflora zum Schutz vor falsch verwerteten Kohlehydraten
– Harmonisches Gleichgewicht der Darmflora
– Stressabbau

:idea: Ach so! Und ich dachte immer, Menschen werden fett davon, dass sie im Überfluss mehr an Energie durch den Mund in sich reinstopfen als sie durch ihr bequemes Dasein wieder verbrauchen. Aber obwohl das so einleuchtend und klar klingt, scheint es gar nicht zu stimmen, wenn ich der Website dieses freundlichen Bauchweg-Spammers glauben darf. Mein Vorschlag: Schickt die ganzen dickmachenden Bakterienstämme doch einfach nach Somalia, da könnten die Menschen das gerade sehr gebrauchen.

Nein, ich bin gar nicht so zynisch. Diese Spammer sind so zynisch. Diese Spammer, die auf der Psyche von Menschen mit schweren Selbstwahrnehmungsstörungen Klavier spielen und ihnen mit als Wissenschaft verkleidetem Bullshit die letzte Schicht Hirnchen über der Psyche weglabern, um ihnen irgendein überteuertes Stroh aus der hl. Krippe… ähm… Schlankheitsmittel zu verkaufen. Der eine oder andere aus vermeidbarer Verzweiflung begangene Suizid ist diesen menschenverachtenden Zynikern dabei genau so egal wie weniger endgültige, jahrelang therapiebedürftige Schäden an anderen Menschen, es gibt ja so schönes, buntes Geld.

Was diese tollen Bauchdoktoren auf ihrer tollen Website übrigens nicht erwähnen, sind zwei „Kleinigkeiten“:

  1. Es gibt exakt eine Möglichkeit, abzunehmen, und die besteht darin, dass weniger Energie in Form von Nahrung aufgenommen wird als der Körper Energie verbraucht. Wer mir das als „dahergelaufenen Blogger“ nicht glaubt, kann ja mal einen richtigen Arzt fragen. Oder einen Physiker; das Stichwort ist Energieerhaltungssatz.
  2. Man erfährt bei allem Wissenschafteln und Beantworten ungestellter Fragen der Bauchquacksalber nicht, was für ein Zeugs sie in ihre Wunderkapseln reingeschüttet haben. Man erfährt es auch nirgends anders auf dieser tollen, über illegale und asoziale Spam beworbenen Website. Man kauft eine Katze im Sack.

Aber wer will schon wissen, was er da in sich reinkippt, das physikalisch Unmögliches bewirken soll? Es geht ja nur um die Gesundheit.

Viele Grüße,

Amy Keller
Deine Abnehm-Community

Mit Gruß von Amy von der Abzock-Community.

Kennst Du Amy nicht?
Dann schau nach, wer sie ist , denn Amy sagte sie kennt dich:
http://www.wahrscheinlich.date/[ID entfernt]/Amy528

Ein „wahrscheinliches Date“ mit dieser Amy könnte nur unwiderstehlich finden, wer ein Picknick mit Josef Mengele als einzige Alternative hätte.

Abnehmen ohne Speiseplan-Stress!

Freitag, 24. Februar 2017

Heute ein weiterer Spammer, der der Meinung ist, dass seine zwei Dutzend Wörter viel besser aussehen, wenn er sie in 267 fettleibigen KiB Grafik verpackt, die durch die Base64-Codierung für den Mailversand zu rund 340 KiB Stopfmasse für das Postfach werden. Da hätte man aber wenigstens eine hübschere Schriftart nehmen können! Aber wenn der Spammer Geschmack hätte und sich Mühe geben wollte, wäre er nicht schnell dumm geworden und gegangen zu Spammer.

Die Spam sieht so aus:

LIDA kaufen -- Mit Lida Kapseln schnell abnehmen und gehen zu Traumfigur! -- LIDA DAIDAIHUA -- Kaufen ohne Rezept

Zu Risiken und Nebenwirkungen dieser Giftpillen – nein, das ist kein Naturheilmittel, sondern ein sehr gefährliches, als Arzneimittel wegen schwerer Nebenwirkungen schon lange nicht mehr zugelassenes, vollständig synthetisch hergestelltes Amphetamin-Derivat – fragen sie ihren Arzt oder ihren Bestattungsunternehmer. Einen halbwegs informativen Beipackzettel wird es nicht geben.

Die Grafik ist natürlich verlinkt, damit man sie anklicken kann. Wie beinahe immer in der Spam handelt es sich nicht um einen direkten Link, sondern um einen Link in eine Wegwerfdomain, die ruhig bei allen Blacklists dieser Welt bekannt werden kann.

$ lynx -mime_header http://www.teamgroup.gdn/gutengenerika/ 
HTTP/1.1 200 OK
Server: nginx/1.10.2
Date: Fri, 24 Feb 2017 12:05:46 GMT
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Content-Length: 1498
Connection: close
Last-Modified: Thu, 23 Feb 2017 22:57:29 GMT
ETag: "2383d-5da-5493a89a164a4"
Accept-Ranges: bytes

<HTML><HEAD><!-- MyCounter v.2.0 --> <script type="text/javascript"><!--

my_id = 135002; my_width = 2; my_height = 2; my_alt = "MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà"; //--></script> <script type="text/javascript" src="http://scripts.mycounter.ua/counter2.0.js"> </script><noscript> <a target="_blank" href="http://mycounter.ua/"><img src="http://get.mycounter.ua/counter.php?id=135002" title="MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà" alt="MyCounter - ñ÷¸ò÷èê è ñòàòèñòèêà" width="88" height="41" border="0" /></a></noscript> <!--/ MyCounter --> <!-- Yandex.Metrika counter -->

<script type="text/javascript">

(function (d, w, c) {

(w[c] = w[c] || []).push(function() {

try {

w.yaCounter35581560 = new Ya.Metrika({

id:35581560,

clickmap:true,

trackLinks:true,

accurateTrackBounce:true

});

} catch(e) { }

});

var n = d.getElementsByTagName("script")[0],

s = d.createElement("script"),

f = function () { n.parentNode.insertBefore(s, n); };

s.type = "text/javascript";

s.async = true;

s.src = "https://mc.yandex.ru/metrika/watch.js"

if (w.opera == "[object Opera]") {

d.addEventListener("DOMContentLoaded", f, false);

} else { f(); }

})(document, window, "yandex_metrika_callbacks");

</script>

<noscript><div><img src="https://mc.yandex.ru/watch/35581560" style="position:absolute; left:-9999px;" alt="" /></div></noscript>

<!-- /Yandex.Metrika counter -->

<META HTTP-EQUIV="REFRESH" CONTENT="1; URL=

http://www.deutschepharma.shop/drugs/lidadaidaihua"> 

</HEAD><BODY></BODY></HTML>

$ _

Schon wieder einer dieser Spammer, der gleich zwei trackende, in Javascript realisierte Zählerskripten in seine Weiterleitungsseite einbaut, damit er zwei voneinander abweichende Statistiken anschauen kann. Vermutlich trägt er auch zwei Uhren und ist sich deshalb nie so ganz sicher, wie spät es ist.

Die Reise führt jedenfalls in die Domain deutschepharma (punkt) shop. Zu schade, dass es für diese ganzen neuen TLDs keinen Whois-Service gibt. Aber sagen wir es mal so:

$ dig deutschepharma.shop | grep -v '^;' | sed '/^ *$/d'
deutschepharma.shop.	68	IN	A	46.161.14.39
$ whois 46.161.14.39 | grep '^country'
country:        RU
$ _

Der Server steht in Russland. Das muss eine sehr „großdeutsche Pharma“ sein, die hier von Russland aus Handel mit illegalen Substanzen betreibt. Natürlich ist auf der Website des gefährlichen russischen Giftapothekers nicht von verbotenen, synthetisch hergestellten Rauschmitteln die Rede, sondern es wird etwas völlig anderes behauptet:

Es enthält keine künstlichen Stoffe, keine Hormone, genetisch modifizierten Inhaltsstoffe, keine Wurmlarven. Da es aus pflanzlichen Auszügen besteht, verursacht es keine Nebenwirkungen. Die Schlankheitskapseln sind wissenschaftlich erprobt, 100% natürlich […] Diese Schlankheitskapseln sind ein natürliches Präparat, das normalerweise keine Nebenwirkungen hat

Wer sich von solchen zynisch-verlogenen Spamapothekern beraten lässt, sollte auch schon an seine Bestattungsvorsorge denken.

Schlankheitsmittel kaufen in Deutschland

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Wieder einmal ein Idiot von Spammer, der seine dreizehn Wörter Nonsens in eine Grafik steckt, weil seine Wörter durch keinen Spamfilter mehr hinduchkämen. Seine ausschließlich aus einem Bild bestehende Drecksmail kommt allerdings auch nicht hindurch, was übrigens auch ein bisschen am gewählten Namen für den Absender liegt – schon doof, wenn man doof ist:

Von: Lida Daidaihua <azmeqdj@infinitory.biz.ua>

Sie träumen von einer schönen und schlanken Figur? DIE TRÄUME WERDEN WAHR MIT LIDA

Mal wieder eine Gelegenheit für Menschen mit stark gestörtem Selbstbild (das eigentlich anstelle des Übergewichtes behandlungsbedürftig wäre), sich selbst zu vergiften!

Zu diesem sehr gefährlichen Mittel und der völlig irreführenden Reklame für dieses Mittel in Spams und in Websites von Spammern habe ich schon vor sechseinhalb Jahren einen längeren Text geschrieben, dem auch heute nicht viel hinzuzufügen ist. Wer keine Pickel vom schlechten Deutsch irgendwelcher Spamapotheker bekommt und sich von menschenverachtendem Zynismus nicht abschrecken lässt, sondern wegen der Kombination mit Unfähigkeit zur unwillkürlicher Heiterkeit hingerissen wird, kann sich ja mal Screenshot der jetzigen Irreführungen anschauen, die genau die gleichen Lügen wie vor sechs Jahren sind. Für alle, die diesen Müll, der bewusst geäußerte Unwahrheiten und fehlende Informationen mit angeblichen Kundenberichten kombiniert, nicht vollständig lesen wollen, hier nur das Wichtigste:

Lida Kapselnwerden [sic!] von Tausenden von Pflanzen und Kräutern produziert [sic!], die in einem sauberen Ort im grünen Naturschutzgebiet von Yünnan wachsen, und werden nach den spezielen Rezepten der alten chinesischen Medizin hergestellt.

Aus Pflanzen und Kräutern soll das Zeug sein. Sagt ein Spamapotheker.

„Natürlich“ und „Pflanzen“ heißt hier: Es ist ein hochgefährliches Amphetamin-Derivat in hoher Dosis in die Kapseln geschüttet worden, das durch körperliche Auszehrung und Appetithemmung zur Gewichtsabnahme und zu schweren, gelegentlich sogar tödlichen Nebenwirkungen führt, die in keinem tragbaren Verhältnis zur gewünschten Wirkung einer Gewichtsreduktion stehen. In den wenigen Ländern, in denen diese Substanz überhaupt noch als Medikament zugelassen ist, ist sie verschreibungspflichtig, weil eine Behandlung ohne ärztliche Kontrolle wirklich gefährlich ist. Das, was in diesen Kapseln wirkt, hat weder etwas mit Pflanzen noch etwas mit traditioneller chinesischer Medizin zu tun. Wer einen Eindruck davon bekommen möchte, unter welchen Umständen das Sibutramin in diesen Kapseln hergestellt wird, lege sich eine Speitüte bereit und lese einfach beim Antispam e.V. weiter:

Wenn einmal die Ermittler eins dieser Labore aufstöbern, dann werden regelmäßig schauderhafte Zustände vorgefunden. Zum Mischen der Bestandteile verwendet man in China offenbar der Einfachheit halber Betonmischmaschinen und verschimmelte Schüsseln. Die Arbeit wird von Laien erledigt, völlig unkontrolliert. Jedenfalls ist es Tatsache, dass diese illegalen Fabriken von niemandem kontrolliert werden, und dass Sie niemals wissen, was in den bunten Pillen enthalten ist. Wenn Sie es trotzdem probieren möchten, wünschen wir Ihnen guten Appetit

Das steckt in Wirklichkeit hinter den „Pflanzen und Kräutern“, von denen diese Verbrecher faseln. Aber wer hätte auch geglaubt, dass auf einer mit Spam beworbenen Seite die Wahrheit steht? Es ist nun einmal immer eine ganz schlechte Idee, etwas von einer „Apotheke“ zu beziehen, die davon ausgeht, dass illegale und asoziale Spam ein angemessenes Werbemittel ist.

Confused about your weight?

Donnerstag, 10. November 2016

Nein, eigentlich nicht. Eher über die Dummheit meiner Mitmenschen.

Havent [sic!] partner for a long time ? May be [sic!] you too fat ? Are you thinking about your future ?

You wish to have a nice in all sense [sic!] wife/husband ? Same like everybody…

Ich bin nicht zu dick. Ich habe einfach mehr erotische Nutzfläche am Körper.

Und weia, was für eine lustige englische Rechtschreibung. Und dann auch noch Leerzeichen vor den Satzzeichen.

You do not like to move too much , often watching TV ? You want to be strong and fit , but too lazy to do something ? We can help you to be strong ! Don’t worry, you will be able to watch your TV and eat chocolate [sic!] …

Take care about your self [sic!] ! Do not lie to yourself [sic!] !

I want to be strong and healthy !

Genau, friss weiter bis du platzt, stopf dir kiloweis die Schokolade an der Glotze in das schmatzende Happsloch und vermeide jegliche Bewegung in deinem Leben! Und klick in eine Spam, weil auf dem Linktext steht, dass du stark und gesund sein willst! Das wirds bringen! Ganz bestimmt… :twisted:

Der Link geht übrigens in ein von Verbrechern gecracktes WordPress-Blog. Der Betreiber des Blogs wurde unterrichtet und hat den kriminellen, menschenverachtenden und mörderischen Scheißdreck bereits entfernt.

Leute, die für den Verkauf ihrer tollen Produkte so vorgehen müssen, sind doch bestimmt die Besten der Besten der Besten! Vor allem, wenn es um so etwas Unwichtiges wie die Gesundheit geht…

Zu Risiken und Nebenwirkungen von irgendwelchen Schlankheitspillen von Spamapothekern sprechen sie mit ihrem Bestattungsunternehmer oder lesen sie die Todesanzeigen.

Generell gilt: Spam ist immer ein ganz schlechtes Zeichen, und Medizinprodukte, die in einer Spam angeboten werden, sind im Regelfall Fälschungen. Wenn man Glück hat, ist einfach nur überhaupt kein Wirkstoff drin und man ist zwar sein Geld losgeworden, bleibt aber wenigstens am Leben. Leider ist häufig auch irgendein Wirkstoff drin, und gerade bei Abnehm-Produkten handelt es sich auch immer wieder einmal um wirklich gefährliche Gifte.