Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Zocken“

Das ist die relevanteste Spitzennachricht des Tages!

Montag, 19. Juni 2017

Wie? Ist etwa der Weltfrieden ausgebrochen und das kapitalistische Problem einer Nahrungsmittelverteilung gelöst, die einen erheblichen Anteil der Menschen (und keineswegs nur die Kinder mit der dekorativen Fliege unterm Auge auf den Reklameplakaten zum weihnachtlichen Ablasshandel) in lebenslanger Unterernährung vegetieren lässt.

Ach nein, es kann ja gar keine wirklich gute Nachricht sein. Die ginge ja nicht an eine meiner Honigtopfadressen, sondern über deutlich erträglichere Kanäle. Es ist nur eine Spam. Aber immerhin: Heute gibts herrliches Sommerwetter… na gut, erstmal die Spam.

Wir haben fabelhafte Nachrichten fuer Euch!

Oh, ich bin mehrere? :D

Um mehrere 1000er im Monat einzunehmen, braucht es keineswegs unbedingt einen festen Arbeitsplatz. Manchmal reichen dafuer auch ein Computer und das Wissen, wie man sich im Internet ein tolles Taschengeld dazuholen kann – klingt spannend? Dann verschwende keine Zeit und mach Dich auf unserer Homepage fuendig!

Und nicht nur das, ich kann auch mehrere Tausender im Monat einnehmen. Was für Tausender? Na, die Tausender, die einfach aus der Steckdose kommen, wenn man da einen Computer reinsteckt. Die sind aber nur „Taschengeld“. Das klingt spannend? Das wird noch viel aufregender, wenn man…

Zoegert nicht lang und holt Euch einen Fuenfziger pro Stunde vom Rechner aus: http://heimjob2017.info

…von dieser Ansprache so dumm gemacht wurde, dass man in eine Spam klickt.

$ lynx -mime_header http://heimjob2017.info/ | sed '/^\s*$/q'
HTTP/1.1 200 OK
Date: Mon, 19 Jun 2017 11:49:44 GMT
Content-Type: text/html
Connection: close
Set-Cookie: __cfduid=d08ce54b609b1dd0ce8e1b0eb19256c851497872984; expires=Tue, 19-Jun-18 11:49:44 GMT; path=/; domain=.heimjob2017.info; HttpOnly
X-Powered-By: PHP/5.4.45
Vary: Accept-Encoding
Server: cloudflare-nginx
CF-RAY: 37164448063c0c17-AMS

$ _

Oh, das ist selten. Es ist ein direkt gesetzter Link. Und zwar auf einen alten Bekannten, der sich seit Jahren mit der entnervenden Penetranz einer chinesischen Wasserfolter im Spamfilter verfängt – diesmal aber wieder unter einer neuen, frischen Domain:

Headergrafik der betrügerischen Website, die auf der linken Seite eine Frau mit einem Fächer aus 100-Euro-Banknoten, auf der rechten Seite einen überteuerten, benzinschlürfenden Sportwagen und in der Mitte einen Roulettekessel zeigt, über dem die Worte 'Clever zum Erfolg' prangen

Ein weiteres Detail aus der betrügerischen Website: Eine lächelnde Frau präsentiert einen großen Fächer mit BanknotenFürwahr, hier tritt mir eine Cleverness entgegen, die geradezu das Gehirnchen ausgeworfen hat! Das auf der idiotischen Website eines Affiliate-Lumpenkaufmannes angepriesene Roulettesystem funktioniert natürlich nicht. Deshalb lebt dieser Spammer ja auch nicht davon, dass er mit dem Martingale-System Roulette in halbseidenen Internet-Abzockcasinos spielt, sondern lässt sich lieber von diesem Abzockcasinos Affiliate-Geld dafür bezahlen, dass er ihnen neue Kunden zutreibt. Und wenn er nach einer neuen Spamwelle auf sein Konto schaut, fühlt er sich fast so, wie diese Frau aus seiner Schwindelseite, die sich mit einem Fächer aus Banknoten ein bisschen frische Luft zuwedeln muss.

Wer dieses ganze Geld bezahlt, das der Spammer mit seinem Beschiss kassiert? Natürlich die Leute, die beim Gedanken an Banknoten ihre höheren cerebralen Funktionen aufgegeben haben, deshalb auf die Spam und die Beschissseite reingefallen sind und schon in relativ kurzer Zeit deutlich mehr Geld verlieren werden, als der Spammer Affiliate-Geld von seinen Partner-Abzockcasinos bekommt. Das ist natürlich bitter, wenn man dieses Geld nicht wirklich übrig hatte. Aber das ist dem Spammer egal. Der hat seinen zweistelligen Dollarbetrag schon kassiert und wird bestimmt kein chancenarmes „Spiel“ in einem so genannten Online-Casino machen, das vom Betreiber dieses „Spieles“ beliebig und vom Spieler unentdeckbar manipuliert werden kann.

Wer von Euch keinen Link sehen kann, muss diese Mail nur in die „Inbox“ platzieren.

Wer von seinem Spamabwehrdingens bei seinem Mailprovider vor diesem Beschiss geschützt wird, möge bitte das Spamabwehrdingens ausschalten.

Freundliche Gruesse aus Duesseldorf
Marion Abt

Freundlich wie eine Ohrfeige
Dein Casino-Affiliate-Spammer

Wir haben Supercoole Infos fuer Euch!

Donnerstag, 8. Juni 2017

Immer, wenn ich das bedeutungsleere neudeutsche Adjektiv „cool“ in seinen typischen Kontexten sehe, denke ich mir, dass es so etwas ähnliches wie „dumm“ bedeuten muss. Der Kontext dieser Spam ist ein weiteres Beispiel:

Der Hammertipp zu einem dicken Plus auf dem Sparkonto!

Klar, das Geld kommt mit der Spam! :mrgreen:

Ihr zockt fuer Euer Leben gerne und faendet es spitze, Euren Lebensunterhalt auf diese Weise zu bestreiten? In diesem Fall seit Ihr bei uns goldrichtig! Lest Euch die Instruktionen auf unserer Homepage durch und fangt sofort damit an, Euer Anliegen in Erfuellung gehen zu lassen. Alles notwendige zum Thema steht jetzt zur Ansicht bereit!

SEHT ES EUCH SELBST AN UND LASST ES EUCH MAL WIEDER GUTGEHEN:
http://arbeiteniminternet.info/

So so, Zocken ist das neue Arbeiten. :mrgreen:

Mal schauen:

$ mime-header "http://arbeiteniminternet.info"
http://arbeiteniminternet.info
  HTTP/1.0 200 OK
  X-Powered-By: PHP/5.3.3-7+squeeze17
  Content-type: text/html
  Content-Length: 0
  Connection: close
  Date: Thu, 08 Jun 2017 12:27:24 GMT
  Server: lighttpd/1.4.28
$ _

Oha, das sieht ja aus, als gäbe es dort gar nichts mehr. Einfach nur noch eine leere, weiße Seite mit null Bytes Inhalt, keine Weiterleitung, nix. Und ja, ich habe auch ein bisschen probiert. Mein Skript zur Ausgabe des MIME-Headers simuliert ja den Zugriff durch einen Internet Explorer 10 (der öfter auch mal eine Schadsoftware mit ausgeliefert bekommt), aber mit dem User-Agent eines aktuellen Firefox bekomme ich ebenfalls eine leere Seite.

Für mich entsteht der Eindruck, dass hier nur total veraltete Browser mit bekannten Sicherheitslücken angegriffen werden sollen – und aktuelle Browser bekommen eben nur eine weiße Seite. (Das ist die eine Erklärung, die ich dafür habe. Die andere Erklärung ist, dass die Spammer mal wieder auf jeglichen Test ihres PHP-Gestrokels im Webserver verzichtet haben und ihr Versagen erst morgen bemerken, wenn sich keine neuen Opfer ihrer Spam angefunden haben und sie deshalb auf den Puffbesuch verzichten müssen.)

Man klickt eben niemals in eine Spam! Es ist immer dumm, und es kann immer viel mehr Ärger machen, als das kleine bisschen befriedigte Neugierde wert ist. Die Spammer sind keine verspielten Kinder, sondern schwer kriminelle und ausgesprochen asoziale Zeitgenossen. Wer mir das als einem „dahergelaufenen Blogger“ – im Zeitalter der von einer ihre wirtschaftlichen Interessen pathetisch-heuchlerisch verbergenden, durch und durch verlogenen und in erster Linie der Reklamevermarktung verpflichteten Presse so genannten „Fake News“ nicht glauben will – kann ja (und sollte vielleicht besser auch) mal bei der nächsten Polizeidienststelle nachfragen.

Verlege diese Mail bitte in Deine Inbox, falls Du keinen Link findest.

So so, „falls ich keinen Link finde“, während die verlinkte Dreckssite einfach keinerlei Inhalt hat. :mrgreen:

Nee, Spammer: Ich habe die Spam dank meines Spamfilters schon in der passenden „Box“ für so einen Müll gehabt, und ich werde sie dort nicht rausholen, denn dort liegt sie goldrichtig im einem Haufen gammligen Informationsmülls. :mrgreen:

Viel Spass!
Katarina Strobel

Hey Spammer! Das nächste Mal bitte etwas, was auch funktioniert! :D

ERKUNDEN SIE DIE GUTS-WELT !!

Donnerstag, 18. Mai 2017

Die was soll ich erkunden? :mrgreen:

Mal reinlesen (alle Zeilenumbrüche sind aus dem Original):

ERKUNDEN SIE DIE GUTS-WELT

Hallo,

mit hunderten herrlicher Casinospiele, superschnellen Auszahlungen und einem €500

Willkommenspaket bei Guts gibt es keinen besseren besseren Thrill im Online-Casino.

Coole Aktionen und Boni, Freispiele immer ohne Umsatzbedingung und das ganze ab

gerundet von unserem erstklassigen Kundenservice rund um die Uhr! Wenn Sie sich bei Guts registrieren, gibt es gleich mal einen €500 Einzahlungsbonus UND 140 Freispiele auf Warlords – Crystals of Power.

Klingt gut? Wird besser. Hier das gesamte Guts Casino Willkommenspaket:

100% bis zu €500 + 140 Freispiele (14 Tage x 10 Freispiele) mit dem Gutschein Code „DE500″.

Sind Sie bereit? Dann legen Sie mal los!

GUTS AUSTESTEN

So so, seinen Mut austesten¹… will ich für eventuelle Spieler mal hoffen, dass man dort „nur“ um Geld zockt. :mrgreen:

So langsam kommt die Pest der mies formulierten Casino-Spam von irgendwelchen Affiliate-Lumpenkaufleuten wieder zurück. Vermutlich ist inzwischen jeder, der dumm und naiv genug ist, an Geld aus der Steckdose zu glauben, auf den spambetriebenen Schwindel mit den Binären Optionen reingefallen; vermutlich lassen sich selbst die dümmsten Kinder nicht doppelt mit der gleichen glühenden Herdplatte brennen; und deshalb muss wieder ein anderes spammig-kriminelles Geschäftsmodell her. Da nimmt ein Spammer, der sich keine Mühe geben will, weil die immer so an Arbeit erinnert, doch einfach eine Beschiss-Nummer, die sich in der Vergangenheit schon bewährt hat und jetzt einfach mal an einer nachgewachsenen Generation ausprobiert wird. Natürlich mit Appell an die derzeit moderne Dummheit, wie man sehr schön am mobilen Computer mit Walzendarstellung in der Website sehen kann – denn wenns Internet im Handy ist, ists Gehirn im Arsch:

Screenshot der betrügerischen, durch Spam beworbenen Website für das Guts Casino

Bei den „Casinos“ im Internet gilt: Es handelt sich um ein vom Betreiber beliebig und für den Spieler nicht nachvollziehbar oder gar nachweisbar manipulierbares „Spiel“. Diese Tatsache in Kombination mit illegaler und asozialer Spam ist schon alles, was man für einen Menschen, dessen Denkfähigkeit im Kopfe statt in den Eiern sitzt, sagen muss. Natürlich ist dieses Glückspiel im Rechtsraum der Bundesrepublik Deutschland auch ein illegales Glücksspiel. Wer sich darauf einlässt, kann beliebig abgezogen werden – zum Beispiel, indem Geld einfach nicht ausgezahlt wird – ohne eine rechtliche Handhabe zu haben. Deshalb: Finger weg von solchen Casinos! Und das gilt erst recht, wenn sie sich über das illegale und asoziale Reklamemittel der Spam ins Leben drängeln wollen.

¹Bewusst harmlose Übertragung ins Deutsche…

Werbung

Samstag, 13. Mai 2017

Guten Tag,

mein Name ist Lorenzo Giordano, und ich möchte thematisch passende Artikel mit dem Link(do-follow,permanent) auf einen Casino auf Ihrer Webseite platzieren.
Sagen Sie bitte, unter welchen Bedingungen können wir unsere Information bei Ihnen unterbringen?
LG,
Lorenzo

Gute Nacht!

Mein Name ist Elias Schwerdtfeger, und ich möchte ihnen nahelegen, einfach eine eigene Website aufzumachen. Dort könnten sie auch ihre tollen und vor allem thematischen Artikel mit dem Link auf das Abzockcasino platzieren. Dies würde sie nur wenige Euro im Monat kosten, und ihre tollen und vor allem thematischen Artikel werden sich sowohl als Magnet für viele Leser als auch als relevant für die Suchmaschinen erweisen. Diese Vorgehensweise wäre also wirksam, preiswert und sie käme im Gegensatz zu ihren derzeitigen asozialen Machenschaften völlig ohne Spam aus.

Oder wollen sie etwa mit ihrer Spam und dem darin geäußerten Geschäftswunsch sagen, dass ihre Artikel so „toll“ sind, dass sie ganz genau wissen, dass kein Mensch diese freiwillig und gern lesen würde? Das wäre meiner Meinung nach eine bemerkenswerte Ehrlichkeit. Ihre Frage nach meinen Bedingungen hat sich mit dieser von ihnen selbst zwischen den Zeilen geäußerten Aussage über die „Qualität“ ihrer Texte bereits erledigt. Ich habe keinen Grund, einem sich hierher verirrenden Leser eine derartige Gülle zuzumuten.

Sie können mich auch mal!
Elias

Sign up now to claim your exclusive welcome offer!

Samstag, 6. Mai 2017

Oh, was ist denn das? Das hatte ich ja wirklich lange nicht mehr. Ich habe wirklich schon geglaubt, die ganzen Affiliate-Lumpenkaufleute seien inzwischen auf die Anpreisung des schnellen Reichwerdens durch Binäre Optionen umgestiegen, aber das hier ist tatsächlich noch eine dieser Casino-Spams, die ich so lange schon nicht mehr gesehen habe und doch nicht einen Tag lang vermisste. Hoffentlich wird das niemals wieder so schlimm wie mit den bis zu zehn täglichen und immer gnadenlös blöden Affiliate-Spams für das Magic Box Casino!

Weils zurzeit so selten ist, hier ein Screenshot des vom Spammer beabischtigten HTML-Designs seines Infomülls:

Get 400% on your first deposit -- CasinoSuperlines -- Superlines is the brand new online casino that’s got everything! -- Big name slots, excellent service, slick design and of course, an incredible welcome package worth €3,000! -- 400% UP TO €1000 -- play NOW -- Sign up now to claim your exclusive welcome package: -- • 400% up to €1,000 on your first deposit -- • 100% up to €1,000 on your second deposit -- • 200% up to €1,000 on your third deposit -- Looking forward to seeing you in our Lobby, Claus Hensen -- Support 24/7  | Bonus Terms and Conditions -- To Unsusbcribe click here

An den tollen, so freigiebig verschenkten Bonussen (oder für Lateiner: Boni) sieht man ja schon, wie wenig die auf dem Bildschirm angezeigten Zahlen in Wirklichkeit wert sind.

Wer trotzdem einem anonymen Gegenüber, das ein in der BRD illegales Glücksspiel veranstaltet und das den gesamten Spielablauf vom Spieler unbemerkt und aus Spielersicht unbeweisbar manipulieren kann, Banknoten der Europäischen Zentralbank geben will, um dafür virtuelle Jetons zu erhalten, weil ein Spammer ihm diese tolle Idee mit tollen, infantil anmutenden Bildern angepriesen hat: Ihr seid alle erwachsene Menschen. Viel Spaß! Glück wirds wohl eher weniger geben… :mrgreen:

100%-Bonus für bis zu 1.000 € Extraguthaben!

Donnerstag, 23. März 2017

Oh, das ist bestimmt wieder eines dieser Internet-Casinos, dessen Geschäftsmodell darauf basiert, dass den Spielern Geld geschenkt wird. :mrgreen:

Screenshot der sehr ansprechend HTML-formatierten Spam

Hui, das ist selten. Ein Spammer, der versucht, eine ansprechende HTML-formatierte Spam zu machen und kein Stümper ist. Vermutlich fallen auf die mies gemachten Spams inzwischen kaum noch Menschen rein.

Das neue OVO Casino ist endlich da.

Das Aufatmen im gesamten Universum war vernehmbar, als es endlich geöffnet hatte und die Spam seiner spammigen Affiliates überall in den Postfächer ankam! Endlich wieder Casino-Spam, endlich einmal etwas anderes als Binäre Optionen:D

Größer, stärker, schneller, besser. Mehr Boni, mehr Jackpots, mehr Slots, mehr Gewinne und ein State-of-the-art-Design für anspruchsvolle Casinospieler. Ob auf dem Computer, Tablet oder Mobiltelefon, Sie können nun all das, was Sie von einem Onlinecasino erwarten, auf OvoCasino.com erleben – und zwar ohne Einzahlung!

Größere Verluste, stärkere psychische Reize für den Spieler, schnellerer Ablauf der Zocks für noch schnelleres Geldverlieren, besser für den Betreiber des Casinos, der das „Spiel“ übrigens beliebig und unentdeckbar manipulieren kann. Mehr Boni, die klar machen, wie wertlos die virtuellen Jetons dieses Casinos sind, für die man echtes Geld hinlegen soll. Mehr Jackpots, die aus den Verlusten der Spieler gespeist werden. Mehr Abzockerei, die aussieht, als würden Walzen rollen. Mehr Gewinne für den Betreiber des Casinos. Tolles Design für Leute, die sich von tollem Design verblenden lassen. Läuft auch auf dem Smartphone, damit man auch unterwegs sein Geld verzocken kann. Alles, was man von einem Abzockcasino im Internet erwarten kann, kann man dort erleben. Und wer immer noch nicht mutig genug ist, sollte erstmal ohne Geld spielen und erleben, wie viel er dabei gewinnt – wenns um Geld geht, sehen die Quoten natürlich völlig anders aus¹.

Dank verbesserter Benutzerfreundlichkeit und eingängigem, aber edlem Design ist Ihr neues Lieblingscasino nur einen Mausklick entfernt. Alle Kunden erwartet direkt zum Start außerdem ein 100%-Bonus für bis zu 1.000 € Extraguthaben!

Dank einer Benutzerschnittstelle, die so einfach ist, dass sogar ein dressiertes Meerschweinchen Geld verzocken könnte, dank toller grafischer Gestaltung ist das aktuelle Spamcasino der Affiliate-Spammer Ihr Lieblingscasino und klicki einfach Mausklick geil! Wer so blöd ist, denen Geld zu geben, bekommt dafür den doppelten Betrag in virtuellen Jetons angezeigt und kann dabei lernen, wie wertlos diese virtuellen Jetons in Wirklichkeit sind. Ein Rücktausch gegen Geld ist ausgeschlossen.

Damit Sie auch langfristig eine glamouröse Zeit bei OVO haben, werden schon in Kürze weitere Aktionen und noch mehr Spiele folgen. Suchen Sie nicht länger nach Ihrem VIP-Casinoerlebnis, sondern kommen Sie ins OVO Casino.

Damit Menschen, die auch nach dem vierten Patschehändchen auf der glühenden Herdplatte noch nicht verstanden haben, dass heiß aua macht, auch dann mit frischem Geld zu unserem „Casino“ zurückkommen, wenn wir ihnen schon ganz viel Geld aus der Tasche gezogen haben, gibt es immer wieder lustige Aktionen der Marke „Wir ’schenken‘ Ihnen Geld, aber nur in virtuellen Jetons und nur, wenn sie uns Geld geben“ und neue grafische Verpackungen für die gleiche Abzocke. Natürlich hat das eigentliche Spiel (im Gegensatz zu einem richtigen Spielcasino, in dem man auch mit mathematischer Sicherheit langfristig sein Geld verliert) nichts mit den grafisch dargestellten Walzen, Kugeln, Karten und Würfeln zu tun, sondern es handelt sich immer wieder um das Ergebnis einer Datenverarbeitung, die aus Spielersicht intransparent und aus Betreibersicht unentdeckbar und somit beliebig manipulierbar ist.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hui, wie seriös! Die haben allgemeine Geschäftsbedingungen! Der zarte Hauch von Seriosität verfliegt allerdings schnell im fäkalen Aroma, wenn man darauf klickt, um sie zu lesen. :D

Übrigens: Die Links sind wie üblich nicht direkt gesetzt. An jedem Link hängt eine eindeutige empfängerspezifische ID als URI-Parameter, die es den Spammern ermöglicht, die Mailadresse des „Klickers“ zuzuordnen. Wer darauf klickt, teilt den Spammern mit, dass

  1. die Spam auf seiner Mailadresse ankommt,
  2. die Spam für seine Mailadresse gelesen wird, und
  3. dass in die Spam auf seiner Mailadresse geklickt wird.

Wie diese meist unfreiwillige „Mitteilung“ von den Spammern verstanden wird, ist klar: Fortan wird es noch mehr Spam geben, und die erfolgreich spammbare Mailadresse wird auch unter Kriminellen gehandelt und getauscht. Die meisten Menschen werden das nicht wollen. Und das ist der Grund, weshalb man niemals in eine Spam klickt!

OVO Casino wird von Quasar Limited betrieben, einem in Malta registrierten Unternehmen (Registrierungsnummer C 50401), das von der Malta Gaming Authority (MGA) lizensiert und reguliert wird. Die offizielle Nummer und das Erteilungsdatum der Lizenz sind wie folgt: MGA/CL1/678/2010, erteilt am 09. September 2011. Unser registrierte Adresse: 202/19 (Suite 1395), Old Bakery Street, Valletta, VLT 1453, Malta.

Ich habe heute einen Knick in der Linse und lese ständig „Mafia“ statt „Malta“. ;)

¹Das ist zugegebenermaßen eine unbeweisbare Mutmaßung. Wer mag, kann auch gern daran glauben, dass mit einer illegalen und asozialen Spam Angebote kommen, die im weitesten Sinn des Wortes ehrlich sind. Dieser Glaube ist aber nicht sehr schlau und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in Kürze durch unangenehme und teure Erfahrungen beschädigt werden.

gammelfleisch@tamagothi.de, Finden Sie heraus, wie man Geld verdienen

Donnerstag, 2. März 2017

Mit binären Optionen?

Wenn Sie dieses Bild nicht sehen, klicken Sie hier

Mit einem Klick in eine Spam?

Casino Winner

99 FREE SPINS und 50€ EXTRA!

Nein, nichts von alledem! Heute verdient meine Mailadresse ihr Geld bei windigen Internet-Zockschuppen, die ihr Spielgeld sogar verschenken können, weil es so wertlos ist.

Ein Geldsack, der mit goldenen Münzen gefüllt wirdSie haben gewonnen! 99 Free spins, 50€ Extra Und Exklusiver Bonus von 200% und bis zu 350€!

Unser Name sagt schon alles – bei uns werden Sie zum Gewinner. Ganz gleich, ob Sie Slots, Video Poker, Kartenspiele, Tischspiele, Rubbellose, progressive Jackpot-Spiele oder Arcade-Spiele mögen. Wir haben genau das Richtige für Sie

Sie möchten mehr als nur spielen? Dann wird es Zeit zu gewinnen! Registrieren Sie sich heute noch kostenlos bei uns!

Jetzt spielen!

Sie haben gewonnen! Sie haben Spam! Es gibt ganz viel tolles Zeug umsonst, und es ist so exklusiv wie eine gestempelte Unterschrift. Und Geld spielt keine Prozent bis zu 350 Credits!

Unser Name sagt schon alles – genau wie jeder andere Abzockschuppen im Internet nennen wir uns nicht „Loser Casino“. Denn so direkt wollen die Verlierer, die auf uns reinfallen sollen, doch nicht angesprochen werden. Also haben wir uns ein hübsches Bild von einem Geldsack geholt, um an die blödmachende Gier zu appellieren. Und zu diesem Bild labern wir davon, dass wir das erste Casino dieser Welt sind, das davon lebt, dass die Spieler gewinnen. Wir sind natürlich ein neuartiges Casino, denn bei uns werden keine Karten gemischt, keine Würfel geworfen und keine Walzen bewegt und es müssen auch keine Kugeln in einem nummerierten Fach eines Rädchens landen, sondern es werden einfach unkontrollierbar und für den Betreiber des „Spieles“ beliebig manipulierbar Zahlen erzeugt. Weil das als Spiel selbst für die blöden Spieler ein bisschen zu blöde ist, haben wir da ein paar nette Grafiken hintergesetzt, die wie Spielautomaten, Video-Spielautomaten, Karten, Roulette, Rubbellose, Spielautomaten mit ganz dicken Jackpots oder ein münzenfressender Pac-Man aussehen. Für jeden, der auf so etwas reinfällt, haben wir genau das Richtige.

Sie wollen mehr als nur spielen? Dann wird es Zeit, mal so richtig abgezogen zu werden. Registrieren sie sich bei uns, weil sie eine illegale und asoziale Spam bekommen haben. Das Registrieren kostet auch nichts.

Kommen sie schon! Klicken sie das Klickeknöpfchen! Seien sie so doof!
Ihr Spamcasino mit der dummen Casinospam

Deutschland Keine Einzahlung Bonus Codes 2017 Deutsch Online Casinos kostenlos

Mittwoch, 1. März 2017

Der Betreff klingt ja wie eine Schlagwortkollektion aus der Kommentarspam. Das ist ganz sicher eine Qualitätsmail.

Oh, und wie schön die gestaltet wurde! Ich bringe hier mal die HTML-formatierte Spam mit nachgeladenen externen Grafiken (dabei wird natürlich dem Spammer der Empfang der Spam bestätigt, weil das Bild über eine eindeutige ID zurückfunkt, dass die Spam angeschaut wird) als Screenshot:

Klicken sie hier, um dieses Bild zu sehen -- Casino Club -- Leidenschaft verbindet seit 2001 -- Wählen Sie Ihren Bonus jetzt aus -- SLOT BONUS 125% -- ROULETTE BONUS 100% -- [JETZT AUSWÄHLEN] -- 1. REGISTRIEREN & AKTIVIEREN Melden Sie sich online oder in unserer kostenlosen Software an und aktivieren Sie Ihr Konto! -- 2. WELCHER BONUS Suchen Sie sich Ihren Bonus aus! Slot Bonus 125% bis zu 250€ oder Roulette Bonus 100% bis zu 250€ -- 3. SPIELEN & GEWINNEN Sichern Sie sich Ihren persönlichen Bonus jetzt! -- Mail, die Sie nicht mehr sehen möchten, klicken Sie bitte hier

Hui! Mit unten eingeklebtem Logo vom London Stock Exchange! Die müssen aber voll seriös sein! :mrgreen:

Nachdem ich so lange nur Affiliate-Spam für den Handel mit Binären Optionen bei windigen Online-Brokern gesehen habe, bin ich richtig erfreut, mal wieder den Vorgänger dieser Masche im Spameingang vorzufinden: Affiliate-Spam für windige Online-Zockschuppen, die den Menschen im deutschen Sprachraum ein in der BRD illegales Glücksspiel anbieten. Genau wie damals gibt es ordentlich Bonus auf die Einzahlungen. Wer könnte schon dazu nein sagen, fünfhundert Euro wertloses, virtuelles Spielgeld für die Verbrennung in unkontrollierten und vom Betreiber beliebig manipulierbaren „Spielen“ dafür zu bekommen, dass er 250 Euro echtes Geld hinlegt? Doch nur ein Mensch mit Hirn und Verstand!

Die Grafik ist verlinkt. Der Link geht in die Wegwerfdomain jinnatm (punkt) com, die wie üblich…

$ whois jinnatm.com | grep '^Registrant' | sed 5q
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA
$ _

…über einen Dienstleister aus dem sonnigen Panama anonym registriert wurde. Aber das sollte niemanden beunruhigen. Es geht ja nur um ein bisschen Geld, das man ablegen soll, um dafür eine viel größere angezeigte Zahl als ein Spielgeld zu bekommen, das noch weniger Substanz und Wert als Glasperlen hat. Und außerdem ist es noch gar nicht das „richtige“ Ziel, denn Spammer setzen niemals direkte Links. Nach etlichen Weiterleitungen (und diversen dem Browser reingedrückten Tracking-Cookies irgendwelcher unseriöser, mit Spammern zusammenarbeitender Affiliate-Klitschen) – ich habe bei der sechsten mit dem Zählen aufgehört – landet man schließlich bei einer Website in der Domain casinoclub (punkt) com, die einem mit dem folgenden, schon aus der Spam bekannten Angebot begrüßt:

Screenshot der durch Spam beworbenen, mutmaßlich betrügerischen Website Casino Club

Wer bei so viel Zocken und dem Logo des London Stock Exchange im Kontext diverser Geldloswerdemöglichkeiten gar nicht mehr widerstehen kann und auf den großen grünen Klickeknopf „Jetzt Spielen“ klickt, darf sich im nächsten Schritt schön vor Spammern datenmäßig nackt machen:

Screenshot des ersten Schrittes des Registrierungsformulares der durch Spam beworbenen, mutmaßlich betrügerischen Website Casino Club. Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Land, Handynummer, Nickname, Geburtsdatum...

Diese Angaben sind für einen betrügerischen Identitätsmissbrauch ausreichend, und man macht sie gegenüber den recht anonym bleibenden Betreibern einer Website, die in einer illegalen und asozialen Spam angepriesen wurde, weil sich vermutlich sonst niemand dafür interessieren würde. Und es handelt sich hier nur um den ersten Schritt der Registrierung – irgendwie muss ja auch noch bezahlt werden… aber das habe ich mir nicht mehr angeschaut.

Wer darauf reinfällt, holt sich möglicherweise genug Ärger für zwei bis drei durch unerfreulichen Schriftverkehr und wenig erbäuliche Gespräche mit Banken, Anwälten, Inkassounternehmen, Polizeien, Staatsanwälten und Untersuchungsrichtern verhagelte Jahre ins Leben. Und nein, so ein Identitätsmissbrauch ist nicht etwa selten, sondern eine Standardvorgehensweise im gewerbsmäßigen Internetbetrug. Da gibt es hunderttausende Fälle allein in der Bundesrepublik. Und zwar jedes Jahr. Auch, wenn es in den Massenmedien immer noch kein Thema ist.

Deshalb macht man sich ja auch nicht überall datennackt.

Und schon gar nicht wegen einer Spam.