Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Zocken“

Georgebrova

Dienstag, 2. April 2019

So nannte sich der intellektuell stark herausgeforderte Vollidiot mit seiner IP-Adresse eines Hosters aus Sankt Petersburg, Russland (Abuse-Meldung ist schon draußen) und seinem nicht so toll gemachten Spamskript, der sich hier auf Unser täglich Spam in den letzten Tagen insgesamt sportliche 273mal in Form eines Spamkommentares verewigen wollte, der aber immer noch nicht mitbekommen hat, dass seine hirnlosen Kommunikationsversuche zum Glück für mich und meine gesamte Mitwelt direkt in die ekelige, glibberige Tonne gehen.

Bei so viel Drang zur Mitteilung muss das Mitgeteilte doch irgendwie interessant sein, oder? Vielleicht ist es wenigstens abwechslungsreich? Mal reinschauen:

slot machine bar regolamento slot machine 500 euro bonus sevens slot machine giochi gratis slot machine slot machine nazionale elettronica giochi per slot machine giochi on line slot machine
slot machine tartaruga slot machine apk app slot machine [url=http://hlaastmu.com]giochi slot machine gratis[/url]

http://hlaastmu.com

Hmm, die Sprache passt zwar nicht ganz, aber trotzdem verstehe ich, um was es geht: Um Geldspielautomaten, die zwar gratis sind, aber nur mit Spam weggehen. Wer sich die App auf sein Händi packt, lasse alle Hoffnung fahren.

Manchmal rutschen dem gar nicht so italienischen Spammer ein paar kyrillische Kringel in seinen Text:

888 slot machine slot machine – hot shot blazing 7’s progressive 7 slot machine slot gratis tutte romania slot machine slot machine online trucchi noleggio slot machine torino
trucchi per scaricare slot machine gallina slot machine togliere video slot machine 2018 [url=http://hlaastmu.com/#slot]slot machine gratis da scaricare[/url]

http://hlaastmu.com

Aber meistens gelingt das Durchmischen irgendwelcher automatenspiel-bezogenen Wörter zu sinnfreiem Wortmatsch völlig unfallfrei:

giochi gratis online slot machine da bar slot machine gratis il folletto slot machine bar gratis senza registrazione gioco gratis best slot machine fire red trucchi per vincere con le slot machine aprire slot machine
slot machine ten tecnico slot machine slot machine bell fruit [url=http://hlaastmu.com]slot machine gratis da scaricare[/url]

http://hlaastmu.com

Gegenwärtige Anzahl: 273 Spamkommentare. Und jede Stunde kommen mindestens zwei „neue“ hinzu, die sofort als Spam erkannt und in die Tonne befördert werden.

Und es ist nicht zu erwarten, dass in diesem Hirni noch irgendein Groschen fällt. Der wird ganz schnell einen neuen Server haben, falls sein Hoster überhaupt reagiert (wovon ich aber ausgehe) und mit einer neuen IP-Adresse weiterspammen, bis die Leitung glüht. Das macht er ja nicht nur bei mir, sondern ziemlich wahllos im ganzen Web. Und weil sein Spamskript wirklich recht dumm ist und deshalb schon von einfachsten Abwehrmaßnahmen reingelegt werden kann, dürfte nur ein Bruchteil seiner Spam überhaupt im Web sichtbar werden.

Baccarat-Site

Mittwoch, 20. Februar 2019

Die grunzende SEO-Kommentarspamsau des Tages: casinomax.xyz

Baccarat-Site: So nannte sich – allerdings auf Koreanisch, also 바카라사이트 – der Vollidiot mit seiner dynamisch vergebenen IP-Adresse eines französischen Zugangsproviders (also vermutlich ein mit Schadsoftware übernommener und zum fernsteuerbaren Bot gemachter Privatrechner), der hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar veröffentlichen wollte:

Active weblog commenting is essential past SEARCH ENGINE OPTIMISATION.

Natürlich hat dieser Großhirnkleinanleger dabei auch gleich klar gemacht, wie gut er SEO versteht und deshalb das koreanische Wort für eine Baccarat-Website als Namen angegeben und mit der ganz gewiss nicht empfehlenswerten Website in der Domain casinomax (punkt) xyz verlinkt, indem er diese als seine Homepage angegeben hat.

Wie der spammende Durchfalltrinker und Intelligenzallergiker allerdings auf die sonderbare Idee gekommen ist, dass die gemeinsame Erwähnung der beiden großen spammigen Müllthemen des Internet, nämlich Glücksspiel-Websites und SEO, durch irgendeinen Spamfilter dieser Welt hindruchkäme, ist ein tiefes Geheimnis unerforschter Abgrundschlünde der Dummheit, das sich mir einfach nicht erschließen will.

Dem mit der Spam gegebenen Selbsturteil des Spammers, dass sein windiger Zockladen solcher Formen des Spam-Marketings bedarf, weil sonst niemand auf die dumme Idee käme, dort mal vorbeizuschauen und ein bisschen Geld bei vom Veranstalter beliebig und unentdeckbar manipulierbaren „Spielen“ zu verzocken, getraue ich mich natürlich nicht zu widersprechen. In diesem Sinne: Spart euch die Erfahrung, von irgendwelchen windigen Zockschuppen im Internet abgezogen zu werden! Man kann nämlich Besseres mit Geld anfangen, als es solchen Gesichtern zu geben.

Ich werde mir auch in Zukunft immer wieder einmal einen dieser „Kommentatoren“ rauspicken, die mit verlinkten Keywords die Indizes der Suchmaschinen beeinflussen wollen, auf dass die Menschen nicht mehr das finden, was sie suchen, sondern das, was die SEO-Kommentarspammer sie finden lassen wollen. Diese „Kommentare“ sind reine Spam, ein asozialer, widerwärtiger und böser Missbrauch von Kommunikationskanälen auf Kosten vieler anderer Menschen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Formen der Spam steht hier jedoch ein Verursacher mit Sicherheit fest – eben der Betreiber der so „hochgebrachten“ Website. Es kann sich auch nicht um Sabotage durch den Mitbewerb handeln, denn niemand kann ein Interesse daran haben, dass sein Konkurrent einen Vorteil am Markt erlangt. Deshalb werde ich diese Websites, die ganz sicher von Leuten betrieben werden, die selbst spammen oder Spam bei anderen Leuten in Auftrag geben, hier immer wieder unter Namensnennung, aber ohne Link erwähnen und als Spammer brandmarken. Wenn sie eine gewerbliche Website betreiben und eine solche „lobende Erwähnung“ nicht wünschen, kann ich ihnen nur empfehlen, auf das gleichermaßen asoziale wie illegale Werbemittel der Spam zu verzichten. Sie könnten es ja mal mit Inhalten versuchen, die auch Leser anziehen.

rollex11 game

Mittwoch, 13. Februar 2019

So nannte sich der Chromosomenfasching mit seiner IP-Adresse aus Südafrika, der den folgenden Kommentar zur Beflügelung seines wenig erfreulichen Geschäftes hier auf Unser täglich Spam abgelegt hat, als handele es sich um eine Toilette:

Having read this I thought it was very enlightening. I appreciate you finding
the time and effort to put this information together.
I once again find myself personally spending way too much time both reading
and leaving comments. But so what, it was still worthwhile! http://ibuon.com/r.php?u=https://kasino.vin%2Fhome%2Frollex-11%2F58-rollex11

Hey Spammer,

zunächst einmal ist es gar nicht nötig, dass du die URL deiner tollen Website noch ein zweites Mal in den Kommentartext reinschreibst. Aber es hilft sehr bei der Spamfilterung, und zwar vermutlich nicht nur hier. ;)

Und dass du spammender Fruchtzwerg hier viel zu viel Zeit verbracht haben willst, um eine dumme Spam nach der anderen zusammen mit meinen zugegebenermaßen wenig wertschätzenden Anmerkungen über die Spammer, ihren Charakter und ihre Intelligenz in einer für dich offenbar völlig unverständlichen Sprache zu lesen, nur, um dann selbst ausgerechnet hier zum Spammer zu werden, das belegt, wie sehr ich mit meinem Urteil über die Spammer, ihren Charakter und ihre Intelligenz recht habe. :mrgreen:

Ach ja, eine tolle Website hast du da:

Screenshot der spambeworbenen Website mit Casinobildern und Download-Angeboten

Endlich gibt es in Online-Abzockläden auch Slotmaschinen mit Titten! Da werden gleich zwei Wünsche auf einmal erfüllt: Das Geld ist weg, und Sex gibt es auch keinen. Aber dafür bleibt man wenigstens allein, wenn man schon pleite ist. :D

Und hey, Spammer, so einen Online-Abzockladen einfach „Rollex“ zu nennen und dann auch noch eine Krone mit fünf Zacken zusammen mit diesem Namen zu verwenden, erweckt nur beim Hinschauen den leisen Verdacht, dass eine fremde Marke von dir missbraucht wird. Natürlich hat Rolex nichts mit deinem Casino-Beschiss zu tun. Oder anders gesagt: Die von Rolex angebotenen Geräte laufen – was man bei den gesalzenen Preisen aber auch erwarten kann – höchst zuverlässig und zeigen keineswegs irgendwelche zufällig aussehenden Dinge an. :mrgreen:

Immerhin hast du eingesehen, dass die kaum lesbare, sich nur an Suchmaschinen richtende Keywordspam auf deiner bescheuerten und völlig unterzeugenden Casino-Website…

kiosk lpe88 net joker123 casino download pe88 for iphone 3win8gambling 918kiss easy win apk Water Margin joker123 3win8 test account ROULETTE live22 free credit no deposit live22 game download playsky777 sky777 app 918kiss demo id 918kiss pc play8oy android latest live22 slot apk 3win8 new version 918kiss register 3win8 kiosk cara main ace333 sky777 online how to win mega888 mega888 on pc joker123 game list JACKPOT joker123 net account sign in 918kiss free id 3win8 pc 918kiss install 918kiss casino online rollexx mega888 demo account African Wildlife Play8oy [… zitierte Keywordliste von mir stark gekürzt]

…nicht zum ersehnten Erfolg führt und keine Scharen von Besuchern auf deine amöbenhafte Website lockt. Deshalb hast du ja auch damit angefangen, irgendwelche wahllos ausgewählten Blogs zuzuspammen. Moment, was war das eben? „African Wildlife Play8oy“? In der Tat, Spammer, du machst auf mich einen ziemlich affigen Eindruck. Du bist nur nicht so klug wie ein Affe. :mrgreen:

Stellt sich nur noch eine Frage: Wenn jemand wirklich so doof ist, bei dir „ein Casino runterzuladen“, ist das dann auch sicher? Nun, ich will es mal so sagen: Die meisten Menschen, die sich auf ihr Antivirus-Schlangenöl verlassen, sind mal wieder verlassen. Zum Glück lässt sich sehr einfach durch Benutzung des Gehirnes feststellen, dass ein Download aus solchen Quellen wie deiner gefährlich ist. Selbst, wenn man sich einfach nur deine dumme Website anschaut.

Ich hoffe, dass du verhungerst!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Willkommen zu Gonzo’s Quest

Freitag, 10. August 2018

Wer ist Gonzo? Ich denke dabei unwillkürlich an Rubbelfilme. :mrgreen:

200% bis zu 400€ + 200 Freispiele!
Jetzt Spielen

Allerdings gibt es nicht so etwas erfreuliches wie Pornografie, denn Gonzo scheint ein Affiliate-Lumpenkaufmann für Abzockcasinos zu sein. Er sagt den Lesern seiner dummen Spam, dass sie Banknoten der EZB gegen virtuelle Jetons eintauschen sollen, weil sie dann zusätzliche virtuelle Jetons als „Bonus“ bekommen. Wenn es doch wenigstens Glasperlen gewesen wären!

Wie?

Wie Gonzo das sagt? Na, mit Spam, Spam und Spam. Der Spammer lebt vom Affiliate-Geld, das er von einem Abzockcasino bekommt, welches kein Problem damit hat, Spammer als Geschäftspartner zu haben. Die Leute, die auf die Spams reingefallen sind, bezahlen dieses Geld (und noch viel mehr) mit ihren Verlusten.

Nein, ein „Casino“ lebt nicht davon, dass „Spieler“ gewinnen.

1. Registrieren Sie sich und erstellen Sie noch heute ein Konto bei uns.
2. Zahlen Sie ein und erhalten Sie Ihr exklusiven 200%-Willkommensangebot in Höhe von bis zu 400€ + 200 FREISPIELE!
3. Genießen Sie unsere große Auswahl an über 350 spannenden Spielen!

  1. Geben sie einem spambeworbenen Anbieter von Glücksspielen im Internet persönliche Daten, die für einen kriminellen Idenitätsmissbrauch hinreichend sind!
  2. Geben sie einem spambeworbenen Anbieter von Glücksspielen im Internet ihr Geld und freuen sie sich darüber, dass hinterher mehr Geld angezeigt wird, als sie gegeben haben! Dabei lernen sie auch gleich, wie „wertvoll“ diese angezeigte Zahl ist.
  3. Freuen sie sich darüber, dass das vom Anbieter beliebig und unentdeckbar manipulierbare „Spiel“ auf ganz viele verschiedene Arten schön bunt und in Farbe präsentiert wird, obwohl es sich bei der scheinbaren Vielfalt immer um die gleiche Einfalt der gleichen Abzocke handelt!

Warum?

Warum man das tun sollte? Weil man dumm ist oder unter einem zu schweren Geldbeutel leidet.

350+ Spiele

Mehr als 350 wunderschön anzuschauende Verpackungen für einen Haufen frisch abgeseilter Exkremente.

Mehrsprachige Software

Es wird jede Sprache bedient, von der die Abzockcasinobetreiber erwarten, dass sie von Menschen gesprochen wird, die Geld zum Verzocken übrig haben.

Live-Dealer

So „live“ wie ein Video im Internet, von dem auf einer spambeworbenen Website behauptet wird, es sei „live“.

Schnelle Auszahlungen und 24/7-Support

Manchmal werden die virtuellen Jetons sogar wieder in Geld eingetauscht. Wie oft das geschieht, sieht man daran, dass die Betreiber des Abzockcasinos ihre Reklame lieber von Spam-Affiliates erledigen lassen, statt sich eine gute Reputation zu verschaffen.

Abmelden

Ich habe mich niemals angemeldet.

report spam

Du mich auch!

Mal schauen, wo die Reise zu „Jetzt spielen“ hinführt?

$ location-cascade "http://medomamain.net/link.php?M=462355&N=13&L=1&F=H"
     1	http://omailx.com/link.php?F=H&L=1&M=462355&N=13
     2	https://record.mansionaffiliates.com/_wCrHycFZZPY8WzLJ4LqdPGNd7ZgqdRLk/2/
     3	https://api.casino.com/map?token=IDukGRjRPl80xTiO0G3nj2Nd7ZgqdRLk&affiliate=1039211&campaign=2&plan=1&media=&object=29524&setup=2481&payload=&destination=https%3A%2F%2Fjoin.casino.com%2Flp%2Fsteps%2Faff%2F200to400%2Fgonzo%2F4778%2Feur%2Fadv%2Fopt%2F%3Fredirection%3D572&querystring=
     4	https://join.casino.com/lp/steps/aff/200to400/gonzo/4778/eur/adv/opt/?redirection=572
     5	https://join.casino.com/de/lp/steps/aff/200upto400/200spins/gonzo_quest/5041/eur/adv/opt/
$ _

Dass diese illegal und asozial vorgehenden Spammer aber auch niemals direkte Links setzen können! Die Reise geht also zu casino (punkt) com, wo einem die folgende Fassade präsentiert wird:

Screenshot der spambeworbenen Casino-Website

Oh, toll, mit ständig anwachsendem Jackpot, der zurzeit bei 85 Megaeuro steht. Diesem Jackpot steht – wenn er nicht nur Schwindel ist – mindestens das Zehnfache von Verlusten der Spieler gegenüber, vermutlich noch wesentlich mehr. Wer diesen Warnschuss nicht gehört hat: Viel Spaß! Aber bitte auch mal darüber nachdenken, ob man mit Hirn nicht doch weiterkommt als mit dummer Gier!

Ich habe derartige Spam jetzt schon sehr lange nicht mehr gesehen. Früher war das Magic Box Casino eine Pest im Posteingang, aber dann ließ es irgendwann nach und es gab fast nur noch Spam für Binäre Optionen; vermutlich, weil die windigen Broker für unregulierte Börsenwettzettel noch mehr Affiliate-Geld als irgendwelche Abzockcasinos gezahlt haben. Inzwischen dürfte aber jeder Mensch davon gehört haben, dass Binäre Optionen kein funktionierender Reichtumszauber sind, und die kurze Episode mit Bitcoin-Reichwerdexperten, die in ihren hirnlosen Spams teilweise absurde Renditeversprechungen für die Opfer des Rechenunterrichtes an den Schulen der Bundesrepublik Deutschland gemacht hatten, hörte wieder auf, als sich die Kurse in kurzer Zeit halbierten.

Und jetzt kommen wohl die Casinos wieder. :(

Ich hoffe ja, dass niemand mehr darauf hereinfällt und dass es sich nicht einmal mehr der Spamversand lohnt. Denn eine Flut von Casinospam wie vor einigen Jahren möchte ich nicht noch einmal haben…

Kurze Frage

Samstag, 21. April 2018

Die Spam kommt auch auf Honigtopf-Adressen an, die für menschliche Leser gar nicht sichtbar sind. Die Mailadressen werden mit einem Harvester eingesammelt.

Hallo, […]

Genau mein Name!

[…] ich bin auf Ihre Seite aufmerksam geworden,
gefällt mir wirklich gut!

Oh, ich habe nur eine einzige Seite‽ Tja, woher soll eine spammende Spezialexpertin auch wissen, was der Unterschied zwischen einer Webseite (deutsch) und einer Website (englisch) ist. ;)

Die hat ja nicht einmal ins Impressum geschaut, um meinen Namen für eine Anrede herauszubekommen. Deshalb heiße ich ja auch „Hallo“.

Deshalb wollte ich mal nett fragen, […]

Eine illegale und asoziale Spam an irgendwelche mit Skripten eingesammelte Mailadressen ist ungefähr so „nett“ wie eine eingetretene Haustür.

[…] ob wir bei Ihnen eine bezahlte Artikelveröffentlichung vereinbaren können.

Wie, habt „ihr“ im Jahr 2018 noch keine eigene Website, wo „ihr“ eure „Artikel“ veröffentlichen könnt? Klickt euch einfach schnell ein Blog zusammen, und „euer“ Problem ist gelöst, ohne dass „ihr“ anderen Leuten dafür Geld geben müsst! Mit dem ganzen eingesparten Geld könnt „ihr“ doch bestimmt etwas Besseres anfangen. :mrgreen:

Themen unseres Webseiten-Portfolios sind Sportwetten bzw. Online-Casinos.

Ach, so ist das! „Ihr“ wisst ganz genau, dass eure „Artikel“ keinen fühlenden Menschen interessieren. Da geht es nur darum, möglichst breit über das Internet verteilt ein paar Links auf abzockerische oder betrügerische Websites zu setzen, mit denen die Algorithmen der Suchmaschinen manipuliert werden sollen. „Ihr“ seid nicht nur Spammer, ihr wollt auch noch, dass ich für „euch“ Google vollspamme. Warum?

Natürlich gerne gegen ordentliche Bezahlung.

Weil „ihr“ mir ein paar Judasgroschen dafür versprecht, dass ich die Intelligenz meiner Leser offen verachte und einen weiteren Beitrag zur Verwandlung des gesamten Internet in eine unerträgliche Spamhölle leiste. Das mit der „ordentlichen Bezahlung“ ist dabei gewiss genau so ehrlich wie die Behauptung, dass euch „meine Seite wirklich gut gefällt“. :mrgreen:

Übrigens: „Ihr“ habt mir bis jetzt noch nicht einmal eure Firmierung genannt.

Und was „ihr“ mir auch verschweigt, ist, dass ich für die von euch gesetzten Links auf illegale und sicherlich auch abzockerische bis betrügerische Glücksspiel-Anbieter in der Bundesrepublik Deutschland haftbar gemacht werden kann. Genau so, wie „ihr“ mir verschweigt, dass Google solche Manipulationsversuche nach Entdeckung abstraft, und zwar mit der Folge, dass die daran beteiligten Websites in Google-Suchergebnissen nahezu unsichtbar werden. „Ihr“ wisst ja sicherlich genau, was der beste Ort ist, um eine Leiche zu verstecken: Die zweite Seite eines Google-Suchergebnisses. Aber so weit nach oben, dass man schon in der zweiten Seite erschiene, kommt man nach einer Abstrafung durch Google nicht mehr.

Ich freue mich auf Ihr Angebot, gerne gleich mit Preis! Die Artikel-Erstellung kann auch unser Autoren-Team übernehmen.

Mein Angebot an dich lautet: Hol dir einfach eine „nette“ Pest ab, und ich bin gern bereit, mir dein qualvolles, von namenloser Angst begleitetes Verrecken anzuschauen und jeden Tag voller Freude hämische Artikel darüber zu schreiben! Die Hilfe deines „Autoren-Teams“ benötige ich dafür nicht, denn ich bin überzeugt, dass ich das viel besser hinbekomme. „Ihr“ seid stinkende Spammer. Niemand – vielleicht mit Ausnahme eurer Mütter – würde euch vermissen, wenn es euch nicht gäbe.

Freundliche Grüße,
Marlen Schönbeck

Freundlich wie ein Faustschlag
Dein SEO-Spammer mit Abzockcasinolinks im Angebot

Übrigens: Es wurde immer noch keine Firmierung genannt, die hinter dem „wir“ steht. Und nein, die Absenderadresse der E-Mail…

Von: Marlen Schönbeck <marlen.schoenbeck@gmail.com>

…hilft da auch nicht weiter, denn dieses „wir“ hat keine eigene Domain und erledigt die Kommunikation mit seinen Kunden über anonym und kostenlos eingerichtete Mailadressen bei Googles Freemail-Dienst. Sonst könnte ich mir ja wenigstens noch anschauen, wer die Domain betreibt.

Hier spammt jemand aus der völligen Anonymität. Ich glaube nicht, dass dieser „jemand“ wirklich „Marlen Schönbeck“ heißt. Und ich würde niemals daran glauben, dass bei einem solchen „Jemand“ das vereinbarte Geld auch gezahlt wird. Jemand, der spammt, ist nicht ehrlich. Wer aber nach Genuss dieser Spam so dicke Euro-Zeichen in den Augen hat, dass er einem „dahergelaufenen Blogger“ wie mir nicht mehr glauben will, frage bitte einfach mal auf der nächsten Polizeidienststelle nach, bevor er sich auf diese Kriminellen einlässt!

Today is Champions League: You should be making extra cash with our Predictions!

Mittwoch, 7. März 2018

Und, warum wettet ihr die nicht einfach selbst? Dann macht ihr doch das zusätzliche Bargeld. Oder probiert ihr nur mal aus, in wie weit man die Quoten am Totalisator mit einer dummen Spamaktion manipulieren kann?

Football Prediction For WINNERS

Ja, ist klar! Man muss schon sehr dumm sein, um darauf hereinzufallen.

CONFIRMBETS.COM IS YOUR ANSWER

Nein, 42 ist die Antwort.

We know you‘ll say this is just another crappy predictions site, just here us out first, there is a twist.

Auch, wer schon einmal von einer ähnlichen Betrugsnummer zum gebrannten Kind gemacht wurde, soll sich ruhig nochmal ansengen lassen. Komm, da ist so eine schöne, glühende Herdplatte. Das ist eine andere als beim letzten Mal. Da kannst du jetzt ruhig dein Händchen draufpatschen. Die tut sicher nicht so weh wie die böse Herdplatte vom letzten Mal.

Confirmbets is the leading football predictions site that connects you to the best tipsters from around the world.

Aha, die haben alle kein Interesse daran, sich mit ihrem eigenen Expertenwissen einen Vorteil zu verschaffen, den sie in Wettgewinne ummünzen können. Alles klar!

We have done all the hard work by providing you with all expert’s history and performance to ensure you follow the best tipsters and make MAXIMUM PROFIT from your bets.

Es ist doch schön, zu sehen, dass es so viel Bereitschaft zum Verschenken, zur harten Arbeit für den Nutzen anderer Menschen und zum freien Herausgeben von geldwerten Vorteilen gibt. Erstaunlich, dass so etwas immer nur mit einer illegalen und asozialen Spam kommt… :mrgreen:

Today is Champions League: You should be making extra cash.

Und ansonsten gibt es wieder Geld aus der Stromleitung.

Verlasst euch drauf, diese Leute haben es nicht vom Geben. Sonst brauchten sie auch nicht zu spammen.

CLICK HERE AND START WINNING TODAY →

„Click here“, ein Sprachstummel, der sich nur in Spam, Werbung und vergleichbaren Kommunikationsversuchen von Großhirnkastraten und Trottelflüsterern findet. Immer noch eine sichere Regel zum Filtern, immer noch völlig ohne Fehlerkennungen: Steht „Click here“ in einer seiner vielen Formen drin, ungelesen in die Ekeltonne!

Wenn sich das auch noch mit einem indirekt gesetzten Link über einen Linkkürzer kombiniert…

$ location-cascade "https://goo.gl/F9xgbg"
     1	http://confirmbets.com/
     2	https://confirmbets.com/
$ _

…ist es völlig sicher, dass man nach einem Klick wenig Freude haben wird. Die Domain, die übrigens zurzeit noch auf keiner Blacklist auftaucht, wird über einen Dienstleister aus dem trockenen Arizona, USA…

$ whois -H confirmbets.com | grep WHOIS
   Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
elias@simson [~] $ whois -h whois.godaddy.com confirmbets.com | grep ^Registrant | sed 6q
Registrant Name: Registration Private
Registrant Organization: Domains By Proxy, LLC
Registrant Street: DomainsByProxy.com
Registrant Street: 14455 N. Hayden Road
Registrant City: Scottsdale
Registrant State/Province: Arizona
$ _

…völlig anonym betrieben. Was kann dabei schon schiefgehen? Es geht ja nur um Geld. Die Schwindel-Website, die man unter dieser Domain präsentiert bekommt, sieht übrigens so aus:

Screenshot der betrügerischen Website

Aber immerhin ist es mal eine neue Masche in meinem Spameingang. Bitte trotzdem nicht darauf reinfallen! ;)

Krisenherd BRD: Unser Land geht vor die Hunde!

Sonntag, 20. August 2017

Ja, das denke ich auch, wenn ich die Wahlplakate sehe. Ach, das ist ja der Betreff einer E-Mail… mal reinlesen!

Deutsche wacht auf!

Aber ich schlafe doch gar nicht… :D

Ist das jetzt die mit illegaler und asozialer Spam versendete Mitteilung eines Deutschlandauferweckers?

Mehr als sechs Million Menschen leben ausschliesslich von Sozialhilfe und können sich davon nicht einmal eine vollwertige Mahlzeit kaufen, geschweige denn ihre normalen Lebenskosten begleichen und das in einem Land, dass sich bei jeder Gelegenheit voller Stolz Export-Weltmeister nennt und Mittel ohne Ende zur Verfügung hat, wenn mal wieder Flüchtlinge aus aller Welt über die Grenzen kommen.

Auf jeden Fall liest es sich so, als habe der Spammer die gleiche Zielgruppe wie gewisse politische Beflügler der derzeit wieder modern gewordenen Abendlandserromantik.

Das ist die unfassbare Realität, mit der wir es momentan in Deutschland zu tun haben, ein Skandal ohnegleichen!

Fürwahr, fürwahr, ein unfassbarer Skandal, dass den kriminellen Spammern jedes Mittel recht ist, um neue Leute für ihre Betrügereien anzulocken. Und, was hat der Spammer jetzt anzubieten? Soll ich die NPD wählen? Mitnichten:

Dass es Grund zur Hoffnung und Freude gibt, haben wir im deutschen Fernsehen bewiesen und aufzeichnen lassen, damit jeder mit eigenen Augen sehen kann, dass es kluge Alternativen gibt, die von allen Bürger genutzt werden können, um wieder ein gutes Leben in Sicherheit und Wohlstand zu führen, ohne Massenarmut und Ausbeuterei!

HIER DIE FERNSEHAUFZEICHNUNG ANSCHAUEN UND OHNE KUMMER LEBEN!

Ich soll in eine Spam klicken.

Der Link führt zu einer Website in der Domain hopuly (punkt) com, die…

$ whois hopuly.com | grep "^\s*Creation"
   Creation Date: 2017-08-08T11:50:31Z
$ whois hopuly.com | grep "^\s*Registrar" | sed 4q
   Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
   Registrar URL: http://www.namecheap.com
   Registrar: NameCheap Inc.
   Registrar IANA ID: 1068
$ _

…erst vor zwölf Tagen anonym registriert wurde. Natürlich ist das eine reine Wegwerfdomain, die weggeworfen wird, wenn die Spams wegen der lästigen Spamfilter und Blacklists nicht mehr ankommen. Deshalb gibt es dort auch keine Inhalte, sondern nur eine Weiterleitung¹…

$ mime-header "http://hopuly.com/hopuly/link.php?M=125224&N=15&L=1&F=H"
  HTTP/1.1 302 Found
  Date: Sun, 20 Aug 2017 12:24:31 GMT
  Server: Apache/2.4.6 (CentOS) PHP/5.4.16
  X-Powered-By: PHP/5.4.16
  Location: http://heimarbeit-im-internet.info/
  Content-Length: 0
  Connection: close
  Content-Type: text/html; charset=UTF-8
$ _

…zur Website in der Domain heimarbeit (strich) im (strich) internet (punkt) info, die…

$ whois heimarbeit-im-internet.info | grep "^Registrant" | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…über einen bei Kriminellen sehr populären Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird. Das ist doch genau die richtige Grundlage für Vertrauen in Gelddingen! :mrgreen:

Da stellt sich nur noch eine Frage: Was für eine tolle „Heimarbeit“ wird dort wohl angeboten? Nun, die Titelgrafik dieser seit dem Januar 2015 unveränderten Lügenseite, die häufiger im Web umzieht, als ein Reinlichkeitsfanatiker seine Hände wäscht, sagt wieder einmal mehr als tausend Worte:

Headergrafik der betrügerischen Website, die auf der linken Seite eine Frau mit einem Fächer aus 100-Euro-Banknoten, auf der rechten Seite einen überteuerten, benzinschlürfenden Sportwagen und in der Mitte einen Roulettekessel zeigt, über dem die Worte 'Clever zum Erfolg' prangen

Natürlich funktioniert das auf der kriminellen Dreckssite angebotene Roulettesystem nicht, wie man leicht in offenen Quellen nachlesen kann – vielmehr werden viele kleine Gewinne gegen einen irgendwann zwangsläufig eintretenden, sehr großen Verlust eingetauscht. Deshalb spammt der Spammer auch lieber, statt mit seinem als „Heimarbeit“ empfohlenen Roulettesystem selbst reich zu werden – und lässt sich von windigen Abzock-Casinos im Internet Geld dafür auszahlen, dass er ihnen neue Kunden wirbt. Das können durchaus zweistellige Beträge pro geworbenen Kunden sein, so dass man sich schon ein ganz passables Leben damit machen kann, dass man jeden Tag nur zehn Menschen mit derartiger Spam überrumpelt. Wer dieses Geld bezahlt? Das Geld bezahlen die naiven Menschen, die auf so eine Spam reingefallen sind und zwangsläufig ihr eingezahltes Geld verlieren werden. Und von diesen Verlusten kommt beim Spammer nur ein Bruchteil an.

Hochachtungsvoll
Karl Heinz Steinmeyer

Wenn das die „Hochachtung“ ist, will man die Verachtung nicht mehr kennenlernen.

Nachtrag zum Thema “Krisenherd BRD: Unser Land geht vor die Hunde”: Wer keine Infosendungen mehr zugestellt kriegen will, tippt bitte hierrauf und wird automatisch von uns gelöscht.

Nein, man kann Spam nicht abbestellen, indem man Spammern mitteilt, dass sie ankommt, gelesen wird und beklickt wird.

¹Ich habe die eindeutige ID im URI-Paramter M verändert. Ein Aufruf ohne ID war nicht möglich, aber meine eigene Mailadresse wollte ich nicht durch einen derartigen Aufruf verifizieren und zur Mülltonne der Spammer machen. Es ist niemals eine gute Idee, in Spams zu klicken.

Wer seinen Job hasst guckt hier!

Samstag, 12. August 2017

Liebe Leser!

Stimmt, wer das liest, der ist ein Leser. Endlich haben die Spammer eine gute Anrede gefunden!

Ihr hasst Euren Job, doch Ihr habt verständlicherweise große Angst davor, einfach alles hinzuwerfen?

Wer seinen Job hasst und nur noch aus lauter Angst weitermacht, ist kein Arbeiter oder Angestellter, sondern ein ohnmächtiger Sklave seiner Verhältnisse. Nur dumme Sklaven glauben, dass die Freiheit mit einer illegalen und asozialen Spam kommen könnte, von so einem illegalen und asozialen Freiheitsbringer, der…

Dann zögert nicht lange und schaut Euch unbedingt unser Alternativ-Konzept an, welches viele Vorteile miteinander verbindet und Euch ganz neue Perspektiven eröffnet:

…jungen, naiven Sklaven Alternativen zur Sklaverei anbietet. Mit Vorteilen. Und mit Perspektiven. Aber ohne ein Wort darüber, worin die Alternativen bestehen. Er wird doch nicht etwa den Freitod vorschlagen? :evil:

1: Anwendbarkeit: Ihr könnt es umgehend austesten, ohne Euren alten Job aufzugeben, bedingungslos und ohne Zeitbeschränkung.

Nein, der Freitod kann es nicht sein. Den könnte man zwar auch umgehend austesten, aber nach diesem Test könnte man nicht weiterarbeiten. Das wäre auch seltsam gewesen, denn die Spammer spammen nur, um andere Menschen abzuziehen, zu belügen und zu betrügen. Und beim Freitod wird ja gar kein Geld umgesetzt. Was sollte sich daran also für den Spammer lohnen.

2: Verschwiegenheit: Keiner wird irgendetwas von Eurem Unterfangen mitkriegen und schon gar nicht Euer Chef, Eure Kollegen oder sonst jemand.

Also gibt es ein tolles Freiheitsprogramm für heftig hassende Sklaven ihrer Lebensverhältnisse, von dessen Durchführung die Umgebung gar nichts mitbekommt. Wer daran teilnimmt, wird also frei, ohne dass jemand anders die Freiheit bemerken könnte. Das ist eine tolle Eigenschaft, da sie eine Veränderung ist, die darin besteht, dass alles so bleibt, wie es ist. Der Autor dieser Spam hat wahrlich verstanden, wie man Menschen ansprechen muss, die ihr stinkendes Leben hassen und die in ihrer lähmenden Angst vor jeglicher Veränderung gefangen sind: Wie Dummköpfe, die selbst klaffende Widersprüche in der Darlegung gar nicht bemerken können. Vermutlich geht der unbekannte Autor dieser Zeilen davon aus, dass man aus Dummköpfen das meiste Geld herausleiern kann.

3: Flexibilität: Es gibt keine Verpflichtungen, geschweige denn feste Arbeitszeiten. Es steht Euch frei, selbst zu entscheiden, wann Ihr aktiv sein möchtet.

Aha, es handelt sich um einen „Nebenjob“. Wer einen Job machen muss, den er schon hasst, der kann ja noch einen zweiten Job machen. Und, worin besteht dieser Nebenjob?

4: Möglichkeiten: Bei uns gibt es keine Dumpinglöhne. Ab einer 24-Stunden-Woche sind Einnahmen im 3-stelligen Bereich für jedermann garantiert.

Das wird nicht gesagt. Stattdessen gibt es garantierte „Einnahmen“; keinen Lohn, kein Gehalt, sondern „Einnahmen“. Es ist wohl doch kein „Nebenjob“. Aber immerhin werden die „Einnahmen“ garantiert. Mit heiligem Spammerehrenwort. Geschworen bei der gefälschten Absenderadresse der Spam. Und außerdem hat der Spammer neulich einen Dienstleister gefunden…

5: Zufriedenheit: Auf unserer Facebookseite findet Ihr dutzende Likes von Menschen, die uns herzlich weiterempfehlen und durchweg zufrieden sind.

…bei dem man für ein paar Dollar einige tausend Däumchenhochs bei Facebook erwerben kann, um damit Eindruck zu schinden. Oder vielleicht auch nicht, denn seine „Facebookseite“ wird in der Spam ja gar nicht verlinkt. Dabei ist er durchaus dazu imstande, einen Link in seiner HTML-formatierten Spam zu setzen, der Spammer mit seiner Freiheit durch zusätzliche „Nebenjobs“.

Na, seit Ihr neugierig geworden? Dann wartet nicht lange und lasst Euch in Kenntnis setzen, damit auch Ihr 2017 endlich Euer Leben so gestalten könnt, wie Ihr es schon immer wolltet!

- HIER KUNDIG MACHEN UND DIE BESSERE ALTERNATIVE ZUM ARBEITSPLATZ FINDEN -

Oh, es ist ja doch kein „Nebenjob“, sondern eine Alternative zum Arbeiten. Warum schreibt der Spammer das nicht gleich? Ach egal.

Der Link geht in die Domain begindust (punkt) com und ist mit einer eindeutigen ID versehen, damit der Spammer auch erfährt, unter welchen Mailadressen seine bescheuert formulierte Spam ankommt und beklickt wird. Das Weiterleitungsskript funktioniert nur mit der ID, aber es funktioniert zum Glück immer noch, wenn man die ID gegen eine beliebig ausgedachte austauscht, zum Beispiel gegen eine Null:

$ mime-header "http://begindust.com/begindust/link.php?M=0&N=36&L=1&F=H"
http://begindust.com/begindust/link.php?M=0&N=36&L=1&F=H
  HTTP/1.1 302 Found
  Date: Sat, 12 Aug 2017 11:24:23 GMT
  Server: Apache/2.4.6 (CentOS) PHP/5.4.16
  X-Powered-By: PHP/5.4.16
  Location: http://clever-online-arbeiten.info/
  Content-Length: 0
  Connection: close
  Content-Type: text/html; charset=UTF-8
$ _

Die Reise geht also zur Website in der Domain clever (strich) online (strich) arbeiten (punkt) info, wo es gewiss ganz clevere Tipps gibt, wie man „online“ Geld verdienen kann. Schon die jedem Spamgenießer vertraute Headergrafik der regelmäßig auf andere Domains umziehenden Schrottseite macht klar, wie clever diese „Arbeit“ ist, die man „online“ verrichtet:

Headergrafik der betrügerischen Website, die auf der linken Seite eine Frau mit einem Fächer aus 100-Euro-Banknoten, auf der rechten Seite einen überteuerten, benzinschlürfenden Sportwagen und in der Mitte einen Roulettekessel zeigt, über dem die Worte 'Clever zum Erfolg' prangen

Für den Spammer ist es allerdings sehr clever. Der spielt natürlich nicht Roulette nach dem auf seiner vorsätzlich leserverdummenden Drecksseite angepriesenen, völlig nutzlosen Martingale-System, bei dem viele lächerlich kleine Gewinne gegen einen irgendwann mit Sicherheit kommenden, sehr großen Verlust eingetauscht werden. Stattdessen lässt er sich lieber von windigen Internet-Zockläden Affiliate-Geld dafür bezahlen, dass er ihnen neue Kunden anwirbt – und das können durchaus zweistellige Eurobeträge pro zahlender Kunde sein. Wenn er nur jeden Tag nur zehn Dumme fände, die auf seine immer wieder wiederholten Lügen und auf seine Spam auf allen Kanälen reinfielen, dann könnte er schon jeden Tag mehr als hundert Euro in Kokain und Bordellbesuche umsetzen.

Leider steht zu befürchten, dass er jeden Tag mehr als zehn Dumme findet.

Und leider steht zu befürchten, dass diese aufdringliche, saublöde Nummer nicht seine einzige Methode ist, die Naivität und Leichtgläubigkeit anderer Menschen in Geld zu verwandeln.

Das „Cleverste“ für den Spammer: Seine inzwischen sehr betagte Nummer macht ihn kaum Mühe. Die Webseite mit den Roulettesystem-Lügen ist seit zweieinhalb Jahren völlig unverändert, nur der Name und die angegebene Mailadresse werden gelegentlich ausgetauscht. Die einzige Tätigkeit des Betrügers besteht darin, sich regelmäßig neue Strunztexte für seine Spams aus den Fingern zu saugen, ein Skript zu starten, das diese Strunztexte millionenfach als Spam versendet und das eingegangene Geld für sein menschenverachtendes Tun zu zählen. Gut, dass er sich über die Folgen seines Tuns für die darauf reinfallenden Menschen keine Gedanken machen muss, sonst wäre es sicherlich sehr belastend. :mrgreen:

Hochachtungsvoll
Julia Kirchner

Geh sterben, du Platitüdenbaron!

Anmerkung: Nicht informativ? Dann hier drauf tippen und wir versenden keine Mitteilungen mehr an Euch.

„Hier drauf tippen“ ist das „Click here“ für die „Generation Smartphone“, und es klingt und ist genau so blöd wie „Click here“. Menschen, die wirklich etwas lesenswertes mitzuteilen haben, werden niemals solche Sprachstummel benutzen.