Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „WhatsApp“

M B Finance Service

Freitag, 17. Juni 2022

So nannte sich der Vorschussbetrüger mit seiner IP-Adresse aus Indien, der heute frühmorgens um 3:13 Uhr den folgenden, eigenhändisch über die Zwischenablage ins Kommentarfeld kopierten Text hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

Name: M B Finance Service
Homepage: https://www.mbfinanceservice.com/
Mailadresse: ■■■■■■@gmail.com
IP-Adresse: aus Indien

DO YOU NEED FINANCIAL HELP? ARE YOU IN A FINANCIAL CRISIS OR NEED FUND TO START YOUR OWN BUSINESS? DO YOU NEED FUND TO MEAN YOUR DEBT OR PAY YOUR BILLS OR START A GOOD BUSINESS? DO YOU HAVE A LOW LOAN COUNT AND FIND IT DIFFICULT TO OBTAIN CAPITAL SERVICES FROM LOCAL BANKS AND OTHER FINANCIAL INSTITUTIONS? HERE IS YOUR CHANCE TO GET FINANCIAL SERVICES FROM OUR COMPANY. WE OFFER THE FOLLOWING FINANCING FOR INDIVIDUALS-: mbfinance.ltd@myself.com
*COMMERCIAL FINANCE
*PERSONAL FINANCE
*BUSINESS FINANCE *HOUSE
FINANCE *BUSINESS FINANCE AND MANY MORE:
FOR MORE DETAILS CONTACT ME AT.
Contact our Customer Service:
EMAIL: mbfinance.ltd@gmail.com
(CALL/WHATS APP): +91809936■■■■
Our Services… 100% Guaranteed

Schon schade, dass diese Spezialbankster, die jedem hundertprozentig garantiert ein Darlehen anbieten, immer nur über Spam in Blogs und Foren werben können. Aber dafür kann man sein „Darlehen“ über WanzApp beantragen. Man kriegt zwar kein Darlehen, weil dieser Spezialbankster nur Vorleistungen nimmt, aber immerhin: WanzApp. Wenns Internet im Handy ist, ists Gehirn im Arsch.

Dass so jemand bei der Angabe seiner Mailadresse mit myself (punkt) com und gmail (punkt) com durcheinanderkommt, ist sicherlich nur ein ganz bedeutungsloser Zufall und sagt nichts über die Wichtigkeit von Googles Freemailer und Googles damit verbundenem völligen Desinteresse an der Bekämpfung von Spam und Kriminalität für die ganzen Spammer und Trickbetrüger aus. Aber es gibt schon lustige Zufälle. 😁️

Ach ja, Abuse-Meldung: Der Müllbankster mit der asozialen Spamreklame hat auch eine höchst professionelle Homepage, und die sieht auch aus, und zwar so:

Screenshot der Website des Vorschussbetrügers

Natürlich hat er nicht nur keinen Geschmack, kann kein bisschen HTML und möchte auch niemanden für eine schnell aufgeschäumte Website bezahlen, aber das hindert heute niemanden mehr, weil es…

$ generator https://www.mbfinanceservice.com/
https://www.mbfinanceservice.com/	Wix.com Website Builder
$ _

…doch so tolle Homepage-Baukästen ohne besondere technische Anforderungen an den Gestalter gibt, wo sich jeder seine schöne Homepage-Collage aus kleinen Bausteinchen zusammenschieben kann. Schade, dass man dafür immer noch selbst den Geschmack mitbringen muss. 😉️

Aber immerhin, ich kann bei Wix einen Missbrauch durch Spammer melden. Indem ich mit einem freundlichen Chatbot chatte. Eine Mailadresse wäre mir ja lieber gewesen, aber hey, dann chatte ich eben mit dem dummen Skript. Das hat eigentlich auch ganz gut funktioniert und schon einmal einen viel besseren Eindruck als eine kafkaeske Abuse-Meldung bei Google hinterlassen. Ich bin guter Dinge, dass die betrügerische Website demnächst verschwindet. (Das wird etwas dauern, denn letztlich wird so etwas von Menschen bearbeitet, die den Fall beurteilen müssen und bei ihrer Entscheidung auch nicht völlig willkürlich vorgehen können – und denen ich nicht einmal weitere Informationen zustecken konnte.) 👍️

Nachtrag, 20. Juni: Wix hat inzwischen nicht nur die Betrügerwebsite entfernt, sondern sich auch noch in einer höflich formulierten E-Mail für den Hinweis bedankt. Ich würde es sehr begrüßen, wenn andere Anbieter sich davon eine Scheibe abschneiden würden. 🙂

RE

Freitag, 20. Mai 2022

Kontra! 😉️

Ich habe dieser Gestalt…

Von: jachavezb@alum.emoderna.cl
Antwort an: francoispinault03@outlook.com
An: Recipients <jachavezb@alum.emoderna.cl>

…mit ihrem gefälschten Absender und ihrer anonym und kostenlos eingerichteten Microsoft-Freemail-Adresse noch nie etwas gemailt. Die Behauptung aus dem Betreff, es handele sich um eine Antwort, ist also eine Lüge. Aber das kann man sich eigentlich denken, wenn man beim Hingucken auf die Empfängeradresse sieht, dass diese Spam als BCC: an ganz viele Empfänger gleichzeitig geht. 🚽️

So viele Leute, die in den „Genuss“ so großen Spenderherzens kommen:

$3,5 Millionen wurden von François Pinault aufgrund der Covid-19-Pandemie an Sie gespendet

WhatsApp: +44744144■■■■

Ist das nicht nett? Ich kriege 3,5 Megadollar. Weil ich eine Mailadresse habe. Und weil es Corona gibt. Von jemanden, den ich nicht kenne, und der nicht einmal meinen Namen kennt. 🤣️

„Geschichten zur Einleitung eines Vorschussbetruges sind ja immer ein bisschen dünn, dumm und unglaubwürdig“, hat sich dieser Spammer gesagt, „und deshalb lasse ich die Geschichte einfach weg. Dann muss ich auch nicht so viel schreiben.“. Schreiben ist ja Arbeit, und da hat er halt keinen Bock drauf. Kann ich grundsätzlich verstehen… 🛠️

Alle weitere Kommunikation bitte über WanzÄpp. Genau so anonym wie über eine Freemail-Adresse, aber mit Telefon. Denn am Telefon laufen die Betrüger zur Hochform auf und quasseln ihren Opfern eine Vorleistung nach der anderen aus der Tasche. 📞️💸️

This email has been checked for viruses by Avast antivirus software.
https://www.avast.com/antivirus

Dieser Avast-Werbespruch ist nicht nur Bullshit, weil man ihn einfach in seine Mail kopieren kann und eine Kollektion aktueller Schadsoftware anhängen kann, er kommt auch nur in Spam vor. Kein denkender und fühlender Mensch belästigt seine Mitmenschen mit einer derartigen Bullshit-Reklame. 💩️

sonali pradhan

Donnerstag, 21. April 2022

So nannte sich der Vollidiot mit seiner IP-Adresse aus Indien, der heute um 12:23 ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden, eigenhändisch über die Zwischenablage ins Kommentarfeld kopierten Kürzsttext ablegen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter gescheitert ist:

We are offering:-
1.Website Design
2.SEO and remodeling the website
3.Google Ad Words
4.Facebook Advertising
5.YouTube Ads
6.Video Making / Editing (as per client requirement)
7.HTTPS:// + Live Chat Install + WhatSapp Chat install + Sitemap + Google Analytics + Meta Parts Fixing and more..

Skype : rudra.misxxxx
Whatsapp US: +91775180xxxx for details information
Call Us : +91977764xxxx
Website: https://www.renosofts.com/

So ein begnadeter Techniker, und dann kriegt er nichtmal ein Skript zum Spammen hin, sondern spammt lieber in Handarbeit. Vermutlich hat er in seinem eigentlichen Beruf… also Webdesign, SEO-Spam gegen Suchmaschinen, Reklame hier, Reklame dort, Reklame überall wo sie im Weg steht, Videoerstellung und Reinkopieren von fertigem Code in Websites… nicht so viel zu tun, so dass er ganz viel Zeit hat. Warum er in seinem „eigentlichen Beruf“ nichts zu tun hat? Ich habe da ja so einen Verdacht… 😁️

Schade Spammer, dass du kein Hirn im Angebot hast. Vielleicht bei der nächsten Inkarnation. Wenn du überhaupt mit so etwas wie einem Zentralnervensystem zurückkommst…

Gewinnspiele auf Social Media und WhatsApp

Freitag, 8. April 2022

Keine Spam, sondern ein Link auf einen interessanten Artikel bei tarnkappe.info: Milka-WhatsApp-Gewinnspiel entpuppt sich als Falle:

Mondelez International warnt aktuell vor einem Milka-Oster-Gewinnspiel. Dieses würde als Klick-Köder u.a. persönliche Daten abgreifen.

Keineswegs um eine Verlosung von Milka-Oster-Geschenkkörben geht es in einem aktuell kursierendem Gewinnspiel via WhatsApp. Die darin verheißungsvoll angepriesenen 5.000 Gratisgeschenke dienen nur als Köder, warnt Milka-Schokoladenhersteller Mondelez

[…] Mimikama informiert darüber, dass man beim Anklicken der Nachricht auf eine Website mit einer .ru-Domain geleitet wird. Diese würde der echten Milka-Webseite täuschend ähneln. Allerdings ist man mit dem Beantworten von einigen Fragen noch nicht am Ziel. Erst das weitere Verschicken der Nachricht an 20 Kontakte verheißt schließlich den erfolgreichen Abschluss des Gewinnspiels.

Wer sich dann schließlich am Ziel wähnt und auf „Abschließen“ tippt, für den öffnen sich danach zahlreiche Browserfenster. Nur winkt nirgends der versprochene Milka-Osterkorb. Vielmehr lauert neben dubiosen „Abo-Fallen Apps“ auch eine Smartphone Reinigungs-Aktualisierung.

Ich wundere mich ja manchmal darüber, dass ich ganze Gattungen der Spam seit langer Zeit gar nicht mehr oder nur noch sehr sporadisch sehe. Dazu gehören etwa diese windigen „Gewinnspiele“, die an sich eine sehr alte Nummer der Spammer sind. Diesen Milka-Betrug gab es früher in genau gleicher Machart in der E-Mail-Spam: Nach Beantwortung einiger lächerlicher Fragen machte man einen Datenstriptease vor irgendwelchen betrügerischen Spammern, die so taten, als seien sie Milka und mit lecker Geschenken winkten. 🎁️

Dass die Spammer eine solche Nummer – die man beliebig oft „neu“ vortragen kann, ich hatte unter anderem auch Nutella und Snickers als Probierpaket, aber auch Gutscheine von McDonalds, Ikea, Amazon, Rewe, Lidl und PayPal – einfach aufgeben, fand ich immer ein bisschen unwahrscheinlich. Trotzdem hatte ich lange keine derartige Spam mehr. Und manchmal fragte ich mich: Warum? Läuft das nicht mehr? 🤔️

Und jetzt weiß ich auch warum: Die Nummer läuft jetzt offensichtlich in Social Media und WhatsApp. Da kann man ja auch schöne „Kettenbrief-Funktionen“ machen, so dass ein Opfer dieser Nummer den Müll an alle seine Kontakte weitergibt, und eine Spamfilterung wird unter solchen Bedingungen sehr stark erschwert. Für die Spammer bedeutet das: Mehr Sichtbarkeit und damit mehr Opfer, die man abziehen kann, also mehr kriminellen Umsatz. 💶️

Und der einzige Grund, weshalb ich das nicht mehr mitbekommen habe, ist, dass ich kein Smartphone benutze und dass ich – selbst, wenn ich ein Smartphone hätte – niemals dieses WhatsApp des verurteilten Spammers Facebook benutzen würde, weil ich nun einmal keine Software von Kriminellen auf meinen persönlich genutzten Computern installiere. Warum? Weil ich das für eine sehr, sehr, sehr dumme Idee halte. Kriminelle sind nun einmal kriminell, und wie der notdürftig durch die Phrase „Ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden“ und eine angewählte Checkbox legalisierte Charakter von Facebook — ähm: Raider heißt jetzt Twix und Facebook heißt jetzt Meta, sonst ändert sich nichts – aussieht, kann man beinahe jede Woche ermüdet im ganz normalen bürgerlichen Jornalismus nachlesen. Leider führt das immer noch nicht dazu, dass die Menschen vor solchen „Angeboten“ weglaufen. 🏃‍♂️️

Dass das völlig unseriöse Geschäftsmodell von Meta eine ganz vorzügliche Überschneidung mit dem Geschäftsmodell anderer krimineller Spammer hat, dass Spammern dort eine Plattform geboten wird, in der sie viele naive Opfer für ihre unerfreulichen Betrugsmaschen finden, ist für mich einfach nur folgerichtig. Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Das geht so weit, dass trojanische Apps, die Adressbücher ihrer Nutzer „nach Hause funken“ und weitere Überwachungsdaten einsammeln…

Wer den Link in der Nachricht öffnet, läuft Gefahr, sich einen Trojaner einzufangen – eine Schadsoftware, die womöglich private Daten am Smartphone ausspionieren oder an Unbekannte weiterleiten könnte

…nun ihrerseits zur Distributionsplattform für andere Schadsoftware werden, passt da leider nur zu gut ins Bild. Der Schaden ist bereits vor zehn Jahren passiert, als ganz viele Menschen diese Barbarei so weitgehend mitgemacht haben, dass es mit Facebook/Meta und Konsorten inzwischen börsennotierte Unternehmungen ohne seriöses Geschäftsmodell gibt. 🏚️

Broadland

Sonntag, 3. April 2022

So nannte sich der Hirnstummel mit seiner IP-Adresse aus Indien, der heute um 13:30 Uhr MESZ ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden, mühsam eigenhändisch ins Kommentarfeld kopierten „Kommentar“ zur Einleitung eines Vorschussbetruges veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

DO YOU NEED A FINANCIAL HELP? ARE YOU IN ANY FINANCIAL CRISIS OR DO YOU NEED FUNDS TO START UP YOUR OWN BUSINESS? DO YOU NEED FUNDS TO SETTLE YOUR DEBT OR PAY OFF YOUR BILLS OR START A GOOD BUSINESS? DO YOU HAVE A LOW CREDIT SCORE AND YOU ARE FINDING IT HARD TO OBTAIN CAPITAL SERVICES FROM LOCAL BANKS AND OTHER FINANCIAL INSTITUTES? HERE IS YOUR CHANCE TO OBTAIN FINANCIAL SERVICES FROM OUR COMPANY. WE OFFER THE FOLLOWING FINANCE TO INDIVIDUALS- *COMMERCIAL FINANCE
*PERSONAL FINANCE
*BUSINESS FINANCE
*CONSTRUCTION FINANCE
*BUSINESS FINANCE AND MANY MORE:
FOR MORE DETAILS.CONTACT ME VIA.
Contact Our Customer Care:
EMAIL: broadlandsfincorp@gmail.com
(CALL/WHATS APP) :+91801193xxxx
Our services… Guaranteed 100%

Ich wünsche dem Idioten, der es der Welt mit seinen GROẞBUCHSTABEN echt einfach macht, auch weiterhin alles Schlechte auf seinem Lebensweg. Warum ich das mit den GROẞBUCHSTABEN erwähne? Weil dieser asoziale Hirnversehrte auch in normaler Schreibweise mit seiner dummen Nummer nicht durch den Spamfilter gekommen wäre.

Aber das Ausmaß der Handarbeit, das es inzwischen in der Kommentarspam gibt, finde ich immer wieder bemerkenswert. Was für eine dröge, geistlose Verwendung beschränkter Lebenszeit, Texte ins Kommentarfeld zu kopieren, abzusenden und zu sehen, dass sie gar nicht erscheinen… wer das länger als zwei, drei Tage macht, wird vermutlich nicht besonders helle sein.

Elisabeth Leitzinger

Montag, 14. März 2022

So nannte sich das Gesäuge mit seiner IP-Adresse aus der Bundesrepublik Deutschland, das heute mittag in Handarbeit den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetrugs hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte, aber trotz eigenhändigen Kopierens in das Kommentarfeld am Spamfilter scheiterte:

Wir bietenein Darlehen von 1.000 bis 900.000 EUR für jede Anfrage Darlehen Kontaktieren Sie uns :
per WhatsApp unter : +49 1521 4485■■■
Email : kredit.darlehen@yahoo.de

So schade, dass diese Spam-Banker immer nur über WanzApp und über Mailadressen erreichbar sind, die sie sich kostenlos und anonym eingerichtet haben. Und eben, dass man sie nur in Spamkommentaren kennenlernt. 👤️

Im Moment ist es mal wieder eine Pest mit solchen Kommentaren. 🚾️

Darlehen gibt es da natürlich nicht. Man „darf“ einfach nur eine finanzielle Vorleistung nach der anderen bezahlen. Das Geld ist weg. Hinterher ist das finanzielle Problem noch größer. Inzwischen ist mein Mitleid mit Leuten, die auf die WhatsApp-, Yahoo- und Googlebank reinfallen, weltweit bekannt durch Spam in Foren, Kommentarbereichen und Gästebüchern, sehr klein geworden. Aber es scheint noch genug Leute zu geben, die darauf reinfallen. Denn die Nummer läuft ja immer noch, und es machen sich sogar Menschen die Mühe, zeitaufwändig von Hand zu spammen, statt ein Skript zu starten. Das würden sie bei stündlichen Einnahmen unterhalb des Mindestlohnes sicherlich nicht tun. Die Mutter der Dummen ist eben immer schwanger. 🤰️

Gute Nachrichten

Mittwoch, 26. Januar 2022

Abt.: Ein Vorschussbetrüger begründet, warum ich Geld bekomme

Von: Wisdoms O Official <wisdomsoofficial@gmail.com>
Antwort an: annagrey495@gmail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Der Absender ist gefälscht, alle weitere Kommunikation soll über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse beim dicksten Freund des Spammers, bei GMail, laufen und diese Spam geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Mehr muss man vorm Löschen nicht gesehen haben.

So weit ist alles wie gewohnt im Vorschussbetrug. Ob der Text diesmal wenigstens ein bisschen besser ist? Oder ob er wieder klingt, als gäbe es Medikamentenmangel in der Klapsmühle? 🤔️

Aufmerksamkeit:
Der Begünstigte des Fonds, die Europäische Investitionsbank in London und der IWF haben uns beauftragt, den Grund für die unnötige Verschiebung gesetzlicher Mittel zu untersuchen. Während unserer Untersuchung haben wir festgestellt, dass sich Ihre Zahlung verzögert hat, weil korrupte Bankangestellte versucht haben, Ihre Gelder auf Ihre persönlichen Konten umzuleiten.

Um eine fragwürdige Handlung zu vermeiden, stimmen wir mit der Europäischen Investitionsbank und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) in London überein, und wir können diese Zahlung verwalten und kontrollieren. Vermeiden Sie verzweifelte Situationen mit Banken und anderen kriminellen Behörden.a

Wir haben vom IWF eine unwiderrufliche Garantie erhalten, Ihre Zahlung zu leisten. Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Europäische Investitionsbank beschlossen hat, Ihnen eine Entschädigung in Höhe von USD 1.000.000,00 zu zahlen und per Banküberweisung auf Ihr Bankkonto zu überweisen. Wenden Sie sich unter der unten angegebenen E-Mail-Adresse an Anna Grey, Sekretärin der Korrespondenzbank.

E-Mail: annagrey495@gmail.com
Bank Telefon: +44 20 7367 ■■■■
Kontaktieren Sie die Bank über WhatsApp: +228 9223■■■■

Wenden Sie sich bei der endgültigen Freigabe und Überweisung der Gelder unbedingt unverzüglich an die oben genannte Bank. Die Europäische Investitionsbank muss Ihre Gelder unverzüglich auf Ihr Bankkonto überweisen.

Wir freuen uns auf Ihre zeitnahe Zusammenarbeit.

Danke.

Ohne weitere Worte. 🤭️

dear frinds incase my connession is not good

Mittwoch, 19. Januar 2022

Wie jetzt, schon wieder das Gleiche wie gestern?

Aber nein, ich sehe schon: Nur der Betreff ist gleich, der „Inhalt“ ist zumindest etwas anders formuliert. Ist ja auch nicht so einfach, sich einen neuen Betreff auszudenken. Oder auch nur den Schreibfehler in „frinds“ zu korrigieren.

hello…

Genau mein Name! 👏️

You have been compensated with the sum of 5.5 million dollars in this united nation […]

Krass, diese Vereinte Nation! Die gibt mir einfach grundlos ein paar Megadollar. Als Ausgleich. Für irgendwas. 😂️

[…] the payment will be issue into atm visa card and send to you from the santander bank we need your address and your Whatsapp this my email.ID ( mrsbillchantallawrence58@gmail.com ) contact me

Statt eines praktischen Schecks der „Vereinten Nation“ gibts aber leider nur eine Geldziehkarte. Sehr unpraktisch, wenn man ein Haus kaufen möchte und vorher das benötigte Geld bar an einem Automaten ziehen muss. 🏧️

Und dann kommuniziert diese „Vereinte Nation“ auch noch über WhatsApp. Habe ich gar nicht. Weil ich kein Smartphone habe und auch keines haben will, zumindest so lange nicht, bis mir von den Gängelgutsherren der Smartindustrie das an sich selbstverständliche Recht eingeräumt wird, selbst darüber zu entscheiden, welche Software auf einem von mir bezahlten und mit Strom versorgten Computer ausgeführt wird. Auf die werkseitig vorinstallierten Trojanersammlungen und nicht deinstallierbare Software von kriminellen Spamunternehmen wie Facebook (von denen übrigens auch dieses WanzApp ist) habe ich dabei genau so wenig Lust wie auf ein Betrübssystem der größten privatwirtschaftlichen Überwachungsklitsche der Welt. Gut, dass es noch Telefone ohne „smart“ gibt. 😉️

Aber ich kann der „Vereinte Nation“ meine Adresse und meine Abneigung gegen WanzApp ja auch per E-Mail mitteilen: An eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse beim größten Freund des Spammers, bei GMail. Auch, wenn es um ein paar Milliönchen geht, unverschlüsselt und ohne digitale Signaturen, damit die Mails offen wie eine Postkarte durch das Internet gehen und auf dem gesamten Weg beliebig verändert werden können, ohne dass ich oder die „Vereinte Nation“ auch nur eine Chance hätte, das zu bemerken. Denn eines weiß dieser dumme Vorschussbetrüger ganz genau: Wer genug Interesse und Kompetenz hat, um seine E-Mail verschlüsseln und digital zu signieren – dafür muss man immerhin klicken können! – der fällt auch nicht mehr auf einen derart plumpen Betrug rein. 💡️

Diese Nummer „Die Vereinte Nation schenkt mir grundlos ein paar Millionen Dollar auf einer Geldautomatenkarte, weil ich eine Mailadresse habe“ ist aber auch zu dumm. Leider kann sich so ein spammender Betrüger darüber freuen, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist. 🤰️

Thanks my

mrs chantal

Mit pseudohöflichem Dank für nichts vom spammenden Idioten. 🗑️