Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Erbschaft“

HELLO

Montag, 14. Oktober 2019

Von: Monga Jagan <posttinglinkw@yahoo.com>
Antwort an: mongjagan@yahoo.com

Der Absender ist gefälscht. Dann wird der Rest ja wohl stimmen. 🤡

I am Mr. Monga Jagan Nath from Indian. I am 73 years old. Here is my international passport.I have prostate cancer disease and the doctor says that i have just few days to live in this world before i die.I want you to inherit my wealth,but you must promise me that you will use my millions to help poor and sick people in your country, especially the orphanage homes. You will also help the refugees. Write down your telephone number and your address before i give you more detail information. I am tired now and want to sleep. I will read your reply after i wake up from sleep….Monga Jagan

Ich kenne dich nicht.

Ich spreche dich nicht an, denn ich weiß nicht, wie du heißt.

Ich habe einen Namen und ein Alter. Und ich habe einen Pass, den ich vorzeige, obwohl ich gar nicht an der Grenze stehe, aber leider sieht man den in meiner Spam nicht. Außerdem habe ich Prostatakrebs. Der Arzt hat mir gesagt, dass ich bald erfreulich tot bin. Ich will dir meinen ganzen Zaster vererben. Du musst mir dafür nur versprechen, dass du das Geld für Flüchtlinge und Waisenkinder ausgibst. Ich habe das Geld lieber mit gierigen Krallen angesammelt, scheiß auf die Menschen, die nichts abgekriegt haben, aber jetzt gebe ich es einfach einem Unbekannten. Schreib doch mal deine Telefonnummer und deine Adresse auf, dann erzähle ich dir noch mehr Märchen aus 1001 durchgespammten Nacht. Jetzt bin ich müde. Jetzt will ich schlafen. Mach schnell, Opfer, denn sonst sterbe ich weg und du kriegst kein Geld.

Ausgedachter Name.

Keine Verschlüsselung.

Keine digitale Signautur.

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

Vorleistungen für die Auszahlung des Erbes – hier eine Gebühr für die Bank, hier eine für den Notar, hier eine für das Finanzamt, und noch eine für einen korrupten indischen Beamten und einen Treuhänder – bitte ausschließlich komplett anonymisierend über Western Union und Konsorten bezahlen, denn weder ich habe noch hat jemand in meinem Umfeld so etwas wie ein Bankkonto, auf dem man etwa einen Scheck einlösen könnte. Wenn wir dich wie eine Weihnachtsgans ausgenommen haben, Opfer, dann bricht der Kontakt einfach ab.

Danke, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist, denn diese Bordelle gehen ganz schön ins Geld! 🤰

How’s Family ?

Samstag, 28. September 2019

Welche Familie?

Von: "Bailey" <ferdo_lopez@aol.com>

Kenne ich nicht. Und Familie ist das schon gar nicht.

UBS Global Asset Management
Aeschenvorstadt 1, 4051 Basel
Switzerland.
www.ubs.com

Die UBS schreibt mir! Mit einer kostenlos und anonym eingerichteten Mailadresse bei AOL als Absender. Das ist ja mal wieder voll und total überzeugend! 🤦

Dear

Und das ist wieder einmal genau mein Name. 👏

Thank you very much for your prompt response, […]

Aber ich habe dir gar nicht geantwortet, du Hirni! Das wüsste ich auch, denn selbst wenn ich so etwas unfassbar Dummes im Zustand fortgeschrittener geistiger Umnachtung getan hätte, läge meine Mail noch im Gesendet-Ordner herum. 📧

[…] Now that you have given me the nod to explain, First I would like to introduce myself, I am Mr. Andrew Bailey, Principal Officer Private Banking Dept of the Swiss Bank Corporation (UBS) Basel, Switzerland. I am getting in touch with you regarding the Estate of a deceased client with same last name and an investment placed under our Bank management 12 years ago. I would respectfully request that you keep the contents of this email confidential and respect the integrity of the information you may come by as a result of this email.

Das ist ja toll. Ich habe dir geantwortet, obwohl ich dich gar nicht kenne, und jetzt stellst du dich erst vor. Du bist ganz hochnotwichtiger Spezialbankster und hattest mal so einen Kunden, von dem noch ein Batzen Geld auf der Bank herumliegt, der jetzt aber im Gegensatz zu dir erfreulich tot ist. Und ich soll jetzt bitte alles, was du mir unverschlüsselt und offen wie eine Postkarte in eine E-Mail schreibst, als ganz geheimes Geheimgeheimnis betrachten. 🔐

Na ja, ich blogge es nur auf Unser täglich Spam, da liest keiner. Sei deinem Wunsch damit Genüge getan. 👍

In 2006, this Beneficiary came to our bank to engage in business discussions with our private banking division. He informed us that he had a financial portfolio of US$11 Million United State Dollars, which he wished to have us invest on his behalf. Based on my advice, we spun the money around various opportunities and made attractive margins for our first 12 months of operation, the accrued profit and interest stood at this point at over one million euros. mid 2009, he instructed that the principal sum (US$11M) be liquidated because he needed to make an urgent investment requiring cash payments in Barcelona, Spain. We got in touch with a specialist Bank in Spain (Banco Santander) who agreed to receive this money for a fee and make cash available to him. However Banco Santander got in touch with us 3 months ago that this money has not been claimed.

Nun gibt es die übliche wirrselige Geschichte von elf Megadollar, die irgendwo rumliegen. Und weil du immer noch glaubst, dass Leute auf diese dumme Geschichte zur Einleitung eines Vorschussbetruges reinfallen…

On further enquiries we found out that he has died of heart attack, which means he died intestate without next of kin. I am writing you because you share the same last name. What I propose is that since I have exclusive access to his file, you will be made the beneficiary of these funds. My bank will contact you informing you that money has been willed to you. On verification, which will be the details I make available to my bank, my bank will instruct Banco Santander in Spain to make payments to you. You do not have to have known him.I know this might be a bit heavy for you but please trust me on this. For all your troubles I propose that we split the money in half. In the banking circle this happens every time. The other option is that the money will revert back to the state. Nobody is getting hurt; this is a lifetime opportunity for us. I would want us to keep communication for now strictly by email.

…erzählst du mir mit vielen und dummen Worten, dass man da doch einen schönen Erbschaftsbetrug machen könnte, weil ich angeblich den gleichen Nachnamen wie der tote Geldsack habe. Wie genau du meinen Nachnamen kennst, sehe ich übrigens daran, wie du mich als „Dear“ angesprochen hast. Alles wird ganz reibungslos laufen, das macht man eben so unter Bankstern, ich soll dir vertrauen und dann machen wir halbe-halbe – und sonst fällt das Geld an den Fiskus, und der macht eh nur Scheiße damit. Und weil das so eine kitzlige Angelegenheit ist, kommunizieren wir nur über unverschlüsselte, offen wie eine Postkarte durch das Internet versendete, auf dem ganzen Weg bequem mitlesbare und für jede Zwischenstation unentdeckbar veränderbare E-Mail. 😫

Du bist echt ein ganz Großer! Aber kein ganz großer Geschichtenerzähler, jedenfalls nicht deine eigenen Geschichten. Eher schon ein ganz großer asozialer Vollidiot mit Spamhintergrund!

Given the sensitive nature of this claim, I wish to inform you that should you contact me via official channels; I will deny knowing you and about this project. I repeat, I do not want you contacting me through my official phone lines nor do I want you contacting me through my official email account.

Dein total tolles „Geheimhaltungsverfahren“ über unverschlüsselte E-Mail an dir völlig unbekannte Menschen nennst du übrigens „vertraulich“. Das ist ein bemerkenswert hohes Maß des Realitätsverlustes. Einem Psychiater, der ein Gutachten schreibt, sollte man so etwas besser nicht erzählen, sonst hat man schnell einen Vormund oder gar eine Einweisung. 🚑

In deinen wirren Wahntexten für völlig unkundige Menschen hast du dir aber einen guten Grund ausgedacht:

My official lines are not secure lines as they are periodically monitored to assess our level of customer care in line with our Total Quality Management Policy. Please observe this instruction religiously.

Dein Telefon bei der Bank wird abgehört, und deine E-Mail dort wird mitgelesen. Die sind misstrauisch. Du hingegen nicht, denn du schreibst das alles an einen dir völlig unbekannten Menschen, der – wenn er dir glauben würde und Anstand hätte – einfach deine UBS-Bank mal mit einer kurzen Mail darauf hinweisen könnte, was für betrügerische Verbrecher sie beschäftigt und was für kriminelle Angebote von Mitarbeitern die Reputation der Bank in die Scheiße ziehen. Dass du so vorgehst, wäre also ganz schön bescheuert von dir, wenn deine dumme Geschichte stimmte.

Aber sie stimmt ja gar nicht. Es ist nur deine flugs aus ähnlichen Spams abgeschriebene, langbärtige und dumme Geschichte zur Einleitung eines Vorschussbetruges, bei dem du mir mit deinen Komplizen immer wieder einen fetten Batzen Geld vor die Nase halten wirst, damit ich eine Vorleistung nach der anderen bezahle, mal für diese Beglaubigung, mal für jenes Dokument, und noch eine für die Bescheinung fürs Finanzamt und noch einen Tausender für den korrupten Beamten, der bestochen werden muss. Und mit dem Geld geht ihr dann schön in den Puff. Die Millionen haben niemals existiert. Dein Name stimmt nicht. Deine Absenderadresse ist Müll. Und…

I am a family man, with children. I send you this mail not without a measure of fear as to the consequences, but I know within me that nothing ventured is nothing gained, that success and riches never come on a platter of gold. This is the one truth I have learned from my private banking clients.

…du bist voll der Familienmann, der nur im Umgang mit irgendwelchen Geldsäcken gelernt hat, dass der Erfolg und der Zaster niemals auf dem Silbertablett hingestellt wird. 😂

Do not betray my confidence. for more details reach me through your Email: and_bley@aol.com

Bitte betrüg nicht den Betrüger! Und bitte antworte nicht an die Absenderadresse, denn die ist gefälscht und kommt nicht beim Absender an, nimm stattdessen eine andere Adresse! 🤦

If you have any questions feel free to ask me I will be working on your behalf.

Nein danke, keine weiteren Fragen. Die Mail wurde schon ganz richtig automatisch einsortiert. 🗑️

Your Sincerely,

Andrew Bailey

Ja, du mich auch!

VERY URGENT ATTENTION.

Freitag, 30. August 2019

Das ist so dringend und drängend, dass man nur hoffen kann, dass es nicht in die Hose geht. 💩

Von: Mr.Manu Kala <mrmankaaal789@gmail.com>
Antwort an: mrmanukala02@gmail.com

Der Absender ist gefälscht. Den Rest soll man trotzdem glauben.

I am Mr. Manu Kala writing you from Burkina Faso West Africa.

Schön, dass du deinen Namen kennst. Meinen kennst du nämlich nicht. Trotzdem…

I feel quite safe dealing with you in this important business, Though this medium (Internet) has been greatly abused, I choose to reach you through it because it still remains the fastest medium of communication.

…fühlst du dich sicher, wenn du mit mir ein total wichtiges Geschäft verrichtest. Warum? Weil es über das anoynmisierende, technische Medium Internet läuft. Da gibt es zwar viel Betrug, aber der ist wenigstens schnell. Und deshalb fühlt sich alles sicher an. :mrgreen:

However, this correspondence is private, and it should be treated in strict confidence.

Diese unverschlüsselte E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird und völlig problemlos von jedem auf dem Weg mitgelesen werden kann, ist eine private und äußerst vertrauliche, ganz geheime Geheimsache. 🔐

Wie man PGP benutzt, um Vertraulichkeit herzustellen, ist dir zu kompliziert. Schließlich willst du Computer nur zum Spammen benutzen, damit du andere Menschen betrügen kannst und jeden Tag ordentlich Patte zum Verprassen im Bordell hast. Alles andere ist dir egal. Und die Intelligenz deiner Opfer verachtest du sowieso.

Firstly I will like to assure you that this transaction is 100% risk and trouble free to both parties, In order to transfer out twenty million five hundred thousand dollars, (US$20.500 000 ) from our bank here, secondly the fund for transfers of clean origin.

Zuallererst versprichst du mir mit heiligem Spammerehrenwort bei deinem gefälschten Absender und deinem Lieblingspuff, dass alles nicht nur zu 85 oder 92, sondern zu glatten und in die Trübnis des Spamfilters leuchtenden hundert Prozent risikolos ist. 💯

Du willst mir nämlich einfach 20,5 Megadollar geben, weil ich so eine schöne Mailadresse habe. Das kennen wir ja alle aus unserem Lebensalltag, dass uns jemand ein paar Milliönchen in die Hand drücken will. 💰

The owner of the fund is late COLONEL MUAMMAR GADDAFI formal Libyan president, who was murdered brutally during the war crisis by Libyan rebels, I want to transfer left fund into your account as the foreign beneficiary of the fund. I know that this letter will come to you as a surprise as we don’t know ourselves before, but be sure that it is real and a genuine business.

Der Zaster gehört Gaddafi, der zum Glück erfreulich tot ist. Und das Geld willst du mir auf mein Konto überweisen. Klar weißst du, dass ich so ein Angebot für überraschend und sogar für psychiatrisch interessant halten würde, wenn ich dir deine hirntrübe Story abkaufte, aber trotzdem soll ich dir glauben, dass es stimmt und ein richtiges Geschäft ist, weil du mir mit gefälschtem Absender mailst, dass es stimmt und ein richtiges Geschäft ist. Können diese Augen lügen? 👁️

I contact you believing that you will not let me down once the fund goes into your account.

Aus nicht näher erläuterten Gründen bist du zu der Auffassung gekommen, dass ich dich dabei nicht betrügen werde. Vermutlich wegen meiner netten Mailadresse. Diese Mailadresse hat mir schon so viele Türen geöffnet, und über jeder stand, dass ich alle Hoffnung fahren lassen soll. Und aus jeder dieser Türen roch es hirnverbrannt. 🔥

More details of this deal will be forwarded to you as soon as I hear from you positively concerning this transfer, I will come over to your Country as soon as the transfer is over to receive my own share of the fund for further investments by your advice.

Leider hast du gerade nicht genug Mailpapier, so dass du mir den Rest deiner Geschichte erst erzählen willst, wenn ich auf deinen durchschaubaren Betrug anspringe.

Under this regards, I am trying to make a great deal for me and you, hence I stand in opportunity to award the approval of your application to the Bank of Africa (B.O.A) immediately you apply to the bank for the remittance of this fund in your favor as one of the business associate to Late COLONEL MUAMMAR GADDAFI.

Aber du versuchst, das tollste Geschäft für mich und für dich zu machen, und du nennst tolle Namen wie Bank of Africa und Muammar Gaddafi. Denn irgendwelche Bankster und irgendwelche terrorismusaffinen Despoten haben immer noch ein besseres Ansehen als schmierige Betrüger aus dem Spameingang.

We shall share the total fund 40% for your side, 50% for my own profit, 10% for balance back the expense that might involve during the transfer the rest will be for Charity donations to the Poor and the less privileged around us, From this moment, what you will stand firmly as beneficiary of this fund and apply to the bank as the next of kin to the deceased customer for the subsequent release and transfer of the fund to your own personal bank account which you will provide to the bank while I will be giving you all the guide lines on how you should achieve our objectives for the betterment of both of us.

So viel sagst du mir schon mal: Wenn ich mitmache, gibt es 8,2 Megadollar für mich, selbst wenn ich dich nicht betrüge. Und an die Armen ist auch gedacht, nur für den Fall, dass einige Naive unter deinen Opfern noch Reste von Gewissen haben. Wäre ja schade, wenn der Anstand anderer Menschen unanständige Betrüger wie dich am Betrug hindern würde.

1) You will promise me that you will not seat on the money when it is transferred into your bank account?

2) That you accept that we are going to work on this project with one mind, hence total trust and loyalty to this project must be guaranteed.

3) That you must not let anybody to know about this transaction until the end?

Then I will inform you on how to start off immediately I hear from you positively in order to facility you in the application letter you will send to the Bank, informing the Bank of your intention to have the said sum transferred into your account as his next of kin.

Ich muss dir allerdings mit feierlich gekreuzten Fingern versprechen, dass ich dich nicht betrüge, dass ich dir glaube und natürlich, dass ich niemanden über das tolle Geschäft erzähle, denn jeder erwachsene Mensch mit normaler Lebenserfahrung wird mich darauf hinweisen, dass es sich um einen Betrug handelt, vielleicht sogar wissen, dass es auf einen Vorschussbetrug hinausläuft. Und das wäre schlecht für dich, weil du mich ja dazu bringen willst, dass ich eine Vorleistung nach der anderen bezahle – natürlich nicht über Schecks, die bei der Bank of Africa verrechnet werden, sondern schön anonymisierend über Western Union, damit du auch völlig in Sicherheit bist, wenn du das Geld abholst, um es im Puff zu verprassen. Aber schließlich wirst du die Bank völlig risikolos mit gefälschten Papieren davon überzeugen, dass ich trotz meines ziemlich europäischen Aussehens und meines Kartoffelnamens ein Erbe von Muammar Gaddafi bin und mir sogar…

Including the FULL BANK ADDRESS.

…die Anschrift der Bank mitteilen! 🤣

Please I want you to understand that the government of my country want to take over all unclaimed funds please write me back immediately and tell me if you really want to carry out the transaction with me, please delete this message if are not interested.

Das muss aber alles ganz geheim bleiben, denn sogar die Regierung deines Staates ist an dem Geld interessiert. Geheim wie eine Postkarte. Und wenn ich nicht interessiert bin, soll ich die Spam zur besseren Geheimhaltung einfach löschen, denn es weiß ja niemand auf dieser Welt, wie man Daten kopiert. Dir macht das nichts, wenn du durchschaut wirst. Irgendjemand hinter den zehn Millionen zugespammten Mailadressen wird schon wieder dumm genug sein. Du…

Looking forwards to hear from you soon.

…freust dich jedenfalls jetzt schon drauf, dass wieder ein paar Naive antworten, die du dann zusammen mit deiner kleinen Bande so richtig übel abziehen kannst. Einschließlich hochnotwichtiger Bankmanager, Notare und Rechtsanwälte, die mit deinen Opfern telefonieren, um ihnen nochmal ein paar Hunderter oder gar Tausender für dieses Dokument, für jene Beglaubigung oder für eine kleine Bestechung eines korrupten Beamten abzuknöpfen. ☎️

Die Gaddafi-Millionen existieren natürlich gar nicht. Die sind nur Köder, um andere Leute gierig und dumm zu machen, damit du sie besser betrügen kannst. 🎣

Regards
Mr.Manu Kala.

Mit Winkewinke vom Vorschussbetrüger aus der Spam. 👋

PEACE OF THE LORD BE UPON YOU

Dienstag, 27. August 2019

Möge der Frieden des Herrn über mir sein, und mögen die fressenden Feuer des Herrn wie in alten Zeiten vom Himmel fallen und die betrügerischen, gottlosen Spammer fressen! 🧚

Von: Cocolv123 <cocolv123@aol.jp>

Kenne ich nicht.

MY BELOVED!

Kennt mich aber auch nicht. Deshalb nennt er, sie oder es mich auch gleich zum Einstieg „Mein Geliebter“. Der, die oder das Absender ist offenbar sehr freigiebig mit seiner „Liebe“. ❤️

PEACE BE UPON YOU

Spammer, ich wünsche dir zur Abwechslung auch mal etwas Gutes: Ich wünsche dir Anstand. Ach, den willst du gar nicht? Weil du gar nicht weißt, was du damit anfangen solltest? Schade. 🚽

Na gut, dann wünsche ich dir eine Buchstabengroßmachtaste, die nicht klemmt. Ach, die willst du auch nicht? Na gut, dann schrei weiter MIT VERSALIEN in deinen auch noch vor Dummheit schreienden Spams, die du unter Verzicht jeglichen Anstandes auf ein wehrloses Internet loslässt. 😱

I AM GLAD TO KNOW YOU, BUT GOD KNOWS YOU BETTER AND HE KNOWS WHY HE HAS DIRECTED ME TO YOU AT THIS POINT IN TIME SO DO NOT BE AFRAID.

So so, du kennst mich also‽ Mein Name gehört aber nicht zu dem, was du von mir kennst, wie ich an deiner Anrede gesehen habe. Aber dein unheiliger Spamgott – ich nehme an, du meinst damit die von einem Datenhehler gekaufte Liste von Mailadressen, die du von deinem Spamskript abarbeiten lassen hast – kennt mich ja noch viel besser als du, und der „weiß“ auch, warum du ausgerechnet mich anmailst. Die naheliegende Frage, ob du wohl ein Gehirn hast, kann leider nur in der Metzgerei beantwortet werden. 🧠

Mit Verlaub, Spammchen, das alles macht mir keine Angst. Es ist ja auch nicht die erste Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges, die bei mir angekommen ist. Es löst eine völlig andere Emotion in mir aus: Unwiderstehlichen Lachzwang. 😀

I AM MRS. PEACE KOYE , AND I HAVE BEEN SUFFERING FROM OVARIAN CANCER DISEASE AND THE DOCTOR SAYS THAT I HAVE JUST SHORT TIME TO LEAVE.

Nachdem du mir so ausführlich erklärt hast, wie du auf mich gekommen bist – weil ich dein Geliebter bin, weil dein Spamgott es so gelenkt hat und weil du mich kennst – kommst du endlich einmal zu einer guten, erfreulichen Nachricht: Du bist am Verrecken. ⚰️

Schade nur, dass das mit dem Eierstockkrebs gar nicht stimmt, sondern dass du daran nur die übliche, abgegrabbelte Geschichte aufhängen willst:

I AM FROM (PARIS) FRANCE BUT BASED IN AFRICA BURKINA FASO SINCE ELEVEN YEARS AGO AS A BUSINESS WOMAN DEALING WITH GOLD EXPORTATION.

AT THIS POINT I AM ABOUT TO END THE RACE LIKE THIS, WITHOUT ANY FAMILY MEMBERS AND NO CHILD. I HAVE $3 MILLION US DOLLARS IN AFRICA DEVELOPMENT BANK (ADB) BURKINA FASO WHICH I INSTRUCTED THE BANK TO GIVE (ST ANDREWS MISSIONARY HOME) IN BURKINA FASO. BUT MY MIND IS NOT AT REST BECAUSE I AM WRITING THIS LETTER NOW THROUGH THE HELP OF THE COMPUTER BESIDE MY SICK BED.

Du bist eine mit Geld vollgesogene Geschäftsfrau, die mit Quasisklavenarbeit in Burkina Faso Gold gefördert hat. Und jetzt kommt winke-winke der Sensenmann vorbei, und da liegen noch so ein paar Megadollar in einer Bank, und du hast deine Überweisung an ein Waisenhaus schon ausgefüllt, so dass eigentlich alles in bester Ordnung wäre.

Aber das war natürlich noch nicht alles, denn du willst mich ja betrügen:

I ALSO HAVE ($11.5 MILLION) AT FINANCIAL SECURITY COMPANY (FSC) HERE IN BURKINA FASO AND I INSTRUCTED THE COMPANY TO RELEASE THE FUND TO THE FIRST FOREIGNER THAT WILL APPLY TO THE COMPANY THEY SHOULD RELEASE THE FUND TO HIM/HER, BUT YOU WILL ASSURE ME THAT YOU WILL TAKE 50% OF THE FUND AND GIVE 50% TO THE ZION ORPHANAGE HOME IN ISREAL AND OPEN DOOR CHILDREN HOMES IN ROME OR ORPHANAGE HOME IN YOUR COUNTRY FOR MY HEART TO REST WITH GOD.

Du hast noch mehr Zaster im Geldspeicher einer Sicherheitsfirma hinterlegt und hast denen gesagt, dass sie das ganze Geld dem ersten Fremden in die Hand drücken sollen, der danach fragt. Fürwahr, du musst eine ganz tolle Geschäftsfrau gewesen sein! 🤣

Und dieser erste Fremde soll jetzt ich werden. Aber nur, wenn ich im Namen deines Spamgottes, aller hungrig happsenden Höllenhunde und voll leichtgläubigen Geistes die Hälfte davon für ein Waisenhaus in Israel und die andere Hälfte für Kinder in meiner Umgebung ausgebe.

AS SOON AS I RECEIVE YOUR REPLY I SHALL FORWARD YOUR CONTACT TO THE COMPANY IN BURKINA FASO IF YOU CAN DO THIS PLEASE RESPOND BACK TO ME IMMEDIATELY BEFORE DEATH CROSS MY WAY THROUGH MY PRIVATE EMAIL ADDRESS
mrspeacekoye00@gmail.com

Sobald du meine Antwort hast, wirst du mir noch mehr lustige Geschichten von Burkina Faso und deinem erfreulichen Sterben erzählen und mich auch ganz schnell um meine Telefonnummer bitten, damit du zusammen mit deiner Bande eine schöne Aufführung mit Mail und Telefon und Anwälten und Notaren und Sicherheitsfirmen und korrupten Beamten hinlegen kannst. Natürlich muss ich im Verlauf dieser Aufführung, wenn ich an das angebliche Geld kommen will, eine Vorleistung nach der anderen bezahlen. Diese Vorleistungen läppern sich schnell zu zehntausenden von Euro, wenn ich naiv genug bin. Und natürlich hast du Geschäftsfrau mit Blutgoldhintergrund gar kein Bankkonto, so dass ich meine Vorleistungen immer anonymisierend über Western Union und Konsorten bezahlen soll. Das hat nämlich für dich und deine Bande – ihr bearbeitet meistens so zwanzig Mugus gleichzeitig – den ganz großen Vorteil, dass ihr euch in aller Ruhe das Geld abholen und zum Kokaindealer und in den Puff tragen könnt, ohne dabei verhaftet zu werden. Und etwas anderes wollt ihr ja gar nicht.

Damit diese Geschichte noch glaubwürdiger wird, räumst du offen ein, dass du den Absender deiner E-Mail gefälscht hast. Der Rest deiner Geschichte stimmt, aber ganz großes, dickes Ehrenwort, den soll ich glauben! 🤞

YOURS SISTER PEACE KOYE

Mit verlogenem, geheucheltem und blasphemischem Gruß
Dein Vorschussbetrugsspammer aus dem Posteingang

Dear

Sonntag, 25. August 2019

Qualitätsbetreff! Da weiß ich schon vorm Lesen, dass es ein Vorschussbetrug ist.

Von: Mark Casady <mariadewimartin@yahoo.com>
Antwort an: claiirebori@yahoo.com

Natürlich ist der Absender gefälscht. Und die gesamte Kommunikation soll über eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse beim Freemail-Angebot von Yahoo laufen.

Dear

Ach, das soll mein Name sein. 👏

Tja, „Werter Name hier einsetzen“ konntest du nicht schreiben, weil du keinen Namen zum Einsetzen hattest, und dann hast du den Namen halt weggelassen. Das zeugt von forschem Kommunikationswillen und einem gewissen, wenn auch nicht sehr hohen Grad der Könnerschaft. Eigentlich sogar von einem ganz niedrigen Grad der Könnerschaft. Immerhin macht es auch einem Empfänger mit sehr ungeübten Gehirn klar, dass du nicht weißt, wie er heißt – und dass du vermutlich gar nichts über ihn weißt.

I‘m Mr. Marck Csady, a lawyer in the law, I need your help to represent my late client fund valued at $ 2.5 million dollars that
your bank wants to make, has the same last name as My deceased client and he is also a citizen of your country.

Aber du hast ja selbst einen tollen Namen und einen tollen Job: Du bist der illegale spammende Rechtsanwalt, der mit 2,5 Megadollar eines verstorbenen Klienten durchs Internet winkt. Dabei sagst du irgendwelchen Menschen, deren Namen du nicht kennst, dass dieser Geldsack aus ihrem Staate kommt und dass du deshalb Hilfe brauchst. Vor irgendwem, dessen Namen du nicht einmal kennst.

Nun, in der Tat, du brauchst Hilfe, Spammer! 🚑

Please, if you are interested in helping me, I will announce all the necessary information, including the name.of the bank and methods of repairing this fund.

Wer bei der Nennung großer Geldbeträge in illegalen und asozialen Spams gar nicht widerstehen kann, soll dir antworten, damit du noch mehr Bullshit zusammentexten kannst, bis du schließlich um die Übersendung einer Vorleistung nach der anderen bittest, immer schön anonym über Western Union, damit du ins Bordell gehen kannst und nicht in den Knast musst. 💸

Aber bitte nur die Leichtgläubigsten der Leichtgläubigen.

Thanks for your understanding
Marck Csady Esq

Zu guter Letzt noch ein pseudohöflicher Dank für ein Verständnis, das ich gar nicht habe, und dann nochmal den Namen drunter.

Fertig ist die dumme, schnell geschriebene Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges. Dabei ist es völlig ausreichend, wenn nur ein Promille der Empfänger darauf reinfällt, denn Spam kostet nichts. 🙁

from mr godwin joshua

Montag, 24. Juni 2019

Tja, normale Menschen schreiben in einen Betreff rein, um was es in der Mail geht. Und dumme Vorschussbetrüger schreiben da noch einmal ihren für mich völlig fremden und bedeutungsleeren Namen rein, der übrigens schon als Absender sichtbar wird.

Ach ja, der Absender:

Von: MR. GODWIN JOSHUA <devkaranblb4u@yahoo.co.in>
Antwort an: godwinjo1997@gmail.com

Der Absender ist natürlich gefälscht¹. Und die gesamte weitere Kommunikation in dieser Sache – es geht vermutlich immerhin um 22,6 Megadollar, der Spammer hat es aber nicht so mit dem korrekten und unmissverständlichen Hinschreiben von arabischen Ziffern – soll über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse beim Freemailer von Google laufen, diesem auch nach mehrfachen Meldungen einer von Trickbetrügern missbrauchten Mailadresse regelmäßig völlig untätigen Freund aller schäbigen Kriminellen².

ATTENTION PLS!

„Obacht“ ausgeschrieben, „bitte“ abgek. – da kommt schon vor dem eigentlichen Text eine Ahnung von Stil auf. Einmal ganz davon abgesehen, dass das keine übliche Anrede eines Empfängers in einer geschäftlichen E-Mail ist. 😉

I am Mr. Habib.K.Fadila, the Auditing and Accounting manager of Bank of Africa (B.O.A ANNEX) Ouagadougou, Burkina Faso. I Hoped that you will not expose or betray my trust and confident that I am about to establish with you for the mutual benefit of our both family. In my department I discover an abandoned sum of (US$22.600.000.000Million) in an account that belongs to one of our foreign customer who died along with his family in plane crash.

Aber wo der Spammer schon meinen Namen nicht kennt, hat er wenigstens selbst einen Namen. Und dieser nach einem „Ich bin“ genannte Name ist nicht einmal der gleiche Name wie im Absender. Vermutlich konnte er sich seinen ausgedachten Namen nicht so lange merken. Aber dafür soll man jetzt ganz fest daran glauben, dass der Rest der wirren Geschichte stimmt.

Denn der Spammer hat einen tollen Job: Er ist Oberbanker in Burkina Faso. Bei einer Bank, wo immer das viele Geld rumliegt, das den Menschen dann fehlt. Leider hat der freundliche Bankkaufmann aus dem Spameingang, der hier einen Komplizen für einen angeblichen Betrug sucht, auf der Berufsschule für Bankkaufmänner noch nicht gelernt, wie man Zahlen hinschreibt, und deshalb entsteht ein Betrag von 22,6 Milliarden Millionen US-Dollar, also 22,6 Billiarden Dollar. So viel Geld gibt es natürlich nichtaber das kann durchaus noch kommen:mrgreen:

Vermutlich wollte er schreiben, dass es 22,6 Millionen Dollar sind. Aber wer sich seinen ausgedachten Namen nicht so lange einprägen kann, der kann auch beim Abzählen der Nullen mal durcheinanderkommen.

It is therefore upon this discovery that I now decided to make this business proposal to you and release the money to you as the next of kin or relation to the deceased for the safety and subsequent disbursement since nobody is coming for it. I agree that 40% of this money will be for you, and 60% would be for me. Then after the money is been transferred into your account, I will visit your country for an investment under your kind control.

Und jetzt bin einmal mehr ich gefragt. Ich soll einfach einen Erbschaftsbetrug machen, mir das Geld aufs Konto überweisen lassen, vierzig Prozent davon in meine Taschen stecken und die restlichen sechzig Prozent holt sich unser Bankster mit seiner Namens- und Zahlenschwäche ab. Da ist er sich auch so richtig gut mit sich selbst einig geworden. 😀

Aber erstmal…

You have to contact my Bank directly as the real next of kin of this deceased account with next of kin application form which I will send to you immediately I hear from you. All you are required to do now is to confirm the bellow information through my private email address for a security reasons to enable us commence immediately.

1. Your Full Name:
2. Home Address:
3. Age & Sex:
4. Occupation:
5. Cell Phone:
6. State of Origin:
7. Country:
8: Marital Status:

…muss ich mich ein bisschen datennackt machen. Vor einem Banker, der seine Absenderadresse fälscht und Zahlen nicht so hinschreiben kann, dass dabei keine Ambiguitäten entstehen und mich als Komplizen für einen Erbschaftsbetrug ausgewählt hat, weil ich so eine schöne Mailadresse habe, obwohl er mich überhaupt nicht kennt. Es geht ja nur um ein bisschen Geld. Und der einen von Sicherheitsgründen faselt, aber in unverschlüsselter E-Mail offen wie mit Postkarten kommuniziert.

Da müsste ich aber ganz schön blöd sein… oh ja, genau das ist die Absicht! Ja, die suchen Dumme, und die grenzbescheuerte Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges ist nur die Vorauswahl. Je dümmer, desto besser.

Denn nur ein sehr dummer Mensch zahlt eine Vorleistung nach der anderen, wobei schnell tausende oder gar zehntausende von Euro zusammenkommen, weil irgendwelche Trickbetrüger ihm immer wieder von den Millionen erzählen, die er bald haben wird. Und nur ein sehr dummer Mensch zahlt diese Vorleistungen vollständig anonymisierend über Western Union und vergleichbare Dienstleister, weil so ein freundlicher Bankkaufmann, Notar, Treuhänder, etc. leider kein Bankkonto hat, auf dem er etwa einen Scheck einlösen könnte. (In Wirklichkeit wollen die Betrüger nicht polizeilich ermittelbar sein, denn sie gehen nun einmal lieber ins Bordell als in den Knast.)

Waiting to hear from you soon.

Und dann setzt sich der Spammer hin und wartet auf die Antworten, wohlwissend, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist und dass er auf seine paar Millionen Spams demnächst zwanzig, dreißig Antworten vom IQ-Bodensatz der Weltbevölkerung bekommen wird. Leider sind diese Spammer immer noch nicht verhungert, so dass es beinahe so ausschaut, als hätte der Mugu recht und es wüchsen immer wieder neue naive und dumme Menschen nach. Dabei ist der Vorschussbetrug ein wirklich alter Hut, den jeder kennen sollte.

Yours faithfully,
Mr.Godwin Joshua

Mit Winkewinke vom Vorschussbetrugsspammer
Jetzt wieder mit dem tollen Namen aus Betreff und Absender

¹Das ist sehr einfach: Es kann eine beliebige Absenderadresse in eine E-Mail eingetragen werden, ähnlich, wie man auch auf einem Brief jeden beliebigen Absender schreiben kann. Da der Absender für den Transport von E-Mail (und Briefen) keine Rolle spielt und nicht überprüft wird, entstehen für einen Spammer (oder Witzbold) keine Probleme durch gefälschte Absender. Niemals auf den Absender einer E-Mail hin vertrauen!

²Ich habe es längst aufgegeben, so etwas an Google zu melden. Es ist eine Verschwendung begrenzter Lebenszeit. Google hat kein erkennbares Interesse am Schutz der Menschen vor Spam und Kriminalität. Zusammen mit derartigen Beispielmails gemeldete Adressen von Spammern sind manchmal sogar noch jahrelang aktiv. Deshalb ist GMail auch bei Verbrechern so beliebt.

Please read carefully,

Montag, 10. Juni 2019

Aber nein doch. Spams irgendwelcher Schwachkopfgehilfen, bei denen nicht im Betreff drinsteht, um was es geht, muss man nicht auch noch besonders aufmerksam lesen. Es ist eh immer wieder das Gleiche.

Von: DR Rhama David Benson <bensondrrdavid@gmail.com>
Antwort an: DR Rhama David Benson <bdrrhamadavid221@gmail.com>

Dümmster gefälschter Absender des bisherigen Jahres! So unnötig und peinlich.

Aber was viele Leser gar nicht bemerken: Die Dummheit ist noch größer. Im größtenteils gefälschten Mailheader versucht der Spammer nämlich den Eindruck zu erwecken, seine Spam sei im Webmailer von Yahoo Mail verfasst worden. Immer, wenn ich glaube, ich hätte schon alles gesehen… 😉

From: Dr Rhama David Benson,

Aber das steht schon im Mailheader.

Please read carefully,

Und der Betreff steht auch schon im Mailheader. Außerdem kann er beim besten Willen keine persönliche Anrede ersetzen.

This message might meet you in utmost surprise. However, it’s just my urgent need for foreign partner that made me to contact you for this transaction. I got your contact from yahoo tourist search while I was searching for a foreign partner. I am assured of your capability and reliability to champion this business opportunity when I prayed about you.

Nein, ich bin seit 25 Jahren nicht mehr davon überrascht, dass ich Spam in meinem Posteingang habe, sondern nur ein bisschen genervt. Überraschend sind allerdings immer wieder die dummen Ausreden irgendwelcher Vorschussbetrüger, warum sie denn gerade mich anschreiben. Das machen wir doch alle so: Wenn wir jemanden suchen, mit dem zusammen wir ein paar Millionen Währungseinheiten durch die Welt schieben wollen, dann schauen wir in ein Yahoo-Verzeichnis für Tourismus. Und da finden wir lauter Mailadressen und suchen uns die schönste Mailadresse aus, denn die wird schon fähig und zuverlässig sein. Obendrauf ein frömmelndes Gebet drappiert, fertig ist die dumme Soße auf der faden Geschichte aus dem Neolithtikum des Trickbetruges.

Eigentlich schade, dass G‘tt mit Heuchlern nicht mehr wie in biblischen Zeiten umspringt, sonst gäbe es viel weniger „fromme“ Trickbetrüger und damit viel weniger Müll in der Mail und viel mehr erfreulich tote Spammer.

So, und wofür hast du dir jetzt jemanden aus einem Tourismusverzeichnis ausgesucht?

I am a banker by profession in Burkina-Faso, West Africa and currently holding the post of manager in account and auditing department in our bank. I have the opportunity of transferring the left over funds ($ 5.5 Million Dollars) belonging to our deceased customer who died along with his entire family in a plane crash

Ach, für fünfeinhalb Megadollar eines Toten ohne Angehörige, die dir nicht gehören und die du dir selbst mit einem irgendwie benötigten Komplizen betrügerisch zuschanzen willst. Und den Komplizen suchst du, indem du betest und Unbekannte anschreibst, die du als „Bitte aufmerksam lesen“ ansprichst. Schon klar! :mrgreen:

Hence; I am inviting you for a business deal where this money can be shared between us in the ratio of 60/40 if you agree to my business proposal. Further details of the transfer will be forwarded to you as soon as I receive your return mail as soon as you receive this letter.

Damit ich auch Lust darauf bekomme, bei so einem angeblichen Betrug mitzumachen – am Ende würde natürlich ich der Betrogene sein, weil ich eine finanzielle Vorleistung nach der anderen zahlte, und zwar immer anonymisierend über Western Union und Konsorten, denn der angebliche Banker bleibt nun einmal lieber anonym und hat leider kein Bankkonto – also, damit ich Lust bekomme, auf diesen antik anmutenden Betrugsversuch reinzufallen, wird mir mit 2,2 Megadollar vor den Nüstern meiner Imagination gewedelt. Natürlich existiert das Geld nicht.

Please indicate your willingness by sending the below information for more clarification and easy communication.

Aber erstmal muss ich einem Spammer, der offen seine Kriminalität eingesteht, sagen, wer ich überhaupt bin. Sonst hält der mich für unwillig, und dann gibts halt keine 2,2 Megadollar.

For more details, Contact me for more details.

Und wenn ich noch mehr dumme Lügen hören möchte, dann kann ich zurückschreiben, damit ich noch mehr dumme Lügen höre.

Jetzt aber zum Datenstriptease vor einem Trickbetrüger und Spammer – die hier angegebenen Daten sind natürlich auch für einen Identitätsmissbrauch verwendbar und werden sicherlich verkauft, nachdem der Betrug bis zum Ende durchgezogen wurde und aus dem naiven Opfer kein Geld mehr herauszuschütteln ist.

(1) YOUR FULL NAME
(2) YOUR AGE AND SEX
(3) YOUR CONTACT ADDRESS
(4) YOUR PRIVATE PHONE N0
(5) FAX NUMBER
(6) YOUR COUNTRY OF ORIGIN
(7) YOUR OCCUPATION

Aber ich habe gar kein Fax. Nimmst du auch eine Telex-Nummer? :mrgreen:

Trusting to hear from you immediately.
Thanks & Best Regards,
Dr Rhama David Benson.

Voller Sehnsucht nach neuem Geld für weitere Bordellbesuche
Mit Dank und Winkewinke
Dein spammender Vorschussbetrüger.

Guten Tag

Donnerstag, 25. April 2019

Qualitätsbetreff! Gleich mal reinschauen!

Von: Auguste AMAGANE <dublond.eric3@gmail.com>
Antwort an: auguste.amg1@gmail.com

Gefälschter Absender! Die gesamte folgende Kommunikation soll über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei einem Freemailer laufen.

Guten Tag,

Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer. Normale Menschen schreiben da ja rein, um was es in der Mail geht.

Es tut mir leid, Sie in dieser Angelegenheit ohne Ihre vorherige Zustimmung zu kontaktieren. Es war wegen der Dringlichkeit der Dinge.

Was für dringliche Dinge sind es denn, um deretwegen du mein Postfach zuspammst?

Ich bin Auguste AMAGANE, ein Rechtsanwalt, und der persönliche Anwalt von ein verstorbener Kunde aus Ihrem Land. Ich würde gerne wissen, ob wir zusammenarbeiten können?

Aha, du hast dir einen Namen für dich ausgedacht, den du gleich in GROẞBUCHSTABEN schreibst, damit er wichtiger aussieht. Das ist nicht so dringend. Und du bist Anwalt. Das dringelt auch nicht, denn du wärst das du auch nächstes Jahr noch, wenn es stimmte. Einer deiner Stammkunden, der ständig einen Anwalt brauchte, ist jetzt tot. Das ist er auch für den Rest der Ewigkeit noch, es ist also auch nicht dringend. Und deshalb willst du mit mir zusammenarbeiten, obwohl du von mir nur eine Mailadresse und den Namen „Guten Tag“ kennst. Und zwar ganz dringend.

Seit dem Tod meines Mandanten ruht sein Fonds im Wert von 11,5 Millionen US-Dollar [elf Millionen und fünfhunderttausend Dollar] in der Bank meines Landes.

Ist doch toll. Dein Stammkunde ruht, und sein bisschen Geld ruht auch. Der eine auf einem Friedhof ohne Namen und mit unbekannter Lage, das andere auf einer Bank ohne Namen und mit unbekannter Lage. Doch huch!

Die Bank hat mir eine Mitteilung gemacht, um die nächsten Angehörigen für die Forderung der Fonds zu präsentieren, andernfalls werden die Gelder beschlagnahmt.

Das Geld ruht doch nicht ganz. Dem sind flattrige Flüglein gewachsen, und es wird schnipp schnapp beschlagnahmt, wenn da nicht ganz schnell einer kommt, der es erbt. Und hinfortflatterndes Geld wäre doch so schade. Vor allem für so einen ehrenwerten Anwalt wie dich. Deshalb hast du in deiner Kopfdunkelkammer eine total tolle Idee entwickelt:

Der Verstorbene starb bei einem Autounfall mit seiner ganzen Familie. Ich habe mich mit Ihnen in Verbindung gesetzt, weil Sie den gleichen Familiennamen wie der Verstorbene haben, daher können Sie als mein verstorbener Kunde dem nächsten Angehörigen vorgestellt werden.

Du willst dir zusammen mit mir eine Erbschaft unterm Nagel reißen, die weder dir noch mir zusteht.

Und warum? Richtig: Weil ich genau so heiße wie dein Stammkunde.

Und genau deshalb hast du mich als „Guten Tag“ angesprochen! Denn einen anderen Namen kennst du nicht von mir. :mrgreen:

Mit meiner Unterstützung als der verstorbene persönliche Anwalt, können Sie von der Bank genehmigt werden und das Geld wird Ihnen freigegeben werden.

Oh, das ist ja nett, dass die Bank mich genehmigt. :mrgreen:

Ich freue mich auf Ihre Antwort, wenn Sie interessiert sind und ich werde Ihnen weitere Details senden.

Nein danke, Vorschussbetrüger, mir kannst du kein Geld aus der Tasche labern. So unterhaltsam deine kurze Mitteilung über eine von Beschlagnahmung bedrohte Erbschaft deines Kunden auch war, ich wünsche mir sehr, dass niemand mehr auf diese älteste Betrugsnummer des Internet hereinfällt. Denn natürlich existiert nichts von dem, was du in deiner Mail behauptest. Weder die Bank, noch das Geld, noch dein verstorbener Mandant, noch die Beschlagnahme, noch die Erbschaft, noch du. Wenn jemand darauf reinfällt, leierst du ihm als erstes die Telefonnummer raus. Und dann führst du zusammen mit deiner Bande von lauter liebenswerten Mugus dein Theater vom herumliegenden Geld auf, das sofort überwiesen wird, wenn nur ein paar kleine Probleme gelöst werden. Da wird hier eine Beglaubigung benötigt, dort ein Stempel, und da noch eine Formalie wegen des Geldwäschegesetzes. Alles mit Geld, das deine Opfer dir und deiner Bande über Western Union maximal anonym zustecken, damit du es auch abholen kannst, ohne dass die Handschellen klacken. Denn ein Konto hat so ein Spezialanwalt wie du nicht. Und dann muss noch ein korrupter Beamter bestochen werden und es bedarf noch einer Gebühr für den ausgestellten Erbschein und das Geld liegt bei einem Treuhänder, der eine Rechnung schreibt und und und… so lange eure leichtgläubigen Opfer leichtgläubig bleiben, werden sie halt ausgenommen. Da läppern sich schnell tausende von Euro zusammen, wenn nicht gar zehntausende. Das macht ihr immer so mit zehn bis zwanzig Leuten gleichzeitig, und von dem Geld kauft ihr Koks, geht in den Puff und finanziert euch euren gehobenen Lebensstil.

Leider scheint es immer noch Menschen zu geben, die darauf reinfallen. 🙁

Mit freundlichen Grüßen,

Auguste AMAGANE Esq.

Voller Glauben, dass die Mutter der Dummen stets schwanger ist
Der Vorschussbetrüger mit den GROẞBUCHSTABEN im Nachnamen