Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Umlaute“

Sparkasse GreenVest Anlageangebote

Dienstag, 3. Mai 2022

Natürlich kommt diese Spam nicht von der Spaßkasse. Mein Exemplar wurde über eine chinesische IP-Adresse versendet und hat einen Server der Spaßkasse nicht einmal aus der Ferne gesehen. 🤥️

Und der Spammer hat sich nicht einmal Mühe mit seinem Spamskript gegeben. Im folgenden Text sieht man manchmal [alternative Formulierungen | verschiedene Satzbauteile] in eckigen Klammern, damit ein Spamfilter nicht so leicht [die Muster erlernen kann | den Müll aussortieren kann]. Hier sollte das Spamskript natürlich zufällig eine der gegebenen Alternativen auswählen, aber das ist fehlgeschlagen, weil der Spammer sein Spamskript nicht verstanden hat. Er hätte natürlich einen kleinen lokalen Test machen können, bevor er hunderttausende kleiner Denkmäler für seine völlige Inkompetenz in die wehrlosen Postfächer macht, aber er ist ja Spammer. Und wenn er sich Mühe geben wollte, könnte er doch gleich arbeiten gehen. 🛠️

Ich befürchte dennoch, dass das ein sehr erfolgreiches Phishing wird. Denn wenn den Menschen Geldbündel vor die Nase gehalten werden und man ihnen auch noch etwas von ökologischer Ethik dazu vorlügt, dann wird die Gier das Hirn durch einen Sack Falschgeld ersetzen. 💰️

Logo der Sparkasse

Die Grafiken in dieser Spam¹ sind kostenlos und anonym bei Imgur gehostet. Das ist mittlerweile dermaßen typisch für alle Formen der Spam geworden, dass ich eine entsprechende Regel zum Aussortieren des Imgur-Mülls habe, und hoffentlich wird das bald überall Normalität sein. Es tut mir ja ein bisschen leid für Imgur, aber wenn man Spam nicht bekämpft, wenn man die leidige Arbeit mit seinem windigen Geschäftsmodell der ganzen Welt aufbürdet, so wie es Imgur tut, dann wird man eben selbst zur Spam. Und genau so behandelt. Möge der Pleitegeier sein Fresschen haben! 🍽️

Das überlagerte Wort „SPAM“ ist natürlich von mir. Ich bin nicht so gern Bildhoster für Kriminelle. 🙃️

Zu schade, dass jede Mailsoftware standardmäßig (und ohne irgendeinen sachlichen Grund, da man gut formatierte Dokumente an eine Mail anhängen kann) HTML-formatierte E-Mail versendet. Sonst könnte man den ganzen HTML-Müll aussortieren. Die einzigen, die HTML-formatierte E-Mail brauchen und ihre Möglichkeiten nutzen, sind Werber, Blender und Spammer. Sonst braucht und nutzt das niemand. 😐️

GreenVest >
Sinnlose Grafik eines Paragliders in einer Berglandschaft, darunter ein logoähnliches Objekt

Ach, eine grüne Weste wollen sie sich anziehen? 😁️

Pilotprojekt:
GreenVest

Jetzt verfugbar

Nur Umlaute sind mal wieder nicht verfugbar. 😅️

Exklusive Anlagenangebote

Exklusiv wie eine Postwurfsendung. 💩️

Sehr geehrte Kunden & Kundinnen,

Genau mein Name! 👍️

(Ich bin übrigens kein Kunde der Spaßkasse und werde niemals in meinem Leben einer sein. Aus Gründen.)

Als langjahriger [Kunde der Sparkasse|Inhaber eines Sparkassen Kontos], haben Sie nun die einmalige Chance ein [auf Sie zugeschnittenes|fur Sie personalisiertes] Anlagenangebot in unserem Pilotprojekt Sparkasse GreenVest zu erstellen. Fokussiert auf erneuerbare Energien: Okostrom aus Wind, Sonne & Co – Sparkasse GreenVest investiert Ihr Geld in exklusive und lukrative Investmentvehikel.

So so, Okostrom-Investmentvehikel. 🤣️

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass die Spaßkasse mit dieser Spam nichts zu tun hat? Aber eigentlich sollte das jeder Mensch bemerken.

Profitieren Sie von bis zu 14,5% Rendite jahrlich und investieren Sie gemeinsam mit der Sparkasse in eine grune Zukunft.

Hui, was für ein Renditeversprechen! Und „grun“ ists auch! Mit integriertem Ablasszettel für die Generation „Ökologische Betroffenheit durch Bambi-Film“, der man sogar „grüne“ Kraftstoffe fürs Auto verkaufen kann, ohne dass sich einer dieser bürgerlichen Idioten aus der spätkonsumistischen Dekadenzhölle daran stört, dass sein im Regelfall überdimensioniertes Auto mit Brot betankt wird. 🤮️

Genau die richtige „Zielgruppe“ für einen Betrug. 🎯️

Aber ich schweife ab… 😉️

Weitere Informationen

Wer da klickt, lasse alle Hoffnung fahren! Es gibt eine Weiterleitung über den dicksten Freund des Spammers, über Google, in die Domain deka (strich) fondsplan (punkt) com, die…

$ host deka-fondsplan.com
deka-fondsplan.com has address 194.87.48.72
$ country 194.87.48.72
194.87.48.72 is from Russian Federation (RU) Russian Federation (RU)
$ surbl deka-fondsplan.com
deka-fondsplan.com	LISTED: ABUSE
$ _

…zu einem russischen Server aufgelöst wird und bereits wegen massenhafter Verwendung in der Spam auf allen Blacklists dieser Welt zu finden ist. ⚠️

Und dort bekommt man die Gelegenheit, etwas unglaublich Dummes zu tun, indem man in einer „liebevoll“ nachgemachten Sparkassen-Website lauter Daten noch einmal eingibt, die der Spaßkasse schon längst bekannt sind, um auf diese Weise Verbrechern sein Bankkonto zu übergeben. 🤦‍♂️️

  • Weil in einer E-Mail mit so schönen Grafiken Fuffzehn-Prozent-Mondrenditen versprochen werden. 🤦‍♂️️
  • In einer unpersönlich formulierten E-Mail ohne Umlaute. 🤦‍♂️️
  • In einer E-Mail, deren (vom Spammer extrem leicht fälschbare) Absenderadresse noch nicht einmal nach Spaßkasse aussah. 🤦‍♂️️
  • In einer E-Mail, die zu einer Website führt, die noch nicht einmal in der Domain der Spaßkasse liegt, sondern in einer zwar gut klingenden, aber letztlich doch „schrägen“ Domain, wie man beim Blick auf die Adressleiste des Browsers sofort bemerkt. 🤦‍♂️️

Okay, wenn sie darauf reingefallen sind, will ich gar nicht weiter bissig über ihren Schaden spotten, aber hier war auch ohne Blick in den Header und Quelltext der Mail und ohne oberflächliche Analyse außerordentlich einfach zu bemerken, dass mit dieser E-Mail etwas nicht stimmen kann. Nicht jede Spam ist so schlecht. 😉️

Zum Glück für uns alle gibt es einen absolut sicheren Schutz gegen Phishing, der funktioniert, bequem ist und nichts kostet: Niemals in eine E-Mail klicken! 🖱️🚫️

Wenn man sich für Kriminelle „interessante“ Websites wie die Website seiner Bank als Lesezeichen im Browser anlegt und sich angewöhnt, diese Websites nur noch über das Lesezeichen aufzurufen, statt in E-Mail zu klicken, kann einem kein Verbrecher mehr einen giftigen Link unterschieben. Diese Sicherheit kommt übrigens ohne jeglichen Komfortverlust, denn in beiden Fällen braucht man nur zu klicken – aber den Link aus den Browser-Lesezeichen können Kriminelle nicht ohne Aufwand manipulieren. Wenn man eine E-Mail seiner Bank erhalten hat, einfach ganz normal über das Browser-Lesezeichen die Website seiner Bank aufrufen und sich dort wie gewohnt anmelden. Wenn man dann nicht ebenfalls die Hinweise aus der Mail präsentiert bekommt, hat man einen dieser fiesen Cyberangriffe abgewehrt. Selbst, wenn die Phishing-Spam einmal wesentlich besser als dieses Exemplar sein sollte. So einfach geht das! 🛡️

Und ja, eine Bank, die ihren Kunden mit E-Mail unseriös aussehende Angebote macht, wird ihre Kunden auch nach einer Anmeldung in die Fernkontoführung² mit derartigen Angeboten belästigen. Denn die Bank verdient daran immer besser als der Kunde. Im Geschäftsleben wird man nun einmal übern Tisch gezogen. Gefällt mir auch nicht. Ist aber so. 😐️

¹Meine Mailsoftware lädt solche Grafiken aus dem Web nicht nach, aber ich schaue mir natürlich den Quelltext von Spams an und weiß daher, wie die Spam aussehen soll.

²Von Werbern und ihren stinkenden Brüdern, den Journalisten, im Regelfall als „Online-Banking“ bezeichnet.

Wir andern unsere Verfahren

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Abt.: Ganz schlechtes Phishing 🎣️

Bitte nicht darauf reinfallen! Diese Spam kommt auch bei mir an. Ich bin kein Kunde der Sparkasse. Diese Spam kommt bei jedem Menschen an, der eine Mailadresse hat, die unter Betrügern gehandelt wird. 😉️

Von: Sparkasse Finanzabteilung <dmsistemas@inicia.es>

Von der Sparkasse, die für ihre E-Mail keine Mailadressen aus der eigenen Domain verwendet. Oder genauer gesagt: Vom Spammer, der zwar den Absender fälscht, aber leider wegen akuten Hirnmangels nicht auf die Idee kommt, dass man da auch einen überzeugenderen Absender reinschreiben könnte. Schon schade, wenn man gleichzeitig dumm und asozial ist. In einer Zeit, in der es keine Freakshows mehr gibt, kann man da eigentlich nur noch Spammer werden. 🤡️

Zeitnahe Anderung unserer Sicherheitsverfahren

Ab jetzt gibt es Sicherheit ohne Umlaute! 😁️

Wichtige Mitteilung

Fast so wichtig wie ein kleines Steak. 🤭️

Sehr geehrte Kunden,

Die echte Spaßkasse würde ihre Kunden natürlich beim Namen ansprechen. Und sie würde dazuschreiben, um welche Konten es geht, denn viele Kunden haben mehr als ein Konto. Und sie würde „wichtige“ Mitteilungen nicht über E-Mail machen, sondern mit der Sackpost. Wegen der Rechtssicherheit. Ja, das ist absurd, aber es ist so. 🙃️

Wir mussen Sie daruber in Kenntnis setzen, dass wir bald ein neues Sicherheitsverfahren fur Sie implementieren werden.

Die echte Sparkasse würde einfach ein besseres „Sicherheitsverfahren“ implementieren, und die meisten Kunden würden es gar nicht mitbekommen.

Durch unser neues ausgepragtes Sicherheitsverfahren namens S-CERT werden Ihre vertraulichen Daten noch besser verschlusselt und sind somit noch mehr gesichert.

Die echte Sparkasse wüsste hoffentlich auch, dass CERT nicht die Abk. für ein „Sicherheitsverfahren“ ist, sondern die Abk. für Computer Emergency Response Team, also zu Deutsch ungefähr „Computer-Notfallteam“. Das hat nichts mit „Verschlusselung“ und Datensicherheit zu tun, sondern ist eine Dienstleistung. 🤦‍♂️️

Aber vermutlich weiß der Spammer gar nicht, was die Abk. bedeutet und geht davon aus, dass seine Opfer es ebenfalls nicht wissen, sondern von allem beeindruckt sind, was sie nicht verstehen – und dann anfangen, in ihre Spams zu klicken, weil sie beeindruckt sind und nicht verstehen. 🤪️

Durch eine neue EU-Reform mussen wir Sie auf unser neues System hinweisen.

Welche „EU-Reform“ ist es denn? Oder hat die keinen Titel, kein Beschlussdatum und keinen von der EU veröffentlichten Text, den man mal nachlesen könnte? Weil es sie nicht gibt? 🤥️

Damit Sie sich mit unserem neuen System vertraut machen, bitten wir alle unsere Kunden, sich uber den untenstehenden Link uber die Anderungen zu informieren. Loggen Sie sich unkompliziert uber den Button ein.

Loggen Sie sich hier ein

Natürlich führt der Link nicht zur Website der Spaßkasse. Stattdessen ist es eine Weiterleitung über Google, den besten und dicksten Freund des Spammers, Betrügers und Kriminellen. Auch von dort wird nicht etwa auf die Website der Spaßkasse weitergeleitet, sondern…

$ mime-header https://feedproxy.google.com/~r/t1x/~3/Tnf6sedGoFM | grep -i ^location
location: https://spk-update-version4.com/NVKTSSTL16?Jb35xcr7v9G7
$ _

…zu einer Website in der Domain spk (strich) update (strich) version4 (punkt) com, wo dem Opfer eine „liebevoll“ nachgemachte Website der Spaßkasse präsentiert wird, die natürlich keine Website der Spaßkasse ist, denn wir haben es ja mit Phishing zu tun:

Screenshot der Phishing-Seite

Alle Daten, die man dort in einem mehrstufigen, immer dreister werdenden Verfahren eingibt, gehen direkt an Betrüger, die damit das Konto für ihre „Geschäfte“ übernehmen können. 😕️

Zum Glück gibt es einen wirksamen Schutz gegen Phishing: Einfach niemals in eine E-Mail klicken. Wenn man sich solche Websites wie die Website der Spaßkasse als Lesezeichen im Browser anlegt und diese Websites immer nur über das Lesezeichen im Browser aufruft, kann einem kein Betrüger einen vergifteten Link unterschieben. Wenn man dieses Lesezeichen zum Beispiel nach Empfang einer solchen Spam aufruft, statt in die Spam zu klicken, sich ganz normal bei der Spaßkasse anmeldet und dort sieht, dass das in der Spam behauptete Problem gar nicht existiert, hat man einen dieser gefürchteten „Cyberangriffe“ abgewehrt. So einfach geht das! 🛡️

Es spart übrigens eine Menge Geld und viele Stunden begrenzter Lebenszeit, die einem nach der Übernahme des Bankkontos durch Kriminelle in den nächsten zwei, drei Jahren verhagelt werden können. Zeit und Geld, womit man Schöneres und Besseres anfangen kann. 🌄️

Deshalb: Nicht in E-Mails klicken! 🖱️🚫️

Wir bedanken uns fur Ihre Aufmerksamkeit

Mit besten Grußen
Ihre Sparkasse

2021- Sparkasse Finanzinstitut

Danke für den Dank! Vor meinem Arsch ist auch kein Gitter! 👅️

20-j�hrige L�hne in 29 Tagen?! Hier ist wie …

Freitag, 11. Juni 2021

Von: Die_Bitcoin_Trading-Liga <steven_hazard@dell.com>

gammelfleisch, jetzt kannst du auch Glück von zu Hause machen

[Der Absender ist natürlich gefälscht. Das ist Spam. Diese Mail hat niemals einen Server von Dell gesehen.]

Ja, ist klar. Ein Spammer, der nicht einmal dazu imstande ist, fehlerfreie Umlaute in den Betreff seiner Spam zu machen, weil er das von ihm benutzte Spamskript gar nicht richtig versteht, will, dass wenigstens ich mein Glück mache. Mit seiner Bitcoin-Reichwerdmethode, die mir in einem Monat 20jährige Löhne aus der Netzwerkbuchse zieht. 🔌️💶️

Dem glaube ich doch sofort, dass er so ein guter Technikversteher ist, dass er ein Verfahren zum automatischen Geldverdienen hinbekommen hat. Und vor allem, dass er bei alledem so voller Güte ist, die ganze Welt daran teilhaben zu lassen, statt sich einfach selbst das Geld aus der Leitung zu ziehen. Denn seine riesige, warme Güte erkennt man schon daran, dass er ein asozialer Bitcoin-Betrugsspammer ist – und die überragenden technischen Fähigkeiten erkennt man schon am Betreff. 🖕️

Wir haben eine �berraschung f�r Rossmann Shopper! 💎 💎

Dienstag, 27. Oktober 2020

Das ist doch toll, dass keine Umlaute in den Betreff gepasst haben, aber dafür ein paar Emoticons. Dafür gibt es von mir den güldenen Kompetenz-Pokal für Spammer. 🏆

Von: Rossmann 💎 <uoDXiw@OcgZQsMCrs.globalewithus.club>
Antwort an: dscsdcscsdcsdcsdcsdcscdscsdcsd@gmail.com

Wer würde da nicht restlos überzeugt sein, dass diese Spam von Rossmann kommt? Doch nur jemand, der noch so ein unmodernes Gehirn im Schädel trägt. 🧠

Natürlich hat Rossmann mit dieser Spam nichts zu tun. Rossmann würde wohl kaum auf die Idee kommen, seine Reputation mit illegalen Machenschaften zu ruinieren. Dem Spammer ist die Reputation von Rossmann allerdings egal, er zieht die Marke gern in den kriminellen Dreck. Dem ist alles egal, so lange nur sein „Geschäft“ läuft. 🐗

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Im Töpfchen für Sieger! 🚽

Das ist die eine Mailadresse von mir, die man bequem mit einem Harvester auslesen kann – immer im Text als „Mailadresse für unseriöse Geschäftsvorschläge und Linktauschangebote“ gekennzeichnet, was das dumme Skript natürlich nicht lesen kann. Diese Spam kann also an jede Mailadresse gehen, die sich bequem im Web einsammeln lässt:

Wir haben eine Uberraschung fur Rossmann Shopper!

In die Spam eingebettetes Bild: Rossmann-Logo -- Herzlichen Glückwunsch, Rossmann-Kunde! -- Das ist unsere Art, Danke zu sagen, weil sie ein treuer Rossmann Benutzer sind. -- Lieber REDACTED! -- Wir haben 250 Konsumenten aus Deutschland, um an einer kurzen Befragung von Rossmann teilzunehmen. -- Alle Teilnehmer werden (1) optionale Belohnung erhalten. Sie haben die Wahl zwischen Elektronikartikeln und vielem mehr. -- Aufgrund der hohen Nachfrage ist lediglich ein begrenztes Angebot verfügbar. -- Klicken Sie bitte auf STARTEN, um teilzunehmen -- Ihr einmaliger Bonuscode lautet -- ROS503DE -- [Starten]

Aber ich bin gar kein Rossmann-Kunde. Und ich heiße nicht REDACTED. 👤

Ich brauche hoffentlich nicht weiter zu erwähnen, dass ein Klick natürlich nicht auf die Website von Rossmann führt, sondern auf die Website von kriminellen Spammern. Alle Daten, die man dort angibt, landen direkt bei Kriminellen. Ich habe mir die verlinkte Seite jetzt nicht angeschaut, weil ich nicht meinen Arbeitsrechner mit einer virtuellen Maschine für solche Dreckslinks vor mir habe, und kann deshalb nichts über die verlinkte Website sagen, aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass aktuelle Schadsoftware auf diese Weise verteilt wird. 🛑

Einfach löschen, und gut ist. 🗑️

<sie hat sich fur dich ausgezogen…>

Donnerstag, 16. Januar 2020

Na, hoffentlich wird ihr nicht kalt, wenn sie da so nackig rumsteht, ohne von mir beachtet zu werden.

Hallo, […]

Genau mein Name! 👏

[…] ich mochte dich aufmuntern. Sie werden nicht dagegen sein?

Nein, ich habe nichts dagegen, wenn mir jemand einen Kaffee macht. ☕

Sehr oft befinden sich die Menschen im Sumpf der taglichen Hektik und vergessen den Geschmack des Lebens.

Sehr oft stapfen Menschen angestrengt durch den kotigen Morast des Posteinganges und vergessen den schönen Duft richtiger menschlicher Kommunikation. 🚾

Es ist Zeit, unser neues Projekt offiziell vorzustellen. Bald konnen Sie alles selbst herausfinden.

Wer seid „ihr“ überhaupt? Und was heißt hier „offiziell“. Ach, ich soll es ja selbst herausfinden. Da könnt „ihr“ euch eure Spam auch sparen. 😂

Unsere Bemuhungen waren nicht umsonst. Nachdem Sie sich kostenlos registriert haben, offnen Sie eine Tur in die Welt der Liebe und Liebkosung.

Stimmt, eure Bemühungen waren nicht umsonst. Die Spam ist angekommen und gibt in ihrer asozialen, kriminellen Machart schon einmal einen Eindruck davon, was ihr als „Liebkosung“ bezeichnet. Die Hur… ähm… Turen stehen weit offen. Wie immer ist die Registrierung kostenlos. Die Nutzung nicht. 💸

Alle Besucher unserer Website sind mit dem Ergebnis zufrieden.

Ich denke, „ihr“ stellt das Projekt genau jetzt erst vor? Und jetzt seid „ihr“ auf einmal doch schon voll im Geschäft? So weit, dass „ihr“ aussagekräftige Untersuchungen unter euren Kunden anstellen könnt? Oder ist jemand, dessen Gedächtnis weiter als eine halbe Minute zurückreicht, für „euren“ dümmlich vorgetragenen Beschiss schon zu intelligent. 🤪

Wahlen Sie Ihr Lieblingsmadchen, und sie wird Ihnen selbst ein Angebot unterbreiten, das Sie nicht ablehnen konnen.

Ach, „ihr“ wollt mich verkuppeln? „Ihr“ habt ganz viele Madchen für mich, die mich liebkosen sollen. Das sind doch sicherlich kleine Maden, oder? „Ihr“ habt ein Angebot für mich, dass ich nicht ablehnen kann, zum Beispiel eine Erschießung, und dann werde ich Madenfutter? Nee, da müsst „ihr“ euch jemanden anders suchen! 💔

Oh, da hängen ja auch noch Fotos an der Spam. Moment, mal reinschauen, was „ihr“ für Maden habt… oh! Das sind ja in Wirklichkeit Frauen! Und zwar welche mit gern gezeigter Haut, Muschis und ordentlich Holz vor der Hütte! Für diesen Teil des Zitates füge ich besser mal ein paar schwarze Balken ein – die Bilder in ihrer recht wechselhaften Qualität sind ja sicherlich von irgendwo aus dem Internet zusammengeklaubt, und die abgebildeten Frauen sind mit diesem Missbrauch durch Spammer wahrlich gestraft genug – und natürlich auch meine „Früchte des Jugendschutzes“, weil man in der real existierenden Prüderie des 21. Jahrhunderts ja erst ab dem 18. Lebensjahr reif genug für den Anblick eines wohlgeformten menschlichen Körpers ist:

Angehängtes Foto

Angehängtes Foto

Angehängtes Foto

Es ist doch seltsam, dass diese spambeworbenen Dating-Websites irgendwelcher Betrüger immer nur Frauen im Angebot haben. Was diese Frauen wohl machen, damit die Männer allesamt die Flucht ergreifen? :mrgreen:

Der Aktionscode, den Sie unten sehen, hilft Ihnen, sofort zum Dialog mit dem Madchen zu gelangen, das Sie mogen. Sie mussen nur darauf klicken.
HOT-TDRNX8RUA

Der Link auf diesem „Aktionscode“ ist über den URL-Kürzungsdienst TinyURL unkenntlich gemacht worden. Da es sich bei dieser Spam um das Zustecksel eines Lesers handelt, sehe ich davon ab, mit einer näheren Untersuchung zu den Spammern zurückzufunken, dass die Spam angekommen ist und beklickt wurde, so dass es hier auch keinen Screenshot vom Dating-Betrug gibt. Zum Glück ist TinyURL aber recht kooperativ, wenn es um die Sperrung von solchen Missbräuchen nach einer Meldung geht… 😉

Wir haben keinen Zweifel, dass Sie den Wunsch haben werden, dieses Madchen zu probieren.

Oh lecker, jetzt werden die kleinen Maden sogar schon gegessen! 🍽️

Geniesse alles und geniesse jede Sekunde.
Dein virtueller Amor, Amelia

Lern erstmal, wie man in einer HTML-formatierten Spam diese lustigen Punkte über gewisse Vokale hinbekommt, bevor du vorgibst, ein ganz toller Genussanbieter im Internet zu sein! Das ist auch nicht schwierig. Ich habe Kinder kennengelernt, die die wichtigsten HTML-Entitäten für die deutsche Sprache im Kopf hatten. 😎

Die sind allerdings auch keine Spammer gewesen. 😉

Dein virtueller Spamfresser
Der Nachtwächter

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus des Posteinganges ist ein Zustecksel meines Lesers Kai. Danke!

Brucepoumn

Mittwoch, 19. Juni 2019

So nannte sich der Idiot mit seiner IP-Adresse aus Dänemark (seltener Anblick in der Spam), der heute morgen mit einem schlechten Spamskript den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam ablegen wollte:

Schone Madchen fur Sex in deiner Stadt: http://xurl.es/xy5hd

Ja, Spammer, versprochen! Ich werde die von dir angebotenen kleinen Maden schonen. Und Sex habe ich auch nicht so gern mit Maden. 😀

Schon doof, wenn man keine Umlaute hinbekommt, nicht?!

Microsoft Lotterie $450,000.00USD

Samstag, 19. September 2015

Betrübssysteme, Anwendungen, Lotterien… was Microsoft nicht alles macht. 😀

MICROSOFT® CORPORATIONS
11 Times Square
New York, NY 10036
United States
Tel: +1 (206) 855-xxxx

Schön, dass da die Anschrift von Microsoft steht! Es ist ja immer gut, wenn man eine Anschrift von Microsoft zur Hand hat. Wozu? Ach! Schade nur, dass diese Anschrift gar nicht zum Absender der Spam passen will, der eine längliche Mailadresse bei Google Mail hat.

MICROSOFT OFFICIAL PROMOTION

Aber in der Spam steht ja, dass es offiziell ist! :mrgreen:

Und nach diesem lauwarmen Vorlauf kann sich der Spammer austoben und endlich etwas richtigen Text verfassen, und er erreicht dabei die volle „literarische“ Qualität einer Spam.

Es ist offensichtlich, dass diese Meldung wird Ihnen ?berraschen [sic!], aber bitte zu finden Zeit, es zu lesen Sie [sic!], wie wir begl?ckw?nschen Sie ?ber Ihren Erfolg in der folgenden amtlichen Ver?ffentlichung der Ergebnisse des E-Mail-elektronische Online-Gewinnspiel [sic!] 2014/2015 von Microsoft organisiert, in Verbindung mit der Stiftung zur F?rderung von Software-Produkten, (FSP) hielt diese 2015 in der Microsoft Head Quarters Washington USA, wo Ihre E-Mail-Adresse erwies sich als einer der Online-Gewinnende E-Mails [sic!] in der 4. Kategorie und daher zog eine Geldpreis von $ 450,000.00 (vier hundertf?nfzigtausend US-Dollar) Unsere Gewinner sind in vier Kategorien mit verschiedenen gewinnende Preise [sic!] entsprechend in den einzelnen Kategorien angeordnet. Sie werden in diesem Format weiter unten angeordnet:

KATEGORIE von Microsoft GEWINNER;

1. 5,000,000.00 USD
2nd. 2,000,000.00 USD
3rd. 1,000,000.00 USD
4.. 450,000.00 USD

Aha, „Microsoft“ macht also eine Reklamelotterie, von der man niemals etwas in einer Reklame hört, damit sie auch keine Reklamewirksamkeit habe. Verstehe!

Außerdem kann „Microsoft“ keine Umlaute codieren. Das zumindest erscheint ein bisschen glaubwürdig! 😀

Wir schreiben, um offiziell mitteilen, der diese Auszeichnung und beraten Sie gerne, um die Verarbeitung B?ro [sic!] sofort nach Erhalt dieser Nachricht um mehr Informationen betreffend die ?berpr?fung, Bearbeitung und eventuelle Zahlung der oben genannten Preises, Sie zu kontaktieren. Es ist wichtig zu beachten, dass Ihre preis Information wurde mit den folgenden Angaben, um es angebracht freigegeben.

(1). Auszeichnung Nummern: US / 149/2015
(2). E-Mail-Bonus-Zahlen: MSLP-1009021
(3). Chargennummern: MSFT / 421 / 8PDH
(4). Referenznummern: DL / 54/132/921 / MSOFT
(5). Seriennummern: MSFT / 2015 / NLP00292

Die Mailadresse, die gewonnen hat, wurde mit obskuren Nummern behängt, und weil das viel zu kompliziert wäre, nur eine obskure Nummer zu verwenden, gibt es derer gleich fünfe, um die möglichen Fehlerquellen bei der Verarbeitung zu vergrößern. Dabei wäre bereits die Mailadresse eindeutig gewesen.

Wer auf diese Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges reingefallen ist und die Augen voller Dollarscheine hat, kann sich jetzt datenmäßig vor ein paar Spammern entblößen:

Microsoft Verification Requirements

(1). Voller Name:
(2). Adresse:
(3). Staatsangeh?rigkeit / Geschlecht: [sic! Kombination!]
(4). Alter: [sic! Nicht Geburtsdatum!]
(5). Beruf: [sic! Unentbehrlich für Gewinnansprüche!]
(6). Telefon:
(7). Land:
(8). Wie sehen Sie als Microsoft-Sieger f?hlen: [sic!]
(9). ?berhaupt gewann eine Online Award oder Bonus: [sic!]
(10). Gewinnen E-Mail-Adresse: [sic!]

Da man bei Microsoft nicht dazu imstande ist, die Absenderadresse der zugesendeten Daten zu deuten, muss der sich als Microsoft-Sieger Fühlende und Sehende noch einmal seine Mailadresse in den verification requirements angeben, die für eine Verifikation ungefähr so wertvoll sind wie ein kleines Steak. Jeder könnte jede Angabe machen, die „Prüfung“ besteht darin, dass angegebene Daten geglaubt werden.

Aber der gläubige Empfänger der Spam glaubt ja auch, was in der Spam steht.

Bitte geben Sie Ihre Modus empfangen Ihre Gewinne.
(1) Kurier Lieferung Ihrer gewinn Scheck [sic!] an Ihre Heimatadresse.
(2) ?berweisung von Ihrem Geld auf Ihr Bankkonto in Ihrem Land.

Immerhin: Ein Kurier wird kommen aus den USA, tragend einen von Microsoft unterzeichneten Gewinn Scheck, zu bringen ihn zur Heimatadresse! Zu schade, dass die USA so rückständig sind, dass sie noch keinen versicherten Postversand kennen.

Um f?r Ihren Anspruch geltend machen, kontaktieren Sie bitte Ihren Microsoft US-Manager [sic!] f?r Anspr?che von Ihren Gewinn innerhalb Neunundzwanzig Arbeitstagen [sic!] nach dieser Gewinnbenachrichtigung. Gewinne, die nicht innerhalb Neunundzwanzig Arbeitstagen [sic!] nach Gewinnbenachrichtigung validiert werden, werden als nichtig bezeichnet [sic!] nicht beanspruchten Mittel werden von der Microsoft-Promotion Company liquidiert [sic!] werden. Sie sind verpflichtet, die oben genannten Angaben zu Ihrer Auszeichnung in jeder Korrespondenz zu erw?hnen, um mit den Manager-Validierung [sic!] Ihre Gewinne.

Kleiner Profitipp: Bitte nicht mit Microsoft Excel ausrechnen, wann die neunundzwanzig Arbeitstage abgelaufen sind. Die Funktion NETTOARBEITSTAGE() liefert verblüffend oft falsche Ergebnisse. 😉

Und natürlich auch nicht darüber nachdenken, wann die Frist begonnen hat, denn das wird in der Mail nicht erwähnt! Ist es das „Ziehungsdatum“ oder das Versanddatum der Spam?

HINWEIS:

(1). Um die Anspr?che der Verarbeitung Form, wenn Sie nicht in PDF-Dateien verwendet werden, zu f?llen, k?nnen Sie es ausdrucken und ausf?llen oder einfach kopieren Sie den gesamten Anzeigeschreiben entweder Microsoft Word oder Editor f?r einfachen Zugang [sic! Was zum Henker!].

(2). Leuten zu sagen, nicht ?ber Ihre Preis-Award, bis Ihr Geld erfolgreich an Sie ?bergeben zur Disqualifikation [sic!], die aus Doppelanspruch ergeben k?nnten, zu vermeiden. Sie k?nnen auch ?hnliche E-Mails erhalten von Leuten portr?tiert an andere Organisationen oder Microsoft Corporation sein. Dies ist ausschlie?lich auf Ihre pers?nlichen Informationen von Ihnen sammeln und beanspruchen ?ber dem Mitteilungsschreiben, die Sie von uns geschickt wurde, wird von Microsoft nicht f?r den Verlust von Fonds, die aus der oben genannten Verantwortung gezogen werden.

So, und jetzt glauben, schweigen und das „Formular“ aus der Spam in Microsoft Word kopieren, um es auszufüllen! :mrgreen:

Dr. Steven Eric
General Manager, Online Division, US
E-mail: eric (punkt) steven22 (at) outlook (punkt) com

Mit Gruß vom „echten“ Manager vom „echten“ Microsoft, der einen „echten“ Doktor vor seinem Namen stehen hat, der aber leider nicht über eine Mailadresse @microsoft.com verfügt.

The Microsoft Internet E-mail lottery Awards is sponsored by our CEO/Chairman, Satya Nadella and a consortium of software promotion companies like Intel Group, Acer, H P, Toshiba, Pisem, Aol, Dell Computers and other International Companies.

Erstaunlich, dass keine dieser Unternehmungen Reklame damit macht, dass sie eine Reklamelotterie macht, bei der irgendwelchen Menschen ein paar Millionen Dollar in die Hand gedrückt werden…

Wie Satya Nadella wird der dritte CEO von Microsoft, bringt er einen unerbittlichen Antrieb [sic!] f?r Innovation und den Geist der Zusammenarbeit, um seine neue Rolle. Er trat Microsoft vor 23 Jahren [sic! Ich habe Microsoft in den letzten zwanzig Jahren auch öfter treten wollen…], weil er sah, wie klar Microsoft bef?higt Menschen, magische Dinge zu tun [sic!] und schlie?lich die Welt zu einem besseren Ort. Viele Unternehmen, sagt er, „streben, die Welt zu ver?ndern. Aber nur sehr wenige haben alle Elemente ben?tigt: Talente, Ressourcen und Ausdauer. Microsoft hat bewiesen, dass sie alle drei in H?lle und F?lle.

Was für gute Menschen! Und ich dachte immer, denen ginge es darum, aus der künstlich hergestellten und mit teils grenzkriminellen Mitteln aufrecht erhaltenen Abhängigkeit ihrer Nutzer so viel Reibach wie möglich zu machen.

Der Microsoft Internet-E-Mail-Auslosung wird in regelm??igen Abst?nden statt [sic!] und wird organisiert, um die Nutzung des Internet zu f?rdern und zu f?rdern Computerkenntnisse weltweit, wieder einmal im Auftrag des Staffs und Mitglieder des Microsoft GB Vorstands Kommission Herzlichen Gl?ckwunsch.

Tja, und wenn dieses „Microsoft“ auch nur ein paar hundert Dollar dafür ausgeben würde, einen Dolmetscher zu entlohnen, dann klänge diese Mail „von Microsoft“ sogar verständlich und halbwegs ernsthaft. Leider verlost „Microsoft“ jeden überschüssigen Cent in regelmäßigen Abständen bei irgendwelchen E-Mail-Auslosungen, von denen man nur aus seiner Spam erfährt.

Mit freundlichen Gr??en,

Owen Sagness
General Manager of Advertising and On-line [sic!]
Microsoft Corporations®

Wie wäre es dann, einfach bei einer Grußformel und einem Manager zu bleiben? Ach, dafür müsste man die Sprache, in der man spammt, verstehen… ich verstehe! 😀

This email has been protected by YAC (Yet Another Cleaner) http://www.yac.mx

Der Absender dieser Spam geht davon aus, dass der Empfänger dieser Spam vermuten könnte, dass Schadsoftware mit dieser Spam transportiert werden könnte und schreibt deshalb einen dummen Werbespruch für ein Produkt, dessen Anbieter sich einen „beachtlichen“ Ruf im „Web of Trust“ erworben hat: Als Betrüger, Verbreiter von Schadsoftware und „Softwaredieb“, der den Leuten sein Zeugs mit irreführenden Behauptungen andreht.

Aber um den Kontakt mit derartigem Geschmeiß zu vermeiden, verzichtet man ja auch darauf, in eine Spam zu klicken…

Dieser Großgewinn aus der täglichen Spamlotterie ist ein Zustecksel meines Lesers G.K. Danke!

Re: Profitieren Sie von unserer gro?en Rabatten heute und machen Sie Ihren Partner glucklich

Samstag, 30. Juli 2011

Ist ja wieder ein tolles Layout, was ihr da für euren HTML-formatierten Müll gebastelt habt:

Willkommen, Chris.delring! Wir haben gerade gemacht Sommer süßer - massive 50% Rabatt auf alle Schmuck und Uhren. Profitieren Sie von unserer gro?en Rabatten heute und machen Sie Ihren Partner glucklich

Und jetzt lasst euch bitte vom nächsten Achtjährigen erklären, wie man Umlaute und diese fiese, deutsche Ligatur aus „s“ und „z“ als HTML-Entitäten codiert! Damit ihr wenigstens das hinbekommt, wenns mit den Inhalten, der Sprache und dem Bauen eines Namens für die Anrede aus der Mailadresse schon nicht so richtig funktioniert.

Wenn ihr es dann auch noch schafft, in einer „deutschsprachigen“ Drecksmail auf den deutschsprachigen Teil eurer Wegwerf-Betrugsseite zu linken, statt auf den englischsprachigen… ach, was erzähle ich einem Spammer von Sorgfalt und Gedanken!

Bitte so weitermachen, weil es einfach besser ist, wenn niemand auf euch reinfällt. Es gibt für Geld wirklich bessere Verwendungen, als es der Mafia in den Anus zu stecken.