Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „yandex.com“

Powered By Google

Freitag, 20. September 2019

Von: Google <administrator@kqmc.com.qa>

Aha, betrieben von diesem Google, das nicht einmal mehr seine eigene Domain für seine Mails verwendet. Und überdies…

Antwort an: andrea.mazzucchi@yandex.com

…ist der Absender auch noch gefälscht. Dumm gefälscht. Das muss schon schade sein, wenn man so dumm ist wie diese Spammer. Antworten sollen an eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse beim Freemailer von Yandex gehen.

Aber dafür gibt es einen…

Google Inc™
Belgrave House
76 Buckingham Palace Road
London SW1W 9TQ,
United Kingdom.

website: https://www.google.org/

…Briefkopf in einer E-Mail, damit sie mehr wie ein richtiger Brief aussieht, und da steht auch Google drin. Natürlich hätte man da auch einfach „Hl. Weihnachtsmann, Hinter der Wolke 3, Schlaraffenland Südstadt, Himmelreich“ hinschreiben können. Denn selbst der Weihnachtsmann hätte mehr Glaubwürdigkeit für sich zu beanspruchen als ein betrügerischer Spammer mit seiner Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges. 🎅

Aber immerhin werde ich noch einmal daran erinnert, wo ich die Website von Google in diesem Web finde. Das vergisst man ja so leicht. 😀

So, und jetzt gibt es ganz was Tolles:

Winning No: GUK/877/798/2019
Ticket No: GUK/699/33/2019

Wichtig aussehende Nummern. Die kann sich zumindest nicht jeder ausdenken, dafür muss man schon das Konzept einer Zahl verstanden haben. :mrgreen:

Google Reward.

Was, ich bekomme eine Vergütung von Google? Wofür denn das?

We wish to congratulate you on this note, for being part of our selected winners in our just concluded internal promotion draw this year, this promotion was set-up to encourage the active users of the Google search engine and the Google ancillary services.

Ach, dafür dass ich die gewonnen habe, bekomme ich die Vergütung. In Googles „Reklamelotterie“ habe ich die gewonnen. Eine „Reklamelotterie“, mit der Google aber komischerweise niemals Reklame macht, damit sie auch ja nicht zu reklamewirksam werde. Das ist ja toll! 🤦

Übrigens bin ich gar kein Google-Nutzer, weder aktiv noch passiv. Aus Gründen. Und die Suchmaschine von Google habe ich schon seit Jahren nicht mehr benutzt. Ebenfalls aus Gründen. Ich rate auch jedem anderen davon ab. Außer, man möchte gern seine Sicht auf das Web von Reklameheinis und halbseidenen SEO-Spammern manipulieren lassen. ⚠️

Aber wer wird denn in so einem Moment so trübe Erwägungen in den Windungen seines Hirnchens hin- und herwälzen? Schließlich bekomme ich eine Vergütung, und da stellt sich vor allem die Frage, wie viel es wohl sein wird. Sind es fünf Euro? Fünfzig Euro? Fünfhundert? Nein:

Hence we do believe with your winning prize, you will continue to be an active patronage to the Google search engine and services. Google is now the biggest search engine worldwide and in an effort to make sure that it remains the most widely used search engine, we ran an online e-mail beta draw which your email address won Nine Hundred and Fifty Thousand Great British Pounds Sterling (950,000.00). We wish to formally announce to you that you have successfully passed the requirements, statutory obligations, verifications, validations and satisfactory report test conducted for all online winners.

Es ist ein bisschen mehr Geld. Weil Google der Meinung ist, dass ich weiterhin aktiv die Suchmaschine und die sonstigen Dienste von Google benutzen werde, wenn ich meinen Preis bekomme – da seht ihr mal, wie irre wichtig ich für Google bin! Und deshalb bekomme ich jetzt 19.000 hässliche rote Lappen der Bank of England mit einer draufgestempelten Queen Elizabeth. Weil ich anderen immer von Google abrate. Gar nicht auszudenken, was ich erst bekäme, wenn ich Google empfehlen würde. 🤣

Aber erstmal ist eine Menge Formalkram zu erledigen. Ist ja doch ein bisschen Geld. 💰

A winning check will be issued in your name by Google Promotion Award, for the sum of Nine Hundred and Fifty Thousand Great British Pounds Sterling (950,000.00) and also a certificate of prize claims will be sent alongside your winning check cashable at any bank.

Ich werde einen Scheck bekommen, auf dem mein Name steht, der in dieser Spam noch gar nicht erwähnt wurde, weil der Absender ihn gar nicht kennt. Um diese hässliche Kleinigkeit zu ändern, soll ich erstmal einen kleinen Datenstriptease vor Leuten machen, die immerhin meine Mailadresse kennen:

You are advised to contact the assigned Google Program Administrator/Coordinator with the following details to avoid unnecessary delay and complications:
VERIFICATION AND FUNDS RELEASE FORM
(1) Your Contact Address/Private Email Address
(2) Your Tel/Fax Numbers
(3) Your Nationality/Country
(4) Your Full Name
(5) Occupation/Company
(6) Age/Gender
(7) Ever Won An Online Lottery?
(8) Comments About Google

Unendlich wichtig für die Zustellung eines Schecks sind unter anderem meine Telefonnummer, meine Faxnummer, mein Arbeitgeber, mein Alter, die Antwort auf die Frage, ob ich schon einmal auf einen derartigen Vorschussbetrug reingefallen bin und meine Anmerkungen zu Google. 🐑

Andrea Mazzucchi
(Network Architect and Computer Specialist)
Email: svp.a.mazzucchi@googlemail.com

Die gute „Andrea“ mag zwar ihren eigenen Worten nach eine Netzwerkarchitektin und Computerspezialistin sein, aber welchen Zweck die Antwortadresse in einer E-Mail hat, hat sie noch nicht in einer ihrer sicherlich zahlreichen Fortbildungen gelernt, und deshalb kommt jetzt bereits die dritte Mailadresse. Das ist aber auch ein Jammer, dass es Gehirn nicht im Play Store gibt. 🧠

Google values your right to privacy! Your information is 100% secured and will be used exclusively for the purpose of this award only.

Google legt ganz großen Wert auf meine Privatsphäre und schreibt mich deshalb nicht verschlüsselt an, sondern mit einer E-Mail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert wird. Dieses Verfahren nennt Google „hundertprozentig sicher“. 🔐

The Google Promotion Award Team has discovered a huge number of double claims due to winners informing close friends relatives and third parties about their winning and also sharing their pin numbers. As a result of this, these friends try to claim the lottery on behalf of the real winners. The Google Promotion Award Team has reached a decision from its headquarters that any double claim discovered by the Lottery Board will result to the canceling of that particular winning, leading to a loss for both the double claimer and the real winner, as it is taken that the real winner was the informer to the double claimer about the lottery. So you are hereby strongly advised once more to keep your winnings strictly confidential until you claim your prize.

Das Lotterieteam von Google hat festgestellt, dass es eine Menge Betrug gibt, und bleibt deshalb bei einem der unsichersten denkbaren Kommunikationsverfahren des Internetzeitalters und macht sich nicht einmal die kleine Mühe, die Mail mit meinem öffentlichen Schlüssel zu verschlüsseln und digital zu signieren. Stattdessen soll ich die Sache als ganz geheimes Geheimgeheimnis betrachten, denn wenn jemand anders davon Wind bekommt, dann bekommt das Geld flapprig flatternde Flügel. 💸

Congratulations from the Staffs & Members of the Google interactive Reward Board Commission.

Der Spammer gratuliert mir noch einmal ganz herzlich zu meiner naiven Leichtgläubigkeit und Dummheit. 🖕

Yours faithfully,
Sundar Pichai
CEO

Fast schon so gut wie eine Unterschrift! 😀

This email is free from viruses and malware because avast! Antivirus protection is active.

http://www.avast.com

Und zum Abschluss der dumme Schlangenöl-Spruch, dass die Mail frei von digitalem Mumps und vergleichbaren Bedrohungen ist; ein Spruch, den jeder Kriminelle einfach unter seine Mail schmieren könnte, nachdem er eine Kollektion aktueller Schadsoftware angehängt hat.

Dieser Avast-Spruch steht wirklich nur in den Mails von Spammern, Werbern und anderen Menschen, deren Mitteilungen ungelesen in die Tonne können. Damit macht man niemals etwas falsch. 🗑️

Kreditangebot zu 0,5%

Dienstag, 30. Juli 2019

Von: test2@kazan-soyuz.ru
Antwort an: finance.first@yandex.com

Natürlich ist der Absender gefälscht. Alle weitere Kommunikation über Gelddinge soll über eine kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse bei einem Freemailer laufen, unverschlüsselt und offen wie in Postkarten, versteht sich.

Guten Tag meine Damen und Herren

Aber ganz genau mein Name! 👏

Wir bieten ein Darlehen von 0,5% nur für den Zeitraum von 1 bis 30 Jahren an und bieten verschiedene Arten von Darlehen an. Wenn Sie also weitere Einzelheiten erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere E-Mail-Adresse, um weitere Informationen zu erhalten

Hui, das muss so schwierig sein, in einer Sprache zu schreiben, von der man gar nicht viel versteht!

Kontaktieren Sie mich: philiploanfirm@financier.com

Da trägt dieser Hirnstummel von Spammer schon eine Antwortadresse in seine Spams zur Einleitung eines Vorschussbetruges ein, damit man einfach auf „Antworten“ in seiner Mailsoftware klicken kann – das schafft wahrlich nicht jeder von diesen kriminellen Vollidioten – und dann soll man doch über eine andere Adresse antworten, so dass auch wirklich jeder Mensch mit mehr als einer halben Woche Interneterfahrung bemerken muss, dass der Absender gefälscht ist.

Vielen Dank
Verwaltung

Danke für nichts! Früher habt ihr euch wenigstens Mühe gegeben…
Spamlöschungsmanagement 🗑️

Endgultige Gewinnbenachrichtigung

Freitag, 19. Juli 2019

Aber so richtig gultig! 🏆

Von: EU-Claims <info1@yonezawa-ds.com>
Antwort an: ruizrodriguezz@yandex.com

Natürlich mit gefälschtem Absender und mit einer kostenlos und weitgehend anonym einzurichtenden Antwortadresse, denn es ist ja ein Trickbetrüger, der hier schreibt.

Sehr geehrter Gewinner

Natürlich ist der Name des Empfängers mal wieder genau getroffen. 👏

Finden Sie im Anhang die Gewinnbenachrichtigung, die angehangte Datei ist sicher und scannen Sie das PDF.

Wir alle sagen „scannen“, wenn wir lesen sagen wollen. 🤣

Und es geht im besten Spamdeutsch weiter – denn so ein Lotterieveranstalter, der Millionenbeträge ausschüttet, kann sich ja keinen richtigen Dolmetscher leisten:

Wir wurden beauftragt, Ihnen zu helfen Ihr Gewinn zu beanspruche [sic!] in der letzten Sitzung der European Elgordo [sic!] Lottery 2018/2019. Ihre Informationen wurden aus einer Online-Umfrage und Zahlungssystemen [sic!] ausgewahlt.
Aus Tausenden von E-Mails und Namen erhalten von den internationalen Umfrage und Zahlungssystemen [sic!], um Teilnahme an der Europ?ischen Online Elgordo [sic!] Lotterie/Nationale Lotterie 2018, Sie ein Gewinner in der zuerst Kategorie sind [sic!] mit Gewinnnummer (03347), gezogen am Samstag, 22. Dezember 2018, C Gewinnen betrag Eur 4.000.000,00

Aha, ich habe also bei einer Lotterie gewonnen, bei der man gar kein Los kaufen muss, sondern nur an Online-Umfragen teilnehmen muss. Oder in Zahlungssystemen drinsteckt. Diese Lotterie finanziert sich, indem sie einen Geldbaum im Hof stehen hat. Da gibt es dann tausende von Mailadressen, an die irgendwelche Nummern geflanscht werden, von denen meine gewonnen hat. Nicht nur so ein paar hundert Øre oder einen Trostpreis, sondern die fetten Milliönchen. 💰

Immerhin wusste die verwendete Übelsetzungssoftware, wie man das hier in Deutschland mit den Punkten und Kommas in Zahlen macht. Das ist bei solchen Spams keine Selbstverständlichkeit. 😉

Um Ihren Gewinn zu sehen, gehen Sie zu www.elgordo.com Klicken Sie auf (Result ) Ergebnisse.

Dann finde und klicke auf el Gordo ausgelost am Samstag, 22. Dezember 2018

Damit ich diese wirrselige und psychiatrisch wertvolle Geschichte eines mit seiner Tätigkeit überforderten Schwachkopfgehilfen aus meiner Spam auch glauben kann, soll ich auf die Website der spanischen Weihnachtslotterie klicken, wo diese Nummer dann auch steht. Was diese Nummer mit meiner Mailadresse zu tun hat und wie sie an meine Mailadresse drangekommen ist, steht da allerdings nicht. Es bedarf ja auch keiner weiteren Erklärungen, sondern soll einfach geglaubt werden. 🐑

Ebenfalls unerklärt bleibt die an sich sehr naheliegende Frage, wieso es 209 Tage gedauert haben soll, mich mit einer E-Mail darüber zu benachrichtigen, dass meine Mailadresse etwas gewonnen hat. Vermutlich war der Weihnachtsmann mit zu vielen anderen Dingen beschäftigt. 😀

Unten ist die Information von der geprefte [sic!] und zugewiesene Rechtsanwalts/Ansprache Agent die Sie m?ssen [sic!] kontaktieren, um Ihnen zu helfen, Ihr Geld zu verarbeiten, das in Ihrem Namen bei der lotteriezahlenden Bank [sic!] hinterlegt ist und jetzt zur Auszahlung bereit ist.
Agent name: Herr Miguel Jimenez Tel : +34 631 542 xxx. Email: anwaltsburo@yandex.com Rechtsanwalt / Agent Weblink: www.unabogado.es

Natürlich setzt man sich auch nicht mit dem Lotterieveranstalter selbst auseinander, und der hat auch keine eigenen Juristen für die Abwicklung seiner Lotterien, sondern mit einem angeblich beauftragten Anwalt, mit dem man unter anderem in unverschlüsselter E-Mail (also offen wie mit Postkarten) auf einer anonym und kostenlos eingerichteten Mailadresse bei einem russischen Freemailer über Millionenbeträge kommunizieren soll. Was kann dabei schon schiefgehen?! 🤮

Achtung!!

Stillgestaaaaaaaandn! 👮

Um Ihrem Anspruch zu beginnen [sic!], es ist wichtig dass Sie Ihren Agenten sofort kontaktieren und ausfullen [sic!] Sie das Formular unter [sic!] und folgen Sie seinen Anweisungen f?r [sic!] die schnelle und einfache ?berweisung [sic!] Ihre Gewinn [sic!].

Natürlich hatte der Spammer keine Lust, sich mit seinem Text zur Einleitung eines Vorschussbetruges Mühe zu geben, denn sonst könnte er ja gleich arbeiten gehen. Deshalb hat er den ganzen Kram einfach aus anderen Mails zusammenkopiert. Auch aus solchen, bei denen die Umlaute teilweise völlig verunglückt sind.

Es ist eine…

Freundliche GruBe

…standesgemäß „freundliche“ Grube. 🤣

(Da hat jemand aus einem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht-deutschsprachigen Land eine OCR über einen ausgedruckten Text laufen lassen, die dann ein „ß“ als graphisch recht ähnliches „B“ erkannt hat. Die halbe Minute Aufwand des Starts einer automatischen Rechtschreibkorrektur waren diesem Jemanden zu viel der vergeudeten Lebenszeit für seine von ihm tief verachteten Opfer. Und selbst konnte er natürlich auch kein Deutsch.)

Dr. Leo Fernandez Sanchez
KPMG administration.
EU-Claims

Dr. rer. subterf. Lughans Schofelmeyer
Vorschussbetrugseinleitung
Unfähig, in den Sprachen seines Zuständigkeitsgebietes zu schreiben

Und jetzt noch ein kleiner Datenstriptease vor Verbrechern, damit diese auch ein paar Daten an ihre Betrügerkollegen zu verkaufen haben:

NAMEN:
ANSCHRIFT:
GEBURTSDATUM:
GESCHLECHT:
FAMILIENSTAND :
BERUF:
NATIONALITÄT:
BETRAG GEWONNEN:
TELEPHONE:
MOBILE:
FAX:
E-mail:

Detail aus dem angehängten PDF-Dokument: Ein StempelUnendlich wichtig für die Auszahlung eines Lotteriegewinns ist natürlich nicht die IBAN für die SEPA-Überweisung des gewonnenen Geldes oder eine Postanschrift für die Zustellung eines Schecks in Form eines versicherten Briefes, sondern das Geburtsdatum, das Geschlecht, der Familienstand, der Beruf, der Gewinnbetrag (weil ein Lotterieveranstalter sonst nicht so genau weiß, wie viel eigentlich gewonnen wurde), die Telefon- und Handynummer, die Faxnummer (ein Wunder, dass man keine Telex-Nummer angeben soll) und die Mailadresse, die eigentlich im Absender der Mail steht, wenn man als ganz normaler Mensch (also nicht als Werber oder Spammer) seine Mail versendet. So wird man schon dezent darauf vorbereitet, dass das angebliche Auszahlungsverfahren von umständlichster Umständlichkeit sein wird und vom „Gewinner“ erfordert, dass er eine finanzielle Vorleistung nach der anderen bezahlt. Natürlich nicht durch Banküberweisungen oder Schecks, sondern immer maximal anonymisierend über Western Union und Konsorten, denn diese Betrüger wollen ja nicht beim Geldabheben verhaftet werden und im Gefängnis landen, sondern das so erschwindelte Geld im Puff bei Koks und Nutten verprassen.

Damit es in diesen traurigen Zeiten voller spammiger Dummheit noch ein bisschen mehr zu lachen gibt, hat diese Mail auch einen Anhang. Es handelt sich um…

$ ls -lh *.pdf
-rw-rw-r-- 1 elias elias 531K Jul 19 15:44 'Endgultige Gewinnbenachrichtigung.pdf'
$ _

…eine 531 KiB große PDF-Datei, damit auch ja schön viel Ballast im Postfach liege. Dieses Dokument sieht natürlich auch aus, und zwar so:

PDF mit einer angeblichen Gewinnbenachrichtigung einer Lotterie, das zur Einleitung eines Vorschussbetruges an eine E-Mail angehängt war

Welchen tieferen Sinn es haben soll, den Text der E-Mail noch einmal in einem derart großen E-Mail-Anhang zu wiederholen, gehört zu den unergründlichen Geheimnissen in den darbenden Gehirnchen irgendwelcher Spammer. 🤯

Good day

Samstag, 15. September 2018

Oh, ein Qualitätsbetreff…

Von: Warren Foundation <warrenb54@outlook.com>
Antwort an: wb.foundation@yandex.com

…für eine Mail mit gefälschtem Absender.

Good day,

Du hast mich schon im Betreff so begrüßt. Wer ich bin, weißt du nicht.

We sent you an email yesterday about our donation foundation in your local community.

Nein, das hast du nicht gemacht. Sonst hätte ich ja schon gestern eine Spam von dir gehabt. Du lügst. Deine Geschichte mir irgendeiner Spende wird durch diese Lüge kein bisschen glaubwürdiger.

Do let us know if you received it so further details can be advised.

Aha, ich soll dir also antworten, damit du mir noch mehr Lügen erzählen kannst.

Thank you and kindest regards,

Danke für nichts!

Warren Buffett.

Hier schreibt der Milliardär noch selbst. 😀

Warren Buffett Foundation For Charity Work only.

Falscher-Name-Stiftung für Spam, gefälschte Absender und Vorschussbetrug.

Email: wb.foundation@yandex.com

Zu doof, um sich nach lediglich sechs Zeilen mühsam erstellten Textes daran zu erinnern, dass seine Spam bereits einen Reply-to-Header hat, so dass ein gewöhnlicher Klick auf „Antworten“ an die angegebene Antwortadresse geht, und deshalb vor lauter Doofheit noch einmal ganz klar zum Ende der Spam reingeschrieben, dass die Absenderadresse gefälscht ist: Ein typischer Großhirnkleinanleger von Vorschussbetrüger, der sich nicht vorgedrängelt hat, als die Evolution Intelligenz verteilte, aber es dafür bei der Gier sehr eilig hatte.

Die Steigerung von Bingo heißt Bingo Gold

Da fällt es vor lauter spammiger Blödheit schon gar nicht mehr auf, dass der werte Herr Buffet aus der dümmlichen Fantasie eines schäbigen Kriminellen nicht einmal einen eigenen Mailserver betreibt, sondern lieber über einen russischen Freemail-Anbieter mit einer anonym und kostenlos eingerichteten Mailadresse mailt, wenn er wohltätige Spenden verteilen will. Es geht ja nur um ein bisschen Geld…

2-Minuten-Solaranlagen-beratung

Montag, 23. April 2018

Diese HTML-formatierte Spam – bei mir auf eine für Harvester-Skripten der Spammer ausgelegte Mailadresse angekommen, die menschliche Leser niemals zu Gesicht bekommen – enthält beinahe keinen Text, sondern nur von externen Quellen eingebettete Bilder. Diese funkt an den Absender zurück, dass die Spam gelesen wurde, wenn die Bilder beim Lesen der Spam geladen werden – so dass in Zukunft immer etwas im Postfach los sein wird.

Die Spam sieht so aus:

SOLAR AUF DEM DACH -- UNABHÄNGIG WERDEN UND STROM SELBST PRODUZIEREN & SPEICHERN -- Persönliche Energieberatung -- Zertifizierte Anbieterauswahl -- kostenlos & unverbindlich -- 2-MINUTEN-SOLARANLAGEN-BERATUNG -- SOLARANLAGEN-ANBIETER VERGLEICHEN & BIS ZU 30% SPAREN -- Bitte geben Sie ihre Postleitzahl an: [Weiter] -- BIS ZU 30% SPAREN -- STROMKOSTEN SENKEN -- STAATLICHE ZUSCHÜSSE SICHERN -- Der Werbetreibende hat keine persönlichen Daten -- Diesr Newsletter wurde von einem Partner gesendet - Promo News. -- Bitte kontaktieren Sie sie bei Fragen zu Ihren persönlichen Daten promonews.eu@yandex.com -- Klicken Sie hier, um diese Nachricht als unerwünscht zu melden -- Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier.

Angesichts der Tatsache, dass die Weiterleitungen über Javascript realisiert sind und vorsätzlich schwer analysierbar gemacht wurden, habe ich gerade nicht die Lust, mir den Schwindel näher anzuschauen.

Aber ich rate strikt davon ab…

  • …in eine illegale und asoziale Spam zu klicken;
  • …einem asozial und illegal vorgehenden Spammer zu glauben, dass es Vorteile bringen und Geld sparen kann, wenn man in eine asoziale und illegale Spam klickt; oder
  • …auf die unendlich dumme Idee zu kommen, auf einer Website, die in einer illegalen und asozialen Spam verlinkt wurde, irgendwelche persönlichen Daten anzugeben. Dies gilt insbesondere für Name, Meldeanschrift und das Geburtsdatum. Denn diese Angaben zusammen mit dem Wissen des Kriminellen, dass jemand so viel Bonität hat, sich für Solaranlagen auf „seinem“ Dach interessieren zu können, ist beinahe schon eine Garantie für einen kriminellen Missbrauch der Identität für allerlei Betrugsgeschäfte. Und ein solcher Identitätsmissbrauch kann einem leicht zwei bis fünf Jahre der beschränkten Lebenszeit mit ganz viel Ärger verhageln.

Wer eine Beratung für eine Solaranlage haben möchte, wird sicherlich mit weniger als zehn Minuten Aufwand seriöse Anbieter finden, die es nicht nötig haben, wie ein schäbiger Betrüger mit illegalen und asozialen Mitteln Reklame zu machen.

Ein Personal Shopper Experte + ein speziellen Gutschein

Mittwoch, 18. April 2018

„Experten“ gibt das… :mrgreen:

Vereinbaren Sie einen Termin und genießen Sie ihre private Shopping-Session -- If you want to see this email in your browser click here. -- Nur für Sie: personal shopping -- bei Stefanel! -- Vereinbaren Sie einen Termin und genießen Sie ihre private Shopping-Session -- Ein Personal Shopper Experte hilft Ihnen einzigartige und personalisierte Looks zu kreieren. In allen an der Initiative teilnehmenden Stores, bis zum 24. April 2018. -- Buchen Sie einen Termin und wir kontaktieren Sie um ihre exklusive Shopping-Session zu organisieren. Finden Sie ihren perfekten Look, zu einem speziellen Preis! -- BUCHEN SIE JETZT! -- © STEFANEL S.p.A - All rights reserved - via Postumia 85 - 31047 Ponte di Piave (TV) | VAT e lscr. Reg. Imp. TV 01413940261 -- Der Werbetreibende hat keine persönlichen Daten. -- Dieser Newsletter wurde von einem Partner gesendet - Promo News. -- Bitte kontaktieren Sie sie bei Fragen zu Ihren persönlichen Daten: promonews.eu@yandex.com -- Klicken Sie hier, um diese Nachricht als unerwünscht zu melden -- Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier.

Was will mir dieser freundliche Spammer mit „buchen sie jetzt“ und „klicken sie hier“ anbieten? Assistenz für Menschen, die zu doof zum Einkaufen (neudeutsch: shoppen) sind und deshalb jemanden benötigen, der ihnen sagt, was sie brauchen, wollen und kaufen sollen? Die Welt scheint inzwischen ja doch ziemlich reif zu sein und sollte dringend gepflückt werden… 😀

Immerhin: Wer so eingeschränkt in seinen Befähigungen ist, der kann auch auf eine illegale und asoziale Spam reinfallen.

Finde Deine große Liebe

Montag, 2. April 2018

web version

So eine große Liebe! Und wenn sie mit einer Textmail käme statt mit dem vermutlich nicht überall funktionierenden HTML-Gestrokel der Spammer, dann wäre sie vielleicht sogar noch größer.

Hallo XYZ,

Wie heiße ich heute?

bist Du bereit für die große Liebe?

Nein.

Bei KissNoFrog findest Du einen Partner, der wirklich zu Dir passt.

Lieber baute ich erotische Beziehungen zu sympathischen Fröschen auf, als dass ich auf irgendwelche Fleischmärkte der Spammer hereinfiele. Denn abgezockt und betrogen zu werden, passt wirklich nicht zu mir.

Melde Dich jetzt kostenlos an und flirte mit Singles aus Deiner Nähe!

So so, ihr nennt mich „XYZ“, aber wollt wissen, wer bei mir in der Nähe ist. 😀

Partnervorschläge und 5 garantierte Kontakte – KOSTENLOS!

Ob die „garantierten Kontakte“ wohl irgendwelche Chats mit irgendwelchen Bots sind? Und nach den ersten fünf darf man dafür bezahlen. Abzockerisch teuer bezahlen.

Jetzt Partnersuche starten!

Wo geht es denn hin?

$ location-cascade "http://clicks.npgk.pet/index.php/campaigns/bz577vjytef0e/track-url/zw6254rh2k496/ee7756c76bb44f368f4a25d43aec3d9dbc6b12bd"
     1	http://tracking.adstrategysites.com/aff_c?offer_id=2400&aff_id=1129&url_id=3390&file_id=23952
     2	http://ovc.adspirit.de/adclick.php?pid=1176&wmid=4654
     3	http://www.kissnofrog.com/partner/aha635?utm_source=aha&utm_medium=email&utm_campaign=AdStrategy2018-03-08&utm_content=unten
     4	https://www.kissnofrog.com/partner/aha635?utm_source=aha&utm_medium=email&utm_campaign=AdStrategy2018-03-08&utm_content=unten
     5	https://www.kissnofrog.com/landing/landing_1?utm_source=aha&utm_medium=email&utm_campaign=AdStrategy2018-03-08&utm_content=unten
$ _

Oh, heute nur fünf Umleitungen und jede Menge Getracke (einschließlich hier nicht gezeigter, reingewürgter Cookies), bis man endlich am Ziel ist?

Ich wills mal so sagen: Selbst seriöse Dating-Fleischmärkte, die es nicht nötig hatten, dass sie selbst oder ihre dafür bezahlten Affiliates massenhaft die wehrlosen Postfächer irgendwelcher XYZ vollspammen, sind immer wieder durch irreführende und grenzkriminelle Machenschaften und massenhaft in betrügerischer Absicht gefakte Frauenprofile aufgefallen. Wer da glaubt, dass ausgerechnet die spambeworbenen Websites besser sein könnten, sollte dringend seinen Hirnwartungexperten aufsuchen!

Die Vorteile von KissNoFrog:

Was, da gibts Vorteile?

  • 900.000 Singles

Aha, einer der Vorteile scheint zu sein, dass man dort Single bleibt.

  • Kostenloser Persönlichkeitstest mit Auswertung

Die Masche mit dem kostenlosen Persönlichkeitstest kenne ich sonst nur aus dem Dunstkreis der totalitären UFO-Sekte Scientology. Gruß auch an Xenu!

  • Live Video- und Text-Chat

Dafür brauche ich aber nicht irgendeine Website, von der ich nur aus der Spam erfahre. Ich habe bereits hervorragende Software zum Chatten.

  • Auf einen Blick sehen, wer online ist, und

Auch auf den siebten Blick in keiner Weise unterscheiden können, welche von den angezeigten Menschen wirklich existieren und welche nur Datenbankgeister zu meiner Animation und finanziellen „Erleichterung“ sind, und…

  • Sofort losflirten, chatten und verlieben

…mutmaßlich kostenpflichtig mit irgendwelchen Bots kommunizieren.

Viel Spaß beim Flirten, Chatten und Verlieben!

Viel Spaß dabei, eine „Beziehung“ zu Bots aufzubauen, die man nur über ein spambeworbenes Dating-Portal führen kann.

Dein KissNoFrog-Team

Dein Dating-Spammer

Impressum | AGB | Datenschutz |

Hui, da gibt es sogar Datenschutz! 😀

Der Werbetreibende hat keine persönlichen Daten.

Die Mailadresse ist ein persönliches Datum. Der Satz ist also eine Lüge.

Dieser Newsletter wurde von einem Partner gesendet – Promo News.

Wessen „Partner“ soll das sein? Meiner ists jedenfalls nicht.

Bitte kontaktieren Sie sie bei Fragen zu Ihren persönlichen Daten:
promonews.eu@yandex.com

Klar doch, eine kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse bei einem russischen Freemail-Anbieter. Da kriegt man so richtig Lust, in der Spam rumzuklicken und mit den vorwiegend kriminellen Kram der Spammer konfrontiert zu werden!

Klicken Sie hier, um diese Nachricht als unerwünscht zu melden

Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier.

Klicken sie hier, klicken sie dort… nach wie vor ein sprachgefühlloser Textstummel, den man niemals in Mitteilungen von richtigen Menschen, aber sehr oft in den stinkenden Mails von Werbern, Spammern und sonstigen Lügnern findet. Wer alle Mails automatisch aussortiert und in die Tonne verschiebt, in denen so etwas wie „Click here“, „Hier klicken“, „Klicken Sie hier“ steht, macht niemals etwas falsch und tut viel für sein Wohlbefinden. 😉

Top Marken – Bis zu 60% sparen.

Freitag, 23. März 2018

ACHTUNG: Es handelt sich hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen sehr „gut“ vorgetragenen Betrug, für den die Identität eines echten Apothekers missbraucht wird. Bitte nicht darauf hereinfallen. Wenn dort „Arzneien“ geliefert werden, wird es sich um Markenimitate handeln.

Übrigens: Man spart auch „bis zu sechzig Prozent“, wenn man null Prozent spart. Oder gar noch weniger. 😀

Diese E-Mail ging an eine Mailadresse, die für menschliche Leser gar nicht sichtbar ist, sondern nur für die Harvester-Skripten der Spammer. Es handelt sich um eine klare Spam.

Und, was für Marken gibt es da? Die billigen Briefmarken?

web version

Nein, erst einmal gibt das Eingeständnis einer bestimmten, recht unfähigen Marke von Spammer, dass er nicht dazu imstande ist, HTML-formatierte E-Mail so zu gestalten, dass sie überall gut darstellbar ist. Deshalb muss er eine „Web-Version“ mit Deppen Leer Zeichen anbieten. Denn nichts lädt so sehr zum Darin-Herumklicken ein, wie eine zerschossen dargestellte Mail. :mrgreen:

In unserer Versandapotheke können Sie bis zu 60% im Vergleich zur UVP des Herstellers sparen.

Man spart übrigens auch „bis zu sechzig Prozent“, wenn man gar nix spart. Ach, ich wiederhole mich.

So, und nun ein kleines Kunstwerk der Spamkunst:

Animiertes GIF, das als externe Grafik in die Spam eingebettet war -- Günstige Preise für die ganze Familie! Versandapotheke.de -- Günstige Preise & schneller Versand

Das ist doch ein ganz normales animiertes GIF… ja, in der Tat. Eine ganz normale Grafik, die von einem Webserver nachgeladen wird. Die Spamkunst besteht darin, dass hier die Dateinamenserweiterung¹ .html anstelle von .gif verwendet wurde, als sei es in Wirklichkeit ein HTML-Dokument. Ich vermute, dass damit die Sicherheitsmechanismen einiger Webmailer umgangen werden sollen, die das Nachladen von Bildern aus dem Web (eine wichtige und häufig angewendete Tracking-Funktion) unterbinden. Leider weiß ich nicht, gegen welche Webmailer sich dieser kleine Trick richtet, und ich habe auch keine Lust, alle mal durchzuprobieren. Sich im Internet darauf zu verlassen, dass die Dateinamenserweiterung das Format der Datei angibt, ist sehr dumm. Es ist nun einmal keine große Schwierigkeit, Dateien umzubenennen…

Bis zu 60% sparen

Man spart übrigens auch bis zu tausend Prozent, wenn man tausend Prozent draufzahlt… ja, ich wiederhole mich. Der Spammer allerdings auch.

Durch den Einkauf grosser [sic!] Mengen erziehlen unsere Einkäufer sehr gute Einkaufspreise bei den Herstellern und Grosshändlern [sic!]. Diese Ersparnisse geben wir direkt an unsere Kunden weiter. Unsere Apotheke hat den Sitz in Deutschland.

So so, die Apotheke „hat den Sitz in Deutschland“, was sprachlich fast ein bisschen russisch klingt. 😉

Wo geht die Reise denn heute hin? Es ist ja Spam, der Link ist natürlich nicht direkt gesetzt, sondern führt in eine Weiterleitungskette, die natürlich mit einem Trackingskript beginnt:

$ location-cascade "http://clicks.npgk.pet/index.php/campaigns/jq247k2p4xb95/track-url/kd1667c4b0035/3336338972b03590fef1c4081e3bd09987c36e5d"
     1	http://track.webgains.com/click.html?wglinkid=287179&wgcampaignid=1256375
     2	http://www.versandapotheke.de?source=webgains&siteid=1256375
     3	https://www.versandapotheke.de/?source=webgains&siteid=1256375
$ _

Es geht tatsächlich in die Domain, die auch in der Grafik benannt wurde. Das ist bei Spam keineswegs selbstverständlich.

Über unsere Produktsuche finden Sie über 80.000 verschiedene Apothekenartikel.

Mal reinschauen:

Screenshot der Website unter versandapotheke.de

Oh, in der Tat: Das sieht nach einem realistischen Apotheken-Angebot aus. Es gibt hier nicht etwa „nur Pimmelpillen“, sondern richtige Arzneien, bevorzugt teure Markenartikel gegen häufige Gesundheitsbeschwerden. Es fehlen auch klar kriminelle Versprechungen wie die Abgabe rezeptpflichtiger Arzneimittel ohne Rezept. Sogar ein sehr glaubwürdig aussehendes Impressum findet sich in der Website:

Versandapotheke.de Impressum -- versandapotheke ist ein Vertriebsweg der Apotheke am Markt, Inhaber: Christian Kraus Apotheker, Festliche Karl-Friedrich-Straße 338, 75172 Pforzheim, Telefon 07231-xxxxxxx

Kurz gesagt: Wenn mir die Reklame für diese „Apotheke“ nicht gerade über eine illegale und asoziale Spam gekommen wäre, gäbe es für mich kaum einen Grund, skeptisch zu sein. So aber, mit der Spam als klar illegales Werbemittel, sieht das schon ganz anders aus, und da frage ich mich, ob es die „Apotheke am Markt“, für die versandapotheke (punkt) de lt. eigener Angabe ein Vertriebsweg sein soll, wirklich gibt. Und in der Tat: Es gibt diese Apotheke.

Selbst ein kritischer „Genießer“ könnte diese Website also auch auf dem zweiten Blick für echt halten.

Allerdings ist es eine Kleinigkeit, die Identität eines anderen Menschen, auch eines Apothekers, aus einem Impressum abzuschreiben und kriminell zu missbrauchen, und genau das scheint hier geschehen zu sein. Dass die Reputation eines anderen Menschen in den Dreck gezogen wird, ist asozialen Spammern schon immer egal gewesen. Deshalb hier noch ein dritter Blick, für den man nichts weiter als eine Internet-Suchmaschine benötigt.

Denn die Apotheke am Markt in Pforzheim hat ebenfalls eine Website. Diese enthält weder einen Webshop für Arzneien, noch wird innerhalb dieser Website auf die Existenz dieses Webshops hingewiesen. Von irgendwelchen riesigen Bis-zu-Preisvorteilen bei Bestellung von Versandarzneien ist dort ebenfalls nicht die Rede. Der in der Spam verlinkte Webshop, der so tut, als würde er von dieser Apotheke betrieben, ist also in Wirklichkeit völlig unabhängig von der Website dieser Apotheke. Jeder könnte ihn aufgesetzt haben. Auch jeder Kriminelle, der sich daran gesundstoßen will, dass er Imitate von Markenmedikamenten in nachgemachten Markenverpackungen teuer verkauft. Wer diese Giftpillen dann bestellt hat und einnimmt, hat im besten Fall das Glück, dass überhaupt kein Wirkstoff drin ist und er wenigstens am Leben bleibt. Im schlimmsten Fall hat die russische oder chinesische Mafia ein paar Chemieabfälle in den pillz „entsorgt“. Ja, es sind Verbrecher, die so etwas machen. Richtige Verbrecher. Die haben kein Verantwortungsgefühl.

Versandapotheke ist eine der ersten deutschen Online Apotheken. Alle versendeten Produkte werden exklusiv über deutsche Pharma Großhändler [sic! Deppen Leer Zeichen] bezogen.

Können diese Augen lügen? :mrgreen:

Wir beliefern ab dem Bestellwert von 25 Euro alle Bestellungen innerhalb Deutschlandsversandkostenfrei [sic!].

Wie so oft in der Spam: Der Spammer hat die „wesentliche“ Botschaft formuliert und wird ein wenig nachlässig, denn wenn er sich Mühe geben wollte, brauchte er ja nicht zu spammen, sondern könnte gleich arbeiten gehen.

Klicken Sie hier ➽

Und als Siegel unter der miesen Spam zum guten Schluss nach alter, spammiger Sitte noch der Sprachstummel, der nur in Kommunikationsversuchen von Spammern und Idioten vorkommt: „Click here“.

Der Werbetreibende hat keine persönlichen Daten.

Dieser Newsletter wurde von einem Partner gesendet – Promo News.
Bitte kontaktieren Sie sie bei Fragen zu Ihren persönlichen Daten:
promonews.eu@yandex.com

Klar doch! Über eine kostenlos und anonym einzurichtende Freemailer-Adresse. Da weiß man sofort, womit man es zu tun hat.

Klicken Sie hier, um diese Nachricht als unerwünscht zu melden

Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie hier.

Klicken sie hier, klicken sie dort! Wenn die Spammer erstmal wissen, dass die Spam auf einer Mailadresse ankommt, gelesen wird und sogar beklickt wird, kann man sich darauf verlassen, dass unter dieser Adresse fortan jede erwünschte Kommunikation in einer Flut dummer und krimineller Angebote untergeht.

Deshalb klickt man ja auch nicht in eine Spam.

Und das bewahrt einem in diesem Fall sogar davor, Opfer eines gut vorgetragenen Betrugs werden zu können, denn es ist nicht davon auszugehen, dass man außerhalb der Spam von diesem spambeworbenen Giftversender erfährt, der sich lieber hinter der Identität anderer Leute verschanzt.

Wenn man darauf reingefallen ist: Strafanzeigen nimmt die Staatsanwaltschaft oder jede Polizeidienststelle auf. „Medikamente“ und Packungen mitnehmen.

¹Neudeutsch spricht man von einer „Extension“, und viele Menschen verstehen dieses Wort inzwischen besser als das ältere deutsche Wort.