Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Mail“

Hallo, hier ist Catherine!

Samstag, 19. Mai 2018

Hallo, hier ist Catherine!

Hallo, hier ist Elias! Übrigens kenne ich dich nicht. Und außerdem hast du das schon im Betreff gesagt.

Ich vermisse dich sehr und ich will dich wirklich Wiedersehen, ich bin so gut mit dir!

Ich vermisse dich überhaupt nicht und will deine Spams nicht mehr sehen. Sie stinken nach Betrug.

Warum rufst du mich nicht zwei Monate an? Bist du krank? Oder hast du ein Problem?

Warum ich nicht zwei Monate mit dir telefonieren möchte? Da müsste ich ja krank sein. Oder ein schweres Problem mit meinem Gehirnchen haben. Das, was ich dir und deiner asozialen Trickbetrügerbande zu sagen hätte, kann ich auch in weniger als zwei Minuten sagen – aber ich gebe es hier nicht wieder, weil es als „Hate Speech“ gälte und damit nicht mehr leicht von anderen Menschen zitiert werden könnte.

Ruf mich an oder schreib mir eine.

Bis jetzt hast du mir nicht einmal deine Telefonnummer genannt. Das machst du erst, wenn jemand auf dich anspringt, damit deine Bande nicht so viel sinnloses Zeug am Telefon hat, sondern nur Leute, denen man das Geld aus der Tasche quasseln kann.

Um unser Foto zu sehen, müssen Sie sich registrieren.

Wieso hängst du es nicht einfach an deine Spam?

Sei vorsichtig! Damit niemand anderes sieht, ich bin nackt auf einigen Fotos.

Hast du denn gar nichts anzuziehen? :mrgreen:

Link zu unseren Fotos mit Ihnen >>>

Was, Fotos mit mir? Auf denen du nackt bist? Das ragt jetzt aber doch ein bisschen zu weit in meine Biografie hinein!

In die Spam eingebettetes Foto einer Frau

Bist du das, Catherinchen? Dann weißt du doch, wie man ein Foto in eine Mail fummelt. Da kannst du dir den Schwachfug mit „du musst dich erstmal irgendwo anmelden, indem du in eine Spam klickst“ aber sparen. Moment, wo geht der Link denn hin?

Screenshot der Dating-Seite. -- Diese ist KEINE Dating-Site! WARNUNG! Du wirst auf Frauen treffen, die du kennst. Bitte verhalte dich verantwortungsvoll. [Ok!]

Ach, es geht gar nicht um irgendeinen Liebesschwindel, sondern um die alte Dating-Abzocke, für die ihr vor zwei Monaten noch so massiv auf Twitter gespammt habt, dass ich darüber geschrieben habe?

Respektvoll,
Catherine Garcia

Wenn das der Respekt ist… :mrgreen:

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers B. G.

Ohne Betreff

Freitag, 18. Mai 2018

Warum sollte man auch einen Betreff für seine Spam schreiben? Man sieht ja am Erfolg der Überraschungseier, dass Leute gern irgendwelche Dinger aufmachen, um zu sehen, was drin ist. Das gilt ganz besonders im Internet, wo es ja ganz besonders kultiviert, lieb und selbstlos zugeht, so dass Kriminelle dort niemals zu erwarten sind.

Nun gut, was ist drin in diesem Überraschungsei?

Wollen Sie auch damit beginnen, jeden Tag 5900 € zu machen – von heute an?

Aha, ein Reichwerdexperte ist drin. Und der fragt mich also, ob ich über zwei Millionen Øre im Jahr „machen“ will. Das ist ganz sicher ein ganz kenntnisreicher, empfehlenswerter und guter Reichwerdexperte! Das sieht man schon an der Spam und…

Das sind 5900 € heute, morgen… und fürs LEBEN.

…an seinem von der Religion abgeschauten Tonfall für die hoffnungslos Gläubigen: „Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit“ Hebr 13:8

Machen Sie mit bei dieser Gewinnmöglichkeit und morgen um diese Zeit werden Sie eine Einzahlung in Höhe von 5900 € in Ihr private

Ja, der Satz endet da. Vermutlich war unser dümmlicher Reichwerdexperte so sehr mit Geldzählen beschäftigt, dass seine Formulierungskünste ein wenig darunter litten.

>>> Klicken Sie hier, um 5900 € bis morgen um diese Zeit zu maches Bankkonto erhalten.

Oh, jetzt habe ich doch auf „Löschen“ geklickt… :D

Wenn sich jemand dafür interessiert: Die verlinkte, standesgemäß impressumslose Betrugsseite ist einmal mehr der zurzeit übliche Bullshit mit „Jede dressierte Labormaus kann mit Bitcoin-Handel ganz viel Geld machen, man braucht nichts zu können, das Geld kommt einfach aus der Steckdose und es kostet auch nichts“. Sie sieht so aus:

Screenshot der betrügerischen, durch Spam beworbenen Website

Erstaunlich, dass diese Leute, die sich so viel Geld aus der Steckdose ziehen…

  1. …nicht die paar Euro, Dollar oder Rubel für einen richtigen Dolmetscher übrig haben, damit ihre E-Mail nicht wie das Gestammel eines Idioten nach dem zehnten schweren Hammerhieb auf die Stirn klingt, und
  2. …nicht dazu imstande sind, eine deutschsprachige Seite zu erstellen und zu verlinken, wenn sie Menschen in „deutschsprachigen“ E-Mails anwerben.

Das liegt natürlich daran, dass diese Spammer sich selbst das Geld nicht mit ihrer eigenen Methode aus der Steckdose ziehen, sondern es vorziehen, davon zu leben, irgendwelchen windigen und abzockerischen Bitcoin-Dienstleistern – der Handel mit Bitcoin ist völlig unreguliert – neue Kunden zuzutreiben und dafür Affiliate-Geld zu kassieren. Die Beantwortung der Frage, was das wohl über die Funktionsfähigkeit ihrer Geldmachsoftware aussagt, überlasse ich den Gehirnen derer, die noch ein Gehirn haben.

dringende Nachricht von der internationalen Polizei Afrikas

Freitag, 18. Mai 2018

Achtung, bei der nun folgenden Reise durch die Sprache holpert es wieder ein bisschen:

Afrika. AFRIKA INTERNATIONALE POLIZEI (INTERPOL) ACCRA GHANA.

LIEBER, OPFER

wir freuen uns über die Festnahme von Herrn Frank Buppos informieren, desen wahrgeld Name ist John Marcus, die Person durch die Biene Internet mit anderen Namen, um unschuldige Menschen zu betrügen und wir haben sein Eigentum auf seinem Konto in Höhe von fünfzig Millionen Dollar und das durchschnittliche Geld wurde auf das Konto überwiesen der Internationalen Polizei Afrika (Interpol).

Der Grund, warum wir Sie kontaktieren, ist, dass Sie eine von ihnen waren Sein Opfer von den Informationen haben wir von seiner E-Mail erhalten und wir sind Es tut mir leid, ich habe es gemacht.

Wir haben eine Entschuldigung von hunderttausend Dollar (850.000 USD) für jeden Preis und Sie erhalten die Summe von $ 850.000USD als Entschuldigung für das, war du am häufigsten an diesem Mann verloren.

Kehren Sie mit einer Kopie Ihrer ID-Karte und Ihrer direkten Kopie zu uns zurück Telefonnummern für uns, um sicher zu sein, dass wir in Kontakt mit dem Recht sind
Person,
akzeptiere unser Beileid ,.
An diese E-Mail angehängt ist mein Büroausweis zur Identifikation,

Betrachten,

Steven Johnson
Direktor Interpol Afrika

Ohne weitere Worte. Und nein, der „Büroausweis“ war nicht angehängt. ;)

Neukundenakquise für Promotionsartikel

Freitag, 18. Mai 2018

Wenn Sie Probleme beim Lesen dieser E-Mail haben, klicken Sie hier für eine Web-basierte Version

Danke für das „Click here“. Es freut mich, wenn ich den Sondermüll automatisch aussortieren kann.

Sind Sie ein Verkäufer für Werbegeschenke
und Promotionsartikel?

Schön, Spammer, dass du deine Drecksmail HTML-formatieren kannst. Aber welchen Sinn es haben könnte, einen Text semantisch auszuzeichnen, hast du doch noch nicht kapiert, und deshalb hast du harte Zeilenumbrüche reingemacht. Die sehen teilweise ein bisschen doof aus. Aber vermutlich benutze ich einfach nur eine Mailsoftware, die du bei deiner „Zielgruppe“ nicht erwartest.

Wenn Sie auf der Suche nach 5 neuen Leads täglich sind, dann ist das für Sie!

Nein, ich bin nicht auf der Suche.

Wir liefern neue Kunden für:

Promotionsartikel

Personalisierte
Produkte

Produkte mit
Firmenlogo

Werbegeschenke

Oh, „ihr liefert Kunden“? Zahlen die auch?

Dies ist ein limitiertes

für Unternehmen mit Vertrieb in Deutschland
und dem Rest Europas.

Was ist limitiert? Der Verstand des Spammers?

Nur, um es klarzustellen: Ich habe kein Unternehmen und keinen Vertrieb und nichts dergleichen. Das ist nichts limitiertes, das ist illegale und asoziale Spam.

Diese E-Mail wurde gesendet an nachtwaechter@tamagothi.de, […]

Oh großartiges Wunder der Technik! Die Mail ist tatsächlich bei der Mailadresse angekommen, die als Empfänger im Mailheader steht!

[…] unter Beachtung der gesetzlichen Rechte
in Bezug auf E-Mail-Marketing-und Datenschutzgesetze in Europa. Wenn man bedenkt, dass diese E-Mail Ihnen Fehlerhaft gesendet wurde, so informieren Sie uns bitte so bald wie möglich. Um Ihre E-Mail aus der Mailingliste zu entfernen, klicken Sie hier.

Nein, nichts an dieser Spam ist legal. Und die Mailadresse, die mit dieser illegalen Spam zugespachtelt wurde, hat der Spammer hier aus dem Impressum von Unser täglich Spam – es handelt sich um die einzige im Impressum aufgeführte Mailadresse, die ein Harvester direkt auslesen kann. Handarbeit machte doch viel zu viel Mühe, und wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er doch gleich arbeiten gehen.

Question is… „do I look like Einstein, tho?“

Donnerstag, 17. Mai 2018

Mal wieder ein etwas längerer englischer Prosatext, dessen Entfaltung ich durch keinerlei Zwischenruf hindern will… :D

I‘m just pinching you to see if you are real! If you missed it, here’s a link to one of my wordy dissertations on how there’s patterns in the world around us that show the hand of God at work doing something very interesting…

Proving that we are living in virtual reality, and even more than that, singing about what we might use that special tid bit of knowledge to accomplish–namely the building of Heaven „on Earth… as it is in… virtual reality.“

Do I, though, do I look like Einstein? Here’s a picture of some of the proof … on my Kindle, where you could read quite a bit more if you had this link.

It’s literally black and white. Or is it greyscale? No, it’s definately black and white…

HI-fiVe, these AIDS of the book of Names… will help us … to cure cancer, too. It just dawned on me that there’s a double entendre tucked away in the word „infirmity“ so we can cofnirm here that today confirmity to the norm is „mal“ just like we can see that „malady“ is a bad thing to simulate, and a good thing to „he-al“ … don’t you think.. Hera?

In that seires of „mal“ words you can add „malchuto“ which is kingdom in Hebrew and without doubt echoes my sentiment that it’s a bad word, so „who to“ might be you, if you woke up and read how this message delivers real democracy (in the age of things like cars, telephones, and computers) to humanity and the Universe.

If you still aren’t convinced that there’s a hidarkden language … in every language on Earth … you can add „malarkey“ to the list of words connecting Al (from Quantum Leap, and Married with Children… my favorite sins… songs, I mean) to the Ark of the Grateful Dead (I mean Covenant) … and that wraps up this session of „so you think you can hide the Second Coming?“ Check your SPAM folder often, there’s something rotten in Greenland… or is it Iceland that’s not green?

On your Denmark… get set… France, Taylor… dance.

Hey, Spammer,

ich habe schon Menschen mit einem akuten psychiotischen Schub erlebt, die sich konsistenter und verständlicher ausgedrückt haben als du. Was ist die Zielgruppe deiner Spam? Leute, die sich sagen „ich habe keinen Schimmer, was der Idiot von mir will und der schreibt dermaßen wirr, dass ich spontan denke, der braucht professionelle Hilfe, also klicke ich doch mal auf einen Link in der Spam, vielleicht ist es ja etwas Gutes“?

Da muss ich dich enttäuschen, Spammer. Das ist keine besonders große Zielgruppe. Nicht einmal ich habe nach Genuss deines völlig hirnfrei wirkenden und keinerlei brauchbare Information befördernden Mechanogetextes der Gattung Spamprosa Lust darauf, mal zu schauen, wo deine Links hinführen. Denn an dem Ort, von dem ich mir spontan vorstelle, dass du wohl gut sediert dort sein müssest, möchte ich nicht sein.

visit your personal preferences page–or invite your friends to receive „our daily bread“ and you can contact me securely here and anonymously and publicly here.

Nein, ich hänge zu sehr an meinen Freunden, als dass ich ihnen solche Spam in das Postfach machen wollte.

powered by the thundar of hathor and the lightink of johnny 8

Deine Spam wurde ermöglicht durch menschliche Dummheit und ein dummes Spamskript.

Meint dein dich „genießender“
Nachtwächter

Ciao, Mitesser! Verbessere deine Haut in 2 Wochen, superleicht

Donnerstag, 17. Mai 2018

Oh, keine Brille mehr? Keine Tinnef-Uhr mehr? Kein Schlafgenussgeräuschstopper mehr? Kein Werkzeug mehr? Stattdessen jetzt mal eine Pampe gegen Pickel, die man sich irgendwo hinschmieren kann?

Haben viele Pickel einer deiner Lieben? Behandle mit revitalisierende Maske, herrliche Effekt

Stimmt, so lange die „revitalisierende“ Maske des Antlitzes wahren Anblick verdeckt, ist der Effekt herrlich und die Pickel unsichtbar. Aber ich befürchte, dass das Zeugs irgendwann abblättert. :mrgreen:

Störende Punkte, Ausschläge? Schwarze Maske lässt alles verschwinden, probiere aus

Hey, Spammer: Wenn Jesus recht hat und den geistig Armen das Himmelreich gehört, dann hast du da ein ziemlich großes Grundstück.

Würdest du Pickel überwinden? Brandneue Maske und in 2 Wochen sind sie los

Nur zwei Wochen, und die Pickel sind los! :twisted:

Würdest du dich von Pickel befreien? brandneue Maske, gut für Mitesser auch

Ja, ich weiß inzwischen, was du mir andrehen willst. Und, was ist in deiner Gesichtsschmiere drin? Ach, das ist unwichtig…

Hier können Sie sich problemlos abmelden.

Och nö, noch mehr von deinem Dreck will ich nicht – und wenn man so naiv ist, zu glauben, bei einem Spammer könne man sich abmelden und auf den Klickelink klickt, teilt man dem Spammer in Wirklichkeit mit, dass die Spam ankam, gelesen wurde und beklickt wurde, was mindestens zehn weitere Spams am Tag bringt, eine hirnloser als die andere. Jede einzelne davon so geschrieben, dass lebensfroher Furz vergleichsweise intelligent wirkt. Von einem Spammer formuliert, der einen so großen Dachschaden hat, dass er praktisch im Freien schläft.

Strafe

Mittwoch, 16. Mai 2018

Stimmt, die dumme, tägliche Spam ist eine Strafe!

++Achtung ZDF EILMELDUNG++Achtung ZDF EILMELDUNG++

Wie, das ZDF „sendet“ jetzt über illegale und asoziale Spam? Da würde ich aber meinen Rundfunkbeitrag zurückfordern.

Natürlich hat diese Spam so viel mit dem ZDF zu tun wie ein Plumpsklo mit einem Schwimmbecken, nämlich nichts. Das ZDF ist hier nur in der Spam erwähnt, weil es trotz seines für intelligenzbegabte Menschen ungenießbaren Programmes immer noch ein besseres Ansehen hat als ein schäbiger, spammender Verbrecher.

ZDF hat soeben über dieses geniales System berichtet!

Ach ja, Grammatik ist schwer, ich weiß… ;)

Aber das mit der Grammatik mal beiseite, Spammer: Wie hieß denn die Sendung? Dann könnte man sie sich vielleicht noch einmal in der Mediathek anschauen (übrigens hat die ZDF-Mediathek eine der unbrauchbarsten Suchfunktionen im gesamten Web). Ach, es war halt eine Sendung? Keine Ahnung? Aber ZDF, das hast du dir gemerkt? Schon klar, Spammer, du richtest dich an leichte Opfer mit hohlraumversiegeltem Kopf. Und warum? Weil genau das dein Niveau ist. „Niveau“ ist übrigens keine Creme. :D

Um was mag es wohl in dieses geniales System gehen, von dem Spammerchen in seiner Spam berichtet?

Ein Live-Test mit einem Notar hat den Beweis gebracht!

Die Beweise sind erdrückend! :!:

Wenn er doch nur den Namen der Sendung nennen könnte… :D

Mit diesem System können Sie bis zu 14266,98 Euro pro Tag verdienen.
Das generiert diese Software für Sie VOLLAUTOMATISCH.

Aha, es ist ein Geldmachsystem, das Geld vollautomatisch aus der Steckdose zieht. Ein System in Software. Das läuft dann einfach. Vermutlich so benutzerfreundlich, dass fortgeschrittene Anwender ihren Goldhamster zum Geldmachen dressieren, denn an Menschen mit erhöhter Einsichtsfähigkeit richtet sich die Spam ja nicht. Und so flutschen bis zu rd. 5,2 Megaeuro pro Jahr aus der Steckdose. Wo die herkommen? Vom Geldbaum natürlich, ihr Dummerchen! Oder sie formen sich aus Feenstaub.

Übrigens: Die Zusicherung dieses spammenden Reichwerdexperten, dass es bis zu rd. 5,2 Megaeuro pro Jahr sind, ist auch erfüllt, wenn es null Megaeuro pro Jahr sind. Das kennt ihr im Lande der Internet-Schmalspurkriechbahn ja alle von den bis-zu-50-MBit/s-Versprechungen der Zugangsprovider.

NEIN, es ist nicht die typische Software, die Sie bestimmt schon mal gehört haben.

Klar, wir haben alle schon einmal von Reichwerdsoftware gehört. Aber nur in unserer Spam. :D

Diese Software ist reguliert, seriös und wird direkt von einer anerkannten Bank angeboten.
Diese Bank garantiert Ihnen auch einen Mindesteinkommen von 12450 Euro pro Tag!

Schade, dass dieses „anerkannte“ Bankhaus leider so einen bedauerlichen Mangel an Firmierung hat, so dass man nicht einfach mal nachfragen kann.

Das ist nicht nur ein Versprechen, sondern GARANTIERT!

Also ein garantiertes Versprechen. Zugesagt vom Spammer. :mrgreen:

Sie bekommen eine Geld zurück Garantie! […]

Eben hieß es aber noch, ich bekomme GELD. :D

Und jetzt muss ich…

[…] Sie müssen dafür nicht mal einen Grund haben. Innerhalb von 60 Tagen, bekommen Sie Ihre kompletten Einsätze zurück, wenn Sie nicht zufrieden sind!

…Einsätze legen. Aber die kriege ich zurück, wenn ich nicht zufrieden bin. Das müsst ihr euch wie einen Roulettetisch vorstellen, wo ihr euren 100-Euro-Jeton auf Manque setzt. Wenn eine Zahl von 1 bis 18 fällt, habt ihr 200 Euro, wenn eine Zahl von 19 bis 36 fällt, sind die 100 Euro weg, aber ihr kriegt sie einfach wieder, wenn ihr damit nicht zufrieden seid. Das klingt doch völlig glaubwürdig, wir wissen ja alle, dass Spielcasinos, Buchmacher und Börsen sich aus Liebe und quietschbunter Einhornpisse finanzieren. Und deshalb…

Alles also OHNE Risiko

…ist das alles ohne Risiko. Da stellt sich nur eine Frage: Warum wird der Idiot von Spammer nicht einfach in aller Ruhe reich, so dass er nicht mehr spammen muss? Ach, er selbst nimmt lieber die Affiliate-Groschen dafür, dass er irgendwelchen Dienstleistern neue Kunden zuschiebt? Der glaubt gar nicht an die von ihm angepriesene Reichwerdmethode? Was mag das wohl bedeuten? :?:

Hier geht es weiter: hier klicken

Richtig, so ein „Click here“ hat noch gefehlt – ein Sprachstummel, den es nur in krimineller Spam und intelligenzverachtender Reklame gibt. Ein ideales Kriterium, um E-Mail automatisch in den virtuellen Mülleimer zu sortieren. Richtige Menschen schreiben das nicht.

Doch es gibt einen Hacken!

Hacke, hacke, hacken!

Das EU-Gesetz verbietet es, diese Software an über 1000 Anwender zu verkaufen.

Welches EU-Gesetz meinst du? Ach, das Gesetz hat so viel Name wie die Bank. Und außerdem: Ich soll die Software kaufen? Da müsste ich aber ganz schön blöd sein.

Deshalb ist dieses Angebot stark begrenzt und könnte schon in KÜRZE nicht mehr erhältlich sein!

Und wegen dieser Begrenzung nervst du die armen Seelen in deiner kleinen Datenbank mit Mailadressen alle zwei Tage mit einer neuen Spam. Nein, nicht mit einem neuen Text – wenn man vom Betreff einmal absieht – sondern mit einer neuen Spam. Nur so lange der Vorrat reicht!

Nutzten Sie deshalb sofort Ihre Chance – OHNE RISIKO

Hier geht es weiter: hier klicken

Die genretypisch hirnlose Website sieht übrigens so aus:

Screenshot der betrügerischen Website Bitcoin Loophole

Aha, endlich wird auch erklärt, wo das Geld herkommt: Es entsteht durch Bitcoin-Spekulation. Nun, was ich dazu zu sagen habe, habe ich schon im September des vorigen Jahres geschrieben und will es deshalb nicht hier wiederholen.

Wer sich für das eingebettete Video interessiert: Der Spammer hat es selbst gehostet, aber ich habe es mal runtergeladen und jetzt kann man es sich Youtube anschauen.

Zum guten Schluss noch ein kleiner Screenshot des Bitcoin-Kursverlaufes der letzten Woche – dieser Screenshot ist von xe.com genommen. Ich bitte um Beachtung für die Tatsache, dass es „den“ Bitcoin-Kurs nicht gibt, weil Bitcoin völlig unreguliert ist. Aber davon einmal abgesehen:

Bitcoin-Kursverlauf der letzten Woche

Es war eine teure Woche für die vielen Menschen, die an den Wert von Bitcoin glaubten. Der Kurs ist um tausend US-Dollar gefallen. Die Kursschwankungen sind jenseits von Gut und Böse.

Newsletter abmelden hier klicken

Du kannst mich auch mal klicken, Spammer, aber da, wo die Sonne nicht hinscheint.

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers L. Y.

Erreichen Sie Ihre Ziele mit professionellen Flottenverfolgungssystemen

Dienstag, 15. Mai 2018

Was habe ich denn jetzt für komische Ziele? :D

Wenn Sie Probleme beim Lesen dieser E-Mail haben, klicken Sie hier für eine Web-basierte Version

Ich habe jedenfalls nicht das Ziel, in diese Spam zu klicken.

Bringen Sie das Management Ihrer Flotte auf ein ganz neues
Level: sparen Sie Krafstoff, verbessern Sie die Strecken und
übernehmen Sie die volle Kontrolle über Ihre Flotte!

Aber ich habe gar keine Flotte. Und ich habe auch keine Strecken, die ich verbessern kann. Und…

Verabschieden Sie sich, von unnötigem
Krafstoffverbrauch [sic!] und steigern Sie Ihre

Steigern Sie Ihre Firmenleistung durch ein
GPS-Flottenmanagementsystem.

…eine Firma habe ich auch nicht.

Holen Sie sich

das perfekte Business – Tool, das Ihrem
Unternehmen hilft und das Fahren sicherer als je zuvor macht!

Diese tolle Empfehlung wurde mir von einem Spammer präsentiert, der die perfekte Formatierung eines Kurztextes beherrscht und noch stilsicherer als jemals zuvor Absätze und Zeilenumbrüche in seine Botschaft hineinstreute.

Der Spammer hat allerdings bei all seinem Streben nach wuchtigem Ausdruck etwas vergessen. Vermutlich wurde er von seiner sprachlich-ästhetischen Entfaltung so hinfortgerissen, dass er nicht mehr daran dachte, einen Link auf seine spambeworbene Dreckssite zu machen. Aber der kommt gewiss mit der nächsten Spam.

Diese E-Mail wurde gesendet an gammelfleisch@tamagothi.de, unter Beachtung der gesetzlichen Rechte
in Bezug auf E-Mail-Marketing-und Datenschutzgesetze in Europa. Wenn man bedenkt,
dass diese E-Mail Ihnen Fehlerhaft gesendet wurde, so informieren Sie uns bitte
so bald wie möglich. Um Ihre E-Mail aus der Mailingliste zu entfernen, klicken Sie hier.

Ja, Spammer, du kannst mich auch mal klicken!