Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


cedric hill

Freitag, 7. Dezember 2018

So nannte sich der GMail-Bankier und Trottelflüsterer mit seiner IP-Adresse aus Nigeria, der heute nacht zwischen 1:50 und 2:10 Uhr mehrfach den folgenden „Kommentar“ zur Einleitung eines Vorschussbetruges eigenhändig ins Kommentarfeld von Unser täglich Spam kopiert hat, ohne auch nur zu bemerken, dass der Kommentar gar nicht sichtbar wird:

Achtung,
Beantragen Sie ein schnelles und bequemes Darlehen, um Rechnungen auszuzahlen, Xmas-Darlehen,
Hypothekendarlehen, Konsolidierungsdarlehen und Gründung eines neuen Geschäfts oder
Refinanzierung Ihrer Projekte zu einem Zinssatz von 3%. Tun
Kontaktieren Sie uns noch heute über: CEDRICHILLSTONE@GMAIL.COM mit dem erforderlichen Darlehensbetrag.
Wir sind zertifizierter, registrierter und legitimer Kreditgeber.
Sie können uns noch heute kontaktieren, wenn Sie an diesem Darlehen/ interessiert sind.
Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zum Darlehensprozess
die Darlehensbedingungen
du Wir brauchen Ihre dringende Antwort, wenn Sie interessiert sind.

Erste Informationen von Ihnen benötigt:

Vollständige Namen:
Land:
Bundesland / Provinz:
Tele-Telefonnummer:
Dauer:
Erforderlicher Betrag als Darlehen:
Haus- / Büroadresse:
Beruf:
Monatliches Einkommen:
Familienstand:
Alter / Geschlecht:
Darlehenszweck:
Haben Sie schon einmal einen Kredit beantragt? (JA) oder (NEIN):

HINWEIS: Alle Antworten sollten weitergeleitet werden an:
CEDRICHILLSTONE@GMAIL.COM
für schnell
Verarbeitung.
Danke

C. E. O. / Cedric Hill.

Hier tut der Geschäftsführer noch selbst spammen tun! :mrgreen:

Registrierter Benutzer: gammelfleisch@tamagothi.de

Donnerstag, 6. Dezember 2018

LETZTE ERINNERUNG:

Wie, danach kriege ich keine dumme Bitcoin-Spam mehr? Das wäre ja herrlich!

Ich kann den für Sie gammelfleisch@tamagothi,de reservierten Platz im inneren Kreis nur noch drei Stunden lang halten…

Ich kann auch manchmal nicht so lange aufhalten. :D

Ich befürchte, dass sich danach die Türen schließen und ich mich auf den Abschluss des Entwurfs für die diesjährigen Maximalerträge meines 12-monatigen Pensionsplans konzentrieren werde.

Ich hoffe sehr, dass sich die Türen hinter dir schließen und du mindestens zwölf Monate an einem Ort sitzt, an dem du nicht mehr deine Spams der Marke „Ich kann Geld aus der Steckdose ziehen“ schreiben kannst.

Meine Innenkreis Strategie erzeugt alle 12 Monate mindestens 5 Bitcoins (42.325 EUR).

So so, „Innenkreis Strategie“. Im Innenkreis hat man wohl komische Ideen über die Wirklichkeit. Im Moment sind bei xe.com fünf Bitcoin jedenfalls nur 16.285,29 Euro wert:

Screenshot xe.com mit dem Bitcoin-Kurs vom 6. Dezember 2018, 13:51 UTC

Aber wer den Bitcoin-Kurs auf dem Schirm hat oder zumindest weiß, wo man ihn nachschlagen kann, ist für deinen dümmlichen, spamgetriebenen Beschissversuch, Spammer, eh schon viel zu intelligent. Und alle anderen stören sich nicht daran, dass ein spammender Spezialexperte wie du den Kurs um rd. 260 Prozent zu hoch angibt. Leider haben diese Leute wegen ihrer Naivität und Dummheit kaum noch Geld, das man ihnen aus der Tasche ziehen kann.

Daher kann ich Ihnen voller Zuversicht mitteilen, dass ich weiß, dass sie beim Aufbau Ihrer finanziellen Zukunft nützlich sein wird.

Ich kann dir voller Zuversicht mitteilen, dass deine Phrasen dermaßen hohl klingen, dass hoffentlich niemand auf deine Spam reinfallen wird.

AUSSERDEM sind Sie vollkommen durch meine 100% Geld-zurück-Garantie abgesichert und haben nichts zu verlieren, heute einen Test zu starten.

Aha, Geld machen, indem man für irgendetwas aus der Spam Geld hergibt. Immer eine gute Idee. Es gibt das Geld auch zurück, wenns mit Geldmachen nix wird. Echt jetzt! Mit heiligem Spammerehrenwort! Mit gekreuzten Fingern geschworen bei der gefälschten Absenderadresse der Spam!

Hier klicken, um Sichern Sie sich Ihren reservierten Platz heute noch vor Mitternacht!

Nutzername: gammelfleisch@tamagothi.de

Nach der üblichen Kaskade von Weiterleitungen gelangt man auf die aktuelle Lügenseite der Affiliate-Spammer für irgendwelche halbseidene Bitcoin-Dienstleister, in der behauptet wird, dass jedes gut konditionierte Suppenhuhn vor seinem erfreulichen Ende im Suppentopf noch völlig kenntnisfrei Millionen verdienen kann. Die Lügenseite sieht so aus:

Screenshot der betrügerischen Website

So so, „Bitcoin Profit“, was für eine geile Firmierung des „Inneren Kreises“! Alles, was man darüber sonst noch wissen muss, steht in kleinen Lettern hellgrau auf weiß unter der Seite: „Alle auf Dieser Webseite dargestellten Personen, Informationen und Ereignisse sind vollständig fiktiv. Jegliche Ähnlichkeit zu tatsächlichen Ereignissen oder lebenden oder toten Personen ist rein zufällig“. Wer würde da nicht sofort an die Millionen aus der Steckdose glauben!

Das große Geheimnis, das Ihnen kein Kryptohändler erzählt
Die Elite spielt mit Ethereum, bekommt riesige Gehälter und Boni in Höhe von Millionen Euros und mehr – die meisten normalen Menschen haben aber finanzielle Probleme, obwohl sie sehr hart arbeiten!

Ach, auf einmal gehts um Ethereum und nicht mehr um Bitcoin? Warum wird dann so viel von Bitcoin gelabert – auch auf der verlinkten Drecksite. Vermutlich ist das das „große Geheimnis“. :D

Das könnte schlimme Folgen haben, wenn Sie keine Vorkehrungen treffen!

Informieren Sie sich hier

Auf einen spammenden Idioten reinzufallen, der von ganz viel Geld redet, könnte teure Folgen haben, wenn selbst ein Verblödeter bemerken muss, dass der Typ offensichtlich keine Ahnung vom Thema hat, über das er schreibt. Und jetzt bitte klicken, um den ahnungslosen Reichwerdexperten zu lesen. :mrgreen:

Möchten Sie endlich anfangen, Vorkehrungen zu treffen und erfahren, wie es die Elite macht?

Die ELITE!!!1! :D

Möchten Sie die Geheimnisse des Krypto kennenlernen?

Aber dann sind sie ja gar nicht mehr geheim, die Geheimnisse. :D

Möchten Sie eine Chance auf das Leben, von dem Sie immer geträumt haben?

Immer schön weiterträumen! Und ja nicht denken!

Es ist unglaublich, was hinter den Kulissen passiert! Holen Sie sich die Werkzeuge und Systeme, die Ihnen die Kryptohändler verheimlichen wollen.

Klingt ja fast so seriös wie ein todsicheres Roulettesystem, mit dem man reich werden kann.

Klicken Sie hier, um dieses unbekannte geheimnis zu entdecken.

Wie, das Geheimnis ist gar nicht bekannt? :mrgreen:

Viel Glück,

Ich denke, das sind die Werkzeuge und Systeme der ELITE, mit denen man sich Geld aus der Steckdose zieht. Was brauche ich da noch „Glück“?

Btc-nachrichten | Kaiserstraße 34, 54651 Kaiserslautern, Germany

So so, „Btc-nachrichten“, aber kennt nicht einmal den aktuellen Bitcoin-Kurs. Der sollte mit seiner Nachrichtenagentur bei der Bildzeitung anfangen!

Don’t like these emails? To remove your contact information please click here.

Komm, Spammer, setz dich auf den Boden. Der ist Dreck gewohnt.

Ich hoffe, dass wir unsere Plane zusammen machen.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Ich bin ein richtiges Mädchen.

Schön, dass du betonst, dass du echt bist. Ich hätte sonst ja Zweifel daran bekommen. :D

Ich liebe Sex wirklich. Willst du mich treffen? Vielleicht willst du mich fiiiicken …?

Hey, du weißt nicht einmal, wie ich heiße. Du würdest es also mit jeden treiben…

Ok, hier kannst du mein Handy finden und schreib mir einfach wann du willst. Jederzeit. Anytime.

…der dein Handy überwacht. Mein Tipp für dich: Such dir einfach jemanden von der NSA! Oder freunde dich mit einem psychopathischen Stalker an. :D

Und Sie können dort einige meiner privaten Fotos sehen.

Ach, weißt du was, namenloses Mädchen: Du kannst jetzt auch mal eines meiner privaten Fotos sehen:

Ein Einkaufswagen voller Schlamm

Das Zeug da im Einkaufswagen ist Schlamm. Markant „duftender“ Schlamm. Ich musste irgendwie an dieses ebenfalls sehr feuchte Foto denken, als ich deine Spam las.

http://helgahanna.su

Ein Klickelink. Fast so gut wie eine Unterschrift.

Und jetzt noch etwas Text, der im Original in weißer Schrift auf weißem Hintergrund war und nur einen Zweck hat: Diesen Sondermüll irgendwie durch den Spamfilter zu bringen. In diesem Fall ist es übrigens nicht gelungen.

So most people think. But wait a moment. Can an

have Length, Breadth, Thickness, and–Duration. But through a

That, said a very young man, making spasmodic efforts to

relight his cigar over the lamp; `that . . . very clear indeed.

him) was expounding a recondite matter to us. His grey eyes

animated. The fire burned brightly, and the soft radiance of the

incandescent lights in the lilies of silver caught the bubbles

he put it to us in this way–marking the points with a lean

Komm, geh spielen, Spammer! Auf der Autobahn!

500′000 kostenlose Firmenkontakte zum Download – bis 15:00 Uhr heute

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Mein Exemplar dieser Spam ging an eine eingesammelte Mailadresse aus der nicht mehr existierenden Website eines älteren Projektes. Vermutlich ist diese Mailadresse auch Bestandteil der „kostenlosen Firmenkontakte“.

Von: Audrey Martin <info@econtact.pro>

Kenne ich nicht.

500′000 kostenlose Firmenkontakte zum Download
- bis 15:00 Uhr heute -

Und was ist um 15:01 Uhr? Zündest du da deinen Webserver an?

Übrigens: Das hast du schon im Betreff gesagt, Spammer. Die Wiederholung ist dumm und überflüssig.

Kein Kauf erforderlich – Keine Verpflichtung

Ich habe noch nie etwas „kostenloses“ gekauft. :D

Sehr geehrter Geschäftsführer,

Bin ich nicht. Ich bin nicht einmal so etwas ähnliches. Ich lebe vom Betteln.

Wir sind die Entwickler und Herausgeber der größten Firmendatenbank in Deutschland. Diese Datenbank ist die einzige auf dem Markt, die exklusive Details über 5 Mio Firmen in Deutschland preisgibt, einschließlich 5,4 Mio namentlich nach Position gelisteter Entscheidungsträger und 1,7 Mio Unternehmen mit E-Mail-Adressen. Die derzeitige Version wurde im Juni 2018 aktualisiert.

Aha, die Spammer haben also Daten gesammelt, mit ganz exklusiven Details über ganz viele Unternehmen. Daten von überragender Qualität. Daten so qualitativ höchstwertig wie der Qualitätswein mit Prädikat „Chateau de la Domestos“ aus dem Tetra Pak. Daten, in denen ich ein Geschäftsführer bin. :D

Im Gegensatz zu anderen Adressenverlagen, die für den Verkauf von nur wenigen Firmenkontakten unverschämt hohe Preise berechnen, überlassen wir Ihnen unsere gesamte Firmendatenbank. So stehen Ihnen fast 6 Mio Geschäftskontakte zur Verfügung!

Wie, die gesamte Datenbank? Mit sechs Millionen Kontakten? Die im Betreff aber noch eine halbe Million waren? Hier wird heiter und ohne nennenswerte verstandesmäßige Durchdringung der eigenen kommunikativen Absicht durcheinandergeschrieben. Warum sollte man sich auch klar ausdrücken?

Leider müssen wir das Produkt nun vom Markt nehmen, da das für die Aktualisierung der Daten verantwortliche Unternehmen mittlerweile in Konkurs gegangen ist.

Was für ein Jammer! Na ja, in diesen Daten bin ich ja auch „Geschäftsführer“. Oder verwendet dieser Fruchtzwerg etwa seine eigenen Daten nicht für sein eigenes Spammarketing? :D

90 % Rabatt

Wir möchten so viele Unternehmen wie möglich unterstützen, deshalb haben wir uns für etwas entschlossen, das wir noch nie zuvor getan haben: Wir bieten Ihnen heute bis 15:00 Uhr einen riesigen Rabatt von 90 % für den Kauf der Datenbank. Anstatt 998 Euro zahlen Sie für alle Daten nur 99 Euro!

Erst im Betreff und nochmal in großen Buchstaben von kostenlos quatschen, und dann hundert Euro haben wollen. Spammer, es hat ja jeder das Recht, dumm zu sein, aber du übertreibst ein bisschen.

Sie erhalten die Datenbank in einem praktischen Softwareformat, das Sie sofort herunterladen können. Die Software lässt sich wie jede übliche Software auf Ihrem Computer verwenden. Stellen Sie Suchanfragen nach Branche, Standort, Unternehmensgröße oder Firmennamen, und exportieren Sie die Ergebnisse in Excel- oder txt-Dateien. Die Daten sind unbegrenzt exportierbar!

Aha, Daten in einem „Softwareformat“. Hier schreibt ein Spezialexperte für Kenner und Könner des Fachbereichs Phrasendrescherei. Und die Software – also die Daten – kann man als Software verwenden. Wenn die Eltern dieses Spammers so viel von Sex verstanden hätten, wie dieser hochqualifizierte Schwachkopfgehilfe von Datenverarbeitung versteht, dann wäre mir und den anderen hunderttausenden Empfängern diese dumme Spam erspart geblieben.

Was der freundliche Idiot bei allem Streben nach zugesagter Problemlosigkeit leider nicht erwähnt: Auf welchen Betrübssystemen seine tolle Software läuft. Es soll davon ja mehrere geben… ;)

DSGVO
Die angebotene Datenbank entspricht der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung.

Die Spam an mich ging jedenfalls an eine Mailadresse, für die ich niemals die Einwilligung in irgendeine Datenspeicherung oder -verarbeitung gegeben habe. Von daher kann man diese Zusage als Lüge betrachten.

500.000 kostenlose Business-Kontakte

Schätzen Sie die Qualität der Daten ein, ehe Sie sich zum Kauf entschließen Sollten Sie noch Zweifel an der Qualität der Informationen in der Datenbank hegen, besuchen Sie doch unsere Website (bis 15:00 Uhr heute), um dort eine Probe mit 500′000 Geschäftskontakten kostenlos als Excel-Datei herunterzuladen. Kein Kauf erforderlich!

Hey, du spammender Trottelflüsterer! Du sagst mir mit deiner illegalen und asozialen Spam, dass du selbst zur Auffassung gekommen bist, dass sich deine Mülldaten nur mit illegaler und asozialer Spam verkaufen lassen. Damit hast du alles über die „Qualität“ deiner Daten gesagt, was zu sagen wäre – und ich getraue mich nicht, dir zu widersprechen. Den Download werde ich mir ersparen. Wenn etwas wie Scheiße aussieht, es sich wie Scheiße anfühlt und es wie Scheiße riecht, halte ich die Geschmacksprobe für sehr entbehrlich.

Um mehr Informationen über die Datenbank einzuholen, die kostenlosen Probedaten herunterzuladen oder Ihre Bestellung aufzugeben, klicken Sie hier, um zu unserer Website zu gelangen

„Click here“. Kein fühlender Mensch, der etwas Wichtiges oder Interessantes mitzuteilen hat, würde diesen Sprachstummel tippen. (Auch, wenn er gar nicht weiß, dass es massenhaft Menschen gibt, die nicht in eine Mail klicken, sondern einen Link mit einer anderen Interaktion öffnen.) Diese Dummheit findet sich ausschließlich in den Schrottmails von Werbern und Spammern, die man getrost und ohne persönlichen Verlust ungelesen vom Computer in den Glibbereimer schieben lassen kann.

Das Angebot endet heute um 15:00 Uhr.

Oh, das ist ja bitter, dass das gleich schon wieder vorbei ist.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Ich wünsche dir Arschkrebs, Spammer!

Mit freundlichen Grüßen,

Audrey Martin
Marketing1

Freundlich wie ein Fausthieb
Dein Adressdaten-Spammer, der dich zum Spammer machen will
Tolle Marketing-Ideen

Unsubscribe / Abmeldung:
Klicken Sie hier, wenn Sie keine weiteren E-Mails von uns erhalten möchten

M1 Solutions. 142 City Road, London EC1V 2NX

„Solution“ klingt ja auch irgendwie, als hätte jemand das Gehirn in einer Chemikalie aufgelöst.

Bestätigung ihres Amazon-Kontos nötig

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Aber ich habe gar kein Amazon-Konto… :D

Nachricht:

Oh, das ist eine Nachricht?! :mrgreen:

Guten Tag,

Genau mein Name!

bei Amazon.de nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten und Ihre Privatsphäre sehr ernst. Im Rahmen einer Routineüberprüfung haben wir im Internet eine Liste mit E-Mail-Adressen und dazugehörigen Passwörtern entdeckt. Diese Liste steht zwar in keinerlei Verbindung zu Amazon, aber wir wissen, dass viele Kunden die gleichen Passwörter auf verschiedenen Websites verwenden. Wir glauben, dass sich Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort auf der im Internet veröffentlichten Liste befanden und haben deshalb Ihr Amazon.de-Passwort als Vorsichtsmaßnahme zurückgesetzt. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten, aber wir wollen Sie und Ihr Amazon.de-Kundenkonto mit dieser Maßnahme schützen.

Das ist mal eine ungewöhnlich glaubwürdige und neue Lüge, um die Menschen dazu zu bringen, in eine Phishing-Spam zu klicken. Ich befürchte, der Erfolg wird verheerend sein… :(

Um wieder Zugang zu Ihrem Kundenkonto zu erhalten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Klicken Sie auf Konto wiederherstellen und geben sie das von Ihnen zuletzt verwendete Passwort ein.

Mithilfe dieser Kontrolle können Sie ihr Account wiederherstellen.

Sich als Inhaber Ihres Kontos zu identifizieren.

Verifizierung starten

Und hier passiert dann das Fürchterliche. Ein Mensch, der von diesem Text voller Sicherheitsbedenken eingeschüchtert wurde, klickt auf einen Link in einer E-Mail. Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf, denn der Link führt natürlich nicht zu Amazon, sondern auf die Website von Verbrechern. Die Anmeldedaten, die man dort eingibt, gehen an eine Betrügerbande, und diese Bande wird die so übergebenen Konten dazu benutzen, andere Leute zu betrügen. Wer aufs Phishing reingefallen ist, bekommt schließlich sogar noch Besuch von der Kriminalpolizei und muss mit dem ganzen Ärger leben, der dadurch entsteht, dass er von Betrogenen angezeigt wird.

Deshalb sollte man niemals auf ein Phishing reinfallen.

Es gibt zum Glück einen sehr wirksamen Schutz gegen Phishing! Niemals in eine E-Mail klicken. Immer Websites über ein Lesezeichen im Webbrowser aufrufen. Wenn man sich das angewöhnt, kann man auch von einem guten Phishing – es sind ja gerade wieder 500 Millionen Zuordnungen von Mailadressen zu Realnamen unter Verbrechern im Umlauf – nicht dazu überrumpelt werden, die Website von Verbrechern zu besuchen. Dieses bisschen einfach zu erlernende Vorsicht spart einem schnell hunderte bis tausende von Euro und viele Stunden beschränkter Lebenszeit, die hoffentlich jeder Mensch mit etwas Besserem als den oft sehr unangenehmen Folgen eines Phishings seiner Accounts verbringen kann. Also nochmal: Niemals in eine E-Mail klicken, und man wird niemals Opfer eines Phishings über E-Mail. Die Lesezeichenfunktion des Webbrowsers ist dafür da, benutzt zu werden!

Der Link in der Spam ist übrigens über den URL-Kürzer GG.GG verschleiert. Er führt…

$ location-cascade http://gg.gg/clmdf
     1	http://185.11.146.77
     2	https://www.kunden-s-id4-checken.de/vetos/
     3	anmelden.php?assoc_handle=82CNVSFwtiWMkUfnr6IByhJz7jZHY3&openid_claim=Yxz6ZE4tfdnpH7aVcJsS&identifier_select=PHYlXwyvhq4rVp3zNn75&pape_max=TyVHIjhFX87ZakS1srnbAMmBKciELJ
$ _

…über eine weitere Umleitung in die Domain kunden (strich) s (strich) id4 (strich) checken (punkt) de, die nichts mit Amazon zu tun hat. Wer darauf geklickt hat, wird mit der folgenden nachgemachten Amazon-Login-Seite konfrontiert:

Screenshot der Anmeldemaske auf der Phishing-Site

In den folgenden Schritten soll man dann seinen Namen, seine Postanschrift und das Geburtsdatum „bestätigen“; Angaben, die bereits für einen kriminellen Identitätsmissbrauch ausreichen. (Wer mir das nicht glauben mag, weil ich ein „dahergelaufener Blogger“ bin, frage bitte einfach mal bei der Polizei!) Danach soll man eine Bankverbindung oder seine Kreditkartenangaben „bestätigen“. Wer das macht, hat Probleme und Ärger für die nächsten zwei bis fünf Jahre, die so weit gehen können, dass man keine Wohnung mehr bekommt und nichts mehr auf Raten bezahlen kann, weil Scoring-Institute die Bonität auf Müllniveau runterstufen, nachdem mehrere hundert hochpreisige Rechnungen nicht bezahlt wurden. Ich habe übrigens munkeln gehört, dass man so auch Probleme bei der Arbeitsplatzsuche bekommen kann, aber ich bitte darum, das zurzeit noch als ein unsicheres Gerücht behandelt zu sehen. Vom Papierkrieg und von den ganzen Laufereien wegen der Strafverfahren einmal ganz abgesehen – und nein, als Beschuldigter bekommt man weder seinen Arbeitsausfall noch seine Reisekosten erstattet.

Mit freundlichen Grüßen,

Amazon.de

Na, wenn das die Freundlichkeit ist…

Um das Abonnement von unerwünschten Verkäufer-Nachrichten aufzuheben, klicken Sie bitte hier und legen Sie Ihre Amazon E-Mail-Einstellungen fest. Denken Sie daran, dass Verkäufer Sie dann nicht mehr von sich aus als Erster kontaktieren können.

Steht so ein „Click here“ eigentlich auch in echten Amazon-Mails? Wenn ja, dann sollte vielleicht mal jemand Amazon erzählen, dass sie damit ihre Kunden an die Machenschaften der Phishing-Betrüger gewöhnen.

Copyright 2018 Amazon, Inc, or its affiliates. All rights reserved.
Amazon Services Europe S.à r.l.
5 Rue Plaetis
L-2338 Luxembourg
Handelsregisternummer Luxemburg: B-93815
Gesellschaftskapital 12.500 EUR
Gewerbelizenznummer: 100416
USt.-Identifikationsnummer Luxemburg: LU 19647148

Nein, Amazon hat mit dieser Spam nichts zu tun.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie dieser E-Mail antworten, wird Amazon.de Ihre E-Mail-Adresse mit einer von Amazon bereitgestellten Adresse ersetzen, um Ihre Identität zu schützen, und die Nachricht in Ihrem Namen weiterleiten. Um einen möglichen Betrug zu verhindern, setzt Amazon.de Filtertechniken ein. Nachrichten, die diesen Filter nicht passieren, werden nicht weitergeleitet. Amazon.de behält Kopien aller über diesen Service gesendeten und empfangenen E-Mails, einschließlich der Nachricht, die Sie hier eingeben. Amazon.de wird diese Kopien insbesondere zur Klärung von eingereichten A-bis-z-Garantie-Anträgen heranziehen. Indem Sie diesen Dienst nutzen, erklären Sie sich mit diesem Vorgehen einverstanden.

Wie bitte: Wenn ich „Amazon“ auf eine E-Mail von „Amazon“ antworte, dann wird „Amazon“ die weiterleiten? :shock:

Schon bitter, wenn man einfach irgendwelche quasiamtlich aussenden Texttrümmer in die Spam reinkopiert, die gar nicht passen. Aber warum sollte sich ein Spammer auch Mühe geben. Da könnte er ja gleich arbeiten gehen.

Wir möchten, dass Sie stets mit Vertrauen einkaufen, wenn Sie Produkte auf Amazon.de erwerben. Hier finden Sie nähere Informationen über sichere Online-Einkäufe und unsere Garantie für den sicheren Einkauf.

Na, das ist ja nett. Nur wie man einen Link in einer HTML-formatierten Mail setzt, weiß „Amazon jetzt nicht mehr.

[commMgrTok:A03871382PJSJZQPR1201]

Oh, die Mail ist wichtig! Sie hat eine völlig unverständliche, kalte Zahl!

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers M.S.

Schützen Sie, was Ihnen lieb ist!

Montag, 3. Dezember 2018

Wie, willst du mir etwa automatische Waffen verkaufen? Das ist aber gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Finden Sie den besten Anbieter
von Alarmanlagen in Ihrer Nähe !

Ach so, und dieser beste Anbieter ist in meiner Nähe und kennt doch kein besseres Werbemittel als illegale und asoziale Spam. Bei mir gehen da jedenfalls alle Alarmglöckchen auf einmal an. Und ich habe gar keine Alarmanlage. ;)

Alarmanlagen vom Fachhändler finden:

Einfach & bequem

Haus – Wohnung – Gewerbe / Büro

Und wo soll ich jetzt klicken? :?:

Im Browser anzeigen

Aha, „im Browser anzeigen“ ist das neue „Click here“. :mrgreen:

Übrigens: So etwas wie „E-Mail im Browser anzeigen“ schreibt kein fühlender Mensch, der etwas Interessantes mitzuteilen hat. Das ist also eine gute Regel für die Spamfilterung. So einen Schwachfug kann man nur in den völlig unerwünschten Kommunikationsversuchen von Kriminellen und professionellen Lügnern (so genannten Werbern) lesen. Jeder normal denkende Mensch schreibt einfach in die Mail, was er in seine Mail schreiben will, um es mitzuteilen – und formatiert sich dabei nicht einen in HTML zurecht, so dass es beim Empfänger zerschossen aussehen könnte. (Sehr kultivierte Menschen schreiben sogar ausschließlich reine Textmails, weil sie den technischen Overhead einer HTML-Mail für ihre Kommunikation gar nicht benötigen und deshalb einfach vermeiden – es besteht ja immer noch die Möglichkeit, ein gut formatiertes Dokument anzuhängen, wenn dies einmal nötig ist. Aber diese Kultur wurde schon zwei Jahrzehnte lang von Microsoft Outlook sturmreif geschossen und wird jetzt von der vollständig enthirnten „Generation Smartphone“ wie von einer Horde gestiefelter Zombies zertrampelt und in den Dreck gestampft.)

Sie haben diese Nachricht erhalten, nachdem wir oder unsere Partner Ihre Daten gesammelt haben,
um Ihnen Angebote von professionellen Produkten und Dienstleistungen zu senden.

Aha! Ihr habt also einfach jede Mailadresse im Web aufgesammelt, die nicht bei drei auf den Bäumen war, und jetzt spammt und spammt und spammt ihr. Geht einfach sterben, ihr kriminellen Erzekel, aber ganz professionell und hochwertig!

Wenn Sie keine Nachrichten von uns erhalten möchten oder Sie denken,
dass das Abonnement versehentlich gemacht wurde, bitten wir um Entschuldigung.

Da habe ich aber auch was von, ihr pseudohöflichen Kotnascher!

(Versehentlich?! Nein, die spammen nicht versehentlich. Niemand spammt versehentlich. Das ist Absicht. Kriminelle Absicht.)

DataSoft Solutions SA, PO Box 2069, Cascade, SY

Hui, Weichdaten-Lösungen mit Postfach, eine ganz erlesene Klitsche! Da erfährt man ja noch nicht einmal, wo man heute nachmittag mal mit etwas Werkzeug zur besseren Menschenbehandlung vorbeigehen könnte, um ein bisschen negatives soziales Feedback zu geben.

Unsubscribe Als Spam melden

Sagt dem Spammer, dass seine Spam Spam ist, denn er weiß es noch nicht? Da müsste ich aber schön blöd sein, wenn ich bestätige, dass der Scheißdreck auf meiner Mailadresse angekommen ist, dort gelesen wurde und sogar von mir beklickt wurde. Ich habe wirklich schon mehr als genug Spam. Jeder hat schon mehr als genug von dieser stinkenden Pest. Da muss man sich nicht noch fuffzig weitere Müllmails ins Postfach locken.

Tut dir es weh da und da? Benutze diese Massagekissen, Schmerzen verschwinden

Sonntag, 2. Dezember 2018

Abt.: Chinesische Wasserfolt… ähm… Tinnef-Spam aus der Sprachhölle

Quält dich Hals- Rückenweh? Mit dem Massagegerät tut es dir nie mehr weh
KEIN STRESS: japanische Massagegerät, mit Wärmetherapie
Als Geschenk dir selbst, für dein Partner: drehbares Massagekopf mit Heizung

BERUHIGT: drehbare Massagekopf, mit Wärmetherapie-Funktion

Hier können Sie sich problemlos abmelden. Weher Hals, Rücken? Relaxe mit dem Massagekissen, wirkt in einige Minuten Setzt du dich oft vor dem Computer? Benutze Massagekissen, von Kopf bis Fuß

Von Kopf bis Fuß! Vor meinem inneren Auge sehe ich Menschen, die sich ganzkörperlich in eine dicke Schicht Massagekissen einhüllen, damit sie mal so richtig aufgewärmt und durchgeschüttelt werden. :D

Nicky

Samstag, 1. Dezember 2018

rbeovh lvorsbsqh zsustrwx

http://www.fundament.tom.ru/p3zcwwvo/3mkqkw0e.php?[ID entfernt]

Ja, schon klar, Spammer! Ich kenne den Absender nicht, im Betreff steht die Chiffre eines mir nichts sagenden Vornamens, ich sehe irgendwelche unverständlichen Abschreibsel aus einem Löffel Buchstabensuppe vor mir und soll auf den klicki-klicki Link klicken.

Das ist sicherlich eine total erfolgversprechende Methode! :D

Echt schade, Spammer, dass dein Vater damals nicht an einen Zug masturbiert hat. Sonst wärst du heute noch unterwegs.