Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kekse by emoji

Sonntag, 11. Februar 2018

Verpackung -- Biscotti Kekse by emoji -- emoji THE ICONIC BRAND THE OFFICIAL BRAND -- Lustige Kakao-Kekse mit weißer Cremefüllung

Leider nicht in der Tüte (oder genauer: nicht auf dem Tütenaufdruck) ist das Emoji glubschäugelnder Kackhaufen.

Der Tütenaufdruck ist übrigens lt. Aufdruck ein „Serviervorschlag“ und keineswegs mit dem Inhalt zu verwechseln. Um diese Kekse für mümmelnde digital natives, die vermutlich nicht einmal die Bedeutung des Wortes „digital“ kennen, angemessen zu servieren, hat man sie also mit dazu drappierten ungenießbaren Emoji – hier sind jetzt allerdings die des Unicode-Konsortiums gemeint, nicht jene der lt. Tütenaufdruck offiziellen und ikonischen Marke – mit möglichst glänzender Oberfläche hinzustellen. Zum Glück fällt auch den Dümmeren bei solchem Arrangement die Unterscheidung zwischen essbar und ungenießbar leicht, denn die Kekse sind schwarz.

Danny117

Samstag, 10. Februar 2018

Dies war der Name des Kommentators mit IP-Adresse im Adressbereich einer größeren Universität der Slowakei (die dortige Administration ist bereits unterrichtet und der für die Spam verwendete Rechner war nicht mit Schadsoftware befallen – mal schauen, ob der stinkende, asoziale Spammer auch noch so doof war, sich mit seiner Benutzerkennung anzumelden und jetzt wegen des kriminellen Missbrauchs von Universitäts-Infrastruktur vor seiner Exmatrikulation steht), der den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

Hallo,
Entschuldigung für mein Deutsch. Es ist nicht schwer Geld zu verdienen. Ich weiß, wie es geht. Ich habe lange nach Wegen und Lösungen gesucht. Und da war nicht viel für mich. Ich habe manchmal sehr viel ausprobiert. Aber jetzt habe ich einen Ausweg:
Geld verdienen hier !! KLICKEN
http://bit.ly/earn-MONEY

Ansonsten hat er es gut geschrieben. Ich teile immer noch Gitter.

Mögest du bald noch mehr Gitter teilen! :mrgreen:

Oh, über Bitly gekürzt. Mal schauen, wo es hingeht:

$ lynx -mime_header http://bit.ly/earn-MONEY | grep ^Location
Location: http://www.hitcpm.com/watch?key=e3b34fba83d114eb546dd93593e44086
$ _

Die Angabe in key dürfte eine Affiliate-ID sein, mit der sich der Spammer seine spammigen Groschen verdienen will.

Ab jetzt geht es in Javascript weiter, und in was für Javascript!

$ lynx -mime_header http://www.hitcpm.com/watch?key=e3b34fba83d114eb546dd93593e44086
HTTP/1.1 200 OK
Server: nginx/1.12.1
Date: Sat, 10 Feb 2018 12:27:35 GMT
Content-Type: text/html
Content-Length: 2763
Connection: close
P3P: CP="IDC DSP COR ADM DEVi TAIi PSA PSD IVAi IVDi CONi HIS OUR IND CNT"
Set-Cookie: u_pl=14293160; expires=Sun, 11 Feb 2018 12:27:35 GMT
Set-Cookie: ain=eyJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJwIjp7ImlkIjoxNDI5MzE2MCwiayI6ImUzYjM0ZmJhODNkMTE0ZWI1NDZkZDkzNTkzZTQ0MDg2Iiwic2lkIjoiIiwiaXNpZCI6MiwiYXNpZCI6MSwiemlkIjo3NzMzNiwicGlkIjo1ODIyOCwiYW4iOnRydWUsImxhbiI6dHJ1ZSwiY2lkIjoyOCwiYWlkIjoyOH0sInUiOnsidSI6MSwiYXUiOjEsImQiOnsiaWQiOjMyMjM0NCwiaWMiOmZhbHNlLCJuIjoiRGVza3RvcHxFbXVsYXRvciIsInYiOiJVbmtub3duIiwibSI6IlVua25vd24iLCJmIjoxLCJmbiI6IkRlc2t0b3AiLCJvaWQiOjE3MDE3LCJvbiI6IlVua25vd24iLCJvdiI6IlVua25vd24iLCJiaWQiOjE4NTQ2LCJibiI6Ikx5bngiLCJidiI6IjIuOCJ9LCJjIjp7ImlkIjo1NywiYyI6IkRFIiwibiI6Ikdlcm1hbnkifSwiYSI6ZmFsc2UsImNyIjp7Im4iOiJWb2RhZm9uZSBEU0wifSwieGYiOiIiLCJpeGYiOmZhbHNlLCJpZ3hmIjpmYWxzZSwidXAiOnRydWUsInIiOiIifX0.NqKLV0rSpmzneFVZ6QY7hpH6SAEG3nynhgb5UnyySPI; expires=Sat, 10 Feb 2018 12:28:35 GMT
Expires: Thu, 01 Jan 1970 00:00:01 GMT
Cache-Control: no-cache
Strict-Transport-Security: max-age=0; includeSubdomains

<html>
<head>
<meta charset="utf-8" />
</head>
<body>

<form action="/watch" method="get" id="submit-form">
            <input type="hidden" name="shu" value="53c60d797f17d488b80da88ae2ad3759"/>
            <input type="hidden" name="pst" value="1518265715"/>
            <input type="hidden" name="rmtc" value="t"/>
            <input type="hidden" name="uuid" value=""/>
            <input type="hidden" name="pii" value=""/>
            <input type="hidden" name="in" value=""/><input type="hidden" name="key" value="e3b34fba83d114eb546dd93593e44086"/></form>
<script type="text/javascript">
             try{
	    if (window.opener !=null){
	      if (window.opener.opener !=null){
	        window.opener.opener = null;
	      }
	      window.opener = null;
	    }
	    if (parent.window.opener != null){
	      parent.window.opener = null;
	    }
	  }
	  catch(_e){}
            function now() {
                try {
                    return Date.now();
                } catch (ex) {
                    return (new Date()).getTime();
                }
            }

            function set(name, value) {
                document.forms[ 0 ][ "" + name ].value = value;
            }

            function submit(incognito) {
                set("in", incognito);
                document.forms[0].submit();
            }

            function redirect() { submit("false"); }

            var date = new Date(now() + 15 * 1000),
                cookies = document.cookie,
                start = cookies.indexOf("uid_id2="),
                isPopunder = true;

            document.cookie = "cjs=t; path=/; expires=" + date.toUTCString();
            isPopunder && window !== top && set("pii", "true");

            if (start === 0 || (start > 0 && (cookies.charAt(start - 1) === ';' || cookies.charAt(start - 1) === ' '))) {
                var finish = cookies.indexOf(';', start);
                set("uuid", cookies.substring(start + 8, finish === -1 ? void 0 : finish));
                redirect();
            } else {
                try {
                    var request = new XMLHttpRequest(),
                        timeout = setTimeout(function() {request.abort();}, 1000);
                    request.withCredentials = true;
                    request.open("GET", "//r.remarketingpixel.com/stats");

                    request.onload = function() {
                        clearTimeout(timeout);
                        set("uuid", request.responseText);
                        redirect();
                    };
                    request.onerror = request.onabort = redirect;
                    request.send();
                } catch (error) {
                    redirect();
                }
            }</script>
</body></html>
$ _

:shock:

So kryptisch muss man eine Weiterleitung erst einmal formulieren können. Hier hat jemand ganz große Sorge, dass andere Menschen mit einfachen Hilfsmitteln analysieren können, wo die Reise hingeht, und er hat einiges an Hirn dafür aufgewendet, eine solche Analyse zu erschweren. Warum? Na, weil er genau weiß, wie sich Spam auf die Reputation auswirkt. Ein HTML-Formular voller unsichtbarer Felder, mit dem ein HTTP-GET durchgeführt wird – da könnte man auch einfach GET-Parameter an eine URI hängen. Und dieses Formular wird mit vorsätzlich verwirrenden Javascript befüllt und abgesendet.

Ich kapituliere! Es wird sehr aufwändig, jetzt an der Kommanodzeile weiterzumachen. Aber ich kapituliere nicht vollständig, denn eigens für solche Fälle habe ich eine mir virtuelle Maschine aufgesetzt, deren Integrität ich im Gegensatz zu meinem Arbeitsrechner bedenkenlos aufs Spiel setzen kann. Und da kann ich es auch mit dem Webbrowser machen.

Und, wie verdient unser Spammerchen jetzt sein Geld?

Screenshot der betrügerischen Dating-Site, bei der die Reise schließlich endet

Aha, mit Affiliate-Spam für Dating-Betrug verdient er sein Geld. Wie er allerdings auf die Idee kommt, dass naive Klickopfer seiner Kommentarspam sofort von Geldverdienen auf den Austausch von Körperflüssigkeiten umschalten können, bleibt ein bisschen rätselhaft. Vermutlich spiegelt sich hier die bizarre geistige Welt des Spammers, deren Assoziationsketten für mich nicht leicht nachvollziehbar sind. :D

fatima

Freitag, 9. Februar 2018

So nannte sich der, die oder das wenig zauberhafte Gestalt mit seiner oder ihrer IP-Adresse aus dem brummenden Nigeria, der, die oder das den folgenden Kommentar hier auf Unser täglich Spam hinterlassen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte. Um diese glänzende Perle der Kommmentarspam zu erhalten, habe ich eigens ins Glibbersieb gegriffen.

DANKE GREAT DR Sunny für die Lösung meiner Probleme seine E-Mail ist (drsunnydsolution1@gmail.com
mein Name ist Miss Fatima, ich war 5 Jahre mit meinem Mann verheiratet, wir lebten glücklich zusammen für diese Jahre und nicht bevor er nach Australien für eine Geschäftsreise reiste, wo er dieses Mädchen traf und seitdem hasst er mich und die Kinder und Liebe sie nur. Als mein Mann von der Reise zurückkam, sagte er, er wolle mich und meine Kinder nicht mehr sehen, also fuhr er uns aus dem Haus und er ging jetzt nach Australien, um diese andere Frau zu sehen. So waren ich und meine Kinder jetzt so frustriert und ich blieb nur bei meiner Mutter und ich behandelte mich nicht gut, weil meine Mutter nach dem Tod meines Vaters einen anderen Mann heiratete, so dass der Mann, mit dem sie verheiratet war, sie nicht gut behandelte, ich und meine kinder waren so verwirrt und ich war auf der suche nach einem weg, um meinen mann nach hause zu bringen, weil ich ihn liebe und ihn so sehr schätze, also eines tages als ich auf meinem computer stöberte, sah ich ein zeugnis über diesen zauberträger DR Sunny Im Internet von einer Dame geteilt und es beeindruckt mich so sehr, dass ich auch daran denke es auszuprobieren. Zuerst hatte ich Angst, aber wenn ich daran denke, was meine Kinder und ich durchmachen, kontaktierte ich ihn und er sagte mir, dass ich für 24 Stunden ruhig bleiben sollte, dass mein Mann zu mir zurückkommen würde und zu meiner größten Überraschung erhielt ich einen Anruf von meinem Mann am zweiten Tag fragte nach den Kindern und ich rief DR Sunny und er sagte, Ihre Probleme sind mein Kind gelöst. So kam es, dass ich meine Familie nach einem langen Stress von einer bösen Frau zurückerobern konnte, also mit all dieser Hilfe von DR Sunny, ich möchte, dass ihr alle in diesem Forum zu mir kommt, um DR Sunny ein großes Dankeschön zu sagen Auch Ratschläge für jeden bei solchen oder ähnlichen Problemen oder jegliche Art von Problemen sollten ihn auch kontaktieren, seine E-Mail lautet: (drsunnydsolution1@gmail.com) Er ist die Lösung für all Ihre Probleme und Dilemmas im Leben. Noch einmal ist seine E-Mail-Adresse (drsunnydsolution1@gmail.com)

ER SPEZIALISIERT SICH AUF DEN FOLGENDEN SPELL.

(1) Wenn du deinen Ex zurück willst.

(2) wenn du immer schlechte Träume hast.

(3) Wenn Sie in Ihrem Büro befördert werden möchten.

(4) Wenn Sie möchten, dass Frauen / Männer hinter Ihnen herlaufen.

(5) Wenn Sie ein Kind wollen.

(6) Wenn du reich werden willst.

(7) Wenn du deinen Ehemann / deine Ehefrau für immer binden willst.

(8) Wenn Sie finanzielle Unterstützung benötigen.

(9) Wie Sie betrogen wurden und Sie Ihr verlorenes Geld wiedererlangen wollen.

(10) wenn Sie Ihre Scheidung beenden wollen.

(11) wenn du dich von deinem Ehemann scheiden lassen willst.

(12) wenn Sie möchten, dass Ihre Wünsche erfüllt werden.

(13) Schwangerschaftszauber, um Baby zu empfangen

(14) Garantiere, dass du die beunruhigenden Gerichtsfälle und die Scheidung gewinnst, egal auf welcher Stufe

(15) Verhindere, dass deine Ehe oder Beziehung zusammenbricht.

(16) wenn Sie irgendeine Krankheit haben wie (H I V), (KREBS) HERPES irgendeine Krankheit.

(17) wenn du Gebete für die Befreiung für dein Kind oder dich selbst brauchst.

noch einmal stellen Sie sicher, dass Sie ihn kontaktieren, wenn Sie irgendein Problem haben, wird er Ihnen helfen. Seine E-Mail-Adresse ist (drsunnydsolution1@gmail.com) kontaktieren Sie ihn sofort …. Rufen Sie meine Nummer an +234807762xxxx

Ich nehme den Schwangerschaftszauber, um ein Baby zu empfangen. Ob der große Spamzauberer auch einen Zauberstab hat? :D

Nur Geld wird er sich noch nicht zaubern können, und deshalb muss man ihn wohl bezahlen – und wenn man abergläubisch genug ist, zahlt man ihm einen Haufen Geld für alle möglichen Zauberleistungen.

$30,000 every month or more…

Donnerstag, 8. Februar 2018

Hi,

Das ist mal wieder genau mein Name.

How does $30,000 every month sound?

Ehrlich gesagt, Spammer: Es klingt bei Weitem nicht so gut wie die Million britische Pfund, die ich heute in einer dieser obskuren Lotterien gewonnen habe, für die man niemals ein Los kaufen muss.

Well that’s exactly what you will earn if you watch
this incredible video.

Aha, du richtest dich an Menschen, die es nicht so mit dem Lesen haben und deshalb lieber ein Video in ihrem Leben rumquasseln lassen wollen.

It’s totally free, just click below to get going…

Toll, dass es auch noch gratis ist, in deine Spam zu klicken und dein Video zu gucken. Nein, nicht nur gratis, sondern völlig gratis. Ich dachte schon, da klebte ein Münzeinwurf auf deiner Website.

==>> http://rebrand.ly/cryptocodex

Dass ihr Spammer aber auch nie eure Links direkt setzen könnt, weil diese Spamfilter immer so schnell lernen!

$ location-cascade http://rebrand.ly/cryptocodex
     1	http://clickmybank.com/Crytocoin/click.php?id=codex
     2	http://trulix.co/johanix/724061847597028
     3	https://cryptovippro.com/?p=331525324934800&p1=1501&p2=johanix&p3=&p4=
$ _

Aber immerhin sind es heute nur drei Weiterleitungen, bis man am „Ziel“ ist, also auf einer Website in der Domain cryptovippro (punkt) com. Dort gibt es eine weitere Variante des zurzeit täglich nervenden Bitcoin-Reichwerd-Beschisses, diesmal unter dem lustigen Namen Crypto VIP Club – als ob man ein „äußerst wichtige Person“, ein „VIP“ sei, wenn man Spam empfängt. Die vorsätzlich irreführende Website sieht so aus:

Screenshot der betrügerischen Website

Warum diese geldbringenden Weihnachtsmänner des Posteinganges spammen müssen? Warum sie nicht einfach ihr angepriesenes Programm starten, sich zurücklehnen und sich darüber freuen, dass jede Woche 17.000 Dollar aus der Internetleitung in die Wohnung fluten? Es liegt daran, dass ihre hellsehende, kursvoraussagende Software nicht funktioniert. Deshalb kassieren sie lieber Affiliate-Geld von abzockerischen bis betrügerischen Bitcoin-Dienstleistern, denen sie neue Kunden zuschieben. Die vollmundigen Behauptungen aus der dummen Spam, dass jedes frisch lobotomierte Kaninchen…

Zero experience or expertise required. This is INSANE!

…ohne Wissen und Können reich werden kann, sind in der Tat ein bisschen mehr als nur gaga, was auch jedem Menschen durchschnittlicher Lebenserfahrung sofort klar sein sollte.

Die einzigen, die bei dieser Nummer Geld machen, sind die offen illegal vorgehenden Spammer und diejenigen, die bei dieser Nummer noch mehr Geld machen, sind die abzockerischen bis betrügerischen Bitcoin-Dienstleister, die von Spammern angeworbene, leichtgläubige Menschen ausnehmen wie die Weihnachtsgänse. Niemand, der darauf reinfällt, hat einen Gewinn gemacht.

What are you waiting for?

Ehrlich gesagt, Spammer: Ich warte auf den Tag, an dem du erfreulich reglos im Sand liegst und verfaulst.

Thank me later,
Rebecca Hatamura

Du kannst mich auch mal!

Copy and paste here >>>>> http://rebrand.ly/cryptocodex

Klar, der Spammer muss davon ausgehen, dass die paar Leute, die auf so etwas reinfallen könnten, nicht wissen, wofür diese Rollbalken an den Fenstern da sind und bringt deshalb seinen Link nochmal.

5635 S. Libaong Rd., Boise, Idaho , 83704, USA

Diese Anschrift kann mit Google Maps nicht gefunden werden. Kann ja mal passieren. Wir kennen das ja alle, dass man seine Anschrift versehentlich falsch angibt. Hauptsache, das mit dem Geld ist richtig. :mrgreen:

You may unsubscribe or change your contact details at any time.
Unsubscribe Here!!

Wer noch mehr davon haben will, kann einfach dem Spammer mitteilen, dass die Spam angekommen ist. Der Erfolg ist messbar. Dreißig bis fünfzig dumme Spams am Tag.

dringender Kredit

Mittwoch, 7. Februar 2018

Von: MRS LOGO MERCY <logo_credit@hotmail.com>

Brauchen Sie einen Kredit? Wir sind ein privater Darlehensgeber, der Darlehen an 3% ausleiht, treten Sie mit uns heute für mehr Information in Verbindung, okay.
Firmenname Logo Gnade

Ohne Worte.

Aw: Trade

Dienstag, 6. Februar 2018

Wieder eine Reichwerdspam ohne Text, nur ein 157,5 KiB großes Foto mit etwas dummen, ohne besonderes typografisches Geschick reingepfriemelten Text:

Foto eines Rolls-Royce vor einem palastartigen Anwesen, dazu der Text: Trade With Bitcoin Millions

[Der überlagerte Text „Spam“ ist natürlich von mir. Ich werde nicht so gern zum Bildhoster für Spammer.]

Hey, Spammer!

Sag mal, ist das dein Auto? Du fährst Rolls Royce? Dann bist du doch auch bestimmt ein guter Freund des Tankwarts, oder? Der freut sich doch immer, wenn er dich mit dieser durstigen Schüssel ankommen sieht? Findest du es nicht ein bisschen kindisch, dass du gar nix besseres mit deinem ganzen Zaster anfangen kannst? Und findest du es nicht albern, so ein Foto rauszuspammen und der ganzen Welt zu zeigen, dass du niemals mit dem protzen kannst, was du bist und kannst, sondern nur mit dem, was du besitzt und wie ein enthirnter Idiot verschwendest?

Ach, die Zielgruppe deiner Spam ist kindisch und albern? Du richtest dich an naive Gimpel mit Geldmangel und Geltungsdrang, die ernsthaft glauben sollen, dass sie sich so ein Gefährt kaufen können, wenn sie klicki-klicki auf das Bild aus deiner Spam klicken und…

Und das ist Sven Hegel Das Genie hinter dem Bitcoin Code -- Hi - ich bin ein ehemaliger Software-Entwickler bei einem großen Unternehmen, welches ich lieber nicht nennen würde. -- Ich habe eine Bitcoin-Trading-Software entwickelt die über €18.484.931,77 an Profiten in den letzten 6 Monaten eingebracht hat. -- Die Software macht Leute schneller zu Millionären als die ersten Investoren bei Uber, Facebook oder AirBnB. -- Wenn du selbst eine Million mit Bitcoin machen willst, guck dir das Video hier oben an um herauszufinden wie. -- Dein Freund, Sven Hegel

…auf der ziemlich doofen Website des Reichwerdexperten Sven Hegel landen, der behauptet, ein tolles Verfahren zu kennen, um sich Geld aus der Steckdose ziehen zu können? Und der es trotzdem noch nötig hat, die Postfächer mit seiner dummen Spam vollzumachen? Um Leute zu halbseidenen und abzockerischen Bitcoin-Dienstleistern zu locken und dafür ein paar Affiliate-Groschen zu kassieren? Weil er zwar Rolls-Royce fährt, aber jeden dummen Klickecent nötig hat, den er naiven Menschen mit dem gezielten Erwecken falscher Eindrücke aus der Tasche zieht?

Ja, Spammer, genau so habe ich dich auch eingeschätzt.

Bitte atme ein paar Lungen Abgas deines geliebten Autos ein und leg dich erfreulich stumm in deinen Pappsarg, Marke „Dritte Wahl“, den du dir noch leisten kannst, nachdem du monatelang dein ganzes erschwindeltes Geld ins Bordell getragen hast! Tut auch nicht weh. Dir nicht. Und uns Nutzern einer Mailadresse auch nicht.

Rät dir dein dich „genießender“
Nachtwächter

PS: Dass du mit deiner knüppeldummen und inhaltlich praktisch unveränderten Website, die übrigens erst nach fünf Umleitungen erreicht wird, jetzt in die Domain btccode (punkt) co umgezogen bist, die natürlich wieder…

$ whois btccode.co | grep ^Registrant | sed 6q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant Street:
Registrant Street:
Registrant City: Panama
$ _

…über einen bei Gestalten wie dir sehr beliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird, habe ich bemerkt. Es ist schon bitter, wenn man hilflos mit Händen voller Banknoten wedelnd so viel spammt, dass man häufiger mit seiner Website umziehen muss als man die Unterwäsche wechselt, weil diese Spamfilter immer so schnell lernen. Vor allem, wenn man doch angeblich so stinkereich geworden ist, dass man das alles gar nicht mehr nötig hätte. Aber scheinbar fallen immer noch zu viele Menschen auf deine Lügen rein.

Diese Spam aus dem täglichen Irrenhaus des Posteinganges ist ein Zustecksel meines Lesers H.S.

GLÜCKWUNSCH! GLÜCKWUNSCH!! GLÜCKWUNSCH!!!

Dienstag, 6. Februar 2018

Abt.: Was kommt bei der Google-Übersetzung von mutmaßlich „Western Union details“ heraus?

GLÜCKWUNSCH! GLÜCKWUNSCH!! GLÜCKWUNSCH!!!

Ihre E-Mail-Adresse gehört zu den 800 ausgewählten glücklichen Gewinnern, die in diesem Jahr die Summe von 40.000 £ für die Coca Cola-Promotion gewonnen haben und Ihre Codenummer (BT1.3) für die Beantragung Ihres Promo-Kontakts mit Herrn Goff Mark für die Inanspruchnahme Ihres Preises.

Alles was ich möchte, dass Sie jetzt tun, ist für Sie, uns Ihre Daten zu senden, um das Geld, das Sie gerade gewonnen haben, zu übertragen.

Sie müssen uns also Ihre Western Union-Daten oder Ihre Bankdaten schicken, um das Geld, das Sie gerade gewonnen haben, in Ordnung zu überweisen.

Füllen Sie jetzt die westlichen Gewerkschaftsdetails aus und melden Sie sich bei uns.

Name des Empfängers:
Empfängerland:
Empfängerstatus:
Textfrage:
Text Antwort:
Telefonnummer:

Ich möchte, dass Sie dieses Formular ausfüllen, damit wir Ihnen sagen können, wie Sie Ihr Geld, das Sie gerade aus der Coca Cola gewonnen haben, einfordern können

Noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Vielen Dank.

Herr Goff Mark

Heute im Angebot: Die westlichen Gewerkschaftsdetails, die man benötigt, um sein gerade aus der Coca-Cola gewonnenes Geld einzufordern. Ohne weitere Worte.

Kooperationsanfrage mit tamagothi.de

Dienstag, 6. Februar 2018

Detail aus der unveränderten Website der auf Spam setzenden, angeblichen Reklameklitsche 'Max Exposure' mit der Zusage: 'Link Building Services -- Creative link development campaigns to build the great links which money just can't buy.' -- Dazu mein Text: 'Alte Bekannte! Immer noch so doof wie am ersten Tag.'.

Schon wieder? Und dann auch noch zweisprachig?

Hello,

Genau mein Name! Na ja, hauptsache…

My name is Margeret. I‘m a freelance content marketing specialist who works for Max Exposure, an online marketing agency.

…du kennst deinen eigenen Namen. Du bist also so eine mit Provisionen bezahlte Lumpenkauffrau für irgendeine Klitsche, die deinesgleichen mit Provisionen bezahlt, und um an das Geld zu kommen, hast du dir gedacht, du machst mal ein paar zehntausend Leuten eine Spam ins Postfach. Mit Verlaub, Margeret, du bist einfach nur eine asoziale, illegal vorgehende Gestalt, und allein deshalb verbietet sich jedes Geschäft mit dir von selbst.

Would you be interested in posting an article that is relevant to your readers, with a link to one of my clients, for a fixed fee that we would pay you?

Nein.

Mach doch einfach deine eigene Website auf und veröffentliche da deine tollen Artikel! Das kostet doch gar nicht so viel. Selbst ich kann mir eine Website leisten, und ich lebe vom Betteln und von dem, was mir kampflos gegeben wird. Warum solltest du deine tollen Texte also teuer unter fremdem Namen als Schleichwerbung veröffentlichen wollen? Ach, weil deine Artikel von einer „Qualität“ sind, dass sich wirklich niemand mit cerebralen Restfunktionen mehr dafür interessieren würde? Siehste, Margeret, das ist der Grund, weshalb ich so eine spambeworbene Rotzscheiße wie deine Mülltexte meinen zwei Handvoll Lesern nicht zumuten will.

Einmal ganz davon abgesehen, dass die von dir bevorzugte Form der nicht gekennzeichneten Schleichwerbung schlicht illegal ist und dass ich für die Dreckslinks, die du darin setzt, vollumfänglich hafte.

If so, what would be the price for it?

Ich mache dieses Webzeug nicht wegen des Geldes.

Please also let me know your best price for a banner ad and if you own other sites available for advertising.

Hey, Margeret! Hättest du dir mal die Website in der von dir so interessant gefundenen Domain angeschaut! Mein Name ist darauf kaum zu übersehen (du hättest mich also nicht als „Hallo“ ansprechen müssen). Wenn du diesen Namen in eine beliebige Suchmaschine eingibst, kannst du dir deine Frage nach weiteren Projekten mit Leichtigkeit beantworten. Und für alles dieses Zeug gilt: Ich mache es nicht wegen des Geldes und werde es nicht für ein paar Klickepfennig mit Reklame vergällen.

Best Regards,

Du mich auch!

Und jetzt der Supersonderservice für jene Menschen, die kein Englisch können: Der, die oder das Spammer übersetzt seine eigene Spam ins Deutsche – eigentlich so eine tolle Idee für eine Anfrage an einen deutschsprachigen Websitebetreiber, dass man sich fragt, warum da ein englischer Text drübersteht. :D

Und es ist keine Computerübersetzung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Aha, das heißt also „Hallo“ auf deutsch. ;)

Mein Name ist Margeret und ich bin Content Marketer bei der Online Marketing Agentur Max Exposure.

Aha, Freelancer bei einer mutmaßlich kriminellen, auf Spamwerbung setzenden Reklameklitsche heißt auf Deutsch also „Marketer“. Ich finde den Begriff „Lumpenkauffrau“ allerdings viel passender. :D

Auf der Suche nach relevanten Partnern bin ich auf Ihre Webpräsenz gestossen. Gerne würden wir auf Ihrer Domain einen Artikel gegen Bezahlung platzieren.

Aha, „ein für meine Leser relevanter Artikel“ ist auf Deutsch also ein „Artikel gegen Bezahlung“. Ich habe ja immer schon geahnt, dass die deutsche Sprache von ganz besonderer Deutlichkeit ist. :mrgreen:

Bitte lassen Sie mich wissen, ob Sie prinzipiell an einer Kooperation interessiert wären.

Mit einem illegal vorgehenden Spammer? Mit einem stinkenden Werber? Fahr zur Hölle, aus der du entfleucht bist! :evil:

Falls Sie noch weitere Webseiten haben, um einen Gastartikel oder/und Banner zu platzieren, teilen Sie mir diese bitte mit.

Aha, auf Deutsch spielt der Preis gar nicht mehr so eine große Rolle, den Deutschen kann man die offene Reklame und die Schleichwerbung also ganz billig andrehen. :mrgreen:

Für Ihr Interesse bedanken wir uns im voraus und verbleiben,

Für welches Interesse bedankst du dich bei mir? Du hast meine Aufmerksamkeit mit einer illegalen und asozialen Spam erzwungen, die kam nicht aus Interesse. In deinem pseudohöflichen Dank schwingt die ganze Verachtung mit, mit der du die Empfänger deiner stinkenden Spam verachtest.

Mit freundlichen Grüßen

Freundlich wie die Pest…

Margeret Cooper
Online Marketing Specialist
WWW.MAX-EXPOSURE.COM

…ist die Spam einer Klitsche, die sich hier auf Unser täglich Spam schon einmal in die Schandhalle der ganz besonders schlechten Spam vorgedrängelt hat.

Moment, mal schauen… oh, die Website ist mit allen ihren kleinen Designschwächen und unproportional skalierten Grafiken immer noch unverändert (so dass ich keinen neuen Screenshot machen muss) und verspricht ihren zahlenden Kunden immer noch „Kreative Linkentwicklungskampagnen, um Links aufzubauen, die man mit Geld gar nicht kaufen kann“. Das ist wirklich ein bemerkenswerter Zustand der schamlosen Lügenbereitschaft für eine Klitsche, die in massenhafter Spam irgendwelche Leute fragt, ob sie nicht ein bisschen Geld für einen Link nehmen würden. Aber wer hätte denn von einen halbseidenen, grenzkriminellen Spammer jemals so etwas Ähnliches wie Ehrlichkeit erwartet?! Die alten Bekannten aus der Spam sind doch stets so doof wie am ersten Tag. :mrgreen: