Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


ᴠᴇʀꜱᴜᴄʜᴇɴ ꜱɪᴇ ʜᴇᴜᴛᴇ, ɪʜʀ ʟᴇʙᴇɴ ᴢᴜ ᴠᴇʀÄɴᴅᴇʀɴ

Montag, 20. September 2021

Abt.: Was ich in den letzten Wochen gar nicht vermisste

Hey, Spammer, willst du mit deinem Unicode-Gedöns am Spamfilter vorbeikommen? Ich habe da eine schlechte Nachricht für dich: Ich habe deinen kriminellen Kommunikationsversuch eben aus der Güllegrube des Mailservers gezogen, wo sich immer die ganze Spam sammelt. Und darüber brauchst du dich gar nicht zu wundern, denn wenn du so ein tolles HTML in deine Spam machst…

Screenshot des Thunderbird, der den sehr kaputt aussehenden Quelltext dieser Spam anzeigt

…ist es zwar erstaunlich, dass das noch irgendwie darstellbar ist, aber nicht erstaunlich, dass es automatisch in den Müll sortiert wird. 🗑️

Schon schade, wenn man mit seiner illegalen und asozialen Spam etwas anzubieten hat, was bei allen Mailempfängern ungefähr so beliebt wie Herpes ist und deshalb zu solchen Tricksereien greifen muss! Verkauf doch lieber Cannabis, Spammer! Das ist auch illegal, aber das wollen die Leute wenigstens. 🥦️

Was du anzubieten hast, Spammer? Na, einmal das übliche:

In die Spam eingebettetes Bild von Eric Schmidt, Obermotz von Google

ᴍɪᴛ ɴᴜʀ ᴡᴇɴɪɢᴇɴ ᴍɪɴᴜᴛᴇɴ „ᴀʀʙᴇɪᴛ“ ᴘʀᴏ ᴛᴀɢ ɢᴇʟᴅ ᴀᴜꜰ ɪʜʀᴇᴍ ʟᴀᴘᴛᴏᴘ ᴢᴜ ᴠᴇʀᴅɪᴇɴᴇɴ. ꜱᴄʜʟɪᴇꜱꜱᴇɴ ꜱɪᴇ ꜱɪᴄʜ ᴀɴ ᴜɴᴅ ᴡᴇʀᴅᴇɴ ꜱɪᴇ ʙᴛᴄ ᴛʀᴀᴅᴇʀ.

Geld, das man sich einfach und völlig mühelos aus der Steckdose zieht, hast du anzubieten. So schade, dass kein denkender und fühlender Mensch deinen Betrug will. So schade, dass deine Geldsteckdose immer nur über Spam vermarktet werden kann. 🔌️💰️

Und so schade, dass du in der Spam deinen Text ganz komisch in Unicode bringen musst, um noch durch die Spamfilter zu kommen. 😁️

Und so schade, dass deine Spam trotzdem nicht durchkommt. 🤣️

Was der Eric Schmidt aus deinem flugs von irgendwo im Web mitgenommenen Bildchen mit deiner Reichwerdmethode durch automatisierten Bitcoin-Handel zu tun hat, verstehe ich übrigens nicht. Google ist nicht mit Bitcoin reich geworden, sondern mit dem Angebot einer beliebten Dienstleistung: Einer schnellen und guten Websuche. Zu der Zeit am Ende der Neunziger Jahre gab es den Tulpenwahn namens „Bitcoin“ auch noch gar nicht. Niemand wäre auf die Idee gekommen, eine weltweit auf allen teilnehmenden Computern gespiegelte Buchführung in Form einer Blockchain zu machen. Die meisten Teilnehmer waren über ein Telefonmodem mit dem Internet verbunden. Nachdem sie sich eingewählt hatten. Die Online-Zeit war teuer. Die Datenrate lag bei rund 55 kbit/s für den Download, wenn man eine gute Leitung hatte. Viele Menschen hatten nicht einmal 40 kbit/s. Auch, wenn man damals schon mit Spam belästigt wurde, war es eine kulturell bessere Zeit, denn die ganzen Wahnsinnsideen, die heute das Web prägen, waren noch gar nicht geboren. In diese Zeit hinein trat Google auf¹, mit einer Idee semantischer Indexierung auf der Grundlage von Verlinkungen, einer schnellen Suchmaschine, die viel bessere Ergebnisse als Altavista oder Yahoo lieferte und zunächst völlig ohne Geschäftsmodell. Aber das ist ein Thema für einen völlig anderen Text. 😉️

Das von dir ausgewählte Bild ist also völlig sinnbefreit. Google hat nichts mit Bitcoin oder einem anderen Tulpenhandel zu tun. Es dient nur dazu, eine Person, die mehr Reputation als ein schmieriger Reichwerd-Spammer hat, in einer Spam für einen falschen Eindruck zu missbrauchen. Damit naive Menschen auf die Idee kommen, in eine E-Mail von einem Honk wie dir zu klicken und auf einer Website von Betrügern landen, wo sie abgezogen werden. 💸️

Übrigens, Spammer: Wenn deine Geldsteckdose funktionieren würde, brauchtest du nicht zu spammen und über eine Weiterleitung deine Affiliate-ID an den Link zu hängen, um ein paar Lumpengroschen zu kassieren, sondern du würdest einfach mit deiner eigenen Reichwerdmethode reich. Warum du das nicht machst? Weil du genau weißt, dass deine Reichwerdmethode nicht funktioniert. 🤥️

Ich hoffe, dass du verhungerst, weil niemand auf deine Spam reinfällt! Oh, du hast noch ein paar andere Betrugsgeschichten neben dem Bitcoin-Beschiss, so dass du immer genug Geld für deine asoziale Spammerei kriegst und die Mutter der Dummen ist immer schwanger? Schade. 🙁️

Leg dich einfach sterben. Vielleicht wirst du ja als anständiger Mensch reinkarniert. Und wenn nicht, ist es auch nicht schade drum. ⚰️

¹Wer sich noch an das alte Google-Logo erinnert, ist ein Digital pioneer, der von Anfang an dabei war und nicht so ein Digital native, den man jeden gängelnden, entrechtenden und technikverhindernden Tinnef andrehen kann, von Social Media über Streaming über Cloud bis hin zum Smartphone. Und wer hier schon länger mitliest, hat auch nicht vergessen, wie Unser täglich Spam einmal aussah. Da hat sich allerdings gar nicht so viel verändert. Das jetzige Design mit Spamdosen, Teller und Besteck für Grobmotoriker im Titel habe ich übrigens seit 2011 und optisch nur in Details (Schriftarten, Schriftgrößen) verändert. Und die ganzen Jahre haben mir Spammer immer wieder in ihrer Spam erzählt, dass man sich einfach Geld aus der Steckdose ziehen kann, sei es durch Systemspielen in Online-Casinos, sei es durch Binäre Optionen, sei es durch automatisierten Handel mit Bitcoin.

Ohne Betreff

Sonntag, 19. September 2021

Abt.: Überraschungsei des Tages 🥚️

Von: dodo christoph <simpliceanato@gmail.com>
Antwort an: jaderdodoh@gmail.com
An: undisclosed-recipients: ;

Eine Packung „das Übliche“ bitte. Die Absenderadresse ist gefälscht, die Antwort soll an eine anonym und kostenlos eingerichtete Adresse bei einem Freemailer gehen und die Mail geht an ganz viele Leute gleichzeitig.

Moment?! Wie heißt der Absender? Dodo? 😁️

Und, ist es ein hilfloses Waisenmädchen mit ein paar Milliönchen? Ein Lotteriegewinn? Ein Geldsack, der hier ein Geschäft machen will? Ein edler Spender, der meiner Gammelfleisch-Mailadresse etwas Geld zustecken möchte? Ein nigerianischer Ölmillionär, der Geld außer Landes bringen möchte? Eine sterbende Witwe, die einen ordentlichen Batzen Geld lieber an eine Mailadresse als an ihre gierige Verwandtschaft geben möchte? Eine fromme Frau, die mir nach ihrem Gebet ein paar Milliönchen zustecken möchte, damit ich sie den Armen gebe? Ein Verwandter von Muʿammar al-Qaddafi, der im libyischen Untergrund lebt und ganz viele Millionen im Ausland investieren will? Mal reinschauen:

Hello good afternoon, yesterday I sent you an email but no response, please call me or reply urgently

Nein, es ist ein Überraschungsei. Im Spamordner. Von einem Dodo. 🥚️

Ich habe übrigens nachgeschaut. Ich hatte gestern keine E-Mail mit dieser Absenderadresse. Hier fangen die Lügen schon an, bevor die eigentliche Betrugslüge präsentiert wird. 🤥️

Lausige Erektionen? Nie wieder!

Sonntag, 19. September 2021

Spam für Pimmelpillen gibt es heute viel. 🌊️

Wieso mein heutiger und außerordentlich klarer Gewinner nach SpamAssassin-Punkten geglaubt hat, dass er mit seiner Spam durch einen Spamfilter kommen könnte, ist mir allerdings ein Rätsel. 🤔️

Es fängt ja schon mit dem E-Wort im Betreff an, und auch das V-Wort kommt gleich im ersten Satz:

TestoUltra – natürliche Viagra

Aha, natürliche Viagra. Pimmelpillen, die an Bäumen wachsen. 💊️🌳️

Einer der Gründe, weshalb Pfizer mit seinem in chemischen Fabriken industriell produzierten Sildenafil, das unter dem Handelsnamen „Viagra“ vermarktet wurde, ein so derartig gutes Geschäft gemacht hat, ist, dass es das erste wirksame Medikament war, das zuverlässig eine Erektion herbeiführte. Alle vorher verwendeten Substanzen, unter denen etliche Zauber-, Wunder- und Naturheilmittel waren, hatten gar keine, oder keine zuverlässige Wirkung. Obwohl sie teuer und mit großen Anpreisungen verkauft wurden. Auch bei ihrem Apotheker. 💸️

Und dieser Spammer will mir in seiner Spam weismachen, dass er ein zu „Viagra“ vergleichbares Mittel in „natürlich“ hat? 😂️

Wer neugierig ist, was wohl in diesen Pillen drin ist: Elfenblumenkraut, Yamswurzel, koreanischer Ginseng, Süßholzwurzel, Potenzholz, Austernschalenextrakte. Zum „Potenzholz“, das Menschen außerhalb der irrationalen Öko-Esoterik-Blase wohl eher unbekannt ist, zitiere ich kurz die Wicked Pedia: Aus dem Holz und den Wurzeln von Ptychopetalum olacoides (aber auch von anderen Ptychopetalum-Arten und von Liriosma ovata) wird die pharmazeutische Droge Muira puama lignum, das „Potenzholz“ gewonnen. Sie soll unter anderem aphrodisierend wirken, die Wirkung ist allerdings unbelegt. Die anderen Bestandteile bitte selbst recherchieren, falls noch Zweifel an der Wirkungslosigkeit bestehen! Und danach das Geld nicht für ein in Spam beworbenes Quacksalbermittel mit völlig unbelegter Wirkung, sondern für etwas Erfreuliches ausgeben! 🌽️

Das Entscheidene bei Arzneimitteln, die man (immer unter Inkaufnahme unerwünschter Wirkungen) in sich reinschmeißt, ist nicht, ob sie natürlich sind oder chemisch hergestellt werden, sondern, ob sie wirksam sind. Und wirksame Medikamente gegen Erektionsstörungen kann jeder Arzt verschreiben. Da braucht man keinen Spam-Quacksalber. 💀️

Lausige Erektionen? Nie wieder!

Übrigens ist Erhängt-Werden auch ein hervorragendes Mittel gegen lausige Erektionen. Und ein natürliches dazu. Ich rate trotzdem davon ab. 🚫️

Überraschen Sie die Frauen mit Ihrer Potenz! – Hier klicken für Details -

Ich fände es ja besser, wenn man die Mitmenschen mit seiner Intelligenz überrascht, aber daran scheint es kein Interesse mehr zu geben. 🙁️

Entf! 🗑️

Generell scheinen die Spamkriminellen gerade Probleme zu haben, ihre Quacksalberpillen für den Pimmel loszuwerden. Nicht nur bei mir ist eine ganze kleine Flut derartiger Spam angekommen, sondern auch bei anderen. Das folgende Beispielexemplar ist ein Zustecksel meines Lesers A. H.:

Betreff: Was-hartes_-_ohne_Zoll

Hmm, ein aus deutschem Baume hergestellter Knüppel? Den ich einmal übergezogen kriege? 🤕️

Erleben Sie in manchen Situationen Probleme beim Koitus?
Sie sind keine Ausnahme, denn viel mehr als 4 Mill. Männer sind alleine in Deutschland betroffen.

Diese beeindrucken-wollende Zahl wurde von der Koitus-Polizei ermittelt, die bei jeder Koitusdurchführung zuschaut und die dabei ermittelten Zahlen an das statistische Bundesamt weiterleitet. 😁️

Wir bleiben bei unseren Standards: Versand an eine Packstation ist möglich, Riesen Auswahl qualitativer Produkte, bestellte Produkte sind auf der Verpackung nicht aufgeführt, wir garantieren durch internen Versand keine Zollprobleme!

Das ist ja toll, dass ihr „qualitative Produkte“ habt. Was für Produkte sind es denn? Katzen im Sack? Oder bleibt das einfach euer…

Nur wir senden jetzt bequem mit Express Versand von Saarbrücken.
Ein kleines Geheimnis kann wirklich jeder Gentleman haben.

…ganz geheimes Geheimgeheimnis, während ihr in euer Spam so daherfaselt, als wolltet ihr mir eine kleine Führung um euer Versandzentrum anbieten. Wenn der Versand so toll ist, dann ist es ja auch egal, was man für ein Zeugs in sich reinschmeißt? So denkt ihr? Ich kann nur hoffen, dass da selbst die dümmeren Menschen nur vor euch wegrennen. 🏃‍♂️️

Auch, wenn so viel Intelligenz schlecht fürs Bestattungsgewerbe ist. ⚰️

£750,000 Pounds Donation From Steve & Lenka Thomson

Freitag, 17. September 2021

Oh, ein Qualitätsbetreff! 🏆️

Von: Steve and Lenka Thomson <me4040404010@itim-cj.ro>
Antwort an: me4040404010@gmail.com

Einmal das Übliche im Vorschussbetrug: Die Absenderadresse ist gefälscht, die Antwortadresse ist eine schnell, anonym und kostenlos eingerichtete Adresse bei einem Freemailer. Natürlich der von Google. Der macht solchen Kriminellen die wenigsten Probleme. 🚾️

Dear Beneficiary,

Dass diese Geldspender aus der Spam aber auch nie wissen, wie der Mensch heißt, dem sie das Geld spenden, weil…

Congratulations!! Your email has been selected among the lucky winners of £750,000 pounds donations from Steve & Lenka Thomson.

…sie ihr Geld immer an Mailadressen statt an Menschen spenden. 😁️

Und warum spenden sie ihr Geld an Mailadressen?

This is to support the charity and orphanage homes, to help fight the ongoing pandemic and help the poor get off the streets and get back to business.

Na, ist doch klar: Wegen Corona, damit die Armen von der Straße kommen und die Waisen und Bedürftigen unterstützt werden. Da spendet man natürlich an eine Mailadresse, nicht an entsprechende Organisationen. 🤡️

For further details: Email: me4040404010@gmail.com

Wer noch mehr lustige Lügen hören möchte: Einfach antworten. Dann erfährt man auch, dass das Geld auf die komplizierteste und teuerste denkbare Art transferiert werden soll, nicht einfach durch Zustellung eines Schecks in einem versicherten Brief. Und bezahlen darf das alles der Empfänger, nicht diese Thomsons, die mal eben ein dreiviertel Megapfund an eine Mailadresse verschenken können. Und immer über anonymisierende Verfahren wie Western Union und Konsorten. Im Voraus. Damit die Betrügerbande schön im Puff prassen kann. 💸️

Lustige Mailadresse übrigens. Ob diese vier Milliarden wohl eine laufende Nummer sind, ob die wohl schon so viele Mailadressen mit Betrug verbrannt haben? 😁️

Warm regards,
Steve and Lenka Thomson

Unter völliger Verachtung der Intelligenz
Dein schäbig spammender Vorschussbetrüger

Gefällt mir, bitte überall nachahmen!

Freitag, 17. September 2021

Hier geht es nicht um eine illegale Spam, sondern um eine Tagesschau-Meldung zur ganz gewöhnlichen und leider legalen Reklame im öffentlichen Blickraum [Archivversion gegen die von Presseverlagslobbyisten durchgesetzte Pflicht der ARD zur Depublizierung ihrer Inhalte].

Beschluss des Stadtparlaments
„Null Werbung“ in Genf ab 2025

„Werbung verschandelt die Stadtlandschaft“, sagt Emmanuel Deonna von der Initiative „Zéro Pub“ – also: „null Werbung“. „Ohne Werbung würden wir hier das Flussufer der Arve sehen und die schönen Bäume auf den Quais.“ Doch hier, im Genfer Stadtteil Carouge, versperren mehrere hintereinander auf dem Trottoir installierte Plakatwerbewände die Sicht […] Aber damit soll nun bald Schluss sein. Als erste Stadt in der Schweiz will Genf kommerzielle Werbeplakate ab 2025 aus dem öffentlichen Raum verbannen. So hat es gerade die rot-grüne Mehrheit im Stadtparlament beschlossen.

Warum eigentlich nur in Genf? Und warum nur kommerzielle Werbeplakate? Ich will es mal so sagen: Hier in Hannover hätte ich kein einziges dieser teilweise intelligenzverachtenden Plakate zur Kommunalwahl und zur Bundestagswahl vermisst, wenn es mir nicht in die Landschaft gestellt worden wäre. Die Entfernung des auf Kunststoff gestempelten Gesichts von Gerhard „Hartz-IV-Generalsekretär“ Scholz¹ mit dem beleidigendem Wort „Respekt“ darüber aus dem gesamten öffentlichen Blickraum ist eine Verschönerung. Schade, dass ich darauf noch wehrlos ein paar Tage warten muss, denn die Zerstörung dieser Unverschämtheiten ist eine Straftat.

Eine Welt ohne Reklame ist eine bessere Welt. Wer Reklame macht und in den öffentlichen Blickraum hängt, ist ein Weltverschlechterer.

¹Ich weiß, dass er Olaf Scholz heißt.

Einmaliges Angebot von IKEA in Deiner Stadt

Mittwoch, 15. September 2021

Was ist denn meine Stadt? Und woher zum hl. Henker hat „Ikea“ meine Mailadresse? Und mein Einverständnis, diese Mailadresse mit Reklame vollzuballern? Von mir jedenfalls nicht.

Diese Mail ist nicht von Ikea. Sie ist Spam. Sie kommt von asozialen und kriminellen Zeitgenossen, die leider nicht schneller sterben. Sie tut nur so, als käme sie von Ikea, weil diese Halbhirne und Allerweltsbetrüger wissen, dass Ikea nun einmal eine bessere Reputation hat als sie. Dass diese Erzekel mit ihren Machenschaften die Reputation von Ikea in den kriminellen Dreck ziehen, ist ihnen egal. Der Absender ist gefälscht. Das „Angebot von Ikea“ existiert gar nicht. Es ist ein Köder, der die Empfänger dazu bringen soll, in die Mail zu klicken. 🎣️

Und wer auf die Mail klickt, landet auf einer Website von kriminellen und asozialen Spammern. Alles, was dort eingegeben wird, landet bei kriminellen und asozialen Spammern. 😮️

Von: K u n d e n s e r v i c e <support@tesla.co.uk>

Der Absender ist natürlich gefälscht, aber dass Ikea inzwischen Tesla aufgekauft haben sollte (oder umgekehrt), ist eine lächerliche Behauptung. Nichts gegen etwas Diversifizierung, aber das wäre, als ob die Deutsche Bank eine Schnellimbisskette übernommen hätte. 🤡️

Wie ist mir diese Spam eigentlich durch den Spamfilter geflutscht? Trotz der enthaltenen Click-here-Phrase? Na, die wird nicht nur bei mir durchgeflutscht sein. 😐️

Herzlichen Glückwunsch!

Nett, dass ich so „herzlich“ beglückwunscht werde. Aber das ist ein schlechter Ersatz für eine persönliche Ansprache. Die Absender wissen noch nicht einmal, wie ich heiße. Und das ist leicht herauszubekommen.

Sie wollen einen Shopping-Trip zu IKEA machen? Kein Problem! Ihre E-Mail wurde ausgewählt, um an unserer Verlosung teilzunehmen!

Nein, ich will keinen Shopping-Trip machen. 🛒️
Nein, ich habe keine Probleme. 🙂️
Nein, meine Mailadresse auch nicht. 🙃️
Nein, ich spiele keine Glücksspiele. 🍀️
Nein, schon gar nicht Verlosungen aus der Spam. 🚾️

Ich bin so ein richtiges Neinhorn. 🦄️

Jetzt haben Sie die einmalige Gelegenheit, einen IKEA-Gutschein im Wert von 500 € zu gewinnen.

Der Gutschein wurde nicht gewonnen, sondern es gibt eine Gelegenheit, den zu gewinnen. Da sollte man aber lieber Lotto spielen (was übrigens auch eine sehr, sehr dumme Idee ist), da hat man sogar die Gelegenheit, Millionär zu werden. Dann kann man aber endlich mal so richtig durchshoppen! 💶️

Und das Beste daran: Man kann sich beim Lotto – von mir liebevoll „Deppensteuer“ genannt – sogar vorher ausrechnen, wie unwahrscheinlich das ist. Die Wahrscheinlichkeit eines Sechsers mit Superzahl liegt bei 1/139.838.160. Zum Vergleich: Das ist sieben mal unwahrscheinlicher, als in einem gewitterreichen Jahr von einem Blitz erschlagen zu werden. (Der verlinkte Text ist älter und weiß noch nichts von der Superzahl.) Bei dieser Verlosung eines Spammers kann man sich gar nichts vorher ausrechnen. Nicht einmal, ob wirklich etwas verlost wird. Nur eines ist klar: Es ist illegale und asoziale Spam. Damit kommt niemals etwas Gutes. 💩️

Übrigens, werte Spammer! Falls ihr hier mitlest, ich habe auch einen Gutschein für euch. Greift zu!

Gutschein -- Der Inhaber darf mich bei Vorlage dieses Gutscheines kostenlos und unverbindlich am Arsche lecken -- Der Nachtwächter

Ihr braucht dafür noch nicht einmal…

Was Sie dafür tun müssen? Bestätigen Sie einfach Ihre Teilnahme, indem Sie auf den untenstehenden Button klicken.

…auf ein klicki-klicki Knöpfchen klicken, wie man es in eurer Spam findet, weil ihr zu doof seid, zu kapieren, dass man in einer HTML-formatierten E-Mail einfach so mitten im Text einen Link setzen kann. Mindestens seit HTML 2.0 aus dem Jahr 1995. Krass, dieser Hypertext, nicht wahr? 😎️

Beeilen Sie sich! Die Anzahl der Gutscheine ist begrenzt!

Wie viele sind es denn? Nicht einmal das erfährt man. Man erfährt nichts, ohne zu klicken. Nicht einmal, wer die Verlosung veranstaltet? Tesla? Die Weltbank? Der hl. Stuhl? Die Osmanen Germania? Selbst, wenn das hier keine Spam wäre, wäre es immer noch eine klar illegale Werbung. Damit man das alles nicht bemerkt, soll man jetzt aber ganz schnell machen, bevor die Gutscheinchen Flüglein kriegen und einfach so wegflattern. Das schöne Geld zum Shoppen! 🤑️

Wer auf so eine Masche reinfällt, sollte besser öfter mit erwachsenen Menschen durchschnittlicher Lebenserfahrung sprechen. 💡️

Herzliche Grüße

Wenn diese Grüße aus dem Herzen kommen, dann möchte ich die Grüße aus dem Arsch aber nicht mehr kennenlernen. 😱️

Der Wettbewerb richtet sich nur an Personen, die in Deutschland leben und über 18 Jahre alt sind.

Und ich dachte, der „Wettbewerb“ richtet sich an meine Mailadresse, die „ausgewählt wurde, an der Verlosung teilzunehmen“. Meine Mailadresse lebt weder in Deutschland (der Server steht in den Niederlanden), noch ist sie schon achtzehn Jahre alt (dafür muss ich meine Mailadressen zu oft wechseln, wegen dieser ganzen asozialen Spammer, die mit Smartphone-Trojanern Adressbücher einsammeln und diese dann bis an den Rand der Unbenutzbarkeit mit Spam vollkacken). 😁️

Ja, ich will mitmachen

Oh, so ein schöner Link… ähm… Button! Natürlich wieder indirekt gesetzt und mit eindeutiger ID im URI-Parameter, so dass an die Spammer gefunkt wird, bei welchen Mailadressen die Spam geöffnet, gelesen und geklickt wird. Da ist nie wieder Ruhe im Posteingang. Deshalb klickt man ja auch nicht in Spam. 🖱️🚫️

click here to remove yourself from our emails list

Oh, ist euch das Deutsch ausgegangen? Egal, ihr könnt mich auch mal klicken, aber kreuzweise! 👅️

Was hier übrigens weggelassen wurde, ist ein für gewerbliche E-Mail in der BRD obligatorisches E-Mail-Impressum. Man erfährt nicht einmal, von wen diese E-Mail ist. Keine Unternehmung mit anständigerem Geschäftsmodell würde auf diese Weise Gesetze brechen. Es wäre dumm, unnötig und teuer. Nur kriminelle Spammer machen das, denn sie wollen anonym bleiben, weil sie das nötig haben und sie gehen davon aus, dass sie niemals erwischt werden. 👤️

Entf! 🗑️

CONGRATULATIONS!!!

Montag, 13. September 2021

Oh, ein Qualitätsbetreff!!! 🏆️

Von: bx@chamber.uz
Antwort an: kimsunyu@yandex.com
An: Recipients <bx@chamber.uz>

Aha, die Absenderadresse ist gefälscht, die Antwortadresse ist eine anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adresse und die Mail geht an ganz viele Empfänger auf einmal. Wenn man eh schon nervöse Zuckungen im Löschfinger hat, braucht man gar nicht weiterzulesen, und ab gehts in den Müll. 🗑️

Aber ich blogge über Spam. Ich habe Lust, weiterzulesen, denn es wird ja oft unfreiwillig komisch. Und Lachen ist gesund. 😉️

CONGRATULATIONS!!! You have been Donated Three Hundred and Fifty Thousand ($350,000.00) by an anonymous man from North Melbourne Australia. Who won the American Powerball Mega Lottery in the pandemic turned around when he discovered he was the sole winner of an 158,7m (158.7 million) Australian Powerball jackpot. The winner, said he lost his job during one of the many lockdowns in Melbourne. So he uses this means to donate worldwide to lucky individuals. Please provide claims details below, to enable our attorney process your payment today. Name: Country: Age: City: Cell Phone Number: Home Address: Occupation: Email: Social Security Number if Any: Congratulations from MEGA Lottery as the Donor urges you to spend this money wisely to change other people’s life who may have suffered from the Pandemic. Regards MEGA Lottery.

Ich übelsetze das mal ganz flott. 😁️

Glückwünsche!!! Mit!!! Drei!!! Ausrufezeichen!!! 🔔️🥊️🎺️

Du wurdest mit 350 Kilodollar bespendet. Von einem unbekannten Mann (immerhin ist das Geschlecht bekannt) aus Australien. Der hat bei den amerikanischen Kraftkugeln¹ einen fetten Batzen Geld gewonnen. Der hat auch erzählt, dass er wegen Corona arbeitslos geworden ist, aber nicht gesagt, wer er ist. Und deshalb spendet der jetzt so rum. Eigentlich an jeden, der eine Mailadresse hat. Aber er ist immer noch anonym, obwohl er ganz viel Geld verschenkt. Wenn du deine Spende haben willst, die du wie einen Gewinn beanspruchen musst und zu der ich dir gratuliere, dann sag mir mal deinen Namen, deine Nationalität, dein Alter, deinen Wohnort, deine Handynummer, deine Anschrift, deinen Beruf und deine Sozialversicherungsnummer. Ich… ähm… mein Anwalt gibt dir das Geld noch heute, versprochen, ganz dickes Spammerehrenwort! Obwohl ich nach deinem Datenstriptease noch nicht einmal deine Bankverbindung kenne. Dazu gratuliert dir die Lotterie mit den Kraftkugeln. Und sie fordert dich auf, das Geld klug auszugeben, damit es auch anderen zugute kommt, die vielleicht keine Mailadresse haben. Mit Winkewinke, deine Kraftkugel-Lotterie. 🎰️

Bei einigen Menschen kann man die Frage, ob sie vielleicht auch ein Gehirn haben, eben nur in der Metzgerei beantworten. 🧠️

¹Ich warte ja seit längerer Zeit drauf, dass ich diese Übelsetzung irgendwann einmal in einer Spam lese, aber bis jetzt hatte ich das Vergnügen noch nicht.

Do you want to meet me?

Montag, 13. September 2021

Abt.: Ich bin feucht! Komm zum Dating-Fleischmarkt!

Kommt ganz drauf an. Wenn du interessant und interessiert bist, gern. Wenn es nur zwischen den Beinen juckt, mach es dir selbst! 💔️

Von: Mimi <admin@mimi4mini.ru>
Antwort an: Mimi <noreply@mimi4mini.ru>
An: sag@ich.net

Oh, eine noreply-Adresse als Antwortadresse. Das sieht man auch nicht jeden Tag. Und zwar aus guten Gründen. 😁️

Hi, lonely 😉

Nicht so ganz mein Name. Nicht einmal nahe dran. 👎️

Do you want to meet me?

Das hast du mich schon im Betreff gefragt. Dabei kennst du mich gar nicht. Vielleicht esse ich ja gut durchgegarte Menschen. 🍴️

I know you‘re going to love getting to know me :*

Du redest, als wärst du ein Überraschungsei, statt mir einfach mal zu sagen, was du von mir willst. 😠️

This is my photo

Das Foto aus der Spam

Ach, das willst du von mir. Sorry, ich habe weder Interesse an deinen frivol präsentierten Milchfabriken noch an deinen beinahe schon sichtbaren Keimdrüsen. Zieh dir wieder was an, Mimi, sonst erkältest du dich noch! 🤧️

Och, Mimi, du wirst mich doch nicht etwa belügen? Ich habe mir gerade dein Foto noch einmal angeschaut, und da habe ich doch glatt gesehen, dass da jemand einen Text in das Bild reingemacht hat. Guck mal, Mimi:

/u/GreenObsession

Du wirst das lechzfördernde Softporno-Foto doch nicht einfach irgendwo in diesem Internet mitgenommen haben, Mimi? Und dann einfach behaupten, das seiest du? 😮️

(Das ist der Grund, warum ich solche Fotos immer ein bisschen anonymisiere. Die ganzen Frauen, die von asozialen und kriminellen Spammern als Fleischmarkt-Köder verwendet werden, sind schon gestraft genug. Die brauchen nicht noch die offene Erwähnung hier.)

I‘ll be waiting for you :*

Da kannst du lange warten. 🕰️

Find me here

Auf deinen Dating-Fleischmarkt mit geklauten Frauenbildern, auf dem ich dann zu gesalzenen Preisen mit mies programmierten Bots chatten kann, habe nicht nur ich keine Lust, Mimi. Ich hoffe, du verhungerst einfach. 🤬️

My website nickname Mimi69

Mein Nick in diesem Netz ist übrigens goebelmasse. Ach, das verstehst du nicht, Mimi. It’s one of these hard to understand German composite words, build from „göbeln“ (very informal), „to vomit“ and „masse“, „mass“. It means the substance generated by vomiting, which we call „Erbrochenes“ (formal) or „Kotze“ (very informal) in a more standard German. Und 69 ist drei mal dreiundzwanzig. 🤮️

Wenn du wirklich etwas von mir wolltest, Mimi, dann würdest du mich nicht auf so eine kriminelle Drecks-Website locken, sondern einen intensiven Schriftverkehr mit mir beginnen. Aber so bist du einfach nur Köder. 🎣️

Entf! 🗑️