Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Autorenarchiv

Kodark Dave

Sonntag, 23. September 2018

So nannte sich das Krepel mit IP-Adresse aus Nigeria, das den folgenden eigenhändisch über die Zwischenablage abgegebenen Kommentar zur Einleitung eines Vorschusbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber am Spamfilter scheiterte:

Sehr geehrte Damen und Herren [sic!]

Sie können sich auch mit Banken oder Finanzdienstleistern für einen Kredit vertraut machen. Um 200% zu sichern? [sic!] Sie benötigen einen Kredit, um eine Investition zu tätigen, kurzfristige Schulden in mittel- bis langfristige umzuwandeln?

Ja, aber Sicherheit, Vertraulichkeit und Transparenz sind Ihnen wichtig. Dann können wir helfen. Wir sind ein in Europa ansässiges Un

Dieser Satz endet hier.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob der grimme Tod diesem Bezirkstrottel aus Lagos die Tasten aus der Hand riss, oder ob der Mugu immer noch nicht gelernt hat, wofür die Tastenkombination Strg+A nützlich ist und deshalb jedesmal beim Zupflastern des Internet mit seiner kriminellen Spam aufs Neue den Text mit der Maus markiert und ins Kommentarfeld überträgt und natürlich vorm Absenden auch nicht hinschaut, was er da reinkopiert hat. Denn wenn er sich Mühe geben wollte, der Spammer, dann brauchte er ja nicht zu spammen. Ich weiß nur, dass dieser möglicherweise erfolgreich lobotomierte Friseurübungsplatz mit der ungefähren Intelligenz eines halben Meters ausgetrockneten Feldweges selbst dann keinen Erfolg haben könnte, wenn er mit seinem schmierigen Gespamme einmal durch einen Spamfilter hindurchkäme – denn dazu müsste seine Kontaktmailadresse in der Spam enthalten sein.

Aber vielleicht hat er ja bei nächsten Mal mehr Glück beim Denken…

[ERNST] Telefonier mit Freisprechanlage, kein Unfall

Samstag, 22. September 2018

Achtung, chinesische Tinnefspam mit Textdurchfall!

Riskier nicht: telefonier mit lebensrettender Freisprechanlage am Steuer
Unfall für Telefonieren? Mega Autofreisprechanlage an Sonnenblende
Clipse sie im Auto: neueste Freisprechanlage, super Funktionen

LEBENSGEFÄHRLICHES HANDY: Freisprechanlage, neueste Technologie

Löschen Sie bitte meine E-Mail-Adresse

[BUSSGELD VORBEUGEN] Telefonier mit Freisprechanlage, neuer Typ, Superpreis [Im Wagen] Vermeide mit Freisprecheinrichtung Unfälle und Strafen Mit Bußgeld ZU KURZ KOMMEN – fahr mit Freisprechanlage, Rabatt

Wer in solche Spams klickt, kommt nicht nur beim Bußgeld zu kurz. :mrgreen:

PROMINENT HACKERS

Freitag, 21. September 2018

So nannte sich das spammende Gesäuge mit seiner IP-Adresse aus Nigeria (woher soll so ein „prominenter Hacker“ aus der Spam denn auch wissen, wie man ein VPN, Tor oder einen Proxyserver verwendet), das den folgenden stümperhaft formatierten Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges zwei Mal eigenhändisch über die Zwischenablage in das Kommentarfeld kopiert und es mit seinem Dada-Text im Gegensatz zum Rest der täglichen Flut sogar durch den Spamfilter geschafft hat:

Suchen Sie echte Dienstleistungen eines kompetenten Hackers, um Kryptowährungen zu hacken? Sie sind am richtigen Ort, wir hacken und transferieren digitales Geld weltweit, wir übertragen Kryptowährungen in jede Bitcoin-Brieftasche der Welt. Hochschulnoten ändern / admin (Mitarbeiter)
Bankkonto Hack und Transferfonds,
Zugang / Passwort zu Facebook, WhatsApp, Instagram, BBM, Skype,
Snapchat, Verschiedene Blogs, iCloud, Apple-Konten
usw. Löschen
Strafregister, E-Mail Konten hack (gmail, yahoomail, hotmail) Datenbank Hack Unverständlich
IP, ändern Sie Ihre Schulnoten, zu gewinnen
Zugang zu Bankkonten. Kontaktieren Sie uns per E-Mail:
Prominenthackers@gmail.com

So so, der „Datenbank Hack Unverständlich IP“ gehört auch in die beeindruckenwollende Auflistung krimineller Angebote. Was das ist? Es ist eben unverständlich. Steht da ja. :mrgreen:

Ein Hacker, der von sich sagt, dass er auch „Verschiedene Blogs“ cracken kann, hätte hier freilich nicht wie ein hilfloses Kind eine alberne Kommentarspam hinterlassen, sondern gleich am Ort seiner asozialen Reklame eine Probe seines Könnens gegeben, so dass ich jetzt ein Backup zurückspielen müsste. Und vor allem würde er nicht über Googles Freemailer kommunizieren. Hier sollen Deppen gefangen werden, die zu viele schlechte Filme aus den Dummheitsfabriken Hollywoods gesehen haben und deshalb glauben, dass „Hacker“ verpickelte, sonnenscheue Nerdkinder sind, die mit unverständlichen technomagischen Inkantationen auf ihrer Tastatur Geld auf das Konto zaubern können, sich aber nicht fragen, warum im Namen der Großhirnrinde man dafür Geld bezahlen sollte, wenn sie sich doch einfach auch Geld auf das eigene Konto zaubern könnten.

Für alles, was man diesen Mugus über Western Union als Vorleistung rübersendet, gibt es gar nichts zurück. Das anonymisiert transferierte Geld geht unmittelbar in die Förderung der nigerianischen Freudenhaus-Wirtschaft und hilft lokalen Zuhältern und Kokaindealern bei der Anschaffung ihres nächsten und noch dickeren Autos.

Kreditangebot Anwendung

Donnerstag, 20. September 2018

Abt.: Wozu brauche ich einen Dolmetscher?

Lieber Freund,

Woher kennst du meinen Namen?! :D

Ich gebe Kredite an private Unternehmen und Einzelpersonen. Sie können wichtige Informationen über das Darlehen, das ich unten anbieten, finden. Sobald wir von unserem Unternehmen einen Kredit erhalten haben [sic!], muss ich bestimmte Informationen weitergeben [sic!], bevor ich den Bewerbungsprozess fortsetzen kann [sic!].

Das ist jetzt etwas verwirrend ausgedrückt. Wer ist hier jetzt „ich“, der etwas tun muss, und wer ist dieses „wir“, das sich von „unserem Unternehmen“ Geld borgt? Magst du spammendes Spambankhaus mit deiner dynamisch vergebenen IP-Adresse eines Telekommunikationsanbieters aus Georgia, USA – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der mit Schadsoftware übernommene Computer einer Privatperson – nicht mal jemanden dafür bezahlen, dass er deine deutschen Texte unmissverständlich formuliert?

ZINS: In dem Darlehen biete ich einen Zinssatz von 3% an.

Ach, und ich dachte schon, du bötest in deiner Spam ein Darlehen mit einem Zinssatz von 3% p.a. an.

Notwendige Informationen: In Bezug auf die notwendigen Informationen, müssen Sie einen Antrag ausfüllen, der Ihre persönlichen Informationen sowie Informationen über das Darlehen enthält; Dies wird uns helfen, Ihnen die vollständigen Bedingungen des Dokumentationskredits [sic!] und die Genehmigung der Vereinbarung zu geben, wenn Sie zufrieden sind. Füllen Sie den untenstehenden Kreditantrag aus und kehren Sie zu Alexandrachrist40@gmail.com zurück [sic!], damit Sie mit der Bearbeitung des Darlehens beginnen können [sic!].

Dass diese gewerbsmäßig vorschussbetrügenden „Spambankhäuser“ mit ihren spambeworbenen Darlehen aber auch immer nur irgendwelche kostenlos und anonym eingerichteten Mailadressen bei irgendwelchen Freemailern verwenden und dass sie niemals verschlüsselte Kommunikation anbieten! Es geht ja nur um Geld, wer braucht da noch Diskretion?! :D

Ganz wichtig dabei: Bitte nicht an die Absenderadresse antworten, die ist nämlich gefälscht, so dass die Antwort niemals ankäme.

Wie sieht denn der Antrag aus, für den mir die „vollständigen Bedingungen des Dokumentationskredits“ gegeben werden sollen?

PERSÖNLICHE ANGABEN

Vollständiger Name:
Land:
Adresse:
Jahre: [sic!]
Sex: [sic!]
Besetzung: [sic!]
Zivilstand:
Telefon:
Monatliches Einkommen:
Benötigte Menge: [sic!]
Kreditversorgung: [sic!]
Dauer des Darlehens:
Haben Sie schon einmal einen Kredit beantragt?

Moment, einen Namen, ein Land und eine Adresse habe ich. Jahre? Meint der Jahre im Gefängnis? Oder Jahre seit dem letzten Umzug? Und Sex habe ich schon lange nicht mehr, was schreibe ich da jetzt rein? Ob ich einfach „a tergo“ reinschreibe? Und nein, besetzt bin ich nicht… :D

Übrigens ist es generell eine ganz schlechte Idee, einem Spammer irgendwelche persönlichen Daten zu geben, weil er so eine schöne Spam geschrieben hat. Wer mir das nicht glaubt, frage einfach mal bei der Polizei!

Ich werde Sie mit zusätzlichen Informationen und zuverlässiger Unterstützung für die Begünstigten [sic!] bei der Finanzierung des Darlehensbetrags kontaktieren. In Kenntnisnahme dieser Angaben werden in der nachfolgenden Korrespondenz ein schlecht kalkulierter aufgelaufener Zins [sic!], ein Tilgungsplan und eine sichere Auszahlung der Schutzpolitik [sic!] bekannt gegeben.

Au ja, ich will den schlecht kalkulierten Zins! :mrgreen:

Senden Sie die obigen Informationen an alexandrachrist40@gmail.com, um den Kreditprozess zu starten.

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten. Die ist gefälscht. Aber bitte trotzdem an alles andere in dieser Mail glauben!

Mit bestem Gruß
Frau Alexandra Christopher

Dein spammender Vorschussbetrüger

Gewarnt, gebremst, entkommen

Mittwoch, 19. September 2018

Oh, die Dada-Maschine eines spammenden chinesischen Tinnefverkäufers hat neue Textbausteine aus der mechanodadaistischen Sprachhölle bekommen:

Wo wird Tempo gemessen? WIRKSAMER Blitzerwarner: warnt vor Blitzer
Mega Profi Radarwarner im Auto – bye bye Strafen

Verkehrskontrollen, RAZZIEN: benutze Radarwarner, wirksame Lösung gegen Bußgelder

Abmelden Fährst oft? Benutze den Radarwarner Hast du Dampf, geblitzt zu werden?

Nein, ich habe keinen Dampf, geblitzt zu werden.

Deine Antwort

Mittwoch, 19. September 2018

Abt.: Zu doof zum Spammen.

Deine Antwort

Das hast du schon im Betreff gesagt.

Ich habe ein Geschäftsportfolio von $ 105,700,000.00 USD, […]

Das ist eine Menge Zaster. :shock:

Übrigens: Im Deutschen macht man das mit den Kommas und den Punkten in Zahlen genau andersherum. Jemand, der wirklich Deutsch kann, hätte dir das sagen können und niemals so einen Fehler gemacht. (Im Zweifelsfall ist auch die in meinen Augen sehr elegante schweizerische Schreibweise mit Apostrophen als Tausendertrenner möglich, aber eher unüblich.) Schon bitter, wenn man zwar 105,7 Megadollar herumliegen hat, aber nicht die paar Klimpergroschen für einen Dolmetscher ausgeben möchte.

[…] um mit Ihnen zu sprechen.

Um mit mir zu sprechen, braucht man gar nicht so viel Geld. Man muss nur – anders als Du es bist – ein halbwegs interessanter und intelligenter Mitmensch sein.

Bitte kontaktieren Sie mich unter der folgenden E-Mail-Adresse für weitere Details.
Grüße
Shi Ying

Du hast da etwas vergessen, du Hirni. :D

Grüße von deinem dich „genießenden“
Nachtwächter

Snickers Probierpaket für gammelfleisch@tamagothi.de

Dienstag, 18. September 2018

Diese Spam ging im mir vorliegenden Original an eine andere Mailadresse in einer anderen Domain.

VORAB: Diese E-Mail hat nichts mit „Snickers“ zu tun. Bitte nicht darauf reinfallen. Die Spammer missbrauchen hier einfach eine Marke, die aus guten Gründen mehr Ansehen als ein schäbiger, halbseidener bis offen krimineller Spammer hat. „Snickers“ mag nicht gerade ein Beitrag zu einer gesunden Ernährung sein und bei den von Reklameheinis gewünschten Konsummengen zu Fettleibigkeit, Diabetes und einen frühen Tod nach einem von Krankheit geprägten Leben führen, aber illegale und asoziale Spam ist wesentlich unerfreulicher für die Menschen, die darauf hereinfallen. Denn „Snickers“ schmeckt wenigstens… ;)

Um den Eindruck zu erwecken, die Spam habe irgendetwas mit Snickers zu tun, ist die Spam aufwändig HTML-formatiert und sieht in einer unsicher konfigurierten Mailsoftware¹ so aus:

web version -- women -- Guten morgen, -- Herzlichen Glückwunsch, Sie sind unser möglicher Exklusiv-Gewinner. -- Daher freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, dass Sie unter den Auserwählten für einen SNICKERS Probierpaket -- 1. luise.r. @ gmx . de -- 2. mxxx@xxxu.de -- 3. matthias_h @  online . de -- Nehmen Sie teil und sichern Sie sich jetzt die Chance auf einen -- SNICKERS Probierpaket -- JETZT HIER KLICKEN -- Anmeldemöglichkeit für ausgewählte mögliche Gewinner nur möglich bis 30.09.2018 23:59 Uhr. -- Viel Spaß und viel Erfolg! -- Ihr Gewinner Team -- Jetzt Hier Klicken -- Click here to report this message as unsolicited or contact starship.zone@protonmail.com -- Click here to unsubscribe from this list

Gut, dass der Deutschexperte vom spammigen „Snickers“ Urlaub hatte, so dass eigentlich jedem Menschen schnell auffallen sollte, dass mit dieser Mail etwas nicht stimmt.

web version

Warum sollte man sich eine E-Mail im Web anschauen? Man hat doch schon die E-Mail. Die so genannte „Web-Version“ (in korrektem Deutsch natürlich ohne Deppen Leer Zeichen) ist nichts als eine Klickfalle. Und Absender, die davon ausgehen, dass ihre HTML-formatierten E-Mail-Spams in einer modernen Mailsoftware dermaßen zerschossen aussehen werden, dass man besser eine Webseite mit einem Webbrowser betrachtet, haben schlicht nicht verstanden, wofür das Medium E-Mail gut ist und es ist kein Verlust, wenn man ihre Kommunikationsversuche einfach löscht.

Guten morgen,

Gute Nacht!

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind unser möglicher
Exklusiv-Gewinner.

Weia, ich bin ein möglicher Gewinner! Niemals hätte ich das für möglich gehalten. Und „exklusiv“ ist das auch noch, denn diese Spam geht ja nur an ein paar hunderttausend bis Millionen ganz exklusive Mailadressen, die Spammern zur Verfügung stehen.

Ich habe in meinem Leben auch schon einmal Lotto gespielt, wenns auch lange her ist. Damals war ich möglicher Lottomillionär. Davon konnte ich mir nicht so viel kaufen… :D

Daher freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, dass Sie unter den Auserwählten für einen SNICKERS Probierpaket

1. luise.r. @ gmx . de
2. mxxx@xxxu.de
3. matthias_h @ online . de

Dieser Satz endet hier. Der Rest der beabsichtigten Mitteilung ist sicherlich einen tiefen Abgrund hinuntergestürzt.

Nehmen Sie teil und sichern Sie sich jetzt die Chance auf einen
SNICKERS Probierpaket

Ich denke, ich bin schon auserwählt. Und jetzt soll ich mir die Chance sichern?

Und ja, Spammer: Ich weiß, dass die Deklination des bestimmten Artikels im Deutschen ganz schön hirnen kann, vor allem, wenn man nie richtig Deutsch gelernt hat. Wer ein Produkt wie „Snickers“ herstellt, hätte sicherlich die Dienste eines richtigen Dolmetschers in Anspruch genommen. Aber ein Spammer auf der Suche nach neuem Adressmaterial für einen kriminellen Identitätsmissbrauch spart sich diese paar Euro zwanzig lieber.

JETZT HIER KLICKEN

Klick jetzt! Bedaure später! :mrgreen:

Anmeldemöglichkeit für ausgewählte mögliche Gewinner nur möglich bis 30.09.2018 23:59 Uhr.

So so, eine „Möglichkeit für ausgewählte mögliche Gewinner“, die bald nicht mehr möglich ist. :D

Viel Spaß und viel Erfolg!

Nein, Spaß wird das nicht machen, wenn man jahrelang mit den Folgen einer dummen Weitergabe von Daten leben muss. Der Link ist natürlich nicht direkt gesetzt, sondern führt nach einer Weiterleitung zu einer impressumslosen Webseite in der Domain big (strich) winner (punkt) online, die so aussieht:

Screenshot der spambeworbenen Datensammel-Seite

So so, das ist also nicht nur zu sechzig, fünfundsiebzig oder nur neunzig, sondern vollen und runden hundert Prozent gratis. :D

Der gesamte Verlauf ist genau wie beim Milka-Probierpaket, und um teilzunehmen, muss man für einen kriminellen Identitätsmissbrauch hinreichende Daten eingeben.

Ihr Gewinner Team

Klar, die Spammer werden dabei zu Gewinnern. Sie werden tausende von Euro mit Betrugsgeschäften aller Art erwirtschaften, und den ganzen Ärger haben andere Menschen.

Wer mir nicht glauben möchte, weil ich nur ein dahergelaufener Blogger mit einer ziemlich komischen, unseriös wirkenden Sprache bin, frage bitte einfach mal in der nächsten Polizeidienststelle, ob es eine gute Idee ist, wegen eines Gewinnversprechens in einer unverlangt zugestellten E-Mail den Namen, die Meldeanschrift und das Geburtsdatum auf einer in dieser E-Mail verlinkten Webseite einzugeben! Ich bin guter Dinge, dass sich jeder Polizist meinem Urteil über diese Spam anschließen wird. Denn bandenmäßig betriebener Internetbetrug unter Angabe der Daten anderer Menschen ist eine fürchterliche Pest geworden…

Jetzt Hier Klicken

Click here to report this message as unsolicited or contact starship.zone@protonmail.com
Click here to unsubscribe from this list

Zum Abschluss noch einige Male das sichere Erkennungzeichen für die völlig unerwünschten Mitteilungen von Spammern und Werbern: Click here in verschiedenen Darreichungsformen. Dieser Sprachstummel kommt in Mitteilungen fühlender Menschen niemals vor und ist ein sicheres, völlig fehlerfreies Kriterium, um derartigen Müll automatisch in die Tonne werfen zu lassen.

¹Eine sicher konfigurierte Mailsoftware lädt niemals ungefragt externe Inhalte in einer E-Mail nach, denn das ist eine meist unerwünschte Überwachungsmöglichkeit und unter Umständen sogar ein Sicherheitsrisiko.

Guten Morgen.

Montag, 17. September 2018

Moment, wann wurde die Mail versendet?

$ grep ^Date gutenmorgen.eml
Date: Sun, 16 Sep 2018 15:55:59 +0200
$ _

Aha, um 16:00 mitteleuropäischer Sommerzeit. Wer da „Guten Morgen“ sagt, sollte eigentlich ganz gut ausgeschlafen sein. :D

Guten Morgen.

Das hast du mir schon im Betreff gesagt. Du bist wohl doch nicht so gut ausgeschlafen, was?

Das ist Kees.

Klingt für mich wie: Das ist Käse. Und passt damit wunderbar zu jeder Spam, die jemals bei mir angekommen ist.

Übrigens: Wie ich heiße, weißt du nicht. Dass du stattdessen einfach deinen eigenen Namen nennst, klingt mehr als nur ein bisschen doof.

Ich schreibe aus den Niederlanden

Du schreibst mit einer dynamisch vergebenen IP-Adresse der Telecom Italia, die mutmaßlich zu einem mit Schadsoftware kriminell übernommenen Computer eines anderen Menschen gehört.

Übrigens können die meisten Niederländer wesentlich besser Deutsch als du. Und wenn einer mal kein Deutsch könnte (oder es nicht benutzen wollte), dann schriebe er in vortrefflichem Englisch.

Bitte teilen Sie mir eine wichtige Geschäftstransaktion mit.

Detail des (alten) Monopoly-Spielbrettes: Im GefängnisIch dachte, du wolltest mit mir ins Geschäft kommen. Und jetzt soll ich dir sagen, was du für ein Geschäft machen sollst? Moment, ich ziehe mal eine Gemeinschaftskarte für dich. Au ja, die ist gut, die passt zu dir: „Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe nicht €4000 ein.“ – zufrieden? :mrgreen:

Och, du gehst ja gar nicht. Schade.

Schreiben Sie mir meine private E-Mail (keesphilipe@gmx.com) für Details.

Natürlich ist die Absenderadresse deiner Spam gefälscht. So weiß man schon lange, bevor man irgendwelche Einzelheiten kennt, wie sehr man dir trauen kann.

Ich warte darauf, etwas von dir zu hören.

Oh ja, ich kann mir richtig vorstellen, wie du alle zwei bis drei Stunden nachschaust, ob irgendein naiver Mensch auf deine Spams antwortet, dem du dann ganz viel Geld versprichst, um ihm eine Vorleistung nach der anderen aus der Tasche labern zu können. Schließlich sind diese Bordellbesuche und das ganze Kokain immer so teuer.

Grüße

K. Philipe

Winkewinke

Dein dich „genießender“
Nachtwächter