Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Zahlenspiel“

Reichwerdspam mit kaputtem Betreff

Mittwoch, 29. Mai 2019

Abt.: Reichwerdexperten versprechen Geld aus der Steckdose

Betreff: =?cp-850?B?U2llIG5lbm5lbiBlcyBkZW4gZ3 […]

[Kaputter Betreff von mir gekürzt]

Na, Spammer, kapierst du dein Skript mal wieder nicht? Schon doof, wenn man sein dummes Gestrokel nicht testet, bevor man es aufs wehrlose Internet loslässt. Und es ist echt schade für dich, dass es Gehirn nicht einfach bei Google Play gibt. Na ja, hauptsache mit dem Reichwerden kennst du dich aus.

Übrigens vielen „Dank“ dafür, dass du meine Mailadresse immer wieder mal als (gefälschten) Absender eingetragen hast. Ich freue mich doch darüber, die vielen Hassmails von Leuten zu beantworten, die noch nicht verstanden haben, dass man jeden beliebigen Absender in eine E-Mail eintragen kann, ohne dass sich dadurch etwas am Mailtransport ändert. Das ist ganz ähnlich wie bei einem Brief, wo man auch jeden beliebigen Absender draufschreiben kann, und der Brief kommt trotzdem an. Die paar Rückläufer, die ich wegen deines veralteten Adressbestandes bekomme, sorgen auch dafür, dass sich das kleine Mailserverchen nicht langweilt. So wird Elektrizität in erfreulich sinnlose Wärme umgewandelt.

Wenn Sie nicht in Kryptowährung investieren, dann verpassen Sie, was Historiker den größten BOOM aller Zeiten nennen.

Wenn man nicht mit Kryptogeld spekuliert – investieren ist etwas sehr anderes, was mit deutlich kleinerem Glücksspielcharakter daherkommt, und doch unsicher genug sein kann – dann kann man leicht verpassen, was irgendwelche Spam-Hysteriker als den größten Knall aller Zeiten betrachten.

Innerhalb von nur 24 Stunden könnten Sie eine kleine Investition von 250 € in 5900 € verwandeln, TÄGLICH.

In irgendwelchen Spams irgendwelcher Reichwerdexperten, die leider mit ihren tollen Reichwerdmethoden nicht so reich geworden sind, dass sie nicht mehr spammen müssten, wird von täglichen Renditen von gleichermaßen unglaublichen wie unglaubwürdigen 2.360 Prozent fantasiert. Warum die Reichwerdexperten da nicht einfach mit ihrer Reichwerdmethode reich werden und aufhören, den Rest der Welt mit ihrer dummen Spam zu belästigen? Na, die Antwort ist da ganz einfach: Weil die Reichwerdmethode nicht funktioniert. Stattdessen kassieren diese Allerweltsbetrüger an der Verdummungsfront lieber das Affiliate-Geld von irgendwelchen halbseidenen bis kriminellen Kryptogeld-Dienstleistern, denen sie neue Kunden zutreiben. Und die zocken dann diese Kunden mit mondpreishaften Gebühren ab. Wer darauf reinfällt, verliert sein Geld. Nur der Spammer freut sich, dass er sich weiterhin seinen verfeinerten Lebensstil mit Koks und Nutten leisten kann.

(Ich habe 250 € angelegt, die in den letzten 48 Stunden 11.800 € einbrachten.)

Das passt aber nicht so gut zu den eben noch von dir behaupteten Traumrenditen von 2.360%, die dir in den zwei Tagen 139.240 Euro eingebracht hätten. Aber wer so einen neumodischen Kram wie einen Taschenrechner bedienen kann, ist für deinen Beschiss schon viel zu intelligent, und du versuchst mit deinen aus den Fingern gesogenen Zahlenspielereien vor allem die Dummen zu beeindrucken.

Wenn ich Sie wäre, würde ich direkt starten…
denn Sie werden nie wieder einen solchen Boom sehen.

Wenn ich du wäre, Spammer, dann würde ich mich erschießen. Aber besser nicht in den Kopf schießen, denn dabei könntest du wegen der riesigen Hohlräume das Ziel verfehlen!

Fehlt eigentlich zum Genuss und Verdruss nur noch der Screenshot der aktuellen Website der Kryptogeld-Reichwerdexperten. Die impressumslose Website trägt den schönen Titel „Krypto Gewinn“ (kann man sich mal wieder gar nicht selbst ausdenken, so etwas), unterhält ihren Betrachter mit der Eindeutschung „Zuhause“ für „Home“ und sieht auch aus, und zwar so:

Screenshot der betrügerischen Website

Natürlich kann dieser Kryptogeld-Reichwerdexperte nicht davon ausgehen, dass seine Opfer allesamt des mühelosen Lesens mächtig sind, und deshalb hat er sich auch nicht so viel Mühe mit der Rechtschreibung auf seiner Müllseite gegeben. Stattdessen soll die ganze „Botschaft“ in einem daherplappernden Video transportiert werden. Ich habe den kleinen Aufwand nicht gescheut, dieses genretypisch dumme Video aus der Betrugssite zu extrahieren und auf YouTube zu veröffentlichen, damit auch alle Spamgenießer etwas zum Lachen haben und es für später erhalten bleibt, um es mit früheren Varianten der gleichen Bauernfängerei vergleichen zu können. Es ist früheren Videos aus derartigen Reichwerdsites – wie etwa Bitcoin Loophole, The Bitcoin Code, Semantic Investment App oder GT Accelerator – verblüffend ähnlich. Kein Wunder, es ist ja auch genau die gleiche Nummer. Aber dass man sich so wenig Mühe gibt, sie einmal neu zu verpacken…

Ach ja, wenn der Spammer sich Mühe geben wollte, könnte er auch gleich anfangen zu arbeiten und brauchte nicht mehr zu spammen. :mrgreen:

Bitte niemals auf die Leute reinfallen, die in Spams Geld aus der Steckdose versprechen! Man kann mit dem Geld, das man dabei loswird, immer etwas Besseres anfangen. ;)

Shark Tank Exclusive! The Sharks Go Keto Crazy!

Freitag, 12. April 2019

Ich will aber nicht exklusiv zu den Haien. Die haben Zähne, diese Haie.

Special Episode

Eine ganz spezielle „Episode“. Sie kommt mit illegaler und asozialer Spam direkt in das Postfach. Da braucht man ja noch nicht einmal einen Fernseher für! :mrgreen:

ABC Shark-Tank Replay
History was made in the most watched epsiode ever as Mark and Lori both walk off the show after investing over 140 mm.

Ja, das war so sehr die meistgeschaute und geschichtsträchtige Episode, dass man nur aus der Spam davon erfährt.

This new product burns off over 2-5 daily
See it now >

Bullshit ahead!Und, um was geht es? Um etwas, was zwei bis fünf am Tage verbrennt. Was verbrennt es? Na, Zahlen halt. Zwei bis fünf eben. Wer mehr erfahren möchte, muss schon in die Spam klicken, leider war das Mailpapier alle, so dass nicht mehr über das Produkt geschrieben werden konnte. Züngelnde Flammen das Zahlenbrenners schmiegen sich unangenehm warm um das Gehirnchen: Klick schon!

Und nein, das Wort „Fett“ zu benutzen, wäre für die kriminellen Spammer nur schädlich gewesen. Dann kämen sie mit ihrer Bauchwegpille ja gar nicht mehr durch die Spamfilter, und dann müssten sie womöglich sogar noch mit dem Arbeiten anfangen, statt naiven Leuten und Menschen mit stark gestörtem Selbstbild einfach irgendwelche quacksalberischen Bullshit-Produkte zum Bauchwegzaubern verkaufen zu können. Sagte ich „quacksalberischer Bullshit“? Ja, ich sagte „quacksalberischer Bullshit“.

Aber hey, es geht ja nur um die Gesundheit. Was kann da schon schiefgehen, wenn man die Lügen von irgendwelchen Spamapothekern glaubt? :mrgreen:

This delicious recipe will make you drop 30 this month

Freitag, 5. April 2019

Dreißig was verliere ich? Dollar? Euro? IQ-Punkte? :D

along

Ah, ja.

THURSDAY WELLNESS

Wir haben aber schon Freitag. Vielleicht stimmt ja wenigestens der Rest.

Major breakthrough makes your body enter Ketosis without changing what you eat

Today we explain how keto-can make you drop a ton of extra baggage before this Summer.

You will soon see how easy it is to take off 15-30 within the next month Have a good Spring

Look At More About this > >

So so, ich kann also „dreißig in einem Monat“ abnehmen, und zwar, indem ich weiterfresse wie bisher und mir zusätzlich ein nur über illegale und asoziale Spam verkäufliches Zeug reinschmeiße.

Nun, der Bauch ist keine den Naturgesetzen enthobene physikfreie Zone, und deshalb kann man die Plausibilität solcher Zusagen ganz einfach mit einer kleinen Rechnung überschlagen. (Wer mir das nicht glaubt, weil ich ja nur so ein dahergelaufener Blogger bin, der frage bitte einfach einen richtigen Arzt seines Vertrauens. Die Welt ist wirklich so einfach.)

Ein Gramm Fett speichert rund 9 Kilokalorien Energie, ein Kilogramm folglich 9.000 Kilokalorien. Wenn man nichts an seiner Ernährung ändert, muss man also 9.000 Kilokalorien zusätzlich verbrauchen, um ein Kilogramm Fett abzubauen. Für die behaupteten bis zu dreißig Kilogramm im Monat (hier der Einfachkeit halber als dreißig Tage betrachtet) sind das also 9.000 Kilokalorien am Tag, die man zusätzlich verbrauchen muss. Das schafft nicht einmal ein Leistungssportler oder ein Schwerarbeiter. Und schon beim Versuch, sich einem derartigen Energieumsatz anzunähern, bekommt sowohl der Leistungssportler als auch der Schwerarbeiter einen Bärenhunger.

Was immer mir dieser freundliche Quacksalber aus meinem Spameingang verkaufen will, es kann nur durch extreme körperliche Auszehrung infolge einer ernstzunehmenden Vergiftung funktionieren. Wenn es überhaupt funktioniert. Vielleicht haben Menschen, die diesem gefährlichen Spammer glauben, aber auch mal Glück und bekommen nur irgendwelches Zeug ohne Wirkung, so dass sie nicht spätestens am dritten Tag zusammenklappen und anschließend auf der Intensivstation oder beim Bestatter landen.

down toward the rim of Hemlock Mountain, and sent long, golden shafts of light through the branches of the trees upon this group of people, all so silent, so motionless. Betsy was staring down at her shoes, biting her lips and winking her eyes. Betsy was staring down at her shoes, biting her lips and winking her eyes. Betsy was the first to speak, and Im very proud of her for what she said. She said, loyally, Aunt Frances! She was always so sweet to me! She always tried so hard to take care of me! For that
but after a while she ran, faster and faster, as though she could not get there soon enough. Her head was down, and one arm was crooked over her face…. And do you know, Im not going to follow her up there, nor let you go. Im afraid we would all cry if we saw what Betsy did under the big maple-tree. And the very reason she ran away so fast was so that she could be all by herself for a very hard hour, and fight it out, alone. So let us go back soberly to the orchard where the Putneys are, and wait till Betsy comes walking listlessly in, her eyes red and her cheeks pale. Cousin Ann was up in the top of a tree, a basket hung over

Die hirn-, kontext- und sinnfreie Spamprosa, mit der diese Spam am Spamfilter vorbeigemogelt werden soll, unterstreicht die Seriosität, Ernsthaftigkeit und Wirksamkeit der darin gegebenen Gesundheitstipps. :mrgreen:

Einmal ganz davon abgesehen, dass die Spam trotzdem als Spam erkannt wurde. ;)

This is an (adver-tisement) that was sent to you

Nein, es ist noch schlimmer als jede schon intelligenzverachtende und untragbare Reklame: Es ist eine illegale und asoziale Spam von halbseidenen Quacksalbern, die es in Kauf nehmen, ihre Kunden umzubringen, so lange sie nur ihr Geschäft dabei machen.

No Longer Wish to recieve messages? go here
21 S. Tallwood Avenue Blacksburg, VA 24060

Und was soll ich da? So großkalibrige Kanonen, wie ich sie dort brauchte, gibt es noch nicht. Und die großen Meteoroiden hören nicht auf mich, so sehr ich sie auch anflehe, sondern folgen genau wie der Bauch einfach den Naturgesetzen.

Erase your account from our list by confirming your information right here
29 Windfall Street Conyers, GA 30012

Nicht einmal innerhalb einer einzigen Spam bleibt die falsche Anschrift konsistent. Na ja, hauptsache die sonstigen Behauptungen stimmen. Geht ja schließlich um die Gesundheit.

RE: Vorgehen gegen Beitragserhöhung

Samstag, 8. Dezember 2018

Du antwortest mir? Auf einer völlig spamverseuchten Mailadresse? Ich habe dir doch gar nicht gemailt…

Sehr geschätzte Interessenten,

Bin ich nicht. Wenn ich an etwas Interesse habe, benutze ich einfach die Suchmaschine meines Vertrauens, um mehr darüber zu erfahren. Manchmal gehe ich sogar noch weiter und suche Bibliotheken auf, in einigen Fällen sogar mit einem DOI bewaffnet. Aber niemals sättige ich meinen jeweiligen Wissensdurst mit unverlangt zugestelltem Infoschrott von irgendwelchen illegal und asozial vorgehenden, im Regelfall hochkriminellen Spammern oder auch nur mit dem intelligenzverachtenden Gestubse ihrer legaler vorgehenden Brüder, diesen professionellen Lügnern und Manipulateuren, die sich Werber nennen.

waren Sie Anfang des Jahres von einer Beitragsanpassung betroffen? Dagegen können Sie etwas unternehmen! Wenn Sie sich zu einer Tarifoptimierung entschließen, sinken Ihre Prämien um bis zu 40 % – dauerhaft.

Spammer (oder auch Werber), die mir dann auch noch erzählen, dass ich Geld sparen kann und dazu lustige Sprechblasen entleeren und heitere Prozentzahlen mit stark dehnbarem Bis-zu-Stretch hinschreiben, ohne damit irgendetwas intellektuell Verwertbares mitzuteilen, können sich an die inwischen recht lange Schlange derjenigen Menschen anstellen, die an meiner rückwärtigen Leibespforte ihre Zunge betätigen dürfen.

Wie das funktioniert? Nutzen Sie dazu unseren Vergleich:

Jetzt vergleichen

Um zu erfahren, wie ich das Geld jetzt spare, muss ich in eine Spam klicken. Dort gibt es aber keine weiteren Informationen über die tiefen, spambeworbenen Geheimnisse des Geldsparens, sondern (nach der kriminalitätsüblichen Kaskade von Weiterleitungen) erstmal „nur“ die Aufforderung, dass ich Sicherheitseinstellungen meines Webbrowsers lockern soll:

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser. Wir können Ihnen ansonsten kein korrektes Angebot erstellen. Anleitung. [Trotzdem fortsetzen (nicht empfohlen)]

Schon klar, für eine mit illegaler Spam beworbene Drecksite von irgendwelchen Verbrechern! Fehlt nur noch die Aufforderung „Stellen sie bitte ihr Antivirus-Programm ab, damit wir ihnen ein korrektes Angebot erstellen können“. Da müsste man aber ganz schön doof sein.

Ärgerlicherweise haben auch im Jahr 2018 die meisten Menschen immer noch keine Vorkehrungen getroffen, dass in einem technischen, anonymisierenden Medium nicht jede Website (und jedes häufig darin eingebettete, für etwas Geld von jedem Menschen mietbare Werbebanner) irgendeines Honks beliebig Programmcode im Browser ausführen kann. Diese Freunde des ungeschützten Datenverkehrs sehen dann nicht etwa irgendeine Erklärung, sondern den zweischrittigen Datenstriptease der Marke „Vergleich privater Krankenversicherungen“:

Screenshot des ersten Schrittes mit unpersönlich wirkenden Angaben, die eine Bonitätseinschätzung ermöglichen

Screenshot des zweiten Schrittes mit Angabe der Anschrift, des Geburtsdatums und der Mailadresse, hinreichend für einen kriminellen Missbrauch der Identität

Die Daten, die man im zweiten Schritt angibt, sind für einen kriminellen Identitätsmissbrauch völlig hinreichend. Wer mir das nicht glauben will, weil ich nur so ein dahergelaufener Blogger bin, der frage bitte einfach mal bei der Polizei! Ich bin mir sicher, dass man dort sehr klare Worte finden wird, um aufzuzeigen, dass die Angabe persönlicher Daten auf einer Website, nur weil in einer illegalen Spam etwas von „Geld sparen“ steht, eine unfassbar schlechte Idee ist.

Wem gibt man diese Daten? Nun, die ausschließlich über illegale und asoziale Spam bekannt gemachte Website hat auch ein Impressum:

Impressum -- Betreiber der Website sowie inhaltlich verantwortlich: -- SBS Marketing & Information -- Royal Phuket Marina Business Centre -- Building MC2 68 Moo2 Thepkasattri Road Kohkaew Sub-district -- Muang District -- Phuket, 83000 -- E-Mail: info@best-preise.online -- Internetadresse: https://www.best-preise.online/ -- Fenster schließen

Da wünsche ich aber allen darauf hereingefallenen Menschen viel Spaß beim einem Versuch ihrer Rechtsdurchsetzung!

Schließen Sie noch heute eine private Krankenversicherung ab. Sie können nachhaltig von einem neuen Vertrag profitieren. Wenn Sie mehr erfahren wollen, schreiben Sie mich einfach an. Eine genaue Übersicht finden wir im individuellen Vergleich gemeinsam.

Wie Spammer, ich soll dich anschreiben? An deine gefälschte Absenderadresse?

Beste Grüße
Ihre Herma Oppermann (InnoVa KV)
Dom-Pedro-Straße 17 80637 München

Wie, München? Doch nicht Thailand? :mrgreen:

Um Ihr Abonnement zu beenden, klicken Sie bitte hier

Ja, ich verachte dich auch, Spammer!

Psychologe Entdeckt Abnehm automatismus im Gehirn

Dienstag, 25. September 2018

Der Automatismus ist schon lange bekannt. Nach dem Eintreten des Hirntodes nimmt die Körpermasse ab, bis lediglich das Skelett übrig bleibt.

Von: 60Tage Traum Koerper <support@health-comm.de>
Antwort an: bitco.script@gmail.com

Vom Sechzig-Tage-Traum-Körper mit gefälschtem Absender. Eventuelle Antworten über eine kostenlos und anonym eingerichtete Freemailer-Adresse. Was kann da schon passieren? Es geht ja nur um die Gesundheit.

Erfahre in dieser Email, wie die Werbeindustrie Dich komplett manipuliert und wie mit einer Fernsteuerung dafür sorgt, dass Du übergewichtig bleibst und unnötig Unmengen von Geld verschwendest.

Aha, die Werbeindustrie manipuliert mich. Stimmt, das versucht sie jeden verdammten Tag meines Lebens. Aber ich habe denen ihre Fernsteuerung kaputt gemacht, indem ich meine Kaufentscheidungen einfach nicht mit der leicht manipulierbaren Psyche treffe, sondern mit dem wesentlich schwieriger zu umgarnenden Verstand. Und Werbung für ein Produkt betrachtet mein Verstand als „negative Kaufempfehlung“, so dass ich das Produkt meistens nicht kaufe. Das hindert mich daran, eine fernsteuerbare Idiotenpuppe der widerlichen Werber zu werden, die ihr Geld zum Fenster herauswirft und dabei auch noch eine nervige, allgegenwärtige Reklame über den Kaufpreis mitfinanziert. Da müsste ich ja ganz schön blöd sein… ;)

Das sei übrigens jedermann und allenfruhn zur Nachahmung empfohlen: Einfach nichts kaufen, wofür psychisch-manipulativ geworben wird! Es ist erstaunlich, mit wie wenig Geld man auf einmal auskommen kann. ;)

Werbung ist legalisierte Spam. Überrumpelnd, manipulativ, halbseiden, intelligenzverachtend, grenzkriminell. Mehr nicht. Und sie ist genau so verachtenswert wie Spam.

Ein Raunen geht durch die Abnehmindustrie. Ein Psychologe hat einen Teil im Gehirn entdeckt, welcher für die automatische Fettverbrennung bei unseren Vorfahren gesorgt hat und wie man diesen wieder aktiviert.

Bullshit Ahead!Was lernen wir aus diesem Absatz? Ich fasse es etwas „systematischer“ zusammen:

  1. Es gibt eine so genannte „Abnehmindustrie“. :D
  2. Unsere Vorfahren haben das Fett einfach verbrannt, aber nicht, indem sie fürchterlich malocht haben und bei aller Mühsal doch nie Versorgungssicherheit für ihre Grundbedürfnisse hatten, sondern indem sie einen Teil im Gehirn „benutzten“, der sie einfach so ausgezehrt hat, dass sie ihr Fett quasi „verbrannten“, weil sie für ihr kurzes, schweres und entbehrungsreiches Leben keine Energiereserven benötigten.
  3. Das hat nicht ein Hirnspezialist entdeckt, sondern ein Psychologe. Dieser Psychologe hat leider keinen Namen und arbeitet an einem namenlosen Institut, und der DOI des Papers, in dem er seine bemerkenswerten Erkenntnisse veröffentlicht hat, so dass man es mal nachlesen könnte, ist auch nicht weiter wichtig.
  4. Dieser in einer Spam behauptete, medizinisch völlig unbekannte und außerhalb von Quacksalberei-Vermarktungen nirgends dokumentierte Mechanismus im Gehirn kann wieder aktiviert werden.

Ich will es mal so sagen: Wer darauf reinfällt, hat auch mit einem Teil seines Gehirnes ein kleines Problem. Schon beim Wort „Abnehmindustrie“ konnte man mit dem Weiterlesen aufhören. ;)

Sogar die widerspenstigsten Männer und Frauen, die damit getestet werden, nehmen zwischen 10 und 14 Kg in einem Monat ab.

Wer mir die folgenden Aussagen nicht glauben möchte, weil ich ja nur ein „dahergelaufener Blogger“ bin, der im Zeitalter der „Fake News“ beinahe „alles behaupten kann“ (und damit nicht so glaubwürdig wie ein illegaler und asozialer Spammer ist), der frage bitte einfach mal einen richtigen Arzt!

Der Bauch ist keine physikfreie Zone. Da gelten keine speziellen Bauchgesetze, sondern die gleichen Naturgesetze wie im gesamten Kosmos.

Ein Gramm Fett speichert rd. 9 Kilokalorien, ein Kilogramm Fett speichert also rd. 9.000 Kilokalorien¹ Energie. Um ein Kilogramm Fett zu „verbrennen“, muss man also 9.000 Kilokalorien leckerer Energie weniger in sich hineinstecken, als man körperlich verbraucht. Das ist natürlich mit einem beachtlichen Unlustgefühl verbunden und macht schlechte Laune. Man spricht da vom „Hungern“.

Für die behaupteten 14 Kilogramm pro Monat Gewichtsreduktion durch „Fettverbrennung“…

$ echo "14 * 9000" | bc
126000
$ _

…wären das also insgesamt rd. 125.000 Kilokalorien, die man oder frud im Monat mehr verbrauchen müsste, als er oder sie in Form von Nahrung in den Mund steckt. Um diese Zahl ein bisschen anschaulicher zu machen:

$ echo "126000 / 30" | bc
4200
$ _

Es sind rd. 4.200 Kilokalorien am Tag, die weniger aufgenommen oder mehr verbraucht werden müssten. Leistungssportler und Schwerarbeiter haben einen entsprechenden Energieumsatz und könnten damit auch eine derartige Rosskur ausprobieren, bei der vermutlich auch robuste und körperlich völlig gesunde Menschen in weniger als einer Woche zusammenbrechen. Dank unserer Zivilisation, die den meisten Menschen viel Arbeit erspart, kommen die meisten Menschen nicht einmal in die Nähe einer derartigen Möglichkeit.

Schon diese kleine Überlegung, die jeder Mensch mit einem Taschenrechner – nein, man muss das nicht wie ich rasch an der Kommandozeile machen, weil ich eh gerade am Gerät sitze – und mit in offenen Quellen verfügbarem Wissen nachvollziehen kann, zeigt, dass es sich bei den Behauptungen in der Spam um Bullshit und vorsätzliche Lüge handelt.

Wenn dieser vorsätzlich von verantwortungslosen Gangstern in massenhaft versendeten Spams dahingelogene Bullshit dazu führt, dass sich Menschen mit gestörter Selbstwahrnehmung in ihrem leider gar nicht so seltenen Wahn bestätigt finden und deshalb ungesundes Verhalten, Depressionen oder gar Suizidtendenzen ausbilden, handelt es sich um hochgefährlichen Bullshit, der Menschen in ihrer Gesundheit und in ihrem Leben beeinträchtigt. Mir persönlich war eine Frau bekannt, die sich wegen ihres gestörten Selbstbildes nach einem fürchterlich unglücklichen Leben (mit irrationalem Selbsthass, Rauschmittelabhängigkeit, Abhängigkeit von Psychopharmaka und selbstverletzendem Verhalten) in sehr jungen Jahren zum Freitod entschlossen hat. Sie hatte zum Zeitpunkt ihres Todes übrigens rd. zehn Kilo Untergewicht. Und immer noch ein gestörtes Selbstbild. Ihr könnt euch gar nicht vollstellen, wie hübsch die kurz vor ihrem Tod aussah, wenn sie Oberteile mit langen Ärmeln trug. Kurzärmelig sah man allerdings die Narben vom Ritzen… :(

Das ist übrigens der einzige Grund, weshalb ich so ungewohnt nüchtern und ausführlich darüber schreibe. Hier reicht es nicht, den Vollidioten von Spammer zu verspotten, hier muss er widerlegt werden. Denn dieser Spammer ist ein gefährlicher Vollidiot, dem es scheißegal ist, wenn er andere Menschen mit psychischer Manipulation totmacht, so lange nur sein Geschäft läuft. Diese Schlankheitsmittel-Quacksalber sind widerliche Schreibtischmörder.

Nun schockt das Ergebins eines 36jährigen aus Berlin. Er hat 24 Kilo in nicht einmal 2 Monaten, ohne jegliche Diäten oder übungen, abgenommen!

Natürlich hat der 36jährige aus Berlin keinen Namen und keine Anschrift. Er hat weitergefressen wie vorher, nichts an seinem Lebensstil geändert und einfach nur zusätzlich etwas in sich reingeschmissen, was zu so starker körperlicher Auszehrung führt, als würde man jeden Tag acht Stunden lang im Straßenbau mit dem guten, alten Spaten Erdaushubarbeiten verrichten.

Wer dazu sagt: „Ja, dieses Gift schmeiße ich jetzt auch in mich rein“, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Zu den Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Bestatter und lesen sie die Todesanzeigen.

=== Video dazu hier anschauen

Hey, Spammer. Eingangs hast du in deiner Schrottmail noch gesagt, dass ich in „dieser E-Mail“ etwas erfahre. Dann hast du nur Bullshit über irgendeinen namenlosen Psychologen und einen namenlosen Berliner geschrieben, und jetzt soll ich in deine Spam klicken? Du kannst ja nicht einmal dein einfachstes Versprechen einhalten! Oder ist einfach dein Mailpapier alle?

Der Link führt in eine Subdomain von 1tpego (punkt) net, und nach einer kleinen Kaskade von Weiterleitungen, die so verdächtig gemacht sind, dass ich mich nicht darüber wundern würde, wenn man sich dabei auch noch das aktuelle Trojanerpaket der Organisierten Internet-Kriminalität abholt, landet man in einer Subdomain von 60daydreambody (punkt) com, wo einem die folgende Website für Menschen mit Leseschwäche oder Leseunlust ein gnadenlos intelligenzverachtendes Video präsentiert:

Screenshot der betrügerischen und gesundheitsgefährdenden Website, die in einer Spam verlinkt wurde

Da auf der Website praktisch kein Text steht: Das Video ist schon ein „alter Bekannter“, ich habe es bereits im Februar dieses Jahres gesichert und zu YouTube hochgeladen. Wer es sich anschauen will: Man kann während der 37 Minuten geradezu spüren, wie die Synapsen absterben.

„Ich hatte das Gefühl, dass sich mein Körper in eine Maschine verwandelt hatte, die meine Fettpölsterchen gezielt dahin schmelzen lies. Fast täglich konnte ich Fortschritte im Spiegel erkennen.“

Wie hat er es geschafft, 24 Kg in solch einer kurzen Zeit abzunehmen? Und worauf basiert diese Abnehmtechnik?

Wenn ich so ein Gefühl hätte, würde ich sehr schnell einen Arzt aufsuchen oder alternativ die Vorbereitungen für mein Ableben treffen.

Pauls Bericht: Mein Lebensstil war Diäten noch nie wohlgesinnt, ich trank gerne ein Bierchen, aß etwas Gutes, ich hatte nie Lust mich ins Fitnessstudio zu begeben oder irgendwie übertrieben auf mein Aussehen zu achten, also zählte ich nie zu den attraktiv aussehenden Männern.

Ich sah täglich im Spiegel, wie das Fett dahin schmolz!

Ich wollte es nicht glauben, doch es lies mich nicht mehr los. Zu tief saß der Schmerz der Fettleibigkeit. Also wandte ich an, was dieser Typ im Video beschrieb:

Es war unglaublich. Mein Hunger und die Fressattaken waren von einem auf den anderen Tag komplett weg, ohne dass ich das Gefühl hatte auf etwas zu verzichten.

=== Video dazu hier anschauen

Aha, und wieder einmal wird die Frage, um was zum hackenden Henker es sich hier überhaupt handelt, erst beantwortet, wenn man sein Gehirn auswirft und klicki-klicke in eine illegale und asoziale Spam klickt.

Wenige Wochen später war ich 24kg leichter, aufgefallen ist es mir nur, weil die Hosen nicht mehr passten… Meine Frau war begeistert.

Eine derartige Auszehrung fällt nicht nur auf, weil die Hosen nicht mehr passen, sondern weil man schwer krank ist. Und…

Wir haben jetzt auch wieder viel mehr Sex und ich fühle mich fantastisch.

…zum Sex wird da kaum die Energie übrig bleiben. Zumal so eine Intensivstation in ihrem Ambiente auch nicht sehr erotisch ist.

Es ist 9 mal effektiver als alle anderen Methoden!

Gemessen mit dem berühmten Effektiv-o-Meter von Prof. Dr. rer. clipb. Guhflaht aus der Allgemeinen Spamhochschule in Bullshithausen.

Es stellt sich heraus, dass bei dieser Methode 9 mal schneller verläuft, als bei der Anwendung irgendwelcher Wunder-Mittel. Das bedeutet, dass sich innerhalb einer Woche das Gewicht um 9 Kg reduziert, während man im Normalfall maximal 1 Kg abnimmt. Das Programm wirkt in drei Phasen, welche in diesem VIDEO erklärt werden:

=== Video dazu hier anschauen

Oh, das ist neunmal schneller als irgendwelche Wundermittel und ist kein Wundermittel? Ich bin verwundert. :mrgreen:

Der natürliche Vorgang im Gehirn, steigert die Resultate beim abnehmen, da er den Organismus reinigt, und den Stoffwechsel antreibt.

Wovon wird denn der Organismus gereinigt? Vermutlich wieder von irgendwelchen „Giften“ und „Schlacken“, die in der Medizin völlig unbekannt sind. Wer genug minderwertigen, verlogenen, schleichwerbenden Journalismus konsumiert hat, um mir als „dahergelaufenen Blogger“ nicht mehr zu glauben, dass das vorsätzlich verdummende Reklamegefasel von „Giften“ und „Schlacken“ im Körper nichts als substanzloser Bullshit ist, der tue mir bitte den winzigen Gefallen und frage zu diesem Thema nur ein einziges Mal einen richtigen Arzt. Von dem anschließend eingesparten Geld für irgendwelche wirkungslosen Quacksalberei-Verfahren nehme ich gern eine kleine Spende an.

Infos zum Abnehm automatismus HIER im Video

Ich empfehle allerdings den Gehirnautomatismus, der bei solchen Spams einfach auf die Löschtaste drückt, statt darin herumzuklicken.

¹Ich verwende hier nicht die Einheit Kilojoule, weil sie unter Bauchneurotikern mit gestörtem Selbstbild unüblich ist.

Strafe

Mittwoch, 16. Mai 2018

Stimmt, die dumme, tägliche Spam ist eine Strafe!

++Achtung ZDF EILMELDUNG++Achtung ZDF EILMELDUNG++

Wie, das ZDF „sendet“ jetzt über illegale und asoziale Spam? Da würde ich aber meinen Rundfunkbeitrag zurückfordern.

Natürlich hat diese Spam so viel mit dem ZDF zu tun wie ein Plumpsklo mit einem Schwimmbecken, nämlich nichts. Das ZDF ist hier nur in der Spam erwähnt, weil es trotz seines für intelligenzbegabte Menschen ungenießbaren Programmes immer noch ein besseres Ansehen hat als ein schäbiger, spammender Verbrecher.

ZDF hat soeben über dieses geniales System berichtet!

Ach ja, Grammatik ist schwer, ich weiß… ;)

Aber das mit der Grammatik mal beiseite, Spammer: Wie hieß denn die Sendung? Dann könnte man sie sich vielleicht noch einmal in der Mediathek anschauen (übrigens hat die ZDF-Mediathek eine der unbrauchbarsten Suchfunktionen im gesamten Web). Ach, es war halt eine Sendung? Keine Ahnung? Aber ZDF, das hast du dir gemerkt? Schon klar, Spammer, du richtest dich an leichte Opfer mit hohlraumversiegeltem Kopf. Und warum? Weil genau das dein Niveau ist. „Niveau“ ist übrigens keine Creme. :D

Um was mag es wohl in dieses geniales System gehen, von dem Spammerchen in seiner Spam berichtet?

Ein Live-Test mit einem Notar hat den Beweis gebracht!

Die Beweise sind erdrückend! :!:

Wenn er doch nur den Namen der Sendung nennen könnte… :D

Mit diesem System können Sie bis zu 14266,98 Euro pro Tag verdienen.
Das generiert diese Software für Sie VOLLAUTOMATISCH.

Aha, es ist ein Geldmachsystem, das Geld vollautomatisch aus der Steckdose zieht. Ein System in Software. Das läuft dann einfach. Vermutlich so benutzerfreundlich, dass fortgeschrittene Anwender ihren Goldhamster zum Geldmachen dressieren, denn an Menschen mit erhöhter Einsichtsfähigkeit richtet sich die Spam ja nicht. Und so flutschen bis zu rd. 5,2 Megaeuro pro Jahr aus der Steckdose. Wo die herkommen? Vom Geldbaum natürlich, ihr Dummerchen! Oder sie formen sich aus Feenstaub.

Übrigens: Die Zusicherung dieses spammenden Reichwerdexperten, dass es bis zu rd. 5,2 Megaeuro pro Jahr sind, ist auch erfüllt, wenn es null Megaeuro pro Jahr sind. Das kennt ihr im Lande der Internet-Schmalspurkriechbahn ja alle von den bis-zu-50-MBit/s-Versprechungen der Zugangsprovider.

NEIN, es ist nicht die typische Software, die Sie bestimmt schon mal gehört haben.

Klar, wir haben alle schon einmal von Reichwerdsoftware gehört. Aber nur in unserer Spam. :D

Diese Software ist reguliert, seriös und wird direkt von einer anerkannten Bank angeboten.
Diese Bank garantiert Ihnen auch einen Mindesteinkommen von 12450 Euro pro Tag!

Schade, dass dieses „anerkannte“ Bankhaus leider so einen bedauerlichen Mangel an Firmierung hat, so dass man nicht einfach mal nachfragen kann.

Das ist nicht nur ein Versprechen, sondern GARANTIERT!

Also ein garantiertes Versprechen. Zugesagt vom Spammer. :mrgreen:

Sie bekommen eine Geld zurück Garantie! […]

Eben hieß es aber noch, ich bekomme GELD. :D

Und jetzt muss ich…

[…] Sie müssen dafür nicht mal einen Grund haben. Innerhalb von 60 Tagen, bekommen Sie Ihre kompletten Einsätze zurück, wenn Sie nicht zufrieden sind!

…Einsätze legen. Aber die kriege ich zurück, wenn ich nicht zufrieden bin. Das müsst ihr euch wie einen Roulettetisch vorstellen, wo ihr euren 100-Euro-Jeton auf Manque setzt. Wenn eine Zahl von 1 bis 18 fällt, habt ihr 200 Euro, wenn eine Zahl von 19 bis 36 fällt, sind die 100 Euro weg, aber ihr kriegt sie einfach wieder, wenn ihr damit nicht zufrieden seid. Das klingt doch völlig glaubwürdig, wir wissen ja alle, dass Spielcasinos, Buchmacher und Börsen sich aus Liebe und quietschbunter Einhornpisse finanzieren. Und deshalb…

Alles also OHNE Risiko

…ist das alles ohne Risiko. Da stellt sich nur eine Frage: Warum wird der Idiot von Spammer nicht einfach in aller Ruhe reich, so dass er nicht mehr spammen muss? Ach, er selbst nimmt lieber die Affiliate-Groschen dafür, dass er irgendwelchen Dienstleistern neue Kunden zuschiebt? Der glaubt gar nicht an die von ihm angepriesene Reichwerdmethode? Was mag das wohl bedeuten? :?:

Hier geht es weiter: hier klicken

Richtig, so ein „Click here“ hat noch gefehlt – ein Sprachstummel, den es nur in krimineller Spam und intelligenzverachtender Reklame gibt. Ein ideales Kriterium, um E-Mail automatisch in den virtuellen Mülleimer zu sortieren. Richtige Menschen schreiben das nicht.

Doch es gibt einen Hacken!

Hacke, hacke, hacken!

Das EU-Gesetz verbietet es, diese Software an über 1000 Anwender zu verkaufen.

Welches EU-Gesetz meinst du? Ach, das Gesetz hat so viel Name wie die Bank. Und außerdem: Ich soll die Software kaufen? Da müsste ich aber ganz schön blöd sein.

Deshalb ist dieses Angebot stark begrenzt und könnte schon in KÜRZE nicht mehr erhältlich sein!

Und wegen dieser Begrenzung nervst du die armen Seelen in deiner kleinen Datenbank mit Mailadressen alle zwei Tage mit einer neuen Spam. Nein, nicht mit einem neuen Text – wenn man vom Betreff einmal absieht – sondern mit einer neuen Spam. Nur so lange der Vorrat reicht!

Nutzten Sie deshalb sofort Ihre Chance – OHNE RISIKO

Hier geht es weiter: hier klicken

Die genretypisch hirnlose Website sieht übrigens so aus:

Screenshot der betrügerischen Website Bitcoin Loophole

Aha, endlich wird auch erklärt, wo das Geld herkommt: Es entsteht durch Bitcoin-Spekulation. Nun, was ich dazu zu sagen habe, habe ich schon im September des vorigen Jahres geschrieben und will es deshalb nicht hier wiederholen.

Wer sich für das eingebettete Video interessiert: Der Spammer hat es selbst gehostet, aber ich habe es mal runtergeladen und jetzt kann man es sich Youtube anschauen.

Zum guten Schluss noch ein kleiner Screenshot des Bitcoin-Kursverlaufes der letzten Woche – dieser Screenshot ist von xe.com genommen. Ich bitte um Beachtung für die Tatsache, dass es „den“ Bitcoin-Kurs nicht gibt, weil Bitcoin völlig unreguliert ist. Aber davon einmal abgesehen:

Bitcoin-Kursverlauf der letzten Woche

Es war eine teure Woche für die vielen Menschen, die an den Wert von Bitcoin glaubten. Der Kurs ist um tausend US-Dollar gefallen. Die Kursschwankungen sind jenseits von Gut und Böse.

Newsletter abmelden hier klicken

Du kannst mich auch mal klicken, Spammer, aber da, wo die Sonne nicht hinscheint.

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers L. Y.

Darlehen

Donnerstag, 3. Mai 2018

Wer schreibt da?

Von: rrhh@sedis.gob.hn

Scheint ja nicht die Deutsche Bank zu sein. Oh, der Absender ist gefälscht (es ist ja auch eine Spam), und da steht eine Antwortadresse im Mailheader:

Antwort an: deutscheloan@outlook.com

Scheint auch nicht gerade die Deutsche Bank zu sein? Eher die German Darlehen. Oder irgendwie andersherum.

Und was will dieser freundliche Spammer mit seiner Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges jetzt von mir?

Benötigen Sie ein persönliches oder geschäftliches Darlehen @ 3% Zinssatz pro Monat Von der Deutschen Bank

Aha, er will mir ein Darlehen „von der Deutschen Bank“ geben. :mrgreen:

Aber eines mit einem Zinssatz von drei Prozent pro Monat. Moment mal¹…

$ echo "scale=4; 1.03^12" | bc
1.4257
$ _

…das wären ja rd. 42,6 Prozent Zinsen pro Jahr! :shock:

Da nimmt man dann doch lieber die richtige Deutsche Bank, obwohl das auch Halsabschneider sind. :D

Schon scheiße für einen Spammer, wenn er zwar Bank spielt, aber weder Ahnung vom Thema hat, mit dem er einen Vorschussbetrug machen will noch zu einer elementaren Rechnung unter Benutzung kultureller Errungenschaften wie des Taschenrechners imstande ist.

In diesem Sinne, Spammer: Dummheit ist heilbar. Auch gegen deine Dummheit gibt es ein Mittel. Steck einfach immer wieder lange Nägel in die Steckdose – ja, das britzelt und kitzelt ein bisschen, aber das merkst du irgendwann nicht mehr – bis deine Dummheit aufhört! Die ganze Welt wird es dir danken. Und wenn du dich noch nicht fortgepflanzt haben solltest, dann hättest du sogar etwas zur Verbesserung des Genpools der ganzen Menschheit getan. :twisted:

¹Wer meine schnelle Rechnung mit bc nicht nachvollziehen kann, greife einfach zum Taschenrechner und rechne nach! Die Zinseszinsformel steht zum Beispiel in der Wikipedia.

Ich möchte, dass du eins verstehst…

Samstag, 17. Februar 2018

Sind wir hier bei der Seelsorge oder bei der Spam?

Ich bin nicht auf dein Erspartes angewiesen, da ich mehr Geld besitze als ich je ausgeben könnte.

Und, warum spammst du dann mein Postfach voll? Willst du mir Geld schenken?

Selbst mein Schuldenberg von 132.380,84 € konnte ich innerhalb von 93 Tagen abbezahlen.

Ich denke, du besitzt so viel Geld. Und jetzt laberst du von deinen Schulden.

Ich möchte einfach nur, dass du dir folgendes Video in Ruhe ansiehst.

Und, was habe ich davon? Sieht man da wieder russische Dashcam-Aufnahmen? Oder sieht man da gar noch gröbere Unfälle? Zum Beispiel Vollhonks, die einem eine Viertelstunde lang erzählen, dass sich jeder kopfkastrierte Clownsaffe einfach Geld aus der Steckdose ziehen kann?

Dann wirst du auch verstehen, dass ich dir nichts verkaufen will, ich will dir nur helfen.

Wenn du mir helfen willst, dann hör mit deiner Spam auf! Und wenn du das nicht kannst, weil du weiterhin darauf angewiesen bist, dir Affiliate-Geld von windigen Bitcoin-Dienstleistern auszahlen zu lassen, dann erschieß dich! Das würde mir auch sehr helfen.

Und zwar dabei wie ich in kürzester Zeit dank Crypto Code 12.384€ zu verdienen.

Moment, du hast 132.380,84 Euro Schulden in 93 Tagen abgetragen, also…

$ echo "scale=2; 132380.84 / 93" | bc
1423.44
$ _

…nur 1.423 Euro am Tag getilgt, obwohl du rd. 12.400 Euro am Tag „verdient“ hast. Ich nehme einfach mal an, dass die „kürzeste Zeit“ ein Tag ist. Was hast du mit den übrigen fast elftausend Øre gemacht? Sind die Etablissements, in denen du deine Zeit verlebst, so teuer? :mrgreen:

Seltsam übrigens, dass die Ziffernfolgen der Zahlen 132.380,84 (deine weiter oben erwähnten Schulden) und 12.384 (dein eben gerade erwähnter möglicher Verdienst) so verdächtig ähnlich aussehen, findest du nicht auch? Du bist sogar zu blöd, dir beim Fabulieren deiner betrügerischen Drecksspam halbwegs überzeugende Zahlen auszudenken, aber auf der anderen Seite voll der Experte, wenns darum geht, mir mit einer Reichwerdmethode zu helfen.

Übrigens: Wenn man das mit dem Zahlenausdenken nicht so drauf hat, könnte man auch einfach einen Computer dafür benutzen…

$ for i in $(seq 1 5); do echo $RANDOM; done
9089
4725
16273
408
24295
$ _

…aber du benutzt diese Computer ja nur zum Spammen. Um anderen in deinen gnadenlos dummen Spams zu erzählen, dass sie Computer dafür benutzen können, sich Geld aus der Steckdose zu ziehen.

Schau dir an, wie ich mir meinen Traum erfüllt habe!

Ich habe auch einen Traum. In diesem Traum kommst du vor. Und ein wirklich dunkler, unangenehmer, feuchter Raum. Mit dicken Wänden, durch die kein Schrei zu dringen vermag. Und mit kleinen Dingen drin. Dinge mit Krallen. Und Zähnen. Und Hunger. :twisted:

Grüße,
Derrick Simmons

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers S.S., so dass ich nicht auch noch einen Blick auf die Website mit der Reichwerdmethode werfen wollte – natürlich würde der Link an die Spammer „zurückfunken“, dass die Spam angekommen ist, und das hat Folgen, die man keinem normalen Postfach zumuten möchte. Aber Namen wie „Crypto Code“ machen deutlich genug, dass es sich um einen weiteren Beschiss der Marke „Jede amputierte Laborratte kann völlig kenntnisfrei mit automatisierter Bitcoin-Spekulation reich werden“ handelt. Natürlich funktioniert das nicht. Sonst würde der Spammer ja auch nicht spammen, sondern sich in aller Ruhe viereinhalb Millionen Euro pro Jahr aus der Steckdose ziehen. Der Spammer kassiert Affiliate-Geld von abzockerischen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zutreibt.

Abmelden oder Update-Einstellungen

Ja, Spammer, du mich auch!