Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Kategoriearchiv „Zahlenspiel“

Parship: Reklame für mathematische Analphabeten

Dienstag, 3. Oktober 2017

Plakatwerbung für 'Parship' im öffentlichen Blickraum: Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship -- Jetzt parshippen

Ist die von Werbern gegebene Zusicherung „alle elf Minuten“ auf dem Plakat eine Empfehlung? Nun, das lässt sich nach einer kleinen Rechnung viel besser abschätzen. Für diese Rechnung ist nicht einmal „höhere Mathematik“ von Nöten, sie sollte jedem Hauptschüler mit seinen Schulkenntnissen möglich sein.

Zunächst: Wie viele Minuten hat ein Jahr. Es hat 365 Tage mit jeweils 24 Stunden zu 60 Minuten, also insgesamt…

$ echo "365*24*60" | bc
525600
$ _

…rd. 526.000 Minuten. Wenn sich alle elf Minuten ein Single „über Parship“ verliebt…

$ echo "525600/11" | bc
47781
$ _

…dann sind das etwas unter 48.000 „erfolgreiche Liebesvorfälle“ im Jahr.

Nun ist Parship einer der großen Anbieter für die „Fleischvermittlung“, der seit Jahren mit hohem Aufwand und omnipräsenter (also auch kostenintensiver) Reklame um Kunden für seine hochpreisige Dienstleistung wirbt. Wie viele Nutzer wird Parship wohl haben? Wenn es mehr als 50.000 wären, dann gäbe es schon einige, die sich durchschnittlich nicht ein einziges Mal im Verlaufe eines Jahres „über Parship verliebten“. Die Wahrscheinlichkeit in Prozent, dass jemand oder jefrud sich als Parship-Kunde binnen eines Jahres „über Parship verliebt“ in Abhängigkeit von der Anzahl der Parship-Kunden sieht übrigens als kleines, als Konsolenausgabe zugegebenermaßen nicht ganz so hübsch formatiertes Tabellchen so aus¹:

$ echo 'scale=1; for(i=50000; i<=500000; i+=50000) { print i, "\t", 100 * 47781 / i, "\n"; }' | bc
50000   95.5
100000  47.7
150000  31.8
200000  23.8
250000  19.1
300000  15.9
350000  13.6
400000  11.9
450000  10.6
500000  9.5
$ _

Wer diese Zahlen in hübscherer Formatierung sehen möchte, verwende einfach eine Tabellenkalkulation, und wer meinen vielleicht etwas kryptisch anmutenden Rechnungen mit bc nicht vertrauen möchte, greife zu seinem Taschenrechner und rechne es damit nach! Ich mache das nur so, weil ich faul bin und gern die Zwischenablage verwende. ;)

Schon, wenn „Parship“ nur eine Viertelmillion Nutzer hätte – das wäre rd. ein drittel Prozent der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland – bedeutete dies, dass sich mehr als vier Fünftel aller Nutzer nicht einmal binnen eines Jahres „über Parship verliebten“.

Wenn ich dem Wikipedia-Lemma zu „Parship“ glauben darf, kostet die Nutzung von „Parship“ mindestens rd. dreißig Euro pro Monat, ohne Rabatt gar rd. 45 Euro. Der beachtliche Umsatz von „Parship“ wird von Menschen erbracht, die nach Genuss derartiger Reklame dazu bereit sind, bis zu rd. 540 Euro im Jahr dafür zu bezahlen, dass ihnen auf allgegenwärtigen Plakaten relativ offen und mit Leichtigkeit durch eine Rechnung abschätzbar mitgeteilt wird, dass sie an einer chancenarmen Vermittlung teilnehmen. Wer rechnen kann, liest den claim auf diesen Plakaten etwas anders: „Alle elf Minuten teilt dir eine Plakatreklame mit, dass deine Intelligenz offen verachtet wird“.

Oder anders gesagt: Das Geschäftsmodell von „Parship“ basiert darauf, dass von Seiten „Parships“ mit dem leider sehr verbreiteten mathematischen Analphabetismus in der Bundesrepublik Deutschland gerechnet wird. Oder etwas weniger zurückhaltend ausgedrückt: Die Opfer eines dysfunktionalen Schulsystemes, das nicht einmal mehr zivilisatorische Grundfertigkeiten wie das elementare Rechnen so zu vermitteln vermag, dass sie lebenspraktisch anwendbar sind, werden mit schönen Bildern zu für sie unverständlichen Zahlenspielen abgeholt und professionell am Geldbeutel abgemolken. Und auch weiterhin werden die Schüler im Zeitalter der Rechenmaschine mit stundenlangen und geisttoten Rechenexerzitien gequält, damit die Erwachsenen von morgen in den Schulen von heute auch ja gut auf die Herausforderungen von gestern vorbereitet werden. :(

Nicht Daten sind der Rohstoff der Zukunft. Dummheit ists.

¹Die print-Anweisung funktioniert so nur im GNU bc, sie entspricht nicht dem POSIX-Standard. Ich habe sie hier benutzt, um einen Tabulator für bessere Formatierung in die Zeilen zu bekommen.

BTC investieren – 540% pro tag

Mittwoch, 6. September 2017

Fünfhundertvierzig Prozent pro Tag nenne ich mal eine stolze Rendite! Da werden aus einem popligen Cent…

$ echo "l(100000000) / l(6.4)" | bc -l
9.92334250188146340392
$ _

in nur zehn Tagen hundert Millionen Cent, oder, etwas verständlicher ausgedrückt, eine Million Euro. Aus dem Nichts. Wer mir die schnelle Rechnung nicht glaubt, kann sich ja einen Taschenrechner schnappen und nachrechnen. Nach der Zinseszinsformel geht das relativ einfach. Also flugs 0.01 * (1 + (540 / 100)) ^ 10 in den Taschenrechner getippt…

Taschenrechner-Anwendung, die 1.152.921,50 im Display zeigt

…und die eventuellen Zweifel an meinen Rechenkünsten sind hoffentlich ausgeräumt. Wenn sich jemand an den überschüssigen rd. 150.000 Euro stört, die dadurch entstanden sind, dass ich 9,92 für die Angabe der Anzahl Tage schnell auf zehn aufgerundet habe, kann er mir das Geld ja einfach geben. ;)

Übrigens: Es tut nicht weh, etwas abzugeben. Nach nur einem einzigen Monat mit einer Rendite von 540 Prozent täglich hat man nämlich aus einen Eurocent…

$ echo "0.01 * 6.4^30" | bc -l
15324955408658888583583.47027150309183618739
$ _

…stolze fuffzehn Quadrillionen Euro (und ein paar Zerquetschte, mit denen man immer noch den ganzen Planeten Erde aufkaufen könnte) gemacht. An den zweiten Monat will ich da gar nicht erst denken und erst recht nicht irgendwo nachschlagen, wie man die selbst nach astronomischen Maßstäben recht große Zahl nennen würde, die da als Eurobetrag herausfiele… :shock:

Kurz gesagt: Es ist schon nach „Genuss“ des Betreffs völlig klar, dass sich hier ein Vollidiot von Spammer an mathematische Analphabeten richtet.

Guten Morgen,

Gute Nacht!

Wie funktioniert das ganze?
Man überweist den Betrag (in BTC), den man investieren möchte und erhält nach einer Stunde schon die erste Zahlung.

Aha, es funktioniert also, indem das Geld einfach aus dem Nichts entsteht. Das ist eine überzeugende Erklärung. :mrgreen:

Warum sollte ich investieren?

Warum sollte man das jetzt glauben?

Deren Wachstum war einfach nur unglaublich und es ist eine wahrlich einmalige Gelegenheit.

Na, ist doch klar: Weil es einfach nur unglaublich klingt! :mrgreen:

Die Trades sind erschreckend genau.

Aha.

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse.

Und wissen oder können muss man auch nichts. Jedes flugs konditionierte Suppenhuhn kann vor seinem leckeren Ende im Suppentopf mal eben durch Picken auf der Tastatur mehr Geld erzeugen, als es zurzeit auf der Erde gibt. Und dazu gibt es dann auch noch Fipronil mit Suppengrün.

Bei Fragen und Tipps stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Wer noch mehr märchenhafte Reiseberichte, aufgeschrieben vom Spammer selbst haben möchte, kann ja einfach den Spammer darum bitten.

Folge dieses Link und schau das Video an um die notwendigen Informationen zu erhalten.

Ansonsten reicht ein Klick in die Spam. Man muss nicht einmal mehr lesen können, es gibt ein tolles Filmchen. Das ist für die „Zielgruppe“ solcher Spams sicherlich sehr hilfreich.

PS: Ich würde sofort einsteigen / habe 0.05 BTC investiert und die erste Zahlung schon erhalten

Da kann doch keiner widerstehen! Es gibt Geld! Hokus Pokus Bitcoin!

JETZ ANMELDEN

Könnten diese Augen lügen?

Informationen abbestellen

Wer noch mehr von derartigem Sondermüll bekommen möchte, kann einfach dem Spammer mitteilen, dass die Spam ankommt.

© 2017 Bitcoin Trading | Alle Rechte vorbehalten

Oh, mit proklamiertem geistigen Eigentum auf diese Spam. Verklag mich doch für mein Vollzitat, Spammer! Ich würde dich gern einmal näher kennenlernen… :twisted:

Der Link führt in die Website in der Domain antrems (punkt) com, die natürlich eine Wegwerfdomain ist. Dort geht es dann mit den üblichen Weiterleitungsketten – Spammer, Werber und vergleichbare Entseelungsreste setzen nahezu niemals direkte Links – über mehrere trackende Websites weiter. Ich habe mir mal den „Spaß“ gemacht, die eindeutige ID aus der Spam ein bisschen umzuschreiben und nachzuschauen, wo die Reise hingeht:

$ mime-header¹ "http://antrems.com/link.php?M=10695416&N=1174&L=1262&F=H"
http://antrems.com/link.php?M=10695416&N=1174&L=1262&F=H
  HTTP/1.1 301 Moved Permanently
  Date: Wed, 06 Sep 2017 10:03:20 GMT
  Server: Apache
  Location: http://keltnerbellsreview.net/link.php?M=10695416&N=1174&L=1262&F=H
  Content-Length: 287
  Connection: close
  Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
$ mime-header "http://keltnerbellsreview.net/link.php?M=10695416&N=1174&L=1262&F=H"
http://keltnerbellsreview.net/link.php?M=10695416&N=1174&L=1262&F=H
  HTTP/1.1 302 Moved Temporarily
  Date: Wed, 06 Sep 2017 10:04:29 GMT
  Server: Apache
  Location: http://click.affcrunch.com/aff_c?offer_id=1448&aff_id=1578&source=btc4
  Content-Length: 0
  Connection: close
  Content-Type: text/html; charset=UTF-8
$ _

Detail aus der betrügerischen Website: Lass mich dir jetzt live zeigen, wie man Cash verdient. Deine E-Mail-Adresse. Bitcoin-Symbol -- Fang jetzt anAha, der Spammer hat zwar – wenn man seiner Spam glauben soll – eine tolle Methode anzubieten, Berge von Geld aus dem Nichts zu zaubern, aber er wendet für sein eigenes Geldmachen lieber eine andere Methode an, wie man an der Affiliate-ID 1578 sehen kann: Er kassiert von irgendwelchen Leuten Affiliate-Geld dafür, dass er ihnen Kunden zutreibt. Und damit das nicht allzu offensichtlich wird, wird das Anhängen der Affiliate-ID zum Bestandteil einer Weiterleitungskette gemacht.

Und dabei könnte er doch so viele Fantastilliarden mit seiner großartigen Reichwerdmethode schaufeln, dass er solchen Pfennigkram gar nicht mehr nötig hätte. Ob das wohl ein Zeichen dafür ist, dass seine Reichwerdmethode gar nicht funktioniert? ;)

Mal weiterschaufeln:

$ mime-header "http://click.affcrunch.com/aff_c?offer_id=1448&aff_id=1578&source=btc4"
http://click.affcrunch.com/aff_c?offer_id=1448&aff_id=1578source=btc4
  HTTP/1.1 302 Found
  Cache-Control: no-cache, no-store, must-revalidate
  Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
  Date: Wed, 06 Sep 2017 10:16:28 GMT
  Expires: Sat, 26 Jul 1997 05:00:00 GMT
  Location: http://click.affcrunch.com/aff_r?offer_id=1448&aff_id=1578&url=http%3A%2F%2Fa.trafficrouter.space%2Faff_c%3Foffer_id%3D1626%26aff_id%3D1174%26entity%3Dafft%26aff_sub%3D102bc66072ede21ec81067386dad39&urlauth=652420784206276419484505042816
  P3P: CP="NOI CUR OUR NOR INT"
  Pragma: no-cache
  Server: nginx/1.11.8
  Set-Cookie: enc_aff_session_1448=ENC03411ebfa1ebf55e4e002f2e06b5d03a1561b4a0093f457eda5af130337c9aabedce33f0ab3ed2954b52ae3c790e7f51efe8e8e80790b09ebea9cdebc92d748b8df5b8917f0c7a3bf95043e4fa48bf4667faeee730ba8314f80ed95941d12a50d8c494a6eb93198ef3153e9ab7d5ec787d0b3e4614; expires=Wed, 06 Dec 2017 10:16:28 GMT; path=/;
  Set-Cookie: ho_mob=eyJtb2JpbGVfZGV2aWNlX29zIjoiRGVza3RvcCIsIm1vYmlsZV9kZXZpY2VfbW9kZWwiOiJJbnRlcm5ldCBFeHBsb3JlciIsIm1vYmlsZV9kZXZpY2VfYnJhbmQiOiJNaWNyb3NvZnQiLCJtb2JpbGVfYnJvd3NlciI6Ik1TSUUiLCJtb2JpbGVfYnJvd3Nlcl92ZXJzaW9uIjoiMTAiLCJtb2JpbGVfY2FycmllciI6Ij8iLCJ1c2VyX2FnZW50IjoiTW96aWxsYS81LjAgKGNvbXBhdGlibGU7IE1TSUUgMTAuMDsgV2luZG93cyBOVCA2LjE7IFdPVzY0OyBUcmlkZW50LzYuMCkiLCJhY2NlcHRfbGFuZ3VhZ2UiOiJkZSIsImNvbm5lY3Rpb25fc3BlZWQiOiJ4ZHNsIn0=; expires=Fri, 31 Jul 2020 20:56:28 GMT; path=/;
  tracking_id: 102bc66072ede21ec81067386dad39
  X-Robots-Tag: noindex, nofollow
  Content-Length: 433
  Connection: Close
$ mime-header "http://click.affcrunch.com/aff_r?offer_id=1448&aff_id=1578&url=http%3A%2F%2Fa.trafficrouter.space%2Faff_c%3Foffer_id%3D1626%26aff_id%3D1174%26entity%3Dafft%26aff_sub%3D102bc66072ede21ec81067386dad39&urlauth=652420784206276419484505042816"
  HTTP/1.1 302 Found
  Cache-Control: no-cache, no-store, must-revalidate
  Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
  Date: Wed, 06 Sep 2017 10:17:59 GMT
  Expires: Sat, 26 Jul 1997 05:00:00 GMT
  Location: http://a.trafficrouter.space/aff_c?offer_id=1626&aff_id=1174&entity=afft&aff_sub=102bc66072ede21ec81067386dad39
  Pragma: no-cache
  Server: nginx/1.11.8
  Content-Length: 307
  Connection: Close
$ mime-header "http://a.trafficrouter.space/aff_c?offer_id=1626&aff_id=1174&entity=afft&aff_sub=102bc66072ede21ec81067386dad39"
http://a.trafficrouter.space/aff_c?offer_id=1626&aff_id=1174&entity=afft&aff_sub=102bc66072ede21ec81067386dad39
  HTTP/1.1 302 Found
  Cache-Control: no-cache, no-store, must-revalidate
  Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
  Date: Wed, 06 Sep 2017 10:19:35 GMT
  Expires: Sat, 26 Jul 1997 05:00:00 GMT
  Location: http://mediaroi.go2cloud.org/aff_r?offer_id=1626&aff_id=1174&url=http%3A%2F%2Fbitcoinmillions.co%2Fde%2F%3Foffer_id%3D1626%26aff_id%3D1174%26transaction_id%3D102c4ac9aa316c4479f265ddc45a66%26aff_sub%3D102bc66072ede21ec81067386dad39%26aff_sub2%3D%26aff_sub3%3D%26aff_sub4%3D%26goal_id%3D2424%26xparam%3Dbitcoinmillions.co%2Fde%26entity%3Dafft%26urfname%3D%7Burfname%7D%26urlname%3D%7Burlname%7D%26urphone%3D%7Burphone%7D%26uremail%3D%7Buremail%7D&urlauth=641107121871852772848894517302
  P3P: CP="NOI CUR OUR NOR INT"
  Pragma: no-cache
  Server: nginx/1.11.8
  Set-Cookie: enc_aff_session_1626=ENC03e3397efad170765ae92596f87af3e28ed5823fe03fcf5e68e60872be6e1114b49601da7acaefcaa66057ca56124ac86c31350a38ee2208d1ade4a4802c03445c4667424e591d2b0216261a637efc53fc7355bfb02e0cf315c2accd7d76ef831319845586306a7b5c963545b98cf63b24b439bd3d0b240bdde429ec8579cd74796c9d4c0d6cb4f34838a65e9df10b21a4011dd6e2; expires=Fri, 06 Oct 2017 10:19:35 GMT; path=/;
  Set-Cookie: ho_mob=eyJtb2JpbGVfZGV2aWNlX29zIjoiRGVza3RvcCIsIm1vYmlsZV9kZXZpY2VfbW9kZWwiOiJJbnRlcm5ldCBFeHBsb3JlciIsIm1vYmlsZV9kZXZpY2VfYnJhbmQiOiJNaWNyb3NvZnQiLCJtb2JpbGVfYnJvd3NlciI6Ik1TSUUiLCJtb2JpbGVfYnJvd3Nlcl92ZXJzaW9uIjoiMTAiLCJtb2JpbGVfY2FycmllciI6Ij8iLCJ1c2VyX2FnZW50IjoiTW96aWxsYS81LjAgKGNvbXBhdGlibGU7IE1TSUUgMTAuMDsgV2luZG93cyBOVCA2LjE7IFdPVzY0OyBUcmlkZW50LzYuMCkiLCJhY2NlcHRfbGFuZ3VhZ2UiOiJkZSIsImNvbm5lY3Rpb25fc3BlZWQiOiJ4ZHNsIn0=; expires=Fri, 31 Jul 2020 20:59:35 GMT; path=/;
  tracking_id: 102c4ac9aa316c4479f265ddc45a66
  X-Robots-Tag: noindex, nofollow
  Content-Length: 680
  Connection: Close
$ _

:shock:

Ich erspare hier mal die Aufführung der restlichen Weiterleitungen mit allen ihren auf dem Weg reingewürgten Cookies und ihren absurd-lustigen URIs. Am Ende einer langen Reise landet der Browser schließlich bei der Website in der Domain bitcoinmillions (punkt) co, für die ich schon gestern eine gnadenlos dumme Spam bekommen habe. Alles, was ich gestern zu diesem Bullshit schrieb, gilt auch heute noch, und deshalb wird es hier nicht noch einmal wiederholt.

Aber diese spezielle Spam war einfach viel zu dumm, als dass ich sie hätte ignorieren können. ;)

¹Ich benutze dafür ein Skript, weil die Weiterleitungsskripten von Spammern immer häufiger nur noch an „richtige“ Desktop-Browser ausliefern – und mit der Angabe eines User-Agents wird die Kommandozeile für den Aufruf von lynx unangenehm lang.

+5 cm größerer Schwanz in 2 Monaten? Das ist der Schlüssel

Donnerstag, 27. April 2017

Aber nicht die Wohnungstür mit dem Pimmel aufmachen! Sonst wird man noch weggeschlossen… :mrgreen:

Dein Glied wächst viel cm, wenn du es täglich nimmst

Wie, soll ich jetzt jeden Tag meinen Pimmel nehmen?

Unten kann um 5 cm größer werden! Nimm 1 Tablette/Tag »

Ach Quatsch, eine Pimmelpille soll ich nehmen, damit er größer wird. Oder genauer: Damit er größer werden kann. Oder noch genauer: Damit das Unten größer werden kann. Hoffentlich ist damit nicht die Wampe gemeint!

Kann der Penis +4,5 cm wachsen? Nur 1 Tablette nötig

Sind es vier Zentimeter, viereinhalb oder fünf? Fragen über Fragen. Und die ganze Antwort ist eine einzige nötige Tablette (ohne Markennamen und ohne nähere Bezeichnung) vom freundlichen Spamapotheker. Schade, dass es diese nötige Tablette nur für den Pimmel gibt und nicht für das Gehirnchen, denn sonst hätte der Spammer noch eine Chance, etwas weniger widerliches und dummes als ein Spammer zu werden.

Abm-elden hier

Ar-Schlecken dort.

+5 cm größerer Schwanz in 2 Monaten? Das ist der Schlüssel

Ständige Wiederholung, das ist der Ersatz für richtigen Text. Wenn dabei der gleiche „Satz“ wie im Betreff rauskommt, ist es dem Spammer egal. Er muss seinen eigenen Müll ja nicht lesen.

An imminent event is sending this stock price through the roof.

Donnerstag, 13. April 2017

Ich habe ein Loch im Dach. Der Kurs dieses Pfennigpapiers ist da durchgebrochen. Ich habe einen Dachschaden. :mrgreen:

What if I told you that I know of a company that has actually found a cure for cancer.

Nun, es wäre genau so viel wert wie jede andere Erzählung eines Spammers.

They have proven its efficacy in animal tests and have recently just completed their testing on humans.

Schön, dass die Menschenversuche machen. Was hältst du davon, Spammer, wenn du dich dort einfach mal freiwillig meldest. Vielleicht wächst davon sogar dein Anstand noch ein bisschen. Du hättest es sehr nötig.

The results of the tests on the human subjects are not out yet, we are expecting them to become public some time in the next two to three weeks,
but a friend of mine who works at the FDA told me that they are life changing.

Aha, ein völlig namenloser Freund deutelt dir an, dass ein bis jetzt völlig namenloses Unternehmen eine völlig namenlose Methode hat, die Krebs wegmacht, man aber erst in ein paar Wochen davon hören wird. Und das erfahre ich von dir völlig namenlosen Spammer, der du mich auch nicht namentlich ansprechen kannst, weil du das gleich an ein paar Millionen Leute schickst. Das müssen ja ganz große und vor allem ganz geheime Geheiminformationen sein. In unverschlüsselten Mails. Die offen wie eine Postkarte durch das Internet befördert werden. Alles klar!

It seems that in around forty percent of cases, tumors were successfully destroyed. This number is absolutely huge!

Was, eine Heilungschance von nur vierzig Prozent? Das ist aber nicht so viel, wenn man es mit etablierten onkologischen Therapieformen bei häufigen Krebsarten vergleicht. Aber jene, die wissen, wie man eine Web-Suchmaschine bedinent, gehören halt nicht zu deiner Zielgruppe, sondern nur die Dümmsten der Dümmsten der Dümmsten. Und du hast dir halt auch nicht diese Mühe gegeben, etwas zu recherchieren und glaubwürdigere Zahlen in deine Drecksspam zu schreiben, denn wenn du dir Mühe geben wolltest, wärst du doch kein stinkender Spammer geworden, sondern könntest etwas halbwegs Anständiges machen.

It means that more than a third of the people with cancer can be cured with this therapy.

Ich gratuliere dir übrigens zu deiner Einsicht, dass vierzig Prozent mehr als dreiunddreißig Prozent sind. Das ist nicht jedem so klar wie dir. :mrgreen:

This is going to change the world, and once the announcement becomes public, it is guaranteed that their stock price will go to more than 24 to 30 bucks in a matter of hours.

Und weil du so toll mit Zahlen umgehen kannst, wird ganz sicher auch deine Kursprognose für ein bislang völlig ungenanntes, börsennotiertes Pfennigpapier stimmen, mit dem du dich in den letzten Wochen massenhaft und preiswert eingedeckt hast. Und weil das leider doch immer wieder mal ein paar naive Leute glauben – für dich stinkenden Spammer reicht es völlig aus, wenn es nur ein paar Promille der vielen Millionen Empfänger sind – werden wegen der von dir künstlich erhöhten Nachfrage nach diesem Pfennigpapier die Börsenkurse dieses Pfennigpapieres steigen. Und dann verkaufst du mit Gewinn und machst deinen Reibach. Bezahlt wird das von dir erschwindelte Geld natürlich von denen, die auf dich reingefallen sind. Denn an der Börse entsteht das Geld nicht, sondern es wird neu verteilt.

This is why I highly, highly recommend that you buy QSMG as soon as you can today. Get in ahead of the herd.

Das kannst du natürlich nicht mit jeder Aktie machen, denn die größeren und solideren sind viel zu robust gegen solche Manipulationen von irgendwelchen windigen Spammern. Und das ist der Grund, weshalb du die Zettel von Quest Management Inc. empfiehlst. Wie man in der Monatsübersicht am steigenden Handelsvolumen der letzten beiden Tage sieht, hast du sogar einen gewissen Erfolg damit gehabt und vermutlich einige hunderttausend Dollar Geld aus kriminellen Geschäften erstens vermehrt und zweitens gewaschen. Immerhin hat sich der Börsenkurs in dieser Woche mehr als verdoppelt. Aber das heißt ja nicht, dass du nicht versuchen könntest, den Preis noch ein bisschen weiter hochzutreiben. Denn besser als Geld ist doch schließlich mehr Geld und noch mehr Geld.

Du bist wahrlich ein ganz großer Wirtschaftsexperte! Du weißt, dass Dummheit, Naivität und Leichtgläubigkeit ideale Geschäftsgrundlagen sind, und hey, was soll der Schein der Legalität, wenn man sich bereichert! Mögen dir alle Zähne ausfallen… bis auf einen, für die Zahnschmerzen!

Wie wenig ich diese Art Spam in den letzten Jahren vermisst habe! Mein zehn Jahre alter Tipp hat heute natürlich immer noch volle Gültigkeit.

Zweite Erinnerung

Dienstag, 31. Januar 2017

Oh, die zweite erst? :D

Having trouble reading this email? View it in your browser.

Allein diese Einleitung sollte durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommen.

Herzlichen Glückwunsch gammelfleisch@tamagothi.de!

Dies ist die dritte Erinnerung für Ihr Konto!

Und ich dachte nach Genuss des Betreffs, es sei die zweite. :mrgreen:

Na, wenn der Spammer so viel Spam versendet, kommt er halt selbst manchmal ein bisschen mit dem Zählen durcheinander. Der Rest der Mitteilung ist aber ganz gewiss völlig wahr:

[5 Platze verfügbar – noch 24 Stunden verbleibend]

Kontodetails
Konto-Nr: 63528-624
Kontostand: 250
E-Mail: gammelfleisch@tamagothi.de
Ende Kontodaten

Ich habe also einen Kontostand von 250. 250 Irgendwas. Bei oder auf einem Konto. Mit einer Nummer. Und mit einer Mailadresse, die hier nur für Harvester im Klartext als Kontaktadresse für unseriöse Angebote hinterlegt wurde. ;)

Das ist doch toll. Das ist fast so gut wie Monopoly-Geld.

Um dieses Konto auch weiterhin zu nutzen, klicken Sie bitte HIER und melden Sie sich mit der gleichen, oben in den Kontodaten angegebenen E-Mail-Adresse an.

Wieso „weiterhin nutzen“? Ich habe es noch nie genutzt. Sonst müsste mir wohl auch niemand erklären, wie ich mich anzumelden habe.

Wenn es Ihnen nicht gestattet ist, die angegebene E-Mail-Adresse zu verwenden, dann benutzen Sie bitte eine andere E-Mail-Adresse und teilen Sie uns Ihre neue E-Mail-Adresse mit.

Klicken Sie hier, um sich diese Gelegenheit nicht entgehen zu lassen!

ACHTUNG! Wenn Sie Ihren PLATZ nicht wahrnehmen möchten, dann antworten Sie uns bitte, damit der nächste Interessent an die Reihe kommt.

Aber ich denke, ich habe schon ein Konto, dass ich „weiternutzen“ kann, und nun ist es einer dieser „Plätze“, die man nur mit illegaler und asozialer Spam besetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
FINTECH LTD-Admin
Daniel Roberts

Ach, die „Gepruften Trader“ schon wieder. Das hast du echt toll gemacht, Spammer, denn du hast nicht einmal im Text deiner Spam angedeutet, um was es überhaupt geht. Katzen in einem Sack, auf dem „Click here“ steht, sind ja sehr beliebt. Vor allem, wenn sie mit der Spam von irgendwelchen Affiliate-Hungerkaufleuten an der Reichwerdfront kommen.

Aber um an den Spamfilter vorbeizukommen, reicht das nicht. Denk mal drüber nach, Spammer!

Diese Nachricht wurde bestimmt für ‚gammelfleisch@tamagothi.de‘

Ach, was du nicht sagst! Deshalb habe ich die gekriegt. :mrgreen:

Abmelden oder Update-Einstellungen | Um uns zu kontaktieren Sie bitte auf diese E-Mail antworten.

Ja, du kannst mich auch mal.

Windows 10, das Spam-Betriebssystem

Mittwoch, 25. Januar 2017

Microsoft hat in seinem Streben, die Desktops von Windows-10-Nutzern mit der von Microsoft erfundenen Methodik der Desktop-Spam (siehe hier und hier) mit überrumpelnden Fehlinformationen vollzupflastern, eine völlig neue Art der Schadsoftware erfunden:

Screenshot einer Benachrichtigung unter Windows 10: Microsoft Edge ist sicherer als Firefox. Es blockiert 21% mehr Social Engineering-Schadsoftware. Weitere Informationen.

BULLSHIT AHEAD!Wer nicht sofort bemerkt, dass es sich hier um Bullshit handelt, lese bitte das entsprechende Lemma in der Wikipedia und werde wissend, was das Wort Social Engineering bedeutet! Diese Vorgehensweise hat nichts mit irgendeiner Schadsoftware zu tun.

Dass Microsoft aus mir nicht bekannten Gründen zur Auffassung gekommen ist, dass sich Microsofts Webbrowser „Edge“ trotz der Tatsache, dass er völlig kostenlos ist, den Leuten nur mit Spammethodik aufdrängeln lässt, beinhaltet ein Urteil, das Microsoft selbst über Microsofts Webbrowser „Edge“ gefällt hat und dem ich mich nicht zu widersprechen getraue. Dieses von Microsoft selbst auf den Webbrowser „Edge“ geworfene trübe Licht wird noch durch den überrumpelnden, auf offenbare Fehlinformation des Anwenders ausgerichteten Unsinn weiter eingetrübt. Dass dazu forsch eine entweder ausgedachte oder höchst unseriös ermittelte Zahl gestellt wird, die beim eingeschüchterten Unwissenden den Eindruck von Objektivität und Untersuchung vermitteln soll, ist eine offene Verachtung der Intelligenz jener Menschen, die mit solchen Meldungen beglückt werden sollen und ein ebenso offener Versuch ihrer Verdummung. In wie weit man in diesem Kontext andere Aussagen Microsofts zur Sicherheit und Brauchbarkeit seiner jüngeren Produkte bewerten sollte, überlasse ich unter den Bedingungen des vollumfänglichen Rechtsschutzes für beleidigte Leberwürste in der Bundesrepublik Deutschland gern der Intelligenz meiner Leser.

Einmal ganz davon abgesehen, dass Microsoft sein Betriebssystem Windows 10 als Infrastruktur für die Verbreitung von intelligenzverachtender, in der Methodik von Kriminellen abgeschauter Spamreklame zu betrachten und zu benutzen scheint. Das allein ist bereits widerlich! Ein Grund zum Vertrauen sieht jedenfalls anders aus.

Screenshot via @rugk@gnusocial.de

Von zu Hause aus 479,- am Tag verdienen

Mittwoch, 18. Januar 2017

Guten Tag,

Genau mein Name!

anbei unsere neuen Insiderinformationen.

Wo bist du denn „inside“? Und, verträgst du die Medikamente dort?

Verdienen Sie täglich 4.-stellige Beträge ONLINE!

Die im Betreff versprochenen 479 Øre am Tag sind aber ein dreistelliger Betrag. Mit dem Zählen von Ziffern scheinst du ja schon überfordert zu sein. Bei Leuten, die das mit den Zahlen so gut können wir du, da…

Dieses sehr effektive automatisierte System
kann Sie in kürzester Zeit nebenbei vermögend machen!

…fällt es selbst dummen Menschen sehr schwer, daran zu glauben, dass sie irgendwas haben könnten, was das Geld automatisch aus der Steckdose quellen lässt.

=>=>Klicken Sie hier für weitere Informationen

„Click here“ führt mal wieder zu ganz großem Kino: Ein Frameset mit einem Frame, in dem ein Frameset mit einem Frame ist, in dem eine Seite ist, die ohne Javascript völlig weiß bleibt. Ich habe gerade keine Lust, mir das noch näher anzuschauen. Wer eine elementare Absicherung seines Webbrowsers vorgenommen hat, einen wirksamen Skriptblocker¹ installiert hat und nicht jedem anonymen Gegenüber in einem technischen Medium die Ausführung von Code im Browser gestattet, bleibt erfreulicherweise auch vor dem „Genuss“ dieses Affiliate-Beschisses spammender Reichwerdexperten bewahrt.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Ihr habt meine Aufmerksamkeit mit einer illegalen und asozialen Spam erzwungen. Steckt euch euren verlogenen „Dank“ dahin, wo keines Sonnenstrählchens Licht der Exkremente Sammlung durchbrechen kann!

Daniel Richter
Affiliate Chief

Na, wenn du schon meinen Namen nicht gefunden hast, für dich hast du ja einen gefunden.

Info: Sie möchten keine Emails mehr von uns erhalten?
Klicken Sie auf diesen Abmeldelink:

Unsubscribe me from this list

Du mich auch mal!

¹Nahezu alle Webbrowser-Angriffe auf einen Computer laufen über Javascript.

BETREFF: Kämpfen Sie darum, Geld zu verdienen? Ab jetzt nicht mehr…

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Schön, dass du mir im Betreff sagst, dass es sich um einen Betreff handelt, denn sonst hätte ich das gar nicht bemerkt. :mrgreen:

Von: Fintech <support (at) losangelesbay (punkt) com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Diese Spam geht an jede Mailadresse, die sich mit einem Skript im Web einsammeln lässt.

Having trouble reading this email? View it in your browser.

Ist das HTML so mies, dass es in der Mailsoftware unlesbar ist? Dann schau dir das HTML doch im Browser an!

Hallo,

Genau mein Name!

Als Sie den Betreff gelesen haben, haben Sie sich vielleicht gefragt, ob das überhaupt möglich ist.

Aber nein doch. Ich habe gewusst, dass es eine weitere hirnlose Spam der Binäre-Optionen-Reichwedexperten ist, die niemals mit ihren eigenen Methoden reich werden. Stattdessen spammen sie, bis die Leitung qualmt, treiben andere Menschen zu halbseidenen Brokern und kassieren dafür Affiliate-Gelder.

Ja, es ist zu 100% möglich… Und wer sagt das?

Oh, schön! Es ist nicht nur zu 30, 74 oder 95 Prozent möglich! Und, wer sagt das jetzt?

FinTech tut dies!

Ach, der schon wieder! Und immer noch mit dem gleichen bei YouTube gehosteten Video. Nun gut, dann melde ich es eben nochmal als Spam, auch wenn Googles YouTube keinerlei Interesse an der Spambekämpfung zu haben scheint, sondern solchen kriminellen Gestalten stattdessen ein wohliges Biotop schafft. Wenn das so weiter geht, muss man YouTube demnächst wohl als gefährliche Website betrachten, auf der naive Menschen von halbseidenen oder offen verbrecherischen Geschäftemachern übern Tisch gezogen werden können. Ob Google wohl so eine Reputation für eines seiner beliebstesten Angebote haben möchte? :(

Aber jetzt weiter zu FinTech, dem gelddruckenden Weihnachtsmann aus dem Spameingang:

Einfach gesprochen erlaubt es Ihnen FinTech, 875 $ PRO STUNDE auf Autopilot zu verdienen, indem es alles automatisch für Sie erledigt und Sie professionelle Unterstützung erhalten, um Zahltage mit 3.000, 5.000 oder gar 10.000 $ zu erleben.

So so, oder gar 10.000 Dollar pro Tag, wenn alles automatisch läuft und man in Ruhe am körpereigenen Spielzeug rumspielen kann. Weil es 875 Dollar pro Stunde sind, also 21.000 Dollar in 24 Stunden. Wer rechnen kann, ist für diesen Beschiss mal wieder überqualifiziert. Und das Beste daran:

Sie müssen dazu keine Nachforschungen anstellen, irgendwelche Graphen lesen oder komplizierte Berechnungen machen.

Der Spammer sagt selbst, dass man sich nicht mit der anstrengenden Kulturtechnik der Bedienung eines Taschenrechners herumschlagen muss, um auf seinen Beschiss reinzufallen. Ist das nicht toll?! :mrgreen:

Wäre es nicht schön, damit aufzuhören, Ihre Zeit mit dem Umherhetzen zu verschwenden und stattdessen mit einem Online-System reich zu werden?

Wäre es nicht schön, im Schlaraffenland zu leben, und immer, wenn man hungrig seinen Mund öffnete, flutschte eine wohlschmeckende Bratwurst hinein?

Würde es nicht viel mehr Sinn machen, UNSER geprüftes automatisches Handelssystem zu verwenden und damit vom ERSTEN Tag an Geld zu verdienen?

Wäre es da nicht durch und durch sinnmachend, einem Spammer zu glauben und sich von ihm ins Schlaraffenland einladen zu lassen. Zum Beispiel genau jetzt. Denk mal an die Bratwürste! Lecker Bratwürste! :mrgreen:

Natürlich würde es das.

Natürlich wäre es das. Aber nur für Dumme. (Die stören sich übrigens auch nicht an der modernen deutschen Ausdrucksweise „Sinn machen“, die bei näherer Betrachtung nicht besonders sinnvoll ist. Aber was vom Englischen „it makes sense“ über schlechte Übersetzungen und Filmsynchonisationen in die Mundarten und die Umgangsspreche gelangt, kommt halt irgendwann auch in der Hochsprache an. Und die Leute, die darüber stolpern, sterben aus. Ich würde Ausdrucksweisen wie das derbe „kriegen“ und „schmeißen“ und das dumme „Sinn machen“ jedenfalls nicht in seriösen Texten verwenden. Und meine Zeit geht zu Ende.)

Melden Sie sich HEUTE bei FinTech an und profitieren Sie schon HEUTE ABEND! SIE werden schlussendlich das Leben Ihrer Träume leben!

Übrigens: Nicht jeder Traum ist angenehm. :mrgreen:

Diese Nachricht wurde bestimmt für ‚gammelfleisch@tamagothi.de‘

Diese Spam ist bestimmt für die Mailadresse, die auch als Empfänger im Mailheader eingetragen ist. Das ist eine so ungewöhnliche Sache, das muss man einfach erwähnen!

Abmelden oder Update-Einstellungen | Um uns zu kontaktieren Sie bitte auf diese E-Mail antworten.

Für noch mehr Spam diese Spam beantworten oder einfach auf einen Links mit angehängter eindeutiger ID klicken!