Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für Februar 2018

Microfinance

Mittwoch, 21. Februar 2018

So nannte sich der überaus religionsaffine Trickbetrüger mit seiner IP-Adresse aus dem brummenden Nigeria, der vor wenigen Minuten mehrfach versucht hat, den folgenden mit eigener Hand über die Zwischenablage ins Textfeld kopierten „Kommentar“ zur Einleitung eines Vorschussbetruges zu verschiedenen Texten hier auf Unser täglich Spam zu veröffentlichen, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte.

Hallo Kredit !,

Wir sind eine christliche Organisation, die gegründet wurde, um Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen, wie finanzielle Hilfe. Wenn Sie also finanzielle Schwierigkeiten haben oder finanzielle Probleme haben, brauchen Sie Geld, um Ihr eigenes Unternehmen zu gründen, oder Sie müssen Ihre Rechnungen begleichen, oder Sie finden es schwierig. Bitte kontaktieren Sie uns heute per E-Mail: microfinancefilms@gmail.com für die Bibel sagt (Lk 11,10) Für jeden, der fragt, empfängt; der Suchende; und zu demjenigen, der klopft, wird die Tür geöffnet werden. Verpasse diese Gelegenheit nicht, denn Jesus ist derselbe gestern, heute und für immer. Bitte, das ist für ernsthafte und gottesfürchtige Menschen.

Empfangen Sie unsere aufrichtigen Grüße von der christlichen Organisation,
Vielen Dank.
E-Mail: microfinancefilms@gmail.com.

Zu schade, dass G‘tt derartige Heucheleien nicht mehr wie in biblischer Zeit mit einem zünftigen Feuerregen beantwortet – obwohl es vielleicht doch besser so ist. Sonst würde es nämlich unmöglich werden, eine Brandschutzversicherung für ein Internet-Café in Lagos zu bezahlen. :mrgreen:

Facebook & Instagram – das magische Duo fuer massiven Umsatzzuwachs

Dienstag, 20. Februar 2018

Spammer's Hall of Shame -- WELCOME -- FACEBOOK & INSTAGRAM -- DAS MAGISCHE DUO -- more money more profit

In die „Hall of Shame“ kommen nur die ganz Harten. Die, bei denen sich der mutige Einsatz von Technik und das Streben nach gestalterischer Exzellenz mit unfassbarer Hilflosigkeit in der Ausführung paart. Die, bei denen die Worte erst einmal Luft holen müssen, ehe sie das Gesehene beschreiben können. Wenn du hier landen willst, Spammer, denn musst du schon eine weite Strecke auf dem Weg zum Hirntod hinter dich gebracht haben…

Das muss die Pest des heutigen Tages sein! Es ist das erste Mal in den über zehn Jahren, die ich schon Unser täglich Spam mache, dass eine Spam so dermaßen mies, unterzeugend und lächerlich ist, dass sie mir binnen zehn Minuten gleich von mehreren Lesern „zugesteckt“ wird. :shock:

Von: [Namensteil wechselt]@sunrise.co.ua
Antwort an: info@das-magische-duo.com

Natürlich ist der Absender gefälscht. Es ist ja Spam. Und natürlich wird die Domain der Antwortadresse…

$ whois das-magische-duo.com | grep WHOIS
   Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
$ whois -h whois.namecheap.com das-magische-duo.com | grep ^Registrant | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…über einen bei Phishern, Betrügern, Abzockcasinos, Reichwerdexperten, Roulettemeistern, Pimmelpillenapothekern, Datingfleischhändlern und sonstigen gemeingefährlichen Betrügern sehr beliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben. Es ist ja Spam. Und die ist illegal, da lässt man sich also lieber nicht erwischen. Das ganze schöne ergaunerte Geld nützt ja auch nichts, wenn man es nicht ins Bordell tragen kann, weil einem diese lästigen Gitter im Knast abhalten.

Nachdem man seine Anonymität gesichert hat, braucht man als angehender Spammer nur noch einen Köder. Der kann ruhig ein bisschen doof sein, er muss ja den naiven Menschen aus der Zielgruppe „leicht zu beeindruckende, unvorsichtige Zeitgenossen ohne angemessene Vorsicht bei der Lektüre ihrer E-Mail“ schmecken, und nicht dem Absender, der die Intelligenz seiner Mitmenschen offen verachtet. Und natürlich muss dieser Köder auch durch die üblichen Spamfilter hindruchkommen, so dass man in seiner Wortwahl ein bisschen eingeschränkt ist.

Diese Spam zum Beispiel enthält gar nicht erst einen Text. Es ist ein hochkünstliches Kunstwerk der höheren Spamkunst, bei dem ein paar KiB Text in eine große, „ansprechend“ gestaltete Grafik gefummelt wurden. Das ist zwar dumm, weil es blinde und körperbehinderte Leser ausschließt, aber die hält der Spammer für eine derartig klitzekleine Minderheit, dass er gern darauf verzichtet.

Natürlich ist es auch technisch unsinnig, Text in eine Grafik zu verpacken. Als E-Mail spezifiziert wurde, dachte noch niemand an den möglichen Versand von Binärdateien (wie etwa Bilder), so dass die E-Mail-Protokolle bis zum heutigen Text für Textdateien gedacht sind. Um ein Bild zu transportieren, muss es für den E-Mail-Versand Base64-codiert werden, was die übertragene (und im Regelfall auf dem Mailserver gespeicherte) Dateigröße um rd. 35 Prozent „aufbläht“. Das „Werk“ in der vorliegenden Spam hat zum Beispiel eine Dateigröße von 276,3 KiB, die durch das notwendige Encoding zu über 370 KiB sinnloser, spammiger Stopfmasse für das Mailpostfach aufgepustet wurden. Natürlich ist das dem Spammer egal, es geht ja nicht vom Datenvolumen seines Volumentarifes ab, sondern verursacht Kosten bei den Empfängern, die ja heutzutage relativ häufig ihre E-Mail auf dem Handy lesen. Und wo sinnlose Kosten sich mit dem Ärger über Spam kombinieren, da kann die Freude nur grenzenlos sein.

Freude? Ja, Freude. Freude über ein Kunstwerk, wie es der Genießer des Posteinganges nur selten zu Gesicht bekommt; Freude über sinnlosen Text und tollhausmäßige Ideen zur grafischen und textlichen Gestaltung des „Angebotes“, sich für nur noch 587 Euro ein Profil bei Facebook und Instagram einrichten zu lassen, wobei sicherlich eine vergleichbare „Könnerschaft“ an den Tag gelegt werden wird wie in dieser Spam. Natürlich gibt es noch eine Menge Geschenke dazu, die dem Spammer auch nichts kosten: Videos und Dokumente, die er sich irgendwo runtergeladen hat.

Nein, ich habe keine Lust, diesen ganzen, wegen seines engen Schriftschnittes wenig OCR-geeigneten Text von Hand abzutippen. Dieser Vollpfosten spammt ja nicht zum ersten Mal, und im März 2013 hat er noch eine HTML-formatierte Spam mit viel richtigen Text versendet. Seitdem hat sich nur wenig verändert, sogar der Mondpreis von nur noch 587 Euro für etwas an sich Kostenloses ist in den beinahe fünf Jahren identisch geblieben. Wer gern kommentierten Text lesen möchte, freue sich an der hier ebenfalls dokumentierten, älteren Version der gleichen Abzockmasche für Dumme und Naive.

Jetzt aber das „Neue“, nämlich die besondere grafische Könnerschaft in der heutigen Gestaltung (für eine Ansicht in Originalgröße das Bild einfach anklicken):

Das Bild aus der Spam

Es fällt schwer, hierzu etwas zu schreiben.

Soll man mit der Titelgrafik beginnen, die an das fabelhafte Las Vegas erinnern soll, als handele es sich nicht um einen sicheren Umsatzbringer, sondern um ein für den Teilnehmer chancenarmes Glücksspiel? Soll man darüber schreiben, wie man sich angesichts der schnell ausgewählten Symbolbilder beömmelt…

Detail aus der Spam

…bei denen irgendwelche fotogenen Grinsepüppchen in überhaupt nicht übertriebener Geste demonstrativ irgendwelche Dinge in der Hand halten, so dass man vor lauter Lachen beinahe den kleinen Verschreiber „Video Packet“ übersieht? Soll man sehen, wie der zu Recht völlig unbekannte „Künstler“, der für dieses Kunstwerk verantwortlich ist, an mehreren Stellen einen Rollbalken in der Grafik zeigt, so dass man an diesem Ergebnis sieht, dass er einfach ein vorliegendes, fertiges Dokument durchscrollte, mehrfach Screenshots des sichtbaren Fensterausschnittes machte und diese dann in einer Bildbearbeitung zusammensetzte? Soll man sich fragen, wie „sorgsam“ und „kompetent“ ein derartiger „Künstler“ der Extraspezialklasse wohl vorgehen wird, wenn er für nur noch 587 Euro eine Profilseite für eine Unternehmung gestaltet? Soll man darauf hinweisen, was für lustige Formulierungen mit diesen gestalterischen Ideengut eine aufregend-schmierige Einheit bilden…

  • Facebook & Instagram sind die besten Waffen für ihr Business.
  • Instagram ist die kleine Schwester von Facebook und explodiert gerade.
  • Neukunden finden Sie bei Instagram extrem günstig zu Schnäppchenpreisen.
  • Brandneu: Ihre eigene Facebook-Gruppe
  • Ihre Facebook-TOP-Domain, z.B. facebook.com/allianz
  • Brandneu: Video-AD – Ihre Werbung kostenfrei in allen YouTube-Videos
  • Brandneu: Hover-Ad – Ihre Werbung kostenfrei auf jeder Website

…bei der man nur das Bedürfnis bekommt, sie schnell wieder von den Augen abzuwischen. :shock:

Nein, ich schreibe dazu gar nichts weiter. Hirnrissig dargebrachte Abzock-Ideen widerlegt man immer noch am besten, wenn man sie in ihrem Vortrag einfach gewähren lässt. Die Hall of Shame für besonders schlechte Spam ist allerdings um ein beachtliches Exponat reicher geworden.

Danke an die vielen Leser, die mir in den letzten Stunden diesen Bullshit zugesteckt haben, denn ich blieb leider davon verschont…

Ihr Paypal Konto wurde gesperrt

Montag, 19. Februar 2018

Diese Phishing-Spam ist HTML-formatiert, und das wenig überzeugende Streben des kriminellen Phishers nach Design sieht so aus:

Screenshot der HTML-Darstellung der Spam in einer Mailsoftware

Ob das echte PayPal wohl so ein unvorteilhaftes grau auf blau für die Darstellung seines Logos wählen würde? Diese Spam hilft jedenfalls nicht beim Beantworten der Frage, denn sie kommt nicht von PayPal. Der Absender service (at) paypal (punkt) com ist gefälscht. Die Spam hat niemals einen Server von PayPal gesehen und wurde über einen großen „Cloud“-Dienstleister aus New York, USA, versendet. Der Dienstleister ist über den Missbrauch seiner Infrastruktur bereits informiert, und die Polizei hat bereits Ermittlungen aufgenommen. Es ist zwar schade, dass dabei erst einmal jemand ermittelt werden wird, dessen Daten von Verbrechern missbräuchlich angegeben wurden, aber ich kann das ja auch nicht ändern. So etwas ist übrigens der Grund, weshalb man immer äußerst sparsam mit seinen persönlichen Daten umgeht. Und zwar auch dort, wo man naiv glauben möchte, vertrauen zu können! Es gibt keinen anderen Datenschutz als strikte Datenvermeidung, die man selbst in die Hand nimmt. Jeder, der etwas anderes erzählt – auch Werber, Politiker und Journalisten – ist ein Lügner.

Wichtige Kundenmitteilung
Zum Datenabgleich

Da steht noch nicht einmal, um was es geht, nur, dass es irre und für extragroße Buchstaben wichtig ist, zum „Datenabgleich“ zu klicken.

Guten Tag,

Genau mein Name!

wegen ungewöhnlichen aktivitäten auf Ihrem Kundenkonto wurde dies von uns eingeschränkt

Ah ja! Sehr informativ! Und was waren diese „ungewöhnlichen Aktivitäten“? :mrgreen:

Ihre Bearbeitungsnummer lautet PaP-59-18916-4893

Hey, aber es gibt eine Nummer. Das ist ja fast so gut wie richtige Information. Sind ja auch Ziffern drin.

Bitte klicken Sie auf den oben genannten Link um einen Datenabgleich durchzuführen.

Und, hören davon die nicht näher bezeichneten „ungewöhnlichen Aktivitäten“ auf? Oder hat es irgendeinen anderen Sinn, wenn ich gegenüber „PayPal“ noch einmal lauter Daten angebe, die PayPal schon längst kennt? Und die übrigenes auch jemand längst kennte, der mein PayPal-Konto gehackt hätte und deshalb alle von mir angegebenen Daten hätte einsehen können?

Diese „Verifikationen durch Datenneueingabe“, die die Spammer in ihren dürftigen Geschichten immer haben wollen, sind doch ein sehr leicht durchschaubarer Bullshit.

Viel Einkaufsspaß mit sicheren Zahlungen wünscht PayPal!

Ich denke, ihr habt mich eingeschränkt?! Das ist ja, als ob man jemanden auf strikt kalorienreduzierte Diät setzte und guten Appetit mit den Keksen und dem Schokopudding wünschte… :D

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Nee, kriegt „ihr“ nicht.

Der Link ist natürlich nicht direkt gesetzt, sondern geht über einen mir bislang unbekannten Linkkürzer gg (punkt) gg. Leider war ich mit meiner Spamlektüre viel zu spät dran, und der Link ist dort bereits ungültig gemacht worden:

Screenshot der Hinweisseite, dass der Link entfernt wurde

Dafür vielen Dank von mir! Je schneller solche Verbrecher daran gehindert werden, irgendwelche Webdienste für ihr betrügerisches Handwerk zu benutzen, desto besser. Das „besser“ gilt natürlich auch für URL-Kürzer, die kein Interesse daran haben können, in die Reputation von „Helfern der Kriminellen“ zu kommen.

MACH GARANTIERT 10.000 PRO WOCHE

Sonntag, 18. Februar 2018

Na, schon auf Bitcoin-Reichwerdspam reingefallen? Und nach dem Bezahlen einiger hundert bis tausend Euro Lehrgeld genug gelernt, um nicht noch einmal auf Bitcoin-Reichwerdspam reinzufallen? Hier die Antwort der Spammer auf so viel Lernfähigkeit: Fall doch zur Abwechslung mal auf Ethereum-Reichwerdspam rein, da funktioniert das Reichwerden vielleicht besser:

The Etereum Code -- Mach garantiert €10.000 PRO WOCHE -- DAS GEHEIME SYSTEM DER 1% WELCHES DIE BANKEN VOR DIR VERSTECKEN -- Was würdest du davon halten, in nur 24 Stunden €1500 zu verdienen? -- Gib deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein, um SOFORT ZUGRIFF ZU ERHALTEN [FANG JETZT AN]

Einfach dran glauben! Ist eine andere heiße Herdplatte, wo du das Händchen draufbatschen sollst, die tut bestimmt nicht so weh wie die vom letzten Mal! Komm, es gibt auch 1.500 blätter blätter Øre frisch aus der Steckdose. Versprochen mit heiligem Spammerehrenwort. Beim gefälschten Absender. Können diese Augen lügen?

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers H.S.

Psychologe Entdeckt Abnehm automatismus im Gehirn

Sonntag, 18. Februar 2018

Den kenne ich schon lange. Nach Eintritt des Hirntodes beginnt die Gewichtsreduktion. Am Ende bleibt ein erfreulich schlankes Skelett zurück.

Abnehmindustrie geschockt:

Industrien gibt das! :D

Psychologe entdeckt Automatismus im menschlichen Gehirn, der völlig aufwands- und verzichtsfrei nerviges Hüftgold schmelzen lässt, wie Eis in der Sonne

Das hast du etwas kompakter schon im Betreff gesagt, Spammer.

Erfahre in dieser Email, wie die Werbeindustrie Dich komplett manipuliert und wie mit einer Fernsteuerung dafür sorgt, dass Du übergewichtig bleibst und unnötig Unmengen von Geld verschwendest.

Ah, daran liegt es: Die Reklameindustrie fummelt an einem Joystick herum, und mir schwillt die Wampe. Und ich Dummerchen dachte immer, es läge daran, dass ich mehr Energie in Form von Fresschen in mich reinstecke, als ich verbrauche.

Ein Raunen geht durch die Abnehmindustrie. Ein Psychologe hat einen Teil im Gehirn entdeckt, welcher für die automatische Fettverbrennung bei unseren Vorfahren gesorgt hat und wie man diesen wieder aktiviert.

Da ist es aber gut, dass wir Vorfahren hatten, die noch nicht die Anschlussbuchse für den Wampenjoystick der Abnehmindustrie hatten. Ach nee, das war ja die Werbeindustrie. :D

Sogar die widerspenstigsten Männer und Frauen, die damit getestet werden, nehmen zwischen 10 und 14 Kg in einem Monat ab.

Und in zwei Tagen wieder zu, weil sie vor allem Wasser ausgeschieden haben. Zu den Risiken einer Nierenschädigung durch größere Wasserverluste fragen sie bitte ihren Arzt oder Bestatter.

Übrigens: Ein Gramm Körperfett enthält rd. 9 Kilokalorien Energie (ich nenne hier mal keine Joule, weil das unter Bauchneurotikern eine unübliche Maßeinheit ist). Um ein Kilo Fett zu „verbrauchen“, müsste man also rd. 9.000 Kilokalorien weniger in Form von Nahrung zu sich nehmen, als man verbraucht. Für die hier postulierten 14 Kilogramm sind das rd. 125.000 Kilokalorien, die man binnen eines Monats weniger in Form von Nahrung aufnehmen müsste, oder deutlich anschaulicher rd. 4.100 Kilokalorien weniger pro Tag. Wer nicht gerade acht Stunden täglich im Straßenbau für gute alte Erdaushubarbeiten mit dem Spaten zuständig ist, kommt gar nicht erst in die Nähe derartiger Energieumsätze und schafft es auch kaum, so viel zu fressen. Derartige Gewichtsreduktionen durch Fettabbau sind also jenseits jeder realistischen Möglichkeit, wenn man sich nicht gerade schwer vergiftet und der Körper infolge der damit verbundenen Auszehrung einen erhöhten Umsatz hat. Deshalb spreche ich keck von Wasserverlusten. Alles weitere zu diesem durchaus interessanten Thema sollte man eigentlich von jedem anständigen Arzt erfahren können.

Nun schockt das Ergebins eines 36jährigen aus Berlin. Er hat 24 Kilo in nicht einmal 2 Monaten, ohne jegliche Diäten oder übungen, abgenommen!

Genau so gut könnte der Spammer behaupten, dass er einen Ort kennt, wo die Steine nach oben statt nach unten fallen. Aber an Menschen mit einem klaren Wissen von Naturgesetzen richtet sich diese Spam auch nicht.

=== Video dazu hier anschauen

An Menschen, die gerne lesen, richtet sich die Spam auch nicht.

„Ich hatte das Gefühl, dass sich mein Körper in eine Maschine verwandelt hatte, die meine Fettpölsterchen gezielt dahin schmelzen lies. Fast täglich konnte ich Fortschritte im Spiegel erkennen.“

Tja, so ist das beim Sterbeprozess… :mrgreen:

Wie hat er es geschafft, 24 Kg in solch einer kurzen Zeit abzunehmen? Und worauf basiert diese Abnehmtechnik?

In der Tat, eine sehr interessante Frage, die…

Pauls Bericht: Mein Lebensstil war Diäten noch nie wohlgesinnt, ich trank gerne ein Bierchen, aß etwas Gutes, ich hatte nie Lust mich ins Fitnessstudio zu begeben oder irgendwie übertrieben auf mein Aussehen zu achten, also zählte ich nie zu den attraktiv aussehenden Männern.

Ich sah täglich im Spiegel, wie das Fett dahin schmolz!

Ich wollte es nicht glauben, doch es lies mich nicht mehr los. Zu tief saß der Schmerz der Fettleibigkeit. Also wandte ich an, was dieser Typ im Video beschrieb:

=== Video dazu hier anschauen

natürlich nicht beantwortet wird. Vermutlich, weil kein Platz mehr auf dem Mailpapier war. Stattdessen gibt es noch einmal den gleichen dummen Link, weil der Spammer davon ausgehen muss, dass seine Zielgruppe zu dumm ist, die Funktion des Rollbalkens zu verstehen und deshalb nicht zur Link zurückscrollen kann. Denn wer Spuren von Intelligenz hat, hatte längst seine Zuckungen im Löschfinger.

Es war unglaublich. Mein Hunger und die Fressattaken waren von einem auf den anderen Tag komplett weg, ohne dass ich das Gefühl hatte auf etwas zu verzichten.

Was, du hast „Fressattacken“? Was attackierst du denn? (Du wirst ja wohl kaum attackiert. Oder hängt der Joystick der Werbeindustrie in deinem Stammhirn? Oder war es jetzt die Abnehmindustrie?)

Wenige Wochen später war ich 24kg leichter, aufgefallen ist es mir nur, weil die Hosen nicht mehr passten… Meine Frau war begeistert.

Wieso das? Hat die sich gefreut, weil du auf einmal ganz viel Geld ausgeben musstest, um dich neu einzukleiden und weil deshalb weniger Geld für sie da war?

Wir haben jetzt auch wieder viel mehr Sex und ich fühle mich fantastisch.

Das wichtigste „Argument“ überhaupt: Weniger Wampe, mehr Gerammel. Das kann man aber nur isolierten, unglücklichen Menschen mit Wampe verkaufen. Die sehen nicht diese sexuell völlig unbefriedigten und vollständig beziehungsunfähigen schlanken Menschen, die hier überall herumlaufen, im jugendlichen Alter auch gern mit selbstverletztendem Verhalten und ernstzunehmenden Suizidabsichten kombiniert.

Es ist 9 mal effektiver als alle anderen Methoden!

Das hast du bestimmt mit einem Effektiv-o-Meter gemessen, oder? :D

Es stellt sich heraus, dass bei dieser Methode 9 mal schneller verläuft, als bei der Anwendung irgendwelcher Wunder-Mittel. Das bedeutet, dass sich innerhalb einer Woche das Gewicht um 9 Kg reduziert, während man im Normalfall maximal 1 Kg abnimmt. Das Programm wirkt in drei Phasen, welche in diesem VIDEO erklärt werden:

=== Video dazu hier anschauen

Aber nein doch. Du hast dir „irgendwelche Wundermittel“ angeschaut und mit deinem Wundermittel verglichen, bei dem man weiterfressen kann, bis man platzt, und trotzdem fast fünfundzwanzig Kilo Fett in zwei Monaten hokus pokus verschwinden, als ob es in der Spam-Physik der spammigen Parallelwelt keine Energieerhaltungssätze gäbe. Für nähere Informationen war aber leider kein Platz mehr in der Spam.

So, und jetzt noch ein bisschen alternativmedizinisches Bullshitbingo für die Opfer des antiwissenschaftlichen Journalismus und Schulunterrichtes:

Der natürliche Vorgang im Gehirn, steigert die Resultate beim abnehmen, da er den Organismus reinigt, und den Stoffwechsel antreibt.

Natürlich, reinigend, aktivierend. Nun, das ist eine Flasche konzentrierter Salzsäure auch. :mrgreen:

Infos zum Abnehm automatismus HIER im Video

Diese Spam ist ja außerordentlich lang, aber es steht nichts Substanzielles drin, stattdessen gibt es gleich vier Mal die Aufforderung, auf irgendwelches „Hier“ zu klicken. Wer das tut, kann immer noch nicht lesen, um was es sich handelt…

Screenshot der betrügerischen Website

…denn Menschen, die des mühelosen Lesens mächtig sind, sind vermutlich zu intelligent, um auf diesen Schwindel reinzufallen. Stattdessen gibt es ein kleines, mieses, bei Vimeo gehostetes und sowohl realsatirsch wie verschwörungtheoretisch wertvolles Filmchen, in dem nicht nur noch einmal der gleiche Müll wie in der Spam erzählt wird, sondern in 37 endlos öden Minuten auch unter Erbietung bemerkenswerter Wirrheit noch einiges mehr. Dass es das 60-Day-Dream-Body-Programm zum einmaligen Angebotspreis von jetzt nur noch 47 Euro zu bestellen gibt, erfährt man erst nach einer unfassbaren Flut des unerträglich dummen Schwachsinns. Vermutlich soll man von seiner geistigen Erschöpfung zum Kauf getrieben werden. Wer unbedingt einmal diese Erfahrung machen möchte, die leider nicht genug Energie verbraucht, um nennenswert Körperfett zu verbrennen, aber doch genug, um fühlbar dümmer zu machen: Ich habe keine Mühe gescheut und das sowohl typografisch wie erzählerisch kleinartige Machwerk des Spammers dauerhaft archiviert und zu YouTube hochgeladen. Viel Spaß damit.

Vielleicht werde ich das demnächst auch mit den Videos von Reichwerdexperten öfter mal machen. Aber ich habe leider oft keine gute Internetanbindung zur Verfügung.

Ich möchte, dass du eins verstehst…

Samstag, 17. Februar 2018

Sind wir hier bei der Seelsorge oder bei der Spam?

Ich bin nicht auf dein Erspartes angewiesen, da ich mehr Geld besitze als ich je ausgeben könnte.

Und, warum spammst du dann mein Postfach voll? Willst du mir Geld schenken?

Selbst mein Schuldenberg von 132.380,84 € konnte ich innerhalb von 93 Tagen abbezahlen.

Ich denke, du besitzt so viel Geld. Und jetzt laberst du von deinen Schulden.

Ich möchte einfach nur, dass du dir folgendes Video in Ruhe ansiehst.

Und, was habe ich davon? Sieht man da wieder russische Dashcam-Aufnahmen? Oder sieht man da gar noch gröbere Unfälle? Zum Beispiel Vollhonks, die einem eine Viertelstunde lang erzählen, dass sich jeder kopfkastrierte Clownsaffe einfach Geld aus der Steckdose ziehen kann?

Dann wirst du auch verstehen, dass ich dir nichts verkaufen will, ich will dir nur helfen.

Wenn du mir helfen willst, dann hör mit deiner Spam auf! Und wenn du das nicht kannst, weil du weiterhin darauf angewiesen bist, dir Affiliate-Geld von windigen Bitcoin-Dienstleistern auszahlen zu lassen, dann erschieß dich! Das würde mir auch sehr helfen.

Und zwar dabei wie ich in kürzester Zeit dank Crypto Code 12.384€ zu verdienen.

Moment, du hast 132.380,84 Euro Schulden in 93 Tagen abgetragen, also…

$ echo "scale=2; 132380.84 / 93" | bc
1423.44
$ _

…nur 1.423 Euro am Tag getilgt, obwohl du rd. 12.400 Euro am Tag „verdient“ hast. Ich nehme einfach mal an, dass die „kürzeste Zeit“ ein Tag ist. Was hast du mit den übrigen fast elftausend Øre gemacht? Sind die Etablissements, in denen du deine Zeit verlebst, so teuer? :mrgreen:

Seltsam übrigens, dass die Ziffernfolgen der Zahlen 132.380,84 (deine weiter oben erwähnten Schulden) und 12.384 (dein eben gerade erwähnter möglicher Verdienst) so verdächtig ähnlich aussehen, findest du nicht auch? Du bist sogar zu blöd, dir beim Fabulieren deiner betrügerischen Drecksspam halbwegs überzeugende Zahlen auszudenken, aber auf der anderen Seite voll der Experte, wenns darum geht, mir mit einer Reichwerdmethode zu helfen.

Übrigens: Wenn man das mit dem Zahlenausdenken nicht so drauf hat, könnte man auch einfach einen Computer dafür benutzen…

$ for i in $(seq 1 5); do echo $RANDOM; done
9089
4725
16273
408
24295
$ _

…aber du benutzt diese Computer ja nur zum Spammen. Um anderen in deinen gnadenlos dummen Spams zu erzählen, dass sie Computer dafür benutzen können, sich Geld aus der Steckdose zu ziehen.

Schau dir an, wie ich mir meinen Traum erfüllt habe!

Ich habe auch einen Traum. In diesem Traum kommst du vor. Und ein wirklich dunkler, unangenehmer, feuchter Raum. Mit dicken Wänden, durch die kein Schrei zu dringen vermag. Und mit kleinen Dingen drin. Dinge mit Krallen. Und Zähnen. Und Hunger. :twisted:

Grüße,
Derrick Simmons

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers S.S., so dass ich nicht auch noch einen Blick auf die Website mit der Reichwerdmethode werfen wollte – natürlich würde der Link an die Spammer „zurückfunken“, dass die Spam angekommen ist, und das hat Folgen, die man keinem normalen Postfach zumuten möchte. Aber Namen wie „Crypto Code“ machen deutlich genug, dass es sich um einen weiteren Beschiss der Marke „Jede amputierte Laborratte kann völlig kenntnisfrei mit automatisierter Bitcoin-Spekulation reich werden“ handelt. Natürlich funktioniert das nicht. Sonst würde der Spammer ja auch nicht spammen, sondern sich in aller Ruhe viereinhalb Millionen Euro pro Jahr aus der Steckdose ziehen. Der Spammer kassiert Affiliate-Geld von abzockerischen Bitcoin-Dienstleistern dafür, dass er ihnen neue Kunden zutreibt.

Abmelden oder Update-Einstellungen

Ja, Spammer, du mich auch!