Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Zeitschriften“

Jetzt die Hörzu mit tollen Prämien sichern

Mittwoch, 28. Februar 2018

Vorab: Diese E-Mail hat nichts mit der Funke Mediengruppe zu tun, der die Marke Hörzu gehört¹. Sie hat auch nichts mit einer anderen deutschen Unternehmung zu tun, deren Logo und Firmierung später in der E-Mail angeführt wird. Es handelt sich um die Spam eines windigen Affiliates dieser Unternehmung. Illegale und asoziale Spam. Diese Mail kommt auch bei Mailadressen an, die sich „irgendwo im Internet“ einsammeln lassen und niemals für Menschen sichtbar oder für irgendetwas benutzt werden. So ist sie schließlich auch zu mir gekommen. Bitte nicht darauf hereinfallen! Davon profitieren nur Kriminelle.

web version

Wenn das HTML unserer HTML-formatierten Spam so schlecht ist, dass sie es kaum lesen können, dann schauen sie sich doch einfach das HTML unserer Website an. :mrgreen:

12x HÖRZU mit Prämie nach Wahl -- 12 Hefte für nur 14,90 € -- mit Prämie zur Wahl -- mit 5 € ShoppingBon bei Bankeinzug

Zahlen, Daten, Fakten

Hey, der Fakten-Fakten-Fakten-Focus kommt aber gar nicht von Funke, sondern von Burda. :D

12x HÖRZU mit Prämie nach Wahl

Das habt ihr mir schon in der dummen Grafik mit einer Zeitschrift und allerlei dazu abgelichteten, billigen Werbetinnef gesagt. Ich habe übrigens gar keinen Bedarf an einer gedruckten Zeitschrift für das Rundfunkprogramm, angereichert um irgendwelche Artikel fern meiner Lebenswirklichkeit und fünfzig Prozent verlogener, intelligenzverachtender Printreklame. Generell benötige ich kein Rundfunkprogramm mehr. Und das hätte man schon daran erkennen können, dass ich eine E-Mail-Adresse verwende und deshalb wohl einen Zugang zu diesem modernen Internetkram haben werde.

Hallo ,

Genau mein Name! :mrgreen:

Zeit zum Entspannen und Auftanken.

Im Moment habe ich vor allem Zeit zum Bloggen. Weil ich eine dumme, intelligenzverachtende Spam empfangen habe.

Die HÖRZU bietet beides! Jetzt kommt ein gemütlicher Fernsehabend gerade recht.

Für einen Fernsehabend brauche ich aber keine Zeitschrift, sondern einen Fernseher. :D

Lesen Sie 12 Ausgaben HÖRZU für 14,90 € und tanken Sie für 10 € auf – mit dem Jet-Tankgutschein!

In gewisser Weise ist es sehr passend, dass das verlegerische Einwegprodukt einer mit massenhaft Reklame vergällten Zeitschrift, das man nicht archiviert, sondern nach einer Woche zusammen mit anderem Unrat zur meist „thermischen Verwertung“ in den Müll schmeißt, zur besseren Beköderung mit einem „Gutschein“ für ein anderes Produkt zum unmittelbaren Verbrennen an den Nutzer gebracht werden soll. Denn da wächst zusammen, was gut zusammen passt. Ab in die Flammen damit!

Wer lieber shoppt, der freut sich über den 10 € Amazon.de-Gutschein und wer auf Reisen die Seele baumeln lassen möchte, dem bietet sich das große Kofferset als Prämie an!

Hui, das große Kofferset im Wert von – verglichen mit den anderen tollen Werbegeschenken – mutmaßlich zehn Euro! Das muss aber ganz ein Gutes sein! Womöglich sogar eines mit Qualität! Vielleicht übersteht das sogar eine Reise… :D

Zusätzlich erhalten Sie bei Zahlung per Bankeinzug einen 5 € ShoppingBon vom MagClub.

Angesichts dieser honigsüßen Vorstellung wird mein danach darbender Leib von warmen Wellen namenlosen Entzückens hinfortgerissen! :mrgreen:

Sparen Sie mit!

Wer „spart“, indem er Geld ausgibt, weil ein Reklameheini oder sein stinkender Bruder von Spammer ihm sagt, dass er spare, wenn er Geld ausgibt, sollte mal das Benutzerhandbuch für sein Gehirn etwas gründlicher durchlesen. Damit kann man übrigens auch eine Menge Geld sparen. ;)

Jetzt sichern >> MagClub

Ich bin in keinem „Club“ und ich will auch in keinen „Club“ rein. Allerdings glaube ich nicht, dass diese über einen niederländischen Hoster an Honeypot-Adressen versendete Spam irgendetwas mit der brandbuero Media GmbH zu tun hat. Es handelt sich nämlich um einen Affiliate dieser Unternehmung, denn nach der üblichen Kaskade von Weiterleitungen werde ich zu folgender URI geführt:

https://adnet.brandbuero.de/campaign/12,ausgaben,hoerzu,mit,praemie,zur,wahl,und,shoppingbon_184.html?idPartner=242&idCampaignAd=0&subId=&subIdentifier=

Ich lege der brandbuero Media GmbH dringend nahe, die weitere Beschädigung ihrer Marke „MagClub“ durch die Spam dieses offensichtlich illegal vorgehenden Affiliate mit der ID 242 zu beenden.

Sie erhalten diese Nachricht, da Sie sich für den Newsletter von de.promo-news.net eingetragen haben.

Ah ja, ich habe mich „eingetragen“. Wenn man das für menschliche Leser völlig unsichtbare Publizieren von Mailadressen in einer Website als eine „Eintragung“ bezeichnet, dann mag das stimmen. Aber dann „trägt sich“ auch jeder „ein“, dessen Mailadresse irgendwo im Web zu finden ist.

So so, promo (strich) news (punkt) net, mal nachschauen, wer diese Domain betreibt:

$ whois -H promo-news.net | grep WHOIS
   Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
$ whois -h whois.namecheap.com promo-news.net | grep ^Registrant | sed 5q
Registrant Name: Tiago Santos
Registrant Organization: 
Registrant Street: Av. Jose Malhoa, 2  Escritorio 1.1 
Registrant City: Lisboa
Registrant State/Province: N/A
$ _

Eine Anschrift einer Privatperson aus Portugal. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um jemanden, dessen persönliche Daten und damit dessen Identität von Kriminellen missbraucht werden, und der jetzt schon eine Menge Ärger wegen diesem ganzen Mist hat.

Deshalb ist es übrigens eine ganz schlechte Idee, irgendwo persönliche Daten anzugeben. Die Daten landen leicht auch bei Leuten, die spammen – und das sind immer ganz üble, asoziale Zeitgenossen, denen die Folgen ihres Tuns völlig egal sind, solange sie dabei nur selbst ihren Schnitt machen.

Bitte beachten Sie, dass diese E-Mail automatisch versandt wurde und Sie sie nicht beantworten können.

Der Absender dieser Spam ist gefälscht. Außerdem ist ein Wunder passiert. Die Spam hat sich von allein versendet, niemand ist dafür verantwortlich. Solche Wunder der Passivform kenne ich sonst nur noch von den Schusswaffen der Polizei, mit denen niemals von einem Polizeibeamten geschossen wird, sondern bei denen sich immer ein Schuss löst. :twisted:

Das Angebot ist eine kommerzielle Anzeige dieses Werbekunden, der allein für den Inhalt verantwortlich ist.

Die Spam wurde von jemanden anders formuliert. Wenn sich herausstellen sollte, dass sie sich nicht selbst versendete und wir sie doch versendet haben, dann haben wir mit dem Inhalt nichts zu tun.

Bei Fragen zum Inhalt wenden Sie sich bitte an den Anbieter, den Sie oben in dieser Nachricht finden.

Ich glaube, meinen Anruf (oder gar: meine Strafanzeige) erspare ich mal der brandbuero Media GmbH, denn dort wird man heute schon mehr als genug Aufwand und Arbeit wegen dieser Spams eines Affiliates haben.

In dieser Nachricht verwendete Markennamen oder Markenzeichen gehören den jeweiligen Eigentümern.

In dieser Spam als sinnlose, juristisch einschüchternde Füllmasse erwähnte und den Schein der Legalität vorspielende Banalitäten sind banal. :D

Klicken Sie hier, um diese Nachricht als unerwünscht zu melden oder kontakt promonews.eu@yandex.com

Natürlich wird der „Kundenkontakt“ mit den Empfängern der Drecksspam über eine anonym und kostenlos einzurichtende Mailadresse des russischen Freemailers Yandex hergestellt.

Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Ist ja schon gut, Spammer, du mich auch!

¹Selbst der Axel-Springer-Verlag hat begriffen, dass eine Zeitschrift mit einem Fernsehprogramm ein Produkt des letzten Jahrhunderts mit aussterbender Nutzerschaft ist und diese für den Axel-Springer-Verlag historisch recht bedeutsame Marke im Jahr 2013 verkauft. Dass inzwischen irgendwelche schmierigen, grenzkriminellen Gestalten sich auf die letzten Leute stürzen, die an solchen Angeboten Interesse haben, vermutlich, weil sie davon ausgehen, dass es sich um leicht irrezuführende Dummköpfe handet, ist in meinen Augen folgerichtig.