Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ohne Betreff

Samstag, 24. Februar 2018, 15:25 Uhr

Gut, diese Mail ist ein Überraschungsei. Da weiß man erst nach dem Aufmachen, was drin ist. Solche Überraschungseier sind ja sehr beliebt, vor allem, wenn sie mit einer Spam aus dem Internet kommen, dieser kindischen Spielwelt, die gar keine Kriminalität und keinerlei Gefahren kennt… :D

Mal reinschauen:

http://fast.dhubeblanc.com

Nicky

Es handelt sich sogar um ein Überraschungsei im Überraschungsei.

Der Link ist übrigens einer dieser Links, die gar nicht leicht risikofrei zu verfolgen sind – denn es wird mit allerlei Tricks sichergestellt, dass die HTTP-Anforderung über einen „richtigen“ Desktop-Browser abgesendet wird, bevor man „richtig“ weitergeleitet wird. Ansonsten wird man in eine endlose Weiterleitungskette geschickt. Hier wollen Leute mit gewissem technischen Aufwand eine Analyse verhindern. Vertrauen ist bei solchen Machenschaften sehr gefährlich; zu schnell führt ein einziger Klick in eine Spam dazu, dass man einen Computer anderer Leute auf dem Schreibtisch stehen hat oder ein Smartphone anderer Leute in der Hand hält.

Gut, für genau solche Zwecke habe ich eine virtuelle Maschine, deren Integrität ich getrost mit solchen Experimenten verheizen kann, weil ich den vorherigen Zustand einfach zurückspielen kann. Dort habe ich herausgefunden, dass für Desktop-Browser die Reise in der Domain dietforyou (punkt) world endet, die…

$ whois -H dietforyou.world | grep WHOIS
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
>>> Last update of WHOIS database: 2018-02-24T13:21:47Z <<<
$ whois -h whois.namecheap.com dietforyou.world | grep ^Registrant | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…über einen bei Spammern, Betrügern und Verbrechern sehr beliebten Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird. Das macht aber nichts, denn auf der anonym betriebenen, in illegaler Spam mit obskuren Techniken indirekt verlinkten Website wird ja auch nur ein „Gesundheitsprodukt“ angeboten: Zeugs, das man in sich reinschmeißt, um schlank zu werden. Damit man das auch tut, werden jede Menge Lügen behauptet:

EXKLUSIV: Neue 'Schlankheitstropfen' erobern das Land im Sturm. Berliner Mutter bricht Rekord und nimmt 22,5kg in 4 Wochen ab! -- Dieser Bericht wurde von der Mutterzeitung geschrieben, um die Wahrheit dieser neuen Diät zu prüfen. -- Reporterin Julia Wilmert untersucht eine seltsame Abnehmmethode, die gerade in Berlin immer beliebter wird -- Von Julia Wilmert | views 2.391.558 | comments 13 -- (Mutterzeitung) - In den letzten drei Monaten haben unsere Leser heiß über dieses Internet Produkt diskutiert, das in Berlin und auch in den USA vielen Frauen beim Abnehmen hilft. Dieses revolutionäre Mittel ist für viele ein wahres 'Wunder' und wurde auch schon in einigen Fernsehsendungen vorgestellt. Es ist nachweisbar sicher zu nutzen und sogar für wirklich jeden erschwinglich! -- Eine Reihe an Stars wie Barbara Schöneberger, Helene Fischer oder Veronica Ferres haben so abgenommen oder halten ihr Gewicht unter Kontrolle - alles mit diesen Topfe n . Der geniale Effekt ist klinisch nachgewiesen und verbrennt nicht nur Fett, sondern entsorgt auch gefährliche Giftstoffe. Der Stoffwechsel wird gefördert, ohne das Immunsystem zu beeinflussen.

Ich will es mal so sagen: Der Bauch ist keine physikfreie Zone. Wie ich schon vor rd. einer Woche kurz erläutert habe (wer mir das als dahergelaufenem Blogger nicht glauben will, frage bitte einfach einen richtigen Arzt), muss man rd. 9.000 Kilokalorien weniger Energie in Form von Nahrung in sich reinstecken, als man körperlich verbraucht, um ein Kilogramm Fett zu „verbrennen“. Und ja, das ist mit Hungergefühlen verbunden und macht schlechte Laune.

Wer jetzt mitkommen möchte, statt mir einfach zu glauben, greife sich einen Taschenrechner!

Für die in der Überschrift behaupteten 22,5 Kilogramm binnen eines Monats…

$ echo "scale=1; 22.5 * 9000" | bc
202500.0
$ _

…wären das insgesamt 202.500 Kilokalorien, die man oder frud innerhalb dieses Monat mehr verbrauchte, als durch Essen aufgenommen worden wären. Oder, um es mal so richtig anschaulich zu machen:

$ echo "202500 / 30" | bc
6750
$ _

Es würden pro Tag 6.750 Kilokalorien mehr verbraucht, als durch Essen aufgenommen werden. Sicherlich, Leistungssportler und Schwerarbeiter sollten dazu imstande sein, bis sie nach drei, vier Tagen körperlich zusammenbrechen, aber dank der Segnungen einer arbeitsteiligen Zivilisation kommen die meisten Menschen nicht einmal in die Nähe einer solchen Möglichkeit.

Schon diese kurze Überlegung zur Überschrift zeigt, dass alle weiteren Behauptungen Bullshit sind. Wenn dieser vorsätzlich dahingelogene Bullshit durch eine Verstärkung der gestörten Selbstwahrnehmung seiner (meist, aber nicht ausschließlich weiblichen) Opfer einen Beitrag zu ungesundem Verhalten, Depressionen und schließlich sogar Suizidtendenzen leistet, handelt es sich um gefährlichen Bullshit.

Den Spammer interessiert das aber nicht. Der verkauft Forskolin. Wer ein wenig Englisch kann, kann sich leicht aus offenen Quellen davon überzeugen, dass Forskolin keinerlei klinisch nachgewiesene Wirksamkeit bei der Gewichtsreduktion hat:

Coleus Forskohlii (Forskolin) – Forskolin, which is touted as a weight loss supplement is a plant native to India that has been used for centuries in traditional Ayurvedic medicine primarily to treat skin disorders and respiratory problems. A considerable amount of research has evaluated the physiological and potential medical applications of forskolin over the last 25 years. Forskolin has been reported to reduce blood pressure, increase the hearts ability to contract, help inhibit platelet aggregation, improve lung function, and aid in the treatment of glaucoma. With regard to weight loss, forskolin has been reported to increase cyclic AMP and thereby stimulate fat metabolism. Theoretically, forskolin may therefore serve as an effective weight loss supplement. Recent evidence has shown that forskolin supplementation had no effect on improving body composition in mildly obese women. In contrast, work done by Godard et al. in 2005 reported that 250 mg of a 10% forskolin extract taken twice daily resulted in improvements in body composition in overweight and obese men. Another study suggested that supplementing the diet with coleus forskohlii in overweight women helped maintain weight and was not associated with any clinically significant adverse events. Currently, research is still needed on forskolin supplementation before it can be recommended as an effective weight loss supplement.

ISSN exercise & sport nutrition review: research & recommendations, Richard B. Kreider et al., 2. Februar 2010, DOI: 10.1186/1550-2783-7-7, PMCID: PMC2853497

Das heißt natürlich nicht, dass das Zeug nicht doch eine Wirksamkeit haben könnte. Sie ist nur in keiner Weise wissenschaftlich belegt. Bisherige Studienergebnisse sind widersprüchlich. Das klingt natürlich sehr anders als die vollmundigen Lügen auf einer spambeworbenen Website…

Deshalb mein Tipp: Spam zu löschen und auf solche Angebote niemals hereinzufallen, macht schlank, schön und schlau. Dieser von mir einfach auf einer geduldigen Website postulierte Effekt ist genau so gut belegt wie die Unterstützung der Gewichtsreduktion durch spambeworbenes Forskolin oder andere Wundermittel aus dem täglichen Spameingang. :D

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.