Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Anrede“

Du bist zu Dick!!

Freitag, 7. August 2015

Und du bist zu Doof!!

…wenn Du Dir das auch immer denkst wenn Du vor dem Spiegel stehst:

Herzlichen Glückwunsch Franzi

Wie heiße ich? :mrgreen:

Ich habe die gleiche Spam übrigens auch mit den Namen „Bastian“, „Rabea“ und „Samira“. Einfach mal alle Vornamen durchprobieren, was, Spammer?! Vermutlich hast du da oben im Oberstübchen schon ordentlich abgemagert.

Du kannst jetzt abnehmen ohne Sport zu machen und ohne zu hungern!

Wie denn? Durch totale körperliche Auszehrung, verursacht von irgendeiner Giftscheiße, die mir ein Spammer als Medizin verkauft? Da bin ich aber irre heiß drauf!

Deutschlands erfolgreichstes Diätmittel ist jetzt rezeptfrei erhältlich! Ohne Nebenwirkungen – schneller Erfolg!

Das Zeug ist so erfolgreich, dass nicht einmal sein Name genannt werden muss. Dafür erfährt man aber auch nur aus Spam davon. Wenn ich deine Formulierungen „genieße“, Spammer, frage ich mich ja, wer deine Zielgruppe ist? Lobotomierte?

http://www.wundermittel-zum-abnehmen.net/[ID entfernt]/

Hui, die Domain ist schon drei Tage alt! Und natürlich schön anonym über einen Dienstleister aus Panama registriert, geht ja nur um Gesundheitsprodukte, was soll da auch nur der Anschein von Seriosität? Und hey, das Ziel zählt, und so ein Skelett ist ja auch ziemlich schlank…

Dafür kommt ein eventueller Markenname des „Wundermittels“ nicht im Namen der Domain vor.

Im Durchschnitt kannst Du zu 10 KG in nur 4 Wochen verlieren.

Im Durchschnitt kannst du dir 20.000 Ohrfeigen in nur vier Wochen einfangen, Spammer. Versprochen! Ach, das willst du nicht und tust deshalb alles dafür, dass die klatschenden Hände nicht den Weg zu deinen Wänglein finden? Nun, das kann ich sogar ein bisschen verstehen. Aber im Durchschnitt kannst du dir 20.000 Ohrfeigen in nur vier Wochen einfangen, Spammer!

Für Ihre offenen Fragen ruf uns einfach an! [sic!]

„Und wenn du eine Telefonnummer brauchst, dann denk dir einfach eine aus!“ Mann, Spammer, du bist so blöd, du scheinst dein Zeug wirklich selbst zu fressen.

Mit freundlichen Grüssen,

Wenn das die Freundlichkeit ist, will man den Hass nicht mehr kennenlernen, und…

Ihre Online Apotheke

…wenn das die Apotheke ist, will man den Quacksalber nicht mehr kennenlernen.

Sie sind bereits schlank genug?
http://www.wundermittel-zum-abnehmen.net/abm/[ID entfernt]/

Vor allem will ich nicht da schlank werden, wo du schlank bist. Deshalb komme ich ja auch nicht auf die Idee, dir noch mitzuteilen, dass deine idiotische Spam ankommt, damit ich noch mehr davon bekomme.

Deine Samira
und
deine Rabea
und
dein Bastian
und
deine Franzi

Ghaith, rufen Sie mich bitte

Montag, 29. Juni 2015

Von: info (at) ecron (punkt) de
Antwort an: arakkalmrs (punkt) ghaith (at) yahoo (punkt) com

Herzlichen Glückwunsch, Spammer! Du hast begriffen, wofür dieser Reply-To-Header gut ist. Das schafft nicht jeder. So fällt wenigstens nicht unmittelbar auf, dass der Absender gefälscht ist, wenn man in der Mail aufgefordert wird, zu antworten, aber nicht auf „Antworten“ in seiner Mailsoftware zu klicken.

Mal schauen, ob du auch sonst schlau bist.

Ich schreibe aus dem Hospital.

Wichtigste Information aller Zeiten! Ich sitze übrigens beim Bloggen über deine Spam in einem Sessel, dessen Bezug schon einmal bessere Zeiten gesehen hat, und ich trinke eine entspannte Tasse Kaffee, mit Koffein, versteht sich.

Liebe im Herrn

Besteste Anrede aller Zeiten! Möge der Empfänger fromm sein, denn fromm ist oft auch naiv oder gar richtig knüppeldumm – also ideal für Betrüger.

In Abhдngigkeit von Ihrem guten Profil Ich mцchte Ihre Unterstьtzung bei der Erfьllung meines Willens zu werben.

Du kannst mich nicht mal beim Namen ansprechen, aber blahfaselst von meinem „guten Profil“.

Ich bin Mrs. Ghaith Arakkal von Kuwait ich bin im Alter von 68 Jahre Leiden von Endometriumkarzinom und ich lebe in der Elfenbeinkьste. Ich hatte keine Kinder, und ich bin derzeit eine groЯe Demьtigung meines Mannes Verwandten.

Die Vorstellung, dass du wirklich krank und isoliert bist, während du langsam unter großen Schmerzen krepierst, finde ich ja gar nicht so unerfreulich, Spammer. Ist es eigentlich diese Elfenbeinküste, welche die kyrillische Codepage benutzt, oder ist es dieses Kuwait? :mrgreen:

Bitte, ich mцchte, dass Sie mir helfen, ein gemeinnьtziges Projekt mit dem Geld, das ich von meinem verstorbenen Mann geerbt erstellen. Es ist mein Herz delate husbandsire [sic!] um ein groЯzьgiges Geschenk, um Sie zu machen, um fьr einen guten Zweck in Ihrem Land zu arbeiten.

Ah ja, du kennst mich also nicht, weißt nicht einmal meinen Namen und willst mir Zaster schenken. Aber mit deinem ganzen Geld, das du hast, kannst du keinen richtigen Dolmetscher bezahlen, der wirklich Deutsch kann und nicht wie die Übelsetzung aus einem Computer klingt. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie irre glaubwürdig das rüberkommt.

Ich bin zur Zeit auf einem Krankenbett [sic!] und konnte nicht die Durchfьhrung der weiteren Prozess des Sendens alle Details ьber den $ 3,5 Millionen Dollar in ein Zwischenkonto hinterlegt [sic!], ich habe den Anwalt und mit der Hand [sic!] ьber alle wichtigen Dokument zu ihr durch meinen Zustand als informiert Ich werde eine andere Operation in wenigen Tagen ab jetzt wegen thios Krankheit konfrontiert [sic!] teilte ich dem Anwalt, dass Sie ein Freund der Familie meines verstorbenen Mannes und seine seine [sic!] Pflicht, Sie mit den Rechtsweg zu schьtzen sind, damit Sie den Fonds in Ihren Sorgerecht zum Starten des humanitдren Arbeit in Bezug auf meine verstorbenen Mannes Wunsch.

Diese komischen Punkte und Kommas, die man zuweilen zwischen die Wörter setzt, sind ebenfalls völlig entbehrlich und halten die Entfaltung des Textes nur auf. Den Sinngehalt eines solchen Absatzes kann sich doch jeder schnell zusammenrätseln, und zur Motivation gibts auch Geld.

Und, steigt jetzt morgen vormittag dein Anwalt in ein Flugzeug, kommt mal kurz nach Deutschland, besucht mich dort – ich bin ja ein „guter Freund der Familie“ – und gibt mir die 3,5 Megadollar nebst seiner Kostennote und der Aufstellung seiner Unkosten, die ich dann sofort auf der Bank in bar begleichen kann? (Der darf meinetwegen ruhig sechsstellig zuschlagen!) Nein, natürlich nicht. So einfache, einleuchtende und zielführende Verfahren werden nie angewendet, wenn Spammer Geld „verschenken“, das liegt dann immer irgendwo herum, es wird nie als versicherter Scheck versendet oder einfach auf ein Konto überwiesen, man muss ganz viel schreiben und telefonieren und muss im Laufe von vielen Wochen eine finanzielle Vorleistung nach der anderen über Western Union, MoneyGram und dergleichen leider legaler Komplizenschaft der Betrügerbanden ablatzen – also immer maximal anonym und so gut wie bar, weil diese „Millionentypen“ einfach keine Bankkonten benutzen. Wäre ja auch nicht so hübsch, wenn sie verhaftet würden, während sie den Zaster abholen, damit sie ihn verprassen können.

bitte endevour

Ist das jetzt eine misslungene Übelsetzung von „vain endeavor“ im Originaltext? :D

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

Oh, „Ghaith“ ist in den Plural gewechselt. Klar freut ihr euch, ihr gebt nämlich lieber das Geld anderer Leute aus, wenn ihr ins Bordell geht und eure Näschen mit Koks pudert. Und deshalb ist eure Spam auch so mies gemacht. Wenn ihr euch beim Betrügen Mühe geben würdet, könntet ihr auch gleich arbeiten gehen.

GrьЯe.
Mrs. Ghaith Arakkal.

Nein, Spammer: So richtig schlau war deine Spam nicht. Wenn du das nächste Mal aus drei bis fünf verschiedenen alten Texten zur Einleitung eines Vorschussbetruges einen „neuen“ Text komponierst, dann lass wenigstens mal jemanden drüberschauen, der die Sprache versteht. Und deine Codepage-Probleme mit den lustigen kyrillischen Kringeln anstelle der Umlaute deuten darauf hin, dass du auch technisch völlig überfordert bist und kein Interesse hast, solche Fehler zu vermeiden – zum Beispiel, indem du dein Gestrokel erstmal testest, bevor du es auf das Internet loslässt.

Aber vielleicht sehe ich deinen Text ja in zwei, drei Jahren halbwegs korrigiert wieder. Es wäre nicht das erste Mal, dass es mir so geht, und deine neu komponierte Gesamtgeschichte hat durchaus Potenzial.

Du bist jedenfalls zu doof, etwas daraus zu machen.

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Zwei Nummern, eine Quelle

Samstag, 6. Juni 2015

Nein, das ist kein Betreff…

Es ist ja immer wieder lustig, den Adressbestand der Spammer mit ausgedachten Daten zu verseuchen und dann mal zu schauen, wo diese Daten wieder herauskommen. ;)

Zurzeit gibt es zwei wirklich nervige Fluten im Posteingang. Die erste besteht aus der täglichen Pest der Dating-Betrüger, dass irgendeine Frau Interesse an einem hat, und die andere Flut, von der ich hier trotz regelmäßigen „Genusses“ nicht so häufig schreibe, besteht aus den Mitteilungen, dass man ganz viel Geld bei der Krankenversicherung sparen kann. Letztere sind inzwischen auch etwas besser formuliert als vor fünf Jahren.

Nun, beide Formen der Spam gibts auch mit „persönlicher Ansprache“, wenn die Spammer aus irgendeiner Quelle an eine Zuordnung der Mailadresse zum Namen gekommen sind. Das ist ihnen nun bei mir „gelungen“.

Zunächst die Geldsparmöglichkeit für „n“:

Betreff: Monatsbeitrag von n

Guten Tag n ,

sparen Sie bis zu 40% Ihres Monatsbeitrags durch einen Wechsel Ihrer Krankenversicherung. Dies bei gleicher oder sogar noch besserer Leistung!

Einen kostenfreien und absolut unverbindlichen Vergleich zu den privaten Krankenversicherungen sowie den aktuellen Testsiegern finden Sie unter:

http://www.neuer-pkv-tarif.biz/[ID entfernt]/

Wir vergleichen nicht nur den Beitrag, sondern prüfen auch ob Sie genügend Leistung für Ihr Geld erhalten.

Der unverbindliche Vergleich ist absolut kostenfrei, ohne jegliches Risiko und das Ausfüllen des Formulars dauert nur 2 Minuten.

Mit freundlichen Grüßen,

Carina Arnold
Kundenservice

Und nun die Geldsparmöglichkeit für „Eli“:

Betreff: Monatsbeitrag von Eli

Guten Tag Eli ,

sparen Sie bis zu 40% Ihres Monatsbeitrags durch einen Wechsel Ihrer Krankenversicherung. Dies bei gleicher oder sogar noch besserer Leistung!

Einen kostenfreien und absolut unverbindlichen Vergleich zu den privaten Krankenversicherungen sowie den aktuellen Testsiegern finden Sie unter:

http://www.neuer-pkv-tarif.biz/[ID entfernt]/

Wir vergleichen nicht nur den Beitrag, sondern prüfen auch ob Sie genügend Leistung für Ihr Geld erhalten.

Der unverbindliche Vergleich ist absolut kostenfrei, ohne jegliches Risiko und das Ausfüllen des Formulars dauert nur 2 Minuten.

Mit freundlichen Grüßen,

Carina Arnold
Kundenservice

Gut, die Namen im Datenbestand der Spammer stimmen nicht so ganz, aber das sollen sie ja auch gar nicht. Die Links führen nach der üblichen Weiterleitung zu einer Bullshit-Seite, die ich schon seit einem halben Jahr kenne.

Faszinierenderweise kennen die Dating-Spammer, die ja scheinbar eine völlig andere Nummer fahren, genau die gleichen Daten zu „meinen Mailadressen“.

Erst bekommt „n“ eine tolle Mitteilung:

Betreff: Dein Bild wurde freigeschaltet n

Hallo n,

Dein Bild wurde von unserem Team geprüft und ist nun freigeschaltet.

Du kannst es Dir hier noch einmal ansehen:

http://www.friend-connect.biz/[ID entfernt]/

Viele Grüße,
Dein Freischaltteam

P.S.: Sorry dass es etwas länger gedauert hat!

Aber auch das Bild von „Eli“ ist jetzt geprüft und online:

Betreff: Dein Bild wurde freigeschaltet Eli

Hallo Eli,

Dein Bild wurde von unserem Team geprüft und ist nun freigeschaltet.

Du kannst es Dir hier noch einmal ansehen:

http://www.friend-connect.biz/[ID entfernt]/

Viele Grüße,
Dein Freischaltteam

P.S.: Sorry dass es etwas länger gedauert hat!

Festzuhalten bleibt, dass zwei auf dem ersten Blick völlig verschiedene „Nummern“ in der Spam – der angebliche Vergleich privater Krankenkassen und die betrügerischen Dating-Anbieter – den gleichen Datenbestand verwenden. Die Annahme, dass sich darin widerspiegelt, dass es sich auch um das gleiche kriminelle Geschmeiss handelt, kann mit folgenden vier Punkten belegt werden:

  1. Der gleiche Datenbestand – ja, ich habs schon gesagt… aber es ist im Moment der deutlichste Hinweis.
  2. Der gleiche vollständige Verzicht auf eine Bereinigung der Daten – selbst absurde Namen wie „n“ bleiben drin, ebenso Duplikate von Mailadressen.
  3. Die gleiche Penetranz – sowohl die Dating-Überrumpelungen als auch die angeblichen Krankenversicherungs-Vergleiche kommen mit der kirre machenden Frequenz der Tröpfchen einer chinesischen Wasserfolter.
  4. Die gleiche Einfallslosigkeit – die Texte der Spams sind dermaßen dumm, monoton und repetitiv, dass sie von einer Maschine formuliert sein könnten.

Das ist zwar fern von einem richtigen Beweis, dass diese zwei kriminellen Nummern auf eine gemeinsame Quelle zurückgehen, aber ich bin mir – auch aus einigen noch schwächeren Indizien heraus – recht sicher, dass das so ist. Dass kriminelle Spammer verschiedene betrügerische Aktivitäten gleichzeitig entfalten, ist übrigens nicht so ungewöhnlich. Es wird allerdings nur selten klar sichtbar.

good evening

Montag, 6. Januar 2014

Aus meinem Honigtöpfchen.

Good day Salva

Aber ich heiße doch gar nicht Salva!
Ich habe diesen Namen vor ein paar Tagen zusammen mit einer Honigtopfadresse bei einem mit fragwürdig anmutender Bannerwerbung beworbenen Download eines „E-Books“ angegeben, das mir zu verraten vorgab, wie ich ganz schnell reich werden kann. Deshalb gibt man eben nicht seine E-Mail-Adresse zusammen mit seinem Namen auf irgendwelchen komischen Sites an, sonst bekommt man schnell personalisiete Spam – die unvorsichtiger macht. Es gibt keinen technischen Grund, für einen freien Download eine E-Mail-Adresse anzugeben. Und wenn dann auch noch ein weitgehend anonymes Gegenüber den Namen fordert…

This vacancy is for you if you are taking a career break, recently retired or simply looking for some part-time job.

Merke: Wenn man irgendwo seine Mailadresse hinterlegt, weil man ganz schnell reich werden möchte, dann bekommt man E-Mail, die vorgibt, einen ganz schnell Geld zu bringen – und zwar mit persönlicher Ansprache.

Occupation: Flexible schedule 4 to 8 hours per day. We can guarantee a minimum 20 hrs per week employment. Salary: Starting salary is two thousand USD per month plus commission, it is paid every month. Work hours: part time.

Und so gibt es dann einen „Halbtagsjob“, 2000 Dollar ist in den USA eine Menge Geld. Können muss man nix.

No startup fees or deposits to start working. To request an application form please register on http://www.megan.net.ua/
Thanks and good luck
Frank Marlow

Wer darauf reinfällt, wird Anschrift und/oder Konto der Kriminellen und lernt später jede Menge Anwälte, Richter, Polizisten kennen, weil er Geldwäsche und gewerbsmäßigen Betrug betrieben hat – und nach den Strafsachen kommt die zivilrechtliche Haftung. Reich werden dabei nur andere.

ATTENTION REQUIRED.

Freitag, 14. Juni 2013

Danke für den Punkt am Ende des Betreffs, den beinahe nur Spammer setzen, die ihre Spamskripten nicht richtig verstehen…

Request,

Wow, das ist ja wieder eine hochpersönliche Anrede!

My name is Elizabeth, I am a little girl of 22 years old. I am the only one left in my family. I have $19.5 million dollars fortune. I inherited this money from my late father. Please, i want you to partner with me to transfer the $19.5 million dollars to your country.
Your share would be 20% of the mentioned amount above. I will donate 10% to orphanage home in your country. You will help me to invest my 70% to any lucrative business in your country. I relocate to you country and continue my studies to become a Surgeons doctor. If you are willing to help me relocate the money to your country, then contact me
with this my private e-mail for instructions: elizabest212 (at) yahoo (punkt) com

Ich kenne dich zwar nicht, aber ich will dir trotzdem einfach so 20 Megadollar anvertrauen. Wenn du damit so umgehst, wie ich das möchte, kannst du dir schon locker 3,9 Megadollar in die eigene Tasche stecken. Du musst verstehen, ich bin ein kleines Mädchen, ein bisschen blau und blondäugig, da denke ich halt, dass man das so macht.

Komm, sei schon so blöd, dass du diese bemerkenswert unglaubwürdige Story einfach glaubst. Und wenn du so blöd bist, dann…

Please, you should send me your direct contact details Eg;
1) Your full name.
2)your Phone number.
3)Your home or office address
4) Your marital status and your occupation.

…sag mir bitte, wer du überhaupt bist! Alles weitere dann über Telefon, und besorg schon mal ein paar tausend Euro für diverse Vorleistungen, die du mir und meiner Bande schön anonym mit Western Union oder MoneyGram rüberbeamst, damit wir uns auch weiterhin unseren verfeinerten Lebensstil leisten können.

Yours faithfully.
Elizabeth.

Winke, winke
Dein Vorschussbetrugsspammer

Sicherheitsmassnahmen

Mittwoch, 10. April 2013

Die Preis für die bis jetzt beste „persönliche“ Anrede des Jahres bekommt dieses Prachtexemplar der Gattung Phishing-Mail, das ich gern völlig unkommentiert belasse, um den tiefen Scharfsinn und die gewandte Sprache des Textes nicht zu beschädigen und den Sinn für die Einheit von inhaltlicher Größe und gestalterischer Exzellenz zu schärfen. Es handelt sich übrigens um eine HTML-formatierte Mail, die es gar nicht so schwer machen würde, einen Buchstaben wie „ü“ als ü zu codieren. Aber das weiß ja jeder aufgeweckte Achtjährige.

Alle Zeilenumbrüche kommen aus dem Original.

Sehr geehrte Visa/MasterCard,

Aufgrund einer automatischen Kalibrierung in Ihren Kundendaten
Vergleichen Statistiken, die Gefahr
Classified Nichtzahlung f�r Ihr Konto zu �berdurchschnittlich

Um weiterhin die einfache Nutzung Ihrer Visa/MasterCard Konto
bitten wir Sie, Daten – als Sicherheit gegen Verluste – bei uns neu
registrieren.

Sie k�nnen Ihre Daten mit Hilfe des beigef�gten Formulars.

Wir entschuldigen uns f�r eventuelle Unannehmlichkeiten entschuldigen
Vorgehensweise ist nicht auf den zunehmenden Betrug
erforderlich.

Mit freundlichen Gr��en,
Ihre Visa/MasterCard Kunde

Das „beigefügte Formular“ ist eine HTML-Datei, in der man eine Menge Daten eingeben kann, die das kontoführende Institut schon längst kennt…

Screenshot der angehängten Phishing-Seite

…um sie mit einem dummen Klick direkt an die Mafia zu übermitteln. Wo die Daten hingehen, möchten die Absender aber lieber nicht direkt in den Mailanhang reinschreiben, damit ihre Drecksmail auch manchmal noch durch einen Spamfilter kommt. Stattdessen verwenden sie dann fröhlich eine Zeile JavaScript, um das öffende FORM-Tag nicht im Klartext anzugeben:

So sieht das Verbergen im Quelltext aus

Bemerkenswert ist daran, dass es im Anhang zwei weitere, genau so codierte Eröffnungen eines FORM-Tags gab, das die Daten allerdings an andere Server sendete. Es ist also davon auszugehen, dass die Idioten, die für diese Spam verantwortlich sind, sich aus dem einen oder anderen Grund nicht getraut haben, nicht mehr benötigten Code zu löschen. Ein Grund dafür könnte sein, dass sie den bestehenden Code nicht verstanden; und ein anderer Grund könnte es allerdings sein, dass ihnen fünf Minuten Sorgfalt einfach zu viel der Mühe bei ihren Betrugsversuchen waren. Denn das diesen Spammer jede Mühe zu viel ist, das sieht man ja auch an ihrer wunderbaren Spammail.

Übrigens: Die Daten gingen an eine durchaus vertrauenswürdige NGO-Site aus Togo, deren CMS offenbar von Kriminellen übernommen werden konnte. Die Betreiber sind über den Missbrauch ihres Servers unterrichtet und haben das Problem mittlerweile (und sehr, sehr schnell) behoben. Ich befürchte allerdings, dass die gleiche Nummer demnächst mit einer anderen gecrackten Site läuft und dass dann die vierte JavaScript-Ruine in den Anhang kommt…

E-Ticket Intl. Apt. Referenznummer 8380026927

Donnerstag, 14. März 2013

Eine sinnlose Ziffernfolge schafft ja sofort Aufschluss über den Inhalt!

Dies ist eine automatisierte Nachricht. Eine Antwort auf diese Nachricht wird nicht gelesen und nicht beantwortet. Bei weiteren Fragen lesen Sie bitte erst die entsprechenden „Fragen & Antworten“ auf unserer Website www.flugladen.de

Dies ist eine Spam. Diese Flugladen-Site hat mit dieser Mail nichts zu tun. Der Absender ist gefälscht. Den Verbrechern, die diese Spam massenhaft versendet haben, ist es vollkommen egal, dass sie damit den Ruf eines Unternehmens durch den kriminellen Dreck ziehen. Den Verbrechern, die diese Spam massenhaft versendet haben, ist es vollkommen egal, dass durch diese Spam ein wirtschaftlicher Schaden beim Unternehmen entsteht, dessen Firmierung in der Spam missbraucht wurde – denn die Telefone werden dort heute den ganzen lieben Tag lang nicht stillstehen, und was da anruft, sind keine Kunden und es hat auch nichts mit Geschäftsvorfällen zu tun, sondern es sind genervte Empfänger dieser kriminellen Spam, die ihren Frust loswerden wollen.

Fur den Fall, dass Sie aus unserem Suchsystem „Fragen und Antworten“ eine e-Mail versenden, mochten wir Sie bitten die Rechnungsnummer 2210074579 anzugeben.

Man beachte: Die „Rechnungsnummer“ hat nichts mit der „Referenznummer“ aus dem Betreff zu tun. Kein Unternehmen würde durch die Verwendung verschiedener Nummern dafür sorgen, dass Missverständnisse vorprogrammiert sind. Jedenfalls nicht, nachdem diese Missverständnisse viel Geld durch sinnlos verplemperte bezahlte Arbeitszeit von Mitarbeitern gekostet haben, was recht schnell geschähe…

Flugladen.de

Wie schon erwähnt: Hat damit nichts zu tun.

Ich lege den Betreibern von flugladen.de nahe, einen deutlichen Hinweis auf diese gefährliche Spam auf der Startseite zu platzieren, um die eigenen Kunden zu schützen. Zurzeit ist das nämlich noch nicht der Fall. Wenn dies nicht geschieht, lege ich den Kunden nahe, sich nach einem Anbieter umzuschauen, der sich wenigstens so weit für sie interessiert, dass er vermeidbaren Schaden von ihnen abwendet. Denn diese Spam ist gefährlich.

Sehr geehrter Passagier

Hui, ein neues Ausstellungsstück für meine Galerie sinnloser, unpersönlicher Anreden aus Spammails. Natürlich würde jede echte geschäftliche Mail mit persönlicher Ansprache kommen.

anbei erhalten Sie Ihr elektronisches Ticket. Dies ist die Bestatigung der Fluggesellschaft, dass fur Sie ein Flugticket ausgestellt wurde. Wir empfehlen Ihnen dieses auszudrucken und mit zum Abflughafen zu nehmen, da es wichtige Informationen enthalt. Sie erhalten keine weiteren Reisedokumente fur Ihren Flug. Sie konnen mit diesem Ausdruck und Ihrem gultigen Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis, abhanging von Ihrem Reiseziel) einchecken. Wir mochten Sie bitten, sich rechtzeitig uber die Visumsbestimmungen, des betreffenden Landes zu informieren. Fur den rechtzeitigen Erhalt eines Visums, sind Sie als Reisender selbst verantwortlich.

Das ist schon der Sinn dieser Spam: Dass Empfänger den Anhang öffnen. Dieser Anhang ist ein ZIP-Archiv, in dem sich eine ausführbare Datei für Microsoft Windows befindet, die von kriminellen und höchst asozialen Spammern zugestellt wurde. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Wer die Datei im ZIP-Archiv mit einem unter Microsoft Windows laufenden Computer ausführt, hat danach einen Rechner anderer Leute vor sich und darf sich Gedanken darum machen, wie er sich den Rechner zurückholt. Ich bitte darum, derartige Fragen nicht in den Kommentaren zu diesem Eintrag zu stellen, und ich werde sie nicht mehr beantworten. Wer mit dem inhärent unsicheren Betriebssystem Microsoft Windows nicht klarkommt und sich nicht zu helfen weiß, wenn sein Rechner von der organisierten Internet-Kriminalität übernommen wird, hat eine Menge besserer und zudem kostenloser Alternativen zur Auswahl. Ich empfehle, beim fälligen Neuaufsetzen des Rechners einfach ein anderes Betriebssystem zu wählen. Zurzeit ist das der beste Schutz vor kriminellen Attacken.

So genannte „Antivirusprogramme“ verhindern die Attacke in vielen Fällen nicht, obwohl sie in ihrem ständigen Hintergrundbetrieb so viel Strom in erfreulich sinnlose Abwärme verwandeln. Zurzeit wird die Schadsoftware von der Mehrzahl der „Schutzprogramme“ nicht erkannt. Wer sich darauf verlässt, ist verlassen.

Da im Moment außerordentlich viel Schadsoftware in Mailanhängen versendet wird, kann ich es nicht oft genug sagen: Jeder Mailanhang in einer unerwarteten, nicht vorher abgesprochenen E-Mail stinkt. Der Ärger, den man haben kann und sehr oft auch haben wird, wenn man sich einen solchen Anhang anschauen will, wiegt das bisschen befriedigte Neugierde nicht auf. Bei Mails mit einem Anhang irgendwelcher geschäftlicher Dokumente, die unerwartet zugestellt werden und die vom Absender nicht digital signiert wurden, kann ich nur dazu raten, die E-Mail unbesehen zu löschen. Wer wirklich unerwartete Dokumente auf diesem Weg zusendet, ist sowieso ausgesprochen unseriös, und wer auf die digitale Signatur seiner geschäftlichen E-Mails als einziges und völlig kostenloses Mittel zur Sicherstellung des Absenders und des unveränderten Inhaltes verzichtet, sollte im Zeitalter der kriminellen Spam nicht mehr ernst genommen werden.

Au?erdem erhalten Sie 2 weitere Anlagen:

  • IATA Legal Notice: mit den wichtigsten Bedingungen der Luftfahrt;
  • Informationen fur Reisende: eine Zusammenfassung wichtiger Informationen fur Ihre Reise;

Die Anlagen konnen Sie mit dem Acrobat Reader offnen. Falls Sie diese Dokumente nicht offnen konnen, ist es moglich hier den Adobe Acrobat Reader gratis herunterzuladen.

Nein, eine EXE-Datei wird nicht im Acrobat Reader geöffnet, sondern von Microsoft Windows direkt als Programm ausgeführt.

Man beachte die Umlautprobleme der Spammer in einer HTML-Mail. Jeder aufgeweckte 12-jährige weiß, wie die HTML-Entities für Umlaute aussehen, nur zu den kriminellen Stümpern scheint diese technische Kleinigkeit noch nicht durchgedrungen zu sein. Der Text wurde offenbar aus der Website oder aus einer echten Mail übernommen, und beim anschließenden Konvertieren für das Spamskript sind die Pünktchen über den Vokalen und die ß-Kringelchen verloren gegangen. Das Ergebnis liest sich wie ein gut geschriebener Text, der von unfähigen Idioten zweitverwertet, in eine andere Codierung verwandelt, gekürzt und mit Fehlern angereichert wurde:

Fur alle Fluge [sic! Da soll sich jemand bei seinem eigentlichen Geschäftsgegenstand so lächerlich verschreiben!] gelten weltweit strenge Gepackbestimmungen. Informationen hierzu finden Sie auf der Website, [sic! Komma zuviel] der betreffenden Fluggesellschaft. Auch einige Flughafen informieren hieruber auf Ihrer Webseite [sic! Falscher Terminus, „Website“ wäre richtig]. Wir raten Ihnen, sich die betreffenden Informationen gut durchzulesen. Es gilt die folgenden Hinweise zu beachten:

Das Team von Flugladen.de wunschen Ihnen [sic!] eine gute Reise!
Wenn Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.
Mit freundlichem Gru?,
Flugladen.de

Da diese Spam vermutlich in einer sechsstelligen Menge in die wehrlosen Postfächer ging, sollte man heute den Kundendienst besser nicht anrufen – denn das tun gerade sehr viele, und die sind zum Teil sehr erbost. Dieser „Flugladen“ ist ein Ort, an dem ich heute nicht arbeiten möchte…

Wer dennoch da anruft oder anrufen muss – es gibt dort ja hoffentlich auch noch etwas Geschäft heute – sollte besser eine Extraportion Verständnis für die genervten Mitarbeiter mitbringen. ;)

Gottes Hilfe

Samstag, 2. März 2013

Nein, dafür bin ich definitiv die falsche Adresse. Aber immerhin gibt es diesmal etwas, was bei dieser Art von Mail selten ist: Der Absender weiß, wofür dieses Reply-To im Mailheader gut ist, so dass man diese Mail ganz normal beantworten könnte. Natürlich soll auch diesmal über eine Freemail-Adresse beim outlook (punkt) com über Millionenbeträge kommuniziert werden; diese Menschen haben es halt lieber anonym. Versendet wurde die Mail übrigens über die dynamische IP-Adresse eines italienischen Zugangsproviders; die ständigen Bemühungen der Spammer, den Leuten Schadsoftware reinzudrücken, tragen also nach wie vor Früchte.

Lieber geliebter,

Ich habe keine Ahnung, wie du heißt. Auch mit aller Hilfe Gottes nicht.

Grüße im Namen unseres Herrn Jesus. Ich bin Mrs. Sheila Hancock eine 78- jährige Frau lebt in Großbritannien, die Gott in einem herrlichen Weg, um seinen Segen zu Charity / Mankind erfüllen berührt hat.

Grüße im Namen meines Meisters Judas Iskariot. Ich bin ein Vorschussbetrüger, der mit gefälschter Absenderadresse Lügen in Mails schreibt, weil er einen herrlichen Weg gefunden hat, sich von der Dummheit seiner Mitmenschen seinen verfeinerten Lebensstil finanzieren zu lassen.

Ich habe Gott um Vergebung gebeten und ich glaubte, hat er, weil er ein barmherziger Gott ist. Ich werde in zu gehen für eine Operation am Freitag, dem der Arzt indirekt gesagt wurde, ist 50/50 Chance zu überleben nach der Diagnose mich mit Krebs Zwei (2) Jahren. Lies Römer 1:16-17

Ich bin froh, dass Gott schwach, kraftlos und krank geworden ist, damit ich mich gesundstoßen kann. Ich bin froh, dass Gott nicht mehr so mit gierigen Heuchlern umgeht wie in biblischen Zeiten. Natürlich werde ich auch nicht sterben. Das schreibe ich dir nur, damit du etwas eher glauben kannst, dass ich ausgerechnet dir einen ordentlichen Batzen Zaster geben will, obwohl ich dich nicht kenne und nicht einmal deine Sprache beherrsche.

Ich habe beschlossen, WIRD / Spenden mein verstorbener Mann Recht von $ 10.2Million USD (zehn Millionen zweihunderttausend Dollar), die ich von ihm geerbt, um Ihnen für die gute Arbeit von Gott und Seiner göttlichen Zweck und zugunsten der Menschheit zu dienen, wie das hat sein mein verstorbener Mann unvollendete Werk vor seinem Tod. Kürzlich haben meine Familienmitglieder engross in meinem verstorbenen Mannes geerbt Fonds nach Erhalt der Nachricht vom Arzt, dass ich vielleicht nicht überleben die Operation. Sie wollen mich tot, damit sie erben die Fonds für ihre eigennützigen Interessen, und ich wir nicht zulassen, dass das geschieht. Ich bin nur Privileg, Sie ToSend diesen Brief mit der Hilfe von einer Dame Krankenschwester hier, die so freundlich zu mir hat.

Das in der Mail herbeiphantasierte Geld gibt es natürlich nicht. Für mich nicht. Für dich nicht. Für niemanden. Ich will in Wirklichkeit nur dein Geld, und meine Geschichte ist so etwas wie der Wurm an einem Angelhaken. Wer religiös genug ist, glaubt vielleicht sogar, dass er von jemandem, der ihn nicht einmal mit Namen ansprechen kann, einen Millionenbetrag in die Hand gedrückt bekommt. Und wer das glaubt, wird gierig. Religion und Gier lagen immer eng zusammen, deshalb machen wir Vorschussbetrüger auch immer wieder einmal die fromme Nummer.

Alles, was ich von Ihnen verlange ist, um sicherzustellen, dass Sie dieses Fonds zu verwenden für die Arbeit Gottes zu seinem göttlichen Zweck und für die Menschheit zu erfüllen. Es ist klar, dass ich kenne dich nicht, aber Gott gewusst, dass du mehr als ich jemals zu tun. Zu diesem Zweck beuge ich meine Knie und bete für euch, Der Herr segne euch reichlich, wie Sie dieses Geheimnis zu Nächstenliebe und Humanitäre Dienst erfüllen. So sind Sie zu 60% der Mittel für diese humanitäre Mission zu verwenden, während 10% geht an meine Familie Rechtsanwalt und 30% geht an Sie für Ihre Treue zu Gott und der Menschheit.

Wer dann fromm und gierig ist, malt sich drei Millionen Dollar vor seine vom Teufel verblendeten Glubschen und bedankt sich bei Gott. Und wenn er mir dann antwortet, dann lernt er ganz schnell meine Freunde aus unserem Lieblingspuff kennen, die ihm am Telefon und per Mail bearbeiten und vermutlich auch ganz schnell und schrecklich vorspielen, dass ich erst im Sterben liege und dann tot bin und dass das Geld jetzt ganz schnell vor den gierigen, bösen Verwandten gesichert werden muss. Je schneller, desto besser – denn in Eile wird der Verstand abgehängt. Leider ist da diese Gebühr und jene Gebühr, und da müssen wir noch eine Beglaubigung anfertigen lassen und dort noch ein Papierchen, so dass wir einem gierigen Gläubigen schnell ein paar tausend Euro rausleiern (für die er sich auch gern noch verschulden darf), die er uns anonym über Western Union und MoneyGram rüberschiebt und nie wiedersieht. Wenn dann plötzlich der Kontakt abbricht, kann er seinem Gott in aller Ruhe die Ohren vollflennen, wir verprassen sein Geld mit Koks, Puffbrause und Nutten.

Schließlich möchte ich Sie für mich in Bezug auf meine gesundheitliche Situation zu beten, weil ich kommen, um herauszufinden, dass alles gibt es eine Jahreszeit haben, und eine Zeit, um alles Vorhaben unter dem Himmel. (Prediger 3,1-8) Möge die Gnade unseres Herrn, die Liebe Gottes und die süße Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch jetzt und für immer mehr sein, Amen.

Also komm, Opfer, komm und bete mit mir. Je schneller du ein Stück von der Dummheit, die in deiner Religion steckt, gefühlsmäßig in den Kontakt zu mir rüberholst, desto besser für meine Betrugsnummer.

Hochachtungsvoll

Mrs. Sheila Hancock

Voller Verachtung für seine Opfer und alle echten menschlichen Werte

Dein Vorschussbetrugsspammer

Hinweis: Ich habe immer ins Deutsche zu übersetzen durch Google Transaktion, lass es mich wissen, wenn Sie schreiben und lesen in Englisch für eine einfache und reibungslose Kommunikation per E-Mail.

Hinweis: Ich schreibe sogar Leute an, die nicht einmal meine Sprache sprechen. Weil es ja viel mehr Deutschsprachler auf der Welt gibt als Menschen, die Englisch können. Wer spricht schon Englisch auf Gottes großer Welt? Da schreibe ich lieber in einem Stil, der klingt wie ein kaputter Motor. Verstehst du?! Nein?! Auch egal. Wer dabei nicht stutzig wird, ist eh zu intelligent für unseren Betrug. Also schön gläubig sein.

PS: Ach ja, du Shiela mit deinen angeblichen Millionen, für dich habe ich auch noch eine Bibelstelle, und zwar Mk. 10, 23:

Wie schwer werden die Reichen in das Reich Gottes kommen!

Aber das hast du wohl nicht in deinem Rosinenpickertraktat gefunden…