Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für Juni 2013

hi

Sonntag, 30. Juni 2013

Hello dear, soniakones01 (at) yahoo (punkt) com

Die Anrede „Hallo liebe Mailadresse“ wirkt noch weniger überzeugend, wenn nicht einmal die Mailadresse stimmt – denn du hast da die Antwortadresse deiner triefenden Drecksspam reingeschrieben. Vielleicht solltest du doch noch einmal nachlesen, was es mit der Bedeutung der Angaben im E-Mail-Header so auf sich hat. Mein kurzer Profitipp: Reply-To ist nicht der Empfänger. :mrgreen:

Nice to meet you ,how are you doing today in your country?.

Ich habe keine Ahnung, wie du heißt oder in welchem Land du lebst oder was du machst, aber ich bin entzückt, dir zu begegnen.

My name is Sonia wish to have you as my friend,honest to share a true relationship with you,for friend is all about Respect, Admiration and love passion,and sharing of ideas, am free and open minded ,easy going and a great sense of humor. hoping to hear from you so that i can be able to tell you more of my self, have a nice day from love Sonia

Ich nenne mich übrigens mal Sonia schreibe ohne Punkt frei von der Leber weg, dass ich unbedingt eine wahrhafte Beziehung mit dir aufbauen will, obwohl ich dich gar nicht kenne. Weil, das musst du verstehen, das meine ich mit Respekt, liebender Hingabe und gemeinsamen Vorstellungen. Bin total frei von jeder Scham und jedem Anstand, bin immer offenen Geistes, wenns darum geht, meinen Mitmenschen mit ein paar betrügerischen Lügen das Geld aus der Tasche zu ziehen; lasse es mir so richtig gut gehen mit dem über Western Union rübergebeamten Geld von hundert dummen Idioten, denen ich meine zuckersüßen Mails zusende und hab natürlich ganz viel Sinn für Humor, wenn auch etwas schrägen, wie du an meiner Spam siehst. Hoffe, ich höre schnell von dir, denn mir sind schon wieder zwölf geldmäßig leergesaugte Idioten abgesprungen, die jetzt nicht noch mehr Geld rüberschicken, und das Koks und die Nutten sind so teuer hier. Aber nee, eine Frau bin ich in Wirklichkeit gar nicht. Schreib einfach zurück, und ich erzähle dir noch jede Menge weiterer liebestoller Lügen. Mit schmatzendem Judasbussi. Deine Sonia.

Was wohl niemals ein Ende finden wird…

Samstag, 29. Juni 2013

…das ist die idiotische Followspam von Leuten, die genau wissen, dass sie ihren Müll ohne ihre Spam nicht loswerden würden.

Oma Sex Fan folgt Dir jetzt

Glaubt der Betreiber dieses weitgehend entbehrlichen Twitter-Kanals voller Werbung für pr0n-Angebote denn allen Ernstes, dass Twitter-Nutzer mit entsprechenden Neigungen noch nicht wüssten, wie man eine Suchmaschine bedient?

Natürlich!

Samstag, 29. Juni 2013

Eine Tüte Kartoffelchips von 'funny frisch', Marke 'Natürlich' mit Honig und Senf

Ein wichtiger Beitrag zu einer natürlichen und gesunden Ernährung sind zweifelsohne diese in natürlichem Öl getränkten Scheiblein aus ebenso natürlichen Kartoffeln. Nicht. Aber genau richtig für die meist verbeamtete oder als Sozialpädagoge oder sonstiger Assimilationsarbeiter tätig seiende Generation Ökoblöd aus den einst lebendigen, jetzt gentrifizierten Stadtteilen sowie für die „reifere“ Bionade-Bourgeoisie, die sich auch mit sechzig Jahren, Wohneigentum auf dem Land, täglichen Auto-Pendeln zum Shoppen, Arbeiten und Leben in die Stadt und einem Welt- und Menschenbild rechts vom rechten Flügel der CSU noch für „alternativ“ hält – also für genau das Geschmeiß, das sich so stark in dem Edeka-Laden konzentriert, in dem man den ganzen billigen Seelen solche Reklametricks als Köder hinhält.

Da ist auch kaum Salz und Fett drin, und es hat nur ganz wenig Kalorien. Aber nur, wenn man zu den Leuten gehört, die sich mit der 30-Gramm-Portion begnügen, für die ein paar Zahlen auf der Packung angegeben sind.

Foto: Kartoffelchips der funny-frisch Snack und Gebäck GmbH, gesehen in einem Edeka. Ich hätte gern noch einen Link auf die Herstellerseite gesetzt, aber diese weigert sich, mir ohne Plugins und JavaScript Informationen zu geben, und so sehe ich von einer Linksetzung ab. Das ist eben Pech, wenn man Werber hat, die das Internet mit dem Fernsehen verwechseln. Und zwar eurer Pech bei funny-frisch…

Mitteilung

Freitag, 28. Juni 2013

Gefälschte Absenderadresse dieses hingestümperten Versuchs ohne besondere Überzeugungskraft ist noreply (at) commerz (punkt) de – tja, Spammer, wenn du schon einen Absender fälschst, dann könntest du doch eigentlich auch gleich die richtige Domain der Commerzbank nehmen. Ach, solche Gedanken hast du dir nicht gemacht, weil es dir zu mühsam war, sich Gedanken zu machen? Ich verstehe. Das merkt man deiner Phishingmail aber auch an…

Sehr geehrter Kunde,

Hallo Kunde, deinen Namen kennen wir nicht.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihr Konto von einem nicht autorisierten Computer zugegriffen wurde.

Wir unterschieden hier zwischen autorisierten und nicht-autorisierten Computern. Da müssen sie schon aufpassen, an was für einem Rechner sie sich einloggen, um ihre Fernkontoführung machen. Wenn der nicht autorisiert ist, schrillen bei uns alle Alarmglocken – ihre Anmeldedaten sind uns hingegen egal

Bitte besuchen Sie uns bestätigen, dass Sie der Inhaber des Kontos sind.

https://www.commerzbank.de/

Also seien sie bitte so doof und geben noch einmal sämtliche Daten ein, die bei der Commerzbank schon längst bekannt sind. Wundern sie sich nicht darüber, dass dabei in der Adresszeile ihres Browser nichts von „Commerzbanking“ steht, sondern mdsideas (punkt) com und geben sie ihre PIN und ihre gesamten Kreditkartendaten auf einer „liebevoll“ nachgemachten Commerzbank-Site ein. Wir plündern dann ihr Konto und lassen es uns richtig gut gehen!

Danke

Ihre Phisher mit der miesen Masche.

Wer darauf reingefallen ist, obwohl das wegen der miesen Machart der Spam schwierig ist, sollte sich sofort mit seiner Bank in Verbindung setzen – bei der Gelegenheit könnte man auch mal fragen, warum eigentlich kein Wort der Warnung über die laufende Phishing-Masche auf der Startseite der Commerzbank-Homepage steht und ob man das als Zeichen interpretieren soll, dass es der Commerzbank gleichgültig ist, wenn ihre Kunden betrogen werden. Immerhin muss ich der Commerzbank zugute halten, dass sie eine Grundaufklärung über Phishing auf ihrer Website leistet, was leider nicht der Regelfall ist.

LinkedIn, du stinkende Spamsau

Donnerstag, 27. Juni 2013

Satirische Nachbearbeitung des LinkedIn-Logos mit dem Text 'SpammedIn' und einer Mülltonne hinter dem 'in'

Die im Folgenden anonymisiert zitierte E-Mail stammt zweifelsfrei von LinkedIn, der im Mailheader angegebene Absender ist eine Fälschung:

Betreff: Einladung in mein Netzwerk bei LinkedIn

Von Klaus Mustermann
Öffentlicher Dienst Fachkraft
Hannover und Umgebung, Deutschland

Elias Schwerdtfeger,

Ich möchte Sie zu meinem beruflichen Netzwerk auf LinkedIn hinzufügen.

- Klaus Mustermann

Bestätigen Sie, dass Sie Klaus Mustermann kennen

Sie erhalten Einladungen zum Beitritt in Netzwerke per E-Mail. Abbestellen
© 2012, LinkedIn Corporation. 2029 Stierlin Ct., Mountain View, CA 94043, USA

Toll, mit Postanschrift des Absenders. Liebe Meteoriten, nutzt eure Chance! :evil:

Nein, LinkedIn, ich bestelle nichts bei euch ab, was ich niemals bei euch bestellt habe. Ihr seid stinkende, asoziale Spammer. Die Absenderadresse von Klaus Mustermann bei Google Mail habt ihr auch gefälscht, denn diese Mail ging nicht von Google aus, sondern von eurer eigenen IP-Adresse 199.101.162.92 – ihr schreckt also in eurer verrotteten, stinkenden Drecksspam auch nicht davor zurück, den Absender zu fälschen und wie eine gewöhnliches Kotaustrittsöffnung von Phisher oder sonstigem Betrüger im fremden Namen zu sprechen, um auf diese Weise die Leute zu überrumpeln.

Immerhin, den angeblichen Absender kenne ich wirklich, so dass ich ihn mal fragen konnte, wie zum hackenden Henker er auf die Idee gekommen ist, einer S/M-Klitsche¹ meine Mailadresse zu überlassen (beide Mails sind gekürzt):

Betreff: Deine „Einladung“
Von: Elias Schwerdtfeger
An: Klaus Mustermann

Hallo Klaus,

wie bist du auf die dumme Idee gekommen, dass ich irgendeinen Grund haben könnte, so eine üble Datensammelseite wie LinkedIn mit Daten zu versorgen? Wieso hast du diesen Laden meine private Mailadresse zusammen mit meinem Namen gegeben? Du weißt doch, was ich von solchen Läden ohne seriöses Geschäftsmodell halte, die auf den Datenschutz scheißen…

http://blah.tamagothi.de/?p=12304

Deine „Einladung“ (sie wurde nicht von dir, sondern von LinkedIn versendet) ist angehängt. Sag nicht, dass die einfach in deinem Namen rummailen, ohne dass du davon weißt!

Nicht ganz so fröhliches Grüßchen
Elias

Die Antwort ließ ein paar Tage auf sich warten.

Betreff: Antw: Deine „Einladung“
Von: Klaus Mustermann
An: Elias Schwerdtfeger

Hallo Elias,

entschuldige das bitte! Ich habe denen nicht deine addr. gegeben, aber ich hab linkedin irgendwie zugriff auf mein googlekonto gegeben. Die haben alle addr. von jedem mitgenommen und jeden eine einladung geschickt. Konnte man wohl irgendwo einstellen ich hab’s nicht mitgekriegt.

Bis bald

Klaus

Wer für eine solche Praxis wie die hier von LinkedIn angewendete ein trefflicheres Wort als „Spam“ kennt, möge es dafür benutzen. Ich nenne dieses automatische und massenhafte Zustellen unerwünschter und unbestellter „Angebote“ an klandestin ermittelte Mailadressen mit gefälschtem Absender Spam.

Und ich hoffe, dass eine Klitsche, die der Meinung ist, dass sie solcher Spam-Methoden für ihr fragwürdiges und in meinen Augen unseriöses Geschäftsmodell bedarf, möglichst schnell und rückstandsfrei verschwindet und dass sie vorher die angemessene gesellschaftliche Ächtung für ihre verrottete, asoziale Drecksspam erfährt.

Jeder, der bei LinkedIn mitmacht, kooperiert mit einem Spammer. Ich hoffe, dass ich noch erlebe, dass eine solche Kooperation die beruflichen Chancen drastisch reduziert.

Die asozialen und in der Methodik kaum von der Vorgehensweise der organisierten Kriminalität zu unterscheidenden Machenschaften (Spam, in fremden Namen kommunizieren, klandestines Datensammeln, Trojanische Apps auf Smartphones), die zum Hohn auch noch unter dem Oberbegriff „social media“ eingerissen sind, müssen beendet werden!

¹S/M ist meine Abk. für „social media“. Aus Gründen. Wer dabei an BDSM denkt, assoziert wie gewünscht.

Kommentarspam-Splitter

Mittwoch, 26. Juni 2013

Oh, so viele…

aaqwtqbn/ubnbhpuij/ef, Free cialis, xQifCKC, [url=http://universitysettlement.ca/]Ciali s with atenolol[/url], bPjPlEf, http://universitysettlement.ca/ Discount cialis, LCoDhMJ.

Ich haue zwar wie ein wütender pubertierender Schimpanse auf den Tasten rum, aber habe immer einen steifen Penis dank der Pillen.

They limit kilocalories, vitamins, protein and crunch. Donkeys, which not merely aid you mislay poker game, fifty-fifty numb. It embraces your passion of food nevertheless the most pop selections

6,4 Schwitt auf der nach oben offenen Dada-Skala!

It has also been sent out details of fundamental interactions of the top of the shipways in which points are really implicated about your own One-Armed Bandits is fat. Any intellect can terrify her wholly. But you aren’t on it. As a stimulating, this should be 17.

Oh, heute ist Dada-Wettbewerb angesagt.

Reuters reported the mud this morning, noting that it isn’t much of a in flagrante delicto as the Nevada rank gaming freight in provisions voted to indorse condone earlier this month.

Ich sollte solche mechanokreativen Einlassungen einfach wörtlich übersetzen und mit gebührendem Ausdruck verlesen: „Reuters berichtet über den Schlamm an diesem Morgen, stellt fest, dass er nicht so sehr ein In-flagranti-Erwischtwerden ist, wie die Nevada-Gaming-Rang-Fracht-Verfügung dafür gestimmt hat, eine Unterstützung früher in diesem Monat zu dulden“. Klingt doch toll. Übrigens schreibt sich „indorse“ in Wirklichkeit „endorse“, aber woher soll ein Spamskript das wissen?

[So ein Übersetzungsversuch hirnt! Seid froh, dass ich kein Lehrer bin, ich wüsste, womit man Schüler wirklich quälen kann…]

Start with coming in contact with your ex hand

Was?! Eine Ex-Hand? Soll ich mir die Flossen abhacken, damit dein Angebot für mich nützlich wird, Spammer?!

cool site – link here, cool page

Aber den Link hast du doch schon gesetzt. Übrigens toll, was du da den Leuten anbieten willst: „Альтернативные источники Энергии“. Ist zwar nicht so richtig englisch und auch nicht deutsch, aber durchaus noch als „alternative Energiequellen“ verständlich. Scheint ja ohne Spam nicht wegzugehen. Schade, dass ich kein Russisch kann, ich glaube, auf deiner Trashsite hätte ich viel zu lachen. So gibts von mir nur einen optischen Profitipp: Wenn man von irgendwo mitgenommene Fotos skaliert, sollte man dabei auf das Seitenverhältnis achten. Oder habt ihr alle so plattgedrückte Köpfe? :mrgreen:

Does Rogaine Work Stimulate Hair Growth Valium Children Dentist Drugs

Fragen über Fragen… :mrgreen:

Incredible! This blog looks exactly like my old one!

Herzlichen Glückwunsch. Nach acht Seiten von für mich weitgehend unbeurteilbaren japanischen, russischen und chinesischen Kommentaren nebst Kommentaren in einer Buchstabensuppensprache, die sich irgendwie vergeblich als englisch ausgeben will, hast du mit deinem Link auf tolle Sonnenbrillen den ersten richtigen Satz im Glibbersieb des Spamfilters verfasst.

I want to read more things about it!

Oh schön, ein Spammer, der mehr über Spam lesen will. Soll er sich doch einfach selbst zuspammen!

Its such as you read my thoughts!

Das glaube ich dir, Spammer!

Wow, this piece of writing is nice, my sister is analyzing these kinds of things

Wie, du machst auch deine eigene Schwester mit Spam zu? :mrgreen:

The 40 years of my casinos would intend deliberation at least for 1 min of your lifetime

Nee, deine Casinos sind nicht mal eine Sekunde meines Lebens wert.

Tengo un BSOD y necesito ayuda

Wenn du einen Bluescreen hast, brauchst du keine Hilfe, sondern ein stabiles Betriebssytem, bei dem so etwas nicht mehr vorkommt.

Ik hoop dat ik een aantal ervaren feedback te krijgen van de professionals die er zijn geweest en gedaan en zijn momenteel bezig met het in het personeelsbestand van vandaag. Of een goed advies wordt zeer gewaardeerd!

Dann hoff mal weiter. Wenn du eine gute Beratung so sehr schätzt, hier ist die meinige: Lass dich erschießen!

cialis 20 mg 4 tablet forum software

Toll, eine Forumssoftware für Pimmelpillen!

Vient d‘obtenir un tout nouveau Pearl et je peux maintenant lire votre blog sur le navigateur de mon téléphone

Na, wenn dich die für dich völlig unverständliche Sprache nicht stört, wenn du dieses Blog auf deinem Handy liest…

This is a difficult subject to understand

Was jetzt, ein Thema in Unser täglich Spam ist schwierig zu verstehen? Mitnichten…

Durability Whenever you go for a good covered lunch tote, fully convinced it is going to last you actually ages. However, despite each of our very best purposes, usually cigars receive dehydrated and even need to be rehabilitated. I use homemade submersible equipment and lighting.

…wie jemand so schnell vom Mittagessen über Zigarren zu Tauchpumpen kommt, das ist schwierig zu verstehen. Aber nur, wenn man es für eine Form der Kommunikation hält und Sinn darin sucht.

michaela tabbs pussy index of bukkake busty annemarie indian airforce black chubby bears videos herkermer county comm college where can i get butt shots gay grandpa by

Komm, Idiot! Seit es YouPorn gibt, kannst du deine Abzockerseiten vergessen. Obwohl…

hamster porn movies

…du einen sehr… ähm… außergewöhnlichen Geschmack zu bedienen vorgibst.

I’m really enjoying the theme/design of your site.

Danke! Es ist das (nur wenig angepasste) alte Standard-WordPress-Theme Kubrick, das du an so vielen Stellen im Netz finden wirst, dass du aus dem Erfreuen gar nicht mehr rauskommst.

this is great blog, I will certainly be back.

Oh ja, du wirst ganz sicher mit noch mehr Spam zurückkommen…

You know I love your blog!!!

Und du scheinst zu glauben, dass ich Spam liebe.

kldgqefl

Trttl!

Wer sich manchmal wundert, das dieses fröhliche, kleine Spamblog zuweilen etwas langsam ist: Allein am gestrigen Tag gab es 2.020 „Kommentare“ von einem vergleichbaren Kaliber der Idiotie wie die hier auszugsweise zitierten Textstummel, die zum Glück alle als Spam erkannt wurden. Das sind gut anderthalb Müllabladungen pro Minute. Und nein, die kommen nicht etwa gleichmäßig über die Zeit verteilt, sondern schwallweise, wenn irgendein Spamskript auf irgendeinen mit Trojanern übernommenen Privatrechner seine verrottete Ejakulation ins Netz ergießt. Software produziert völlig unerwünschten Datenmüll, der über das Internet transportiert wird, nur um von anderer Software empfangen und gleich wieder aussortiert zu werden… und dabei nichts als erfreulich nutzlose Abwärme und Kohlendioxid zu produzieren.

Zum Glück funktioniert die Spamerkennung zurzeit sehr zuverlässig, sonst könnte ich die Kommentarmöglichkeit abstellen.

Und dann war da noch „Ruby Palace“

Dienstag, 25. Juni 2013

Und dabei habe ich nach so viel Funkstille schon geglaubt, dass die Affiliate-Spammer für das „Magic Box Casino“ nach gefühlten vier Jahren Spam jeden naiven Menschen in ein Opfer verwandelt haben und ihre Spamflut deshalb eingestellt haben, weil einfach niemand mehr auf diesen Bullshit hereinfällt.

Aber nein, sie sind wieder da. Und damit ich das auch nicht übersehe, haben sie es mir gleich zweimal im Verlaufe von sechs Stunden gesagt, dass sie wieder da sind – mit ihren üblichen Qualitätsspams aus den üblichen Textbausteinen, die so ausgelutscht sind, dass einem kaum noch etwas dazu einfällt.

Betreff: Starten Sie mit einem sensationellen Willkommens-Angebot durch

Ruby Palace bietet den besten Willkommens-Bonus im Netz! Melden Sie sich gleich an und profitieren Sie von einem Bonus, der Ihre Einzahlungen verdreifacht.

Mehr als 450 Weltklasse-Casinospiele erwarten Sie mit Spannung, Unterhaltung und gewaltigen Gewinnen.

Solange Sie im Ruby Palace spielen, erhalten Sie wöchentliche und monatliche Bonusse und andere Angebote.

Alle Spieler/innen im Ruby Palace profitieren von unserem erstklassigen 24-Stunden-Kundenservice. Wir sind immer für Sie da und Sie können uns über kostenlose Hotlines, E-Mail und Live-Chat kontaktieren.

Registrieren Sie sich noch heute, sichern Sie sich Ihren exklusiven 200% Willkommens-Bonus und genießen Sie den besten Service der Industrie! [sic!]

http://www.extralotrubydream.com/

Hier der obligatorische Screenshot des aktuellen Design-Gestrokels für die Wegwerfseiten:

Screenshot der betrügerischen Website Ruby Palace

Wer auf „Herunterladen & Spielen“ klickt und die heruntergeladene Datei auf seinem Rechner ausführt, lasse alle Hoffnung fahren. Diese Datei kommt von Spammern, und die haben keinen Grund, sich auf das Affiliate-Geschäft mit dem in der BRD illegalen Glücksspiel zu beschränken. Dass hier (zurzeit noch) nur in einem Fall eine mögliche Schadsoftware von Antivirusprogrammen erkannt wird, muss also nichts bedeuten. Software von kriminellen Spammern ist nicht empfehlenswert. Punkt.

Lustig ist, dass die Wegwerfdomains jetzt aus vier Namensbestandteilen bestehen. Offenbar sind alle sinnvollen (und die ganzen sinnlosen) Kombinationen aus drei Bestandteilen inzwischen für Wegwerfdomains „aufgebraucht“. Die Website dieses Casinos wurde übrigens erst gestern frisch eingerichtet, und die bei der Registrierung verwendete australische Anschrift ist Google Maps nicht bekannt – schade, ich hätte gern mal ein paar Fotos des betrieblichen Umfeldes rausgesucht, in dem das Internet für diesen „besten Service der Industrie“ gemacht wird… :(

Sechs Stunden später war diese frische Domain offenbar nicht mehr gut genug, wie die zweite automatisch erzeugte Mitteilung dieser lobotomierten Grabverweigerer belegt:

Betreff: Im Ruby Palace werden Einzahlungen jetzt verdreifacht

Registrieren Sie sich noch heute im Ruby Palace und Sie qualifizieren sich [sic!] für einen unglaublichen 200% Bonus auf Ihre erste Einzahlung.

Nachdem Sie sich anmeldeten und wir Ihren Kontostand kräftig aufgestockten [sic!], haben Sie Zugriff auf über 450 der besten Online Casinospiele, einschließlich Thunderstruck II, The Dark Knight™ und Mega Moolah.

Unser Angebot endet natürlich nicht mit dem Willkommens-Bonus. Jede Woche folgen außergewöhnliche Angebote, wie Bonusse auf Einzahlungen und vieles mehr.

Natürlich garantieren wir Ihnen einen Weltklasse-Kundenservice, den Sie täglich, rund um die Uhr mittels Anruf, E-Mail oder Live Chat erreichen können.

Worauf warten Sie noch? Melden Sie sich noch heute an!

http://www.artlotrubygrand.com/

Aus Extraviel Rubin-Traum ist binnen sechser Stunden Kunstgänze Rubin-Groß geworden. Diese Leute wissen gar nicht, wie gut sie als Dadaisten sind! Und dabei wollen sie nur den Spamfiltern voraus sein – ganz so, als ob Wörter wie „Ruby Palace“, „Casino“ und „Bonus mit dreistelliger Prozentangabe“ irgendwo auf dieser Welt noch durch die Filterung kämen.

Ach ja, natürlich liegt auf der anderen Wegwerfdomain, die ebenfalls gestern mit einer angegebenen Anschrift in Polen eingerichtet wurde, genau die gleiche betrügerische Website – die kein eigenständiges Casino ist, sondern ein Affiliate-Geschäft mit dem „Magic Box Casino“, das mit hoher Wahrscheinlichkeit nach der Einzahlung nichts von den tollen Zusagen der Spammer wissen wird.

Tobias Koch von der SeoAgentur mal wieder

Dienstag, 25. Juni 2013

Tobias Koch schon wieder!Nur der Vollständigkeit halber: Der frühere „Peter Knopp“, der ein noch früherer „Thomas Lipke“ ist und der sich jetzt „Tobias Koch“ nennt, hat mal wieder eine seiner netten Mails geschrieben, in der er mich darauf hinweist, dass ich jeden Tag Kunden verliere.

Der Text des gnadenlosen Bullshits ist unverändert. Nicht einmal der Spaß, mal wieder einen neuen peinlichen Text zu lesen, wird mir von diesen Matschbirnen gegönnt.

Na ja, der Text ist fast unverändert

Denn die angebliche SEO-Agentur mit der einfallsreichen angeblichen Firmierung SeoAgentur ist schon wieder mit ihrer eigenen Website umgezogen. Sie ist jetzt nicht mehr wie noch vor einer Woche unter seo (strich) ag (punkt) net und seo (strich) agentur (punkt) net zu finden, sondern ab sofort unter s (strich) agentur (punkt) net. Gestern erst eingerichtet, diese tolle Domain, und heute schon in idiotischen Spams verlinkt.

Eines scheint diese im Internet so unstet herumziehende SEO-Agentur gar nicht zu mögen: Kundenbindung durch eine konstante Adresse im Web und die Auffindbarkeit der eigenen betrügerischen Dreckssite durch Google.

Warum sollte so ein Suchmaschinenmanipulateur denn auch die eigene Website wie eine Referenz für seine besonderen Fähigkeiten aufbauen? :mrgreen:

Hinweis für Interessierte: Ein Großteil der gesamten Geschichte dieses Betrugs kann hier auf Unser täglich Spam nachvollzogen werden. Viel Spaß!

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0