Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Und dann war da noch „Ruby Palace“

Dienstag, 25. Juni 2013, 14:57 Uhr

Und dabei habe ich nach so viel Funkstille schon geglaubt, dass die Affiliate-Spammer für das „Magic Box Casino“ nach gefühlten vier Jahren Spam jeden naiven Menschen in ein Opfer verwandelt haben und ihre Spamflut deshalb eingestellt haben, weil einfach niemand mehr auf diesen Bullshit hereinfällt.

Aber nein, sie sind wieder da. Und damit ich das auch nicht übersehe, haben sie es mir gleich zweimal im Verlaufe von sechs Stunden gesagt, dass sie wieder da sind – mit ihren üblichen Qualitätsspams aus den üblichen Textbausteinen, die so ausgelutscht sind, dass einem kaum noch etwas dazu einfällt.

Betreff: Starten Sie mit einem sensationellen Willkommens-Angebot durch

Ruby Palace bietet den besten Willkommens-Bonus im Netz! Melden Sie sich gleich an und profitieren Sie von einem Bonus, der Ihre Einzahlungen verdreifacht.

Mehr als 450 Weltklasse-Casinospiele erwarten Sie mit Spannung, Unterhaltung und gewaltigen Gewinnen.

Solange Sie im Ruby Palace spielen, erhalten Sie wöchentliche und monatliche Bonusse und andere Angebote.

Alle Spieler/innen im Ruby Palace profitieren von unserem erstklassigen 24-Stunden-Kundenservice. Wir sind immer für Sie da und Sie können uns über kostenlose Hotlines, E-Mail und Live-Chat kontaktieren.

Registrieren Sie sich noch heute, sichern Sie sich Ihren exklusiven 200% Willkommens-Bonus und genießen Sie den besten Service der Industrie! [sic!]

http://www.extralotrubydream.com/

Hier der obligatorische Screenshot des aktuellen Design-Gestrokels für die Wegwerfseiten:

Screenshot der betrügerischen Website Ruby Palace

Wer auf „Herunterladen & Spielen“ klickt und die heruntergeladene Datei auf seinem Rechner ausführt, lasse alle Hoffnung fahren. Diese Datei kommt von Spammern, und die haben keinen Grund, sich auf das Affiliate-Geschäft mit dem in der BRD illegalen Glücksspiel zu beschränken. Dass hier (zurzeit noch) nur in einem Fall eine mögliche Schadsoftware von Antivirusprogrammen erkannt wird, muss also nichts bedeuten. Software von kriminellen Spammern ist nicht empfehlenswert. Punkt.

Lustig ist, dass die Wegwerfdomains jetzt aus vier Namensbestandteilen bestehen. Offenbar sind alle sinnvollen (und die ganzen sinnlosen) Kombinationen aus drei Bestandteilen inzwischen für Wegwerfdomains „aufgebraucht“. Die Website dieses Casinos wurde übrigens erst gestern frisch eingerichtet, und die bei der Registrierung verwendete australische Anschrift ist Google Maps nicht bekannt – schade, ich hätte gern mal ein paar Fotos des betrieblichen Umfeldes rausgesucht, in dem das Internet für diesen „besten Service der Industrie“ gemacht wird… :(

Sechs Stunden später war diese frische Domain offenbar nicht mehr gut genug, wie die zweite automatisch erzeugte Mitteilung dieser lobotomierten Grabverweigerer belegt:

Betreff: Im Ruby Palace werden Einzahlungen jetzt verdreifacht

Registrieren Sie sich noch heute im Ruby Palace und Sie qualifizieren sich [sic!] für einen unglaublichen 200% Bonus auf Ihre erste Einzahlung.

Nachdem Sie sich anmeldeten und wir Ihren Kontostand kräftig aufgestockten [sic!], haben Sie Zugriff auf über 450 der besten Online Casinospiele, einschließlich Thunderstruck II, The Dark Knight™ und Mega Moolah.

Unser Angebot endet natürlich nicht mit dem Willkommens-Bonus. Jede Woche folgen außergewöhnliche Angebote, wie Bonusse auf Einzahlungen und vieles mehr.

Natürlich garantieren wir Ihnen einen Weltklasse-Kundenservice, den Sie täglich, rund um die Uhr mittels Anruf, E-Mail oder Live Chat erreichen können.

Worauf warten Sie noch? Melden Sie sich noch heute an!

http://www.artlotrubygrand.com/

Aus Extraviel Rubin-Traum ist binnen sechser Stunden Kunstgänze Rubin-Groß geworden. Diese Leute wissen gar nicht, wie gut sie als Dadaisten sind! Und dabei wollen sie nur den Spamfiltern voraus sein – ganz so, als ob Wörter wie „Ruby Palace“, „Casino“ und „Bonus mit dreistelliger Prozentangabe“ irgendwo auf dieser Welt noch durch die Filterung kämen.

Ach ja, natürlich liegt auf der anderen Wegwerfdomain, die ebenfalls gestern mit einer angegebenen Anschrift in Polen eingerichtet wurde, genau die gleiche betrügerische Website – die kein eigenständiges Casino ist, sondern ein Affiliate-Geschäft mit dem „Magic Box Casino“, das mit hoher Wahrscheinlichkeit nach der Einzahlung nichts von den tollen Zusagen der Spammer wissen wird.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

3 Kommentare für Und dann war da noch „Ruby Palace“

  1. Ich sagt:

    Der Spammer hat mehrere Domains eingerichtet, allesamt beim Registrar publicdomainregistry.com.

    Man kann (und sollte) sich dort direkt darüber beschweren:http://www.publicdomainregistry.com/report-abuse/
    Das führt laut der Firma zur sofortigen Löschung der Domain. Solange es keine Beschwerden gibt, passiert natürlich nichts.

    Man kann und sollte sich auch bei der Obersten Netzbehörde ICANN beschweren:
    http://www.icann.org/en/resources/compliance/complaints/whois/inaccuracy-form

    Einfach dort im Formular „No such person/entity“ etc. einklappen, denn sämtliche Whois-Daten der Domaininhaber sind gefälscht.

  2. […] ganz wie üblich, hat diese Website kein Impressum. Wer jetzt glaubt, dort gäbe es einen „Rubinpalast“, wird sich vielleicht darüber wundern, dass sich die Downloadseite für die Zugangssoftware […]

  3. Es stellt sich die Frage, was für eine Rolle der Registrar „PDR“ bei der Spammerei von „Ruby Palace“ spielt – immerhin sind offenbar ALLE Domains von diesen Kriminellen bei „Public Domain Registry Ltd.“ registriert, siehe:
    http://publicdomainregistry.blogspot.com/

    Vielleicht sollta man mal die amerikanische FTC darüber informieren.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.