Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Tobias Koch“

Guten Tag.

Donnerstag, 15. August 2013

Tobias Koch schon wieder!Immer eine gute Betreffzeile, so ein Gruß. Danke für den Punkt dahinter… ;)

Ich bekomme vor lauter Freude die Hand gar nicht mehr aus dem Gesicht heraus. Dieser „Tobias Koch“ von der SeoAgentur mit den häufig wechselnden Domains und dem gnadenlosen Bullshit hat sich einen neuen Text für seine Müllmail ausgedacht. Und ich dachte schon, der wäre zu so viel schöpferischem Geist gar nicht mehr imstande.

Guten Tag,

Ich habe keine Ahnung, wer sie sind…

nutzen Sie unser Aktionsangebot zur Optimierung Ihrer Webseite.

…oder was sie für eine „Webseite“ machen, aber ich habe ein Aktionsangebot:

Suchmaschinenoptimierung zum Aktionspreis von nur 199,00 EUR – einmalig ohne Abo.

Sie können mir einfach zwei grüne Lappen für… ähm… ja, für nichts… geben. Da können sie doch gar nicht widerstehen, oder?! Kommen sie, das Geld ist doch immer so lästig, wenn mans hat! :mrgreen:

Die Anzahl der möglichen Aufträge zum Aktionspreis ist beschränkt.Bestellung )

Es gibt nur rd. 1080 Atome im Universum. Alles ist beschränkt. Außer vielleicht die Dummheit der Menschen. Von der lebe ich.

Durch die Webseitenoptimierung garantieren wir eine Erhöhung der Webseitenpositionierung in der Ergebnisliste bei Google.

Ganz großes Betrügerehrenwort. Echt jetzt, und voll ehrlich. Mit Garantie.

Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Konkurrenten höher auf der Ergebnisliste stehen als Sie!

Wir bringen jeden auf Platz Eins. Durch Nichtstun.

Wenn Sie uns eine Anfrage zu diesem Angebot schicken, verwenden Sie bitte das Kontaktformular unter:

http://www.seo-ag.net/?page=kontakt

Versuchen sie bitte weder die normale Mail noch den Postweg – letzterer wird auch nicht so gut klappen, weil „wir“ natürlich nicht an der Wiesbadener Adresse aus dem Impressum anzutreffen sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Mit freundlichen Grüßen
SeoAgentur – Team

Oh, dieses neue Spamskript, das wir uns vor einer Woche gezogen haben, es hirnt! Nicht nur der Punkt nach der Betreffzeile, auch die Grußformel hat sich wundersamerweise verdoppelt.

(Richtige Techniker würden ja einfach mal einen Test in einer lokalen Testumgebung machen, bevor sie ein Skript auf das Internet losließen…)

http://www.seo-ag.net

Natürlich soll „AG“ als „Agentur“ gelesen werden. Dass diese Abk. in der deutschen Sprache eine andere Bedeutung hat, wissen wir nicht. Was haben wir mit Deutschland zu tun?!

Wenn Sie unseren Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.

Wenn sie keine Spam mehr wollen, können sie uns mal.

Doppeltfreundlichwinkegut
Ihre Dummspammer und angeblichen Suchmaschinenmagier

Suchmaschinenoptimierung.

Dienstag, 13. August 2013

Tobias Koch schon wieder!Ja, mit Punkt im Betreff… das macht mir das Filtern leicht. ;)

Nur der Vollständigkeit halber. ;)

Dieser angebliche Suchmaschinenoptimierer mit seinem ausgedachten Namen „Tobias Koch“, dessen tolle nicht-existente Klitsche mit der tollen Firmierung SeoAgentur man interessanterweise mit Google nicht finden kann, setzt immer noch auf Spam und hat eine weitere recht große Fuhre seines einfallslosen Digitalkäses in wehrlose Postfächer verklappt.

Unterhaltsam ist es nicht, denn einen neuen Text hat er sich leider nicht einfallen lassen. Es handelt sich immer noch um den gleichen Bullshit, den er schon am 11. Juni dieses Jahres zum Besten gab – damals freilich noch mit dem Namen „Peter Knopp“ darunter. Auch auf die Korrektur peinlicher Fehler wurde verzichtet. Wenn er sich Mühe geben würde, könnte er ja gleich arbeiten gehen… :mrgreen:

Stattdessen hat er ein paar neue Fehler eingebaut. Sein Deutschbeauftragter scheint ihm erzählt zu haben, dass die Anrede „Du“ im Geschäftsverkehr eher… ähm… etwas ungewöhnlich ist, so dass die Formulierungen mit dem Brecheisen auf das formelle „Sie“ gebracht wurden. Diese kleinen Änderungen wurden völlig unbelastet von jedem Sprachverständnis durchgeführt, so dass sich das Ergebnis oft ein wenig fragwürdig liest:

Der Effekt ist die Erhöhung Ihre Webseite auf die ersten 10 Positionen der Suchmaschine bei Benutzung aller wichtigsten branchenüblichen Schlüsselwörter

Hach ja, diese schröcklichen Deklinationen… und dann auch noch an ein paar anderen Stellen auseinanderhalten müssen, wann dieses „Ihre“ eine groß geschriebene Anrede und wann es ein besitzanzeigendes Fürwort für die zweite Person Mehrzahl ist… ich kann gut verstehen, dass man daran scheitert, wenn man nicht hier geboren ist. Daran scheitern sogar Deutsche zuweilen. (Ja, auch ich…)

„Inhaltlich“ sind den minderbemittelten Kurzwellen von der Spamfront mit ihrer auf die technisch analphabetische Zielgruppe „Generation Jamba“ zielenden Betrugsnummer zwar keine neuen Einfälle gekommen, aber eine Sache hat sich – neben der Anrede – dennoch geändert: Die Website der „SeoAgentur“ ist schon wieder auf eine tolle neue Adresse umgezogen, damit die dumme Spam durch die Filter kommt – wenigstens den halben Tag lang, bis die neue Domain in jeder Blacklist steht. Diesmal führt der Link zu optimierung (stich) ag (punkt) net – und dass „AG“ eine äußerst ungeeignete Abk. für „Agentur“ ist, merken diese Spezialexperten entweder nicht, oder sie nehmen es in Kauf, weil ihnen so langsam die plausibel klingenden Domains ausgehen…

Wer diesen Bullshit heute zum ersten Mal in seiner Mail hatte – der Adressbestand dieser Spammer hat sich in letzter Zeit etwas vergrößert – und sich trotz der Werbung mit illegaler und asozialer Spam fragt, ob es sich nicht doch um ein tolles Angebot handeln könnte, lese hier bitte einmal in Ruhe die gesamte mir ins Postfach gemachte Geschichte dieser Spams nach.

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

Re: Suchmaschinenoptimierung

Mittwoch, 24. Juli 2013

Tobias Koch schon wiederNur der Vollständigkeit halber.

Der angebliche „Suchmaschinenoptimierer“ und mutmaßlich gewerbsmäßige Betrüger, der sich immer noch „Tobias Koch“ nennt, weil der frühere, ausgedachte Name „Peter Knopp“ schon durch die einfachste Suche verrät, dass es sich um einen abgeblichen „Suchmaschinenoptimierer“ und mutmaßlichen Betrüger handelt, hat eine weitere Fuhre Sondermüll in die wehrlosen E-Mail-Postfächer vieler Menschen verklappt.

Da dieser angebliche „Suchmaschinenoptimierer“ keine Lust dazu hat, sich noch irgendeine Mühe zu geben, hat er wieder einmal den unveränderten und nicht fehlerkorrigierten Text vom 11. Juni verwendet – mit Ausnahme des anderen Namens für den Absender, der anderen Bullshitfirmierung und der anderen Internetadresse natürlich. Die Absenderadresse ist diesmal info (at) so (punkt) agentur (punkt) com, weil dieser SEO nicht mehr SEO schreiben kann – schließlich sind alle halbwegs plausiblen Domains mit „seo“ drinnen bereits verbrannt und bei jedem Spamfilter dieser Welt bekannt. Und das wäre doch schade für diese minderbemittelte Kurzwelle, wenn die ganze Müllmail gar nicht mehr ankäme; da würde doch ein ganzes auf Irreführung und Betrug basierendes „Geschäftsmodell“ wegbrechen.

Eine technische Kleinigkeit ist hingegen neu: Die Mails gehen an einige neue Adressen. Offenbar ist die Bande, die für diesen Müll verantwortlich ist, an neues Adressmaterial gekommen – mein heutiges Exemplar ging zu einer Mailadresse, die ich für ein zwischenzeitlich „gehacktes“ Webforum verwendet habe.

Die gegenwärtige Website, auf die verlinkt… sorry… zu der „eingeladen“ wird, liegt unter s (strich) agentur (punkt) net. Wofür der ohne den Kontext des Unfugs wenig aussagekräftige Buchstabe „s“ im Domainnamen stehen könnte, bleibt der Fantasie derer überlassen, die angesichts derartiger Schrottmails noch Fantasie entwickeln können.

Ich lese da jedenfalls „Spam-Agentur“. :mrgreen:

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

Professionelle Suchmaschinenoptimierung.

Dienstag, 16. Juli 2013

Ja, der Betreff wurde mit einem Punkt abgeschlossen, danke fürs leichte Sortieren.

Nur der Vollständigkeit halber.

Der „Tobias Koch“ von der SEO-Agentur mit diversen Namen, die man nicht so leicht mit Google findet und die ständig im Internet umzieht, hat wieder eine frische Fuhre seiner Müllmail ausgeliefert.

Wie nach einigen Monaten der inzwischen etwas müden Masche nicht mehr anders zu erwarten ist…

Bringt Ihnen Ihre Internetseite eine befriedigende Anzahl an Besuchern?
Oder nimmt Ihnen vielleicht die Konkurrenz Kunden weg?

…ist dem spammenden Müll-SEO auch heute kein neuer Text eingefallen, so dass er seine Leser mit dem unveränderten und nicht fehlerkorrigerten Bullshit vom 11. Juni beglückt, den er damals noch als „Peter Knopp“ geschrieben hat.

Damit es nicht ganz so auffällt, dass nichts Neues in der Mail steht, und damit diese Halunken auch heute durch ein paar Spamfilter flutschen, wenn sie ihre Google-Optimierungen anbieten, ohne dass sie selbst besonders gut mit Google gefunden werden können, benutzen die mutmaßlichen gewerbsmäßigen Betrüger inzwischen wieder eine neue Domain.

Unter www (punkt) seoagentur (strich) optimierung (punkt) net steht die nur geringfügig angepasste Website zur Verfügung. Weil es sich um die Website lichtscheuer Gestalten handelt, die glauben, dass sie auch gleich richtig arbeiten gehen könnten, wenn sie sich etwas Mühe bei ihrem Beschiss gäben, wurde keinerlei Anpassung der „Inhalte“ vorgenommen, so dass ein Leser in den FAQ* immer noch…

9. Wie ist die Zahlungsweise?

– Wir bieten zwei Möglichkeiten an: mit Kreditkarte oder per Banküberweisung

…lesen kann, obwohl das Bestellformular* keine Auswahlmöglichkeit für eine Zahlung via Kreditkarte hat, aber dafür PayPal als Zahlungsart anbietet. Ist ja nur ein kleines, unwichtiges Detail, diese nebensächlichen Gelddinge auf einer vorgeblich gewerblichen Website, da muss man ja nicht besonders drauf achten… :mrgreen:

Genug davon. Löschen.

Wer mehr dazu lesen will, folge einfach den Links auf die alten Texte oder erfreue sich an der kompletten Aufbereitung des Betrugs hier auf „Unser täglich Spam“. Guten Appetit!

*Die Links gehen jeweils auf archivierte Versionen der Seiten. Obwohl der heutige Stand beim schnellen Überfliegen der Quelltexte harmlos genug aussieht, sollte mit der gebührenden Vorsicht herangegangen werden, denn es handelt sich um eine Website von kriminellen Spammern.

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

Suchmaschinenoptimierung

Dienstag, 2. Juli 2013

Tobias Koch schon wieder!Nur der Vollständigkeit halber: „Tobias Koch“, der große Held des Internet mit der Superkraft der Spam mit homöopathischem Hirnanteil, treuen Lesern seiner hilflosen Schreibversuche auch bekannt als „Peter Knopp“ und „Thomas Lipke“, hat mal wieder eine große Fuhre seines inzwischen gammlig müffelnden Mülls in wehrlosen Postfächern abgekippt.

Ein neuer Text ist dem freundlichen Bratschädel von der Spamfront diesmal wieder nicht eingefallen, und so beglückt er seine Leser mit dem unveränderten Bullshit vom 11. Juni, unter dem jetzt nur ein anderer ausgedachter Name, eine andere ausgedachte Firmierung und eine andere Wegwerfdomain mit der Bullshit-Site der „SeoAgentur“ stehen – diesmal ist es übrigens s (strich) ag (punkt) net. Und nein, auch wenns der Domainname andeutet, Aktien von diesem Laden gibt es nicht. Der Bestandteil „AG“ wird von den Absendern offenbar für eine gängige Abk. für „Agentur“ gehalten. Wer unbedingt sein Geld verbrennen möchte, muss also auf diese Aktie verzichten und ist auch weiterhin auf den Aschenbecher, einen Ofen, das Lagerfeuer oder die Dienste eines klinkenputzenden Elendskaufmanns mit seinen „Finanzoptimierungen“ und „Vermögensanlagen“ angewiesen…

Es wird langsam wirklich schwierig, etwas zu den Spams dieser Matschbirne zu schreiben. Da kommt ja nichts Neues mehr, sondern immer nur die gleichen Versuche von asozialen Idioten, mit ständig in Spam wiederholtem Bullshit das Gehirn ihrer Leser so lange weichzuklopfen, bis sie es auslöffeln können:

Bringt Dir Deine Internetseite eine befriedigende Anzahl an Besuchern? Oder nimmt Dir vielleicht Deine Konkurrenz Kunden weg?

Ach, ich habe doch schon alles zu diesem Quatsch geschrieben, was dazu zu schreiben wäre, die Sonne scheint, der Tag droht halbwegs schön zu werden und da werde auch ich ein bisschen albern und lege den asketischen Geist der Kritik ab wie eine durchgeschwitzte Arbeitskleidung, um in sackartig-bequemen Wohlfühlklamotten intellektuell deutlich unterfordernde Dinge zu tun. Es wird Zeit für eine völlig neue Musikrichtung. Nennen wir sie doch einfach „Spamcore“:

Monoton und einfallslos, aus Versatzstücken richtiger Musik schnell (in diesem Fall in nur 45 Minuten¹) zusammengesetzt, mit einer textuellen Botschaft, die mit einem schlechten Sprachsyntheseprogramm erzeugt wurde, ohne die freundliche Hilfe der Zwischenablage vollends undenkbar: Das ist Spamcore, der Internet-Trend für das 21. Jahrhundert! :D

¹Zugegebenermaßen hatte ich vieles schon fertig. Es hat mir vorher also schon Arbeitszeit gekostet. Sonst wäre selbst so ein Machwerk für mich nicht dermaßen schnell möglich gewesen.

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

Tobias Koch von der SeoAgentur mal wieder

Dienstag, 25. Juni 2013

Tobias Koch schon wieder!Nur der Vollständigkeit halber: Der frühere „Peter Knopp“, der ein noch früherer „Thomas Lipke“ ist und der sich jetzt „Tobias Koch“ nennt, hat mal wieder eine seiner netten Mails geschrieben, in der er mich darauf hinweist, dass ich jeden Tag Kunden verliere.

Der Text des gnadenlosen Bullshits ist unverändert. Nicht einmal der Spaß, mal wieder einen neuen peinlichen Text zu lesen, wird mir von diesen Matschbirnen gegönnt.

Na ja, der Text ist fast unverändert

Denn die angebliche SEO-Agentur mit der einfallsreichen angeblichen Firmierung SeoAgentur ist schon wieder mit ihrer eigenen Website umgezogen. Sie ist jetzt nicht mehr wie noch vor einer Woche unter seo (strich) ag (punkt) net und seo (strich) agentur (punkt) net zu finden, sondern ab sofort unter s (strich) agentur (punkt) net. Gestern erst eingerichtet, diese tolle Domain, und heute schon in idiotischen Spams verlinkt.

Eines scheint diese im Internet so unstet herumziehende SEO-Agentur gar nicht zu mögen: Kundenbindung durch eine konstante Adresse im Web und die Auffindbarkeit der eigenen betrügerischen Dreckssite durch Google.

Warum sollte so ein Suchmaschinenmanipulateur denn auch die eigene Website wie eine Referenz für seine besonderen Fähigkeiten aufbauen? :mrgreen:

Hinweis für Interessierte: Ein Großteil der gesamten Geschichte dieses Betrugs kann hier auf Unser täglich Spam nachvollzogen werden. Viel Spaß!

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

„Peter Knopp“, früher „Thomas Lipke“, ist jetzt „Tobias Koch“…

Mittwoch, 19. Juni 2013

…und die angebliche Unternehmung, die unter so vielen lustigen Firmierungen ihre gewiss nicht empfehlenswerten SEO-Dienstleistungen feilbietet, hat auch wieder eine neue Firmierung, und zwar diesmal eine ganz besonders großartige, überzeugende und vollkommen unverwechselbare: SeoAgentur. :mrgreen:

Der aktuelle E-Müll kommt mit zwei unterschiedlichen Betreffzeilen:

  • „Webseite – Google“ [sooo aussagekräftig!!1!]
  • „Ihre Webseite – Top 10-Platzierungen bei Google.“ [mit Punkt]

Der Text entspricht vollständig der betrügerischen Realsatire vom 22. Mai und soll hier nicht noch einmal wiederholt werden. Peinliche Fehler wie „Malen der Wände“, „Quellenkode“, „Erhöhung Deiner Webseite“ wurden nicht korrigiert. Nur der Name und die „Firmierung“ nach dem Gruß sind anders.

Der Name nach dem Gruß lautet jetzt „Tobias Koch“. Und natürlich hat diese angebliche SEO-Klitsche mit den ständig wechselnden Firmierungen, die man seltsamerweise alle nicht mit Google finden kann, auch wieder eine neue Domain, bei der die Betrüger hoffen, dass die schrottigen Mails damit wieder durch die Spamfilter flutschen. Dass Wörter wie „abbestellen“ in der Nähe von „Newsletter“ beinahe nur von Spammern verwendet werden und damit zu einem häufigen Aussortieren des Mülls führen, hat den Müllbriefträgern scheinbar noch niemand erzählt.

Ach ja, die neue Domain. Jetzt ist der Müll unter seo (strich) ag (punkt) net und unter seo (strich) agentur (punkt) net zu finden, ganz frisch erst gestern eingerichtet. Dort gibt es eine lustige Website, an der sich beinahe nichts geändert hat. Den wichtigsten Unterschied zeige ich hier in bildlicher Form:

Gegenüberstellung der Logos von SeoPosition und SeoAgentur

Wer wirklich glaubt, dass man solche Leute an seiner Website rummachen lassen sollte, ist wohl auch durch viele Worte nicht mehr zu erreichen.