Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihre Webseite

Dienstag, 11. Juni 2013, 14:07 Uhr

Eine Mail von Peter KnoppOh, ich habe nur eine einzige Seite? :D

Bringt Dir Deine Internetseite eine befriedigende Anzahl an Besuchern?
Oder nimmt Dir vielleicht Deine Konkurrenz Kunden weg?

Wenn ja, bedeutet es, dass Deine Seite eine schwache Positionierung bei Google hat.

[Alle Zeilenumbrüche aus der originalen, HTML-formatierten Müllmail]

Auf so einen Schnickschnack wie eine Anrede verzichte ich mal, denn ich weiß als asozialer, krimineller Spammer eh nicht, wer du bist. Hast du genug Besucher oder nicht? Egal, was du sagst, du hast eine schwache Positionierung bei Google. Und das ist echt schlecht, denn…

In diesem Fall ist die Seite für Deine potentiellen Kunden nicht sichtbar.

…so finden dich deine Kunden nicht. So einen Strunz schreibe ich sogar zu Leuten, die eine Website mit dem Titel „Unser täglich Spam“ machen. :mrgreen:

Wir können Dir helfen, dies auf eine sehr einfache Art und Weise zu ändern.

Wir haben auch keine Ahnung von nix, aber wir können dir etwas Geld abnehmen und auf den Placebo-Effekt hoffen. Wenn wir von irgendetwas Ahnung hätten, müssten wir unsere Brötchen nicht auf so ehrlose und verrottete Weise verdienen, dass wir der aufdringlichen und immer wieder wiederholten Spam bedürften.

In etwa 80 – 90 % aller Fälle gelangen die Kunden über die Google-Suchmaschine auf die Webseiten.
Die überwiegende Mehrheit der Personen, die per Schlüsselwörter suchen, beenden Ihre Suche auf der ersten Seite der Ergebnisse (spätestens nach der 10. Position).

Und weil ich als Ahnungsloser glaube, dass jeder Mensch genau so ahnungslos wie ich ist, erzähle ich dir die Lüge, dass eine gute Positionierung in Suchmaschinen wichtiger fürs Geschäft ist als Kundenbindung und Inhalte. Aber komm jetzt bitte nicht auf die Idee, mal die brötchendoofe Phantasie-Firmierung meiner Klitsche mit Google zu suchen, denn für mich selbst setze ich nicht auf Google-Manipulation, sondern auf Spam, Spam und Spam.

Unsere Hilfe beruht auf die einmalige Korrektur des Quellenkodes [sic!] der Webseite [sic!] unter Aufrechterhaltung des bisherigen Inhaltes und des Aussehens.

Asoziale und illegale Spam sollte Grund genug für dich sein, den kriminellen Spammer einfach mal an deinen Webserver zu lassen, damit er im „Quellencode“ rumfuhrwerkt. Du weißt ja, dass kriminelle Spammer niemals auf die Idee kämen, Internetleitungen für irgendetwas Asoziales und Kriminelles zu missbrauchen…

Deine Internetseite wird benutzerfreundlicher und lesbar für die Suchmaschinen (insbesondere für Google). Der Effekt ist die Erhöhung Deiner Webseite auf die ersten 10 Positionen [sic!] der Suchmaschine bei Benutzung aller wichtigsten branchenüblichen Schlüsselwörter.

Und schon wird deine Seite gleich auf die ersten zehn Positionen gestemmt!

Die Korrektur des Quellencodes [sic!] führen wir innerhalb von 5 Tagen nach der Erteilung des Auftrages durch. Die Ergebnisse werden in der Suchmaschine innerhalb von 2 Wochen nach der Beendung der Arbeiten sichtbar sein.

Die Korrektur ist ein einmaliger Prozess und dementsprechend sind die Kosten der von uns durchzuführenden Arbeiten auch einmalig zu leisten, ohne dass man einen Abonnement-Vertrag unterschreiben soll.

Am besten, du bezahlst uns lange, bevor du etwas siehst, denn dann habe ich dein Geld für nix. Und das finde ich besonders sympathisch, weil ich auch nix kann.

Wir laden Sie auf unsere Webseite ein:

http://www.seoposition-optimierung.net/

Achtung! Es ist nicht mehr seo-pos.net oder seo-position.net oder web-opt.net oder web-progress.net oder seoweb-opt.net oder seoweb-optimierung.net, sondern schon wieder etwas anderes. Die Domains wechseln, der Bullshit bleibt der gleiche.

Mit freundlichen Grüßen
SeoPosition
Peter Knopp

http://www.seoposition-optimierung.net/

Mit mechanischen Grüßen
Dein betrügerischer Spammer

Wenn Sie unseren Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.

Wer da klickt, lasse alle Hoffnung fahren!

Quelle des oben verwendeten Bildes mit dem Facepalm am Schreibtisch: Wikimedia Commons, Urheber: LaurMG, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

4 Kommentare für Ihre Webseite

  1. […] wieder nicht eingefallen, und so beglückt er seine Leser mit dem un­ver­änder­ten Bullshit vom 11. Juni, unter dem jetzt nur ein anderer aus­ge­dachter Name, eine andere ausgedachte […]

  2. […] neuer Text eingefallen, so dass er seine Leser mit dem unveränderten und nicht fehlerkorrigerten Bullshit vom 11. Juni beglückt, den er damals noch als „Peter Knopp“ geschrieben […]

  3. […] irgendeine Mühe zu geben, hat er wieder einmal den unveränderten und nicht fehlerkorrigierten Text vom 11. Juni verwendet – mit Ausnahme des anderen Namens für den Absender, der anderen […]

  4. […] leider nicht einfallen lassen. Es handelt sich immer noch um den gleichen Bullshit, den er schon am 11. Juni dieses Jahres zum Besten gab – damals freilich noch mit dem Namen „Peter Knopp“ darunter. Auch […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.