Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Professionelle Suchmaschinenoptimierung.

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:07 Uhr

Ja, der Betreff wurde mit einem Punkt abgeschlossen, danke fürs leichte Sortieren.

Nur der Vollständigkeit halber.

Der „Tobias Koch“ von der SEO-Agentur mit diversen Namen, die man nicht so leicht mit Google findet und die ständig im Internet umzieht, hat wieder eine frische Fuhre seiner Müllmail ausgeliefert.

Wie nach einigen Monaten der inzwischen etwas müden Masche nicht mehr anders zu erwarten ist…

Bringt Ihnen Ihre Internetseite eine befriedigende Anzahl an Besuchern?
Oder nimmt Ihnen vielleicht die Konkurrenz Kunden weg?

…ist dem spammenden Müll-SEO auch heute kein neuer Text eingefallen, so dass er seine Leser mit dem unveränderten und nicht fehlerkorrigerten Bullshit vom 11. Juni beglückt, den er damals noch als „Peter Knopp“ geschrieben hat.

Damit es nicht ganz so auffällt, dass nichts Neues in der Mail steht, und damit diese Halunken auch heute durch ein paar Spamfilter flutschen, wenn sie ihre Google-Optimierungen anbieten, ohne dass sie selbst besonders gut mit Google gefunden werden können, benutzen die mutmaßlichen gewerbsmäßigen Betrüger inzwischen wieder eine neue Domain.

Unter www (punkt) seoagentur (strich) optimierung (punkt) net steht die nur geringfügig angepasste Website zur Verfügung. Weil es sich um die Website lichtscheuer Gestalten handelt, die glauben, dass sie auch gleich richtig arbeiten gehen könnten, wenn sie sich etwas Mühe bei ihrem Beschiss gäben, wurde keinerlei Anpassung der „Inhalte“ vorgenommen, so dass ein Leser in den FAQ* immer noch…

9. Wie ist die Zahlungsweise?

– Wir bieten zwei Möglichkeiten an: mit Kreditkarte oder per Banküberweisung

…lesen kann, obwohl das Bestellformular* keine Auswahlmöglichkeit für eine Zahlung via Kreditkarte hat, aber dafür PayPal als Zahlungsart anbietet. Ist ja nur ein kleines, unwichtiges Detail, diese nebensächlichen Gelddinge auf einer vorgeblich gewerblichen Website, da muss man ja nicht besonders drauf achten… :mrgreen:

Genug davon. Löschen.

Wer mehr dazu lesen will, folge einfach den Links auf die alten Texte oder erfreue sich an der kompletten Aufbereitung des Betrugs hier auf „Unser täglich Spam“. Guten Appetit!

*Die Links gehen jeweils auf archivierte Versionen der Seiten. Obwohl der heutige Stand beim schnellen Überfliegen der Quelltexte harmlos genug aussieht, sollte mit der gebührenden Vorsicht herangegangen werden, denn es handelt sich um eine Website von kriminellen Spammern.

Quelle des Bildes mit dem Facepalm: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY SA 3.0

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.