Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für Februar 2010

Betrifft: Betreff

Sonntag, 28. Februar 2010

Testkauf

Eure „Beschaeftigung“, die „kurz und langfristig zu vergeben“ ist, muss ja echt weggehen wie Sauerbier, wenn ihr mir die jeden Tag 20 bis 30 Mal anbietet. Da hat wohl keiner Lust, für euch ins Gefängnis zu gehen…

Better love through pilules

Gibt es eigentlich schon Pillen, die nicht den Schwellkörper durchblutet sein lassen, sondern das Gehirn? Die solltet ihr mal nehmen. Ach, denn wird euch eure eigene Spam zu blöd? Na, das habe ich mir doch gedacht…

Ein Casino, dem du vertrauen kannst!

Klar doch, wir vertrauen jedem Hinweis, den wir mit Massenmail mit gefälschtem Absender kriegen.

Das Beste Online Casino

Das ist so gut, dass man es ohne die nervtötende Spam gar nicht kennen würde.

erhalten Sie jetzt bis zu 1000

Tausend was? Neue Viren und Trojaner?

Euro Jackpot � Holen Sie sich IHREN Bonus!

Schön, dass man schon im Betreff sieht, dass ihr Stümper seid, die nicht einmal die Zeichenkodierung korrekt angeben können.

To elias! Sign up for Dunhill Vacation News, a Free Travel Newsletter! #41060

Ach nö, ich kriege schon genug Spam.

Free Cialis for shipping cost

Klar doch, ihr habt was zu verschenken, und damit euch jemand die Pimmelpillen abnimmt, müsst ihr ein paar Millionen Spams raushauen.

Endlich kraft in Ihrem Schlafzimmer

Wie jetzt, ich soll noch kraftvoller schlafen?!

SOLUÇÃO DEFINITIVA PARA CALVICÍE!!!

Nee, portugiesisch habe ich noch nicht gelernt. Aber die „Endlösung“, die verklemmte Shift-Taste und die drei Ausrufezeichen!!! machen schon klar, mit was man es hier zu tun hat.

Stylish watches for people with good taste.

Klar doch, guter Geschmack zeigt sich darin, dass man billige Imitate von Markenuhren bei chinesischen Betrügern kauft.

Betreffzeile: 1000 Euros gratis zum spielen!

[Ja, da steht wirklich „Betreffzeile“ im Betreff…]

Ich hätte aber lieber zwei lila Lappen zum Ausgeben.

Neues Jahr und neues Jahr Reduzieren Preise

Nicht schlecht für Ende Februar. Da müsst ihr das mit dem „neuen Jahr“ gleich doppelt schreiben, damit die Textstümperei nicht so auffällt. :D

Ihre Wunsche

Also ich wünsche mir korrekt kodierte Umlaute…

Once you see our watches you will dispose your old ones.

Warum sollte ich, wenn sie die richtige Zeit anzeigen. Eure Billigimitate werden das bestimmt nicht hinkriegen, wenn ihr überhaupt etwas liefert.

Being rich is difficult but looking rich is easy. We offer you the widest selection of classy watches.

Doof zu sein ist schwierig, aber sich doof zu verhalten, ist einfach. Wir zeigen dir jeden Tag fünfzig Links zu betrügerischen Websites.

For elias.hooghuis (at) kpnzuigt.nl Discount #37314

Aber das ist nicht meine Adresse. Korrigiert mal eurer Schrottskript, denn als Empfänger konntet ihr mich ja eintragen.

Pommesfrites essen macht fett

Du hast mich überzeugt. Ich steige jetzt um auf Currywürste.

Unbedeutender Zeitaufwand, der Penunzen bringt

Unbedeutendes Schrott-Angebot, das Nerven kostet.

Eine Auszahlungsquote in Höhe von 98% – Jetzt herunterladen

Wie jetzt? Bei euch kann man Auszahlquoten runterladen? Ich dachte immer, bei euch kann man die so genannte „Casinosoftware“ von kriminellen Spammern runterladen.

Frohe Weihnachten!

Ach ja, ich verstehe. Weihnachten ist jetzt lang genug vorbei, da kann man wieder von Weihnachten sprechen.

Besorgen Sie Programme Jetzt und Sparen Sie Richtig!

Das mache ich schon. Der „Anbieter“ heißt Debian, und die Software kostet nix.

Nur Jetzt Weniger Fuer Programme BeBezahlen, neues Jahr

Aber die Perfektbildung mit Stammverdopplung ist erstens nicht deutsch und erstreckt sich zweitens nicht auf klar erkennbare Vorsilben wie „be“. Und das neue Jahr ist auch schon ein bisschen her.

Notice #4092803

Antwort 08/15.

Maria is online now, waiting for your reply, Russian dating

Tja, da hat Maria Pech gehabt. Ich kommuniziere lieber mit richtigen Menschen, und ich tue das nicht gerade über die Schrottseiten der Spammafia.

Bestelle Jetzt Legale Und Sichere Software

Finde ich echt toll, dass ihr „legal“ und „sicher“ noch einmal erwähnt, als wäre es keine Selbstverständlichkeit, wenn man bei halbwegs seriösen Händlern kauft… :mrgreen:

Abnehmen geht jetzt endlich ohne Sport

Ging vorher auch ohne Sport. Aber dafür mit Hungern.

Wrong

Ja, da hast du recht. Spam ist einfach nur falsch.

You have little joy in life? Lacks warmth and affection? Come to me.

Nee, verglichen mit dem Angebot der Spammafia ist ein Schneemann im sibirischen Winter warm und kuschelig.

IN GOOD FAITH. REPLY !!

Frag doch mal Gott!

Ich antworte auf deine Mitteilung!

Ich mache aber keine Mitteilungen.

***Please Read Me Carefully***

Dieser Betreff erinnert irgendwie an die Giftflasche in einem Adventurespiel, die mit dem Text „Trink mich“ beschriftet ist.

Make ur love motor powerful

Tank Pimmelbenzin!

Gott im Bett

Ach deshalb! Der pennt gerade und lässt es nicht mal wieder so richtig Feuer auf die Spammer regnen. Kein Wunder, dass das Postfach vor diesem Mist überquillt.

GOD BLESS YOU AS YOU READ MY MAIL..

Stimmt, man merkt es. Der scheint wirklich gerade im Bett zu sein.

Why we stopped our communication?

Schön wärs!

Lassen Sie sich nicht das Nicht Entgehen! Besorgen!

Samstag, 27. Februar 2010

Gute Software fuer geile Typen! Hey, Spass bei Seite, die Seite ist echt exzellent und da spart man wie bloed! Hab schon ueber 2000 Euro damit gespart!

Ein guter Kandidat für die dummdreisteste Zielgruppenansprache des Monats.

http://cid-26c78a416e29a82b.spaces.live.com

Ja, genau so stellt man sich die Internetadresse eines seriösen Händlers vor! Einfach dieses Spaces-Ding von live.com als Reklameschleuder für nicht lizenzierte Softwarekopien missbrauchen.

Übrigens kriegt Microsoft mit seinem live.com diese Form des Missbrauches seit vielen Monaten nicht in den Griff.

At first, the man is stunned. His confinement is a hideous vision; finally determined on lying upon the floor, rolling gently in, windows and inviting other boys in the street below, to come up and disciples; I have beheld religious scenes myself in some of our

Auch dieser in HTML unsichtbar gemachte Nonsens-Text hat es nicht hinbekommen, dass die Drecksspam durch den Filter hindurchkommt.

Job offer in Germany

Samstag, 27. Februar 2010

Mensch, da haben wir so viele Millionen Arbeitslose, und da tun immer noch ein paar Spammer so, als seien sie ganz normale Unternehmen, die Leute suchen – mit illegaler, millionenfacher Massenmail, nicht über die Bundesagentur für Arbeit. Wer soll denn darauf reinfallen?

Guten Tag!

Wie immer ohne persönliche Anrede, da es sich um millionenfache Müllmail handelt.

Sie haben schon immer von einem Job von Zuhause aus getraumt? Sie sind organisiert und sind in der Lage selbststandig zu arbeiten?

Wow! Der Spammer versteht es, abzuschreiben. Es ist kaum anzunehmen, dass ein solcher Text einem Stümper einfällt, der nicht einmal die deutschen Umlaute hinbekommt, wenn er eine solche Spam auf das Internet loslässt.

Ein internationales Unternehmen, das mit Versand und Poststeuerung in Europa betraut ist, sucht im Moment Verstarkung fur die Postbotenabteilung.

Ein internationales Unternehmen, dass weder einen Namen noch eine Website hat, sucht Leute für irgendwelche Botengänge. Von dieser „Firma“ kann man nur abraten.

Bei dem Unternehmen werden nicht nur technische Innovationen sondern auch moderne Leitungs- und Lagerhaltungsprinzipien angewendet. Demzufolge werden zum Teil die Prinzipien der Fremdvergabe und externen Arbeitsweise benutzt. In Deutschland werden auch einige Verstarkungskrafte fur die externe Arbeit gesucht.

Hier kann man sehr schön sehen, wie der Text von jemanden zusammengeklebt wurde, der die einzelnen Bauteile gar nicht verstand. Das Ergebnis klingt wie eine unfreiwillige Parodie auf eine Stellenanzeige und ist mit vielen Worten sehr nichtssagend. Aber da nur die Dümmsten auf so eine Spam reinfallen sollen, ist das egal. Wer so richtig dumm ist, der glaubt sogar, dass es etwas ganz tolles sein muss, wenn er es nicht verstehen kann.

Hauptbesonderheiten: Annahme, Verpacken, Einordnen und Briefen und Paketen bei der Post und Berichterstattung per Weboberflache unseres Unternehmens.

Also: Es geht um das Empfangen von Briefen und Päckchen unter der persönlichen Anschrift, das Umpacken und Weitersenden an die Postfächer der Verbrecher und um die anschließende Bestätigung durch ein bisschen Klickern. So kommen die Mafiosi an ihre durch allerlei Betrügereien abgegriffenen Güter, und der „Arbeitnehmer“ kommt an seinen intensiven Kontakt mit dem Staatsanwalt wegen seiner Hehlerei. Der Schaden wird aus der Tasche dessen ersetzt, der diesen „Job“ macht – alles weitere verrät die nächste Dienststelle der Kriminalpolizei, wenn man mal freundlich mit einem Ausdruck dieser Mail anfragt.

Immerhin, diese „Firma“ scheint ja ein Internet für die „Weboberflache ihres Unternehmens“ zu haben. Warum zum Henker haben die dann eigentlich keine Homepage? Es gibt da doch so ein paar Nebenbesonderheiten.

Das ist eine Tatigkeit mit stabilem Einkommen und flexiblen Arbeitszeiten, die keine Erfahrung in Logistik benotigt. Alles was Sie brauchen sind mittlere Englisch Kenntnisse, einen Internetanschluss und die Fahigkeit mit Briefen und leichten Paketen (bis 10 kg) umzugehen. Ihre Erfolgsgarantie ist Ihr Flei? und gutes Management. Die Kundschaft des Unternehmens besteht hauptsachlich aus Geschaftsleuten und Unternehmen, die gro?en Wert auf Zuverlassigkeit und erstklassigen Service legen. Der Monatslohn betragt 1200 Euro.

Ein bisschen Blah und man braucht eigentlich nichts weiter dafür zu können außer some basic understanding of English, was wohl jeder hinkriegt. Die Fähigkeit, mit Briefen und leichteren Paketen umzugehen, ist eine lächerliche Anforderung. Dafür kriegt man ein paar Euro in die Hand gedrückt. Das dicke Ende kommt nach.

Wenn Sie sich fur diese Stelle interessieren, bitte E-Mail an:
arvo.hanski @ gmail.com

Wer sich für diese Stelle interessiert, soll die Mail nicht beantworten, indem er in seinem Mailprogramm auf „Antworten“ klickt, denn die Absenderadresse ist gefälscht. Die Kontaktmailadresse ist natürlich bei einem kostenlosen Mailprovider eingerichtet. Die „Firma“ hat keinen eigenen Mailserver und keine Probleme damit, dass Dritte den geschäftlichen Mailverkehr bequem mitlesen können.

Ihre Daten haben wir in der Datenbank fur Arbeitssuchende gefunden. Wir hoffen sehr, dass Sie unser Angebot interessant finden. Falls Sie keine Arbeitsangebote mehr bekommen wollen, beantworten Sie diesen Brief mit „meinen Namen bitte aus der Datenbank loschen“.

Nun, meine Daten können in keiner derartigen Datenbank gefunden werden, aber wenn sie dort stünden, denn stünde bestimmt auch ein Name dabei, mit dem man mich ansprechen könnte. Auch, wenn man keine Arbeit sucht, soll man doch bitte so freundlich sein, den Schurken nochmal mitzuteilen, dass die Spam auch angekommen ist – eine bereinigte Adressliste ist eine wertvolle Handelsware. Die Antwort wird mit hundert bis dreihundert täglichen Spams belohnt.

Diese Spam wurde automatisch erstellt und ist ohne Grußformel und Nennung des Firmennamens gültig.

Haltungsnoten: Eigentlich ein recht guter Text für Leute, die gar nicht gut Deutsch können, dafür ein Punkt. Aber drei Minuspunkte für die technische Stümperei mit den Umlauten, zwei weitere Minuspunkte für den Verzicht auf eine Firmennennung und vielleicht sogar eine Firmenwebsite für weitere Informationen, zwei Minuspunkte für das Nichtangeben eines Reply-To im Mailheader und einen traurigen abgezogenen Sprachpunkt für den englischen Betreff. So verbleiben leider sieben Minuspunkte – das wird nichts mit großen Spampreisen.

Hallo

Samstag, 27. Februar 2010

Das angehängte FotoDas ist ja mal wieder der Standardbetreff für eine Spam. Einfach nur Hallo. Und wenn man dann die Mail öffnet, findet sich ein appetitliches Bild und ein hübscher Liebesbrief. Ach, wenn ich doch nur glauben könnte, dass mich ein ernstgemeinter Liebesbrief erreicht und nicht schon wieder so eine Spam der organisierten Heirats- und Beziehungsschwindler, die den Leuten mit triefenden Briefen das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Hallo!

Das sagtest du mir schon im Betreff.

Du schriebst mir auf deutsch single boerse etwas Monate rueckwaerts!

Das glaube ich kaum, denn ich werde an keiner Börse gehandelt.

Ich habe dein Profil gefunden, und ich denke, was wunderbar sein wird, wenn wir die Freunde werden! Dein Profil ist mir besonders positiv aufgefallen und entspricht genau meiner Vorstellung! Ich hoffe, dass ich mit meinen 28 jahren noch in dein Profil passe und hoffe ganz fest eine Chance zu haben?!

Hey, wenn du mein Profil gefunden hast: Da stand doch ein Name oder so ein Nick dabei, oder?! Warum sprichst du mich denn nicht damit an‽ Und warum kontaktierst du mich nicht über diese tolle Seite, auf der ich ein Profil haben soll‽ Die wird doch nicht etwa meine Mailadresse in das ganze Internet rauspusten, sondern eine Kontaktmöglichkeit bieten‽ Und wie ist das möglich, wenn ich doch gar kein Profil bei so einer Dreckssite habe‽ Und wieso verbaue ich heute eigentlich so viele Interrobangs‽ Ach ja, weil ich so eine Drecksmail lese…

[Falls das ein Darstellungsproblem gibt: Es handelt sich um das Unicode-Zeichen U+203D, ein zu einem Zeichen zusammengezogenes Fragezeichen und Ausrufezeichen, auch als Interrobang bekannt…]

Zu mir: Ich bin 28 jahre alt. Mein Beruf ist Erzieher. Meine Hobbys sind Sport, kochen, lesen und Spaziergaenge (Waere einfach toll zu zweit etwas zu unternehmen!). Ich moechte eine Beziehung aufbauen in der Treue, vertrauen und ehrlich sein sehr wichtig sind. Wenn es dir aehnlich geht, dann schreib doch einfach zurueck – wir wuerden uns bestimmt wirklich gut verstehen. Ich werde ueber unsere Bekanntschaft froh sein.

Hey, ich wäre auch total froh, wenn wir zusammen spazieren gehen könnten, Spammer. Ich würde dir sogar gern ein neues Paar Schuhe anlegen. Aus Zement. Gluck, gluck, gluck…

Bitte komm in den Kontakt mit mir auf meine elektronische Adresse:
zartertanja (at) yahoo.de

Hey, ich soll mich nicht einmal daran stören, dass du mit gefälschtem Absender schreibst…

Ich muss dir mehr ueber mich erzaehlen und natuerlich werde ich meine Fotos senden! Freue mich sehr von dir zu lesen und bis bald.

…sondern „dir“ einfach antworten und mir allerhand Geschichten erzählen lassen. Und mir das Geld aus der Tasche ziehen lassen. Für deinen Großvater, deine Schwester und deine Fahrkarte; für deine medizinische Behandlung und was dir in den triefenden Briefen sonst noch so einfällt. Weißste, „Tanja“ mit deiner gefälschten Absenderadresse und deinem irgendwo aus dem Internet mitgenommenen Foto: Du kannst mich mal am Arsch lecken!

Gruss!!!
Tanja!

Geh sterben!

Das Glück steht vor der Tür, spielen Sie jetzt!

Freitag, 26. Februar 2010

Drei meiner Freunde haben mir erzählt, dass diese Seite tolle Spiele und beeindruckende Ausschüttungsquoten hat.

Hey, wenn du so eine Spamsau bist, die immer wieder einmal mit ein paar Millionen solcher Mails mit falschem Absender das Internet vollscheißt, denn wundert es mich gar nicht, dass du solche „Freunde“ hast. :mrgreen:

Ich habe gestern Abend gespielt und es war toll. Es gibt über 400 Spiele zur Auswahl und alle sind von der EU Spielbehörde lizensiert.

Schöner Versuch, das mit der „EU-Spielbehörde“. Stimmt aber nicht, und wenn du es bei deiner gefälschten Absenderadresse schwörst. Es gibt nicht einmal so etwas wie eine EU-Behörde, die für derartige Glücksspiele zuständig wäre. Es handelt sich um ein in der BRD illegales Glücksspiel, dessen Durchführung beliebig manipuliert werden kann und von niemanden kontrolliert wird. Die Spam, mit der ihr dieses tolle Casino schon seit Jahren unter verschiedenen Internetadressen bewerbt, ist übrigens auch kriminell.

http://www.luxgamez888.net/de/

Jaja, jeden Tag ein paar neue Adressen…

Twitter-Phishing

Donnerstag, 25. Februar 2010

Keine Spam, sondern ein wichtiger Hinweis:

Sophos warnt vor neuem Phishing-Angriff auf Twitter-Nutzer

Die Nachrichten enthalten den Text „This you????“ und einen Link zu einer gefälschten Log-in-Seite. Die Meldungen werden über kompromittierte Nutzerkonten verbreitet. […] Über den Mikroblogging-Dienst werden derzeit Nachrichten mit dem Inhalt „This you????“ verbreitet, die einen Link zu einer gefälschten Log-in-Seite enthalten.

Eine besondere Gefahr besteht laut Sophos für Nutzer, die ihr Passwort zur Anmeldung bei mehreren Diensten verwenden. „Es ist schlimm genug, das Hacker Twitter-Konten kontrollieren können, aber wenn dasselbe Passwort auch für andere Dienste benutzt wird, dann erhalten sie eventuell auch Zugriff auf Google Mail, Hotmail, Facebook, eBay, PayPal und so weiter“, so Cluley.

Zitiert nach ZDnet.de, bitte dort weiterlesen.

Und dass man mit Passwörtern vorsichtig sein sollte, dass also vor allem für empfindliche Dinge wie Mailkonto, Online-Zahlungsdienste, virtuelle Auktionshäuser und dergleichen auf keinen Fall ein Passwort verwendet werden sollte, das irgendwo anderes ebenfalls Verwendung findet, das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Leider sind die meisten Menschen aus Bequemlichkeit nicht so vorsichtig – und haben schnell den Schaden, wenn ihr „Standard-Passwort“ irgendwie von Kriminellen ermittelt werden konnte.

Amazon Shop! Your order has been paid! Parcel NR.5623.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Ah, mal wieder mit Punkt am Ende…

Hi!

Genau so eine hingerotzte Anrede erwarte ich von jemanden, der ernsthafte und legale Geschäfte im Internet machen will und auch auf eine gewisse Kundenbindung angewiesen ist.

Thank you for shopping at Amazon.com
We have successfully received your payment.

Huch, ich hab da weder bestellt noch bezahlt, da muss ich doch gleich im Schreck…

Your order has been shipped to your billing address.

You have ordered “ Samsung R410 „

You can find your tracking number in attached to the e-mail document.

…den Mailanhang öffnen. So wollen es die kriminellen Spammer jedenfalls. Der Anhang ist ein ZIP-Archiv, in dem eine ausführbare Datei (EXE) für Microsoft Windows rumliegt, und was die mit dem Rechner macht, das kann kein Besitzer eines Rechners wollen.

Print the postal label to get your package.

Und falls es mit dem Schreck nicht funktioniert, denn doch vielleicht wenigstens mit der Aussicht, irgendwelche Waren für umsonst zu bekommen. Hauptsache, die Empfänger führen irgendwie die angehängte Datei aus.

We hope you enjoy your order!
Amazon.com

Das Amazon mit dieser Drecksmail gar nichts zu tun hat, braucht eigentlich nicht weiter erwähnt zu werden.

Become healthy!

Dienstag, 23. Februar 2010

Wie jetzt, ich soll gesund werden? Durch eine Spam? Und wer schreibt mir das? Huch, da steht ja meine eigene Mailadresse als Absender. Die versuchen nicht einmal mehr zu verbergen, dass sie den Absender fälschen.

There are many stores in the Internet, ready to bring medicaments to your house, but only we offer:
-Private delivery and your prescription is not the thing we need!
-Low prices on branded remedies!
-Lots of hot offers all February!
It’s easy to purchase, when there are bonuses like these!

Ist ja toll. Die bieten mir also an, dass sie liefern und dafür nicht einmal ein Rezept brauchen. (Selbstmedikation von verschreibungspflichtigen Arzneien ist gewiss nicht die beste Methode, gesund zu werden!) Und total billige Markenmittelchen und ganz fette Sonderangebote über den ganzen Februar. (Da muss man sich ja richtig beeilen!) Bei so vielen Vorzügen ist es doch eine total leichte Entscheidung, dort zu bestellen…

http://flirtation03.spaces.live.com

…auch wenn die nicht einmal eine richtige Website betreiben, sondern die Dienste von Microsofts live (punkt) com für ihren Beschiss missbrauchen.