Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „EU“

Keine Einkommenssteuer – Tricks, die Sie noch nicht kennen!

Samstag, 25. April 2015

Also den Trick mit der Spam kenne ich schon… :mrgreen:

„Das Leben hat immer mehr Fälle,
als der Gesetzgeber sich vorstellen kann.“

Norbert Blüm

Ich bin ein Spammer, und weil ich als Krimineller und Asozialer nun einmal nicht besonders vertrauenswürdig bin, fange ich mal mit einem hübschen Spruch aus einer Zitatdatenbank an. So kann ich auch besser verbergen, dass diese Spam ohne persönliche Ansprache kommt. Statt meine Empfänger beim – mir mit meiner mechanisch erzeugten Massenpest natürlich völlig unbekannten – Namen zu nennen, nenne ich…

Hallo, Georgia Charlton schreibt Ihnen.

…lieber den Namen, den ich mir für mich selbst ausgedacht habe, denn den kenne ich wenigstens. Natürlich haben sie diesen Namen – anders als etwa den Namen „Norbert Blüm“ – noch nie gehört. Aber das macht nichts, denn ich habe total aufrüttelnde Informationen, die man in dieser Form natürlich nur aus meiner Spam erfährt:

Das gemeinsame Europa bietet für Unternehmer, Firmengründer
und Privatleute viele, sehr spannende Möglichkeiten zum Beispiel
beim Thema Steuern und Krankenversicherung.

Diese großartigen Offenbarungen betreffen jeden (also ganz wichtig: auch sie) und sind unentbehrlich für Sport, Hobby, Camping und Freizeit. Und spannend sind sie. Ungefähr so spannend wie ein guter Krimi, nur dass man bei meinem Kram nicht auf die Zuschauerrolle beschränkt bleibt, sondern selbst abgezogen wird und bei der einen oder anderen Sache vielleicht auch selbst in die Aufmerksamkeit von Polizei, Zoll und Staatsanwaltschaft gerät.

Aber um den bewussten Verstand auszuschalten, stelle ich mal ganz viele tolle Fragen, ohne eine einzige weiterführende Information dazu zu geben:

Wussten Sie schon, dass

– es eine Europäische Krankenversicherung gibt, die weniger als die Hälfte Ihrer aktuellen KV kostet aber das gleiche leistet?

– dass Sie sich für 7 Jahre komplett von der Einkommenssteuer befreien lassen können?

– Sie einen Europa Führerschein [sic! Mit Deppen Leer Zeichen.] bekommen können – trotz Sperre und ohne MPU?

– Sie eine Privatinsolvenz in maximal 12 Monaten erledigen können und im Gegensatz zu D die Restschuldbefreiung automatisch erfolgt – ohne Richterspruch?

– Sie sich jetzt einen neuen Namen holen, mit diesem Firmen gründen, Konten eröffnen und noch vieles mehr können?

– dass Sie Europa Bankkonten mit E-Banking und alle üblichen Kontofunktionen – z.B.
auf Ihren neuen Namen – eröffnen können?

– das Sie Europa Firmen gründen [sic! Leerzeichen und Auszeichnung sind original!] können (auch auf Ihren neuen Namen) und nur 5% Steuern zahlen?

– dass Sie eine Firmeninsolvenz blitzschnell und problemlos abwickeln können?

Bitte fragen sie sich jetzt nicht, wie es kommt, dass sie alle diese Dinge nur aus einer asozialen und illegalen Spam erfahren, sondern…

Wenn Sie dass und noch vieles mehr interessiert, schicken Sie mir jetzt einfach diese E-Mail zurück mit den Worten

„Ja, ich will mehr wissen“

…antworten sie dem Absender mit einer Mailadresse aus der sehr seriös aussehenden Domain europa (strich) recht (punkt) org, die übrigens frisch vor neun Tagen unter Angabe einer anonym einzurichtenden Mailadresse bei einem Freemailer registriert wurde und sofort wieder weggeworfen wird, sobald sie in jeder Blacklist steht und jeder Link darauf zur Einordnung einer Mail als Spam führt. Es ist nur wenig überraschend, dass die Domain bereits zu „stinken“ begonnen hat…

Screenshot SURBL-Website: europa-recht.info is on SURBL list: JP

…und in den Listen derjenigen Domains aufscheint, die intensiv in Spam verwendet werden.

Zurzeit läuft unter dieser Domain übrigens auch eine Website. Dort gibt es ein „E-Book“, aus dem man erfahren kann, wie man ohne jede Anforderung einen Führerschein bekommt, egal wie oft man besoffen irgendwelche Leute übern Haufen gefahren hat. Diese Behauptungen unter Domains, die vorgeben, irgendwas mit EU-Recht zu tun zu haben, sind nichts neues, sondern wohlbekannte Gäste im Spamfilter. Ich habe diesem gefährlichen und betrügerischen Bullshit schon vor anderthalb Jahren das gegenwärtig geltende EU-Recht entgegengehalten und lege da gern noch mal ein kleines, für mich sehr müheloses Linkchen hin. Wer dennoch glaubt, dass irgendeine Website von asozialen und kriminellen Spammern einer Rechtsberatung gleichkommt, kann leider durch Argumente nicht mehr erreicht werden und muss es dann mit Bußgeldern und unter Umständen sogar mit Vorstrafen lernen. Es handelt sich bei der Nutzung einer gefälschten Urkunde übrigens nicht um ein Kavaliersdelikt.

Ach ja, wie nur in derartigen Spams üblich kann man dieses „E-Book“ nicht einfach wie im Rest des Webs über einen ganz gewöhnlichen HTML-Link runterladen, sondern soll…

Screenshot der angeblichen Download-Seite

…für den Download einem Spammer die Kombination aus bürgerlichem Namen und E-Mail-Adresse geben, was sehr viel bessere, personalisierte Spam und damit überzeugend vorgetragenen Betrug ermöglicht. Dies zu tun ist eine ähnlich kluge Idee wie das händische Einführen einer Stricknadel in eine Steckdose.

Viele Grüße

Ihre

Georgia Charlton

Oh, ich habe gerade glatt „Charlatan“ statt „Charton“ gelesen. Ich bin wohl schon etwas müde von dieser Spam. :mrgreen:

P.S. Europa-Recht richtig genutzt, bietet spannende
Lösungen, die Sie wahrscheinlich so bisher noch gar nicht kannten.

Ach ja, und die ständige Wiederholung der Unwahrheit bewirkt, dass wenigstens Dumme auf den hier laufenden Betrug reinfallen.

gammelfleisch (at) tamagothi (punkt) de
Aus der Liste löschen http://europa-recht.org/mailer/nlu.php [ID entfernt]

Na, dem Spammer noch mitteilen, dass die Spam unter dieser Adresse auch ankommt und beklickt wird? Wer könnte dazu „Nein“ sagen? :mrgreen:

Impressum
I-Legal LLP
96 Friar Street
CLEOBURY NORTH
WV16 1PZ
GB

Was, „I-Legal“? Ich habe mich gerade noch einmal verlesen und glaubte, dort „Illegal“ zu sehen… :twisted:

Artikel 201/04/2014 der EU

Montag, 28. April 2014

Lange nicht gehabt: Eine frische Masche für eine Phishing-Spam.

Von: Visa Deutschland <assistenz (at) europa (punkt) de> [natürlich gefälscht]

Hui, von Visa, Europa und Deutschland auf einmal! Das muss ja offiziell und vor allem irre irre wichtig sein!

==============================================
Sehr geehrter kunde nach der neuen verordnung der EU,
ab dem tag 28.04.2014, um ihre kreditkarte online
benutzen zu können, sie sind verpflichtet,
diese unterlagen zu füllen.
==============================================

„Diese Unterlagen“, die zu „füllen“ ich am nahen „tag“ spätestens „verpflichtet“ bin, liegen in einem ZIP-Archiv, es handelt sich um eine HTML-Datei, die ein Formular enthält, das im Browser geöffnet so aussieht:

Screenshot des angehängten Phishing-Seite

Große Teile des externen Materials werden von der offenbar gepwnten niederländischen Website unter politiek (punkt) net nachgeladen… oh halt, das muss eine belgische Website sein, denn „Vlaanderen“ liegt nun einmal in Belgien… und dorthin werden übrigens auch die so gephishten Daten übertragen, und zwar ausgerechnet zu einem Skript mit dem hübschen Namen weiter (punkt) php, das immer eine Weiterleitung zur richtigen Visa-Website ist. Die völlig unklaren Angaben zur Verantwortung für diese offenbar nicht mehr aktiv gepflegte Website und das Fehlen eines Impressums erschweren es mir, zu einem Verantwortlichen Kontakt aufzunehmen, damit dieser Müll schnell vom Server verschwindet, so dass ich nicht so guter Dinge bin.

Aber selbst, wenn man sich nicht den HTML-Quelltext dieses Anhanges anschaut, kann man sich folgende vier Fragen stellen:

  1. Warum sollte man gegenüber Visa Daten angeben müssen, die Visa längst bekannt sein müssen?
  2. Wieso gibt es eine EU-Verordnung, die gut die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung so stark betrifft, dass sie in bestimmten und keineswegs seltenen Situationen nicht mehr bezahlen können, ohne dass etwas davon in der Zeitung stand und ohne dass es eine Meldung in den Nachrichten war? Und das, obwohl jetzt kein einziger Tag mehr zum Informieren übrig ist?
  3. Wieso „Artikel der EU“? Die EU ist ein Staatenbündnis. Eine Verfassung mag Artikel haben, aber eine Verfassung der EU gibt es nicht. Selbst, wenn es sie gäbe, würde sie nicht die politische Ausgestaltung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs beinhalten. Und selbst, wenn auf einen Verfassungstext Bezug genommen würde, drückte man sich etwas anders aus. Dass die Bürde des Menschen (oder so etwas ähnliches) unantastbar ist, das steht nicht in Artikel 1 der BRD, sondern in Artikel 1 GG (oder ausführlich: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland).
  4. Seit wann ist die gemäßigte Kleinschreibung in geschäftlicher Korrespondenz üblich? Seit wann werden Kunden, die namentlich bekannt sind – immerhin wird sogar ihr Geld verwaltet – mit „Sehr geehrter Kunde“ angesprochen? Und seit wann treibt der Hang nach Ökonomie und Einsparung an allen Ecken und Enden die Menschen dazu, „füllen“ statt „auszufüllen“ zu schreiben, obwohl in der Mail mehr Platz als in einem Tweet ist? Das miese Phishing zeigt sich oft deutlich im fehlerhaften Sprachgebrauch; wer von seinem Charakter her nicht so gestrickt ist, dass er jede Mühe scheut und jedes Streben nach Stil vermeidet, der wird sich auch so gut wie immer seine Brötchen auf weniger verachtenswerte Weise verdienen.

Die kurze Beschäftigung mit auch nur einer dieser Fragen führt dazu, dass man erkennt, um was es sich hier handelt – und wer dann immer noch reinfällt, der ist eh nicht mehr zu retten. Die Taste, die zu drücken ist, ist mit Entf beschriftet. ;)

Compensation Transfer Details

Dienstag, 29. Oktober 2013

Hello Beneficiary

Hallo Unbekannter,

I am Florent Louis, Western Union/European Union Payout Officer in charge of processing and remitting payment to all Beneficiaries of the European Union Compensation Scheme. We have $2,000,000.00 USD (Two million US Dollars) of your compensation funds from the European Union Government (EU).

ich keine deinen Namen nicht, habe mir für mich selbst einen tollen Namen und vor allem einen extratollen Job ausgedacht und will dir Unbekanntem zwei Millionen US-Dollar in die Hand drücken. Zwar nimmt man in der Europäischen Union, der du dieses Geld angeblich zu verdanken hast, eine ganz andere Verrechnungseinheit für den gesellschaftlichen Irrsinn, aber lass dich davon nicht in deiner Freude über den unerwarteten Geldregen trüben. Vielmehr…

Please be informed that the funds are coming directly from the European Union (EU) Funds Headquarters in Paris France. It is a Compensation from the European Union (EU) to all Victims of Global financial and Economic Meltdown. We have been authorize to Transfer your full compensation payment of $2,000,000.00 USD (Two million US Dollars) through Western Union Money Transfer. IMPORTANT NOTE: TO START RECEIVING $5000 USD DOLLARS DAILY, A EUROPEAN UNION (EU) BENEFICIARY REMITTANCE FILE MOST BE OPENED FOR YOU.

…glaub mir einfach, dass der ganze Zaster direkt von der Europäischen Union kommt. So wegen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Als Ausgleich. Für Leute, die nicht einmal namentlich angesprochen werden können. Damit ich meinen Vorschussbetrug weiter ausbreiten kann, sei doch jetzt bitte mal so dumm und so nett und sag mir…

You are required to provide these details to enable us proceed with your transfer;

Full Names,
Country,
Occupation and with your direct telephone number,

to the contact person below.

…wer zum hackenden Henker du überhaupt bist.

Und vor allem:

Contact Mr. Florent Louis Office for the receiver’s information, the MTCN Number and Senders’s Name and Address.

Western Union Payout Officer
Name: Florent Louis
Email: fredkkaoo (at) hotmail (punkt) com

Beantworte diese Mail auf gar keinen Fall, indem du in deiner Mailsoftware auf Antworten klickst. Der Absender ist nämlich gefälscht. Wenn du die müde Betrügerstory glaubst, die ich dir aufgetischt habe, störst du dich ja sowieso nicht weiter daran, dass angebliche Auszahlzahlungshanseln von Western Union für Millionengeschäfte eine kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse bei Hotmail verwenden.

©2013- Western Union Holdings, Inc. All Rights Reserved.

Keine doofe Spam ohne proklamiertes Urheberrecht!

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und ist auch ohne freundliche Grußformel nicht die Elektronen wert, die für den hirnlosen Schwachfug durch die Datennetze gehen mussten.

Bei acht Punkten ist der Führerschein weg…

Freitag, 18. Oktober 2013

Bei einigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen am Straßenverkehr ist das viel zu spät, die hätten niemals einen Lappen bekommen dürfen… :mrgreen:

Dieser Müll kommt mit der Absenderadresse info (at) eu (strich) recht (strich) info (punkt) com von einem freundlichen Spamverbrecher, der von seiner Mutter mit dem Namen „Neuer Führerschein“ gestraft wurde. Diese Domain dient übrigens nur für Spamzwecke, sie wird nicht etwa genutzt, um das folgende tolle Angebot in einer Website vorzustellen. Das heißt aber nicht, dass auf dem Serverrechner nicht ein Webserver liefe, der eine tolle Website ausliefert:lol:

Tja, Hosting bezahlen, Domain registrieren, nichts konfigurieren und möglichst schnell mit dem Spammen beginnen. Großes Kino!

Neuer Führerschein jetzt mit 50% Herbstrabatt

Kann man sich mal wieder gar nicht ausdenken, was die Betrüger an eine meiner Honigtöpfchen-Adressen schreiben! :D

Ja, diese Mail kam auf eine reine Honeypot-Adresse; auf eine Adresse, die ich für die Harvester der Spammer ins Web gelegt habe, aber niemals für echte Kommunikation benutze. Was auf solchen Adressen ankommt, ist immer sehr leicht zu bewerten…

Tempoverstöße, Alkohol und Drogen bringen Ihren Führerschein in Gefahr!

Aber nur bei Leuten, die rasen und/oder völlig dicht auf den Straßen unterwegs sind. Kleines stammtisch-duftendes Spießerpünktchen an den Spammer für die Wortkombination „Alkohol und Drogen, die vor dummen Hirnen verbirgt, dass Alkohol eine bewusstseinsverändernde und sehr gefährliche Droge ist.

Guten Tag,

Ich habe keine Ahnung, wer sie überhaupt sind. Saufen sie bitte weiter, und fahren sie bitte weiter besoffen, aber lassen sie sich vorher einmal mit der Nase reinstubsen, dass man das eigentlich gar nicht darf:

wussten Sie schon,

– dass jährlich weit über 500.000 Autofahrer ihren Führerschein verlieren?

– dass rund 100.000 Autofahrer jährlich zur MPU müssen?

– dass davon rund 60% durchfallen und ein 2.Mal antreten bzw. auf den Führerschein verzichten müssen?

Ist schon bitter, wenn man auf den Führerschein verzichten muss. :mrgreen:

Vor allem, weil das so ähnlich ist wie das Wetter…

Das Problem
Es passiert ganz leicht – einmal nicht aufgepasst und ruck zuck ist der Führerschein weg.

…und einfach so passiert. Es hat nichts damit zu tun, dass sich immer wieder Leute als völlig ungeeignet zum Autofahren im Rahmen der geltenden Gesetze erweisen und dass diese Leute in ihrer Uneinsichtigkeit und Unfähigkeit eine Gefahr für andere Menschen sind. (Ich als Nichtautofahrer kann davon durchaus ein Lied singen, aber ich glaube, dass auch jeder Autofahrer einstimmen könnte, wenn er an einige besonders merkbefreite Idioten denkt, die man jeden verdammten Tag auf der Straße erleben darf.)

Was tun Sie, wenn Ihr Führerschein weg ist?

> Sie gehen zur MPU – aber hier fallen die meisten Teilnehmer durch! Böse Zungen behaupten das sei Absicht!

> Sie warten ab, bis sich die Strafe erledigt hat und rühren solange kein Kfz an!

Ja, da kann man nur zwei Dinge tun, wenn die Lizenz zum Vergasen futsch ist: Zu einer Untersuchung gehen, von der die böse Zunge eines Spammers behauptet, dass es Absicht ist, dass die meisten durchfallen, oder einfach Fußgänger, Radfahrer und/oder Nutzer des Nahverkehrs werden, bis die Pünktchen auf ein risikoloses Maß gefallen sind. Natürlich könnte man auch einfach versuchen, sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten, damit es gar nicht dazu kommt, aber diese Möglichkeit sieht der freundliche Spammer nicht. Stattdessen sieht er eine… ähm… etwas andere dritte Möglichkeit:

Die einfachste Lösung
Machen Sie einen englischen Führerschein!

Natürlich ist diese Möglichkeit eine „Lösung“!!!1!

Und zwar die „einfachste“!!!1!

Und mit Vorteilen!!!!elf!

Die Vorteile
• Wenn Sie in Großbritannien eine Fahrerlaubnis erwerben, können Sie diesen in Deutschland nach § 28 Fahrerlaubnisverordnung unbegrenzt nutzen.

• Sie bekommen einen Führerschein aus England auch ohne Anreise und ohne Prüfung.

• Nur rund 12 Wochen und Sie halten Ihren neuen Führerschein in der Hand.

Für einige Leute besonders erfreulich dürfte die Aussicht sein, dass keine Prüfung erforderlich ist. Da kann man ja immer durchfallen, bei so einer Prüfung, wenn man dieses geprüfte Wissen nicht drauf hat. Seltsamerweise klingt Artikel 7 der Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006 über den Führerschein (Neufassung) (aktuell gültiges EU-Recht) da ein bisschen anders: „Ein Führerschein darf nur an Bewerber ausgestellt werden, die […] eine Prüfung der Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie eine theoretische Prüfung bestanden haben“.

Aber wer würde schon so einem EU-Richtlinientext aus diesem Internet glauben, wenn ein Spammer in einer asozialen und illegalen Spam das Gegenteil sagt? Da müsste man doch sehr leichtgläubig sein… :mrgreen:

Und nein doch, was der freundliche Verbrecher und Gefährder der Verkehrsicherheit hier anbietet, ist selbstverständlich nicht illegal oder so:

Die Rechtsgrundlage
Gemäß der 3. EU Führerscheinrichtlinie vom 19.1.2013, werden nur noch einheitliche EU Führerscheine ausgestellt.

So sind auch englische Führerscheine komplett vom EU Recht abgedeckt.

Das ist doch toll. Ich würde zwar einen bulgarischen Führerschein bevorzugen, weil ich finde, dass „Елиас Швертфегр“ einfach hübscher als „Elias Schwerdtfeger“ aussieht (und keineswegs, weil ich die Korruption im EU-Mitgliedsstaat Bulgarien für größer als in Großbritannien halte), aber was solls…

Oh, es gibt da einen Haken?

Der Haken

Ist das vielleicht doch nicht so ganz legal? Einmal von der Tatsache abgesehen, dass nur ein Führerschein pro Person ausgestellt werden kann, dass es also nicht möglich ist, einen ausgestellten (und vorübergehend eingezogenen) Führerschein durch einen britischen zu ersetzen?

Aber nein doch, dieser freundliche Spammer sieht einen ganz anderen Haken.

Der Haken ist die 185 Tage Regelung. Diese besagt, dass Sie wenigstens 185 Tage im Jahr in England leben müssen. Theoretisch! Sie müssen also einen englischen Wohnsitz haben. Soweit so gut.

ABER
Es gibt in Großbritannien kein Meldegesetz, auch keine Behörde, bei der Sie sich melden können/müssen. Deshalb kann die 185-Tage Maßnahme nicht greifen. Waren Sie also schon einmal im Besitz einer Fahrerlaubnis, können Sie ganz einfach einen Antrag auf Wiedererstattung stellen.
Als Bürger der EU mit einer gültigen Fahrerlaubnis, bekommen Sie nach Beachtung etwaiger Sperren problemlos die Wiedererstattung Ihrer Fahrerlaubnis.

Aha, problemlos nach Beachtung etwaiger Sperren. Und nach der Angabe einer falschen Wohnadresse, um mit dieser falschen Angabe eine Urkunde des Vereinigten Königreichs von Großbritannien zu erlangen. Na, wenns mehr nicht ist! :mrgreen:

Ämter und Behörden
Damit Sie sich jetzt nicht mit den Behörden in der Landessprache herumschlagen müssen, können Sie jetzt ganz einfach unsere Fachanwälte beauftragen, alles für Sie zu erledigen. Sie warten einfach zu Hause bis nach ca. 12 Wochen Ihr neuer Führerschein bei Ihnen eintrudelt.

Ich finde es ja faszinierend, dass es Fachanwälte für das Erlangen von Urkunden durch Angabe gefälschter Daten geben soll. :mrgreen:

Und alles, was für diese angebliche „Dienstleistung“ benötigt wird, ist ein bisschen Geld:

Was kostet das?
Bis zum 29.10.2013 zahlen Sie nur den besonders günstigen Herbst Preis, also nur

€ 1.250,- all inclusive,
statt sonst € 2.500.00

Man muss nur einem illegalen Spammer, der in seiner asozialen Drecksmails mit zugegebenermaßen überdurchschnittlicher Spam-Rhetorik einen völlig falschen Eindruck erweckt, zweieinhalb lila Lappen in die Hand drücken. Das ist der besonders günstige Herbstpreis, weil jetzt nicht nur die Bäume kahl werden, sondern auch die Hirne. Meiner Meinung nach könnte man das Geld genau so gut im Klo runterspülen… nein, im Klo wäre es sogar besser aufgehoben, weil es da zur erfreulichen Beute von in der Kanalisation lebenden Mikroorganismen wird, statt irgendeinem schäbigen Kriminellen (der mit dieser betrügerischen Nummer in erster Linie davon lebt, dass sehr viele Menschen ein erhebliches Alkoholproblem haben) seinen verfeinerten Lebensstil zu finanzieren.

Die Bestellung
Schicken Sie mir einfach diese Mail zurück mit

„Ich will jetzt den englischen Führerschein“

Ich schicke Ihnen dann die Kontaktdaten Ihres Beraters und schreibe Ihnen, wie es weitergeht und welche Unterlagen wir brauchen.

Und vor allem sage ich ihnen, wie sie mir das Geld so über Western Union oder MoneyGram rüberbeamen, dass ich es mir völlig anonym abholen kann. Danach sind vielleicht noch ein paar weitere Gebühren fällig, und danach hören sie gar nichts mehr von mir.

Viele Grüße

Mary Winston

Mit mechanischem Gruß

Ein ausgedachter Name eines Vorschussbetrügers

P.S. Englischer Führerschein ist nichts für Sie? Okay! Zwei Highlights haben wir noch: Privatinsolvenz in 12 Monaten und Firmengründung in England. Interessiert? Fordern Sie einfach weitere Infos an.

Ach, eins noch: Wenn sie auf diese Betrugsmasche nicht reinfallen (oder sich im Großen und Ganzen im Straßenverkehr so aufführen, dass sie keine Gefahr für ihre Mitmenschen sind), fallen sie vielleicht auf eine andere Betrugsmasche rein. Es ist mir völlig egal, mit welchen Versprechungen ich ihnen das Geld aus der Tasche ziehe.

++++++++++++++++++++++++

mxxt (at) hxxxxxxu (punkt) de
Sofort aus der Liste löschen
http://mailadresse-loeschen.com

Sie stehen auf einer Liste. Ansonsten erhalten sie diese kriminelle Spam ohne Grund.

Impressum
Easy Driving Ltd.
Chutzenstrasse 15
CH – 3007 Bern

Auf äußerliche Hinweise wie Firmenschilder an der Betriebsstätte wurde verzichtet.

Hinweis: Der Versender dieser E-Mail ist ausschließlich technischer Versender. Bei Fragen zu den beworbenen Produkten/Dienstleistungen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Anbieter.

Hinweis: Der Versender dieser Mail versendet nicht diese Mail und spricht sich selbst von jeder Verantwortung für diese Mail frei. Wenn sie trotz der Spam und ihres Inhaltes an Seriosität geglaubt haben, nehmen sie spätestens beim diesem Satz von diesem Glauben Abschied.

Zum Abmelden nutzen Sie bitte den Abmeldelink:
http://mailadresse-loeschen.com

Teilen sie bitte auch weiterhin kriminellen Spammern mit, dass die Spam ankommt. Klicken sie auf Abmeldelinks, wo sie nie auf Anmeldelinks geklickt haben. Vielen Dank für ihre Mithilfe.

Copyright: Easy Driving Ltd. Schweiz

Eine illegale Drecksspam für betrügerische „Angebote“ wirkt doch gleich viel besser, wenn ein „geistiges Eigentum“ dafür proklamiert wird. Verklagt mich doch für diese Veröffentlichung, Spammer! :twisted:

Copyright © Marketing VIP News

Und zwei geistige Eigentümer wirken gleich noch seriöser! :mrgreen:

Und juchu, ich bin ein VIP! Weil ich Spam kriege. Kann man sich mal wieder alles gar nicht ausdenken…

EU Business Register 2013/2014

Freitag, 14. Juni 2013

Ein Hinweis vorweg: Es handelt sich hier nicht um das European Business Register, sondern um ein halbseidenes Geschäftsmodell fragwürdiger Zeitgenossen.

Keine Abzocknummer ist so alt, als dass man sie nicht noch einmal versuchen könnte – ein bisschen Spam-Schrotmunition verschießen und fest darauf hoffen, dass sich immer wieder ein paar Dumme finden, die zu gebrannten Kindern werden möchten.

Dea
r Madam/Sir, [sic! Zeilenumbruch aus der Mail!]

In order to have your company inserted in the EU Business Register for 2013/2014, please print, complete and submit the attached form (PDF file) to the following address:

EU BUSINESS REGISTER
P.O.BOX 3079
3502 GB UTRECHT
THE NETHERLANDS

Fax: +31 205 248 xxx

Updating is free of charge.

Das ist ja schön, dass das Updaten nichts kostet. Und was ist mit dem Eintragen? Dazu sagt die Mail kein Wort. Da muss ich doch mal einen Blick in das PDF werfen. Oh, was ist denn das für ein schwer lesbares 7-Punkt-Augenpulver in Versalien über dem Unterschriftsfeld:

THE SIGNING OF THIS DOCUMENT REPRESENTS THE ACCEPTANCE OF THE FOLLOWING CONDITIONS AND THE CONDITIONS STATED IN “THE TERMS AND CONDITIONS FOR INSERTION” ON THE WEB PAGE: WWW.EUBUSINESSREGISTER.COM. THE SIGNING IS LEGALLY BINDING AND GIVES YOU THE RIGHT OF AN INSERTION IN THE ONLINE DATABASE OF THE EU BUSINESS REGISTER, WHICH CAN BE ACCESSED VIA THE INTERNET, AND A CD-ROM WITH EUROPEAN BUSINESSES IS GRANTED, ALL IN ACCORDANCE WITH THE CONTRACT CONDITIONS STATED ON “THE TERMS AND CONDITIONS FOR INSERTION” ON WEB PAGE: WWW.EUBUSINESSREGISTER.COM. THE VALIDATION TIME OF THE CONTRACT IS THREE YEARS AND STARTS ON THE EIGHTH DAY AFTER SIGNING THE CONTRACT. THE INSERTION IS GRANTED AFTER SIGNING AND RECEIVING THIS DOCUMENT BY THE SERVICE PROVIDER. I HEREBY ORDER A SUBSCRIPTION WITH THE SERVICE PROVIDER EU BUSINESS SERVICES LTD. “EU BUSINESS REGISTER”. I WILL HAVE AN INSERTION INTO ITS DATABASE FOR THREE YEARS. THE PRICE PER YEAR IS EURO 995. THE SUBSCRIPTION WILL BE AUTOMATICALLY EXTENDED EVERY YEAR FOR ANOTHER YEAR, UNLESS SPECIFIC WRITTEN NOTICE IS RECEIVED BY THE SERVICE PROVIDER OR THE SUBSCRIBER TWO MONTHS BEFORE THE EXPIRATION OF THE SUBSCRIPTION. YOUR DATA WILL BE RECORDED. THE PLACE OF JURISDICTION IN ANY DISPUTE ARISING IS THE SERVICE PROVIDER’S ADDRESS. THE AGREEMENT BETWEEN THE SERVICE PROVIDER AND THE SUBSCRIBER IS GOVERNED BY THE CONDITIONS STATED IN “THE TERMS AND CONDITIONS FOR INSERTION” ON THE WEB PAGE: WWW.EUBUSINESSREGISTER.COM

Aha, der Eintrag kostet 995 Euro jährlich, und wenn man das absendet, schließt man einen Vertrag über drei Jahre ab. Wer vergisst, rechtzeitig zu kündigen, zahlt sogar noch länger. Dafür wird der Unternehmer in einer lustigen Website aufgeführt, zusammen mit allen anderen Unternehmungen, deren Verantwortliche entweder das Kleingedruckte nicht lesen oder aus irgendeinem mir völlig unverständlichen Grund der Meinung sind, dass diese „Dienstleistung“ – die übrigens auch mir angeboten wird, der ich obdachlos bin und vom Betteln lebe – zwei lila Lappen im Jahr wert ist. Als Mensch, der ein handelsübliches Gehirn unter seinen Schädelknochen trägt, würde ich ja sagen, dass es sich um ein Verzeichnis von Deppen handelt und es eher als Schande empfinden, darin aufgeführt zu sein.

Ich bin kein Jurist, aber ich halte es durchaus für möglich, dass so ein „Vertrag“ nach HGB rechtswirksam wird. Der Vertragsgegenstand ist ja klar genug beschrieben. Deshalb liest man sich ja auch vorher durch, was man unterschreibt und als Fax oder Brief an eine obskure Limited mit Postfach in Utrecht sendet – eine Klitsche übrigens, in der man scheinbar genau weiß, dass dieses Europäisches Unternehmensverzeichnis ohne asoziale Spam niemanden interessieren würde, weil es eben vollständig bedeutungslos ist.

Dass die angegebene Firmierung EU BUSINESS REGISTER eine Verwechslung mit dem European Business Register (einer Zusammenführung verschiedener Handelsregister in der Europäischen Union) alles andere als unwahrscheinlich macht, wirkt auf meine Äuglein sehr beabsichtigt und passt ganz vorzüglich in das Muster, das ich schon beim Anblick der Spam wahrgenommen habe.

Deshalb: Lesen, lachen, löschen!

Wer gut Englisch lesen kann, sollte beim Magical Tux in Japan weiterlesen, denn dort sind kurze und treffliche Worte gefunden worden. :D

Spielen Sie jetzt und machen Sie einen großen Gewinn!

Donnerstag, 22. April 2010

Man kann wirklich nichts falsch machen – die Ausschüttungsquote ist brillant, die Spiele sind von der EU Spielbehörde lizensiert, es gibt einen 24 Stunden Kundenservice und über 300 Spiele zur Auswahl!

http://www.bonusbest-gamez.net/de/

Man kann wirklich nichts falsch machen. Die sogenannte „EU Spielbehörde“ mit dem total amtlichen Deppen Leer Zeichen gibt es gar nicht und es handelt sich in jedem Fall um ein in der BRD illegales Glücksspiel, dessen bestenfalls halbseidene Veranstalter von niemanden kontrolliert werden und jeden nur erdenklichen Beschiss machen können, den das Internet erlaubt. Und genau in diesem Maße werden auch die anderen Verheißungen den Tatsachen entsprechen – und das erfüllen, was schon die gefälschte Absenderadresse dieser Spam versprochen hat.

Also: Löschen und vergessen!

Im Moment nimmt die Casino-Spam für das Affiliate-Programm des „Magic Box Casino“ wieder ordentlich zu, und die ganzen alten Textbausteine scheinen vollständig verworfen worden zu sein. An ihre Stelle ist eine gewisse Experimentierfreude getreten. Der Domainmangel dieser nervtötenden Spammer treibt inzwischen die lustigsten Blüten, und man schreckt nicht einmal vor der semantisch unsinnigen Konstruktion „bonusbest“ zusammen mit einer Pluralbildung auf „z“ zurück, obwohl der Absender sich noch „Ruby Royale Slots“ nennt, ganz ähnlich wie in älteren Zeiten.

Das Glück steht vor der Tür, spielen Sie jetzt!

Freitag, 26. Februar 2010

Drei meiner Freunde haben mir erzählt, dass diese Seite tolle Spiele und beeindruckende Ausschüttungsquoten hat.

Hey, wenn du so eine Spamsau bist, die immer wieder einmal mit ein paar Millionen solcher Mails mit falschem Absender das Internet vollscheißt, denn wundert es mich gar nicht, dass du solche „Freunde“ hast. :mrgreen:

Ich habe gestern Abend gespielt und es war toll. Es gibt über 400 Spiele zur Auswahl und alle sind von der EU Spielbehörde lizensiert.

Schöner Versuch, das mit der „EU-Spielbehörde“. Stimmt aber nicht, und wenn du es bei deiner gefälschten Absenderadresse schwörst. Es gibt nicht einmal so etwas wie eine EU-Behörde, die für derartige Glücksspiele zuständig wäre. Es handelt sich um ein in der BRD illegales Glücksspiel, dessen Durchführung beliebig manipuliert werden kann und von niemanden kontrolliert wird. Die Spam, mit der ihr dieses tolle Casino schon seit Jahren unter verschiedenen Internetadressen bewerbt, ist übrigens auch kriminell.

http://www.luxgamez888.net/de/

Jaja, jeden Tag ein paar neue Adressen…