Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Keine Einkommenssteuer – Tricks, die Sie noch nicht kennen!

Samstag, 25. April 2015, 15:27 Uhr

Also den Trick mit der Spam kenne ich schon… :mrgreen:

„Das Leben hat immer mehr Fälle,
als der Gesetzgeber sich vorstellen kann.“

Norbert Blüm

Ich bin ein Spammer, und weil ich als Krimineller und Asozialer nun einmal nicht besonders vertrauenswürdig bin, fange ich mal mit einem hübschen Spruch aus einer Zitatdatenbank an. So kann ich auch besser verbergen, dass diese Spam ohne persönliche Ansprache kommt. Statt meine Empfänger beim – mir mit meiner mechanisch erzeugten Massenpest natürlich völlig unbekannten – Namen zu nennen, nenne ich…

Hallo, Georgia Charlton schreibt Ihnen.

…lieber den Namen, den ich mir für mich selbst ausgedacht habe, denn den kenne ich wenigstens. Natürlich haben sie diesen Namen – anders als etwa den Namen „Norbert Blüm“ – noch nie gehört. Aber das macht nichts, denn ich habe total aufrüttelnde Informationen, die man in dieser Form natürlich nur aus meiner Spam erfährt:

Das gemeinsame Europa bietet für Unternehmer, Firmengründer
und Privatleute viele, sehr spannende Möglichkeiten zum Beispiel
beim Thema Steuern und Krankenversicherung.

Diese großartigen Offenbarungen betreffen jeden (also ganz wichtig: auch sie) und sind unentbehrlich für Sport, Hobby, Camping und Freizeit. Und spannend sind sie. Ungefähr so spannend wie ein guter Krimi, nur dass man bei meinem Kram nicht auf die Zuschauerrolle beschränkt bleibt, sondern selbst abgezogen wird und bei der einen oder anderen Sache vielleicht auch selbst in die Aufmerksamkeit von Polizei, Zoll und Staatsanwaltschaft gerät.

Aber um den bewussten Verstand auszuschalten, stelle ich mal ganz viele tolle Fragen, ohne eine einzige weiterführende Information dazu zu geben:

Wussten Sie schon, dass

– es eine Europäische Krankenversicherung gibt, die weniger als die Hälfte Ihrer aktuellen KV kostet aber das gleiche leistet?

– dass Sie sich für 7 Jahre komplett von der Einkommenssteuer befreien lassen können?

– Sie einen Europa Führerschein [sic! Mit Deppen Leer Zeichen.] bekommen können – trotz Sperre und ohne MPU?

– Sie eine Privatinsolvenz in maximal 12 Monaten erledigen können und im Gegensatz zu D die Restschuldbefreiung automatisch erfolgt – ohne Richterspruch?

– Sie sich jetzt einen neuen Namen holen, mit diesem Firmen gründen, Konten eröffnen und noch vieles mehr können?

– dass Sie Europa Bankkonten mit E-Banking und alle üblichen Kontofunktionen – z.B.
auf Ihren neuen Namen – eröffnen können?

– das Sie Europa Firmen gründen [sic! Leerzeichen und Auszeichnung sind original!] können (auch auf Ihren neuen Namen) und nur 5% Steuern zahlen?

– dass Sie eine Firmeninsolvenz blitzschnell und problemlos abwickeln können?

Bitte fragen sie sich jetzt nicht, wie es kommt, dass sie alle diese Dinge nur aus einer asozialen und illegalen Spam erfahren, sondern…

Wenn Sie dass und noch vieles mehr interessiert, schicken Sie mir jetzt einfach diese E-Mail zurück mit den Worten

„Ja, ich will mehr wissen“

…antworten sie dem Absender mit einer Mailadresse aus der sehr seriös aussehenden Domain europa (strich) recht (punkt) org, die übrigens frisch vor neun Tagen unter Angabe einer anonym einzurichtenden Mailadresse bei einem Freemailer registriert wurde und sofort wieder weggeworfen wird, sobald sie in jeder Blacklist steht und jeder Link darauf zur Einordnung einer Mail als Spam führt. Es ist nur wenig überraschend, dass die Domain bereits zu „stinken“ begonnen hat…

Screenshot SURBL-Website: europa-recht.info is on SURBL list: JP

…und in den Listen derjenigen Domains aufscheint, die intensiv in Spam verwendet werden.

Zurzeit läuft unter dieser Domain übrigens auch eine Website. Dort gibt es ein „E-Book“, aus dem man erfahren kann, wie man ohne jede Anforderung einen Führerschein bekommt, egal wie oft man besoffen irgendwelche Leute übern Haufen gefahren hat. Diese Behauptungen unter Domains, die vorgeben, irgendwas mit EU-Recht zu tun zu haben, sind nichts neues, sondern wohlbekannte Gäste im Spamfilter. Ich habe diesem gefährlichen und betrügerischen Bullshit schon vor anderthalb Jahren das gegenwärtig geltende EU-Recht entgegengehalten und lege da gern noch mal ein kleines, für mich sehr müheloses Linkchen hin. Wer dennoch glaubt, dass irgendeine Website von asozialen und kriminellen Spammern einer Rechtsberatung gleichkommt, kann leider durch Argumente nicht mehr erreicht werden und muss es dann mit Bußgeldern und unter Umständen sogar mit Vorstrafen lernen. Es handelt sich bei der Nutzung einer gefälschten Urkunde übrigens nicht um ein Kavaliersdelikt.

Ach ja, wie nur in derartigen Spams üblich kann man dieses „E-Book“ nicht einfach wie im Rest des Webs über einen ganz gewöhnlichen HTML-Link runterladen, sondern soll…

Screenshot der angeblichen Download-Seite

…für den Download einem Spammer die Kombination aus bürgerlichem Namen und E-Mail-Adresse geben, was sehr viel bessere, personalisierte Spam und damit überzeugend vorgetragenen Betrug ermöglicht. Dies zu tun ist eine ähnlich kluge Idee wie das händische Einführen einer Stricknadel in eine Steckdose.

Viele Grüße

Ihre

Georgia Charlton

Oh, ich habe gerade glatt „Charlatan“ statt „Charton“ gelesen. Ich bin wohl schon etwas müde von dieser Spam. :mrgreen:

P.S. Europa-Recht richtig genutzt, bietet spannende
Lösungen, die Sie wahrscheinlich so bisher noch gar nicht kannten.

Ach ja, und die ständige Wiederholung der Unwahrheit bewirkt, dass wenigstens Dumme auf den hier laufenden Betrug reinfallen.

gammelfleisch (at) tamagothi (punkt) de
Aus der Liste löschen http://europa-recht.org/mailer/nlu.php [ID entfernt]

Na, dem Spammer noch mitteilen, dass die Spam unter dieser Adresse auch ankommt und beklickt wird? Wer könnte dazu „Nein“ sagen? :mrgreen:

Impressum
I-Legal LLP
96 Friar Street
CLEOBURY NORTH
WV16 1PZ
GB

Was, „I-Legal“? Ich habe mich gerade noch einmal verlesen und glaubte, dort „Illegal“ zu sehen… :twisted:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für Keine Einkommenssteuer – Tricks, die Sie noch nicht kennen!

  1. […] Aha, dieser Schrott geht (min­des­tens) an alle mög­lichen Mail­adres­sen, die mal zu­sam­men mit einem Namen an­ge­ge­ben wurden, um ein „E-Book“ eines Spam­mers run­ter­zu­laden – na­tür­lich spam­frei und mit total sich­e­ren Daten, großes Spam­mer­…. […]

  2. Tobias sagt:

    Der Spammer will einen Namen und eine E-Mail-Adresse? Ja, natürlich habe ich einen Namen und eine E-Mail-Adresse.

    Das mache ich im Übrigen überall dort, wo ich nicht einsehe, mich mit meinen richtigen Daten anzumelden. Also dort, wo man zum Herunterladen bzw. um irgendetwas anzuschauen sich registrieren muss.

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.