Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Hallo

Samstag, 27. Februar 2010, 00:51 Uhr

Das angehängte FotoDas ist ja mal wieder der Standardbetreff für eine Spam. Einfach nur Hallo. Und wenn man dann die Mail öffnet, findet sich ein appetitliches Bild und ein hübscher Liebesbrief. Ach, wenn ich doch nur glauben könnte, dass mich ein ernstgemeinter Liebesbrief erreicht und nicht schon wieder so eine Spam der organisierten Heirats- und Beziehungsschwindler, die den Leuten mit triefenden Briefen das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Hallo!

Das sagtest du mir schon im Betreff.

Du schriebst mir auf deutsch single boerse etwas Monate rueckwaerts!

Das glaube ich kaum, denn ich werde an keiner Börse gehandelt.

Ich habe dein Profil gefunden, und ich denke, was wunderbar sein wird, wenn wir die Freunde werden! Dein Profil ist mir besonders positiv aufgefallen und entspricht genau meiner Vorstellung! Ich hoffe, dass ich mit meinen 28 jahren noch in dein Profil passe und hoffe ganz fest eine Chance zu haben?!

Hey, wenn du mein Profil gefunden hast: Da stand doch ein Name oder so ein Nick dabei, oder?! Warum sprichst du mich denn nicht damit an‽ Und warum kontaktierst du mich nicht über diese tolle Seite, auf der ich ein Profil haben soll‽ Die wird doch nicht etwa meine Mailadresse in das ganze Internet rauspusten, sondern eine Kontaktmöglichkeit bieten‽ Und wie ist das möglich, wenn ich doch gar kein Profil bei so einer Dreckssite habe‽ Und wieso verbaue ich heute eigentlich so viele Interrobangs‽ Ach ja, weil ich so eine Drecksmail lese…

[Falls das ein Darstellungsproblem gibt: Es handelt sich um das Unicode-Zeichen U+203D, ein zu einem Zeichen zusammengezogenes Fragezeichen und Ausrufezeichen, auch als Interrobang bekannt…]

Zu mir: Ich bin 28 jahre alt. Mein Beruf ist Erzieher. Meine Hobbys sind Sport, kochen, lesen und Spaziergaenge (Waere einfach toll zu zweit etwas zu unternehmen!). Ich moechte eine Beziehung aufbauen in der Treue, vertrauen und ehrlich sein sehr wichtig sind. Wenn es dir aehnlich geht, dann schreib doch einfach zurueck – wir wuerden uns bestimmt wirklich gut verstehen. Ich werde ueber unsere Bekanntschaft froh sein.

Hey, ich wäre auch total froh, wenn wir zusammen spazieren gehen könnten, Spammer. Ich würde dir sogar gern ein neues Paar Schuhe anlegen. Aus Zement. Gluck, gluck, gluck…

Bitte komm in den Kontakt mit mir auf meine elektronische Adresse:
zartertanja (at) yahoo.de

Hey, ich soll mich nicht einmal daran stören, dass du mit gefälschtem Absender schreibst…

Ich muss dir mehr ueber mich erzaehlen und natuerlich werde ich meine Fotos senden! Freue mich sehr von dir zu lesen und bis bald.

…sondern „dir“ einfach antworten und mir allerhand Geschichten erzählen lassen. Und mir das Geld aus der Tasche ziehen lassen. Für deinen Großvater, deine Schwester und deine Fahrkarte; für deine medizinische Behandlung und was dir in den triefenden Briefen sonst noch so einfällt. Weißste, „Tanja“ mit deiner gefälschten Absenderadresse und deinem irgendwo aus dem Internet mitgenommenen Foto: Du kannst mich mal am Arsch lecken!

Gruss!!!
Tanja!

Geh sterben!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.