Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Geheimnis“

Attn: gammelfleisch@tamagothi.de (ID.224.21)

Freitag, 20. Juli 2018

Aber ich weiß doch, was meine Mailadresse ist, das braucht doch niemand in den Betreff zu schreiben. Viel interessanter wäre, um was es geht. Irgendeine für mich völlig bedeutungsleere Zahl hilft da auch nicht.

Antwort an: rep.jeffreymiller@online.ee

Der Absender ist gefälscht.

Logo des US-Finanzministeriums, Abt.: Office of Foreign Asset Control

U.S. Department of the Treasury
1500 Pennsylvania Avenue, NW
Washington, D.C 20220

Aber immerhin weiß der Spammer, wie man ein Logo des Finanzministerums der USA von einem iranischen Server in seine Spam einbettet, um einen „offiziellen Eindruck“ in Spams zur Einleitung eines Vorschussbetruges zu erwecken.

Der überlagerte Schriftzug „SPAM“ ist von mir. Ich möchte nämlich nicht zum unfreiwilligen Bildhoster für solche Gestalten werden.

The Office of Foreign Assets Control („OFAC“) of the U.S Department of the Treasury has been authorized in their
Sanction Programs to compensate 120 people who has being a victim of internet scam and fraud. The Department
of the Treasury has decided to pay you $480,000.00 USD (Four Hundred Eighty Thousand United States Dollars)
each in order to restore the global economy to the enviable standard of respectability.

Was dieser Spammer freilich nicht gemeistert hat, ist das (sehr einfache) Setzen von Fließtext in einer HTML-formatierten Mail, und deshalb behilft er sich mit harten Zeilenumbrüchen, die nur bei einer möglichen Anzeigebreite gut aussehen. Na ja, hauptsache das Logo stimmt! :D

Auf jeden Fall bekommen 120 Leute ein Geschenk von beinahe einer halben Million Dollar dafür, dass sie im Internet einem Betrüger auf dem Leim gegangen sind. Nun, mir ist das noch nicht passiert, aber ich bin ja auch nicht die Zielgruppe dieser Spam. Zielgruppe sind leichtgläubige Menschen, denen man mit einem Trickbetrug das Geld aus der Tasche ziehen kann. Gern auch zum zweiten Mal, weil sich Lernresistenz zur Naivität gesellt hat.

Dennoch:

Your particulars was mentioned by one of the syndicates who was arrested as one of the victims of their
operations.

In der Trickbetrügerbande redet man noch heute davon, wie viel Geld man mir für irgendwelche über Western Union und Konsorten zahlbare Vorleistungen abzocken konnte und was legendäre Puffnächte man damit finanzieren konnte. :D

You are hereby warned not to communicate or duplicate this message to him or her for any reason
whatsoever as the United Nations Police (UNPOL) are already on trace for the other criminals, these information should
remain confidential till they are all apprehended, other victims who have not been contacted can submit their
application as well for scrutiny and possible consideration.

Man soll jetzt aber trotzdem nicht in die nächste Kneipe gehen und seinen Mitmenschen erzählen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika einem eine halbe Million Dollar schenken wollen, weil man schon einmal so doof war, auf einen Trickbetrüger reinzufallen, der von herumliegenden Millionen gesprochen hat. Das ist ein ganz großes Geheimnis, wisst schon, wegen der laufenden Ermittlungen der Weltpolizei.

Denn jeder Mensch mit normaler Lebenserfahrung und einem Rest kritischer Geistesfunktionen würde bei so einer Erzählung darauf hinweisen, dass man dabei ist, noch einmal mit der gleichen Nummer betrogen zu werden.

So, und jetzt muss man diesen Spezialfinanzministeriumsbeamten aus der lebhaften Phantasie eines Vorschussbetrügers erst einmal mitteilen, wer man überhaupt ist:

You will be contacting Jeffrey Miller directly by replying to this email for the release of your $480,000.00 USD compensation fund, he’s the official representative from („OFAC“). You are to provide him with the
requested information below for further verification:

1)Full Name: 2)House Address: 3)Nationality: 4)Age: 5)Gender: 6)Occupation: 7)Phone Number:

Denn man ist zwar einerseits so dumm, dass man zur Legende in einer Trickbetrügerbande wurde, von der noch heute erzählt wird, aber die haben dabei völlig vergessen, wie man heißt.

Best Regards,
Steven Mnuchin

Siegel APPROVED

Secretary of the Treasury.

Bei diesem tollen und vor allem sehr überzeugenden Siegel habe ich einen Lachkrampf bekommen, der es mir minutenlang unmöglich gemacht hat, etwas auch nur halbwegs sinnvolles zu schreiben. Genau so stelle ich mir die vorgeblichen „Echtheitsmerkmale“ in einer Mail einer Behörder der USA vor! :mrgreen:

The information in this email is confidential. The contents may not be disclosed or used by anyone other than the addressee. If you are not the intended recipient, Please delete this message from your computer and destroy any copies which have been made.

Diese unverschlüsselt und damit offen wie eine Postkarte durch das Internet beförderte Spam ist eine ganz geheime Geheimsache. Bitte nach dem Lesen aufessen, wenn man nicht der richtige Empfänger ist. Dabei wäre es einfach und kostenlos, dafür zu sorgen, dass die Mail nur vom beabsichtigten Empfäger gelesen werden kann. Aber das weiß die Zielgruppe dieses Spammers nicht.

Sie haben Zutritt zu einem geheimen Portal

Montag, 18. Juni 2018

Aber ein ganz geheimes Geheimgeheimnis, das in unverschlüsselter E-Mail-Spam geheim gehalten wird.

Hi,

Low.

heute ist ein besonderer Tag für Sie.

Huch! Muss ich heute sterben? :shock:

Sie wurden ausgewählt, unbegrenzten Zugang zu diesem geheimen Portal zu bekommen, welches

nur für neue Abonnenten ist.

Nein, ich bin ein Erwählter und komme in den Genuss der tiefen Geheimnisse des Internets, die in unverschlüsselter und millionenfach versendeter E-Mail-Spam offenbart werden. Und, was gibt es in diesem „geheimen Portal“, das…

Klicken Sie hier, um das geheime Portal zu betreten

…man durch einen Klick auf „Click here“ betreten kann, weil es ganz geheim im offenen Web liegt? Gibt es dort Verschwörungstheorien, Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung oder illegale Pornografie?

Nichts von alledem. Es gibt…

Sobald Sie drinnen sind, befolgen Sie einfach jeden
Schritt und Sie werden anfangen, Ergebnisse zu sehen, innerhalb von 10 Minuten oder weniger.

…Ergebnisse. :D

Was für Ergebnisse? Na, die, die sich ergeben. :mrgreen:

Wenn wir innerhalb der nächsten Stunden
nichts von Ihnen hören, müssen wir annehmen, dass Sie nicht interessiert sind und alle Links auf

dieser Seite werden geschlossen.

Wenn sie es nicht schaffen, zu klicken, bevor die grenzkriminelle und nur mit Spam bekanntgemachte Website mit einer nicht funktionierenden Reichwerdmethode wieder im Web umzieht, müssen sie eben auf meine Spam für morgen warten.

Wie gesagt, dies ist nur für erstklassige Mitglieder,

also sorgen Sie dafür, dass

Sie alle tun, um es zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Jeder mit einer Mailadresse ist Mitglied der allerersten Klasse im geheimen Geheimclub, der so eine geheime Reichwerdmethode hat, dass in der Spam nicht einmal drinsteht, dass es sich um eine Reichwerdmethode handelt. Vermutlich, weil sich niemand mehr für Geld interessiert. Deshalb, so hat sich der Spammer gesagt, kann man ja mal gucken, ob eine Katze im Sack interessanter als ein Batzen Geld ist.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz

Wo? In der Klapsmühle?

Tschüss,
Hemlin

Wie, Spamlin, heute Hemlin, nicht mehr Hamlin? Ist schon schwierig, sich zu merken, wie man den eigenen Namen schreibt! Kommt dein ausgedachter Name durch kein Spamfilter mehr durch? Da siehst du mal, wie dein ohne Beteiligung nennenswerter Hirnmengen erstellter E-Müll die Leute nervt. Und dabei bist du so ein toller Reichwerdexperte und kennst so eine tolle Reichwerdmethode, dass du deine Spam gar nicht mehr nötig hättest. Wie, deine Methode funktioniert nicht und du kassierst lieber Affiliate-Judasgroschen dafür, dass du naive Gimpel zu abzockerischen Dienstleistern treibst? Das habe ich mir aber gleich gedacht.

You have received this email because you subscribed to the mailing list.
Unsubscribe me from this list, report as spam

So eine Aufforderung kann es nur in Spam geben: Klick in die Spam, um dem Spammer zu sagen, dass seine Spam Spam ist, denn er weiß es noch nicht! :mrgreen:

Hör auf zu arbeiten! Erhalte 500 euro und fang an zu verdienen.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Musst du verstehen: Geld geht nur mit illegaler und asozialer Spam weg, sonst interessiert sich ja niemand dafür.

Hallo!

Genau mein Name!

Sie haben das Recht, anzunehmen, dass man nur durch schwere und harte Arbeit verdienen kann. Sie dürfen denken, dass das ganze Geld der Welt seit Langem zwischen den Superreichen aufgeteilt ist.

Nichts davon nehme ich an. Verdienen kann man am besten, wenn man Geld hat. Viel Geld. Mehr, als sich jemals erarbeiten ließe. Aber der Absender dieser tollen Spam richtet sich ja eher an Leute, die eher nicht so viel davon haben. Die glauben vielleicht auch daran, dass Geld mit der Spam kommt. Oder aus der Steckdose.

Ja, im Internet gibt es wenige funktionierende Verdienstmöglichkeiten, aber sie sind immer noch da. Es ist wichtig, als erstes zuzugreifen. Die Zeit arbeitet gegen die Schwachen und Unsicheren. Auch jetzt bleibt nur noch wenig Zeit, um 500 euro aufs Konto zu bekommen.

Oder auch aus diesem Neulanddingens, das sie gar nicht richtig verstehen. Aber schnell machen muss man. Die Scheine haben Flügel. Nicht nachdenken! Das ist Schwäche und Unsicherheit. Einfach ganz schnell daran glauben, dass ein Typ, der ganz tolle Geldmachmethoden kennt, keine bessere Methode weiß, diese bekannt zu machen, als ausgerechnet die gleiche illegale und asoziale Spam, die sonst nur von den schäbigsten Kriminellen verwendet wird. Wer dem glaubt, der zeigt in dieser Haltung folglich Stärke und Sicherheit.

Spielen Sie nach den neuen Regeln und erhalten Sie Ihre Belohnung ohne Risiko! Beachten Sie nicht die Reaktionen der Anderen.

Deshalb: Die Spam macht wie der Mai alles neu. Gibt winke winke Pinke-Pinke ganz ohne Risiko. Bloß nicht auf andere Leute hören, die eventuell Bedenken äußern könnten! Oder, um es mit der FDP zu sagen: Digital first, Bedenken second. :mrgreen:

Wir haben ein eigenes Projekt geschaffen, um reich und frei zu werden. Kommen Sie an unsere Seite und nehmen Sie, soviel Sie tragen können.

http://cartechnology.at/de/

Der Absender hat eine Gelddruckmaschine im Internet, da muss man nur noch die schweren Geldbündel raustragen. Reichtum und Freiheit. Irgendwie riechen solche Versprechungen vertraut

Wir verlangen keine sofortigen Zinsen. Natürlich werden Sie auch zahlen müssen, aber erst nachdem, Sie sich Ihre ersten 500euro verdient haben. Bis dahin dürfen Sie den Account gratis nutzen und ihr verdientes Geld bereits nach 24 Stunden abheben.

Dem Absender ist es egal, wie viel Geld seine Opfer verlieren. Der lebt nicht von seiner eigenen Methode, was man ja allein daran bemerkt, dass er noch spammen muss. Der lebt davon, dass er Affiliate-Geld dafür bekommt, dass er irgendwelchen windigen Dienstleistern neue Kunden zutreibt.

Haben Sie keine Angst. Alles unverbindlich und ohne Knebelverträge. Wenn Sie zögern, wird ein beherzterer Mensch Ihren Zugriff erhalten.

Also los, nicht gleich in die Hose machen! Und schnell schnell, nicht gleich mit dem Denken anfangen! Sonst kriegen die fünfhundert Euro, die der Spammer bei seinen ehrlichen Augen und seiner gefälschten Absenderadresse verspricht, flattrige Flüglein und entfleuchen zu jemanden, der es noch weniger mit dem Nachdenken hat.

http://cartechnology.at/de/

Der Spammer ist sich natürlich bewusst darüber, dass die Mitglieder der Zielgruppe seiner wenig einfallsreichen Beschissnummer wegen ihrer besonderen intellektuellen Leidensfäh… ähm… Leistungsfähigkeit nicht dazu imstande sind, jetzt den Text wieder zurückzuscrollen, und deshalb bringt er den Link lieber noch einmal. Wäre ja schade für den Ganoven, wenn die Dummen und Naiven ausgerechnet am Klicken scheiterten!

Wir warten. Arbeitsgruppe „Das Geheimnis des Geldes“

Natürlich handelt es sich hier mal wieder um ein ganz geheimes Geheimgeheimnis, das in massenhafter und natürlich unverschlüsselter Spam-E-Mail offen wie eine Postkarte mitgeteilt wird – und auf einer ebenfalls aus der gesamten Welt aufrufbaren Website für jeden Interessierten einsichtig ist. Das ist fast so geheim wie die Angebote eines Marktschreiers.

Ach ja, die Website: Natürlich ist der Link eine Weiterleitung, es handelt sich ja um Spam. Es geht zur Website in der Domain www (punkt) geld (strich) geheimnis (punkt) de.

Auf dieser Website steht weder etwas von Bitcoin noch etwas von Binären Optionen – zwei Wörter, die in jeder Suchmaschine eine große Kollektion an Warnungen hervorbringen, die ein Opfer vielleicht doch noch nachdenklich machen könnten – und überhaupt nichts Substanzielles zur Methode. Stattdessen gibt es dort, ganz wie in diesem Dummenfang üblich, ein Video, in dem zu schwerer, dramatischer Musik ein Pastor von wundersamen Brotvermehrungen… ähm… ein auf seriös machender Dampfplauderer von wundersamen Geldvermehrungen faselt. Denn sonst würde man ja Analfabeten ausschließen, und das wäre schlecht fürs Geschäft. Die Seite sieht so aus:

Screenshot der durch Spam beworbenen Website für eine Reichwerdmethode

Und nein, es wird nichts zur Methode erklärt. Auch im Video nicht. Es wird nur Geld versprochen, das mit irgendeiner nicht näher beschriebenen Wundertechnik durch ein Computerprogramm an der Börse entsteht. Hokus Pokus Internet.

Wers glaubt, wird zwar nicht selig, aber hat dafür hinterher noch weniger Geld als vorher.

Ihr Konto wartet, bitte bestätigen Sie es

Sonntag, 23. Juli 2017

Abt.: Geschichten vom wartenden Konto.

Hallo,

Das wartende Konto kennt nicht meinen Namen und…

Ich will Sie wirklich nicht belästigen, […]

…will mich auch nicht belästigen, außer vielleicht durch eine illegale und asoziale Spam. Es ist zudem…

[…] aber dieses kleine Geheimnis muss ich einfach mit Ihnen teilen.

…ein Geheimnis, aber so ein geheimes Geheimnis, dass man es durch Spam geheimhalten muss. Sein Freund heißt…

Mein lieber Freund Jeff Robbins […]

Jeff Robbins, und der macht auch…

[…] bat mich, dieses Video mit Ihnen zu teilen.

…Videos. Jeff Robbins, der Freund des wartenden Kontos, ist ein großer Illusionist. Er beherrscht zwar nur einen einzigen Effekt, hat also ein noch kleineres Repertoire als Uri Geller (der ja auch im Fernsehen krumme Dinger gemacht hat und vorgab, Leuten helfen zu können, bei denen etwas nicht mehr richtig tickte), aber dieser Effekt wirkt gerade auf naive Menschen manchmal sehr überzeugend. Es ist der bekannte…

Jeder, der dieses Video gesehen hat und den Anweisungen gefolgt ist, fing an, täglich ca. 2.200 zu verdienen.

…hokus, pokus, Geld-aus-der-Steckdose-Trick.

Nicht schlecht, oder?

Nicht schlecht, oder? Aber das wartende Konto weiß genau, dass sich ohne Spam niemand für die müde Nummer interessieren würde. Deshalb gibt es einen zauberhaften Link auf die geheimen Geheimnisse des Reichwerdens, die in einer öffentlichen und für jeden Menschen auf der Welt sichtbaren Website erklärt werden:

>> Sehen Sie sich sein Video jetzt an << und sichern Sie sich Ihren Platz, bevor Ihnen andere zuvorkommen.

Man muss natürlich ganz schnell machen. Die dümmliche Website mit eingebettetem Video für Naive, die es nicht so mit dem Lesen haben, habe ich zum ersten Mal vor 82 Tagen gesehen, und sie ist seitdem unverändert. Nicht einmal die teilweise peinlichen Schreibfehler wurden korrigiert¹. Da wird sie jetzt sicherlich weglaufen, und die Banknoten aus der Steckdose hoppeln auf kleinen Beinchen hinterher… :mrgreen:

Überflüssig zu erwähnen, dass es sich nicht um einen direkten Link, sondern um eine über einen Dienstleister aus Panama anonym registrierte Wegwerfdomain handelt, die auf eine weitere über einen Dienstleister aus Panama anonym registrierte Domain weiterleitet, wo es dann die Website mit dem Schwindel zu sehen gibt.

Ja, das ist das einzige Problem … die Plätze sind begrenzt.

Man soll glauben, dass es ein Problem gibt, weil der spammige Marktschreiber „Nur so lange der Vorrat reicht“ schreibt. Neben ihm steht ein Karton. Hinter dem Karton steht ein Container voller Kartons. Hinter dem Container steht eine Lagerhalle voller Container. „Greifen sie zu, bevor es ihnen jemand wegschnappt“. Man muss schon ein bisschen naiv sein, um darauf reinzufallen und sich…

Aber machen Sie sich deswegen keine Sorgen. Sie können nämlich einfach auf >> diesen Link << klicken und so Ihren Platz bei Pattern Trader sichern.

…sorgenfrei daran zu machen, in eine Spam von Kriminellen zu klicken. Wer immer das tut, dem kann auch ich nur noch…

Viel Glück!

…viel Glück wünschen. Manchmal fängt das Gehirn ja doch rechtzeitig an, wieder zu arbeiten, und man kann sein Geld behalten, statt es einem windigen Binäre-Optionen-Broker zu geben, der dann Affiliate-Geld an den Spammer auszahlt.

Mit Geld kann man nämlich eine Menge hübscherer Dinge machen als kriminelle Spammer zu finanzieren. ;)

Swen Bachmeier
Nxxxxxxxstrasse 83
2xxxx Rxxxxxe

Ganz besonders naive Menschen haben irgendwann einmal einem Spammer ihre Anschrift gegeben und stellen dann fest, dass ihre Anschrift in einigen hunderttausend Spams als angeblicher „Absender“ verwendet wird.

This message was intended for ‚gammelfleisch@tamagothi.de‘

Besonders erwähnenswert ist es hier auch wieder einmal, dass die Nachricht bei der Mailadresse ankommen sollte, die als Empfänger im Mailheader eingetragen wurde. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wie wir alle aus unserer Alltagserfahrung wissen. Wer hat nicht schon einmal beabsichtigt, das Bundespräsidalamt anzumailen, aber dann versehentlich die Mailadresse seines Proktologen als Empfänger eingetragen? Deshalb ist es immer ganz besonders „wichtig“ und sieht vor allem für völlig unerfahrene Menschen ganz besonders wichtig aus, wenn man noch einmal in die Spam reinschreibt, wer diese Spam überhaupt empfangen soll.

You can always unsubscribe here. | To contact us please reply to this email.

Wer klickt, sagt den Spammern, dass die Spam angekommen ist und hat damit ein paar Handvoll weiterer Spams für jeden verdammten Tag bestellt. Und wer auf die Spam antwortet – ausnahmsweise ist der Absender mal nicht gefälscht – tut das gleiche.

© 2017 PatternTrader

Ich wünsche dem Spammer viel Erfolg dabei, sein in der Spam proklamiertes Urheberrecht auf seine Spam durchzusetzen. Hey, Spammer, ich habe zu dokumentarischen Zwecken ein Vollzitat deiner wertvollen „geistigen Eigentümlichkeit“ gebracht. Verklag mich doch mal dafür! Ich freue mich schon darauf, deine Anschrift zu haben, und nicht nur ich freue mich darauf… die Kriminalpolizei freut sich dann auch.

Das „Copyright“ (etwas, was es im Rechtssystem der BRD gar nicht gibt) auf eine (massenhaft versendete) E-Mail wird zwar nicht nur von Spammern, aber ganz sicher nur von Vollidioten (mit Reklame- und Geschäftshintergrund) proklamiert. Die Verwendung des Zeichens „©“ oder der HTML-Entität „&copy;“ in einer E-Mail ist ein gutes Kriterium, um diese Mail direkt in den Glibberordner zu befördern. Menschen, deren Kommunikation interessant und lesenswert ist, verwenden dieses Zeichen im Regelfall nicht.

¹Nein, ich habe nicht vor, die Schreibfehler zu benennen und damit zum hilfreichen Lektorat der Spammer zu werden. Ich habe mehr als einmal erlebt, dass Fehler korrigiert wurden, nachdem ich darüber spottete. Hier lesen tatsächlich Spammer mit.

Hi!

Freitag, 16. Juni 2017

Oh, eine Qualitätsspam. :D

Hi,
Sie erhalten diese Nachricht, weil Richard, einer Ihrer Freunde auf YouTube, möchte, dass Sie sich dieses Video anschauen.

Erstens habe ich keine „Freunde auf YouTube“, und zweitens würde mich jeder Mensch, den ich mit dem Wort „Freund“ bezeichnete, ganz direkt anmailen. „Freunde“, die mir damit kommen, dass sie meine Mailadresse an irgendwelche Werbelügner oder betrügerische Halunken geben, um mir etwas ganz was tolles mitzuteilen, sind ehemalige Freunde.

Lassen Sie es mich kurz zusammenfassen, bevor Sie es sehen:

Aha, ich brauche mir das Video gar nicht anzuschauen. Das ist nett.

Es handelt von einem Typen namens Gilda Horne.

Und ich dachte schon, jetzt kommt Guildo Horn.

Dieser Typ hat einen Vlog, wo er sein Geheimnis der Arbeit von zuhause aus und des Verdienens von Tausenden pro Tag teilt.

Oh, ein ganz geheimes Geheimgeheimnis, das ins offene Internet gestellt wurde. Aber sowas von geheim! :D

Er ist verrückt genug, nicht nur über sein Leben als Millionär zu vloggen, sondern zeigt auch anderen, wie sie ebenfalls Geld verdienen können!

Ja, so etwas habe ich schon öfter gesehen. Es waren immer Betrüger und Affiliate-Lumpenkaufleute, die ihre Spielcasinos und Binäre-Optionen-Nummern anpriesen. Seibst haben die aber lieber vom Affiliate-Geld gelebt.

Das ist sein letzter Vlog. Es ist schockierend!

Wenn ich etwas schockierendes sehen will, dann schaue ich in meine automatisch aussortierten Spammails. Das ist schockierend. Nicht nur, weil es schockierend ist, dass es überhaupt noch Menschen zu geben scheint, die auf eine Spam reinfallen, statt sie einfach zu löschen. Es ist vor allem schockierend, wenn ich am Inhalt dieses ekelerregenden Glibbereimers sehen kann, dass es immer noch Menschen gibt, die auf jahre- und teilweise jahrzehntealte Betrugs- und Beschissmaschen reinzufallen scheinen, denn sonst würde ja kaum noch für derartige Nummern gespammt. Haben die alle kein Internet, dass sie mal eine Suchmaschine benutzen können? Und wenn sie kein Internet haben, wie empfangen sie dann ihre E-Mail?

Sie werden sehen, wie Sie in einer Woche 50.000 $ verdienen können.

Eine der ältesten Betrugsmaschen aus der Spam beginnt damit, dass man Menschen davon erzählt, dass irgendwo Geld in großen Mengen vom Himmel falle und dass jeder, ohne etwas können zu müssen, einfach sackweis die Banknoten einsammeln kann. Wer diese dürftige Erzählung glaubt und nicht einfach mal mit einem erwachsenen Menschen durchschnittlicher Lebenserfahrung spricht, um zur Vernunft zu kommen, wird auf einem der folgenden Wege um sein Geld gebracht:

  1. Es werden Vorleistungen eingefordert, bevor man an das herumliegende Geld (oft aus einer Erbschaft, einem herrenlosen Konto oder dergleichen) kommt. Die Vorleistungen werden anonym über Western Union und Konsorten bezahlt und sind weg. Das ist der alte Vorschussbetrug, den es schon vor dem Internetzeitalter gab, und der im Internet vor allem durch russische, ukrainische und nigerianische Banden betrieben wird (wenn ich nach meinem Spameingang gehe).
  2. Das Geld gewinnt man mit einem speziellen System oder einer speziellen Software in so genannten „Online-Casinos“. Das System oder die Software funktioniert nur in bestimmten „Casinos“. Der Spammer ist Affiliate dieser Casinos und kassiert für jeden vermittelten Kunden Geld; oft ein zweistelliger Dollarbetrag pro Kunde, so dass schon fünfzig Opfer am Tag zu einem sehr ordentlichen Einkommen führen. Das System oder die Software funktionieren nicht. Wer darauf reingefallen ist, verliert schließlich alle Einsätze. (Darüber hinaus sind in der Software halbseidener „Casinos“ zuweilen auch Trojaner enthalten, wobei natürlich unklar ist, ob diese von „billigen“ Auftragsprogrammierern als kleines Zubrot verbaut wurden, oder ob sie beabsichtigt sind.)
  3. Das Geld gewinnt man mit einem speziellen System oder einer speziellen Software durch Handel mit Binären Optionen. Der Spammer ist Affiliate eines Brokers und kassiert für jeden vermittelten Kunden Geld, oft ein zweistelliger Dollarbetrag. Auch der Rest entspricht vollständig der Beschreibung beim Casino. Ja, es ist genau das gleiche. Und es ist genau so „seriös“.

Meiner Meinung nach sollte das jeder Mensch wissen, der eine E-Mail-Adresse hat. Dieses Wissen schützt Menschen davor, von Trickbetrügern abgezogen zu werden und es verhilft Menschen dazu, ihr Geld auf erfreulichere Weise ausgeben zu können. Schade, dass es den Menschen nicht deutlich genug gesagt wird¹… :(

Bitte schauen Sie es sich an, versuchen Sie es und teilen Sie Richard mit, wie es war …

Der Link führt übrigens in ein gecracktes WordPress-Blog. Diese Leute betrügen nicht nur andere Menschen, sie cracken auch Websites, um „unverbrauchte“ Adressen verlinken zu können, die es leichter durch den Spamfilter schaffen. Dass sie dabei die Websites anderer Menschen und Unternehmungen auf diverse Blacklists bringen und praktisch aus dem Internet entfernen, ist ein Kollateralschaden, der diesen Halunken gleichgültig ist, so lange nur ihre eigene Kasse stimmt.

Aber trotzdem mal schauen, wohin die Reise geht:

$ lynx -mime_header http://www.cozyaccommodations.com/wp-content/themes/kuma/78400070f51.html
HTTP/1.1 200 OK
Date: Fri, 16 Jun 2017 11:21:07 GMT
Server: Apache/2.2.32 (Unix) mod_ssl/2.2.32 OpenSSL/1.0.1e-fips mod_bwlimited/1.4
Last-Modified: Sun, 07 Aug 2016 04:08:02 GMT
ETag: "5a3050-ae-53973721bcc80"
Accept-Ranges: bytes
Content-Length: 174
Connection: close
Content-Type: text/html

<head>
<meta name="description" content="ok file uploaded">
<meta http-equiv="refresh" content="1;URL=http://track.tracking247.ru/aff_c?offer_id=409&aff_id=6884"/>
</head>
$ _

Aha, es wird in die Domain tracking247 (punkt) ru weitergeleitet. Aber dort ist die Reise sicherlich nicht vorbei:

$ lynx -mime_header "http://track.tracking247.ru/aff_c?offer_id=409&aff_id=6884"

Looking up track.tracking247.ru
Unable to locate remote host track.tracking247.ru.
Alert!: Unable to connect to remote host.

lynx: Can't access startfile http://track.tracking247.ru/aff_c?offer_id=409&aff_id=6884
$ _

Oh, die Reise durch ein Labyrinth von Weiterleitungen ist doch schon vorbei. Ein Hosting-Provider hat wohl schon einfach den Stecker gezogen, um nicht noch an diesem spambetriebenen, asozialen Beschiss mitschuldig zu werden. Dafür von mir vielen Dank, denn es hat mir eine Mail erspart… ;)

Aber jetzt erfahre ich gar nicht mehr, wie ich fünfzigtausend Dollar pro Woche verdienen kann!!1! :mrgreen:

Mit freundlichen Grüßen

Du mich auch, Spammer!

¹Journalist! Du bist gemeint!

This company’s being acquired tomorrow

Mittwoch, 26. April 2017

Oh, Nostradamus schreibt mir. Leider allerdings nicht in vierzeiligen kryptischen Gedichten in Altfranzösisch, sondern in dümmster englischsprachiger Spamprosa…

Its share price is going through the stratosphere.

Das klingt ja wie ein Schwindelzettel, den man zum Mond schießen kann. :mrgreen:

The cat might be out of the bag now but there is still a massive opportunity to benefit.

Apropos Katze und Sack: Um wen oder was geht es überhaupt? Und wer schreibt mir da?

I say that the secret is out because the stock price has gone up two days in a row but the reality is that it must be very few people who know information otherwise it would‘ve gone ten times higher.

Statt, dass in einem Text die einfachsten Fragen beantwortet würden, wird von einem offengelegten Geheimnis geschwafelt, von Wirklichkeiten, von begrenztem Kreis informierter Leute – und es ist immer noch nicht klar, um was zum hackenden Henker es hier überhaupt geht.

In case you missed my message yesterday, here is what is happening.. A big pharma corp is acquiring a minuscule public co and this is happening at a price that is 20 times greater than where it currently is.

Aha, endlich mauzt da ein Kätzlein aus dem Jutebeutel! Natürlich habe ich „deine Nachricht“ von gestern nicht erhalten, denn du hast sie nicht versendet. Und irgendein Pharmaunternehmen hat irgendwas zu irgendeinem Preis. Und deshalb…

This means that if you can put 10 thousand in right now, you will take out 200 grand by Thursday morning.

…soll ich zehntausend Dollar für irgendein (bis jetzt noch nicht benanntes) Pfennigpapier ausgeben, damit ich zweitausend Prozent Rendite binnen eines Tages damit mache. Hat mir auch der Onkel aus meiner Spam erzählt, also wird es stimmen. Auf die Angabe irgendwelcher Quellen für die luftigen Behauptungen wurde vollständig verzichtet.

This info is solid. It comes from an attorney who’s a long time friend of mine and who literally saw the acquisition documents with his own eyes.

Diese Spam ist ein Intelligenztest. Wer bemerkt, was von Behauptungen zu halten ist, die von einem anonymen Spammer berichtet werden, und als deren einzige Quelle angegeben wird, dass sie es von einem Freund gehört haben, der ist so intelligent, dass man ihn als geschäftsfähig betrachten kann. Wer es nicht bemerkt, sollte besser nicht selbst übers Geldausgeben „nachdenken“.

Und jetzt noch der kleine intellektuelle Offenbarungseid des Spammers:

You must be wondering what the company’s trading symbol is, and I will not tease you any longer� it’s Q like in Quality, S like in Straight, M like Mary and G like Gold

Die Abk. QSMG in einer Spam wird vermieden, weil sie durch Spamfilter oft nicht mehr hindurchkommt. Spätestens da sollte doch jedem klar werden, was von diesem Müll zu halten ist. Trotzdem sind erstaunlich viele Leute aus der „Generation Jamba“ an diesem Intelligenztest gescheitert. Als der Idiot von Spammer die gleiche Nummer am 13. April durchgezogen hat, hat er ordentlich Reibach gemacht, wie man etwa bei „Yahoo Finance“ nachvollziehen kann [Monatsübersicht des Kursverlaufes als Screenshot zu Archivzwecken].

These four letters together make up the company’s ticker and that’s what you will need to give to your broker, or type into your online account to purchase the stock.

Auch ich habe vier Buchstaben für dich, die alles sind, was man dir entgegenhalten sollte, wenn man dir nur antworten könnte: LmaA!

I highly recommend you do this as quickly as possible because there is no guarantee that the price will remain this low much longer.

Natürlich wirst du jedem empfehlen, dass er die Pfennigpapiere kauft, mit denen du dich schon ordentlich und billig eingedeckt hast, damit der Kurs dieser Zettel wegen der erhöhten Nachfrage steigt. So machst du den Gewinn, und wer so blöd war, auf dich reinzufallen, bezahlt den Gewinn, den du machst.

I expect it‘ll continue to rise and rise as the insider information spreads. Nonetheless the potential to benefit is absolutely gigantic here.

Du erwartest, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist. Denn die Dummheit anderer Leute ist das gewaltige Potenzial für dich, Geld zu waschen und zu vermehren. Nur die Dummen, die haben nichts davon, wenn man einmal vom Schaden absieht.

Best Regards,
Violet Benjamin

Mit geheuchelter Freundlichkeit
Ein an die dumme Gier appellierender Börsenspammer

Und ich habe schon gehofft, diese Art Spam kommt niemals wieder. Aber offenbar muss eine ganze neue Generation frisch gebrannter Kinder erzeugt werden, bis ich wieder zehn Jahre Ruhe davor habe.

7577

Freitag, 24. März 2017

Das ist eine Primzahl. Und, was hat dieser tolle Betreff nun mit mir zu tun?

Hallo,

Das ist nicht mein Name. Und, was hat diese tolle Anrede nun mit mir zu tun?

Ich will Sie wirklich nicht belästigen, […]

Das ist aber nett, wenn es auch in einer lästigen, asozialen und illegalen Spam steht. Du spammst wirklich gegen deinen Willen? Vielleicht solltest du das mal deinem Arzt erzählen. Nicht, dass du irgendwann noch schlimmere gemeingefährliche Dinge gegen deinen Willen tust. :mrgreen:

[…] aber dieses kleine Geheimnis muss ich einfach mit Ihnen teilen.

Und ein ganz geheimes Geheimgeheimnis hast du auch noch. Aber so ein geheimes Geheimnis, es steht ganz geheim in einer öffentlich und weltweit zugreifbaren Website. Findest du nicht manchmal, dass du wirklich sehr doof bist, Spammer? :oops:

Mein lieber Freund Jeff Robbins bat mich, dieses Video mit Ihnen zu teilen.

Ach, so heißt dein unsichtbarer Begleiter, der dich dazu bringt, andere Leute zu belästigen, obwohl du sie wirklich nicht belästigen willst, du Arschloch. Ich will dich übrigens wirklich nicht beleidigen… :mrgreen:

Jeder, der dieses Video gesehen hat und den Anweisungen gefolgt ist, fing an, täglich ca. 2.200 zu verdienen.

Ach, mal wieder eines dieser Videos, in denen einem ein von Aufzugsmusik begleiteter Platitüdenbaron das Gehirn weichlabert, bis einige naive Menschen wirklich glauben, dass das Geld einfach so aus der Steckdose kommt, wenn man nur eine tolle Software verwendet, die halb- oder vollautomatisch mit hochspekulativen Wettzetteln der Marke „Binäre Option“ handelt. Seltsam nur, dass diese Reichwerdexperten immer spammen müssen, um naive Menschen zur Kontoeröffnung bei irgendwelchen windigen Brokern zu drängeln, um dann dafür ein paar Affiliate-Judasgroschen von diesen Brokern zu kassieren, statt einfach mit der eigenen Methode die in der Spam versprochenen rd. 65.000 € pro Monat zu machen. Das liegt ganz sicher nicht daran, dass die Methode funktioniert.

Nicht schlecht, oder?

Doch, diese von der Casino-Spam und Binäre-Optionen-Spam jahrelang abgegrabbelte Masche ist ziemlich schlecht. Es ist erstaunlich, dass noch jemand darauf reinfällt.

Sehen Sie sich sein Video jetzt an und sichern Sie sich Ihren Platz, bevor Ihnen andere zuvorkommen.
Ja, das ist das einzige Problem … die Plätze sind begrenzt.

Nur so lange der Vorrat reicht“, schreit der Marktschreier in den desinteressierten Markt und fuchtelt zur Unterstützung mit wertlosem Tinnef in der wehrlosen Luft herum. Neben ihm steht eine Pappkiste, hinter der Pappkiste steht ein Container voller Pappkisten, hinter dem Container steht eine Lagerhalle voller Container und hinter der Lagerhalle eine brummende Fabrik, aus der im niemals unterbrochenem Strome immer wieder neue Container in die Welt rollen.

Aber machen Sie sich deswegen keine Sorgen.

Sie können nämlich einfach auf diesen Link klicken und so Ihren Platz bei Pattern Trader sichern.

Nee, ich bin völlig unbesorgt.

Der Link geht in ein gecracktes WordPress-Blog. Der in seinem Webauftritt so von Kriminellen missbrauchte Blogger war so freundlich, den kriminellen Sondermüll ganz schnell von seiner von ihm auch juristisch verantworteten Website zu entfernen¹. Dafür noch einmal vielen Dank! Schade, dass die soeben von ihm gestellte Strafanzeige wohl nicht dazu führen wird, dass der Vollidiot von Spammer ermittelt wird – denn leider verstehen es diese Halunken, bei ihrem Verbrechen immer schön anonym zu bleiben. Aber irgendwann macht jeder einen Fehler, und dann klacken hoffentlich die Handschellen und es geht an einen Ort, wo man nicht mehr das mit Spam, Lügen und Trickbetrügerei von naiven Menschen abgezogene Geld im Bordell verprassen kann.

Viel Glück!

Ich wünsche der Polizei ebenfalls viel Glück bei ihren Ermittlungen. Wir haben da nämlich ausnahmsweise einmal gemeinsame Feinde… ;)

¹Was bin ich froh, dass die meisten Polen mehrere Fremdsprachen können! Ich hätte sonst keine Chance gehabt, mich verständlich zu machen…

+++ Achtung Eilmeldung +++ Achtung +++ Eilmeldung +++

Dienstag, 14. Februar 2017

Oh, dieser Text scheint ja ganz dringend Aufmerksamkeit zu brauchen.

Hey!

Ich heiße aber „Sehr geehrte Mailadresse Berechtigter“. ;)

So etwas haben Sie noch nie gesehen!

Ist es ein Außerirdischer? :?:

Das ist ganz neu und erst heute gestartet!

Nein, das kann nicht sein. Wenn der heute startete, wäre er erst in Jahrhunderten hier. Es ist also vermutlich doch nicht so ungewöhnlich, dass ich es noch nie gesehen hätte.

Ein Multimillionär packt aus! Damit verdient hat er letztes Jahr 4.8 Millionen Euro verdient!

Jemand ohne Namen und mit viel Geld hat auch jedes Mal dumm wie das Brötchen von gestern in seine Spam geklickt und hat deshalb ganz viel Geld verdient hat er. :oops:

Schauen Sie sich jetzt das kurze Video und Beweise an auf:
>>LINK<<

Die Beweise sind erdrückend! :shock:

Er zeigt jetzt nur 100 Menschen diese streng geheime Strategie!

Huch, dann ist das Geheimnis ja gar nicht mehr geheim… :)

Dieses Angebot wird bald offline sein!

Klar, wenn keiner mehr auf das kostenlose Geld aus der Steckdose reinfällt, werdet ihr euch eine andere Nummer ausdenken, mit der ihr euch Geld aneignen könnt, ohne so viel mühsame Arbeit zu leisten.

Und wenn Sie damit mindestens 928,56 Euro pro Tag verdienen wollen, dann sollten Sie JETZT sofort die kostenlose Präsentation anschauen!

Ach, werden die tiefen und wertvollen Geheimnisse des mühelosen Reichwerdens für jeden ganz offen im Internet geheimgehalten? :cool:

Dazu gibt es noch 3 Versprechen:

Oh, schön. Ich bekomme nicht nur ganz viel Geld, ich bekomme auch etwas versprochen. Von einem Verkäufer toller Reichwerdmethoden, der für seine Reklame auf Spam setzt. Was wird das wohl sein?

– die nächsten Infos sind 100% kostenfrei

Aha, es kostet nichts. Erstmal. Ich finde es allerdings nicht weiter überraschend, dass ein Klick auf einen Link nichts kostet, und so wird es jeden gehen, der schon einmal mit diesem neuen Internet zu tun hatte.

– Es gibt eine 100 tägige Geldzurück-Garantie

Irgendwann kostet es doch was. Das Geld aus der Steckdose ist also nicht kostenfrei. Aber jemand, der mit gefälschtem Absender massenhaft Mail schreibt, „garantiert“ mir, dass ich das Geld zurückbekomme, wenn…

– Garantie auf MINDESTENS 300 Euro Gewinn PRO TAG!

…seine andere gegebene „Garantie“ nicht stimmt. :mrgreen:

Schauen Sie sich jetzt das kurze Video und Beweise an auf:
>>LINK<<

So großartige und erdrückende Beweise! :mad:

Dieser Millionär hat schon 4 Bestseller Bücher geschrieben und war schon bei unzähligen TV-Auftritten!

Jemand ohne Namen hat schon Bücher geschrieben, die ebenfalls keinen Namen haben, und er war sogar schon im Fernsehen bei Sendern und Sendungen, deren Namen dem Spammer leider entfallen sind. Aber sein tolles Angebot, dass kostenloses Geld aus der Steckdose quillt, kann er leider nur mit illegaler und asozialer Spam verbreiten. Im Fernsehen hat sich vermutlich niemand dafür interessiert. :mrgreen:

Werden Sie Mitglied und arbeiten Sie direkt mit ihm zusammen! Er wird Ihnen zeigen wie Sie schnell viel Geld verdienen werden und das VOLLAUTOMATISCH!

Wer hat auch schon Interesse an Geld? Das Zeugs ist doch nur lästig und unhygienisch.

Schauen Sie sich jetzt das kurze Video und Beweise an auf:
>>LINK<<

Clipart eines rasenden Krankenwagens

Tatü! Tata!

Mit freundlichen Grüßen,
Sabrina Kastner

Wer auf den Link klickt, landet übrigens (nach den üblichen Weiterleitungen, weil Spammer niemals direkte Links setzen mögen) beim bekannten Binäre-Optionen-Beschiss „Freedom Circle“. Wer gern lacht: Hier ist ein Screenshot der Website, die öfter mal auf eine andere Domain umzieht, weil das Geld nun einmal ein ganz scheues Wesen ist. Keine Sorge, diese Website eines ganz großen Spezialexperten und Kenners müheloser Reichwerdmethoden ist immer noch…

Detail aus der betrügerischen Website. Es ist folgende Piktogramme abgebildet: Ein Schild, auf dem ein Dollarzeichen prangt, ein Siegel, ein geöffnetes Schloss und ein Regenschirm. Unter jedem dieser Bildchen steht 'SECURUTY [sic!] SCANNED

SECURUTY SCANNED! Da kann also nichts bei schiefgehen… :lol:

Diese gnadenlos bescheuerte Spam aus dem Beklopptenbrutschrank des Internet ist ein Zustecksel meines Lesers B.G. – Danke!