Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Elfenbeinküste“

Grüße von Frau Rebecca Richard Marius

Freitag, 1. August 2014

Schöner Name, wenn auch etwas fremd… :D

Grüße von Frau Rebecca Richard Marius

Aber das hast du doch schon in den Betreff geschrieben. Und es ist übrigens auch kein guter Ersatz für eine Anrede.

Ich bin Mrs.Rebecca Richard Marius eine alternde Witwe leidet lange Krankheit, […]

Vermutlich gehört die Schwierigkeit eines treffenden Ausdrucks in der Sprache, in der du mich anschreibst, zu den quälenden Symptomen deines Krankseins.

[…] Kürzlich sagte mir mein Arzt, dass ich nicht für die nächsten drei Monate wegen meiner Krebs problem.

Immerhin, deiner Krebs Problem wird sich dann erledigt haben. Eingentlich eine sehr schöne Vorstellung, dass es einen Spammer weniger gibt.

I derzeit in einem Krankenhaus bin Liguster zugelassen dauern [sic!], ich habe einige Fonds ich von meinem verstorbenen liebevoller Ehemann Richard Marius geerbt, wir waren für Achtzehn Jahre mit einer Tochter (Hannah), der später starb bei einem Autounfall verheiratet.

Nett, dass ihr so vorbildliche Eltern wart, dass ihr eure Tochter nicht nur geliebt, sondern gar geheiratet habt – und zwar während eines tödlichen Autounfalls.

Als mein verstorbener Mann noch am Leben war er hinterlegt die Summe von (US $ 2.500.000) zwei Millionen fünfhunderttausend US-Dollar, die er mit einer erstklassigen Bank in Abidjan Cote d‘Ivoire hinterlegt.

Immer wieder faszinierend, dass stinkreiche Leute von der Elfenbeinküste nicht wissen, wie man „Côte d‘Ivoire“ schreibt (mit accent circonflex über dem „o“). Oder wie dieser Staat auf deutsch heißt, wenn sie schon deutsch schreiben. Schließlich würde sich ja auch jeder Deutsche beim Wort „Deutschland“ verschreiben. Aber hauptsache, das mit dem Geld stimmt.

Nachdem bekannt meinen Zustand habe ich beschlossen, diesen Fonds zu einer Organisation spenden, Waisenhäusern , humanitäre Hilfe, und ich brauche eine sehr ehrliche und gottesfürchtige Person, die diese Mittel für Gottes Werk verwenden können. Ich beschloss, diese Fonds zu einer Charity-Organisation und der humanitären Hilfe zu spe [sic! Zeilenumbruch aus dem Original.]
nden, dass dieses Geld den Weg werde ich hier anweisen nutzen wird, nach dem Wunsch meines verstorbenen Mannes vor seinem Tod. Und 15% von der gesamten Mittel werden für Ihre Entschädigung für diese Arbeit Gottes zu sein.

Todesnähe und geheuchelte Frömmigkeit sollen hier erklären, wie jemand auf dieser Welt so unsäglich dumm sein kann, irgendeinem Fremden zweieinhalb Millionen Dollar in die Hand drücken zu wollen. Offenbar ist es der guten Frau nicht möglich, einfach einen Überweisungsauftrag auszufüllen oder Schecks in Briefumschläge zu stecken, und deshalb möchte sie es maximal umständlich machen – mit einem unbekannten Ausländer, der das Geld empfängt und dann unkontrolliert an irgendwen weiterverteilt (oder sich selbst in die Tasche steckt, es soll ja, wie ich mir kürzlich erst hab sagen lassen, Menschen geben, die gierig werden, wenn sie Geld sehen und die Diebe werden, wenn sie Gelegenheit dazu haben).

Natürlich existiert das Geld nicht. Wer auf die dürftige und stümperhaft vorgetragene Story reinfällt, bekommt einen entzückenden Mail- und Telefonkontakt mit einer kleinen, aber gut eingespielten Betrügerbande, die eine tolle Geschichte von angeblich herumliegenden Millionen aufführt. Damit das Geld „jetzt endlich“ überwiesen werden kann, ist immer nur noch eine kleine Vorleistung des Empfängers fällig – mal ein paar hundert Dollar für eine notarielle Beglaubigung, dann ein paar hundert Dollar für einen korrupten Beamten, dann ein paar hundert Dollar für ein Sicherheitsunternehmen, dass die Sache übernimmt, dann ein paar hundert Dollar für eine Prüfung durch den Zoll, dann ein paar hundert Dollar, weil ein Polizist bestochen werden muss, der wegen Geldwäsche ermittelt und den Vorgang um Jahre verzögen kann. Natürlich nie mit Überweisungen oder Schecks, sondern immer anonym über Western Union und MoneyGram, denn diese Leute hören nicht gern das Klicken von Handschellen um ihre Gelenke und eröffnen deshalb nicht so gern Konten, die es ermöglichen, dass der Geldfluss nachvollzogen werden kann.

Bitte, wenn Sie in der Lage wäre, diese Mittel für das Werk des Herrn zu verwenden, humaniterian Hilfe bitte antworten Sie mir.

Religiosität ist für die Betrüger natürlich eine große Hilfe, denn wer an seinen unsichtbaren Begleiter glaubt, ist auch ansonsten tendenziell ein leichtgläubiger Gimpel, der auch auf eine schlecht vorgetragene Betrugsnummer reinfallen kann.

Mit freundlichen Schwester im Herrn [sic!].
Frau Rebecca Richard Marius

Auch, wenn das Deutsch der Mail immer noch fürchterlich klingt… es hat sich gebessert. :D

Brief von Janika

Montag, 23. Dezember 2013

Aber ich kenne doch gar keine Janika…

Mein Lieber,

Grüße !

So hat mich aber lange lange keiner mehr genannt. Und das von völlig unbekannten Janikas… :D

Email- jaanikaaabraham (at) citromail (punkt) hu

Telefon; +22502xxxxxx [von mir unkenntlich gemacht]

Komisches Mädchen. Erst grüßt sie mich in der peinlichsten Spamwärme, und dann nennt sie völlig unaufgefordert ihre Mailadresse (als ob die nicht im Absender stünde) und ihre Telefonnummer. Und dann…

Bitte akzeptieren Sie meine Entschuldigung für das Senden von unerwünschten E-Mails an Sie. Ich glaube, Sie sind eine angesehene Persönlichkeit, in Anbetracht der Tatsache , dass ich Ihre Kontakt stammen von einem menschlichen Ressourcenprofil -Datenbank auf Ihrem Land.

…entschuldigt sich die Spammerin – ich übernehme das Geschlecht einfach mal aus der mit wenig Kunstfertigkeit ersonnenen Geschichte – dafür, dass sie spammt. Etwa so, als ob ich jemanden vor die Haustür kackte und dann klingelte, um mich dafür zu entschuldigen. :mrgreen:

Aber „Janika“ hat eine tolle Idee, wie man solche Schwächen überspielt: Indem man den Narzissmus des Empfängers ordentlich süßes Futter gibt. Da der Narzissmus nun einmal so dumm wie die Psyche ist, fällt ihm auch nicht weiter auf, dass gar keine Quelle für dieses Urteil genannt wird, sondern nur eine obskure Datenbank für Menschenmaterial, die auch funktioniert, wenn man nicht einmal den Namen eines Menschen kennt – weil sie übrigens auch keine Namen ausgibt, sondern nur Mailadressen. Was man da wohl für eine Eingabe macht? :mrgreen:

Ich bin Frau Janika Abraham 24 Jahren . Ich erbte eine wichtige Geldsumme [sic!] von meinem verstorbenen Vater, der ein bekannter Gold-und Kakao- Kaufmann, der in den letzten Krise hier in Cote d‘Ivoire starb. Meine Mutter starb, als ich ein kleines Kind war. Ich möchte mich für Ihre Unterstützung bei Investitionen dieses Geld [sic!] in lukratives Wagnis [sic!] unter die Richtlinien und Anleitung in Ihrem Land beantragen [sic!], wie mein Vater schlug vor, Investitionen in Immobilien vor seinem frühen Tod.

Und dann stellt sich „Janika“ als stinkreiche junge Waise vor, die unbedingt das Geld irgendwo anlegen muss und sich nicht anders zu helfen weiß, als irgendwelche völlig Unbekannten anzuschreiben. Damit jemand darauf reinfällt, muss er schon sehr wenig Verstand auf seiner dummen Psyche sitzen haben… oder seinen Verstand weniger anstrengenden Geistesprozessen unterordnen. :D

Denn „Janika“ will…

Ich möchte, dass Sie mich für den Transfer dieser Summe von fünf Millionen fünfhunderttausend USA Dollar zu unterstützen. ( USD5.500 , 000 ), um Ihr Konto in Ihrem Land daher werde ich Ihnen den Kontakt der Bank, wo das Geld hinterlegt , so dass Sie sie sofort zu kontaktieren und mit ihnen zu diskutieren , da ich nicht viel über Finanzthemen wissen .

…einem völlig Fremden fünfeinhalb Millionen Dollar überweisen. Weil… ähm… ja, weil sie nichts über Finanzthemen weiß. :mrgreen:

Gerne will ich Ihnen etwas angemessener Prozentsatz von der Gesamtsumme für Ihre Unterstützung [sic!], während ich bete, dass Sie nicht verraten Sie mich nicht endlich . Bitte es ist wichtig, dass Sie mich sofort für mehr Klarheit über die nächsten Schritte für einen reibungslosen Abschluss zu kontaktieren. [sic!]

Es ist wichtig, für einen reibungslosen Abschluss zu kontaktieren, für die nächsten Schritte, die Klarheit darüber und damit das Gebet des Spammers zu Satan erhört werde. Dafür angemessener Prozentsatz. Also antworten!

In Erwartung Ihrer Antwort sofort und Gott segne Sie .

„Janika“ dankt Gott aufrichtig dafür, dass die Mutter der Deppen jeden Tag schwanger ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Janika .

Mit mechanischem Winkewinke
Dein Vorschussbetrugsspammer mit ausgedachtem Namen

Dearest

Dienstag, 28. Mai 2013

Ein halbwegs sinnvoller Betreff, der den Inhalt meiner Spam kurz beschreibt, ist mir nicht eingefallen.

Dearest,

Wer du bist, weiß ich nicht.

I am Mrs Asana Hajraf from Kuwait. I am married to Mr. Hassan Hajraf who worked with Kuwait embassy in Ivory Coast for nine years before he died in the year 2008. We were married for eleven years without a child. He died after a brief illness that lasted for only four days.

Ich selbst habe mir einen hübschen Namen ausgedacht und erzähle dir, von dem ich gar nichts weiß, erstmal etwas über meine Familiengeschichte und den angeblichen Tod meines Gatten.

Since his death I decided not to remarry or get a child outside my matrimonial home. When my late husband was alive he deposited the sum of US$4.5million dollars in a Bank here in Abidjan Cote d‘Ivoire. Presently, this money is still in bank.

Weil das ist ganz wichtig, der hat nämlich noch ein Konto. Darauf liegen 45.000 grüne Lappen mit der Indenpendence Hall hinten drauf. Hier, in der Elfenbeinküste.

Und, was hast du damit zu tun, Unbekannter?

Recently, my Doctor told me that I would not last for the next Eight months due to cancer problem. The one that disturbs me most is my stroke sickness. Having known my condition I decided to donate this fund to a person or organization that will utilize this money the way I am going to instruct herein. I want a person or organization that will use this fund for orphanages, widows, schools for the poor, hospitals etc.

Ganz einfach, ich erzähle dir jetzt, dass ich an meinem Krebs verrecken werde. Und deshalb will das ganze Geld jemanden geben, den ich nicht kenne, damit er das Geld irgendwelchen wohltätigen Organisationen spendet. Warum ich das Geld nicht einfach direkt spende? Warum ich nicht einfach in ein Testament reinschreibe, dass das Geld so verwendet werden soll und einen Notar zum Treuhänder einsetze? Ach, stell doch nicht solche Fragen, sondern freu dich darüber, dass du Millionen von Dollar bekommst!

I took this decision because I don’t have any child that will inherit this money and my husband relatives are not trust worthy and I don’t want my husband’s efforts to be used diabolically. I don’t want a situation where this money will be used in an ungodly way. This is why I am taking this decision. I am not afraid of death hence I know where I am going. I don’t need any telephone communication in this regard because of my health hence the presence of my husband’s relatives around me always. I don’t want them to know about this development.

Du musst verstehen, ich bin auf diese Idee gekommen, weil ich keine Kinder habe und nur von teuflischen Verwandten umgeben bin, denen ich gar nichts gönne. Und obwohl ich eine Mail an jemanden schreiben kann, dessen Namen ich nicht einmal kenne, bin ich nicht dazu imstande, ein Testament aufzusetzen. Das musst du einfach glauben. Ansonsten frömmele ich noch ein bisschen herum, spreche davon, dass das Geld nicht für heillose Zwecke gebraucht werden soll und freue mich darüber, dass ich natürlich nicht sterben werde und dass wieder viele Leute auf meinen billigen Vorschussbetrug reinfallen und eine Vorleistung nach der anderen mit MoneyGram und Western Union rübersenden. So kann ich mir meinen verfeinerten Lebensstil leisten.

As soon as I receive your reply I shall give you the contact of the Bank here in Abidjan Cote d‘Ivoire. I will also issue you an authority letter that will prove you the present beneficiary of this fund.

Also sei bitte so nett, mir zu antworten. Ich erzähle dir dann zusammen mit meiner Bande jede Menge Lügengeschichten aus 1001 durchgespammten Nacht, und dann leiern wir dir Taschen und Konto leer.

Please always be prayerful all through your life. Contact me on the this e mail address: asanahajraf (at) yahoo (punkt) com: any delay in your reply will give me room in sourcing another person or organization for this s ame purpose. Please assure me that you will act accordingly as I Stated herein.

Bitte bleib weiterhin religiös, denn aus meiner kriminellen Erfahrung weiß ich, dass Religiosität und Dummheit vieles gemeinsam haben. Antworte mir bitte nicht an die Absenderadresse dieser Mail, denn die habe ich gefälscht, damit du gleich einen Grund weniger hast, mir zu vertrauen. Welchen Zweck dieser Reply-to-Header in einer E-Mail hat, weiß ich auch nicht; ich will ja schließlich Betrüger werden und kein Techniker. Und vor allem: Antworte schnell, schnäppchen schnäppchen gedankenlos und schnell, sonst überlege ich es mir anders und die ganzen Millionen schnappt sich jemand anders. Und das kannst du doch nicht wollen!

Hoping to receive your reply.

Ich hoffe, dass die paar Millionen Spams wieder fünfzig bis hundert Leute zu Opfern machen, denen wir jeweils ein paar hundert oder tausend Dollar rausleiern. Die Bordelle hier sind nämlich nicht so billig, wie du denkst. Jedenfalls nicht die, in denen wir Puffbrause schlürfen, uns Kaviar reinschaufeln und uns von sehr professionellen Gespielinnen verwöhnen lassen. Gut, dass es immer wieder unerfahrene Menschen gibt, die in ihrer Religion gelernt haben, leichtgläubig und blöd zu sein!

Yours,
Mrs Asana Hajraf.

Mit üblichem Gruß
Dein ausgedachtes Schicksal der Vorschussbetrugsspammer.

Geradezu klassisch und verhältnismäßig gut formuliert! Versendet über die dynamische IP-Adresse eines mit Schadsoftware übernommenen Rechners aus Brasilien. Passt zwar nicht zur Elfenbeinküste, aber wer sich Header anschaut, ist eh nicht leichtgläubig genug…

Grüße meine Lieben

Freitag, 8. Februar 2013

Wow, Glückwunsch! Das mit den Umlauten und dem „ß“ im Betreff bekommt nicht jeder hin…

Absender dieser Mail ist mrsadellemadou00 (at) hotmail (punkt) com.

Grüße meine Lieben,

Grüße auch dich, meine Spamme; seiest du erinnert daran, dass du haben geschrieben dieses Gruß schon ins Betrefffeld.

Haben Sie Tim wegen das für mich?

Und mögen daran denken du für weiteres Spamversuch, dass du lassen lesen deines Deutsch von Menschens, wo verstehen Deutsch ein bisschen, damit Empfängeren können verstehen was du meinen mit lustiges Geschreibsel!

Ich bitte Sie, mit dem Namen Gottes Antwort mich sofort Sobald ich Ihre Antwort werde ich Ihren Informationen die an die Bank weiterzuleiten, um das Geld zu Ihnen Informationen ist in Ordnung übertragen bekommen

Du sicher jeden Tag danken Satan, dass Gott nicht mehr machen Feuer regnen auf Heuchlers und Vorschussbetrügers wie dich. Und dann danken Gott, dass er gemacht haben so viele Dumme auf große Welt, die glauben, dass kriegen Berg von Zaster von irgendwelche Leuts wo nicht mal wissen Name für Anreden sie.

Mein Name ist Frau Adele Madou, ich habe von Eierstock-Krebs-Krankheit gelitten und mein Arzt sagt, dass ich nur ein paar Tage zu verlassen haben. Ich bin 53 Jahre aus Franca, sondern basiert in der Elfenbeinküste. Ich war zu spät Paul Madou, die ein Auftragnehmer mit der Regierung von Côte d‘Ivoire wurde geheiratet, bevor er nach wenigen Tagen im Krankenhaus starb.

Immerhin du haben selbt eine Name für dich ausgedacht. Und übliche anrührende Geschichte von bald sterben du haben auch; leider Geschichte nicht wahr, sonst Mail viel erfreulicher.

Ich bin eine Geschäftsfrau Umgang mit Kakao Export Als mein verstorbener Mann noch lebte deponierte er die Summe von $ 2,500 Millionen Dollar mit einer Bank in Cote d ‚Ivoire. Derzeit dieses Geld ist immer noch im Gewahrsam der Bank hier in Cote d ‚Ivoire.

Und natürlich du ganz reich. Natürlich nicht so reich dass haben du eigenes Server für Mail damit Reden über Millionenbetrags bleiben vertraulich, sondern mailen über anonym eingerichtetes kostenloses Mailadresse bei Hotmail. Das auch besser für dich, denn sonst du kommen in Gewahrsam von Polizeis in Elfenbeinküste, und das kein schöner Knast sein.

Mein Arzt sagte mir, dass es sehr wahrscheinlich, werde ich innerhalb von wenigen Tagen oder Monaten durch A Blutkrebs {LUCAMIA} sterben. Ich habe beschlossen, das Geld für wohltätige Zwecke zu spenden Sie da habe ich nicht ein Kind zu übernehmen und es ist besser ich sterbe nicht verlassen das Geld hier, ohne dass es zu erreichen, um die Armen und die weniger Privilegierten in der Gesellschaft. Sobald ich Ihre Antwort erhalten werde ich sagen, meine Bank, das Geld an Sie zu übertragen. Informationen ist von Ihnen erforderlich sind:

Aber leider du nicht kommen in Knast, und du auch nicht kommen in Sarg, wo du würdest erfreulich gier- und spamfrei vor dich hinrotten. Jetzt noch etwas Geschwafel wo klingen schön sozial, und sagen, dass geben wollen zweieinhalb Milliarden Dollar mir damit ich geben irgendwelche Kinders und Armens. Und wenn ich doof genug glaubens deine Bullshit, denn du glauben, ich auch nicht bemerken…

Ihr vollständiger Name: ____________________

Ihr Haus oder Büro-Adressen: ____________________

Ihr direkter Tel & Fax °: ____________________,

…dass du gar nicht kennen mich und mir trotzdem geben Millardens von Dollar. Für deine Kompliment an meines Hirn ich mich bedanken mit warmes Herz und voller glühendes Liebe von Gott selbst.

Mit diesen Informationen ist, werde ich sie an die Bank unverzüglich zur Übertragung der Fonds auf Ihre Position. Bitte immer für mich zu beten und Gott gib mir mehr gute Gesundheit, um in dieser Welt zu bleiben.

Wenn ich wirklich so doof dass dir und deines Bande geben Telefon, du und deine anderen Betrügers behandeln mich erst richtig und malen Bild von Bergen Zasters in meine Hirn, damit ich werden richtig dumm und gierig. Und dann erzählen lustiges Geschichts von Zustände in Elfenbeinküste und erst ich müssen bezahlen Gebührs für Notar, dann Bestechungs von korruptes Beamte und dann für dieses Formular noch und dann für das nächstes und schließlich noch Gebühr für Bearbeiten durch Bankes und Bestechung für korruptes Angestellten und so weiter. Aber alles schön anonym mit MoneyGram und Western Union, damit nicht kommen Polizist zu euch und setzen euch in Schwedisches Gardinen, weil da ihr nicht könnt kaufen Koks, Auto und Nutte von meine Geld um euch zu machen Leben schön.

Bitte immer für mich beten ich bald für eine Herz-Betrieb gehen wird. Ich bete und bitte Gott für eine göttliche Gunst Ich wünsche Ihnen viel Glück und ein glückliches und friedliches Woche.

Du jeden Tag beten zu Satan und danken für großes Dummheit und Gier unter Menschen, von denen du und deine Bande leben. Herz-Betrieb bei dir auf Zustand von Addiermaschine und kalt. Leider du immer wieder Glück und findens neue Deppens, wo glauben deine Märchen.

Gott segne Sie und Ihre Familie

Treffe dich der Blitz wenn scheißen du auf Klo!

Mrs. Adele Madou.

Ein Leser deines Spam, eines von Millionen.

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers B.H.

My bigheartedness

Mittwoch, 4. April 2012

Ah, das sieht mal wieder nach einem Kandidaten für den Literatur-Nobelpreis in der Kategorie „Dümmlicher Vorschussbetrug“ aus. Mal lesen…

My bigheartedness

This as a personal mail directed to you and I request it to be treated as such.

Hey Empfänger, ich kenne deinen Namen nicht und kann dich in einer Mail, die ich dir echt total ganz persönlich sende nicht besonders persönlich ansprechen. Aber du bist schon mein ganzes helles Herzchen. Hoffentlich ist dein Köpfchen weniger bright, so dass du mir glaubst…

I intend distributing Twelve Million Five Hundred Thousand United States Dollars to motherless babies/orphanage homes/people that need money for survivor in your country.

…dass ich mit irgendwelchen Unbekannten über eine unverschlüsselte Mail mit gefälschtem Absender bei t-online.de über so einen Kleingeldkram wie 12 Millionen Dollar kommunizieren will – Antwortadresse ist eine kostenlose Mailadresse beim taiwanesischen Yahoo, die ich mir mit gefälschten Angaben eingerichtet habe, obwohl man hier an der Elfenbeinküste im Allgemeinen nicht so ein gutes Chinesisch spricht. Und nicht nur das, ich will…

This fund was originally deposited by my late husband in a Fiduciary fund holder here in Abidjan Cote d‘Ivoire and 15% of this money will be for you and your family while 75% must be strictly utilized to (Motherless homes), orphanages, and widows in your country. I will personally instruct you on what to do with the remaining 10% because % will be used to cover any expenses made in the cause of transfer to any account of your choice.

…dir unbekannten Empfänger dieser Spam, den ich nicht mit Namen kenne, natürlich auch ein bisschen Geld davon abgeben. Das ist natürlich nicht ganz so viel, es sind nur 1,8 Millionen Dollar. Einfach, weil du so eine schnieke Mailadresse hast, die ich so total hinreißend finde. Denn mehr weiß mein Spamskript ja nicht von dir.

My reason for channeling this fund to charity is because my personal doctor sent a letter of medical checkup last year March 2011 which testified that I have lung cancer, which can easily take off my life soon. I have being lying critically ill at the hospital since that time and I found it uneasy to survive myself, because a lot of investment cannot be run and manage by me again.

Wie üblich in derartigen Spams bin ich natürlich kurz vorm Verrecken, um noch einen kleinen Apell an deinen Beschützerinstinkt unterzubringen. Das ist auch der Grund, weshalb ich vorgebe, dich jetzt ganz dringend zu brauchen, um diesen Kleingeldkram über die Bühne zu bringen, der zu allem Überfluss auch noch Witwen und Waisenkindern zu Gute kommen soll. Ist ja klar, ich bin Spammer und deshalb bis zum Anschlag des Geschmacklosigkeitometers zynisch.

I will give more information to you as I await your response immediately. You are blessed.

Wenn du noch mehr zynische Geschichten aus 1001 durchgespammter Nacht lesen möchtest, sei doch bitte so blöd, mir zu antworten. Dann werde ich dir das alles erzählen, der Text für die dreißig Opfer unter den Millionen Empfängern ist schon fertig. Dann frage ich dich auch ganz schnell nach deiner Telefonnummer und deiner Anschrift. Vor allem am Telefon sind wir Betrüger so richtig gut und werden dich belatschern, bis die letzte dürre Funzel in deinem unterbelichteten Hirn verloschen ist. Dazu malen wir dir Berge von Geld vor deine gierigen, inneren Augen; Geld, das bereitliegt, damit du es bekommst. Leider musst du ein bisschen in Vorleistung treten und ein paar kleine Gebühren, Bestechungsgelder und andere Entgelte aller Art abdrücken – natürlich immer über MoneyGram und Western Union, damits auch schön anonym bleibt. So kann ich mir ein neues Auto kaufen – mein altes hat ja schon wieder 30.000 Kilometer runter – meinen verfeinerten Lebensstil mit deinem Geld finanzieren und bekomme keinen Besuch von der Polizei.

Sallam,

Mrs. Maimouna Khalid

Mit Judasbussi

Dein Vorschussbetrugsspammer

LETTER OF ASSISTANCE

Dienstag, 20. Dezember 2011

LETTER OF ASSISTANCE
Miss Liza James
Abidjan (Cote d‘ Ivoire)

Dearest One, I am Liza James My parents Mr. and Mrs. James Kamprad were assassinated here in IVORY COAST. Before my father’s death he had (USD$7.9M) Seven Million Nine Hundred Thousand United State Dollars deposited in a bank here in Abidjan.

I want you to do me a favour to receive these funds to a safe account in your country or any safer place as the beneficiary. I want to come over to your country for the safety of my life from the hands of this wicked assasins. I have plans to do investment in your country, like real estate and industrial production.

This is my reason for writing to you. Please if you are willing to assist me, reply me with your phone number.

Sincerely yours,

Miss Liza James

Hallo Liza,

deine Briefe waren auch schon einmal einfallsreicher. Ich meine: Früher hast du dir wenigstens noch irgendwelche „Gründe“ ausgedacht, warum du auf die gnadenlos doofe Idee gekommen bist, irgendeinem Fremden, den du nicht einmal mit Namen ansprechen kannst, so eine Kleinigkeit wie ein paar Millionen Dollar in die Hand zu drücken. Und wenn du dabei sogar trotz deiner stinkenden Seele fromm, gläubig und betend getan hast, damit wenigstens der Kern deines Beschisses für ein viertel Promille der Empfänger deiner Strunzspam leidlich glaubwürdig klingt.

Danach scheint dir nun nicht mehr der Sinn zu stehen. Vermutlich hast du im Laufe der Zeit gemerkt, dass die wenigen, die noch auf einen Vorschussbetrug hereinfallen, keiner besonderen Mühe mehr würdig sind, da es sich eh um hoffnungslos leichtgläubige Gimpel handelt. Einerseits ist das ja ganz gut, denn so liegt eine geringere Textmenge im Müllordner des Mailservers; aber andererseits nimmst du mir und den paar Lesern dieses Blogs viel Lesevergnügen mit deinen unfreiwillig komischen Verrenkungen und deiner spritzigen Geistlosigkeit. Und das ist schon ein bisschen schade.

Also Liza – und natürlich auch jeder andere Name, den du und deinesgleichen in Zukunft benutzen werdet – gib dir bitte wieder ein bisschen mehr Mühe! Ich lache doch so gern. Und wenn du schon aus der Elfenbeinküste kommst, denn lern doch nach drei Jahren endlich mal, wie man Côte d‘Ivoire richtig schreibt! Wenn du schon technisch dazu imstande bist, deine Drecksmail in UTF-8 zu encoden, dann kannst du auch einen Circonflex über das „o“ schreiben. Das sollte dir sogar leichter als mir fallen, da man in deiner angeblichen „Heimat“ Tastaturen mit französischer Tastenbelegung verwendet.

Ach, was erzähl ich dir das, es interessiert dich ja doch nicht. Was dich interessiert: Geld hab ich keins, und deshalb kannst du mir auch nicht ein paar tausend Euro für allerlei Vorleistungen aus der Tasche ziehen. Und ich finde es schade, dass nicht wirklich eine heillose Mörderbande hinter dir her ist und deinen gierigen Zuckungen ein vorzeitiges Ende bereiten wird – denn das ist die einzige hoffnungsvolle Vorstellung, die dein Brief in mir erweckt hat.

In ungebrochener Verachtung

Dein „dearest one“, den du nicht mit Namen kennst.

Urgent Request From Eliza.

Mittwoch, 28. September 2011

Echt jetzt total dringend. Von jemanden, dessen Namen du noch nicht gehört hast und der seinen Betreff mit einem Punkt abschließt. Und nicht nur das, offenbar hat dieser freundliche Vorschussbetrüger auch ein Problem mit dieser Taste zum Großmachen der Buchstaben, was für ein schreiendes Schriftbild sorgt.

Aber immerhin, eines hat dieser Dummspammer geschafft. Er hat seine Mailadresse als Reply-To-Header eingetragen, damit man die Mail trotz des gefälschten Absenders mit einen Klick auf „Antworten“ beantworten kann. Nicht, dass das schwierig wäre, aber für den durchschnittlichen Spam-Idioten scheint es schon ein bisschen zu schwierig zu sein…

GREETINGS TO YOU,

Ich weiß nicht, wer du bist.

IT IS A PLEASURE TO INTRODUCE TO YOU A BUSINESS THAT WILL MAKE THE BEGINNING OF NEVER-ENDING FAMILY RELATIONSHIP AND I HOPE THIS PROPOSAL WILL NOT BE AN INCONVENIENCE OR EMBARRASSMENT TO YOU.

Trotzdem glaube ich, dass meine Spam ein Vergnügen für dich sein wird. Wenn sie ein Vergnügen für dich ist, dann bist du genau das richtige Opfer.

I AM ELIZABETH DAJU MORGAN I AM 20YEARS AND THE ONLY CHILD OF LATE DR DAJU ALFY MORGAN WHO WAS A FAMOUS COCOA MERCHANT. MY LATE FATHER OPERATED HIS COCOA BUSINESS IN ABIDJAN-COTE D‘IVOIRE UNDER PARTNERSHIP BUT UNFORTUNATELY HIS BUSINESS ASSOCIATES POISONED HIM IN ORDER TO CLAIM HIS WEALTH IN A COCKTAIL PARTY HELD IN HIS HONOUR AS THE DIRECTOR OF THE COMPANY. WHEN HE WAS POISONED, HE WAS RUSHED TO THE HOSPITAL.

Ich kenne deinen Namen nicht, und für mich habe ich mir einen ausgedacht. Ich bin 20 Jahre alt und einziges Kind eines Kakaohändlers, der hier in der Elfenbeinküste (die ich übrigens nicht mit dem korrekten Accent auf „côte“ schreiben kann) so einen Haufen Zaster gemacht hat, dass seine Geschäftspartner ihn einfach vergiftet haben, um sich das ganze Geld unterm Nagel zu reißen.

Das ich wirklich aus der Elfenbeinküste komme, siehst du schon an meiner Absenderadresse beim japanischen Yahoo. Ich liebe es, fremde Schriftsysteme zu entziffern und völlig unpassende Anbieter für die von mir benötigten Internetdienste zu benutzen. Das hat nichts mit irgendeinem Skript zu tun. Glaub mir einfach.

IT WAS IN THE HOSPITAL THAT HE SECRETLY DISCLOSED TO ME THE CAUSE OF THE SICKNESS AND ALSO THAT HE DEPOSITED THE SUM OF 16.8M DOLLARS (SIXTEEN MILLION EIGHT HUNDRED THOUSAND DOLLARS) IN A SUSPENSE ACCOUNT TO A BANK HERE IN COTE D‘IVOIRE AND THAT I WAS MADE THE NEXT OF KIN TO INHERIT THE MONEY IN HIS RECORD/FILE.

Dass er vergiftet wurde, hat er mir aber erst im Krankenhaus erzählt. Dabei hat er mir auch zugetuschelt, dass er einen Berg von Dollars nicht etwa auf einem Schweizer Nummerkonto, sondern bei einer Bank hier in der Elfenbeinküste eingelegt hat. Und ich soll das ganze Geld erben.

HE THEREFORE ADVISED ME TO LOOK FOR A RELIABLE, TRUST WORTHY AND GOD-FEARING PERSON WHO WILL ASSIST ME TO TRANSFER THIS FUNDS ABROAD STRICTLY FOR INVESTMENT PURPOSES. THIS IS BECAUSE HE DIDN’T WANT HIS ASSOCIATES TO RAISE AN EYEBROW ON HIS FUND. HE ALSO ADVISED US TO AVOID HIS ASSOCIATES WHO WILL BE RUNNING AFTER MY DEAR LIFE; HE FINALLY DIED IN THE HOSPITAL AFTER TWO DAYS OF ADMISSION.

Und dann hat er mir gesagt, dass ich einfach ein paar Millionen Spams schreiben soll, um jemanden zu finden, der mir helfen soll, diesen Berg von Zaster außer Landes zu bringen und anzulegen. Kurz darauf verstarb er an käsigem Hirnzerfall.

Und das mache ich jetzt.

I AM SOLICITING FOR YOUR ASSISTANCE TO TRANSFER THE $16.8M INTO YOUR ACCOUNT FOR AN INVESTMENT PURPOSES OVER THERE IN YOUR COUNTRY. I HOPE TO TRAVEL WITH YOU TO YOUR COUNTRY AFTER A SUCCESSFUL TRANSFER OF THIS FUND.

Dass ich dich nicht kenne, ist genau die richtige Grundlage dafür, dass ich dir 16,8 Millionen Dollar aufs Konto überweisen will. Ich hoffe, dass du so bescheuert bist, mir das zu glauben und habe volles Vertrauen darin, dass die Mutter der Deppen immer schwanger ist. Deshalb versuche ich es ja auch mit dieser inzwischen uralten Betrugsmasche.

THE CONTACT OF THE BANK WILL BE GIVEN TO YOU AS SOON AS YOU SHOW YOUR INTEREST AND WILLINGNESS TO ME.

Sobald du mir geantwortet hast, erzähle ich dir weitere Lügen und gebe dir die Telefonnummer und Mailadresse einer „Bank“, die dir noch mehr Lügen erzählt.

YOU CAN NOW INSTRUCT THEM ON WHERE AND HOW THE MONEY WILL BE TRANSFERRED. I AM OFFERING YOU 10% OF THE TOTAL SUM OF DOLLARS $16.800.000 AS COMMISSION FOR YOUR ASSISTANCE TO THE TRANSFER OF THIS FUND INTO YOUR COUNTRY.

Dafür verspreche ich dir anderthalb Millionen Dollar. Davon wird auch immer wieder die Rede sein. Leider werde ich dir zusammen mit meinen Komplizen auch immer wieder von Problemen erzählen, die es erforderlich machen, dass du uns immer wieder ein bisschen Geld rüberschickst. Mal ein paar Hunderter für einen Notar, mal ein paar Hunderter für ein amtliches Dokument, mal ein paar Hunderter um einen Beamten zu bestechen. Obwohl ich so einen steinreichen Vater hatte, kann ich dieses bisschen Kleingeld nicht aufbringen, deshalb musst du das tun. Und natürlich habe ich auch kein Bankkonto, das Geld musst du immer schön anonym über Western Union oder MoneyGram rüberschicken, damit wir nicht verhaftet werden, sondern unseren verfeinerten Lebensstil fortsetzen können. Du glaubst ja gar nicht, wie viele tausend Idioten wir schon abgezockt haben. Das ist viel einfacher als Arbeit. Deshalb machen wir es ja auch.

MAY I STRONGLY RE-EMPHASIZE THAT THIS TRANSACTION IS HIGHLY CONFIDENTIAL, HITCH FREE AND THIS WILL BE SUCCESSFULLY CONCLUDED WITHIN 10 DAYS ACCORDING TO YOUR EFFORTS.

Überflüssig zu erwähnen, dass der Inhalt dieser Spam, die an ein paar Millionen Empfänger gegangen ist, äußerst vertraulich ist. Bitte iss die Mail einfach auf!

THANKS FOR YOUR ANTICIPATED CO-OPERATION.
YOURS SINCERELY,
ELIZABETH DAJU MORGAN.

Danke, dass du so blöd bist
Mit freundlichen Grüßen
Dein Vorschussbetrugsspammer

From: Mrs. Jana Lofer

Dienstag, 19. Juli 2011

Na, mit dem Header durcheinandergekommen? Nicht begriffen, wofür dieses „Subject“ gut sein soll und deshalb einfach nochmal den Empfänger eingetragen? Weil doppelt hält besser? Spammer, die mit Skripten rumstrokeln, die sie selbst nicht richtig verstehen… immer wieder daneben.

Wie, noch nicht genug Fail? Okay…

From: Mrs. Jana Lofer

…im Text stehts dann auch noch mal.

My Dearest one,

Ich kenne dich nicht.

I am the above named person. I am married to Mr. lofer who before his death was a wealthy cocoa Merchant here in Cote d‘Ivoire. We were married for 25 years without a child. Before the death of my husband we were both born again Christians.

Ich bin obengenannte und finde das einen total persönlichen und schnieken Stil, mich so auszudrücken. Außerdem muss ich so den Namen nur an einer Stelle ändern, wenn ich ihn mal ändern muss, denn wie bei meinem tollen Spamskript variable Anteile in die Nachrichten kriegt… ach nee, weißste, das ist so doofer Technikkram, damit will ich mich gar nicht befassen…

Also zur Sache. Bin irre fromm, Elfenbeinküste, hab nen Geldsack geheiratet, der jetzt hopp ist…

My Husband left the sum of US$3.8million United States Dollars in a fix/suspense account in one of the prime bank here in Cote d‘Ivoire. Recently, my Doctor told me that I would not exceed more than five more months due to cancer problem. The one that disturbs me most is my blood pressure sickness. Having known my condition I decided to seek for your kind assistance to transfer this fund into your account and you will use it to train my adopted daughter who is 16yrs. You will take her as your God child and brought her up in a good and decent manner with what my late husband left behind.

…werde selbst auch in ein paar Monaten abnippeln (leider nicht in Wirklichkeit) und erzähl dir mal so, dass hier ein paar Millionen Dollar rumliegen. Und weil ich so total fromm bin, will ich den Zaster einfach dir anvertrauen, obwohl ich nicht einmal weiß, wie du heißt, welche Sprache du sprichst, welches Geschlecht du hast, welcher Religion du angehörst oder sonstwas. Verstehste! Die Millionen will keiner haben. Das Geld liegt im Lager wie eine Sammlung von Bleiklumpen. Deshalb haue ich schon mit Hilfe eines Spamskriptes und eines Botnetzes – die mir vorliegene Mail stammt übrigens von einem Privatrechner aus Frankreich mit dynamischer IP-Adresse, dieser Rechner wurde mit Schadsoftware übernommen – und einem Bündel gefälschter Absenderadressen meinen Bettelbrief an ein paar Millionen Leute geschickt. Ja, ein Bettelbrief, denn ich bettele darum, dass mir diese unglaubliche Story geglaubt wird. Weil, weißste…

I took this decision to contact because of my condition and for the facts that my husband relatives wants to size everything and throw my adopted daughter out of the inheritance. So I want to use this little time I have to achieve this arm before joining my ancestors.

…so einen richtig nachvollziehbaren Grund für dieses Verhalten habe ich auch nicht.

Please indicate your interest and willingness in this transaction by writing back to me through the above email address. I want your maximum cooperation and keep this as confidential for security reasons.

Bitte sei so brötchendoof, dass du mir diesen Bullshit glaubst und mir antwortest, aber nur maximal vertraulich. Mails von mir nach Empfang aufessen. Aus Sicherheitsgründen.

Huch, irgendwas fehlt da ja. Stimmt. Die obenstehende Mailadresse fehlt. Na, kann schon mal passieren, wenn man aus alten Textbausteinen einen neuen Text zusammenfummelt. Denn musst du eben an jana_lofer1951 (at) yahoo (punkt) com antworten, das sieht schon so richtig aus, als wenn ich bereits 1950 Adressen verschlissen hätte. Ich werde dir dann trotz meines mangelnden Talentes weitere herzzerreißende Geschichten erzählen und natürlich immer wieder, dass der ganze Zaster nur schon auf dich wartet – aber ein paar kleine Vorleistungen sind doch fällig, und die musst du über MoneyGram, Western Union und Konsorten rüberbeamen, damit ich anonym bleibe, wenn ich mir dein Geld abholen. Weil… davon lebe ich halt. Und ich habe nicht vor, in fünf Monaten zu verrecken, sondern ich will mir auf diese Weise noch eine Menge verfeinerten Lebensstils gönnen. Und der Zaster für dich existiert natürlich nicht.

I am sincerely waiting for your kind and urgent response as soon as your receive this mail.

Also los, beeil dich! Ich warte schon drauf. Mein Auto ist schon fast ein halbes Jahr alt.

Thanks and God bless you.

Danke, dass du dumm und gläubig bist.

Sincerely Yours,

Mrs. Jana Lofer

Mit Judasbussi

Dein Vorschussbetrugsspammer