Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für Januar 2019

Abschlie�ende Mitteilung f�r die Zahlung des nicht beanspruchten Preisgeldes

Samstag, 19. Januar 2019

Ja ja, ich weiß, das hirnt alles ganz schön mit dem richtigen Encoding. Aber ein Spammer frickelt halt ein bisschen herum, der will ja nicht nachdenken, der will ja spammen. Zum Beispiel, um seinen Vorschussbetrug einzuleiten, damit er auch weiterhin Geld für den Puff hat. Und wenn er dann mal ein paar Millionen Spams rausgehauen hat, die zerschossen aussehen und voller peinlicher Fehler sind, dann korrigiert er eben ein bisschen und versendet nochmal ein paar Millionen Spams. Es kostet ja nichts, Spam zu versenden. Und es belastet ja nur die Server anderer Leute.

Von: DANIEL RODRIGUEZ <danilerodriguez@gmail.com>

Kenne ich nicht.

ANWALTSKANZLEI
AV/DE GRAN VIA NO.38, 28008 MADRID ESPAСA
TEL: 0034 657 118 xxx. FAX: +34 917 905 xxx
E-MAIL: rodriguezdaniellawfirm@fastservice.com

Aha, die spezielle „Anwaltskanzlei“, bei der man besser nicht in der Mailsoftware auf „Antworten“ klickt, um an die Absenderadresse zu antworten, weil der Absender gefälscht ist. :D

Aus Madrid. Also aus demjenigen Мадрид, wo sich…

Sehr geehrter Begьnstigter

…kyrillische Kringel in den Text mischen, wenn man diese lustigen deutschen Vokale mit den Pünktchen drüber schreiben will.

AbschlieЯende Mitteilung fьr die Zahlung des nicht beanspruchten Preisgeldes

Das hast du schon im Betreff gesagt! Aber da war es noch ein bisschen zerschossener, damit man gleich sieht, dass deine Spam krimineller Sondermüll ist.

Wir mцchten Sie informieren, dass das Bьro des nicht Beanspruchten Preisgeldes in Spanien, […]

Die haben ja Büros in Spanien. :mrgreen:

[…] unsere Anwaltskanzlei ernannt hat
als gesetzliche Berater zu handeln, in der Verarbeitung und der Zahlung eines Preisgeldes, das auf Ihrem Namen
wurde, und nun seit ьber zwei Jahren nicht beansprucht wurde.

Toll, das ist zwar irgendwas „auf meinem Namen“, aber ich werde als „Sehr geehrter Begünstigter“ angesprochen. Und nein, mein Nachname lautet nicht „Begünstigter“.

Der Gesamtbetrag der ihnen zusteht betrдgt momentan Ђ2,500,000.00

Aha, in diesem Spanien verwendet man nicht das Währungssymbol €, sondern das Währungssymbol Ђ. Das wusste ich ja noch gar nicht. :D

Der Qualitätsdolmetscher, der diesen Text aus einer nicht mehr leicht identifizierbaren Ausgangssprache ins Deutsche übertragen hat, hat auf seiner Dolmetscherschule übrigens nicht gelernt, wie man im Deutschen diese Sache mit den Punkten und dem Komma bei Zahlen macht. Das ist ganz nicht so unwichtig, wenn es um Gelddinge geht.

Aber dieser Qualitätsdolmetscher…

Das ursprьngliche Preisgeld betrag Ђ1,800,000.00 Euros. Diese Summe wurde fьr nun mehr als zwei Jahre,Gewinnbringend
angelegt, daher die aufstockung auf die oben bennante Gesammtsumme. Entsprechend dem Bьros des nicht Beanspruchten
Preisgeldes, wurde dieses Geld als nicht beanspruchten Gewinn einer Lotteriefirma bei ihnen zum verwalten niedergelegt und in
ihrem namen versichert. Nach Ansicht der Lotteriefirma wurde ihnen das Geld nach einer Weihnachtsfцrderunglotterie
zugesprochen. Die Kupons wurden von einer Investmentgesellschaft gekauft. Nach Ansicht der Lotteriefirma wurden sie damals
Angeschrieben um Sie ьber dieses Geld zu informieren, es hat sich aber leider bis zum Ablauf der gesetzten Frist keiner gemeldet
um den Gewinn zu Beanspruchen. Dieses war der Grund weshalb das Geld zum verwalten niedergelegt wurde. GemдЯ des
Spanischen Gesetzes muss der inhaber alle zwei Jahre ьber seinen vorhanden Gewinn informiert werden. Sollte dass Geld wieder
nicht beansprucht warden, wird der Gewinn abermals ьber eine Investmentgesellschaft fьr eine weitere Periode von zwei Jahren
angelegt werden.Wir sind daher, durch das Bьro des nicht Beanspruchten Preisgelds beauftragt worden sie anzuschreiben. Dies
ist eine Notifikation fьr das Beanspruchen dieses Gelds.

…war generell in einem eher schläfrigen Zustand, als er sein Deutsch gelernt hat. Und natürlich, als er diesen Text geschrieben hat. :D

Und hui! Worin wurde das Geld angelegt? Eine Rendite von beinahe zwanzig Prozent im Jahr in diesen Zeiten von Niedrig- und gar Negativzinsen! Das kann eigentlich nur der brummende Investmentfont der Mafia gewesen sein, mit dem Menschen- und Drogenhandel finanziert wird. :D

Ja, diese Spam endet hier. Es gibt keinen weiteren Text. Aber dafür hat die Spam einen Anhang mit einem PDF-Dokument¹. Hat der Spammer in seinem Wodkakopf doch noch einen Anfall von Streben nach gestalterischer Exzellenz gekriegt? Mal schauen – oh, das hat ja zwei Seiten:

Erste Seite des PDF-Anhanges der Spam mit dem angeblichen Lotteriegewinn zur Einleitung eines Vorschussbetruges

Zweite Seite des PDF-Anhanges der Spam mit dem angeblichen Lotteriegewinn zur Einleitung eines Vorschussbetruges

Zu schade für den Spammer! Da wollte er so ein toll gesetztes PDF machen, aber der Rahmen um das Antwortformular ist ihm irgendwie, als der besoffene Kopf mal wieder auf die Maus gefallen ist, mitten in den Text gerutscht. Da er in seinem Computerkurs noch nicht gelernt hat, was der Menüpunkt „Rückgängig“ bedeutet, hat er dann einfach „Fuck it!“ gesagt, es so gelassen und an ganz viele Spams angehängt. Das ist schon bitter, wenn man immer so viel Pech beim Denken hat wie diese Spammer mit ihrer Lotterieglücknummer bei diesen Spamlotterien, bei denen man keine Lose kaufen muss… :mrgreen:

¹Es ist generell eine ganz schlechte Idee, Anhänge einer E-Mail zu öffnen, wenn diese nicht vorher ausdrücklich über einen anderen Kanal als E-Mail vereinbart wurden und/oder der Absender der E-Mail jenseits jedes vernünftigen Zweifels feststeht, weil die E-Mail digital signiert wurde und man diese Signatur auch überprüft hat. Das bisschen befriedigte Neugierde ist den möglichen Ärger nicht wert. Dettelbach ist überall. Ich öffne solche PDF-Anhänge übrigens niemals im Adobe-Reader, sondern importiere sie in das Grafikprogramm Gimp. Das ist auch nicht völlig sicher, aber zumindest zurzeit deutlich risikoloser. Denn die spammenden Verbrecher sind faul. Sie denken nicht an alles, sondern an den verbreiteten, häufigen Fall, wenn sie eine Schadsoftware verbreiten wollen, nämlich an ein Microsoft Windows, auf dem ein Adobe Reader läuft.

Vermeide strenge Bußgelder für Telefonieren mit Freisprecheinrichtung

Freitag, 18. Januar 2019

Abt.: Tinnefspam, vollständig hirnfrei

[Beim Fahren] Profi Freisprecheinrichtung, fantastische Tonqualität
Hohe Strafen, Unfälle: vermeide sie, plaudere durch Freisprechanlage Handy und Unfall, lohnt es sich? Sprich mit Freisprecheinrichtung, voller Schutz

Unterwegs: Freisprechanlage an der Sonnenblende für Handy, Musik

Hier können Sie sich problemlos abmelden.

[HASZNÁLD] Kfz-Freisprecheinrichtung, an Sonnenblende montieren, sicher Achte auf die Straße: ultramodernes Lautsprechanlage: Musik, Handy [Kann Leben retten] Coole Freisprechanlage, super Ton, an der Sonnenblende

Hey, Spammer,

im Betreff hast du mir noch gesagt, dass ich strenge Bußgelder fürs Telefonieren mit einer Freisprecheinrichtung zu erwarten hätte, wenn ich sie nicht vermeide. Und dann willst du mir in deiner Spam eine Freisprecheinrichtung verkaufen?

Voll der große Spamkaufmann mit voll den super und modernen Dingen, aber nicht einmal die paar Euro zwanzig für einen richtigen Dolmetscher übrig. :mrgreen:

Dein dich genießender
Nachtwächter

PS: Wer oder was ist dieser Használd? Kann der besser Deutsch?

Werfest du einige Kilos ab, aber magst die Süßigkeit sehr? Hier ist das Abnahme-Schokogetränk

Donnerstag, 17. Januar 2019

Abt.: Vom Chinatinnef zur Quacksalberei

Nehmest du noch einige Kilos für Sommer ab? Schoko-Getränk mit Abnahme-Wirkung
ABNAHME-GETRÄNKE Markt: jetzt zum halben Preis bekommst du das herrlichen Erfrischungsgetränk
Magst du sehr Süßigkeit, aber möchtest du abnehmen? Neue Abnahmegetränk

ABNAHMEgetränkpulver: halbpreis Rabatt zum Schokogetränk

Abmelden hier Nehmest du bis Sommer ab, aber sehnst dich nach Süßigkeit? Mit Schoko-Gertränkpulver kann gelingen Möchtest du gut an den Stand aussehen? Mit Abnahme Gertränkpulver wirst du hübsch

Ist in der Schokopampe zum Bauchwegzaubern denn auch Zucker drin? :D

(#8442) Make sure you definitely go through this just before something awful may happen 16.01.2019 05:25:21

Mittwoch, 16. Januar 2019

Schön, dass Datum und Uhrzeit im Betreff stehen. Die stehen zwar auch im Mailheader, aber so steht wenigstens etwas Bedeutsames neben „Hey, lies das, bevor irgendwas Schreckliches passiert“ im Betreff. Normale Menschen schreiben im Betreff ja rein, um was es geht…

(#8442) Make sure you definitely go through this just before something awful may happen 16.01.2019 05:25:21

Das hast du schon im Betreff gesagt. Es wird auch durch Wiederholung nicht intelligenter.

Hey,

Genau mein Name.

I have a private website that includes all kinds of offerings that i sell in dark net.

Herzlichen Glückwunsch! Du sagst, dass du dazu imstande bist, einen hidden service aufzusetzen. Das kann nicht jeder. :D

Anything from entirely wrecking a person’s home business to human injuries and so forth, on the other hand absolutely nothing significant like eliminating.

Aha, du bietest also im Darknet Arschlochdienste wie das Kaputtmachen von Menschen an. Damit ist ja schon einmal geklärt, was für ein Typ Mensch du Arschloch bist.

Most of the time it is some shit similar too declined relationships or competition at work.Anyhow i have been reached recently by individual to place an arrangement and the objective is not surprisingly you.

Und jetzt soll ich dein nächstes Ziel sein. Leider hat dein Auftraggeber dir von mir nur eine Mailadresse gegeben, so dass du mich als „Hey“ ansprechen musst. Dabei hätte ich mich nicht einmal erschrocken, wenn ein Name in der Anrede gestanden hätte, denn die kriminellen Spammer haben im real existierenden Datenschutz des 21. Jahrhunderts viele Quellen für die Zuordnung von Namen zu Mailadressen, während für datensammelnde Unternehmen das massenhafte Herausschleudern von Daten auch weiterhin preiswert, haftungsfrei und konsequenzenlos bleibt. Einmal ganz davon abgesehen, dass ich jahrelang Spams für Angelika Märkell empfangen habe – denn wenn man einmal einem Spammer einen Namen gegeben hat, kommt der an vielen Stellen wieder heraus. Spam, die nur dafür gemacht ist, Daten einzusammeln, ist ja auch gar nicht so selten.

In a instant and smooth fashion.To be honest i only receive money following each finished task and so choice to get hold of you prior, to be able to give me just for being non-active that i usually offer the victim.However,if i don’t receive what im requesting,my executer will fulfill the order.

Wow, du machst das für Geld? Und erzählst das deinen Opfern auch noch vorher? Warum solltest du das tun, wenn du so ein „Profi“ bist, der so toll spammen kann und der so lustige Gruselstories erzählen kann und der so ein großes Arschloch ist? Ach ja, um aus deinen Opfern auch noch Geld rauszupressen, bevor du sie fertigmachst. Oder besser und müheloser für dich: Um einfach nur aus deinen Opfern Geld rauszupressen.

Although in case if we‘ll generate an agreement, besides canceling the order you‘re going to receive full info regarding the client that i have recorded.Immediately after the purchase is complete,I often get rid of the executor also,as a result i have a choice, acquire 1200 out of you, in essence with no effort and hard work, or perhaps to get 4 thousand through the client, but to shed my executor.

Dabei reichen dir schon 1.200 mühelose, statt 4.000 für bezahltes Zerstören. Aber bitte nur…

I am receiving transfers only via Btc aka bitcoin , it’s my btc address
– _*1BAKf1jeK5pMAyGX9tjFfJxxxxxxxxxxfT*_

…in Bitcoin. Und…

From now on you have only 18 hours to balance transfer.

…schnell, denn sonst fängt in achtzehn Stunden das Kauputtmachen an. Außerdem ist das Bordell, in dem du dein so erpresstes Geld mit Koks und Nutten verprasst, immer so teuer.

Oder kurz zusammengefasst: Du weißt außer einer Mailadresse nichts über mich, nicht einmal meinen Namen, aber du machst mich fertig, wenn ich dir nicht 1.200 in Bitcoin gebe – irgendwelche 1.200, egal ob Euro, Dollar, Schekel, Lira oder Rupien. Das ist eine dermaßen dünne Geschichte für eine Erpressung, dass ich regelrecht Sehnsucht nach der Wichsvideo-Nummer bekomme, bei der die Mails wenigstens noch das Zwerchfell gereizt haben.

Auf gar keinen Fall irgendetwas bezahlen! Dieser Spammer blufft nur, um Menschen einzuschüchtern, damit sie ihm völlig grundlos Geld geben. (Wenn ich in den nächsten Tagen nichts mehr hier schreibe, hat er mich wohl umgebracht. Oder es gibt einfach keine interessante Spam, das kommt auch manchmal ein paar Tage lang vor.)

Wer mir das nicht glaubt, weil es in einem Internet voller fake news steht und ich nur ein dahergelaufener Blogger bin, gehe bitte einfach mal zur Polizei und frage dort! Natürlich kann dabei auch gleich eine Strafanzeige erstattet werden…

Aber auf gar keinen Fall diesem Halunken Geld geben! Denn mit Geld kann man wesentlich schönere Dinge machen. ;)

Diese Spam ist ein Zustecksel meines Lesers S.K.

Antwort

Mittwoch, 16. Januar 2019

Die Antwort kenne ich. Sie lautet 42. Und sie lautet nicht…

Es ist verst"andlich, dass Sie ein bisschen besorgt sein k"onnten, weil
Sie kennen mich nicht, aber ich habe einen lukrativen Gesch"aftsvorschlag von Gegenseitigkeit
Interesse, mit Ihnen zu teilen. USD 225.350.000,00 USD Mio. US-Dollar,
Ihre fr"uheste Antwort wird gesch"atzt.
Mit freundlichen Gr"ussen,
Herr FU CHENG

…225,35 Millionen. :D

Aber immerhin: Obwohl der weitgehend kopfentkernte Spammer in seiner schnell und inhaltsarm formulierten Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges nicht verstanden hat, dass wir Pünktchen über manche Vokale machen und sich deshalb mit Anführungszeichen vor diesen Vokalen behalf, weiß er, wie das im Deutschen mit den Punkten und dem Komma bei Zahlen funktioniert. Und das ist bei derartigen Spammern kein besonders verbreitetes Wissen.

Re:(6) Want a million in 3 steps…

Dienstag, 15. Januar 2019

Die im folgenden Zitat in eckigen Klammern gesetzten Löffel Buchstabensuppe wurden in der HTML-formatierten Spam in weiß auf weiß gesetzt und sollten für einen Leser nicht sichtbar werden. Jemand, der solche Tricks aus der alten Mottenkiste nötig zu haben glaubt, um sich durch die Spamfilter zu mogeln, ist ein ganz Großer! Der hat sicher schon seine Million. Wenn nicht gar mehrere. :mrgreen:

Want a million in 3 steps [lunjlrin]
[cchayq]
1. Buy a database of 170 million e-mail addresses from business sites all over the world. + 10,000 SMTP Relay. [upmqy]
[dvgvm]
2. Do it yourself or order from us a dispatch using this database of an advertising letter with the offer of your product or service. [hqdarbv]
[mgzpq]
3. Get your million. [dhieoozb]
[twwwkv]
Our e-mail : andrey100077@gmail.com

Aha, so kommt man also an eine Million. Fragt sich nur, was für eine Million. Eine Million erbitterter Feinde ist ziemlich sicher:

  1. Kauf von einem Spammer eine Spamdatenbank mit ganz vielen Mailadressen von Geschäftsseiten, in denen offenbar auch die Kontaktadresse für unseriöse Angebote von Unser täglich Spam enthalten ist.
  2. Spam die Adressen alle mit deiner Spam voll. Wenn du zu blöd bist, selbst ein Spamskript zu finden und dir anzupassen, gib einfach dem Spammer Geld dafür, dass er die Adressen mit seiner Spam vollspammt.
  3. Und schon kommt flapp flapp eine Million angeflattert. Der Spammer sagt es ja selbst. Und der muss wissen, wovon er faselt. Sonst würde er es ja nicht in seine Spam schreiben.

Wer das jetzt interessant findet und gern im gesamten Internet die Reputation eines asozialen Spammers haben möchte: Bitte nicht an die Absenderadresse der Spam antworten! Die ist nämlich gefälscht. Aber das mit der Million, das stimmt. Ganz feste dran glauben!

offer

Montag, 14. Januar 2019

Abt.: Irgendeine Sprache wird schon passen…

Na, was wird mir denn angeboten? Schade, dass das nicht wie bei jedem vernunftbegabten Wesen einfach im Betreff steht. Mal reinschauen:

Von: infoh@nc-import.co.uk
Antwort an: impactfundscorp@gmail.com

Kenne ich nicht – und die Absenderadresse ist gefälscht.

– Are you interested in getting an affordable loan of 3% interest rate ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Voc? est? interessado em obter um empr?stimo acess?vel de taxa de juro de 3% ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Er du interesseret i at f? en overkommelig l?n p? 3% rente ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Sind Sie daran interessiert, eine kosteng?nstige Darlehen in H?he von 3% Zinsen ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Er du interesseret i na fa en overkommelig LAN p? 3% rente ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Bent u ge?nteresseerd in het verkrijgen van een betaalbare lening van 3% rente?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Er du interessert i ? f? en rimelig l?n p? 3% rente ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Est? interesado en obtener un pr?stamo asequible de la tasa de inter?s del 3% ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Ali ste zainteresirani za pridobivanje cenovno posojilo v vi?ini 3% obrestni meri ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — M?te z?ujem o z?skanie cenovo dostupn? ?ver vo v??ke 3% ?rokovej sadzby ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — Sei interessato a ottenere un prestito conveniente di tasso di interesse del 3% ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com — ?tes-vous int?ress? ? obtenir un pr?t abordable de taux d‘int?r?t de 3% ?. e-Mail : impactfundscorp@gmail.com

Aha, dieser dumme Hirnkrepel von Vorschussbetrüger, der offensichtlich schon irgendwann aufgeschnappt hat, wie man Google Translate bedient, hat es leider immer noch nicht gelernt, wie man die dabei hervorkommenden lustigen Zeichen mit irgendwelchen Kringeln dran in eine HTML-formatierte E-Mail bringt, obwohl das jedes aufgeweckte Kind weiß. Weil der Vollidiot sein peinliches Gestrokel nicht testet, bevor er das Spamskript startet und auf ein paar Millionen E-Mail-Konten loslässt, hat er es auch nicht vorher gemerkt, und hinterher konnte er es halt nicht mehr ändern, falls es ihm überhaupt aufgefallen ist. Einmal ganz davon abgesehen, dass er einfach UTF-8 als Kodierung angeben könnte, damit er niemals mehr derartige Probleme hat.

Aber dafür hat der Spambankier angeblich Darlehen. Sagt er. Wer auf seine Spam antwortet – aber bitte nicht an die Absenderadresse antworten, denn die ist gefälscht – hört lustige Lügen und muss ein paar Vorleistungen bezahlen. Nein, nicht mit einer Banküberweisung, einem Scheck oder einer Kreditkarte, sondern vollständig anonymisierend über Western Union und Konsorten. Das Geld ist natürlich weg, wenn man darauf reingefallen ist. Und vorher kommunziert man in unverschlüsselter E-Mail, also offen wie mit Postkarten, mit einer kostenlos und anonym eingerichteten Freemailer-Adresse über Geldsachen und gibt Spammern auf diesem Weg auch noch genug persönliche Daten, um damit allerlei Betrugsgeschäfte machen zu können. Das ist alles keine gute Idee.

Animierter Briefumschlag mit HakenVirus-free. www.avast.com

Das Wörtchen „Spam“ in dieser Animation ist natürlich von mir. ;)

Solche Sprüche unter einer E-Mail sind sozusagen das Siegel dafür, dass es sich um Sondermüll handelt, den man einfach automatisch in die Glibbertonne schmeißen kann.

Denn ein fühlendes Wesen, das etwas Lesens- und Wissenswertes mitzuteilen hat, würde die Empfänger seiner Mitteilungen niemals mit derartiger Reklame belästigen.

Aber auf der anderen Seite hindert nichts und niemand einen Verbrecher daran, an seine E-Mail eine Kollektion frischer Schadsoftware anzuhängen, und anschließend diesen Text mit „Virusfrei dank Avast“ nebst hochnotlächerlicher Briefumschlag-Animation einzufügen, um naive Empfänger damit einzulullen. Ich habe diesen Text eben gerade in einem Blogartikel eingefügt. Das war nicht schwierig. (Es war schwieriger, das Wort „Spam“ in die Grafik zu fummeln.) Er lässt sich genau so einfach in eine E-Mail einfügen. Er ist reine Reklame. Er sagt nichts über die Sicherheit einer Mail aus. Er ist reinster Bullshit, der das Schlangenöl-Prinzip der „gefühlten Sicherheit“ in Regionen bislang ungekannter Hirnlosigkeit trägt.

Deshalb würde ja auch ein fühlendes Wesen niemals ein Schlangenöl einen solchen Reklametext unter seine lesenswerten Mitteilungen pappen lassen. Und deshalb findet man Werbesprüche wie diesen Avast-Spruch nur unter den Lügen von stinkenden Reklameheinis und unter den kriminellen Versuchen spammender Gauner, die in der Intelligenzliga regelmäßig gegen eine Brennnessel verlieren.

Wenn man eine E-Mail mit diesen Spruch unbesehen löscht, ist das wie bei der Phrase „Click here“. Es gibt keine einzige Fehlerkennung.

Gruß auch an Avast! :mrgreen:

Tragen Sie auf und werden Sie 10 Jahre jünger

Montag, 14. Januar 2019

Sogar mein Ex hat mich gelobt

Aber ich habe gar keinen Ex.

Tonic gegen graue Haare für jeden

Gin Tonic? :D

ZAUBERHAFTE Haarpracht: dichte Haare ohne graue Strähne

Aha, mit Hokuspokus.

Für Herren – nur auftragen und die weiß werdenden Haare sind weg

Wieso? Fallen sie aus? :mrgreen:

Löschen Sie bitte meine E-Mail-Adresse

Ich möchte meine E-Mail-Adresse aber behalten. Nur die dumme Spam in dümmstem Spamdeutsch für irgendwelchen China-Tinnef, die nervt ein bisschen.

Statt graue Haare wunderbare alte Haarfarbe- probieren Sie es aus Tonic für jugendliche und gegen graue Farbe Färbe deine Haare mühelos

Und was ist, wenn die vorherige Farbe auch nicht besser war? Da nimmt man doch lieber eine andere, wenn man sich schon die Haare färbt.