Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für April 2018

Versuchte Änderungen des PayPal-Kontos

Montag, 30. April 2018

Der Empfänger dieser Spam hatte gar kein PayPal-Konto. ;)

Aber diese Spam kommt ja auch nicht von PayPal. Obwohl der Absender so aussieht. Es ist nun einmal kinderleicht, einen falschen Absender für eine E-Mail anzugeben.

Versuchte Änderungen des PayPal-Kontos

Aber Spammer, das hast du schon im Betreff gesagt.

Guten Tag,

Immer eine gute Anrede für einen Kunden.

Es wurden kürzlich einige vergebliche Versuche unternommen, wichtige Informationen in Ihrem PayPal-Konto zu ändern. Diese Vorgänge können das Ändern des Passworts, der Standard-E-Mail-Adresse oder der Sicherheitsabfragen bzw. das Entfernen einer E-Mail-Adresse, das Hinzufügen eines geschäftlichen Logins oder das Schließen des Kontos betreffen.

Na, das ist doch gut, wenn diese Versuche „vergeblich“ waren. Warum waren sie eigentlich „vergeblich“. Kannte der Typ, der die Versuche gemacht hat, etwa mein Passwort nicht? Wie konnte er dann eine Änderung der von mir hinterlegten Daten ausprobieren? Der ist da doch gar nicht rangekommen. Der konnte sich doch gar nicht erst anmelden.

Schon die einfachste vom Text der Spam aufgeworfene Frage zeigt, dass die hier von einem Phisher hingestellte Situation Quatsch ist, der naive Empfänger einschüchtern und verängstigen soll, damit sie in eine Spam klicken und voller Angst ihre PayPal-Anmeldedaten auf einer Website von Betrügern preisgeben, am besten gefolgt von weiteren Daten zu Bankverbindung und/oder Kreditkarte, die bei PayPal schon längst bekannt sind.

Ihre Sicherheit, sowie Datenschutz im Allgemeinen, sind unsere höchste Priorität. Aus diesem Grund scannen wir regelmäßig alle Konten auf Fehler und Probleme. Bei der letzten Prüfung fiel jeodch Ihr konto, auf Grund von suspektem Verhalten, negativ auf. Deshalb haben wir Ihr Konto vorübergehend gesperrt.

Ich denke, da hat jemand einen Crack an meinem Konto versucht. Und jetzt ist mein Konto aufgefallen, weil es sich einfach von sich selbst aus irgendwie verhalten hat… :D

Was muss ich jetzt machen?

Loggen Sie sich auf www.paypal.de (Hier Klicken) in Ihr PayPal-Konto ein..

Der Click-Here-Link geht allerdings nicht in die Domain von PayPal, sondern ist über den URL-Kürzer kutt (punkt) it maskiert. Mal schauen, wo die Reise hingeht:

$ lynx -mime_header https://kutt.it/nCoaBO | grep ^Location 
Location: https://www.kunden-0sicherhiet0-aktualiseren.de/pp/
$ _

Und nein, die bei der 1&1 Internet AG gehostete Website zu dieser am 23. April eingerichteten Domain ist nicht die Website von PayPal. Obwohl sie versucht, wie die Website von PayPal auszusehen:

Screenshot der Darstellung der Phishing-Seite im Browserfenster, man beachte das Schlösschen in der Adresszeile

Übrigens: Anders als viele Menschen immer noch denken, zeigt das Schlösschen in der Adresszeile des Browserfensters nicht etwa „Sicherheit“ an, sondern eine verschlüsselte Übertragung der Daten, bei welcher kein Dritter manipulieren oder mitlesen kann. Das kann zugegebenermaßen die Sicherheit erhöhen, und zwar deutlich. Wenn dieser verschlüsselte Datentransport aber dazu führt, dass Zugangsdaten für ein Konto bei einem Zahlungsdienstleister bei Kriminellen landen, sollte man sich nicht gerade „sicher“ fühlen, sondern ganz im Gegenteil.

Deshalb bitte einprägen und von keinem Jornalisten etwas anderes erzählen lassen: Das im Browserfenster angezeigte Schlösschen meint nicht Sicherheit, es meint Verschlüsselung!

Bestätigen Sie Ihre Daten und verifizieren Sie Ihr Nutzerkonto.

Überhaupt keine gute Idee. Schon der Klick in die E-Mail ist eine ganz schlechte Idee. Wer sich angewöhnt, für Websites, bei denen er ein Benutzerkonto hat, Lesezeichen im Browser anzulegen und diese Websites nur über diese Lesezeichen zu besuchen und niemals durch einen Klick in eine E-Mail, der ist vollkommen sicher vor Phishing. Selbst dann, wenn die Präsentation des Phishings einmal viel besser und überzeugender sein sollte als hier.

Generell gilt, dass E-Mail zwar ein praktisches, aber eben auch ein gefährliches Medium ist.

Viele Grüße

Ihr PayPal-Team

Mit Gruß von einer Verbrecherbande, die mit gephishten PayPal-Konten Betrugsgeschäfte macht.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Um mit einem Mitarbeiter unseres Kundenservice zu sprechen, klicken Sie auf Hilfe und Kontakt.

Hilfe-Center | Konfliktlösungen | Sicherheits-Center

Angebliche Klickelinks, auf die man gar nicht klicken kann, wirken immer ganz besonders unterzeugend. Aber dass die Konzentration der Spammer nachlässt, wenn sie ihre eigentliche Botschaft fertig haben; dass die Gedanken bereits im Bordell sind, während die Finger noch die Phishing-Spam fertigtippen, das ist durchaus typisch.

Copyright © 1999–2018 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349

PayPal PPC000477:1.14:217072cb66ff2

Nein, PayPal hat mit dieser Spam nichts zu tun.

Diese Phishing-Spam ist ein Zustecksel meines Lesers M.S.

Reagiere dringend

Sonntag, 29. April 2018

Mein Name ist Sean, Direktor und CIO der AMP Capital Multi-Asset Group

Mein Name ist Elias, Direktor, Oberbedenkenträger und nach Lektüre seines Posteinganges oft unfreiwiller Clown bei Unser täglich Spam.

Ich schreibe heimlich, um Sie wissen zu lassen, dass ein Kunde bei meiner Bank, gestorben ist und eine Anzahlung von 18 Millionen Dollar auf seinem Konto bei meiner Bank hinterließ, ohne dass ein überlebender Verwandter das Geld erbte.

Ich blogge heimlich, um die Welt ein paar Dinge wissen zu lassen. In den Mails der Vorschussbetrüger sterben die Kunden der Banken und das Geld bleibt einfach liegen. Danach muss man doch grabschen! Die oben verwendete Abk. „CIO“ – vermutlich soll sie in Wirrlichkeit „Chief Investment Officer“ bedeuten – steht übrigens für „Career Is Over“. Bei den Vorschussbetrügern ist dies schon seit der Schulzeit der Fall. Deshalb leben sie ja auch davon, dass sie in millionenfacher Spam voller radegebrechter Sprache von ganz viel Geld reden, das irgendwo herumliegt. Und wenn man nach dem Geld nicht schnell genug schnappt…

Sein Konto in meiner Bank ist derzeit gesperrt. Jetzt will meine Bank die nicht beanspruchten 18 Millionen US-Dollar bis Ende nächsten Monats in die Schatzkammer der australischen Regierung zurückgeben.

…dann kommt ein großes Känguru vorbeigesprungen, steckt sich einfach die ganzen schönen Dollarnoten in den großen Beutel und hüpft damit zur großen Schatztruhe des australischen Finanzministers.

Ich bin Leiter der Abteilung meiner Bank, die nach einem überlebenden Verwandten des toten Kunden gesucht hat, um das Geld für über 10 Jahre ohne Erfolg zu erben.

Ich kann mir nicht einmal mehr vorstellen, wie dieser Nonsens-Absatz vor seiner mechanischen Übelsetzung geklungen haben mag. Jedenfalls war der unrechtmäßige Beerbungsversuch bislang erfolglos. :D

Ich habe entdeckt, dass ihr beide einen ähnlichen Nachnamen habt. […]

Aber zum Glück kann ich ja den ganzen Zaster erben, einfach nur, weil ich so einen schönen Namen habe. Der Absender dieser tollen Nachricht weiß allerdings meinen Namen gar nicht, kann mich nicht ansprechen und erwähnt nur seinen eigenen Namen, wenn er behauptet…

[…] Also, ich möchte dem Gesetz von Australien und dem Bankwesen folgen und dich zum einzigen überlebenden Verwandten des toten Kunden machen, um dieses Geld bei meiner Bank zu erben. Ich habe sorgfältig alle rechtlichen und bankrechtlichen Vereinbarungen getroffen.

…dass er einen völlig gesetzestreuen, ja, in seiner Sorgfalt und bürokratischen Vorbereitung geradezu preußischen Betrug durchführen will, um sich die Milliönchen mit mir als Komplizen unterm Nagel zu reißen. Schön übrigens, dass das Bankwesen in Australien andere Gesetze als Australien zu haben scheint, das wird hier im korrupten Europa sicherlich auch noch so eingeführt… :mrgreen:

Es ist streng geheim. Ich würde eine Antwort nur erwarten, wenn Sie interessiert sind

Dies ist eine ganz geheime Geheimmail, die offen wie eine Postkarte durch das Internet transportiert wurde und auf jedem beteiligten Rechner mitgelesen oder sogar verändert werden konnte.

Diese Spam aus dem Irrenhaus des Vorschussbetrugs ist ein Zustecksel meines Lesers S.S.

Was passiert, wenn Sie morgen nicht mehr arbeiten können?

Freitag, 27. April 2018

Alle Zeilenumbrüche im folgenden Zitat sind aus der originalen, HTML-formatierten Spam. Der Absender ist sogar zum Mailen zu dumm und weiß nicht, was die Vorteile eines in Absätzen strukturierten Fließtextes sind, der von der Mailsoftware automatisch ansprechend dargestellt wird. Aber warum soll der Absender sich tiefer mit HTML-formatierter E-Mail beschäftigen, er will doch einfach nur spammen… :D

Guten Tag,

Ich habe zwar keine Ahnung, wie du heißt, aber…

Ein kleiner Fehltritt, eine Krankheit, ein Schicksalsschlag – schon für junge Menschen
besteht eine statistische Wahrscheinlichkeit von mehr als 40%*, berufsunfähig zu werden.

…ich sage dir, dass du so viel Angst haben sollst…

Wer sich dann auf die staatlichen Leistungen verlässt, fühlt sich schnell verlassen.
Sorgen Sie selbst vor, und zwar so früh wie möglich – vergleichen Sie kostenlos die
besten Assekuranzen:

Zur Übersicht

…dass du vor lauter dummer Angst in eine Spam klickst. Das gemeinsprachlich eher ungewöhnliche, fachsprachliche Wort „Assekuranz“ für eine Versicherungsgesellschaft verwende ich vor allem, weil E-Mails, die von Versicherungsvergleichen schwafeln, kaum noch durch einen Spamfilter kommen. Außerdem klingt es ein bisschen, als ob ich von irgendetwas Ahnung hätte oder gar gebildet sei – eine illegale und asoziale Spam kann diesen Eindruck ja nicht erwecken.

So, und jetzt noch ein bisschen Angst, denn Angst macht Spamempfänger dumm:

Wer berufsunfähig wird, hat es schwer genug, doch muss auch noch das Eigenheim verkauft
werden oder sind die Mittel für einen notwendigen Umbau nicht vorhanden, wird das Unglück
noch größer. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Sie umfassend ab und kostet
erstaunlich wenig. Vergleichen Sie jetzt und gönnen Sie sich diese Sicherheit!

Du verlierst alles, was du hast, wenn du nicht auf diese Spam reinfällst. Komm, klick schon auf den Klickelink!

Ihre Monika Jäckel

Dein Versicherungsvergleichsspammer…

Obergerichtsstraße 1
49716 Meppen

…dessen angegebener Name und dessen angegebene Anschrift so vertrauenerweckend sind wie die in Mailadresse und Link verwendete Subdomain von buergerhilfe (punkt) info, die…

$ whois buergerhilfe.info | grep WHOIS | sed 1q
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
$ whois -h whois.namecheap.com buergerhilfe.info | grep ^Registrant | sed 5q
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411 
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama
$ _

…über einen Dienstleister aus dem sonnigen Panama völlig anonym betrieben wird.

Weitere Meldungen unterbinden:
Storno

Wer da in die Spam klickt, lasse alle Hoffnung fahren!

So, und jetzt zum guten Schluss nach alter Sitte noch der traditionelle Screenshot der aktuellen Dateneinsammelseite der Spammer, denn diese bekam mal wieder ein neues Design verpasst:

Screenshot der spambeworbenen Website mit ihrem angeblichen Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen

Es steht zu befürchten, dass ich dieses neue Design in den nächsten Monaten häufiger sehen werde, auch für einen angeblichen Vergleich von privaten Pflegeversicherungen und privaten Krankenversicherungen. Die Unternehmen, deren Logos in der Fußzeile dargestellt werden, haben mit diesen Spammern natürlich nichts zu tun; ihre Firmierungen und corporate identities werden missbraucht, weil sie deutlich mehr Seriosität ausstrahlen als diese Spammer. Alle Daten, die man auf dieser Website eingibt – diese beinhalten genug Details, um die Bonität gut einschätzen zu können – gehen direkt an asozial und illegal vorgehende Spammer und werden vermutlich von ihnen an andere Kriminelle verkauft oder für kriminellen Identitätsmissbrauch in betrügerischen „Geschäften“ verwendet. Mit einer Spam kommt niemals etwas Gutes. Also: Bitte nicht auf derartige spambeworbene Versicherungsvergleiche hereinfallen!

hellina jully

Mittwoch, 25. April 2018

So nannte sich das stark abgedunkelte Leuchtmittel für Lichtallergiker mit seiner völlig unmaskierten Mugu-IP-Adresse aus dem brummenden Nigeria – die belegt, dass der Kommentator in seiner „techischen Kompetenz“ schon mit der Nutzung eines VPNs oder eines Proxyservers überfordert ist – das den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam veröffentlichen wollte, aber selbstverständlich aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter gescheitert ist.

Allein, weil jetzt eine der originellsten Leseransprachen folgt, die ich je in einer Spam gesehen habe, möge dieses gnadenlose Kleisterwerk erhalten werden, bevor ich wieder den Glibbereimer des Kommentarbereiches in den digitalen Orkus kippe.

Hallo Zuschauer, brauchst du Hacker-Dienste? Kontakt ALLIANCEHACKER999@GMAIL.COM
Wenn es viele Hacker gibt, gibt es kein echtes legit, du musst es weiter versuchen, bis du das Glück hast, die richtige Person zu treffen. Aber der gleiche Allianz-Hacker wird dich von all deinen Erfahrungen in der Vergangenheit schockieren. Gib ihm einfach den Kontakt und kontaktiere ihn für folgendes >>>>
– Verkauf von leeren ATM-Karten.
– Änderungen in der Universität oder Schule
– Vertrauen in Bankkonten und Geldtransfer
– Beseitigung der Piraterie von Vorstrafen
– Facebook Hacking, gehackte Hacker
– E-Mail-Konten Hack, Gmail, Yahoo Mail, Hotmail, etc.
– Skype hacken
– Raubkopien von Datenbanken
– WordPress Blogs hacken
– Einzelne Computer
– Fernbedienungsgeräte
– Bestätigte Paypal Trickaccounts
– Android und iPhone Hack usw.
Aber sie haben mir geholfen;
– Ich habe meine Schulnoten geändert
– Gehackt meiner Freundin Freund
– Die meisten von ihnen haben mir mit der Übertragung des Geldes von Western Union geholfen, und ich habe das Geld begleitet und bestätigt. Ich habe sie zu meinen permanenten Hackern gemacht und Sie können auch ihre Dienste genießen.
Sie können sie unter ALLIANCEHACKER999@GMAIL.COM für jeden Hacking-Dienst kontaktieren und versuchen, die guten Nachrichten darüber zu verbreiten, wie Sie Ihre Werbung verdienen.

Das einzige, was ich diesem Geldbegleiter, Geldbestätiger und Großhirnkleinanleger mit seinem fein gehackten Kopfinhalt aus meiner Kommentarspam sofort und unbesehen glaube, ist, dass er zu gern mal seine Schulnoten ändern würde. :mrgreen:

Natürlich gibt es von diesem Trottelflüsterer nicht die angepriesenen „Dienstleistungen“, aber man kann viel Geld im Voraus dafür bezahlen, immer schön anonym über Western Union und Konsorten, versteht sich…

mr gary

Mittwoch, 25. April 2018

So nannte sich der Honk mit seiner VPN-Adresse, der heute mittag den folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges hier auf Unser täglich Spam hinterlassen wollte, aber aus inhaltlichen Gründen am Spamfilter scheiterte:

Schönen Tag

Wir arbeiten nach klaren, flexiblen, transparenten und leicht verständlichen Begriffen. Wir bieten sehr niedrige Zinsen in

Zusammenhang mit der Verlangsamung der Wirtschaftstätigkeit (Rezession) in den meisten Ländern der Welt. Sie können schlechten Kredit haben, Our

Unternehmen bietet jetzt erschwinglichen Zinssatz Darlehen, also, was brauchen Sie Mittel, um Ihr Geschäft zu steigern? Oder brauchen Sie?

Geld für einige persönliche Zwecke? Kontaktieren Sie uns jetzt, da wir Privatpersonen und juristische Kredite zu einem Zinssatz von

3% für einen maximalen Zeitraum von 25 Jahren. Interessierte Bewerber können uns jetzt per E-Mail kontaktieren: garrywiltonloan756@gmail.com

ANRUF; +1318800xxxx
WhatsApp: +1518855xxxx
Vielen Dank

Dass diese großen „Darlehensgeber“ aus meiner Kommentarspam aber auch niemals so etwas wie eine eigene Website haben! Die wäre noch billiger als der Dolmetscher, den sie auch nie haben. :D

Glückwunsch Sehr geehrter Kunde

Dienstag, 24. April 2018

Oh, habe ich gewonnen? :D

Ja, im Moment gibt es ganz viel Vorschussbetrug, ich weiß… aber die Mugus haben so viele neue Textbausteine, und sogar das Deutsch hat sich binnen eines einzigen Tages spürbar verbessert.

Von: Western Union Office <mrjameswalters990@gmail.com>
Antwort an: bank.westernunionpaymentoffice@gmail.com

Schon klar! „Western Union“ kann sich keine eigenen Mailserver leisten und benutzt deshalb kostenlos und anonym einzurichtende Mailadressen beim Freemail-Angebot von Google.

Achtung: Sehr geehrter Kunde

Tolle Anrede! Mit „Aaaaachtungk!“, wie in der Kaserne. :mrgreen:

Hiermit möchten wir Sie offiziell darüber informieren, dass wir in den vergangenen Monaten Treffen hatten, die vor einer Woche mit Jim Yong Kim, dem Präsidenten der Weltbank, und anderen sieben Kontinentalpräsidenten auf dem Kongress über die Lösung von Scam-Opfern abgeschlossen wurden.

Wie jetzt, meinetwegen gibt es Treffen mit dem Präsidenten der Weltbank und dem sicherlich sehr unterarbeiteten Kontinentalpräsidenten der Antarktis? ICH BIN WICHTIG! :!:

Aber warum hat der Papst denn noch nicht teilgenommen, um meine Scheinheiligsprechung vorzubereiten? Bevor der nicht dabei ist, habe ich kein Interesse.

Hinweis: Wir haben uns entschieden, Sie aufgrund der Berichte der internationalen Überwachungsgruppe von Anti-Fraud zu kontaktieren. Ihr Name / Ihre E-Mail wurde uns übermittelt. Daher haben die Vereinten Nationen zugestimmt, Ihnen diese Entschädigung in Höhe von (USD 500.000,00) zu erstatten einschließlich internationaler Geschäfte, die aufgrund von Regierungsproblemen usw. gescheitert sind, ist hier eine weitere Chance, die Nationen wieder für Frieden und Trost zusammenzubringen, und deshalb entschädigt die UN-Regierung eine Vielzahl von Menschen in der Region.

Na gut, für „Frieden und Trost“ von den Vereinten Nationen in Form einer halben Million Dollar bin ich gern bereit, auf den Papst zu verzichten. Endlich kann ich mir eine anständige Waffensammlung zulegen. :mrgreen:

Wir haben Ihre Zahlung per Banküberweisung oder ATM-Visa-Karte arrangiert. Für Sie ist dies die neueste Anweisung des Präsidenten der Weltbank, Mr. Yim Yong Kim, also raten Sie, das UN-Büro jetzt zu kontaktieren: officer.carlojosep @ gmail.com, für die Freigabe Ihrer Entschädigungsfonds kontaktieren Sie uns jetzt und stellen Sie sicher, senden Sie Ihre vollständigen Daten an die E-Mail:
officer.carlojosep@gmail.com

Oh, was für ein Jammer! Die Vereinten Nationen haben ebenfalls keinen eigenen Mailserver! Vielleicht sollte ich mal anbieten, einen einzurichten. ;)

Vollständiger Name:
Ländliche Stadt [sic!]:
Lieferadresse [sic!]:
Telefonnummer:
Alter:
Besetzung [sic!]:
Ihre Identitätskarte oder Reisepasskopie:

Eine Lieferadresse für eine Banküberweisung… :D

Wenn Sie eine Banküberweisung benötigen, senden Sie uns bitte Ihre Kontodaten für die Überweisung Ihres Entschädigungsgeldes

Bank Name:
Kontobezeichnung:
Land:
Accountnummer:
Iban Nummer:
Telefonnummer:
SWIFT-Code:
Konto Typ:

Ganz wichtig ist die Angabe der Kontobezeichnung und der Telefonnummer der Bank!

Nochmals für die Abholung Ihrer Visa-Karte kontaktieren Sie uns jetzt, damit Sie Ihre Zahlung ohne weitere Verzögerung bestätigen können und beachten Sie, dass jeder andere Kontakt, den Sie außerhalb seines Büros gemacht haben, auf Ihr eigenes Risiko ist und wir bitte eine dringende und ehrliche Antwort so schnell wie möglich.

Kontakt E-Mail über: officer.carlojosep@gmail.com

Bitte weder an die gefälschte Absenderadresse noch an die eingetragene Antwortadresse antworten, sondern eine Mailadresse aus dem Text der Mail kopieren, so dass auch ein eher naiver Mensch bemerken muss, dass der Absender gefälscht ist.

Mit freundlichen Grüßen

„Freundlich“ wie immer
Dein Vorschussbetrugsspammer

M.T.C.N: 893-342-5721

Montag, 23. April 2018

Irgendwo (vermutlich in Nigeria) scheint einer größeren Bande Vorschussbetrüger das Geld für den täglichen Bordellbesuch ausgegangen zu sein, und so gibt es im Moment jede Menge Spam zur Einleitung eines Vorschussbetruges, eine schlechter und lächerlicher als die andere. Da fällt die Auswahl wirklich schwer…

Von: Fried Rich <friedrichwesterntrustplc@hotmail.com>

Eventuell vorhandene, leichtsinnige Reste von Vertrauen verdampfen schon beim Anblick des Absenders, der irgendwelche Geldabholenummern unverschlüsselt und über eine anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adresse zu versenden vorgibt.

Was dann noch an flüchtigen dummen Vertrauensspuren im Bewusstsein übrig ist, löst sich beim Versuch der Lektüre dieser Mail in gackernde Heiterkeit auf. Hier schreibt zwar Western Union in irgendeinem Auftrag der Vereinten Nationen, aber die paar Euro zwanzig für einen Dolmetscher sind leider nicht übrig:

Lieber Wert Kunde,

:D

Das hieß wohl ursprünglich „Dear valued customer“. Und jetzt gehts gleich weiter im gnadenlosen Stil. Dieser deutschsprachige Text wurde unter Verzicht auf jede Hirntätigkeit mit der Dada-Engine von „Google Translate“ erzeugt.

Ich schreibe Ihnen mitteilen zu können, dass wir bereits 5.000,00 € Western Union geschickt haben, wie wir Ihre volle Entschädigung beauftragt € 100 € 000,00 über Western Union Organisation wenn übermittelt Vereinten Nationen (UN) in Höhe von. Aber wir werden für eine Woche € 5.000,00 € pro Tag senden und EUR sendet den verbleibenden Draht zu Ihrem Konto, wenn Sie akzeptabel.

Neuerdings kann man also auch Draht auf ein Konto überweisen. Deswegen wird vermutlich auch das Währungssymbol mitten im Betrag geschrieben. :D

Unten sehen Sie die Rechnungsinformationen für die erste Tranche zu finden, finden Sie unter:
M.T.C.N: 893-342-5721
Transmitter Vorname: Nicole
Name: Lucas
Betrag: € 5.000,00 €

Das ist ja toll, dass Nicole Lucas mir fünftausend Øre drahtet. Aber natürlich ist das ein ganz spezielles Spezialverfahren, wie es sich Vorschussbetrugsspammer immer wieder neu ausdenken, so dass ich nicht einfach mit meiner Geldabholnummer und einem Ausweispapier zur nächsten Western-Union-Filiale gehen kann. Spätestens in der dritten Mail würde mir klargemacht, dass ich hierfür noch eine kleine Vorleistung latzen muss und dann dafür noch eine kleine Vorleistung latzen muss – und dort noch eine notarielle Beglaubigung, und dort eine Gebühr, und dort eine Gebührenmarke für den Zettel für die Finanzaufsicht. Da kommen schnell ein paar tausend Euro Vorleistung zusammen, und die werden immer über Western Union an völlig anonym bleibende Betrüger gesendet, die sich davon dann ein schönes Leben mit Koks und Nutten machen. Damit das losgeht, erstmal ein kleiner Datenstriptease vor Spammern:

Allerdings haben den Namen des Empfängers werden auf der MTCN installiert ist, nicht und es ist nicht für Sie als Empfänger dieses Geld bekommen zu aktivieren zu können, die Informationen, wie unten dargestellt ist erforderlich

1. Vollständiger Name:
2. Adresse / Land:
3. Telefon:
4. Alter / Geschlecht:
5. Professional:
6. Telefon:

Unendlich wichtig fürs Abholen von Geld ist die Angabe des Berufes, des Alters und des Geschlechtes.

Die Notwendigkeit für weitere Informationen über Ihr Einkommen,
kontaktieren Sie uns. steffikurtwestern@gmail.com

Bitte für einen Kontakt nicht an die Absenderadresse mailen!

Ihre,
zusätzliche Information
Kontakt-Manager: Herr m
E-mail: friedrichwesterntrustplc@hotmail.com

Oh, der Herr m ist meine zusätzliche Information… :mrgreen:

Kaum vorstellbar, dass zurzeit jemand auf diesen Bullshit reinfällt. Aber ich sehe immerhin das Bemühen der Banden, neue Textbausteine zu verwenden – vermutlich, weil die alten durch keinen Spamfilter dieser Welt mehr hindurchkommen. Und die Sprache bessert sich relativ schnell, allerdings zunächst in den englischsprachigen Betrugsmails. Diese Leute leben davon, dass andere Leute auf ihren Trickbetrug reinfallen.