Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Monatsarchiv für Mai 2015

Alle Frauen mögen Fotos von mir

Sonntag, 31. Mai 2015

Die folgenden, nicht sehr unterschiedlichen Spams kamen eben gerade binnen weniger Minuten bei mir an:

Hallo ,

Isabelle hat Dich auf einem Foto verlinkt und lässt Dir diese Nachricht zukommen:

„Wir sollten echt mal…“ [Nachricht gekürzt]

Klicke hier, um das Foto und die ganze Nachricht anzusehen:

http://www.sexy-treffen.biz/[ID entfernt]/

Beste Grüße,
Dein Serviceteam

Eine Angela ist ebenfalls aufmerksam geworden:

Hallo ,

Angela hat Dich auf einem Foto verlinkt und lässt Dir diese Nachricht zukommen:

„Wir sollten echt mal…“ [Nachricht gekürzt]

Klicke hier, um das Foto und die ganze Nachricht anzusehen:

http://www.sexy-treffen.biz/[ID entfernt]/

Beste Grüße,
Dein Serviceteam

Da kann sich auch Marleen nicht zurückhalten:

Hallo ,

Marleen hat Dich auf einem Foto verlinkt und lässt Dir diese Nachricht zukommen:

„Wir sollten echt mal…“ [Nachricht gekürzt]

Klicke hier, um das Foto und die ganze Nachricht anzusehen:

http://www.sexy-treffen.biz/[ID entfernt]/

Beste Grüße,
Dein Serviceteam

Und schließlich spürt auch Kathrin einen unwiderstehlichen Juckreiz, jetzt echt mal etwas mit diesem „Hallo“ zu machen, den sie auf einem Foto an einer nicht genannten Stelle des Internets gefunden hat:

Hallo ,

Kathrin hat Dich auf einem Foto verlinkt und lässt Dir diese Nachricht zukommen:

„Wir sollten echt mal…“ [Nachricht gekürzt]

Klicke hier, um das Foto und die ganze Nachricht anzusehen:

http://www.sexy-treffen.biz/[ID entfernt]/

Beste Grüße,
Dein Serviceteam

Da sind noch viel mehr, aber ich will hier nicht ermüden – die Ausbeute einer halben Stunde macht hoffentlich klar, dass die Betreiber der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit betrügerischen Dating-Site unter der Domain www (punkt) sexy (strich) treffen (punkt) biz aus irgendeinem Grund zu der Auffassung gekommen sind, dass sich ohne irreführende, illegale und asoziale Spam niemand für die vielen angeblich dort wartenden Frauen interessierte.

Und dieser Einsicht der Betreiber dieser mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit betrügerischen Website mag ich da auch nicht widersprechen. Ganz im Gegenteil.

Ich hätte her ja gern für die Neugierigen einen Screenshot von der Website unter der erst zehn Tage alten, anonym registrierten Domain www (punkt) sexy (strich) seitensprung (punkt) com gebracht, auf der man nach den üblichen Weiterleitungen landet, aber dort gibt es dermaßen viele aus dem Internet „zusammenkopierte“ Nippel und Venushügel auf der Startseite zu sehen, dass nach schwarzen Balken fast nichts mehr zum Sehen übrig bliebe. Design und Machart entsprechen ansonsten vollständig dem dummen Betrug, der zuvor unter der Bezeichnung WhatsSexy oder Sexbook18 lief. Wie üblich bei diesem ganz dummen Dating-Betrug scheint es dort keinen einzigen Mann zu geben…

Man muss schon sehr stark sexuell unterfordert sein, um darauf reinzufallen.

Spam-Splitter

Samstag, 30. Mai 2015

Oh, doch so viele¹… :(

Betreff: Bist du den Schaben gehässig? Das Gegenmittel ist hier

Ach, verglichen mit einem Spammer ist so eine Schabe geradezu hübsch. Und deutlich weniger asozial, nervig und schädlich.

Hallo ,

Ich kenne dich nicht, und…

Dear Executive / Professional,

…ich kenne dich nicht, und…

Sehr Geehrte Email Konto Benutzername

…ich kenne dich nicht.

Liebe Freunde,

bewegte Bilder sagen mehr als Worte. Wir haben Videos kreiert, um Euch mehr darüber zu zeigen, was und wer Euch im METAFORUM-SommerCamp 2015 erwartet.

Und natürlich kennst du mich nicht, aber du hast einen echt tollen Film gemacht. Der ist so toll, dass du ein paar Millionen Spams versenden musst, damit sich überhaupt jemand dafür interessiert. Das sagt übrigens auch mehr als Worte.

FLIEGE: Quadrocopter Superpreis!

FLIEGENKLATSCHE: Spamfilter funktioniert.

VERSCHMIERE: keine Grauhaare mehr!

Wie, was verschmierst du? Die graue Substanz in deinem Schädel? :mrgreen:

OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG

So viele Jahre Spam, und ihr habt den Fehler immer noch nicht korrigiert… dabei war der schon im Jahr 2008 wirklich doof. Na ja, so wirds Filtern einfach.

sichere dir einen exklusiven Termin zur Probefahrt des neuen Fiat 500X

Aber ich habe doch nicht einmal einen Führerschein…

Your Cash prize was paid out to us by the United Nations

Wie, die wollten mir Geld geben und gaben es deshalb euch? Weil sie vermutlich meinen Namen gar nicht kennen. Doofe Ausrede für eine derartige Betrugs-Spam!

Kindly provide us with these Postal required Details FULL NAME:ADDRESS :TELEPHONE NUMBER :

From our database, it appears that your package is certisfied [sic!] cheque coming from an online email lottery with a high priority (highly classified package), so you should attend to this case promptly.

Hach! Immer diese „Pakete“, auf denen keine Anschrift, sondern eine Mailadresse steht. Dafür ist aber Zaster drin und es ist irre wichtig. Fällt euch Vorschussbetrügern denn gar nichts neues mehr ein? Ist euer Hirn ausgetrocknet?

Der Frühling kommt, es gibt EINE RIESIGE MENGE von Insekten! Die Lösung ist hier!

Heißt das nicht „Endlösung“. :mrgreen:

Abmelden Ärgert Schnarchen des Partners? Stopp es so!

Das stoppt man aber nicht mit einer Abmeldung, sondern durch beherztes Zudrücken mit dem Kissen.

Liebe Grüße,
Deine [sic!] anonymes Seitensprungportal

Stimmt, ihr seid echt sowas von „anonym“, da kriege ich sogar kleine Einladungen von Frauen, die ich gar nicht kenne und die von mir noch nicht einmal einen Namen wissen. Und immer muss ich mich über so einen Dating-Betrüger klicken. So notgeil kann man doch gar nicht sein, dass man darauf reinfällt!

Wir freuen uns auf dich,
Martin Thomas
VIP Betreuer

Juchu! Ich bin ein VIP! Weil ich Spam kriege!

PS: Die KSP distanziert sich von unseriösen Benachrichtigungen – unsere Infoseite dient lediglich Ihrer Information und verpflichtet Sie zu nichts.

Genau, Spammer distanzieren sich von unseriösen Methoden. In asozialer und illegaler Spam. Das ist ja fast so, als wenn sich die FIFA von Korruption distanzieren würde. Oder die BRD-Regierung von Verfassungsfeinden im Amt. Oder ein Journalist von Propaganda. Oder ein Werber vom Lügen. Ach!

Mannomannomannomann… Entf!

¹Und das die gefühlt fünfte Aufforderung von Soundcloud, an einer Befragung der registrierten Nutzer teilzunehmen, an der ich schon längst teilgenommen habe, zusammen mit dem ganzen Gammelzeug im Spamfilter liegt, betrachte ich nicht mehr als eine Fehlfunktion. Nein, da wächst zusammen, was zusammen gehört.

GRAUHAARE: zu Ende für ewig!

Freitag, 29. Mai 2015

Spammer, wenn du wenigstens ein paar graue Zellen gehabt hättest, dann hättest du vermutlich gewusst, wozu man den MIME-Type in einer E-Mail angibt und hättest es hinbekommen, dass deine paar Millionen Empfänger etwas anderes als diesen reizvollen HTML-Quältext vor Augen haben:

Screenshot der Darstellung dieser Spam im Thunderbird

Das wäre doch wirklich besser, wenn man da den Inhalt statt des Quelltextes sehen könnte, nicht? Vor allem, wenn sich fast die gesamte „Botschaft“ dieser Spam in einem eingebetteten, aus dem Internet nachgeladenen Bild befindet.

Aber es kann ja nicht jeder so ein Gehirn haben, nicht?!

Zumal der dadaistisch hochwertige Text deiner Spam auch dann nicht besser wird, wenn man den idiotischen Text in der Grafik¹ zusätzlich vor Augen hat:

GRAUHAARE: zu Ende für ewig!
In die Spammail eingebettetes, aus dem Internet nachgeladenes Bild

Graue Haare? Verjünge um 20 Jahre damit! »

Abmelden Grauwerden? NIE!

In der Tat: Das (Er)Grauen verschont niemand! :mrgreen:

Und übrigens, Spammer: Dein unten eingebetteter Webbug, der nach Hause funkt, dass die Spam angezeigt wird, funktioniert natürlich auch nur, wenn du als MIME-Type text/html angibst. Hoffentlich löschst du jetzt deine ganze Datenbank, weil es für dich ja so aussieht, als ob niemand deinen Sondermüll zu Gesicht bekommen hätte.

Noch besser wäre es freilich, wenn du dich selbst löschtest. Abgesehen von deiner Mutter – wenn sie sich nicht schon angesichts ihres Nachwuchses aufgehängt hat – würde dich wirklich niemand vermissen.

¹Die schwarzen Balken im Bild sind natürlich von mir, denn ich muss bei einem Spammer davon ausgehen, dass er sich sein Bildmaterial von „irgendwo aus dem Internet“ mitgenommen hat – und wer mit dem Missbrauch seines Gesichtes durch Spammer gestraft ist, der ist gestraft genug. Und den Schriftzug „Spam“ mache ich rein, um nicht zum unfreiwilligen Hoster für Spammer zu werden…

Warum man E-Mail-Anhänge nur noch mit der Kneifzange anfasst

Donnerstag, 28. Mai 2015

Keine Spam, sondern „nur“ ein Link zu einem Artikel über den aktuellen Schadsoftware-Wahnsinn auf Heise Online:

Ein Dienst im Tor-Netzwerk generiert kostenlos maßgeschneiderte Krypto-Trojaner. Und das ist erschreckend einfach: Nach einer kurzen Registrierung fragt der Dienst nur noch, wie viel Lösegeld der Tox gekaufte Trojaner [sic!] von seinen zukünftigen Opfern erpressen soll. Optional kann der angehende Online-Ganove noch eine persönliche Botschaft eingeben, die nach der Infektion angezeigt wird. Ist das kurze Formular ausgefüllt, generiert der Dienst den individuellen Schädling und der Download startet. Es handelt sich um eine .scr-Datei mit Word-Icon.

Hauptverbreitungsweg für diese Pest sind E-Mail-Anhänge. Das Antivirus-Schlangenöl ist regelmäßig machtlos, weil es bei der Überprüfung nur mit Mustern bekannter Schadsoftware abgleicht.

Es gibt gegen diese kriminelle Pest nur einen sicheren Schutz, und der hat wenig mit dem Computer und darauf laufender Software, aber dafür viel mit dem Gehirn des Menschen am Computer zu tun: Äußerste Vorsicht im Umgang mit E-Mail-Anhängen. Niemals einen Mailanhang öffnen, dessen Zusendung nicht explizit vorher abgesprochen wurde! Das gilt auch für scheinbar sichere Dokumentformate wie PDF¹. Wenn der Anhang aus einer Datei besteht, die in einem ZIP-Archiv verpackt wurde, handelt es sich beinahe immer um Schadsoftware – mit der Verwendung eines Archivformates versuchen die verbrecherischen Spammer, eine Erkennung der Schadsoftware mit Antivirus-Schlangenölen auf den Mailservern zu erschweren. Und selbst dann vorsichtig bleiben, weil der Absender einer E-Mail beliebig gefälscht sein kann. Um sicher zu gehen, von wen eine Mail wirklich kommt, helfen nur digitale Signaturen zu jeder einzelnen Mail – eine Technik, die fertig ist und seit zwanzig Jahren darauf wartet, einfach nur noch benutzt zu werden. Die Software dafür ist übrigens nicht nur kostenlos, sondern frei.

Ein aktuelles und typisches Beispiel dafür, mit welchen Tricks die Verbrecher die Empfänger ihrer Spam zum Öffnen der Anhänge „motivieren“ wollen, findet sich im Ratgeber Internetkriminalität des LKA Niedersachsen.

¹Es war eh relativ dumm von diesen kriminellen Geschäftemachern, ein Word-Piktogramm zu verwenden. Einem PDF wird viel mehr „vertraut“.

Sie sind ein Gewinner

Mittwoch, 27. Mai 2015

Schon wieder?! ;)

Bitte offnen Sie die Anlage.
Die angehangte Datei ist sicher pdf-Datei.

Dank
Verwaltung

Bitte hab Verständnis dafür, dass ich meinen Text nicht in die Mail schreiben kann, sondern an die Mail anhängen muss. Warum? Na, weil ich dann so ein richtig schönes Layout machen kann und einen schön gestalteten „Brief“ zur Einleitung meines Vorschussbetruges habe, der in Kombination mit meiner stilsicheren und überzeugenden Sprache und den Tippfehlern – es handelt sich mal wieder um eine „Gewinnbenachritigung“ – meiner Vorlagen aus dem Spam-Neolithikum gleich viel überzeugender wirkt:

Der Mailanhang mit der Gewinnbenachrichtigung, mit Worten kaum noch zu beschreiben...

BITTER FULLEN SIE DIESES FORMULAR SORGSAM AUS UND FAXEN SIE ES ZURUK AN DIE PRIDE CONSULTANT COMPANY

Wer würde das nicht ernst nehmen! :mrgreen:

Re: Glьckwunsch !!!

Mittwoch, 27. Mai 2015

Heute habe ich mal wieder ganz dick abgestaubt in der großen Spamlotterie!

Sehr Geehrte Email Konto Benutzername [sic!]

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu kцnnen [sic! Satz endet.]. Die Verцffentlichung des preisgekrцnten Programm Ankьndigung. Befestigen Sie die ursprьngliche Kopie des Siegergewinnbenachrichtigung [sic!].
Glьckwunsch..

Don Luis Alberto.
(President Internacionale Lotto Commision)..

Ohne Worte.
Es gab keinen Mailanhang…

11 Sprosse, superstark, Teleskopleiter!

Dienstag, 26. Mai 2015

Spammer!

Glaubst du wirklich, dass deine aufdringliche, asoziale und illegale Spam, mit der du Leitern verkaufen willst, mehr Aussicht auf Erfolg hat…

Darstellung der Spam im Thunderbird, die HTML-Mail wird als HTML-Quelltext dargestellt, weil der Spammer zu doof war, den richtigen MIME-Type anzugeben

…wenn sie bei den Empfängern als HTML-Quelltext dargestellt wird, nur weil du zu faul und zu doof bist, vor dem Absenden von ein paar Millionen Drecksspams mal nachzulesen, wofür diese MIME-Type-Angabe im Header gut ist?

Ah, wie ich sehe, glaubst du das nicht… du hast es nämlich nochmal richtig gemacht und gleich hinterhergesendet. Und damit man deine faule und dumme Stümperei beim ersten Versuch besser vergessen kann, hast du deine korrigierte Spam gleich zwei Mal an jede Adresse gesendet. Du bist echt ein ganz Großer!

Du bist ein ganz großer Idiot!

Aber das hat man ja schon an der Spam bemerkt.

Dein dich „genießen“ müssender
Nachtwaechter

Ich brauche deine DRINGEND RESPOND

Montag, 25. Mai 2015

Und bis ich meine Antwort formuliert habe, kannst du dich mal nach einem größeren Wörterbuch umschauen. Damit wenigstens der Betreff nicht gleich nach Spam klingt.

Ich brauche deine DRINGEND RESPOND

Das hast du schon im Betreff gesagt.

Ich bin mit diesem Medium [sic!], um Sie über die Transaktion zur Abgabe von $21500000 (Einundzwanzig Millionen fünfhunderttausend Euro [sic!]) in meiner Bank in China, Sie als Empfänger zu informieren.

Und vor allem bist du so richtig dicke in „deiner Bank“, die dieses lustige durchgestrichene „S“ für das Euro-Währungssymbol hält. Du bist ganz sicher ein irre toller Banker! Aber dafür ist es…

Es wird zu 100% sicher, dass der Finanzvorstand des verstorbenen Kunden.

…nicht zu fünfzig, siebzig, dreiundachtzig, zweiundneunzig, sondern zu vollen, glatten und im Spamfilter narrengülden gleißenden hundert Prozent sicher. Und Sätze enden einfach.

Bitte auf meine private E-Mail kontaktieren unter für Fragen und weitere Informationen.

Dieser dumme Satz, der eine Mail sicher als Spam kennzeichnet, war völlig überflüssig, denn du hast deine „private E-Mail“ auch…

Mit freundlichen Grüßen,

sang Chin

e-mail:chinsang250 (at) gmail (punkt) com

…als Absender eingetragen. Und als Reply-to. Aber vermutlich verstehst du noch gar nicht so genau, was du da machst. Du bist ja schließlich nur ein Spammer, warum solltest du da wissen, was die Angaben in einer E-Mail bedeuten?! :mrgreen: