Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Sehr geehrte Damen und Herren“

Mail angekommen? Angebot Kooperation mit spam.tamagothi.de

Dienstag, 16. Februar 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wollte mich kurz vergewissern, ob Sie meine E-Mail bzgl. der Content Kooperation mit Ihrer Webseite erhalten haben?

An einer unverbindlichen Zusammenarbeit, von der Sie durch einzigartigen Content und eine faire Bezahlung profitieren, sind wir noch immer sehr interessiert.

Liebe Grüße,

Constantina

Ein grüner Smiley ohne Augen mit groß aufgerissenem Mund (kaputte Zähne) und heraushängender Zunge. Darunter das Wort »Wunderwert«Hey, Constantspammchen,

welche E-Mail bezüglich deiner Absicht, mich für illegale und leserverachtende Schleichwerbung sowie für Suchmaschinenspamming zu bezahlen, meinst du? Ist es…

Wenn du dir diese Website, mit der du unbedingt „kooperieren“ willst, mal angeschaut hättest, Constantspammchen, dann hättest du sogar auf jede deiner im Wochenzyklus bei mir reingemachten Spams eine Antwort gehabt und wüsstest zumindest ganz genau, dass deine Drecksspams bei mir angekommen sind. Aber dich interessiert die Website, mit der du „kooperieren“ willst, ja überhaupt nicht. Du würdest mit jedem kooperieren, der noch nicht von Google für Spamlinks abgestraft wurde und für ein paar Klimpergroschen die Beine breitmacht. Dich interessieren nämlich nur Spamlinks für den Google-Indexer, damit Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, wenn sie eine Suchmaschine benutzen, sondern nur noch finden, was Spammer sie finden lassen wollen.

Geh weg, Constantspammchen! Du stinkst. Und nimm deine schnell aufgeschäumten Mülltexte mit Scheißlinks auf betrügerische Websites, halbseidene illegale Glücksspielanbieter und gefährliche Bullshitangebote bitte mit. Mein Mülleimer ist schon voll. 🗑️

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Wir zahlen für Artikel auf spam.tamagothi.de – Interesse?

Dienstag, 2. Februar 2021

Abt.: Die schmeißfliegenhafte Penetranz von Wunderwert mal wieder

Von: Constantina Karaniki <constantina@wunderwert.com>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin mir sicher, dass Sie sehr beschäftigt sind. Deshalb hake ich hiermit noch ein letztes Mal nach:

Haben Sie Interesse von uns kostenlos hochwertige Inhalte für Ihre Webseite sowie zusätzlich eine attraktive Bezahlung zu bekommen?

An einer langfristigen Kooperation mit Ihnen bin ich noch immer sehr interessiert.

Liebe Grüße,

Constantina

Alles, was dazu zu sagen ist, habe ich schon geschrieben. Offenbar finden die Absender diese Website in der Domain spam (punkt) tamagothi (punkt) de nicht so wichtig, dass sie da auch mal reinschauen. Na, da freue ich mich aber schon auf die nächste „letzte“ Spam von Constantina. 💩️

Mail angekommen? Angebot Kooperation mit spam.tamagothi.de

Dienstag, 26. Januar 2021

Abt.: Aufdringlicher SEO-Vollidiot des Tages

Von: Constantina Karaniki <constantina@wunderwert.com>

Moment, die kenne ich doch. Die hat mich doch schon einmal mit einer illegalen und asozialen Spam beglückt, damit ich Unser täglich Spam mit Schleichwerbung vergälle. Genau, erst vor einer Woche. Da hat sie zwar keine Antwort von mir drauf gekriegt, weil ich mir dachte, dass sie die für sie strategisch wichtige Website Unser täglich Spam doch sicherlich täglich beobachtet und deshalb genug von meiner „Antwort“ im Blog haben wird, doch das hält sie nicht davon ab, mich nochmal vollzumüllen. Klar, natürlich ist es ein Spammchen, das nur spammt und nicht liest. Und so kommt heute die zweite Müllmail aus der Wundertüte:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Genau mein Name! 👏️

ich wollte mich kurz vergewissern, ob Sie meine E-Mail bzgl. der Content Kooperation mit Ihrer Webseite erhalten haben?

Ja, ich habe deine erste Spam erhalten. Und ich habe darüber gelacht. Und ich habe darüber gebloggt. Und ich habe sie gelöscht. 🗑️

An einer unverbindlichen Zusammenarbeit, von der Sie durch einzigartigen Content und eine faire Bezahlung profitieren, sind wir noch immer sehr interessiert.

Hui, eine „unverbindliche Zusammenarbeit“ ist es heute. In deiner ersten Spam klang das „unverbindlich“ aber noch ganz anders. Es klang so: „Bitte nennen Sie uns den Preis für einen Artikelplatz mit einer ‚lifetime‘ Laufzeit, da dies von unseren Kunden stark präferiert und öfter gebucht wird“. Die einzigen beiden Orte, an denen sich Menschen zuweilen auf Lebenszeit binden zu lassen pflegen, sind das Standesamt und das Gefängnis. Und das soll ich bei einem klar kriminellen Spammer tun? Weil es so schön „unverbindlich“ ist? Da müsste ich aber eine Meise haben, so groß wie ein Bronto. 🦕️

Steck dir deinen „einzigartigen Content“, der nur mit illegaler und asozialer Spam weggeht, in genau die Leibespforte zurück, aus der du ihn dir rausgedrückt hast! 💩️

Liebe Grüße,

Constantina

Geh sterben! ⚰️

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Auf ein bei geschäftlicher E-Mail obligatorisches E-Mail-Impressum wurde natürlich auch diesmal verzichtet. 🤔️

Herzlichen Glückwunsch! Wunderwert ist hier jetzt zum Schlagwort geworden. Das schafft nicht jeder Spammer, das schaffen nur Vollidioten, die so hirnlos und aufdringlich wie eine Schmeißfliege sind. 🏆️

Mögest du das nächste Mal mehr Glück beim Denken haben! 🍀️

Was ich beim ersten Mal ganz vergessen habe: In der Domain wunderwert (punkt) com gibt es auch eine Website. Diese zeigt mir auf einem sicher konfigurierten Webbrowser, der kein Javascript ausführt, unterhalb der Navigation nur weiße Seiten ohne Inhalt an. Insbesondere ist auch das Impressum nur lesbar, wenn man die Sicherheitseinstellungen seines Webbrowsers lockert. Woran das liegt? Es liegt daran, dass in dieser mit der ziemlich veralteten WordPress-Version 5.2.9 betriebenen Website zwar kein Text in HTML-Markup angegeben wird, aber dafür…

$ generator https://wunderwert.com/
https://wunderwert.com/	WordPress 5.2.9
$ curl -s https://wunderwert.com/ | grep \<script | wc -l
39
$ _

…werden gleich 39 einzelne Javascripts eingebettet, um dann doch noch etwas „Content“ in die Seiten zu schaufeln. Das ist schon ziemlich „sportlich“. Aber das lustigste daran ist, dass ausgerechnet eine angebliche SEO-Klitsche überhaupt keinen Wert darauf legt, dass die Texte auf ihrer Website von den Suchmaschinen indiziert werden können, so dass man die Website auch durch Benutzung einer Web-Suchmaschinen findet. 🤣️

Da helfen dann auch die diversen ins WordPress verbastelten SEO-Plugins nicht mehr weiter. Seitentitel, unter denen leere Seiten stehen, sind nun einmal nicht so interessant für einen Indexer. Für einen Menschen übrigens im Regelfall auch nicht. 🤖️

Bei so viel offenem Bekenntnis zur SEO-Inkompetenz ist es dann doch kein Wunder, dass diese wundersamen Wunderwerte ihre SEO-werten Müllartikel ohne Wert lieber woanders veröffentlichen möchten. 🤡️

Anfrage Content Kooperation | spam.tamagothi.de

Dienstag, 19. Januar 2021

Abt.: SEO-Vollidiot des Tages

Von: Constantina Karaniki <constantina@wunderwert.com>

Ich kenne keine „Wunderwerte“ und hatte da noch niemals mit zu tun. Es handelt sich um einen unverlangt zugestellten Geschäftsvorschlag an eine Privatperson auf ihrer privaten E-Mail-Adresse, also um klare Spam. Das merkt man aber auch. Da sich der Absender gleich zu vollständig illegalem Vorgehen entschlossen hat, fehlt jegliche Impressumsangabe in der E-Mail und es wird nicht einmal die Firmierung der „Agentur“ genannt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hallöchen, du Wundertüte, ja, eines von beiden bin ich. 🙃️

Übrigens mache ich keinen „Content“, sondern Inhalte. Und dafür brauche ich keine „Kooperation“ mit jemanden, der „Content“ macht. Wende dich besser an Presse und Glotze, da denkt man genau so wie du! Hier bist du an der falschen Adresse. 💔️

ich bin im Netz auf Ihre Webseite spam.tamagothi.de gestoßen und würde gerne im Namen einiger unserer Kunden erfahren, ob Sie Artikelplätze auf Ihrer Webseite anbieten?

Ach, du hast eine Website über Spam und Spammer wie dich gefunden, und da hast du dir gleich gedacht: Hier bin ich richtig! 😂️

Aber das Impressum hast du nicht gefunden, wie ich an deiner tollen und vor allem sehr persönlichen Ansprache sehe. Du hast dich vermutlich nur auf die Mailadresse konzentriert und nicht aufs Lesen. 👤️

Wir pflegen Kontakt zu vielen tausend Websitebetreibern und bieten diesen wie nun auch Ihnen

… kostenlos einzigartige, gut recherchierte Artikel zu einem für Ihre Webseite relevanten Topic – gerne auch zu einem Thema Ihrer Wahl und

… eine attraktive Bezahlung für jeden Artikel, den Sie für uns veröffentlichen.

Weißt du, was ich nicht verstehe, du Krepelchen mit Spamskript: Warum du dann nicht einfach selbst eine Website aufmachst, wenn du so tolle Artikel fertig hast? Das wäre doch deutlich billiger, als irgendwelchen Leuten wie mir Klimperklimper für die Veröffentlichung deiner so genannten „Artikel“ zu geben. Ich habe da eben mit naheliegenden Suchbegriffen einen Ramscher gefunden, der nur elf Eurocent im Monat dafür nimmt. So billig veröffentlicht dir niemand deine mit Spam vermarkteten Reklame- und Spamartikel. 👛️

Man könnte fast denken, du hättest längst eingesehen, dass sich kein Toter für deine schnell aufgeschäumten Dreckstexte mit irgendwelchen Suchmaschinen-Spamlinks auf irgendwelche halbseiden-abzockerischen Websites interessierte, wenn du sie nicht irgendwie auf Websites unterbrächtest, die schon Leser haben. 💩️

Nein danke, so etwas werde ich meinen Lesern nicht antun. 🖕️

Warum wir Ihnen diese Kooperation anbieten?

Als Agentur betreuen wir viele Webseiten und helfen deren Betreibern dabei in Suchmaschinen besser platziert zu werden. Wir platzieren also einen Link in dem Artikel, um die Sichtbarkeit einer anderen Website zu stärken. Zudem bauen wir, wenn es passt, andere relevante Links ein (z. B. zu Wikipedia), die dem Leser weiteren Mehrwert liefern.

Genau. Du hast irgendwelche hastig und halbmechanisch erstellten und aus anderen Quellen zusammenkopierten Scheißtexte, deren „Qualität“ so erbärmlich ist, dass du sie lieber mit E-Mail-Spam an „Sehr geehrte Damen und Herren“ loswerden willst. Da sind Links drin, mit denen Suchmaschinen manipuliert werden sollen, damit Menschen, die eine Websuchmaschine nutzen, von Spammern wie dir irgendwo hingestubst werden, ohne auch nur zu bemerken, dass sie gerade auf Spam reinfallen. Du bist eben ein asozialer, stinkender Spammer, der in einer halbwegs erstrebenswerten zivilisierten Gesellschaft nicht mehr aus dem Gefängnis rauskäme – und wenn doch, würde er überall mit Verachtung empfangen. 🤢️

Was glaubst du wohl, du asoziale Matschbirne? Lasse ich deine „Werke“ auf meine Leser los? 🤔️

Wie geht es konkret weiter?

Schreiben Sie mir einfach eine kurze Mail zurück und mit Antworten zu den darauffolgenden Fragen – ganz unverbindlich natürlich. Wenn dann alles passt, können wir unseren Kunden Ihre Webseite vorschlagen und melden uns mit einem passenden Thema zurück.

So weit kommt es noch! Wer sind denn „eure Kunden“, also diese Leute, die mit einem asozialen und klar illegal vorgehenden E-Mail-Spammer zusammenarbeiten? Glaubst du ziemlich unappetitliche rückwärtige Leibespforte eigentlich wirklich, das ich mit so einem üblen Pack irgendwas zu tun haben will? Dann sage ich es dir noch einmal ganz deutlich: Wenn diese Arschgeburten, die du „deine Kunden“ nennst, erfreulich tot irgendwo rumlägen und wehrlos-langsam in den großen Kreislauf des Kosmos zurückkehrten, ohne etwas gelernt zu haben oder gar etwas Erfreuliches getan zu haben, oder wenn dieses Geschmeiß nach etwas negativem sozialen Feedback nur von einer Schicht Teer und Federn geschützt als leckerer Rabenknödel an den Bäumen baumelte, dann röche die Luft auf der ganzen Welt ein bisschen besser. 💀️🤭️

Sie pflegen dann den Artikel auf Ihrer Webseite ein – diesen passen wir natürlich nach Ihren Vorstellungen an –, platzieren darin den besprochenen Link und erhalten anschließend eine Entschädigung für Ihre Arbeit.

Wie gesagt: Wenn es dir um Veröffentlichen ginge, würde dich das nur elf Cent im Monat kosten. Gut, wenn du keinen Billigheimer nimmst, vielleicht ein bis zwei Euro im Monat. Was meinst du? Würde ich ähnlich billig sein? Überleg mal! 🤔️

Um Ihre Webseite unseren Kunden anbieten zu können, benötigen wir die folgenden Informationen von Ihnen:

1. Schreiben Sie den Artikel, oder können wir diesen schreiben? Wir empfehlen, dass der Artikel von unserem professionellen Redaktionsteam verfasst wird.

Hui, dein „professionelles Redaktionsteam“. Das klingt ja fast wie „professionelle Liebesdienste“, also „Liebe“, die für Geld gegeben wird. Ich bin dir wohl nicht „professionell“ genug, oder was? Für dich zählen nur Menschen, die alles, was sie tun, nur tun, weil sie dafür bezahlt werden, oder was? 😠️

2. Wird der Artikel auf Ihrer Website als Werbung gekennzeichnet? Es ist uns sehr wichtig, dass der Artikel nicht als Werbung gekennzeichnet wird.

Und außerdem ist es dir sehr wichtig, dass es sich um illegale Schleichreklame handelt. Auf so ein „Geschäft“ bin ich hier in der Bundesrepublik Abmahnistan ganz besonders heiß. 🤬️

3) Ist die Verlinkung in dem Artikel „Dofollow“ oder „Nofollow“? Wir würden „Dofollow“ präferieren.

Desweiteren ist wichtig, dass die Google-Manipulation auch wirkt und deshalb die richtige technische Auszeichnung bekommt. Denn für Leser werden diese „professionellen Artikel“ nicht geschrieben, sondern für Algorithmen. 🤖️

4) Welchen Preis können Sie für die Publikation anbieten?

Steck dir dein Judasgeld dahin, wo die Sonne nicht hinscheint! 🖕️

Bitte nennen Sie uns den Preis für einen Artikelplatz mit einer „lifetime“ Laufzeit, da dies von unseren Kunden stark präferiert und öfter gebucht wird. Falls dies nicht möglich ist, nennen Sie uns bitte die Laufzeit/Garantie und die genauen Maßnahmen, die nach Ende der Laufzeit erfolgen werden (Herunternehmen des Artikels, neue Rechnung, etc.), sodass wir es unseren Kunden mitteilen können.

Was genau ist eine „lifetime“-Laufzeit? Und vor allem: Wird die bezahlt, bevor mein Leben endet? 😁️

5) Wenn wir eine Buchung haben, an welche E-Mail können wir uns wenden?

Wende dich einfach an die Kriminalpolizei. Die freut sich bestimmt auf eine Zusammenarbeit mit dir. 👮‍♂️️

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Hey, wenn du dir spam.tamagothi.de sowieso schon anschaust, weil das so interessant hier ist, dann liest du ja gerade meine Rückmeldung. Ich hoffe, die ist für dich ein Anstoß, dein verpfuschtes, asoziales Scheißleben als Spammer an der Seite aller deiner Geschwister im Geiste zu ändern. Komm, Ärschchen, schreib dich nicht ab! Noch lebst du, noch ist es nicht zu spät dazu! 😇️

Ach, willst du nicht? Dann geh einfach sterben! ⚰️

Liebe Grüße,

Constantina

Wenn das deine „lieben“ Grüße sind, dann will ich deine unfreundlichen nicht mehr kennenlernen, du Rohrzangengeburt!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter
Nach Diktat verreist

Online-Shop-Losungen – E-Commerce-Agentur

Sonntag, 21. Juni 2020

Von: admin@shop-agency.com
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Bravo, die Kontaktadresse hast du aus dem Impressum genommen. Es ist die Adresse für unseriöse Geschäftsvorschläge und Linktauschangebote; die einzige Mailadresse aus diesem Impressum, die man bequem mit einem Skript abgreifen kann. So landet deine E-Commerce-Agentur-Post im Töpfchen für Sieger! 🚽

Und, was soll ich mit einer Losung? Ich habe doch schon eine: „Wenn es am Kopf juckt, ist das noch keine Gehirntätigkeit“. Oder meinst du etwa eine Solution? :mrgreen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Genau mein Name! 👏

aufgrund der aktuellen Situation bieten wir als E-Commerce-Agentur moglichst schnelle Hilfe bei der Entwicklung von Online-Shop-Losungen, um Unternehmen in dieser Ausnahmesituation zu unterstutzen.

Welche aktuelle Ausnahmesituation meinst du, Spammer? Den schreienden, erbärmlichen Hirnmangel in der Welt? Ich wollte, der wäre eine Ausnahme… 😫

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Unternehmensprozesse jetzt zu digitalisieren. Denn wir verfugen uber die entsprechende Expertise fur die Umsetzung Ihres E-Business.

Die Antwort auf die Frage, was der Unterschied zwischen einer Expertise – diese ist das Gutachten eines Experten – und Expertenkenntnissen ist, solltest du vor deiner Spezialexpertenspam einfach mal dem Lexikon deines Vertrauens entnehmen. Ach, dann müsstest du dir Mühe für deine Spam geben? Oder gar Muhe? Schon klar, das geht gar nicht. 🤦

Der Fehler wird nicht einen Deut weniger dumm dadurch, dass man ihn auch in der seriösen Presse beinahe jeden Tag „genießen“ darf. Ich habe mal in einer aufbrausenden Diskussion gesagt: „Journalisten sind Menschen, die schreiben, aber weder Sprachkenntnis noch Sprachgefühl haben“. Erst am nächsten Tag habe ich bemerkt, wie genau das passt. 🎯

Aber einmal ganz davon abgesehen, dass du Spammer zu doof bist, deutsche Vokabeln mit ähnlichem Klang auseinanderzuhalten: Einen auf Digital-Experte und Geschäftstransformer zu machen und nicht einmal uber die Fahigkeit zu verfugen, diese lustigen deutschen Umlaute in die Spam zu bekommen, macht halt auch einen Eindruck. Und was für einen! 🤡

Aufgrund der zahlreichen Schlie?ungen stationarer Geschafte und Unternehmen, erkennen nun immer mehr KMUs die Notwendigkeit, ihre Vertriebskanale auf den E-Commerce auszuweiten. Dabei stellen viele aber auch fest, dass sie bei der Planung und Entwicklung Starthilfe benotigen.

Oh, und das „ß“ ist ein Fragezeichen. Und das ist dir nicht einmal aufgefallen. Du bist bestimmt ein ganz toller Starthelfer! 🧟

Wir begleiten Sie daher bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens und realisieren Ihren B2B- oder B2C-Onlineshop. Als Ihr kompetenter Partner verfugen wir uber 20 Jahren Erfahrung. Zusammen mit unserem starken Netzwerk haben wir bereits uber 500 professionelle E-Commerce-Websites inklusive Schnittstellen-Anbindung entwickelt und eingerichtet.

Bis jetzt hast du nicht einmal deine spammige Unsinnsfirmierung erwähnt, aber erzählst einen von riesiger Erfahrung und starkem Netzwerk und jeder Menge erfolgreicher Projekte. Man muss nicht einmal intelligent sein, um davon eine unwiderstehliche Heiterkeit zu bekommen. 😀

Wir unterstutzen Sie auch bei der Suchmaschinen-Optimierung, dem Suchmaschinen-Marketing, wie beispielsweise Google Ads, bei der Anbindung an Markplatze (Amazon, ebay), mit effektivem Social-Media-Marketing sowie bei der Erstellung und Verbreitung von hochwertigem und relevantem Content.

Aha, du kannst auch Reklame schalten lassen (ist nicht so schwierig) und spammen (ist nicht so schwierig). Das du spammen kannst, sehe ich aber schon an deiner Spam. 💩

Wenn auch Sie umfassende fachkundige Beratung, kompetente Unterstutzung und professionelle Umsetzung in den genannten Fachgebieten suchen, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Eine kurze Nachricht genugt.

Und dieses ständige Reden im Plural, ohne zu sagen, wer man überhaupt ist, das dann am Ende von einer…

Mit freundlichen Gru?en

Markus Wessel

…Grußformel mit einem bürgerlichen Namen ohne Angabe einer Firmierung gefolgt wird, das ist einfach nur zum Wiehern. Schon schade, wenn einem das Sprachgefühl viel zu hastig verabreicht, aber dafür eine strenge Diät in Sachen Anstand und Ehrlichkeit durchgeführt wurde. 🐖

ecommerceagenturen@gmail.com

Bitte nicht an die Absenderadresse antworten. Die ist gefälscht. 🤥

Und irgendwelche Typen, die geschäftliche Kommunikation über eine anonym und kostenlos eingerichtete Freemail-Adresse machen wollen, sind einfach nur die Besten der Besten der Besten! 🏆

www.agentur-shop.com

Was, Agenturen kann ich bei dir auch noch im Shop kaufen?! Mal gucken¹:

Screenshot des Webbrowsers, der die Website unter www punkt agentur strich shop punkt com anzeigt: Es handelt sich um eine von GoDaddy gegrabbte Domain, die jeder für fünf Dollar kaufen kann.

Och, Markus, hast du etwa die Hosting-Rechnung nicht bezahlt? Du bist echt ein ganz dicker, großer Spezialexperte für die digitale Transformation aller Geschäftsprozesse, ja, sogar deiner eigenen! Wenn ich ein bisschen Geld übrig hätte, würde ich jetzt ja glatt die Domain kaufen und da eine Warntafel hinstellen, die dich angemessen verspottet – aber zum Glück ist das nicht nötig, denn jeder, der auf den Link klickt, wird auch so einen sehr starken Anfall spontaner Heiterkeit bekommen. 🤣

Einen Idioten wie dich muss man nämlich nicht mehr verspotten. Einen Idioten wie dich muss man einfach machen lassen. Du verspottest dich einfach selbst. 👍

¹Natürlich ist so ein Klick in eine Spam niemals eine gute Idee. Wer nicht weiß, wie man sich ein besonders gesichertes System dafür macht, sollte gar nicht erst darüber nachdenken. Und nein: Eine personal firewall und ein so genanntes Antivirus-Programm sind kein besonders gesichertes System, sondern ganz im Gegenteil.

Wichtige Konto information, wir benötigen ihre Hilfe

Donnerstag, 4. Juni 2020

Abt.: Schlechtes Phishing

Von: <Paypal-Scal.de> <info@vxcfvdfvfds.de>

Hier fängt die Heiterkeit ja schon beim Betrachten des (gefälschten) Absenders an. Eine Domain, die aussieht, als sei die Katze mal über die Tastatur gegangen, soll jetzt also „PayPal“ sein? Und dann diese herrliche Idee, einfach den Namen ebenfalls in eckigen Klammern anzugeben, damit man ihn mit der Absenderadresse verwechselt. Das muss ein richtig pfiffiger Intelligenzallergiker sein! 🐒

An: gammelfleisch <gammelfleisch@tamagothi.de>

Im Töpfchen für Sieger! 🏆

Dieser Müll geht an jede Mailadresse, die man irgendwie im Web einsammeln kann, also auch an meine Kontaktadresse für Linktausch-Angebote und unseriöse Geschäftsvorschläge, die als einzige Mailadresse im Impressum dieses Blogs ganz direkt mit einem Harvester-Skript ausgelesen werden kann. 💩

Kundenmitteilung – Ihre Eingabe ist erforderlich.

Ja, eine E-Mail ist eine Mitteilung. Das hat der Spammer in einem kurzen Lichtblick in seinem Gehirnchen ganz richtig erkannt! 💡

Datum: 03.06.2020

Ja, gestern war der dritte Juni. Auch das ist ganz richtig. Und damit haben sich die richtigen Angaben in dieser Spam auch schon erschöpft. 🗓️

Sehr geehrte Damen und Herren,

Aber ganz genau mein Name! 👍

Angesichts eines kürzlichen Systemwechsels wollen wir die Kontodaten unserer Kunden überprüfen. Gehen Sie die Schritte auf unserer Website durch, zu der Sie durch Anklicken der Schaltfläche unten gelangen.

Aha! Was für einen „Systemwechsel“ meint ihr denn? Seid ihr von Windows auf CP/M umgestiegen? Das würde auch diese ganz besondere Performance der PayPal-Website ein bisschen erklären. 🐌

Ach egal, ich soll klicki-klicki in eine Spam klicken und Eingaben auf einer Website machen, die mir ein Spammer verlinkt hat. Es wäre zwar extrem dumm, dafür in eine Spam zu klicken, statt PayPal über ein Lesezeichen aufzurufen (und dabei zu bemerken, dass neben dem Datum nichts aus den Behauptungen in dieser Spam stimmt), aber damit ich so dumm werde…

Falls Sie nicht antworten, entstehen Ihnen möglicherweise Bearbeitungskosten, welche aus einer manuellen Prüfung mit dem PostIdent-Verfahren resultieren.

…werden mir Kosten in Aussicht gestellt, wenn ich nicht dumm bin. 💸

Ich wills mal so sagen: In Wirklichkeit ist es umgekehrt. Dummheit wird teuer. Deshalb klickt man ja auch nicht und niemals in eine E-Mail, sondern benutzt immer und ausnahmslos ein Lesezeichen in seinem Webbrowser. Das ist genau so bequem, einfach und mausklick. Und kein Betrüger kann einem mehr mit so einer Spam einen Dreckslink auf eine Phishing-Website unterjubeln. 🖱️

Diese ganz einfachste Maßnahme ist der wirksamste Schutz gegen Phishing. Selbst, wenn die Spam mal viel besser sein sollte. Macht das einfach! 😉

Und macht nicht so etwas:

Klicken Sie dafür auf den unten stehenden Button und befolgen Sie die notwendigen Schritte. Geben Sie dabei Ihre Daten vollständig und korrekt an.

Zum Benutzerlogin

Natürlich ist der Link nicht direkt gesetzt, es ist ja eine Spam. Er führt nach einer kleinen Kaskade von Umleitungen über teilweise russische Domains…

$ location-cascade http://bit.do/fFKTM
     1	http://www.bulletkrug.ru//P4pAyl54
     2	http://www.bulletkrug.ru/P4pAyl54/
     3	https://pp-prozess-vorgang.net/?t=39UkcNIykAKxippxykHPyOsIVg3NoJ6s
     4	https://pp-prozess-vorgang.net/?4Q3TkgVIrgc0nY3w1CiagDNdOODTrHLW5T0N6CYD5XtlzVggafBxrrxpVVQIYhN728Frq7qOP9UyArdCtAma3utol7kWRQjvf1SppyOJoDMEVVDX7nbwemab40JdcalW&s=6vs3ag35iov7k7q08n6ajj6fu1&s=6vs3ag35iov7k7q08n6ajj6fu1
$ _

…nicht etwa zur Website in der Domain von PayPal, sondern auf irgendeine Domain mit Vorgangs-Prozessen oder Prozess-Vorgängen, wenn nicht gar zu einem Verfahren, Ablauf oder Workflow. Die Idioten, die sich solche Domains ausdenken, hätten also noch viele Domains frei, wenn sie in Zukunft nicht nur doppelt gemoppelt sein wollten, sondern einfach dreifach Spezialfach. 🎓

Am Ende landet man dann auf einer Website im „liebevoll“ kopierten PayPal-Design, auf der man genau die Daten noch einmal eingeben soll, die PayPal schon längst kennt, ganz so, als ob PayPal sie vergessen hätte und nicht wüsste, was eine Datensicherung ist – nur, dass sie diesmal bei Betrügern landen. 💩

Ich hätte den Missbrauch jetzt gern an den URL-Kürzer bit (punkt) do gemeldet, aber leider muss ich dafür ein Webformular benutzen. Und wenn ich dieses Webformular absende, gibt es einen „Internal Server Error“, weil diese zertifizierten Blitzbirnen von Anbietern eines Webdienstes zur URL-Kürzung nicht dazu imstande sind, eine fehlerfreie Website zu machen. Aber vielleicht wollen sie auch nicht immer diese lästige Post von Leuten, die nur Arbeit machen. 🛠️

Aber Verbrecher freuen sich halt drüber. Ich glaube, bit (punkt) do kann schon mal auf die Blacklist. 🗑️

Mit Freundlichen Grüßen
Ihr Paypal Team
.

Freundlich wie eine Ohrfeige
Dein Phishing-Spammer
Mit sinnlosem Punkt unter der Grußformel

Herzliche Glückwünsche

Freitag, 29. November 2019

Oh, schon wieder in der Lotterie gewonnen? 🎅

Von: United Nation Organization <bank.westernunionpaymentoffice@gmail.com>
Antwort an: salgueoacurio@gmail.com

Nein, das ist kaum vorstellbar, dass die Bank der Vereinten Nationen im Büro für die Western-Union-Auszahlungen Lotterien veranstaltet. 😂

Außer vielleicht, wenn ein Spammer mal wieder eine Meise hat, die größer als jeder Bronto ist.

Hallo Sehr geehrte Damen und Herren

Aber genau mein Name! 👏

Dieser Spammer hat sich gesagt: „Hallo“ ist eine sehr erfolgreiche Anrede in Betrugsmails, und „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist eine sehr erfolgreiche Anrede in Betrugsmails, warum kombiniere ich die beiden nicht einfach mal. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! 🏅

Herzlichen Glückwunsch an Sie Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen zu Ihrem Gewinn zu gratulieren. Wir setzen uns mit Ihnen von der United Nation Organization (UNO) in Zusammenarbeit mit der MEGA MILLION LOTTERY 2019 Edition in Verbindung.

Oh, die Vereinten Nationen sind ja doch unter die Lotterieveranstalter gegangen! Dass das nicht in den Nachrichten kam… 🤣

Aufgrund der Neujahrsaktion wurden Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name ausgewählt

Stimmt, meine Mailadresse habt ihr. Und mein Vorname ist „Hallo“, und mein Nachname ist „Sehr geehrte Damen und Herren“. 🤥

Also einer der glücklichen Gewinner der laufenden Promo-Entschädigung möchten wir Sie mit dieser E-Mail vor allem darüber informieren, dass Sie für das Angebot ausgewählt wurden, und Ihnen wird der Betrag von €800,000 euros gutgeschrieben. um sicher zu gehen, beginnen dieses angebot und diese förderung oft jedes jahr. Sobald Sie diese E-Mail erhalten, müssen Sie sich an uns wenden, um mit dem nächsten Schritt fortzufahren.

Eigentlich schade, dass diese Vereinten Nationen, die mir mal eben 800 Kiloøre schenken, weil ich so eine schöne Mailadresse habe, sich keine Dolmetscher leisten können und ihre Mails deshalb so mies klingen. Kein Wunder, dass sich die Regierenden dieser Welt niemals die Probleme bewältigt bekommen, wenn man an den Dolmetschern spart! 🤣

Aus diesem Grund wird Ihr Gewinn auf Ihr Bankkonto überwiesen oder auf eine andere Art und Weise, die Sie als sicher erachten.

Ich will das Geld mit Star-Trek-Teleporter jetzt in meinen Rucksack gebeamt bekommen. 🚀

Sie müssen nun die folgenden Informationen mit Ihren korrekten Angaben ausfüllen, damit wir Sie direkt kontaktieren und dann können in der Lage sein, Ihr Gewinn guthaben auf Ihr jeweiliges Bankkonto zu überweisen?

Ach, ihr konntet mich gar nicht direkt kontaktieren? Wie habt ihr mich dann angemailt? 📧

Aus diesem Grund werden Ihre Gewinne auf Ihr Bankkonto überwiesen oder auf eine andere Weise, die Sie als sicher erachten. Aus diesem Grund müssen Sie jetzt die folgenden Informationen mit Ihren korrekten Angaben ausfüllen, damit wir Sie direkt kontaktieren und Ihr Geld dann auf Ihr Bankkonto überweisen können.

Ich verstehe: Doppelt hält besser. 🤦

Tja, ist schon dumm, wenn man alte Texte in einer Sprache neu zusammensetzt, die man überhaupt nicht richtig versteht, und dann passiert auch noch so ein kleiner Unfall mit der Zwischenablage. ♻️

Macht aber nichts, in der nächsten Spamwelle ist der Fehler korrigiert. Oder auch nicht. 👍

Im Folgenden sind die erforderlichen Details und Informationen aufgeführt, die für eine erfolgreiche Übertragung erforderlich sind

Empfängername:
Empfängerland:
Bundesstaat / Provinz:
Besetzung: [sic!]
Alter:
Handynummer:
Adresse:

Unendlich wichtig für die Durchführung einer Banküberweisung oder die Zustellung eines Schecks in einem versicherten Einschreiben sind die Besetzung, das Alter, die Handynummer und die Adresse. 😂

Sie müssen auch Ihre Bankdaten im folgenden Format angeben

Bank Name:
Kontobezeichnung:
Art von Account: [sic!]
IBAN / Kontonummer:
Routing / Swift Code:
Tel:
Land:

Außerdem kennen wir das alle, dass wir auf die Überweisung immer die Kontobezeichnung und die Telefonnummer der Bank des Empfängers schreiben müssen. Sonst kommt das Geld nämlich nicht an! ☎️

Was die Spammer in ihrem permanenten Frontallappenkirmes für dumme Vorstellungen von der Welt entwickeln und mit den Fluten ihrer dummen Spam ausbreiten, ist schon manches Mal sehr lustig. Aber nur, so lange man es aus gebührendem Abstand betrachtet. Ansonsten sind Irrsinn und hohe kriminelle Energie eine gruselige Kombination. 🎃

Wir freuen uns über eine dringende Antwort

contact email: salgueoacurio@gmail.com

Klar freuen die sich. Je schneller die Antworten kommen, desto besser, denn diese Bande lebt davon, dass sie Leuten Geld für Vorleistungen aus der Tasche labert. Dieses Geld wird dann zum Koksdealer und in den Puff getragen.

Mit freundlichen Grüßen
Herr John Brenan

Mit hirnverachtenden Grüßen von John Hirnverbrenna. 🔥

www.tamagothi.de

Dienstag, 19. November 2019

Toller Betreff. Das weiß man doch sofort, um was es geht! 👏

Von: Thomas Richter <info@a4.online-web.top>
An: gammelfleisch@tamagothi.de

Die Mail ist von jemanden, den ich nicht kenne. Und geht an die Mailadresse, die ich nicht benutze, die man aber als einzige im Impressum auch mit einem ganz schlechten Harvester einsammeln kann. Deshalb steht da ja auch drüber, dass es die Mailadresse für unseriöse Angebote ist. Wer ins Impressum reinschaut und lesen kann, wird diesen Hinweis finden. Schlechte Skripte aber nicht. 🗑️

Sehr geehrte Damen und Herren.

Mein Name ist mal wieder wirklich gut getroffen! Und in der Tat: Eines der beiden angesprochenen Geschlechter bin ich. 👏

Ich bin Experte im Bereich Online-Marketing. Ich habe festgestellt, dass Ihre Website korrekt erstellt wurde und gut aussieht,
sie jedoch nicht für die Google-Suchmaschine optimiert ist.

Aber der Absender ist ja auch ein Spezialexperte im Bereich Spam, der zwar festgestellt hat, dass meine Website in korrektem HTML und CSS verfasst wurde und auch gut aussieht, aber die Angaben im Impressum nicht lesen kann, weil neben so viel Wissen über HTML und CSS in seinem klitzekleinen Köpfchen einfach kein Platz mehr für Lesefähigkeiten ist. Dieser Typ hat mir mitgeteilt, dass meine Website ausgerechnet nicht für diejenige Web-Suchmaschine optimiert ist, von der ich schon seit Jahren Menschen abrate, weil sie nicht nur dem übelsten Überwacher und Datensammler der Welt gehört, sondern auch zu einer unbrauchbaren und für ihre Nutzer oft sogar gefährlichen Spamhölle geworden ist (siehe zum Beispiel hier oder hier oder hier). 🔥

Wer eine Alternative kennenlernen möchte: Ich benutze zurzeit (und schon seit Jahren) DuckDuckGo. Ja, der Name ist doof, zugegeben. Aber die Suchmaschine taugt was. Es ist natürlich nicht die einzige Alternative. Einfach mal ein bisschen umschauen, statt immer nur zu fressen, was in Webbrowser und Wischofon¹ als Standard eingestellt ist. 🦆

Aber immerhin, eines muss ich den spammenden Spezialexperten aus der unappetitlichen Tonne lassen: Ich schreibe tatsächlich nicht für Algorithmen und Bots, sondern für Menschen. Und zwar vorsätzlich. Das hat er völlig richtig erkannt. 😉

Internetnutzer, die Keywords für Ihre Branche eingeben, sollten Ihre Seite sofort in den Google-Suchergebnissen finden.

Was ist denn meine Branche, Spammer? 😂

Wenn Sie herausfinden möchten, welche Fehler Ihre Website aufweist und welche geändert werden müssen,
damit sie definitiv in den Suchergebnissen erscheint, können wir eine kostenlose Überprüfung der Website durchführen.

Ey, voll krass Experte! Eben noch war meine Website korrekt und sah dabei sogar gut aus, und jetzt weist sie schon so viele Fehler auf, dass die Fehlermenge gar nicht mehr in die Mail passt, weil das Mailpapier so knapp ist. 📜

Und dabei kann ich mich über die Auffindbarkeit gar nicht so sehr beklagen. Obwohl ich auf typische SEO-Tricks und erst recht auf Versuche, Suchmaschinen vollzuspammen, verzichte.

Zu diesem Zweck bitten wir Sie, dieses Auditformular auszufüllen und unsere Techniker erstellen für Sie kostenlos einen Auditbericht Ihrer Website.
Die Durchführung des Audits Ihrer Seite ist völlig kostenlos und unverbindlich.

Oh, das ist ja schön. Es kostet nichts. Und, wo ist jetzt „dieses Audit-Formular“, von dem du faselst? Die Spam hat jedenfalls keinen Anhang, und wenn auf dieser Phrase ein Link liegen sollte, denn hat der Spamexperte mit seinen intimen Google-Kenntnissen es nicht geschafft, diesen Link in einer HTML-formatierten Spam auch zu setzen. Aber vielleicht lernt er die Bedeutung des <a>-Tags auch erst demnächst in einem HTML-Kurs für Anfänger, weil er sich erst einmal auf Spammen und Reklame für SEO-Spam zur Suchmaschinenmanipulation konzentriert hat. Er ist ja schließlich auch nur Experte im Bereich Online-Marketing, nicht im Bereich Menschen-Marketing. Man kann ja auch nicht alles können. 🤡

Außerdem biete ich Ihnen die Optimierung der Website ohne Abonnement an, für die wichtigsten Keywords Ihrer Branche,
ohne monatliche Gebühren und ohne versteckte Kosten (nur einmalige Gebühr). Das ist derzeit eines der interessantesten Angebote auf dem Markt.

Wie jetzt, du willst kostenlos (nur einmalige Gebühr) an meiner Website rumfummeln? Und ich soll dich da dran lassen, weil du so eine schöne Spam an die „Sehr Geehrten“ schreibst und von „meiner Branche“ faselst? Da müsste ich aber ganz schön doof sein. 🤯

Die Optimierung zielt darauf ab, viele Parameter Ihrer Website zu verbessern.

Aha! 🤣

Im Rahmen der Seitenoptimierung nehmen wir Änderungen im Quellcode
und ggf. im Inhalt der Seite vor, damit diese suchmaschinenfreundlicher wird und damit ihre Position im Ranking deutlich erhöht.

https://www.online-top.net

So so, die wollen „Quellcode“ und Inhalt meiner Website – die sich jetzt auf eine einzige Seite reduziert hat – verändern, also Vollzugriff darauf haben. Weil sie so schöne Spam schreiben können. Und es völlig kostenlos machen, wenn man mal von einer Gebühr abssieht. Gar nicht auszudenken, in was für eine Spam- und Warez-Schleuder die hinter meinem Rücken den armen Webserver umstricken könnten. Und haftbar dafür wäre am Ende ich. Mit einem bisschen Glück wären keine Fotos und Videos von sexuellem Kindesmissbrauch dabei, und es würde nur teuer. 🍀

Wer vorher nachdenkt, braucht allerdings nicht so viel Glück. 🧠

Mit freundlichen Grüßen
SeoMarketing-Team
Thomas Richter

Mit spammigen Grüßen aus der Spamtonne
Spam-Marketing-Team
Melanie Redlich, Eva Bausch, Bettina Knop und Kollegen

¹So nenne ich „Smartphones“. Denn diese Geräte sind nicht smart, und sie machen nicht smart, und sie zu benutzen, ist kein Zeichen, dass man irgendwie smart wäre, und zwar nicht einmal im fernliegendsten Sinne des Wortes. Es handelt sich um fabrikneuen Müll mit nicht austauschbaren Verschleißteilen, Technikverhinderung, Benutzergängelung, Waste Economy und um ein durch künstliche Produktalterung (keine Betriebssystem-Updates verteilen und Käufern die Gewährleistung entziehen, wenn sie selbst darüber bestimmen wollen, welche Software auf den von ihnen gekauften und mit Strom versorgten Computern ausgeführt wird) vorsätzlich geschaffenes Paradies für Verbrecher, zehnmal so schlimm wie Windows 95/98/ME. Und wer hinterher, nach dem Schaden, darüber klagt, dass er vorher nicht gewarnt wurde, ist ganz gewiss nicht „smart“, sondern ganz im Gegenteil. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Bezahlen, bei der Fernkontoführung (Werbedeutsch: „Online-Banking“) und bei der Steuerung irgendwelcher Hausautomation mit diesen vorsätzlich dysfunktional gemachten Dummkonsumtools.