Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Hello“

Hello

Montag, 13. Mai 2019

Qualitätsbetreff!

Von: Henrita Pieres <henritapieres@gmail.com>
Antwort an: mrshenritapieres1@gmail.com

Nicht an die eingetragene Absenderadresse antworten. Die ist falsch. Der Rest stimmt aber. Ganz feste dran glauben!

Hello Dear,

Qualitätsanrede!

Please forgive me for stressing you with my predicaments as I know that this letter may come to you as big surprise.

Nein, dein „Brief“ ist für mich keine Überraschung. Vorschussbetrug habe ich jeden Tag mehrfach im Müllsieb, und so einen Chromosomenfasching wie dich esse ich jeden Morgen zum Frühstück. Aber du richtest dich ja auch an die Naiven und Leichtgläubigen.

Actually, I came across your E-mail from my personal search afterward I decided to email you directly believing that you will be honest to fulfill my final wish before i die.

Aha, ich soll dir also deine letzten Wünsche erfüllen, bevor du endlich erfreulich tot bist. Weil ich so eine schöne Mailadresse habe. :D

Meanwhile, I am Mrs. Henrita Pieres, 62 years old, from France, and I am suffering from a long time cancer and from all indication my condition is really deteriorating as my doctors have confirmed and courageously Advised me that I may not live beyond two months from now for the reason that my tumor has reached a critical stage which has defiled all forms of medical treatment,

Du hast dir einen tollen Namen für dich ausgedacht, der sicherlich mindestens so echt ist wie der gefälschte Absender dieser Mail, und du hast dir eine tolle Geschichte ausgedacht, dass du im Sterben liegst, die sicherlich mindestens so wahr ist wie dein ausgedachter Name.

As a matter of fact, registered nurse by profession while my husband was dealing on Gold Dust and Gold Dory Bars in Burkina Faso till his sudden death the year 2012 then I took over his business till date.

Kaum scheint Burkina Faso mal in den europäischen Nachrichten auf, weil es da religiös angetriebene Mörderbanden mit mörderischen Missionierungsideen gibt, schon taucht die Staatsbezeichnung auch mal in der Spam auf. Und zwar gleich in einem Atemzug mit den Reichtümern Afrikas, von denen immer so wenig bei den Afrikanern ankommt.

In fact, at this moment I have a deposit sum of four million five hundred thousand US dollars [$4,500,000.00] with one of the leading bank in Burkina Faso but unfortunately I cannot visit the bank since I’m critically sick and powerless to do anything myself but my bank account officer advised me to assign any of my trustworthy relative, friends or partner with authorization letter to stand as the recipient of my money but sorrowfully I don’t have any reliable relative and no child.

Du hast jedenfalls ein Bankkonto mit 4,5 Megadollar drauf, aber bist gerade zu krepelig, um zur Bank zu gehen und hast in deinem Leben als Ausbeuterfrau auch nicht gelernt, wie man mit einer Kreditkarte umgeht und/oder wie man einen Scheck ausfüllt. Und deshalb brauchst du jemanden, der für dich zur Bank geht. So einen vertrauenswürdigen Menschen mit hübscher, vertrauenswürdiger Mailadresse wie mich. Es geht ja nur um ein bisschen Geld.

Therefore, I want you to receive the money and take 50% to take care of yourself and family while 50% should be use basically on humanitarian purposes mostly to orphanages home, Motherless babies home, less privileged and disable citizens and widows around the world. And as soon as I receive your respond I shall send you the full details with my pictures, banking records and with full contacts of my banking institution to communicate them on the matter.

Dafür, dass ich dann für dich dein angebliches Blutgeld als Tropfen auf dem heißen Stein an süße, leidende Kinder, Flüchtlinge vor dem islamistischen Irrsinn und an Bürgerkriegswitwen gebe, darf ich die Hälfte davon behalten. Der Vorgang wird aber leider deutlich umständlicher und teurer als… sagen wir mal… die Zustellung eines Schecks in einem versicherten Brief und es werden ganz viele Vorleistungen fällig, die leider immer wieder ich zu zahlen habe, weil du mit deiner verkrebsten, krüppeligen Hand leider gerade nicht in deine Millionärsportokasse greifen kannst. Und immer soll ich über Western Union zahlen, damit das Geld auch ja so anonym wie nur irgend möglich zu dir und deiner Bande kommt, denn ihr wollt euch ja eine schöne Zeit im Puff machen und euch die Nase mit Kokain pudern und nicht in ein Gefängnis gehen. Wenn ich deine windige Geschichte für glaubwürdig halte, erklärst du mir die Einzelheiten, erzählst du mir weitere Lügen und schickst mir sogar noch ein paar Fotos zu.

Hope to hear from you soon.

Hoffentlich kommen schnell die Antworten von neuen Opfern! Der Puff ist immer so teuer.

Yours Faithfully,
Mrs. Henrita Pieres

Voller Verachtung für deine Intelligenz
Dein Vorschussbetrugsspammer

PS: Wer einmal so richtig lachen möchte, kann bei Heise Online nachlesen, wie „John Doe“ einen derartigen Spammer gehackt hat. Dabei wird deutlich, was das für Idioten sind und mit wie großer „Gründlichkeit“ diese Idioten vorgehen – aber auch, dass es sich um Organisierte Kriminalität handelt.

Warning! Account was compromised!

Sonntag, 21. April 2019

WICHTIG! Nichts an den Behauptungen in der Spam stimmt. Es handelt sich um einen Bluff. Nicht bezahlen! Solche Erpressungen wurden in der Vergangenheit immer wieder versucht. Ich warte schon seit Monaten darauf, dass meine Freunde mir erzählen, wie komisch ich bei der Masturbation aussehe;)

Wer mir nicht glauben kann, dass diese Erpressung substanzlos ist, weil ich nur ein dahergelaufener Blogger bin, der im Web vieles behaupten kann: Bitte einfach mal bei der Polizei fragen! Aber auf gar keinen Fall den Verbrechern Geld geben!

Von: nacht-loeschen-waechter (at) tama-ungueltig-gothi (punkt) de
An: nacht-loeschen-waechter (at) tama-ungueltig-gothi (punkt) de

Die Absenderadresse ist gefälscht. Man kann jede beliebige Absenderadresse in die Mail schreiben, ganz ähnlich, wie man auch jeden beliebigen Absender auf einen Brief schreiben könnte. Der angegebene Absender wird nicht überprüft. Der Mailzustellung wird davon nicht beeinträchtigt.

He​llo​,

Das ist mal wieder genau mein Name! :D

Sollte so eine angebliche Gruppe von Hackern…

We​ are​ a te​am o​f hacke​rs who​ have​ co​mpro​mise​d yo​ur de​vice​. To​ de​mo​nstrate​ we​ have​ FULL acce​ss to​ yo​ur de​vice​ and all yo​ur file​s we​ have​ de​live​re​d you this e​mail fro​m yo​ur ve​ry o​wn e​mail acco​unt and also​ we​ kno​w, as an e​xample​, that o​ne​ o​f the​ passwo​rds yo​u utilize​d o​nline​ was „hammer06″.

…die meinen Rechner gepwnt und wochenlang wie ein quiekendes Schweinchen in meinen Daten gesuhlt hat, nicht aus meiner Korrespodenz der letzten zehn Jahre meinen richtigen Namen rauslesen können? Aber nein: Alles, was dieser Kotnascher von Spammer kann, ist den Absender fälschen und mir ein Passwort nennen, das ich früher als Wegwerfpasswort für viele Anmeldungen in Webforen benutzt habe. Vermutlich denkt er, dass ich mich erschrecke und beeindruckt bin. Und dass ich dann die weiteren Behauptungen für glaubwürdig halte.

So​me​ time​ in the​ past yo​u visite​d an adult we​bsite​ (se​x) that was infe​cte​d with a tro​jan virus that we​ cre​ate​d, this tro​jan virus do​wnlo​ade​d itse​lf o​nto​ yo​ur syste​m, trigge​re​d yo​ur cam and starte​d re​co​rding yo​u. We​ save​d a fe​w vide​o​ clips o​f yo​u, „satisfying yo​urse​lf“ (yo​u kno​w what we​ me​an), o​nto​ o​ur se​rve​r. We​ additio​nally sto​re​d all yo​ur so​cial me​dia and e​mail co​ntacts and a lo​t o​f o​the​r data fro​m yo​ur syste​m. Our tro​jan virus also​ e​stablishe​d a backdo​o​r that will co​nstantly give​ us FULL acce​ss to​ yo​ur de​vice​, e​ve​n if yo​u alte​r all yo​ur passwo​rds.

Großes Kino im kleinen Köpfchen! Irgendwann einmal (das Datum und die Uhrzeit gibt der Spammer lieber nicht an, sonst würde vermutlich mehr als der Hälfte der Empfänger sofort auffallen, dass mit den ausgedachten Daten etwas nicht stimmen kann) habe ich also eine Seite mit Rubbelfilmen besucht, und ein fieser Trojaner hat dann eine Aufnahme davon gemacht, wie ich an meinem Gemächte herumspiele. Das klingt besonders lustig in meinem Fall, denn ich habe gar keine Kamera an meinem Computer. Warum habe ich keine Kamera? Aus Gründen. Die bloße Tatsache, dass eine in den Computer gestöpselte Kamera selbst dann noch eine kriminelle Nutzung (etwa in Form des hier vorliegenden Erpressungsversuches) ermöglicht, wenn der Computer noch nicht einmal gehackt wurde, sollte reichen, damit auch andere Menschen meine Gründe verstehen. Sogar Mark Zuckerberg versteht, was ich meine.

Deshalb: Keine Kamera am Computer. Wer eine hat, die man nicht ausbauen kann: Ein Streifen Isolierband wirkt Wunder.

We​ co​uld fo​rward the​ dirty vide​o​s we​ po​sse​s o​f yo​u to​ all yo​ur so​cial me​dia and e​mail co​ntacts and de​stro​y yo​ur so​cial life​. Yo​ur life​ will ne​ve​r be​ the​ same​ if we​ do​ this so​ we​ will give​ yo​u ONE (just ONE) o​ptio​n to​ make​ this all go​ away like​ this ne​ve​r e​ve​r o​ccurre​d.

Komm, Spammer, mach schon! Ich freue mich schon auf die Komplimente, was für einen wunderschönen Penis ich habe. Leute, die ernsthaft glauben, dass du ihr Sozialleben mit der Anschuldigung „Du hast gewichst“ zerstören kannst und sich deshalb von dir verängstigen lassen, müssen im Gegensatz zu mir erhebliche Lebenslügen mit sich herumschleppen. Der einzige, der sich durch so eine miese, kalte und charakteroffenbarende Nummer nachhaltig sozial unmöglich macht, Spammer, der bist du. Und zwar wegen deines stinkenden Charakters.

Whe​n yo​u o​pe​ne​d this me​ssage​ a se​cre​t pixe​l in this e​mail initiate​d a time​r o​n o​ur se​rve​r with all yo​ur info​rmatio​n o​n it. Starting no​w yo​u have​ 8 (just 8, no​t a minute​ mo​re​!!) ho​urs to​ fo​rward us a single​ payme​nt.

Nicht einmal das stimmt. In meinem Fall kann es gar nicht stimmen. Selbstverständlich benutze ich eine Mailsoftware, die keine externen Grafiken von irgendwo aus dem Web nachlädt, so dass diese Art Tracking unmöglich ist, weil sie an der Wurzel unterbunden wurde. Man muss ja nicht gleich jedem Kriminellen, jedem asozialen Spammer und jedem beruflichen Lügner von Werber mitteilen, dass die Mails auch gelesen werden. Ich empfehle jedem Menschen, genau das Gleiche zu tun. Der Thunderbird ist Frei, kostet kein Geld und ist auch für Menschen ohne besondere technische Kenntnisse sehr einfach zu installieren und zu konfigurieren. Also: Bitte einfach zugreifen! Er ist übrigens auch unendlich viel besser als jeder Webmailer.

Be​lo​w yo​u will find o​ur bitco​in addre​ss, yo​u ne​e​d to​ transfe​r EXACTLY $720 (USD) in bitco​ins to​ that addre​ss. If yo​u are​ unaware​ ho​w yo​u can buy bitco​ins yo​u can use​ any o​nline​ se​arch e​ngine​ and type​ „ways to​ buy bitco​ins o​nline​“, it is re​ally simple​ and o​n many site​s it is instantly.

He​re​ is o​ur bitco​in addre​ss, yo​u have​ to​ co​py/paste​ it, it is case​ se​nsitive​:

************************************************

18nxEuBTjo4QiRa6kaJCGdi1DFPHPSapWW

************************************************

Natürlich habe ich im Zitat die Wallet-Adresse geändert.

Einer der Gründe, weshalb viele Menschen, die auf diese Spam eigentlich reingefallen wären, dennoch kein Geld bezahlen werden, dürfte darin liegen, dass sie daran scheitern, sich Bitcoin zu kaufen. Dass diese Menschen dann tagelang von ihrer Angst vor schweren sozialen Konsequenzen gepeinigt werden, nimmt dieser schmierige, asoziale Verbrecher von Spammer in Kauf. Hauptsache, sein eigenes Geschäftchen läuft. Widerlich!

Whe​n yo​ur payme​nt sho​ws up within 8 hrs yo​ur data we​ sto​re​d o​n o​ur se​rve​r will be​ e​rase​d, yo​u will ne​ve​r he​ar fro​m us again plus the​ backdo​o​r o​n yo​ur de​vice​ will kill itse​lf.

Warum sollte man einem Erpresser, der durch seine Erpressung schon zeigt, was für ein „Ehrenmann“ er ist, eigentlich glauben, dass er nicht wieder und wieder und mehr und mehr Geld fordert? Weil er so schöne Augen hat, die nicht lügen können? Weil er so freundliche Spam schreibt? Es ist egal, wie man es dreht und wendet: Dieser Typ darf kein Geld für seine Nummer kriegen.

If yo​ur transactio​n do​e​sn’t co​me​ in in time​ o​ur syste​m will se​nd yo​ur dirty vide​o​ clips to​ all yo​ur so​cial me​dia and e​mail co​ntacts, de​stro​ying yo​ur so​cial life​, furthe​rmo​re​ yo​ur syste​m will lo​ck itse​lf and yo​u will ne​ve​r e​ve​r be​ able​ to​ use​ it again.

Fehlt nur noch die Behauptung, dass ich kein neues Betriebssystem mehr installieren kann, weil er die Selbstzerstörung meines Computers aktiviert und meine CPU dann den Warp-Kern ausstößt. :mrgreen:

The​ cho​ice​ is up to​ yo​u!

So werde ich das auch machen, wenn ich Menschen ausraube. Ich halte ihnen ein Messer an die Kehle und sage: „Gib mir dein Geld oder stirb! Du hast die freie Wahl“. Was für ein widerliches Arschloch! Gut, dass dieser Fruchtzwerg von Spammer gar nichts in der Hand hat.

Do​n’t fo​rge​t, yo​u have​ o​nly 8 ho​urs so​ yo​u be​tte​r initiate​ the​ purchase​ right away!

Gesehen. Gelacht. Gelöscht.

proposal!!!

Montag, 9. November 2015

Aber mit drei Ausrufezeichen!!! (Und damit sicher im Spamfilter ausgesiebt, denn abgesehen von Fortsetzungspunkten schreibt kein fühlender und denkender Mensch die lustigen Zeichen am Ende eines Satzes doppelt und dreifach – solches bleibt den Dummen, den Werbern und den Spammern belassen. Einen Interrobang lasse ich ja noch durchgehen, aber diese Frage- und Ausrufezeichenhorden nicht.)

Und, was schlägst du mir nun vor, Spammer?

Hello,
I have a proposal for you. Kindly get back to me.

Ah, richtig: Einen Vorschlag schlägst du mir vor. Wer wissen will, was es ist: Einfach auf die Spam antworten! Denn diesmal war das Mailpapier schon alle. Es ist eine Katze im Sack. Die als Spam kommt. An „Hello“ adressiert. Großes Formulierungskino aus dem kleinen Köpfchen!

Best Regards.
Ragona Gioacchino.

Mit Sehnsucht blicke ich auf die Zeit zurück, in der sich die Spammer wenigstens noch etwas für die Einleitung eines Vorschussbetruges ausgedacht haben…

hi

Montag, 16. März 2015

Oh, mal wieder ein Qualitätsbetreff!

Hello dear

Ich kenn dich nicht, aber…

My name is Miss zaida, i found your email profile while browsing the internet today.

…ich habe einen Namen und du hast eine email-Adresse. Also musst du ja auch ein Profil bei diesem riesigen Internetkonzern namens „email“ haben, und das habe ich heute gesehen, als ich in meiner Hirnkrypta nach guten Ausreden für den Spamversand kramte. Seitdem…

Actually i became interested to have you as a friend, if you wouldn’t mine. I have decided to contact you in other to have a good relationship with you.

…juckt es mir unwiderstehlich zwischen den Beinen und ich möchte unbedingt etwas mit dir anfangen, obwohl ich dich nicht kenne. Du hast doch nichts dagegen, Süßerchen?!

However if you have the desire just as i do, please i will like you to reply me back, so that i can introduced myself very well and send my photos, for you to know whom you are communicating with.

Wenn auch du sexuell unterfordert und deshalb heiß auf dir persönlich völlig unbekannte, süße Schmusekätzchen im Sack bist, die zu allem Überfluss mit einer unpersönlich formulierten Spam kommen, dann sei doch bitte so doof, mir zu antworten. Ich erzähle dir dann auch endlich ein paar Lügen, wer ich bin und hänge da ein paar aus dem Web zusammengesuchte hübsche Fotos dran, damit du eine falsche Vorstellung davon bekommst, mit wem du überhaupt kommunizierst.

I am looking forward to receive your urgent response, thank you and may God bless you.

Bitte antworte schnell! Unsere kleine Bande hat zurzeit nur noch dreißig Opfer, denen wir mit süßen E-Mails und dick aufgetragenen Lügen das Geld aus der Tasche labern. Die können kaum noch unsere Bordellrechnung bezahlen. Wir sind sechs Leute, die das rund um die Uhr machen und so auf einen ansehnlichen Stundenlohn kommen, wenn man das mal mit den Leuten vergleicht, die weniger widerwärtige, aber dafür anstrengendere Arbeiten machen. Möge Gott dir das Gehirn wegsegnen, damit du immer dumm bleibst und bis zum bitteren Ende auf unseren plumpen Betrug reinfällst.

Your new friend, zaida

Deine neue Brieffreundschaft mit dem schnell ausgedachten Namen.

Let me introduce myself

Dienstag, 24. Juni 2014

Hello, my name is Leopoldo Wagner, M. D., and I‘m your new family physician.

Wenn ein Spammer mein Arzt ist, wird der Tod zur Kur.

I want to recommend you online pharmacy with great amount of medicine and 70% discount.

Denn das einzige, was ein Canadian-Pharmacy-Spammer will, ist: Mir Pillen andrehen, die wesentlich billiger als irgendwo anders sind. Trotzdem macht der damit Reibach. Was könnte es wohl sein, was dieser Halunke bei den Pillen weglässt? :mrgreen:

I haven’t believed till I checked it by myself. I‘m sending you my vCard, so you are able to find more info about me as well as link of mentioned pharmacy.

Das ist die Innovation dieser Spam. Es steht kein Link mehr drin, sondern stattdessen hängt eine VCard dran. Die enthält hier allerdings nicht nur Name, Mailadresse und eine bemerkenswerte dienstliche Anschrift…

Screenshot der Darstellung dieser VCard im Mozilla Thunderbird

…sondern auch die URL, unter der dieser „Arzt“ aus New York, USA seine Praxis eröffnet hat, in der TLD Russlands, versteht sich.

Immer wieder lustig, was sich Spammer ausdenken, um sich an die Spamfilter vorbeizumogeln. Allerdings ist kaum zu erwarten, dass diese Masche zu einem großen Erfolg führt, denn VCards werden zwar immer noch – im Gegensatz etwa zu wirksamer Ende-zu-Ende-Kryptografie – von jedem Mailclient direkt unterstützt, sind aber im Alltag so gut wie tot. Ich habe über ein Jahr lang keine mehr gesehen. (Obwohl sie ganz nützlich sind…) Sehr viele Empfänger dieses Sondermülls werden gar nichts damit anzufangen wissen.

HELLO

Freitag, 20. Juni 2014

Der Deppenbetreff der extradummen Spammer!

Dear Friend,

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wer du bist…

I am Peter Ben, Personal banker and account officer to the late UWE Gemballa who was murdered in South Africa, before his death he was the former CEO of the Porsche tuning company that bears his name.

…und für mich selbst habe ich mir einen hübsch klingenden Namen ausgedacht. Ich bin Bankangestellter bei einer Bank, die im Gegensatz zu mir keinen Namen hat, und die hatte einen Kunden, der totgemacht wurde. Und deshalb…

My urgent need for a foreign partner has made me to contact you for this transaction. I got your contact from yahoo Tourist search while I was searching for a foreign partner.

…schreibe ich einfach wahllos irgendwelche Leute mit dem Namen „Dear Friend“ an und behaupte, ich hätte ihre Kontaktadresse bei einem obskuren Service von Yahoo gefunden. Weil, das musste verstehen! Das macht man bei den Banken so.

As this message might meet you in utmost surprise. However, it all just sure of your capability and reliability to champion this business opportunity when I prayed to the good Lord about you.

Sicher, zunächst ist das etwas überraschend, weil die Banken ja sonst eher ein bisschen vorsichtig mit dem Geld umgehen, aber hey, vergiss das alles. Und überhaupt, ich habe sogar zu meinem Gott, dem Herren der Lügen, der Dummheit und der Gewalt gebetet, und der hat mir auch gesagt, dass du ein gutes Opfer bist. Und wenn nicht du, denn ein andere von den vielen Empfängern dieses Müllbriefes.

Before his death he left the sum of 22Million USD with the ABSA Bank of South Africa were i currently work and all attempts to communicate with him family was to no avail and he never included any next of kin on this account and until now no one has stepped forward to lay claims on the entire funds.

Und jetzt pssst! Ich verrate dir mal ein paar ganz geheime Geschäftsgeheimnisse. Meine ausgedachte Leiche hat 22 Megadollar auf dem Konto. Und weißte was… die erbt niemand!

Therefore i require your partnership to stand as his next of Kin to enable me prepare all legal paper works in your name to have the funds moved out in your name, and if you agree do respond back to me to enable me furnish you with more details as to the way forward in how this can be achieved.

Komm, da setzen wir einfach mal dich als Erben ein. Ich fälsche ein paar Dokumente, und dann beame ich den ganzen nicht-existierenden Zaster auf dein Konto. So macht der Kontakt zur Bank doch wieder Spaß! Wenn du noch mehr heitere Lügen von mir hören möchtest, antworte mir bitte, und dann erzähle ich dir, wie wir weiter vorgehen. Das wird lustig, wenn ich mit meinen Kumpels hier eine große Aufführung über Mail und Telefon mache, mit ganz vielen Problemen, Notaren, Gebühren, und du musst immer ein paar hundert Dollar über Western Union rüberschicken, weil ich als Banker natürlich kein Bankkonto benutzen möchte.

Immediately you receive this letter. Please indicate your Willingness by sending your information to enable us enter into the official stage of this transaction.

Also antworte sofort!

I await your response.

Ich bin schon ganz heiß auf deine Antwort. Das Bordell hier ist wirklich teuer.

Thanks,

Yours Faithfully,
Mr Peter Ben
ABSA Bank
Johanessbourg,
South Africa.
Private Reply Email: infoben (at) gmx (punkt) com

Aber antworte auf keinen Fall an die Absenderadresse, denn die ist gefälscht! Und bitte ignorier auch die folgenden Zeilen, die irgendwie in die Mail geraten sind, als ich sie hier im sonnigen Johannesburg verfasst habe:

Druck+Logistik * Schlavenhorst 10 * 46395 Bocholt * Telefon (0 28 71) 24 xx-x * Telefax (0 28 71) 24 xx-xx * eMail: info (at) dul (strich) print (punkt) de * Internet: www.dul-print.de * Amtsgericht Coesfeld: D+L REICHENBERG GmbH (HRB 8119) * D+L PRINTPARTNER GmbH (HRB 8333) * D+L MEDIENSERVICE GmbH (HRB 8949) * Geschäftsführer: Karl Reichenberg

Bwahahaha! :lol:

Natürlich hat Druck+Logistik aus Bocholt (die Telefonnummer ist von mir unkenntlich gemacht worden) nichts mit dieser Spam zu tun, die Zeile dürfte da bei reingeraten sein, als Schadsoftware auf einem Firmenrechner die Mail übers Firmennetz versendet hat. Ich hoffe mal, dass dieses Problem dort mittlerweile gelöst ist… ;)

Post online

Freitag, 28. März 2014

Hello Candidate,

Ah ja, das ist ja mal wieder eine tolle, persönliche Anrede!

I would like to take this time to welcome you to our hiring process and give you a brief synopsis of the position’s benefits and requirements. This position is for you if you are taking a career break, are on a maternity leave, recently retired or simply l Schedule from 2 to 8 hours per day. We can guarantee a minimum 20 hrs per week occupation. Wages: $2000 per month plus commission, paid monthly.

Der Spammer hat nicht die geringste Ahnung, wer ich sein könnte, aber hat einen tollen Job für mich. Für Halbtagsarbeit gibt es mindestens 2000 Dollar im Monat. Solche Jobs wird man natürlich nur mit Spam los.

Please note that there are no any fees or deposits to start working. To request an application form visit and register www.anja.in.ua/

Und das Besteste daran: Man muss nicht mal Geld bezahlen, um mit der Arbeit anfangen zu können! Man muss einfach nur eine obskure Website aufrufen und den Spammern sagen, wer man eigentlich ist, und schon bekommt man das Angebot, auf dem eigenen Konto Geld zu empfangen, das über Western Union weitergeleitet wird und unter der eigenen Anschrift Pakete zu empfangen, die man weitersendet. Die Polizei setzt dem Treiben ein Ende, bevor der erste Monat um ist. Und sie ermittelt dann wegen gewerbsmäßigen Betruges und Geldwäsche.

Yours most sincerely,
HR Department
Frederic Blare

Mit schwäbischen Gruße
Dein dich verachtender Jobangebots-Spammer
Personalabteilung einer Unternehmung ohne Namen

Hello gammelfleisch (The new printing quotation of magazine) 2014-03-20 22:

Freitag, 21. März 2014

Betreffzeilen, die mit einem Punkt enden, hatte ich ja schon oft, aber eine mit Doppelpunkt noch nicht. Und schön, wie aus der Honigtopf-Mailadresse gammelfleisch (at) tamagothi (punkt) de eine „Anrede“ gebaut wurde… :mrgreen:

Hello,

Jetzt ist es aber schon wieder vorbei mit kreativen Anreden.

Best greetings from CHINA.

Winke winke von irgendwo, wo du nicht mal kurz vorbeifahren kannst.

I am Tina and currently working for a printing company.

Ich bin Pfui Pfui und arbeite zurzeit für die Spam-Mafia.

Here below are our main products:

1. Books, catalogs, magazines, brochures, picture alum etc.
2. Cards: invitation cards, postcards, playing cards etc.
3. Calendars: Desk calendars, wall calendars and so on.

Hier sind meine wichtigsten Angebote:

  1. Sinnlose Spam für Dienstleistungen, die du nicht brauchst etc.
  2. Nervige Angebote von Unternehmen, die keine Firmierung, keine Homepage und keine Anschrift haben etc.
  3. Geschäftliche Mails als Streumunition in der Hoffnung, dass es auch mal jemanden trifft, der darauf reagiert and so on.

Einen Sechsjährigen, der mir erzählt, wie man eine nummerierte Aufzählung in einer HTML-formatierten Mail setzt, habe ich leider noch nicht gefunden.

Welcome to contact me for more details. Thanks.

Ich hab keine Website, keine Firmierung, keine Anschrift und nix. Antworte einfach einem Spammer und glaub ihm, was er dir erzählt!

Cheers,

Tina
Sales Specialist

Und: Frag dich gar nicht erst, wie wohl die Praktikanten aussehen, wenn ich der Spezialist fürs Geschäft bin!