Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schlagwortarchiv „Lieber Webmaster“

Re: [Ticket C-14335-815599573] your account

Dienstag, 5. Juli 2016

Aber ich habe gar kein Konto…

Attention!

Auch eine Art Anrede. :D

Dear webmaster, check your money balance on
http://bijgekruid.be/system-file/system/subscribe/sow.htm

Ach, hier kommt erst die Anrede. „Lieber Webmaster“ klingt doch immer wieder warm, persönlich und toll. Und weil ich so ein guter Webmaster bin, und weil da steht, dass auf irgendeinem Konto Geld rumliegt, soll ich in eine Spam klicken. Wer sagt mir das?

Money Office (Support)

Richtig, der Support im Geldbüro sagt mir das. :mrgreen:

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, was diese Reichwerdexperten mit ihren Binären Optionen für tolle Spam schreiben! Selbst werden sie allerdings nicht damit reich, sondern machen lieber so ein unsicheres Pfenniggeschäft und kassieren nur ein paar lumpige Affiliate-Groschen von halbseidenen Brokern, denen sie neue Opf… ähm… Kunden zuschanzen.

Wie stellen sich diese hirnlosen Hampelmänner eigentlich das Denken ihrer Opfer vor? Vielleicht so: „Oh, ich habe da eine Mail für mein Konto. Da steht eine Nummer im Betreff, die muss also wichtig sein. Und dann werde ich mit ‚Achtung‘ angesprochen, es ist also wirklich wichtig. Oh, ich soll mir mal anschauen, wie mein Kontostand aussieht und bekomme was zum klicken, da klicke ich einfach mal drauf, um meinen Kontostand zu sehen. Oh, eine Website, die zwar nichts mit meinem Kontostand zu tun hat, aber mir sagt, dass ich jeden Monat eine halbe Million Dollar kriegen kann, völlig ohne Bullshit. Das mache ich! Hat mir ja schließlich das Geldbüro gesagt“. Sicher, es gibt dumme und naive Leute, die dann ihren Namen und ihre Mailadresse eintragen, um auf ein Klickeknöpfchen zu klicken, das mit „Klicke hier, um mit dem Geldmachen anzufangen“ beschriftet ist. Aber so dumme und so naive Leute gibt es eh schon selten, und inzwischen müssten die meisten von ihnen längst ihre Erfahrung mit solchen Reichwerdmethoden gemacht haben…

Leider haben die dummen und kriminellen Spammer noch nicht die Erfahrung gemacht, dass wirklich keiner mehr darauf reinfällt – und können getrost davon ausgehen, dass die Mutter der Dummen immer schwanger ist.

Proposal For Paid Article Placements and Guest Blogging

Donnerstag, 12. Februar 2015

Oh, im Honigtöpfchen… das ist bestimmt total seriös und legal… :mrgreen:

Lieber Webmaster,

Das ist fast mein Name. :D

ich habe Ihre Website besucht und fand es ziemlich nützlichen Inhalte zu haben. Ich bin interessiert in bezahlte Artikel Placements und Gast-Blogging, wenn sie sich auf hochwertige Websites befinden, die wertvolle Links anbieten. Meine Nische ist online-spielen (vor allem Casino, Spiele aber auch Poker und Sportwetten). Ich veröffentlichen mehrere Seiten wo ich hervorruft, anbieten können, wenn das für Sie von Wert ist. Bitte lass mich wissen, welche online-Glücksspiel-Sites Sie vertreten und was sind Ihre Kosten. Wir würden gerne mehr gesunden Geschäftsbeziehung weiter tun.

Warten auf Ihre positive Antwort

vielen Dank Grüße

Anna Lopez

media (at) bingolatte (punkt) com

Skype:-ana (punkt) lopez[Vierstellige Ziffernfolge entfernt]

Hey, „Anna“,

du hast meine Website ja echt toll besucht! Dabei hast du zwar gar nicht die für Menschen sichtbare Kontaktadresse gefunden, und stattdessen eine, die für Menschen völlig unsichtbar ist und sich auch öfter mal ändert, aber es wäre ja wirklich zu viel Mühe, wenn du dir jede einzelne Website, die du besuchst, auch noch selbst anschauen würdest. Das kann dein Harvester-Skript doch viel besser. Dir geht es ja vor allem um Schleichwerbung auf „hochwertigen Sites“, und zwar ausgerechnet für in der BRD illegale Glücksspiele in irgendwelchen von ihren Betreibern beliebig manipulierbaren Internet-Zockhöllen, die ohne ständige Spam von solchen Enthirnungsresten wie dir keiner kennte. Ob dabei virtuelle Roulettekugeln so tun, als obs irgendwas mit Zufall zu tun hätte, oder ob Grafiken von Spielkarten den Eindruck eines gemischten Decks vermitteln sollen oder obs das miese, alte Wettgeschäft auf irgendwelche Pseudoereignisse ist, du hast für jeden Grad der Dummheit von verblendeten Zockern etwas anzubieten. Nur die Sprache, in der du deine auf Google gerichtete Spam gern hättest, die beherrschst du noch nicht, und dir fehlts trotz des Casinogeschäfts auch ein bisschen am Kleingeld, das man für einen guten Dolmetscher halt ausgeben müsste, so dass du deinen Spamempfängern lieber ganz unverständliches und teilweise absurd-komisches Gestammel ins Postfach machst. Oder du hast das Geld, möchtest damit aber lieber Koks durch die Nase ziehen und in den Puff gehen, denn wenn es dir auf Qualität ankäme und du dir Mühe gäbest, brauchtest du ja auch nicht zu spammen.

Ich wünsche dir, „Anna“, von ganzem Herzen, dass du niemanden findest, der seine Leser so sehr verachtet, dass er sich für ein paar Klimpergroschen dazu hinreißen lässt, deine Spam auf seine Website zu machen.

Und ansosten: Friss einfach Roulettekugeln und erstick dran!

Dein dich „genießender“
Nachtwächter

Voorstel voor gratis linkruil

Samstag, 6. Dezember 2014

Oh schön, heute gibts den SEO-Bullshit mal auf Niederländisch.

Beste webmaster,

Lieber Spammer, der du meinen Namen nicht kennst,…

Ik stuitte op uw site spam.tamagothi.de tijdens het surfen op het internet en ik zou graag links met u willen uitwisselen.

…es mag ja daran liegen, dass du Niederländisch besser verstehst als het Duits, aber dass es sich um ein Blog mit dem schönen Namen Unser täglich Spam handelt, dessen gesamter Inhalt aus zitierter und meist ironisch-zersetzend kommentierter Spam besteht, hast du schon mitgekriegt? Und da hast du dir dann gesagt: „Hey, da schicke ich mal eine Spam hin, vielleicht macht der einen Linktausch mit mir“.

Ach, du hast dir die Site gar nicht angeschaut, sondern schreibst das nur so in deine Müllmails rein, mit denen du jede auf Websites erwähnte Mailadresse vollmachst. Na gut, dann weiß ja jeder, was…

Wat ik te bieden heb is een gratis, eerlijke en gunstige deal in ruil voor een backlink.

…von deinem kostenlosen und vor allem echt jetzt mal total ehrlichen Angebot zu halten ist. :mrgreen:

Übrigens: Ich werde garantiert niemals mit jemanden einen so genannten „Linktausch“ machen. Ich mache das mit dem Web für menschliche Leser, nicht für Maschinen – und die einzigen Links, die ich setze, sind solche, von denen ich glaube, dass sie für meine Leser irgendwie nützlich oder interessant sein könnten. Die Idee, dass man irgendwelche Websites mit Bullshit-Verlinkung in den Suchmaschinen nach oben befördern sollte, ist einfach nur kopfkrank. Zu allem Überfluss funktioniert sie nicht und ist eine Verachtung der Leser, denen ein derartiges technisches Linkgerümpel in die Augen gemacht wird. Wer auch nur über Linktausch nachdenkt, zeigt damit, dass er nicht begriffen hat, wofür dieses Web gut ist.

Op http://www.rankingscreator.com kunt u alles vinden van gidsen voor beginners tot aan meer geavanceerde onderwerpen, die ook zullen resulteren in echt verkeer naar uw site. Dit is allemaal volledig kosteloos.

So so, auf dieser tollen Website…

Screenshot der betrügerischen Website eines Linktausch-Spammers

…gibt es also alles für Leute vom Anfänger-SEO bis zur fortgeschrittenen Hirnerweichung für umsonst. Vermutlich liegt dieser günstige Preis daran, dass sogar an einem Impressum gespart wurde – der Link „Contact“ führt nicht etwa auf eine Impressums-Seite, wie das bei jedem halbwegs seriösen Geschäftsmenschen irgendwo in der zivilisierten Welt üblich wäre, sondern ist ein einfacher mailto:-Link. Das ist vielleicht auch besser so, denn sonst würden Google, Yahoo, Microsoft, Yandex und Ask.com noch ihre Rechtsabteilung einschalten, weil ihre Marken durch illegale Spam in den Dreck gezogen und für kriminelle Machenschaften missbraucht werden. Ungewöhnlich faszinierend ist noch, wie dieser mailto:-Link gemacht wurde, das ist nämlich kein…

<a href="mailto:mailaddress@example.com">E-Mail an mich</a>

…wie es jeder normal denkende Mensch formulieren würde, das ist stattdessen ein kleiner Ausflug in ASCII, damit die Mailadresse auch ja nicht klar im Quelltext steht:

Ausschnitt aus dem HTML-Quelltext der Website des Spammers

Falls das eine Idee von dir sein sollte, Spammer, wie du es vermeiden kannst, selbst von Spammern zugespammt zu werden, muss ich dich enttäuschen: Natürlich kann jeder 08/15-Harvester, der von einem ölfjährigen Nachwuchshäcker geschrieben wurde, HTML-Entitäten in Klartext verwandeln. Warum? Na, weils für jede gängige Programmiersprache Standardbibliotheken gibt, die das können und die überdem kinderleicht zu verwenden sind. Das solltest du als Spezialexperte für Internet und so Kram doch wissen… :mrgreen:

Ach ja, auf deiner tollen Website, auf der ich alles finden kann, gibt es ansonsten… nichts. Nein, keines dieser Schlagwörter unten in der Seite ist mit irgendetwas verlinkt, so dass man näheres darüber nachlesen könnte. Es ist eine einzelne Seite. Inhaltslos. Hohl wie der Schädel eines Spammers. Potemkinsches Blendwerk im Web, gemacht, um Dumme zu beeindrucken.

Ik hoor graag hoe u erover denkt, aangezien ik er naar uitkijk om links met u uit te wisselen.

Ich kann dir sagen, was ich davon halte, Links mit dir zu tauschen, Spammerchen: Ungefähr das gleiche wie vom Geschlechtsverkehr mit einer pockennarbigen Pestleiche.

Hoogachtend,

Ich verachte dich auch!

Lotte de Vries – rankingscreator.com
nl.linkedin.com/pub/lotte-de-vries/80/217/349/

Boah ey, du bist auf LinkedIn! Das ist ja fast so überzeugend, als wenn du mir eine beglaubigte Kopie deines Passes übersenden würdest. Was da – von dir selbst geschrieben – alles über dich steht, ist bestimmt genau so ehrlich wie alles, was ich durch deine asoziale und illegale Spam schon von dir kennengelernt habe.

Werd einfach Kunde deiner eigenen kriminellen Websites, die du durch spammige Linktauscherei irgendwie vor ein größeres Publikum tragen willst… und krepier an deiner eigenen Doofheit!

Dein dich genießen müssender
Nachtwächter

Hi – link on your site

Sonntag, 20. April 2014

Oh, mal wieder ein Qualitätsbetreff…

Dear owner of http://spam.tamagothi.de,

Mein Name ist aber „Guten Tag“. :mrgreen:

My name is Mike and I represent a number of leading online companies that function in various fields that includes: online gaming, sports, international flower delivery and finance.

Du bist also der Mike. Schön. Ich bin der Elias. Du stehst für führende Online-Unternehmen, denen leider gerade die Firmierungen und Websites abhanden gekommen sind, die aber in verschiedenen Geschäftsfeldern tätig sind, unter anderem illegales Glücksspiel, Sportwetten, altmodischer Betrug und Betrug. Ich stehe für eine Welt, in der Gestalten wie du sich kostenpflichtig ihren Genickschuss abholen können und in der man das Internet wieder zum Kommunizieren benutzt, als ein Netzwerk von Computern, das Menschen zusammenbringen kann.

I was recommended to visit your site http://spam.tamagothi.de recently and was impressed by its content.

Und da hast du mal meine Website besucht, sagst du zumindest, hast festgestellt, dass ich über Spam schreibe und dir gesagt: Da schicke ich doch gleich mal eine Spam hin. Ich muss schon sagen, Mike, als der Herrgott das Gehirn verteilt hat, da hast du dich aber nicht vorgedrängelt. Gut, dass du dich zum Ausgleich auch bei Anstand und Wahrhaftigkeit zurückgehalten hast.

Vielen Dank übrigens dafür, dass du die Gammelfleisch-Adresse benutzt hast, die ich eigens für Typen wie dich angegeben habe. Das erleichtert mir das Leben doch sehr, wenn mir die Spam gleich aussortiert wird.

I believe that it could be suitable for a number of my clients. I would like to discuss the possibility of you hosting textual or banner advertisements on your site.

Du willst also, dass ich – unter den Bedingungen der Linkhaftung in der Bundesrepublik Deutschland – Links auf Websites setze, die ohne deine Spam kein fühlender Mensch freiwillig verlinken würde, damit ich mit diesen Links Google zuspamme. Nun, ich habe darauf eine einfache wie kurze Antwort, die ich dir anlässlich des heutigen Feiertages einmal in der Einkleidung schöner Musik von Wolfgang Amadeus Mozart gebe.

If this would be of interest to you please get back to me via email.

Wenn du wirklich hier vorbeigeschaut hättest, wüsstest du, wo ich Spam zu beantworten pflege, Mike.

Looking forward to doing business with you.

Was immer du auch siehst, wenn du nach vorne schaust…

Best regards,

Mike Walker
Client side acquisition
http://www.luckychip-media.net

Geh sterben!

Der Nachtwächter
Spamfresser am anderen Ende der Leitung
Eine Website habe ich auch, und die ist nicht mit einer Mailadresse aus der vielsagenden Domain 6ofthebestcasinos (punkt) com registriert. :D

This is NOT SPAM – this is a one-time advertising request.
We have NO INTENTION to email you again.

Diese Mail ist keine Spam, und das helle, warme Ding tagsüber am Himmel ist keine Sonne.

You can also reply to this email with REMOVE in the subject line to make sure we‘ll NEVER send you any more e-mails in the future.

Und natürlich ist diese Spam einmalig, aber man kann sich trotzdem austragen, obwohl doch niemals eine zweite Spam kommt. Spammer freuen sich immer, wenn sie erfahren, dass ihre Spam ankommt und gelesen wird. Datenhandel lohnt sich schließlich.

Linkvorschlag (Angebot)

Dienstag, 8. April 2014

Lieber Webmaster,

Genau das ist mein Vor- und mein Nachname!

Ich habe Ihre Webseite spam.tamagothi.de [sic!] gefunden, während ich im Internet unterwegs war, und würde gerne Links mit Ihnen tauschen.

Toll! Du warst „im Internet unterwegs“, hast dich da wohl ein bisschen verlaufen, hast deshalb eine „Seite“ gefunden (ja, ein einziges kleines Seitchen nur, keine Site), auf der asoziale Spammer wie du ihre Würdigung finden und hast dir gesagt: „Geil, da schicke ich doch gleich mal eine Spam hin!“ Das wirft jetzt aber ein wenig schmeichelhaftes Licht auf deine intellektuelle Leistungsfähigkeit… :D

Ach ja, und während du hier warst, hast du den Link Impressum nicht gefunden, so dass ich einfach nur „Lieber Webmaster“ heiße. Auf Klardeutsch übersetzt bedeutet diese deine Ansage so viel wie „Doofer Spamfresser-Sklave, dessen Verstand ich verachte“. Und das ist eine Ansprache, über die sich jeder Mensch auf dieser Welt freut.

Ich biete Ihnen ein kostenloses, faires und vorteilhaftes Geschäft im Gegenzug zu einem Backlink an.

Aha. Ich soll im Lande der Linkhaftung – ja, ich kann für jeden verdammten Link, den ich setze, haftbar gemacht werden – einen „kostenlosen, fairen und vorteilhaften“ Link in eine Dreckssite setzen, die nach Meinung ihres Betreibers wohl von niemanden freiwillig verlinkt würde, weshalb er ja mit illegaler und asozialer Spam (wie dieser eben in meinem Postfach angekommenen Drecksmail) um Links betteln muss.

Auf http://www.seode.org/ finden Sie alles – von Anleitungen für Anfänger bis zu fortgeschrittenen Themen, die zu echtem Traffic auf Ihrer Seite führen. All das ist komplett kostenlos.

Ist das jetzt dein Geschäft, das du Idiot mir vorschlagen willst? Ein amöbenhafter Reklamespruch für eine Website, deren Domain irgendwas mit *spuck!* SEO und Schland sagt, aber das lieber, ohne dabei die DE-Domain zu verwenden und auf der ich irgendwelche nicht nur kostenlosen, sondern sogar komplett kostenlosen Anleitungen finden könnte, wie ich echten Traffic kriege statt des falschen, den ich im Moment noch zu haben scheine… :mrgreen:

Lassen Sie mich wissen, was Sie davon halten. Ich freue mich darauf, Links mit Ihnen zu tauschen.

Ach, soll ich jetzt etwa einen Link auf diese von dir im enthirnten Reklamesprech angepriesene, gewiss total tolle Website setzen? Willst du mir und den zehntausend anderen „Genießern“ deines Standardtextes jetzt wirklich sagen, dass es da total tolle Anleitungen für jeden Menschen gibt – was für Anleitungen eigentlich, gehts darin um Autoreparatur oder um yogisches Fliegen für „echten Traffic“? – aber dass du selbst davon ausgehst, dass niemand diese total tolle und selbstverständlich „komplett kostenlose“ Website mit allen ihren total tollen und vor allem unfassbar nützlichen Anleitungen freiwillig verlinken würde?

Aber du merkst schon noch selbst, wie doof du in deiner Darlegung klingst?! Oder bist du nach einem Jahr SEO sogar dazu zu dumm geworden? Was ich von dem gnadenlos intelligenzfreien Gebrabbel so erschütternder Enthirnungsreste wie dir halte, kannst du dir vorstellen, und wenn du selbst dafür zu doof bist, kann ich es dir leider auch nicht mehr verständlich machen. Erschieß dich einfach! Aber triff auch!

Mit freundlichen Grüßen,
Sven Daffner – seode.org

Friss deine Spam selbst und stirb daran!

Dein dich genießender
Nachtwächter

Linkvorschlag (Angebot)

Dienstag, 10. Dezember 2013

Wie, ein Angebot? Na, zum Glück eines, das ich ablehnen kann.

Lieber Webmaster,

Nein, das ist nicht mein Vorname. Außerdem bin ich nicht Webmaster, sondern Webservant – sonst würde ich die ganze damit verbundene Mühe nämlich an jemanden anders delegieren.

Ich habe Ihre Webseite spam.tamagothi.de gefunden, während ich im Internet unterwegs war, und würde gerne Links mit Ihnen tauschen.

Und als „dir“ diese tolle Idee gekommen ist, warst du nicht dazu imstande, auf meiner „Webseite“ nachzulesen, wer ich bin? Und du hast, als du „Unser täglich Spam“ gesehen hast, gleich gedacht, dass du da mal eine Spam hinschickst? Weil ich ganz sicher auch Spammer verlinke, um ihre halbseidenen bis kriminellen Dreckssites in Suchmaschinen nach oben zu bringen? Endet dein Dickdarm im Schädel?

Ist schon dumm, wenn die mechanisch versendeten, pseudo-menschelnden Standardtexte durch den Kontext zu einer Realsatire werden, nicht… :D

Ich biete Ihnen ein kostenloses, faires und vorteilhaftes Geschäft im Gegenzug zu einem Backlink an.

Oh toll, es ist „kostenlos“. Ich muss nicht einmal dafür bezahlen, dass ich einen Link auf die Website eines Spammers setze.

Auf http://www.seode.org/ finden Sie alles – von Anleitungen für Anfänger bis zu fortgeschrittenen Themen, die zu echtem Traffic auf Ihrer Seite führen.

Immerhin hat dieser Müll-SEO etwas Extratolles im Angebot: Echten Traffic. Dieser ist irgendwie von „falschem“ zu unterscheiden. Zum Beispiel am Echtheitssiegel auf den Datenpaketen.

Und das Obertollste daran:

All das ist komplett kostenlos.

Es kostet gar kein Geld, sich eine Website anzuschauen! :mrgreen:

Lassen Sie mich wissen, was Sie davon halten. Ich freue mich darauf, Links mit Ihnen zu tauschen.

Was ich von Leuten wie dir halte, die Suchmaschinen mit Müll-Links zuspammen, auf dass die Menschen nicht mehr finden, was sie suchen, sondern das, was Spammer wie du sie finden lassen wollen, kann ich hier leider wegen mangelnder Druckreife nicht schreiben.

Mit freundlichen Grüßen,

Sven Daffner – seode.org
http://de.linkedin.com/pub/sven-daffner/4a/9b1/523

Geh sterben!

Der Nachtwächter
Ohne idiotische Links auf irgendwelche Profile bei irgendwelchen Datensammlern, die kostenloses Kommunizieren anbieten, als wenn es das nicht ohne diese Datensammler gäbe…

Kostenlos Links tauschen

Samstag, 9. November 2013

Lieber Webmaster,

Lieber Spammer, der du meinen Namen nicht im Impressum gefunden hast und eine Honigtopf-Adresse anmailst, die dein Harvester in der Website gefunden hat, ich bin dir dankbar dafür, dass du schon vor dem ersten Wort klarmachst, zu welchem Geschmeiß du gehörst.

Als Betreiber der Webseite Datenverkehr.org möchte ich Sie einladen, Links mit uns auszutauschen.

So so, Datenverkehr?! Ich möchte aber lieber Körperflüssigkeiten austauschen. :mrgreen:

Wir werden die ganze Woche lang einen einzigartigen Linktausch durchführen, der sich auf echte Links mit echtem Traffic von echten Seiten mit echten Inhalten konzentriert!

Boah ey, echte Links!!!111!elf! Und so einzigartig! :mrgreen:

Warum sollten Sie Links mit uns tauschen?
A. Komplett kostenlos.
B. Wir haben einen extrem hohen Alexa Traffic Rank im Vergleich zu anderen online SEO-Webseiten.
C. Wir belegen für verschiedene Themen die obersten Positionen bei Google.
D. Wir verfügen über reichhaltige Inhalte und sind stolz darauf!

Warum sie das machen sollten? Ganz einfach:

  1. Komplett kostenlose Reklame für Spammer und ihre Angebote.
  2. Eingestreute Erwähnung einer Hokus-Pokus-Bullshit-Zahl ohne Beleg.
  3. Eingestreute Erwähnung, dass die Seite gut bei Google steht, ohne jede weitere Erläuterung, für welche Begriffe und ohne jeden Beleg.
  4. „Wir sind die Besten. Wir sind stolz. Wir brauchen das eigentlich gar nicht. Weil wir so gut sind. Und so stolz. Sei froh, Idiot, dass wir dir anbieten, für uns Google zu manipulieren!“

Ich möchte diesen Linktausch so relevant wie möglich für Ihre Seite(n) machen, daher biete ich Ihnen eine Vielzahl von Unterseiten an, auf die Sie verlinken können – und denken Sie daran:
Seiten, die gute, relevante Links senden, werden dieselbe Behandlung erfahren, was Qualität und Relevanz betrifft.

Kurze Übersetzung:

„Mein Angebot ist für deine Website fast schon so relevant wie meine mechanisch und hunderttausendfach versendete Drecksspam persönlich ist. In Wirklichkeit geht es mir nur um Google-Manipulation durch Linkspam. Google wird dich irgendwann dafür abstrafen, weil meine Spam schlecht für Google und für die Nutzer von Google ist, aber das ist mir doch scheißegal. Du bist mir auch scheißegal. Alles ist mir scheißegal. Hauptsache, meine mutmaßlich kriminellen, aber sicher halbseidenen Angebote im Web werden wegen dieser Drecksspam hochgespült, wenn die Menschen eigentlich etwas ganz anderes suchen und finden wollen. Damit ich sie überrumpeln kann. Damit ich sie abzocken kann. Ich verachte dich. Ich verachte alle Menschen. Ich bin ein asozialer, stinkender Spammer.“

Bitte lassen Sie mich wissen, welche Art von Linktausch für spam.tamagothi.de zur Verfügung steht. Ich kann Ihnen folgendes anbieten:
Dreiseitigen/Indirekten Tausch
Links von relevanten Seiten im Inhalt
Backlinks mit hohem PR und/oder guten Inhalten
Andere Vorschläge, die Sie haben könnten…

„Ich bin sogar so schmerzbefreit wahllos in meiner Opferauswahl, dass ich meine Spam auf einer Seite unterbringen will, die mit höhnischem, verachtungsvollem Tone über Spam bloggt.“

Hier ist mein anderer Vorschlag, Drecksspammer: Knotentausch. Du gibst mir einen reißfesten Strick, ich mache da einen Knoten rein, und da steckst du dann deinen Kopf durch. Den Rest erledigt die Gravitation. Das ist ebenfalls…

Es hängt alles davon ab, was Sie anzubieten haben. Wir versprechen einen kostenlosen, fairen und ehrlichen Tausch mit allen unseren Teilnehmern.

…kostenlos, fair und ehrlich. :evil:

Saskia Schimpf – Datenverkehr.org
http://www.linkedin.com/pub/saskia-schimpf/82/8a6/725

Geh sterben!

Linkvorschlag (Angebot)

Dienstag, 3. September 2013

Ja, ich lebe noch, ich bin nur ein paar Tage zu nichts gekommen…

Lieber Webmaster,

Liebe_r Spammaster_in,

Ich habe Ihre Webseite spam.tamagothi.de gefunden, während ich im Internet unterwegs war, und würde gerne Links mit Ihnen tauschen.

ich habe Ihre Spam von heute gelsen, während ich Tauchübungen im Klärbecken machte, und ich freue mich wirklich, tief und innerlich über jede Form von Exkrement.

Ich biete Ihnen ein kostenloses, faires und vorteilhaftes Geschäft im Gegenzug zu einem Backlink an.

Wenn mir ein völlig Unbekannter in einer Spam ein Geschäft anbietet, bei dem er auch noch betont, dass es fair und vorteilhaft wäre, möchte ich hüpfen. Ich glaube übrigens auch an Feen und den Weihnachtsmann.

Auf Bestewebsiteentwicklung.com finden Sie alles – von Anleitungen für Anfänger bis zu fortgeschrittenen Themen, die zu echtem Traffic auf Ihrer Seite führen. All das ist komplett kostenlos.

Besonders erheiternd finde ich die Zusicherung, dass es „echter“ Traffic ist. Eine DoS-Attacke ist übrigens auch „echter“ Traffic. :mrgreen:

Lassen Sie mich wissen, was Sie davon halten. Ich freue mich darauf, Links mit Ihnen zu tauschen.

Was ich von Spam halte, können sie in zurzeit 2.670 kommentierten Spams auf der Website – ach nee, das heißt bei den Stümpern ja „Webseite“, weils nur eine Seite ist – nachlesen, mit der sie unbedingt Links tauschen wollen.

Mit freundlichen Grüßen,

Bettina Knop – Bestewebsiteentwicklung.com

„Bettina Knop“?

Woher kenne ich diesen Namen bloß… mal die Suche benutzen… au weia, diese Nervkacke mit „Gelegenheit zur Webverbesserung“ ist ja schon wieder ein Jahr her. Bitte nicht noch einmal diesen ganzen Bullshit!